Allgemeine Indikationen zur Genetischen Beratung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine Indikationen zur Genetischen Beratung"

Transkript

1 ZENTRUM FÜR HUMANGENETIK UND LABORATORIUMSMEDIZIN Dr. Klein und Dr. Rost GENETIK IN DER PÄDIATRIE Beratung und Diagnostik Version 05-07

2 Genetik in der Kinderheilkunde Bei der Abklärung angeborener Fehlbildungen und/oder Entwicklungsstörungen nimmt die genetische Diagnostik eine zunehmend wichtige Rolle ein. Man schätzt, dass mittlerweile rund ein Viertel der pädiatrischen Patienten in Klinik und Praxis von einer zumindest teilweise genetisch bedingten Erkrankung betroffen sind. Die Erfahrung mit der klinischen Symptomatik auch seltener genetischer Syndrome und die Möglichkeiten der zytogenetischen und molekulargenetischen Diagnostik haben in den vergangenen Jahren rasch zugenommen. Damit gelingt heute oft die Bestätigung der klinischen Verdachtsdiagnose einer genetischen Erkrankung, womit Aussagen zur Prognose und Therapie für den Patienten und zum Wiederholungsrisiko für weitere Kinder der Eltern möglich sind. Spezielle Indikationen zur Vorstellung in der pädiatrisch-genetischen Sprechstunde - angeborene Fehlbildungen und/oder Dysmorphiezeichen - nicht altersgemäße Entwicklung - Wachstumsstörungen mit Verdacht auf genetische Ursache - Verdacht auf Chromosomenstörung oder nicht-chromosomal bedingtes genetisches Syndrom Allgemeine Indikationen zur Genetischen Beratung - ein Elternteil oder ein Familienmitglied ist von einer möglicherweise genetisch bedingten Erkrankung betroffen - gesunde Eltern haben ein betroffenes Kind - wiederholte Fehlgeburten ohne erkennbare gynäkologische Ursache - Verwandtschaft der Eltern - erhöhtes mütterliches Alter - möglicherweise embryotoxische oder mutagene/teratogene Einflüsse vor oder während einer Schwangerschaft Wie gehen wir vor? Neben der Eigenanamnese, nach Möglichkeit mit allen Vorbefunden, wird eine ausführliche Familienanamnese erhoben. Im Mittelpunkt der Abklärung steht die klinisch-genetische Untersuchung des Patienten. Je nach der Symptomatik können weiterführende genetische Laboruntersuchungen indiziert sein (z.b. Chromosomenanalyse, Fluoreszenzin-situ-Hybridisierung (FISH-Analyse) oder weitergehende Verfahren wie Subtelomer- oder Array-CGH-Diagnostik). Bei Verdacht auf eine monogene Erkrankung kann eine molekulargenetische Untersuchung des krankheitsverursachenden Gens die klinische Diagnose bestätigen.

3 Labordiagnostik in der Pädiatrischen Genetik Klassische Chromosomenanalyse Standard-Untersuchungsverfahren. Das Beispiel zeigt eine Karyotypisierung mittels G-Bänderung: Nachweis einer freien Trisomie 21(Down-Syndrom). FISH/M-FISH Multicolour-FISH-Analyse: Karyogramm mit zusätzlichem Markerchromosom, das mittels M-FISH als Derivat 18 eingeordnet werden kann. Array-CGH Nachweis einer interstitiellen Deletion im Bereich 2q mittels Array-CGH. Der deletierte Bereich ist infolge fehlender Hybridisierung durch einen Signalverlust gekennzeichnet. Subtelomer-Diagnostik FISH-Analyse mit Subtelomersonden für den langen (rotes Signal) und den kurzen (grünes Signal) Arm von Chromosom 1. Die Deletion der Subtelomerregion von 1p ist gekennzeichnet. DNA-Sequenzanalyse Nachweis einer heterozygoten Punktmutation bei einer monogenen Erkrankung durch direkte Sequenzierung von PCR-Produkten.

4 Genetische Beratung und Konsiliardienst Die Genetische Beratung der Eltern umfasst Angaben zur Vererbung und zum Wiederholungsrisiko, zu diagnostischen Möglichkeiten, einschließlich ggf. pränataler Diagnostik sowie zu Prognose, Therapie und Fördermöglichkeiten des betroffenen Kindes. Bei unklarer Diagnose können Syndrom-Datenbanken zu Rate gezogen bzw. die erhobenen Befunde mit dem Einverständnis der Eltern mit anderen erfahrenen pädiatrischen Genetikern diskutiert werden. Das Gespräch zur Diagnoseeröffnung kann, wenn es gewünscht wird, auch zusammen mit dem betreuenden Arzt vorgenommen werden, ggf. auch konsiliarisch vor Ort. Auf Wunsch der Eltern können Kontakte zu Selbsthilfegruppen oder anderen betroffenen Eltern vermittelt werden. Dr. med. Imma Rost Fachärztin für Humangenetik und Kinderheilkunde* *Kinderheilkunde nicht praktizierend Genetische Beratungsstelle München-Pasing Haberlandstraße Kaflerstraße Bahnhof Pasing 500 Meter Lortzingstraße Bodenseestraße Lortzingstraße 26 Landsbergerstraß Lortzingstr München Terminvereinbarung Tel.: 089/ Genetische Beratungsstelle Martinsried Lochhamerstraße 29 Frauenhoferstraße Lochhamerstraße Würmtalstraß Buslinie 266 Klinikum Großhadern 600 Meter Lochhamerstr Martinsried Terminvereinbarung Tel.: 089/

5 Folgende Angaben/Unterlagen helfen uns bei Beratung und Diagnostik - Anamnese, ggf. Familienanamnese - Leitsymptome - Entwicklungsstatus - Vorbefunde, Arztbriefe Zytogenetische Diagnostik Chromosomenanalyse (Karyogramm) (1) Molekularzytogenetische Diagnostik FISH-Diagnostik (z.b. Mikrodeletionsnachweis) (1) Subtelomerdiagnostik (1) M-FISH (1) Array-CGH (2) Molekulargenetische Diagnostik Zieldiagnostik bei Verdacht auf monogene Erkrankung (siehe Anforderungsformular Pädiatrische Genetik/Postnatale Diagnostik) (2) Untersuchungsmaterial (1) 2 ml Na/Li-Heparin-Blut (2) 2 ml EDTA-Blut (oder Wangenschleimhauttupferabstrich) Versand Normaler Postweg, kostenlose Probenabholung auf Wunsch Dauer der Untersuchung Zytogenetik ca. 2 Wochen Molekularzytogenetik/Molekulargenetik 2 6 Wochen Kosten Die Abrechnung erfolgt für gesetzlich Versicherte nach Kapitel 11 des EBM2000+ und ist über den gelben Ü-Schein Muster 6 (Auftragsleistung) anforderbar. Humangenetische Untersuchungen aus dem Kapitel 11 sind nicht budgetiert. Bei privat Versicherten erfolgt die Abrechnung nach Kapitel M III bzw. N III der GOÄ. Qualitätsmanagement Akkreditiert nach DIN EN ISO/ IEC 17025, DIN EN ISO (DAC-ML ), EFI-Akkreditierung Anmeldung zur Genetischen Beratung Zentrale Telefonnummer: 089/ Beratungsstelle Martinsried, Lochhamerstr. 29 Beratungsstelle München-Pasing, Lortzingstr. 26

6 Klinische Genetik Molekulargenetik Zytogenetik Reproduktionsgenetik Immungenetik Immunbiologie Pharmakogenetik/Nutrigenetik Abstammungsgutachten Molekulare Onkologie Molekulare Mikrobiologie/Virologie Akkreditiert nach DIN EN ISO/ IEC 17025, DIN EN ISO 15189, EFI-Akkreditierung ZENTRUM FÜR HUMANGENETIK UND LABORATORIUMSMEDIZIN Dr. Klein und Dr. Rost Gemeinschaftspraxis GbR Lochhamer Str. 29 D Martinsried Tel.: 089/ Fax: 089/ DAC-ML

Praxis für Humangene k Tübingen Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup Fachärz n für Humangene k

Praxis für Humangene k Tübingen Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup Fachärz n für Humangene k Allgemeine Informationen Patient / Ratsuchender Geschlecht: q männlich q weiblich Einsender / Klinik Name, Einrichtung: Straße: PLZ/Stadt: Telefon: Untersuchungsmaterial E-Mail: q Blut ml (mind. 3 ml EDTA-Blut)

Mehr

Labordiagnostik in der Mikroimmuntherapie

Labordiagnostik in der Mikroimmuntherapie ZENTRUM FÜR HUMANGENETIK UND LABORATORIUMSMEDIZIN Dr. Klein und Dr. Rost IMMUNOLOGIE/IMMUNGENETIK Beratung und Diagnostik www.medizinische-genetik.de Version 05-07 Labordiagnostik in der Mikroimmuntherapie

Mehr

HUMANGENETISCHE BERATUNG BEI FEHLGEBURTEN

HUMANGENETISCHE BERATUNG BEI FEHLGEBURTEN HUMANGENETISCHE BERATUNG BEI FEHLGEBURTEN Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 IHRE PARTNER IN GENETISCHER BERATUNG UND DIAGNOSTIK WW W.DNA-DIAGNOSTIK.HAMBURG GEMEINSCHAFTSPRAXIS IN KOOPERATION MIT DEM PRÄNATALZENTRUM

Mehr

11. Gebiet Humangenetik

11. Gebiet Humangenetik Auszug aus der Weiterbildungsordnung der Ärztekammer Niedersachsen und Richtlinien vom 01.05.2005, geändert zum 01.02.2012 (siehe jeweilige Fußnoten) 11. Gebiet Humangenetik Definition: Das Gebiet Humangenetik

Mehr

Praxis für Humangene k Tübingen Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup Fachärz n für Humangene k

Praxis für Humangene k Tübingen Dr. med. Dr. rer. nat. Saskia Biskup Fachärz n für Humangene k Allgemeine Informationen Fötus von Name Mutter: Vorname Mutter: Geburtsdatum Mutter: Geschlecht des Fötus: q männlich q weiblich q unbekannt Ausschluss MCC bereits erfolgt? Untersuchungsmaterial q Fruchtwasser

Mehr

MGZ DAS HUMANGENETISCHE BERATUNGSGESPRÄCH. Patienteninformation. Medizinisch Genetisches Zentrum

MGZ DAS HUMANGENETISCHE BERATUNGSGESPRÄCH. Patienteninformation. Medizinisch Genetisches Zentrum MGZ Medizinisch Genetisches Zentrum Patienteninformation 1 DAS HUMANGENETISCHE BERATUNGSGESPRÄCH 3 DAS HUMANGENETISCHE BERATUNGS - GESPRÄCH Grundsätzlich ist die humangenetische Beratung ein Informa tionsgespräch,

Mehr

Pränatale array-cgh. Abklären und erkennen. Für eine erweiterte pränatale Vorsorge

Pränatale array-cgh. Abklären und erkennen. Für eine erweiterte pränatale Vorsorge Pränatale array-cgh Abklären und erkennen Für eine erweiterte pränatale Vorsorge Untersuchung für Schwangere mit speziellen Risiken Array-CGH: Warum kann sie nötig sein? Chromosomen: Die Träger der Erbinformationen

Mehr

Logbuch für das Praktische Jahr. Institut für Humangenetik Name:

Logbuch für das Praktische Jahr. Institut für Humangenetik Name: Logbuch für das Praktische Jahr Institut für Humangenetik Name: Liebe PJ-Studierende, herzlich Willkommen im Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Leipzig AöR. Wir freuen uns sehr, dass Sie

Mehr

BLUTPROBEN FÜR DIE MOLEKULARGENETISCHE ANALYSE VON ERBKRANKHEITEN

BLUTPROBEN FÜR DIE MOLEKULARGENETISCHE ANALYSE VON ERBKRANKHEITEN Klinik für Dermatologie & Venerologie Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Klinik für Dermatologie und Venerologie. Hauptstr. 7. 79104 Freiburg Epidermolysis bullosa-zentrum

Mehr

Pränatale genetische Diagnostik

Pränatale genetische Diagnostik Pränatale genetische Diagnostik Vorgeburtliche Diagnostik Überblick der Testverfahren Die pränatale Diagnostik ermöglicht den Nachweis von genetisch bedingten Erkrankungen und Entwicklungsstörungen vor

Mehr

Sehr geehrte Ratsuchende!

Sehr geehrte Ratsuchende! Genetische Beratung Sehr geehrte Ratsuchende! Sie möchten sich über die Risiken einer erblichen Erkrankung informieren, die bei Ihnen selbst, Ihren Kindern oder Verwandten aufgetreten ist? Sie möchten

Mehr

UNIVERSITÄTS-HAUTKLINIK Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000

UNIVERSITÄTS-HAUTKLINIK Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 UNIVERSITÄTSKLINIKUM Universitäts-Hautklinik, Hauptstraße 7, D-79104 Freiburg UNIVERSITÄTS-HAUTKLINIK Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 Ärztliche Direktorin Univ.-Prof. Dr. L. Bruckner-Tuderman Epidermolysis

Mehr

Methoden der invasiven Pränataldiagnostik. Methoden zur Beurteilung der fetalen Kondition

Methoden der invasiven Pränataldiagnostik. Methoden zur Beurteilung der fetalen Kondition Pränataldiagnostik Nicht-invasive invasive Methoden der Pränataldiagnostik Sonographie-Screening (10., 20., 30. SSW) und weiterführende Sonographie Ersttrimesterscreening Methoden der invasiven Pränataldiagnostik

Mehr

Pränatale und postnatale Chromosomendiagnostik (auch molekularzytogenetisch)

Pränatale und postnatale Chromosomendiagnostik (auch molekularzytogenetisch) B - 12.1 Humangenetik Abteilungsdirektor Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Engel Kontaktdaten Abteilung Humangenetik UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Heinrich-Düker-Weg 12 37073 Göttingen Telefon 0551 / 39-7590

Mehr

Vorgeburtliche Untersuchung aus dem Blut der Schwangeren zur Abklärung einer möglichen fetalen Trisomie 21, 18 und 13

Vorgeburtliche Untersuchung aus dem Blut der Schwangeren zur Abklärung einer möglichen fetalen Trisomie 21, 18 und 13 Patientinneninformation zum NIPT ( nicht-invasiver pränataler Test ) Vorgeburtliche Untersuchung aus dem Blut der Schwangeren zur Abklärung einer möglichen fetalen Trisomie 21, 18 und 13 Sehr geehrte Patientin,

Mehr

Antrag auf Ausführung und Abrechnung von molekulargenetischen Untersuchungen bei monogenen Erkrankungen

Antrag auf Ausführung und Abrechnung von molekulargenetischen Untersuchungen bei monogenen Erkrankungen Kassenärztliche Vereinigung Berlin Abteilung Qualitätssicherung Masurenallee 6A 14057 Berlin Praxisstempel Telefon (030) 31003-307, Fax (030) 31003-305 Antrag auf Ausführung und Abrechnung von molekulargenetischen

Mehr

Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen

Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen Normatives Fundament und anwendungspraktische Geltungskraft des Rechts auf Nichtwissen Fallkonferenz Schwerpunkt Humangenetik Genetische Beratung Genetische Beratung ist ein Kommunikationsprozess, der

Mehr

Genetik in der Pharmakologie/Pharmakogenetik

Genetik in der Pharmakologie/Pharmakogenetik ZENTRUM FÜR HUMANGENETIK UND LABORATORIUMSMEDIZIN Dr. Klein und Dr. Rost PHARMAKO-/NUTRIGENETIK Beratung und Diagnostik www.medizinische-genetik.de Version 04-07 Genetik in der Pharmakologie/Pharmakogenetik

Mehr

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht

Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht Auszug aus dem Strukturierten Qualitätsbericht gemäß 137 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 SGB V für das Berichtsjahr 2010 Institut für Humangenetik und Anthropologie B-35 Institut für Humangenetik und Anthropologie

Mehr

Genetische Beratung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Patienten und Familien mit genetischen Risiken

Genetische Beratung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Patienten und Familien mit genetischen Risiken Genetische Beratung Abklären, erkennen, vorsorgen Informationen für Patienten und Familien mit genetischen Risiken Haben Sie Fragen zu genetischen Risiken in Ihrer Familie? Wir beraten Sie gerne. Genetische

Mehr

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik V3 07/2015 Seite 1 von 5

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik V3 07/2015 Seite 1 von 5 Medizinisch Genetisches Zentrum Prof. Dr. med. Dipl. chem. Elke Holinski-Feder, PD Dr. med. Angela Abicht Fachärztinnen für Humangenetik, MVZ Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik Begriffserläuterung

Mehr

Präimplantationsdiagnostik aus genetischer Sicht. P. Wieacker Institut für Humangenetik Münster

Präimplantationsdiagnostik aus genetischer Sicht. P. Wieacker Institut für Humangenetik Münster Präimplantationsdiagnostik aus genetischer Sicht P. Wieacker Institut für Humangenetik Münster Häufigkeit genetisch bedingter Erkrankungen Geburt Leben Chromosomenstörungen ca. 0,6% ca. 0,6% Monogene Erkrankungen

Mehr

Humangenetische Beratung

Humangenetische Beratung Humangenetische Beratung Dr MEd. Martin GEncik Diagenos www.diagenos.com Allgemeines Indikation Inanspruchnahme, Rahmenbedingungen Qualifikationen Aufklärung vor Genetischer Beratung Anamnese und Befunderhebung

Mehr

Diese Kombination von multiplen Geburtsfehlern ist relativ häufig (ca. 1/ 8500 Neugeborene). Selten zeigen Betroffene eine normale Intelligenz.

