Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/-in Lehrgang für Eventmarketing & - management mit Schwerpunkt Inszenierung und Kommunikation

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/-in Lehrgang für Eventmarketing & - management mit Schwerpunkt Inszenierung und Kommunikation"

Transkript

1 Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/-in Lehrgang für Eventmarketing & - management mit Schwerpunkt Inszenierung und Kommunikation Kursjahr 2015/2016

2 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Visionen benötigen Erfahrungen - hier lernen Sie beides Events haben sich längst als Instrument einer innovativen Kommunikation etabliert. Mit diesem Lehrgang werden Sie zum Rundum-Dienstleister einer rasch wachsenden Zukunftsbranche, der vom Konzept bis zur Erfolgskontrolle Kunden- oder Eigenveranstaltungen nachhaltig abzuwickeln weiß. Der Lehrgang wurde für Personen entwickelt, die sich professionell mit der Konzeption und Durchführung von Events und Veranstaltungen in den Bereichen Marketing, Kultur und Sport befassen. Wir wünschen Ihnen viel Freude und viel Erfolg bei der Umsetzung! WIFI Wien Aus und Weiterbildung

3 Ihr Zusatznutzen auf einen Blick Download von Lernunterlagen, Diskussionsforum, Chatroom, interner Mailverkehr Gratis elearning-modul Während Sie diesen Top-Diplom-Lehrgang besuchen, können Sie gratis elearning- Module im Bereich Controlling und Projektmanagement absolvieren. Feierliche Diplomverleihung Die Abschlussarbeit im Rahmen dieses Lehrgangs wird gemäß internationalen Standards, ISO-Norm Leitlinien zum Projektmanagement organisiert. 3

4 Ziele Sie erkennen Events als Kommunikations- und Marketinginstrument mit Erlebnischarakter. Fachexperten bieten Ihnen das praktische Know-how zur strategischen und professionellen Planung, Organisation und Durchführung. Binnen zwei Semestern erarbeiten Sie die nötigen Kompetenzen, um beliebige Eventformen so umzusetzen, dass sie unmittelbar und nachhaltig begeistern. Teilnehmer/-innen Der Lehrgang richtet sich an Personen, die sich durch diese gezielte Ausbildung professionell weiterentwickeln möchten, für alle die im Eventbereich erfolgreich Fuß fassen wollen und jene, die bereits in fachspezifischen Berufen (Marketing, Kommunikation, PR, Kultur, Tourismus- und Freizeitwirtschaft) unternehmens- oder agenturseitig tätig sind, sowie an Personen aus anderen Fachbereichen (Catering, Technik, Gastronomie, Entertainment, Organisation u.a.), die sich durch gezielte Weiterbildung professionell entwickeln und im Eventbereich Fuß fassen wollen. Teilnahmevoraussetzungen Berufserfahrung Mindestalter von 21 Jahren Informationen zur Anmeldung Mit der Anmeldung müssen ein Lebenslauf und ein Motivationsschreiben übermittelt werden Der Besuch einer der kostenlosen Informationsveranstaltungen Buchungs-Nr ist verpflichtend, kann aber auch erst nach der Anmeldung zum Lehrgang erfolgen. Maximale Teilnehmeranzahl/Gruppengröße Die Ausbildung wird mit mindestens 8 Teilnehmern/-innen gestartet, das Maximum pro Lehrgang beträgt 14 Personen. 4

5 Inhalt 1. Semester Einführungsveranstaltung Administrative Grundlagen zum Lehrgang Einführung in die Eventbranche Österreichs Eventmarketing I Marketing & Kommunikation: Einführung in Marketing- und Kommunikationsgrundlagen - Von singulären Aktionen zur vernetzten Kommunikation Eventmarketing: Was sind Marketingevents, welche Events gibt es Zielgruppenanalyse - Zielgruppenansprache - Eventbeispiele aus der Praxis Wirtschaftliche Basisinformation Auffrischen von MwSt-Sätzen - Mathematische Grundregeln - Unterschiede zw. Umsatz & Gewinn Grundlagen Kostenrechnung Kommunikation für Events Wie kommuniziere ich richtig mit meiner Zielgruppe - Wie vermarkte ich meinen Event - Grundbegriffe: Werbemittel, PR, klassische Werbung Grundbegriffe - Medien in Ö - Zielgruppen - Fachbegriffe der Mediaplanung Projektmanagement für Events PSP, Milestones & Arbeitspakete Grundbegriffe PM und Praxisanwendung für Planung & Organisation im Eventbereich Vom Konzept zur Präsentation Von der Analyse zum Konzept Konzepterstellung, Präsentation für untesrch. Zielgruppen Wirtschaftliche Grundlagen - Eventplanung Grundlagen der Event-Budgetierung - Erstellung eines Event-Budgets - Kostenspektrum in den einzelnen Eventphasen Planung Eventplanung in der Praxis Recht Begriffsrahmen - Veranstaltungsrecht - Arbeitsrecht - Bürgerliches Recht - Gastronomie und Gewerbeordnung - Veranstaltungsstättengesetze (an Hand von Wien mit Verweis auf die Bundesländer) Sponsoring Konzept & Strategien - Vor- und Nachteile von Sponsoring - Sponsorenvertrag Eventtechnik I Bühne & Rigging - Licht- und Tontechnik - Videotechnik - Konferenz- und Dolmetschtechnik Basiswissen Grafik & Druck Grafik Bild & Layout in der Eventpraxis - Druck & Druckverfahren - Praxispräsentation & Workshop Eventcatering Grundlagen in der Zusammenarbeit mit Cateringbetrieben - Vorschriften & Hygienebestimmungen Erlebnis-Catering - Kalkulationen Dramaturgie und Inszenierung Dramaturgische Grundlagen Inszenierung & szenische Mittel Workshop mit Gast aus der Praxis Vertiefung der Praxisinhalte Grundlagen für die Diplomprüfung Pojektarbeit Prüfungsvorbereitung auf die schriftliche Zwischenprüfung 5

6 2. Semester Eventmarketing II Teil I: Marketing-Events: Von Public Events bis Businessevents - Sonderwerkzeuge im Eventbereich Eventbeispiele & Workshops aus der Praxis Exkursionen und Praxisgruppenarbeit Teil II: Eventbeispiele & Eventplanung aus der Praxis Eventtechnik II Teil I: Sicherheit Behörden - Haftung & Versicherungsfragen Teil II: Exkursion Eventtechnik (Licht, Ton) - Sonderthemen: Energieversorgung, Bühnen- /Dekogestaltung, Pyrotechnik Eventmanagement Lieferanten & Partner Transfers, Hotels, Locations, Destination - Akteure (Briefing, Vertrag, Umsetzung) Staffmanagement Aufbau, Entwicklung und Einsatz von Teams für Veranstaltungen Auswahl, Teambuilding, Führungsstil, Motivation - Einführung in das Mitarbeitermanagement - Mitarbeiterplanung in der Praxis Recht Copyright - Werknutzungsrecht - Internet Umweltschutz und Brandschutz Exkursion Kulturveranstaltungen und Festivals Planung und Ablauf kultureller Veranstaltungen - Veranstaltungsideen (Gastvortragende aus der Veranstaltungsbranche) Entertainment für Events Programmauswahl - Künstler Budgeterstellung Eventbudgetierung in der Praxis - Workshop & Exkursion (nach Projektstatus) Vertiefung der Praxisinhalte Präsentationstechniken Fokussierte Inhaltsvermittlung Aufbau Zielgruppengerechte Präsentation Projektvorbereitung Workshop - Gemeinsame Vorbereitung auf die Projektarbeit Sportveranstaltungen Kreation, Planung und Umsetzung von Sportveranstaltungen - Workshop HINWEIS: Besonders im 2. Semester ist die ständige aktive Mitarbeit wichtig und erforderlich um die Diplomprüfung inkl. Projektarbeit positiv abzuschließen. Dazu zählen z.b. die Erledigung von Hausaufgaben - Erstellung eines Eventbudgets. Des Weiteren stehen einige Workshops und Exkursionen am Programm. Die Mitarbeit ist Teil der Endbewertung (Diplomprüfung). 6

7 Termine/Stundenplan/Kurszeiten Der Unterricht findet bis auf selten Ausnahmen an folgenden Tagen zu den angegebenen Zeiten statt: Mittwoch, Donnerstag, Freitag von Uhr oder Samstags von Uhr. Sondertermine werden nur selten und nach vorheriger Absprache mit der Gruppe vereinbart Veranstaltungsorte Reguläre Unterrichtseinheiten: WIFI Wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien Exkursionen, Workshops (Änderungen Vorbehalten): Volksoper, 1090 Wien Studio 44, 1030 Wien Informationsabende (kostenlos) Buchungs-Nr Do Uhr Buchungs-Nr Mi Uhr Buchungs-Nr Do Uhr Lehrgang Buchungs-Nr ab Mi, Do, Fr Uhr tw. Sa Uhr Lehrgangsende: Ende April 2016 Diplomprüfungen: Diplomverleihung: Der Stundenplan wird weitgehend so gestaltet, dass maximal 3 Tage pro Woche belegt sind (z.b.: Mi, Fr, Sa oder Do, Fr, Sa) Etwaige Abweichungen werden jedenfalls in Absprache mit der Gruppe bekannt gegeben.den genauen Stundenplan erhalten Sie am ersten Kurstag. Offene Einheiten als Plus Im Rahmen der Erstellung des Stundenplanes werden neben den inhaltlichen Fächern auch so genannte offene Einheiten verplant. Diese Abende dienen den Teilnehmer/-innen dazu, ihr Wissen in ausgewählten Bereichen noch zusätzlich zu vertiefen und werden mit Gegenständen belegt, die die Teilnehmer/-innen selbst auswählen. Bitte halten Sie sich diese Termine ebenfalls frei, da auch die Anwesenheit bei solchen Einheiten zur Anwesenheit gerechnet wird. Sollte die Gruppe beschließen, eine offene Einheit ausfallen zu lassen, da es keine besonderen Wünsche an das Trainerteam gibt, so wird die Anwesenheit dadurch natürlich nicht beeinflusst. Für Fragen zu diesen Einheiten wenden Sie sich bitte an den zuständigen Sachbearbeiter. 7

8 Abschluss/Prüfung Es gilt die WIFI Prüfungsordnung in der aktuellen Fassung, vom Präsidium der Wirtschaftskammer Österreich beschlossen und vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend zur Kenntnis genommen. Bereits Ende des ersten Semesters werden Ihre Kenntnisse in Form eines schriftlichen Tests überprüft, der positive Abschluss ist ebenso Voraussetzung für die Absolvierung des zweiten Semesters wie die regelmäßige Anwesenheit im Lehrgang und die ständige aktive Mitarbeit - Erledigung der Hausaufgaben. Sie haben die Möglichkeit, nach Abschluss des zweiten Semesters zur Diplom-Prüfung anzutreten. Diese besteht aus der Präsentation einer Projektarbeit (Präsentation des Konzeptes sowie detailliertes Konzept mit Projektplanung in schriftlicher Form). Details über den Ablauf der Prüfung erfahren Sie im Laufe des Lehrgangs. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie Diplom und Zeugnis. Bitte beachten Sie, dass für die Zulassung zur Prüfung 75 % Anwesenheit während des Lehrgangs erforderlich ist! Sie haben nach Abschluss des Lehrganges und 5 Jahren Praxis als Selbstständige/r die Möglichkeit, die Zertifizierung zum Zertifizierte(n) Event- und Veranstaltungsmanager/- in über die Fachgruppe der Freizeitbetriebe Wien, gem. den gültigen Zertifizierungsrichtlinien, zu beantragen. Es handelt sich dabei um eine Personenzertifizierung nach ISO/IEC und ist derzeit in 18 Ländern anerkannt. Kosten Ausbildung und Prüfungen Der Lehrgang dauert insgesamt 320 LE und kostet gesamt EUR 4.840,00 inklusive Arbeitsunterlagen (teils in Papier-, teils in elektronischer Form) und Abschlussprüfung. Der erste Antritt zum Zwischentest ist kostenfrei. Wiederholungsantritte sind mit Kosten in der Höhe von Euro 30,00 pro zu wiederholendem Gegenstand verbunden. Maximal sind Euro 250,00 für die Wiederholungsprüfung zu entrichten. Der erste Antritt zur Diplomprüfung ist kostenfrei. Wiederholungsantritte sind mit Kosten in der Höhe von Euro 290,00 verbunden. Exkursionen Die Exkursionen sind im Teilnahmebetrag inkludiert, lediglich Kosten für etwaige Fahrten können anfallen. 8

9 Trainerteam Karin Luise Stasny Lehrgangsleiterin Akademisch geprüfte Werbekauffrau (WU Wien); Designausbildung (Accademia dell`arte Roma); Untersch. Seminarausbildungen; derzeit i.a. Zertifizierung zur Trainerin in Erwachsenenbildung; über 25 Jahre Unternehmerin (Inhaberin 2er Top 10 Agenturen für Eventmarketing, Marketing & Kommunikation), Beraterin Kommunikation & - und Marketingberatung, Strategie & Analyse, Live- Kommunikation/Event Marketing. Über die klassische Werbung in einer römischen Werbeagentur und später die leitende Kreation im Incentivebusiness für internationale Markenkonzerne entstand die Leidenschaft Eventmarketing in Österreich zu etablieren. Als Gründerin der ersten österr. Eventmarketingagentur Mitte der 80er Jahre folgten in den ersten 10 Jahren Marketingstrategische Fullservicekonzepte im Eventbereich für nationale und internationale Konzerne. In den Jahren danach die logische Weiterentwicklung integrierter Kommunikations- Kampagnen und damit zur Marketing & Kommunikationsagentur. Auszug langjähriger Kunden: Adam Opel AG Deutschland, General Motors Austria, Ericsson Schweden & Österreich, Chrysler USA, Agip Italien & Österreich, SCS Shopping City Süd, Lavazza. Zahlreiche Nominierungen und Awards in untersch. Bereichen des Eventmarketing. 3 Jahre Vorstandstätigkeit EMBA, Mitglied bei PRQA, EMBA war Karin Luise Stasny unter den ersten Eventmarketingprofis, die von Wirtschaftskammer und TÜV als Eventmaster in Österreich zertifiziert wurden. Neben ihrer unternehmerischen Tätigkeit ist Stasny als Lektorin an der FH Wien/ Institut Kommunikationsmanagement sowie Leiterin des 2-semestrigen Diplom-Lehrgangs Eventmarketingund management am WIFI Wien, Trainerin WIFI NÖ aktiv. Unternehmensinterne,- als auch externe Seminartätigkeiten in den Bereichen Marketing/Kommunikation/Eventmarketing, Dramaturgie/Inszenierung und Praxisworkshops in Projektmanagement ergänzen das Portfolio. Fachreferentin bei Tagungen/ Messen/ Kongressen. Persönliches: In ihrer Freizeit stehen Kunst & Kultur, Freude & Genuss mit ihren Freunden an erster Stelle. Visionen leben! Urs Bürki Geschäftsführer BEKOM Beratung und Kommunikation Ausbildung: Eidg. Dipl. Hotelier Restaurateur HF, Betriebsökonom FH, Corresponds to Bachelor of Business Administration, spezealization in ""Corporate Management SME, Dipl. Erwachsenenbildner (Dipl. Trainer),Operational analysis, market development, organisation of events, training courses in catering, hospitality and service quality, EQZert Quality Manager, several Diplomas in Training and education Generelle Trainingsschwerpunkte: Vertriebsberatung, Coaching / Mediation / Mentoring sowie Prozessoptimierung / Prozessmanagement Im Lehrgang verantwortlich für: Eventcontrolling und Budget 9

10 Ursula Hüttner, MBA Leiterin Studio 44 Abteilungsleiterin Event Management/Österreichische Lotterien GmbH Ausbildung: Fremdenverkehrskolleg des Steirischen Hotelfachschulvereines Bad Gleichenberg, Executive Sales Management MBA Program/Sales Manager Akademie Wien. Berufs- und sonstige Trainer-oder Lehr-Tätigkeit: Eventpraxis-Einheit im Diplomlehrgang Eventmanagement/Werbeakademie Wifi Wien. Branchenspezialkenntnisse: Eventmanagement, Cateringorganisation. Persönliches: Geboren und aufgewachsen in der Steiermark, seit 25 Jahren in Wien, in Partnerschaft lebend, keine Kinder, Hobbys sind Kochen und Renovieren eines kleinen Bauernhofs im Südburgenland gemeinsam mit meinem Partner. Im Lehrgang verantwortlich für: Praxiseinheiten Location Studio 44 Ing. Thomas Kappner Studio 44 Ausbildung: HTL Mödling, Nachrichtentechnik und Elektronik Branchenspezialkenntnisse: Film- und Videoproduktionserfahrung, seit 1996 im Eventbereich tätig. Persönliches: Geboren in WIEN, seitdem lebhaft in Wien und NÖ, in Partnerschaft lebend, keine Kinder; handwerkliche Hobbys mit Freiraum zu Künstlerischen Gestaltung und Dichtung und Musik. Im Lehrgang verantwortlich für: Eventtechnik Wolfgang Peterlik Geschäftsführer pi-five DialogFeld GmbH Zuständig für institutionelle Kunden, Kompetenzen Eventmarketing und Public Campaigning. Ausbildung: Studium der Handelswissenschaften an der WU-Wien. Sonstige Tätigkeiten: Vorstandsmitglied im Event Marketing Board Austria (EMBA). Lehrbeauftragter für Eventmarketing u.a. an der FH-Wien. 14 Jahre Agenturerfahrung. 10

11 Mag Mario Rossori Geschäftsführer Rossori Music & Event GesmbH Ausbildung: WU- Wien, Marketing & Warenhandel Trainingsschwerpunkte: Eventmarketing, Urheberrecht, angewandtes Vertragsrecht, Kostenrechnung Berufs- und sonstige Trainer-oder Lehr-Tätigkeit: Eventorganisation, Musikverlag, Plattenlabel. Persönliches: Musikmanger mit ganzem Herzen Im Lehrgang verantwortlich für: Urheberrecht Dr. Mag. Klaus Vögl Geschäftsführer FG Freizeit- und Sportbetriebe Ausbildung: Uni Wien Rechtswissenschaft und Geschichte/Fächerkombination Berufs- und sonstige Trainer-oder Lehr-Tätigkeit: Veranstaltungsrecht. Branchenspezialkenntnisse: Prüfer in der Zertifizierungskommission beim TÜV; Vorsitzender der Wiener Tanzlehrer-Prüfungskommission; Mitglied Filmbeirat der Stadt Wien und Jugendmedienkommission des BM für Unterricht, Kunst und Kultur; Universitätslektor und Vortragender Persönliches: Lebt im Weinviertel in einem kleinen Haus gemeinsam mit seiner Familie (Ehefrau und zwei Töchter sowie fünf Katzen). Hobbies: Reisen, Wandern, Schwimmen, Schreiben Im Lehrgang verantwortlich für: Veranstaltungsrecht 11

12 Mag. Mag FH Astrid Russ Selbständig/EPU Ausbildung: Studium der Psychologie/Universität Wien, Kolleg für Wirtschaftsingenieurwesen/TGM, Unternehmensführung & Management/Fachhochschule Wr. Wirtschaft Berufs- und sonstige Trainer-oder Lehr-Tätigkeit: Gründung und Geschäftsführung von Inside-In, zusätzlich HR-Interimsmanagement in österreichischen KMUs, Lektorin an Fachhochschulen (Campus Wien, Joanneum Graz, St. Pölten etc) Branchenspezialkenntnisse: Unternehmensberatung, Training, Coaching und Arbeitspsychologie Persönliches: Geboren und aufgewachsen in OÖ, seit fast 20 Jahren in Wien; in Partnerschaft lebend, keine Kinder; begeisterte Seglerin am Neusiedlersee Im Lehrgang verantwortlich für: Präsentationstechnik Mag. René J. Bogendorfer stv. Geschäftsführer der Bundessparte Information und Consulting; WKÖ Ausbildung: Universität Wien, Rechtswissenschaften Sonstige Lehrtätigkeit: Executive Academy der WU Wien Branchenspezialkenntnisse: Juristische Beratung in den unten angeführten Rechtsthemen Im Lehrgang verantwortlich für: Urheberrecht, Markenrecht, Lauterkeitsrecht, Datenschutz, IT-Recht 12

13 Philip Michtner Head Consultant currycom communications GmbH Ausbildung: Branchenquereinsteiger sämtliche Kenntnisse aus den Bereichen Marketing, Produktion und Grafik (lange Jahre auch Event) stammen aus intensiver, täglicher Agentur-Praxis seit Berufs- und sonstige Trainer-oder Lehr-Tätigkeit: Ganzheitlicher Berater für Kommunikation & Marketing mit besonderen Schwerpunkten in den Bereichen Produktion, Grafik und Bild, Trainer für Grafik und (Print-)Produktion in der orange duck academy (Weiterbildung für Mitarbeiter aus der Branche) Im Lehrgang verantwortlich für: Grafik und Printproduktion Patrick Schenker Leitung Marketing & Kommunikation der Bühne Baden - Stadttheater Baden, Sommerarena Baden Ausbildung und berufliche Laufbahn: Vormals Sales Manager für den Vertrieb der Vereinigten Bühnen Wien - Theater an der Wien, Raimund Theater, Ronacher, und zuständig für Marketing, Kooperationen, PR & Öffentlichkeitsarbeit, Sales Manager - Charter und Events, DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH Österreichisches Verkehrsbüro AG und Sales Manager Corporate Accor Hotels Österreich Rozalija Gregurek Selbstständige im Bereich Künstler, Events und Entertainment Ausbildung: Sprechausbildung, Seminar Künstlermanagement, Diplom Eventmarketing & Veranstaltungsmanagement, geprüfte PR- Assistentin Trainingsschwerpunkt: Künstler (Umgang mit Künstlern, Buchung, Emotionen durch Künstler,...) Branchenkenntnisse: war international viele Jahre als Sängerin, Tänzerin und Moderatorin tätig (ua. Jollyboxx Super RTL Austrian) und hat selber den WIFI Lehrgang zum Dipl. Eventmanager besucht. Persönliches: Als Kroatin in der Schweiz geboren. Ab 1999 Musicalausbildung in Wien Engagement am Burg- und Akademietheater. CD Produktion und Moderationen (Event und TV) Ab 2008 für zwei Jahre in Köln. Seit 2010 wieder in Wien für Events, Moderation und Choreografie/Coaching tätig 13

14 Kostenlose Lernberatung Haben Sie Schwierigkeiten, sich Lerninhalte zu merken? Fragen Sie sich, wie Sie schneller und leichter lernen können? Wollen Sie Ihre Lernängste besiegen und spielend Lernhürden überwinden? Mit der WIFI Wien-Bildungsberatung schaffen Sie dies! Melden Sie sich jetzt zur kostenlosen Lernberatung an: T Hinweis: Alle interessierten Wiener/-innen ab 16 Jahren können dieses Angebot kostenlos in Anspruch nehmen. Dieses Angebot findet im Rahmen des Netzwerkes Bildungsberatung in Wien statt gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur und des Europäischen Sozialfonds und ist bis Februar 2014 gültig. Kontakt: WIFI Wien-Bildungsberatung für Karriere und Unternehmen wko campus wien Währinger Gürtel 97, 1180 Wien 14

15 Die WIFI-Teilzahlung Finanzieren Sie Ihre Bildung unkompliziert und ohne zusätzliche Kosten. Das Teilzahlungsservice des WIFI Wien macht es möglich. Profitieren Sie von der Möglichkeit, die Kosten für Ihren Kurs oder Lehrgang in Raten zu bezahlen ganz ohne Mehrkosten! So geht es: Bitte geben Sie uns unbedingt vor Veranstaltungsbeginn Ihren Teilzahlungswunsch schriftlich bekannt. Die Teilzahlung erfolgt immer innerhalb der Dauer der Weiterbildungsveranstaltung. Die Teilbeträge werden in gleich hohen Raten im monatlichen Rhythmus von Ihnen bezahlt. Die minimale Anzahl der Raten beträgt zwei, die maximale fünfzehn Raten. Je nach Kursdauer können Sie die Anzahl der Raten mit dem Kundenservice des WIFI Wien vereinbaren. Prüfungskosten sind von der Teilzahlung ausgenommen. Bitte beachten Sie, dass sofort der gesamte Betrag fällig wird, wenn Sie mit den Raten in Verzug kommen. Informationen erhalten Sie beim Kundenservice des WIFI Wien, Kontaktformular T 01/ WIFI-Bildungsgutscheine Schenken Sie Chancen Schenken Sie Bildung Das clevere Geschenk mit nachhaltiger Wirkung: Mit WIFI Wien Bildungsgutscheinen erfüllen Sie nicht nur den vielleicht schon lang gehegten Wunsch nach einer praxisnahen Aus- und Weiterbildung, Sie schenken damit auch die Chance auf berufliche Weiterentwicklung. Viele Wahlmöglichkeiten Schenken Sie eine Gesamtausbildung, ein kompaktes Tagesseminar oder einen praxisorientierten Fachkurs. Aber auch variabel, im Wert von 10, 50 oder 100 Euro. Sie sind für das umfangreiche Bildungsangebot des WIFI Wien einlösbar. Zwecks Kauf oder Bestellungen wenden Sie sich bitte an das Kundenservice des WIFI Wien: Rufen Sie uns an unter oder benutzen Sie das Kontaktformular auf Nach Eintreffen Ihrer Bestellung erhalten Sie vom WIFI Wien einen Zahlschein. Sobald Sie den entsprechenden Betrag überwiesen haben, erhalten Sie den/die Bildungsgutschein(e) eingeschrieben per Post zugesandt. Oder kommen Sie in unser Kundenservice, wo Sie die Gutscheine direkt kaufen können. 15

16 Förder-Tipps Überblick über Förderungen in der Aus- und Weiterbildung Informieren Sie sich bei einer kostenlosen Informationsveranstaltungen über mögliche Förderungen in der Aus- und Weiterbildung für Privatpersonen: Buchungs-Nr. Datum: Uhrzeit: :30 18:00 Uhr :30 20:00 Uhr :00 20:00 Uhr :30 18:00 Uhr :30 20:00 Uhr :00 20:00 Uhr :00 20:00 Uhr :30 18:00 Uhr :30 20:00 Uhr Hinweis: Die Teilnahme ist kostenlos. Wir ersuchen jedoch um Anmeldung unter oder im WIFI Wien-Online-Kursbuch auf Das Arbeitsmarktservice und eine Reihe von Institutionen unterstützen abhängig vom jeweiligen Förderungsschwerpunkt Unternehmen und Beschäftigte bei der laufenden Weiterentwicklung ihres Qualifikationsspektrums. Förderaktionen unterliegen einem ständigen Wandel. Nehmen Sie daher bitte persönlich mit den Förderstellen Kontakt auf. Eine vollständige Information zur Beurteilung der Frage, ob in Ihrem konkreten Fall die Möglichkeit einer Förderung besteht, erhalten Sie bei Ihrer fördernden Institution. Kursförderungsinformationen im Internet Informationen Betreiber Internet-Link Überblick über aktuelle Förderungen WIFI Wien für Lehrlinge, Erwerbstätige, Unternehmer/-innen und Arbeitssuchende Übersicht über Formen der Wirtschaftskammer Wirtschaftsförderung in Österreich Österreich Überblick über Möglichkeiten der individuellen Weiterbildungsförderung Bildungsberatung Österreich - Erwachsenenbildung AMS Für Förderungen von Qualifizierungsmaßnahmen und persönliche Förderungsmöglichkeiten durch das Arbeitsmarktservice kontaktieren Sie bitte vor Veranstaltungsbeginn Ihre regionale Geschäftsstelle des AMS. Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: 16

17 waff-förderungen Detaillierte Auskünfte erhalten Sie beim waff unter bzw. Niederösterreich Unselbstständig erwerbstätige Teilnehmer/-innen, die ihren ordentlichen Wohnsitz in Niederösterreich haben, können auf Antrag eine niederösterreichische Arbeitnehmerförderung (NÖ-Bildungsförderung) durch das Land Niederösterreich erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter Oberösterreich Informationen über Bildungsförderungen finden Sie auf: mit dem Suchbegriff: Bildungskonto Steuer-Tipps Steuerliche Informationen finden Sie unter: und und Informationen zur Absetzbarkeit von Ausbildungskosten im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung bzw. der Einkommensteuererklärung finden Sie im jährlich aktualisierten Steuerbuch: Haftungsausschluss: Diese Informationen stellen lediglich eine Kurzinformation dar. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt. Stand der Information: Februar 2015 Besuchsbestätigungen Sie erhalten unsere standardisierte Besuchsbestätigung ca. 1 Woche nach Abschluss Ihres Kurses per Post. Benötigen Sie eine Besuchsbestätigung zur Vorlage bei einer Förderstelle (z. B. AMS, waff etc.) stellt Ihnen auf Wunsch unser Kundenservice den Nachweis gerne persönlich aus. 17

18 Ansprechpartner im WIFI Wien Die Ansprechpartner und Verantwortlichen des Hauses Institutsleiterin: Mag. Barbara Schieder Leiterin der Aus- und Weiterbildung: Gabriele Kolibal Zuständiger Mitarbeiter Florian Raspel T F E Kundenservice Auskunft, Beratung, Anmeldung Adresse: WIFI Wien, wko campus wien, Währinger Gürtel 97, 1180 Wien T F Öffnungszeiten: Mo Do Uhr Fr Uhr In der Zeit der Wiener Schulferien gelten eingeschränkte Öffnungszeiten. Kontaktformular: WIFI Wien im Internet: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des WIFI Wien in der letztgültigen Fassung, nachzulesen im aktuellen Kursbuch, im Internet oder einzusehen im WIFI Wien. Impressum Medieninhaber, Herausgeber: WIFI der Wirtschaftskammer Wien, wko campus wien, 1180 Wien, Währinger Gürtel 97 T , F Verlags- und Herstellungsort: Wien Druck- und Satzfehler vorbehalten. 18

19 19

20 20

21 Notizen

Leitfaden Lehrgang Betriebswirtschaft in der Unternehmenspraxis Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Lehrgang Betriebswirtschaft in der Unternehmenspraxis Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Lehrgang Betriebswirtschaft in der Unternehmenspraxis Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Ziele Sie kombinieren spielend das Praxisrelevante aus den Fachdisziplinen der

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Food & Beverage Manager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ob Sie nun im Food & Beverage (F&B)

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Fleischsommelier/-ière Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Das Wissen rund um das

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Hotelmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Hotel- und Gastronomiebranche

Mehr

Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Wirtschaftspraxis für Büro-Einsteiger/-innen Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie kommen aus dem Büro-/Sekretariatsbereich

Mehr

Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/ -in

Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/ -in INFORMATIONSVERANSTALTUNG zur Ausbildung zum/zur diplomierten Eventmanager/-in Was Sie in der nächsten Stunde erwartet Die Ausbildung Voraussetzungen Ziel Ausbildungsinhalte Prüfung und Abschluss Kosten

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Hotelfachmann/-frau Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum eine Branche bietet eine

Mehr

Leitfaden Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik Kursjahr 2016/2017. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik Kursjahr 2016/2017. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik Kursjahr 2016/2017 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In den letzten

Mehr

Leitfaden Management College 2.0. Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Management College 2.0. Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Management College 2.0 Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man sich sehnt,

Mehr

Leitfaden. Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik

Leitfaden. Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik Leitfaden Vorbereitung auf die außerord. LAP Installations- und Gebäudetechnik 10/2016 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In den letzten Jahren hat die Gebäude- und Installationstechnik

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Tätowierer/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur Tätowierer/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur Tätowierer/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Tätowierungen gibt es bereits seit Jahrtausenden,

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Kunst- und Kulturvermittler/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Kunst- und Kulturvermittler/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Kunst- und Kulturvermittler/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Historisch gesehen, zählt der

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Rezeptionisten/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Rezeptionisten/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Rezeptionisten/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Rezeption spielt in jedem Hotel bzw.

Mehr

Leitfaden Kombinierte Ausbildung zum/zur Handund Fußpfleger/-in und Kosmetiker/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Kombinierte Ausbildung zum/zur Handund Fußpfleger/-in und Kosmetiker/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Kombinierte Ausbildung zum/zur Handund Fußpfleger/-in und Kosmetiker/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Nachfrage

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Mobile Manager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Als Mobile Manager zeichnen Sie

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016. Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016. Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Apple-Anwender/-in Kursjahr 2015/2016 Stand August 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Unser Leben

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Exportassistenten/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Exportassistenten/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Exportassistenten/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Erschließung von Exportmärkten

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Tourismus-Marketingmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Fit für die Karriere

Mehr

Leitfaden Lehrgang Dekoration- und Schaufenstergestaltung

Leitfaden Lehrgang Dekoration- und Schaufenstergestaltung Leitfaden Lehrgang Dekoration- und Schaufenstergestaltung - Intensivlehrgang Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Das Schaufenster

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Touch for Health-Praktiker/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Touch for Health-Praktiker/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Touch for Health-Praktiker/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Touch for Health

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/-r geprüften Einkaufsberater/-in

Leitfaden Ausbildung zum/-r geprüften Einkaufsberater/-in Leitfaden Ausbildung zum/-r geprüften Einkaufsberater/-in Personal Shopper Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Chic ist was

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

Leitfaden Geprüfte medizinische Verwaltungsassistenz Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Geprüfte medizinische Verwaltungsassistenz Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Geprüfte medizinische Verwaltungsassistenz Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Warum ich Menschen gerne ein Stück

Mehr

Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildungen im Kinderbetreuungsbereich Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kinder sind unsere Zukunft wie wahr! Aber

Mehr

Leitfaden Zertifizierte Ausbildung zum/zur diplomierten Lebensberater/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Zertifizierte Ausbildung zum/zur diplomierten Lebensberater/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Zertifizierte Ausbildung zum/zur diplomierten Lebensberater/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ich muss bei mir

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Buchhaltungs- und Personalverrechnungssachbearbeiter/-in Buchhaltung und Personalverrechnung KOMPAKT

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Buchhaltungs- und Personalverrechnungssachbearbeiter/-in Buchhaltung und Personalverrechnung KOMPAKT Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften Buchhaltungs- und Personalverrechnungssachbearbeiter/-in Buchhaltung und Personalverrechnung KOMPAKT Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr

Mehr

Leitfaden Zertifiziert nach ÖNORM D 1501 Ausbildung zum/zur diplomierten Wellness- und Fitnesstrainer/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Zertifiziert nach ÖNORM D 1501 Ausbildung zum/zur diplomierten Wellness- und Fitnesstrainer/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Zertifiziert nach ÖNORM D 1501 Ausbildung zum/zur diplomierten Wellness- und Fitnesstrainer/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten In der einen Hälfte unseres Lebens opfern

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur gewerblichen und medizinischen Masseur/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur gewerblichen und medizinischen Masseur/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur gewerblichen und medizinischen Masseur/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Dieses neue kombinierte

Mehr

Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Chefassistenten/-innen Akademie Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Ein/-e Assistent/-in benötigt die gleichen Fertigkeiten

Mehr

Leitfaden Ernährungsvorsorge-Coaching Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ernährungsvorsorge-Coaching Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ernährungsvorsorge-Coaching Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die vielfältigen und interessanten Facetten der Ernährung

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Dekorateur/-in - Shopdesigner/in - Schauwerbegestalter/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Dekorateur/-in - Shopdesigner/in - Schauwerbegestalter/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Dekorateur/-in - Shopdesigner/in - Schauwerbegestalter/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur zertifizierten Wissensmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Unternehmen beschäftigen

Mehr

Leitfaden IT-Techniker Vorbereitungslehrgang für die außerordentliche LAP Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden IT-Techniker Vorbereitungslehrgang für die außerordentliche LAP Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden IT-Techniker Vorbereitungslehrgang für die außerordentliche LAP Kursjahr 2014/2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Mit dem Vorbereitungslehrgang

Mehr

8730 Lehrgang Eventmanager

8730 Lehrgang Eventmanager Erlebnis und Freizeit Wachstumsfelder unverzichtbarer Bestandteil moderner Lebenskultur- und gleichzeitig Berufschance von Morgen! Der Eventmanager ist eine gesuchte Fachkraft im Tourismus, in Reisebüros,

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Pressesprecher/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Pressesprecher/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Pressesprecher/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In der Übereinstimmung mit

Mehr

Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zur geprüften Marketingfachkraft Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Marketing ist so grundlegend, dass

Mehr

Leitfaden Lehrgang Projektportfoliomanagement

Leitfaden Lehrgang Projektportfoliomanagement Leitfaden Lehrgang Projektportfoliomanagement Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Aufgrund der zunehmenden Anzahl und Komplexität

Mehr

Leitfaden CNC-Technik Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden CNC-Technik Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden CNC-Technik Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Wettbewerbsfähigkeit verlangt qualifizierte Mitarbeiter/-innen! Ausgebildetes

Mehr

Leitfaden Ausbildungen zum/zur Kostenmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildungen zum/zur Kostenmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildungen zum/zur Kostenmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Der globale Wettbewerb lässt jeden Unternehmensbereich

Mehr

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz. Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz Coaching: Schlüssel zu Ihrem Führungserfolg 2016/17 Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Coaching ist

Mehr

Leitfaden Ausbilderakademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbilderakademie Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbilderakademie Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Jugend fördern und begleiten Der Start ins Berufsleben wird

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Berufsfotografen/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Berufsfotografen/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Berufsfotografen/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Das Berufsbild des Fotografen/der

Mehr

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch

SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN edupool.ch Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITERIN/ SACHBEARBEITER PERSONALWESEN Trägerschaft: Kaufmännischer Verband Schweiz Berufsbegleitende Weiterbildung 9 Monate BERUFSBILD Als Sachbearbeiter/-in

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Projektmanager/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur Projektmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur Projektmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften PranaVita -Therapeuten/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften PranaVita -Therapeuten/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur geprüften PranaVita -Therapeuten/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Gelassen & kraftvoll durch

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Leitfaden Diplom-Lehrgang Exportmanagement Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Diplom-Lehrgang Exportmanagement Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Diplom-Lehrgang Exportmanagement Kursjahr 2014/2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 ERFOLGREICHE AUSWAHL EXTERNER BERATER & TRAINER Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN FINANZIELL STABILISIEREN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen

Mehr

Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten Leitfaden Berufsakademie Marketing und Verkauf Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Die Berufsakademie Marketing und Verkauf

Mehr

Ausbildung zum/zur Fremdenführer/-in Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung

Ausbildung zum/zur Fremdenführer/-in Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Leitfaden Ausbildung zum/zur Fremdenführer/-in Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung Kursjahr 2016/2017 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Der

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Kulturmanager/-in Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Kulturmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Kulturmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kulturmanagement heißt heute

Mehr

Leitfaden Ausbildungen im Bereich Farb-, Stil- und Imageberatung Kursjahr 2015/2016

Leitfaden Ausbildungen im Bereich Farb-, Stil- und Imageberatung Kursjahr 2015/2016 Leitfaden Ausbildungen im Bereich Farb-, Stil- und Imageberatung Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Der Stil ist der Mode überlegen.

Mehr

Leitfaden Berufsakademie Handel. Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Berufsakademie Handel. Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten Leitfaden Berufsakademie Handel Kursjahr 2015/2016 Änderungen oder Druckfehler vorbehalten 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Der Berufsakademie-Lehrgang Handelsmanagement bietet

Mehr

Dipl. Messeplaner/ in Dipl. Assistent/ in Messeorganisation

Dipl. Messeplaner/ in Dipl. Assistent/ in Messeorganisation Dipl. Messeplaner/ in Dipl. Assistent/ in Messeorganisation Dipl. Messeplaner/ in Zert. Assistent/in Eventmanagement Dieser berufsbegleitende Lehrgang richtet sich sowie an Personen, die bereits im Veranstaltungs-

Mehr

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen

Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Mit der Finanzakademie zum/zur Experten/Expertin für Finanz- und Rechnungswesen Investieren Sie in Ihren Karriere-Aufschwung www.wifiwien.at/finanzakademie www.facebook.com/wifi-finanzakademie WIFI Wien

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur Reiseleiter/-in & Reisebetreuer/-in Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur Reiseleiter/-in & Reisebetreuer/-in Kursjahr 2014/2015. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur Reiseleiter/-in & Reisebetreuer/-in Kursjahr 2014/2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Werden Sie zur soliden

Mehr

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen mit Interesse an ÖA Selbständige im Bereich der PR-Beratung Referentinnen und Referenten für Presse

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17

Rechts-Kompetenz 2016/17 Rechts-Kompetenz 2016/17 ARBEITSRECHT INTENSIV FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE mit DEM Experten Univ.Prof. Dr. Mazal Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter

Mehr

Strategische Kompetenz 2016/17. Wissensmanagement kompakt. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2016/17. Wissensmanagement kompakt. Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2016/17 Wissensmanagement kompakt Stand: Dezember 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Mit jedem Mitarbeiter verlieren

Mehr

Event marketing. Sponsoring Promotion

Event marketing. Sponsoring Promotion Event marketing incentive events Sponsoring Promotion Event-werbetechnik Seit der Gründung im Jahr 2004 steht MB Sports & Entertainment für die professionelle Entwicklung und Umsetzung von einzigartigen

Mehr

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK

HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK HF TSM HÖHERE FACHSCHULE HF TSM FÜR MEDIENWIRTSCHAFT UND MEDIENMANAGEMENT (VISUELLE KOMMUNIKATION) CHECK 02 03 Wir sind der führende Wegbereiter für erfolgreiche Karrieren in den Medien und der Kommunikation

Mehr

Geförderte Unternehmensberatung

Geförderte Unternehmensberatung Geförderte Unternehmensberatung Ein Erfolgsrezept Top- Förderungen www.wifiwien.at/ub WIR FÖRDERN IHRE UNTERNEHMENSBERATUNGUNG Die Unternehmensberatung des unterstützt Sie mit einer Förderung bei Beratungsleistungen.

Mehr

Internet Marketing Live Intensivworkshop

Internet Marketing Live Intensivworkshop Internet Marketing Live Intensivworkshop zertifiziert von der Europäischen Internetmarketing Institut & Akademie Deutschlands einziger TÜV-zertifizierter Internet Marketing Workshop: Stand: 03/2009 Seite

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Förderungen Für Mechatroniker

Förderungen Für Mechatroniker Förderungen Für Mechatroniker Sehr geehrte Damen und Herren! Auf den folgenden Seiten dieses Folders finden Sie einen Überblick über Förderungen für Mechatroniker durch die Landesinnung der Mechatroniker

Mehr

Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In den letzten

Mehr

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn

Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation zur TrainerIn (es gibt die Möglichkeit sich nach dem 1. Modul zu einer alternativen Ausbildung anzumelden, die für Menschen gedacht ist, die nicht selbst im klassischen

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Tourismus-, Hotelund Eventmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat

Mehr

8730 Ausbildung Eventmanagement Veranstaltungen erfolgreich planen und umsetzen

8730 Ausbildung Eventmanagement Veranstaltungen erfolgreich planen und umsetzen Erlebnis und Freizeit Wachstumsfelder unverzichtbarer Bestandteil moderner Lebenskultur- und gleichzeitig Berufschance von Morgen! Der Eventmanager ist eine gesuchte Fachkraft im Tourismus, in Reisebüros,

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN IN DER KRISE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler

Mehr

EBC*L- DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN

EBC*L- DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN - DER EUROPÄISCHE WIRTSCHAFTSFÜHRERSCHEIN www.bfi-wien.at European Business Competence Licence Der Europäische Wirtschaftsführerschein (EBC*L) ist das Betriebswirtschaftszertifikat für die Praxis und Ihr

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2016/17 UNTERNEHMEN ROBUST ENTWICKELN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Dezember 2015 Änderungen und

Mehr

8730 Ausbildung Eventmanagement Veranstaltungen erfolgreich planen und umsetzen

8730 Ausbildung Eventmanagement Veranstaltungen erfolgreich planen und umsetzen Erlebnis und Freizeit Wachstumsfelder unverzichtbarer Bestandteil moderner Lebenskultur- und gleichzeitig Berufschance von Morgen! Der Eventmanager ist eine gesuchte Fachkraft im Tourismus, in Reisebüros,

Mehr

Rechts-Kompetenz 2016/17. Die gewerberechtliche Geschäftsführung. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Rechts-Kompetenz 2016/17. Die gewerberechtliche Geschäftsführung. Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Rechts-Kompetenz 2016/17 Die gewerberechtliche Geschäftsführung Stand: April 2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Überblick über den rechtlichen

Mehr

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service

Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT. 100 % Fernlehre - 100 % Service Zertifikatskurs PERSONALWIRTSCHAFT 100 % Fernlehre - 100 % Service Ziele ZIELGRUPPE Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte und alle im Bereich HR tätigen Personen. AUSBILDUNGSZIELE Die Absolventen des

Mehr

Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik

Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik Leitfaden Vorbereitung auf die Befähigungsprüfung für Gas- und Sanitärtechnik 06/2016 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In den letzten Jahren hat die Gas- und Sanitärtechnik eine

Mehr

Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager

Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager Dipl. Eventmanager Dipl. Event- & Sponsoringmanager Zert. Assistent/ in Event- & Sponsoringmanagement Dipl. Eventmanager Dipl. Event- und Sponsoringmanager Zert. Assistent/in Event- & Sponsoringmanagement

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS

kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS kreativ - professionell - einzigartig DAS AGENTURHAUS Full-Service-Veranstaltungsagentur für Events, Messen & Ausstellungen Am Anfang von allem steht die Idee, und dann muss sie wachsen... Am Anfang von

Mehr

Leitfaden Vorbereitung auf die Meisterprüfung der Heizungstechnik

Leitfaden Vorbereitung auf die Meisterprüfung der Heizungstechnik Leitfaden Vorbereitung auf die Meisterprüfung der Heizungstechnik 06/2016 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! In den letzten Jahren hat die Heizungstechnik eine ständige Entwicklung

Mehr

Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm

Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm NEW DESIGN CENTRE Diplomlehrgang Wirtschaftsfilm Werden Sie zum professionellen Produktionspartner für Wirtschaftsfilme! www.noe.wifi.at WIFI Niederösterreich Film Kalkulation Regie Budget Storyboard Audiovisuell

Mehr

Lehrgangsinformation Floristen - Vorbereitung auf die ao. Lehrabschlussprüfung 05/2017

Lehrgangsinformation Floristen - Vorbereitung auf die ao. Lehrabschlussprüfung 05/2017 Lehrgangsinformation Floristen - Vorbereitung auf die ao. Lehrabschlussprüfung 05/2017 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Floristen/-innen sind kreativ: Aus bestehenden Werkstoffen

Mehr

Personal- und Organisationskompetenz

Personal- und Organisationskompetenz Personal- und Organisationskompetenz 2015/16 SOCIAL MEDIA IM RECRUITING In Kooperation mit Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent!

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Tourismus- & Eventmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Tourismus- & Eventmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Tourismus- & Eventmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien Der Senat der Wirtschaftsuniversität

Mehr

Balance akademie Bildungsprogramm 2016/2017

Balance akademie Bildungsprogramm 2016/2017 Balance Akademie Bildungsprogramm 2016/2017 Sie wollen sich anmelden oder haben Fragen? 0316 / 69 28 14 Bildungsprogramm mit BALANCE - 2016/2017 DiplomLehrgänge Graz Train the Trainer 3.600,- inkl. USt.

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Bildung. hochzeitsplaner/in neu

Bildung. hochzeitsplaner/in neu bildung. Freude InKlusive. neu HOCHZEITSPLANER/IN HIER BILDEN SICH VERBINDUNGEN FÜR EIN GANZES LEBEN Bereiten Sie sich mit diesem Lehrgang umfassend auf die Tätigkeiten des neuen Berufsbildes des Hochzeitsplaners/der

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK

SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Kanton St.Gallen BWZ Rapperswil-Jona SACHBEARBEITER/-IN LOGISTIK Vorbereitung auf die SSC Basismodul-Berufsprüfung 2 Semester, berufsbegleitend KURSZIEL Sie werden professionell und kompetent in zwei Semestern

Mehr

WIFI-Ausbildungsprogramm. Berufsausbildungen

WIFI-Ausbildungsprogramm. Berufsausbildungen WIFI-Ausbildungsprogramm Berufsausbildungen wifi.at/ooe WIFI Oberösterreich VORWORT VORWORT T 05 7000-77 Das Thema des lebenslangen und lebensbegleitenden Lernens gewinnt an Bedeutung und damit steigt

Mehr

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Marketing- und Salesmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Marketing- und Salesmanager/-in Kursjahr 2015/2016. Änderungen und Druckfehler vorbehalten Leitfaden Ausbildung zum/zur diplomierten Marketing- und Salesmanager/-in Kursjahr 2015/2016 Änderungen und Druckfehler vorbehalten Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Man kann alles

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Konfliktmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Konfliktmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr