Schnurloses, digitales DECT-Telefon mit brillianter Sprach- und Klangqualität Bedienungsanleitung Model MD 9954

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schnurloses, digitales DECT-Telefon mit brillianter Sprach- und Klangqualität Bedienungsanleitung Model MD 9954"

Transkript

1 TÜV Rheinland Product Safety geprüfte Sicherheit SICHERHEITSHINWEISE Schnurloses, digitales DECT-Telefon mit brillianter Sprach- und Klangqualität Das schnurlose Telefon nicht in der Nähe von Radiogeräten, TV-Geräten, Personalcomputern, Mikrowellenherden usw. aufstellen. Die Verbindungsqualität kann nachteilig beeinflusst werden. Grosse Metallgegenstände in der Nähe der Basisstation können die Reichweite des Telefons verringern. Übermässige Belastungen durch Rauch, Staub, Erschütterungen, Chemikalien, Feuchtigkeit, Hitze oder direkte Sonneneinstrahlung vermeiden. Der Aufstellungsort hat entscheidenden Einfluss auf einen einwandfreien Betrieb des Telefons. Auf die Nähe der Telefonanschlussdose und einer gut erreichbaren Netzsteckdose achten. Zum Versand möglichst die Originalverpackung verwenden. Vor dem Versand oder bei längerfristiger Ausserbetriebnahme des Gerätes immer den Akku entfernen. Verpackungen und Packhilfsmittel sind recyclingfähig und sollten grundsätzlich der Wiederverwertung zugeführt werden, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Verpackungsmaterialen, wie z.b. Folienbeutel gehören nicht in Kinderhände. Alte bzw. defekte Akkus gehören nicht in den Hausmüll!!! Diese können bei der Sammelstelle für Altbatterien bzw. Sondermüll abgegeben werden. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Gemeinde. Verwenden Sie ausschließlich den mitgelieferten Netzadapter Typ VDD602D0601. Versuchen Sie nie den Netzadapter an andere Buchsen anzuschließen, da sonst Schäden verursacht werden können. Bedienungsanleitung Verwenden Sie nur NiMH Akkus (R6). Achten Sie auf die richtige Polarität beim Einbauen. Dieses schnurlose Telefon arbeitet mit einer Sendeleistung von maximal 250mW. Diese geringe Sendeleistung schliesst eine gesundheitliche Gefährdung nach dem derzeitigen Stand der Forschung und Technik aus. I/02/03 Netzadapter Model MD Bitte aufklappen!

2 FUNKTIONEN LIEFERUMFANG Mobilteil 1 Wahlwiederholung 2 Gesprächstaste 3 Kurzwahltaste 4 Mikrofon 5 Ladekontakte 6 Tastenfelder zur Eingabe 7 Lösch / Ausgangstaste 8 Scrolltaste 9 Speichertaste 10 Menütaste 11 Display 12 Hörermuschel OK C g h i a b c j k l d e f m n o Basisstation 1 Mobilteil 1 Steckernetzteil 2 Akkus 1 Telefonkabel 1 Bedienungsanleitung p q r s 8 9 t u v w x y z 0 # Power Gespräch Laden Mobilteil suchen 6 Basisstation 1 Anschlussbuchse Netzteil 2 Anschlussbuchse Telefonkabel 3 Kontrollanzeige Stromversorgung 4 Kontrollanzeige Gespräch 5 Kontrollanzeige Akku 6 Such und Anmeldetaste eines Mobilteils 1 2

3 INHALTSVERZEICHNIS FUNKTION LIEFERUMFANG AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN MOBILTEIL EIN- UND AUSSCHALTEN LADEZUSTANDSANZEIGE BEDIENUNG SIE WERDEN ANGERUFEN WAHLWIEDERHOLUNG KURZWAHLNUMMERN SPEICHERN KURZWAHLNUMMERN ANWÄHLEN KURZWAHLNUMMERN LÖSCHEN AUS DER ANRUFLISTE ANWÄHLEN TELEFONNUMMER AUS ANRUFLISTE LÖSCHEN LAUTSTÄRKE DES MOBILTEILS MELODIE DES MOBILTEILS LAUTSTÄRKE DES BASISTEILS MELODIE DES BASISTEILS HÖRERLAUTSTÄRKE EINSTELLEN SONDERFUNKTIONEN ANKLOPFEN BETRIEB AN NEBENSTELLENANLAGEN EINSTELLUNG NEBENSTELLEN/AMT RESET DES MOBILTEILS RESET DER BASISSTATION TASTENSPERRE TELEFON SPERRFUNKTION PIN-NUMMER VERÄNDERN MIKROFONSTUMMSCHALTUNG MULTILINK-/MULTIHANDSETBETRIEB ANMELDUNG EINES MOBILTEILS VON EINER BASISSTATION ABMELDEN EINES MOBILTEILS VON EINER BASISSTATION BASIS VORWÄHLEN GAP FUNKTION KONFERENZSCHALTUNG ABWECHSELND MIT ZWEI GESPRÄCHSPARTNERN SPRECHEN (MAKELN). 13 INTERNGESPRÄCH WEITERVEMITTELN EINES GESPRÄCHES (BEI MEHEREN MOBILTEILEN) MOBIL-TABELLE FEHLERBESEITIGUNG TECHNISCHEN DATEN AUFSTELLEN UND ANSCHLIESSEN Das Stromversorgungskabel des Netzteils mit der Buchse auf der Unterseite des Basisteils verbinden. Das Telefonanschlusskabel an die TAE-F-Buchse der Telekom und der Buchse des Basisteils anschliessen. Das Netzteil in die Steckdose einstecken, nun leuchtet die Kontrollanzeige für die Stromversorgung (Power). Akkufach öffnen und die mitgelieferten Akkus in das Mobilteil einlegen. Achten Sie auf die richtige Position. Deckel schliessen und das Mobilteil auf die Basisstation stellen, damit die Akkus geladen werden können. Die Kontrollanzeige (Laden) leuchtet. Vor dem ersten Telefongespräch sollten die Akkus mindestens 14 Stunden geladen werden, damit ein einwandfreier Betrieb möglich ist. Eine Ladeautomatik verhindert eine Überladung bzw. Beschädigung der Akkus. MOBILTEIL EIN- UND AUSSCHALTEN Um das Mobilteil auszuschalten drücken Sie. Betätigen Sie die Taste bis HG AUS im Display erscheint. Danach 2mal die OK Taste drücken. Das Mobilteil ist ausgeschaltet. Um das Mobilteil einzuschalten drücken Sie für ca. 3 Sekunden die Gesprächstaste. Bei ausgeschaltetem Mobilteil kann kein Gespräch entgegengenommen oder geführt werden. Die Betriebsbereitschaft (Stand By) des Telefons beträgt bei Zimmertemperatur und voll geladenem Akku ca. 100 Stunden. Es können bis zu 10 Stunden Dauergespräche geführt werden. LADEZUSTANDSANZEIGE Den Ladezustand der Akkus erkennen Sie an dem Akkusymbol im Mobilteildisplay. Die Akkus brauchen mehrere Lade und Entladezyklen um die volle Leistung so wie eine korrekte Ladezustandsanzeige zu erreichen. voll mittel viertel leer 4

4 BEDIENUNG Mobilteil zur Hand nehmen, mit dem Tastenfeld "0-9" die gewünschte Rufnummer eingeben. Die Taste drücken. Die Rufnummer wird gewählt und das Gespräch kann geführt werden. Das Symbol Gesprächstaste und die gewählte Nummer erscheinen im Display. AKKU-Anzeige Zum Beenden die Taste erneut drücken oder das Mobilteil in die Ladeschale stellen. Vor Drücken der Taste kann die eingegebene Rufnummer geändert werden. Jedes Drücken der Taste C löscht das letzte Zeichen. Um die gesamte Rufnummer zu löschen, die Taste C länger als 1 Sekunde drücken. Die Rufnummer kann auch nach Betätigen der Taste eingegeben werden. SIE WERDEN ANGERUFEN Bereitschaftsdisplay Nummer Mobilteil angemeldete Basisstationen Am Mobilteil und an der Basisstation ertönt ein akustisches Signal. Die Gesprächsanzeige im Display blinkt. Mobilteil von der Ladeschale nehmen oder bei entnommenem Mobilteil die Taste drücken. Das Telefongespräch kann geführt werden. Die Gesprächsanzeige an der Basisstation und im Display leuchten. Zum Beenden die Taste drücken oder das Mobilteil in die Ladeschale stellen. WAHLWIEDERHOLUNG Das Telefon speichert die 4 zuletzt gewählten Nummern. Betätigen Sie einmal die Taste. Die zuletzt gewählte Nummer wird angezeigt. Mit der Taste können Sie die restlichen Nummern anwählen. Erscheint die gewünschte Nummer, drücken Sie die Gesprächstaste und die Rufnummer wird gewählt. KURZWAHLNUMMERN SPEICHERN Jeder Programmiervorgang kann durch Drücken der Taste C für länger als 1 Sekunde abgebrochen werden. Durch kurzes Drücken der Taste C können Sie ein vorher aufgerufenes Menü verlassen. Es ist möglich, bis zu 10 Telefonnummern 0-9 zu speichern. Drücken Sie einmal die Taste und wählen mit der Taste oder der Nummerntastatur einen freien Speicherplatz. Betätigen Sie die Taste und danach die OK Taste. Geben sie nun die zu speichernde Telefonnummer ein. Ist eine Wählpause in der Kurzwahl Rufnummer nötig, wird Sie durch Drücken der Taste # eingeben (ca: 3 Sekunden). Bestätigen Sie mit der OK Taste. Geben Sie nun den zugehörigen Namen über der Nummerntastatur ein. Bestätigen Sie mit OK. Rufnummer und Namen sind gespeichert. Mit Taste C zuruck zum Bereitschaftsdisplay. KURZWAHLNUMMERN ANWÄHLEN Taste drücken und über Nummerntastatur oder der Taste den gewünschten Speicherplatz anwählen. Danach die Gesprächstaste drücken. Die Kurzwahlnummer wird angewählt. KURZWAHLNUMMERN LÖSCHEN Taste drücken und über Nummerntastatur oder der Taste den zu löschenden Speicherplatz anwählen. Die Taste drücken und mit der Taste auf LÖSCH gehen. 2x mit der Taste OK bestätigen. Mit C zurück zum Bereitschaftsdisplay. 5 6

5 AUS DER ANRUFLISTE ANWÄHLEN Haben Sie bei einem Netzbetreiber die Funktion zur Übertragung der Rufnummern (CLIP) angemeldet, werden übertragene Rufnummern von Anrufern in der Anrufliste abgespeichert (max. 5 Rufnummern). Ist eine eingehende Rufnummer mit Namen in Kurzwahlspeicher eingetragen wird in der Anrufliste der Name angezeigt. Ist die Liste voll, wird der älteste Eintrag gelöscht und der neue Eintrag steht an erster Stelle der Liste. Trifft eine neue Rufnummer ein, erscheint auf dem Display ANRLIST. Ist die CLIP Funktion bei einem Netzbetreiber nicht angemeldet bleibt die Anrufliste leer. Um eine Rufnummer aus der Anrufliste auszuwählen, betätigen Sie die Taste, danach die OK Taste. Es erscheint die letzte Nummer. Mit der Taste können Sie durch die Anrufliste blättern. Drücken Sie die Gesprächstaste die im Display angezeigte Nummer wird angewählt. Mit der Taste C verlassen Sie die Anrufliste. TELEFONNUMMER AUS ANRUFLISTE LÖSCHEN Betätigen Sie die Taste, dann mit der Taste ANRLIST anwählen. Mit OK bestätigen. Der letzte Eintrag erscheint im Display. Drücken Sie für ca. 2 Sekunden die Taste C. Die Rufnummer ist gelöscht. LAUTSTÄRKE DES MOBILTEILS Die Lautstärke des Mobilteils kann in 3 Stufen verändert werden. Drücken Sie die Taste. Mit Taste auf EINSTHG gehen. Betätigen Sie 3x die Taste OK. Mit Taste die gewünschte Lautstärke einstellen. Mit Taste OK den Wert abspeichern. Taste C so oft betätigen bis das Bereitschaftsdisplay erscheint. MELODIE DES MOBILTEILS Es sind 3 verschiedene Rufmelodien einstellbar. Drücken Sie die Taste (Menü). Mit Taste auf EINSTHG gehen. 2x mit OK bestätigen. Im Display erscheint TONLAUT. Mit Taste auf MELODIE gehen. Mit OK bestätigen. Die gewünschte Rufmelodie mit einstellen und mit OK abspeichern. 4x Taste C betätigen bis das Bereitschaftsdisplay erscheint. LAUTSTÄRKE DES BASISTEILS Die Lautstärke des Basisteils kann in 3 Stufen verändert werden ( 1.Stufe aus ). Drücken Sie die Taste. Mit Taste auf EINST B gehen. 3x mit Taste OK betätigen. Mit Taste gewünschte Lautstärke einstellen. Mit Taste OK abspeichern. 3x Taste C drücken bis Bereitschaftsdisplay erscheint. MELODIE DES BASISTEILS Es sind 3 verschiedene Rufmelodien einstellbar. Drücken Sie die Taste. Mit Taste auf EINST B gehen. 2x mit Taste OK bestätigen. Mit Taste auf MELODIE gehen. Mit OK bestätigen. Mit Taste gewünschte Melodie einstellen und mit Taste OK abspeichern. 3x Taste C betätigen, bis das Bereitschaftsdisplay erscheint. HÖRERLAUTSTÄRKE EINSTELLEN 7 Die Hörerlautstärke kann in 3 Stufen verändert werden. Drücken Sie die Taste. Mit Taste auf EINSTHG gehen. 2x mit Taste OK bestätigen. Mit Taste auf HGRLAUT gehen. Mit Taste OK bestätigen. Gewünschte Lautstärke mit einstellen und mit OK bestätigen. 3x Taste C betätigen bis das Bereitschaftsdisplay erscheint. 8

