GASTROFACTS Facts & Figures. Trends. Reportagen. Wissen. Lieferanten. Produkte. News. für Gastronomie & Hotellerie

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GASTROFACTS 2007. Facts & Figures. Trends. Reportagen. Wissen. Lieferanten. Produkte. News. für Gastronomie & Hotellerie"

Transkript

1 GASTROFACTS 2007 Facts & Figures. Trends. Reportagen. Wissen. Lieferanten. Produkte. News INSIDE: ALLE NOMINIERTEN 2007 BranchenBuch für Gastronomie & Hotellerie

2 FACTS & FIGURES KENNZAHLEN: STRUKTURIEREN Kennzahlen, unter Einbezug von soziodemographischen Aspekten, sind nicht einfach Geschichtsschreiberei, sondern Werkzeuge, mit deren Hilfe sich ein Markt strukturieren lässt, um Tendenzen von Angebot und Nachfrage erkennen und für die eigenen Bedürfnisse interpretieren zu können. Das wichtigste und umfassendste Zahlenmaterial zur Schweiz und ihrer Bevölkerung bietet das Bundesamt für Statistik entweder kostenlos unter oder im «Statistischen Jahrbuch der Schweiz», erhältlich im Buchhandel. Tendenziell wird sich die Wohnbevölkerung der Schweiz durch einen verminderten Geburtenüberschuss stabilisieren. Das heisst, die Bevölkerung wird eher älter. Die Altersgruppe der 20- bis 64- Jährigen, die tendenziell mehr Geld in der Gastronomie ausgeben, wird leicht schrumpfen, während die Altersgruppe der über 65- Jährigen steigen wird. Dies steht im Zusammenhang mit der Struktur der Konsumausgaben. Z.B. geben Paarhaushalte ohne Kinder, gemessen in Franken, mehr oder mindestens gleich viel aus für gastronomische Leistungen und für Lebensmittel als ein Paarhaushalt mit drei und mehr Kindern. Ein Indiz dafür, dass kinderlose Haushalte nicht nur über mehr Geld verfügen, sondern auch bereit sind, dieses auszugeben. Zu den Haushalten mit mehr als einer Person, kommen noch zirka 1,1 Millionen Haushalte mit nur einer Person hinzu. Die Gesamtheit aller Haushalte gibt knapp 20 Milliarden Franken in Restaurants und Hotels aus. Bei knapp 3,1 Millionen Haushalten macht das ca Franken pro Haushalt und Jahr. Das entspricht in etwa 1031 Big Macs. Beträchtlich sind auch die Ausgaben in den Sparten Nahrungsmittel, Getränke und Tabak mit knapp 37 Milliarden, die bis heute praktisch ausschliesslich dem Detailhandel zufallen. Es ist auffallend, dass sich der Detailhandel zunehmend am «Gastronomiekuchen» bedient (Migros und Coop sind die grössten Restaurateure der Schweiz), während die Gastronomie keine Anstalten macht, sich am Markt des Detailhandels zu bedienen. Die Leistungen der Gastronomie, sowie die Preise der Nahrungsmittel haben sich sowohl während der Periode 1990 bis 2004, als auch zwischen 2000 und 2005 konstant verteuert, während sich alkoholische Getränke und Tabak zwischen den Jahren 2000 und 2005 verbilligt haben. Die Teuerung von 48,3 Prozent im Bereich Restaurants und Hotels hebt sich während der Zeitspanne von 1990 bis 2005 deutlich von den anderen Sparten ab. Dagegen hat sich die Teuerung der gastronomischen Leistung gegenüber dem Gesamtmarkt zwischen 2000 und 2005 normalisiert. Der Vergleich zeigt deutlich, dass die Schweiz bei entscheidenden Konsumgütern bezüglich des Nahrungsmittelverbrauches z.t. unverständlich stark über dem Durchschnitt der 15 alten EU Staaten (ohne Osterweiterung) liegen. Gerade Fleisch ist in der Schweiz diesbezüglich knapp doppelt so teuer wie in den Nachbarländern lagen die in privaten Haushalten konsumierten Güter und Dienstleistungen in der Schweiz % über dem Durchschnitt der EU-Länder 37 % über dem gesamteuropäischen Durchschnitt 34 % über dem Preisniveau Deutschlands 45 % über dem Preisniveau Frankreichs 52 % über dem Preisniveau Italiens 20 MILLIARDEN AUSGABEN 1 FACTS & FIGURES

