Abbildung 1: Entwicklung des Geschäftsklimaindex Erneuerbare Energien (iwr, 2013)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Abbildung 1: Entwicklung des Geschäftsklimaindex Erneuerbare Energien (iwr, 2013)"

Transkript

1 1 Geothermie und Aktienmarkt Wo geht s hin? Wenn Unternehmen aus der Nische kommen und stark genug gewachsen sind, um an sich entwickelnden Märkten teilhaben zu wollen, ist meistens die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft eine häufige unternehmerische Entscheidung. So ist es auch bei der Geothermie. Seit 2006 gehen vor allem in den USA Geothermieunternehmen an die Börse. Wie die Entwicklung des Geothermiemarktes setzt diese Entwicklung später auch in Deutschland ein. Abgesehen von einer sauberen Umwelt können Kunden auch finanziell von dem Trend zu erneuerbaren Energien profitieren. Der Aktienindex für erneuerbare Energien bzw. Renewable Energy Industrial Index, kurz RENIXX, bildet die Performance der 30 weltweit führenden Unternehmen der erneuerbaren Energien ab. (http://www.iwr.de/erneuerbareenergien/aktien.html) Herausgegeben wird der Index von der IWR, dem "Internationalen Wirtschaftsforum Regenerative Energien", mit Sitz in Münster. Abgesehen davon, dass man den Index trotz eigener Wertpapierkennnummer (RENX01) weder handeln kann, noch indirekt durch ein Zertifikat erwerben kann, bildet der Index nicht nur die geothermischen Werte, sondern auch Unternehmen aus anderen Gebieten der erneuerbaren Energien ab. Abbildung 1: Entwicklung des Geschäftsklimaindex Erneuerbare Energien (iwr, 2013) Erkennbar werden zwei Trends, die sowohl für die Erneuerbaren insgesamt als auch für die Geothermie gelten: 1. Nach fast euphorischer Entwicklung am Anfang hat sich das Geschäftsklima für erneuerbare in den letzten 5 Jahren um 10-15% abgekühlt (Abb.1 und Abb.2). 2. Im ersten Halbjahr 2013 hat sich das Geschäftsklima für Erneuerbare (von niedrigem Niveau) um über 30% nach oben entwickelt (Abb.3).

2 2 Abbildung 2: Renixx, 5Jahre (iwr, 2013) Abbildung 3: Renixx, 6Monate (iwr, 2013) Da dieser Index nicht handelbar ist, kommt ein Direktinvestment in geothermische Titel oder ein Investment in den ERIX (European Renewable Energy Index, WKN SG1ERX, Abb. 4 und Abb. 5) mit Zertifikaten verschiedener Herausgeber in Frage.

3 3 Abbildung 4: ERIX TR, 5Jahre (boerse.de, 2013) Abbildung 5: ERIX TR, 3Monate (boerse.de, 2013) Beide Indizes zeigen in den letzten 5 Jahren einen deutlichen Abwärtstrend; jedoch in den letzten Monaten eine kräftige Entwicklung nach oben.

4 4 ORMAT TECHNOLOGIES INC. Wkn: A0DK9X steigert Umsatz, Gewinn und macht Verluste (www.renixx.de) Ormat Technologies entwickelt, baut, vertreibt und betreibt Geothermie- und Abwärmekraftwerke. Das Unternehmen ist der größte Produzent von Geoenergie in den USA. Ormat ist der BIG-Player in der Branche. Das Unternehmen aus Nevada hat seit 1965 über 750 MW an Anlagen weltweit errichtet. Die Wertschöpfungskette reicht von Planung, Realisierung, Verkauf bis zum Betreiben. Die Produktpalette umfasst Geothermiekraftwerke, Abwärmekraftwerke, Biomassekraftwerke, freistehende Generatoren für extreme Klimabedingungen und Solaranlagen. Ormat findet man gelegentlich schon in einigen EE-Fonds, so z.b. bei Sarasin. Abbildung 6: Ormat Technologies Inc., 5 Jahre (boerse.de, 2013) Abbildung 7: Ormat Technologies Inc., 3Monate (boerse.de, 2013)

5 5 Als einzige geothermische Aktie mit der Größe und Liquidität, die von großen US Investoren benötigt wird, war Ormat lange zu teuer lt. Blog Forbes.com, Green Stocks und AltEnergy Stocks für das niedrige Effektengeschäft. Dies galt auch nach einem Rückgang von früheren über 30 US$ auf weniger als 17 US$. Deshalb zögen einige Anleger die sehr viel günstigeren kleinen geothermischen Unternehmen wie US Geothermal (NYSE:HTM, TSX:GTH), Ram Power (TSX:RPG, OTC:RAMPF) und Alterra Power (TSX:AXY, OTC:MGMXF) vor. Ormat plant ein u.a. Geothermie-Kraftwerk mit 330MW Leistung auf der indonesischen Insel Sumatra. Auch die Tochtergesellschaft des Unternehmen, Ormat International Inc. beteiligt sich mit 12,75% an der Anlage. Ormat Technology erwartet aus dem Projekt einen Umsatz von etwa 200 Mio.. Der Beginn des in 3 Phasen geteilten Baus ist für April 2014 vorgesehen. Unternehmenssitz: Reno, USA Börsengang: November 2004 RENIXX-Listing: seit Januar 2007 (iwr, 2013) Geodynamics LTD Wkn: Besitzt das größte Geothermiekraftwerk (~275MW) in Cooper Basin, Australien(HOT-DRY-ROCK- Verfahren). Abbildung 8: Geodynamics LTD, 10Jahre (boerse.de, 2013)

6 6 Abbildung 9: Geodynamics LTD, 3Monate (boerse.de, 2013) Am 02.Mai 2013 wurde die EGS-Pilotanlage Habanero 4 (4.204m, 242 C, 1MWe) in Betrieb genommen. Für den Testbetrieb ist eine Dauer von 100 Tagen geplant. In den letzten 10 Jahren wurden auf diesem Areal 6 Brunnen mit einer durchschnittlichen Tiefe von ca. 4300m gebohrt. (Geodynamics Limited, 2013) Das 1000 Quadratkilometer Areal mit dem Namen Cooper Basin, für das Geodynamics alle Explorationsrechte besitzt, wäre theoretisch in der Lage noch wesentlich mehr Kraftwerke mit Energie zu versorgen. Weitere Anlagen auf dem Areal sind bereits in Planung, sowie Joint Ventures auf andern Kontinenten. ENRO AG Wkn : Sitz: Essen, : 8,15 Kein Handel mehr (wallstreet online, 2013) Die erste deutsche Geothermie AG wurde relativ unbemerkt Ende 2005 von Valora Effekten released. Das Essener Unternehmen wurde schon 1985 von Dr. Karlheinz Bund gegründet. Kein Unbekannter im Energie-Sektor, so war der ehemalige Vorsitzende des Aufsichtsrats früher Vorstand der damaligen Ruhrkohle AG. ENRO hatte sich einen Namen gemacht als Entwickler und Planer von Kraftwerken auf Basis erneuerbarer Energien (Blockheizkraftwerke, Biomassekraftwerke...). Die Unternehmensziele waren: Ökologische Effizienz, technische Innovation und Rentabilität. Dazu besitzt das Unternehmen zahlreiche Beteiligungen an lokalen Versorgern und ist auch in einigen Joint Ventures im EE-Bereich involviert. Heute: Thenergo sustainable energies AG Sitz: Antwerpen, Belgien

7 7 Western GeoPower Wkn: Heute: Ram Power Corp. Sitz: British Columbia, Kanada, WKN: A0YC62 Ram Power ist tätig in der Akquisition, Exploration, Entwicklung und dem Betrieb von Geothermieprojekten. (LLP, 2013) Abbildung 10: Ram Power, 5Jahre (boerse.de, 2013)

8 8 Abbildung 11: Ram Power, 3Monate (boerse.de, 2013) Das kanadische Unternehmen arbeitet an einer 100 MW-Anlage in British Columbia. Leider hat das alte Management bisher nur für viele Negativ-Schlagzeilen gesorgt, weswegen es dann auch entsorgt wurde und ein Beteiligungshaus als Verwalter eingesetzt wurde. Nach einigen Veränderungen im Management wurde um weiter arbeiten zu können, 2011 noch einmal eine recht große Kapitalerhöhung durchgeführt. Die Aktie notiert momentan im Cent-Bereich, eher was für kaltblütige Spieler. Daldrup&Söhne AG Daldrup ist eigentlich das einzige deutsche Geothermieunternehmen, das sich bisher entschieden hat, an die Börse zu gehen. Seit 2007 an der Börse macht Daldrup ca. 90% des Umsatzes von 58Mio durch Geothermie (2010). Auch hier ist die Grundrichtung des Kurses zunächst nach unten; aber immer wieder auch mit deutlichen Entwicklungen nach oben. 5Jahre: -64,72%, 1Jahr: +4,25%, 1Monat:+16,37%, : 12,26 Daldrup ist Bohrtechnik- und Geothermiespezialist, der sich mittlerweile auch im Geothermie- Kraftwerksbau z.b. in Taufkirchen beteiligt. Es ist vorgesehen, bereits in der Heizperiode 2013 / 2014 Fernwärme mittels eines Provisoriums zu liefern und erste Erlöse hieraus zu erzielen. Ab 2014 sollen dann Erlöse aus dem Verkauf von Strom hinzukommen. Die geringere Gesamtleistung 2012 von 45,4 Mio. (1,7Mio. weniger als 2011) ist laut eines IWR-Artikels vom auf Anlaufverluste und Sonderabschreibungen im Projekt Taufkirchen zurückzuführen. Ein neues Kraftwerksprojekt in Neuried bei Offenburg ist geplant. Die installierte Leistung der Geo- Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird voraussichtlich 20 MW thermische Energie und rund 2,1 MW elektrische Energie betragen. (iwr, 2013). In einem Zeitungsinterview (Die Welt, ) sagt Konzernchef Josef Daldrup, dass das Unternehmen mit mehr als 50% an den Kraftwerken beteiligt sei und Betreiberwissen gewinnen möchte. Neben Bohrdienstleistungen sollen nun Strom- und

9 9 Wärmegeschäft regelmäßige Einnahmen sichern hat Daldrup&Söhne den isländischen Projektentwickler Geysir Europe GmbH übernommen. (Daldrup, 2012) Abbildung 12: Daldrup&Söhne AG, Börse Stuttgart, 5 Jahre (Trendlink, 2013) Abbildung 13: Daldrup&Söhne AG, Börse Stuttgart, 1 Jahr (Trendlink, 2013) Green-Energy Beteiligungsfond Die Green Energy Emissionhaus GmbH (green-energy.de) aus Hannover hat einen Fond als Beteiligung an dem Bau von 14 Geothermiekraftwerken im Oberrheingraben ausgegeben. Die Planungs- und Lizenzphase sind bereits abgeschlossen. Das Fondvolumen wird bis zu 40 Millionen Euro betragen. Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Jahre und die Mindestanlage 5000 Euro, wobei Ratenzahlungen möglich sind. Bis zur Kraftwerksfertigstellung kann man den Betrag zu 10% als Verlustzuweisung geltend machen. Andere deutsche börsennotierte Geothermie-Unternehmen Auch andere deutsche Aktiengesellschaften beschäftigen sich mit dem Thema Geothermie. Dieses Geschäftsfeld erreicht jedoch in den wenigsten Fällen eine Bedeutung, die den Aktienkurs dieser Unternehmen wahrnehmbar beeinflussen könnte.

10 10 Atlas Copco Atlas Copco A Free WKN: , Atlas Copco B Free WKN: EnBW- Energie Baden-Württemberg AG Wkn: Hochtief Wkn: Industrial Solutions and Services (I&S) (Wkn: , Siemens) Linde WKN: SPX Corp. WKN: Diese Auflistung von Unternehmen, die börsenorientiert und im Geschäftsfeld tiefe Geothermie unterwegs sind, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Fondlösungen Auch im Bereich der flachen Geothermie gibt es Angebot auf dem Markt, dass mehrere Unternehmen bündelt. Ein kleiner Fond mit drei Unternehmen, der an der Börse Stuttgart gehandelt wird, hat sich in den letzten Jahren und auch im letzten Quartal positiv entwickelt. Fond 3 Aktien: Nibe Industrier Schulthess WFI Instustries Geothermie/Wärmepumpen Schwedisches Unternehmen mit Produktion von Wärmepumpen, Holz- Kaminöfen und elektrischen Heizungen mit Vertriebsfokus auf Europa. Schulthess (Schweiz) erwirtschaftet über 50% des Umsatzes mit Wärmepumpen, daneben mit Waschmaschinen bzw. Lüftungstechnik. Kanadischer Technologiekonzern. 5Jahre: +27,52% 1Jahr: +3,06% 1Monat:-1,29% :127,52 Abbildung13: Geothermie/Wärmepumpen, Börse Stuttgart, 5 Jahre (Trendlink, 2013)

11 11 Abbildung14: Geothermie/Wärmepumpen, Börse Stuttgart, 1 Jahr (Trendlink, 2013) Fond Tiefengeothermie Im Fond Tiefengeothermie, der ebenfalls in Stuttgart gehandelt wird, befinden sich 5 internationale Geothermie-Aktien: Ormat Technologies Geodynamics Daldrup& Söhne AG Nevada Geotherma Calpine Corp.Reg.Shares Ormat konzipiert, entwickelt und betreibt geothermische Kraftwerke (Tiefengeothermie) zur Stromproduktion in den USA und weltweit. Australischer Technologiekonzern. Das seit 1946 tätige Familienunternehmen ist Bohrspezialist und in den Sparten Exploration, Brunnenbohrung und Tiefengeothermie tätig. Kanadischer Geothermie-Explorer, Projekte in Nevada und Oregon. US-Betreiber von Gas- und Geothermiekraftwerken, dadurch stark fokussiert auf CO 2 -arme Energieproduktion. Calpine betreibt allein 15 geothermische Kraftwerke und erzeugt damit nach eigenen Angaben allein 40% der tiefengeothermischen Energie in den USA. 5Jahre: -54,43% 1Jahr: +11,77% 1Monat: +1,24% :45,57

12 12 Abbildung15: Tiefengeothermie, 5Jahre, Börse Stuttgart (Trendlink, 2013) Abbildung16: Tiefengeothermie, 1Jahr, Börse Stuttgart (Trendlink, 2013) Auch dieser Fond spiegelt die Abwärtsentwicklung der Geothermie in den letzten Jahren und den aktuellen Aufwärtstrend wider.

13 13 Aktuelle Entwicklungen Es ist schwer, Geothermieunternehmen miteinander zu vergleichen. Jedes Geothermieprojekt ist einzigartig, und das nicht nur aufgrund der lokalen Energiemärkte und der Rechtsstrukturen, sondern auch wegen der Besonderheiten jedes Projekts in Bezug auf Geologie und Chemismus. Mitte November übertraf der Marktführer Ormat Technologies Inc. (NYSE:ORA) die Erwartungen der Analysten im dritten Quartal sowohl für Gewinne als auch Ertrag pro Aktie. Ormat kündigte an, ein Projekt in Honduras zu kaufen. Dies führte zu einem Upgrade bei Barclays. Trotz der schwierigen Vergleichbarkeit scheinen kleinere Unternehmen Ormat zu folgen. Im November 2012 erhielt US Geothermal (NYSE:HTM, TSX:GTH) lt. Forbes einen Zuschuss in Höhe von 10,7 Millionen US$ für sein San Emidio Projekt, um einen Überbrückungskredit in Höhe von 7,5 Millionen US$ zurück zu zahlen. Bei San Emidio handelt es sich um ein bereits existierendes Projekt mit einem bekannten Reservoir. Dieses wird durch das Bohren neuer Brunnen und dem Austausch der bereits altersschwachen Anlage aufgerüstet. Da es sich um ein Projekt handelt, das bereits in Betrieb ist, weiß US Geothermal hier weit mehr über die Eigenheiten des Reservoirs als bei einem greenfield Projekt. Vor einem Jahr wären diese bedeutenden Neuigkeiten vermutlich nicht beachtet worden, da das US Finanzministerium diese Zuschüsse in voller Höhe übernimmt. Dies war bevor das Finanzministerium den Zuschlag in Höhe von 12 Millionen US$ (3% des Antrags) für Western Wind Energy s (OTC:WNDEF, TSX-V:WND) gestrichen hat. Nach dieser Erfahrung scheint ein bewilligter Zuschuss bedeutsamer zu sein denn je. Über 1 Million US$ in Zuschussanträgen wird derzeit noch vom amerikanischen Finanzministerium geprüft. Diese Höhe der Zuschüsse ist den Erkundungsbohrungen geschuldet. Ende letzten Jahres gab US Geothermal bekannt, dass die Neal Hot Springs Anlage bereits voll einsatzfähig sei und bereits weit über den Erwartungen arbeite. Die Aktie stieg seitdem um 31% auf 0,42 US$. US Geothermal berichtete Anfang Dezember über die Erträge aus dem dritten Quartal und vermeldete stetigen Fortschritt. In 2011 sind sowohl Nevada Geothermal Power (TSX-V:NGP, OTC:NGLPF) als auch Ram Power über böse Überraschungen bei ihren größten Projekten gestolpert. US Geothermal berichtet von zwei gut laufenden Projekten Es waren eben diese Eigenheiten im Blue Mountain Projekt von Nevada Geothermal, die dazu führten, dass das Unternehmen sein gesamtes Eigenkapital in diesem Projekt verlor, da es nicht genug Einnahmen gab, um den Kredit zurückzuzahlen. Ram Power (TSX:RPG, OTC:RAMPF) hat ebenfalls Fortschritte gemacht. Im letzten Jahr haben Probleme bei der Entwicklung des Jacinto Projektes zu großen Kostenüberschreitungen geführt. Doch das Projekt scheint nun unter einem neuen Vertragspartner wieder auf dem richtigen Weg zu sein. Das Unternehmen war in der Lage, eine Steigerung von 17 % in der Stromliefervereinbarung auszuhandeln und somit einige Extrakosten wettzumachen; in der Höhe macht dies etwa zusätzliche 10 Millionen US$ an Einnahmen pro Jahr aus nach Projektfertigstellung. Ungeachtet dessen werden die Aktien zurückgehalten, da die Dampferzeugung in San Jacinto geringer ausfällt als erwartet. Ein Problem, von dem gehofft wird, dass es sich durch die Nutzung der Bohrreserven, die in der Finanzierung des Originalprojektes einkalkuliert wurden, beseitigen lässt.

14 14 Fazit Aktien geothermischer Unternehmen wurden seit einigen Jahren heruntergehandelt, ungeachtet der erheblichen Fortschritte, die einige Unternehmen in ihren Projekten machten. Auch, wenn die geothermische Entwicklung ein riskanteres Business zu sein scheint, als die Entwicklung anderer erneuerbarer Energien, handeln alle Entwickler zu einem Bruchteil des Buchwertes. Dieser gleicht die Risiken mehr als genug aus; Insbesondere wenn diese im Rahmen eines diversifizierten Portfolios gehalten werden. Dazu kommt die langfristig positive Perspektive, die die Geothermie sowohl für den Strom- als auch für den Wärmemarkt in Deutschland und in der Welt bietet. ca Zeichen Abbildung 1: Entwicklung des Geschäftsklimaindex Erneuerbare Energien (iwr, 2013)... 1 Abbildung 2:Renixx, 5Jahre (iwr, 2013)... 2 Abbildung 3: Renixx, 6Monate (iwr, 2013)... 2 Abbildung 4: ERIX TR, 3Monate (boerse.de, 2013)... 3 Abbildung 5: ERIX TR, 5Jahre (boerse.de, 2013)... 3 Abbildung 6: Ormat Technologies Inc., 5 Jahre (boerse.de, 2013)... 4 Abbildung 7: Ormat Technologies Inc., 3Monate (boerse.de, 2013)... 4 Abbildung 8: Geodynamics LTD, 10Jahre (boerse.de, 2013)... 5 Abbildung 9: Geodynamics LTD, 3Monate (boerse.de, 2013)... 6 Abbildung 10: Ram Power, 5Jahre (boerse.de, 2013)... 7 Abbildung 11: Ram Power, 3Monate (boerse.de, 2013)... 8 Abbildung 12: Daldrup&Söhne AG, Börse Stuttgart, 5 Jahre (Trendlink, 2013)... 9 Abbildung 13: Daldrup&Söhne AG, Börse Stuttgart, 1 Jahr (Trendlink, 2013)... 9 Abbildung 14: Atlas Copco, 10Jahre (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 15: Atlas Copco, 3Monate (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 16: Herrenknecht, Börse Stuttgart (ariva.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 17: Linde, 10Jahre (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 18: Linde, 3Monate (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 19: SPX Corp. (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 20: SPX Corp., 3Monate (boerse.de, 2013)... Fehler! Textmarke nicht definiert. Abbildung 21: Geothermie/Wärmepumpen, Börse Stuttgart, 5 Jahre (Trendlink, 2013) Abbildung 22: Geothermie/Wärmepumpen, Börse Stuttgart, 1 Jahr (Trendlink, 2013) Abbildung 23: Tiefengeothermie, 5Jahre, Börse Stuttgart (Trendlink, 2013) Abbildung 24: Tiefengeothermie, 1Jahr, Börse Stuttgart (Trendlink, 2013) Auf Abbildungen wurde aus Platzgründen verzichtet; können aber beim Autor angefragt werden

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index RENIXX World Renewable Energy Industrial Index Weltweiter Branchen-Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft [Stand: 01.04.2014] www.iwr.de 1 Inhalt RENIXX World Berechnung, Umsetzung, WKN / ISIN

Mehr

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index

RENIXX World Renewable Energy Industrial Index RENIXX World Renewable Energy Industrial Index Weltweiter Branchen-Aktienindex der Regenerativen Energiewirtschaft [Stand: 01.07.2011] www.iwr.de 1 Inhalt RENIXX World Berechnung, Umsetzung, WKN / ISIN

Mehr

Geothermie im Aargau. Mitgliederversammlung Verein Aargauer Naturstrom. IBB, Brugg 11.04.2012 Patrick Meier Axpo AG. Axpo AG

Geothermie im Aargau. Mitgliederversammlung Verein Aargauer Naturstrom. IBB, Brugg 11.04.2012 Patrick Meier Axpo AG. Axpo AG Geothermie im Aargau Mitgliederversammlung Verein Aargauer Naturstrom IBB, Brugg 11.04.2012 Patrick Meier Axpo AG Axpo AG Übersicht Inhalt Wie funktioniert Geothermie? Geothermieprojekt Taufkirchen Tiefe

Mehr

Technologische Herausforderung für ein geothermales Kraftwerk im Freistaat Sachsen

Technologische Herausforderung für ein geothermales Kraftwerk im Freistaat Sachsen Technologische Herausforderung für ein geothermales Kraftwerk im Freistaat Sachsen Informationsveranstaltung Inhalt Geologische Randbedingungen Technologien der Nutzung von Erdwärme o Wärme o Strom Kosten

Mehr

Die 4 großen Energieanbieter in Deutschland

Die 4 großen Energieanbieter in Deutschland Die 4 großen Energieanbieter in Deutschland In Deutschland teilen sich die vier großen überregionalen Energieanbieter Deutschland in vier Lieferzonen auf: Südwesten: EnBW Energie AG Mitte, Norden u. Südosten:

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

Roadmap Geothermie Schweiz

Roadmap Geothermie Schweiz Roadmap Geothermie Schweiz Generalversammlung 2012 VGTG Sirnach, 11.06.2012 Jörg Uhde Axpo AG Axpo AG Übersicht Inhalt Tiefe Geothermie in der Schweiz Axpo: Ziele und Strategie Lernprojekt Taufkirchen

Mehr

JinkoSolar Holding Co., Ltd.

JinkoSolar Holding Co., Ltd. JinkoSolar Holding Co., Ltd. Hauptsitz Global Sales & Marketing Center in Shanghai Tel: +86 21 6061 1799 Fax: +86 21 6876 1115 sales@jinkosolar.com Produktionsstätte in Jiangxi Tel: +86 793 858 8188 Fax:

Mehr

Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Investieren in Substanz und Klimaschutz. Die Bürgerwindaktie.

Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Investieren in Substanz und Klimaschutz. Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie. Die Bürgerwindaktie Investieren in Substanz und Klimaschutz Die Bürgerwindaktie. Investition in ein wachsendes Portfolio ABO Invest betreibt europaweit Anlagen zur klimafreundlichen

Mehr

Zukunft der Energien

Zukunft der Energien ZukunftderEnergien Thema: PotentialderBiogastechnologie von ThomasVössing,TUDortmund Dezember2008 Abstract: Die zunehmende weltweite Energieknappheit stellt immer mehr die Frage in den Raum, wie der EnergieverbrauchderwachsendenWeltgesellschaftgestilltwerdenkann.EineMöglichkeitist,dasin

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten:

Das Verbraucherportal Verivox legt eine strengere Definition zu Grunde und rät dazu, bei der Wahl eines Ökostrom-Tarifs auf zwei Dinge zu achten: Was ist Ökostrom? Laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien (BEE) gibt es keine einheitliche Definition für Ökostrom. Der BEE spricht von Ökostrom, wenn mindestens 50 Prozent des erzeugten Stromaufkommens

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG

Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Schreiben an die Wertpapierinhaber ÜBERTRAGUNG Sehr geehrte Damen und Herren, als Inhaber von Anteilen des Investmentfonds AMUNDI ETF GREEN TECH LIVING PLANET - (FR0010949479), (der "Fonds"), informieren

Mehr

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität

Fachforum 5. Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze. Herausforderungen aus Sicht einer Universität Fachforum 5 Energie aus dem norddeutschen Untergrund Geothermie und andere neuartige Ansätze Herausforderungen aus Sicht einer Universität net 2011, Goslar, 28.03.2011 Ressourcen im norddeutschen Untergrund

Mehr

!"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!"#$%&'()*=

!#$%&'()*+,+%-+./011)02-1+3+%-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!#$%&'()*= !"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance

25 Jahre. People Power Partnership. HARTING KGaA. Dietmar Harting. 25 Jahre. HARTING in der Schweiz 2008-06-13 S. 1/ Pushing Performance S. 1/ People: Gesellschafterstruktur HARTING Gesellschafterstruktur HARTING S. 2/ Persönlich haftender Gesellschafter Gründung 1945 Margrit Harting Generalbevollmächtigte Gesellschafterin Philip F. W.

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014

Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 PRESSEMITTEILUNG Ströer Media SE steigert Geschäftsergebnis deutlich und erhöht auf Basis eines starken Q3 die Guidance für 2014 Konzernumsatz wächst um 18 Prozent auf 174,6 Millionen Euro im dritten Quartal

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

Mit Immobilien Werte schaffen

Mit Immobilien Werte schaffen Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers (Projekt entwicklung und Realisation). In beiden Geschäftsfeldern verfügt das Unternehmen über langjährige

Mehr

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe

Die Idee: Partnerschaft auf Augenhöhe Die Idee: 2013 spezialisierte sich die Regio Capital AG auf die Finanzierung des Autohandels. Fahrzeuge werden an den Autohandel über große Auktionshäuser versteigert und als Gebrauchtfahrzeuge wieder

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050

BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 Energieeinsparung und Energieeffizienz München 22.11.2014 Energiedialog Bayern AG 1 Werner Bohnenschäfer BAYERISCHE ENERGIESZENARIEN 2050 1 Basis der Ergebnisse 2 Entwicklung

Mehr

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut

Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Presse-Information 16. Juli 2009 Stadtwerke Heidenheim AG Unternehmensgruppe: Geschäftsjahresabschluss '08 Preise niedrig, Ergebnis gut Die 179 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Heidenheim

Mehr

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn 1 Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung der FORIS AG am 30. Juni 2009 in Bonn 2 Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats Fragenstellung der Aktionäre Pause und Imbiss Beantwortung

Mehr

Vergleich von Ökostrom-Labels/Zertifikaten

Vergleich von Ökostrom-Labels/Zertifikaten Einleitung Ökostrom kein gesetzlich geschützter Begriff Schwierigkeit vom Verkauf und Handel von umweltfreundlich erzeugtem Strom keinen Unterscheidung vom grünen und konventionellen Strom, wenn er in

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Anlagestrategie Depot Oeco-First

Anlagestrategie Depot Oeco-First Anlagestrategie Depot Oeco-First Das Depot eignet sich für dynamische Investoren, die überdurchschnittliche Wertentwicklungschancen suchen und dabei zeitweise hohe Wertschwankungen und ggf. auch erhebliche

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

Februar 2015. Intelligente Energielösungen von einem global führenden Unternehmen

Februar 2015. Intelligente Energielösungen von einem global führenden Unternehmen Februar 2015 Intelligente Energielösungen von einem global führenden Unternehmen Agenda 1. Wer ist SunEdison? 2. Der weltweite Energiemarkt heute 3. Unsere Strategie Welche Richtung steuern wir an? 4.

Mehr

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender

Fact Sheet. PATRIZIA auf einen Blick. VORSTAND Wolfgang Egger, CEO Arwed Fischer, CFO Klaus Schmitt, COO. AUFSICHTSRAT Dr. Theodor Seitz, Vorsitzender Fact Sheet auf einen Blick ÜBER Die Immobilien AG ist seit 30 Jahren mit über 700 Mitarbeitern in mehr als zehn Ländern als Investor und Dienstleister auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der umfasst

Mehr

Deutsche Bank Aktiengesellschaft Frankfurt am Main. ISIN DE0005140008 / Wertpapier-Kenn-Nummer 514 000. Bezugsangebot

Deutsche Bank Aktiengesellschaft Frankfurt am Main. ISIN DE0005140008 / Wertpapier-Kenn-Nummer 514 000. Bezugsangebot Deutsche Bank Aktiengesellschaft Frankfurt am Main ISIN DE0005140008 / Wertpapier-Kenn-Nummer 514 000 Bezugsangebot Der Vorstand der Deutsche Bank Aktiengesellschaft hat am 5. Juni 2014 mit Zustimmung

Mehr

Mutbürger für Energiewende! 11. November 2013 Lutz K. Stahl, BE Geothermal GmbH

Mutbürger für Energiewende! 11. November 2013 Lutz K. Stahl, BE Geothermal GmbH 1 Mutbürger für Energiewende! 11. November 2013 Lutz K. Stahl, BE Geothermal GmbH Wer ist BE Geothermal GmbH? Tiefe Geothermie Entwicklungsgesellschaft, Geschäftsführer sind Anne Heigl und Lutz Stahl Gegründet

Mehr

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen Erneuerbare Energien in den USA Chancen für deutsche Unternehmen 1 Die AHK USA: Ein starkes Netzwerk nah am Kunden AHK-USA Atlanta AHK-USA Chicago AHK-USA New York AHK-USA Gesamt Hauptsitze 795 598 750

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

Im Folgenden gibt es Kurzporträts einiger Unternehmen, die ihre Präsenz in Hamburg seit 2009 gestärkt bzw. sich neu angesiedelt haben.

Im Folgenden gibt es Kurzporträts einiger Unternehmen, die ihre Präsenz in Hamburg seit 2009 gestärkt bzw. sich neu angesiedelt haben. Erneuerbare Energien boomen in Hamburg: Zentrale Branchenvertreter in der Hansestadt vertreten Die Branche der erneuerbaren Energien gewinnt in Hamburg zunehmend an Bedeutung. Neben Siemens Wind Power

Mehr

Firmendarstellung. September 2015. Neas Energy A/S Skelagervej 1 9000 Aalborg CVR/VAT.: 20293195

Firmendarstellung. September 2015. Neas Energy A/S Skelagervej 1 9000 Aalborg CVR/VAT.: 20293195 Firmendarstellung September 2015 Neas Energy A/S Skelagervej 1 9000 Aalborg CVR/VAT.: 20293195 Inhalt Kurzdarstellung 3 Portfolio 3 Energiekonzern 4 Eigentumsanteile 5 Aufsichtsrat 5 Geschäftsleitung 5

Mehr

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion

Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Energieeffizienz und CO2-arme Produktion 99 Energieeffizienz und CO 2 -arme Produktion Zielsetzung. Konzernweit wollen wir die produktionsbedingten CO 2 -Emissionen

Mehr

Tiefe Geothermieprojekte in Deutschland der Faktor sozialer Kontext

Tiefe Geothermieprojekte in Deutschland der Faktor sozialer Kontext EUROPÄISCHES INSTITUT FÜR ENERGIEFORSCHUNG INSTITUT EUROPEEN DE RECHERCHE SUR L ENERGIE EUROPEAN INSTITUTE FOR ENERGY RESEARCH Tiefe Geothermieprojekte in Deutschland der Faktor sozialer Kontext Martina

Mehr

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen

Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Die strukturpolitische Dimension der Energiewende in Nordrhein-Westfalen Dr. Norbert Allnoch Workshop Perspektive NRW Zentrale Trends und Herausforderungen für die Energiewende in Nordrhein-Westfalen 18.03.2014

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006

Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach. 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Gründungsfinanzierung und die Finanzierung danach 2. Partnering Veranstaltung Chemie Start-ups Frankfurt, 21. September 2006 Marktversagen im Bereich der Gründungsfinanzierung Interessant, aber nicht unser

Mehr

Energiekonzept 2050 - ohne Geothermie. Medienorientierung 18. März 2015 Fredy Brunner, Stadtrat Harry Künzle, Energiebeauftragter

Energiekonzept 2050 - ohne Geothermie. Medienorientierung 18. März 2015 Fredy Brunner, Stadtrat Harry Künzle, Energiebeauftragter Energiekonzept 2050 - ohne Geothermie Medienorientierung 18. März 2015 Fredy Brunner, Stadtrat Harry Künzle, Energiebeauftragter Inhalt Energiekonzept 2050 ohne Geothermie Energiereglement Energieplan

Mehr

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung

Die Energiewirtschaftliche Bewertung der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Die der Wärmepumpe in der Gebäudeheizung Karl-Heinz Stawiarski, Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. 7. Februar 2013, Stuttgart TU-München-Studie Hintergrund und Ausgangslage Der ökologische Nutzen der

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand

Berliner Stadtwerke Aktueller Stand Berliner Stadtwerke Aktueller Stand der Berliner Wasserbetriebe Enquete-Kommission Neue Energie für Berlin Anhörung am 4. Juni 2014 Ausgangslage für die Berliner Stadtwerke Beschluss des Berliner Abgeordnetenhauses

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Prinzipien der Stromerzeugung Konventionelles Dampfkraftwerk Geothermische Kraftwerke

Prinzipien der Stromerzeugung Konventionelles Dampfkraftwerk Geothermische Kraftwerke Technologien zur Nutzung der Erdwärme zur Stromerzeugung Entwicklungsstand und Perspektiven Prof. Dr.-Ing. Lothar Petry 08.11.2006 Übersicht Prinzipien der Stromerzeugung Konventionelles Dampfkraftwerk

Mehr

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp Im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2011/2012 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Auftragseingang Mio 50.247 48.742 Umsatz Mio

Mehr

53 33 N 10 00 O. Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments

53 33 N 10 00 O. Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments 53 33 N 10 00 O Börse Hamburg... der Hafen für maritime Investments Dr. Thomas Ledermann Marine Capital Conference in Hamburg, 06.09.2007 Die Börse Hamburg hat im Sommer 2006 neben dem Hamburger Rathaus

Mehr

Lernmodul Funktionen der Börse

Lernmodul Funktionen der Börse Funktionen der Börse Wer kennt sie nicht die Bilder von wild gestikulierenden Börsenhändlern aus Filmen und Nachrichtensendungen. Sie erwecken den Eindruck von gierigen Händlern, die aus jeder Situation

Mehr

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International Kanada Forum auf der IFAT 2014 Am 7. Mai 2014 trafen sich die Kooperationspartner Bayern- Québec und Bayern-Alberta mit Vertretern weiterer kanadischer Provinzen zu einem neuen, erweiterten Kanada- Forum

Mehr

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

thyssenkrupp im überblick 2011/2012 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 2 5 3 thyssenkrupp im überblick 2011/2012 6 4 1 Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 Zahlen 2010/2011 2011/2012 Veränderung Konzern gesamt Veränderung in % 2010/2011 2011/2012 Veränderung Fortgeführte

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd.

KLÖCKNER & CO SE MIT RÜCKLÄUFIGEM ERGEBNIS IM 1. QUARTAL 2015. Umsatz akquisitions- und währungsbedingt um 8,0 % auf 1,7 Mrd. Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: christian.pokropp@kloeckner.com Internet: www.kloeckner.com

Mehr

Branchenstruktur & Information über potentielle Partnerunternehmen

Branchenstruktur & Information über potentielle Partnerunternehmen Platzhalter Energie Branchenstruktur & Information über potentielle Partnerunternehmen Stephan Blocks AHK Indonesien (EKONID) Berlin, 07. März 2012 Inhalt I. Rahmenbedingungen II. III. Nachfrager von Photovoltaiktechnologie

Mehr

Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik

Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik Projektfinanzierung für Windenergie und Photovoltaik Wolf-Rüdiger Stahl Abteilungsleiter Project Finance Renewbles Landesbank Baden-Württemberg Stuttgart, den 22. Juni 2009 Landesbank Baden-Württemberg

Mehr

MicroEnergy International

MicroEnergy International MicroEnergy International End-Nutzer Finanzierung REPIC Workshop Bern, 29. Oktober 2012 Willkommen & Vorstellung Noara Kebir Geschäftsführung 2-29 1 Unsere Rolle Unterstützung von Mikrofinanzinstitutionen

Mehr

Finde die richtige Aktie

Finde die richtige Aktie Roger Peeters Finde die richtige Aktie Ein Profi zeigt seine Methoden FinanzBuch Verlag 1 Investmentansätze im Überblick Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich am Aktienmarkt zu engagieren. Sie können

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein.

Etwa 99% dieser Anlagen werden netzparallel betrieben und speisen auch überschüssigen Strom in das öffentliche Netz ein. Fragen zur Steuerlichen Behandlung von Micro Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen Mit dem ständigem Anstieg der Einspeisevergütung und dem steilen Anstieg des Einsatzes von Micro-KWK Anlagen, stellt sich für viele

Mehr

BKO group. Leistungschritte in die Zukunft

BKO group. Leistungschritte in die Zukunft BKO group Leistungschritte in die Zukunft BKO group Stromerzeugung durch regenerative Energien BKO engineering AG BKO nature power GmbH BKO technical systems GmbH BKO group Stromerzeugung durch regenerative

Mehr

2 Rentabilität. Ziele dieses Kapitels

2 Rentabilität. Ziele dieses Kapitels Rentabilität EBDL - Kennzahlen 2 Rentabilität Ziele dieses Kapitels Den Begriff Rentabilität verstehen und definieren können Eigenkapital-, Gesamtkapital- und Umsatzrentabilität berechnen und interpretieren

Mehr

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie.

ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011. Fakten. Wir entwickeln die Zukunft für Sie. 1 1 ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Fakten Wir entwickeln die Zukunft für Sie. Fakten ThyssenKrupp im Überblick 2010/2011 Zahlen 2009/2010 2010/2011 Auftragseingang Mio 41.250 50.247 Umsatz Mio 42.621

Mehr

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen

Unterstützung I. Das britische BIP ist voraussichtlich im ersten Quartal um 0,3 % gewachsen Die starke Korrelation zwischen den Aktienmärkten und dem Euro brach in dieser Woche zusammen: Der Euro erholte sich von seinem Tiefststand, aber die Aktienmärkte testeten die Flash-Crash-Tiefststände

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender

Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013. Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Vorläufiger Bericht zum Geschäftsjahr 2013 Telefonkonferenz Presse, 11. Februar 2014 Roland Koch Vorstandsvorsitzender Geschäftsjahr 2013 Erfolgreiche Entwicklung in einem herausfordernden Jahr Nach verhaltenem

Mehr

Hauptversammlung» Karlsruhe, 29. April 2015

Hauptversammlung» Karlsruhe, 29. April 2015 EnBW Energie Baden-Württemberg AG Hauptversammlung» Karlsruhe, 29. April 2015 Frank Mastiaux Vorsitzender des Vorstands EnBW Energie Baden-Württemberg AG Seit Mitte 2013: Strategie EnBW 2020 mit klarem

Mehr

Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Dr. Sven Bode

Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Dr. Sven Bode Strompreise: Effekte des EEG auf die Preisbildung an der Börse (Preisbildung an der Börse und Effekte auf das EEG?) Branchenkonferenz: 10 Jahre EEG wie weiter? Berlin, 24. März 2010 Dr. Sven Bode sven.bode@arrhenius.de

Mehr

3U HOLDING AG. Analystenkonferenz. Frankfurt/Main 26. November 2014. Peter Alex, Head of IR

3U HOLDING AG. Analystenkonferenz. Frankfurt/Main 26. November 2014. Peter Alex, Head of IR 3U HOLDING AG Analystenkonferenz Frankfurt/Main 26. November 2014 Peter Alex, Head of IR Agenda» Entwicklung 2013 - heute» Unternehmenskennzahlen 2012 vs. 2013» Unternehmenskennzahlen Q1/Q2/Q3 2014» Investmentstrategie»

Mehr

Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen

Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen Strategieupdate das große Bild 05.05.2013 Teil 2.2.4. Intermarketanalyse 2.2.4.1. Einleitung Intermarketanalyse Ziel aus dem Verhalten von Märkten, Rückschlüsse auf Bewegungen anderer Märkte prüfen Wir

Mehr

Österreichs führender Experte für alternative Investments

Österreichs führender Experte für alternative Investments Österreichs führender Experte für alternative Investments Zukunftsorientiert investieren in nachhaltige Investments die ethisch, ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll sind Nachhaltig in erneuerbare Energien

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren In Sonne, WInd, Wasser, Erdwärme und Desertec. von Dr. Peter Fath, Anka Leiner, Beate Sander 1. Auflage Nachhaltig investieren Fath / Leiner / Sander schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Leading the Intelligent ETF Revolution

Leading the Intelligent ETF Revolution Invesco PowerShares Intelligent Access ETFs Zugang zu außergewöhnlichen Marktsegmenten Leading the Intelligent ETF Revolution Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden

Mehr

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi

Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Regionale Wertschöpfung bei Windprojekten Kooperationsmöglichkeiten mit juwi Netzwerkkonferenz Windkraft Bioenergie-Region HOT 27. September 2012, Stauseehalle Mulfingen Dipl.Ing. Sabine Pierau juwi Wind

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Marktüberblick Erneuerbare Energien an der Börse - Finanzierungsmodelle auf Gemeindeebene

Marktüberblick Erneuerbare Energien an der Börse - Finanzierungsmodelle auf Gemeindeebene 1. Dezember 2008 / ÖGUT-Tagung, Wien Städte und Gemeinden als Vorreiter im Nachhaltigen Finanzmanagement? Aktuelle Entwicklungen und Trends am Nachhaltigen Finanzmarkt Marktüberblick Erneuerbare Energien

Mehr

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau SFC Energy AG Corporate News ISIN DE0007568578 SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2015 Öl & Gasgeschäft trotz Marktumfeld stark Auf Vorjahresniveau Konzernumsatz bei EUR 12,61 Mio.

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014

Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 Alternative Direktvermarktung Der Weg zum lokalen Stromversorger?! SPREEWIND, 13.11.2014 ENERVIE Konzernstruktur 19,02 % 14,20 % 42,66 % 24,12 % Aktionäre Weitere Kommunen (1) Stadt Hagen Stadt Lüdenscheid

Mehr

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen IHK-Informationsveranstaltung Erneuerbare Energien in Unternehmen Neue Modelle Solarstrom zu nutzen Vertrieb AG. 19.03.2015 Philipp Birkenstock Vertrieb AG 19.03.2015 SEITE 1 Die Struktur der AG AG Power

Mehr

Energiebeschaffungsplattform für Schweizer Stadt- und Gemeindewerke

Energiebeschaffungsplattform für Schweizer Stadt- und Gemeindewerke Projektpräsentation Energiebeschaffungsplattform für Schweizer Stadt- und Gemeindewerke European Energy Trading GmbH Folie 1 Inhalt Die Erfolgsformel der als Instrument der Stadtwerke für den Wettbewerb

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q1 2015 Jahresrückblick Inhalt im Überblick 1. Quartal 2015 3 IPOs IPOs in Q1 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende

Mehr

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2

INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE. Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 , G ISCh ökolo tiv, A IN Nov L. BE A t ren INvEStIErEN SIE IN ErNEuErBArE Energien. SCV Kurzprospekt A4 1103 rz.indd 2 So investiert man heute: ökologisch, innovativ, rentabel. Mit gutem Gewissen gutes

Mehr

AEK SPEZIALWISSEN NACHHALTIGKEITSANLAGEN

AEK SPEZIALWISSEN NACHHALTIGKEITSANLAGEN AEK SPEZIALWISSEN NACHHALTIGKEITSANLAGEN Hintergrundwissen zu den Angeboten für philanthropische - ökologische, soziale sowie kulturelle - Anlagemöglichkeiten Aus Erfahrung Philanthropische Anlagen Unter

Mehr

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1-

Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm 25.04.2010. Unternehmensanalyse -1- Philipp Artmann Fabian Bayer Benedikt Opp Luc Timm Unternehmensanalyse -1- Sitz SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware Hamburg Standorte < 50 Länder Hannover Berlin Mitarbeiter 51.500 Gründung 1972

Mehr

Wir liefern Strom, Gas und Visionen

Wir liefern Strom, Gas und Visionen Wir liefern Strom, Gas und Visionen Unser Ziel ist die Energiewende eine Energieversorgung aus umweltfreundlichen Quellen, ohne Kohle und Atom. Wir kämpfen für die Umwelt und begeistern möglichst viele

Mehr

Willkommen Welcome Bienvenue

Willkommen Welcome Bienvenue Willkommen Welcome Bienvenue Thema: Netzintegration von Windkraft- & Photovoltaik-Anlagen in Westkanada Zielmarkt Westkanada Energiemarkt Westkanada Erneuerbare Energien in Westkanada Netzintegration von

Mehr