6 SONDERFUNKTIONEN Signaltöne Das Gerät stellt verschiedene Signaltöne zur Verfügung: Der Tastenklick (Im MENÜ:TASTTON) ist die akustische Bestätigung eines Tastendrucks. Der Akkuwarnton (AKUWARN) ertönt, wenn die Kapazität des Akkus nicht mehr ausreicht. Verlassen Sie mit dem Mobilteil die Reichweite der Basisstation, ertönt der Reichweitenwarnton (FELDSTA) Ein / Ausschalten der Warnfunktionen Drücken Sie die Taste. Wählen Sie mit der Taste EINSTHG. Bestätigen Sie 2x mit der Taste OK. Wählen Sie mit der Taste Menüpunkt TÖNE aus. Bestätigen Sie mit OK. Wählen Sie mit der Taste den zu ändernden Signalton. Bestätigen mit Taste OK. Schalten Sie den Signalton mit der Taste ein- oder aus. Nun durch Taste OK abspeichern. Betätigen Sie jetzt mehrmals die Taste C, bis das Display wieder den Bereit- schaftsmodus anzeigt. Mobilteil suchen Die Mobilteile müssen eingeschaltet sein und sich im Sendebereich befinden. Drücken Sie die PAGE Taste der Basisstation. Die angemeldeten Mobilteile der Basisstation klingeln für ca. 1 Minute wenn sie nicht vorher durch die Taste ausgeschaltet werden. ANKLOPFEN Während des Interngesprächs wird ein ankommendes Externgespräch mit einem Ton in der Hörmuschel signalisiert. Gleichzeitig klingelt die Basisstation. Dieses Gespräch kann ignoriert oder durch Drücken der Taste von einem Mobilteil übernommen werden. BETRIEB AN NEBENSTELLENANLAGEN Nebenstellenanlagen sind Telefonanlagen mit z.b. einer Amtsleitung, an der mehrere Telefone angeschlossen werden können. Zum Betrieb in einer solchen Anlage müssen verschiedene Einstellungen gemacht werden. Die erforderlichen Werte sind von der Art der Telefonanlage abhängig. Bitte beachten Sie die Bedienungsanleitung der Nebenstellenanlage. EINSTELLUNG NEBENSTELLE / AMT Taste drücken, mit auf EINST B gehen und mit OK bestätigen. Mit FLASH anwählen. OK Taste drücken. Mit AMT ( FLASH 200 ms ) oder NST-ANL ( FLASH 80 ms ) auswählen. Abspeichern mit OK. RESET DES MOBILTEILS Mit einem Reset wird das Mobilteil in den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Drücken Sie die Taste, mit EINSTHG anwählen. Bestätigen mit OK. RÜCKSET mit anwählen., mit 2x OK bestätigen. GAP FUNKTION Diese Funktion bietet die Möglichkeit, schnurlose Telefone anderer Hersteller, die ebenfalls über eine GAP Funktion verfügen, zusammen an eine Basisstation zu betreiben. Dabei wird der Hörer, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, an der Basisstation angemeldet (Anmeldung eines Mobilteils). RESET DER BASISSTATION Mit einem Reset der Basisstation wird die Basis in den Auslieferungszustand zurückgesetzt. Drücken Sie die Taste, mit EINST B anwählen. Bestätigen mit OK. RÜCKSET mit anwählen, mit 2x OK bestätigen. 9 10

7 TASTENSPERRE Drücken Sie die Taste. Mit Taste SCHTZ anwählen. Mit OK bestätigen. Im Display erscheint FKT EIN. Mit OK abspeichern. Die Tastensperre ist aktiviert. Es ist möglich die Notrufnummern 110 / 112 zu wählen oder ein Gespräch entgegenzunehmen. Die Tastensperre wird mit der Eingabe der Nummernfolge 789 wieder aufgehoben. TELEFON SPERRFUNKTION Drücken Sie die Taste. Mit auf EINST B gehen. Mit OK bestätigen. Mit der Taste WAHLAMT auswählen. Mit OK bestätigen. Im Display erscheint PIN EIN. Geben Sie nun die PIN Nummer ein. Im Auslieferzustand ist die PIN Nummer Bestätigen Sie mit OK. Mit der Taste wählen Sie ob die Sperrfunktion ein oder ausgeschaltet wird. Mit OK bestätigen Sie die Auswahl. Es ist möglich im gesperrten Zustand die Notrufnummern 110 / 112 zu wählen oder ein Gespräch entgegenzunehmen. PIN - NUMMER VERÄNDERN Die PIN Nummer dient zur Identifizierung des Mobilteils und für wichtige Einstellungen. Im Auslieferzustand ist die PIN Nummer Um eine unberechtigte Nutzung des Gerätes zu verhindern, sollte eine neue PIN Nummer eingegeben werden. Hierzu die Taste drücken, mit Taste EINST B anwählen. OK drücken. Mit auf PIN AND gehen. OK drücken, die alte Pin-Nummer eingeben. OK drücken. Im Display erscheint PIN NEU. Geben Sie nun Ihre neue PIN Nummer ein und bestätigen mit OK. Im Display erscheint WIEDERH. Geben Sie nochmals die neue PIN Nummer ein. Mit OK abspeichern. Drücken Sie nun die Taste C sooft bis Sie wieder im Bereitschaftsdisplay sind. MIKROFONSTUMMSCHALTUNG Während eines Gespräches haben Sie die Möglichkeit das Mikrofon durch betätigen der Taste C abzuschalten. Nochmaliges drücken der Taste C und das Mikrofon ist wieder eingeschaltet. 11 MULTILINK- / MULTIHANDSETBETRIEB Sie können sowohl ein Mobilteil an bis zu vier Basisstationen (Multilink-), als auch bis zu sechs Mobilteile an einer Basisstation betreiben (Multihandsetbetrieb). Um ein Mobilteil über eine Basisstationen zu betreiben, muß das Mobilteil an die Basisstation angemeldet werden : ANMELDUNG EINES MOBILTEILS AN EINE BASISSTATION Die PAGE -Taste der Basisstation ca. 30 Sekunden lang drücken, bis ein kurzer Signalton ertönt. Am Mobilteil die Taste drücken, im Menü mit der Taste auf EINSTHG gehen und mit OK bestätigen. Mit EINBUCH wählen, mit OK bestätigen und Basis Station ( z.b.: BASIS 1 ) auswählen. Auch hier wieder mit OK bestätigen. Nun erscheint WARTEN im Display; nach einigen Sekunden wird durch einen kurzen Piepton die Anmeldung angezeigt. Es wird automatisch die Mobilteilnummer vergeben ( HG1-HG6 ). Nach betätigen der PAGE-Taste haben Sie ca. 5 Minuten Zeit ein Mobilteil anzumelden. Wir empfehlen, die Mobilteilnummer bei der Anmeldung von mehreren Mobilteilen zu notieren. ABMELDEN EINES MOBILTEILS VON EINER BASISSTATION Gehen Sie, um ein Mobilteil von der Basisstation abzumelden, wie folgt vor: Am Mobilteil Taste drücken; im Menü mit der Taste auf EINST B gehen; OK drücken. Mit auf AUSBUCH gehen und OK drücken. PIN eingeben und OK drücken. Auszubuchendes Handgerät ( z.b.: HG 1 HG 6 ) auswählen und 2x OK -Taste drücken. Im abgemeldeten Mobilteil erscheint nun EINBUCH. BASIS VORWÄHLEN Haben Sie ein Mobilteil an mehrere Basisstationen angemeldet, können Sie über diese Funktion vorwählen, über welche Station Gespräche ein- bzw. ausgehen: Am Mobilteil Taste drücken; im Menü mit der Taste auf EINSTHG gehen; OK drücken. Mit auf WÄHLE B gehen, Basisstation ( z.b.: BASIS 1 BASIS 4 ) auswählen und OK -Taste drücken. Das Mobilteil wird auf die ausgewählte Basisstation umgeschaltet. Drücken Sie die Taste C, bis das Bereitschaftsdisplay erscheint. 12

