aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen"

Transkript

1 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, Zinsanpassung in den Programmkrediten der Wirtschaftsförderung Sehr geehrte Damen und Herren, aufgrund der Entwicklung am Kapitalmarkt werden die Zinssätze in den Programmen Startfinanzierung 80 Gründungsfinanzierung Wachstumsfinanzierung Technologiefinanzierung KMU Technologiefinanzierung nicht KMU Tourismusfinanzierung Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR-Kombi-Darlehen) Ressourceneffizienz A Produktion Einstiegsstandard Ressourceneffizienz A Produktion Premiumstandard Ressourceneffizienz ELR-Kombi-A Produktion Einstiegsstandard Ressourceneffizienz ELR-Kombi-A Produktion Premiumstandard Ressourceneffizienz B Materialeffizienz und Umwelttechnik KU Ressourceneffizienz B Materialeffizienz und Umwelttechnik MU Ressourceneffizienz ELR-Kombi-B Materialeffizienz und Umwelttechnik KU Ressourceneffizienz ELR-Kombi-B Materialeffizienz und Umwelttechnik MU erhöht. Beiliegend erhalten Sie die neuen Konditionen. Sie gelten für Zusagen ab dem 17. Juli Die Konditionen können im Internet unter (L-Bank) abgerufen werden. Mit freundlichen Grüßen Walter Weik Klaus Thuß

2 Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv ELR- Kombi-Darlehen (Subventionssätze unerheblich) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,20 1,21 1,60 1,61 1,90 1,91 2,40 2,42 3,00 3,03 3,70 3,75 4,20 4,27 5,30 5,41 7,60 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8, ,05 2,07 2,45 2,47 2,75 2,78 3,25 3,29 3,85 3,91 4,55 4,63 5,05 5,15 6,15 6,29 8,45 8, ,15 2,17 2,55 2,57 2,85 2,88 3,35 3,39 3,95 4,01 4,65 4,73 5,15 5,25 6,25 6,40 8,55 8,83 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil A Produktion Premiumstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil A Produktion Einstiegsstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil B Materialeffizienz / Umwelttechnik KU 1) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,20 1,21 1,60 1,61 1,90 1,91 2,40 2,42 3,00 3,03 3,70 3,75 4,20 4,27 5,30 5,41 7,60 7, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8,35 Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil B Materialeffizienz / Umwelttechnik MU 2) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,45 1,46 1,85 1,86 2,15 2,17 2,65 2,68 3,25 3,29 3,95 4,01 4,45 4,52 5,55 5,67 7,85 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8, ,90 1,91 2,30 2,32 2,60 2,63 3,10 3,14 3,70 3,75 4,40 4,47 4,90 4,99 6,00 6,14 8,30 8,56 1) kleine Unternehmen: weniger als 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. EUR 2) mittlere Unternehmen: weniger als 250 Mitarbeiter, einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR bei ELR gilt noch einschränkend die ELR Größengrenze von weniger als 100 Mitarbeter Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

3 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung ELR-Kombi Programmteil C Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Neubau Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Sanieren Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Ressourceneffizienz ELR-Kombi Programmteil C Betriebsgebäude Sanieren Einzelmaßnahmen A A B B C C D D E E F F G G H H I I Tilgungszuschüsse Programmteil A + B: keine Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude für das jeweilige Effizienzhaus (EH)-Niveau Höchstbetrag in EUR pro qm Nettogrundfläche EH 55 EH 70 EH 100 EH 55 EH 70 EH 100 Neubau Effizienzhaus 5,0 0, Sanieren Effizienzhaus 17,5 10, für alle Einzelmaßnahmen für alle Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen 5,0 50 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

4 Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv * Startfinanzierung ,25 2, ,25 2, ,30 2, ,40 2,37 * Der Effektivzins enthält die Entgelte für die 80%ige Bürgschaft der Bürgschaftsbank. oein Risikoaufschlag auf den Nominalzins ist bis zu 0,5 Prozentpunkte möglich. Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Gründungsfinanzierung kleine u. mittlere Unternehmen <= 5 J. A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,00 1,00 1,40 1,41 1,70 1,71 2,20 2,22 2,80 2,84 3,50 3,56 4,00 4,07 5,10 5,22 7,40 7, ,05 1,06 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,89 3,55 3,61 4,05 4,13 5,15 5,27 7,45 7, ,15 1,16 1,55 1,56 1,85 1,87 2,35 2,38 2,95 2,99 3,65 3,71 4,15 4,23 5,25 5,38 7,55 7, ,50 1,51 1,90 1,92 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,35 4,00 4,07 4,50 4,59 5,60 5,75 7,90 8, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,84 3,40 3,45 4,10 4,18 4,60 4,70 5,70 5,85 8,00 8,30 Wachstumsfinanzierung kleine u. mittlere Unternehmen > 5 J. A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,95 1,96 2,35 2,37 2,65 2,68 3,15 3,19 3,75 3,80 4,45 4,52 4,95 5,04 6,05 6,19 8,35 8, ,05 2,07 2,45 2,47 2,75 2,78 3,25 3,29 3,85 3,91 4,55 4,63 5,05 5,15 6,15 6,29 8,45 8,72 Alle Effektivzinsen nach PAngV

5 Konditionenübersicht Mittelstandsfinanzierung Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Technologiefinanzierung KMU A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,55 1,56 1,95 1,96 2,25 2,27 2,75 2,78 3,35 3,39 4,05 4,11 4,55 4,63 5,65 5,77 7,95 8, ,65 1,66 2,05 2,07 2,35 2,37 2,85 2,88 3,45 3,49 4,15 4,22 4,65 4,73 5,75 5,88 8,05 8,30 Technologiefinanzierung Nicht-KMU A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,60 1,61 2,00 2,02 2,30 2,32 2,80 2,83 3,40 3,44 4,10 4,16 4,60 4,68 5,70 5,82 8,00 8, ,15 2,17 2,55 2,57 2,85 2,88 3,35 3,39 3,95 4,01 4,65 4,73 5,15 5,25 6,25 6,40 8,55 8, ,25 2,27 2,65 2,68 2,95 2,98 3,45 3,49 4,05 4,11 4,75 4,84 5,25 5,35 6,35 6,50 8,65 8,93 Tourismusfinanzierung A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,05 1,05 1,45 1,46 1,75 1,76 2,25 2,27 2,85 2,88 3,55 3,60 4,05 4,11 5,15 5,25 7,45 7, ,55 1,56 1,95 1,96 2,25 2,27 2,75 2,78 3,35 3,39 4,05 4,11 4,55 4,63 5,65 5,77 7,95 8, ,65 1,66 2,05 2,07 2,35 2,37 2,85 2,88 3,45 3,49 4,15 4,22 4,65 4,73 5,75 5,88 8,05 8, ,90 1,91 2,30 2,32 2,60 2,63 3,10 3,14 3,70 3,75 4,40 4,47 4,90 4,99 6,00 6,14 8,30 8, ,00 2,02 2,40 2,42 2,70 2,73 3,20 3,24 3,80 3,85 4,50 4,58 5,00 5,09 6,10 6,24 8,40 8,67 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

6 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung Programmteil A + B Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion Premiumstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion Einstiegsstandard A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik Kleine Unternehmen (KU) 1) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,10 1,10 1,50 1,51 1,80 1,81 2,30 2,32 2,90 2,93 3,60 3,65 4,10 4,16 5,20 5,30 7,50 7, ,40 1,41 1,80 1,81 2,10 2,12 2,60 2,63 3,20 3,24 3,90 3,96 4,40 4,47 5,50 5,61 7,80 8, ,50 1,51 1,90 1,91 2,20 2,22 2,70 2,73 3,30 3,34 4,00 4,06 4,50 4,58 5,60 5,72 7,90 8,14 Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik Mittlere Unternehmen (MU) 2) A A B B C C D D E E F F G G H H I I ,25 1,26 1,65 1,66 1,95 1,96 2,45 2,47 3,05 3,09 3,75 3,80 4,25 4,32 5,35 5,46 7,65 7, ,35 1,36 1,75 1,76 2,05 2,07 2,55 2,57 3,15 3,19 3,85 3,91 4,35 4,42 5,45 5,56 7,75 7, ,70 1,71 2,10 2,12 2,40 2,42 2,90 2,93 3,50 3,55 4,20 4,27 4,70 4,78 5,80 5,93 8,10 8, ,80 1,81 2,20 2,22 2,50 2,52 3,00 3,03 3,60 3,65 4,30 4,37 4,80 4,89 5,90 6,03 8,20 8,46 1) kleine Unternehmen: weniger als 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme höchstens 10 Mio. EUR Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I 2) mittlere Unternehmen: weniger als 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz höchstens 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil A:. Energieeffiziente Produktion 1,5 % für alle Vorhaben Programmteil B: Materialeffizienz/Umwelttechnik 1,5 % für alle Vorhaben Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

7 Konditionenübersicht Ressourceneffizienzfinanzierung Programmteil C Preisklasse A Preisklasse B Preisklasse C Preisklasse D Preisklasse E Preisklasse F Preisklasse G Preisklasse H Preisklasse I Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv nominal effektiv Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Neubau Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Sanieren Effizienzhaus A A B B C C D D E E F F G G H H I I Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude Sanieren Einzelmaßnahmen A A B B C C D D E E F F G G H H I I Tilgungszuschüsse Tilgungszuschuss in % des Bruttodarlehensbetrags Programmteil C: Energieeffiziente Betriebsgebäude für das jeweilige Effizienzhaus (EH)-Niveau Höchstbetrag in EUR pro qm Nettogrundfläche EH 55 EH 70 EH 100 EH 55 EH 70 EH 100 Neubau Effizienzhaus 6,0 1,0 0, Sanieren Effizienzhaus 18,5 11, für alle Einzelmaßnahmen für alle Einzelmaßnahmen Sanieren Einzelmaßnahmen 6,0 60 Alle Effektivzinsen nach Preisangabenverordnung (PAngV) ohne Berücksichtigung ggf. gewährter Tilgungszuschüsse

8 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze ELR-Programm Kombi-Varianten Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. ELR-Kombi-Darlehen 3) ,20 0,20 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0, ,05 1,05 1, ,15 1,15 1,15 A: Energieefffiziente Produktion ,05 0,05 0,05 Premiumstandard ,10 0,10 0, ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 A: Energieefffiziente Produktion ,25 0,25 0,25 Einstiegsstandard ,35 0,35 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,10 0,10 0,10 Kleine Unternehmen (KU) ,20 0,20 0,20 KU: < 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder ,60 0,60 0,60 Jahresbilanzsumme 10 Mio. EUR ,70 0,70 0,70 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,35 0,35 0,35 Mittlere Unternehmen (MU) ,45 0,45 0,45 MU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR ,80 0,80 0,80 oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR ,90 0,90 0,90 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Neubau Effizienzhaus ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Effizienzhaus ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Einzelmaßnahmen ,00 0,00 0,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

9 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Existenzgründungs- und Wachstumsfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. Startfinanzierung ,00 0, ,00 0, ,05 0, ,15 0,15 Standardmarge 1,25 % p.a.; Risikoaufschlag auf EKN-Sollzinssatz: bis zu 0,5 % p.a. Gründungsfinanzierung 1) ,00 0,00-0, ,05 0,05 0, ,15 0,15 0, ,50 0,50 0, ,60 0,60 0,60 Wachstumsfinanzierung 1) ,10 0,10 0, ,60 0,60 0, ,70 0,70 0, ,95 0,95 0, ,05 1,05 1,05 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 1) Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

10 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Mittelstandsfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. Technologiefinanzierung ,05 0,05 0,05 KMU 1 ) ,55 0,55 0, ,65 0,65 0,65 Technologiefinanzierung ,60 0,60 0,60 Nicht-KMU 1 ) ,15 1,15 1, ,25 1,26 1,25 Tourismusfinanzierung ,05 0,05 0, ,55 0,55 0, ,65 0,65 0, ,90 0,90 0, ,00 1,00 1,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags. 1) KMU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR

11 Konditionenübersicht Hausbankeneinstandssätze Ressourceneffizienzfinanzierung Sollzinssätze für Zentralinstitute / Hausbanken nominal effektiv Jahre Jahre Jahre in % in % p.a. in % p.a. A: Energieeffiziente Produktion ,00 0,00-0,15 Premiumstandard ,00 0,00 0, ,10 0,10 0, ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 A: Energieeffiziente Produktion ,00 0,00 0,00 Einstiegsstandard ,25 0,25 0, ,35 0,35 0, ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,00 0,00-0,15 Kleine Unternehmen (KU) ,00 0,00 0,00 KU: < 50 Mitarbeiter, Jahresumsatz oder ,10 0,10 0,10 Jahresbilanzsumme 10 Mio. EUR ,40 0,40 0, ,50 0,50 0,50 B: Materialeffizienz / Umwelttechnik ,00 0,00 0,00 Mittlere Unternehmen (MU) ,25 0,25 0,25 MU: < 250 Mitarbeiter, Jahresumsatz 50 Mio. EUR ,35 0,35 0,35 oder Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR ,70 0,70 0, ,80 0,80 0,80 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Neubau Effizienzhaus ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Effizienzhaus ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 C: Energieeffiziente Betriebsgebäude ,00 0,00 0,00 Sanieren Einzelmaßnahme ,00 0,00 0, ,00 0,00 0,00 Maximale Angebotsmarge Preisklassen im risikogerechten Zinssystem A B C D E F G H I nominal in % p.a. 1,00 1,40 1,70 2,20 2,80 3,50 4,00 5,10 7,40 Für Bruttodarlehensbeträge bis 125 TEUR erhält das unmittelbar refinanzierte Institut nach vollständiger Auszahlung zusätzlich zu der Regelmarge ein einmaliges laufzeitunabhängiges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 1% des dann gültigen Darlehensbetrags.

Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten

Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten Konditionenübersicht Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR): Kombi-Varianten ELR- Kombi-Darlehen (Subventionssätze unerheblich) A A B B C C D D E E F F G G H H I I 8 2 8 100 1,20 1,21 1,60 1,61 1,90

Mehr

Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung

Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung Konditionenübersicht Existenzgründungsfinanzierung und Wachstumsfinanzierung 13.09.2017 Jahre Jahre Jahre in % nominal effektiv * Startfinanzierung 80 5 1 5 100 1,25 2,56 8 2 8 100 1,30 2,52 10 2 10 100

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Konditionenübersicht Gründungs- und Wachstumsfinanzierung GuW Gründung und Festigung Herkömmliche Vorhaben A A B B C C D D E E F F G G H H I I 5 1 5 96 1,10 2,46 1,35 2,72 1,75 3,14 2,05 3,46 2,55 3,99

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12. An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 02.12.2014 Wirtschaftsförderung Erweiterung des Förderprogramms Energieeffizienzfinanzierung

Mehr

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004

Änderungen und Verbesserungen in der Wirtschaftsförderung ab 01. Januar 2004 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. November 2003 Änderungen und Verbesserungen in der

Mehr

Zukunft Altbau - Praxisdialog

Zukunft Altbau - Praxisdialog Zukunft Altbau - Praxisdialog Energie- und Ressourceneffizienz, Innovation und Digitalisierung Mit der Förderung der L-Bank setzen Sie Ihre Zukunftsvorhaben um. Uta Degele, stv. Bereichsleiterin, Landeskreditbank

Mehr

Nachhaltig und clever finanziert mit der Ressourceneffizienzfinanzierung der L-Bank

Nachhaltig und clever finanziert mit der Ressourceneffizienzfinanzierung der L-Bank Nachhaltig und clever finanziert mit der der L-Bank GIH Verbandstag Stuttgart, 7.Juli 2017 Uta Degele, stv. Bereichsleiterin, Landeskreditbank Stuttgart Die L-Bank Aus Liebe zum Land Förderinstitut des

Mehr

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014

Änderung des Risikogerechten Zinssystems (RGZS) zum 01.08.2014 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 5. Mai 04 Wirtschaftsförderung Änderung des Risikogerechten Zinssystems

Mehr

Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Endkreditnehmer) (Stand: 30.07.2015)

Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Endkreditnehmer) (Stand: 30.07.2015) Konditionenübersicht Niedersachsen-Gründerkredit (Stand: 30.07.2015) in Jahren nominal effektiv Betriebsmittel und Investitionen Preisklasse E 05/01 05 2,80 2,84 Preisklasse F 05/01 05 3,50 3,56 Preisklasse

Mehr

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! update 13, Architektenkammer Baden-Württemberg, Juli 2013 1 Mit Energie zum ökologischen Umbau des Standorts Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Agenda update

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote für die Selbstständigkeit & Existenzsicherung, 23.05.2014, Philipp Küller 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Philipp Küller Kreditreferent Wirtschaftsförderung

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Finanzierungsangebote der Förderbanken in Baden-Württemberg, 26.03.2014, Andreas Eckhardt 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006

L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots der L-Bank zum 01. Dezember 2006 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Karlsruhe, den 29. November 2006 L-MezzaFin - Erweiterung des Mezzanine-Angebots

Mehr

Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand

Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand Förderangebote der L-Bank für den Mittelstand Walter Weik Generalbevollmächtigter der L-Bank Ostfildern, 29. Juni 2009 Aktuelle Finanzierungssituation Kreditzugang für KMU hat sich verschlechtert ist aber

Mehr

Konditionentableau. GuW Thüringen. Preisklasse. Darlehensart / Laufzeit / tilgungsfreie Zeit in Jahren / (Programm-Nr.) Zinsbindungsfrist

Konditionentableau. GuW Thüringen. Preisklasse. Darlehensart / Laufzeit / tilgungsfreie Zeit in Jahren / (Programm-Nr.) Zinsbindungsfrist GuW Thüringen tilgungsfreie Zeit in Jahren / Zinsverbilligung max. Sollzinssatz p. a. in % (max. Effektivzinssatz p. a. in %) I. Konditionen für Endkreditnehmer mit Bilanzrating GuW Thüringen 3 / 1 (055)

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Förderprogramme der L-Bank. Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung

Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Förderprogramme der L-Bank. Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Förderprogramme der L-Bank Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung Agenda Förderprogramme der L-Bank Veranstaltung der IHK Nordschwarzwald 2 1. Die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.11.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Energieeffizienz in Unternehmen

Energieeffizienz in Unternehmen Energieeffizienz in Unternehmen Fördermöglichkeiten für Unternehmen 13.10.2016 KEFF-Veranstaltung Landratsamt am 13.10.2016 Thomas Heil Leiter Firmenkunden-Center Sindelfingen L-Bank Wirtschaftsförderung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.07.2016) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Regionale Finanzierungsprogramme der L-Bank. Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung

Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Regionale Finanzierungsprogramme der L-Bank. Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung Für ein leistungsstarkes Baden-Württemberg Regionale Finanzierungsprogramme der L-Bank Andreas Eckhardt, Teamleiter Wirtschaftsförderung Agenda L-Bank, IHK Nordschwarzwald am 21.09.2016 2 1. Die L-Bank

Mehr

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft

Herzlich Willkommen! Faszination Sparkasse. Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft. Landesbank Baden-Württemberg. Förderkreditgeschäft Faszination Sparkasse Herzlich Willkommen! Thomas Börsig stv. Direktor Förderkreditgeschäft Landesbank Baden-Württemberg Förderkreditgeschäft Innovationsfinanzierung Risikogerechtes Zinssystem (RGZS) Hausbankprinzip

Mehr

Baden-Württemberg geht voran

Baden-Württemberg geht voran L-Bank, IHK Nordschwarzwald am 24.09.2014 1 Baden-Württemberg geht voran Regionale Finanzierungsprogramme der L-Bank Andreas Eckhardt Teamleiter Wirtschaftsförderung Agenda L-Bank, IHK Nordschwarzwald

Mehr

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.09.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! L-Bank, IHK Heilbronn-Franken am 23.10.2014 1 Mit Energie zum ökologischen Umbau des Standorts Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Anke Krenkel stellv. Abteilungsleiterin

Mehr

Aktuelle Förderprogramme des Landes und des Bundes. 6. Fachtagung Energie Effizienz Strategie, 25. Juni 2015

Aktuelle Förderprogramme des Landes und des Bundes. 6. Fachtagung Energie Effizienz Strategie, 25. Juni 2015 Aktuelle Förderprogramme des Landes und des Bundes 6. Fachtagung Energie Effizienz Strategie, 25. Juni 2015 Förderkreditgeschäft der Sparkassen in Sachsen Ostsächsische Sparkasse Dresden Bündelung des

Mehr

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung!

Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! Öffentliche Förderprogramme Unverzichtbarer Baustein jeder Unternehmensfinanzierung! 3. WIP Treff am 16. Juni 2011 in Wipperfürth Michael Herzog Fachberater Förderfinanzierungen Existenzgründungen/ Themen:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer. Brandenburg-Kredit für den Mittelstand. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08. (außerhalb KMU-Fenster) gültig für Zusagen ab: 04.08.05 Die Zinsen betragen bei 00 %iger Auszahlung: 0.-0. Jahr ab. Jahr mit Zinsverbilligung Zinsverbilligung Betriebsmittel/ Preisklasse A 5 / 5,0./.,0

Mehr

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen

Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW. Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Welche Finanzierungshilfen gibt es? Öffentliche Förderprogramme der ISB und KfW Forum für Existenzgründer und junge Unternehmen Industrie- und Handelskammer Koblenz 15. November 2014 Heiko Merz www.isb.rlp.de

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen

Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen Finanzierungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung öffentlicher Förderprogramme 16. Juli 2013 Dorfläden erfolgreich führen Referenten: Sabrina Paar, Matthias Gall Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmale

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Holger Leutz stellv. Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Holger Leutz stellv. Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung Initiative Besser mit Architekten Energieeffiziente Gebäude, Stuttgart, 02.10.2012 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Holger Leutz stellv. Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA

Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Ausbilderkredit Finanzierung mit der LfA Referentin: Angela Schütz 9. November 2013 9. Oktober 2013 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende Wirtschaftsförderung

Mehr

Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW

Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW Umsetzung der Maßnahmen Förderung durch die KfW dena Modellvorhaben Check-in Energieeffizienz Zweites Netzwerktreffen Wiesbaden, 02. Oktober 2015 Steffen Seiffert Kommunal- und Privatkundenbank/Kreditinstitute

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 22.03.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg

Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Energieeffizienzmaßnahmen und Fördermitteleinsatz für Unternehmen aus Bankensicht Leuphana Universität Lüneburg Jens Sossong Financial Engineering 22. September 2015 Mit Energieeffizienzmaßnahmen Kosten

Mehr

Finanzierungen für Existenzgründer

Finanzierungen für Existenzgründer Finanzierungen für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer in Schleswig-Holstein November 2009 Seite 2 Ansprechpartner für Existenzgründer DZ BANK, Förderprogramme für Existenzgründer

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel

Finanzierung und öffentliche Fördermittel. Referent: Sigfried Schinzel Finanzierung und öffentliche Fördermittel Referent: Sigfried Schinzel Handwerkskammer Reutlingen, 24. November 2009 Übersicht L-Bank im Überblick Starthilfe Baden-Württemberg Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Mehr

Programmstart Innovationsfinanzierung Baden-Württemberg am 15.09.2015

Programmstart Innovationsfinanzierung Baden-Württemberg am 15.09.2015 DIE L-BANK INFORMIERT 03 NR. 2015 Programmstart Innovationsfinanzierung Baden-Württemberg am 15.09.2015 Themen Die Innovationsstrategie des Landes Baden-Württemberg verfolgt das Ziel, kleine und mittlere

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 11.02.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW

Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Arbeitsgemeinschaft kommunale Wirtschaftsförderung in Nordrhein-Westfalen - Jahrestagung 2010 am 08. Juli 2010 - Gründungsförderung in NRW Gliederung Aktuelle Ausgangslage Grundsätze der öffentlichen Förderung

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Wirtschaftsförderung Einführung eines risikogerechten Zinssystems für Wirtschaftsförderprogramme

Wirtschaftsförderung Einführung eines risikogerechten Zinssystems für Wirtschaftsförderprogramme An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 14. März 2005 Wirtschaftsförderung Einführung eines risikogerechten

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für den Mittelstand

Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für den Mittelstand Meeting Mittelstand Energie- und Ressourceneffizienz als Wettbewerbsfaktor Veranstaltung des BVMW bei der Oventrop GmbH & Co. KG am 23. Mai 2016 Effizienzen heben, Ressourcen sparen Förderprogramme für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Saarbrücken, 2. Juli 2009 Christian Berlin 1 KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/9749 14.11.2011 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Maria Noichl SPD vom 02.09.2011 Liquiditätshilfe bei Trockenheit Das Liquiditätshilfeprogramm der

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Landesverband der Baden-Württembergischen Industrie e.v. 29. Juni 2009 Josefine Lange Direktorin der KfW Bankengruppe Abteilungsleiterin Vertrieb KfW-Bankengruppe

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Volksbank Albstadt eg. Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen

Volksbank Albstadt eg. Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen Volksbank Albstadt eg Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen 1 Volksbank Albstadt - Wir stellen uns vor Firmenkundenbank FK Stand: 03/2017 Thomas Wissmann Unternehmenskundenbetreuer Zahlen

Mehr

Stuttgart, 11. März 2011. Anpassung der Wirtschaftsförderprogramme der L-Bank zum 01.04.2011

Stuttgart, 11. März 2011. Anpassung der Wirtschaftsförderprogramme der L-Bank zum 01.04.2011 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 11. März 2011 Anpassung der Wirtschaftsförderprogramme

Mehr

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse

maximale Zinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse Unsere örderprogramme für das Agribusiness Ab dem 21.1.2010 gelten diese Konditionen für aufgeführte örderprogramme der Rentenbank. 21.01.2010 Zinsübersicht zur Kondition "LR-Top" - Wachstum Junglandwirte

Mehr

Neue Programmstruktur und Einführung von Tilgungszuschüssen ab 01.07.2015

Neue Programmstruktur und Einführung von Tilgungszuschüssen ab 01.07.2015 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 26. Mai 2015 Wirtschaftsförderung Ressourceneffizienzfinanzierung Ressourceneffizienzfinanzierung

Mehr

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern

Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Öffentliche Finanzierungshilfen der LfA Förderbank Bayern Beratungstag Tourismus Referent: Bernhard Reif 06.07.2015 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet 1951, staatliche Spezialbank für eine umfassende

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 17.08.2010) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge

18. September 2014. Michael Stieb. 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz. 2. Grundsätzliches zur Unternehmensnachfolge Unternehmerfrühstück 2014 Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten 18. September 2014 Michael Stieb www.isb.rlp.de AGENDA 1. Förderinstitute des Bundes und des Landes Rheinland-Pfalz Kreditanstalt für

Mehr

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen

15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015. Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen 15 Jahre Ökoprofit in NRW, Düsseldorf, 17. September 2015 Fördermöglichkeiten für Energieund Ressourceneffizienzmaßnahmen Gliederung Einleitung KfW-Energieeffizienzprogramm NRW.BANK.Effizienzkredit KfW-Umweltprogramm

Mehr

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008

- optimal finanzieren. Jochen Oberlack 12. November 2008 Investitionsvorhaben - optimal finanzieren Jochen Oberlack 12. November 2008 1 Mezzanine-Produkte 3-Säulen-Modell: Unternehmerkapital (wird 2009 modifiziert) II. I. Unternehmerkapital Gründung Unternehmerkapital

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis

Existenzgründung/ Beratung bei der Sparkasse Hohenlohekreis Existenzgründung/ Beratung bei der Firmen- und Gewerbekunden Michael Fünfer I. Was ist das Entscheidende: Eine gute Vorbereitung ist alles. Eine marktfähige Geschäftsidee, zur Gründung einer nachhaltigen

Mehr

Der Ablauf bei Finanzierungsanfragen mit öffentlichen Fördermitteln

Der Ablauf bei Finanzierungsanfragen mit öffentlichen Fördermitteln Der Ablauf bei Finanzierungsanfragen mit öffentlichen Fördermitteln Herr Ralf Gottschalk Prokurist, Regional-Direktor des Bereichs Firmenkunden Nagold Wir bieten nachhaltig bessere Lösungen und wachsen

Mehr

Gewusst wie - Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel - Moritz Geiger

Gewusst wie - Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel - Moritz Geiger Gewusst wie - Inanspruchnahme öffentlicher Fördermittel - Moritz Geiger Folie 1 Tagesordnung 1. Volksbank Friedrichshafen eg / BZV Bezirksvereinigung Bodensee 2. Förderinstitute 3. Wer kann gefördert werden

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Platz für Foto Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen Beratertag für Unternehmen im Landkreis Potsdam-Mittelmark Carsta Matthes, Teltow, 25.05.2010 Agenda Übersicht -Wir stellen uns vor -Förderangebot

Mehr

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft

Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Neue Möglichkeiten für Bürgschaften in der Landwirtschaft Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.v. Guy Selbherr (Vorsitzender) Bürgschaften für Investitionsfinanzierungen von Existenzgründungen, Übernahmen

Mehr

Stuttgart, 22. Mai 2012

Stuttgart, 22. Mai 2012 An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, 22. Mai 2012 Förderung von Maßnahmen zur Erhöhung der

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Bremer Unternehmerkredit (BUK)

Bremer Unternehmerkredit (BUK) Der Bremer Unternehmerkredit dient Existenzgründern und kleinen und mittleren Unternehmen (siehe KfW-Merkblatt KMU-Definition, KfW-Formular-Nr. 142 291) zur langfristigen Finanzierung von Investitionen

Mehr

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren?

Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? KFW-UNTERNEHMERKREDIT Sie möchten in Ihr Unternehmen investieren? Die Zukunftsförderer Langfristige Investitionen günstig finanzieren Kleine und mittelständische Unternehmen sowie größere Mittelständler

Mehr

Sie möchten sich selbstständig machen?

Sie möchten sich selbstständig machen? KFW-GRÜNDERKREDIT Sie möchten sich selbstständig machen? Die Zukunftsförderer Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit?

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme) Förderziel Der dient der mittel-

Mehr

Kredite der NRW.BANK. Gültig ab: NRW.BANK. Gründungskredit a) c) d) e)

Kredite der NRW.BANK. Gültig ab: NRW.BANK. Gründungskredit a) c) d) e) Gültig ab: 29.07.2015 Gründungskredit a) c) d) e) 5/1 5 100 Preisklasse B 5/1 5 100 1,40 1,41 1,40 1,41 Preisklasse C 5/1 5 100 1,70 1,71 1,70 1,71 Preisklasse D 5/1 5 100 2,20 2,22 2,20 2,22 Preisklasse

Mehr

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Dieter Hennige Teamleiter Wirtschaftsförderung

Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg. Dieter Hennige Teamleiter Wirtschaftsförderung Unternehmensnachfolge im ländlichen Raum, 11.06.2013, Dieter Hennige 1 Die L-Bank: Förderbank des Landes Baden-Württemberg Dieter Hennige Teamleiter Wirtschaftsförderung 1 Agenda Unternehmensnachfolge

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 09.10.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld. NRW.BANK.Innovative Unternehmen

Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld. NRW.BANK.Innovative Unternehmen Grenzenlos innovativ am 22. Februar 2017 in Bielefeld NRW.BANK.Innovative Unternehmen Zeit für etwas neues 2 oder besseres? Quelle: de.webfail.com 3 Förderansatz für Innovationsprogramme niedriger Innovationsgrad

Mehr

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung

TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009. Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung TAG DER TÜRKISCHEN WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND 2009 am 04.09.2009 Die NRW.BANK - Ihr Partner für öffentliche Förderung Gliederung Die NRW.BANK Grundsätze der öffentlichen Förderung Ausgewählte Förderangebote

Mehr

NBank Wirtschaftsförderung durch das Land Niedersachsen. Astrid Hanusch Hannover, 19. Oktober 2015

NBank Wirtschaftsförderung durch das Land Niedersachsen. Astrid Hanusch Hannover, 19. Oktober 2015 NBank Wirtschaftsförderung durch das Land Niedersachsen Astrid Hanusch Hannover, 19. Oktober 2015 NBank Wirtschaftsförderung durch das Land Niedersachsen Regionale Verankerung der NBank Förderspektrum

Mehr

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger

Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger Finanzierungs- und Förderangebote von Bürgschaftsbank und MBG für Gründer und Nachfolger 1 01./ 02. April 2011 Referent: Eberhard Wienold GESELLSCHAFT Wer sind Bürgschaftsbank und MBG? 2 Merkmal Bürgschaftsbank

Mehr

Energieeffiziente und Umwelt KfW- Förderung für Nichtwohngebäude

Energieeffiziente und Umwelt KfW- Förderung für Nichtwohngebäude Energieeffiziente und Umwelt KfW- Förderung für Nichtwohngebäude Förderprogramme für Energieeffizienz und erneuerbare Energien in Nichtwohngebäuden, Osnabrück, 28. September 2017 Marcus Kaufmann (Vertrieb)

Mehr

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee

ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee ERP-Gründerkredit Die KfW-Förderung für Ihre Geschäftsidee Aller Anfang ist leicht Sie wollen ein Unternehmen gründen und sind auf der Suche nach einer günstigen Finanzierungsmöglichkeit? Mit dem ERP-Gründerkredit,

Mehr

maximale Sollzinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse

maximale Sollzinssätze für Endkreditnehmer in Preisklasse onditionenrundschreiben Nr. 9 / 2011 Unsere örderprogramme für das Agribusiness 09.08.2011 onditionen - Stand 9.8.2011 - freibleibend Ab dem 9.8.2011 gelten diese onditionen für aufgeführte örderprogramme

Mehr

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009

Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 Günther Reithmeir Fördermöglichkeiten im Kreditgeschäft Klimatag 2009 07/2009 Agenda 1. Aktuelle Zahlen 2. Antragsstellung und Unsere Leistungen 3. Überblick Fördermöglichkeiten 4. Umweltförderung Abteilung

Mehr

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen

Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen IHK Ostwestfalen zu Bielefeld Zweigstelle Paderborn + Höxter Dr. Claudia Auinger Referatsleiterin Wirtschaftsförderung Workshop im Rahmen des integrierten

Mehr

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen

Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen Der Brandenburg-Kredit für den Ländlichen Raum bestehend aus folgenden sechs Bausteinen 1 Landwirtschaft "Wachstum" mit Zinsbonus für Junglandwirte 2 Landwirtschaft "Nachhaltigkeit" 3 Agrar- und Ernährungswirtschaft

Mehr

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten der Thüringer Aufbaubank und der KfW im Rahmen einer Unternehmensnachfolge Weimar, 16. September 2011 Gliederung I. Die Thüringer Aufbaubank (TAB) Überblick II.

Mehr

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Berlin, 07. Juli 2009 Stephan Gärtner

Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung. Berlin, 07. Juli 2009 Stephan Gärtner Beschäftigungssicherung durch Wachstumsstärkung Berlin, 07. Juli 2009 Stephan Gärtner KfW-Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen in Berlin und Bonn 3.800 Mitarbeiter 71 Mrd.

Mehr

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt.

Die Kredite werden durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) um bis zu 0,10%-Punkte nom. p. a. zinsvergünstigt. Kredite für mittelständische Unternehmen und freiberuflich Tätige bei Unternehmensgründungen, Unternehmensnachfolgen und - festigungen (bis 5 Jahre nach Geschäftsaufnahme, d. h. dem Datum der ersten Umsatzerzielung)

Mehr

Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote!

Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! L-Bank, IHK Heilbronn-Franken am 10.12.2014 1 Baden-Württemberg geht voran Die L-Bank schafft die passenden Förderangebote! Nadja Mössner Kreditreferentin Wirtschaftsförderung Agenda L-Bank, IHK Heilbronn-Franken

Mehr

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW)

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Gründungs- und Wachstumsfinanzierung sowie Liquiditätshilfemaßnahmen (GuW) Was wird gefördert? Investitionen in Anlagevermögen und Betriebsmittel sowie Liquiditätshilfemaßnahmen. Wer ist antragsberechtigt?

Mehr