Reisen nach CHLAGANFALL O N L I N E. Coaching. Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. wählen! Neurologische Frührehabilitation nach SCHLAGANFALL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Reisen nach CHLAGANFALL O N L I N E. Coaching. Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. wählen! Neurologische Frührehabilitation nach SCHLAGANFALL"

Transkript

1 AUSGABE: August 2015 O N L I N E Projekt SCHLAGANFALL - Lotsen Neurologische Frührehabilitation nach SCHLAGANFALL Coaching Hilfe zur Selbsthilfe Reisen nach CHLAGANFALL Jeder Schlaganfall ist ein Notfall. 112 wählen!

2 INHALT Prävention 3 Rehabilitation 5 Nachsorge 15 Regionales 21 Verschiedenes 24 Reisen 28 Selbsthilfe 34 Impressum 37 2

3 Flüchtige Schlaganfall-Symptome weisen auf Halsschlagadern- Verengung hin Eine kurzfristige einseitige Erblindung, Schwäche oder Gefühlsstörungen im Gesicht, den Armen oder den Beinen sowie Sprachstörungen können insbesondere im höheren Lebensalter auf eine Halsschlagader-Verengung (Karotis-Stenose) hinweisen und sollten unbedingt ärztlich abgeklärt werden. Das Hauptrisiko bei einer fortgeschrittenen Stenose ist in der Folge der Schlaganfall. Eine geringgradige Karotis- Stenose verläuft zunächst noch ohne Beschwerden. Bei einer mittel- bis hochgradigen Verengung der Schlagader des Halses können jedoch Schlaganfall-Symptome auftreten. Auch wenn diese Symptome nur als vorübergehende Attacke erscheinen, sollten sie immer ernst genommen werden und baldmöglich zum Arzt führen, da sie Vorboten eines Schlaganfalls sein können, rät Dr. Frank Bergmann vom Berufsverband Deutscher Nervenärzte (BVDN) mit Sitz in Krefeld. Hauptursache: Arteriosklerose Die weitaus häufigste Ursache für eine Einengung der Halsarterien sind arteriosklerotische Veränderungen, also Ablagerungen beziehungsweise Plaques an den Gefäßinnenwänden. Eine geringe Verengung ist für die Hirndurchblutung meist nicht problematisch, da die Halsschlagader der Gegenseite und die beiden Schlagadern des Nackens den Blutstrom zum Gehirn wieder ausgleichen. Lösen sich aber kleine Teile von Ablagerungen, können sie mit dem Blutstrom in die Blutgefäße des Gehirns gelangen und sie blockieren. Hierdurch kann es zu einem vorübergehenden Ausfall von Hirnfunktionen, einer so genannten transitorisch ischämische Attacke (TIA), oder zu einem großen Schlaganfall mit bleibenden Schäden kommen. In jedem Fall ist unmittelbar eine Klinik, im besten Fall eine Schlaganfall-Spezialstation (Stroke Unit) aufzusuchen, betont der Nervenarzt. Die Gefahr, nach einer TIA einen Schlaganfall mit bleibenden Folgen zu bekommen, ist besonders in den ersten Tagen groß. Deshalb ist eine unmittelbare Klärung und Behandlung auch von scheinbar harmlosen undvorübergehenden Störung notwendig. Behandlung und regelmäßige Kontrolle erforderlich. Die Diagnose einer Karotis-Stenose ist schmerzfrei und unkompliziert mit Hilfe einer Ultraschall-Untersuchung möglich. Dadurch können der Blutfluss und das Ausmaß der Einengung der Ader beurteilt werden. Bei einer Verengung von über 70 Prozent wird in der Regel eine Operation empfohlen -insbesondere dann, wenn bereits Durchblutungsstörungen des Gehirns aufgetreten sind, meint Dr. Bergmann. Der Eingriff sollte dann möglichst rasch nach dem Auftreten der Beschwerden erfolgen. Unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung werden können entweder die Ablagerungen entfernt werden, damit der Gefäßabschnitt wieder geöffnet wird. Alternativ kann ein röhrenförmiges Metallgitter, ein so genanntes Stent, eingesetzt werden, um das Gefäß dauerhaft offen zu halten, erläutert der Facharzt. Weil ein Verschlussprozess durch arteriosklerotische Veränderungen chronisch verläuft, sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen wichtig, um frühzeitig zu erkennen, ob sich erneut eine Engstelle in den Gefäßen ausbildet. Einer Karotis-Stenose kann am ehesten vorgebeugt werden, wenn Risikofaktoren, die eine Arteriosklerose begünstigen, vermieden werden. Hierfür sollte man auf das Rauchen verzichten, auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung achten, ein normales Körpergewicht halten und sportlich aktiv sein. Außerdem sollten Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes optimal eingestellt werden und erhöhte Cholesterin-Werte abgesenkt werden. Mehr Informationen unter bzw. n/schlaganfall/was-ist-ein-schlaganfall/ 3

4 Vorhofflimmern und Rauchen Eine ganz schädliche Kombina on Rauchen verdoppelt das Schlaganfall- Risiko. Doch manchen Rauchern droht nicht nur ein Gefäßverschluss im Gehirn. Allein in Deutschland, so wird vermutet, leiden mindestens 1,8 Millionen Menschen an Vorhofflimmern. Weil ihr Herz unregelmäßig pumpt, bilden sich schnell Blutgerinnsel, die kleinere Gefäße im Gehirn verschließen können. Zur Schlaganfall- Prävention sollte ein Großteil dieser Patienten daher regelmäßig Gerinnungshemmer einnehmen. Während Raucher ihr Risiko für einen so genannten ischämischen Schlaganfall (Gefäßverschluss) ohnehin erhöhen, sind Raucher mit Vorhofflimmern nun doppelt gewarnt. Laut der französischen Studie neigen sie auch deutlich häufiger zu Hirnblutungen, wenn sie gerinnungshemmende Medikamente einnehmen. Das mag mit den komplexen Effekten der Inhaltsstoffe von Zigaretten auf die Blutgerinnung zu tun haben, vermutet der Berliner Arzt und Wissenschaftsjournalist Philipp Grätzel von Grätz. Ein weiteres Argument dafür, dass Patienten mit Vorhofflimmern mit dem Rauchen aufhören sollten, liefere diese Studie allemal, so der Fachautor. Die Art der Medikation hatte in der Untersuchung dabei keinen Einfluss auf das Ergebnis. Knapp zwei Drittel der Patienten nahmen so gennannte Vitamin K-Antagonisten, ein Drittel erhielt Plättchenhemmer wie ASS. Die in jüngster Zeit neu zugelassenen Faktor-Xa-Hemmer spielten in der Untersuchung noch keine Rolle. Eine neue Studie zeigt, dass sie auch stärker gefährdet sind, eine Hirnblutung zu erleiden. Raucher haben es nicht leicht. Sie haben nicht nur mehr Thrombosen und Schlaganfälle. Sie bluten auch leichter, wenn sie gerinnungshemmende Medikamente einnehmen. Das haben Wissenschaftler um Dr. Denis Angoulvant von der französischen Universität Tours herausgefunden. Sie haben in einer zehnjährigen Studie fast Patienten mit der Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern untersucht. Hoffnung für die Schlaganfall-Prävention Aus Sicht der Schlaganfall-Prävention gibt es aktuell aber auch gute Nachrichten. Der in der vergangenen Woche vorgelegte Drogenbericht der Bundesregierung zeigt, dass die Zahl der jugendlichen Raucher zurückgeht. Der Anteil der rauchenden Zwölf- bis 17-Jährigen sank 2014 auf 9,7 Prozent und damit auf den tiefsten Wert seit Und den älteren Rauchern könnten neue Erkenntnisse des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg Mut machen. Ein Rauch-Stopp lohnt sich demnach auch noch im fortgeschrittenen Alter das berichteten die Wissenschaftler im British Medical Journal. Selbst wer seine letzte Zigarette erst als über 60- Jähriger rauche, senke sein Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt innerhalb weniger Jahre erheblich. Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (Chest 2015; 26. März; doi: /chest ) 4

