M{ZD{ _14R1_MAZ6_V2_COVERS.indd /03/ :59:20

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "M{ZD{ _14R1_MAZ6_V2_COVERS.indd /03/ :59:20"

Transkript

1 M{ZD{ 6

2 3

3 4 5

4 6 7

5 8 9

6 10 11

7 12 13

8 14 15

9 16 17

10

11 SKYACTIV TECHNOLOGY 20 21

12

13 DER SICHERSTE PLATZ AUF DER STRASSE Der Mazda6 besticht durch eine Vielzahl an innovativen Technologien, die Ihrer Sicherheit dienen. Unter dem Dach der i-activsense-systeme befinden sich intelligente Technologien, die mit Infrarot-Laser-, Ultraschall- und Radarsensoren sowie Kameras arbeiten, um Sie vor kritischen Situationen zu bewahren. i-activsense Der Mazda6 ist mit den modernsten i-activsense-systemen ausgestattet. Ziel dieses proaktiven Sicherheitskonzepts ist es, Unfallrisiken zu minimieren. Die Systeme erkennen gefährliche Situationen, machen den Fahrer darauf aufmerksam und können sogar selbstständig unfallvermeidende Maßnahmen einleiten. Ein Beispiel für diese Technologien ist der adaptive Tempomat (MRCC). Das System erlaubt Ihnen, die Geschwindigkeit festzulegen und beizubehalten, ohne das Gaspedal zu benutzen. Das radargestützte System hält das Fahrzeug im Bereich von ca. 30 bis 200 km/h konstant auf der zuvor eingestellten Geschwindigkeit, sofern der definierte Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug dies zulässt. Abstand und Geschwindigkeit werden durch selbsttätiges Bremsen und Beschleunigen variabel dem fließenden Verkehr angepasst. SPURWECHSELASSISTENT (BSM) AUSPARKHILFE (RCTA) FERNLICHTASSISTENT (ALH) AUTOBAHNMODUS Der Spurwechselassistent arbeitet radarbasiert und hilft dem Fahrer ab einer Geschwindigkeit von ca. 30 km/h bei Spurwechseln den Bereich bis zu 50 Meter links und rechts hinter dem Fahrzeug ( toter Winkel ) zu überwachen. Befindet sich ein Fahrzeug im überwachten Bereich, wird der Fahrer optisch durch eine Warnleuchte im Außenspiegel und bei gesetztem Blinker zusätzlich durch einen Warnton auf die Gefahr aufmerksam gemacht. Der Warnton endet, wenn Sie die Fahrspur gefahrlos wechseln können. Das System nutzt die Radarinfrastruktur des Spurwechselassistenten und warnt vor Kollisionen mit querenden Fahrzeugen beim Ausparken, die zu schweren Unfällen führen können. Der Radar scannt den Bereich hinter dem Fahrzeug und warnt den Fahrer bei einem sich nähernden Fahrzeug in den Außenspiegeln und zusätzlich durch einen Warnton. Wenn der Warnton endet, können Sie das Ausparken sicher fortsetzen. Die Fernlichtautomatik ermöglicht permanent blendfreies Fernlicht mit automatisch gesteuerten an- und ausschaltbaren Sektionen im Voll-LED Scheinwerfer, die entgegenkommende oder auch vorausfahrende Fahrzeuge aussparen. Sie leuchten nur den Bereich aus, in dem sich kein Fahrzeug befindet. Oberhalb von 95 km/h wird automatisch der Autobahnmodus aktiviert, der dank größerer Reichweite für besonders weite Sicht sorgt. SPURHALTEASSISTENT (LAS) CITY-NOTBREMSASSISTENT (SCBS) BREITENAUSLEUCHTUNG Der Spurhalteassistent warnt den Fahrer vor einem unbeabsichtigten Wechsel der Fahrspur. Die Kamera scannt die Position des Fahrzeugs auf der Straße. Droht das Fahrzeug unbeabsichtigt die Spur zu verlassen, erfolgt neben einer akustischen und optischen Warnung ein aktiver Lenkeingriff, um den Fahrer dabei zu unterstützen, das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn zu lenken. Ein Infrarot-Lasersensor ermittelt bei einer Geschwindigkeit zwischen 4 und 30 km/h aktiv den Abstand und die Differenzgeschwindigkeit zum vorausfahrenden Fahrzeug. Das System überwacht den Abstand und die Annäherungsgeschwindigkeit zum Fahrzeug vor Ihnen und bremst automatisch ab, wenn bei Geschwindigkeiten bis zu etwa 30 km/h eine Kollision droht. Erfolgt keine Reaktion des Fahrers, werden die Bremsen automatisch betätigt. Mit der besonders breiten Fahrbahnausleuchtung unter 40 km/h werden Hindernisse und Fußgänger in der Stadt besser erkannt. Sie sorgt auch für mehr Sicherheit beim Abbiegen

14 26 27

15 28 29

16 30 31

17 32 33

18 34 35

19 36 37

20 38 39

21 41

22 42 43

23

M{ZD{ CX-3. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ CX-3. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ CX-3 zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} 2 3 6 1 7 5 8 3 4 2 4 5 SICHERHEIT - NICHT NUR EIN GEFÜHL Jedes Mazda Fahrzeug verfügt über eine Reihe von intelligenten, innovativen Technologien, die entwickelt wurden,

