FAQs zur Nutzung des Zertifikats zur sicheren -Kommunikation. Das Zertifikat von S-TRUST

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST"

Transkript

1 FAQs zur Nutzung des Zertifikats zur sicheren -Kommunikation. Das Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s c h e n s P a r k a ss e n v e r l a g e s

2 INHALT Inhaltsverzeichnis 1. Zertifikat im Zertifikatsspeicher auf Installation überprüfen 1.1 Internet Explorer 5.x oder höher Firefox 2.0 und höher 3 2. Backup und Export Ihres Zertifikats 2.1 Backup Microsoft Internet Explorer 5.X oder höher Import Microsoft Internet Explorer 5.X oder höher Backup Mozilla 2.x und höher Import Mozilla 2.x und höher Einrichtung 3.1 Lotus Notes R Microsoft Office 2000, Microsoft Outlook Microsoft Outlook Microsoft Outlook Microsoft Outlook Mozilla Thunderbird Macintosh Mac Mail 14 2 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

3 INSTALLATION ÜBERPRÜFEN 1 Zertifikat im Zertifikatsspeicher auf Installation überprüfen Nachfolgend wird beschrieben, wie Sie überprüfen können ob Ihr Zertifikat im Zertifikatsspeicher installiert wurde. 1.1 Internet Explorer 5.x oder höher Installation überprüfen 1. Öffnen Sie den Internet Explorer 2. Öffnen Extras > Internetoptionen > Inhalte 3. Klicken Sie auf Zertifikate 4. Das Zertifikatsfenster öffnet sich 5. Klicken Sie auf den Reiter Eigene Zertifikate 6. Ihr Zertifikat für sichere wird in der Liste angezeigt 7. Doppelklicken Sie auf einen Eintrag um die Einzelheiten des Zertifikats anzuzeigen 1.2 Firefox 2.0 und höher Installation Überprüfung 1. Öffnen Sie den Firefox 2. Öffnen Sie Extras > Einstellungen 3. Klicken Sie im Dialogfenster auf das Symbol Erweitert 4. Wählen Sie den Reiter Verschlüsselung 5. Klicken Sie auf Zertifikate anzeigen 6. Das Fenster für den Zertifikats-Manager öffnet sich 7. Ihr S-TRUST Secure Zertifikat befindet sich im Reiter Ihre Zertifikate 8. Doppelklicken Sie auf einen Eintrag um die Einzelheiten des Zertifikats anzuzeigen 3 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

4 INSTALLATION ÜBERPRÜFEN 2 Backup und Export Ihres Zertifikats Es wird empfohlen, immer ein vollständiges Backup Ihres Zertifikats anzulegen. Sollte Ihr Zertifikat verloren gehen oder beschädigt sein, ein Computer abstürzen oder ein neuer Computer angeschafft werden, können Sie die Backupdatei importieren und so i.d.r das Zertifikat wiederherstellen. Wenn Sie eine Sicherung Ihres Zertifikats erstellen, kopiert das System den privaten Schlüssel, der bei der Anmeldung erstellt wurde, in eine verschlüsselte Datei. Wählen Sie unten die richtige Internetbrowser-Version aus, um eine Anleitung zur Erstellung einer Sicherungskopie zu erhalten. Wenn Sie die Datei exportiert haben, können Sie das Zertifikat auf ein anderes Gerät verschieben oder importieren. 2.1 Backup Microsoft Internet Explorer 5.X oder höher 1. Klicken Sie auf Extras > Internetoptionen > Inhalte > Zertifikate 2. Im Reiter Eigene Zertifikate wird Ihr Zertifikat für sichere angezeigt. Markieren Sie Ihr Zertifikat. 3. Klicken Sie auf Exportieren 4. Der Zertifikatsassistent wird angezeigt, klicken Sie auf Weiter 5. Wählen Sie das Feld: Ja, privaten Schlüssel exportieren und klicken Sie auf Weiter 6. Wählen Sie zusätzlich: Wenn möglich, alle Zertifikate im Zertifizierungspfad einbeziehen 7. Klicken Sie auf Weiter 8. Legen Sie Ihr Passwort fest und klicken Sie auf Weiter 9. Tragen Sie einen Dateinamen ein und navigieren Sie zum Ort an dem das Zertifikat gespeichert werden soll und klicken auf Weiter. 10. Klicken Sie auf Fertigstellen 2.2 Import Microsoft Internet Explorer 5.X oder höher 1. Klicken Sie auf Extras > Internetoptionen > Inhalte > Zertifikate 2. Im Reiter Eigene Zertifikate wählen Sie bitte Ihr Zertifikat aus und klicken auf Importieren 3. Es öffnet sich der Zertifikatsimport-Assistent. Klicken Sie auf Weiter 4. Navigieren Sie zum Speicherort der Zertifikatsdatei und lassen Sie sich alle Dateitypen anzeigen 5. Wählen Sie Ihre Zertifikatsdatei aus und klicken Sie auf Öffnen 4 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

