ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY"

Transkript

1 ISCD INTERNATIONAL SOCIETY OF COMPUTERIZED DENTISTRY

2 Liebe CEREC Freunde, wir alle haben das Bestreben, in unserem Tun besser zu werden. Dies gilt besonders für unsere berufliche Arbeit und hier ganz besonders für die Kunst, perfekte Restaurationen mit CEREC herzustellen. Es ist das Zusammenspiel von Wissen, Geschick und Qualifikation und der sachgerechten Anwendung von Software und Materialien, die dafür vonnöten ist. Die CEREC Aus- und Fortbildungskurse der DDS geben Ihnen dazu das notwendige Rüstzeug. Die erfolgreiche Neustrukturierung der CEREC Fortbildung führte zu deutlichen Verbesserungen im Kursangebot. Unter der wissenschaftlichen Begleitung der DGCZ werden die Kurs wie bisher durch die DDS GmbH Digital Dental Services durchgeführt; seit 2014 durch die neu geschaffene Untergruppierung der DDS, dem CEREC Kolleg. Aufgrund der immer umfangreicheren Anwendungsmöglichkeiten der CEREC Software (chairside), hervorgerufen durch Integration von bisher auf die inlab Software beschränkten Programmoptionen wie Brücke und Abutment, haben wir die Fortgeschrittenenkurse neu strukturiert. Die Kursinhalte jeder Kursart sind detailliert beschrieben, so daß Sie sicher den für Sie geeigneten Kurstyp finden können. Gleichzeitig folgen alle Kursleiter dem beschrieben Informationskatalog. Dies ist die Voraussetzung für das neue Stufenmodell der CEREC Kurse, die inhaltlich aufeinander aufbauen. Die Stufe 1 beinhaltet das CEREC Intensivseminar. Die Seitenzahn- und Frontzahnkurse repräsentieren die Stufe 2, Stufe 3 ist ein Brücken- und Sonderkonstruktionskurs und Stufe 4 befasst sich mit fortgeschrittenen CEREC Implantat- Anwendungen. Die CEREC Chairside-Software ist Grundlage der Kurse von Stufe 1 und 2, während die Kurse der Stufen 3 und 4 auch mit der inlab Software arbeiten. Da die Kursinhalte exakt aufeinander aufbauen, ist für die Teilnahme an einem Kurs ab Stufe 2 die Teilnahme an vorangehenden Kursen Voraussetzung. Sprechen Sie die Damen des Sekretariats an, falls Sie in der Vergangenheit bereits Kurse absolviert haben und diese angerechnet werden sollen. Sie erhalten dort auch eine kompetente Beratung für den für Sie richtigen Kurs. Die weiterführenden Kurse der Stufe 2 bis 4 sollen in Zukunft in einer hochmodernen, bestens ausgestattteten Fortbildungsstätte der DGCZ in Berin stattfinden. Die Eröffnung ist für das 2. Halbjahr 2015 geplant. - Bis dahin finden diese Kurs weiterhin in den im Anhang aufgeführten Kurspraxen statt. Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir hoffen, dass wir mit diesem neuen Kursangebot Ihren Wünschen und Vorstellungen möglichst nahe gekommen sind und würden uns sehr freuen, Sie in einem der Kurse herzlich willkommen zu heißen. Im Namen des CEREC Kolleg Ihr Klaus Wiedhahn

3

4

5 Kurstermine 2015 (Freitag/Samstag) 09./10. Januar Reiss I Bensheim 16./17. Januar Rauscher I München 16./17. Januar Neumann, Brausewetter I Berlin 06./07. Februar Reiss I München 06./07. Februar Schneider I Zwickau 13./14. Februar Schweppe, Schenk I Fröndenberg 13./14. Februar Wiedhahn I Buchholz 13./14. Februar Reiss I Bensheim 20./21. Februar Fritzsche I Hamburg 06./07. März Neumann, Brausewetter I Berlin 20./21. März Fritzsche I Hamburg 20./21. März Schweppe, Schenk I Fröndenberg 17./18. April Fritzsche I Hamburg 17./18. April Rauscher I München 17./18. April Schweppe, Schenk I Fröndenberg 24./25. April Wiedhahn I Buchholz 24./25. April Neumann, Brausewetter I Berlin 08./09. Mai Fritzsche I Hamburg 08./09. Mai Kücük I Bensheim 08./09. Mai Schweppe, Schenk I Fröndenberg 08./09. Mai Rauscher I München 22./23. Mai Reiss I Bensheim 29./30. Mai Neumann, Brausewetter I Berlin 29./30. Mai Reiss I München 05./06. Juni Schneider I Zwickau 05./06. Juni Wiedhahn I Buchholz 12./13. Juni Schweppe, Schenk I Fröndenberg 26./27. Juni Reiss I Bensheim 03./04. Juli Neumann, Brausewetter I Berlin 03./04. Juli Kücük I Bensheim 24./25. Juli Schenk I Bensheim 07./08. August Reiss I Bensheim 14./15. August Wiedhahn I Buchholz 21./22. August Schweppe, Schenk I Fröndenberg 28./29. August Neumann, Brausewetter I Berlin 28./29. August Fritzsche I Hamburg 28./29. August Schenk I Bensheim 08./09. September Reiss I Bensheim 18./19. September Schweppe, Schenk I Fröndenberg 18./19. September Schneider I Zwickau 09./10. Oktober Fritzsche I Hamburg 09./10. Oktober Rauscher I München 09./10. Oktober Reiss I Bensheim 09./10. Oktober Neumann, Brausewetter I Berlin 16./17. Oktober Kücük I Bensheim 23./24. Oktober Schweppe, Schenk I Fröndenberg 30./31. Oktober Schenk I Bensheim 06./07. November Fritzsche I Hamburg 13./14. November Kücük I Bensheim 13./14. November Schweppe, Schenk I Fröndenberg 27./28. November Schenk I Bensheim 27./28. November Wiedhahn I Buchholz 27./28. November Reiss I München 11./12. Dezember Reiss I Bensheim 11./12. Dezember Neumann, Brausewetter I Berlin auf Anfrage Schenk I in Ihrer Praxis

