Pensionskasse PANVICA Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pensionskasse PANVICA Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung"

Transkript

1 Pensionskasse PANVICA Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung Dieses Formular ist ausgefüllt und unterzeichnet einzusenden an Pensionskasse PANVICA Postfach 514, 3053 Münchenbuchsee Kanton: Versicherter Name und Vorname AHV-Nr. (siehe Versicherungsausweis der AHV) Adresse Geburtsdatum Zivilstand Heimatort Name und Vorname des Ehegatten Verheiratet seit Sind Sie zurzeit voll arbeitsfähig? ja Nein Arbeitgeber Name, Bezeichnung Verwendung Ich beabsichtige, Mittel aus meiner beruflichen Vorsorge vorzubeziehen zu verpfänden

2 Zweck Die Mittel will ich verwenden für den Kauf von Wohneigentum die Neuerstellung von Wohneigentum den Umbau von Wohneigentum die Rückzahlung von Hypothekardarlehen Beteiligungen an Wohneigentum Anteilscheine einer Wohnbaugenossenschaft Aktien einer Mieter-Aktiengesellschaft Partiarisches Darlehen an gemeinnützigen Wohnbauträger Frühere Verwendung vorbezogen verpfändet Wenn ja, bitte angeben Datum Name der Vorsorgeeinrichtung Frühere Einkäufe Ich habe in den letzten 3 Jahren Einkäufe in die berufliche Vorsorge getätigt Betrag: Datum: CHF Objekt Beim Wohnobjekt handelt es sich um eine Wohnung ein Einfamilienhaus selbständiges dauerndes Baurecht Standort Grundbuchblatt Kataster-Nr. Grundstück Land (Nation) Zuständiges Grundbuchamt Bezeichnung

3 Eigentümer Ich bin bzw. werde sein Alleineigentümer Miteigentümer mit Anteil von... % Gesamteigentümer mit Ehegatte Inhaber eines Anteilscheines für Wohnbaugenossenschaft oder einer ähnlichen Beteiligung Inhaber eines Baurechts Wohnsitz Das Objekt ist mein zivilrechtlicher Wohnsitz gewöhnlicher Aufenthaltsort (es handelt sich dabei nicht um eine Zweit-/Ferienwohnung) Erwerbskosten Das Wohneigentum wird fertig gekauft Das Wohneigentum wird gebaut oder umgebaut Der Erwerb der Anteilscheine bzw. der ähnlichen Beteiligungen kostet Hypotheken / Darlehen Das Wohneigentum ist bzw. wird nicht mit Hypotheken/ Darlehen belastet Das Wohneigentum ist bzw. wird mit folgenden Hypotheken/Darlehen belastet Darlehensgeber Darlehensgeber

4 Ausmass Vorbezug Ich beantrage den Vorbezug von CHF. (mind. 20'000) Ich beantrage den Vorbezug des maximal zulässigen Betrages Überweisung an Verkäufer/Darlehensgeber Zahlstelle Land (Nation) Clearing Nr. Postkonto Bankkonto (bei Überweisung an eine Bank) Endempfänger (Kontoinhaber) Die Überweisung soll erfolgen am Das gewünschte Überweisungsdatum werde ich schriftlich bekanntgeben. Verpfändung Ich beabsichtige zu verpfänden das vorhandene Altersguthaben (Freizügigkeitsleistung) den Anspruch auf folgende Vorsorgeleistungen Ausmass Verpfändungsbetrag CHF Verpfändungsbetrag in der jeweils maximal zulässigen Höhe (sukzessive Anpassung) Pfandgläubiger Die Verpfändung soll wirksam werden am

5 Ermächtigung zur Eintragung der Veräusserungsbeschränkung im Grundbuch Die Unterzeichnenden sind mit der Eintragung der Veräusserungsbeschränkung im Grundbuch einverstanden. Sie werden die Eintragungsgebühren dem Grundbuchamt direkt bezahlen. Bemerkungen Der Versicherte bestätigt mit seiner Unterschrift, vom Merkblatt 'Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Kenntnis genommen zu haben. Ort und Datum Unterschrift Versicherter Unterschrift des Ehegatten Unterschrift des Lebenspartners Beilagen Ohne Einreichung der nachstehend aufgeführten Unterlagen kann das Gesuch nicht bearbeitet werden: Kaufvertrag/Darlehensvertrag/Pfandvertrag usw. Kopie Hypothekarvertrag Grundbuchauszug Wohnsitzbestätigung Personenstandsausweis Leserliche Passkopie beider Ehepartner Notarielle Beglaubigung (Kaufvertrag) Werkvertrag Anteilschein (Original) mit Reglement Bestätigung der Bank (Verwendungszweck, Konto- Nr., Betrag)

Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung

Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung Geltendmachung Vorbezug/Verpfändung Dieses Formular ist ausgefüllt und unterzeichnet einzusenden an: c/o AK Swissmem Frau Olivia Steiner Pfingstweidstrasse 102, Postfach 615 8037 Zürich Versicherter Name

Mehr

Antrag auf Vorbezug oder Verpfändung

Antrag auf Vorbezug oder Verpfändung Antrag auf Vorbezug oder Verpfändung Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Es handelt sich um: Vorbezug Verpfändung Bitte füllen Sie alle Fragen aus: 1. Angaben zur versicherten Person

Mehr

7. Schnittstellen zum Sachenrecht: Wohneigentumsförderung

7. Schnittstellen zum Sachenrecht: Wohneigentumsförderung Ausgangslage: 7. Schnittstellen zum Sachenrecht: Wohneigentumsförderung Die Erlangung von Wohneigentum ist für viele Menschen ein wichtiges Lebensziel. Häufig sind die Ersparnisse jedoch zu bescheiden,

Mehr

Regulativ Wohneigentumsförderung

Regulativ Wohneigentumsförderung Regulativ Wohneigentumsförderung Dieses Reglement tritt mit Wirkung ab 1. Oktober 2017 in Kraft. 1. Allgemeine Bestimmungen 1.1. Verwendung der Vorsorgegelder für Wohneigentum Nach Massgabe der Bestimmungen

Mehr

Antrag für einen Vorbezug

Antrag für einen Vorbezug Ich, der/die Unterzeichnende Antrag für einen Vorbezug Name: Soz.-Nummer: Name des Ehegatten: Vorname: Zivilstand:0.1. ledig, geschieden, verwitwet 0.2. verheiratet 0.3. eingetragene Partnerschaft (PartG)

Mehr

Merkblatt Wohneigentumsförderung

Merkblatt Wohneigentumsförderung Merkblatt Wohneigentumsförderung Seit 1. Januar 1995 besteht die Möglichkeit, für selbst bewohntes Eigentum Mittel der beruflichen Vorsorge einzusetzen (WEF, Art. 30 BVG). Voraussetzungen Die versicherte

Mehr

Regulativ Wohneigentumsförderung Gültig ab

Regulativ Wohneigentumsförderung Gültig ab Regulativ Wohneigentumsförderung Gültig ab 27.08.2012, Bankstrasse 8, Postfach 1659, 8401 Winterthur Tel. 052 222 73 01, Fax 052 222 33 28, info@pk-pig.ch, www.pk-pig.ch Art.1 Allgemeine Bestimmungen Verwendung

Mehr

Pensionskasse der Stadt Arbon. Regulativ Wohneigentumsförderung

Pensionskasse der Stadt Arbon. Regulativ Wohneigentumsförderung Regulativ Wohneigentumsförderung gültig ab 1. Januar 2018 Art. 1 Wohneigentumsförderung Verwendung der Vorsorgegelder für Wohneigentum 1 Nach Massgabe der Bestimmungen des BVG und des OR über die Wohneigentumsförderung

Mehr

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEFV)

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEFV) Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEFV) vom. Oktober 994 (Stand am. Januar 999) WEFV Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 0c Absatz 7, 0f und

Mehr

Regulativ Wohneigentumsförderung. der Pensionskasse der Gemeinde Weinfelden

Regulativ Wohneigentumsförderung. der Pensionskasse der Gemeinde Weinfelden PENSIONSKASSE Finanzverwaltung Frauenfelderstrasse 10, Postfach, 8570 Weinfelden Telefon 071 626 83 45 Telefax 071 626 83 49 E-Mail finanzverwaltung@weinfelden.ch Regulativ Wohneigentumsförderung der Pensionskasse

Mehr

Wegleitung für die Versicherten, die eine Verpfändung bekanntgeben

Wegleitung für die Versicherten, die eine Verpfändung bekanntgeben Wegleitung für die Versicherten, die eine Verpfändung bekanntgeben in Ergänzung zum Formular "Verpfändungs-Mitteilung" im Rahmen des Gesetzes über die Wohneigentumsförderung. Vorwort Diese Wegleitung wurde

Mehr

MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG

MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG Art. 1 Allgemeine Bestimmungen 1. Reglementarische Bestimmungen 2. Verwendung von Vorsorgegeldern für 3. Zulässiger Verwendungszweck 4. Zulässiges 5. Zulässige Formen des

Mehr

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEFV) 831.411 vom 3. Oktober 1994 (Stand am 1. Januar 2017) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 30c Absatz

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF)

Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF) 9001 St.Gallen www.sgpk.ch Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF) Dem Antragsformular sind folgende Dokumente beizulegen In allen Fällen: Zustimmungserklärung für Anmerkung im Grundbuch

Mehr

Überblick für die Versicherten

Überblick für die Versicherten PRO MEDICO STIFTUNG Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Überblick für die Versicherten Pro Medico Stiftung Löwenstrasse 25 Postfach 2630 8021 Zürich Tel. 044 213 20 60 Fax 044 213

Mehr

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Verordnung über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEFV) 831.411 vom 3. Oktober 1994 (Stand am 1. Januar 2008) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 30c Absatz

Mehr

Anhang 2: Wohneigentumsförderung. PROSPERITA Stiftung für die berufliche Vorsorge. Vorsorgereglement. Dok.-Nr. 02A2.01. (Nachfolgend Stiftung genannt)

Anhang 2: Wohneigentumsförderung. PROSPERITA Stiftung für die berufliche Vorsorge. Vorsorgereglement. Dok.-Nr. 02A2.01. (Nachfolgend Stiftung genannt) Vorsorgereglement Dok.-Nr. 02A2.01 Anhang 2: Wohneigentumsförderung PROSPERITA Stiftung für die berufliche Vorsorge (Nachfolgend Stiftung genannt) Gültig ab 17. Mai 2018 PROSPERITA Stiftung für die berufliche

Mehr

PENSIONSKASSE DER ALCATEL-LUCENT SCHWEIZ AG Friesenbergstr. 75, 8055 Zürich. Gesuch um Vorbezug. Name: Vorname:

PENSIONSKASSE DER ALCATEL-LUCENT SCHWEIZ AG Friesenbergstr. 75, 8055 Zürich. Gesuch um Vorbezug. Name: Vorname: Gesuch um Vorbezug Ich, der/die Unterzeichnende Name: Vorname: AHV-Nummer: Zivilstand: ledig, geschieden, verwitwet verheiratet, in eingetragener Partnerschaft Name des Ehegatten: Vorname des Ehegatten:

Mehr

Vorbezugs-/Verpfändungsbegehren

Vorbezugs-/Verpfändungsbegehren Pensionskasse Vorbezugs-/Verpfändungsbegehren Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Angaben über Arbeitgeber Firma, Ort Betrieb (Stadt - Region Plessur - IBC - Bürger G.) Stadt Chur,

Mehr

Reglement für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Reglement für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge pvgi c/o agrapi, Postfach, 000 Bern 6 Fondazione di previdenza dell industria grafica www.pvgi.ch Personalvorsorgestiftung der graphischen Industrie Fondation de prévoyance de l industrie graphique Gültig

Mehr

Reglement der Asga Pensionskasse Genossenschaft über die Wohneigentumsförderung

Reglement der Asga Pensionskasse Genossenschaft über die Wohneigentumsförderung Reglement der Asga Pensionskasse Genossenschaft über die Wohneigentumsförderung gültig ab 1. Januar 2017 Reglement der Asga Pensionskasse über die Wohneigentumsförderung A. Allgemeine Bestimmungen Art.

Mehr

Reglement Wohneigentumsförderung

Reglement Wohneigentumsförderung Reglement Wohneigentumsförderung Gültig ab 1.10.2017 FUTURA Vorsorgestiftung Bahnhofplatz 9 5201 Brugg Tel. 056 460 60 70 Fax 056 460 60 90 E-Mail: info@futura.ch www.futura.ch I. Allgemeine Bestimmungen

Mehr

MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG

MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG MERKBLATT WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG Allgemeine Bestimmungen Reglementarische Bestimmungen Verwendung von Vorsorgegeldern für Zulässiger Verwendungszweck Zulässiges Zulässige Formen des s Zulässige Formen

Mehr

über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals

über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals .7.6 Beschluss vom 9. Januar 997 über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt

Mehr

Wegleitung für die Versicherten, die einen Vorbezug wünschen

Wegleitung für die Versicherten, die einen Vorbezug wünschen Wegleitung für die Versicherten, die einen Vorbezug wünschen als Ergänzung zum Formular "Gesuch um Vorbezug" im Rahmen des Gesetzes über die Wohneigentumsförderung. Vorwort Diese Wegleitung wurde von der

Mehr

Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Wohneigentumsförderung

Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Wohneigentumsförderung Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Wohneigentumsförderung Wohneigentumsförderung Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Der Erwerb von Wohneigentum

Mehr

über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals

über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals .7.6 Beschluss vom 9. Januar 997 über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Versicherten der Pensionskasse des Staatspersonals Der Staatsrat des Kantons Freiburg gestützt

Mehr

Reglement über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Gültig ab dem 1. Januar 2014

Reglement über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Gültig ab dem 1. Januar 2014 Reglement über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Gültig ab dem 1. Januar 2014 Artikel 1 - Grundlage des Reglements... 1 Artikel 2 - Abtretung, Verpfändung... 1 Artikel 3 -

Mehr

Antrag zum Bezug der Freizügigkeitsleistung für selbst genutztes Wohneigentum UBS Freizügigkeitskonto

Antrag zum Bezug der Freizügigkeitsleistung für selbst genutztes Wohneigentum UBS Freizügigkeitskonto Freizügigkeitsstiftung der UBS AG Postfach, CH-4002 Basel Tel. +41-61-226 75 75 www.ubs.com/freizuegigkeit-private Antrag zum Bezug der Freizügigkeitsleistung für selbst genutztes Wohneigentum UBS Freizügigkeitskonto

Mehr

Wohneigentumsförderung im Rahmen der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung im Rahmen der beruflichen Vorsorge Stiftung Auffangeinrichtung BVG Fondation institution supplétive LPP Fondazione istituto collettore LPP Wohneigentumsförderung im Rahmen der beruflichen Vorsorge (gültig ab dem 1. April 2005) Das Bundesgesetz

Mehr

Antrag auf Vorbezug Wohneigentumsförderung (WEF) mit Mitteln der berufliche Vorsorge

Antrag auf Vorbezug Wohneigentumsförderung (WEF) mit Mitteln der berufliche Vorsorge Antrag auf Vorbezug Wohneigentumsförderung (WEF) mit Mitteln der berufliche Vorsorge Sämtliche verwendeten geschlechtsspezifischen Bezeichnungen beziehen sich sowohl auf das weibliche wie auch auf das

Mehr

Reglement Wohneigentumsförderung der pensionskasse pro

Reglement Wohneigentumsförderung der pensionskasse pro Reglement Wohneigentumsförderung der pensionskasse pro gültig per 01.01.2011 pensionskasse pro Bahnhofstrasse 4 Postfach 434 CH-6431 Schwyz t + 41 41 817 70 10 f + 41 41 817 70 15 pkpro.ch Inhaltsverzeichnis

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge WEF

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge WEF Personalvorsorgestiftung der Ärzte und Tierärzte Fondation de prévoyance pour le personnel des médecins et vétérinaires Fondazione di previdenza per il personale dei medici e veterinari Wohneigentumsförderung

Mehr

Merkblatt Wohneigentumsförderung. Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit

Merkblatt Wohneigentumsförderung. Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Das Altersguthaben der beruflichen Vorsorge

Mehr

Merkblatt Wohneigentumsförderung. Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit

Merkblatt Wohneigentumsförderung. Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Für Ihre soziale Sicherheit Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Das Altersguthaben der beruflichen Vorsorge

Mehr

Regulativ Wohneigentumsförderung

Regulativ Wohneigentumsförderung Regulativ Wohneigentumsförderung Stiftung SEF Bernstrasse 28 3322 Urtenen-Schönbühl www.eev.ch Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Dieses Regulativ gilt für die Durchführung der

Mehr

Antrag auf Vorbezugsübertragung. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person

Antrag auf Vorbezugsübertragung. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person Pensionskasse des Bundes PUBLICA Eigerstrasse 57 CH-3000 Bern 23 www.publica.ch Kontakt: info@publica.ch Telefon: +41 (0)31 378 81 81 Fax: +41 (0)31 378 81 13 Antrag auf Vorbezugsübertragung Wohneigentumsförderung

Mehr

Wohneigentumsförderung und berufliche Vorsorge. Ausgabe 2018 Tipps und Hinweise

Wohneigentumsförderung und berufliche Vorsorge. Ausgabe 2018 Tipps und Hinweise Wohneigentumsförderung und berufliche Vorsorge Ausgabe 2018 Tipps und Hinweise Allgemeine Informationen Zu welchem Zweck kann ich meine Vorsorgegelder einsetzen? Für den Erwerb oder die Erstellung von

Mehr

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF)

Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Merkblatt (gültig ab 1.1.2007) Die Wohneigentumsförderung in der beruflichen Vorsorge (WEF) Dieses Papier fasst nur das Wichtigste aus den gesetzlichen Grundlagen zusammen. Ausschlaggebend im Einzelfall

Mehr

wef anwendungsreglement für die gesetzlichen bestimmungen zur wohneigentumsförderung

wef anwendungsreglement für die gesetzlichen bestimmungen zur wohneigentumsförderung wef anwendungsreglement für die gesetzlichen bestimmungen zur wohneigentumsförderung in kraft ab dem 1. januar 2012 ausgabe juni 2013 wef anwendungsreglement für die gesetzlichen bestimmungen zur wohneigentumsförderung

Mehr

Auszahlung UBS Freizügigkeitskonto für selbst genutztes Wohneigentum

Auszahlung UBS Freizügigkeitskonto für selbst genutztes Wohneigentum Postfach, CH-4002 Basel Tel. +4-6-226 75 75 www.ubs.com/fz Postfach CH-4002 Basel Auszahlung UBS für selbst genutztes Wohneigentum Ein Bezug für Wohneigentum ist alle 5 Jahre und bis 5 Jahre vor Erreichen

Mehr

PENSIONSKASSE FREELANCE REGLEMENT 2007 WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG

PENSIONSKASSE FREELANCE REGLEMENT 2007 WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG PENSIONSKASSE FREELANCE REGLEMENT 2007 WOHNEIGENTUMSFÖRDERUNG Gültig ab 01.01.2007 Pensionskasse Freelance ABKÜRZUNGEN AHV Bundesgesetz über die Alters- und Hinterlassenenversicherung, vom 20. Dezember

Mehr

WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement. Pensionskasse des Blauen Kreuzes der deutschen Schweiz

WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement. Pensionskasse des Blauen Kreuzes der deutschen Schweiz WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement Pensionskasse des Blauen Kreuzes der deutschen Schweiz Gültig ab 1. Januar 2007 Pensionskasse des Blauen Kreuzes der deutschen Schweiz In Ausführung des hier

Mehr

WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement

WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement WEF: Ergänzung zu Artikel 24 Vorsorgereglement Pensionskasse Blaues Kreuz Schweiz 8005 Zürich Gültig ab 1. Januar 2007 Pensionskasse Blaues Kreuz Schweiz In Ausführung des hier angefügten Bundesgesetzes

Mehr

Eigenheimfinanzierung. mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Eigenheimfinanzierung. mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Eigenheimfinanzierung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 Grundsätzliches 3 Vorbezug 5 Verpfändung 9 Wichtige Fristen 11 Im Weiteren 12 2 Einleitung Wenn Sie berufstätig

Mehr

Wohneigentumsförderung mit dem Vorsorgekonto 3a

Wohneigentumsförderung mit dem Vorsorgekonto 3a Wohneigentumsförderung mit dem Vorsorgekonto 3a Bitte einsenden an: PostFinance Vorsorgestiftung 3a, Postfach, CH-4002 Basel Original für die Stiftung Angaben zum Objekt (Beim zu finanzierenden Objekt

Mehr

WEF-Reglement. Januar 2011

WEF-Reglement. Januar 2011 WEF-Reglement Januar 0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. Zweck Art. Grundlagen Art. Geltungsbereich II. Vorbezug Art. 4 Antrag auf Vorbezug Art. 5 Erforderliche Beilagen

Mehr

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern Gesuch um Erteilung eines Hypothekardarlehens

Personalvorsorgekasse der Stadt Bern Gesuch um Erteilung eines Hypothekardarlehens Personalvorsorgekasse der Stadt Bern Gesuch um Erteilung eines Hypothekardarlehens Persönliche Angaben Eigentümer 1 Eigentümer 2 Ehegattin/Ehegatte; Eingetrag. Partner/in Name........ Vorname........ Strasse,

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln aus der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln aus der beruflichen Vorsorge Pensionskasse PANVICA PANVICAplus Vorsorgestiftung Wohneigentumsförderung mit Mitteln aus der beruflichen Vorsorge Wohneigentumsförderung mit Mitteln aus der beruflichen Vorsorge Wohneigentum ist eine

Mehr

Antrag auf Vorbezug. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person

Antrag auf Vorbezug. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person Pensionskasse des Bundes PUBLICA Eigerstrasse 57 3007 Bern publica.ch Kontakt: info@publica.ch Telefon: +41 58 485 21 11 Antrag auf Vorbezug Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Mehr

ptv für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

ptv für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge ptv Pensionskasse der Technischen Verbände SIA STV BSA FSAI USIC Postfach 1023 3000 Bern 14 Telefon 031 380 79 60 Fax 031 380 79 43 www.ptv.ch

Mehr

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung MERKBLATT Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung In diesem Merkblatt erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihr Pensionskassenguthaben zur Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können.

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Version 01.07.2016 Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Worum geht es? Zur Finanzierung von Wohneigentum zum eigenen Bedarf können Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder vorbeziehen

Mehr

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung MERKBLATT Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung In diesem Merkblatt erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihr Pensionskassenguthaben zur Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können.

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Version 01.01.2018 Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Zur Finanzierung von Wohneigentum zum eigenen Bedarf können Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder vorbeziehen oder verpfänden.

Mehr

Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r

Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r AHV-Beitragspflicht Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r Bitte beachten Sie: Nur vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldungen mit allen Unterlagen können verarbeitet werden. 1. Angaben

Mehr

Anhänge Vorsorgewerk Diverse BVG. Anhang I I/1. gültig ab 1.1.2015 für alle Vorsorgewerke (Anschluss ab 1.1.2009)

Anhänge Vorsorgewerk Diverse BVG. Anhang I I/1. gültig ab 1.1.2015 für alle Vorsorgewerke (Anschluss ab 1.1.2009) Anhänge Vorsorgewerk Diverse BVG I/1 Anhang I gültig ab 1.1.2015 für alle Vorsorgewerke (Anschluss ab 1.1.2009) BVG-Grenzwerte, technischer Zinssatz Eintrittsschwelle (Art. 2 BVG) : CHF 21 150 Koordinationsabzug

Mehr

Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts nach Art. 837 ff. ZGB sowie Art. 248 ff. ZPO

Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts nach Art. 837 ff. ZGB sowie Art. 248 ff. ZPO Adresse des Gerichts: Gesuch um vorläufige Eintragung eines Bauhandwerkerpfandrechts nach Art. 837 ff. ZGB sowie Art. 248 ff. ZPO 1 Gesuchstellende Partei (Unternehmer/in, Handwerker/in) Name * Strasse

Mehr

Antrag für eine PKSH Hypothek Kauf von Wohneigentum

Antrag für eine PKSH Hypothek Kauf von Wohneigentum Pensionskasse Schaffhausen Schwertstrasse 6 CH-8200 Schaffhausen www.pksh.ch Antrag für eine PKSH Hypothek Kauf von Wohneigentum PERSONALIEN Antragsteller/in (Versicherte/r PKSH) Miteigentümer/in / Ehepartner/in

Mehr

Wohneigentumsförderung. gem. BVG Art. 30ff THEMA

Wohneigentumsförderung. gem. BVG Art. 30ff THEMA Sachthemen aus der Pensionskasse Coop Wohneigentumsförderung gem. BVG Art. 30ff und OR 331d/331e 1. Januar 2014 THEMA Wohneigentumsförderung gemäss Was ist unter Wohneigentumsförderung zu verstehen Mit

Mehr

Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF)

Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF) 9001 St.Gallen www.sgpk.ch Merkblatt zum Antrag auf Vorbezug für Wohneigentum (WEF) Dem Antragsformular sind folgende Dokumente beizulegen In allen Fällen: Zustimmungserklärung für Anmerkung im Grundbuch

Mehr

ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007

ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007 ohnen Pensionskasse der Oerlikon Contraves AG mit Mitteln der beruflichen Vorsorge 1. 1. 2007 Um was geht es? Am 1. Januar 1995 trat das Bundesgesetz über die mit Mitteln der beruflichen Vorsorge in Kraft.

Mehr

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung MERKBLATT Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung In diesem Merkblatt erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihr Pensionskassenguthaben zur Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können.

Mehr

Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r

Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r AHV-Beitragspflicht Anmeldung Einzelfirma/Selbstständigerwerbende/r Bitte beachten Sie: Nur vollständig ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldungen mit allen Unterlagen können verarbeitet werden. 1. Angaben

Mehr

Antrag auf Vorbezug. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person

Antrag auf Vorbezug. Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Versicherte Person Pensionskasse des Bundes PUBLICA Eigerstrasse 57 CH-3000 Bern 23 www.publica.ch Kontakt: info@publica.ch Telefon: +41 (0)31 378 81 81 Fax: +41 (0)31 378 81 13 Antrag auf Vorbezug Wohneigentumsförderung

Mehr

Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für

Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG Hypothekarkredit Antrag an die Personalfürsorgestiftung der Elektro-Material AG für Mitarbeitende wohnhaft in der Schweiz 1. Antragsteller Erster Kreditnehmer

Mehr

Wohneigentumsförderung

Wohneigentumsförderung Geschäftsstelle: RUEPP & Partner AG Lerzenstrasse 16, Postfach 316, 8953 Dietikon 1, Telefon 044 744 91 29, Fax 044 744 91 00 Wohneigentumsförderung... 1. Grundsatz (Art. 30a, b, c BVG ) Die versicherte

Mehr

Versicherungsausweis

Versicherungsausweis Erklärungen zum Versicherungsausweis der Pensionskasse Syngenta Erläuterungen zum Versicherungsausweis Erklärungen zum Versicherungsausweis (Vorderseite) 1 Ihre persönlichen Daten Bitte melden Sie Adress-

Mehr

Aus Gründen der Lesbarkeit werden in diesem Reglement nur die männlichen Formen verwendet. Frauen sind selbstverständlich mitgemeint.

Aus Gründen der Lesbarkeit werden in diesem Reglement nur die männlichen Formen verwendet. Frauen sind selbstverständlich mitgemeint. REGLEMENT über die Führung der Gültig ab 0.0.08 Aus Gründen der Lesbarkeit werden in diesem Reglement nur die männlichen Formen verwendet. Frauen sind selbstverständlich mitgemeint. Reglement FZK Ausgabe

Mehr

Wohneigentumsförderung Ausführungsbestimmungen 2019

Wohneigentumsförderung Ausführungsbestimmungen 2019 Wohneigentumsförderung Ausführungsbestimmungen 2019 Die Ausführungsbestimmungen zur Wohneigentumsförderung ergänzen das Reglement des Fonds de Pensions Nestlé sowie die Informationsbroschüre des Fonds

Mehr

Antrag für eine PKSH Hypothek Ablösung bestehende Finanzierung (Anbieter wechseln)

Antrag für eine PKSH Hypothek Ablösung bestehende Finanzierung (Anbieter wechseln) Pensionskasse Schaffhausen Schwertstrasse 6 CH-8200 Schaffhausen www.pksh.ch Antrag für eine PKSH Hypothek Ablösung bestehende Finanzierung (Anbieter wechseln) PERSONALIEN Antragsteller/in (Versicherte/r

Mehr

REGLEMENT. über die Führung der Freizügigkeitskonten. Stiftung Auffangeinrichtung BVG. Freizügigkeitskonten. Gültig ab

REGLEMENT. über die Führung der Freizügigkeitskonten. Stiftung Auffangeinrichtung BVG. Freizügigkeitskonten. Gültig ab REGLEMENT über die Führung der Gültig ab 0.0.07 Personenbezeichnungen sind stets auf beide Geschlechter anwendbar. FZK Ausgabe 07 SR 06 0 Seite von 5 Art. Träger Träger, Sitz und Aufsicht Träger der in

Mehr

Antrag für eine PKSH Hypothek Erhöhung bestehende PKSH Hypothek

Antrag für eine PKSH Hypothek Erhöhung bestehende PKSH Hypothek Pensionskasse Schaffhausen Schwertstrasse 6 CH-8200 Schaffhausen www.pksh.ch Antrag für eine PKSH Hypothek Erhöhung bestehende PKSH Hypothek PERSONALIEN Antragsteller/in (Versicherte/r PKSH) Miteigentümer/in

Mehr

Damit wir Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten können, benötigen wir die nachfolgenden Angaben:

Damit wir Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten können, benötigen wir die nachfolgenden Angaben: 1 / 5 Barauszahlung Pensionskassenguthaben (Austrittsleistung) Machen Sie sich in der Schweiz selbstständig, verlassen Sie die Schweiz definitiv oder sind bereits ausgereist, beenden Sie Ihre Erwerbstätigkeit

Mehr

Städtische Pensionskasse Thun Hofstettenstrasse 12, 3602 Thun Tel. 033 225 82 55 pensionskasse@thun.ch

Städtische Pensionskasse Thun Hofstettenstrasse 12, 3602 Thun Tel. 033 225 82 55 pensionskasse@thun.ch Städtische Pensionskasse Thun Hofstettenstrasse 12, 3602 Thun Tel. 033 225 82 55 pensionskasse@thun.ch Die Wohneigentumsförderung Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Ausgangslage

Mehr

FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU

FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU FINANZIERUNGSANFRAGE ABLÖSUNG BESTEHENDE HYPOTHEK MIT GEPLANTEM UMBAU Persönliche Angaben (bei mehreren Personen bitte jeweils die Daten von allen angeben) Kundin/Kunde 1 Frau Herr Kundin/Kunde 2 Frau

Mehr

WEF-BESTIMMUNGEN. Ausführungsbestimmungen über das Vorgehen bei Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge und bei Ehescheidung

WEF-BESTIMMUNGEN. Ausführungsbestimmungen über das Vorgehen bei Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge und bei Ehescheidung WEF-BESTIMMUNGEN Ausführungsbestimmungen über das Vorgehen bei Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge und bei Ehescheidung Gültig ab 1. Januar 2014 INHALTSVERZEICHNIS Seite A EINLEITUNG

Mehr

Regulativ Wohneigentumsförderung

Regulativ Wohneigentumsförderung Regulativ Wohneigentumsförderung gültig ab 01.01.2004 - 2 - Inhaltsverzeichnis Art. 1 Was bezweckt die Wohneigentumsförderung? 3 Art. 2 Was gilt als Wohneigentum? 3 Art. 3 Was gilt als Eigenbedarf? 3 Art.

Mehr

2. Ehegattenrente, Rente bei eingetragener Partnerschaft oder Lebenspartnerrente

2. Ehegattenrente, Rente bei eingetragener Partnerschaft oder Lebenspartnerrente Pensionskasse des Bundes PUBLICA Eigerstrasse 57 CH-3007 Bern publica.ch Kontakt: info@publica.ch Telefon: +41 58 485 21 11 Pensionskasse des Bundes PUBLICA Eigerstrasse 57 3007 Bern Anmeldung Hinterlassenenleistungen

Mehr

Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel

Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel 1. Hilfsmittel Welche Hilfsmittel (Prothesen, Rollstuhl usw.) beantragen Sie? Gewünschte Lieferfirma (bitte Rechnungskopien, Kostenvoranschläge beilegen) 2. Personalien

Mehr

Anmeldung für Erwachsene: Assistenzbeitrag der IV

Anmeldung für Erwachsene: Assistenzbeitrag der IV Anmeldung für Erwachsene: Assistenzbeitrag der IV 1. Personalien 1.1 Persönliche Angaben Name auch Name als ledige Person Vornamen alle Vornamen, den Rufnamen bitte in Grossbuchstaben weiblich männlich

Mehr

Check-Liste für Grundstückkaufvertrag

Check-Liste für Grundstückkaufvertrag Check-Liste für Grundstückkaufvertrag 1 Damit wir Ihnen einen Vertragsentwurf erstellen können, benötigen wir folgende Angaben und Dokumente: 1 Kaufsobjekt: Grundbuchblatt- oder Katasternummer, Adresse

Mehr

Abruf der Altersrente

Abruf der Altersrente Bitte die Dokumente nicht zusammenheften Abruf der Altersrente 1. Personalien 1.1 Auch als ledige Person 1.2 Alle Vornamen Rufname in Grossbuchstaben 1.3 1.4 Versichertennummer 756 AHV 13-stellig, Eingabe

Mehr

Wohneigentumsförderung

Wohneigentumsförderung Wohneigentumsförderung Richtlinien für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Gültig ab 1. Januar 2015 Zu Gunsten der Lesbarkeit wird auf die weibliche Form verzichtet. Vorsorgestiftung

Mehr

Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel

Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel Anmeldung für Erwachsene: Hilfsmittel 1. Hilfsmittel Welche Hilfsmittel (Prothesen, Rollstuhl usw.) beantragen Sie? Perücke Gewünschte Lieferfirma (bitte Rechnungskopien, Kostenvoranschläge beilegen) Jasmin

Mehr

VORSORGEREGLEMENT 2013

VORSORGEREGLEMENT 2013 Pensionskasse IMOREK (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) VORSORGEREGLEMENT 2013 Erster Teil: Vorsorgeplan B1 Für die in den Allgemeinen Bestimmungen des Vorsorgereglements umschriebene berufliche

Mehr

VORSORGEREGLEMENT 2013

VORSORGEREGLEMENT 2013 Pensionskasse coiffure & ESTHÉTIQUE (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) VORSORGEREGLEMENT 2013 Erster Teil: Vorsorgeplan B3 Für die in den Allgemeinen Bestimmungen des Vorsorgereglements umschriebene

Mehr

Geburtsdatum. Nationalität. Telefon. Mobile. Fax.

Geburtsdatum. Nationalität. Telefon. Mobile. Fax. HAHV-Beitragspflicht Anmeldung Nichterwerbstätige EFG Sind Sie bereits als Nichterwerbstätige/r bei einer anderen Ausgleichskasse (AK) angeschlossen? Falls ja, AK: seit: (bitte Kopie der entsprechenden

Mehr

REGLEMENT Pensionskasse SMGV/VHP. Erster Teil: Vorsorgeplan BB. (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz)

REGLEMENT Pensionskasse SMGV/VHP. Erster Teil: Vorsorgeplan BB. (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) Pensionskasse SMGV/VHP (proparis Vorsorge-Stiftung Gewerbe Schweiz) REGLEMENT 2013 Erster Teil: Vorsorgeplan BB Für die in den Allgemeinen Bestimmungen des Reglements umschriebene berufliche Vorsorge im

Mehr