3 EVOLUTION, NICHT REVOLUTION Die Zeiten, in denen saisonal neue Trends ausgerufen wurden, sind vorbei ein Neunzigerjahrephänomen. Es war ein Jahrzehnt des postmodernen Anything-goes und der unbegrenzten Möglichkeiten, der Soziologe Francis Fukuyama hatte das Ende der Geschichte ausgerufen,die Demokratisierung der Welt schien auf dem Weg ihrer Vollendung. Mit der Spassgesellschaft ist es allerspätestens seit dem Tag vorbei, als die Türme des WTC in sich zusammensanken. Hauch von wirtschaftlichem Aufschwung oder Krise so direkt wie sie. Kaum verkünden die grossen Finanzinstitute mehr Gewinn, geben die Leute im Restaurant mehr Geld aus obwohl ihr Budget gleich geblieben ist. Denn Konsumenten verhalten sich in der Gastronomie motional, nicht rational. TREND 1: EMOTIONALISIERUNG Die Zeiten haben sich aber geändert.weltpolitisch und auch in der Gastronomie. Es gibt kaum mehr gastronomische Innovationen, die alles Bestehende auf den Kopf stellen. Eigentlich haben wir alles gesehen, gegessen und gehabt. Und trotzdem geht es weiter. Es ist ein Prozess der Ausdifferenzierung, in dem Bestehendes sublimiert wird. Es ist Evolution, nicht Revolution. Es liegt in der Natur der Gastronomie, dass sich Innovationen nicht permanent überschlagen. Sie funktioniert nicht wie die Mode, wo Hersteller wie H&M fast monatlich mit neuen Kollektionen auf den Markt kommen. Sie ist ein mittel- bis langfristiges Business, geprägt von hohen Investitionen und geringen Margen. Und dies ist ein Problem; obwohl mittelbis langfristig konzipiert, reagiert die Gastronomie stark auf die ökonomische Stimmung. Keine andere Branche spürt jeden Ein Gastronom tut gut daran, sich der hohen Emotionalität seines Geschäfts bewusst zu sein, denn dies hat sehr wohl Konsequenzen fürs alltägliche Handeln. Wieso denn nicht einmal einem gut onsumierenden Gast ganz unschweizerisch einen Espresso ausgeben? Damit setzt ein Gastronom sehr wohl einen Akzent und hebt sich von der Masse ab. Das ist eine verhältnismässige, günstige Werbeaktion im Gegensatz zur eigenen Hauszeitung oder einer neuen Innenarchitektur, sie kann jedoch erhöhte Kundenloyalität zur Folge haben. In der klassischen Erlebnisgastronomie, in Villen Wahnsinn und Kunterbunt emotionalisierte die Kulisse auch das waren die Neunzigerjahre. Mit grossen Tönen wurde damals angekündigt, dass TGI Fridays in der Schweiz auf Expansionskurs gehen wird ein Konzept, von dem heute kein Mensch mehr spricht. Mit Lärm und Bluff wurde an der VAPIANO, HAMBURG BAR ROUGE Fusce at turpis ac elit volutpat scelerisque. Integer tortor tellus, tempus ut, congue a, volutpat eu, tellus. Etiam vitae urna vel massa dapibus lobortis. Nam consequat ultricies enim. Aenean tellus orci, pharetra at, sollicitudin in, hendrerit placerat, pede. Aliquam erat volutpat. Fusce at turpis ac elit volutpat scelerisque. Integer tortor tellus, tempus ut, congue a, volutpat eu, tellus. Etiam vitae urna vel massa dapibus lobortis. Nam consequat ultricies enim. Fusce at turpis ac elit volutpat scelerisque. Integer tortor tellus, tempus ut, congue a, volutpat eu, tellus. Etiam vitae urna vel massa dapibus lobortis. Nam consequat ultricies enim. Aenean tellus orci, pharetra at, sollicitudin in, hendrerit placerat, pede. Aliquam erat volutpat. Fusce at turpis ac elit volutpat scelerisque. Integer tortor tellus, tempus ut, congue a, volutpat eu, tellus. Etiam vitae urna vel massa dapibus lobortis. 2 TRENDS

4 Die Gastronomie ist ein kultureller Spiegel sozialer und ökonomischer Entwicklungen. Die Zeit der grossen Innovationen und Revolutionen ist vorbei. Acht Trends. Bahnhofstrasse ein Planet Hollywood eröffnet und längst ist er vom Winde verweht. Hooters sollte uns den Duft der sexuell befreiten Welt bringen dieses Konzept gibt s heute noch in Interlaken und Sursee, und das spricht ja Bände. Heute geht es um eine Gesamtheit von Ambiente, Service und F&B. Es machte wenig Sinn, einfach nur Design zu bieten ohne sich ein kulinarisches Profil anzueignen. Der Gastro-Berater Jürg Landert sagt: «Nur mit coolem Design kommt man kurzfristig ins Magazin Wallpaper, aber nicht langfristig zum Erfolg.» Fredy Angst vom Table-Top-Zulieferer B&N ist überzeugt: «Einfache Küche hat heute hohe Erfolgschancen, wenn man es richtig macht.» Er macht Trendtouren durch Zürich West und City und erklärt Wirten die neuen Konzepte. Er sagt dann auch, dass man in der Gastronomie eine eigene Marke aufbauen sollte anstatt nur Werbung für die Zulieferer zu machen. Das beginnt ganz konkret damit, wie ein Restaurant seine Angebote nach aussen, in die Strasse, kommuniziert. Es gibt hierzu Angebotsplattformen wie Schiefertafeln. «Und wenn einige Wirte nach der Tour ihre Werbesonnenschirme wegnehmen, dann ist doch schon etwas erreicht.» Es gibt ja auch gute Gründe, sich ein erkennbares und positives Image aufzubauen. Immerhin haben wir in der Schweiz gastronomische Betriebe, wovon Sanierungsfälle sind. Das oftmals prophezeite Restaurantsterben ist zwar noch nicht eingetroffen, doch der Markt verschärft sich weiter. Es entstehen nach wie vor neue Restaurants und auch Handelsbetriebe, die komplementär gastronomische Dienstleistungen anbieten. Gerade im Event-Bereich besteht eine hohe Erwartung an eine emotionale Einmaligkeit. Man macht den Firmenanlass oder den runden Geburtstag nicht mehr im Saal im Hirschen oder Ochsen, sondern in der Scheune beim Bauern, auf einem Schiff oder in einem Gewächshaus. Die Gastronomie emanzipiert sich also vom Restaurant und sie geht überall hin. Für das klassische Restaurant ist dies ein erhebliches Problem, weil es weniger Flexibilität und höhere Fixkosten hat. TREND 2: ETHNISIERUNG Eigentlich ist die Gastronomie eine kulturelle Reproduktion sozialer und ökonomischer Evolution. Sie bildet gesellschaftliche Entwicklungen ab. Fokussiert man einmal einen grösseren Zeitraum wie die letzten Jahrzehnte, dann wird klar, wie sehr sich die Gesellschaft und mit ihr die Gastronomie verändert hat. Wir erleben heute eine Ethnisierung unserer Esskultur.In den Sechzigerjahren YOOJIS, ZÜRICH ITHAA, RANGALI ISLAND Unten am Sushi-Tellerchen auf dem Rollband befindet sich ein Chip. Wenn der Gast einen vom Rollband nimmt wird er genau darüber Informiert was er eigentlich genau isst. Die Gäste können untereiander chatten und haben Zugfriff auf hundert Websites. Dieses futuristische Konzept würde auch in Paris, New York und Tokio Funktionieren. Fusce at turpis ac elit volutpat scelerisque. Integer tortor tellus, tempus ut, congue a, volutpat eu, tellus. Etiam vitae urna vel massa dapibus lobortis. Nam consequat ultricies enim. Aenean tellus orci, pharetra at, sollicitudin in, hendrerit placerat nulla augue libero, bibendum eu, aliquam sed, tincidunt eu, diam. Aliquam blandit. Praesent fringilla orci ac orci. Praesent facilisis. TRENDS 3

5 Von der Event-Unit zur Live Communication Agency Die Entwicklung des klassischen Events von 1985 bis heute aus der Sicht eines Praktikers. Kurzbericht von Georg Twerenbold, Partner t nt events. Laute Musik, bekannter Moderator, viel Dekoration & Technik und vor allem viel und gutes Essen wurde zu Beginn der 90er Jahren von der Spassgesellschaft verlangt. Kunden - bei den meist noch klassischen Werbeagenturen mit angehängter Event Unit - waren meist national bekannte Unternehmen, welche genügend Budget hatten, oder einfach schon lange mal einen Event selber veranstalten wollten. und Produktpräsentationen die Erlebnispalette reicht vom Gefühl der Entdeckung über das Erzeugen von Spannungsfeldern bis zur Inszenierung eines Unternehmens mit Bewunderungswert. fg Mitte der 90er Jahre hat sich das Bild und die Leistung des Live-Events im Dialog zu den Endkonsumenten massiv geändert und sind heute im Context der btl-massnahmen (Below the Line) unersetzlich. Daher definierten sich viele neue Agenturen im Bereich von Coporate- & Business Events als kreative und operative Schnittstelle zwischen Auftraggeber und ausführenden Partnern. Erfahrung war die solide Basis für die Beratungsstärke. Herzblut und Beharrlichkeit waren der Motor für konzeptstarke Arbeiten und erfolgreiche Umsetzungen. Seit 2000 verzeichnet die erlebnisorientierte Kommunikation im Marketingmix Anteilswachstum. Vom Feuerwerk eines Firmenjubiläums bis zum gediegenen Breakfast Briefing in Clubatmosphäre wird alles geboten und auf die Beine gestellt. Schwellenängste können an Events abgebaut werden, der Direktkontakt mit dem Konsument oder auch dem Mitarbeiter hilft Missverständnisse aufzuheben und die Marke / das Branding führt durch den Raum nicht nur 2- dimensional. Eine der Schlüsselqualifikationen einer Event Marketing Agentur oder auch Live Communication Agency ist die Stoppuhr der Organisation. Mit Drehbuchpräzision, Improvisationsreichtum und Zielgruppenausrichtung soll für den Kunden und deren Gäste, Partner und Mitarbeiter nachhaltige Dialoge gezündet werden. Die Agenturen spezialisieren sich immer mehr zu kreativen Eventkonzeptler, Produktions-Agenturen und Live Communication-Profis. Neben den Agenturen haben sich aber auch die Partner und Zulieferanten spezialisiert und für jede Detailaufgabe stehen heute Spezialisten und keine Monopolisten als Partner zur Seite. Verbände, Event- Foren, Circles und berufsbegleitende Fachausbildungen sind entstanden und werden heute in der Branche auch rege genutzt, gefördert und vom Kunden verlangt! Übrigens vergessen heute bei aller Freude am Event und dem Dialog mit den Kunden die Auftraggeber die Budgetvorgaben nicht. Vor- und Nachkalkulationen zählen zu grundsätzlichen Leistungsanspruch. Purchase, Qualitätsmanagement und Audit sind auch bei den Projektleitern der Agenturen keine Fremdwörter mehr. Modulares System Die gewünschte Wirkung eines Events setzt die passenden Massnahmen voraus. Sie sollen modular funktionieren, multiverknüpfend wirken und die Gäste mitreissen. Egal ob Corporate-, Public-, oder Incentive-Events, Investor Relations, Teambuilding, Seminare und Workshops, Roundtables, Promotions und Sponsoring-Events, Messen GEORG TWERENBOLD t nt-events gmbh Aargauerstrasse Zürich T ID: WISSEN

6 Frisch- & Tiefkühlprodukte Aargauerstrasse Zürich Telefon Telefax

7 DYHRBERG PHILOSOPHIE CHARAKTERISTIK ADRESSEN/KONTAKTE Nur durch konsequentes Rechtsform: Dyhrberg AG Festhalten an Traditionen, Aktiengesellschaft Solothurnerstrasse 40 gepaart mit den heutigen CH-4710 Klus/ Balsthal hygienischen Anforderungen Geschäftsführer: entstehen kulinarische Meis- Herr Leo Belser Tel terstücke. Fax Mitarbeiterzahl 85 STARKEN PRODUKTE / MARKEN Leo Belser Geschäftsführer Seit über 40 Jahren räuchert Dyhrberg ausschliesslich im Holzofen. Das von Generation Schon innerhalb des breiten Rauchlachssortimentes bietet Öffnungszeiten Fabrikladen Mo - Fr zu Generation überlieferte Dyhrberg verschiedene Spezi Originalverfahren wird auch alitäten an; Labelrodukte wie heute noch strikte einge- Bio oder MSC, Bornholmer Leo Belser Peter Hirschi Verkauf & Marketing halten. Von Hand gesalzen und bis zu 4 Tage im Rauch machen aus den Lachsseiten und Königslachs, um nur einige zu nennen. Auch im Heiss-rauchbereich gibt es Geschäftsführer kulinarische Leckerbissen. einige kulinarische Gaumen- Peter Hirschi, Bei Dyhrberg kommen keine freuden: geräuchter Stör, Verkauf & Marketing Maschinen zum Einsatz. Nur die beliebten geräucherten reine Handarbeit garantieren Crevetten, Butterfisch, Aal Ralf Weidkuhn, VL ID & KAM die konsequente und richtige Umsetzung der traditio- oder Forellen - Lassen Sie sich verwöhnen. Im weiteren Ralf Weidkuhn VL, ID, KAM nellen, mehr als 100 jährigen vertreibt Dyhrberg unter der Rezepturen. Durch unsere Marke Krista qualitativ Flexibilität sowie eine eige- hochstehende, tiefgekühlte Alex Ulrich ne, flächendeckende Logistik Krusten- und Schalentiere Fachberater Alex Ulrich Fachberater sind individuelle Wünsche kein Problem. Durch das stete sowie Menufische. Eine weitere Kern-kompetenz, welche Anpassen an die neusten heute kaum mehr wegzuden- Anforderungen haben wir ken ist. verschiedene wichtige Zertifizierungen (IFS, Bio etc.) erreicht. ID: 9 7 LIEFERANTEN

8 DIENST UND SERVICELEISTUNGEN Erwin Müller GmbH Tramstrasse Diepoldsau Tel: Fax: ID: 785 Hotelwäsche Erwin Müller ist ein Spezial-Versandhaus für Gastronomie und Hotelleriebetriebe. Unser Sortiment umfasst Tischdecken in diversen Materialien und verschiedenen Grössen und Farben. Dazu bieten wir auch Bettwäsche und Frottierwäsche für Ihre Gasträume an. Immer passend dazu finden Sie bei uns viele themenbezogene Dekoartikel, damit sich Ihre Gäste bei Ihnen jederzeit wohlfühlen. Gerne fertigen wir für Sie auch eine Sondergrösse oder einen Spezialauftrag an. MediaFacts GmbH Aargauerstrasse Zürich Tel: Fax: ID: 16 Wollen Sie Ihre Produkte zeigen, vernetzt werben, neue Kunden gewinnen, Marken stärken und Umsatz steigern? Wir bringen Firmen, Produkte und Dienstleistungen punktgenau zur Zielgruppe. MediaFacts ist der Dienstleister für die Gastronomie, Hotellerie und deren Zulieferanten. Wir entwickeln crossmediale Plattformen, Dienst- und Marketing-leistungen für schnelles Suchen und Finden von Informationen und Vermarktungslösungen. EUROJOBS AG Industriestrasse Neuenhof (AG) Tel: Fax: ID: 1395 «hotelstaff bezweckt die Erbringung von Dienstleistungen im Personalbereich, namentlich die Vermittlung von Fachund Führungskräften sowie die Beratung von Unternehmen in Personalfragen speziell für Gastronomie, Hotellerie & Tourismus, Event & Catering.» «Unsere Kunden sind führende Gastronomie-, Hotellerie-, MICE- und Tourismus-Unternehmen aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland.» DEKA AG Schwalbenweg Frauenfeld Tel: Fax: ID: 92 Sämtliche Treuhanddienstleistungen, spezialisiert auf die Branchen Hotellerie und Gastronomie. Adcom Group Tel: Zug ID: 816 b & n service ag Tel: Zürich ID: 93 Baldoni GmbH Tel: Wittenbach ID: 516 BIG IDEAS GmbH Tel: Schwerzenbach ID: 1393 Bragard AG Tel: Muttenz ID: 211 CJD clinic + job-dress AG Tel: Feldmeilen ID: 133 DIVINA Textil AG Tel: Rheineck ID: 242 DREYFUS-HAUSER AG Tel: Schwerzenbach ID: 596 F. Gehrig AG Tel: Ballwil ID: 168 Ferrum AG Tel: Rupperswil ID: 249 Frank Gastro-Service Tel: Winterthur ID: 416 Geissmann Papier AG Tel: Dottikon ID: 262 Haefliger Hotelbedarf Tel: Bätterkinden ID: 926 Hotelwäsche Erwin Müller GmbH Tel: Diepoldsau ID: 785 HTS Suisse SA Tel: Glattbrugg ID: 609 Hunkeler Gastro AG Tel: Luzern ID: 710 Hunkeler Gastro- und Heimtextilien Tel: Reiden ID: 711 Interchic AG Tel: Niederhelfenschwil ID: 794 J.P. Müller AG Tel: Horgen ID: 129 Jade Gastro Handelsagentur Tel: Jona ID: 960 Jonenthal Wäscherei Tel: Jonen ID: LIEFERANTEN

9 Kreussler & Co. GmbH Tel: Wiesbaden ID: 478 LauraStar SA Tel: Châtel-St-Denis ID: 116 Leinenweberei Bern AG Tel: Bern ID: 201 Levincha GmbH Tel: Regensdorf ID: 169 Marco-Martin & Co. Tel: Kloten ID: 558 Marti Berufsbekleidung AG Tel: Sumiswald ID: 587 Meili Huus GmbH Tel: Fahrwangen ID: 82 Miele AG Tel: Spreitenbach ID: 143 modastyle Tel: Oberwil ID: 566 Oehrli AG Tel: Emmenbrücke ID: 388 oeko-casa B, S & PARTNER Tel: Baar ID: 1466 Oser + Schmid AG Tel: Mellingen ID: 151 Otto Zimmermann AG Tel: Wil ID: 363 Prochema Baar AG Tel: Baar ID: 424 Rausser Handelsfirma Tel: Ebmatingen ID: 582 RIMANN & ASSOCIATES GMBH Tel: Zürich ID: 834 Schichan Chefwear Tel: Gossau ID: 493 Schulthess Maschinen AG Tel: Wolfhausen ID: 165 Schwob & Co. AG Tel: Burgdorf ID: 356 Success-tailored Chefwear Ltd. Tel: Eichberg ID: 359 Swiss Royal GmbH Tel: Jona ID: 1320 Textilwerke AG Tel: Root ID: 194 Urmax AG Tel: Gränichen ID: 1412 Waescherei Kunz AG Tel: Hochdorf ID: 755 Wäscherei Mariano AG Tel: Schlieren ID: 812 Wasco Wäschereitechnik AG Tel: Kirchberg ID: 756 Wimo AG Tel: Rothrist ID: 651 WT Wäscherei Thalwil AG Tel: Thalwil ID: 336 LIEFERANTEN 10

10 GENIESSEN SIE DEN LATTE MACCHIATO ZU HAUSE! Der neue Milchschäumer «Cremina» und die Lavazza- Kaffeemaschine «Evoluzione» spielen die Hauptrollen im Set «Evoluzione Bar». Im Genussabonnement ist dieses Set im Wert von CHF kostenlos erhältlich, Sie bezahlen nur die Getränkekosten. Mit diesem Spezialangebot erhalten Sie den Kaffee schon für 48 Rappen statt 52 Rappen pro Kaffee! SET-DETAILS: 1 Kaffeemaschine «Evoluzione» 1 Milchschäumer «Cremina» 3 Latte Macchiato-Gläser 3 Latte Machiato-Löffel 3 Espresso-Gläser 1 Milchkännchen 1 Kaffee-Degustationsset 1 Tee-Degustationsset 1 Rezeptkarte WIR KENNEN IHRE RECHENPROBLEME! DEKA ONLINE IHRE LÖSUNG! DeKa Gastronomie-Treuhand AG Sämtliche Treuhanddienstleistungen, spezialisiert auf die Branchen Hotellerie und Gastronomie. Individuelle Beratungen und Lösungen in Buchhaltungs- und Steuerfragen. DeKa Treuhand & Revisions GmbH Spezialisiert auf Revisionen im KMU Bereich. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, unseren Kunden kompetente, umfassende und massgeschneiderte Lösungen für sämtliche Bereiche des Rechnungswesens anzubieten. DeKaOnline Online-Buchhaltung mit Treuhandservice-Belege online erfassen, im elektronischen Archiv nachschlagen und die Abschlüsse trotzdem vom Spezialisten erstellt, kostengünstig kompetent zeitsparend. GENIESSEN JETZT DRUCKGUTSCHEIN SIE DEN EINLÖSEN! LATTE MACCHIATO ZU HAUSE!

11 ICH PROFITIERE VON DIESEM ANGEBOT UND BESTELLE: Set Evoluzione Bar mit einem Aktions-Kaffeepreis von 48 statt 52 Rp. ICH BIN AN IHRER FIRMA INTERESSIERT: Wünsche ein persönliches Gespräch Senden Sie mir Unterlagen Name/Vorname Adresse PLZ/Ort Telefon Mail Cecchetto Import AG Kaffeestrasse Bülach ICH BIN AN IHRER FIRMA INTERESSIERT: Wünsche ein persönliches Gespräch Senden Sie mir Unterlagen Name/Vorname Adresse PLZ/Ort Telefon Mail DEKA AG Schwalbenweg Frauenfeld ICH PROFITIERE VON IHREM ANGEBOT: 500 Flyer A5 zum Spezialpreis von CHF ICH BIN AN IHRER FIRMA INTERESSIERT: Wünsche ein persönliches Gespräch Senden Sie mir Unterlagen Name/Vorname Adresse PLZ/Ort Telefon Mail Flyerline Schweiz GmbH Landstrasse Altnau

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

Markenstrategie Transgourmet

Markenstrategie Transgourmet Markenstrategie Transgourmet Die Marke Transgourmet Die Transgourmet-Gruppe ist Europas zweitgrösstes Cash & Carry- und Foodservice-Unternehmen und bietet den Kunden nebst grossen Abholmärkten auch einen

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig)

www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) www.cd4.at Plattform für Informationsaustausch über HIV/AIDS visitenkarte auf den nächsten seiten der flyer (Wickelfalz, A4 6-seitig) Ärzte Betroffene Information Vorbeugen Informieren Verbinden Auffangen

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants

Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants Revolutionäres Stammkunden-Service für Restaurants www.tapdine.com Die Stammkunden-Philosophie Restaurants, Cafes und Wirte brauchen für Ihre Gäste ein optimales Kunden-Service, vor allem auch außerhalb

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung «Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung Mit Ralf R. Strupat, Bestseller-Autor und KundenBegeisterungs-Experte und Virgil Schmid, Experte Fish!-Philosophie,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen?

Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Agentur für Design und Kommunikation Vortrag Welche Bedeutung hat Corporate Design für mittelständische Unternehmen? Definition»Corporate Identity ist die strategisch geplante und operativ eingesetzte

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr

Gastronomie Hotellerie Catering

Gastronomie Hotellerie Catering Gastronomie Hotellerie Catering Weltweit und ganz nah Weltweit für beste Qualität. Die Erwin Müller Group ist Marktführer im B2B-Versandhandel für Hotellerie- und Gastronomiebedarf in Europa. An der Spitze

Mehr

PORTRAIT SICHER UNTERWEGS

PORTRAIT SICHER UNTERWEGS www.mobileo.ch PORTRAIT mobileo ist der führende Anbieter von Services rund um innovative und emotionale Mobilität auf Kurzdistanzen. Unseren privaten und kommerziellen Kunden stellen wir effiziente und

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

Treuhand auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung

Treuhand auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung Treuhand auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung Kundenerwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen... unsere Devise BRAG, die Buchhaltungs und Revisions AG, steht

Mehr

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013

Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 Einladung Wäschepflege-Fachtagung Dienstag, 25. Juni 2013 JETZT ANMELDEN! Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 25. Juni 2013 Führend in die Zukunft Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer

Mehr

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani

Zürichsee Caravan. Zürichsee Caravan. Corporate Design Manual 2010. Samir Hasani Zürichsee Caravan Zürichsee Caravan Corporate Design Manual 2010 Samir Hasani Grundelemente 1.1 Naming 3 1.2 4 1.3 Farbe 6 1.4 Schriften 8 Anwendungsbereiche 2.1 Brief 9 2.2 Kuvert 10 2.3 Visitenkarten

Mehr

manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins

manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins manager-lounge Der exklusive Businessclub des manager magazins Wir über uns Der Businessclub des manager magazins Die manager-lounge ist ein exklusiver Businessclub für Führungskräfte, die auf dem Weg

Mehr

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012

Einladung. Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Einladung Wäschepflege-Fachtagung 13. September 2012 Schulthess Wäschepflege-Fachtagung vom 13. September 2012 Neue Wege begehen Sehr geehrte Damen und Herren Wir als führender Schweizer Anbieter für Wäschereilösungen

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2015/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights im September 2 Werbedruck im Gesamtmarkt 3 Werbedruck in den Branchen 4 Top 10 des Monats 5 Werbedruck

Mehr

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft.

Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Medienmitteilung 8. Oktober 2012 bsw leading swiss agencies. Die führenden Werbe-, Media- und Kommunikationsagenturen der Schweiz mit Optimismus in eine anspruchsvolle Zukunft. Die Agenturen des bsw leading

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Marketing Kommunikation (MarCom)

Marketing Kommunikation (MarCom) Marketing Kommunikation (MarCom) Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen oder Service-Pakete,

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP

DST. 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group GROUP 3V Partner - 3V Firmen Verkaufs-, Vermittlungs-, oder / und Vertriebspartner der DST Group 3V-Partner oder 3V-Firmen vermitteln uns neue Kunden-Kontakte und verdienen immer an diesen vermittelten Kunden-Aufträgen

Mehr

Wirtschaftsprüfung und -beratung auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung

Wirtschaftsprüfung und -beratung auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung Wirtschaftsprüfung und -beratung auf der Basis von Vertrauen, Kompetenz, Erfahrung, Loyalität und Leistung Kundenerwartungen nicht nur erfüllen, sondern übertreffen... unsere Devise Seit 2002 bedient die

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT?

WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? WARUM SICH DER KAUF EINER NESPRESSO BUSINESS MASCHINE LOHNT? Mit NESPRESSO wählen Sie die Innovation und die Einfachheit. Die NESPRESSO Business Solutions Maschinen sind konzipiert worden, um die subtilen

Mehr

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts

Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Werbemarkt Trend Report 2014/09 Monatlicher Bericht zur Entwicklung des Schweizer Werbemarkts Highlights aus dem Werbemonat September 2014 2 Werbedruck-Entwicklung im Gesamtmarkt 3 Werbedruck-Entwicklung

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

Corporate Design/Styleguide Stand 01 / 2003 www.altenburgerland.de Einleitung und Symbolik Einleitung. Um eine durchgängige Corporate- Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir

Mehr

Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft

Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft ASG KONGRESS Interlaken, 8. Mai 2015 Flavio Calligaris-Maibach Schweizer Gastronomie Chancen für die Zukunft https://www.youtube.com/watch?v=7qrub4ce_-w Über das Coca-Cola System GLOBAL LIZENZVERGABE Abfüllpartner

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr

Delikatessen GourmetBox. Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen

Delikatessen GourmetBox. Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen Jetzt bequem bestellen! www.cca-angehrn.ch/ delikatessen Sehr geschätzte Kunden Das CCA-Sortiment ist sehr vielfältig und bietet Ihnen bereits viele erstklassige Produkte. Um Ihre Ansprüche bei den Gourmetprodukten

Mehr

Forscher sein! Schneller zum Ziel mit der richtigen Außer-Haus-Marktforschung.

Forscher sein! Schneller zum Ziel mit der richtigen Außer-Haus-Marktforschung. Forscher sein! Schneller zum Ziel mit der richtigen Außer-Haus-Marktforschung. Damit Antworten einen weiterbringen, sollte man vorher genau wissen, wem man welche Fragen stellt. Markus Huber-Graul, Experte

Mehr

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN Unser Konzept für mehr Verkaufswirkung in den Medien Für regionale Marken ist es essenziell, mit Kreativität neue Kunden zu inspirieren,

Mehr

Das grösste Bildungs- und Seminarzentrum der Schweiz

Das grösste Bildungs- und Seminarzentrum der Schweiz Grossanlässe als Spezialität: Der Campus Sursee ist optimal ausgestattet für Workshops, Seminare oder andere Events mit bis zu 500 Personen. Campus Sursee, Luzern: Das grösste Bildungs- und Seminarzentrum

Mehr

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*.

Nr. 1 am Kiosk JÄGER ist unter allen Jagdzeitschriften in Deutschland seit Jahren die Nr. 1 am Kiosk*. Der aktive Waidmann Ob für den Revierinhaber oder den ambitionierten Jungjäger: Beim JÄGER steht die Revierpraxis klar im Fokus. Das Gesamtkonzept ist auf diese attraktive Zielgruppe zugeschnitten. Jagd

Mehr

Die Unternehmensberatung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus! Gastronomieberatung

Die Unternehmensberatung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus! Gastronomieberatung Die Unternehmensberatung für Hotellerie, Gastronomie und Tourismus! Gastronomieberatung Marketing Unternehmensführung Strategie Kostenmanagement Existenzsicherung Gastraumgestaltung Warenwirtschaft Ablaufoptimierung

Mehr

Erde, Luft und Wasser

Erde, Luft und Wasser Erde, Luft und Wasser Der Maler Rudolf Mirer Der 1937 geborene Rudolf Mirer ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Künstler der Schweiz. Der Bogen seiner künstlerischen Ausdruckskraft ist weit

Mehr

Vertrauensförderung im Internet Ihr Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Vertrauensförderung im Internet Ihr Schlüssel zum langfristigen Erfolg. www.namics.com Vertrauensförderung im Internet Ihr Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Telematiktage Bern 2006, KMU-Forum 10. März 2005 Jürg Stuker / Partner, CEO namics ag Bern, Frankfurt, Hamburg, St.Gallen,

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse.

Erreichen Sie durch effektive Online Werbung auf Google mehr Kunden. Wir optimieren Ihre Werbung und zeigen mit Gratis Reports die Ergebnisse. 1 GOOGLE ADWORDS: WERBUNG MIT GOOGLE. AGENTUR FÜR ONLINE MARKETING, OPTIMIERUNG & BERATUNG VON ONLINE KAMPAGNEN MIT PROFESSIONELLEN ANALYSEN UND REPORTING Jetzt bei Google AdWords einsteigen! Erreichen

Mehr

MARKETING / VERKAUF. Marketing für Schreiner / Christian Roth 1

MARKETING / VERKAUF. Marketing für Schreiner / Christian Roth 1 MARKETING / VERKAUF 1 Inhalte Was ist Marketing? Der Marketing-Mix Was ist Werbung? Marktforschung Der Schreiner Ihr Macher Kommunikationskonzept 2 Was ist Marketing? Das ist einfachstes Marketing 3 DAS

Mehr

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch

dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch dine&shine Event Catering www.dine-shine.ch Seite C HERZLICH WILLKOMMEN IN DER WELT VON DINE&SHINE Ihr Event ist weit mehr als nur ein Fest. Ein erfolgreicher Anlass begeistert Ihre Gäste von A bis Z und

Mehr

Mit besten Grüssen. Michael Mathis, Geschäftsführer

Mit besten Grüssen. Michael Mathis, Geschäftsführer 1 Sehr geehrte Damen und Herren Danke für Ihr Interesse an NETZWERK.CH. Diese Präsentation informiert Sie kurz und bündig darüber, was NETZWERK.CH genau macht und wie Sie als Partner davon profitieren

Mehr

Facebook Marketing für Ihr Unternehmen

Facebook Marketing für Ihr Unternehmen Facebook Marketing für Ihr Unternehmen 100% Facebook: kampagnen, apps, Werbung und kommunikation Facebook kampagnen Specials Fußball WM ostern Nutzen Sie das volle Potential von Facebook Facebook bietet

Mehr

Fallstudie. Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing

Fallstudie. Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing ABWL Organisation und Personal Teilgebiet Organisation 401316/3 Dr. Markus Wiesner Wintersemester 2004/05 Fallstudie Dell Computer: Netzwerke und Outsourcing Tanja Hechberger (0105268) Nicole Ipsmiller

Mehr

Nicole Pandiscia...1. Verzeichnis... 2. Dienstleistungen...3-5. Person...6-7. Partner...8. Erfahrungen...9. Koordinaten...10

Nicole Pandiscia...1. Verzeichnis... 2. Dienstleistungen...3-5. Person...6-7. Partner...8. Erfahrungen...9. Koordinaten...10 Nicole Pandiscia Verzeichnis Nicole Pandiscia...1 Verzeichnis... 2 Dienstleistungen...3-5 Person...6-7 Partner...8 Erfahrungen...9 Koordinaten...10 EventsDesigner sagl - 2 - Dienstleistungen Dank einer

Mehr

Ihre DMC in Hamburg. Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi!

Ihre DMC in Hamburg. Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi! Ihre DMC in Hamburg Hanseatisch & Herzlich Hamburg Ahoi! Über uns Seit 2001 organisiert 44events Veranstaltungen und Incentives in Hamburg, Deutschland & der Welt. Besonders jedoch lieben wir unsere Heimatstadt!

Mehr

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick -

Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Markt für Bioprodukte Schweiz Ein Überblick - Analyse und Ausblick >> 2011 +++ Dr.T. Richter, Bio Plus AG, Schweiz +++ Bio Plus AG // Fakten Gründung: 2001 MitarbeiterInnen: 12 >> Umsatz ca. Fr. 3 Mio.

Mehr

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign.

Corporate Design * Titel. Corporate Design Manual. Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign. Corporate Design * Titel Corporate Design Manual Informationen zum visuellen Erschienungsbild von i ceramisti nach dem Redesign Stand Januar 2012 CD i ceramisti 1 Corporate Design * Inhaltsverzeichnis

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Publikumsmessen in der Schweiz: Fakten und Trends sowie die Rolle der Land- und Ernährungswirtschaft

Publikumsmessen in der Schweiz: Fakten und Trends sowie die Rolle der Land- und Ernährungswirtschaft - Bern 2014 @ BEA/Pferd 2014 Publikumsmessen in der Schweiz: Fakten und Trends sowie die Rolle der Land- und Ernährungswirtschaft Mittwoch, Dr. Michael Reinhold, IfM - HSG michael.reinhold@unisg.ch Seite

Mehr

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING

CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING for more profit and more knowledge CDC CRAZY DIFFERENT CONSULTING BUSINESS COACHES «We make great people greater and great brands greater.» René Gut about René Gut René Gut hat als General Manager bei

Mehr

Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze

Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze Diese Werbeleute! Immer werfen Sie mit englischen Ausdrücken um sich. Als ginge es nicht in Deutsch. Nun, es ginge. Briefing bedeutet: kurze Instruktionen, Informationen und Anweisungen. Nennen Sie es,

Mehr

FRISCH INSPIRIERT WORKSHOPS UND MASTER CLASSES

FRISCH INSPIRIERT WORKSHOPS UND MASTER CLASSES FRISCH INSPIRIERT WORKSHOPS UND MASTER CLASSES 02 THAYNGEN Alles andere als trockene Theorie. Im Chefmanship Centre Thayngen erwartet Sie alles, was ein Profiherz höherschlagen lässt. WEITERBILDEN, AUSTAUSCHEN,

Mehr

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration

5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration 5 Sterne für perfekten Service Dienstleistungen à la carte für Hotellerie und Restauration Treuhand, Buchhaltung von A bis Z, Steuerberatung, Unternehmensberatung, Informatiklösungen kompetent, seriös,

Mehr

Grundlagen beim Linkaufbau

Grundlagen beim Linkaufbau Grundlagen beim Linkaufbau Link-Building welches heute eher als Link-Earning bezeichnet wird, hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert. Was sich nicht verändert hat, ist die Tatsache, dass Links

Mehr

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation

Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Wir über uns Wir über uns Ihre Bank seit 1850 Tradition lebt von Innovation Bank Sparhafen Zürich AG Fraumünsterstrasse 21 CH-8022 Zürich T +41 44 225 40 50 F +41 44 225 40 69 info@sparhafen.ch www.sparhafen.ch

Mehr

BUILDING CONTACTS. So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET

BUILDING CONTACTS. So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET BUILDING CONTACTS So geben Sie den Ton an! 3 ZYSSET 2 DIE GANZE KLAVIATUR National, Global, Special 3 National Special 1 Konzeptionelle, zu Ende gedachte Lösungs - vor schläge damit Ihre Produkte und Dienst-

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

Castor. Dokumentation

Castor. Dokumentation Castor Dokumentation 1 Inhalt Castor Wollen Sie ein Produkt-Highlight anzeigen, Direktverkäufe generieren? Oder planen Sie die Verteilung von Mustern. In all diesen Fällen sollten Sie sich für das Thema

Mehr

Textvergleich-Gutachten

Textvergleich-Gutachten Textvergleich-Gutachten Der 60tools Textvergleich hat zwei Texte auf ihre Ähnlichkeit miteinander verglichen. Dabei wurde auftragsgemäß ermittelt, wie und worin sich die Texte unterscheiden. Für die ermittelten

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG

WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG CREATI FLYER SEPT 09 16.09.09 11:04 Seite 2 WIR SETZEN DIE AKZENTE FÜR IHREN WERBE-ERFOLG Agentur für Public Relations & Marketing CREATI FLYER SEPT 09 16.09.09 11:04 Seite 3 WIR GESTALTEN WERBUNG, DIE

Mehr

Cool inszeniert. -Kühlmöbel für den Point of Sale

Cool inszeniert. -Kühlmöbel für den Point of Sale Cool inszeniert -Kühlmöbel für den Point of Sale Konsequenter Auftritt in Ihren Markenwelten Mehr als nur Statisten Es gibt etliche Möglichkeiten, den Point of Sale in den Markenauftritt zu integrieren.

Mehr

Businessplan. Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach. V 2.0 / 24. April 2015

Businessplan. Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach. V 2.0 / 24. April 2015 Martin Röthlisberger Treuhand & Consulting Weinbergstrasse 8, 8807 Freienbach V 2.0 / 24. April 2015 28.07.2015 Businessplan_April_2015.doc 1/7 Inhaltsverzeichnis 1. ZUSAMMENFASSUNG... 3 1.1. Geschäftsidee...

Mehr

Bern Genf Lausanne Lugano Luzern Sion St. Gallen Zürich Zug Ihr Treuhandpartner

Bern Genf Lausanne Lugano Luzern Sion St. Gallen Zürich Zug Ihr Treuhandpartner Ihr Treuhandpartner 1 Buchführung / Auslagerung Rechnungswesen Gemeinsam mit uns entwickeln Sie Ihr massgeschneidertes Konzept zur Auslagerung Ihres Rechnungswesens. Dabei bestimmen Sie, wie viel Zeit

Mehr

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968

I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Wir machen aus Visionen Erinnerungen Christian Chytil, Geschäftsführer Träger des Österreichischen Umweltzeichens I See Skies Of Blue, Clouds Of White Louis Armstrong, 1968 Höchste Qualität, perfekte Inszenierung

Mehr

PR Russland Agentur Präsentation

PR Russland Agentur Präsentation Agentur Präsentation Goldberg & Budinstein PR & Consulting Seit 2007 berät Goldberg & Budinstein PR & Consulting Unternehmen aus der Mode & Lifestyle Branche in Fragen der PR- und Marketingkommunikation

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Stämpfli Verlagsservice. Mediadaten 2014 eco2friendly-magazin

Stämpfli Verlagsservice. Mediadaten 2014 eco2friendly-magazin Stämpfli Verlagsservice Mediadaten 2014 eco2friendly-magazin Das eco2friendly-magazin Das eco2friendly-magazin möchte den Lesern Ideen und Wege für eine energiesparende Zukunft aufzeigen. Energiebewusste

Mehr

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West

China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West swiss business hub china China: Die erfolgversprechende Herausforderung? 24. Oktober 2007, 12.30 19.30 Uhr, Hotel Novotel Zürich City West Sponsored by Ab China: Die erfolgsversprechende Herausforderung?

Mehr

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt.

...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. ...ist für Sie! Richtig rangehen im Telemarketing für den Außer-Haus-Markt. Je mehr Sie schon vor dem Anruf über die Zielperson wissen, desto erfolgreicher wird das Gespräch verlaufen. Vorausgesetzt, der

Mehr

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung?

Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Workshop: Business, Charity oder beides? Was ist dran an den Verheissungen der Mikroversicherung? Dr. Christian Biener Institut für Versicherungswirtschaft (I.VW) Universität St. Gallen Ablauf des Workshops

Mehr

FutureNet Angebot: FutureNet Die Kombination von 4 Online Bereichen. - Social Media - Multimedia - Onlinetools - Online Geld verdienen

FutureNet Angebot: FutureNet Die Kombination von 4 Online Bereichen. - Social Media - Multimedia - Onlinetools - Online Geld verdienen FutureNet Angebot: FutureNet Die Kombination von 4 Online Bereichen FutureNet kombiniert die 4 Online Bereiche mit den besten Zukunftsaussichten: - Social Media - Multimedia - Onlinetools - Online Geld

Mehr

Referenzportfolio. Bilden Sie sich eine unabhängige Meinung über unsere Produkte und Dienstleistungen. Websites. Newsletter.

Referenzportfolio. Bilden Sie sich eine unabhängige Meinung über unsere Produkte und Dienstleistungen. Websites. Newsletter. Referenzportfolio Referenzportfolio Bilden Sie sich eine unabhängige Meinung über unsere Produkte und Dienstleistungen. Transparenz und Unabhängigkeit sind uns wichtig, deshalb bieten wir Ihnen einen übersichtlichen

Mehr

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg

Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung. Gastro-& Hotelberatung. Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Nachhaltige und lösungsorientiere Beratung Gastro-& Hotelberatung Ihre Begleitung zu dauerhaften Erfolg Inhaltsverzeichnis Leistungsspektrum Beratung & Coaching Gastromietpersonal freiberuflichen Köchen

Mehr