5

6 Neurologische Frührehabilitation nach Schlaganfall: Der Weg zurück ins Leben Prof. Dr. med. Dirk Sander Ä 6

7 7

8 8

9 9

10 10

11 11

12 12

13 13

14

15 2. Schlaganfall-Lotsentagung in Gütersloh: Breite Unterstützung für stufenweise Übernahme in die Regelversorgung Schlaganfall-Patienten sind in der häuslichen Nachsorge oft nicht gut versorgt. Doch das soll sich ändern, waren sich die 200 Teilnehmer der 2. Lotsen-Tagung Schlaganfall gestern in Gütersloh einig. Neben der Perspektive der Schlaganfall-Lotsinnen selbst, lieferten Vertreter aus Politik, Kostenträgerreihen und Netzwerk-Partnern perspektivenreiche Beiträge auf das Thema Schlaganfall-Lotsen. Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe lädt ein zu bundesweitem Austausch Am 27. Mai 2015 kamen auf Einladung der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (SDSH) in Gütersloh etwa 200 Teilnehmer zur 2. Lotsentagung zusammen. 24 Expertinnen und Experten lieferten durch ihre Beiträge zu Fachvorträgen und Talk-Runden den spannenden Input zur diesjährigen Tagung. Bereits zur Begrüßung zeigten sich Dr. Brigitte Mohn und Dr. Michael Brinkmeier sehr erfreut über die große Teilnehmerzahl. Die Stiftung ist Koordinator eines großen Pilotprojektes in Ostwesfalen-Lippe (OWL) und des überregionalen Kinder-Schlaganfall- Lotsen. Daneben lieferte sie wesentliche Impulse für zahlreiche weitere ähnliche Projekte in ganz Deutschland, wie z.b. dem Schlaganfall-Ostsachsen-Netz. Die Stiftung versteht sich einerseits als Plattform für Austausch und Weiterentwicklung von Versorgungsmodellen. Andererseits nimmt sie aber auch ihre Rolle als Qualitätshüter wahr, wie durch die Beteiligung an der Zertifizierung von Stroke-Units mit der Deutschen Guppenbild mit der Proketleiterin und den Lotsinnen im Förderprojekt in Ostwesfalen- Lippe Schlaganfall-Gesellschaft, deutlich wird. Frau Ministerin Steffens unterstreicht Bedeutung der Projekte NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Bildmitte) möchte das Modell der Schlaganfall-Lotsen gemeinsam mit Dr. Brigitte Mohn (Kuratorium Deutsche Schlaganfall-Hilfe) und Dr. Michael Brinkmeier (Vorstand Deutsche Schlaganfall-Hilfe) in die Fläche bringen. Die Gesundheitsministerin von Nordrhein-Westfalen, Frau Barbara Steffens unterstrich in ihrem Impulsreferat die Notwendigkeit für eine Verbesserung der Schlaganfall- Versorgung. Ihr Ministerium unterstützt daher ein Pilotprojekt zur Schlaganfall- Versorgung in OWL mit fast einer Million Euro aus Mitteln eines europäischen Förderfonds. Sie betonte: Schlaganfall- Lotsen sind ein Projekt mit Strahlkraft. Damit wird NRW zum Vorreiter". Nun sei 15

16 durch eine Übernahme der Finanzierung von - möglichst allen Krankenkassen zu erreichen. Fünf Lotsinnen begleiten in Ostwestfalen-Lippe Patienten nach einem Schlaganfall In einem breiten Konsortium von beteiligten wird hier die Koordination und Begleitung von Schlaganfall-Patienten getestet. Patienten werden bereits auf der Stroke-Unit von einer Lotsin besucht. In einem ausführlichen Beratungsgespräch stellen die Lotsinnen das Unterstützungsangebot vor. Nur mit Einwilligung der Betroffenen findet dann eine Begleitung über die nächsten Monate statt. Unterstützung gibt es z.b. auch bei der Vermittlung von Arztterminen nach der Entlassung aus der Rehabilitationsklinik. Die Beratung erfolgt nach klaren Standards und festen Regeln für die Dokumentation. Auch mit Hilfe einer Lotsen-App wird die Tätigkeit der Lotsinnen unterstützt und dokumentiert. Anhand der vielen Daten wird schließlich der Nutzen und Effekt des Versorgungsmodells messbar sein. Damit ist die Grundlage gelegt, solche Modelle, finanziert durch Krankenkassen, mehr Patienten zur Verfügung zu stellen. Derzeit gibt es fünf Schlaganfall- Lotsinnen in der Region. Jede der Lotsinnen schilderte anhand von konkreten Patientenberichten, wie die Hilfe bei den Betroffenen aufgenommen wird. Wir hätten nicht gewusst, was wir zu Beginn ohne Sie gemacht hätten, wird ein Patient mit seinen Angehörigen zitiert. Besonders eindrucksvoll war die hohe fachliche Qualifikation der Lotsinnen und das persönliche Engagement zu spüren. So sagte auch einer der begleiteten Patienten: Behalten Sie Ihre lebensbejahende Art in Beratungsgesprächen zum Thema Schlaganfall!. Konsortium für das Pilotprojekt in Ostwesfalen-Lippe. Das Projekt wird durch Mittel aus dem Europäischen Förderfond, verwaltet durch das Gesundheitsministerium in NRW. Quelle: SDSH 16

17 Schlaganfall-Ostsachsen (SOS): Eine Erfolgsgeschichte Herr Uwe Helbig, erster Schlaganfall- Lotse Deutschlands, berichtete über das Versorgungsmodell in seiner Heimat: Um auch in entlegene Gebiete die Versorgung mit hoher Qualität sicher zu stellen, wurde dort ein telemedizinisches Netz eingerichtet. Über Bildtelefon können so Experten in großen Zentren mit kleineren Krankenhäusern verbunden werden. Für das Stadtgebiet Dresden wurden nach jahrelanger Einzelkämpfertätigkeit von Herrn Helbig, nun vier weitere Lotsinnen eingestellt. Alle werden nach dem von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe vorgegebenen Standard weiteregebildet: Berufsbegleitende Fortbildung im Fallmanagement nach der Deutschen Gesellschaft für Care und Case Management (DGCC) und darüber hinaus ein Zusatzmodul für Schlaganfall, das derzeit nur an der Dresden International University angeboten wird. Erste Ergebnisse des Versorgungsprojektes werden im Sommer durch das wissenschaftliche Team um Herrn Dr. med Ulf Bodechtel in einer Fachzeitschrift veröffentlicht Herr Bundes-Gesundheitsminister Hermann Gröhe ist beeindruckt von der Schlaganfall- Versorgung in Ostsachsen. werden. So viel durfte Herr Helbig schon mitteilen: Durch unser Versorgungsprojekt sanken die Sterblichkeit, die Rate wiederholter Schlaganfälle und der Pflegebedarf; verbessert wurden die Risikofaktoren (Blutdruck, Blutfette, etc.) und vor allem Patientenzufriedenheit und Lebensqualität. Auch Kinder kann der Schlag treffen Über ein besonderes Angebot, das ebenfalls von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe initiiert und unterstützt wird, berichtet der Kinder-Schlaganfall- Lotse, Herr Marco Vollers. Jedes Jahr sind mehr als 300 Kinder von einem Schlaganfall betroffen, viele darunter bereits im Mutterleib. Die Diagnosestellung dauert oft sehr lange. Auch nach Erkennen der Erkrankung sind Versorgungsgebiet und Struktur von SOS-Care 17

18 Hausärzte steckt aber auch eine der großen Karsten Menn, BARMER GEK Schlaganfall-Kinderlotse Marco Vollers im Gespräch mit dem Moderator der Tagung. umfangreiche Beratung und Unterstützung anbieten. Das Wichtigste ist, dass Menschen erfahren, dass es einen Schlaganfall-Kinderlotsen gibt. Herr Vollers ist hauptamtlich tätig am Neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst in Bremen. In einer Teilzeit- Tätigkeit führt er die bundesweite Beratung als Kinder-Lotse aus. Die zahllosen positiven Rückmeldungen der Beratenden fast ausnahmslos die Mütter der betroffenen Kinder geben ihm immer wieder Kraft für die auch emotional fordernde Tätigkeit. Gesetzliche und private Krankenkassen sowie Kassenärztliche Vereinigung unterstützen das Modell Als Vertreter einer gesetzlichen Krankenkasse sprach Herr Karsten Menn von der BARMER GEK. Er sieht das Modell der qualitätsgesicherten Nachsorge für Schlaganfall-Patienten als wichtige Ergänzung des Gesundheitssystems: Sowohl Patienten und Angehörige, aber auch Ärzte werden z. B. durch die Lotsentätigkeit unterstützt. Gerad in der Einbindung der Herausforderungen. Dabei sind außerdem besondere Verträge mit Therapeuten, Hilfsmittel-Versorgern und Arzneimittelherstellern zu berücksichtigen. Wirklich zielführend ist ein sogenannter integrierter Versorgungsvertrag nur, wenn möglichst viele Krankenkassen und Leistungserbringer wie Kliniken und Ärzte beteiligt sind. Eine ganz wesentliche Grundlage aber ist der Beleg, dass durch solch ein Schlaganfall- Versorgungs-Modell ein Mehrwert zu vertretbaren Kosten entsteht. Dies wird erst durch die anstehende Datenanalyse zu sehen sein. Bei positivem Ergebnis zeigt sich Karsten Menn optimistisch, dass ab 2016 das Angebot für mehr Patienten als heute zur Verfügung stehen wird. Dr. med. Ulrich Weller Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe Versorgung in ärztlicher Hand bleibt, da dort letztlich auch die Die Kassenärztliche Vereinigung in Westfalen-Lippe vertrat Dr. med. Ulrich Weller. Er sieht in dem Modell sehr gute Ansätze. Wichtig ist für ihn aber, dass die Koordination der Dr. Max Wunderlich Central Krankenversicherung AG 18

19 ausgebildet wurden. Seitdem tragen Sie wesentlich dazu bei, dass Patienten nach einen möglichst effizienten Weg entlang ihres Krankheitsverlaufes nehmen. Zudem unterstützen sie die Patienten ggf. notwendige Lebensstilveränderungen vorzunehmen. Am Ende profitieren davon Patienten und Kostenträger. Bildquellen: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe Selbst-Betroffene helfen Anderen In Bochum wird ein weiteres Projekt durchgeführt. Hier werden Schlaganfall- Patienten, aber auch andere ehrenamtlich Engagierte, in sozialrechtlichen und anderen Aspekten weitergebildet, um als geschulte Schlaganfall-Helfer Unterstützung zu leisten. Weitere Details zur 2. Lotsentagung finden Sie auf dem Internetportal der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe: Der Autor: Dr. med. Jürgen Fröhlich Versorgungsmanagement rehavital Gesundheitsservice GmbH Überseering 10a, Hamburg Klinische Ausbildung u. Tätigkeit in Innerer Medizin oleiter strategisches Marketing in der Medizindiagnostik obereichsleiter Integrierte Stiftung Deutsche Schlaganfall- Hilfe 19

20

21 REHA-Technik Merzendorfer - Zeit für Veränderung Seit 75 Jahren versorgt die tradi onsreiche Firma Merzendorfer an verschiedenen Standorten in München und in Wasserburg am Inn Kunden und Pa enten mit Orthopädischen Hilfsmi eln und Reha- Hilfsmi el, wie Rollstühlen, Rollatoren und Pflegebe en. Im Jahr 2000 zog die Abteilung Reha-Technik ins Gewerbegebiet Am Moosfeld im Münchner Osten und firmierte im Jahr 2011 zusammen mit dem Sanitätshaus in Wasserburg um zur Merzendorfer Reha- Technik GmbH. Der Tradi on verpflichtet, die Zukun gestaltend unter diesem Mo o wurde dann nach vier Jahren weiterem kon nuierlichem Wachstum die komple e Sanierung und Vergrößerung der Zentrale in München beschlossen. In einer viermona gen Umbauzeit bis April 2015 wurden die Büro- und Geschä sräume und damit auch die Präsenta on der Produkte auf die Bedürfnisse der zukün igen ak ven und mobilen Seniorengenera on angepasst. Die große Einweihung der neuen Geschä sräume fand am 11. Juni 2015 sta. 21

22 190 geladene Gäste, darunter auch die zweifache Paralympics-Goldmedaillengewinnerin (Speer und Kugelstoß) Birgit Kober, besich gten erstmals den aufwendig gestalteten Kundenbereich und die modernen, funk onellen neuen Büroräumlichkeiten. Auf 1200 qm konnten sich Vertreter der Krankenkassen, Ärzte und Kunden von der neuen großzügigen Halle mit dem Regallagersystem und Seminarbereich, den neuen Werkstä en und Au ereitungsräumen, sowie über die neuen Abläufen in der Warenausgabe und Terminlogis k für den Lieferservice ein Bild machen. Glücklicherweise spielte das We er mit und so konnten alle Gäste einen schönen Sommerabend mit interessanten Branchengesprächen erleben. Für das leibliche Wohl und die tolle Bewirtung sorgte die Münchner Cateringfirma Kunstwadl, die Band SM!LE animierte die Gäste auch das Tanzbein zu schwingen! Eine gelungene Veranstaltung endete weit nach Mi ernacht und wird hoffentlich nicht nur der Geschä sführung und den Mitarbeitern der Firma Merzendorfer, sondern auch allen Gäste in langer und schöner Erinnerung bleiben. Im Bild: Birgit Kober im Gespräch mit Willi Daniels, Herausgeber und Redakteur Eindrücke vom festlichen Abend mit Livemusik 22

23 23

24 Gefährliche Spekulationen Schlaganfall-Risiko an der Börse Geld allein macht nicht glücklich, und leider auch nicht gesund. Wissenschaftler aus Taiwan stießen jetzt auf einen Zusammenhang zwischen Schlaganfällen und riskanten Börsengeschäften. Die taiwanesischen Forscher haben in einem 10-Jahres- Zeitraum untersucht, ob hoch riskante Termingeschäfte an der Börse mit Klinikeinweisungen nach Schlaganfall in Beziehung stehen. Tatsächlich fanden sie einen Zusammenhang: bis zu sechs Tage nach einem steilen Anstieg von Termingeschäften waren die Einweisungen wegen Schlaganfall erhöht. Es gab sogar eine Dosis-Wirkungs-Beziehung: pro 1% mehr Termingeschäfte stieg die Schlaganfallhospitalisierungsquote ebenfalls um rund 1%. Signifikant sind die Effekte allerdings nur für Männer. Termingeschäfte an der Börse sind Spekulationen mit teilweise hohem Risiko. Wertpapiere oder Devisen werden dabei zu einem späteren Termin abgenommen oder verkauft, bezahlt wird jedoch der am Abschlusstag festgelegte Kurs. Das kann an die Nerven gehen, und so erklärt sich über psychosozialen Stress möglicherweise die erhöhte Einweisungsquote. Bekannt ist ein ähnlicher Effekt von Herzinfarkten bei Fußball- Weltmeisterschaften. Während der Endspiele stellte man bei den Anhängern der beiden Finalisten einen Anstieg der Infarkte fest. Informationen und Beratung zu Fragen rund um den Schlaganfall auf schlaganfall-hilfe.de oder im Service- und Beratungszentrum der Deutschen Schlaganfall-Hilfe, Tel (J Urban Health 2015; doi: /s ) Lesen Sie dazu passend einen Beitrag (nächste Seite) unseres Redaktionsmitgliedes Manfred Mader aus Wien. Er ist Schlaganfallbetroffener und handelt - da er seinen Beruf als Zahntechniker nicht mehr ausüben kann - an der Börse. 24

25 Gegen Schlaganfall und Herzkreislauf Erkrankungen, Vorsorgen Die finanzielle Vorsorge: Wer krank wird, denkt oft, Gott sei Dank, nur ein Schnupfen und nichts Ärgeres! Nur eine Krankheit kann man sich nicht aussuchen und nicht selten ist es dann doch was Ärgeres. Schlaganfälle, oder Herzinfarkt, treten jetzt in diesen Zeiten sehr stark vermehrt auf und vor allem trifft es nicht nur die ältere Generation, sondern auch die jungen Menschen. Gerade junge Menschen sind darauf meist nicht vorbereitet. Wer denkt schon, wenn er jung und gesund ist, an so etwas. Junge Menschen wollen leben und nicht an Krankheiten denken. Mit meinen 44 Jahren kam ich mir auch jung und gesund vor und wenn mir wer gesagt hätte, denk` an die Vorsorge und an das Alter, hätte ich ihm den Vogel gezeigt. Ja, ein, zwei Gehälter, als Notgroschen hatte ich mir immer weggelegt, aber richtig vorgesorgt habe ich erst jetzt, nachdem es fast zu spät ist. Doch, ich hatte auch 3 Er und Ablebensversicherungen abgeschlossen, die bei einem Ableben meiner Frau oder mir gezahlt hätte, aber nicht bei Krankheit. Sicher, ist das auch eine Summe, mit der man schon was anfangen kann. Nur dabei dachte ich eher an ein neues Auto und Urlaube, wenn ich pensioniert werde und nicht, was man sich vorstellt, wenn man über Krankheit und Vorsorge nachdenkt! Es weiß auch niemand, was auf ihn zukommt, wenn ein Kind eine schlimme Krankheit bekommt. Es wird schon irgendwie weitergehen und dann steht man da und weiß nicht, wie das eigene Leben weitergeht und das empfinde ich heute, als grob fahrlässig! Nur, weil bei uns die Krankenversicherung alles bezahlt, glaubt man, das Krank- sein kostet nichts! Was das alles kostet, werde ich gleich aufzählen. Die Krankenversicherung zahlt schon sehr viel, aber, wenn man aber mit der Therapie nicht auskommt, die von der Versicherung bezahlt wird, muss man das selber zahlen. Meine Therapie hat mir Schillinge extra gekostet. Wenn mich mein Schwager, mit dem ich unser Labor hatte, nicht aufgefangen hätte, wäre meine Hirnblutung anders ausgegangen und damit kann man eigentlich nicht rechnen. Rechnen Sie immer mit dem Schlimmsten, dann wird sich die Rechnung vermutlich ausgehen. Eine Versicherung sollte zumindest bei einer schweren Krankheit Euro auszahlen. Damit kann man schon einiges anfangen. Wenn man z.b. mehr Therapie braucht, als die Krankenkasse bezahlt und einen Grundstock von Aktien kann man sich auch anlegen. Sie dürfen nicht vergessen, dass ein Gehalt wegfällt und die Ausgaben bleiben gleich. Große Sprünge kann man dann nicht mehr machen! Wenn Sie mit Aktien vorsorgen, dann suchen Sie einen Wert, der gute Dividende bezahlt und noch nicht sehr hoch bewertet ist! Wie man das berechnet, erfahren Sie aus Büchern, die es im Finanzbuchverlag gibt. Den Aktienmarkt halten Sie ab sofort im Auge. Der Nachrichtensender n-tv ist dafür gut geeignet. Da haben Sie alle Aktienkurse und wichtige Nachrichten im Blick. Nur mit Sparen kann man nicht vorsorgen, man braucht einen 2. Gehalt und das 25

26 kann man mit Aktien erreichen, wenn eine Person ausfällt. Zurzeit sind Siemens und BMW schon etwas teuer, aber, wie ich Aktien kaufe, da ist es ohnehin egal, wie der Kurs steht, denn ich sammle kleinweis die Aktien, die gute und auch regelmäßig Dividende ausschütten. Also regelmäßig einmal im Jahr 1-3 Euro sollten das sein. Hat man Aktien, oder besser Stück, bekommt man mindestens Euro im Jahr, die man wieder investieren kann! Deshalb fangen Sie gleich an Aktien zu sammeln. Das Sparbuch ist nur für kurze Zeit ein geeignetes Sparprodukt, weil es zumindest ein paar % Zinsen bezahlt, wenn man Glück hat. So, wie es jetzt ist, wo Geld gedruckt wird, auf Teufel komm raus, wird das ersparte Geld immer weniger Wert, weil kein Gold nachgekauft wird! Wie Sie wissen wird eine Währung mit Gold abgesichert, denn das Papier hat kaum einen Wert, worauf es gedruckt ist. Gold hat den Wert nach Tagesverfassung, wenn das Fixing in England gemacht wurde. Da wird der Preis von Unzen bestimmt. Das sind ungefähr 34 Gramm und danach kann man das Gramm berechnen und die Banken das Papiergeld, Das Hartgeld, die Münzen, werden auf dem Silber, oder Goldgehalt berechnet. Natürlich hätte man da Kiloweise Metall herumzuschleppen, wenn man nur in den Supermarkt geht, oder wir wären wieder beim Tauschhandel, 1 Kg Brot, gegen 2 Kg Kartoffel, oder Mehl. Verdient 1 Person im Haushalt Euro im Jahr, sollte man schauen, dass man Euro im Jahr Dividende bekommt, das wäre dann der 2. Gehalt, der wegfällt, wenn ein Partner krank wird. Wenn es mehr ist, umso besser, an zuviel ist noch niemand gestorben. Das heißt, man muss schauen, welche Aktie Euro Dividende im Jahr bezahlt und die Anzahl muss man sammeln. Voest Alpine, bezahlt ungefähr 1 Euro im Jahr Dividende, BMW und Siemens ca. 3 Euro. Es lässt sich leicht errechnen, wie viele Aktien man da im Besitz haben muss, um auf Euro im Jahr zu kommen. Dabei sollte man die Inflation und die Wertverminderung durch gedrucktes Geld nicht vergessen. Wenn man vor 10 Jahren ein Auto um Euro bekommen hat, kostet es heute mit Sicherheit mehr! Es schadet nicht, wenn man im nächsten Jahr, die Dividendenzahlung auf Euro berechnet und dementsprechend weitere Aktien nachkauft. Hat man einmal die Anzahl der Aktien, braucht man darauf nur noch aufpassen, dass sie im Kurswert nicht verfallen und das geschieht mit Optionen, oder Optionsscheinen. Das sind Finanzinstrumente, die sehr interessant sind. In meinem 1. Buch, Nach Regen kommt immer wieder Sonnenschein, schreibe ich darüber sehr genau. Aber nur kurz fürs Verständnis: Optionen sind im Vergleich zu Aktien sehr billig und man kann mit 100 Stück schöne Gewinne erzielen. Sichert man seine Aktien mit Optionen ab, braucht man nur einen kleinen Betrag dafür einsetzen. Kosten Aktien von BMW derzeit Euro und für die putt Optionen, vielleicht Euro und bekommt beim Verfall vom Aktienkurs den Betrag, der auf die Euro fehlt. Sind die Aktien z.b. nur mehr Euro Wert, bekommt man für die Optionen Euro bezahlt. Jetzt gibt es aber auch call Optionen, oder Optionsscheine, die gewinnen, bei steigenden Aktien- Kursen, das sichert bei Leerverkäufen ab. Denn manchmal verkaufen Banken, oder größere Fonds auch Aktien, die sie nicht im Besitz haben und müssen diese dann zurück geben, wenn der Kurs hoch ist. Oder ich habe erst Geld, 26

27 wenn meine Er und Ablebensversicherung bezahlt und kann die Aktie erst kaufen, wenn der Kurs hoch ist, da kommen calls zum Einsatz. Wenn ich weiß, dass ich in einem Jahr einen größeren Geldbetrag habe und damit Aktien kaufen will, kaufe ich erst call Optionen, wenn ich merke die Kurse steigen enorm. Angenommen der Kurs von BMW ist 50 Euro und es ist in der Welt keine Kriegsgefahr, der Aktienindex steigt von einem Hoch zum Anderen, dann kaufe ich billige calls und wenn der Kurs steigt, werden meine Optionen im selben Verhältnis, wie die putt Optionen steigen. Ich zahle wieder Euro und bekomme in einem Jahr, oder schneller Euro ausbezahlt. Mit den putt und call Optionen kann man eine ganze Menge interessanter Strategien entwickeln, die sich bestimmt auszahlen, wenn Sie sich daran halten, denn man kann auch putt und call ins Depot nehmen und ist ganz sicher bei den Gewinnern, außer der Kurs bleibt auf der Stelle stehen! Aber das ist höchst unwahrscheinlich. Autor: Manfred Mader, Wien Autor von e-books, Redakteur SAMagazin 27

28 Reisen nach Schlaganfall

29 Reisen nach Schlaganfall Der Schlaganfall-Patient sollte sich vor Reiseantritt bei seinem Arzt informieren, ob dieser mögliche Einwände hat Natürlich müssen dabei einige Punkte beachtet werden. Das Reiseziel Damit eine Urlaubsreise für einen Schlaganfallpatienten auch angenehm verläuft, müssen verschiedene Dinge berücksichtigt werden. Zunächst einmal ist es wichtig, einen geeigneten Urlaubsort zu finden. Dieser sollte nicht höher als 600 Meter über dem Meeresspiegel liegen. Die Reiseart Weiß man schließlich, wohin es geht, stellt sich die Frage nach der geeigneten Reiseart. Sonnenschutz und Impfungen Bei der Wahl des richtigen Urlaubsortes sollte man auch darauf achten, dass die dortigentemperaturen nicht zu hoch sind. Grundsätzlich wird Schlaganfallpatienten geraten, starke Hitze zu vermeiden sich im Schatten aufzuhalten und für genügend Flüssigkeitszufuhr zu sorgen. 29

30 Flug Bei Fernreisen muss berücksichtigt werden, dass es beim Start und beim Landeanflug zu kritischen Druckveränderungen kommt. Aus diesem Grund wird empfohlen, sich einen Platz im Schwerpunkt der Maschine auszusuchen. Da einige Flugesellschaften behinderten Menschen das Fliegen nur in Begleitung einer gesunden Person gestatten, ist es ratsam, sich vor der Buchung der Reise über eine entsprechende Regelung zu informieren. Luftdruck Die Luftdruckverhältnisse in einer Flugzeugkabine ähneln denen auf ca Meter Höhe. Die bei Start und Landung auftretenden Druckunterschiede können Sie am besten durch Gähnen, Schlucken oder Kaugummikauen ausgleichen. Ist der Druckausgleich wegen angeschwollener Nasenschleimhäute, z. B. in Folgen einer leichten Erkältung, erschwert, hilft ein abschwellendes Nasenspray vor dem Start und der Landung. Babys und Säuglingen gibt man während Start und Landung am Besten etwas zu Lutschen oder Trinken (z.b. Stillen, Flasche), da sie wegen der noch nicht vollständig ausgebildeten Nasennebenhöhlen die Druckunterschiede schlechter ausgleichen können. Ein ungenügender Druckausgleich kann zu Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, Hörminderung und Schwindelanfällen führen. Thrombose Langes Sitzen ist immer mit einer Belastung für die Beine verbunden. Sie schwellen an und beginnen unangenehm zu spannen. Dies ist zum einen die Folge davon, dass die Venen durch die abgewinkelte Haltung der Beine im Kniebereich und in der Leiste abgeknickt werden, zum anderen funktioniert der Bluttransport durch die Venenmuskelpumpe nicht mehr. Dadurch staut sich das Blut im Knöchelbereich und in den Unterschenkeln. Der geringere Luftdruck und die trockene Luft im Flugzeug verstärken die gestörte Blutzirkulation in den Venen noch zusätzlich, indem sich die Venenwände ausdehnen und sich das Blut verdickt". Diese gestörte Blutzirkulation erhöht das Risiko einer Thrombosebildung. Bei einer Thrombose blockieren Ablagerungen oder ein Blutgerinnsel ein Blutgefäß und verursachen so Durchblutungsstörungen in der betroffenen Körperregion. 30

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur

Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Informationensmappe Plastische Chirurgie Nasenkorrektur Vorwort Das Medical Fly Team möchte sich ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihr Interesse bedanken. Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen

Mehr

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK)

Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Informationen über Arterielle Durchblutungsstörungen (Arterielle Verschlusskrankheit = AVK) Durch Ablagerungen in den Gefäßwänden können Verengungen oder Verschlüsse der Schlagadern (Arterien) entstehen.

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Thrombose nach Krampfaderoperation

Thrombose nach Krampfaderoperation Thrombose nach Krampfaderoperation Wo fließt dann nach der Operation das Blut hin? Diese Frage habe ich in den vergangenen 16 Jahren fast täglich von meinen Patienten gehört. Dumm ist der Mensch nicht

Mehr

Der starke Patient Dialog fördern Schlaganfall-Risiko reduzieren

Der starke Patient Dialog fördern Schlaganfall-Risiko reduzieren Der starke Patient Dialog fördern Schlaganfall-Risiko reduzieren Expertenrunde diskutierte Bedeutung der Kommunikation in der Schlaganfall-Versorgung Die Kommunikation sowohl zwischen Ärzten und Patienten

Mehr

PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens.

PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens. PAVK: Finden Sie heraus, was sich dahinter verbirgt! PAVK ist eine ernste Störung der Durchblutung in den Arterien der Beine und des Beckens. Freie Bahn in den Arterien und Venen Unser Blutkreislauf ist

Mehr

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling PSA-Test vager Nutzen? Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling Streitfall PSA-Test Krebsfrüherkennung Der Test kann Leben retten, aber auch zu unnötigen Maßnahmen bei gesunden Männern führen

Mehr

Periphere Durchblutungsstörungen (Periphere Arterielle Verschlußkrankheit, PAVK)

Periphere Durchblutungsstörungen (Periphere Arterielle Verschlußkrankheit, PAVK) PAVK Was ist das? Welche Beschwerden macht eine pavk? Der akute Gefäßverschluß Was ist zu tun? Was kann man bei pavk tun? Beistand Wer hilft Ihnen? Mobilität ist Leben! Mobilität ist ein Merkmal unserer

Mehr

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft

Alkohol und Rauchen in der Schwangerschaft Alkohol und Rauchen in der alkohol in der Ihr Baby trinkt mit Wenn Sie in der Alkohol trinken, trinkt Ihr Baby mit. Es hat dann ungefähr die gleiche Menge Alkohol im Blut wie Sie selbst. Das stört die

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

Krankenversicherung für Auslandsreisen

Krankenversicherung für Auslandsreisen CRM Ratgeber Krankenversicherung für Auslandsreisen Fotolia/goodluz Darauf sollten Sie bei Ihrer Reise achten! Fotolia Vorsorge Ohne eine private Auslandskrankenversicherung ist medizinische Versorgung

Mehr

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten Rainer Hank Hg. Erklär'mir die Welt Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten ^ranffurterallgemeine Buch Inhalt Warum ist die Wirtschaft unser Schicksal? 9 Geld regiert die Welt 1 Warum brauchen

Mehr

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa

Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa Die unterschätzte Bedrohung: Öffentliche Wahrnehmung zur Fettleibigkeit in Europa ZUSAMMENFASSUNG FÜR DEUTSCHLAND Durchgeführt von der unabhängigen Strategieberatung Opinium in Zusammenarbeit mit der Europäischen

Mehr

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf

Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Patienteninformation Ich bin schwanger. Warum wird allen schwangeren Frauen ein Test auf Schwangerschaftsdiabetes angeboten? Liebe Leserin, dieses Merkblatt erläutert, warum allen Schwangeren ein Test

Mehr

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir sind für Sie da Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir nehmen uns Zeit für Sie und helfen Ihnen Depressionen lassen sich heute meist gut behandeln. Häufig ist es

Mehr

Krisen- und Notfallplan für

Krisen- und Notfallplan für Krisen- und Notfallplan für.. Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Hamburg, Mai 2005 der Krisen- und Notfallplan soll eine strukturierte Hilfe für Menschen in seelischen Krisen sein. Er basiert auf

Mehr

weg-mit-dem-rückenschmerz.de

weg-mit-dem-rückenschmerz.de Energie Ernährung Bewegung 3-Elemente-Medizin nach Dr. Josef Fischer weg-mit-dem-rückenschmerz.de Mehr Lebensqualität durch Bewegung Medizinische Trainingstherapien in der Praxis Dr. med. Josef Fischer

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern

www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern www.aok.de/nw Hilfe bei Behandlungsfehlern 33410 AOK NordWest Gesundheit in besten Händen. Spezialisten an Ihrer Seite Ihr Arzt hat Sie falsch oder unzureichend behandelt? Dann haben Sie möglicherweise

Mehr

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten

Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Woran Sie vor und nach Ihrer Augenlaserbehandlung denken sollten Der sichere Weg zu einem Leben ohne Brille und Kontaktlinsen! 2 Herzlichen Glückwunsch! Sie haben sich für eine Augenlaserbehandlung entschieden

Mehr

CaritasKlinikum Saarbrücken

CaritasKlinikum Saarbrücken CaritasKlinikum Saarbrücken Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes PATIENTENINFORMATION Ablauf des stationären Aufenthaltes Becken-/Bein-Angiographie Herzkatheteruntersuchung 2 Becken-/Bein-Angiographie,

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

Diabetes. an Magnesiummangel denken!

Diabetes. an Magnesiummangel denken! Diabetes an Magnesiummangel denken! Etwa 8 Millionen Menschen in Deutschland sind Diabetiker. Neben einer erblichen Veranlagung sind einige Schlüsselfaktoren für die Entstehung des Diabetes mellitus Typ

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier:

Weitere Informationen und Erfahrungen zum Thema bekommen Sie hier: Keine Sorge, es gibt schnelle Hilfe. Überreicht durch: Fest steht: Es bringt gar nichts, einfach nur abzuwarten. Wann? Je früher die Behandlung einsetzt, desto besser eventuell kann es sogar sein, dass

Mehr

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland

Dr.rer.nat. Aleksandra Heitland Name Vorname Geburtsdatum Strasse Postleitzahl und Wohnort Telefon Festnetz Telefon mobil Fax E-Mail Ich habe einen Termin für den um Uhr vereinbart Anmerkung: ist kein Platz zum Ausfüllen vorgesehen,

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

2. Entspannungsübungen

2. Entspannungsübungen 1. Lerntypentest Zum Lernen werden Sinnesorgane benötigt. Neben Augen und Ohren gehören dazu auch der Geruchs-, Geschmacks- und Muskelsinn. Die Lerninhalte gelangen ganz einfach über die beteiligten Sinnesorgane

Mehr

Dr. med. Brigitte Hoffmann. Augsburg,28.11.2009

Dr. med. Brigitte Hoffmann. Augsburg,28.11.2009 Bis dass der Tod uns scheidet Hausärztliches Selbst-Verständnis Augsburg,28.11.2009 2009 Hausärzte, die ihre Patienten über Jahrzehnte kennen, dürfen diese nicht mehr beim Sterben betreuen Der Spezialist

Mehr

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. ist ein Projekt zur Etablierung eines Versorgungskonzeptes für Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen in Rheinland Pfalz. Das

Mehr

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens

Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens Anleitung für Backup und Absenden des Fragebogens 1) Für den Zugriff auf die Backup Optionen und Absenden des Fragebogens, Klicken Sie auf "Mailen", die sich auf der letzten Seite des Dokuments : 2) Ein

Mehr

Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden!

Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden! MORGEN DRK Sozialstationen Hamburg Ratgeber für Senioren: Stürze vermeiden! MITTAG ABEND NACHT Liebe Leserin, lieber Leser, rund 30 % aller 65-Jährigen stürzen mindestens einmal im Jahr. Nicht nur die

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

Ein Ratgeber für PAVK-Patienten

Ein Ratgeber für PAVK-Patienten Ein Ratgeber für PAVK-Patienten Ein Schritt weiter! Liebe Patientin, lieber Patient, Ihr Arzt hat bei Ihnen die periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK) diagnostiziert oder Sie als Risikopatient

Mehr

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT Ein Informationsblatt für alle, die über das Angebot einer Vorsorgeuntersuchung nachdenken. Seit 2005 wird in Österreich die neue Vorsorgeuntersuchung angeboten. Bewährtes

Mehr

DMP Diabetes - Fluch oder Segen?

DMP Diabetes - Fluch oder Segen? Deutscher Diabetiker Bund Landesverband Bremen e.v. DMP Diabetes - Fluch oder Segen? Jens Pursche Vorsitzender Am Wall 102 28195 Bremen Fon (0421) 616 43 23 Fax (0421) 616 86 07 www.ddb-hb.de Zahlen zum

Mehr

Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang:

Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang: Privatdozent Dr. G. Mönnig Universitätsklinikum Münster Vorhofflimmern und Schlaganfall ein unterschätzter Zusammenhang: Der Begriff "Vorhofflimmern" beschreibt eine vorübergehende oder dauerhafte Herzrhythmusstörung

Mehr

Die Stiftung nattvandring.nu

Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung nattvandring.nu Die Stiftung Nattvandring.nu wurde von E.ON, einem der weltgrößten Energieversorger, in Zusammenarbeit mit der Versicherungsgesellschaft Skandia gebildet auf Initiative der

Mehr

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD

Zu TOP 3. Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Zu TOP 3 Bericht der Bundesgeschäftsstelle der UPD Pressekonferenz zum Jahresbericht der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) an den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen

Mehr

Gebührenordnung. Private Krankenversicherung. Rechtsgrundlage für die private Krankenversicherung ist die GOÄ/GOZ.

Gebührenordnung. Private Krankenversicherung. Rechtsgrundlage für die private Krankenversicherung ist die GOÄ/GOZ. Gebührenordnung Rechtsgrundlage für die private Krankenversicherung ist die GOÄ/GOZ. Regeln für Therapie und der daraus folgenden Rechnungsstellung sind dort geregelt. Alle medizinischen Dienstleistungen

Mehr

Eine App auf Rezept. Erstmals übernimmt eine Krankenkasse die Kosten für eine digitale Behandlung: Eine Software soll Kindern helfen, besser zu sehen.

Eine App auf Rezept. Erstmals übernimmt eine Krankenkasse die Kosten für eine digitale Behandlung: Eine Software soll Kindern helfen, besser zu sehen. so. DIGITAL Erstmals übernimmt eine Krankenkasse die Kosten für eine digitale Behandlung: Eine Software soll Kindern helfen, besser zu sehen. VON MARKUS WERNING v V v v v v v Helen-Sofie hat ein starkes

Mehr

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen

Herzwochen. Takt. Aus dem. 1. bis 30. November 2014. Organisations-Leitfaden. Deutsche Herzstiftung. Herzrhythmusstörungen 14 1. bis 30. November 2014 Herzwochen Organisations-Leitfaden Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme Liebe Aktionspartner, die hat zum Thema der Herzwochen 2014 gewählt. Viele Menschen sind von betroffen.

Mehr

Unfall & Umsorgt. Ihre private Unfallvorsorge

Unfall & Umsorgt. Ihre private Unfallvorsorge Unfall & Umsorgt Ihre private Unfallvorsorge Wussten Sie, dass...... über 80 % aller Unfälle zu Hause und in der Freizeit passieren?* Sie selbst bei höchster Erwerbsunfähigkeit mit mindestens einem Drittel

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Vorwort des Verfassers

Vorwort des Verfassers Vorwort des Verfassers Dieser Ratgeber ist für Patienten, ihre Angehörigen und all diejenigen gedacht, für die es wichtig ist, über den Prostatakrebs, die möglichen Therapien und über die eventuellen Auswirkungen

Mehr

KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR

KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR D E M A N D M A N A G E M E N T 24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR KOMPETENTE GESUNDHEITSBERATUNG INNOVATIV UND ATTRAKTIV, KUNDENORIENTIERT, KOMPETENT UND QUALITATIV HOCHSTEHEND: Seit März 2000 bietet

Mehr

Verständnis als Voraussetzung von Handeln -

Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Die aktuelle Versorgungssituation der Demenzkranken in Deutschland Prof. Dr. H. Gutzmann Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie 1 Die

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Unheilbar krank und jetzt?

Unheilbar krank und jetzt? Unheilbar krank und jetzt? Wenn eine schwere Krankheit fortschreitet, treten schwierige Fragen in den Vordergrund: > Wie viel Zeit bleibt mir noch? > Wie verbringe ich die verbleibende Zeit? > Soll ich

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache

Alkohol ist gefährlich. Ein Heft in Leichter Sprache Alkohol ist gefährlich Ein Heft in Leichter Sprache Inhalt Alkohol im Alltag Wie viel Alkohol ist im Getränk? Alkohol ist nicht wie andere Getränke Wie wirkt Alkohol? Tipps gegen Alkohol Alkohol und Medikamente

Mehr

KASUISTIK PTA. S.J. geb. am 14.3.1934. Dr. Stratznig

KASUISTIK PTA. S.J. geb. am 14.3.1934. Dr. Stratznig KASUISTIK PTA S.J. geb. am 14.3.1934 Dr. Stratznig ANAMNESE Patient klagt über Schmerzen beim Gehen am rechten Bein, so dass er immer stehen bleiben muss. Außerdem habe er eine rote Stelle am Nagel der

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

MUSTER. careforce. 1. Klient/-in. 2. Betreuer/-in #1. 3. Betreuer/-in #2. 4. Careforce - Qualitätssicherung

MUSTER. careforce. 1. Klient/-in. 2. Betreuer/-in #1. 3. Betreuer/-in #2. 4. Careforce - Qualitätssicherung 1. Klient/-in Frau/Herr: geb. am / in: Vers.Nr: wohnhaft in: Telefon: 2. Betreuer/-in #1 Frau/Herr: geb. am / in: Soz.Vers.Nr: wohnhaft in: Telefon: 3. Betreuer/-in #2 Frau/Herr: geb. am / in: Soz.Vers.Nr:

Mehr

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte

Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Private Krankenversicherung Ergänzungen für gesetzlich Versicherte Die VICTORIA-Zusatzversicherung Die VICTORIA. Ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe. Damit Sie im Pflegefall nicht zum Sozialfall

Mehr

Was ist Atherosklerose?

Was ist Atherosklerose? Was ist Atherosklerose? a) Erklärung des Krankheitsbildes Unter Atherosklerose versteht man eine Systemerkrankung der Schlagadern (Arterien), die zu Ablagerungen von Blutfetten, Thromben (Gerinnseln),

Mehr

Reisen mit MS. PD Felix Bischof Zentrum für Neurologie Tübingen

Reisen mit MS. PD Felix Bischof Zentrum für Neurologie Tübingen Reisen mit MS PD Felix Bischof Zentrum für Neurologie Tübingen Warum Reisen? Entspannung Körperliche AkFvität Neue Eindrücke Gemeinsamkeit Reisen mit MS Allgemeine Empfehlungen Übersicht Reiseanbieter

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

Auswertung der freiwilligen Dokumentation 2012. Sozialpsychiatrische Dienste in Baden-Württemberg

Auswertung der freiwilligen Dokumentation 2012. Sozialpsychiatrische Dienste in Baden-Württemberg Auswertung der freiwilligen Dokumentation 2012 Sozialpsychiatrische Dienste in Baden-Württemberg Datengrundlage: Über 95 Prozent der Dienste in Baden-Württemberg haben sich an der Auswertung der freiwilligen

Mehr

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR!

DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! DIE SPEZIALISTEN: DAS WOLLEN WIR! Unser Konzept in Stichworten Wir sind eine Internistisch-Rheumatologische Schwerpunktpraxis ohne Kassenärztliche Anbindung für die ausschließlich rheumatologischer Tätigkeit

Mehr

Teil 2 Jetzt noch kein Kind

Teil 2 Jetzt noch kein Kind Teil 2 Jetzt noch kein Kind pro familia Heidelberg Hauptstr. 79 69117 Heidelberg Wann darf ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt werden? Telefon 06221-184440 Telefax 06221-168013 E-Mail heidelberg@profamilia.de

Mehr

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013

Diabetes und Depression. von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Diabetes und Depression von Dr. Andrea Benecke, Universität Mainz 10. Oktober 2013 Gliederung 2 Einfluss von Stimmung auf das Wohlbefinden Was ist eine Depression? Beschwerdebild, Auftreten, Entstehung

Mehr

Engagement auf Augenhöhe WEGE ZUR INDIVIDUELLEN WEITER- ENTWICKLUNG COACHING

Engagement auf Augenhöhe WEGE ZUR INDIVIDUELLEN WEITER- ENTWICKLUNG COACHING Engagement auf Augenhöhe WEGE ZUR INDIVIDUELLEN WEITER- ENTWICKLUNG COACHING 2 WILLKOMMEN WILLKOMMEN 3 Liebe Leserinnen und Leser! * Mal angenommen, Sie wollen die Zugspitze als Tourist besteigen. Dann

Mehr

Das Augenzentrum. Die Lösung für ein Leben ohne Brille.

Das Augenzentrum. Die Lösung für ein Leben ohne Brille. Das Augenzentrum Die Lösung für ein Leben ohne Brille. Sie haben eine Sehschwäche Ihr Facharzt hat dafür die Lösung... Ihr behandelnder Augenfacharzt hat bei Ihnen eine Sehschwäche festgestellt, unter

Mehr

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für Angela Schmidt 1) Wie schätzen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft im Vergleich zu anderen Menschen ein? 1. Extrem niedrige Risikobereitschaft.

Mehr

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Eine Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen im Auftrag der Schwenninger Krankenkasse und in Kooperation mit der Stiftung Die Gesundarbeiter

Mehr

Wissenswertes zur Psychotherapie

Wissenswertes zur Psychotherapie 1 Wissenswertes zur Psychotherapie 1.1 Wer darf Psychotherapie anbieten? Psychotherapie darf in Deutschland nur von Personen mit einer heilkundlichen Zulassung angeboten werden. Eine solche Zulassung erhält

Mehr

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden...

Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Teste deinen Alkoholkonsum! Mit dem Test auf Seite 6 Ein paar Fakten über trinken und betrunken werden... Ein Leben ohne Alkohol? Darum geht es hier gar nicht. Denn es kann durchaus Spaß machen, Alkohol

Mehr

Schlaganfall: ein Wettlauf gegen die Zeit

Schlaganfall: ein Wettlauf gegen die Zeit Schlaganfall: ein Wettlauf gegen die Zeit PD Dr. med. Dipl.-Inf. Peter Ringleb, Neurologische Klinik der Ruprecht Karls-Universität, Heidelberg Der Schlaganfall wird fast noch mehr gefürchtet als der Herzinfarkt.

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Praxishilfe Psychische Belastungen

Praxishilfe Psychische Belastungen Praxishilfe Psychische Belastungen Teil 2 Hilfen für Betroffene: Beratungs- und Behandlungsangebote in der Region Siegen Ärzte für Allgemeinmedizin Erste Anlaufstelle bei körperlichen und psychischen Beschwerden

Mehr

Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige

Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige Gestreuter Brustkrebs mit Metastasen - Empfehlungen für Patientinnen und Angehörige Gestreuter Brustkrebs bedeutet, dass die Krebszellen des ursprünglichen Tumors in der Brust in andere Körperteile gewandert

Mehr

Qualität und Transparenz aus Patientensicht

Qualität und Transparenz aus Patientensicht Verbraucherzentrale Hamburg e.v. Abteilung Gesundheit und Patientenschutz Kirchenallee 22 20099 Hamburg Tel. (040) 24832-0 Fax -290 info@vzhh.de www.vzhh.de Patientenberatung: Tel. (040) 24832-230 patientenschutz@vzhh.de

Mehr

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben

Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Nach Gesundheitsausgaben Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Nach Ausgabenträgern, in Millionen Euro und Anteile in Prozent, 2011 Arbeitgeber 12.541 [4,3%] private Haushalte,

Mehr

Wie kann ich mich gegen Schlaganfall schützen? Wissen Erkennen Behandeln Vorbeugen

Wie kann ich mich gegen Schlaganfall schützen? Wissen Erkennen Behandeln Vorbeugen Wie kann ich mich gegen schützen? Wissen Erkennen Behandeln Vorbeugen Wissen = akut einsetzende neurologische Störungen aufgrund einer Durchblutungs-störung des Gehirns; Ursache ist in 60 70 % ein Hirninfarkt,

Mehr

Müssen Versicherte im Monat 89 Euro für Windeln dazu bezahlen?

Müssen Versicherte im Monat 89 Euro für Windeln dazu bezahlen? Müssen Versicherte im Monat 89 Euro für Windeln dazu bezahlen? Rechtliche Rahmenbedingungen der Hilfsmittelversorgung und Tipps für Betroffene In Ausgabe 1/2011 von Das Band hatten wir unsere Leserinnen

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch

WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose. allesgutebasel.ch WAHN ODER WIRKLICHKEIT? Informationen zum Thema Psychose allesgutebasel.ch Psychose zwischen Wahn und Wirklichkeit Psychose ist ein Überbegriff für Erkrankungen, bei denen es bei Betroffenen zu einer Veränderung

Mehr

Der Angst die Zähne zeigen

Der Angst die Zähne zeigen Der Angst die Zähne zeigen Angstbewältigungsgruppe DentaPsychHH Universität Hamburg Dentalphobien (Zahnbehandlungsängste) mit einem psychologischen Kurzzteittraining überwinden Zahnbehandlungsangst Zahnbehandlungsphobie

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

WIE ICH STERBEN MÖCHTE

WIE ICH STERBEN MÖCHTE WIE ICH STERBEN MÖCHTE GLARNER PATIENTENVERFÜGUNG EINFÜHRUNG Die Lebenszeit auf dieser Welt ist für jeden Menschen begrenzt. Zum Leben gehört der Tod. Unter anderem dank der modernen Medizin ist es vielen

Mehr

Fragen gibt es, die fallen einem im Traum nicht ein

Fragen gibt es, die fallen einem im Traum nicht ein MICHAELIS_Dackel 11.01.11 06:31 Seite 11 Kapitel 1 Fragen gibt es, die fallen einem im Traum nicht ein Die meisten Leser wenden sich an uns, weil sie nicht mehr weiterwissen, sich von Behörden allein gelassen,

Mehr

Die Gesundheit von Frauen und. Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen? Einleitung. Ausgewählte Ergebnisse

Die Gesundheit von Frauen und. Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen? Einleitung. Ausgewählte Ergebnisse Münchner Gesundheitsmonitoring 1999/2000: Die Gesundheit von Frauen und Männern verschiedener Lebensaltersstufen Einleitung Welche Veränderungen der Gesundheit und im gesundheitsrelevanten Verhalten zeigen

Mehr

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten

Formen des Zuhörens. Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Formen des Zuhörens Universität Mannheim Seminar: Psychologische Mechanismen bei körperlichen Krankheiten Prof. Dr. Claus Bischoff Psychosomatische Fachklinik Bad DürkheimD Gesetzmäßigkeiten der Kommunikation

Mehr

Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie. Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie

Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie. Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie Entscheidung für Beratung oder Psychotherapie 1 Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie Der Entscheid für eine bestimmte

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung

Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung So erreichen Sie uns www.deutschebkk.de info@deutschebkk.de Vorsorgen ist besser Unsere Angebote zur Früherkennung Stand: Januar 2015 Gütesiegel: FOCUS-MONEY 49/2014 Deutsche BKK Weil vorbeugen besser

Mehr