Infrastruktur. Bus- und Bahnverkehr als Wachstumsmarkt. TecDAX im Check

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Infrastruktur. Bus- und Bahnverkehr als Wachstumsmarkt. TecDAX im Check"

Transkript

1 CTS Eventim Datagroup Deag Deutsche Telekom Fielmann Isra Vision K + S Sky Takkt Tiffany Zooplus 27. Jahrgang Pflichtblatt aller Börsen BOERSE-ONLINE.DE DEUTSCHLAND 4.50 ÖSTERREICH 5.20 SCHWEIZ 8.00 CHF Der König der Schwellenländer Wie Mark Mobius auf der Suche nach Schnäppchen um den Globus reist Indien Die Planwirtschaft ist passé wer profitiert Infrastruktur Bus- und Bahnverkehr als Wachstumsmarkt Industrie Wie Maschinen sehen lernen TecDAX im Check Neue Chancen nach der Korrektur Alle 30 Aktien unter der Lupe Die Favoriten der Redaktion Belgien, Niederlande, Luxemburg 5,30 Italien, Spanien, Portugal 5,70

2 REGISTER / INHALT 36 Schaufeln fürs Depot Ein weitgehend unbeachteter Rohstoff ist Phosphor. Warum er nicht zu ersetzen ist, wie der Markt funktioniert und wo es etwas zu verdienen gibt 12 TITEL Check für Techs Die Korrektur an den Börsen hat auch den TecDAX nicht verschont. Nach dem Kursrutsch hat BÖRSE ONLINE die 30 Aktien nun auf den Prüfstand gestellt: Wo Anleger jetzt die besten Einstiegschancen finden INDEX UNTERNEHMEN AAP Implantate...50 Aixtron Alibaba Apple... 33, 43 Applied Materials Atna Resources...40 Augusta Axis Basler BB Biotech...16, 50 Berliner Synchron Biotech BMW Burger King...32 Camtek...40 Celgene CF Industries Club Med Cree CSX Corp CTS Eventim... 30, 31, 40 Datagroup...22 Deag Dt. Entertainment...31, 50 Delta Airlines Deutsche Bank Deutsche Telekom... 16, 32 Dish...32 Drägerwerk... 13, 17 Equinox...37 Fielmann...39, 40 FirstGroup Focus Ventures...37 Fosun Gesco...9 Go-Ahead Group Iliad...32 Isra Vision... 24, 38 K+S Kepco...33 Kontron... 14, 17 KTG Agrar...9 Kuka Larsen & Toubro LPKF Laser M-U-T AG...9 Magforce...50 Metro MeVis...9 Mobotix...40 Morphosys... 14, 16, 50 Mosaic Nemetschek Nordex...17 Novartis OCP Ottogi...33 Pankl Racing...32 Paragon...9 Qiagen Reliance Industries RIB Software Rocket Internet Rosneft Royal Bank of Scotland...8 Samsung...33 Samsung Electronics Sky Deutschland Skywork Solutions...33 SMA Technology SNP Schneider-Neureither...9 Software AG Stagecoach Standard Life...8 Stratec Biomedical...14, 30 Südzucker...40 Takkt Telefónica Deutschland Tiffany & Co Tim Hortons...32 Tipp Tokyo Electron Tom Tailor Triton...17 United Continental Holdings United Internet...13, 16 Vale...37 Veeco Vietnam Holding...33 Vita Wabtex...33 Weir Group...8 Westgrund...50 Widepoint...40 Wipro Yahoo Zooplus TITEL 12 Top-Tipps aus dem TecDAX Nach der Korrektur: Bei welchen Aktien jetzt der Kauf lohnt und von welchen Anleger besser weiterhin die Finger lassen MÄRKTE & MACHER 6 Ausblick/Barometer Wohin die Märkte tendieren 7 Termine der Woche 8 Schottlands Unabhängigkeit Jetzt streitet die Wirtschaft über das Referendum Gewinner und Verlierer 9 Deutsche Nebenwerte Großer Zulauf bei Investorenkonferenz Trendcheck 10 Die Konjunktur ist mir egal Europa-Fondsmanager Wahid Chammas im Interview AKTIEN & INVESTMENTS 18 Mit Zug zum Geld Wie Anleger an Bussen und Bahnen verdienen können 20 Ein Traum von Wirtschaft Indien schafft endlich die Planwirtschaft ab 22 In der schwäbischen Cloud Kursfantasie bei Datagroup 24 Digitaler Durchstarter Optikspezialist Basler sieht gut aus 26 Die Währungsverteidigerin Russlands Notenbankchefin stützt Rubel und Anleihen 28 Börsengeflüster Gerüchte vom Parkett zu Tom Tailor Aixtron Sky Deutschland Berliner Synchron 28 Neues aus New York Die vier Kriterien für den Börsenerfolg 29 Ich kaufe jetzt... NYSE-Gold-Bugs-ETF 30 Quick-Check Stratec Biomedical CTS Eventim K + S Metro Deag Deutsche Telekom Pankl Racing Tim Hortons Vietnam-Top-Select- Zertifikat USA-Small-Cap-ETF Invesco Korean Equity Fund STRATEGIEN & TRADING 34 Perspektiven Peter Brändle über Dividendenstrategien 36 Heimlicher Dünger fürs Depot Phosphor ein Rohstoff, den Anleger kaum im Blick haben 38 Favoriten Isra Vision Takkt Zooplus Tiffany Fielmann S & P-Bonus-Cap-Zertifikat 40 Rückblick Was BÖRSE ONLINE vor einem Jahr, vor zehn und vor 25 Jahren empfohlen hat und was immer noch einen Kauf wert ist 42 Derivate Tipp der Woche 1000%-Projekt Zwischenstand 43 Chartsignal der Woche Apple 44 Charttechnik DAX MDAX TecDAX Euro Stoxx 50 S & P 500 Nasdaq 100 Dow Jones Nikkei 225 Euro/Dollar Gold 4

3 ANZEIGE Wenn sich ein Wechsel für dich auszahlt, dann ist es 82 Fahren fürs Gemüt Es kann nur einen geben zumindest nur einen Original-Mini. Das Wägelchen aus Großbritannien ist ein begehrtes Sammlerstück geworden 48 Musterdepots 50 Das Wikifolio-Depot Das investierbare Nebenwerte- Depot von BÖRSE ONLINE DATENBANK 51 Indizes, Terminmarkt, Rohstoffe 52 Tops und Flops Kurse, Relative Stärke, Kurs-Gewinn-Verhältnis und Volatilität von 240 Aktien 54 Deutsche Aktien/64 Aktien international/71 Zertifikate/ 72 ETFs, Fonds/74 Anleihen/ 75 Konjunktur, Währung, Zinsen GELD & MEHR 76 Fremdwährungskonten So nutzen Sie das Eurotief bei Onlinebanken 77 Zinsen Die besten Konditionen für Tagesgeld, Festgeld & Co 78 Mal ganz persönlich mit Wolfgang Zinn, GS & P 79 Mailbox BOERSE-ONLINE.DE Leserinvestment: Goldman Sachs 80 Legendäre Investoren Mark Mobius Schwellenländer- Guru und Weltenbummler 82 Prachtstücke Der Original-Mini, der tatsächlich noch mini war RUBRIKEN 3 Editorial von Frank-B. Werner 4 Inhalt/Register 41 Impressum/Adressen/ Rufnummern ZITAT DER WOCHE Wenn ich will, kann ich in zwei Wochen Kiew einnehmen. Wladimir Putin, Präsident Russlands, in einem Gespräch mit EU-Kommissionschef José Manuel Barroso, der ihn wegen der grenzübergreifend operierenden Soldaten in der Ukraine zur Rede stellen wollte Titelbild: Fotolia, Stefan Malzkorn/Franklin Templeton Invest; Bild: Fotolia, Jim Stem/Bloomberg, GlowImages, Alexander Zemlianichenko/Reuters Die Wechseln-lohnt-sich-Wochen Bis zu 250 Gutschrift* Gutschrift sichern und günstig handeln! Beim Besten Onlinebroker Dauerhaft günstig handeln ab 9,90 Bis : Gutschrift für Depotübertrag Jetzt Depot wechseln: oder 069 / * Im Aktionszeitraum vom bedanken wir uns für einen Depotübertrag ab mit 20, ab mit 100 und ab mit 250 Gutschrift auf Ihr Verrechnungskonto. Voraussetzung: Die übertragenen Wertpapiere verbleiben mind. 6 Monate bei der ING-DiBa. Jeder Kunde ist nur einmal prämienberechtigt und es zählen nur übertragene Wertpapiere, die vorher nicht bei der ING-DiBa verwahrt wurden. Interne Depotüberträge sind ausgeschlossen.

4 AKTIEN & INVESTMENTS BRANCHENREPORT Mit Zug zum Geld BUS- UND BAHNBETREIBER Der öffentliche Nah- und Fernverkehr kann ein lukratives und verlässliches Geschäft sein das zeigen die Aktien der börsennotierten Verkehrsgesellschaften rund um den Globus Wie wichtig Busse und Bahnen für die Wirtschaft und jeden Einzelnen sind, wird gerade wieder besonders deutlich: Allein die Androhung eines Lokführerstreiks ließ viele aufstöhnen. Doch nicht nur für die Fahrgäste des öffentlichen Verkehrs bedeutet der Ausstand Ungemach. Auf den Straßen sind Staus programmiert, und bei einem längeren Ausstand drohen Produktionsausfälle, wenn wichtige Vorprodukte auf der Schiene stecken bleiben. Auch global nimmt die Bedeutung von Bus und Schiene zu. Dafür sorgen Trends wie die Urbanisierung ebenso wie wachsende ökologische Anforderungen. Hinzu kommen Energiekosten, die effiziente und massentaugliche Verkehrsmittel ebenfalls attraktiver machen. Damit sind Bus- und Bahnbetreiber auch für Anleger ein interessantes Feld. In Europa mit seinen starken öffentlichen Unternehmen bieten sich allerdings nur begrenzte Möglichkeiten eines Investments. Börsennotiert sind hier im Wesentlichen britische Bus- und Bahnbetreiber, die aber meist auch über das eigene Land hinaus aktiv sind. Ihre Gewinnentwicklung ist unter anderem durch mehrjährige öffentlich vergebene Konzessionen oftmals gut einzuschätzen. Größter britischer Anbieter ist die schottische FirstGroup, die zuletzt 43 Prozent ihres Umsatzes von 6,7 Milliarden Pfund im britischen Bahngeschäft erzielte, 14 Prozent im Busverkehr des Landes. Den Rest trugen nordamerikanische Busdienste bei, darunter auch die berühmten silbernen Greyhounds. Allerdings war die Gewinnentwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren wenig stabil, 2013 stoppte es sogar die Dividendenzahlungen. Außerdem zog FirstGroup zuletzt bei der Neuvergabe einer wichtigen, 8,9 Milliarden Pfund schweren Bahnkonzession im Großraum London und Südengland den Kürzeren. Großauftrag schafft neue Fantasie Den Vertrag sicherte sich Govia, eine 65-prozentige Tochter der nur in England aktiven Go-Ahead Group. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 30. Juni) hatte der Bahnverkehr bei Go-Ahead zwar einen Umsatzanteil von 70 Prozent, steuerte aber nur 24 Prozent zum operativen Gewinn bei. Den Rest brachten Busse ein. Der nun unterzeichnete Vertrag verlieh der Aktie jedoch neuen Schwung. Das Unternehmen deutete aufgrund der verbesserten Gewinnperspektive zudem eine Dividendenerhöhung an. Nedim Kaplan, Analyst beim Fonds Ökovision der Ökoworld AG, gefällt die Aktie: Busverkehre, regulierte und unregulierte, bieten in Großbritannien stabile Margen. Außerdem hat Go- Ahead wie auch der Konkurrent Stagecoach gute Ratings bei der Kundenzufrie- denheit und unter anderem deshalb gute Chancen bei Neuausschreibungen. Bei Stagecoach erscheint die Gewinnentwicklung bereits besser abgesichert. Die Schotten erzielen jeweils rund 43 Prozent ihres Umsatzes im britischen Bus- und Bahnverkehr. Hinzu kommen Erlöse mit Bussen in Nordamerika. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (30. April) stieg der Gewinn leicht an, sodass Stagecoach bei deutlich reduzierter Nettoverschuldung die Dividende anhob. Vor allem außerhalb des Heimatmarkts aktiv ist National Express. Dies ist zwar der größte britische Fernbusanbieter, mit rund 30 beziehungsweise 34 Prozent tragen aber spanische und nordamerikanische Busdienste den Löwenanteil am Umsatz. In den boomenden, jedoch noch kaum profitablen deutschen Fernbusmarkt stieg das Unternehmen 2013 ein. Trotz neu erworbener Konzessionen auch im Bahnverkehr ist die Aktie aktuell eher teuer. Auf den Personenverkehr konzentriert sind daneben die wichtigsten japanischen Bahnunternehmen. Sie gingen 1987 aus der zuvor Chart: BO Data/small charts; Bild: F1online Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen: Der Betrieb startete vor 50 Jahren zu Olympia in Tokio 18

5 AKTIEN & INVESTMENTS FAHRPLAN FÜR BUS- UND BAHN-AKTIEN Aktie WKN Börsenwert in Mrd. einheitlichen Japanese National Railways hervor. East Japan Railway deckt mit seinem Netz den Osten der Hauptinsel Honshu inklusive der Region Tokio ab. Das Unternehmen bietet eine solide Umsatzund Ertragsentwicklung und steigerte in den vergangenen Jahren seine Eigenkapitalquote kontinuierlich auf inzwischen fast 30 Prozent. Ähnlich stabil zeigt sich Central Japan Railway. Das Unternehmen betreibt die wichtige Shinkansen-Verbindung von Tokio über Nagoya nach Osaka sowie weitere Linien im Raum Nagoya. Eine geringere Wachstumsfantasie als in der Region Tokio sorgt hier für eine günstigere Bewertung. In den USA macht s der Güterverkehr Konjunkturabhängiger sind dagegen die nordamerikanischen Bahnunternehmen mit ihrer Ausrichtung auf den Güterverkehr. Gerade mit Blick auf die US- Wirtschaftsentwicklung sind sie aktuell einen Blick wert. In Nordamerika ist es günstiger, Güter über die Bahn KGV 2015e Kurs Kursziel Stoppkurs Empfehlung Can. Nat. Railway ,5 18,8 55,57 59,00 49,50 BEOBACHTEN Central Japan Rail ,9 10,1 106,77 112,00 97,00 BEOBACHTEN CSX Corp ,5 14,6 23,49 29,00 20,00 KAUFEN East Japan Railway ,2 14,4 58,80 66,00 55,00 KAUFEN FirstGroup ,9 13,6 1,58 1,65 1,45 BEOBACHTEN Go-Ahead Group ,2 14,1 28,12 31,00 22,50 KAUFEN National Express ,7 11,5 3,28 3,45 2,95 BEOBACHTEN Stagecoach A1J KFH 2,6 14,1 4,63 5,20 3,80 KAUFEN Union Pacific ,1 16,6 79,26 90,00 71,50 KAUFEN Stand: zu transportieren, als auf der Straße, erklärt außerdem Tobias Geyer, ebenfalls im Fondsmanagement von Ökovision. Dazu trägt auch der Ölpreis bei. Wir mögen den Gesamtsektor. Größtes Unternehmen ist hier Union Pacific, das mit seiner Marktmacht auch hohe Preise durchsetzen kann und bei Umsatz und Ertrag kontinuierlich wächst. Es deckt mit seinem Netz die westlichen zwei Drittel der USA ab. Aktuell legte Union Pacific vor allem beim Transport von Getreide zu, das für den Export nach China und Mexiko bestimmt ist. Ebenfalls wieder kaufenswert ist CSX, das ein Netz im Osten betreibt. Zwar litt das Unternehmen zuvor unter rückläufigen Kohletransporten, setzt nun aber auf eine breitere Diversifizierung. Gut geführt ist daneben der kanadische Marktführer Canadian National Railway. Trotz gerade angehobener Gewinnerwartungen erscheint die Aktie jedoch bereits recht teuer. ALEXANDER SZCZESNY Favorit der Redaktion Union Pacific S O N D J F M A M J J A Quelle: BO Data Das Schienennetz von Union Pacific umfasst 23 US-Bundesstaaten. Profitieren dürfte der Güterspezialist unter anderem von seinen Verbindungen nach Mexiko AUF EINEN BLICK Bus und Bahn Auch wenn Auto und Flugzeug dank moderner Technik und sparsamerer Motoren immer weniger Sprit brauchen: Bei weiteren Reisen schneidet die Bahn im Hinblick auf den Energieverbrauch klar besser ab. In den USA erlebt indes der Frachtverkehr auf der Schiene eine Renaissance. Energieverbrauch in Megajoule pro Personenkilometer 2,5 Pkw 2,0 Flugzeug Zug-Nahverkehr 1,5 Linienbus 1,0 Zug-Fernverkehr 0,5 Reisebus DJ US Railroads Index in Pkt. S O N D J F M A M J J A Bauholz, Kohle, Getreide, Schieferöl: Der konjunkturelle Aufschwung in den USA verstärkt die Nachfrage nach Gütertransporten auf der Schiene. Auf Jahressicht gewann der Index Dow Jones US Railroads rund 33 Prozent. TOP 10 NACH BÖRSENWERT Unternehmen Land Börsenwert* Union Pacific USA 77,1 Can. Nat. Railway Kanada 45,5 Canadian Pacific Kanada 26,8 Norfolk Southern USA 25,3 CSX Corp. USA 23,5 East Japan Railway Japan 23,2 Central Japan Rail. Japan 21,9 MTR Corp. China 17,9 Daqin Railway China 13,7 Kansas City South USA 9,6 Stand: ; * in Mrd. Quelle: Umweltbundesamt Quelle: BO Data 19

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1

Postbank Megatrend Halbjahresbericht 30.06.2015. Frankfurt am Main, den 30.06.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 20.717.630,92

Mehr

weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013

weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013 Unternehmen weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013 Aufsichtsratsmitglieder insgesamt Frauenanteil absolut prozentual Adidas Group 12 2 16,67% Allianz SE 12 4 33,33% BASF

Mehr

Aixtron Amgen BASF Krones Medtronic Microsoft MTU PepsiCo Symrise Twitter Yahoo. Betten. Hotelaktien in Zeiten von Airbnb & Co.

Aixtron Amgen BASF Krones Medtronic Microsoft MTU PepsiCo Symrise Twitter Yahoo. Betten. Hotelaktien in Zeiten von Airbnb & Co. Aixtron Amgen BASF Krones Medtronic Microsoft MTU PepsiCo Symrise Twitter Yahoo 27. Jahrgang Plichtblatt aller Börsen BOERSE-ONLINE.DE 44 2014 30.10. 5.11.2014 DEUTSCHLAND 4.50 ÖSTERREICH 5.20 SCHWEIZ

Mehr

Aurelius C.A.T. Oil Deutsche Telekom Krones Metro Nestlé RWE Salzgitter Sixt Vail Resorts WCM. Verlustgeschäft

Aurelius C.A.T. Oil Deutsche Telekom Krones Metro Nestlé RWE Salzgitter Sixt Vail Resorts WCM. Verlustgeschäft Aurelius C.A.T. Oil Deutsche Telekom Krones Metro Nestlé RWE Salzgitter Sixt Vail Resorts WCM 28. Jahrgang Plichtblatt aller Börsen BOERSE-ONLINE.DE 51 52 2014 18.12.2014 1.1.2015 DEUTSCHLAND 4.50 ÖSTERREICH

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Die größten Aktienbörsen

Die größten Aktienbörsen Die größten Aktienbörsen Aktienhandel in in absoluten Zahlen, Umsatzanteile,, 1990 und 1990 2008 und 2008 Bill. US-Dollar 110 Aktienhandel: 113,6 Bill. US$ 100% 100 90 NASDAQ: 32,1% NYSE Euronext: 29,6%

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 13: Dezember 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 13: Dezember 2010 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Deutsche Aktien sind ein Schlager 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

FondsGuide Deutschland 2008

FondsGuide Deutschland 2008 FondsGuide Deutschland 2008 Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Globale Konjunktur und Kapitalmärkte - Aktuelle Lage und Ausblick von Dr. Tobias Schmidt..........................................................15

Mehr

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015

Real-Time Marktdaten Stand: 17. April 2015 Realtime Kursdaten - Europa XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level I Deutschland EUR 15 EUR 56 XETRA und Frankfurter Parkett (Deutsche Aktien, Aktien-CFDs) - Level II Deutschland

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte 1. Halbjahr 2004 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Anstieg des verwalteten

Mehr

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1

Wertpapiere. PM 08.07.2014 Seite 1 Wertpapiere Seite 1 Was glaubt ihr...was Wertpapiere sind? Seite 2 Allgemein Wertpapiere Definition: Urkunden, welche ein Vermögensrecht so verbriefen, dass das Recht ohne die Urkunde weder geltend gemacht

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments*

Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* Internationale Fondsmärkte Jahr 2002 Eine Analyse von DWS Investments* * Veröffentlichung der Studie - auch auszugsweise - nur unter Angabe der Quelle Wertpapierfonds weltweit Rückläufiges Fondsvermögen

Mehr

Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update. Oberursel, den 5. März 2015

Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update. Oberursel, den 5. März 2015 Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update Oberursel, den 5. März 2015 Agenda 1. Das große Bild : Perspektiven 2015 und Störfaktoren 2. Ergebnisse der mittelfristigen Trendanalyse Aktienmärkte ( M.A.M.A. ) 3.

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene?

Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? Deutschland Takt und Deutschland Tarif: Relevant für die kommunale Ebene? 21.05.2013 Konferenz Kommunales Infrastruktur Management Hans Leister Verkehrsverbund Berlin Brandenburg GmbH (VBB) Initiative

Mehr

Ihre Fondsauswahl bei Zurich

Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ihre Fondsauswahl bei Zurich Ab 1. August 2015 sicherheitsorientiert Geldmarkt ESPA Reserve Euro Plus T AT0000812979 04.11.1998 Erste Sparinvest Floating Rate Notes LU0034353002 15.07.1991 Erzielung von

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers

Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Das Geschäftsmodell von Kuoni aus Sicht eines Fonds-Managers Slide 2 Raiffeisen Futura Swiss Stock Produktprofil Unser Ziel ist eine Outperformance von 1 2% p.a. vs. SPI auf einer 3-Jahres rollierenden

Mehr

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen):

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Österreich-Zertifikat des Jahres Sieger: Raiffeisen Centrobank (RCB)

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite Veranstaltungsprogramm Invest 2014 Spannende Themen mit Top-Referenten Die Bank an Ihrer Seite BÜHNENPROGRAMM Commerzbank Messestand Invest 2014 4. bis 5. April 2014 Stand F31 Auch in diesem Jahr werden

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

SUNARES-Update. 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor. Sutterlüty Investment Management GmbH

SUNARES-Update. 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor. Sutterlüty Investment Management GmbH SUNARES-Update 12.1.2015 Fondsadvisor: Udo Sutterlüty & Colin Moor Sutterlüty Investment Management GmbH A - 6863 Egg, Hub 734, Austria T +43 (0)5512/ 26533 F 26 533-20 www.sutterluety-invest.at office@sutterluety.at

Mehr

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden!

MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! Ausgabe vom Dienstag 24.03.2015 MoneyMoney - Musterdepot MoneyMoney - Die besten Dividendenaktien der großen Indizes! MoneyMoney - Aktien für kurzfristiges Traden! MoneyMoney - Musterdepot Basiswert WKN

Mehr

Inhalt. Inhalt 3. 1. Vorwort... 008

Inhalt. Inhalt 3. 1. Vorwort... 008 Inhalt 1. Vorwort.......................................................... 008 2. Aktien und Börse................................................... 010 2.1 Warum in Aktien investieren?........................................

Mehr

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010

Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Primus Marktbericht vom 21. Oktober 2010 Quantitative Analyse unterstreicht, dass Aktien höchstwahrscheinlich vor einer neuen Aufschwungsphase stehen Vergangene Woche brachten wir ein Interview mit dem

Mehr

FondsGuide Deutschland 2009

FondsGuide Deutschland 2009 Handelsblatt-Bücher FondsGuide Deutschland 2009 Ratgeber Investmentfonds von Feri Rating & Research GmbH Feri Rating & Research GmbH 1. Auflage FondsGuide Deutschland 2009 Feri Rating & Research GmbH schnell

Mehr

Big Data bei der Deutschen Bahn

Big Data bei der Deutschen Bahn Big Data bei der Deutschen Bahn 1 Always, everywhere... analytics on demand... 3 Die DB ist untergliedert in drei operative Ressorts und neun Geschäftsfelder Personenverkehr: Mobilität für Menschen national

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

GECAM AG Portfoliomanagement

GECAM AG Portfoliomanagement GECAM AG Portfoliomanagement Live-Online-Vortrag für Kunden Aktueller Marktüberblick Positionierung und Entwicklung GECAM Adviser Funds Helmut Knestel Fondsmanager Wangen, 18.08.2010 1 Konjunktur Deutschland

Mehr

ComStage Sparplanübersicht

ComStage Sparplanübersicht ComStage Sparplanübersicht Übersicht aller sparplanfähigen ComStage ETFs DAX TR UCITS ETF ETF 001 0,08 % FR DAX UCITS ETF ETF 002 0,15 % DivDAX TR UCITS ETF ETF 003 0,25 % ShortDAX TR UCITS ETF ETF 004

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

GECAM AG Asset Management

GECAM AG Asset Management GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 16.06.2010 Helmut Knestel Asset Management Daniel Zindstein Asset Management 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l)

Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Pressemitteilung Devoteam wächst im ersten Quartal 2015 um 8,2 Prozent (L-f-l) Umsatz- und Ergebniserwartung wurden erhöht in Millionen Euro Q1 2015 Q1 2014 Frankreich 51,1 45,4 Entwicklung 12,6% L-f-l

Mehr

BENCHMARK-DEFINITIONEN

BENCHMARK-DEFINITIONEN BENCHMARK-DEFINITIONEN American Express Funds US$ LIQUIDITY 3-Month Interbank Eurodollar Deposit Der Vergleichsindex umfasst Eurodollar-Einlagen mit dreimonatiger Laufzeit und ist in US-Dollar denominiert.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS

LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS LS Servicebibliothek 4: HANDEL MIT OPTIONSSCHEINEN & TURBOS Optionsscheine dienen der Absicherung vorhandener Positionen oder der Spekulation. 2 argentinische Pesos: Präsident Bartolomé Mitre (1821-1906)

Mehr

Die letzten Schnäppchen

Die letzten Schnäppchen Biotest Ebay Gazprom Kuka McDonald s Morphosys Novartis Qiagen Stabilus TUI Wirecard 28. Jahrgang Plichtblatt aller Börsen BOERSE-ONLINE.DE 50 2014 11.12. 17.12.2014 DEUTSCHLAND 4.50 ÖSTERREICH 5.20 SCHWEIZ

Mehr

BNP Paribas Personal Investors Investment Strategy.

BNP Paribas Personal Investors Investment Strategy. Billiges Öl Schmierstoff für den Aufschwung Der Ölpreis für die amerikanische Sorte WTI fällt seit Herbst 2014 wie ein Stein. Was sind die Ursachen für den Absturz? In den vergangenen Jahren ist die Ölproduktion

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA!

CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! CONSORSBANK AKTIEN-REISEFÜHRER. ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA! ENTDECKEN SIE JETZT ZENTRALEUROPA. GEBÜHRENFREI INTERNATIONALE AKTIEN HANDELN! WILLKOMMEN BEI DER SECHSTEN ETAPPE UNSERER WELTREISE! Während

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Top-Zielländer für M&A-Investitionen

Top-Zielländer für M&A-Investitionen Wachstum weltweit: Top-Zielländer für M&A-Investitionen von DAX- und MDAX-Unternehmen Fusionen und Übernahmen von DAX- und MDAX-Unternehmen 2004 13: Top-Zielländer nach Anzahl der Transaktionen 493 Mrd.

Mehr

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds

Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein. II. Aktien, Renten und Fonds Bundesverband der Börsenvereine an deutschen Hochschulen e.v. Börsenführerschein II. Aktien, Renten und Fonds 18. Mai 2013 Aufbau des Börsenführerscheins I. Börse, Kapitalmarkt und Handel II. Aktien, Renten

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014

Herzlich willkommen. mit der Index-Renten-Strategie. Bequem reich. Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Herzlich willkommen Bequem reich mit der Index-Renten-Strategie 1 Jan Krengel, Chefredakteur Börsenrente, Invest 2014 Agenda 1. 1. 2. Wie Sie bequem Reich werden Wieso Index-Investing stressfreier ist

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial

Exchange Traded Funds. Vielseitig und transparent. Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot. ebase. Werbematerial Exchange Traded Funds Vielseitig und transparent Die ideale Portfolio-Beimischung für Ihr Investmentdepot Werbematerial ebase Ganz einfach... ETFs bei ebase Exchange Traded Funds (ETFs) sind börsengehandelte

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities

Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Im mainvestor Company Talk Jan Oliver Rüster, CEO MAGNAT Real Estate Opportunities Datum: 12.08.2010 11:32 Kategorie: Handel, Wirtschaft, Finanzen, Banken & Versicherungen Pressemitteilung von: MAGNAT

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag

Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Tagesvorbereitung für den DAX- Handelstag Vor Handelseröffnung wissen, wohin die Reise geht Referent: Thomas Bopp Die heutigen Themen Was gehört zur Vorbereitung des Handelstages Nachthandel Was ist der

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform

wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform wikifolio.com Social Trading als neue Anlageform Stuttgart, November 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt? % mittlere 36,80% By 2015, new, external

Mehr

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012

Anlegen im Zeichen der Euro-Krise Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment I Einfach I Anders Was ist sicher? Stand: April 2012 Investment- Alternativen Derzeitige Anzahl handelbarer Titel Überfordert? Produktflut und Inflation der Anlagemöglichkeiten: Umsatz/Wert

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds!

So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds! So erwirtschaften Sie deutlich mehr [Rendite mit Ihren Investmentfonds! Starke Kurseinbrüche an den Aktienmärkten Warum große Verluste ein Problem sind 10 % Verlust /? % Gewinn 20 % Verlust /? % Gewinn

Mehr

EMEINSAM NS NEUE JAHR.

EMEINSAM NS NEUE JAHR. EMEINSAM NS NEUE JAHR. 13. Jahrgang Erscheinungsweise: wöchentlich ISSN 1432-4911 Österreich 5,50 Schweiz 9,50 SFr Belgien / Luxemburg 5,75 Italien / Spanien 6,60 Kanarische Inseln 6,90 Schöne Bescherung

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA

Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA 12. Februar 2013 Trend 2013: IT ist Wachstumstreiber in EMEA EMC-Umfrage unter 6 656 IT-Entscheidern in 22 Ländern gibt Aufschluss über die geschäftlichen Prioritäten für 2013 Die Umfrage identifiziert

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Generali Premium Edition 200

Generali Premium Edition 200 Generali Premium Edition 200 Kundeninformation 2008 Ob.Insp. Günter KLEISCH 06991 797 38 31 versicherung@kleisch.at Das Produktkonzept Generali Premium Edition 200 ist eine indexgebundene Lebensversicherung

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

Finance & Ethics Research

Finance & Ethics Research b Finance & Ethics Research Demodepot Datenauswertung Stichtag: 31.01.2015 Wertpapierarten lt. Depot Fonds Anleihen Wertpapierarten lt. Depotaufstellung 31.01.2015 Fonds 79,999 417 856,99 16,288 85 075,05

Mehr