6 Kurstermine 2015 (Freitag/Samstag) 16./17. Januar Schneider I Zwickau 30./31. Januar Rauscher I München 20./21. März Rauscher I München 27./28. März Reiss I Bensheim 24./25. April Rauscher I München 10./11. Juli Reiss I Bensheim 17./18. Juli Rauscher I München 14./15. August Schneider I Zwickau 23./24. Oktober Rauscher I München 20./21. November Reiss I Bensheim 11./12. Dezember Rauscher I München 5

7 Kurstermine 2015 (Freitag/Samstag) 27./28. Februar Rauscher I München 20./21. März Schneider I Zwickau 27./28. März Wiedhahn I Buchholz 27./28. März Neumann, Brausewetter I Berlin 26./27. Juni Rauscher I München 14./15. August Neumann, Brausewetter I Berlin 23./24. Oktober Wiedhahn I Buchholz 23./24. Oktober Schneider I Zwickau 13./14. November Rauscher I München 13./14. November Neumann, Brausewetter I Berlin 6

8 Kurstermine 2015 (Freitag/Samstag) 20./21. Februar Neumann, Brausewetter I Berlin 08./09. Mai Neumann, Brausewetter I Berlin 08./09. Mai Schneider I Zwickau 12./13. Juni Rauscher I München 30./31. Oktober Neumann, Brausewetter I Berlin 27./28. November Schneider I Zwickau 7

9 Kurstermine 2015 (Freitag/Samstag) 13./14. November Wiedhahn, Fritzsche I Buchholz 8

10 CereC Update + Umstieg - Tipps & TriCKs Schenk I Köln Die neue CEREC Software 4 hat sich inzwischen etabliert und ermöglicht dem Anwender vielfältige Einsatzmöglichkeien, die mir der vorherigen Software Version nicht möglich war. Alle Funktionen sind sowohl mit der Bluecam als auch mit der Omnicam nutzbar. Implanatversorgungen können nun auch mit den neuen Materialien chairside erfolgen. Ein virtueller Artikulator erleichtert das Vermeiden von Vorkontakten. Erfahren Sie alles, über die richtige Einstellung der Parameter, dem optimalen Workflow und dem idealen Einsatz der weiterentwickelten Konstruktionswerkzeuge. Alle Aspekte der Software werden beleuchtet. Auch die richtige Materialselektion wird besprochen. Auf Ihre Fragen wird intensiv eingegangen. Ideal für den Umsteiger, aber auch für denjenigen, der seine CEREC Einheit optimal nutzen möchte. Wir helfen Ihnen dabei. Kurstage 14. Januar 2015, 11. Februar 2015, 25. März 2015, 06. Mai 2015, 21. Oktober 2015, 25. November 2015 Kurszeiten Mittwoch 14:00-19:00 Zielgruppe CEREC Anwender Kursgebühr 395 zzgl. MwSt. Anmeldung DDS GmbH Digital Dental Services, Karl-Marx-Straße 124, D Berlin T , F , 6 Fortbildungspunkte gem. BZÄK / DGZMK CereC und Implantologie Reich, Ritter I Aachen Steigende Anforderungen an die prothetische Rehabilitation sowie die zunehmende Verschmelzung von dreidimensionaler Bildgebung und CAD/CAM haben in den letzten Jahren maßgeblich zur fortschreitenden Entwicklung von Implantat-Planungssystemen geführt. Basierend auf dreidimensionalen Daten aus der DVT können heute Implantatpositionen submillimeter genau geplant und mit Hilfe von chair-side gefertigten CAD/CAM Bohrschablonen umgesetzt werden. In diesem Workshop werden aktuelle technische Möglichkeiten wie CEREC meets Galileos, CEREC Bohrschablone und weitere Bohrschablonensysteme dargestellt und in Ihrer klinischen Anwendung simuliert. Ziel ist es die Teilnehmer mit der Technologie vertraut zu machen und die praktische Anwendung interaktiv zu erlernen. Kurstage 07. Februar 2015, 31. Oktober 2015 Kurszeiten Samstag 9:00-15:00 Zielgruppe CEREC Anwender und implantologisch tätige Zahnärzte Kursgebühr 730 zzgl. MwSt. DGCZ Mitglieder 680 zzgl. MwSt. Anmeldung DDS GmbH Digital Dental Services, Karl-Marx-Straße 124, D Berlin T , F , 9 Fortbildungspunkte gem. BZÄK / DGZMK 9

11 Fachkunde DVT Ritter, Schenk I Hennef/München Die dreidimensionale Darstellung anatomischer Strukturen mittels eines Digitalen Volumentomogramms (DVT) vermittelt einen erheblichen Informationsvorsprung gegenüber der klassischen Schichtaufnahme. Aus medizinischer und zunehmend auch aus forensischer Hinsicht kann daher das Anfertigen eines DVT bei schwierigen und unklaren anatomischen Verhältnissen vor Implantationen sinnvoll sein. Darüber hinaus bestehen zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten bei chirurgischen aber auch zahnerhaltenden Fragestellungen. Wir freuen uns deshalb sehr, Ihnen im Rahmen eines 2-tägigen DVT-Kurses die vielfältigen Möglichkeiten aufzuzeigen, damit Sie Ihre Patienten diagnostisch und therapeutisch optimal beraten und therapieren können. Gleichzeitig erlangen Sie die DVT Fachkunde und verlängern damit außerdem Ihren Sachkundenachweis für den Strahlenschutz um weitere 5 Jahre. Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Da die Kursplätze begrenzt sind, bitten wir um zeitnahe Anmeldung. Kurstage 28. Februar 2015 in Hennef Juni 2015 in München Kurszeiten Samstag 9:00-17:00 Zielgruppe DVT Neuanwender Kursgebühr 1050 zzgl. MwSt. DGCZ Mitglieder 950 zzgl. MwSt. Anmeldung DDS GmbH Digital Dental Services, Karl-Marx-Straße 124, D Berlin T , F , 17 Fortbildungspunkte gem. BZÄK / DGZMK Intraorale Abformsysteme: Probieren - Urteilen - selbst entscheiden Reich I Aachen Testen Sie verschiedene digitale Abformsysteme und generieren Sie Ihr eigenes Anforderungsprofil für die intraorale Abformung. Sind die intraoralen optischen Abformsysteme im Vergleich zur guten alten konventionellen Abformung nur ein teures Spielzeug mit noch dazu begrenzter Indikation? Wann ist es also Zeit für meine Praxis einzusteigen? Sie werden in dieser eintägigen Fortbildung die Gelegenheit haben, intensiv aktuelle, gängige intraorale Abformsysteme (mindestens drei unterschiedliche Hersteller) im Sinne eines Circuit-Trainings auf Ihre Praxisreife zu testen. Da in der Computergestützten Zahnheilkunde die Entwicklung sehr rasant verläuft, können die für den jeweiligen Kurs zur Verfügung stehenden Systeme unter der Telefonnummer der DGCZ (T ) erfragt werden. Kurstage 07. März 2015, 27. Juni 2015 Kurszeiten Samstag 10:00-17:00 Zielgruppe Zahnärzte und Zahnärztinnen, die sich für die intraorale Abformung interessieren und für sich das optimale System suchen Kursgebühr 500 zzgl. MwSt. DGCZ Mitglieder 450 zzgl. MwSt. für ZFA 500 zzgl. MwSt. Anmeldung DDS GmbH Digital Dental Services, Karl-Marx-Straße 124, D Berlin T , F , 10 Fortbildungspunkte gem. BZÄK / DGZMK 10

12 CereC WORKshop Fritzsche I Hamburg-Poppenbüttel Dieser Workshop richtet sich an alle CEREC Anwender, die einen Intensivkurs absolviert haben und nun gezielte Fragen haben, wie bestimmte Situationen mit dem CEREC Gerät gemeistert werden können. Mitgebrachte Fälle auf USB Stick oder Modell sind willkommen. Es wird mit der aktuellen Software gearbeitet. Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe an Notebooks statt. Zum Scannen steht eine Omnicam zur Verfügung. Kurstage 06. Februar 2015, 10. April 2015, 07. August 2015 Kurszeiten Freitag 15:00-18:00 Zielgruppe CEREC Anwender nach Stufe 1 Kursgebühr 200 zzgl. MwSt. DGCZ Mitglieder Anmeldung 150 zzgl. MwSt. DDS GmbH Digital Dental Services, Karl-Marx-Straße 124, D Berlin T , F , 3 Fortbildungspunkte gem. BZÄK / DGZMK

13 VORTEILE MITGLIEDSCHAFT

14 14

15 CereC intensivkurs Mehl, Ender I Zürich Beherrschen der CEREC-Kamera, der Aufnahmeeinheit und der aktuellen Software, Bedienung der MCXL-Schleifmaschine. Anfertigen von Inlays, Teilkronen und Kronen. Vermittlung von Kenntnissen zur Quadrantensanierung und von Möglichkeiten der multiplen Restaurationen. Einbeziehung der bukkalen Registrierung und Funktion. Kurstage 24. Januar 2015, 13. Juni 2015, 21. November 2015 Kurszeiten Samstag 8:00-17:00 Zielgruppe CEREC Neueinsteiger und Updating von CEREC Anwendern Kursgebühr 1200 CHF Anmeldung Sekretariat CRZ, Sibylle Diggelmann Plattenstraße 11, CH-8032 Zürich T , F , 11 Fortbildungspunkte / 8 Stunden anrechenbare Fortbildungszeit CereC aufbaukurs Mehl, Bindl I Zürich Beherrschung komplexer Teil- und Vollkronen-Konstruktionen, Quadrantensanierung, Veneers, Brücken, farbliche Charakterisierung der Restauration, Verarbeitung von e.maxcad Keramik Kurstage 28. März 2015, 31. Oktober 2015 Kurszeiten Samstag 8:00-17:00 Zielgruppe CEREC Benutzer, die sich in der Herstellung von Teil- und Vollkronen perfektionieren und die neuesten Möglichkeiten von CEREC kennen lernen möchten. Kursgebühr 1200 CHF Anmeldung Sekretariat CRZ, Sibylle Diggelmann Plattenstraße 11, CH-8032 Zürich T , F , 11 Fortbildungspunkte / 8 Stunden anrechenbare Fortbildungszeit CereC implantatkurs Mehl, Bindl I Zürich Auswertung eines digitalen Volumentomogramms, Beherrschung der prothetischen Planung mit der CEREC Software, Implantatplanung, Herstellung von CEREC Guide Bohrschablonen, Anfertigung von Abutmentkronen, individuellen Abutments und Kronen. Verkleben mit der Titanbasis. Kurstage 20. Juni 2015 Kurszeiten Samstag 8:00-17:00 Zielgruppe CEREC Anwender, die implantologisch tätig sind, oder Zahnärzte, die sich für diese Technologie interessieren. Kursgebühr 1200 CHF Anmeldung Sekretariat CRZ, Sibylle Diggelmann Plattenstraße 11, CH-8032 Zürich T , F , 11 Fortbildungspunkte / 8 Stunden anrechenbare Fortbildungszeit 15

16 17

17

18

19

20

Liebe CEREC Freunde, Im Namen des CEREC-Kolleg Ihr. Klaus Wiedhahn

Liebe CEREC Freunde, Im Namen des CEREC-Kolleg Ihr. Klaus Wiedhahn Liebe CEREC Freunde, wir alle haben das Bestreben, in unserem Tun besser zu werden. Dies gilt besonders für unsere berufliche Arbeit und hier ganz besonders für die Kunst, perfekte Restaurationen mit CEREC

Mehr

ISC INTERNATIONAL SOC COMPUTERIZED DEN

ISC INTERNATIONAL SOC COMPUTERIZED DEN ISC INTERNATIONAL SOC COMPUTERIZED DEN Das KONZEpt Liebe CEREC Freunde, wir alle haben das Bestreben, in unserem Tun besser zu werden. Dies gilt besonders für unsere berufliche Arbeit und hier ganz besonders

Mehr

ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN

ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN MAKE EVERY CASE COUNT DIAGNOSTIK UND PLANUNG IN 3D. Auf dem Feld der Implantologie sichert der Einsatz von Bohrschablonen basierend auf 3D-Röntgendaten

Mehr

Workshop Programm zum 21. CEREC Masterkurs Donnerstag den 19.09.13

Workshop Programm zum 21. CEREC Masterkurs Donnerstag den 19.09.13 Workshop Programm zum 21. CEREC Masterkurs Donnerstag den 19.09.13 Zusätzliche Workshops 11.00-13.00 Uhr Kurs-Nr. Thema Referenten CND11013 Exklusiv-Workshop für Omnicam-Umsteiger Fritzsche CND13213 6

Mehr

Der günstige Einstieg in die digitale Abformung.

Der günstige Einstieg in die digitale Abformung. CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME CEREC AC PAYG Der günstige Einstieg in die digitale Abformung. T h e D e n t a l C o m p a n y CEREC AC PAYG IHR FINANZIERUNGSKONZEPT

Mehr

T h e D e n t a l C o m p a n y. Erfolgreich implantieren in der CAD/CAM-Praxis

T h e D e n t a l C o m p a n y. Erfolgreich implantieren in der CAD/CAM-Praxis CAD/ CAM systeme InstrumentE HygienesystemE behandlungseinheiten bildgebende systeme Erfolgreich implantieren in der CAD/CAM-Praxis CEREC meets GALILEOS T h e D e n t a l C o m p a n y Implantologie sicher

Mehr

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger

inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger inlab SW 4.0 Grundlagen Training für Einsteiger infinident Training Inhalte Sie lernen die ersten Schritte und im Kursverlauf die vielseitigen Konstruktionsmöglichkeiten der Design-Software inlab SW 4.0

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Entspanntes Fortbilden über den Sommer

Entspanntes Fortbilden über den Sommer CAD/CAM Sommerakademie Entspanntes Fortbilden über den Sommer CAD/CAM Sommerakademie Termine: 22.07. 25.07.2013 / 12.08. 15.08.2013 Nutzen Sie den Sommer und bilden sich im FUNDAMENTAL Schulungszentrum

Mehr

Genauigkeit im digitalen Workflow

Genauigkeit im digitalen Workflow Genauigkeit im digitalen Workflow Dr. Andreas Ender Abteilung für computergestützte restaurative Zahnmedizin Klinik für Präventivzahnmedizin, Kardiologie und Parodontologie Zentrum für Zahnmedizin Universität

Mehr

M KG. Perfekte Röntgendiagnostik in drei Dimensionen. mit GALILEOS. Dr. Dr. Stephan Roth. www.mkg-schwabing.de

M KG. Perfekte Röntgendiagnostik in drei Dimensionen. mit GALILEOS. Dr. Dr. Stephan Roth. www.mkg-schwabing.de Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie in Schwabing M KG Dr. Dr. Stephan Roth Facharzt für Mund -, Kiefer -, Gesichtschirurgie Postgraduate in Implantology (New York University) Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Mehr

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN

SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN D I G I T A L E V O L U M E N T O M O G R A F I E SPEZIALKURS ZAHNÄRZTE KIEFERORTHOPÄDEN ORALCHIRURGEN MKG-CHIRURGEN Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, die diagnostischen Möglichkeiten der digitalen

Mehr

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S K U R S I N H A L T CAD - CAM gefertigte Brücken im Frontzahn- wie auch im Seitenzahnbereich haben sich seit einigen Jahren bewährt.

Mehr

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp

Fortbildungen. Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen Zahnarzt Dr. Bianca Olpp Fortbildungen in 2012 Januar Ästhetik Plastisch-Ästhetische Parodontalchirurgie (Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde) Januar Integration der Lachgassedierung in

Mehr

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter?

Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? Einführung in die CAD/CAM Technologie Macht CAD/CAM unser Leben leichter? - Symposium 15. März 2014 Universitätszahnklinik Wien Sensengasse 2a, 1090 Wien - Symposium 15. März 2014 Geschätzte Kolleginnen

Mehr

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation

Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Vollautomatische und objektive Qualitätsanalyse einer klinischen Zahnpräparation Dr. P. Weigl 1, R. Felber 1, M. Nef 2, Dr. J. Brandt 1, E. König 1, Prof. Dr. H.-Ch. Lauer 1 1 Poliklinik für Zahnärztliche

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 18. 20. Juni 2015 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und Brückenprothetik,

Mehr

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine

Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Kalender Feb 2013 Vollkeramik und CAD/CAM in der Zahnmedizin aktuelle Termine Interessenten für die vollkeramische Restauration und für die computergestützte Verarbeitung von Dentalkeramiken in Praxis

Mehr

Straumann CARES Visual 8.5.1

Straumann CARES Visual 8.5.1 Straumann CARES Visual 8.5.1 Software Update What s New Software Version 8.5.1.28615 Release Datum 21.Oktober, 2013 Beschreibung Optimierterung des IO Workflows (itero by Aligned Technology) und Korrektur

Mehr

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs

>> DVT-Fach- und Sachkundekurs >> 05. - 06. April 2013 + 05. Juli 2013 inkl. Hands-on-Training an vielen DVT- Datensätzen am eigenen Notebook! >> Kursleiter: Priv.-Doz. Dr. Ralf Schulze Co-Referent: Wolfgang Anderson, orangedental GmbH

Mehr

Patienten Information. Schöne Zähne aus Vollkeramik

Patienten Information. Schöne Zähne aus Vollkeramik Patienten Information Schöne Zähne aus Vollkeramik Der natürliche Wunsch nach schönen Zähnen Der Wunsch nach schönen Zähnen ist ein ganz natürlicher und ein guter Grund, auf Auswahl und Qualität beim Zahnersatz

Mehr

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken.

Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. Wer an der Küste bleibt, kann keinen neuen Ozean entdecken. (Magellan, 1480-1521) Einladung Entdecken Sie die Möglichkeiten der Digitalen Volumentomographie (DVT) bei unserem exklusiven DVT-Symposium»science

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Implantate sind heute in vielen Fällen geeignet, den Traum eigener, fest verankerter Zähne

Mehr

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen

Fortgeschrittene Implantatbehandlungen R&D for you Research and Development 3-Tageskurs Fortgeschrittene Implantatbehandlungen Zürich 20. 22. November 2014 Veranstaltungsort: Universität Zürich Zentrum für Zahnmedizin Klinik für Kronen- und

Mehr

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME infinident Das Fertigungszentrum von Sirona Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de T h e D e n t a l C o m p

Mehr

» I ch vertraue medentis medical,

» I ch vertraue medentis medical, Das faire Premium- Implantat. P» I ch vertraue medentis medical, denn ICX-templant ist die Zukunft der Implantologie erschwinglich & hochwertig! «59 je IC X-I mpla ntat Alle Läng en, alle D urch mess *zzgl.

Mehr

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui

hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui camlog ZERTIFIKAT hat an der Fortbildungsveranstaltung Konisch ode: parallelwandig wie sieht der Weg der lmplantologie aus? Praxisnaher Vori ag mit Demonstration vui ilel am 09. November 2011 3-stündig

Mehr

Vorwort. Lutz Ritter. Liebe Freunde der computer-unterstützten Zahnheilkunde,

Vorwort. Lutz Ritter. Liebe Freunde der computer-unterstützten Zahnheilkunde, Vorwort Liebe Freunde der computer-unterstützten Zahnheilkunde, ein weiteres spannendes Jahr digitalisierter Zahnmedizin steht uns bevor! 2013 zündet die Dentalindustrie, wie alle zwei Jahre, im Rahmen

Mehr

Für Ihr schönstes Lächeln!

Für Ihr schönstes Lächeln! Für Ihr schönstes Lächeln! Zahnheilkunde vom Feinsten....mit modernster 3D Röntgentechnologie. Praxisinformation Ein Dienst Ihrer Praxis. 3D Röntgen Hier bei Ihrem Zahnarzt. >> 3D Röntgendiagnostik und

Mehr

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte

1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN. Freitag, 17. Juni 2016, Berlin. Miteinander zum Erfolg. Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK. 6 Punkte 1. BEGO IMPLANTOLOGIETAG BERLIN Freitag, 17. Juni 2016, 6 Punkte Gemäß Leitsätzen der BZÄK/DGZMK Miteinander zum Erfolg Walter Esinger Geschäftsführer BEGO Implant Systems GmbH & Co. KG Sehr geehrte Damen

Mehr

Kurshandbuch 2016. Röntgen Servicetrainings. Vers. 201511. KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo.

Kurshandbuch 2016. Röntgen Servicetrainings. Vers. 201511. KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo. Kurshandbuch 2016 Röntgen Servicetrainings Vers. 201511 KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo.com Inhaltverzeichnis Neuerungen 2016... 4 Anmeldung... 4

Mehr

Amelogenesis imperfecta

Amelogenesis imperfecta Amelogenesis imperfecta OPG 18.07.2007 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 2 OPG 12.11.2008 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 3 OPG 02.11.2010 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 4 Anamnese und Befund Der

Mehr

Digitale Dentale Technologien

Digitale Dentale Technologien Digitale Dentale Technologien Schnittstellen zwischen Zahnarzt und Zahntechniker 23./24. Januar 2009 Hagen Dentales Fortbildungszentrum Hagen Goldsponsoren: Programm Freitag, 23. Januar 2009 Workshops

Mehr

Für natürliche und schöne Zähne

Für natürliche und schöne Zähne Für natürliche und schöne Zähne zahndesign.ch Schwarzackerstr. 11 Tel. 043 333 54 21 www.zahndesign.ch Alidemaj Armend 8304 Wallisellen Fax 043 333 54 22 info@zahndesign.ch Implantologiesysteme Keramik

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Defekten eignen sich plastische

Mehr

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart

WINTER AKADEMIE. Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Nanotechnologie in der Zahnmedizin. 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart WINTER AKADEMIE 19. Januar 2013 Mövenpick Airport Hotel Stuttgart 2013 Fortbildungspunkte BZÄK / KZBV / DGZMK Nanotechnologie in der Zahnmedizin Kleine Teilchen große (Neben-)Wirkungen? Landeszahnärztekammer

Mehr

Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten

Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten Autor Anwender Status Innovativ Kategorie Anwenderbericht Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten Dr. Andreas Kurbad Dreidimensionale bildgebende Verfahren sind

Mehr

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne

Implantate. Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Modernste Zahnmedizin für perfekte Ästhetik. Lust auf schöne Zähne Implantate Künstliche Zahnwurzeln Von den meisten Patienten wird festsitzender Zahnersatz gegenüber herausnehmbaren Versorgungen

Mehr

Zahnimplantate. und digitale Volumentomographie

Zahnimplantate. und digitale Volumentomographie Zahnimplantate und digitale Volumentomographie Wie eine natürliche Zahnwurzel. Implantate sind in der modernen Zahnheilkunde unverzichtbar, da sie verlorene Zähne ersetzen und die Nachbarzähne schonen.

Mehr

Flemming Dental präsentiert

Flemming Dental präsentiert Flemming Dental präsentiert Die sieben Wege zur Okklusion! QUALITÄT MADE IN GERMANY Piet Troost kommt nach Nörten-Hardenberg! Mittwoch, 16. Juli 2014 Hardenberg BurgHotel Flemming Dental präsentiert 1.