Diese Kombination von multiplen Geburtsfehlern ist relativ häufig (ca. 1/ 8500 Neugeborene). Selten zeigen Betroffene eine normale Intelligenz. Praxis für Humangenetik Heinrich-von-Stephan-Str. 5 D-79100 Freiburg Information CHARGE-Syndrom Molekulargenetische Untersuchung des Gens CHD7 Praxis für Humangenetik Prof. Dr. med. Jürgen Kohlhase Facharzt

Mehr

ebm.aktuell EBM-Änderungen im Kapitel 11 Humangenetik zum 1. Oktober 2015 Juli 2015

ebm.aktuell EBM-Änderungen im Kapitel 11 Humangenetik zum 1. Oktober 2015 Juli 2015 ebm.aktuell EBM-Änderungen im Kapitel 11 Humangenetik zum 1. Oktober 2015 Juli 2015 Der Bewertungsausschuss hat die humangenetischen Beurteilungsleistungen neu gefasst und höher bewertet. Molekulargenetische

Mehr

Entwicklungsstörung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind

Entwicklungsstörung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind Entwicklungsstörung Abklären, erkennen, vorsorgen Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind Genetische Diagnostik für mehr Sicherheit und Vertrauen Entwicklungsstörungen haben oft genetische Ursachen

Mehr

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter

Qualität aus ärztlichen Händen. Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Qualität aus ärztlichen Händen Nicht invasiver Pränataltest (NIPT) Information für werdende Mütter Liebe Schwangere, als werdende Mutter befinden Sie sich wahrscheinlich in einer der emotionalsten Phasen

Mehr

Labor für Humangenetische Diagnostik Dr. med. Sabine Hentze * Dr. rer. nat. Anja Louis

Labor für Humangenetische Diagnostik Dr. med. Sabine Hentze * Dr. rer. nat. Anja Louis Allgemeine Entnahme-, Versand- und Abrechnungshinweise Probenentnahme/Versand/Abrechnung Telefon: 0621-822742 Telefax: 0621-827483 E-Mail: humangenetik-louis-hentze@t-online.de Gerne beantworten wir Ihre

Mehr

Onkologisch-genetische Erkrankungen und deren psychosozialer Einfluss im familiären Kontext

Onkologisch-genetische Erkrankungen und deren psychosozialer Einfluss im familiären Kontext Onkologisch-genetische Erkrankungen und deren psychosozialer Einfluss im familiären Kontext Dorothea Wand Medizinische Genetik USB Schönbeinstrasse 40; CH-4031 Basel Fachtagung Päd. Onkologiepflege XI/2017

Mehr

Sprechstunde. für seltene und erbliche Tumorerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Kinder- und Jugendklinik, Humangenetisches Institut

Sprechstunde. für seltene und erbliche Tumorerkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Kinder- und Jugendklinik, Humangenetisches Institut Sprechstunde für seltene und erbliche Tumorerkrankungen im Kindes- und Jugendalter Kinder- und Jugendklinik, Humangenetisches Institut Liebe Patienten, liebe Familien, liebe Kinder, Sie sind mit der Diagnose

Mehr

Fachhandbuch für F09 - Humangenetik (9. FS) Inhaltsverzeichnis. 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2

Fachhandbuch für F09 - Humangenetik (9. FS) Inhaltsverzeichnis. 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 Fachhandbuch für F09 - Humangenetik (9. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Seminar/Praktikum... 5 2. Beschreibung der Unterrichtsveranstaltungen...

Mehr

Teil B. zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. April 2019

Teil B. zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. April 2019 Teil B zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. April 2019 1. Änderung des letzten Absatzes der Nr. 2.1.4 der Allgemeinen Bestimmungen zum EBM Bei Berechnung der nachfolgenden

Mehr

Entwicklungsstörung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind

Entwicklungsstörung. Abklären, erkennen, vorsorgen. Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind Entwicklungsstörung Abklären, erkennen, vorsorgen Informationen für Eltern mit einem Sorgenkind Genetische Diagnostik für mehr Sicherheit und Vertrauen Entwicklungsstörungen haben oft genetische Ursachen

Mehr

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate)

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik Anlage 18 Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) 1. Allgemeine Grundlagen der medizinischen Biologie und Humangenetik: Zellbiologie mit besonderer

Mehr

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate)

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Medizinische Genetik Anlage 18 Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) A) Kenntnisse absolviert 1. Allgemeine Grundlagen der medizinischen Biologie und Humangenetik: Zellbiologie

Mehr

Medizinische Genetik: Beispiele aus der Praxis

Medizinische Genetik: Beispiele aus der Praxis Medizinische Genetik: Beispiele aus der Praxis SAGB/ASHM Jahrestagung Bern, 14.06.2012 Kontakt: Dr. Bernhard Steiner, Médecin Adjoint, Kinderspital Luzern bernhard.steiner@luks.ch Chinderarztpraxis, Ruopigenring

Mehr

REGISTER ALL-REZ BFM. Übersicht Materialversand REGISTER ALL-REZ BFM. Diagnose. Verlaufskontrollen

REGISTER ALL-REZ BFM. Übersicht Materialversand REGISTER ALL-REZ BFM. Diagnose. Verlaufskontrollen Übersicht Materialversand Diagnose 5 ungefärbte KM-Ausstriche (aus der 1. Spritze) 5 ungefärbte Blut-Ausstriche 2 ungefärbte Liquor-Präparate Referenzlabor (Adresse siehe Übersicht Referenzlabore) 1. Morphologie

Mehr

genomischen Mutation in bis zu 25 Kilobasen kodierender Sequenz 11445

genomischen Mutation in bis zu 25 Kilobasen kodierender Sequenz 11445 05315 Zuschlag zu den Gebührenordnungspositionen 31840, 31841, 36840 und 36841 11501 Zuschlag zu den Gebührenordnungspositionen 11502 und 11503 für die Anwendung eines Kulturverfahrens zur Anzucht von

Mehr

Humangenetik. Dr. Sabine Hentze

Humangenetik. Dr. Sabine Hentze Humangenetik Diagnostik Indikationen Ethische Fragen Dr. Sabine Hentze 1 Genetik ist Medizin Forschung Technologie und Informatik Politik 2 Humangenetik Diagnostik Indikationen Ethische Fragen 3 Diagnostische

Mehr

Curriculum. für die Weiterbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt für Humangenetik am Universitätsklinikum Ulm. Institut für Humangenetik

Curriculum. für die Weiterbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt für Humangenetik am Universitätsklinikum Ulm. Institut für Humangenetik Curriculum für die Weiterbildung zur Fachärztin/ zum Facharzt für Humangenetik am Universitätsklinikum Ulm Institut für Humangenetik Weiterbildungscurriculum zur Fachärztin/zum Facharzt für Humangenetik

Mehr

Aufklärung zur Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) Sehr geehrte Schwangere,

Aufklärung zur Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) Sehr geehrte Schwangere, Aufklärung zur Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) Sehr geehrte Schwangere, Sie haben sich heute in unserer Praxis vorgestellt, um eine Fruchtwasseruntersuchung (Amniozentese) durchführen zu lassen.

Mehr

MGZ. Medizinisch Genetisches Zentrum DIE GENETIK DER THALASSÄMIEN

MGZ. Medizinisch Genetisches Zentrum DIE GENETIK DER THALASSÄMIEN MGZ Medizinisch Genetisches Zentrum 1 DIE GENETIK DER THALASSÄMIEN < 0,1 0,1-0,19 0,2-0,99 1,0-4,9 5,0-9,9 10,0-18,9 19,0 Neugeborene mit einer krankhaften Hämoglobinstörung, pro 1000 Lebendgeburten www.ironhealthalliance.com

Mehr

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Humangenetik Prof. Dr. med. Jörg Thomas Epplen Universitätsstraße 150, Bochum

RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Humangenetik Prof. Dr. med. Jörg Thomas Epplen Universitätsstraße 150, Bochum RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Humangenetik Prof. Dr. med. Jörg Thomas Epplen Universitätsstraße 150, 44801 Bochum Handbuch zur Entnahme von Primärproben der Humangenetik RUB Kontakt Humangenetik Tel.: +49 234

Mehr

Genetische Beratung nach mehreren Fehlgeburten

Genetische Beratung nach mehreren Fehlgeburten Genetische Beratung nach mehreren Fehlgeburten 78 J. 82 J. 83 J. 43 J. 5 35 J. 35 J.? Sehr geehrte Ratsuchende, Sie haben zwei oder mehr Fehlgeburten (Aborte) erlitten, sind eventuell verunsichert und

Mehr

REGISTER ALL-REZ BFM. Übersicht Referenzlabore REGISTER ALL-REZ BFM. 1. Morphologie

REGISTER ALL-REZ BFM. Übersicht Referenzlabore REGISTER ALL-REZ BFM. 1. Morphologie Übersicht Referenzlabore Ansprechpartner Versandadresse 1. Morphologie PD Dr. A. von Stackelberg Tel: (030) 450-666 833 arend.stackelberg@charite.de 2. MRD PCR, Molekulargenetik Biobanking PD Dr. C. Eckert

Mehr

Humangenetische Untersuchungen in der Pränataldiagnostik

Humangenetische Untersuchungen in der Pränataldiagnostik Humangenetische Untersuchungen in der Pränataldiagnostik 1 Humangenetische Untersuchungen in der Pränataldiagnostik U. Köhler, E. Holinski-Feder Einleitung Eine pränatale genetische Diagnostik beinhaltet

Mehr

Christian Veltmann. Plötzlicher Herztod plötzlicher Herztod. 73 Jahre Am Abend wie immer ins Bett Morgens tot

Christian Veltmann. Plötzlicher Herztod plötzlicher Herztod. 73 Jahre Am Abend wie immer ins Bett Morgens tot Der plötzliche Herztod in der Familie Was nun? Plötzlicher Herztod plötzlicher Herztod 73 Jahre Am Abend wie immer ins Bett Morgens tot Bild Opa 31 Jahre Beim Sport zusammengebrochen VF, frustran reanimiert

Mehr

BVDH e. V. Koordinationsstelle Qualitätssicherung. RV Strukturanalyse 2015 Ergebnisse Fall 1. Ausschluss/ Hinweis weiterführenden Summe.

BVDH e. V. Koordinationsstelle Qualitätssicherung. RV Strukturanalyse 2015 Ergebnisse Fall 1. Ausschluss/ Hinweis weiterführenden Summe. Empfeh- Karyo- lung typ- Bruch- Beteilig- Karyo- Bewer- Weiter- Unter- Gene- formel Chr.- Ge- Aberpunktte Bruch-im typ tung: führende suchungen tische Patienten- ( schlecht ration region punkte be- Unter-

Mehr

Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg

Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg Pränataldiagnostik Dr. med. Regina Rasenack Universitäts-Frauenklinik Freiburg Pränataldiagnostik Definition Untersuchungen zur Erkennung von angeborenen Fehlbildungen und Krankheiten Kleine Fehlbildungen:

Mehr

AHG. Qualifikationsmaßnahme fachgebundene Genetische Beratung. 30. September 3. Oktober und 29. Oktober 1. November 2017, Düsseldorf

AHG. Qualifikationsmaßnahme fachgebundene Genetische Beratung. 30. September 3. Oktober und 29. Oktober 1. November 2017, Düsseldorf AHG Akademie Humangenetik Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.v. Qualifikationsmaßnahme fachgebundene Genetische Beratung 30. September 3. Oktober und 29. Oktober 1. November 2017, Düsseldorf Referenten

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML-13253-07-00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 19.03.2018 bis 18.03.2023 Ausstellungsdatum: 19.03.2018 Urkundeninhaber:

Mehr

Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM II

Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM II Prof. Dr. med. Renaldo Faber Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin, DEGUM III Sabine Riße Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Spezielle Geburtshilfe

Mehr

Merkblatt und Einverständniserklärung zur Fruchtwasserentnahme (Amniozentese)

Merkblatt und Einverständniserklärung zur Fruchtwasserentnahme (Amniozentese) 11 Abteilung für Geburtshilfe und Pränatale Medizin Universitätsklinikum Bonn Sigmund-Freud-Str. 25 53127 Bonn Prof. Dr. U. Gembruch Geburtshilfe und Pränatale Medizin Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde,

Mehr

Präimplantationsdiagnostik

Präimplantationsdiagnostik Präimplantationsdiagnostik Anamnese Monogenen Erkrankung Strukturelle Chromosomenveränderung Was ist Präimplantationsdiagnostik Wie funktioniert Präimplantationsdiagnostik Polkörperdiagnostik Trophoektodermbiopsie

Mehr

AHG. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene genetische Beratung Mai 2017 und Juni 2017, Würzburg. Akademie Humangenetik

AHG. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene genetische Beratung Mai 2017 und Juni 2017, Würzburg. Akademie Humangenetik AHG Akademie Humangenetik Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.v. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene genetische Beratung 24. 27. Mai 2017 und 21. 24. Juni 2017, Würzburg Referenten Prof. Dr. med

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von molekulargenetischen Untersuchungen bei monogenen Erkrankungen nach Abschnitt 11.4.

Antrag auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von molekulargenetischen Untersuchungen bei monogenen Erkrankungen nach Abschnitt 11.4. KASSENÄRZTLICHE VEREINIGUNG SACHSEN KÖRPERSCHAFT DES ÖFFENTLICHEN RECHTS Posteingangsnummer BGST Von KVS auszufüllen! auf Genehmigung zur Durchführung und Abrechnung von molekulargenetischen Untersuchungen

Mehr

Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY

Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY Patienteninformation von DR. MED. PETER BERNHARD DR. MED. BIRGIT KIRSCHEY Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Schwerpunkt: Pränatale Diagnostik DEGUM II ERgänzende Informationen zum Ersttrimester-Screening

Mehr

Listen Sie auf, welche Verdachtsdiagnosen mit dem First-Trimester-Screening abgeklärt werden können!

Listen Sie auf, welche Verdachtsdiagnosen mit dem First-Trimester-Screening abgeklärt werden können! Ersttrimester-Screening Fallbeschreibung 37-jährige Patientin. Sie befindet sich in der 11. Schwangerschaftswoche (SSW) ihrer ersten Schwangerschaft und lässt in ein Ersttrimester-Screening (First-Trimester-Screening)

Mehr

AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK. Medizinische Genetik. Wahlfach II. Gültig ab Studienjahr 2018/19

AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK. Medizinische Genetik. Wahlfach II. Gültig ab Studienjahr 2018/19 1 AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK Medizinische Genetik Wahlfach II Gültig ab Studienjahr 2018/19 2 Allgemeine Informationen Generelle Ziele des KPJs Im KPJ sollen die Studierenden

Mehr

AHG. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene Genetische Beratung. K April 1. Mai Mai 1. Juni K

AHG. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene Genetische Beratung. K April 1. Mai Mai 1. Juni K AHG Akademie Humangenetik Deutsche Gesellschaft für Humangenetik e.v. Qualifikationsmaßnahme Fachgebundene Genetische Beratung K 133-2018 28. April 1. Mai 2018 30. Mai 1. Juni 2018 K134-2018 1. 2. Juni

Mehr

Patientenaufklärung vor genetischen Analysen gemäß Gendiagnostikgesetz

Patientenaufklärung vor genetischen Analysen gemäß Gendiagnostikgesetz Patientenaufklärung vor genetischen Analysen gemäß Gendiagnostikgesetz (Exemplar für den Patienten) Die Deutsche Gesellschaft für Humangenetik (GfH) und der Berufsverband Deutscher Humangenetiker (BVDH)

Mehr

Molekularbiologische Laboruntersuchungen. Labormedizinvorlesung Krisztina Káldi

Molekularbiologische Laboruntersuchungen. Labormedizinvorlesung Krisztina Káldi Molekularbiologische Laboruntersuchungen Labormedizinvorlesung 03.04.2017 Krisztina Káldi Ziel der molekularbiologischen Laboruntersuchungen Untersuchungen der DNA-Struktur und der Expression von RNA 3,2

Mehr

PJ - Logbuch für Studierende an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Praktischen Jahr Fach: Humangenetik

PJ - Logbuch für Studierende an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Praktischen Jahr Fach: Humangenetik 01 Institut für Humangenetik PJ - Logbuch für Studierende an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Praktischen Jahr Fach: Humangenetik Angaben des Studierenden: Name,

Mehr

Gültig ist nur die Version des Handbuchs im Internet! Alle gedruckten Exemplare sind nur Informationsexemplare und werden nicht aktualisiert!

Gültig ist nur die Version des Handbuchs im Internet! Alle gedruckten Exemplare sind nur Informationsexemplare und werden nicht aktualisiert! Handbuch zur Primärprobenentnahme Institut für Humangenetik Universitätsklinikum der RWTH Aachen Pauwelsstr. 30 52074 Aachen Tel. 0241 80-80178 Fax 0241 80-82580 E-Mail: humangenetik@ukaachen.de www.humangenetik.ukaachen.de

Mehr

Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch

Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch Informationsbogen zum Aufklärungsgespräch Patientinneninformation zum PraenaTest Vorgeburtliche Untersuchung aus dem Blut der Schwangeren zur Abklärung einer möglichen fetalen Trisomie 21 Sehr geehrte

Mehr

Information zum Ultraschall in der Schwangerschaft

Information zum Ultraschall in der Schwangerschaft Information zum Ultraschall in der Schwangerschaft Sehr geehrte Schwangere Das Heranwachsen des Kindes mit dem Ultraschall zu verfolgen, gehört für die meisten zu den schönen Ereignissen in der Schwangerschaft

Mehr

Screening vs. Testing

Screening vs. Testing Symposion Winter 2014 Verstehen, was man sieht! Screening vs. Testing Array-CGH und Panel-Diagnostik Syndrom-Diagnostik (Pränatal und beim geborenen Kind) 15. Februar 2014 Vortragssaal in der Frauenklinik

Mehr

Skript zum Seminar Postnatale Zytogenetik. Schwerpunkt Chromosomale Mikrodeletionen

Skript zum Seminar Postnatale Zytogenetik. Schwerpunkt Chromosomale Mikrodeletionen Skript zum Seminar Postnatale Zytogenetik Schwerpunkt Chromosomale Mikrodeletionen Aus: Monatsschr Kinderheilk 148:55-69 (2000) Unterrichtsmaterial zusammengestellt von : Dr. Regine Schubert, Praxis für

Mehr

Zytogenetische Diagnostik. Chromosomenanalyse und Array-CGH

Zytogenetische Diagnostik. Chromosomenanalyse und Array-CGH Zytogenetische Diagnostik Chromosomenanalyse und Array-CGH 3 Einleitung Chromosomen sind die Träger der Erbanlagen (Gene). Sie befinden sich im Kern einer jeden Körperzelle. Jeder Mensch hat 46 Chromosomen,

Mehr

BVDH e. V. Koordinationsstelle Qualitätssicherung

BVDH e. V. Koordinationsstelle Qualitätssicherung unfällige als unfällig 2022 7 ja nein ja ja nein ja z.b. Hydrolethalus Syndrom ja ja ja ja ja ++: Diagnostik aus fetalen Lymphozyten bei fortgeschrittenem Gestationsalter. 2023 6 ja nein ja ja nein ja

Mehr

Humangenetische Untersuchungen Herausforderungen in der genetischen Pädiatrie. Carola Altus & Thomas Wex

Humangenetische Untersuchungen Herausforderungen in der genetischen Pädiatrie. Carola Altus & Thomas Wex Humangenetische Untersuchungen Herausforderungen in der genetischen Pädiatrie Carola Altus & Thomas Wex Humangenetik und Pädiatrie - eine enge Verbindung ca. 3-4 % der Kinder werden mit einer genetisch

Mehr

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS

INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS INFORMATIONEN FÜR DIE PRAXIS Genetische Laboruntersuchungen Oktober 2016 Genetische Laboruntersuchungen richtig abrechnen Wissenswertes für Ärzte im Überblick Der Bereich Humangenetik im Einheitlichen

Mehr

MVZ Humangenetik Mannheim

MVZ Humangenetik Mannheim MVZ Humangenetik Mannheim Genetische Beratung / Molekulargenetische Diagnostik / Molekulare Zytogenetik / Abstammungsgutachten und Vaterschaftstests m für u r t n e z z n Kompete etik n Humange www.synlab.de

Mehr

9. Frühjahrsfortbildung in St. Moritz März 2017

9. Frühjahrsfortbildung in St. Moritz März 2017 9. Frühjahrsfortbildung in St. Moritz 18. - 25. März 2017 www.sggg-fortbildung.ch BLOCKKURS ANERKANNT MIBB Zertifizierung Zertifizierter Kurs der SGUM Kongressort: Kulm Hotel St. Moritz Hintergrundbild:

Mehr

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember Teil A

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember Teil A B E S C H L U S S des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember 2016 Teil A zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. Januar

Mehr

MGZ ARZTINFORMATION WAS IST BEI DER VERANLASSUNG VON GENETISCHER DIAGNOSTIK ZU BEACHTEN? Medizinisch Genetisches Zentrum

MGZ ARZTINFORMATION WAS IST BEI DER VERANLASSUNG VON GENETISCHER DIAGNOSTIK ZU BEACHTEN? Medizinisch Genetisches Zentrum MGZ Medizinisch Genetisches Zentrum ARZTINFORMATION WAS IST BEI DER VERANLASSUNG VON GENETISCHER DIAGNOSTIK ZU BEACHTEN? Im MGZ Medizinisch Genetischen Zentrum bieten Fachärztinnen für Humangenetik eine

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ML nach DIN EN ISO 15189:2014 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 19.03.2018 bis 18.03.2023 Ausstellungsdatum: 19.03.2018 Urkundeninhaber: Medizinisches Versorgungszentrum SYNLAB Hämatologisches

Mehr

AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK. Medizinische Genetik. Wahlfach II. Gültig ab Studienjahr 2015/16

AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK. Medizinische Genetik. Wahlfach II. Gültig ab Studienjahr 2015/16 1 AUSBILDUNGSPLAN KPJ AN DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT INNSBRUCK Medizinische Genetik Wahlfach II Gültig ab Studienjahr 2015/16 2 Allgemeine Informationen Generelle Ziele des KPJs Im KPJ sollen die Studierenden

Mehr

synlab MVZ Stuttgart

synlab MVZ Stuttgart Werte für Menschen, Tiere und Umwelt Centre of Excellence synlab MVZ Stuttgart Kompetenzzentrum für Gerinnungsdiagnostik Unser Angebot Gerinnungsdiagnostik bei arteriellen und venösen Gefäßverschlüssen

Mehr

Molekulare Neuropathologie 2.0. zur Erhöhung der diagnostischen Genauigkeit bei Hirntumoren im Kindesalter

Molekulare Neuropathologie 2.0. zur Erhöhung der diagnostischen Genauigkeit bei Hirntumoren im Kindesalter zur Erhöhung der diagnostischen Genauigkeit bei Hirntumoren im Kindesalter INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR JUGENDLICHE (13-18 Jahre) Studienleiter: Prof. Dr. Stefan Pfister Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ)

Mehr

der Beitrag der Labordiagnostik im modernen Umfeld der Krebstherapie

der Beitrag der Labordiagnostik im modernen Umfeld der Krebstherapie der Beitrag der Labordiagnostik im modernen Umfeld der Krebstherapie Was können die Labors heute leisten? Prof. Dr. med. Wolfgang Korte Chefarzt und CEO Zentrum für Labormedizin St. Gallen Der klinische

Mehr

Humangenetik. Zytogenetik Teil 2. Vorlesungsmitschrift SS 05

Humangenetik. Zytogenetik Teil 2. Vorlesungsmitschrift SS 05 Humangenetik Zytogenetik Teil 2 Vorlesungsmitschrift SS 05 1 Humangenetik: Zytogenetik - Teil II Entstehungsweise von Chromosomenanomalien - de novo ( Neumutation ) geringes Wiederholungsrisiko < 1% -

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Humangenetik

Antrag auf Erteilung einer Ermächtigung zur Weiterbildung zum Facharzt für Humangenetik Landesärztekammer Thüringen Körperschaft des öffentlichen Rechts 1 Postfach 10 07 40 Telefon: 03641 614-123 07707 Jena Fax: 03641 614-129 Internet: www.laek-thueringen.de Email: weiterbildung@laek-thueringen.de

Mehr

TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE

TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE in Kooperation mit TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE Abklärung und Beratung bei gehäuftem oder frühem Auftreten von Krebserkrankungen in der Familie DIE SPEZIALKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN - KOMPETENZ FÜR IHRE GESUNDHEIT

Mehr

PATIENTENINFORMATION

PATIENTENINFORMATION PATIENTENINFORMATION Dr. med. Peter Bernhard Dr. med. Birgit Kirschey Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe SCHWERPUNKTPRAXIS FÜR GYNÄKOLOGISCHEN UND PRÄNATALEN ULTRASCHALL DEGUM II ERSTTRIMESTER-SCREENING

Mehr

CML Chromosomenanalyse und FISH Claudia Haferlach MLL Münchner Leukämie Labor

CML Chromosomenanalyse und FISH Claudia Haferlach MLL Münchner Leukämie Labor CML Chromosomenanalyse und FISH Claudia Haferlach MLL Münchner Leukämie Labor Befundbericht bei Diagnose Karyotyp: 46,XY,t(9;22)(q34;q11) 9q+ 22q- Nomenklatur Telomer Region 1 5.2 5.1 4 3 kurzer Arm "p"

Mehr

prenatal Nicht invasiver pränataler Test

prenatal Nicht invasiver pränataler Test prenatal Nicht invasiver pränataler Test 1 Sie sind schwanger. Herzlichen Glückwunsch! 2 Liebe zukünftige Eltern, wahrscheinlich ist alles gerade sehr aufregend für Sie, und es ist nur natürlich, dass

Mehr

Genetische Beratung. Was ist das?

Genetische Beratung. Was ist das? Genetische Beratung Genetische Beratung. Was ist das? In einer genetischen Beratung können Fragen zu Erkrankungen, Fehlbildungen oder anderen Merkmalen, die mit einer möglichen erblichen Ursache einhergehen,

Mehr

Fragiles X in der Familie: Vererbung, FXS, FXTAS, FXPOI. Andreas Dufke, Version PDF

Fragiles X in der Familie: Vererbung, FXS, FXTAS, FXPOI. Andreas Dufke, Version PDF Fragiles X in der Familie: Vererbung, FXS, FXTAS, FXPOI Andreas Dufke, 04.10.2014 Version PDF J Neurol Psychiatry-1943-Martin-154-7 Vererbung Geschlechtsgebundene Vererbung Was sind die Besonderheiten

Mehr

PraenaTest. Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind. Qualität aus Deutschland JETZT NEU

PraenaTest. Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind. Qualität aus Deutschland JETZT NEU JETZT NEU PraenaTest express Ihr Ergebnis in 1 Woche PraenaTest Qualität aus Deutschland Nicht-invasive Untersuchung auf Trisomien beim ungeborenen Kind Information und Aufklärung für Schwangere Liebe

Mehr

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik

Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik Patienteninformation zur Präimplantationsdiagnostik Unter einer Präimplantationsdiagnostik (PID) versteht man die genetische Untersuchung von Embryos bzw. Eizellen vor einer Übertragung in die Gebärmutter,

Mehr

TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE

TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE in Kooperation mit TUMORRISIKO- SPRECHSTUNDE Abklärung und Beratung bei gehäuftem oder frühem Auftreten von Krebserkrankungen in der Familie DIE SPEZIALKLINIK FÜR INNERE MEDIZIN - KOMPETENZ FÜR IHRE GESUNDHEIT

Mehr

Dr. med. Birgit Kirschey Dr. med. Peter Bernhard

Dr. med. Birgit Kirschey Dr. med. Peter Bernhard Dr. med. Birgit Kirschey Dr. med. Peter Bernhard Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Schwerpunkt Pränataler Ultraschall DEGUM II ERSTTRIMESTER- SCREENING (ETS) 12. - 14. Schwangerschaftswoche

Mehr

Chorionzottenbiopsie Punktion des Mutterkuchens

Chorionzottenbiopsie Punktion des Mutterkuchens Chorionzottenbiopsie Punktion des Mutterkuchens Sehr geehrte Schwangere, sie haben sich heute in unserer Praxis vorgestellt, um eine Chorionzottenbiopsie durchführen zu lassen. Vor dem Eingriff ist es

Mehr

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember Teil A

B E S C H L U S S. des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember Teil A B E S C H L U S S des Bewertungsausschusses nach 87 Abs. 1 Satz 1 SGB V in seiner 386. Sitzung am 12. Dezember 2016 Teil A zur Änderung des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) mit Wirkung zum 1. Januar

Mehr