Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt"

Transkript

1 Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt Norbert Keimling Seite 1

2 Überblick StarCapital Gruppe StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str Oberursel Deutschland StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz StarCapital Société anonyme 2, rue Gabriel Lippmann 5365 Munsbach Luxembourg Börsenerfolg kann man nicht kaufen. Man kann ihn auch nicht pachten, indem man den Empfehlungen der Börsengurus und Börsenprofis folgt. Das eigene Urteilsvermögen ist der Schlüssel zum Erfolg. Peter E. Huber, Vorstand StarCapital AG Seite 2

3 Vermögensverwaltungsergebnisse von Peter E. Huber Ausgewogen in Aktien und Anleihen seit 1982 Jahr Performance Jahr Performance Jahr Performance ,0 % ,1 % ,2 % ,2 % ,4 % ,3 % ,2 % ,8 % ,2 % ,6 % ,1 % ,2 % ,6 % ,5 % ,8 % ,0 % ,6 % ,8 % ,1 % ,5 % ,6% ,0% ,3% ,5% ,8% ,4% ,5% ,6% ,0% ,9% ,3% Performanceangaben auf Basis von Peter E. Huber betreuten Vermögensdepots und Fonds. 2001: Starpoint, ab 2002: 50% Starpoint + 50% Argos per Benchmark: 50% MSCI World Index sowie50% JPM Global Bond Index in EUR. Seite 3

4 Rekordhoher Schuldenstand von Mrd. Euro erreicht Deutsche öffentliche Schulden in Mrd. EUR Quelle: Thomson Reuters Datastream sowie Statistisches Bundesamt per , Schätzung Dezember 2012 von Mrd. EUR (M-007). Seite 4

5 Aktien, Anleihen oder Gold? Langfristige Wertentwicklung verschiedener Anlageformen (real und in USD) US-Aktien in USD (real, Total Return) US-Staatsanleihen in USD (real) Gold in USD 6,6% p.a. 3,5% p.a ,7% p.a Quelle: Jeremy J. Siegel: Stocks for the Long Run. Ab 2009 eigene Berechnungen. Thomson Reuters Datastream. Ab 2009: Aktien: S&P500 (TRI in USD, real), Anleihen: BOFA ML US Treasury Master (TRI in USD, real), Geldmarkt: BOFA ML US T-Bills 0-3 (TRI in USD, real), Gold (in USD, real, S-003). Seite 5

6 Deutsche Aktienumsätze im Sinkflug Aktienumsätze Deutschland in Mrd e Quelle: Deutsche Bundesbank Kapitalmarktstatistik sowie eigene Berechnungen per (S-008). Seite 6

7 Kapitalströme: Raus aus Aktien, rein in Anleihen! Quelle: BofA Merrill Lynch Global Equity Strategy, Lipper, EPFR Global (fund flows in $bn) Seite 7

8 Aktienquote deutscher Lebensversicherer von % 25% 23,5% 26,4% Aktienquote deutscher Lebensversicherer 20% 15% 10% 12,7% 14,3% 12,8% 17,5% 20,8% 20,4% 9,8% 8,5% 8,5% 9,2% 8,5% 7,4% 5% 0% 4,8% 2,3% 3,3% 2,1% Quelle: GDV (Stat. Taschenbuch der Versicherungswirtschaft ), Berechnung direkt über Fonds auf Buchwertbasis auf Basis der Nachweisung 671 der BaFin zum Seite 8

9 Krisen bieten Chancen Die negativsten 13-Jahresperioden seit über 200 Jahren (real und in USD) US-Aktien in USD (real, Total Return) Schlechtesten zehn 13-Jahres-Perioden seit 1800 seit ,6% Wertentwicklung im Vergleich Wertentwicklung ,6% kum. 10 Rang unter allen 13-Jahresperioden 190 von 199 Mittlere Folgerendite auf die LOW 10,8% p.a Jahresperioden 188,4% kum Quelle: Jeremy J. Siegel: Stocks for the Long Run. Ab 2009 eigene Berechnungen. Thomson Reuters Datastream. Ab 2009: Aktien: S&P500 (TRI in USD, real), Anleihen: BOFA ML US Treasury Master (TRI in USD, real), Geldmarkt: BOFA ML US T-Bills 0-3 (TRI in USD, real), Gold (in USD, real, S-003). Seite 9

10 Fundamentale Marktbewertung am Beispiel des KGV10 Hohe Bewertungen kündigen im S&P 500 verlustreiche Dekaden an Phase der Überbewertung geglättetes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV10) S&P 500 Performance Index (real) Quelle: Robert J. Shiller, Princeton University, Thomson Reuters Datastream, sowie eigene Berechnungen per (A ). Seite 10