Mehr

SCHULUNGEN & WEITERBILDUNG

SCHULUNGEN & WEITERBILDUNG SCHULUNGEN & WEITERBILDUNG Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. INHALTSVERZEICHNIS Weiterbildung 4 Eine Investition in den Praxiserfolg 4 Individualschulungen 6 In Ihrer Praxis 7 Im Dampsoft-Forum

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Gut zu Wissen Erfolgsbausteine für CEREC-Anwender. my.cerec.com

Gut zu Wissen Erfolgsbausteine für CEREC-Anwender. my.cerec.com Gut zu Wissen Erfolgsbausteine für CEREC-Anwender my.cerec.com Gut zu Wissen das CEREC-Programm für Ihren dauerhaften Praxiserfolg. Wer sich für CEREC entscheidet, kann auf eine ganzheitliche Betreuung

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS PowerPoint 2007/2010/2013: Aufbaukurs (Kurs-ID: 7PA) Seminarziel MS-PowerPoint bietet viele Möglichkeiten, Präsentationen professionell und individuell zu gestalten. Bereits bei der Erstellung mit MS-PowerPoint

Mehr

DVT-Gerät der neusten Generation

DVT-Gerät der neusten Generation VOLUMENTOMOGRAFIE ZENTRUM LUZERN Wir haben aufgerüstet: DVT-Gerät der neusten Generation Nutzen und Vorteile für die Zuweiser Unabhängige Dienstleistung für professionelle Volumen Tomografie DVT für alle

Mehr

Praxisbroschüre. Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar

Praxisbroschüre. Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Digitale Zahnarztpraxis Dr. Robert Pernar Einführung Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Patienten, diese soll Sie über die wesentlichen Leistungen informieren,

Mehr

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 NAVIGIERTE IMPLANTOLOGIE CT-IMPLANTATPLANUNG Fehling + Wader Zahntechnik GmbH Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 Lüdenscheider Str. 37 51688 Wipperfürth Tel.: +49 (0)2267/88 784-0

Mehr

Fortbildung zum Schroth-Therapeuten. in Bad Sobernheim. i di m. n o. l ios. e t h e r a p i e n a c h Ka. h e r a p i e n a c h Ka. t ha.

Fortbildung zum Schroth-Therapeuten. in Bad Sobernheim. i di m. n o. l ios. e t h e r a p i e n a c h Ka. h e r a p i e n a c h Ka. t ha. Fortbildung zum Schroth-Therapeuten in Bad Sobernheim in Bad S o b e r n h e i m Dr e i di m en si al as th on ch ro c hr na as le rin Sk t ha oli oset e t h e r a p i e n a c h Ka h e r a p i e n a c

Mehr

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM.

computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Wir über uns computerconsult ist nun seit über 10 Jahren Dentalpartner für Produkte aus dem Hause CGM. Von Dortmund über Marburg bis Frankfurt vertrauen über 600 Zahnärzte auf unseren Service und unsere

Mehr

Lexmark Trainings-Mail: Lexmark Techniker Trainings

Lexmark Trainings-Mail: Lexmark Techniker Trainings Training Services Lexmark Trainings: Denn nur anwendbares Wissen zahlt sich wirklich aus! Lexmark Techniker Trainings Trainingstermine September - Dezember 2011 Stand: 08. September 2011 Erhöhen Sie Ihre

Mehr

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

implantatprothetik DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum plus implantatprothetik Für Zahnärzte und Zahntechniker DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Das neue Curriculum Implantatprothetik - plus ist die neue Fortbildungsreihe

Mehr

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten

Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten Implantologie von Praktikern für Praktiker Erfahrung aus über 20.000 gesetzten Implantaten DGOI-Workshop mit Hands-On am Zimmer Institute Dr. Georg Bayer und Dr. Frank Kistler 14. / 15. November 2014 Winterthur

Mehr

DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied?

DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied? DASSELBE Aussehen, DASSELBE Vorgehen. Wo ist dann der Unterschied? 400 Drei-Punkt-Biegefestigkeitsverfahren (ISO 6872) Biegefestigkeitsverfahren Breaking Energy 3,5 Wenn Stärke und Flexibilität sich verbinden

Mehr

Aktuelle Produktinfo Nr. 18 Seite 1

Aktuelle Produktinfo Nr. 18 Seite 1 Seite 1 Rheine, 30.10.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, aktuell steht auf unserer Homepage www.kubass.de ein Update für die neueste KuBAss Version 1.3.31 zum Download

Mehr

Aus Technik wird Ästhetik.

Aus Technik wird Ästhetik. CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME CEREC ÄSTHETIK FÜR ALLE ANSPRÜCHE Aus Technik wird Ästhetik. T h e D e n t a l C o m p a n y CEREC: Ästhetik für individuelle

Mehr

Grundkurs 28.-31.1.2015

Grundkurs 28.-31.1.2015 2016 Grundkurs 28.-31.1.2015 ultraschallkurse münchen Grundk u m Ultraschall-Grundkurs, 28. 31. Januar 2016 Ultraschall-Aufbaukurs, 28. April 1. Mai 2016 Ultraschall-Grundkurs, 13. 16. Oktober 2016 Wissenschaftliche

Mehr

Implant Studio. Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen

Implant Studio. Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen Implant Studio Implantatplanung und Erstellung von Bohrschablonen Fünf Gründe, Warum Implant Studio? die für eine digitale Implantatplanung und Bohrschablonen sprechen Kürzere Behandlungszeiten und geringere

Mehr

Reisen bildet! Einladung zur Pluradent Akademie Kreuzfahrt auf der M/S Colour Magic vom Mai 2011.

Reisen bildet! Einladung zur Pluradent Akademie Kreuzfahrt auf der M/S Colour Magic vom Mai 2011. Reisen bildet! Einladung zur Pluradent Akademie Kreuzfahrt auf der M/S Colour Magic vom 20. 22. Mai 2011. Herzlich willkommen zur Pluradent Akademie Kreuzfahrt 2011 Kiel Oslo Kiel. Reisen sind das beste

Mehr

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten

Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Implantatversorgung eines zahnlosen Kiefers mittels Galileos 3D-Planung und Interimsimplantaten Fallbeschreibung: Vorgestellt wird der Fall einer 65-jährigen Patientin mit Unter- und Oberkieferalveolarfortsatzatrophie,

Mehr

Patienten Information

Patienten Information Sichere und präzise Implantation Patienten Information SurgiGuide: das Konzept Wenn Sie sich für Zahnimplantate entscheiden, möchten sie sicher gehen, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. SurgiGuide-Bohrschablonen

Mehr

3Shape X1 Vollintegrierte DVT-Scan-Lösung

3Shape X1 Vollintegrierte DVT-Scan-Lösung 3Shape X1 Vollintegrierte DVT-Scan-Lösung Niedrige Dosis Hohe Leistung bei der 3D-Bildgebung 3Shape veränderte die digitale Zahnheilkunde drastisch durch die Integration höherer Scangeschwindigkeiten,

Mehr

champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik

champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik champions-implants.com Kursprogramm 1. Halbjahr 2013 Implantologie Marketing Laser Zahntechnik Kursprogramm und Veranstaltungsübersicht 1. Halbjahr 2013 Bitte buchen Sie Ihr Hotel selbst. Wir empfehlen

Mehr

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH

Praxisorientierte. Weiterbildung KURSE 2014. dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH KURSE 2014 Praxisorientierte Weiterbildung dynelytics AG SCHNECKENMANNSTRASSE 25 CH-8044 ZÜRICH TELEFON (+41) 44 266 90 30 FAX (+41) 44 266 90 39 E-MAIL INFO@DYNELYTICS.COM Dynelytics IBM SPSS-Kurse 2014

Mehr

Sicheres Implantieren leicht gemacht. CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker FÜR DENTALE EXZELLENZ

Sicheres Implantieren leicht gemacht. CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker FÜR DENTALE EXZELLENZ Sicheres Implantieren leicht gemacht CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker C. HAFNER FÜR DENTALE EXZELLENZ Gemeinsam zu mehr Prothetikumsatz Um den steigenden Ansprüchen der

Mehr

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Dr. Jan Stelzer, MIDENTITY, Niederlande Bei einer 60 jährigen Patientin wurde im Ober- und Unterkiefer eine Totalextraktion

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Google Places: Kurs Optimierung (Kurs-ID: GO3) Seminarziel Ein Google Places-Profil wird immer wichtiger, da Internetnutzer über Google immer häufiger Anbieter aus ihrer näheren Umgebung suchen. Bei der

Mehr

Gesundheit Institute für Ergotherapie und Physiotherapie Weiterbildungskurse Handtherapie

Gesundheit Institute für Ergotherapie und Physiotherapie Weiterbildungskurse Handtherapie Gesundheit Institute für Ergotherapie und Physiotherapie Weiterbildungskurse Handtherapie Zürcher Fachhochschule www.zhaw.ch Anwendung von Fragebögen in der Handtherapie Erweiterte Sichtweisen in der Handtherapie

Mehr

Zahnimplantate. Patienteninformation

Zahnimplantate. Patienteninformation Zahnimplantate Patienteninformation SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜR ORALE IMPLANTOLOGIE SOCIETE SUISSE D IMPLANTOLOGIE ORALE SOCIETA SVIZZERA D IMPLANTOLOGIA ORALE SWISS SOCIETY OF ORAL IMPLANTOLOGY Zahnärztliche

Mehr

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren?

Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sie möchten sicher und erfolgreich Operieren und Implantieren? Sicheres Implantieren leicht gemacht > WIE IMPLANTIEREN EINFACH WIRD: Durch dreidimensionale CT/DVT-Aufnahme zur exakten Kenntnis der Ist-Situation:

Mehr

Mit Leichtigkeit in die digitale Zukunft Produkte und Leistungen

Mit Leichtigkeit in die digitale Zukunft Produkte und Leistungen Mit Leichtigkeit in die digitale Zukunft Produkte und Leistungen Die biodentis GmbH Ihr zuverlässiger Partner für Prothetik biodentis ist der Partner für die Zukunftstrends in der Zahnheilkunde: Digitalisierung,

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

BEGO 3D-DRUCK UND CAD/CAM TECHNOLOGIE. Kursübersicht Unterschleißheim. Miteinander zum Erfolg

BEGO 3D-DRUCK UND CAD/CAM TECHNOLOGIE. Kursübersicht Unterschleißheim. Miteinander zum Erfolg BEGO 3D-DRUCK UND CAD/CAM TECHNOLOGIE Kursübersicht Unterschleißheim Miteinander zum Erfolg BEGO VARSEO 3D-DRUCK BEGO Varseo 3D-Druck Grundkurs Bei dieser Einführungsveranstaltung erfahren Sie Wesentliches

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ WebApps: WebApps mit HTML5 erstellen (Kurs-ID: MO2) Seminarziel Eine WebApp ist eine Anwendung, die plattformübergreifend auf allen mobilen Endgeräten (und auf Desktop Computern) funktioniert. Die App

Mehr

Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis

Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis Dr. Oliver Liebl Kurse 2015 Das ABC der selbstligierenden Brackets aus der Praxis, für die Praxis Workshop Tipps und Tricks für die KFO Praxis Indirektes Kleben, Arbeiten mit SL-Brackets, Intraorale Fotografie

Mehr

1. Analog goes digital

1. Analog goes digital 1. Analog goes digital Symposium Von Anwendern für Anwender 4.3. - 5.3.2016 in Frankfurt am Main 14 Fortbildungspunkte Begrenzte Teilnehmerzahl, sichern Sie sich jetzt Ihren Platz! Gold-Sponsor Einladung

Mehr

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz

Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Von der digitalen Abformung zum vollkeramischen Zahnersatz Digitale 3D Abformung statt Biss in die Abdruckmasse und Einsetzen noch am selben Tag so angenehm kann Zahnarzt sein! Wegfall des herkömmlichen

Mehr

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010

AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Dipl. Naturheilpraktikerin AUSBILDUNGSPROGRAMM 2010 Sind Sie interessiert an der STEINHEILKUNDE und möchten mehr dazu erfahren? Nachfolgend finden Sie die unterschiedlichen Angebote für Ausbildungen in

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Implantologie für Einsteiger

Implantologie für Einsteiger Implantologie für Einsteiger Implantologie für Einsteiger Your first implant Einsteigerkurse Implantologie 1- bis 2-tägige Kurse TEILNEHMERZAHL Zahnärzte ohne oder mit geringer Implantationserfahrung bis

Mehr

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD

FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL. Sie wählen wir integrieren CAM SCANNEN CAD FRÄSEN & SCHLEIFEN MATERIAL CAM wir integrieren CAD SCANNEN // Kompetenz // Entwicklung // Herstellung // Integration Das noch junge Unternehmen pritidenta hat das Ziel, sich als Wegbereiter und Vordenker

Mehr

Zeit für einen Modell- Wechsel.

Zeit für einen Modell- Wechsel. Zeit für einen Modell- Wechsel. jetzt Bis zu 22.000 Umtauschprämie sichern nur vom 01.06. bis 16.08.2013 sirona.com 02 I 03 Mit Sicherheit günstig investiert. Aktion gilt auch für intraorale Scanner anderer

Mehr

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE

IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Curr icu lum IMPLANTATPROTHETIK FÜR ZAHNÄRZTE UND ZAHNTECHNIKER DGZI-GEPRÜFTE FORTBILDUNGSREIHE Sehr geehr te Da men und Her ren Vielen Dank für Ihr Interesse an der DGZI-geprüften Fortbildungsreihe für

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ HTML5: HTML Aufbaukurs (Kurs-ID: HTA) Seminarziel In diesem Kurs werden die fortgeschrittenen Möglichkeiten von HTML untersucht und anhand von praktischen Beispielen ausprobiert. Das Planen eines Webauftritts,

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013

TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013 TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013 s Titan Klebebasen mit TRI - Friction für zweiteilige Abutments und Brückengerüste. Verfügbar in 2 Gingivahöhen: TV70-07-F Titan-Klebebasis, 0,7mm Gingiva

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Optimal vorbereitet. Fit fürs Studium mit den Vorbereitungskursen der OHN. Fragen? Jetzt anmelden! www.offene-hochschule-niedersachsen.

Optimal vorbereitet. Fit fürs Studium mit den Vorbereitungskursen der OHN. Fragen? Jetzt anmelden! www.offene-hochschule-niedersachsen. Fragen? Für weiterführende Informationen sowie eine individuelle Beratung steht Ihnen das Team der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gerne zur Verfügung. Optimal vorbereitet Fit fürs Studium

Mehr

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Master of Science (M.Sc.) im Studiengang Klinische Medizintechnik

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Master of Science (M.Sc.) im Studiengang Klinische Medizintechnik Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Master of Science (M.Sc.) im Studiengang Klinische Medizintechnik MASTER-STUDIENGANG klinische medizintechnik BERUFSBEGLEITENDER WEITERBILDENDER Studium neben

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA

SCHULUNGSANGEBOT KAVIA SCHULUNGSANGEBOT KAVIA ISS Software GmbH Innovate. Solve. Succeed. INHALT Gruppenschulungen Grundlagenschulung I Einführung in KAVIA Grundlagenschulung II Auswertungen und Kursverwaltung Zusammenspiel

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ Barrierefreies Webdesign: Workshop (Kurs-ID: BW1) Seminarziel Barrierefreies Webdesign beschreibt die Gestaltung von Webseiten, die von jedermann gelesen und bedient werden können. Nicht nur Menschen mit

Mehr

3Shape X1 4-in-1 DVT-Scanlösung

3Shape X1 4-in-1 DVT-Scanlösung 3Shape X1 4-in-1 DVT-Scanlösung Niedrige Dosis Hohe Leistung bei der 3D-Bildgebung 3Shape veränderte die digitale Zahnheilkunde drastisch durch die Integration höherer Scangeschwindigkeiten, ISO-dokumentierter

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Weiterbildender Masterstudiengang. Master of Science. Clinical Dental CAD/CAM. Modulkatalog

Weiterbildender Masterstudiengang. Master of Science. Clinical Dental CAD/CAM. Modulkatalog Weiterbildender Masterstudiengang Master of Science Clinical Dental CAD/CAM Modulkatalog Modul 1: Klinische Anwendungen der CAD/CAM-Technologie PD Dr S. Reich Greifswald Grundlagenmodul Kenntnisse der

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen.

Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Referenzen zum Thema Lehrergesundheit Sehr geehrte Damen und Herren, hier finden Sie einige Referenzen zu bisherigen Trainingstätigkeiten für Schulen. Seite 1 von 5 Rückmeldungen aus Schulen Frau Holzrichter

Mehr

Clinical Dental CAD/CAM

Clinical Dental CAD/CAM Clinical Dental CAD/CAM Masterstudiengang der Universität Greifswald in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Computerunterstützte Zahnmedizin (DGCZ) Ansprechpartner Frau Kristin Ostendorf

Mehr

INFORMATIONSBLATT ZMF

INFORMATIONSBLATT ZMF Zahnmedizinische/r Fachassistent/in* Der Beruf des Zahnmedizinischen Fachangestellten/ der Zahnmedizinischen Fachangestellte des Zahnarzthelfers/ der Zahnarzthelferin*) gehört zu den staatlich anerkannten

Mehr

In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS.

In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS. 1. 2. 2.1 3. 4. 4.1 agorum In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS. Der zielgerichtete Weg zu Ihrem DMS langjähriger Nutzen garantiert. Die Schritte im Überblick Wir finden, Dokumentenmanagement soll

Mehr