Standard B18 "Messung des Blutdrucks"

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Standard B18 "Messung des Blutdrucks""

Transkript

1 Standard B18 "Messung des Blutdrucks" Definition: Blutdruck ist die Kraft, die das Blut auf die Gefäßwand der Arterien u. Venen ausübt, gemessen in mmhg. Im medizinischen Sprachgebrauch ist mit Blutdruck immer der Druck in den größeren Arterien gemeint. 1. Die elektronische Blutdruckmessung erfolgt mittels eines vollautomatischen Instrumentes. Ein kleiner Computer überwacht das Auf- und Entblocken der Manschette. Ein Schallmikrofon unter der Manschette erfasst die pulssynchronen Strömungsgeräusche (s.g. "Korotkow-Töne") und zeigt die ermittelten Daten digital an 2. Die auskulatorische Blutdruckmessung (wird nur von Pflegefachkräften durchgeführt). Die Blutdruckmanschette wird luftleer und straff am Oberarm ungefähr 2-3 cm oberhalb der Ellenbeuge angelegt. Die Schläuche sollten nicht unmittelbar in der ellenbeuge liegen. Nach dem Anlegen wird das Ventil des Blutdruckapparats geschlossen. Mit der Hand wird der Radialispuls gefühlt, während die Manschette mit Luft gefüllt wird, bis der Radialpuls nicht mehr fühlbar ist. Danach wird der Manschettendruck noch um ungefähr 30 mmhg erhöht. Das Stethoskop wird in die Ohren gesteckt und die Membran wird locker in die Ellenbeuge dort augelegt, wo die A. brachialis vorbeiführt. Die Membran darf nicht unter die Manschette geschoben werden. Durch vorsichtiges Öffnen des Ventils wird die Luft aus der Manschette abgelassen (maximal 3-5 mmhg pro Sekunde, um genaue Werte ablesen zu können). Beim Luft ablassen muss auf pulssynchrone Strömungs- bzw. Klopfgeräusche geachtet werden (Korotkow-Geräusche). Sobald der erste Klopfton erklingt, muss der Druckwert am Manometer abgelesen werden. Er gibt den systolischen Blutdruck an. Die Manschette wird weiterhin langsam geleert und der zweite Ton wird ebenfalls abgelesen, wenn die Geräusche deutlich leiser werden oder aufhören. Der zweite Wert gibt den diastolischen Blutdruck an. Nach dem Messen wird die Restluft aus der Manschette gelassen und die Manschette entfernt. PDL M. Tiede M. Tiede Seite 1von 4

2 Indikation der Blutdruckmessung: Herzkreislauferkrankungen Hypertonie oder Hypotonie Einnahme von Medikamenten, die den Blutdruck beeinflussen. starke Schwankungen des Blutdruckes Unfälle Schmerzen im Brust- oder Bauchraum Flüssigkeitsverluste BZ-Entgleisungen Krankheiten wie Fieber vor belastenden Pflegemaßnahmen (Einläufe, Mobilisierungen usw.) Ziele: korrekte Messung des Blutdruckes Minimierung von Fehlerquellen Krankhafte Veränderungen sollen schnell und korrekt erkannt werden. Vorbereitung: Sicherstellung einheitlicher Messbedingungen Der Kunde sollte eine halbe Stunde vor Messung keinen Stressfaktoren ausgesetzt oder körperlich aktiv gewesen sein. Dazu zählen auch aufregende Familienbesuche, Streit mit Mitbewohnern usw. Der Kunde sollte direkt vor der Messung nicht trinken, essen oder rauchen. Es wird stets zur gleichen Tageszeit gemessen, am besten vor dem Aufstehen. Es wird immer am gleichen Arm gemessen, zumeist am rechten. Ein Arm kann unter bestimmten Bedingungen nicht für eine Messung genutzt werden: o Lähmung o Brustamputation auf der gleichen Seite / Lymphödem o Shunt (Kurzschlussverbindung zwischen arteriellen und venösen Blutgefäßen bzw. Gefäßsystemen) o sonstige Gefäßzugänge PDL M. Tiede M. Tiede Seite 2von 4

3 benötigtes Material: Elektronisches Blutdruckmessgerät mit Blutdruckmanschette. Es wird darauf geachtet, dass die Manschettenbreite dem Armumfang angemessen ist. Bei zu dicken Oberarmen würden sonst zu hohe und bei dünnen Armen zu niedrige Werte angezeigt werden. Bei kachektischen Kunden kann eine Kindermanschette verwendet werden. Für korpulente Kunden werden spezielle trapezförmige Manschetten angeboten. weitere Maßnahmen: Die korrekte Durchführung der Blutdruckmessung wird regelmäßig per Pflegevisite überprüft. Unsere Messgeräte werden alle zwei Jahre geeicht. Durchführung: Der Kunde wird über die Maßnahme informiert und um Zustimmung gebeten. Vor der Maßnahme führt die Pflegekraft ggf. eine hygienische Händedesinfektion durch. Der Oberarm wird von einengender Kleidung befreit, da ansonsten beide gemessene Werte (systolisch und diastolisch) zu gering wären. Die zuvor restlos entleerte Manschette wird eng anliegend und ohne Faltenwurf um den unbekleideten Oberarm gelegt. Es bleiben ca. 3 cm Abstand zur Ellenbeuge. Der Arm wird leicht gebeugt und auf Herzhöhe bequem auf glatter Oberfläche gelagert. Eine Position ober- oder unterhalb dieser Linie würde zu deutlich verfälschten Messergebnissen führen. Die Manschette wird mittels Haken- oder Klettverschluss am Oberarm fixiert. Die Starttaste am Blutdruckmessgerät wird gedrückt und das Gerät beginnt mit der Messung. Während der Messung muss der Arm des Kunden absolut ruhig liegen. Hat das Gerät die Messung beendet, erscheint das Ergebnis auf dem Display. Zeigt das Gerät Fehler / ERROR an muss die Manschette nochmal neu angelegt werden und die Messung wiederholt PDL M. Tiede M. Tiede Seite 3von 4

4 werden. Nachbereitung: Falls die Messung misslingt oder wenn der gemessene Wert deutlich von den ansonsten üblichen Werten abweicht, wird die Messung nach zwei Minuten wiederholt. Der Kunde wird - soweit möglich - über den Grund zunächst nicht informiert, da dieses zu Aufregung und somit zu einer Ergebnisverfälschung führen würde. Bei erneut anormalen Werten wird ggf. der Hausarzt informiert. Sobald die Daten korrekt ermittelt wurden, wird der Kunde über das Ergebnis informiert. Ggf. kann eine kurze Bewertung gegeben werden ("Wert in Ordnung, "Blutdruck etwas zu niedrig" usw.) Wenn der Kunde noch Fragen hat, werden diese von der Pflegekraft beantwortet. Der Kunde wird wieder angekleidet und bequem gelagert. Die ermittelten Werte werden mit Datum und Handzeichen im Vitaldatenblatt / Pflegebericht vermerkt. Die Daten werden nicht gerundet, sondern genau dokumentiert. Der systolische Wert wird mittels eines Querstriches vom diastolischen Wert getrennt, etwa 130/75 mmhg. Wenn die Messbedingungen von der Norm abwichen, wird dieses ebenfalls notiert, etwa "Kunde war sehr unruhig". Vermerkt wird auch, an welchem Arm (links/rechts) gemessen wurde. Die Manschette wird unter Beachtung der Herstellervorgaben mit einem Desinfektionsmittel behandelt. Norm-Werte systolisch (mmhg) diastolisch (mmhg) optimal < 120 < 80 normal hochnormal Hypertonie Grad Hypertonie Grad Hypertonie Grad 3 >= 180 >= 110 Dokumente: Vitaldatenblatt / Berichteblatt Verantwortlichkeit: alle Pflegefachkräfte und Hilfskräfte mit Delegationsvereinbarungkräfte PDL M. Tiede M. Tiede Seite 4von 4

5 PDL M. Tiede M. Tiede Seite 5von 4

Arbeitsanleitung Blutdruckmessung

Arbeitsanleitung Blutdruckmessung Arbeitsanleitung Blutdruckmessung 1. Methode nach Riva-Rocci (auskultatorisch) Riva-Rocci (Messung Arm) Passende Manschette, komplett entleert Die drucklose Manschette in Herzhöhe (4. ICR) am entkleideten

Mehr

Richtiges Blutdruckmessen. Dr. Friederike Bischof

Richtiges Blutdruckmessen. Dr. Friederike Bischof Richtiges Blutdruckmessen Dr. Friederike Bischof Herz und Kreislauf Riesenpumpe Herz Folgen des Bluthochdrucks Blutdruckmessung Palpatorische Messung (systolischer Druck) Auskultatorische Messung (diastolischer

Mehr

Blutdruck. Thomas Fernsebner Diabetes-Akademie Südostbayern e. V. 4. November 2015

Blutdruck. Thomas Fernsebner Diabetes-Akademie Südostbayern e. V. 4. November 2015 Blutdruck Thomas Fernsebner Diabetes-Akademie Südostbayern e. V. 4. November 2015 Definition Damit das Blut alle Organe und auch die kleinsten Kapillargefäße erreichen kann, muss es mit einem gewissen

Mehr

Für Patientinnen und Patienten. Blutdruckpass. Die mit dem Regenbogen

Für Patientinnen und Patienten. Blutdruckpass. Die mit dem Regenbogen Für Patientinnen und Patienten Blutdruckpass Die mit dem Regenbogen Alle Mepha-Ratgeber sind unter www.mepha.ch erhältlich. Zum Scannen des QR-Codes mit dem Smartphone brauchen Sie eine Applikation, die

Mehr

Folgen des Bluthochdrucks

Folgen des Bluthochdrucks Herz und Kreislauf Riesenpumpe Herz Folgen des Bluthochdrucks Blutdruckmessung Palpatorische Messung (systolischer Druck) Auskultatorische Messung (diastolischer Druck) Nicolai Sergeivich Korotkoff (1874-1920)

Mehr

Naturwissenschaft und Technik Modul Technikanalyse. Blutdruckmessgerät 1. Grundlagen und Handhabung

Naturwissenschaft und Technik Modul Technikanalyse. Blutdruckmessgerät 1. Grundlagen und Handhabung Grundlagen: 1. Grundlagen und Handhabung 1. Blutkreislauf und Blutdruck Der Blutkreislauf ist in den Lungen- und Körperkreislauf gegliedert. Vom Herz aus fließt das Blut durch Arterien und Kapillaren.

Mehr

M 1.1: Checkup beim Taucharzt Die Blutdruckmessung

M 1.1: Checkup beim Taucharzt Die Blutdruckmessung M 1.1: Checkup beim Taucharzt Die Blutdruckmessung Der Tauchsport verlangt geistige Wachsamkeit und körperliche Fitness. Der Arzt untersucht bei der Tauchtauglichkeitsuntersuchung neben dem Allgemeinzustand

Mehr

Bluthochdruck. (Hypertonie)

Bluthochdruck. (Hypertonie) (Hypertonie) Copyright by HEXAL AG 2008 Was ist der Blutdruck? Damit das Blut alle Organe und auch die kleinsten Kapillargefäße erreichen kann, muss es mit einem gewissen Druck aus dem Herzen gepumpt werden.

Mehr

GOLDENE REGELN DER BLUTDRUCKMESSUNG

GOLDENE REGELN DER BLUTDRUCKMESSUNG GOLDENE REGELN DER BLUTDRUCKMESSUNG REGEL 1 MESSEN SIE IMMER UNTER GLEICHEN BEDINGUNGEN UND DOKUMENTIEREN SIE IHRE WERTE Sie stets zur gleichen Uhrzeit und unter den möglichst gleichen Bedingungen. Am

Mehr

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska

Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II. Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska Grundlagen der Medizinischen Klinik I + II Dr. Friedrich Mittermayer Dr. Katharina Krzyzanowska 1 Was ist Bluthochdruck? Der ideale Blutdruck liegt bei 120/80 mmhg. Bluthochdruck (Hypertonie) ist eine

Mehr

Rossmax Kuhn und Bieri AG Wie messe ich richtig? 2011 all rights reserved v2.0 no copy and distribution without permission

Rossmax Kuhn und Bieri AG Wie messe ich richtig? 2011 all rights reserved v2.0 no copy and distribution without permission Rossmax Kuhn und Bieri AG Wie messe ich richtig? 2011 all rights reserved v2.0 no copy and distribution without permission Blutdruck Die zwei Situationen im Herzen SYSTOLE: Muskel angespannt = pumpen starker

Mehr

Sanitätshaus ProVital Infoblatt: 007

Sanitätshaus ProVital Infoblatt: 007 Blutdruckmessung für 30 Tage: NAME: VORNAME: GEBURTSDATUM: STRASSE, NR.: PLZ, ORT: BEHANDELNDER ARZT: VERORDNETE MEDIKAMENTE: So erhalten Sie präzise Blutdruck-Messergebnisse: Achten Sie darauf, dass die

Mehr

Blutdruck- Pass. Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma. Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von:

Blutdruck- Pass. Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma.  Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von: Gute Besserung wünscht Ihnen 1 A Pharma Dieser Blutdruck-Pass wurde überreicht von: Blutdruck- Pass Weitere Informationen und Ratgeber von 1 A Pharma finden Sie unter www.1apharma.de Falls Sie einen neuen

Mehr

Praktischer Teil der Blutdruckschulung

Praktischer Teil der Blutdruckschulung Praktischer Teil der Blutdruckschulung Geschichte der Blutdruckmessung! bereits 2500 v. Chr. beschäftigt sich Kaiser Huáng Dì mit dem Pulsieren der Arterien 131 201 n. Chr. lebte Claudio Galenus (Leibarzt

Mehr

Für Patientinnen und Patienten. Blutdruckpass. Die mit dem Regenbogen

Für Patientinnen und Patienten. Blutdruckpass. Die mit dem Regenbogen Für Patientinnen und Patienten Blutdruckpass Die mit dem Regenbogen Patientendaten Vorname Name Geburtsdatum Adresse Strasse Hausnummer PLZ Stadt Tel. Nr. Allergien Medikamentenunverträglichkeit Andere

Mehr

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung Blutdruckmessgerät egotest Gebrauchsanweisung Vorbemerkungen: Dieses Blutdruckmessgerät entspricht den europäischen Anforderungen, die dem Medizinproduktegesetz zugrundeliegen (Zeichen: CE), sowie der

Mehr

1x1. 1x1. der Blutdruckmessung. Premium-Qualität für die Gesundheit

1x1. 1x1. der Blutdruckmessung. Premium-Qualität für die Gesundheit 1x1 1x1 der Blutdruckmessung Premium-Qualität für die Gesundheit www.boso.de Das sollten Sie beim Blutdruckmessen beachten.! Sitzen Sie zur Messung am besten bequem. Entspannen Sie sich 5 Minuten und messen

Mehr

Famulaturvorbereitung. Station Blutdruckmessung, 24 Stunden Blutdruck- Messung und Ankle-Brace Index in der Hausarztpraxis

Famulaturvorbereitung. Station Blutdruckmessung, 24 Stunden Blutdruck- Messung und Ankle-Brace Index in der Hausarztpraxis Technische Universität München Fakultät für Medizin Klinikum rechts der Isar Univ.-Prof. Dr. med. A. Schneider Famulaturvorbereitung Station Blutdruckmessung, 24 Stunden Blutdruck- Messung und Ankle-Brace

Mehr

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung Blutdruckmessgerät egotest Gebrauchsanweisung Lieferumfang: 1 Blutdruckmessgerät mit Blutdruckmanschette 1 Gebrauchsanweisung 1 Etui Vorbemerkungen: Dieses Blutdruckmessgerät entspricht den europäischen

Mehr

Langzeit-Blutdruckmessung

Langzeit-Blutdruckmessung Langzeit-Blutdruckmessung Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird nicht-invasiv der Blutdruck über einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden regelmäßig gemessen und so ein Blutdruck-Tagesprofil erstellt.

Mehr

1x1. der Blutdruckmessung

1x1. der Blutdruckmessung 1x1 der Blutdruckmessung Das sollten Sie beim Blutdruckmessen beachten So legen Sie die Manschette richtig an Sitzen Sie zur Messung am besten bequem. Entspannen Sie sich 5 Minuten und messen Sie erst

Mehr

Selbstmessung des Blutdrucks

Selbstmessung des Blutdrucks Selbstmessung des Blutdrucks Hochdruckliga Selbstmessung des Blutdrucks 2. Auflage 2015 Blutdruckselbstmessung 290615.indd 1 29.06.15 11:01 2 Blutdruckselbstmessung 290615.indd 2 29.06.15 11:01 Patientenleitlinien

Mehr

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung

Blutdruckmessgerät. egotest. Gebrauchsanweisung Blutdruckmessgerät egotest Gebrauchsanweisung Vorbemerkungen: Dieses Blutdruckmessgerät entspricht den europäischen Vorschriften, die dem Medizinproduktegesetz zugrundeliegen (Zeichen: CE), sowie der Europanorm

Mehr

Nicht vergessen! Nur durch regelmäßige Einnahme der Ihnen verordneten Medikamente können Sie gefährliche Höchstwerte vermeiden, das Herz entlasten

Nicht vergessen! Nur durch regelmäßige Einnahme der Ihnen verordneten Medikamente können Sie gefährliche Höchstwerte vermeiden, das Herz entlasten Blutdruck-Pass Nicht vergessen! Nur durch regelmäßige Einnahme der Ihnen verordneten Medikamente können Sie gefährliche Höchstwerte vermeiden, das Herz entlasten und Ihre Lebensqualität erhalten. Persönliche

Mehr

Bluthochdruck. (Hypertonie) Bluthochdruck - Hypertonie. Copyright by HEXAL AG 2008

Bluthochdruck. (Hypertonie) Bluthochdruck - Hypertonie. Copyright by HEXAL AG 2008 (Hypertonie) Copyright by HEXAL AG 2008 - Hypertonie 1 Was ist der Blutdruck? Damit das Blut alle Organe und auch die kleinsten Kapillargefäße erreichen kann, muss es mit einem gewissen Druck aus dem Herzen

Mehr

Selbstmessung des Blutdruckes. Schulungsprogramm für Patienten während der stationären Krankenhausbehandlung

Selbstmessung des Blutdruckes. Schulungsprogramm für Patienten während der stationären Krankenhausbehandlung Selbstmessung des Blutdruckes Schulungsprogramm für Patienten während der stationären Krankenhausbehandlung 2 Schulungsziel Blutdruck selbstständig und dokumentieren Blutdruck Kennen der nichtmedikamentösen

Mehr

Gebrauchsanweisung. classic privat

Gebrauchsanweisung. classic privat Gebrauchsanweisung classic privat Lieferumfang 1 Blutdruckmessgerät boso-classic privat 1 original boso-manschette 1 Etui 1 Kantenschutzring 1 Blutdruckpass 1 Garantie-Urkunde 1 Gebrauchsanweisung 2 Vorbemerkungen

Mehr

5.2 Indirekte Blutdruckmessung 35

5.2 Indirekte Blutdruckmessung 35 5.2 Indirekte Blutdruckmessung 35 A Prinzipien: Indirekte Blutdruckmessung: Konventionell. Oszillometrisch. Direkte arterielle Blutdruckmessung: S. 42. 5.2 Indirekte Blutdruckmessung Konventionelle Blutdruckmessung

Mehr

Immer alles im Blick. Ihr Blutdruckpass.

Immer alles im Blick. Ihr Blutdruckpass. Immer alles im Blick Ihr pass. Liebes Mitglied, Bluthochdruck ist der größte Feind der Arterien insbesondere bei einer koronaren Herzkrankheit. Das Problem ist leider, dass wir den zu hohen nicht spüren,

Mehr

Heim-Blutdruckmessung Home Blood Pressure Monitoring

Heim-Blutdruckmessung Home Blood Pressure Monitoring Home Blood Pressure Monitoring Chronisches Nierenversagen Chronic kidney disease chapter 3 Prädialyse CNV Stadien 1-3 (HBDM) heißt, dass Sie Ihren Blutdruck (BD) selbst oder eine andere Person zu Hause

Mehr

MEIN BLUTDRUCK-PASS. Hier können Sie Ihre e-card einstecken

MEIN BLUTDRUCK-PASS. Hier können Sie Ihre e-card einstecken MEIN BLUTDRUCK-PASS Hier können Sie Ihre e-card einstecken GUT LEBEN MIT BLUTHOCHDRUCK! JETZT kostenlos bestellen GUT LEBEN MIT BLUT- HOCHDRUCK! GUT LEBEN MIT BLUT- HOCHDRUCK! > KONTAKT & BESTELLUNG SGKK

Mehr

Der neue Name für BLUTDRUCK-PASS. Unser Wissen für Ihr Wohlbefinden. Die DIAGNOSTEC Blutdruckmessgeräte von Panasonic. EW-BW10

Der neue Name für BLUTDRUCK-PASS. Unser Wissen für Ihr Wohlbefinden. Die DIAGNOSTEC Blutdruckmessgeräte von Panasonic. EW-BW10 Der neue Name für BLUTDRUCK-PASS Unser Wissen für Ihr Wohlbefinden. Die DIAGNOSTEC Blutdruckmessgeräte von Panasonic. EW-BW10 Den Blutdruck im Griff. Mit DIAGNOSTEC von Panasonic. EW-BW10 90 Speicherplätze

Mehr

Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch.

Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch. www.aliud.de Mein persönliches Bluthochdruck-Tagebuch. Name Gesunde Kompetenz. Editorial Liebe Patientin, lieber Patient, wenn Sie unter Bluthochdruck leiden, ist das Führen eines Tagebuchs eine wertvolle

Mehr

!!!! !!!!!! Blutdruckwerte

!!!! !!!!!! Blutdruckwerte Das Herz pumpt das Blut mit Druck durch die Arterien in den Körper. Es zieht sich zusammen, wenn es pumpt und danach entspannt es sich wieder um dann erneut zu pumpen. Den Druck, der durch das Blut in

Mehr

Monat: Gewicht: Tag Uhrzeit Blutdruck Puls Schritte MEIN BLUTDRUCKPASS

Monat: Gewicht: Tag Uhrzeit Blutdruck Puls Schritte MEIN BLUTDRUCKPASS MEIN BLUTDRUCKPASS Meine persönlichen Daten Vorname / Name Medikation, weitere Krankheiten / Allergien Präparat morgens mittags abends Geburtsdatum Straße / Nr. PLZ / Ort Telefon weitere Krankheiten /

Mehr

Blutdruckmessgerät. Technische Änderungen im Zuge der Weiterentwicklung vorbehalten. Operating Manual_BPM1401_DE_131210_REV0022

Blutdruckmessgerät. Technische Änderungen im Zuge der Weiterentwicklung vorbehalten. Operating Manual_BPM1401_DE_131210_REV0022 Blutdruckmessgerät Technische Änderungen im Zuge der Weiterentwicklung vorbehalten. Operating Manual_BPM1401_DE_131210_REV0022 LEISTUNGSMERKMALE... 4 DIE LCD ANZEIGE... 5 KOMPONENTEN DES BLUTDRUCKMESSGERÄTES...

Mehr

Blutdruck-Pass Einfach eintragen

Blutdruck-Pass Einfach eintragen Blutdruck-Pass Einfach eintragen Der Pass für Patienten Blutdruck-Pass 1 Dieser Blutdruck-Pass gehört: Name Straße, Wohnort Wichtiger Hinweis für Leser Die inhaltlichen und wissenschaftlichen Informationen

Mehr

Labor Medizinische Gerätetechnologie

Labor Medizinische Gerätetechnologie Labor Medizinische Gerätetechnologie Anleitung Indirekte Blutdruckmessung Physiologie Versuch 4 Vorbereitung Systole und Diastole Mittlerer arterieller Druck Korotkofftöne Messung des Blutdrucks EKG Einleitung

Mehr

Bluthochdruck. Inhaltverzeichnis

Bluthochdruck. Inhaltverzeichnis Bluthochdruck Inhaltverzeichnis Definition des Blutdrucks Technik der Blutdruckmessung - Direkte Blutdruckmessung - Indirekte Blutduckmessung Wann spricht man von Bluthochdruck? Wodurch entsteht Bluthochdruck?

Mehr

Bedienungsanleitung V 1.0

Bedienungsanleitung V 1.0 WITHINGS BLUTDRUCK-MESSGERÄT Bedienungsanleitung V 1.0 Inhalt Einführung!... 2 Voraussetzungen!... 2 Wichtige Sicherheitshinweise!... 2 Lieferumfang!... 3 Batterien austauschen!... 3 Benutzen des Geräts!...

Mehr

Blutdruckmessgerät / Handgelenk

Blutdruckmessgerät / Handgelenk Blutdruckmessgerät / Handgelenk BPM 1600 DE Kurzanleitung Die ausführliche Bedienungsanleitung zum Download als PDF-Datei finden Sie im Internet unter www.fitvigo.de/support. Sicherheit Liebe Kundin, lieber

Mehr

Blutdruckmessung. Kölner Interprofessionelles Skills Lab & Simulationszentrum (KIS s ) Universität zu Köln. August 2013

Blutdruckmessung. Kölner Interprofessionelles Skills Lab & Simulationszentrum (KIS s ) Universität zu Köln. August 2013 August 2013 Kölner Interprofessionelles Skills Lab & Simulationszentrum (KIS s ) Blutdruckmessung Inhalt: 1. Hinweise und Lernziele 2. Herz- und Kreislaufphysiologie 3. Durchführung der Blutdruckmessung

Mehr

Blutdruckmessgerät / Oberarm

Blutdruckmessgerät / Oberarm Blutdruckmessgerät / Oberarm BPM 1601 DE Kurzanleitung Die ausführliche Bedienungsanleitung zum Download als PDF-Datei finden Sie im Internet unter www.fitvigo.de/support. Sicherheit Liebe Kundin, lieber

Mehr

SPEZIELLES. eg / I.Ramseier 2011

SPEZIELLES. eg / I.Ramseier 2011 eg 2010 08 / I.Ramseier 2011 SPEZIELLES Inhaltsverzeichnis Thema: Seite Inhaltsverzeichnis 2 2.09. Spezielles (Bergung, Patiententransport, Lagerungen) und (Blutdruck erklären und messen)... 3 2.09.1.

Mehr

Inhalt. Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Modell M5 Professional

Inhalt. Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Modell M5 Professional Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Modell M5 Professional Inhalt Einführung... 2 Wichtige Sicherheitsinformationen... 3 1. Überblick... 4 2. So erhalten Sie verlässliche Messwerte... 6 3. Vorbereitung...

Mehr

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Fistel/Shunt Avitum Warum benötige ich einen Gefäßzugang? Für eine Dialyse muss eine Möglichkeit geschaffen werden, Ihrem Körper Blut zu entnehmen,

Mehr

Dr. med. Christine Wichmann. Fachärztin für Innere Medizin.

Dr. med. Christine Wichmann. Fachärztin für Innere Medizin. Dr. med. Christine Wichmann Fachärztin für Innere Medizin Blutdruckmessung womit, wann, wie häufig? Blutdruckmessung womit? Geschichte Messtechnik Oberarm- und Handgelenksmessgeräte 24-Stunden Stunden-

Mehr

1x1. der Blutdruckmessung. Premium-Qualität für die Gesundheit

1x1. der Blutdruckmessung. Premium-Qualität für die Gesundheit 1x1 der Blutdruckmessung Premium-Qualität für die Gesundheit www.boso.de Das sollten Sie beim Blutdruckmessen beachten! Sitzen Sie zur Messung am besten bequem. Entspannen Sie sich 5 Minuten und messen

Mehr

Ich und sensibel? Höchstens auf Salz

Ich und sensibel? Höchstens auf Salz 18 Salz das weiße Gold? Salz und Blutdruck Schon seit langem ist die Kochsalzzufuhr immer wieder in der Diskussion nicht zuletzt aufgrund der engen Verbindung zum Blutdruck. Es ist zwar wissenschaftlich

Mehr

Ablauf einer Narkose in Bildern

Ablauf einer Narkose in Bildern Ablauf einer Narkose in Bildern Hier möchten wir Ihnen den typischen Ablauf einer Narkose aus Patientensicht darstellen. Wenn Sie schon einmal eine Narkose bekommen haben, wird Ihnen sicherlich einiges

Mehr

MEIN BLUTDRUCK-PASS Tragen Sie hier Ihre Messwerte ein und behalten Sie Ihre Gesundheit im Blick

MEIN BLUTDRUCK-PASS Tragen Sie hier Ihre Messwerte ein und behalten Sie Ihre Gesundheit im Blick Kostenlos zum Mitnehmen Das Tagebuch für Ihre persönlichen Messwerte MEIN BLUTDRUCK-PASS Tragen Sie hier Ihre Messwerte ein und behalten Sie Ihre Gesundheit im Blick Testsieger mit GUT 2.0 bei der Stiftung

Mehr

Herz & Blutgefäße des Menschen sowie Blutdruck

Herz & Blutgefäße des Menschen sowie Blutdruck Blut Themen- & Lernzettel (5) Datum: 19.11.16 1 Das Herz: Herz & Blutgefäße des Menschen sowie Blutdruck Das Herz ist ein Muskel und zwar ein Hohlmuskel. Es pumpt das Blut (gerichtet!*) durch den Körper.

Mehr

Meine Gesundheit ist es mir wert!

Meine Gesundheit ist es mir wert! Meine Gesundheit ist es mir wert! KLINISCH VALIDIERT Blutdruckmessgeräte www.visomat.de Besser Messen. Achten Sie auf Ihren Blutdruck Wie wichtig es ist, auf seinen Blutdruck zu achten, beweist die Medizin:

Mehr

Gefäßzugänge bei Intensivpatienten

Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Folie Nr. 1 Gefäßzugänge bei Intensivpatienten Zentraler Venenkatheter Shaldonkatheter Demerskatheter Shunt (arterio-venös) Port Venöse Schleuse Folie Nr. 2 Zentraler

Mehr

Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC Gebrauchsanweisung

Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC Gebrauchsanweisung Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC 6800 Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Einführung... 3 Besonderheiten. 3 Sicherheitshinweise... 4 Bewertung von Blutdruckwerten

Mehr

Bedienungsanleitung. Handgelenk-Blutdruckmessgerät zur Selbstkontrolle D _R4_16/06/2010

Bedienungsanleitung. Handgelenk-Blutdruckmessgerät zur Selbstkontrolle D _R4_16/06/2010 Handgelenk-Blutdruckmessgerät zur Selbstkontrolle Bedienungsanleitung D30400-08-01-01_R4_16/06/2010 Lesen Sie bitte diese Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme sorgfältig durch. HMM Diagnostics

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Sicherheitshinweise

INHALTSVERZEICHNIS. Sicherheitshinweise BLUTDRUCKMESSGERÄT MD 40247 03/05 MSN 5001 0012 MTC MedionService Center Freiherr-vom-Stein-Str. 131 D-45473 Mülheim/Ruhr Tel. 01805 / 633 633 Fax 01805 / 655 566 (0,12 Euro/Minute innerhalb des Festnetzes)

Mehr

Das Herz und der Kreislauf. Das Herz:

Das Herz und der Kreislauf. Das Herz: Das Herz und der Kreislauf Das Herz: ca 10x15cm ca 300 g schwer Pumpleistung ca 5L/min ca 8000L / Tag Ruht sich niemals aus 2 Hauptkammern (RE und LI) 2 Vorhöfe (RE und LI) 4 Herzklappen Pumpt Blut durch

Mehr

Hausärztlicher SüGAM-Pfad Standardisierte Blutdruckmessung (Box 1) 1) Messgeräte

Hausärztlicher SüGAM-Pfad Standardisierte Blutdruckmessung (Box 1) 1) Messgeräte Hausärztlicher SüGAM-Pfad Standardisierte Blutdruckmessung (Box 1) Größe der Oberarmmanschette: Umfang Oberarm 1) Messgeräte aufblasbarer Teil der Gummimanschette Breite x Länge Kleinkind 5 x 8 cm Kind

Mehr

Infotext Blutdruckgeräte. Was genau ist eigentlich der Blutdruck?

Infotext Blutdruckgeräte. Was genau ist eigentlich der Blutdruck? Infotext Blutdruckgeräte Was genau ist eigentlich der Blutdruck? Blutdruck ist der Druck, den das Blut auf die Gefäßwände ausübt. Es entsteht ein Pumpstoß, wenn sich der Herzmuskel zusammenzieht, das ist

Mehr

PAVK-Früherkennung mit dem boso ABI-system!

PAVK-Früherkennung mit dem boso ABI-system! PAVK-Früherkennung mit dem boso ABI-system! Risiko-Check Herzinfarkt und Schlaganfall in 1 Minute. Einfach, präzise, delegierbar und wirtschaftlich. NEU: Optional mit Messung der Pulswellengeschwindigkeit.

Mehr

DEpt. GEBuRtShilfE und GyNäKoloGiE Kaiserschnitt

DEpt. GEBuRtShilfE und GyNäKoloGiE Kaiserschnitt Dept. GEburtshilfe und Gynäkologie Kaiserschnitt Sehr geehrte Patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Dazu gehört,

Mehr

Beispiele für den Methodenteil

Beispiele für den Methodenteil Beispiele für den Methodenteil Methodenteil 1 Die vorliegende Arbeit hat zum Ziel, vorliegende Veränderungen sowohl des systolischen als auch des diastolischen Blutdrucks vor und nach einer aktivierenden

Mehr

Arbeitsauftrag 3. Praktikum Puls und Blutdruck

Arbeitsauftrag 3. Praktikum Puls und Blutdruck Arbeitsauftrag 3. Praktikum Puls und Blutdruck Claudia Tischow HEP 9C Inhaltsverzeichnis Fachtermini 2 1 Vorstellung der Personen 3 1.1 Angaben zur Person 1 3 1.1.1 Krankengeschichte 3 1.1.2 Medikation

Mehr

Blutdruck- und Gewichtskalender

Blutdruck- und Gewichtskalender Innere Medizin Blutdruck- und Gewichtskalender Name Vorname Geburtsdatum Adresse Telefon www.ksb.ch Kantonsspital Baden 2 Hausarzt (und Hausarztvertretung) Bringen Sie bitte Ihren Blutdruck- und Gewichtskalender

Mehr

Zu dieser Folie: Doppeldokumentation vermeiden Wenn eine Information an einer Stelle der Pflegedokumentation erfasst wurde, muss sie nicht ein

Zu dieser Folie: Doppeldokumentation vermeiden Wenn eine Information an einer Stelle der Pflegedokumentation erfasst wurde, muss sie nicht ein 1 2 3 Doppeldokumentation vermeiden Wenn eine Information an einer Stelle der Pflegedokumentation erfasst wurde, muss sie nicht ein zweites Mal wiederholt werden. Folgende Beispiele können diesen Grundsatz

Mehr

Gebrauchsanweisung. privatautomatic

Gebrauchsanweisung. privatautomatic Gebrauchsanweisung privatautomatic Lieferumfang 1 Blutdruckmessgerät boso-privat automatic 1 Original-boso-Manschette 1 Etui 1 Blutdruckpass 1 Garantie-Urkunde 1 Batterie 9 V Block 6 LR 61 1 Gebrauchsanweisung

Mehr

Eigenschaften BD 4600

Eigenschaften BD 4600 BD 4600 Blutdruckmessgerät WHO Einstufung Arrhythmie Erkennung Dieses digitale Oberarm Blutdruckmessgerät ermittelt den Blutdruck und Puls nach WHO Standard und meldet Herzschlagunregelmäßigkeiten. Das

Mehr

Gebrauchsanweisung. classic privat

Gebrauchsanweisung. classic privat Gebrauchsanweisung classic privat Lieferumfang 1 Blutdruckmessgerät boso-classic privat 1 original boso-manschette 1 Etui 1 Kantenschutzring 1 Blutdruckpass 1 Garantie-Urkunde 1 Gebrauchsanweisung 2 Vorbemerkungen

Mehr

Anhang 2 Messgeräte. Anforderungen an die Produktinformationen

Anhang 2 Messgeräte. Anforderungen an die Produktinformationen Anhang 2 Messgeräte Hilfsmittelnummer 21.28.01 Peripherer Kreislauf (Blutdruckmessgeräte) Mit Blutdruck-Messgeräten kann der Patient mehrmals täglich seine systolischen und diastolischen Blutdruckwerte

Mehr

Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Handgelenk-Blutdruckmessgerät Medizinisches Handgelenk-Blutdruckmessgerät mit XL-Display, WHO-Skala, 2x 60 Speicherplätze Bedienungsanleitung NX-7467-675 INHALTSVERZEICHNIS Ihr neues Medizinisches Handgelenk-Blutdruckmessgerät...4

Mehr

Blutdruckmessgerät. Verwendung, Pflege und Wartung

Blutdruckmessgerät. Verwendung, Pflege und Wartung Blutdruckmessgerät Verwendung, Pflege und Wartung Gerätebeschreibung und Verwendungszweck Ein Blutdruckmessgerät wird von professionellen Anbietern im Gesundheitswesen und Personen in den auskultatorische

Mehr

Wie wird der Blutdruck gemessen?

Wie wird der Blutdruck gemessen? AB BD1 Wie wird der Blutdruck gemessen? Während der Herzkontraktion (Systole) wird das Blut mit ca. 120 mmhg in die gepumpt. Die Gefäßwände dehnen sich dabei aus, wodurch eine die Gefäße entlang wandert.

Mehr

Alles, was Sie über herzgesunde Lebensmittel wissen müssen

Alles, was Sie über herzgesunde Lebensmittel wissen müssen dr. andrea flemmer Der Ernährungsratgeber für ein gesundes Herz Alles, was Sie über herzgesunde Lebensmittel wissen müssen 80 Rezepte, fettarm und herzgesund 18 Gesunde Ernährung: Wirksamer Schutz vor

Mehr

WIE ERKENNT DER ARZT DEN BEHANDLUNGSPFLICHTIGEN HOCHDRUCK? Dr. Joachim Neudert, Herrsching

WIE ERKENNT DER ARZT DEN BEHANDLUNGSPFLICHTIGEN HOCHDRUCK? Dr. Joachim Neudert, Herrsching WIE ERKENNT DER ARZT DEN BEHANDLUNGSPFLICHTIGEN HOCHDRUCK? Dr. Joachim Neudert, Herrsching Blutdruck messen Wie alt, wie groß, wie schwer sind Sie? Eindeutig zu beantworten Wie ist Ihr Blutdruck? Unterschiedlich!

Mehr

Schwere Blutungen. Allgemein:

Schwere Blutungen. Allgemein: Schwere Blutungen Allgemein: Eine Blutung ist das Austreten von Blut aus einem beliebigen Bereich der Blutbahn bzw. des Blutkreislaufs. Blutungen können nach außen aus dem Körper austreten oder nach innen

Mehr

120/80? KENNEN SIE IHREN BLUTDRUCK?

120/80? KENNEN SIE IHREN BLUTDRUCK? Aktualisierte Auflage Sommer 2012 Mit vielen wichtigen Blutdruck-Tipps! 120/80? KENNEN SIE IHREN BLUTDRUCK? Unser Wissen für Ihr Wohlbefinden. Die DIAGNOSTEC Blutdruckmessgeräte von Panasonic. EW-BW10

Mehr

Prof. Dr.med. Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Riedel. Institut für Medizinökonomie & Medizin. Versorgungsforschung, RFH Köln

Prof. Dr.med. Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Riedel. Institut für Medizinökonomie & Medizin. Versorgungsforschung, RFH Köln Prof. Dr.med. Dipl.-Kfm. (FH) Rainer Riedel Institut für Medizinökonomie & Medizin. Versorgungsforschung, RFH Köln Köln aktiv und gesund - Präventionsprojekt Verbundprojekt mit einer Vielzahl von Projektpartnern

Mehr

aponorm Professionell

aponorm Professionell aponorm Professionell Das erste Oberarmgerät, das Vorhofflimmern erkennt. 4 Blutdruckmessgerät Professionell Das Oberarm-Blutdruckmessgerät Professionell von aponorm vereinigt optimal modernste Technologien

Mehr

Vorbereitungen und Ausgangslage

Vorbereitungen und Ausgangslage Vorbereitungen und Ausgangslage Vorbereitungen und to-do Liste Wiegen und Gewicht bestimmen Zunächst wird das Startgewicht festgehalten. Dieses an einem beliebigen Tag nach dem Aufstehen messen und notieren.

Mehr

Vollautomatisches Oberarm-Blutdruckmessgerät mit Komfort-Manschette

Vollautomatisches Oberarm-Blutdruckmessgerät mit Komfort-Manschette 28100122 M8 DU 17-32 31-10-2008 11:45 Pagina 1 M8 COMFORT Vollautomatisches Oberarm-Blutdruckmessgerät mit Komfort-Manschette. IM-HEM-780-D-02-11/08 1647401-5C 28100122 M8 DU 17-32 31-10-2008 11:45 Pagina

Mehr

DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe

DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe Patientinneninformation sehr geehrte patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres

Mehr

Schüler Experimente LUFTDRUCK. Versuchsanleitung P9110-4V.

Schüler Experimente LUFTDRUCK. Versuchsanleitung P9110-4V. Schüler Experimente Versuchsanleitung LUFTDRUCK P9110-4V www.ntl.at INHALTSVERZEICHNIS MELS 01 Nachweis des Luftdrucks MELS 02 "Magdeburger Halbkugeln" MELS 03 Messung des Luftdrucks MELS 04 Innendruck

Mehr

Progressive Relaxation Muskelentspannungstraining

Progressive Relaxation Muskelentspannungstraining Progressive Relaxation Muskelentspannungstraining Teil I - Extremitäten Teilnehmer liegen in Rückenlage auf einer Gymnastikmatte, gegebenenfalls mit Nackenrolle und Knierolle; evtl. Decke zum Zudecken;

Mehr

Rudolf Öller: Lab of Tomorrow (Blutdruck- und Pulsmessung)

Rudolf Öller: Lab of Tomorrow (Blutdruck- und Pulsmessung) Rudolf Öller: Lab of Tomorrow (Blutdruck- und Pulsmessung) In einem Workshop wurde am Bundesgymnasium Bregenz Blumenstraße untersucht, ob und in welcher Weise Blutdruckmessgeräte und Pulsmesser im Unterricht

Mehr

OBERARM-BLUTDRUCKMESSGERÄT MIT LANGZEIT-ANALYSE AM PC

OBERARM-BLUTDRUCKMESSGERÄT MIT LANGZEIT-ANALYSE AM PC Bedienungsanleitung NC-5635-675 D OBERARM-BLUTDRUCKMESSGERÄT MIT LANGZEIT-ANALYSE AM PC OBERARM-BLUTDRUCKMESSGERÄT MIT LANGZEIT-ANALYSE AM PC 02/2014 - HSc/EX:MS//EX:MS//SS INHALT Ihr neues Oberarm-blutdruckmessgerät...

Mehr

M5 Professional Gebrauchsanweisung Oberarm-Blutdruckmessgerät mit besonders gut lesbarer Anzeige

M5 Professional Gebrauchsanweisung Oberarm-Blutdruckmessgerät mit besonders gut lesbarer Anzeige M5 Professional Gebrauchsanweisung Oberarm-Blutdruckmessgerät mit besonders gut lesbarer Anzeige IM-HEM-7001-D-02-10/07 Inhalt Danke, dass Sie sich für das digitale Blutdruckmessgerät OMRON M5 Professional

Mehr

Blutdruck Bluthochdruck und seine Folgen

Blutdruck Bluthochdruck und seine Folgen Aktiv gegen Bluthochdruck www.hochdruckliga.de Hochdruckliga Blutdruck Bluthochdruck und seine Folgen Herz und Blutkreislauf Lungenkreislauf Kapillaren der Lunge (Sauerstoffaufnahme) rechter Vorhof linker

Mehr

a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum.

a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum. Lerneinheit D 1 Das Herz-Quiz 1. Wo ist das Herz im menschlichen Körper? a) eher auf der rechten Seite hinter dem Brustbein. b) eher auf der linken Seite hinter dem Brustbein. c) im Bauchraum. 2. Wie groß

Mehr

Kapitel 3 Mechanik von Flüssigkeiten und Gasen. 3.1 Druck 3.2 Oberflächenspannung, Kapillarität 3.3 Strömungen 3.4 Reale Fluide

Kapitel 3 Mechanik von Flüssigkeiten und Gasen. 3.1 Druck 3.2 Oberflächenspannung, Kapillarität 3.3 Strömungen 3.4 Reale Fluide Kapitel 3 3.1 Druck 3.2 Oberflächenspannung, Kapillarität 3.3 Strömungen 3.4 Reale Fluide Das hydrostatische Paradoxon h 1 2 3 A A A Beobachtung: Gleicher Druck am Boden Das hydrostatische Paradoxon h

Mehr

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Katheter. Avitum

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Katheter. Avitum Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Katheter Avitum Warum benötige ich einen Gefäßzugang? Für eine Dialyse muss eine Möglichkeit geschaffen werden, Ihrem Körper Blut zu entnehmen, es zur Reinigung

Mehr

EINFLUSS DER OSTEOPATHISCHEN BEHANDLUNG AUF DEM ERHÖHTEN AUGENINNENDRUCK EINE EXPERIMENTALSTUDIE

EINFLUSS DER OSTEOPATHISCHEN BEHANDLUNG AUF DEM ERHÖHTEN AUGENINNENDRUCK EINE EXPERIMENTALSTUDIE 1. ABSTRACT EINFLUSS DER OSTEOPATHISCHEN BEHANDLUNG AUF DEM ERHÖHTEN AUGENINNENDRUCK EINE EXPERIMENTALSTUDIE Von Oskar Kuhmann Ziel: Ziel der Studie ist die Fragestellung ob osteopathische Behandlungen

Mehr

Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC 7530

Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC 7530 Vollautomatisches Blutdruckmessgerät für die Messung am Oberarm SC 7530 Rev. 20/02/2015/D Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Einführung... 3 Zweckbestimmung / Besonderheiten... 3 Sicherheitshinweise...

Mehr

sc 900 electronie gmbh Oszillometrischer Blutdruck-Computer Vers :

sc 900 electronie gmbh Oszillometrischer Blutdruck-Computer Vers : sc 900 Oszillometrischer Blutdruck-Computer Vers : 12 04 96 electronie gmbh Gerätenorm: Gerät entspricht den Vorgaben der europäischen Norm für nichtinvasive Blutdruck- Messgeräte EN1 060-1/1996 pren1060-3/12-1994.

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ) UND DIE ENTSPRECHENDEN ANTWORTEN DIGITALE BLUTDRUCKMESSGERÄTE

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ) UND DIE ENTSPRECHENDEN ANTWORTEN DIGITALE BLUTDRUCKMESSGERÄTE AQ HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN (FAQ) UND DIE ENTSPRECHENDEN ANTWORTEN DIGITALE BLUTDRUCKMESSGERÄTE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DAS THEMA BLUTDRUCK Wie kommt ein hoher bzw. niedriger Blutdruck zustande? Die

Mehr

Body-Mass-Index (BMI) BMI.

Body-Mass-Index (BMI) BMI. Body-Mass-Index (BMI) BMI HausMed 2012 Überblick Habe ich Normalgewicht? Oder bin ich schon übergewichtig, vielleicht sogar fettleibig? Bestimmen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI). Er liefert eine Orientierung

Mehr

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung

AOK Pflege: Praxisratgeber Sturzprävention: Gezielte Übungen zur Muskelstärkung Gezieltes Training verringert Sturzgefahr Die Gefahr zu fallen wächst mit zunehmendem Alter. Kraft, Beweglichkeit und Reaktionsvermögen lassen nach. Wer schlechter sieht oder hört, kann sich zudem nicht

Mehr

Model R4 Plus. Inhalt. Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Model R4 Plus. Inhalt. Handgelenk-Blutdruckmessgerät Handgelenk-Blutdruckmessgerät Model R4 Plus Inhalt Einführung... 2 Sicherheitsinformationen... 3 1. Überblick... 4 2. Vorbereitung... 6 2.1 Batterien einsetzen und auswechseln... 6 2.2 Datum und Uhrzeit

Mehr

Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Model M4 Plus. Inhalt

Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Model M4 Plus. Inhalt HEM-7051-E_de.fm Page 1 Tuesday, October 23, 2007 1:55 PM Automatisches digitales Blutdruckmessgerät Model M4 Plus Inhalt Inhalt... 1 Einführung... 2 Sicherheitsinformationen... 3 1. Überblick... 4 2.

Mehr

Handgelenk-Blutdruckmessgerät Model RX Classic II Gebrauchsanweisung

Handgelenk-Blutdruckmessgerät Model RX Classic II Gebrauchsanweisung Handgelenk-Blutdruckmessgerät Model RX Classic II Gebrauchsanweisung IM-HEM-6113-D-03-10/2011 5329527-9B Inhalt Einführung... 3 Sicherheitsinformationen... 4 1. Überblick... 6 2. Vorbereitung... 9 2.1

Mehr