11 Aktienmärkte mit Kurspotential geglättetes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV10) Faires KGV10 auf Basis der Aktienmarktgeschichte beträgt 16,5 Unterbewertete Märkte Italy Russia Hungary Belgium Malaysia Japan Germany Canada China World Denmark Switzerland UK Sweden Taiwan New Zealand France Turkey Korea (South) Poland Singapore Hong Kong India Australia Austria Norway Brazil Spain Portugal Netherlands Greece Finland United States 5 0,5 0,75 1 1,25 1,5 1,75 2 2,25 2,5 Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) Quelle: Thomson Reuters Datastream sowie eigene Berechnungen per (A ). Faires KBV auf Basis der Aktienmarktgeschichte beträgt 2,1 Seite 11

12 Italien: Extrem attraktiv bewertet 4000 FairValue-Bereich Italy-DS Index lokal % unter Fair Value Mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,8 und einem geglätteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10,8 notiert der Aktienmarkt 54% unterhalb seines FairValues Quelle: Thomson Reuters Datastream sowie eigene Berechnungen per (Z-001). Seite 12

13 Deutschland: Neutrale Aktienmarktbewertung 800 FairValue-Bereich Germany-DS Index lokal % unter Fair Value Mit einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,5 und einem geglätteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20,6 notiert der Aktienmarkt 10,9% unterhalb seines FairValues Quelle: Thomson Reuters Datastream sowie eigene Berechnungen per (Z-001). Abgebildet ist der Preisindex in EUR. Seite 13

14 Langfristiges Kurspotential für deutsche Aktien Bewertung lässt DAX-Stand von ca Punkten im Jahr 2025 erwarten wahrscheinlicher DAX-Korridor prognostizierter DAX-Verlauf bis 2025 DAX Index von Fundamentale Bewertung lässt einen DAX-Stand von Punkten im Jahr 2025 erwarten. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% liegt der DAX in dem Jahr zwischen und Punkten Die Szenario-Analyse für den Zeitraum wurde im Januar 2010 erstellt und basiert auf eigenen Berechnungen (inkl. Dividendenerträgen und unterstellte Inflation von 3% p.a.). Datenquelle: Thomson Reuters Datastream sowie eigene Berechnungen per (A-013). Seite 14

15 Hochverzinsliche Unternehmensanleihen Euro Stoxx 50 & BOFA ML Euro High Yield Index Euro Stoxx 50 (TRI) BOFA ML Euro High Yield (TRI) Apr. 01 Apr. 02 Apr. 03 Apr. 04 Apr. 05 Apr. 06 Apr. 07 Apr. 08 Apr. 09 Apr. 10 Apr. 11 Apr. 12 Apr. 13 Quelle: Thomson Reuters Datastream per (R-004). Seite 15

16 StarCap SICAV Winbonds +: Der Defensiv-Fonds Die fünf größten Positionen 2,25% Bundesobligation ,4% 2,5% Frankreich ,4% 1,5% Bundesschatz ,4% 1,75% Niederlande ,4% 6,375% Telefom Italia ,3% Kennzahlen im Überblick Rendite* 3,1% Restlaufzeit* 3,7 Jahre Modified Duration* 2,6 Fondsvolumen 168,3Mio. Quelle: StarCapital AG per * Die Berechnung erfolgte inkl. der Kasseposition. Seite 16

17 StarCap SICAV Winbonds +: Wertentwicklung seit Auflage StarCap SICAV Winbonds +68,8% 80% REXP + 20% Euro Stoxx 50 in EUR +30,1% Wertentwicklung je Kalenderjahr ÜR 1,7% 3,0% -7,6% 40,4% 9,6% -0,8% 14,2% 4,9% 3,6% -2,5% 8,7% 2,5% 3,5% 6,8% -3,2% -0,6% -5,1% +31,7% +7,1% -4,3% +7,4% Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung basiert auf den Nettoinventarwert (BVI-Methode). ÜR = Überrendite. Quelle: Thomson Reuters Datastream per Seite 17

18 StarCapital Huber Strategy 1: Portfoliostruktur Die zehn größten Positionen 5,375 Telefonica ,7% 6,375% Fiat ,1% 5,875% MOL ,0% 6,75% Lafarge ,4% 7,125% Conti-Gummi ,3% 4,75% EDP ,2% Immobilienfonds 1,3% Aktien Nordamerika 4,1% Aktien EM & Asien 11,4% Kasse 2,6% 5% Portugal Telecom ,1% Euro Stoxx 50 ETF 1,9% 6,75% Nokia ,9% 4,375% Wendel ,9% Aktien Europa 49,1% Anleihen 31,5% Quelle: StarCapital per Seite 18

19 StarCapital Huber Strategy 1: Wertentwicklung seit Auflage StarCapital Huber Strategy 1 +14,6% 60% MSCI World in EUR + 40% JPMorgan GBI Global in EUR +23,4% Wertentwicklung je Kalenderjahr -30,6% +49,1% +10,1% -12,0% +14,3% -12,5% +13,4% +16,2% +1,9% +6,8% ÜR -18,1% +35,7% -6,1% -13,9% +7,5% Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. Die Wertentwicklung basiert auf dem Nettoinventarwert (BVI-Methode). ÜR = Überrendite. Quelle: Thomson Reuters Datastream per Seite 19

20 Ausgewählte Auszeichnungen Seite 20

21 Kontakt Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str Oberursel Deutschland Web: Freecall: Tel.: Fax: StarCapital Swiss Aktiengesellschaft Schloss Römerburg Burgstrasse Kreuzlingen Schweiz Web: Tel.: Fax: StarCapital Société Anonyme 2, rue Gabriel Lippmann 5365 Munsbach Luxembourg Web: Tel.: Fax: Seite 21

22 Besonderer Hinweis: Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Informationen, Meinungen und Prognosen stützen sich auf Analyseberichte und Auswertungen öffentlich zugänglicher Quellen. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen und Interviewinhalte in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen stellen keine Aufforderung von Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Diese Publikation darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Die in dieser Publikation zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Angaben zur bisherigen Wertentwicklung erlauben keine Prognose für die Zukunft. In Fällen, in denen sich das Management zu bestimmten Wertpapieren äußert, sind wir als Firma, als Privatpersonen, für unsere Kunden oder als Berater oder Manager der von uns betreuten Fonds in der Regel unmittelbar oder mittelbar in diesen Wertpapieren investiert. Ein auf unsere Äußerungen folgender positiver Kursverlauf kann also den Wert des Vermögens unserer Mitarbeiter oder unserer Kunden steigern. Im Regelfall ist das Management der Firma StarCapital AG in den eigenen Fonds investiert. Sie können auf unserer Website in den Rechenschaftsberichten und Halbjahresberichten lückenlos feststellen, welche Wertpapiere unsere Fonds zu bestimmten Stichtagen hielten. Aktuelle Daten sind im Regelfall für alle Fonds und für die größten Fondspositionen auf den Factsheets zu unseren Fonds auf unserer Website zu finden. Die Aktien, die die StarCapital AG in Ihren Fonds und in dem von ihr betreuten Portfolios und Sondervermögen hält, können Sie unseren Geschäfts- und Rechenschaftsberichten entnehmen Seite 22

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte?

Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Schleichende Enteignung Flucht in die Sachwerte? Börsenseminar Oberursel, 06.11.2012 Dr. Ivo Schwartzkopff Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 US-Wahlen: Einfluss amerikanischer Staatsschulden?

Mehr

Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt

Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt März 2013 Seite 1 Überblick StarCapital Gruppe StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Swiss

Mehr

StarCapital Vermögensverwaltung

StarCapital Vermögensverwaltung StarCapital Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Grundlegende Erfahrungswerte für erfolgreiches Investieren in einem ganzheitlichen Asset Management: StarCapital Vermögensverwaltung

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Titel Inflation oder Deflation?

Titel Inflation oder Deflation? Hier Peter E. steht Huber ein Titel Inflation oder Deflation? Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 2 Quelle: Handelsblatt 03.05.2010 Seite 3 Quelle: Handelsblatt 11.05.2011 Seite 4 Rekordhoher Schuldenstand

Mehr

Das Jahrzehnt der Aktie

Das Jahrzehnt der Aktie Das Jahrzehnt der Aktie Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Unsere langfristige Markteinschätzung vom April 2009 Wir haben an dieser Stelle bereits mehrfach zum Ausdruck gebracht, dass nach unserer

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

StarCapital Huber Strategy 1

StarCapital Huber Strategy 1 März 2013 StarCapital Huber Strategy 1 Dynamischer Vermögensfonds Seite 1 Daten und Fakten StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland Gründung 1996 Eingetragene, unabhängige

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. November 2013 STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 November 2013 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus

Mehr

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen?

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, der deutsche Aktienindex hat sich in den letzten fünf Jahren seit seinem Tiefstand im März 2009 mehr als verdoppelt.

Mehr

Invest. Börsen: Chancen nutzen oder Risiken meiden?

Invest. Börsen: Chancen nutzen oder Risiken meiden? Ausgabe September 2011 Invest Diejenigen, die Aktien zu steigenden Kursen kaufen, handeln unter dem Druck der Stimmung. Diejenigen, die bei fallenden Kursen kaufen, sind die stärkeren Hände, denn sie handeln

Mehr

Mai 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

Mai 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Warum Aktien kaufen?

Warum Aktien kaufen? Ausgabe September 2012 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen. (Chin. Weisheit) Warum Aktien kaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wenn man heute

Mehr

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

März 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Unternehmensprofil StarCapital StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel

Mehr

November 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2014 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Die Hiobsbotschaften häufen sich!

Die Hiobsbotschaften häufen sich! März MärdMärzz 2009 Die Hiobsbotschaften häufen sich! Sehr geehrte Anleger Die Hiobsbotschaften vor allem aus dem Finanzsektor häufen sich und verhindern eine Bodenbildung an den Börsen. Die einst mächtigste

Mehr

Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv!

Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv! StarInvest Swiss MärdMärzz Mai 2008 Erfolgreich seit einem Jahr in der Schweiz aktiv! Sehr geehrte Anleger, pünktlich zu unserem einjährigen Bestehen ist unser Internetauftritt erneuert worden. Ich lade

Mehr

Patriarch Select ETF Trend 200

Patriarch Select ETF Trend 200 Nur für professionelle Anleger! Patriarch Select ETF Trend 200 Die ETF-Vermögensverwaltung Webinar 8.Oktober 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Starkes Wachstum bei ETFs ETF-Branche in Europa

Mehr

Kapitalschutz und Rendite

Kapitalschutz und Rendite StarCapital AG Kapitalschutz und Rendite durch Risiko-Overlay-Strategien www.starcapital.de 1 Zuverlässige Aktienmarktprognosen ermöglichen den besten Kapitalschutz (2001) 8500 7500 DAX-Prognose für 12/2001

Mehr

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen

StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen StarCapital AG Kronberger Str. 45 D-61440 Oberursel Tel. +49 (0)6171-6 94 19-0 Fax -49 www.starcapital.de 1 StarCapital AG Kronberger

Mehr

StarInvest Swiss. Sicherheit und selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010!

StarInvest Swiss. Sicherheit und selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010! StarInvest Swiss MärdMärzz Februar 2010 Sicherheit selektive Wahrnehmung von Chancen: Erfolgsgaranten für 2010! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger Ist holprige Jahresauftakt ein Menetekel für

Mehr

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013

Asset Management. Ausblick auf die Märkte Back to Normal. Patrick Bucher. November 2013 Asset Management Ausblick auf die Märkte Back to Normal Patrick Bucher November 2013 Wachstumsprognosen 2014 Global G3 Eurozone BRIC EM-8 3.6% 2.0% 1.2% 6.1% 5.9% GCC Non-Japan Asia CEE & Russia Latin

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

StarInvest. Anleihen, Aktien oder Gold? August 2009. Sehr geehrte Anleger, News

StarInvest. Anleihen, Aktien oder Gold? August 2009. Sehr geehrte Anleger, News StarInvest August 20 Anleihen, Aktien oder Gold? Sehr geehrte Anleger, das derzeitige Wirtschafts- und Börsenumfeld wird von Befürchtungen dominiert. Welchen Belastungen ist das weltweite Finanzsystem

Mehr

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren!

StarInvest Swiss. Langfristig optimal in Aktien investieren! StarInvest Swiss Oktober MärdMärzz 20 Langfristig optimal in Aktien investieren! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger In der Fondsbranche herrscht ein gnadenloser Wettbewerb. Wer überleben will,

Mehr

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales

In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem. Kalle Malchow, Manager of Presales In 30 Minuten von Excel zum professionellen Controllingsystem Kalle Malchow, Manager of Presales 1 17.03.2015 Über prevero 2 17.03.2015 Seit 1994; Standorte in Deutschland, Schweiz, Österreich, UK > 100

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse!

Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse! Sonderausgabe Dezember 2015 Das Team der StarCapital AG wünscht Ihnen und Ihrer Familie erholsame Feiertage und ein guten Start in das neue Jahr 2016. Fallen Angels: Panikkurse sind Kaufkurse! Sehr geehrte

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Patriarch Select ETF Trend 200

Patriarch Select ETF Trend 200 Patriarch Select ETF Trend 200 Die ETF-Vermögensverwaltung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus Kaiser, Jahrgang 1967 Seit

Mehr

Euroländer Aktienindexfonds

Euroländer Aktienindexfonds Inhaltsübersicht: S. 1 Euroländer Aktienindexfonds S. 3 Internationaler Aktienindexfonds S. 5 Euro Anleihenfonds S. 8 Euro Geldmarktfonds Euroländer Aktienindexfonds Ziel unseres Euroländer Aktienindexfonds

Mehr

PREISLISTE QSC -Service international

PREISLISTE QSC -Service international Mindestvertragslaufzeit) möglich kosten Alle Entgelte in EUR * 1 Algeria rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 16,90 0,0199 0,0199 0,0199 2 Angola rufnummer 21,90 14,20 6,60 a. A. a. A. 99,00 0,1390 0,1390

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Invest. Hochverzinsliche Unternehmensanleihen: Große Chancen tun sich auf!

Invest. Hochverzinsliche Unternehmensanleihen: Große Chancen tun sich auf! Ausgabe Oktober 2011 Invest Zu kaufen, wenn andere verzweifelt verkaufen, und zu verkaufen, wenn andere gierig kaufen, erfordert die größte Standhaftigkeit, obwohl gerade dies den größten Gewinn bringt."

Mehr

StarInvest Swiss. Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Buy on bad news! MärdMärzz März 2008

StarInvest Swiss. Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Buy on bad news! MärdMärzz März 2008 StarInvest Swiss MärdMärzz März 2008 Ausgewogen investieren bringt langfristigen Anlageerfolg! Der Februar brachte etwas Beruhigung an die internationalen Finanzmärkte zurück, ohne dass sich die Probleme

Mehr

März 2010. StarCapital. Börsengewinne mit Strategie und Taktik. www.starcapital.de 1

März 2010. StarCapital. Börsengewinne mit Strategie und Taktik. www.starcapital.de 1 StarCapital Börsengewinne mit Strategie und Taktik www.starcapital.de 1 Herausforderung Fondsmanagement Langfristige Erfolgsaussichten professioneller Investmentfonds Anteil der aktiven Fonds, die den

Mehr

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v.

DAI Deutsches Aktieninstitut e.v. Aktionärszahlen in verschiedenen n Land Anteil der Aktionäre an der Gesamtbevölkerung in % Zahl der Aktionäre Methodische Anmerkungen Belgien 5,0 500.000 Deutschland 7,0 4.532.000 Infratest-Umfragen im

Mehr

Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl

Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl Migration & Arbeitsmarkt: Daten, Fakten, Entwicklungen Gudrun Biffl Beitrag zur Fachtagung: De-/Auf-/Um-/Re-Qualifizierung von MigrantInnen am österreichischen Arbeitsmarkt Linz, am 31.5.27 1983 1984 1985

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Jahresend-Rallye? Die Entwicklung unserer Flaggschiff-Fonds

Jahresend-Rallye? Die Entwicklung unserer Flaggschiff-Fonds Ausgabe November 2011 Willst Du wertvolle Dinge sehen, so brauchst Du nur dorthin zu blicken, wohin die große Menge nicht sieht. (Laotse) Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Jahresend-Rallye?

Mehr

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Investment I Einfach I Anders Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Konflikte: Die Welt ist ein Dorf und niemand mehr eine Insel Russland/Ukraine Naher

Mehr

Trendwenden. Aktien: Comeback der Schwellenbörsen? Ausgabe April 2014. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Trendwenden. Aktien: Comeback der Schwellenbörsen? Ausgabe April 2014. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe April 2014 Trendwenden Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, in einigen wichtigen Kapitalmarktsegmenten bahnen sich derzeit bedeutende Trendwenden an: Nach einer mehr als fünfjährigen

Mehr

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Deutschland Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Initiierung Ausstattung Internationale Einwahlnummern und Kostenübersicht Ihre persönlichen Zugangsdaten Moderatoren-Name: Philip Meinert Moderatoren-Code:

Mehr

Warum Aktien kaufen?

Warum Aktien kaufen? Ausgabe September 2012 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen. (Chin. Weisheit) Warum Aktien kaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wenn man heute

Mehr

STATISTIK-REPORT für Zeitraum 01-2008 bis 12-2008 + Gesamtentwicklung 09-04 bis 12-08. Allgemeine Daten

STATISTIK-REPORT für Zeitraum 01-2008 bis 12-2008 + Gesamtentwicklung 09-04 bis 12-08. Allgemeine Daten für Zeitraum 1-28 bis 12-28 + Gesamtentwicklung 9-4 bis 12-8 Allgemeine Daten Anzahl unterschiedlicher Besucher Unterschiedliche Besucher 28 1-8 bis 12-8 Monat Unterschiedliche Besucher Jan 8 3686 Feb

Mehr

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen?

Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Februar 2014 Norbert Keimling, Leiter Kapitalmarktforschung, zur Aussagekraft zyklisch adjustierter Kurs-Gewinn-Verhältnisse Lassen sich Börsenkurse vorausberechnen? Anleger konnten in den letzten 100

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Invest. Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Abb. 1: Japanische Aktien notieren nahe ihres Buchwertes SCHWEIZ. Ausgabe Februar 2011

Invest. Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Abb. 1: Japanische Aktien notieren nahe ihres Buchwertes SCHWEIZ. Ausgabe Februar 2011 Ausgabe Februar 2011 SCHWEIZ Invest Favoritenwechsel an den Aktienmärkten? Sehr geehrte Anlegerinnen sehr geehrte Anleger Bei einem Rotable in Frankfurt haben wir im Dezember unseren Blick auf das Börsenjahr

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

Die unendliche Geschichte!

Die unendliche Geschichte! Ausgabe April 2012 Die unendliche Geschichte! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, es ist erst wenige Tage her, dass EZB-Chef Mario Draghi nach dem erfolgreichen Abschluss des griechischen

Mehr

StarInvest Swiss. Verantwortung in der Geldanlage wichtig, aber selten gelebt!

StarInvest Swiss. Verantwortung in der Geldanlage wichtig, aber selten gelebt! StarInvest Swiss November MärdMärzz 2010 Verantwortung in Geldanlage wichtig, aber selten gelebt! Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger Kürzlich hatte ich Gelegenheit beim gut besuchten Investment-Forum

Mehr

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD

RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE. Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD RENTENREFORMEN DIE INTERNATIONALE PERSPEKTIVE Monika Queisser Leiterin der Abteilung für Sozialpolik OECD FINANZIELLE UND SOZIALE NACHHALTIGKEIT: EIN ZIELKONFLIKT? 2 Finanzielle Nachhaltigkeit: zukünftige

Mehr

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit

Tarifnummer 78. Mindestvertragslaufzeit ProFlat Tarifnummer 78 Preselection Monatliche Gesamtkosten 6,95 3 Monate Tarifgrundgebühr (regulär) 9,95 Mindestumsatz Tarifinformation Freiminuten Inland - Frei-SMS - Freiminuten Ausland Freiminuten

Mehr

StarInvest Swiss. Zehn Jahre Stagnation!

StarInvest Swiss. Zehn Jahre Stagnation! StarInvest Swiss MärdMärzz Juni 2008 Zehn Jahre Stagnation! Wer vor 10 Jahren in ETFs oder Indexzertifikate auf den Weltaktienindex MSCI World (in CHF) investierte, hat bis heute kein Geld damit verdient.

Mehr

StarInvest Swiss. Risikolose Rendite oder renditeloses Risiko? Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger

StarInvest Swiss. Risikolose Rendite oder renditeloses Risiko? Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger StarInvest Swiss Dezember MärdMärzz 2010 Risikolose Rendite o renditeloses Risiko? Sehr geehrte Anlegerinnen Sehr geehrte Anleger Nach den zuletzt sehr erfreulichen Entwicklungen an den internationalen

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

Was tun im historischen Zinstief?

Was tun im historischen Zinstief? Ausgabe Juli 2014 Was tun im historischen Zinstief? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, das hat so wohl kaum jemand erwartet! Trotz rekordhoher Staatsverschuldung und beginnender Konjunkturerholung

Mehr

AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016

AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016 AKTUELLE MARKTEINSCHÄTZUNG MÄRZ 2016 Kathrein Privatbank - exklusive Privatbank in einer finanzstarken Bankengruppe. 2014 vom Fachmagazin Euromoney in 7 Kategorien ausgezeichnet, darunter für Best Privatbanking

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Ausgabe Januar 2011. Invest. Fonds Anlageklasse 2009 2010 CHF EUR CHF EUR. StarCap Starpoint Aktien global +41,4 % +40,3 % -5,5 % +12,9 %

Ausgabe Januar 2011. Invest. Fonds Anlageklasse 2009 2010 CHF EUR CHF EUR. StarCap Starpoint Aktien global +41,4 % +40,3 % -5,5 % +12,9 % Ausgabe Januar 2011 SCHWEIZ Invest Aktien: Ja, aber Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, spätestens seit Lehman-Pleite im Herbst 2008 wissen wir, wie fragil das weltweite Finanzsystem in Wirklichkeit

Mehr

GECAM AG Asset Management. Wangen, 21.04.2010

GECAM AG Asset Management. Wangen, 21.04.2010 GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 21.04.2010 Daniel Zindstein Helmut Knestel 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und Entwicklung Positionierung und Entwicklung

Mehr

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite?

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Unternehmensnachfolge Traunstein, den 18. März 2015 Aktuell» Der positive Performancebeitrag der Rentenmärkte hat sich im neuen Jahr nicht fortgesetzt.

Mehr

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich

Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Schulzufriedenheit und Unterstützung durch die Lehrkräfte Finnland und Österreich im Vergleich Johann Bacher, Institut für Soziologie, Johannes Kepler Universität Linz erschienen in: Schul-News. Newsletter

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Warum Aktien kaufen?

Warum Aktien kaufen? Ausgabe September 2012 Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern, die andern Windmühlen. (Chin. Weisheit) Warum Aktien kaufen? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wenn man heute

Mehr

Antizykliker oder Trendfolger?

Antizykliker oder Trendfolger? Ausgabe Mai 2015 Antizykliker oder Trendfolger? Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, nach einer mehr als sechsjährigen Aufwärtsbewegung an den Börsen ist die Renaissance der Aktie weiterhin

Mehr

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015 Zürich Anlagestiftung Performancebericht per 31.08. Inhalt Anlagen... 2 Renditeübersicht (in %)... 3 BVG und Strategiefonds... 5 BVG Rendite... 5 Profil Defensiv... 6 BVG Rendite Plus... 7 Profil Ausgewogen...

Mehr

Europa runter, Asien rauf!

Europa runter, Asien rauf! Ausgabe September 2014 Wer nie dabei ist, wenn die Börse runtergeht, ist auch nicht dabei, wenn s wieder raufgeht Prof. Dr. Kurt Schiltknecht Europa runter, Asien rauf! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr

Mehr

Börsenausblick 2016. Unternehmensgewinne bestimmen den Trend. Ausgabe Dezember 2015. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger,

Börsenausblick 2016. Unternehmensgewinne bestimmen den Trend. Ausgabe Dezember 2015. Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, Ausgabe Dezember 215 Börsenausblick 216 Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, wie werden sich die Märkte in 216 entwickeln? Ehrlich gesagt: Wir wissen es nicht. Und wir bezweifeln, dass es anderen

Mehr

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren Anleihen im Lichte tiefer Zinsen Anleihen ertragreich investieren Zinsen auf historischen Tiefs Die Kapitalmarktzinsen befinden sich auf einem historisch tiefen Niveau Sind damit Investitionen in Bonds

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH

HALBJAHreSBerIcHt. Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen. vom 01.01.2015 bis 30.06.2015. Veritas Investment GmbH. Veritas Investment GmbH Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt etf-portfolio GLOBAL vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha ftsfu hrung:

Mehr

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Deutsche Bank db X-trackers Aktien: Land / Region Land / Region -Bezeichnung ISIN A/T S/V Deutschland DAX db x-trackers DAX LU0274211480 T S EURO STOXX 50 (Price) (EUR)

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - März 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: AIG SICAV - AIG Equity Fund Small & Mid Caps Switzerland Vertreter: AIG Privat Bank AG, Zürich AMCFM Global Opportunities

Mehr

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung

Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Bedeutung und Organisation der kantonsinternen Weiterbildung Fachtagung in Brunnen, Freitag, 16. November 2012 Pascal Scholl, Leiter Abteilung Personal und Organisation, Kanton Aargau 1 Aus der Vergangenheit

Mehr

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006 "Einkünfte aus Kapitalvermögen" und "Sonstige Einkünfte" im Kalenderjahr 2006 aus weissen ausländischen Investmentfonds auf ausländischen Depots Franz und Maria

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation emerging Markets

HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation emerging Markets Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Veri etf-allocation emerging Markets vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Handelsregister: Frankfurt HrB 34125 Gescha

Mehr

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger,

StarInvest Swiss. Wir kaufen Aktien! MärdMärzz Juli 2008. Sehr geehrte Anleger, StarInvest Swiss MärdMärzz Juli 20 Wir kaufen Aktien! Sehr geehrte Anleger, es ist eigentlich sehr einfach, erfolgreich an der Börse zu agieren. Dazu muss man allerdings wissen, dass die Aktienkurse primär

Mehr

Verantwortung in der Geldanlage wichtig, aber selten gelebt!

Verantwortung in der Geldanlage wichtig, aber selten gelebt! StarInvest November März2010 Verantwortung in Geldanlage wichtig, aber selten gelebt! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, kürzlich hatte ich Gelegenheit, beim gut besuchten Investment-Forum

Mehr

Alternative Finanzierungslösungen im Segment der KMU. Andreas Dehlzeit Coface Deutschland Vertriebs GmbH. Essen, 14. Mai 2013

Alternative Finanzierungslösungen im Segment der KMU. Andreas Dehlzeit Coface Deutschland Vertriebs GmbH. Essen, 14. Mai 2013 Alternative Finanzierungslösungen im Segment der KMU Andreas Dehlzeit Coface Deutschland Vertriebs GmbH Essen, 14. Mai 2013 Ausgangssituation I Häufiges Problem kleinerer mittelständischer Unternehmen:

Mehr

Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld!

Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld! Ausgabe Januar 2015 Rentenausblick 2015: Gute Anleihestrategien im Niedrigzinsumfeld! Sehr geehrte Anlegerinnen, sehr geehrte Anleger, über Jahrzehnte waren deutsche Bundesanleihen für konservative Anleger

Mehr

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Swisscanto (CH) Index Fund II Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Inhalt 6 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Australia Govt. 22 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Austria Govt. 36 Swisscanto (CH)

Mehr

Aktuelle Anteile am Musterportfolio der GLANG-GLOBAL-STRATEGY

Aktuelle Anteile am Musterportfolio der GLANG-GLOBAL-STRATEGY Aktuelle Anteile am Musterportfolio der GLANG-GLOBAL-STRATEGY Stand: 03.03. DJ Euro Stoxx 50 Short ETF DBX1SS 0,0 Seite 3 DBx-Trackers S&P 500 Short ETF DBX1AC 0,0 Seite 7 Dbx-Tracker HSI Short Daily Index

Mehr

GECAM AG Asset Management

GECAM AG Asset Management GECAM AG Asset Management Multimedia-Konferenz Wangen, 16.06.2010 Helmut Knestel Asset Management Daniel Zindstein Asset Management 1 Agenda: Aktueller Marktüberblick DANIEL ZINDSTEIN Positionierung und

Mehr

PubliGroupe "Connecting media and advertisers"

PubliGroupe Connecting media and advertisers PubliGroupe "Connecting media and advertisers" Werbung wo sind die neuen Wege zum Kunden? Hans-Peter Rohner, CEO PubliGroupe hprohner@publigroupe.com Biel, 25.10.2007 Mehr Medien mehr Medienkonsum Neue

Mehr

Jahresstatistik 2007 (Zugriffe)

Jahresstatistik 2007 (Zugriffe) www.ruegen-radio.org Jahresstatistik 2007 (Zugriffe) Quelle: 1 & 1 Internet AG 25.12.2008 Bereich: Seitenaufrufe Statistik: Seitenaufrufe Auswertung: Alle Domains und Subdomains Zeitraum: Datum Monat Seitenaufrufe

Mehr

Ausschüttungsgleiche Erträge für 2005 der: JPMorgan Fleming Funds Fleming Series II Funds Flemin Aktien Strategie Welt

Ausschüttungsgleiche Erträge für 2005 der: JPMorgan Fleming Funds Fleming Series II Funds Flemin Aktien Strategie Welt sgleiche Erträge für 2005 der: JPMorgan Fleming Funds Fleming Series II Funds Flemin Aktien Strategie Welt Die Beträge werden unter Vorbehalt der Prüfung und Veröffentlichung durch das Bundesministerium

Mehr

Künftige Entwicklung der Möbelindustrie ein Ausblick auf die nächsten 3-5 Jahre

Künftige Entwicklung der Möbelindustrie ein Ausblick auf die nächsten 3-5 Jahre Tappi-Symposium zur interzum 2007 am 7. Mai 2007 Künftige Entwicklung der Möbelindustrie ein Ausblick auf die nächsten 3-5 Jahre Dirk-Uwe Klaas - Hauptgeschäftsführer Hauptverband der Deutschen Holzindustrie

Mehr

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung

Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen. Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Kapitalanlage von Versicherungen bei Negativzinsen und Aktienhöchstständen Dr. Uwe Siegmund Chief Investment Strategist R+V Versicherung Wiesbaden, 18.06.2015 Die Konjunktur läuft ganz gut und es gibt

Mehr

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien

Strategische Asset Allocation. Rückblick und Szenarien Strategische Asset Allocation Rückblick und Szenarien Blick in die Vergangenheit 14 Rendite p.a. 13 12 11 10 9 8 80/2 20/80 40/60 60/40 100% JPM Europe (seit 1987) 100% MSCI Europa (seit 1987) MSCI Europa

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth

Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth Wirtschaftliche Entwicklung aus Sicht eines mittelständischen Unternehmens & Standortfaktoren in Wipperfürth WIP-Treff, 30. Januar 2013, Michael Schrameyer Übersicht Vorstellung POLI-FILM Internationales

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

BENCHMARK-DEFINITIONEN

BENCHMARK-DEFINITIONEN BENCHMARK-DEFINITIONEN American Express Funds US$ LIQUIDITY 3-Month Interbank Eurodollar Deposit Der Vergleichsindex umfasst Eurodollar-Einlagen mit dreimonatiger Laufzeit und ist in US-Dollar denominiert.

Mehr

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund Sehr geehrte Damen und Herren, im vorigen Monat haben wir Sie über die klare strategische Positionierung des Teams um Dr. Michael Hasenstab informiert. Hieran hat sich auch im abgelaufenen Monat nichts

Mehr

Aktienfonds (Fonds mit Anlageschwerpunkt in internationale Aktien): 1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre

Aktienfonds (Fonds mit Anlageschwerpunkt in internationale Aktien): 1 Jahr 2 Jahre 5 Jahre Juli 20 Top-Platzierungen zur Jahresmitte! Im ersten Halbjahr 20 setzte sich die Aufwärtsbewegung an den Weltaktienmärkten unvermindert fort. Steigende Unternehmensgewinne sowie die durch das weiterhin

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag Ausdruck vom 15.12.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.06.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr