Wo liegen die Unterschiede?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wo liegen die Unterschiede?"

Transkript

1 0 VERGLEICH VON MSA UND VDA BAND 5 Wo liegen die Unterschiede? MSA steht für Mesurement System Anlysis. Dieses Dokument wurde erstmls 1990 von der Automotive Industry Action Group (AIAG) veröffentlicht. Ein Vergleich der Originl-MSA mit dem jüngst vorgelegten VDA Bnd 5 zur Prüfprozesseignung zeigt: Die Unterschiede liegen im Detil. Bsierend uf der MSA, die mittlerweile in der 4. Ausgbe vorliegt, sind im Lufe der Jhre uch viele Firmenrichtlinien entstnden. Häufig werden diese umgngssprchlich ebenflls ls MSA bezeichnet, weichen ber vom Originl b. Relevnte Firmenrichtlinien im Umfeld der Automobilindustrie stmmen von Ford, GM, Mercedes, Bosch usw. und hben in diesen Konzernen weltweite Gültigkeit. Diese unterscheiden sich von der MSA der AIAG in einigen Punkten wesentlich. Alle gennnten Firmenrichtlinien bewerten zunächst ds Messsystem nhnd der sogennnten C g - und C gk - Werte, die in der Regel größer ls 1, sein müssen. Dzu wird ein klibriertes Referenzteil mit beknntem Nennwert x m etw 20 bis 25 Ml gemessen. Anhnd der sich ergebenden Stndrdbweichung s g und der Differenz zwischen dem Mittelwert x g und dem Nennwert des Referenzteils x m werden C g und C gk berechnet.als Bezugsgröße wird in den Firmenrichtlinien immer die Tolernz des zu messenden Merkmls herngezogen. Die MSA kennt keine C g - bzw. C gk -Werte und präferiert ls Bezugsgröße die Streuung der für die Untersuchung herngezogenen Teile. Die Tolernz ist ls Bezugsgröße uch gennnt, ber neben der Prozessstreuung und der vorläufigen Prozessfähigkeit P p nur eine von vier Möglichkeiten. Bei dem Vergleich des VDA Bnd 5 mit der MSA werden dher uch die Kennwerte der Firmenrichtlinien mit betrchtet. Der VDA Bnd 5 bsiert uf der ISO- Norm Mesurement Process Cpbility, die noch 2011 veröffentlicht wird. Von dher ist dvon uszugehen, dss künftig uch bei Audits nch DIN EN ISO 9001 die Eignung von Messprozessen uf dieser Bsis, uch ußerhlb der Automobilindustrie, nchgewiesen werden muss. Am Anfng wr die Begriffsbestimmung Auch bezüglich der Begriffe und Definitionen ht die MSA mngels interntionler Normierung Stndrds gesetzt. So wr ds erste interntionle Wörterbuch der Metrologie (VIM) bereits 1989 erschienen, ber erst in der Ausgbe von 1994 wurden die Begriffe wie Messsystem, Messprozess und Messunsicherheit definiert. Auch der Leitfden zur Angbe der Unsicherheit beim Messen (GUM) ist erst 1995 veröffentlicht worden. Die MSA ht sich zwr im Luf der vier Ausgben den Begriffen der interntionlen Normie-

2 1 rung ngenähert, ber grundlegende Begriffe beibehlten, ws ufgrund des hohen Verbreitungsgrds mehr ls verständlich ist. Typisches Beispiel ist der Begriff Messsystem selbst. Wie Bild 1 zeigt, steht der Begriff Messsystem im Sinne der MSA nicht im Kontext mit der Begriffsdefinition des VIM. Ds Messsystem im Sinne der MSA entspricht dem Messprozess im Sinne der interntionlen Normierung. Ds VIM kennt zwr uch den Begriff Messsystem. Dieses ist ber ein Unterelement des Messprozesses, ds die typischen Einflusskomponenten zusmmenfsst, die primär von den Herstellern des Messgeräts beeinflusst werden können. Genu diese seprte Betrchtung erreicht mn bei Firmenrichtlinien durch die Bestimmung der C g - und C gk -Werte. Denn unterschreiten diese Kennwerte bereits den geforderten Grenzwert von 1,, dnn ist mit hoher Whrscheinlichkeit dvon uszugehen, dss ds Messgerät unter Einbeziehung der Einflusskomponenten, die im relen Einstz (z. B. in der Fertigung) hinzukommen, nicht geeignet sein wird. Diese Unterscheidung ht sich in der Prxis ls äußerst sinnvoll erwiesen. Vorgehensweise Im Prinzip ist die Vorgehensweise zur Beurteilung des verwendeten Messsystems bzw. Messprozesses bei MSA, den Firmenrichtlinien und VDA Bnd 5 sehr ähnlich: Es werden unter relen Gegebenheiten Untersuchungen durchgeführt, die Messwerte grfisch und numerisch nlysiert, Kennwerte bestimmt und diese mit vorgegebenen Grenzwerten verglichen. Anhnd dieser Bewertung wird über die Fähigkeit bzw. Eignung entschieden. Der große Unterschied zwischen MSA und VDA Bnd 5 liegt in der Berechnung der Kennwerte und der Anzhl der betrchteten Einflussgrößen, die beim Messen wirken (können). Bewertung nch MSA Bei der MSA wird die Fähigkeit durch Vergleich des ermittelten Gge-Repetbility-nd-Reproducibility-Werts (%GR&R, Bild 2) mit den vorgegebenen Grenzwerten bewertet.vor dessen Berechnung wird nur noch untersucht, ob die systemtische Messbweichung (bzw. die Linerität, soweit vorhnden) usreichend klein ist. Weiter wird die Anzhl der Dtenktegorien nhnd der Number of Dt Ctegories ndc bewertet. Dieser Wert muss größer ls 5 sein. Diese Betrchtung ist bei den Firmenrichtlinien und bei VDA Bnd 5 von der Zielsetzung her vergleichbr mit der Forderung, dss die Auflösung kleiner 5 % der Tolernz sein muss (s.auflösung). Flls der %GR&R-Wert die vorgegebenen Grenzen überschreitet, knn ufgrund des Werts selbst nicht beurteilt werden, wieso es zu dieser Überschreitung kommt. Dzu müssen Zwischenergebnisse herngezogen und ggf. weitere Untersuchungen vorgenommen werden. Dies ist sicherlich ein großer Nchteil der MSA. Bewertung gemäß VDA Bnd 5 Beim VDA Bnd 5 wird jede Komponente des Messprozesses, die Einfluss uf die Messunsicherheit ht, einzeln bewertet. Dzu wird für jede Einflusskomponen die sogennnte Stndrdunsicherheit u i QZ Jhrgng 56 (2011) 6

3 2 berechnet und drus für Messsystem und -prozess die erweiterte Messunsicherheit sowie ein Eignungskennwert bestimmt. Dbei knn, in Anlogie zu den in den Firmenrichtlinien verwendeten Kennwerten C g und C gk, ds Messsystem seprt bewertet werden. Die Einflusskomponenten im Einzelnen (Bild 1): Auflösung Sowohl gemäß Firmenrichtlinie ls uch bei der Vorgehensweise nch VDA Bnd 5 wird zunächst bewertet, ob die Auflösung kleiner ls 5 % der Tolernz des zu prüfenden Merkmls ist. Ist diese Forderung nicht erfüllt, erfolgt keine weitere Untersuchung, d ds Messgerät die Relität nicht usreichend widerspiegeln würde. Trotz Einhltung der 5 %-Forderung knn es ber vorkommen, dss bei Wiederholungsmessungen immer der gleiche Wert ngezeigt wird. In diesem Fll wird beim VDA Bnd 5 die Stndrdunsicherheit ufgrund der Auflösung u RE verwendet. Unsicherheit Referenzteile Die MSA sgt zu dieser Problemtik sehr wenig. In Firmenrichtlinien findet mn Hinweise, dss die Unsicherheit des Referenzteils (Norml, klibrierter Einstellmeister etc.) kleiner ls 5 % der Tolernz sein muss. Gemäß VDA Bnd 5 wird diese Unsicherheit bei der Bestimmung der erweiterten Messunsicherheit explizit berücksichtigt. Dies ist insbesondere bei der Abnhme von Messsystemen sinnvoll, d sehr häufig Einstellmeister mit großer Unsicherheit verwendet werden. Trifft mn bei Wiederholungsmessungen nicht immer die gleiche Messposition, dnn erhöht sich die Streuung. Diese Erhöhung ist ber nicht dem Messgerät nzulsten. Ohne die Einbeziehung der Unsicherheit des Normls führt dies bei Abnhmen immer wieder zu erheblichen Diskussionen zwischen Kunde und Hersteller des Messgeräts, die durch die seprte Betrchtung der Unsicherheit des Referenzteils vermieden werden. Wiederholbrkeit und systemtische Messbweichung Um diese Unsicherheitseinflüsse zu bewerten, werden n einem klibrierten Referenzteil mit beknntem Nennmß Wiederholungsmessungen durchgeführt und die Messwerte usgewertet: Die MSA fordert, dss die Streuung (sprich Stndrdbweichung) klein sein muss. Wie klein? Drüber gibt es keine konkrete Angbe. Bezüglich der systemtischen Messbweichung wird ein t-test durchgeführt. Liegt die Null ußerhlb des errechneten Vertruens- Einflussprmeter MSA 4 Firmenrichtlinien VDA 5 oder ISO/CD Informtionsquelle Auflösung/ Dtenktegorie ndc 5 %RE 5% RE %RE 5% und u = RE 2 Anzeige Messgerät Unsicherheit Referenzteil *) U 5% u CAL UCAL = Klibrierschein 2 Wiederholbrkeit m Referenzteil Systemtische Messbweichung Messsystem klein sein C g 1, u = EVR s t-test C gk 1, u BI = x x m Verfhren 1 (V1) Verfhren 1 (V1) Linerität t-test %LIN 5% ulin mx ubi i Wiederholbrkeit m Prüfobjekt Reproduzierbrkeit m Prüfobjekt Messsystem Messprozess = { } V1 n Normlen EV (ANOVA) u = EV( ANOVA) Verfhren 2 bzw. EVO AV (ANOVA) u = AV( ANOVA) Verfhren 2 bzw. AV Unsicherheit Prüfobjekt Wiederholungsmessungen n gleicher Position u = OBJ Tempertur πππππππππππππππππππππππππππ *) u = T Stbilität Qulitätsregelkrte ustab = / Qulitätsregelkrte oder Mit us: Zeichnungen Erfhrungswerten Abschätzungen Versuchen ähnlichen Messprozessen Lngzeitbeobchtungen usw. Andere πππππππππππππππππππππππππππ *) u REST *) Keine konkreten Angben bzw. wird bei %GRR nicht berücksichtigt Bild 1. Die in VDA Bnd 5 betrchteten Einflusskomponenten und die Berechnung der jeweiligen Stndrdunsicherheit im Vergleich mit den Bewertungselementen der MSA und der Firmenrichtlinien

4 bereichs von 95 %, wird die systemtische Messbweichung ls zu groß bewertet. In Firmenrichtlinien wird us den Messwerten der C g und C gk (s. oben) berechnet. Sind beide Werte größer ls 1,, wird ds Messsystem bzgl. Streuung und systemtischer Messbweichung ls geeignet ngesehen. Gemäß VDA Bnd 5 werden für beide Einflusskomponenten seprt die jeweiligen Stndrdunsicherheiten u EVR und u BI bestimmt. Zusmmen mit den nderen Einflusskomponenten (Auflösung und Unsicherheit Referenzteil) knn die erweiterte Messunsicherheit des Messsystems U MS und der Eignungskennwert Q MS berechnet (Bild 2) und mit dem empfohlenen Grenzwert von 15 % verglichen werden. Ist diese Forderung eingehlten, wird ds Messsystem ls geeignet bewertet. Wiederhol- und Reproduzierbrkeit m Prüfobjekt Zu deren Bewertung werden beispielsweise n zehn Prüfobjekten, die über die gesmte Tolernz verteilt sein sollten, von drei Prüfern jeweils zwei Wiederholungsmessungen durchgeführt (ndere Kombintionen sind ebenflls möglich) und die Messwerte usgewertet. Sowohl die MSA ls uch die meisten Firmenrichtlinien und der VDA Bnd 5 verwenden dzu die Anov-Methode (Anlysis of Vrince), um die Streuungskomponenten EV (Equipment Vrition) und AV (Appriser Vrition) zu bestimmen. Gemäß MSA und Firmenrichtlinien wird drus der %GR&R-Wert bestimmt. Im VDA Bnd 5 werden die beiden Komponenten seprt ls Stndrdunsicherheiten u EVO und u AV usgewiesen. Formbweichung des Prüfobjekts In Anlogie zur Unsicherheit des Referenzteils (Norml bzw. Einstellmeister) knn die Formbweichung des Prüfobjekts erheblichen Einfluss uf die Unsicherheit des Messprozesses hben. Dher drf diese bei der Bewertung nicht ußer Acht gelssen werden. Während in den ersten beiden MSA- Ausgben noch empfohlen wird, jedes Prüfobjekt n drei verschiedenen Stellen zu messen, um diese Einflüsse zu ermitteln, wird in den letzten beiden Ausgben druf kein Bezug mehr genommen. Der Aufwnd ist ntürlich immens. Um dieses Them zu umgehen, wird in der MSA und in Firmenrichtlinien druf verwiesen, die Wiederholungsmessung immer n der gleichen Messposition durchzuführen. Dies ist in der Prxis oftmls nicht möglich (typisches Beispiel: utomtisierte Messprozesse). Gemäß VDA Bnd 5 wird zur Bewertung der Formbweichung die Stndrdunsicherheitskomponente u OBJ bestimmt. Dzu werden mehrere Berechnungsmethoden vorgeschlgen. Tempertur Weder die MSA noch Firmenrichtlinien betrchten ds Them Tempertur usreichend. Mn setzt qusi konstnte Temperturverhältnisse von Prüfobjekt, Messgerät und Umgebung vorus. Im VDA Bnd 5 werden die Tempertureinflüsse nhnd der Stndrdunsicherheit u TEMP bewertet. Dzu werden mehrere Berechnungsmöglichkeiten vorgeschlgen. Stbilität Die Bewertung des Messsystems bzw. Messprozesses zu einem bestimmten Zeitpunkt ist die Grundlge für dessen Verwendungsentscheid. Es stellt sich ber die Frge: Bleibt der einml ls geeignet befundene Zustnd über die Einstzduer erhlten oder verändert sich ds Messsystem bzw. der MSA 4 / Firmenrichtlinien VDA 5 oder ISO/CD Eignungskennwert 2 2 EV + AV % GRR = 100% RF mit RF = Gesmtsteuerung TV, Prozessteuerung s, P p, P pk oder Tolernz ; letztere wird insbesondere bei Firmenrichtlinien verwendet 2 UMS 2 UMP QMS = 100% QMP = 100% mit = Tolernz n 2 U MS U u bzw. MP = 2 i i = 1, 2,,... i= 1 u i Stndrdunsicherheit der i-ten Einflusskomponenten für Messsystem bzw. Messprozess Grenzwerte %GRR 10% geeignet 10% < %GRR < 0% bedingt geeignet 0% %GRR nicht geeignet Messergebnis y = x ± U MP Q MS 15% geeignet Q MP 0% geeignet Grfische Bewertung GRR -U MP +U MP Gerätestreuung x Messwert L RF = U L U Hinweise: Bei Messwerten n den Spezifiktionsgrenzen (U bzw. L) knn es zu Fehlentscheidungen kommen. Messergebnis y muss innerhlb der Tolernz liegen (siehe DIN EN ISO 1425). Bild 2. Typische Kennwerte in MSA, Firmenrichtlinien und VDA Bnd 5 QZ Jhrgng 56 (2011) 6

5 4 Quellen A.I.A.G. Chrysler Corp., Ford Motor Co., Generl Motors Corp.: Mesurement Systems Anlysis, Reference Mnul. 4. Auflge, Michign (USA) 2010 DIN ISO/IEC Guide 99:2007: Interntionles Wörterbuch der Metrologie (VIM). Beuth Verlg, Berlin 2010 ISO/CD : Cpbility nd performnce Prt 7: Cpbility of Mesurement Processes. Genf 2011 VDA Bnd 5 Prüfprozesseignung. 2. Auflge, VDA, Berlin 2010 DIN Deutsches Institut für Normung: ISO/TS 16949: Vornorm: Qulitätsmngementsysteme Besondere Anforderungen bei Anwendungen von ISO 9001:2008 für die Serien- und Erstzteilproduktion in der Automobilindustrie. Beuth Verlg, Berlin 2009 DIN Deutsches Institut für Normung: ISO/IEC Guide 98- (2008): Guide to the expression of uncertinty in mesurement (GUM: 1995). Beuth Verlg, Berlin 1999 Neukirch, C.; Dietrich, E.: Messsystem und Messprozess sind zweierlei. QZ 4 (2011) 56, S Dietrich, E.: MSA Wht s new? QZ 1 (2011) 56, S Autor Dr.-Ing. Edgr Dietrich, geb. 1951, ist Autor zhlreicher Fchbücher zu den Themen Sttistik und Prüfverfhren. Seit 199 ist er Geschäftsführer der Q-DAS GmbH & Co. KG, Weinheim. Kontkt Edgr Dietrich T Diesen Beitrg finden Sie online unter der Dokumentennummer: QZ11096 Messprozess signifiknt? Um diesen Zustnd zu überwchen, sind in regelmäßigen Abständen Wiederholungsmessungen n einem klibrierten Referenzteil durchzuführen und die Ergebnisse in einer Qulitätsregelkrte zu dokumentieren. Werden die vorher festgelegten Eingriffsgrenzen verletzt, ist die Fähigkeit bzw. Eignung von Messsystemen bzw. -prozessen neu zu bewerten. Diese Vorgehensweise wird in llen Dokumenten in gleicher Form empfohlen. Erweiterte Messunsicherheit und Eignungskennwert Diese Kennwerte werden nur im VDA Bnd 5 verwendet. Sowohl die erweiterte Messunsicherheit des Messprozesses U MP ls uch der Eignungskennwert Q MP können einfch us llen vorher bestimmten Stndrdunsicherheitskomponenten u i berechnet MSA & CO. werden (Bild 2). Beim Messprozess muss der Eignungskennwert kleiner ls 0 % sein. Ist diese Forderung erfüllt, wird der Messprozess ls geeignet bezeichnet. Welches System ist ds bessere? Die Vorteile der MSA liegen eindeutig in deren weltweit hohem Beknntheitsgrd und der vielfältigen Nutzung der drin beschriebenen Verfhren. Die detillierte Betrchtung der Einflusskomponenten beim Messprozess und deren Auswirkung uf die erweiterte Messunsicherheit spricht indes für den VDA Bnd 5. Weiter bsiert dieser uf einer ISO-Norm, die künftig für einen höheren Beknntheitsgrd der Betrchtungsweise beitrgen dürfte. Die Zeit wird zeigen, welchem Verfhren in Zukunft eine höhere Bedeutung zukommt. Geschichte der Beurteilung von Messverfhren Die erste Ausgbe der MSA stmmt von Erst 1 Jhre später erschien der VDA Bnd 5. Nhezu zeitgleich wurden 2010 die 4. Ausgbe der MSA und die 2. Ausgbe des VDA Bnd 5 veröffentlicht. Allein durch die Ttsche, dss die MSA schon über 20 Jhre existiert und zu diesem Themenbereich erst jetzt interntionle Normen entstehen, ist die MSA seit Jhrzehnten ds Mß der Dinge. Ihr Beknntheitsgrd stieg in den Neunzigerjhren, ls uf Druck der Automobilindustrie die Zulieferer sich b 1995 nch der QS (heute ISO/TS 16949) zertifizieren lssen mussten. Dbei werden Fähigkeitsuntersuchungen für die verwendeten Messsysteme gefordert. Wie diese Bewertungen vorzunehmen sind und welche Grenzwerte gelten, zeigt die MSA. Sowohl die QS-9000 ls uch die ISO/TS verweisen in Detilfrgen uf sie. Die deutschen Automobilkonzerne forderten in der Vergngenheit von ihren Zulieferern die Zertifizierung nch VDA 6.x (heute ISO/TS 16949). Dieser Bnd verweist druf, dss geeignete Verfhren zur Beurteilung der verwendeten Messverfhren hernzuziehen sind. D vor 200 der VDA Bnd 5 fehlte, wurden uch für diese Untersuchung Firmenrichtlinien, bsierend uf der MSA, herngezogen. Nch 200 stnden viele Zulieferer vor der Aufgbe, Eignungsnchweise nch MSA wie uch nch VDA Bnd 5 durchzuführen, d die deutschen Automobilkonzerne VDA Bnd 5 ls mitgeltende Unterlge in ihre Kunden-Lieferntenbewertungen ufgenommen hben.

Inhaltsverzeichnis. Edgar Dietrich, Alfred Schulze. Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Inhaltsverzeichnis. Edgar Dietrich, Alfred Schulze. Eignungsnachweis von Prüfprozessen Inhaltsverzeichnis Edgar Dietrich, Alfred Schulze Eignungsnachweis von Prüfprozessen Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld ISBN (Buch): 978-3-446-42777-8 ISBN (E-Book): 978-3-446-42925-3

Mehr

Messsystem und Messprozess sind zweierlei

Messsystem und Messprozess sind zweierlei 16 Ü B E R A R B E I T E T E R V DA B A N D 5 P R Ü F P RO Z E S S E I G N N G Messsystem und Messprozess sind zweierlei Die Erarbeitung der DIN EN ISO 145-1 und deren Veröffentlichung 1999 führten zur

Mehr

Erweiterte Messunsicherheit

Erweiterte Messunsicherheit 8 Erweiterte Messunsicherheit nach ISO 22514-7 bzw. VDA 5 8.1 Ablaufschema D i e B e s ti mm u n g d e r E r weiterten Messunsi c herheit im Sinne der G UM [ 2 1 ] ist f ür Mess pr o zesse, die dire kt

Mehr

Versuchsplanung. Grundlagen. Extrapolieren unzulässig! Beobachtungsbereich!

Versuchsplanung. Grundlagen. Extrapolieren unzulässig! Beobachtungsbereich! Versuchsplnung 22 CRGRAPH www.crgrph.de Grundlgen Die Aufgbe ist es Versuche so zu kombinieren, dss die Zusmmenhänge einer Funktion oder eines Prozesses bestmöglich durch eine spätere Auswertung wiedergegeben

Mehr

Nutzung der Abwärme aus Erneuerbare-Energie-Anlagen

Nutzung der Abwärme aus Erneuerbare-Energie-Anlagen 5 2014 Sonderdruck us BWK 5-2014 Wichtige Kennzhlen und effiziente Plnung für die dezentrle Wärmewende Nutzung der Abwärme us Erneuerbre-Energie-Anlgen Wichtige Kennzhlen und effiziente Plnung für die

Mehr

Vergleich der Eignungsnachweise für Messprozesse nach VDA Band 5 und MSA

Vergleich der Eignungsnachweise für Messprozesse nach VDA Band 5 und MSA Vergleich der Eignungsnachweise für Messprozesse nach VDA Band 5 und MSA Historie Wer kennt sie nicht die berühmte Aussage über die Kunst des Messen: Wer misst misst Mist, und wer viel misst, misst viel

Mehr

Seminar Quantum Computation - Finite Quanten-Automaten und Quanten-Turingmaschinen

Seminar Quantum Computation - Finite Quanten-Automaten und Quanten-Turingmaschinen Seminr Quntum Computtion - Finite Qunten-Automten und Qunten-Turingmschinen Sebstin Scholz sscholz@informtik.tu-cottbus.de Dezember 3. Einleitung Aus der klssischen Berechenbrkeitstheorie sind die odelle

Mehr

Verbrauchswerte. 1. Umgang mit Verbrauchswerten

Verbrauchswerte. 1. Umgang mit Verbrauchswerten Verbruchswerte Dieses Unterkpitel ist speziell dem Them Energienlyse eines bestehenden Gebäudes nhnd von Verbruchswerten (Brennstoffverbräuche, Wrmwsserverbruch) gewidmet. BEISPIEL MFH: Ds Beispiel des

Mehr

Edgar Dietrich Alfred Schulze. Prüfprozesseignung. Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld. 4., überarbeitete Auflage

Edgar Dietrich Alfred Schulze. Prüfprozesseignung. Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld. 4., überarbeitete Auflage Edgar Dietrich Alfred Schulze Prüfprozesseignung Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld 4., überarbeitete Auflage Inhalt Vorwort...................................................................

Mehr

Industrielle Messtechnik. Prüfkörper Überwachung von Messgeräten für die Sicherheit Ihrer Messergebnisse

Industrielle Messtechnik. Prüfkörper Überwachung von Messgeräten für die Sicherheit Ihrer Messergebnisse Industrielle Messtechnik Prüfkörper Überwchung von Messgeräten für die Sicherheit Ihrer Messergebnisse Prüfkörper und Softwre......für die Zwischenprüfung von Koordintenmessgeräten (KMG) Konturenmessgeräten...für

Mehr

Unterrichts- und Prüfungsplanung M306 Modulverantwortlicher: Beat Kündig Modulpartner: R. Rubin

Unterrichts- und Prüfungsplanung M306 Modulverantwortlicher: Beat Kündig Modulpartner: R. Rubin Dokument Dtum (Version) Gültig für 200 / 0 Seite von 7 Unterrichts- und Prüfungsplnung M306 Modulverntwortlicher: Bet Kündig Modulprtner: R. Rubin Lernschritt-Nr. Hndlungsziele Zielsetzung unter Berücksichtigung

Mehr

JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN

JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Professur für VWL II Wolfgng Scherf Die Exmensklusur us der Volkswirtschftslehre Erschienen in: WISU 8-9/2000, S. 1163 1166. Fchbereich Wirtschftswissenschften Prof. Dr.

Mehr

FernUniversität Gesamthochschule in Hagen

FernUniversität Gesamthochschule in Hagen FernUniversität Gesmthochschule in Hgen FACHBEREICH MATHEMATIK LEHRGEBIET KOMPLEXE ANALYSIS Prof. Dr. Andrei Dum Proseminr 9 - Anlysis Numerische Integrtion Ulrich Telle Mtrikel-Nr. 474 Köln, den 7. Dezember

Mehr

Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Eignungsnachweis von Prüfprozessen Edgar Dietrich Alfred Schulze Eignungsnachweis von Prüfprozessen Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld 3., aktualisierte und erweitere Auflage H A N S E R VII Vorwort Vorwort

Mehr

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus

Präfixcodes und der Huffman Algorithmus Präfixcodes und der Huffmn Algorithmus Präfixcodes und Codebäume Im Folgenden werden wir Codes untersuchen, die in der Regel keine Blockcodes sind. In diesem Fll können Codewörter verschiedene Länge hben

Mehr

nach der FIT-Methode HANDBALL LEKTÜRE Mannhard Bech Malte Gertenbach Mehr Stabilität Mehr Kraft Mehr Leistung

nach der FIT-Methode HANDBALL LEKTÜRE Mannhard Bech Malte Gertenbach Mehr Stabilität Mehr Kraft Mehr Leistung Mnnhrd Bech Mlte Gertenbch Athletiktrining nch der FIT-Methode Mehr Stbilität Speziell für den Hndbllsport entwickelt Für bessere Körperbeherrschung, Leistungssteigerung und Verletzungsprävention Ab der

Mehr

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt:

Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* aller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 8. Grundlgen der Informtionstheorie 8.1 Informtionsgehlt, Entropie, Redundnz Def.: Sei Σ eine Menge von Zeichen. Die Menge Σ* ller Zeichenketten (Wörter) über Σ ist die kleinste Menge, für die gilt: 1.

Mehr

Prüfprozesseignung und Messunsicherheit mit Solara

Prüfprozesseignung und Messunsicherheit mit Solara Prüfprozesseignung und Messunsicherheit mit Solara nach VDA Band 5 (. Auflage) Referent Stephan Conrad TEQ Training & Consulting GmbH Experts in Statistics Institut für Management und Fertigungsmesstechnik

Mehr

Krankheitskostenversicherung

Krankheitskostenversicherung Brmeni Krnkenversicherung. G. Huptverwltung Brmeni-Allee 1 42119 Wuppertl Krnkheitskostenversicherung Trif B-Smrt Ergänzungstrif für Personen, die in der deutschen gesetzlichen Krnkenversicherung versichert

Mehr

Prüfprozesseignung. Edgar Dietrich Alfred Schulze. Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld

Prüfprozesseignung. Edgar Dietrich Alfred Schulze. Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld Edgar Dietrich Alfred Schulze Prüfprozesseignung Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld 3., aktualisierte und erweiterte Auflage vii Inhaltsverzeichnis Vorwort... iii Vorwort

Mehr

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist

1KOhm + - y = x LED leuchtet wenn Schalter x gedrückt ist . Ohm = LED leuchtet wenn chlter gedrückt ist 2. Ohm = NICH ( = NO ) LED leuchtet wenn chlter nicht gedrückt ist = ist die Negtion von? Gibt es so einen kleinen chlter (Mikrotster)? 2. Ohm = UND LED leuchtet

Mehr

Vorlesung. Einführung in die mathematische Sprache und naive Mengenlehre

Vorlesung. Einführung in die mathematische Sprache und naive Mengenlehre Vorlesung Einführung in die mthemtische Sprche und nive Mengenlehre 1 Allgemeines RUD26 Erwin-Schrödinger-Zentrum (ESZ) RUD25 Johnn-von-Neumnn-Hus Fchschft Menge ller Studenten eines Institutes Fchschftsrt

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die eigenen vier Wände, der Schritt in die

Mehr

SPSS Clementine. Auswertung von offenen Fragen mit TextMining für Clementine. Beispiel: Haustiere

SPSS Clementine. Auswertung von offenen Fragen mit TextMining für Clementine. Beispiel: Haustiere V1.1 Auswertung von offenen Frgen mit TextMining für Clementine Beispiel: Hustiere Im Dezember 2005 ht SPSS (Schweiz) AG im Auftrg von NZZ Folio eine Online-Umfrge unter den Lesern und Leserinnen durchgeführt.

Mehr

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF

DAS JUGENDKONTO, das NICHT NUR AUF DAS JUGENDKONTO, ds NICHT NUR AUF dein GELD AUFPASST. Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis Versichern!* Mitten im Leben. *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN STEHEN! Mit 14 Lebensjhren mcht

Mehr

Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Eignungsnachweis von Prüfprozessen Eignungsnachweis von Prüfprozessen Edgar Dietrich, Alfred Schulze Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld ISBN 3-446-40732-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40732-4

Mehr

Canon Nikon Sony. Deutschland 55 45 25. Österreich 40 35 35. Schweiz 30 30 20. Resteuropa 60 40 30 55 45 25 40 35 35 J 30 30 20 60 40 30

Canon Nikon Sony. Deutschland 55 45 25. Österreich 40 35 35. Schweiz 30 30 20. Resteuropa 60 40 30 55 45 25 40 35 35 J 30 30 20 60 40 30 15 Mtrizenrechnung 15 Mtrizenrechnung 15.1 Mtrix ls Zhlenschem Eine Internetfirm verkuft über einen eigenen Shop Digitlkmers. Es wird jeweils nur ds Topmodel der Firmen Cnon, Nikon und Sony ngeboten. Verkuft

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Edgar Dietrich, Alfred Schulze

CARL HANSER VERLAG. Edgar Dietrich, Alfred Schulze CARL HANSER VERLAG Edgar Dietrich, Alfred Schulze Eignungsnachweis von Prüfprozessen Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld 3-446-22320-7 www.hanser.de vii 1 Prüfprozesseignung...1

Mehr

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern

Whitepaper epayslip Moderne und sichere Kommunikation mit Mitarbeitern For better Whitepper epyslip Moderne und sichere Kommuniktion mit Mitrbeitern Ws Sie zum Them Digitlisierung von Verdienstbrechnungen und nderen Dokumenten wissen müssen. INHALTSVERZEICHNIS 2 2 3 4 5 5

Mehr

Eignungsnachweis von Messsystemen

Eignungsnachweis von Messsystemen Eignungsnachweis von Messsystemen von Edgar Dietrich, Alfred Schulze, Stephan Conrad 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2005 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40169 3 Zu Inhaltsverzeichnis

Mehr

LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN. 7. Übung/Lösung Mathematik für Studierende der Biologie 25.11.2015

LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN. 7. Übung/Lösung Mathematik für Studierende der Biologie 25.11.2015 LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN FAKULTÄT FÜR BIOLOGIE Prof. Anres Herz, Dr. Stefn Häusler emil: heusler@biologie.uni-muenchen.e Deprtment Biologie II Telefon: 089-280-74800 Großhernerstr. 2 Fx:

Mehr

Versuchsumdruck. Schaltungsvarianten des Operationsverstärkers

Versuchsumdruck. Schaltungsvarianten des Operationsverstärkers Hchschule STDIENGANG Wirtschftsingenieurwesen Bltt n 6 Aschffenburg Prf. Dr.-Ing.. Bchtler, Armin Huth Versuch 2 Versin. m 23.3.2 Versuchsumdruck Schltungsrinten des Opertinserstärkers Inhlt Verwendete

Mehr

Mathematik PM Rechenarten

Mathematik PM Rechenarten Rechenrten.1 Addition Ds Pluszeichen besgt, dss mn zur Zhl die Zhl b hinzuzählt oder ddiert. Aus diesem Grunde heisst diese Rechenrt uch Addition. + b = c Summnd plus Summnd gleich Summe Kommuttivgesetz

Mehr

1.2 Der goldene Schnitt

1.2 Der goldene Schnitt Goldener Schnitt Psclsches Dreieck 8. Der goldene Schnitt Beim Begriff Goldener Schnitt denken viele Menschen n Kunst oder künstlerische Gestltung. Ds künstlerische Problem ist, wie ein Bild wohlproportioniert

Mehr

Definition Suffixbaum

Definition Suffixbaum Suffix-Bäume Definition Suche nch einer Menge von Mustern Längste gemeinsme Zeichenkette Pltzreduktion Suffixbäume für Muster Alle Pre Suffix-Präfix Übereinstimmung Sich wiederholende Strukturen Definition

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND IN DEUTSCHLAND

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND IN DEUTSCHLAND Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de jährlich zu- / bgebute Leistung kumulierte

Mehr

Elektrischer Widerstand und Strom-Spannungs-Kennlinien

Elektrischer Widerstand und Strom-Spannungs-Kennlinien Versuch 6 Elektrischer Widerstnd und Strom-Spnnungs-Kennlinien Versuchsziel: Durch biochemische ektionen ufgebute Potentildifferenzen (Spnnungen) bewirken elektrische Ströme im Orgnismus, die n einer Vielzhl

Mehr

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009

UNIVERSITÄT KARLSRUHE Institut für Analysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmann Dipl.-Math. M. Uhl. Sommersemester 2009 UNIVERSIÄ KARLSRUHE Institut für Anlysis HDoz. Dr. P. C. Kunstmnn Dipl.-Mth. M. Uhl Sommersemester 9 Höhere Mthemti II für die Fchrichtungen Eletroingenieurwesen, Physi und Geodäsie inlusive Komplexe Anlysis

Mehr

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik

Beispiel-Abiturprüfung. Fach Mathematik Beispiel-Abiturprüfung in den Bildungsgängen des Berufskollegs. Leistungskurs Fch Mthemtik Fchbereich Technik mthe_lk_tech_beispielufg09_0085.doc Seite von 9 Konstruktionsmerkmle der Aufgbe rten Aufgbe

Mehr

Leitfaden für die Berechnung des Netzentgeltes bei der Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH

Leitfaden für die Berechnung des Netzentgeltes bei der Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH Leitfden für die Berechnung des Netzentgeltes bei der Rhein-Ruhr Verteilnetz GmbH Stnd: 20.01.2012 Gültig b: 01.01.2012 Inhltsverzeichnis 1 Benötigte Dten... 3 2 Netzentgelte... 4 2.1 Entgelt für Entnhme

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS 1. Hlbjhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jährlich zu- / bgebute Leistung [MW]

Mehr

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6

Aufgaben zur Vorlesung Analysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 2012 Lösungen zu Blatt 6 Aufgben zur Vorlesung Anlysis II Prof. Dr. Holger Dette SS 0 Lösungen zu Bltt 6 Aufgbe. Die Funktion f : [, ) R sei in jedem endlichen Teilintervll von [, ) Riemnnintegrierbr. Für n N sei I n := f() d.

Mehr

Trotz Rückgang arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen Stabilisierung der Beschäftigungslage in Ostdeutschland

Trotz Rückgang arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen Stabilisierung der Beschäftigungslage in Ostdeutschland Trotz Rückgng rbeitsmrktpolitischer Mßnhmen Stbilisierung der Beschäftigungslge in Ostdeutschlnd Nch der Währungs-, Wirtschfts- und Sozilunion setzte in Ostdeutschlnd ein Beschäftigungsbbu ein, der sowohl

Mehr

Dehnungsmessstreifen E3d

Dehnungsmessstreifen E3d Dehnungsmessstreifen E3d Dehnungsmessstreifen E3d Physiklisches Prktikum für Mschinenbuer Lehrstuhl für Messtechnik und Sensorik 1 Aufgbenstellung Der Versuch soll zunächst mit den grundsätzlichen Problemen

Mehr

Hierzu wird eine Anschubfinanzierung benötigt, damit das Projekt mit seinen Alleinstellungsmerkmalen die Standortfaktoren in Idstein stärken kann.

Hierzu wird eine Anschubfinanzierung benötigt, damit das Projekt mit seinen Alleinstellungsmerkmalen die Standortfaktoren in Idstein stärken kann. Kulturbhnhof Idstein - Bericht zur Stdtrendite Im vorliegenden Bericht wird der derzeitige Stnd des Projekts Kulturbhnhof drgestellt, um nhnd dieser Grundlge ds Vorhben weiter konkretisieren zu können.

Mehr

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder

DAS Einzige Konto, Mitten im Leben. monsterhetz.at. *) Näheres im Folder DAS Einzige Konto, ds uch uf dein HANDY ODER DEINEN LAPTOP AUFPASST. Versichert Hndy oder Lptop 1 Jhr grtis!* Mitten im Leben. monsterhetz.t *) Näheres im Folder FÜR ALLE VON 14-19, DIE MITTEN IM LEBEN

Mehr

1. Extrasolare Planeten und ihre Zentralsterne: Übersicht

1. Extrasolare Planeten und ihre Zentralsterne: Übersicht Inhltsverzeichnis 1. Extrsolre lneten und ihre Zentrlsterne: Übersicht 2 1.1 Begriffsbestimmung: lnet....................... 2 1.2 Titius-Bode-Gesetz (Titius 1766).................... 3 1.3 Unterschied:

Mehr

Kombinierte Fertigungslinien als neue Strategie in flexiblen Fertigungssystemen

Kombinierte Fertigungslinien als neue Strategie in flexiblen Fertigungssystemen Al Khteeb, Aymn : Kombinierte Fertigungslinien ls neue Strtegie in flexiblen Fertigungssystemen Zuerst erschienen in: Logistics journl / Referierte Veröffentlichungen. - Stuttgrt : WGTL, ISSN 1860-7977.

Mehr

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator

1 Räumliche Darstellung in Adobe Illustrator Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor 1 1 Räumliche Drstellung in Adobe Illustrtor Dieses Tutoril gibt Tips und Hinweise zur räumlichen Drstellung von einfchen Objekten, insbesondere Bewegungspfeilen.

Mehr

Abschreibungen bei Preisänderungen in stationären und nicht stationären Märkten

Abschreibungen bei Preisänderungen in stationären und nicht stationären Märkten Erschienen in: Zeitschrift für betriebswirtschftliche Forschung (ZfbF), 53, 00, 759-776 Abschreibungen bei Preisänderungen in sttionären und nicht sttionären Märkten von Günter Knies, Hns-Ulrich Küer und

Mehr

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium

Schützen Sie diejenigen, die Ihnen am Herzen liegen. Risikopremium Schützen Sie diejenigen, die Ihnen m Herzen liegen Risikopremium 521310620_1001.indd 1 03.12.09 14:50 Verntwortung heißt, weiter zu denken Die richtige Berufswhl, die Gründung einer eigenen Fmilie, die

Mehr

Matrizen und Determinanten

Matrizen und Determinanten Mtrizen und Determinnten Im bschnitt Vektorlgebr Rechenregeln für Vektoren Multipliktion - Sklrprodukt, Vektorprodukt, Mehrfchprodukte wurde in einem Vorgriff bereits eine interessnte mthemtische Konstruktion

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS IN DEUTSCHLAND

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS IN DEUTSCHLAND 1. Hlbjhr Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 04451/95150 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Onshore Offshore Gesmt 1. Hlbjhr WINDENERGIEAUSBAUS AM 30. JUNI Im ersten

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Zusätzliche Auswertungen und Dten für ds Jhr Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jhr STATISTISCHE

Mehr

Anforderungen aus der Normung

Anforderungen aus der Normung Anforderungen aus der Normung Mehrere nationale und internationale Normen fordern den Einsatz und die Verwendung von statistischen Verfahren. Mit den daraus gewonnenen Ergebnissen (insbesondere Kennzahlen)

Mehr

Karlsruhe - Mannheim - Aachen

Karlsruhe - Mannheim - Aachen Deutsche Finnzdtenbnk - DFDB Krlsruhe - Mnnheim - Achen - Krlsruhe - Die Bereinigung von Aktienkursen - Ein kurzer Uberblick uber Konzept und prktische Umsetzung - Andres Suer Version 10, August 1991 Projektleitung:

Mehr

Internationale Ökonomie I Vorlesung 3: Das Riccardo-Modell: Komparative Vorteile und Produktivität (Master)

Internationale Ökonomie I Vorlesung 3: Das Riccardo-Modell: Komparative Vorteile und Produktivität (Master) Interntionle Ökonomie I Vorlesung 3: Ds Riccrdo-Modell: Komprtive Vorteile und Produktivität (Mster) Dr. Dominik Mltritz Vorlesungsgliederung 1. Einführung 2. Der Welthndel: Ein Überblick 3. Ds Riccrdo-Modell:

Mehr

Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Eignungsnachweis von Prüfprozessen Eignungsnachweis von Prüfprozessen Edgar Dietrich, Alfred Schulze Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld ISBN 3-446-40732-4 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Finanzbuchhaltung nach SWISS GAAP FER

Finanzbuchhaltung nach SWISS GAAP FER Finnzbuchhltung nch SWISS GAAP FER Frnz Crlen, Anton Riniker, Nicole Widmer Anpssungen der 2. Auflge 2013 Liebe Leserinnen und Leser In der Fchempfehlung zu Rechnungslegung 2014/15 wurden einige wesentliche

Mehr

Der beste Umzug, den wir je hatten. Privatumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttransporte Lagerung ERWIN WEDMANN

Der beste Umzug, den wir je hatten. Privatumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttransporte Lagerung ERWIN WEDMANN Der beste Umzug, den wir je htten. Privtumzüge Überseeumzüge Senioenumzüge Kunsttrnsporte Lgerung ERWIN WEDMANN Erwin Wedmnn Euromovers erfolgreiche Koopertion seit über 20 Jhren Heute zählt die EUROMOVERS

Mehr

5 Prüfmittelfähigkeit als Eignungsnachweis für Messprozesse

5 Prüfmittelfähigkeit als Eignungsnachweis für Messprozesse 44 5 Prüfmittelfähigkeit als Eignungsnachweis für Messprozesse 5.1 Grundlegende Verfahren und Vorgehensweise Die Vorgehensweise bei Prüfmittelfähigkeitsuntersuchungen wurden in erster Linie von der Automobilindustrie

Mehr

SOFTWARE TRAINING CONSULTING

SOFTWARE TRAINING CONSULTING Ein Unternehmen der Q-DAS Gruppe SOFTWARE TRAINING CONSULTING Q-DAS Experts in Statistics Umlauf an: Eine Publikation der Q-DAS GmbH & Co. KG und der TEQ Training & Consulting GmbH ISSN 0949-958X April

Mehr

Mathe Warm-Up, Teil 1 1 2

Mathe Warm-Up, Teil 1 1 2 Mthe Wrm-Up, Teil 1 1 2 HEUTE: 1. Elementre Rechenopertionen: Brüche, Potenzen, Logrithmus, Wurzeln 2. Summen- und Produktzeichen 3. Gleichungen/Ungleichungen 1 orientiert sich n den Kpiteln 3,4,6,8 des

Mehr

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung.

Reinigung 146. Reinigen des Hindernissensors. Reinigung der Projektoroberfläche. Reinigen des Projektionsfensters. Warnung. Warnung. Reinigung 146 Bei Verschmutzung oder Bildverschlechterung muss der Projektor gereinigt werden. Schlten Sie den Projektor vor der Reinigung us. Reinigung der Projektoroberfläche Reinigen Sie die Projektoroberfläche

Mehr

Nullstellen quadratischer Gleichungen

Nullstellen quadratischer Gleichungen Nullstellen qudrtischer Gleichungen Rolnd Heynkes 5.11.005, Achen Nch y ufgelöst hen qudrtische Gleichungen die Form y = x +x+c. Zeichnet mn für jedes x uf der rechten Seite und ds drus resultierende y

Mehr

Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom)

Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom) Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom) gültig b: 01.01.2016 Stnd: 28.01.2016 -2- Inhltsverzeichnis 1 Bestndteile des Netzentgelts... 4 2 Preisblätter... 4 3 Leitfden für die Ermittlung des Netzentgeltes...

Mehr

Gedanken stoppen und entschleunigen

Gedanken stoppen und entschleunigen 32 AGOGIK 2/10 Bertie Frei, Luigi Chiodo Gednken stoppen und entschleunigen Individuelles Coching Burn-out-Prävention Probleme knn mn nie mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstnden sind. Albert

Mehr

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung)

Automaten und Formale Sprachen alias Theoretische Informatik. Sommersemester 2012. Sprachen. Grammatiken (Einführung) Wörter, Grmmtiken und die Chomsky-Hierrchie Sprchen und Grmmtiken Wörter Automten und Formle Sprchen lis Theoretische Informtik Sommersemester 2012 Dr. Snder Bruggink Üungsleitung: Jn Stückrth Alphet Ein

Mehr

Technische Informatik - Hardware

Technische Informatik - Hardware Inhltsverzeichnis Hns-Georg Beckmnn 22 Technische Informtik - Hrdwre Teil : Grundlgen Vorbemerkungen 2 Dezimlzhlen, Dulzhlen, Hexzhlen 3 Umrechnen in Zhlensystemen 4 Addieren zweier Dulzhlen 6 Hlbddierer

Mehr

Dental-CT bei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplarische Befunde

Dental-CT bei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplarische Befunde Corneli Schröder, Alexnder Schumm Dentl-CT ei Kindern Technische Vorgehensweise und exemplrische Befunde Die Computertomogrphie der Zhnreihen (Dentl-CT) wird ei Kindern und Jugendlichen selten eingesetzt,

Mehr

REGSAM-Handbuch. für neue Facharbeitskreissprecherinnen und -sprecher

REGSAM-Handbuch. für neue Facharbeitskreissprecherinnen und -sprecher REGSAM-Hndbuch für neue Fchrbeitskreissprecherinnen und -sprecher Inhlte Vorwort. 2 Über REGSAM. o Wozu REGSAM? o REGSAM holt lle Hndelnden n einen Tisch o Wie wird gerbeitet? Oder: Die Gremien o Zentrler

Mehr

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten

Die Brückenlappentechnik zum sicheren Verschluss von Nasenseptumdefekten Die Brückenlppentechnik zum sicheren Verschluss von Nsenseptumdefekten T. Stnge, H.-J. Schultz-Coulon Einleitung Die Rekonstruktion eines defekten Nsenseptums zählt zu den schwierigsten rhinochirurgischen

Mehr

x usw., wie oben unter 1.) behauptet.]

x usw., wie oben unter 1.) behauptet.] [Anmerkung zur Berechnung im Beispiel: Ersetzen wir die Zhlen der AzM durch die Koeffizienten, 2, 2 und 22, so lässt sich die Rechnung sowohl für ) ls uch b) gnz nlog durchführen, und es ergibt sich z.

Mehr

XING Events. Kurzanleitung

XING Events. Kurzanleitung XING Events Kurznleitung 00 BASIC nd PLUS Events 2 Die Angebotspkete im Überblick Wählen Sie zwischen zwei Pketen und steigern Sie jetzt gezielt den Erfolg Ihres Events mit XING. Leistungen Event BASIS

Mehr

Bestimmung der Adsorptionsisotherme von Essigsäure an Aktivkohle

Bestimmung der Adsorptionsisotherme von Essigsäure an Aktivkohle S2-Adsorptionsisothermen_UWW rstelldtum 28.3.214 7:41: Üungen in physiklischer Chemie für Studierende der Umweltwissenschften Versuch Nr.: S2 Version 214 Kurzezeichnung: Adsorptionsisotherme estimmung

Mehr

Berechnung von Flächen unter Kurven

Berechnung von Flächen unter Kurven Berechnung von Flächen unter Kurven Es soll die Fläche unter einer elieigen (stetigen) Kurve erechnet werden. Dzu etrchten wir die (sog.) Flächenfunktion, mit der die zu erechnende Fläche qusi ngenähert

Mehr

Sponsored Search Markets

Sponsored Search Markets Sponsored Serch Mrkets ngelehnt n [EK1], Kpitel 15 Seminr Mschinelles Lernen, WS 21/211 Preise Slots b c Interessenten y z 19. Jnur 211 Jn Philip Mtuschek Sponsored Serch Mrkets Folie 1 Them dieses Vortrgs

Mehr

3 Module in C. 4 Gültigkeit von Namen. 5 Globale Variablen (2) Gültig im gesamten Programm

3 Module in C. 4 Gültigkeit von Namen. 5 Globale Variablen (2) Gültig im gesamten Programm 3 Module in C 5 Glole Vrilen!!!.c Quelldteien uf keinen Fll mit Hilfe der #include Anweisung in ndere Quelldteien einkopieren Bevor eine Funktion us einem nderen Modul ufgerufen werden knn, muss sie deklriert

Mehr

Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom)

Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom) Netzentgelte der WESTNETZ GmbH (Strom) gültig b: 01.01.2015 Stnd: 08.06.2015 2 Inhltsverzeichnis 1 Bestndteile des Netzentgelts... 4 2 Preisblätter... 4 3 Leitfden für die Ermittlung des Netzentgeltes...

Mehr

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT

HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT HUMAN-CENTRIC WORKFLOW SOLUTION FOR SHAREPOINT Tool zur grfischen Modellierung von Workflows in ShrePoint Einfches Gestlten von Prozessen und Chnge Mngement Gemeinsme Arbeitsplttform für kufmännische Abteilungen

Mehr

Chemisches Gleichgewicht

Chemisches Gleichgewicht TU Ilmenu Chemishes Prktikum Versuh Fhgebiet Chemie 1. Aufgbe Chemishes Gleihgewiht Stellen Sie 500 ml einer 0,1m N her! estimmen Sie die genue onzentrtion der hergestellten N mit zwei vershiedenen Anlysenmethoden

Mehr

Eignungsnachweis von Prüfprozessen

Eignungsnachweis von Prüfprozessen Edgar Dietrich/Alfred Schulze Eignungsnachweis von Prüfprozessen Prüfmittelfähigkeit und Messunsicherheit im aktuellen Normenumfeld Mit 169 Abbildungen und 47 Tabellen HANSER Inhaltsverzeichnis Vorwort...

Mehr

Limit Texas Hold em. Meine persönlichen Erfahrungen

Limit Texas Hold em. Meine persönlichen Erfahrungen Limit Texs Hold em Meine persönlichen Erfhrungen Dominic Dietiker c Drft dte 21. September 2010 Inhltsverzeichnis 1. Spielnleitung...................................... 1 1.1 Der Spielverluf....................................

Mehr

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik

Boole'sche Algebra. Inhaltsübersicht. Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schaltalgebra. Verknüpfungen der mathematischen Logik Boole'sche Algebr Binäre Funktionen, Boole'sche Algebren, Schltlgebr Inhltsübersicht Verknüpfungen der mthemtischen Logik Boole sche Algebren Grundelemente der Schltlgebr Regeln der Schltlgebr Normlformen

Mehr

Ausbildung zum Passagement-Consultant

Ausbildung zum Passagement-Consultant M & MAICONSULTING Mngementbertung Akdemie M MAICONSULTING Mngementbertung & Akdemie MAICONSULTING GmbH & Co. KG Hndschuhsheimer Lndstrße 60 D-69121 Heidelberg Telefon +49 (0) 6221 65024-70 Telefx +49 (0)

Mehr

Interaktion zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage bei Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen

Interaktion zwischen Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland. Ergebnisse einer Umfrage bei Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen Interktion zwischen Wissenschft und Wirtschft in Deutschlnd Ergebnisse einer Umfrge bei Hochschulen und öffentlichen Forschungseinrichtungen Dirk Czrnitzki, Christin Rmmer und Alfred Spielkmp Dokumenttion

Mehr

Version 3. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. SYNCING.NET Technologies GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.

Version 3. Installation. Konfiguration. Bedienung. Referenz. SYNCING.NET Technologies GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing. Rev. 03 SNT 000.2547 Version 3 Instlltion Konfigurtion Bedienung Referenz SYNCING.NET Technologies GmbH Weipertstr. 8-10 74076 Heilbronn www.syncing.net Inhltsverzeichnis Inhltsverzeichnis Einleitung 5

Mehr

Monte Carlo Methoden. Kapitel 3. 3.1 Simple Sampling

Monte Carlo Methoden. Kapitel 3. 3.1 Simple Sampling Kpitel 3 Monte Crlo Methoden Historisch wird der Begriff der Monte Crlo Methode 1947 geprägt [38] 1 und zum ersten MlzweiJhrespäter im Titel einer Veröffentlichung verwendet [39]. Wie der Nme nklingen

Mehr

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29

1.1 Grundbegriffe und Grundgesetze 29 1.1 Grundbegrffe und Grundgesetze 9 mt dem udrtschen Temperturkoeffzenten 0 (Enhet: K - ) T 1 d 0. (1.60) 0 dt T 93 K Betrchtet mn nun den elektrschen Wderstnd enes von enem homogenen elektrschen Feld

Mehr

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark

Article Negative Einlagezinsen im Euroraum? Lehren aus Dänemark econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publiktionsserver der ZBW Leibniz-Informtionszentrum Wirtschft The Open Access Publiction Server of the ZBW Leibniz Informtion Centre for Economics Klose, Jens

Mehr

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS

STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS Jhr STATUS DES WINDENERGIEAUSBAUS AN LAND Im Auftrg von: Deutsche WindGurd GmbH - Oldenburger Strße 65-26316 Vrel 4451/9515 - info@windgurd.de - www.windgurd.de Jährlich zu- / bgebute Leistung [MW] Kumulierte

Mehr

Social Media Guidelines

Social Media Guidelines Socil Medi Guidelines Socil Medi (Sozile Online-Netzwerke) sind us unserer Gesellschft nicht mehr wegzudenken. Auf Plttformen und in Netzwerken wie Blogs, Wikipedi, YouTube, Fcebook, GooglePlus, Twitter

Mehr

Übungen zur Vorlesung Physikalische Chemie I Lösungsvorschlag zu Blatt 3

Übungen zur Vorlesung Physikalische Chemie I Lösungsvorschlag zu Blatt 3 Übungen zur Vorlesung Physiklische Chemie I Lösungsvorschlg zu Bltt 3 Prof. Dr. Norbert Hmpp 1. Aufgbe ) Die gegebene Verteilung besteht nur us diskreten Werten! Die durchgezogene Linie würde nur bei einer

Mehr

Materials Testing. Materialprüfung. Materials and Components, Technology and Application. 7-8/2011 Volume 53 www.materialstesting.

Materials Testing. Materialprüfung. Materials and Components, Technology and Application. 7-8/2011 Volume 53 www.materialstesting. Mterils Testing Mterilprüfung 7-8/20 Volume 53 www.mterilstesting.de Mterils nd Components, Technology nd Appliction BETRIEBSFESTIGKEIT 48 Neuer Anstz zur Bewertung von Stützwirkung und sttistischem Größeneinfluss

Mehr

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum I. Quantitative Analyse. Prof. Dr. M. Scheer Patrick Schwarz

Seminar zum anorganisch-chemischen Praktikum I. Quantitative Analyse. Prof. Dr. M. Scheer Patrick Schwarz Seminr zum norgnish-hemishen Prktikum I Quntittive Anlyse Prof. Dr. M. Sheer Ptrik Shwrz itertur A. F. Hollemn, E. Wierg, ehruh der Anorgnishen Chemie, de Gruyter Verlg, Berlin, New York (Ahtung, neue

Mehr

Dein Trainingsplan. sportmannschaft. ... und was sonst noch wichtig ist. Deine Zähne sind wie deine. und du bist der Trainer!

Dein Trainingsplan. sportmannschaft. ... und was sonst noch wichtig ist. Deine Zähne sind wie deine. und du bist der Trainer! hben Freunde Deine Zähne sind wie deine sportmnnschft und du bist der Triner! Und jeder Triner weiß, wie wichtig jeder einzelne Spieler ist eine wichtige und schöne Aufgbe! Drum sei nett zu deinen Zähnen

Mehr

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach

Ausbildungslehrgang zum PCM - Business Coach Lehrgngsleitung, Informtion und Anmeldung: Bete Kolouch Dipl. Lebens- & Sozilberterin, kd. Supervisorin, PCM -Trinerin & Coch DI Uwe Reiner-Kolouch selbständiger Unternehmensberter, Triner, Sprringprtner,

Mehr

Übergang SI-SII konkretisiert am Unterrichtsvorhaben zu exponentiellen Wachstumsprozessen

Übergang SI-SII konkretisiert am Unterrichtsvorhaben zu exponentiellen Wachstumsprozessen Übergng SI-SII konkretisiert m Unterrichtsvorhben zu exponentiellen Wchstumsprozessen Autoren: Dr. V. Schubert Arbeitsgruppe Mterilentwicklung QUA-LiS NRW Juni 204 Kurzbeschreibung Ds vorliegende Konzept

Mehr

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über

Q1 2011. im Vergleich zu. Q1 2011 aus Expertensicht ÜBERBLICK. Berlin hat unter den deutschen Großstädten eine besondere Bedeutung, die weit über CB RICHARD ELLIS MrketView Büromrkt Berlin www.cbre.de Q1 211 ÜBERBLICK Q1 211 im Vergleich zu Q4 1 Q1 1 Umstz Leerstnd Spitzenmiete Spitzenrendite Fertigstellungen Q1 211 us Expertensicht Mtthis Huff,

Mehr

2008-06-11 Klassenarbeit 5 Klasse 10c Mathematik

2008-06-11 Klassenarbeit 5 Klasse 10c Mathematik 2008-06- Klssenrbeit 5 Klsse 0c Mtemtik Lösung Version 2008-06-4 Cindy t 3000 geerbt. ) Den Betrg will sie so nlegen, dss sie in 20 Jren doppelt so viel Geld t. Berecne, zu welcem Zinsstz sie ds Geld nlegen

Mehr