8 KONFERENZSCHALTUNG MOBIL-TABELLE Es ist möglich eine Konferenzschaltung zwischen 2 externen und 2 internen Teilnehmern zu führen. Sie müssen diese Funktion bei der Deutschen Telekom anmelden. Wählen Sie den ersten Teilnehmer der Konferenzschaltung an. Nach Verbindungsaufbau drücken Sie die Taste und OK. Im Display erscheint die Nummer des 1. Teilnehmers mit einem r für die FLASH Funktion. Wählen Sie die zweite Nummer. Nach Verbindungsaufbau drücken Sie nochmals die Taste und OK und danach die Ziffer 3. Taste drücken und mit auf INT-RÜK gehen. Mit OK bestätigen. Interne Nummer des Mobilteils eingeben (1-6) und warten bis Verbindung hergestellt ist. Taste drücken und mit CONFRNZ anwählen. Mit OK bestätigen. Beachten Sie auch die Anlei tungen der verschiedenen Anbieter. ABWECHSELND MIT ZWEI GESPRÄCHSPARTNERN SPRECHEN (MAKELN) Wählen Sie den ersten Teilnehmer an. Nach Verbindungsaufbau drücken Sie die Taste. Und dann OK. Wählen Sie die Nummer des zweiten Teilnehmers und warten bis die Verbindung hergestellt ist. Durch betätigen der Tasten, OK und Eingabe der Ziffer 2 wechseln Sie zum ersten Teilnehmer. Zurück zum zweiten Teilnehmer ebenfalls mit, OK und Eingabe der Ziffer 2. Gespräch beenden mit Taste. Diese Funktion muss beantragt werden. INTERNGESPRÄCH Für ein Interngespräch die Taste drücken. Mit RUF INT anwählen und mit OK bestätigen. Die Nummer des gewünschten Mobilteils eingeben (1-6). Bei dem angewählten Mobilteil ertönt das Klingelsignal. Das Gespräch kann mit der entgegengenommen werden. Zum beenden des Interngespräches die Taste erneut drücken. WEITERVERMITTELN EINES GESPRÄCHES (BEI MEHREREN MOBILTEILEN) Sie führen ein Gespräch und möchten es an ein anderes Mobilteil vermitteln. Drücken Sie die Taste. Mit auf TNT-RÜK gehen. Mit OK bestätigen. Nummer des Mobilteils eingeben. Warten bis die Verbindung hergestellt ist. Taste drücken mit VERBIND anwählen und mit OK bestätigen. Das Externgespräch ist vermittelt

9 FEHLERBESEITIGUNG Kein Telefongespräch möglich Telefonleitung nicht korrekt angeschlossen oder öffentliches Telefonnetz gestört Steckernetzteil nicht eingesteckt oder Stromausfall Akku leer oder defekt zu weit von Basisstation entfernt Verbindung verrauscht, leise schlechte Leitungsqualität Verbindung abgehackt, fällt aus zu weit von der Basisstation entfernt falscher Aufstellungsort Keine Wahl möglich Wahlverfahren falsch eingestellt Sperre aktiv Keine Amtsholung an einer Nebenstellenanlage Signaltastenfunktion programmieren Sperre aktiv System reagiert nicht mehr oder befindet sich in einem undefinierbaren Zustand Zurücksetzen auf Auslieferungszustand Akku kurz aus Mobilteil entnehmen Basisstation kurz vom Stromnetz trennen TECHNISCHE DATEN Dieses Telefon ist für den Betrieb an analogen Telefonnetzen (TAE Dose) in Deutschland geprüft und entspricht der europäischen Richtlinie für Funkanlagen und Telekommunikationseinrichtungen (R&TTE 1995/5/EG). Standard : DECT / GAP max. 250mW Sendeleistung ca. 300 Meter Reichweite Steckernetzteil: Eingang: 230V ~ 50Hz Ausgang: Ladezeit der Akkus 6V mA 6V mA Ca. 14 Stunden bei vollständiger Entleerung. Bereitschaftszustand: Ca. 100 Stunden. Gesprächsdauer ca. 10 Stunden Multilink: Bis zu 6 Mobilteile an 1 Basisstation Multihandset 1 Mobilteil an bis zu 4 Basisstationen technische Änderungen vorbehalten! 15 16

10 I/02/01 Absender Bitte Blockschrift in GROSSBUCHSTABEN Kästchen beachten! Name Vorname Straße GARANTIE bis zum GARANTIE PLZ und Ort Telefon mit Vorwahl BITTE DIESEN ABSCHNITT AUSSCHNEIDEN UND DEM GERÄT BEILEGEN Model: MD 9954 Unterschrift des Käufers FEHLERANGABE: MTC Medion Technologie Center Freiherr-vom-Stein-Str. 131 D Mülheim/Ruhr

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter

Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter Registrieren Sie Ihr Gerät und Sie erhalten Support unter www.philips.com/welcome CD250 CD255 SE250 SE255 Kurzbedienungsanleitung 1 Anschließen 2 Installieren 3 Genießen Lieferumfang Basisstation ODER

Mehr

Komfortelefon. Bedienungsanleitung. AGFEO T15 Komfortelefon

Komfortelefon. Bedienungsanleitung. AGFEO T15 Komfortelefon Komfortelefon Bedienungsanleitung AGFEO T15 Komfortelefon Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Verpackungsinhalt... 3 Die Bedienelemente des T 15... 3 Die Tasten des AGFEO T 15... 4 Die Tasten des

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT543/546 Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der Tastatur

Mehr

Kurzanleitung Panasonic KX-TGP600CEB Die wichtigsten Funktionen im Überblick März 2016

Kurzanleitung Panasonic KX-TGP600CEB Die wichtigsten Funktionen im Überblick März 2016 Kurzanleitung Panasonic KX-TGP600CEB Die wichtigsten Funktionen im Überblick März 2016 Bedienelemente Mobilteil 2 /18 1. Ladeanzeige/Klingelanzeige/Nachrichtenanzeige 2. Lautsprecher 1 3. (Gespräch) /

Mehr

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN!

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 3 2. GRUNDEINSTELLUNGEN... 4 2.1 Telefonhörer anschliessen... 4 2.2 Telefonleitung anschliessen...

Mehr

Anschließen 1. Schließen Sie das Spiralkabel an den Hörer und an den Anschluss, der mit

Anschließen 1. Schließen Sie das Spiralkabel an den Hörer und an den Anschluss, der mit PhoneEasy 311C 1 Direktwahltasten 2 Speichern/Stummtaste mit kontrollleuchte 3 Kurzwahltaste 4 R-Signaltaste 5 Wahlwiederholungstaste 6 Lautstärke für Hörer 7 Optische Rufanzeige 8 Hörerhalterung bei Wandmontage

Mehr

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie

Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Panasonic KX-NS,TDE + NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT/NT340 Serie Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Softkey-Taste "SAVE" drücken 3. Mit der

Mehr

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen

6. Allgemeine Bedienung Programme Anzeigen 6.3.1 Programme Anzeigen Zum Aufrufen der Programmliste drücken Sie die OK -Taste oder die blaue A-Z - Taste, wenn Sie eine alphabetisch sortierte Liste der Kanäle sehen wollen. Drücken Sie die Tasten,um

Mehr

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Digitales schnurloses Telefon BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Inhaltsverzeichnis Einleitung....................................... 1 Wichtige Sicherheitsanweisungen..............................

Mehr

SeCom Excellence Plus. Telefon für Menschen mit besonderen Bedürfnissen

SeCom Excellence Plus. Telefon für Menschen mit besonderen Bedürfnissen IP Telephony Contact Centers Mobility Services SeCom Excellence Plus Telefon für Menschen mit besonderen Bedürfnissen Bedienungsanleitung Ausgabe für Heimbewohner Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung KX-DT321

Bedienungsanleitung KX-DT321 Panasonic KX-TDE/NCP Serie Bedienungsanleitung KX-DT321 Persönliche Kurzwahl Speichern einer Nr. im Telefonbuch Pers. : 1.Nummer mit Vorwahl eingeben (z.b 00417481818) 2. Taste "Kurzwahl/Speichern" drücken

Mehr

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter)

Kurzanleitung. Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox (Anrufbeantworter) Mailbox abhören Die Mailbox ist bereits voreingestellt für Sie im Telefonbuch eingetragen. 1. Drücken Sie die rechte Funktionstaste. 2. Blättern Sie über die Navigationstaste

Mehr

Analoges Telefon Integral TE 11

Analoges Telefon Integral TE 11 Wir entwickeln Vorsprung. Analoges Telefon Integral TE Für ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung 4.999.45.24. 3/5. I.5/I.3 SW E6 I33 E5-25 Bedienungsanleitung TE Wichtige Hinweise

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6757i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6757i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6757i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6757i 2/20 1. Trennen 2. Konferenzschaltung 3. Weiterleiten vom Gespräch 4. Ende 5. Einstellungen

Mehr

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 -

Speech 001. Blumax Speech 001. Bedienungsanleitung - 1 - Blumax Speech 001 Bedienungsanleitung - 1 - I. Gerätedetails und Funktionen I-1. Gerätedetails I-2. Funktionen (siehe Bild.1) I-2-1. Ein/Aus Wenn Sie Ein/Aus drücken, können Sie: - das Gerät ein- und ausschalten

Mehr

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Installations- und Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Funktionsbeschreibung: Die Telefoninterfaces 1332-306 (50 Rufnummernspeicher) und 1332-320 (180 Rufnummernspeicher) dienen zur

Mehr

Produktregistrierung und Support unter. CD491 CD496. Kurzanleitung. 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden

Produktregistrierung und Support unter.  CD491 CD496. Kurzanleitung. 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden Produktregistrierung und Support unter www.philips.com/welcome CD491 CD496 Kurzanleitung 1 Verbinden 2 Erste Schritte 3 Verwenden Lieferumfang Basisstation (CD496) Basisstation (CD491) Ladestation* Netzteil*

Mehr

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 31.07.2009 de/de

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 31.07.2009 de/de Digitales schnurloses Telefon BEDIENUNGSANLEITUNG 31.07.2009 de/de Inhaltsverzeichnis Einleitung....................................... 1 Wichtige Sicherheitsanweisungen..............................

Mehr

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung

Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Avaya 3725 DECT- Telefon Kurzanleitung Lautstärketasten Anzeige Ton-aus-Taste Softkeys Bestätigungstaste Annehmen-Taste Fünffach- Navigationstaste Sprach-Mail Multifunktionstaste LED Tastensperre und Leertaste

Mehr

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten

für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. einschalten telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung SGH-C140 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Samsung SGH-C140, einschalten Handy Samsung SGH-C140 C140,,

Mehr

Gigaset 3000 Classic, BRD, A31008-G3000-B ClaU.fm Gigaset. Classic. Bedienungsanleitung. und Sicherheitshinweise

Gigaset 3000 Classic, BRD, A31008-G3000-B ClaU.fm Gigaset. Classic. Bedienungsanleitung. und Sicherheitshinweise Gigaset 3000 Classic, BRD, A31008-G3000-B001-3-19 3000ClaU.fm 19.01.00 Gigaset 3000 Classic Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise 8 Gigaset 3000 Classic, BRD, A31008-G3000-B001-3-19 3000ClaU.fm 19.01.00

Mehr

Classico / Duo. Bedienungsanleitung. Schnurloses DECT - Telefon mit Rufnummernanzeige. und Sicherheitshinweise. 10/04 hj

Classico / Duo. Bedienungsanleitung. Schnurloses DECT - Telefon mit Rufnummernanzeige. und Sicherheitshinweise. 10/04 hj Classico / Duo Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise Schnurloses DECT - Telefon mit Rufnummernanzeige 1 10/04 hj Kurzanleitung Mobilteil Funktion Mobilteil Ein-/Ausschalten Tastensperre Extern anrufen

Mehr

ISDN - Telefon ISDN - Telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2

ISDN - Telefon ISDN - Telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2 ISDN - Telefon ISDN - Telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions TERMINAL 2 Terminal 2 Bedienungsanleitung 3 Operating Instructions 33 2 - Inhaltsverzeichnis - 1 Allgemeine Hinweise...5 2 Bedienelemente...7

Mehr

Handy-leicht-gemacht! MEDION MD (ALDI)

Handy-leicht-gemacht! MEDION MD (ALDI) telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für MEDION MD 97100 (ALDI) Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy MEDION MD 97100 (ALDI), ein- und ausschalten Handy MEDION MD

Mehr

Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung

Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung Cisco-IP-Telefon 7911 Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In den meisten

Mehr

Cisco IP Phone 7970 Kurzanleitung

Cisco IP Phone 7970 Kurzanleitung Cisco IP Phone 7970 Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In den meisten

Mehr

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG

MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG MAX IP Konferenztelefon BEDIENUNGSANLEITUNG TECHNISCHER SUPPORT TELEFON +1.800.283.5936 +1.801.974.3760 FAX +1.801.977.0087 EMAIL tech.support@clearone.com MAX IP BEDIENUNGSANLEITUNG CLEARONE-TEILENUMMER

Mehr

Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/ (05)

Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/ (05) Bedienungsanleitung für das Transponder-Schaltsystem TS-01e 03/09 2012 (05) Das Transponder-Schaltsystem TS-01e wurde entwickelt, um berührungslos mittels RFID Chip (Radio Frequency Identification System)

Mehr

Inhaltsverzeichnis Version 101. Seite

Inhaltsverzeichnis Version 101. Seite Bedienungsanleitung Profiset 10 1 Inhaltsverzeichnis Version 101 Der Telefonapparat 2 1. Einleitung 2 2. Das Tastenfeld 2 3. Die Sondertasten Stern und Raute 3 4. Die Wahlwiederholungstaste 3 5. Die Signaltaste

Mehr

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummer Anzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-35B Rufnummer Anzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-35B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

Handy Samsung GT-E1170

Handy Samsung GT-E1170 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1170 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 15 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1170, einschalten Gesperrte Tastatur wieder freischalten

Mehr

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions 5400TECH

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions 5400TECH Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions 5400TECH 5400Tech Bedienungsanleitung 3 Operating Instructions 45 2 - Inhaltsverzeichnis -

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens A31

Handy-leicht-gemacht! Siemens A31 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens A31 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens A31, einschalten Handy Siemens A31, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

KURZANLEITUNG. Tasche. Kennzifferntabelle Alcatel Office ZUBEHÖR

KURZANLEITUNG. Tasche. Kennzifferntabelle Alcatel Office ZUBEHÖR Tasche ZUBEHÖR Für die Handsets stehen verschiedene Taschenmodelle zur Verfügung. Diese Taschen dienen zum Schutz des Handsets gegen Stöße, Staub, Flüssigkeiten usw. Es wird dringend geraten, diese Taschen

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 INHALT Beschreibung 3 Aufbau Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 Einstellen der Lautstärke sowie der Höhen und Tiefen

Mehr

DECT-Singlecell-Telefon für elmeg ITK-Systeme elmeg DECT80

DECT-Singlecell-Telefon für elmeg ITK-Systeme elmeg DECT80 DECT-Singlecell-Telefon für elmeg ITK-Systeme GAP-Standard Grafisches, beleuchtetes 4-zeiliges Farbdisplay Anruferliste (20 Einträge) Telefonbuch (100 Einträge) Lauthören / Freisprechen am Mobilteil R-Taste,

Mehr

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel

Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick. Haken. Router. A Klick Ethernetkabel Modellbez. BB-GT1500G/BB-GT1520G BB-GT1540G Kurzanleitung Einrichtung Basisstation Verwenden Sie nur das mitgelieferte Panasonic-Netzteil PQLV203CE. Klick Stecker fest drücken. Haken (220-240 V, 50 Hz)

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93

BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 BEDIENUNGSANLEITUNG für digitale Apparate an der Universität Innsbruck TK 93 WIE TELEFONIERE ICH INTERN / EXTERN 1. WAHL BEI ABGEHOBENEM HÖRER: Sie heben den Hörer ab, drücken 0+Pincode für die Freileitung

Mehr

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss

TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, :53 AM. Haken ( V, 50 Hz) Zum Telefonanschluss TG7200_7220G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, May 23, 2007 10:53 AM Digitales Schnurlos-Telefon Modellbez. KX-TG7200G/KX-TG7202G KX-TG7203G KX-TG7200AR/KX-TG7202AR Digitales Schnurlos-Telefon mit integriertem

Mehr

Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine

Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine Bedienungsanleitung Operating Instructions D BIGTEL 68 PLUS Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise

Mehr

PowerTel 000. PowerTel 880. Bedienungs - anleitung. User Guide

PowerTel 000. PowerTel 880. Bedienungs - anleitung. User Guide PowerTel 000 PowerTel 880 Bedienungs - anleitung User Guide Übersichtskarte Übersichtskarte In dieser Übersichtskarte finden Sie alle Bedienelemente des PowerTel 880 In dieser Übersichtskarte finden Sie

Mehr

TLT 12. TFE Türfreisprecheinheit mit 12er Tastenfeld. Bedienungsanleitung

TLT 12. TFE Türfreisprecheinheit mit 12er Tastenfeld. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Kommunikation+Videosysteme TLT einfache Installation exzellente Akustik TFE Türfreisprecheinheit mit er Tastenfeld Das Tür-Freisprechmodul zum direkten Anschluß an die Telefon-Nebenstellenanlage

Mehr

Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung

Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung Avaya 3720 DECT- Telefon Kurzanleitung LED Anzeige Softkeys Navigationstaste Annehmen- Taste Sprachmitteilungen Tastensperre und Groß-/ Kleinschreibung Symbole auf dem Display Signalstärke Akkustatus Mikrofon

Mehr

AGFEO DECT. Installationsanleitung. DECT-S0-Basis. Bedienung

AGFEO DECT. Installationsanleitung. DECT-S0-Basis. Bedienung AGFEO DECT Installationsanleitung DECT-S0-Basis Bedienung 1 Über dieses Handbuch Diese Anleitung ist gültig für den Auslieferungszustand des Produktes. Sollte das Produkt durch eine vom Hersteller bereitgestellte

Mehr

FUNKUHRENRADIO BEDIENUNGSANLEITUNG. Service Center Franz-Fritsch-Str. 11 A-4600 Wels. Hot-Line: Fax:

FUNKUHRENRADIO BEDIENUNGSANLEITUNG. Service Center Franz-Fritsch-Str. 11 A-4600 Wels. Hot-Line: Fax: FUNKUHRENRADIO 07/03 Service Center Franz-Fritsch-Str. 11 A-4600 Wels Hot-Line: 0 810-00 10 48 Fax: 0 72 42-93 96 75 92 E-Mail: Service-Austria@medion.at BEDIENUNGSANLEITUNG Model MD 6027 MSN 5000 6042

Mehr

Ventrino 205 / -2 / -3 / -4

Ventrino 205 / -2 / -3 / -4 Ventrino 205 / -2 / -3 / -4 Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise Schnurloses DECT - Telefon mit Rufnummernanzeige und digitalem Anrufbeantworter 1 10/ 05 cs V.2 Kurzbedienungsanleitung Mobilteil

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MC 922 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MC 922 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 8 Seiten. Handy SAGEM MC 922, einschalten Handy SAGEM MC 922, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2

INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 2 2. GRUNDEINSTELLUNGEN... 3 2.1 Telefonhörer anschließen... 3 2.2 Headset anschließen... 3 2.3 Batterien einsetzen... 3 2.4 Telefonleitung anschließen... 3 2.5

Mehr

Alarmanlage mit Telefonanschluss

Alarmanlage mit Telefonanschluss Alarmanlage mit Telefonanschluss Bedienungsanleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde, um den höchsten Ansprüchen

Mehr

für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten.

für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 3720 classic Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 22 Kapiteln auf 15 Seiten. Handy Nokia 3720 classic classic, einschalten Handy Nokia 3720 classic

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3

6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3 7(/(&20 6FKQXUORVHV7HOHIRQ '&3 XQG%DVLV'(&7 '&3 Bedienungsanleitung '$6+$1'*(5b7 Handgerät auf Leitung Lauthören auf der Basisstation oder Freisprechen Akku- Symbol -1- Das Handgerät befindet sich innerhalb

Mehr

Tischtelefon 4205 Bedienungsanleitung

Tischtelefon 4205 Bedienungsanleitung Tischtelefon 4205 Bedienungsanleitung 01.06.2011 de Olympia Business Systems Vertriebs GmbH Zum Kraftwerk 1 45527 Hattingen Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung.................................... 1 Bedeutung

Mehr

Avaya 374x DECT-Telefon. Kurzanleitung

Avaya 374x DECT-Telefon. Kurzanleitung Avaya 374x DECT-Telefon Kurzanleitung 001 LED Multifunktions-/Alarm-Taste Lauter-Taste Leister-Taste Stummschalttaste Softkeys Annehmen-Taste Taste für Sprachmitteilungen Tastbare Kennzeichnungen Tastensperre

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Telefonbuch... 23 Aus dem Telefonbuch wählen... 23 Speichern im Telefonbuch... 24 Wahlpause... 26

Inhaltsverzeichnis. Telefonbuch... 23 Aus dem Telefonbuch wählen... 23 Speichern im Telefonbuch... 24 Wahlpause... 26 Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise.............................. 4 Einführung..................................... 8 Inbetriebnahme................................. 9 Auspacken......................................

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz)

TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM. Modellbez. Haken. (220 240 V AC, 50 Hz) TG6411_6421G_AR_QG(g_g).fm Page 1 Wednesday, December 17, 2008 5:59 PM Kurzanleitung Anschlüsse Modellbez. KX-TG6411G/KX-TG6412G KX-TG6411AR KX-TG6421G/KX-TG6422G KX-TG6423G/KX-TG6424G KX-TG6421AR/KX-TG6422AR

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Wenn Störungen auftreten... 64 Weitere Informationen... 66 Technische Daten... 68 Stichwortverzeichnis... 69

INHALTSVERZEICHNIS. Wenn Störungen auftreten... 64 Weitere Informationen... 66 Technische Daten... 68 Stichwortverzeichnis... 69 INHALTSVERZEICHNIS Was ist DECT?.......................................... 4 Vorbereitung........................................... 6 Telefonieren........................................... 12 Telefon

Mehr

Handy-leicht-gemacht! EMPORIA LifePlus

Handy-leicht-gemacht! EMPORIA LifePlus telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für EMPORIA LifePlus Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 12 Seiten. Handy EMPORIA LifePlus, einschalten Handy EMPORIA LifePlus, ausschalten

Mehr

Wir danken Ihnen im voraus.

Wir danken Ihnen im voraus. Liebe Kundin, lieber Kunde! Wir hoffen, Sie werden an Ihrem neuen BeoCom 6000 von Bang & Olufsen Freude haben. BeoCom 6000 ist ein schnurloses Telefon von höchster Qualität sowohl im Design und Komfort

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Handy Samsung GT-E1150

Handy Samsung GT-E1150 telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Samsung GT-E1150 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Samsung GT-E1150, einschalten Handy Samsung GT-E1150 E1150,,

Mehr

alphatel 3000 DA Bedienungsanleitung

alphatel 3000 DA Bedienungsanleitung lb952_titel.fh8 Fri Apr 09 09:18:51 1999 Seite 1 C M Y CM MY CY CMY K alphatel 3000 DA Bedienungsanleitung Probedruck Einleitung 1 Einleitung Das Loewe AlphaTel 3000 DA ist nach dem Europastandard für

Mehr

Kurzanleitung Konferenztelefon Konftel 60W

Kurzanleitung Konferenztelefon Konftel 60W Kurzanleitung Konferenztelefon Konftel 60W Deutsch Conference phones for every situation Auf der beigefügten CD finden Sie ein Handbuch mit zusätzlichen Informationen Beschreibung Drei Anzeigeleuchten

Mehr

BETRIEBSSANLEITUNG MINI-TELEFON

BETRIEBSSANLEITUNG MINI-TELEFON BETRIEBSSANLEITUNG MINI-TELEFON INHALTSVERZEICHNIS DAS MINI-TELEFON VERPACKUNGSINHALT PROGRAMMIERUNG DES MINI-TELEFONS INBETRIEBNAHME DES MINI-TELEFONS PROGRAMMIERUNG DER TELEFON-RUFNUMMERN BENUTZUNG

Mehr

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung

Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Cisco IP Phone 7941 und 7961- Kurzanleitung Diese Kurzanleitung beschreibt lediglich die Grundfunktionen des Geräts, weiter führende Beschreibungen entnehmen Sie bitte dem Handbuch. 1. Inbetriebnahme In

Mehr

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer

Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer Manuelle WLAN-Einrichtung auf dem Computer B Für eine WLAN-Funknetz Verbindung benötigen Sie einen WLAN-Adapter in Ihrem Computer, z.b. im Notebook integrierter WLAN-Adapter WLAN USB-Stick WLAN PCI-Karte

Mehr

Mini-MP3-Station MPS-550.cube mit integriertem Radio

Mini-MP3-Station MPS-550.cube mit integriertem Radio Mini-MP3-Station MPS-550.cube mit integriertem Radio PX-1564-675 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieser Mini-MP3-Station. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung

Mehr

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur.

TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM. Haken. Klick. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Telefonschnur. TG8301_8321G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, March 5, 2008 11:07 AM Kurzanleitung Modellbez. KX-TG8301G/KX-TG8321G KX-TG8322G/KX-TG8323G Anschlüsse Basisstation Klick Haken Verwenden Sie nur die mitgelieferte

Mehr

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3

5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 5 Neue Leistungsmerkmale der Version 3 In dieser Dokumentation sind bereits die zukünftigen Leistungsmerkmale der Version 3 beschrieben. Bitte kontrollieren Sie auf dem Typenschild auf der Unterseite des

Mehr

Gigaset DL500A Gigaset DX600A ISDN Gigaset DX800A all in one. Bluetooth

Gigaset DL500A Gigaset DX600A ISDN Gigaset DX800A all in one. Bluetooth Gigaset DL500A Gigaset DX600A ISDN Gigaset DX800A all in one Bluetooth Gigaset DL500A / DX600A / DX800A 2 Agenda Bluetooth Funktionen Link-to-mobile 3 Bluetooth Unterstützung von 2 gleichzeitigen Bluetooth

Mehr

TG7301_7321G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Monday, March 3, :59 AM. Modellbez. Klick. Führung Zum Telefonanschluss

TG7301_7321G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Monday, March 3, :59 AM. Modellbez. Klick. Führung Zum Telefonanschluss TG7301_7321G_AR(g-g)_QG.fm Page 1 Monday, March 3, 2008 11:59 AM Kurzanleitung Modellbez. KX-TG7301G/KX-TG7302G KX-TG7303G/KX-TG7301AR KX-TG7321G/KX-TG7322G KX-TG7323G/KX-TG7324G KX-TG7321AR/KX-TG7322AR

Mehr

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN 5 6 7, - 1 7 6-5 0 1. 6 / 0 1 2 3 4 5 ) * +, -.! " # $ % 6 7 8& 9 : ; ' 5 2-1 + 0-4 4 5 6 7 2 = K I A. 4-1 5 2 4 - + 0 6 - -.! # / BEDIENUNGSANLEITUNG

Mehr

TG8411_8421G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, December 24, :52 AM. Basisstation Klick. ( V AC, 50 Hz) Haken. Stecker fest drücken.

TG8411_8421G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, December 24, :52 AM. Basisstation Klick. ( V AC, 50 Hz) Haken. Stecker fest drücken. TG8411_8421G(g-g)_QG.fm Page 1 Wednesday, December 24, 2008 11:52 AM Kurzanleitung Anschlüsse Modellbez. KX-TG8411G/KX-TG8421G KX-TG8422G/KX-TG8423G Basisstation Klick Richtig Falsch Basisstation Basisstation

Mehr

Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden.

Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden. DE Bedienungsanleitung Vor der Benutzung Mobilteil 24 Stunden laden. DE Willkommen-Modus Vor der Benutzung Ihres SE 330 müssen die Ländereinstellungen auf das Land abgestimmt werden, in dem das Gerät eingesetzt

Mehr

Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)?

Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)? Warum kann ich keine Telefonanrufe durchführen oder empfangen (kabellose Telefone)? Dies kann mehrere Gründe haben. Bitte befolgen Sie diese Empfehlungen nacheinander: Stellen Sie zuerst sicher, dass Sie

Mehr

Universal Bluetooth-Headset "Free Speech" Bedienungsanleitung

Universal Bluetooth-Headset Free Speech Bedienungsanleitung Universal Bluetooth-Headset "Free Speech" Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Produktdetails...3 2. Erste Schritte...3 Laden des Akkus...3 Einschalten des Headsets...3 Ausschalten des Headsets...3

Mehr

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG TM Calisto P240-M USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT 5500+

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT 5500+ Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT 5500+ DECT5500+ Bedienungsanleitung 3 Operating Instructions 37 2 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung DV 300

Bedienungsanleitung DV 300 Bedienungsanleitung DV 300 Inhalt 1. ALLGEMEIN... 2 2 DISPLAY... 2 3 INBETRIEBNAHME DES GERÄTES... 2 3.1 Batterie einlegen / wechseln... 3 3.2 Bedienung... 3 3.3 EIN-/AUS-schalten... 3 3.4 Betriebsfunktionen

Mehr

für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten.

für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für Nokia 1662 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 16 Kapiteln auf 11 Seiten. Handy Nokia 1662, einschalten Handy Nokia 1662,, erster Anruf Tastensperre

Mehr

VORSTELLUNG. Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht. Display. Anrufbeantworter-Taste

VORSTELLUNG. Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht. Display. Anrufbeantworter-Taste VORSTELLUNG Basisstation Grüne kontrolleuchte: Versorgungsanzeige Strom/Telefonnetz Rote Kontrolleuchte: Nachricht Telefonbuchtaste Abhebetaste Hörer Display Anrufbeantworter-Taste Wahlwiederholungstaste

Mehr

Vergewissern Sie sich, ob nationale Gesetze oder Verordnungen den generellen Betrieb von Mobiltelefonen im Straßenverkehr verbieten.

Vergewissern Sie sich, ob nationale Gesetze oder Verordnungen den generellen Betrieb von Mobiltelefonen im Straßenverkehr verbieten. Rückspiegel mit integrierter Bluetooth Freisprecheinrichtung Artikel Nr. 3519767 Bestimmungsgemäße Verwendung Der Rückspiegel mit integrierter Bluetooth Freisprecheinrichtung ist zum Betrieb in Kombination

Mehr

Trend L129 DEUTSCH. Handleiding Swisscom D 12-03-2001 10:14 Page 1

Trend L129 DEUTSCH. Handleiding Swisscom D 12-03-2001 10:14 Page 1 Handleiding Swisscom D 12-03-2001 10:14 Page 1 1 Installation 4 2 Symbole 4 3 Beschreibung Gerät 6 3.1 Mobilteil 6 3.2 Basisstation 6 4 Betrieb Telefon 7 4.1 Annehmen von ankommenden Anrufen 7 4.2 Abgehende

Mehr

Arcor-Easy Box A 400 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme

Arcor-Easy Box A 400 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme Arcor-Easy Box A 400 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme ARC 600001352/1207 (R) Mit dieser Anleitung installieren Sie Ihr Arcor-DSL- und Telefon-Paket an Ihrem vorhandenen T-Com Anschluss. Sie benötigen:

Mehr

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT8048B

Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT8048B Schnurloses digitales DECT-Telefon Cordless digital DECT telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions DECT8048B DECT8048B Bedienungsanleitung 3 Operating Instructions 37 2 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. basic. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. basic. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E basic Hicom 300 Bedienfeld optiset E basic 1) 4) 2) + 3) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 * 0 # 5) 1) Hörer 2) Lautsprecher für Rufton, Lauthören 3) Tasten für Telefoneinstellungen

Mehr

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6

Handy-leicht-gemacht! SAGEM MY X-6 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für SAGEM MY X-6 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy SAGEM MY X-6, einschalten Handy SAGEM MY X-6, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

BeoCom 4. Bedienungsanleitung

BeoCom 4. Bedienungsanleitung BeoCom 4 Bedienungsanleitung Zu allererst Benutzungshinweise für diese Anleitung Diese Übersicht zeigt Ihnen, wie eine Taste oder Statusanzeige in einer Anleitungssequenz aussieht. Tasten am Mobilteil...

Mehr

IP Video-Hausstation

IP Video-Hausstation RITTO IP Video-Hausstation Art.-Nr. 1 9555 70 Bedienung 02/2011 / Id.-Nr. 400 235 892 Die Bedienung der IP Video-Hausstation erfolgt mit den Tasten und menügesteuert über das Display. Bestimmte Funktionen

Mehr

Bedienungsanleitung. Mobilteil vor der Benutzung 24 Stunden aufladen!

Bedienungsanleitung. Mobilteil vor der Benutzung 24 Stunden aufladen! Bedienungsanleitung! Mobilteil vor der Benutzung 24 Stunden aufladen! 2,4 V EINRICHTEN 1 2 B A 3 2,4 V 2,4 V 2,4 V 4 5 24 Telefon in Betrieb nehmen Akku einsetzen / wechseln / Telefon anschließen Achtung:

Mehr

Kurzbedienungsanleitung

Kurzbedienungsanleitung Kurzbedienungsanleitung Achtung!!! Die zu wählende Rufnummern sind immer vollständig einzugeben, bevor der Hörer abgenommen bzw. die Taste betätigt wird. Eine automatische Wahl erfolgt nach 6 sec auch

Mehr

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300

UNIVERSITÄT ZÜRICH. standard. advance plus. Bedienungsanleitung optiset E. Hicom 300 UNIVERSITÄT ZÜRICH Bedienungsanleitung optiset E standard advance plus Hicom 00 Bedienfeld optiset E standard, advance plus 1) 6) 2) + 7) ) 4) 1 2 4 5 6 7 8 9 * 0 # 8) 9) 5) Bedienfeld optiset E key module

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65

Handy-leicht-gemacht! Siemens CFX65 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens CFX65 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy Siemens CFX65, einschalten Handy Siemens CFX65, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr

Info-Service. Gerätebeschreibung: Bosch WorldCom 718. Überblick:

Info-Service. Gerätebeschreibung: Bosch WorldCom 718. Überblick: 11/01 Seite 1 Gerätebeschreibung: Bosch WorldCom 718 Überblick: Auf den folgenden Seiten erhalten Sie zunächst einen Überblick über die Menüstruktur Ihres Handys, nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie

Mehr

Schnurloses digitales DECT Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions OSLO 580

Schnurloses digitales DECT Telefon Cordless digital DECT telephone. Bedienungsanleitung Operating Instructions OSLO 580 Schnurloses digitales DECT Telefon Cordless digital DECT telephone Bedienungsanleitung Operating Instructions OSLO 580 OSLO 580 Bedienungsanleitung.................................... 3 Operating Instructions...................................

Mehr

für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten.

für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. telecomputer marketing Handy-leich leicht-gemacht! für MOTOROLA W377 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 14 Kapiteln auf 10 Seiten. Handy MOTOROLA W377,, einschalten Handy MOTOROLA W377,, erster Anruf

Mehr

Handy-leicht-gemacht! Siemens MT50

Handy-leicht-gemacht! Siemens MT50 telecomputer marketing Handy-leicht-gemacht! für Siemens MT50 Eine Handy-Kurzanleitung mit bis zu 13 Kapiteln auf 9 Seiten. Handy Siemens MT50, einschalten Handy Siemens MT50, erster Anruf Telefon-Nummer

Mehr