Mehr

M{ZD{ CX-3 z } _15R1_CX3_V2_COVERS.indd /05/ :48:34

M{ZD{ CX-3 z } _15R1_CX3_V2_COVERS.indd /05/ :48:34 M{ZD{ CX-3 z } 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 1 1 2 3 5 2 4 3 18 19 SKYACTIV TECHNOLOGY 20 21 6 1 7 5 2 4 3 8 22 23 OHNE SICHERHEIT IST ALLES NICHTS Jeder neue Mazda wird mit intelligenten Technologien

Mehr

M{ZD{ CX-5. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ CX-5. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ CX-5 zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 1 5 2 4 3 18 19 SKYACTIV TECHNOLOGY 20 21 6 1 7 5 2 3 4 8 22 23 DER SICHERSTE PLATZ AUF DER STRASSE Jeder neue Mazda wird mit intelligenten

Mehr

M{ZD{ CX _16R1_CX3_V5_COVERS.indd /04/ :52:52

M{ZD{ CX _16R1_CX3_V5_COVERS.indd /04/ :52:52 M{ZD{ CX-3 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 1 1 2 2 3 5 2 4 3 16 17 SKYACTIV TECHNOLOGY 18 19 6 1 7 5 2 4 3 8 20 21 DER SICHERSTE ORT AUF DER STRASSE Jeder von uns gefertigte Mazda enthält eine Reihe intelligenter

Mehr

Sicherheitsbewertung Marcus Preis

Sicherheitsbewertung Marcus Preis Sicherheitsbewertung Marcus Preis Um eine Sicherheitsbewertung bei der kommenden Marcus Preis Verleihung im Jahr 2016 umzusetzen, wurde vorab ein mögliches Bewertungskonzept erarbeitet. Bei dem durchgeführten

Mehr

Der neue. Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH

Der neue. Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH Der neue Hyundai Tucson TECHNOLOGIE AUS ÖSTERREICH Die nächste Generation des SUVs. Der neue Hyundai Tucson. 2 Österreichmodelle gemäß aktueller Preisliste 3 4 Österreichmodelle gemäß aktueller Preisliste

Mehr

Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment. Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining

Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment. Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining Kein Getöteter im LKW? Technikbasierte Zukunftsvisionen im Schwerlastsegment Steffen Oppel Instruktoren-Börse / Volvo Trucks Fahrertraining Gestern Heute - Morgen Kernwert Sicherheit Sicherheit ist und

Mehr

1

1 1 2 3 4 5 6 7 112 8 9 10 11 12 13 [Nm] 400 375 350 325 300 275 250 225 200 175 150 125 114 kw 92 kw 74 kw [155 PS] [125 PS] [100 PS] kw [PS] 140 [190] 130 [176] 120 [163] 110 [149] 100 [136] 90 [122] 80

Mehr

Hintergrund: Roboter gieren nicht nach Fahrfreude

Hintergrund: Roboter gieren nicht nach Fahrfreude Auto-Medienportal.Net: 13.01.2013 Hintergrund: Roboter gieren nicht nach Fahrfreude Von Peter Schwerdtmann Autonome manchmal verbreiten sie Chaos unter den Normalos. Autonomes Fahren hat genau nicht Angst

Mehr

PREISLISTE. Stand: M{ZD{ CX-5

PREISLISTE. Stand: M{ZD{ CX-5 PREISLISTE Stand: 01.06.2017 M{ZD{ CX-5 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME LINE CENTER LINE EXCLUSIVE LINE SPORTS LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS (Auswahl) AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS zusätzlich zu bzw. abweichend von

Mehr

Fahrerassistenzsysteme

Fahrerassistenzsysteme Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. Fahrerassistenzsysteme Notbremssysteme Unfallforschung der Versicherer 11. Februar 2008 Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.

Mehr

Berichte der ADAC Unfallforschung. Januar Verfasser: Dipl. Ing. Thomas Unger

Berichte der ADAC Unfallforschung. Januar Verfasser: Dipl. Ing. Thomas Unger 20.01.1040 - IN 28863 STAND 12-2016 ADAC Unfallforschung Berichte der ADAC Unfallforschung Januar 2017 Verfasser: Dipl. Ing. Thomas Unger Status Quo Lkw Sicherheit Wie wirkt die gesetzliche Einführung

Mehr

M{ZD{ 2 Preisliste zoo} Stand:

M{ZD{ 2 Preisliste zoo} Stand: M{ZD{ 2 Preisliste zo zo-z oo } zo zo -z oo } -z o Stand: 01.10.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME Prime-Line Ausstattungshighlights Sicherheit & Komfort Außenausstattung Innenausstattung / Konnektivität

Mehr

Unfälle vermeiden Menschen schützen!

Unfälle vermeiden Menschen schützen! Unfälle vermeiden Menschen schützen! Fahrerassistenzsysteme in Nutzfahrzeugen VORWORT Liebe Leserinnen, liebe Leser, unsere Vision für die Zukunft heißt Vision Zero: Keiner kommt um. Alle kommen an. Daher

Mehr

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird.

Das Fahrlicht (Abblendlicht) sollte eher zu früh als zu spät eingeschaltet werden, damit man besser gesehen wird. Testbogen Arbeitssicherheit www.textil-bg.de www.bgfe.de Nr. 12: Sicherheit im Straßenverkehr Vorbemerkungen: Das Sachgebiet Sicherheit im Straßenverkehr umfasst einen Testbogen. Ein kleiner Hinweis: Es

Mehr

Intelligente Transportsysteme

Intelligente Transportsysteme Intelligente Transportsysteme Universität Ulm Fakultät für Informatik Proseminar Künstliche Intelligenz SS 2004 Michael Arnold Typen intelligenter Transportsysteme Fahrer-Assistenz-Systeme Mensch hat Kontrolle

Mehr

Die Essenz aus Vorsprung durch Technik.

Die Essenz aus Vorsprung durch Technik. A8 Die Essenz aus Vorsprung durch Technik. Wie lange brauchen Sie, um diesen Satz zu lesen? Etwa 2 Sekunden? Das leistet der Audi A8 in dieser Zeit: 6 Kameras beobachten die Umgebung. 50 werden erstellt

Mehr

M{ZD{ 6 Preisliste zoo} Stand:

M{ZD{ 6 Preisliste zoo} Stand: M{ZD{ 6 Preisliste zo o Stand: 01.10.2015 } AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS P Prime-Line Ausstattungshighlights RIME Sicherheit Außenausstattung Innenausstattung / Konnektivität K Außenspiegel elektrisch einstellbar

Mehr

Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec

Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec Generali Autostudie Generali Autostudie Pressegespräch mit Vorstand Walter Kupec Wien,. Mai Pressegespräch. Mai, Wien Generali Autostudie Studiendesign Institut market MarktforschungsgesmbH & CoKG Stichprobe

Mehr

M{ZD{ cx-5. Preisliste

M{ZD{ cx-5. Preisliste M{ZD{ cx-5 Preisliste zo zo-z oo } zo zo -z oo } -z o Stand: 01.10.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME Prime-Line Ausstattungshighlights Sicherheit Außenausstattung Innenausstattung / Konnektivität Berganfahrassistent

Mehr

Presse-Information Bosch kompakt

Presse-Information Bosch kompakt Presse-Information Bosch kompakt Glossar der Fahrerassistenzsysteme von Bosch Von ACC bis zur Querverkehrswarnung 19. Mai 2015 PI 8924 CC joe/af Fahrerassistenzsysteme: Die unsichtbaren Beifahrer unterstützen

Mehr

VERBRAUCHSANGABEN. Der neue Kia. Der neue Kia. 1.6 GDI Hybrid

VERBRAUCHSANGABEN. Der neue Kia. Der neue Kia. 1.6 GDI Hybrid Modelljahr 2016 Stand: Mai 2016 VERBRAUCHSANGABEN MOTOR 1.6 GDI Hybrid GETRIEBEART Direktschaltgetriebe VERBRAUCH IN L/100 KM 16 -Rad 18 -Rad Innerorts (l/100 km): 3,8 4,4 Außerorts (l/100 km): 3,9 4,5

Mehr

Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch

Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch Denkt Ihr Auto mit? Bis zu 50 % weniger schwere Unfälle dank Fahrer-Assistenz- Systemen. www.auto-iq.ch Fahrer-Assistenz-Systeme Fahrer-Assistenz-Systeme bieten Ihnen viele Vorteile. Elektronisch gesteuerte

Mehr

M{ZD{ 6 Preisliste - Mazda6 Upgrade 2015. zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ 6 Preisliste - Mazda6 Upgrade 2015. zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ 6 Preisliste - Mazda6 Upgrade 2015 zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} Stand: 16.02.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Mazda Motors (Deutschland) GmbH ab Auslieferungslager

Mehr

Auto Ecole Zenner Fragenblatt "Die Bodenhaftung von " Regenreifen " garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage."

Auto Ecole Zenner Fragenblatt Die Bodenhaftung von  Regenreifen  garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage. Fragenblatt 1-59 Frage Nummer 1 Welches Risiko besteht bei Regen? Der Bremsweg kann länger werden. "Die Bodenhaftung von " Regenreifen " garantiert mir eine einwandfreie Straßenlage." Die Scheibenwischer

Mehr

M{ZD{ CX-3 Preisliste. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo}

M{ZD{ CX-3 Preisliste. zoo}-zoo} zoo} zoo}-zoo} M{ZD{ CX-3 Preisliste zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} Stand: 01.05.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen der Mazda Motors (Deutschland) GmbH ab Auslieferungslager in zuzüglich

Mehr

Statistiken. Features

Statistiken. Features Bild 5.6_1 Statistiken 2001 waren 17 % der Unfälle in Deutschland Auffahrunfälle mit dem vorausfahrenden Fahrzeug (Quelle: Statistisches Bundesamt) Eine Studie stellte eine um 40 % gesteigerte Reaktionsfähigkeit

Mehr

DIE ATTRAKTIVEN FULL-SERVICE-ANGEBOTE FÜR GEWERBEKUNDEN

DIE ATTRAKTIVEN FULL-SERVICE-ANGEBOTE FÜR GEWERBEKUNDEN DIE ATTRAKTIVEN FULL-SERVICE-ANGEBOTE FÜR GEWERBEKUNDEN MAZDA6 MEHR LEISTUNG, ALS SIE ERWARTEN Sieger in der Kategorie Mittelklasse/Importwertung 4) Firmenauto des Jahres 2015 MAZDA6 Der Mazda6 lässt keine

Mehr

Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme

Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme Alternative Antriebe - Neue Assistenzsysteme Ing. Hans-Peter Szabo Produktmanagement Volvo Trucks Austria 200 Tonnen pro Sekunde Erdölförderung / Höhepunkt erreicht 50 Production, Gboe/a 40 30 20 10 Gas

Mehr

M{ZD{ 6 Preisliste Stand:

M{ZD{ 6 Preisliste Stand: M{ZD{ 6 Preisliste Stand: 04.01.2017 M{zd{ 6 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS (Auswahl) Sicherheit und Technologie Außenausstattung Innenausstattung und Konnektivität Antiblockiersystem

Mehr

Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS

Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS Chassis Systems Control Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS Sicher bremsen mit dem Antiblockiersystem ABS von Bosch Sicher bremsen mit ABS Eine Alltagssituation: Sie sind entspannt unterwegs

Mehr

Der neue Volvo V40:Das sicherste und intelligenteste Fahrzeug im Segment

Der neue Volvo V40:Das sicherste und intelligenteste Fahrzeug im Segment Der neue Volvo V40:Das sicherste und intelligenteste Fahrzeug im Segment Weltweit erster Fußgänger-Airbag serienmäßig Volvo City Safety nun bis 50 km/h aktiv Noch sicherer dank Einpark-Assistent und Cross

Mehr

M{ZD{ CX-3 Preisliste

M{ZD{ CX-3 Preisliste M{ZD{ CX-3 Preisliste Stand: 01.01.2017 M{zd{ CX-3 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS (Auswahl) Sicherheit und Technologie Außenausstattung Innenausstattung und Konnektivität Antiblockiersystem

Mehr

M{zd{ CX-3 So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein

M{zd{ CX-3 So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein Der neue Mazda CX-3 Kurzfassung M{zd{ CX-3 So schön und innovativ kann ein kleiner Crossover-SUV sein Erstes kleines Mazda SUV setzt Modelloffensive fort An Bord: Front-und Allradantrieb, Handschalter

Mehr

lyondellbasell.com Sicherheit bei Schulbeginn

lyondellbasell.com Sicherheit bei Schulbeginn Sicherheit bei Schulbeginn Sicherheit bei Schulbeginn Wenn der Sommer zu Ende geht, beginnt die Schule wieder. Wie Kinder sicher zur Schule kommen Auf Sicherheit im Straßenverkehr achten Einen sicheren

Mehr

Zulassung von Fahrerassistenzsystemen

Zulassung von Fahrerassistenzsystemen Zulassung von Fahrerassistenzsystemen Lam-Huong Vo Betreuer: Christian Funk, Heiko Schepperle Ausgewählte technische, rechtliche und ökonomische Aspekte des Entwurfs von Fahrerassistenzsystemen Interdisziplinäres

Mehr

ICH. und die Anderen

ICH. und die Anderen ICH und die Anderen ICH und die Anderen Wenn es zwischen Auto und Rad auf Baden-Württembergs Straßen kracht, sind hierfür in 63 Prozent der Fälle die Autofahrer verantwortlich. Das sind die häufigsten

Mehr

Reißverschluss verfahren

Reißverschluss verfahren Reißverschluss verfahren StVO Inhaltsverzeichnis 7 Benutzung von Fahrstreifen durch Kraftfahrzeuge Zeichen und Verkehrseinrichtungen Anlage 3 zu 42 Abs. 2 Abschnitt 12 Sonstige Verkehrsführung Für wen

Mehr

Unser Wissen Ihr Vorteil Seite 1 von 7

Unser Wissen Ihr Vorteil Seite 1 von 7 Technische Information 01/2016 Fahrerassistenzsysteme Ford Focus '14 Fahrzeugart Fahrzeughersteller Fahrzeugtyp Pkw Ford Focus Baujahr ab 11.2014 Schadenbereich Fahrerassistenzsysteme Der aktuelle Ford

Mehr

PREISLISTE. Stand: M{ZD{ 2

PREISLISTE. Stand: M{ZD{ 2 PREISLISTE Stand: 01.05.2017 M{ZD{ 2 M{zd{ 2 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS (Auswahl) Sicherheit und Technologie Außenausstattung Innenausstattung und Konnektivität CENTER LINE

Mehr

Chassis Systems Control Fahrerassistenzsysteme Wie viel Unterstützung wünschen deutsche Autofahrer?

Chassis Systems Control Fahrerassistenzsysteme Wie viel Unterstützung wünschen deutsche Autofahrer? Chassis Systems Control Fahrerassistenzsysteme Wie viel Unterstützung wünschen deutsche Autofahrer? 2 Chassis Systems Control Bosch-Studie zu Fahrerassistenzsystemen 2012 Warum Fahrerassistenz? Immer mehr

Mehr

Fahrerinformation und Fahrerassistenz in der zukünftigen Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Dipl.-Psych. Bernd Weisse TÜV DEKRA arge tp 21

Fahrerinformation und Fahrerassistenz in der zukünftigen Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung. Dipl.-Psych. Bernd Weisse TÜV DEKRA arge tp 21 Fahrerinformation und Fahrerassistenz in der zukünftigen Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung Dipl.-Psych. Bernd Weisse TÜV DEKRA arge tp 21 Einteilung von n fertigkeitsbasierte regelbasierte wissensbasierte

Mehr

Wir erkunden die Stadt und erobern die Landstraße. Jede Kurve genießen, mit dem Gaspedal spielen.

Wir erkunden die Stadt und erobern die Landstraße. Jede Kurve genießen, mit dem Gaspedal spielen. Wir erkunden die Stadt und erobern die Landstraße. Jede Kurve genießen, mit dem Gaspedal spielen. Die Fenster auf, das Radio laut, einfach ins Blaue fahren. Betrachten die Sterne. Trotzen dem Wind. Auto

Mehr

*EP A2* EP A2 (19) (11) EP A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2004/44

*EP A2* EP A2 (19) (11) EP A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG. (43) Veröffentlichungstag: Patentblatt 2004/44 (19) Europäisches Patentamt European Patent Office Office européen des brevets *EP00147097A2* (11) EP 1 470 97 A2 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: 27..04 Patentblatt 04/44 (1)

Mehr

Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH. M. Baderschneider, Dr. T.

Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH. M. Baderschneider, Dr. T. Testsystem für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme TESIS DYNAware GmbH / Bertrandt Ing.- Büro GmbH M. Baderschneider, Dr. T. Mertke Agenda 1. Einführung - Vorstellung des Gesamtsystems, Anforderungen

Mehr

EINBIEGEN. Einbiegen nach rechts. Der Prüfer achtet auf:

EINBIEGEN. Einbiegen nach rechts. Der Prüfer achtet auf: EINBIEGEN Der Prüfer achtet auf: Rechtzeitig Fahrtrichtungsänderung anzeigen und Geschwindigkeit anpassen Richtig einordnen Nach rechts in engem Bogen, nach links tangential in weitem Bogen einbiegen Beachten

Mehr

Informationen über Fahrhilfen. Volkswagen Fahrhilfen

Informationen über Fahrhilfen. Volkswagen Fahrhilfen Informationen über Fahrhilfen Volkswagen Fahrhilfen Mobilität beginnt im Kopf. Spontanität ist Lebensqualität. Die Fahrhilfen und Assistenzsysteme von Volkswagen sind so individuell wie Sie selbst. Eben

Mehr

MAZDAPreisliste. AleModele

MAZDAPreisliste. AleModele MAZDAliste AleModele M{ZD{ 2 liste zoo} zoo}-zoo} zoo}-zoo} Stand: 16.02.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS Alle e sind unverbindliche empfehlungen der Mazda Motors (Deutschland) GmbH ab Auslieferungslager in

Mehr

Auto Ecole Zenner. Frage 162. Mit 90km/h beträgt der Reaktionsweg: o o o. 18 Meter 22 Meter 27 Meter. Frage 163. Ab diesem Verkehrszeichen:

Auto Ecole Zenner. Frage 162. Mit 90km/h beträgt der Reaktionsweg: o o o. 18 Meter 22 Meter 27 Meter. Frage 163. Ab diesem Verkehrszeichen: Frage 162 Mit 90km/h beträgt der Reaktinsweg: 18 Meter 22 Meter 27 Meter Frage 163 Ab diesem Verkehrszeichen: Ist das Statinieren heute erlaubt. Ist das Statinieren heute verbten. Frage 164 In welcher

Mehr

SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN

SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN Spaß am Fahren garantiert! SORTIMENT DER KOMFORT-UND SICHERHEITSLÖSUNGEN Halten Sie den Blick auf der Fahrbahn! speed/visio Änderungen des Tempolimits bedeuten, dass ich jederzeit den Tacho im Blick behalten

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bochum, September 2010 Klaus Kuliga ADFC Bochum Ideale Verhältnisse... 2 ... und tägliche Realität 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können durch ihr Verhalten zur

Mehr

IAA 2013: Ford zeigt S-Max Concept

IAA 2013: Ford zeigt S-Max Concept Auto-Medienportal.Net: 28.08.2013 IAA 2013: Ford zeigt S-Max Concept Von Nicole Schwerdtmann Ford gewährt mit der Studie S-Max Concept auf der IAA (12. - 22.9.2013) einen Ausblick auf die Zukunft seines

Mehr

2 3 4 6 7 8 9 10 12 13 14 112 15 16 17 18 19 [Nm] kw [PS] 420 160 [218] [Nm] 420 kw [PS] 160 [218] [Nm] 420 kw [PS] 160 [218] 380 140 [190] 380 140 [190] 380 140 [190] 340 120 [163] 340 120 [163] 340 120

Mehr

MOBILITÄTSLÖSUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN

MOBILITÄTSLÖSUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN MOBILITÄTSLÖSUNG FÜR IHR UNTERNEHMEN Mazda Gewerbe- und Großkunden-Programm MOBILITÄTSLÖSUNGEN FÜR IHR UNTERNEHMEN 1 DREIFACHSIEGER IM VERGLEICHSTEST. ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR IHR FIRMENAUTO DES JAHRES

Mehr

Effizient, intelligent, emotional

Effizient, intelligent, emotional Neue E-Klasse ab April bei den Händlern Effizient, intelligent, emotional Presse-Information 15. Januar 2013 Stuttgart Mit neuen effizienten Motoren, neuen Assistenzsystemen der künftigen S-Klasse und

Mehr

Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung. Hamburg, UNSER ZIEL

Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung. Hamburg, UNSER ZIEL Branchenkonferenz RW-Fahren bei der Abfallsammlung Hamburg, 23.06.2016 Detlef Müller Leiter HSE+IR, SUEZ Deutschland GmbH UNSER ZIEL Mehr Sicherheit für - Fußgänger und Radfahrer - Fahrer und Lader - Fahrzeug

Mehr

Auto Ecole Zenner Fragenblatt

Auto Ecole Zenner Fragenblatt Frage Nummer 60 Mit 40 km/h legt ein Fahrzeug pro Sekunde: 1 Meter zurück. 12 Meter zurück. 20 Meter zurück. Frage Nummer 61 Eine Sicherheitslinie Darf nie überfahren werden, weder ganz noch teilweise.

Mehr

Seminar Robotik WS 02/03

Seminar Robotik WS 02/03 Seminar Robotik WS 02/03 Innovative Informatik Anwendungen: Autonomes Fahren Fahrassistenzsysteme im KFZ Anwendungen Dezember 2003 Solange wir Äpfel nicht per E-Mail versenden können, sind Sie auf uns

Mehr

Fahrassistenz Systeme

Fahrassistenz Systeme Fahrassistenz Systeme Andreas Dietmayer OES Sales EU 2012. Alle Rechte vorbehalten, auch bzgl. jeder Verfügung, Verwertung, Reproduktion, Bearbeitung, Weitergabe sowie für den Fall von Schutzrechtsanmeldungen.

Mehr

Pressepräsentation Mazda CX-5: Auf dem Weg nach oben

Pressepräsentation Mazda CX-5: Auf dem Weg nach oben Auto-Medienportal.Net: 27.02.2015 Pressepräsentation Mazda CX-5: Auf dem Weg nach oben Von Nikolaus Findling Nicht schlecht, wirklich nicht schlecht: Erst seit drei Jahren ist Mazdas CX-5 auf dem Markt,

Mehr

M{ZD{ CX-5 Preisliste

M{ZD{ CX-5 Preisliste M{ZD{ CX-5 Preisliste Stand: 04.01.2017 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS (Auswahl) EXCLUSIVE LINE AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS zusätzlich zu bzw. abweichend von CENTER-Line Antiblockiersystem

Mehr

Erleben Sie Mobilität mit allen Sinnen. Honda Innovations-Tage vom 21. Mai bis 30. Juni.

Erleben Sie Mobilität mit allen Sinnen. Honda Innovations-Tage vom 21. Mai bis 30. Juni. Erleben Sie Mobilität mit allen Sinnen. Honda Innovations-Tage vom 21. Mai bis 30. Juni. Assistenz- Systeme Fahr- Komfort Honda CONNECT Kraftstoffverbrauch Honda Modelle in l/100 km: kombiniert 7,7 3,6.

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main. Zupacken statt Zuschauen

Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main. Zupacken statt Zuschauen Freiwillige Feuerwehr Wörth am Main Jahresaktion 2010/2011 der Feuerwehr-Aktionswoche 2010 Zupacken statt Zuschauen Was tun wenn im Rückspiegel ein Fahrzeug mit Blaulicht auftaucht? Jahresaktion: Richtiges

Mehr

Auffahren auf Autobahnen/Autostraßen

Auffahren auf Autobahnen/Autostraßen Auffahren auf Autobahnen/Autostraßen FP-Jourfix 12.01.2016 Lehrplan B 5.1 Fahren auf Autobahnen/Autostraßen: Ziel Richtiges Verhalten beim Befahren des Beschleunigungsstreifen, auf der Autobahn/Autostraße

Mehr

Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse. Dieter Ammon, GR/PAV

Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse. Dieter Ammon, GR/PAV Wenn das Auto zum denkenden Partner wird Assistenz- und Fahrsicherheitssysteme in der Mercedes- Benz E- und S-Klasse Dieter Ammon, GR/PAV Meilensteine in der Fahrsicherheitstechnik auf dem Weg zum unfallfreien

Mehr

FORD FOCUS Fahrer-Assistenzsysteme

FORD FOCUS Fahrer-Assistenzsysteme Abbildungen, Beschreibungen und Spezifikationen: Die Angaben in diesem Katalog entsprechen dem Stand der Drucklegung. Irrtümer vorbehalten. Ford entwickelt seine Produkte sowie Technologien ständig weiter

Mehr

Umfeldsensorik heute und in Zukunft: Was muss ein Auto "sehen"? Verfasser: Grosche Martin Betreuer: Prof. Dr. rer. nat.

Umfeldsensorik heute und in Zukunft: Was muss ein Auto sehen? Verfasser: Grosche Martin Betreuer: Prof. Dr. rer. nat. Umfeldsensorik heute und in Zukunft: Was muss ein Auto "sehen"? Verfasser: Grosche Martin Betreuer: Prof. Dr. rer. nat. Toralf Trautmann [ www.atzonline.de] Grosche Martin Gliederung 1 Einführung 2 Mensch

Mehr

Verkehrssicherheitsarbeit an weiterführenden Schulen. (Kinder und Jugendliche / 8-15 Jahre)

Verkehrssicherheitsarbeit an weiterführenden Schulen. (Kinder und Jugendliche / 8-15 Jahre) Verkehrssicherheitsarbeit an weiterführenden Schulen (Kinder und Jugendliche / 8-15 Jahre) DER TOTE WINKEL GEFAHRENDARSTELLUNG GEFAHRENREDUZIERUNG GEFAHRENBESEITIGUNG Definition: Toter Winkel Mit dem Begriff:

Mehr

VERHALTEN AM FUSSGÄNGERSTREIFEN

VERHALTEN AM FUSSGÄNGERSTREIFEN VERHALTEN AM FUSSGÄNGERSTREIFEN EMPFEHLUNGEN FÜR FUSSGÄNGERINNEN UND FUSSGÄNGER FÜR LENKERINNEN UND LENKER IN ZUSAMMENARBEIT MIT Schweizer Projekt zum Weltgesundheitstag der World Health Organisation (WHO)

Mehr

Auszug aus dem Verwarnungs- und Bußgeldkatalog Stand Februar 2009

Auszug aus dem Verwarnungs- und Bußgeldkatalog Stand Februar 2009 Auszug aus dem Verwarnungs- und Bußgeldkatalog Stand Februar 2009 Geschwindigkeitsüberschreitungen bei PKW Überschreitung innerhalb geschlossener Ortschaften außerhalb geschlossener Ortschaften bis 10

Mehr

Der Grünpfeil. a) zügig auf die Kreuzung fahren und rechts abbiegen.

Der Grünpfeil. a) zügig auf die Kreuzung fahren und rechts abbiegen. Start Der Grünpfeil Frage 1: Wenn ich mich einer roten Ampel nähere, die über ein Grünpfeil-Schild verfügt und ich rechts abbiegen will, muss ich erst den Blinker setzen und dann a) zügig auf die Kreuzung

Mehr

Der rollende Radweg Sicher auf der Fahrbahn fahren

Der rollende Radweg Sicher auf der Fahrbahn fahren Der rollende Radweg Sicher auf der Fahrbahn fahren herausgegeben von Herausgeber: Verkehrsclub Deutschland VCD Kreisverband Ostwestfalen-Lippe e.v. August-Bebel-Str. 16 33609 Bielefeld www.vcd.org/owl

Mehr

IAS Ringvorlesung 21.11.2013

IAS Ringvorlesung 21.11.2013 IAS Ringvorlesung 21.11.2013 Hochautomatisiertes Fahren Status Quo und Zukunftsvisionen Dipl.-Ing. Marian Zeyen Kooperationsprojekt Hochautomatisiertes Fahren Vorstellung Dipl.-Ing. Marian Zeyen Geboren:

Mehr

Sicherheitsgurt einstellen

Sicherheitsgurt einstellen Sitz einstellen Kopfstütze einstellen Sitzhöhenverstellung Lehnenverstellung Sitz nach hinten und nach vorne verstellen Spiegel einstellen Sicherheitsgurt einstellen Das Armaturenbrett Wenn du losfährst

Mehr

Tipps und Infos rund ums Blinken

Tipps und Infos rund ums Blinken Verkehrsexperten informieren Impressum Herausgeber: Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.v. (ADAC) Ressort Verkehr, Am Westpark 8, 81373 München www.adac.de/verkehrs-experten Tipps und Infos rund ums

Mehr

DRIVE SAFE. Sicher Navigieren mit automatischen Fahrzeugen

DRIVE SAFE. Sicher Navigieren mit automatischen Fahrzeugen MFK 2008 DRIVE SAFE Sicher Navigieren mit automatischen Fahrzeugen 1. Einleitung 2. Navigation bei Fahrerlosen Transportfahrzeugen (FTF) 3. Die Funktion Sicherheit am FTF 4. Neue Entwicklungen und Einflüsse

Mehr

Gründung 1950 Seit 1982 Zusammenarbeit mit VW seit 1986 hat VW 51% Anteile Seit1990 100% Eigentümer

Gründung 1950 Seit 1982 Zusammenarbeit mit VW seit 1986 hat VW 51% Anteile Seit1990 100% Eigentümer Herzlich willkommen Danke für die Einladung, die mir die Gelegenheit gibt, heute an diesem ersten frühlingshaften Nachmittag Ihr Interesse an der Marke SEAT zu wecken. Einige von Ihnen fahren SEAT schon

Mehr

Radfahrstrecke. Geschwister Devries Grundschule in Uedem

Radfahrstrecke. Geschwister Devries Grundschule in Uedem Radfahrstrecke Geschwister Devries Grundschule in Uedem Die Strecke 1. Anfahren Meursfeldstraße Fahrrad unter Beachtung der Fußgänger und des Querverkehrs über die Fahrbahn schieben Fahrrad am Fahrbahnrand

Mehr

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme www.eurofot ip.eu eurofot: die acht zu testenden Systeme Adaptive Cruise Control Das System Adaptive Cruise Control (ACC) oder Adaptive Geschwindigkeitsregelung

Mehr

Sicherheitsinformationen

Sicherheitsinformationen Sicherheitsinformationen Achten Sie auf die Verkehrszeichen im Bereich des Tunnels und die Lichtsignale über den Fahrspuren. Schalten Sie das Abblendlicht ein. Nehmen Sie Ihre Sonnenbrille ab. Stellen

Mehr

Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde.

Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde. Die neuen Grenzen des Machbaren. Fahrassistenzsystem Linde Safety Pilot. Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde. Mehr Sicherheit bedeutet bessere Performance. Bessere Performance bedeutet höhere

Mehr

Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen

Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen Unterlagen für das deutsche Online-Magazin muenchnernotizen Gemäß dem Polizeigesetz Nr. 37/990 Zb. (= GBl) und den internen Dienstvorschriften ist der Polizeibeamte ermächtigt eine Verkehrsregelverletzung

Mehr

Die Entwicklung der Fahrerassistenzsysteme aus Sicht der europäischen Verkehrspolitik und des Verbraucherschutzes

Die Entwicklung der Fahrerassistenzsysteme aus Sicht der europäischen Verkehrspolitik und des Verbraucherschutzes ÖAMTC-Expertenforum am 30. November 2011 "Fahrer-Assistenzsysteme - Gegenwart und Zukunft Fahrzeug-Sicherheitstechnik bereits ausgereizt?" Die Entwicklung der Fahrerassistenzsysteme aus Sicht der europäischen

Mehr

Vor der Haustür. Hinweise!

Vor der Haustür. Hinweise! Vor der Haustür Du kennst Dich in Deiner Straße sicher gut aus. Denke daran, trotzdem auf andere Fußgänger, Radfahrer und Fahrzeuge zu achten, wenn Du aus der Haustür gehst. Erläutern Sie Ihrem Kind die

Mehr

Rückwärtsfahren bei der Abfallsammlung

Rückwärtsfahren bei der Abfallsammlung Rückwärtsfahren bei der Abfallsammlung Anforderungen an Rückfahrassistenzsysteme für Abfallsammelfahrzeuge Hermann Haase Prüf- und Zertifizierungsstelle Fachbereich Verkehr und Landschaft im DGUV Test

Mehr

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps

Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Sicher Rad fahren Regeln und Tipps Bernd Zanke Mitglied des Vorstandes ADFC Berlin e.v. pööös Ideale Verhältnisse... pööös 2 ... und tägliche Realität pööös 3 Sicher Rad fahren Warum? Radfahrer können

Mehr

Fahrrad fahren in Deutschland

Fahrrad fahren in Deutschland Fahrrad fahren in Deutschland Idee: Julia Heyer Ausführung: Julia Heyer Friederike Niebuhr Jan Adolph Vorlage: Unfallforschung der Versicherer Deutsche Verkehrswacht Deutscher Verkehrssicherheitsrat Die

Mehr

M{ZD{ 3 Preisliste zoo} Stand: 01.10.2015

M{ZD{ 3 Preisliste zoo} Stand: 01.10.2015 M{ZD{ 3 Preisliste zo zo-z oo } zo zo -z oo } -z o Stand: 01.10.2015 AUSSTATTUNGSHIGHLIGHTS PRIME Prime-Line Ausstattungshighlights Sicherheit & Komfort Außenausstattung Innenausstattung / Konnektivität

Mehr

Aufgepasst der tote Winkel. Eine Informationsbroschüre der Deutschen BKK in Kooperation mit der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.v.

Aufgepasst der tote Winkel. Eine Informationsbroschüre der Deutschen BKK in Kooperation mit der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.v. Eine Informationsbroschüre der Deutschen BKK in Kooperation mit der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.v. Vorsicht im Straßenverkehr Aufgepasst der tote Winkel. Als toter Winkel wird im Straßenverkehr

Mehr

Besser langsam als Wild. Sicher fahren, richtig reagieren

Besser langsam als Wild. Sicher fahren, richtig reagieren Besser langsam als Wild Sicher fahren, richtig reagieren Vorsicht kann Ihr Leben retten Dutzende Tote, mehr als 3.000 Verletzte und eine halbe Milliarde Euro Sachschaden jährlich: Alle 2,5 Minuten kollidiert

Mehr

Fahr cool. Alles im Blick - vorausschauendes Fahren. Infoblatt: Gut und sicher Fahren_1/6. Infoblatt für junge Erwachsene

Fahr cool. Alles im Blick - vorausschauendes Fahren. Infoblatt: Gut und sicher Fahren_1/6. Infoblatt für junge Erwachsene Infoblatt: Gut und sicher Fahren_1/6 Infoblatt für junge Erwachsene Fahr cool Auch im Straßenverkehr kommt es darauf an cool zu bleiben. Alle lachen doch nur über die Fahrer, die es nötig haben, im Straßenverkehr

Mehr

Der richtige Abstand. b) Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug sollte immer drei Wagenlängen betragen.

Der richtige Abstand. b) Der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug sollte immer drei Wagenlängen betragen. Start Der richtige Abstand Frage 1: Welche Faustregel ermöglicht es mir als Autofahrer auf der Landstraße, den Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug festzulegen? a) Wenn das Fahrzeug vor Ihnen

Mehr

ENDLICH GIBT ES EIN MASS FÜR DAS UNVERGLEICHLICHE. BENTLEY CONTINENTAL FLYING SPUR

ENDLICH GIBT ES EIN MASS FÜR DAS UNVERGLEICHLICHE. BENTLEY CONTINENTAL FLYING SPUR ENDLICH GIBT ES EIN MASS FÜR DAS UNVERGLEICHLICHE. BENTLEY CONTINENTAL FLYING SPUR MIT PERFEKTION WAREN WIR NOCH NIE ZUFRIEDEN. Auch das Beste hört einmal auf das Beste zu sein, wenn man es nicht ständig

Mehr