5 INSTALLATION ÜBERPRÜFEN 6. Klicken sie auf Weiter 7. Geben Sie Ihr Zertifikatspasswort ein und wählen Sie die Option Schlüssel als exportierbar makieren aus 8. Klicken Sie zweimal auf Weiter 9. Klicken Sie auf Fertig stellen 10. Ihr Zertifikat ist erfolgreich importiert 2.3 Backup Mozilla 2.x und höher 1. Klicken Sie auf Extras > Einstellungen > Erweitert > Zertifiakte anzeigen. 2. Der Zertifikats-Manager wird eingeblendet 4. Markieren Sie das Zertifikat, das Sie sichern möchten 5. Klicken Sie auf Sichern 6. Wählen Sie den Ort, an dem Sie das Zertifikat speichern möchten 7. Sie werden aufgefordert ein Zertifikats-Backup-Passwort festzulegen 8. Geben Sie Ihr Zertifikats-Backup-Passwort ein 9. Klicken Sie auf OK 10. Eine Meldung bestätigt Ihnen, das Ihr Backup erfolgreich war 2.4 Import Mozilla 2.x und höher 1. Klicken Sie auf Extras > Einstellungen > Erweitert > Zertifikate anzeigen 2. Der Zertifikats-Manager wird eingeblendet 3. Klicken Sie auf Importieren 4. Navigieren Sie zum Ort an dem Ihre Zertifikatsdatei abgespeichert ist und wählen sie diese aus 5. Geben Sie Ihr Zertifikats-Backup Passwort ein und klicken zweimal auf Weiter 6. Ihr Zertifikat wurde erfolgreich importiert 5 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

6 3 EINRICHTUNG IHRES -PROGRAMMS Aus den folgenden Informationen wählen Sie bitte die entsprechenden Anweisungen für Ihre E- Mail-Anwendung aus. Wie installiere ich mein S-TRUST Zertifikat für sichere ? Wie konfiguriere ich meine -Anwendung? Wie sende ich eine digital signierte Nachricht? Wie sende ich einer anderen Person meinen öffentlichen Schlüssel? Wie sende ich eine verschlüsselte Nachricht? Hinweis: Wenn Ihre -Anwendung nicht aufgeführt ist oder Sie zusätzliche Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an den Softwarehersteller. Zertifikate werden nicht von allen -Anwendungen unterstützt. 3.1 Lotus Notes R6 In Lotus Notes besteht die Möglichkeit Zertifikate zu importieren bzw. exportieren. Importierte Zertifikate können Sie zum Verschlüsseln und Signieren nutzen. Da Lotus Notes nicht direkt auf Ihren Zertifikatsspeicher zugreift, müssen Sie Ihr Zertifikat zunächst aus dem Internetbrowser exportieren, bevor Sie die nachfolgenden Schritte durchführen. Import Ihres Zertifikats zur Benutzerverwaltung: 1. Klicken Sie auf Datei > Sicherheit > Benutzersicherheit 2. Klicken Sie auf Ihre Identität 3. Klicken Sie auf Ihre Zertifikate 4. Klicken Sie auf Zertifikate abrufen > Internet Zertifikat importieren (rechte Seite in der Dialogbox) 5. Wählen Sie ihr Zertifikat für die sichere aus, das Sie aus Ihrem Internet Browser gesichert haben und klicken Sie auf Öffnen 6. Falls Sie aufgefordert werden das Format Ihres zu importierenden Zertifikats auszuwählen, klicken Sie bitte auf PKCS12 und Weiter. Im Regelfall wählt Lotus Notes das korrekte Format für Sie aus. 7. Sie werden aufgefordert Ihr Passwort einzugeben 8. Um den Import abzuschließen, klicken Sie bitte auf Alle annehmen 6 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

7 Überprüfung ob Zertifikat korrekt installiert ist. 1. Klicken Sie auf Datei > Sicherheit > Benutzersicherheit 2. Klicken Sie auf Ihre Identität 3. Klicken Sie auf Ihre Zertifikate 4. Wählen Sie Ihre Internet Zertifikat in der Auswahlliste aus 3.2 Microsoft Office 2000, 2002 Installation Ihres Zertifikats: 1. Öffnen Sie Outlook 2000 und wählen Sie Extras > Optionen > Sicherheit 2. Klicken Sie auf Einstellungen 3. Unter Zertifikate und Algorithmen sind zwei Felder zur Auswahl abgebildet. Im ersten Feld Wählen Sie das Zertifikat zum Signieren der s aus. Im zweiten Feld Wählen Sie das Zertifikat zum Verschlüsseln aus 4. Klicken Sie jeweils auf Auswählen und wählen Sie Ihr Zertifikat aus 5. Klicken Sie auf OK Senden einer signierten Nachricht: 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht 2. Im Menüpunkt Ansicht > Optionen öffnet sich das Fenster Nachrichtenoptionen 3. Um die Nachricht zu signieren, wählen Sie beim Punkt Sicherheit: Dig. Signatur ausgehenden Nachrichten hinzufügen. Klicken Sie auf Schließen 4. Nachdem Sie Ihre fertiggestellt haben, klicken Sie auf Senden Senden einer verschlüsselten Nachricht: Zum Senden verschlüsselter Nachrichten benötigen Sie den öffentlichen Schlüssel des Empfängers. Wenn Sie eine digital signierte Nachricht einer Person empfangen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Öffnen Sie die digital signierte Nachricht. 2. Rechtsklicken Sie den Namen im Feld Von. Wählen Sie: Zur Kontaktliste hinzufügen 3. Falls ein Eintrag bereits vorhanden ist, wählen Sie aktuelle Daten dieses Kontaktes aktualisieren. Klicken Sie auf Ok. Das Zertifikat wird Ihrem Kontakt hinzugefügt. Sie können dem Kontakt nun verschlüsselte Nachrichten senden. 4. Öffnen Sie eine neue Nachricht. 5. Im Menüpunkt Ansicht > Optionen anklicken 7 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

8 6. Um die Nachricht zu verschlüsseln, wählen Sie beim Punkt Sicherheit: Nachrichteninhalte und Anlagen verschlüsseln. Klicken Sie auf Schließen 7. Nachdem Sie Ihre fertiggestellt haben, klicken Sie auf Senden 3.3 Microsoft Outlook 2003 Installation Ihres Zertifikats: 1. Öffnen Sie Outlook 2003 und wählen Sie Extras > Optionen > Sicherheit 2. Klicken Sie auf Einstellungen 3. Unter Zertifikate und Algorithmen sind zwei Auswahl-Felder abgebildet. Im ersten wählen Sie das Zertifikat zum Signieren der s aus. Im zweiten wählen Sie das Zertifikat zum Verschlüsseln aus 4. Klicken Sie jeweils auf Auswählen und wählen Sie Ihr Zertifikat aus 5. Klicken Sie auf OK. Senden einer signierten 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht 2. In der Menüleiste klicken Sie auf das Signatur-Icon (Umschlag mit einer roten Schleife). Alternativ können Sie auch auf Optionen > Sicherheitseinstellungen > Diese Nachricht digital signieren klicken, dann auf OK > Schließen. 3. Schreiben Sie den Text Ihrer Nachricht und senden Sie diese Eine verschlüsselte Nachricht senden: Um jemandem eine verschlüsselte Nachricht senden zu können, müssen Sie eine Kopie des E- Mail-Zertifikats dieser Person besitzen. Wenn Sie eine signierte von dieser Person bekommen, gehen Sie folgendermaßen vor: 1. Öffnen Sie die signierte Nachricht 2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen im "Von"-Feld 3. Klicken Sie auf "zu den Kontakten hinzufügen" 4. Wenn ein Eintrag für diese Person schon existiert, klicken Sie auf "diese Adresse aktualisieren". Das Zertifikat der Person ist nun mit den Kontaktdaten gespeichert. Sie können dieser Person nun eine verschlüsselte Nachricht senden 5. Öffnen Sie eine neue Nachricht 8 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

9 6. Aus der Menüleiste wählen Sie das Verschlüsselungs-Icon (Umschlag mit blauer Schleife). Alternativ gehen Sie auf Optionen > Sicherheitseinstellungen > Diese Nachricht und Anhänge verschlüsseln. 7. Schreiben Sie den Text Ihrer Nachricht und klicken Sie auf Senden. 3.4 Microsoft Outlook 2007 Installation Ihres Zertifikats: 1. Öffnen Sie Outlook Wählen Sie in der Extras > Vertrauenscenter > -Sicherheit 3. Klicken Sie unter Verschlüsselte > auf Einstellungen 4. Im Abschnitt Zertifikate und Algorithmen steht Ihnen zweimal die Schaltfläche Auswahl zur Verfügung. Mit der ersten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre s signiert werden, und mit der zweiten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre -Nachrichten verschlüsselt werden. 5. Klicken Sie auf Auswahl und wählen Sie Ihr Zertifikat aus. 6. Klicken Sie auf "OK" Senden einer signierten Nachricht: 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht. 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Nachricht 3. Klicken Sie unter Optionen auf Signatursymbol (Briefumschlag mit roter Schleife). 4. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und klicken auf senden Senden einer verschlüsselten Nachricht: Zum Senden verschlüsselter Nachrichten benötigen Sie eine Kopie des Zertifikat des Empfängers. Wenn Sie eine digital signierte Nachricht einer Person empfangen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Öffnen Sie die digital signierte Nachricht 2. Rechtsklicken Sie den Namen im Feld From (Von) 3. Wählen Sie Zur Kontaktliste hinzufügen 4. Klicken Sie auf Speichern und Schließen Hinweis: Falls ein Eintrag bereits vorhanden ist, wählen Sie Aktuelle Daten dieses Kontaktes aktualisieren. Klicken Sie auf "OK" 9 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

10 5. Öffnen Sie eine neue Nachricht 6. Klicken Sie in der Menüleiste auf den Reiter Nachricht 7. Klicken Sie unter Optionen auf Verschlüsselungssymbol (Briefumschlag mit blauer Schleife) 8. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und senden Sie diese 3.5 Microsoft Outlook 2010 Installation Ihres Zertifikats: 1. Öffnen Sie Outlook Wählen Sie in der Datei > Optionen > Sicherheitscenter > Einstellungen für Sicherheitscenter 3. Klicken Sie unter -Sicherheit > auf Einstellungen 4. Im Abschnitt Zertifikate und Algorithmen steht Ihnen zweimal die Schaltfläche Auswahl zur Verfügung. Mit der ersten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre s signiert werden, und mit der zweiten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre -Nachrichten verschlüsselt werden. 5. Klicken Sie auf Auswahl und wählen Sie Ihr Zertifikat aus. 6. Klicken Sie auf "OK" Senden einer signierten Nachricht: 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht. 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Nachricht 3. Klicken Sie unter Optionen auf Signatursymbol (Briefumschlag mit roter Schleife). 4. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und klicken auf senden Senden einer verschlüsselten Nachricht: Zum Senden verschlüsselter Nachrichten benötigen Sie eine Kopie des Zertifikat des Empfängers. Wenn Sie eine digital signierte Nachricht einer Person empfangen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Öffnen Sie die digital signierte Nachricht 2. Rechtsklicken Sie den Namen im Feld From (Von) 10 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

11 3. Wählen Sie Zu Outlook-Kontakten hinzufügen 4. Klicken Sie auf Speichern und Schließen Hinweis: Falls ein Eintrag bereits vorhanden ist, wählen Sie Aktuelle Daten dieses Kontaktes aktualisieren. Klicken Sie auf "OK" 5. Öffnen Sie eine neue Nachricht 6. Klicken Sie in der Menüleiste auf den Reiter Nachricht 7. Klicken Sie unter Optionen auf Verschlüsselungssymbol (Briefumschlag mit blauer Schleife) 8. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und senden Sie diese 3.6 Microsoft Outlook 2013 Installation Ihres Zertifikats: 1. Öffnen Sie Outlook Wählen Sie in der Datei > Optionen > Trust Center > Einstellungen für das Trust Center 3. Klicken Sie unter -Sicherheit > auf Einstellungen 4. Im Abschnitt Zertifikate und Algorithmen steht Ihnen zweimal die Schaltfläche Auswahl zur Verfügung. Mit der ersten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre s signiert werden, und mit der zweiten Schaltfläche können Sie ein Zertifikat auswählen, mit der Ihre -Nachrichten verschlüsselt werden. 5. Klicken Sie auf Auswahl und wählen Sie Ihr Zertifikat aus. 6. Klicken Sie auf "OK" Senden einer signierten Nachricht: 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht. 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Nachricht 3. Klicken Sie unter Optionen auf Signatursymbol (rotes Siegel). 4. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und klicken auf senden 11 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

12 Senden einer verschlüsselten Nachricht: Zum Senden verschlüsselter Nachrichten benötigen Sie eine Kopie des Zertifikat des Empfängers. Wenn Sie eine digital signierte Nachricht einer Person empfangen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Öffnen Sie die digital signierte Nachricht 2. Rechtsklicken Sie den Namen im Feld From (Von) 3. Wählen Sie Zu Outlook-Kontakten hinzufügen 4. Klicken Sie auf Speichern und Schließen Hinweis: Falls ein Eintrag bereits vorhanden ist, wählen Sie Aktuelle Daten dieses Kontaktes aktualisieren. Klicken Sie auf "OK" 5. Öffnen Sie eine neue Nachricht 6. Klicken Sie in der Menüleiste auf den Reiter Nachricht 7. Klicken Sie unter Optionen auf Verschlüsselungssymbol (Briefumschlag mit blauer Schleife) 8. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und senden Sie diese Fehlermeldung in Bezug auf die IMAP-Synchronisierung: Unter Windows 8, spätestens unter 8.1 könnte es bei Outlook 2013 zu Fehlermeldungen bezüglich der IMAP-Synchronisierung kommen. In diesem Fall nehmen Sie folgende Einstellungen vor: Datei Kontoeinstellungen Kontoeinstellungen Ändern Weitere Einstellungen Registerkarte Erweitert Nun bei Stammordnerpfad Posteingang eingeben und mit Klick auf Ok bestätigen. Zertifikat wird nicht erkannt (Internet Explorer + Windows 8 und 8.1): Das Zertifikat wird nicht erkannt, folglich können signierte s nicht versendet werden. In diesem Fall führen Sie folgende Maßnahmen durch: Gehen Sie im Internet Explorer (IE) unter Extras Internetoptionen Registerkarte "Inhalte" Zertifikate. Exportieren Sie das Zertifikat mit privatem Schlüssel aus dem IE, danach löschen Sie es aus dem IE und importieren es anschließend neu. Das Zertifikat sollte nun erkannt werden. 12 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

13 3.7 Mozilla Thunderbird Nachdem Sie Ihr S-TRUST Zertifikat für Sichere in Ihren Browser geladen haben, müssen Sie das Zertifikat zunächst aus dem Browser exportieren und gesondert in Thunderbird importieren. Der Grund hierfür ist, das Thunderbird keinen direkter Zugriff auf den Zertifikatsspeicher des Browsers hat. Installation des Zertifikats Schritt 1: Import des S-TRUST Zertifikats für Sichere in Mozilla Thunderbird 1. Öffnen Sie Mozilla Thunderbird. 2. Klicken Sie auf Extras > Einstellungen. Es öffnet sich das Dialogfenster Thunderbird- Einstellungen. 3. Wählen Sie den Punkt Erweitert aus und klicken auf Zertifikate. Es öffnet sich der Zertifikatsmanager. 4. Im Zertifikatsmanager wählen sie den Reiter Ihre Zertifikate und klicken auf Importieren. 5. Navigieren Sie zur Backupdatei Ihres Zertifikats und klicken Sie auf Öffnen. 6. Sie werden aufgefordert Ihr Passwort für die Zertifikatsdatei einzugeben. 7. Ihr Zertifikat ist nun im Zertifikatsspeicher von Mozilla importiert. Damit Sie Ihr Zertifikat zum Signieren und Verschlüsseln von s nutzen können, müssen Sie Ihr Zertifikat mit der -Adresse verknüpfen. Schritt 2: Verküpfung des Zertifiakts mit Ihrer -Adresse 1. Klicken Sie auf Extras > Konto- Einstellungen. Es öffnet sich das Dialogfenster Konto- Einstellungen 2. Klicken Sie auf den Unterpunkt S/MIME-Sicherheit. Sie haben nun die Möglickeit über den Punkt Auswählen Ihr Zertifikat für die Digitale Unterschrift und Verschlüsselung auszuwählen. 3. Klicken Sie jeweils auf Auswählen. Wählen Sie Ihr Zertifikat aus der angezeigten Liste aus und bestätigen Sie die Eingabe mit OK Senden einer signierten Nachricht: 1. Öffnen Sie eine neue Nachricht 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf den kleinen Pfeil bei S/MIME und wählen Sie den Punkt Nachricht unterschreiben aus. 3. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und klicken Sie auf Senden 13 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

14 Senden einer verschlüsselten Nachricht: Zum Senden verschlüsselter Nachrichten benötigen Sie eine Kopie der digitalen ID des Empfängers. Wenn Sie eine digital signierte Nachricht einer Person empfangen, gehen Sie wie folgt vor: 1. Öffnen Sie die signierte Nachricht 2. Fügen Sie den Kontakt ihrem Adressbuch hinzu bzw. klicken Sie auf Kontakt bearbeiten und Fertig. Das Zertifikat Ihres Kommunikationspartners wird dem Zertifikatsspeicher hinzugefügt 3. Verfassen Sie eine neue Nachricht. Tragen Sie den -Adresse des Empfängers ein. 4. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil im Menüpunkt S/MIME und wählen sie den Punkt Nachricht verschlüsseln 5. Stellen Sie Ihre Nachricht fertig und klicken Sie auf Senden 3.8 Macintosh Mac Mail 14 STAND MAI 2014 DEUTSCHER SPARKASSENVERLAG

15 S-TRUST Deutscher Sparkassen Verlag GmbH Am Wallgraben Stuttgart

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware

Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Sichere Kommunikation mit Outlook 98 ohne Zusatzsoftware Das E-Mail-Programm Outlook 98 von Microsoft bietet Ihnen durch die Standard- Integration des E-Mail-Protokolls S/MIME (Secure/MIME) die Möglichkeit,

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen

Outlook 2007/2010 - Zertifikat installieren und nutzen Inhalt 1. Allgemeines... 1 2. Zertifikat installieren... 1 3. Outlook konfigurieren - Vertrauensstellungscenter öffnen... 3 4. E-Mails signieren und/oder verschlüsseln... 6 1. ALLGEMEINES Um Ihr A-CERT/GLOBALTRUST-Zertifikat

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung

Vorab: Anlegen eines Users mit Hilfe der Empfängerbetreuung Seite 1 Einrichtung der Verschlüsselung für Signaturportal Verschlüsselung wird mit Hilfe von sogenannten Zertifikaten erreicht. Diese ermöglichen eine sichere Kommunikation zwischen Ihnen und dem Signaturportal.

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse

Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der eigenen Email-Adresse 1 Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Digitale Signatur - Anleitung zur Zertifizierung der Website Nutzerzertifikat https://pki.pca.dfn.de/htw-dresden-ca/cgi-bin/pub/pki Auf dieser Seite

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Geschäftspartner) Datum: 15.07.2013 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.2 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...

Mehr

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013

Signieren und Verschlüsseln mit Outlook 2013 Anleitung: Von Tobias Neumayer (support@thi.de) MAIL-VERSCHLÜSSELUNG / SIGNIERUNG Einführung Die meisten Mailprogramme unterstützen den Umgang mit S/MIME-Zertifikaten zur Verschlüsselung bzw. Signierung

Mehr

SECARDEO. certbox.org. Benutzer-Handbuch. Secardeo GmbH Stand: 07.11.2012

SECARDEO. certbox.org. Benutzer-Handbuch. Secardeo GmbH Stand: 07.11.2012 certbox.org Benutzer-Handbuch Secardeo GmbH Stand: 07.11.2012 certbox.org Benutzerhandbuch 07.11.2012 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... ii 1 Einführung... 1 2 Manuelle und automatisierte Zertifikatssuche...

Mehr

fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê=

fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê= fãéçêíáéêéå=éáåéë=`äáéåíjwéêíáñáâ~íë= áå=çéå=_êçïëéê= = i t=^ëëéí=j~å~öéãéåí=fåîéëíãéåíöéëéääëåü~ñí=ãäe= Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Abbildungsverzeichnis...3 1 Einführung...4

Mehr

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009

Bayerische Versorgungskammer 02.12.2009 Schrittweise Anleitung Zum Download, zur Installation und zum Export mit Passwortänderung von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung

Mehr

Installation von Zertifikaten

Installation von Zertifikaten Version vom 16.01.2012 Vertrauensstelle nach 299 SGB V Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Einleitung... 3 2 Mozilla Firefox... 4 3 Microsoft Internet Explorer... 7 Seite 2 / 12 1 Einleitung Dieses

Mehr

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010

Blauer Ordner Outlook Konto einrichten Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 1 von 10 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2010 Seite 2 von 10 Inhaltsverzeichnis 1. E-Mail-Konto einrichten... 2 1.1 Vorbereitung... 2 1.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Installation des Zertifikats

Installation des Zertifikats Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Zertifikats zur Nutzung des Internet Portals für Zahlungspartner, Träger und Einrichtungen im Rahmen von ISBJ KiTa. Jeder Benutzer des ISBJ Trägerportals

Mehr

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung

Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Einrichten und Verwenden der E-Mail-Verschlu sselung Diese Anleitung beschreibt wie die E-Mail-Verschlüsselung zur Kommunikation mit der stiftung ear unter Windows 8.1 mit Outlook 2013 eingerichtet wird.

Mehr

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird

RWTH DFN Zertifizierungsdienst. Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird RWTH DFN Zertifizierungsdienst Antrag, Einrichtung und Verwendung mit Firefox und Thunderbird Installation der Stammzertifikate 1. Mit Firefox folgende Seite öffnen: https://pki.pca.dfn.de/rwth-ca/pub

Mehr

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r

I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r I n s t a l l a t i o n d e s D - T R U S T - S o f t t o k e n u n t e r Windows VISTA D-TRUST is a company of the Bundesdruckerei Group D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 D - 10969 Berlin www.d-trust.net

Mehr

PKI-Contacts - PKI für Fraunhofer Kontakte

PKI-Contacts - PKI für Fraunhofer Kontakte Fraunhofer Competence Center PKI PKI-Contacts - PKI für Fraunhofer Kontakte Anleitung für Kommunikationspartner der Fraunhofer-Gesellschaft Autor[en]: Uwe Bendisch Stand: 15.10.2013 Version 1.1 Dokumenthistorie

Mehr

PDF-Dokumente. digital unterschreiben

PDF-Dokumente. digital unterschreiben PDF-Dokumente digital unterschreiben (Adobe Reader 8) Kontakt: http://www.rrzn.uni-hannover.de/zertifizierung.html uhca@ca.uni-hannover.de Ansprechpartner: Birgit Gersbeck-Schierholz, Dr. Ingrid Gnutzmann

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail von Andreas Grupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang SCHRITT 1: AKTIVIERUNG IHRES GASTZUGANGS Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung für den Gastzugang EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2 E-Mail-Konto einrichten... 3 2.1 Vorbereitung... 3 2.2 Erstellen eines den Sicherheitsanforderungen

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

Anleitung zur Prüfung der digitalen Signatur mit Adobe Reader XI

Anleitung zur Prüfung der digitalen Signatur mit Adobe Reader XI Anleitung zur Prüfung der digitalen Signatur mit Adobe Reader XI Mit Hilfe dieser Anleitung können Sie die digitale Signatur des Mitteilungsschreibens überprüfen. Die Erläuterung erfolgt am Beispiel von

Mehr

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express)

Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) Einrichten des Email-Clients (Outlook-Express) 1. Outlook Express öffnen 2. Anschließend im Menü Extras Konten wählen. 3. Dann können Sie wie unten abgebildet ein Konto hinzufügen. 4. Hier tragen Sie bitte

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Attribut Kürzel Beispiele Bemerkungen Country Name C DE bitte Großbuchstaben State or Province Name ST Nordrhein-Westfalen

Attribut Kürzel Beispiele Bemerkungen Country Name C DE bitte Großbuchstaben State or Province Name ST Nordrhein-Westfalen Erzeugen eines externen Schlüssels außerhalb des Browsers für Nutzerzertifikate Sollten bei Ihnen Abhängigkeiten zwischen ihrem privaten Schlüsselteil und verwendeter Hardware und oder Software bestehen,

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern

E-Mail-Verschlüsselung mit Geschäftspartnern E-Mail-Verschlüsselung mit (Anleitung für Siemens Mitarbeiter) Datum: 13.07.2011 Dokumentenart: Anwenderbeschreibung Version: 3.0 : Redaktionsteam PKI cio.siemens.com Inhaltsverzeichnis 1. Zweck des Dokumentes:...3

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails

Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Persönliche Zertifikate zum Signieren und Verschlüsseln von E-Mails Version 1.04, 30.11.2010 1 2 Vorwort 1.1 Wofür benötige ich ein digitales Zertifikat? 4 1.2 Wie schütze ich mein Zertifikat vor unbefugtem

Mehr

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF

Überprüfung der digitalen Unterschrift in PDF Überprüfung der -Dokumenten Um die digitale Unterschrift in PDF-Dokumenten überprüfen zu können sind die folgenden Punkte erforderlich: Überprüfung der Stammzertifikats-Installation und ggf. die Installation

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Automatische Zertifikatssuche in Outlook-Express einrichten

Automatische Zertifikatssuche in Outlook-Express einrichten Automatische Zertifikatssuche in Outlook-Express einrichten Verwenden des LDAP-Verzeichnisdienstes der DFN-PKI UHH-CA, Version2.0, 10.02.2011 Für den täglichen Gebrauch ist die manuelle Suche nach Zertifikaten

Mehr

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Windows Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse

E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG mit Thunderbird und Enigmail oder Evolution und Seahorse E-Mail-Verschlüsselung via GnuPG Klickpfade für alle im Vortrag an der Software demonstrierten Schritte GnuPG Studentenclub

Mehr

Internet E-Mail Encryption S/Mime Standard

Internet E-Mail Encryption S/Mime Standard Internet E-Mail Encryption S/Mime Standard Disclaimer: Regelmäßig lässt sich die Verschlüsselungsfunktion störungsfrei in den E-Mail-Programmen einrichten. Wir weisen aber darauf hin, dass in einigen Fällen

Mehr

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem.

Bitte nutzen Sie Punkt 2 (Laden dieser Website fortsetzen), denn es besteht kein Sicherheitsproblem. Verehrte Besucher, liebe Lehrende und Lernende. Um eine höchstmöglichste Sicherheit von Daten und System zu gewährleisten, setzen wir ein sog. Sicherheitszertifikat (SSL, Secure Socket Layer) ein. Dabei

Mehr

Thunderbird Portable + GPG/Enigmail

Thunderbird Portable + GPG/Enigmail Thunderbird Portable + GPG/Enigmail Bedienungsanleitung für die Programmversion 17.0.2 Kann heruntergeladen werden unter https://we.riseup.net/assets/125110/versions/1/thunderbirdportablegpg17.0.2.zip

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook):

Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook): Installationsanleitung für Enigmail(Thunderbird) und Gpg4win(Outlook): Allgemeine Informationen zu Zertifikaten: Wie schon im Seminarvortrag erwähnt benötigen Sie das OpenPGP-Zertifikat eines Kommunikationspartners

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch

IT > Anleitungen > Konfiguration von Thunderbird für HCU-Webmail. Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch Anleitung zur Konfiguration von Thunderbird 17 für HCU-Webmail und LDAP-Adressbuch 1 Schritt 1a 1. Wenn Sie Thunderbird neu heruntergeladen haben, klicken Sie beim Öffnen des obigen Fensters auf Überspringen

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird

Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Benutzerhandbuch für die Beantragung und Verwendung von Zertifikaten mit Firefox /Thunderbird Version 1.2 vom 15.09.2014 Diese Anleitung beruht auf dem Benutzerhandbuch der UH-CA der Leibniz Universität

Mehr

Anleitung MRA Service mit MAC

Anleitung MRA Service mit MAC Anleitung MRA Service mit MAC Dokumentbezeichnung Anleitung MRA Service unter MAC Version 2 Ausgabedatum 7. September 2009 Anzahl Seiten 12 Eigentumsrechte Dieses Dokument ist Eigentum des Migros-Genossenschafts-Bund

Mehr

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014

Rechenzentrum. E Mail und Kalendersystem Zimbra. Inhalt. Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Rechenzentrum E Mail und Kalendersystem Zimbra Hinweise zur Nutzung (Ergänzungen folgen) Stand: 27. August 2014 Inhalt 1. Anmeldung... 2 2. Mail... 2 3. Einstellungen... 2 3.1 Sprache und Schrift... 3

Mehr

Meine Welt auf einen Blick erleben.

Meine Welt auf einen Blick erleben. Daten- Synchronisation Sie haben Fragen? Hier finden Sie Antworten. Meine Welt auf einen Blick erleben. Die folgenden Anleitungen helfen Ihnen dabei Ihre vorhandenen Daten mit einem Windows Phone 7 weiter

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird Anleitung E-Mail Einrichtung Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird... 1 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird... 1 1.2 Einrichtung einer E-Mail Adresse

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Mozilla Firefox ab Version 2.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette Installationsprozedur

Mehr

Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung

Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung Anleitung für die Einrichtung einer HTML-Signatur mit Bild und Verlinkung Inhaltsverzeichnis Vorwort...1 Hinweise...2 Einrichtung unter Microsoft Outlook 2003...3 Einrichtung unter Outlook 2007...4 Einrichtung

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client

Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client Windows Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 : Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration Outlook

Mehr

E-Mail Kontoeinrichtung

E-Mail Kontoeinrichtung INDEX 1. Allgemeine Informationen 2. Microsoft Mail 3. Microsoft Outlook 4. Mozilla Thunderbird 5. IncrediMail 6. Apple Mail Für die Einrichtung einer E-Mail Adresse benötigen Sie folgende Angaben (für

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

E-Mail Kontoeinrichtung: Microsoft Outlook 2007 (POP3)

E-Mail Kontoeinrichtung: Microsoft Outlook 2007 (POP3) Schritt 1 Auf dem Startbildschirm von Microsoft Outlook finden Sie unter dem Menüpunkt Extras die Option Kontoeinstellungen.... Stand: 07/2012 1 Schritt 2 Im Fenster Kontoeinstellungen wählen Sie nun unter

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Bayerische Verwaltungs-PKI

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Bayerische Verwaltungs-PKI Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bayerische Verwaltungs-PKI Anleitung zur Installation des notwendigen Software- Zertifikats auf dem Verwaltungsrechner als Vorraussetzung

Mehr

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION

Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG SCHRITT 1: INSTALLATION Steganos Secure E-Mail Schritt für Schritt-Anleitung EINLEITUNG Obwohl inzwischen immer mehr PC-Nutzer wissen, dass eine E-Mail so leicht mitzulesen ist wie eine Postkarte, wird die elektronische Post

Mehr

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten

Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Vier Schritte, um Sunrise office einzurichten Bitte wenden Sie das folgende Vorgehen an: 1. Erstellen Sie ein Backup der bestehenden E-Mails, Kontakte, Kalender- Einträge und der Aufgabenliste mit Hilfe

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6.

Inhaltsverzeichnis. Inhalt. 1 Anmelden 3. 2 E-Mail bearbeiten 4. 3 E-Mail erfassen/senden 5. 4 Neuer Ordner erstellen 6. Anleitung Webmail Inhaltsverzeichnis Inhalt 1 Anmelden 3 2 E-Mail bearbeiten 4 3 E-Mail erfassen/senden 5 4 Neuer Ordner erstellen 6 5 Adressbuch 7 6 Einstellungen 8 2/10 1. Anmelden Quickline Webmail

Mehr

Für Windows! Version 14.09.2015

Für Windows! Version 14.09.2015 Für Windows! Version 14.09.2015 Stellen Sie Ihren privaten Laptop/PC für den Zugriff auf "my.bzpflege.ch" ein! Achtung: Bitte verwenden Sie für den Zugriff auf my.bzpflege.ch unter Windows IMMER den Browser

Mehr

Anleitung zur Nutzung von S/MIME

Anleitung zur Nutzung von S/MIME CA Anleitung zur Nutzung von S/MIME Tobias Dussa Heiko Reese Adrian Wiedemann CERTIFICATION AUTHORITY KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Großforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz nord GmbH Merkblatt

Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz nord GmbH Merkblatt April 2011 Sichere E-Mail-Kommunikation zur datenschutz nord GmbH Merkblatt 1. Einleitung E-Mails lassen sich mit geringen Kenntnissen auf dem Weg durch die elektronischen Netze leicht mitlesen oder verändern.

Mehr

1.Thunderbird Installation

1.Thunderbird Installation Dokumentation Installationsanleitung für Thunderbird IMAP 1.Thunderbird Installation Starten Sie die Datei Thunderbird Setup.exe von \\software\public\internet\mailprogramme\thunderbird Zunächst erscheint

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail von Andreas Grupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client

Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Cologne Business School Installationsanleitung und Anwendung VPN Client Zugriff auf die CBS - Serverdaten von Extern Februar 2014 Es besteht die Möglichkeit von Extern auf die Daten zuzugreifen, die für

Mehr

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird

my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird my.ohmportal Installation von Mozilla Thunderbird Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 4 Juli 2015 DokID: mailthunderinst Vers. 4, 20.08.2015,

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit der Stadt Hagen (Leitfaden)

Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit der Stadt Hagen (Leitfaden) Verschlüsselte E-Mail-Kommunikation mit der Stadt Hagen (Leitfaden) Version: 1.3 Stand: 20.10.2011 Zuständigkeitsbereich: 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Vorbereitung... 3 2.1. Hintergrund...

Mehr

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt

Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt Kontakte mit MS-Outlook als Mail versenden Inhalt 1 Einleitung...1 2 Einzelne Kontakte und Verteilerlisten exportieren und importieren...1 2.1 Zwischen Outlook-Anwender...1 2.1.1 Senden - Exportieren...1

Mehr

Scheit Computer Systeme

Scheit Computer Systeme Scheit Computer Systeme Udo Scheit - Imkerstr. 8-33378 Rheda - Wiedenbrück - Tel.:05242 / 57544 - Fax.: 05242 / 57144 - Email: scs@scheit-computer.de Outlook Daten richtig sichern Individuelle Computersysteme

Mehr

Benutzerhandbuch für die Zertifizierung mit dem Internet Explorer

Benutzerhandbuch für die Zertifizierung mit dem Internet Explorer Benutzerhandbuch für die Zertifizierung mit dem Internet Explorer Mit diesem Handbuch soll den Benutzern der Zertifizierungsinstanz der Leibniz Universität Hannover, der UH-CA, ein Leitfaden zur Zertifikatbeantragung

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Thunderbird

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Thunderbird Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Thunderbird Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses Anleitungs-PDF

Mehr

emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten

emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten emails digital signieren und verschlüsseln mit Zertifikaten Martin Heinold, Andreas Hirsch Werdenfels-Gymnasium, Garmisch-Partenkirchen GAPONLINE Bürgernetzverein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools Inhalt Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools 1. Vorbereitung der Partnerdatenbank SEPA im BFS-Online.PRO (optional) 2 2. Ausgabe der Empfängerdaten...3 3. Datenkonvertierung

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines POP3-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der POP3-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 2003 Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook 00 Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses Anleitungs-PDF

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr