Überblick FBC SNW Zusammenfassung. Entwurfsmuster. Eine Einführung. Botond Draskoczy. Marcus Vitruvius Pollio

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Überblick FBC SNW Zusammenfassung. Entwurfsmuster. Eine Einführung. Botond Draskoczy. Marcus Vitruvius Pollio"

Transkript

1 Entwurfsmuster Eine Einführung Botond Draskoczy Marcus Vitruvius Pollio

2 Überblick Historie, Literatur Das Flugapparat-Bildschirmschoner-Projekt (FBP) Das internetbasierte Solar-Netzwerk (SNW) Zusammenfassung

3 Historie und Literatur Aus welchem Bereich kommen Entwurfsmuster ursprünglich? Die Architekten: Marcus Vitruvius Pollio (1. Jhd. v.ch.) und Christopher Alexander (70er Jahre) Erich Gamma, Richard Helm, Ralph Johnson, und John M. Vlissides sind die Gang of Four. Ihr Buch Design Patterns. Elements of Reusable Object-Oriented Software hat Kultstatus! Weiteres sehr gutes Buch (auch in deutsch): Head First Design Patterns von Eric Freeman, Elisabeth Freeman, Bert Bates und Kathy Sierra

4 Vorteile Welchen Vorteil bieten Entwurfsmuster? Erfahrung nutzen, viele Aufgabenstellungen sind bereits sehr gut gelöst! Eine Art Werkzeugkiste für den OO-Entwurf. Gemeinsame Sprache der Entwickler (keine Missverständnisse) Klarer Blick für das Wesentliche, bei Diskussionen bleibt man eher beim Entwurf. Wenige Fehler und wartungs- und erweiterungsfreundliche Software.

5 Was will der Kunde? Auftragsbeschreibung: Flugapparat-Bildschirmschoner Es soll ein toller Bildschirmschoner mit Flugapparaten sein. Machen Sie einen Objektorientierten Entwurf. Es wird ein Framework für Bildschirmschoner benutzt, daher brauchen Sie sich nicht um die Visualisierung kümmern sondern brauchen nur das Interface Darstellbar implementieren. Ein Kleinflugzeug mit Propeller, ein Segelflugzeug und ein Düsenjäger soll zu Anfang implementiert werden. Achtung! Natürlich soll Ihr Entwurf leicht wartbar und erweiterbar sein!

6 Der Entwurf

7 Der Entwurf

8 Der Entwurf

9 Der Entwurf

10 Der Entwurf

11 Der Entwurf

12 Der Entwurf

13 Der Entwurf

14 Das Stategy-Muster Stategy-Muster Das Stategy-Muster definiert eine Familie von Algorithmen, kapselt sie einzeln und macht sie austauschbar. Das Stategy-Muster ermöglicht es, den Algorithmus unabhängig von den Clients die ihn einsetzen, variieren zu lassen.

15 Was will der Kunde? Auftragsbeschreibung: Solar-Netzwerk Sie sollen ein Framework für ein Solar-Netzwerk entwickeln. Dabei gibt es bereits (irgendwo auf der Welt) schon viele Sensoren für Sonneneinstrahlung, Temperatur, Feuchtigkeit etc. Diese sollen über das Internet Ihre Daten mitteilen. Auf der anderen Seite gibt es Solaranlangen die effizient gesteuert werden sollen und vielleicht auch noch ein Auswertungsprogramm für die Sensordaten. Natürlich braucht nicht jede Solaranlage alle Sensordaten, aber das ganze Umfeld ist hoch dynamisch und kann mit Ihrer Software verändert werden. Achtung! Natürlich soll Ihr Entwurf wieder leicht wartbar und erweiterbar sein!

16 Der Entwurf

17 Der Entwurf

18 Das Observer-Muster Observer-Muster Das Observer-Muster definiert eine eins-zu-viele-abhängigkeit zwischen Objekten der Art, dass alle abhängigen Objekte automatisch benachrichtigt und aktualisiert werden, wenn sich der Zustand des einen Objekts ändert.

19 Weitere Entwurfsmuster Abstract Factory (Abstrakte Fabrik) Adapter Chain of Responsibility (Zuständigkeitskette) Business Delegate Builder (Erbauer) Composite (Kompositum) Command (Kommando) Data Access Object Factory Method (Fabrikmethode) Bridge (Brücke) Interpreter Data Transfer Object (Datentransferobjekt) Prototype (Prototyp) Decorator (Dekorierer) Iterator Dependency Injection Singleton (Einzelstück) Facade (Fassade) Mediator (Vermittler) Inversion of Control Flyweight (Fliegengewicht) Memento Model View Controller Proxy (Stellvertreter) Null Object (Nullobjekt) Model View Presenter Observer (Beobachter) Plugin State (Zustand) Fluent Interface Strategy (Strategie) Template Method (Schablonenmethode) Visitor (Besucher)

20 Zusammenfassung Muster sind toll! Sie helfen guten, robusten und wartungsund erweiterungsfreundlichen Code schnell zu entwickeln. Entwurfsprinzipien: Identifiziere Aspekte der Anwendung die sich ändern und trenne sie von denen die konstant bleiben. Programmiere auf eine Schnittstelle, nicht auf eine Implementierung. Ziehe die Komposition der Vererbung vor. Stategy-Muster Observer-Muster

Entwurfsprinzip. Entwurfsprinzip

Entwurfsprinzip. Entwurfsprinzip Die Komposition (hat ein Beziehung) ist der Vererbung (ist ein Beziehung) vorzuziehen. Es können Familien von Algorithmen in eigenen Klassensätzen gekapselt werden. Das Verhalten lässt sich zu Laufzeit

Mehr

Entwurfsmuster in Java

Entwurfsmuster in Java Entwurfsmuster in Java Das Observer- und das Decorator-Pattern Friederike Löwe 13. März 2011 Inhaltsverzeichnis Einleitung Wozu eigentlich Entwurfsmuster? Die Grundlage: Design-Prinzipien Das Decorator-Pattern

Mehr

Vorlesung Programmieren

Vorlesung Programmieren Vorlesung Programmieren Software Design Dr. Dennis Pfisterer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Software Design Wie schreibe ich gute Software?

Mehr

Structural Patterns. B. Sc. Andreas Meißner

Structural Patterns. B. Sc. Andreas Meißner Structural Patterns B. Sc. Andreas Meißner Seminar Software-Entwurf Fachgebiet Software Engineering, Institut für Angewandte Systeme, Universität Hannover 11/16/2004 Gliederung 1. Wiederholung Entwurfsmuster

Mehr

Entwurfsmuster Martin Fesser 00IN

Entwurfsmuster Martin Fesser 00IN Entwurfsmuster Martin Fesser 00IN Inhalt Was sind Entwurfsmuster? Vorteile, Nachteile Entwurfsmusterkatalog (nach GoF) Variation von Entwurfsaspekten Wie Entwurfsmuster Entwurfsprobleme lösen Beispiele

Mehr

29.01.2013. Vorlesung Programmieren. Software Design. Software Design. Entwurfsmuster

29.01.2013. Vorlesung Programmieren. Software Design. Software Design. Entwurfsmuster Vorlesung Programmieren Software Design Dr. Dennis Pfisterer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Software Design Wie schreibe ich gute Software?

Mehr

Universität Bremen. Entwurfsmuster. Thomas Röfer. Wettbewerb Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster

Universität Bremen. Entwurfsmuster. Thomas Röfer. Wettbewerb Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster Entwurfsmuster Thomas Röfer Wettbewerb Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster Mein Rückblick: RoboCup 2 Euer Rückblick: Textsuche Naive Suche abrakadabra Boyer-Moore abrakadabra

Mehr

Lukas Klich. Projektgruppe SHUTTLE. Seminar: Entwurfsmuster Lukas Klich/Projektgruppe SHUTTLE Seite: 1. Entwurfsmuster

Lukas Klich. Projektgruppe SHUTTLE. Seminar: Entwurfsmuster Lukas Klich/Projektgruppe SHUTTLE Seite: 1. Entwurfsmuster Entwurfsmuster Lukas Klich Projektgruppe SHUTTLE Seminar: 28.11.2002 Entwurfsmuster Lukas Klich/Projektgruppe SHUTTLE Seite: 1 Motivation Die Menschheit löst Probleme, indem sie beobachtet, Beobachtungen

Mehr

Software-Architektur Design Patterns

Software-Architektur Design Patterns Design Patterns Prof. Dr. Oliver Braun Fakultät für Informatik und Mathematik Hochschule München SS 2015 Standardwerk Gang of Four: Erich Gamma, Richard Helm, Ralph Johnson & John Vlissides: Design Patterns:

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Design Patterns...6. b. Impressum... 16. i. C#.NET...6. ii. Enterprise Integration Patterns...

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Design Patterns...6. b. Impressum... 16. i. C#.NET...6. ii. Enterprise Integration Patterns... 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Design Patterns...6 i. C#.NET...6 ii. Enterprise Integration Patterns... 8 iii. Entwurfsmuster-Katalog Standard (GoF)...10 iv. Java...12 v. PHP... 14 b. Impressum...

Mehr

Behavioral Patterns. Seminar Software-Entwurf WS 04/05. Przemyslaw Dul

Behavioral Patterns. Seminar Software-Entwurf WS 04/05. Przemyslaw Dul Behavioral Patterns Seminar Software-Entwurf WS 04/05 Przemyslaw Dul Gliederung Design Pattern (Wiederholung) Einordnung Übersicht über die Kategorien: Creational,Structural,Behavioral Übersicht über die

Mehr

3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen

3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen 3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen OOP-3.1 Entwurfsmuster (Design Patterns): Software-Entwicklungsaufgaben, die in vielen Ausprägungen häufig auftreten. Objektorientierte Schemata, die als Lösungen

Mehr

Design Patterns. 3. Juni 2015

Design Patterns. 3. Juni 2015 Design Patterns 3. Juni 2015 Überblick Was sind Design Patterns? Welche Design Patterns gibt es? Wann sollte man Design Patterns einsetzen? Taentzer Softwarequalität 2015 138 Was sind Design Patterns?

Mehr

Lehrplan: Architektur und Design. paluno

Lehrplan: Architektur und Design. paluno Lehrplan: Architektur und Design Gliederung 1 Grundlagen der industriellen So9ware Entwicklung 2 Ebenen von Architektur und Design 3 KernakAvitäten von So9ware- Architekten 4 Architekturtypologien von

Mehr

Universität Bremen. Entwurfsmuster. Thomas Röfer. Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster

Universität Bremen. Entwurfsmuster. Thomas Röfer. Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster Entwurfsmuster Thomas Röfer Motivation Erzeugende Muster Strukturelle Muster Verhaltensmuster Rückblick UML Motivation Historie Spracheinheiten Strukturdiagramme Verhaltensdiagramme 2 Motivation Idee Einige

Mehr

3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen. Übersicht zu Entwurfsmustern

3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen. Übersicht zu Entwurfsmustern 3. Entwurfsmuster zur Entkopplung von Modulen OOP-3.1 Vorlesung Objektorientierte Programmierung WS 2013/2014 / Folie 301 Entwurfsmuster (Design Patterns): Idee der Entwurfsmuster verstehen Software-Entwicklungsaufgaben,

Mehr

Design Patterns. 5. Juni 2013

Design Patterns. 5. Juni 2013 Design Patterns 5. Juni 2013 Überblick Was sind Design Patterns? Welche Design Patterns gibt es? Wann sollte man Design Patterns einsetzen? Refactoring und Design Patterns: Welchen Zusammenhang gibt es

Mehr

Software-Entwurfsmuster

Software-Entwurfsmuster Software-Entwurfsmuster Prinzip von Entwurfsmustern und einige elementare Beispiele Malte Spiess malte@mathematik.uni-ulm.de Seminar Bildanalyse und Simulation mit Java im WS 2003/2004 Universität Ulm

Mehr

Model-View-Controller

Model-View-Controller Software Design Pattern Model-View-Controller Michael Lühr Gliederung Einführung und Problemstellung Ansatz durch MVC Detaillierte Darstellung der Komponenten Model View Controller Vor- und Nachteile Zusammenfassung

Mehr

Software Reuse Sommer 2004. Schritt 1: Rechtschreibung, Grammatik, Wortschatz, Semantik Schritt 2: Vertiefung

Software Reuse Sommer 2004. Schritt 1: Rechtschreibung, Grammatik, Wortschatz, Semantik Schritt 2: Vertiefung Design Pattern Peter Sturm Universität Trier Analogie Erlernen einer Fremdsprache Schritt 1: Rechtschreibung, Grammatik, Wortschatz, Semantik Schritt 2: Vertiefung Bildung vernünftiger Sätze, Absätze,...

Mehr

Entwurfsmuster - Iterator & Composite

Entwurfsmuster - Iterator & Composite Entwurfsmuster - Iterator & Composite Alexander Rausch Seminar Entwurfsmuster WS08/09 19. November 2008 Gliederung 1 Einführung 2 Das Iterator Entwurfsmuster 3 Das Composite Entwurfsmuster 4 Quellen 5

Mehr

SE Besprechung. Übung 4 Architektur, Modulentwurf

SE Besprechung. Übung 4 Architektur, Modulentwurf SE Besprechung Übung 4 Architektur, Modulentwurf SE, 22.11.11 Mengia Zollinger 2.1 Architekturstile (6 Punkte) 2.1.A Ausgabe eines Monatsabos an Angestellte Lösung: Pipe-and-Filter Beispiel Lösung [Benz,

Mehr

Software Engineering. 10. Entwurfsmuster II. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015

Software Engineering. 10. Entwurfsmuster II. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering 10. Entwurfsmuster II Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2015 Software Engineering: 10. Entwurfsmuster II 2 Die Entwurfsmuster der Gang of Four Die 23 GoF Pattern sind in 3 Gruppen

Mehr

Modellarbeit I: Entwurfsgerechte Klassenmodellierung

Modellarbeit I: Entwurfsgerechte Klassenmodellierung Modellarbeit I: Entwurfsgerechte Klassenmodellierung Vom Analysemodell zum Entwurfsmodell Nach der Etablierung der Techologien: Überarbeitung des Fachlichen Modells zu einem geeigneten Entwurfsmodell Navigationen

Mehr

Daniel Warneke warneke@upb.de 08.05.2006. Ein Vortrag im Rahmen des Proseminars Software Pioneers

Daniel Warneke warneke@upb.de 08.05.2006. Ein Vortrag im Rahmen des Proseminars Software Pioneers Design Patterns Daniel Warneke warneke@upb.de 08.05.2006 Ein Vortrag im Rahmen des Proseminars Software Pioneers Design Patterns 1/23 Übersicht Einleitung / Motivation Design Patterns Beispiele Rolle des

Mehr

Analyse und Modellierung von Informationssystemen

Analyse und Modellierung von Informationssystemen Analyse und Modellierung von Informationssystemen Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt Sommersemester 2013 1 / 19 Einführung: Entwurfsmuster Erzeugungsmuster Fabrik-Muster Singleton-Muster Beispiel 2

Mehr

Analyse und Modellierung von Informationssystemen

Analyse und Modellierung von Informationssystemen Analyse und Modellierung von Informationssystemen Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt Sommersemester 2013 1 / 19 Einführung: Entwurfsmuster Erzeugungsmuster Fabrik-Muster Singleton-Muster Beispiel 2

Mehr

14 Design Patterns. 14.1 Einführung 14.2 Composite Pattern

14 Design Patterns. 14.1 Einführung 14.2 Composite Pattern 14 Design Patterns 14.1 Einführung 14.2 Composite Pattern 14.1 Einführung 14.1.1 Motivation 14.1.2 Was ist ein Design Pattern? 14.1.3 Beschreibung eines Design Patterns 14.1.4 Katalog von Design Patterns

Mehr

Kurse. Beschreibungen und Inhalte. Stand 16.07.2005

Kurse. Beschreibungen und Inhalte. Stand 16.07.2005 Kurse Beschreibungen und Inhalte Stand 16.07.2005 Ralf Schneeweiß Gölzstraße 8 72072 Tübingen Tel.: 0179/2292471 e-mail: ralf.schneeweiss@oop-trainer.de http://www.oop-trainer.de/ C++ Einführungskurs in

Mehr

Vorwort Einleitung Entstehung und Historie 18

Vorwort Einleitung Entstehung und Historie 18 Inhalt Vorwort 13 1 Einführung n 1.1 Einleitung 17 1.2 Entstehung und Historie 18 1.3 Einsatzgebiete von JavaScript 19 1.3.1 Clientseitige JavaScript-Webanwendungen 19 1.3.2 Serverseitige JavaScript-Anwendungen

Mehr

Auf einen Blick. 1 Einführung Funktionen und funktionale Aspekte Objektorientierte Programmierung mit JavaScript...

Auf einen Blick. 1 Einführung Funktionen und funktionale Aspekte Objektorientierte Programmierung mit JavaScript... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Einführung... 17 2 Funktionen und funktionale Aspekte... 61 3 Objektorientierte Programmierung mit JavaScript... 121 4 ECMAScript 6... 173 5 Der Entwicklungsprozess...

Mehr

Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster

Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster Tutorium 17 Fabian Miltenberger 16.06.2014 INSTITUT FÜR PROGRAMMSTRUKTUREN UND DATENORGANISATION (IPD) KIT Universität des Landes Baden-Württemberg

Mehr

Softwaretechnik. Überblick I. Prof. Dr. Rainer Koschke. Sommersemester 2009

Softwaretechnik. Überblick I. Prof. Dr. Rainer Koschke. Sommersemester 2009 Softwaretechnik Prof. Dr. Rainer Koschke Fachbereich Mathematik und Informatik Arbeitsgruppe Softwaretechnik Universität Bremen Sommersemester 2009 Überblick I 1 Entwurfsmuster Entwurfsmuster: Entwurfsmuster

Mehr

Creational Patterns. Seminar Software-Entwurf. Thomas Liro WS 2004/05.

Creational Patterns. Seminar Software-Entwurf. Thomas Liro WS 2004/05. Creational Patterns Seminar Software-Entwurf WS 2004/05 Thomas Liro Inhaltsüberblick Einordnung des Themas Beschreibung von Design Pattern Auswahl von Design Patterns Was sind Creational

Mehr

Programmiertechnik II SS Fakultät Informatik Bachelor Angewandte Informatik

Programmiertechnik II SS Fakultät Informatik Bachelor Angewandte Informatik Programmiertechnik II SS 2017 Fakultät Informatik Bachelor Angewandte Informatik Prof. Dr. Oliver Bittel bittel@htwg-konstanz.de www-home.htwg-konstanz.de/~bittel SS 2017 Überblick! OOP: Schnittstellen

Mehr

Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin. Course Catalog

Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin. Course Catalog Comelio GmbH - Goethestr. 34-13086 Berlin Course Catalog 2 Table Of Contents a. Locations... 3 1. Design Patterns...6 i. C#.NET...6 ii. C#.NET...8 iii. Enterprise Integration Patterns...10 iv. Enterprise

Mehr

Objektorientierte und Funktionale Programmierung SS 2014

Objektorientierte und Funktionale Programmierung SS 2014 Objektorientierte und Funktionale Programmierung SS 2014 6 Objektorientierte Entwurfsmuster 1 6 Objektorientierte Entwurfsmuster Lernziele Einige wichtige Entwurfsmuster kennen und verstehen Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Design Patterns und C#

Design Patterns und C# UML - Teil2 Design Patterns und C# Claude Eisenmann 4. August 2005 Inhaltsverzeichnis Rückblende Design Patterns Creational Patterns Structural Patterns Behavioural Patterns Architectural Patterns Umwandlung

Mehr

Wahlpflichtfach Design Pattern

Wahlpflichtfach Design Pattern Wahlpflichtfach Design Pattern Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilhelm Hochschule Harz FB Automatisierung und Informatik miwilhelm@hs-harz.de http://www.miwilhelm.de Raum 2.202 Tel. 03943 / 659 338

Mehr

Software Engineering Entwurfsmuster (update: 11.6.)

Software Engineering Entwurfsmuster (update: 11.6.) Software Engineering Entwurfsmuster (update: 11.6.) Prof. Adrian A. Müller, PMP, PSM 1, CSM Fachbereich Informatik und Mikrosystemtechnik 1 Entwurfsmuster Entwurfsmuster (Design Patterns) geben bewährte

Mehr

Bekannte Lösungen für bekannte Probleme benutzen. Entwurf auf höherer Abstraktionsebene als bei Programmiersprachen

Bekannte Lösungen für bekannte Probleme benutzen. Entwurf auf höherer Abstraktionsebene als bei Programmiersprachen Michael Saecker Bekannte Lösungen für bekannte Probleme benutzen Entwurf auf höherer Abstraktionsebene als bei Programmiersprachen Gemeinsames Vokabular für Designer 2 http://www.clickpix.de/sommer/architektur.jpg

Mehr

Ein Entwurfsmuster der GoF. vorgestellt von. Sigrid Weil 16. Januar 2008

Ein Entwurfsmuster der GoF. vorgestellt von. Sigrid Weil 16. Januar 2008 Ein Entwurfsmuster der GoF vorgestellt von Sigrid Weil 16. Januar 2008 Einleitung 2 Entwurfsmuster (Design Patterns) beschreiben Probleme, die wiederholt in unterschiedlichsten Zusammenhängen aufreten

Mehr

DESIGN'PATTERN'2011. November. Abstract Factory & Factory Method BEARBEITET VON INHALT [1] Christoph Süsens

DESIGN'PATTERN'2011. November. Abstract Factory & Factory Method BEARBEITET VON INHALT [1] Christoph Süsens November DESIGN'PATTERN'2011 INHALT Intent Motivation Applicability Structure Consequences Implementation Sample Code [1] BEARBEITET VON Christoph Süsens Abstract Factory & Factory Method Inhaltsverzeichnis

Mehr

Software Engineering. 7. Entwurfsmuster

Software Engineering. 7. Entwurfsmuster Software Engineering 7. Entwurfsmuster Gliederung Vorlesung Einführung V-Modell XT Analyse und Anforderungsmanagement Benutzungsoberflächen Architektur Entwurf Entwurfsmuster Persistenz Implementierung

Mehr

Software Engineering. Sommersemester 2012, Dr. Andreas Metzger

Software Engineering. Sommersemester 2012, Dr. Andreas Metzger Software Engineering (Übungsblatt 5) Sommersemester 2012, Dr. Andreas Metzger Übungsblatt-Themen: Rollenverteilung in der Softwareentwicklung; Rolle des Testers; Prinzip der Strukturierung; Softwarearchitektur;

Mehr

Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster

Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster Entwurfsmuster Entkopplungs-, Varianten- und Zustandsmuster Tutorium 7 iloveswt.de Fabian I. Miltenberger 20.06.2016 INSTITUT FÜR PROGRAMMSTRUKTUREN UND DATENORGANISATION (IPD) KIT Universität des Landes

Mehr

Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 9

Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 9 Praktische Softwaretechnologie Vorlesung 9 Martin Giese Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics Österr. Akademie der Wissenschaften Linz PSWT 2006 9. Januar 2007 p.1/38 Pattern

Mehr

Einführung in die Informatik II

Einführung in die Informatik II Einführung in die Informatik II SS 2012 6 Objektorientierte Entwurfsmuster Wissensbassierte Systeme / Wissensmanagement Einführung in die Informatik II 1 Prüfungstermine EI II im Sommersemester 2012 Klausurtermine

Mehr

Software-Sanierung. Weiterentwicklung, Testen und Refactoring bestehender Software. von Sebastian Kübeck. 1. Auflage

Software-Sanierung. Weiterentwicklung, Testen und Refactoring bestehender Software. von Sebastian Kübeck. 1. Auflage Software-Sanierung Weiterentwicklung, Testen und Refactoring bestehender Software von Sebastian Kübeck 1. Auflage Software-Sanierung Kübeck schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Anwendung der Aspektorientierung: Design Patterns

Anwendung der Aspektorientierung: Design Patterns Anwendung der Aspektorientierung: Design Patterns Seite 1 Agenda Allgemein: Design Patterns Adapter Decorator Observer Design Patterns in der AOP Adapter Decorator Observer Zusammenfassung Seite 2 Allgemein:

Mehr

Entwurfsmuster. Martin Wirsing. in Zusammenarbeit mit Moritz Hammer und Axel Rauschmayer SS 06

Entwurfsmuster. Martin Wirsing. in Zusammenarbeit mit Moritz Hammer und Axel Rauschmayer SS 06 Entwurfsmuster Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Moritz Hammer und Axel Rauschmayer SS 06 2 Wichtig: Klausuranmeldung 2. Teilklausur am 22.7.2006! Klausuranmeldung ist für Klausurteilnahme erforderlich!

Mehr

Decorator Pattern. Analyse- und Design-Pattern CAS SWE FS14. Roland Müller Samuel Schärer

Decorator Pattern. Analyse- und Design-Pattern CAS SWE FS14. Roland Müller Samuel Schärer Decorator Pattern Analyse- und Design-Pattern CAS SWE FS14 Roland Müller Samuel Schärer Entwurfsmuster der «Gang of Four» Strukturmuster fassen Klassen und Objekte zu grösseren Strukturen zusammen Adapter

Mehr

Einführung. Kapitel 1

Einführung. Kapitel 1 Das Entwickeln bzw. Entwerfen objektorientierter Software ist zweifellos kein leichtes Unterfangen und das Designen wiederverwendbarer objektorientierter Software gestaltet sich sogar noch anspruchsvoller

Mehr

Design Pattern. Motivation, Beispiel Definition "Das" Buch der Gang of Four Ausführliches Beispiel: Facade Beispiele. Aufgabe

Design Pattern. Motivation, Beispiel Definition Das Buch der Gang of Four Ausführliches Beispiel: Facade Beispiele. Aufgabe , Beispiel der Gang of Four Ausführliches Beispiel: Beispiele Wiederverwendung ist etwas Gutes...!!! Wiederverwendung (auch: Verständlichkeit, Änderbarkeit, Portierbarkeit etc.) wird auf Design-Ebene ermöglicht

Mehr

Konstruktion anpassbarer Software

Konstruktion anpassbarer Software Konstruktion anpassbarer Software O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Fachbereich Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Konfigurationsparameter Konzepte und Konstruktionsprinzipien für anpassbare,

Mehr

Lehrbuch der Objektmodellierung

Lehrbuch der Objektmodellierung Heide Balzert Lehrbuch der Objektmodellierung Analyse und Entwurf mit CD-ROM Technische Universität Darmstadt FACHBEREICH INFORMATIK BIBLIOTHEK Inventar-Nr.: Sachgebiete: Standort: Tt Spektrum Akademischer

Mehr

Analyse und Modellierung von Informationssystemen

Analyse und Modellierung von Informationssystemen Analyse und Modellierung von Informationssystemen Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt Wintersemester 2014/15 1 / 26 Allgemeines Progammiersprachen Objektorientierte Programmierung Grundlegende Eigenschaften

Mehr

Refaktorisierung des Eclipse- Plugins Saros für die Portierung auf andere IDEs. Verteidigung der Bachelorarbeit von Arndt Tigges

Refaktorisierung des Eclipse- Plugins Saros für die Portierung auf andere IDEs. Verteidigung der Bachelorarbeit von Arndt Tigges Refaktorisierung des Eclipse- Plugins Saros für die Portierung auf andere IDEs Verteidigung der Bachelorarbeit von Arndt Tigges Überblick Einleitung Saros Refaktorisierung Durchführung Analysen Anwendung

Mehr

Verhaltensmuster. Modellieren von komplexem Verhalten

Verhaltensmuster. Modellieren von komplexem Verhalten Verhaltensmuster Modellieren von komplexem Verhalten Verhaltensmuster Modellierung von (komplexem) Verhalten behavioral design patterns Beispiele Beobachter (Observer) Besucher (Visitor) Kommando (Command

Mehr

Pflichtenheft Master Thesis Von Swing zu Ergonomie

Pflichtenheft Master Thesis Von Swing zu Ergonomie Pflichtenheft Master Thesis Von Swing zu Ergonomie Nummer der Abschlussarbeit MAS-07-02.18 Klasse / Datum MAS-IT-2007-02 / 22.11.2009 Student und Autor Betreuer Expertin Emilio Walter Jurastrasse 41 CH-3063

Mehr

Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Design Patterns: Schöner Programmieren mit Design Tips

Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Design Patterns: Schöner Programmieren mit Design Tips Java für Fortgeschrittene Proseminar im Sommersemester 2009 Design Patterns: Schöner Programmieren mit Design Tips Richard Kaufhold Technische Universität München 07.06.2009 Zusammenfassung Diese Ausarbeitung

Mehr

Analyse und Modellierung von Informationssystemen

Analyse und Modellierung von Informationssystemen Analyse und Modellierung von Informationssystemen Dr. Klaus Höppner Hochschule Darmstadt Wintersemester 2014/2015 1 / 29 UML Einführung Klassendiagramme in der UML Relationen zwischen Klassen Einführung:

Mehr

Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß

Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß Wäre es nicht wundervoll, wenn es ein Buch über Entwurfsmuster gäbe, das mehr Spaß macht als ein Besuch beim Zahnarzt und aufschlussreicher ist als ein Steuerformular? Ist

Mehr

Das Zustandsmuster Eine Einführung

Das Zustandsmuster Eine Einführung Das Zustandsmuster Eine Einführung Universität Hamburg 25. August 2010 Organisatorisches vorweg Diese Folien sind unter CC-BY-SA 3.0 freigegeben. Alle Illustrationen, soweit sie nicht von mir erstellt

Mehr

1. Einleitung. 1.1 Motivation. 1.2 Ziel der Arbeit. 1.3 Danksagung

1. Einleitung. 1.1 Motivation. 1.2 Ziel der Arbeit. 1.3 Danksagung 1. Einleitung 1.1 Motivation Im Fach Systemprogrammierung des Informatik-Grundstudiums lernen die Studenten die Assembler-Sprache des Sparc-Mikroprozessors [6] kennen. Um mit dem Befehlssatz zu experimentieren,

Mehr

Wahlpflichtfach Design Pattern

Wahlpflichtfach Design Pattern Wahlpflichtfach Design Pattern Dipl.-Inf., Dipl.-Ing. (FH) Michael Wilhelm Hochschule Harz FB Automatisierung und Informatik miwilhelm@hs-harz.de http://www.miwilhelm.de Raum 2.202 Tel. 03943 / 659 338

Mehr

Design Patterns 2. Model-View-Controller in der Praxis

Design Patterns 2. Model-View-Controller in der Praxis Design Patterns 2 Model-View-Controller in der Praxis Design Patterns Oft Schablonen für eine Klassenstruktur... aber nicht immer! Dahinterliegende Konzepte wichtiger als wörtliche Umsetzung Pattern werden

Mehr

Architektur und Entwurfsmuster Definition, Abgrenzung und ausgewählte Beispiele

Architektur und Entwurfsmuster Definition, Abgrenzung und ausgewählte Beispiele 1 Architektur und Entwurfsmuster Definition, Abgrenzung und ausgewählte Beispiele W3L AG info@w3l.de 2012 2 Zur Historie Entwurf-durch-Routine Wiederverwendung bewährter Lösungen Entwurf-durch-Innovation

Mehr

Index. bereichsspezifische Muster 604 besser leben mit Mustern 578 Bridge-Muster 612 613 Builder-Muster 614 615

Index. bereichsspezifische Muster 604 besser leben mit Mustern 578 Bridge-Muster 612 613 Builder-Muster 614 615 g Index h g A Abstract Factory-Muster 156 Siehe auch Factory- Muster Adapter-Muster Definition 243 Einführung 237 Enten-Sticker 245 Enumeration/Iterator-Adapter 248 Erläuterung 241 Kamingespräche 247,

Mehr

Specifying Patterns for Dynamic Pattern Instance Recognition with UML 2.0 Sequence Diagrams. Lothar Wendehals. Universität Paderborn

Specifying Patterns for Dynamic Pattern Instance Recognition with UML 2.0 Sequence Diagrams. Lothar Wendehals. Universität Paderborn Specifying Patterns for Dynamic Pattern Instance Recognition with UML 2.0 Sequence Diagrams Lothar Wendehals 6. Workshop Software-Reengineering Bad Honnef, 3. - 5. Mai 2004 Motivation Unterstützung des

Mehr

Seminar Software Design Pattern

Seminar Software Design Pattern Seminar Software Design Pattern Factory Method, Abstract Factory, Prototype Betriebliche Informationssysteme Institut für Informatik Universität Leipzig 13.05.2009 Gliederung 1 Design Pattern 2 Problembeispiel

Mehr

Komponentenbasierter Taschenrechner mit CORBA

Komponentenbasierter Taschenrechner mit CORBA Komponentenbasierter Taschenrechner mit CORBA Silke Kugelstadt Torsten Steinert Inhalt Motivation Demonstration des Taschenrechners Grobarchitektur Implementierung des Clients Implementierung der Komponenten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Zend... 6. b. Impressum... 18 A. PHP... 6. i. Design Patterns... 6. ii. Grundkurs... 8

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Zend... 6. b. Impressum... 18 A. PHP... 6. i. Design Patterns... 6. ii. Grundkurs... 8 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Zend... 6 A. PHP... 6 i. Design Patterns... 6 ii. Grundkurs... 8 iii. Grundkurs (Lang)... 10 iv. Intensiv (Grundkurs für Umsteiger)...12 v. Objektorientierung (OOP)...

Mehr

vii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1

vii Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 vii 1 Einleitung 1 1.1 Softwarearchitektur als Disziplin im Software Engineering........ 2 1.2 isaqb International Software Architecture Qualification Board.......... 4 1.3 Certified Professional for Software

Mehr

Qualitätsaspekte des Software Designs am Beispiel Traffic Tower

Qualitätsaspekte des Software Designs am Beispiel Traffic Tower Qualitätsaspekte des Software Designs am Beispiel Traffic Tower Matthias Wagner, Anita Herrmann Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.v. (DLR) Simulations-

Mehr

Einführung in die Programmierung für NF. Übung

Einführung in die Programmierung für NF. Übung Einführung in die Programmierung für NF Übung 11 15.01.2014 Inhalt Korrektur Blatt 10 JList mit ListModel bzw. DefaultListModel ActionListener und InputDialoge UML Praktische Anwendung Observer-Pattern

Mehr

Softwarearchitekten. Basiswissen für. dpunkt.verlag. Foundation Level

Softwarearchitekten. Basiswissen für. dpunkt.verlag. Foundation Level Mahbouba Gharbi Arne Koschel Andreas Rausch Gernot Starke Basiswissen für Softwarearchitekten Aus- und Weiterbildung nach isaqb-standard zum Certified Professional for Software Architecture - Foundation

Mehr

Effektive Software-Architekturen Ein praktischer Leitfaden

Effektive Software-Architekturen Ein praktischer Leitfaden Gernot Starke Effektive Software-Architekturen Ein praktischer Leitfaden ISBN-10: 3-446-41215-8 ISBN-13: 978-3-446-41215-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41215-6

Mehr

LEHRVERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG

LEHRVERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG LEHRVERANSTALTUNGSBESCHREIBUNG 1. Angaben zum Programm 1.1 Hochschuleinrichtung Babes-Bolyai Universität 1.2 Fakultät Mathematik und Informatik 1.3 Department Informatik 1.4 Fachgebiet Informatik 1.5 Studienform

Mehr

Application Engineering Grundlagen für die objektorientierte Softwareentwicklung mit zahlreichen Beispielen, Aufgaben und Lösungen

Application Engineering Grundlagen für die objektorientierte Softwareentwicklung mit zahlreichen Beispielen, Aufgaben und Lösungen I " t3ildungsmedien Informatik Application Engineering Grundlagen für die objektorientierte Softwareentwicklung mit zahlreichen Beispielen, Aufgaben und Lösungen Hansruedi Tremp und Markus Ruggiero Application

Mehr

8 Design Patterns. Events

8 Design Patterns. Events 8 Design Patterns. Events Jörn Loviscach Versionsstand: 28. März 2015, 19:13 Die nummerierten Felder sind absichtlich leer, zum Ausfüllen beim Ansehen der Videos: http://www.j3l7h.de/videos.html This work

Mehr

Entwurfsmuster (Design Pattern) ETIS SS05

Entwurfsmuster (Design Pattern) ETIS SS05 Entwurfsmuster (Design Pattern) ETIS SS05 Gliederung Motivation Pattern allgemein Proxy-Pattern Zusammenfassung 2 Motivation I Wie gut sind eure Programme strukturiert? Wartbarkeit? - Verständlichkeit

Mehr

Entwurfsmuster. Entwurfsmuster (Design Patterns), Visitor-, Singleton, Decorator-, Observer-Pattern. Objektterminierte Listen

Entwurfsmuster. Entwurfsmuster (Design Patterns), Visitor-, Singleton, Decorator-, Observer-Pattern. Objektterminierte Listen Entwurfsmuster Entwurfsmuster (Design Patterns), Visitor-, Singleton, Decorator-, Observer-Pattern. Objektterminierte Listen OO-Modellierung Datenkapselung Klassen Sichtbarkeit Vererbung Gemeinsame Dinge

Mehr

Erzeugungsmuster (nach Gang of Four )

Erzeugungsmuster (nach Gang of Four ) 5. Wiederverwendung im Softwareentwurf 5.1 Entwurfsmuster.KVGTCVWT Gamma/Helm/Johnson/Vlissides: Design Patterns, Addison-Wesley 1994 (= Gang of Four, GoF ) Buschmann/Meunier/Rohnert/Sommerlad/Stal: A

Mehr

Merkliste SoSy. V Modell. Anforderungen. Eigenschaften VKKNERV. Ermittlung FBI WAS. Volerekarte Punkte KKKMUH

Merkliste SoSy. V Modell. Anforderungen. Eigenschaften VKKNERV. Ermittlung FBI WAS. Volerekarte Punkte KKKMUH Merkliste SoSy V Modell Verifikation - Übereinstimmung SW-Produkt - Spezifikation Validierung - Eignung SW-Produkt - Einsatzzweck Anforderungen Eigenschaften VKKNERV Vollständigkeit Konsistenz Korrektheit

Mehr

PHP 6 Beliebte Webskriptsprache wird erwachsen. Linux User Group Bern 14.05.2009 René Moser <mail@renemoser.net>

PHP 6 Beliebte Webskriptsprache wird erwachsen. Linux User Group Bern 14.05.2009 René Moser <mail@renemoser.net> PHP 6 Beliebte Webskriptsprache wird erwachsen Linux User Group Bern 14.05.2009 René Moser Inhalt 1.Wie entstand PHP? 2.Was PHP? 3.Warum PHP? 4.Wie installiere ich PHP? 5.Wie programmiere

Mehr

FORTGESCHRITTENE ANDROID ENTWICKLUNG Max Wielsch 27.05.2015

FORTGESCHRITTENE ANDROID ENTWICKLUNG Max Wielsch 27.05.2015 FORTGESCHRITTENE ANDROID ENTWICKLUNG Max Wielsch 27.05.2015 WAS LETZTES MAL GESCHAH... Eine Notitz App 2 Ansichten entwickelt: 1. Übersicht (Anlegen, Details anzeigen / bearbeiten) 2. Detailansicht (Bearbeiten):

Mehr

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Zend... 9. b. Impressum... 23 A. PHP... 9. i. Design Patterns... 9. ii. Grundkurs... 11. iii. Grundkurs...

Inhaltsverzeichnis. a. Standorte...3 1. Zend... 9. b. Impressum... 23 A. PHP... 9. i. Design Patterns... 9. ii. Grundkurs... 11. iii. Grundkurs... 2 Inhaltsverzeichnis a. Standorte...3 1. Zend... 9 A. PHP... 9 i. Design Patterns... 9 ii. Grundkurs... 11 iii. Grundkurs... 13 iv. Intensiv (Grundkurs für Umsteiger)...15 v. Intensiv (Grundkurs für Umsteiger)...

Mehr

Model-View-Controller

Model-View-Controller Model-View-Controller Seminar Software-Entwurf Leif Singer Gliederung Einordnung Überblick & Geschichte Aufgabenverteilung & Beispiel Model View Controller Zusammenspiel Web Anwendungen

Mehr

Übersicht. Softwarearchitektur. Softwarearchitektur, UML, Design Patterns und Unit Tests. Softwarearchitektur

Übersicht. Softwarearchitektur. Softwarearchitektur, UML, Design Patterns und Unit Tests. Softwarearchitektur Übersicht Object Oriented Organization Das System besteht aus Objekten, die mittels Methodenaufrufe (Nachrichten) miteinander kommunizieren. 2 / 34 4 / 34,, Design Patterns und Stefan Wehr Prof. Dr. Peter

Mehr

Kapitel 1 Einführung. 1.1 Einleitung und allgemeine Hinweise. 1.1.1 Für wen ist dieses Buch gedacht?

Kapitel 1 Einführung. 1.1 Einleitung und allgemeine Hinweise. 1.1.1 Für wen ist dieses Buch gedacht? Kapitel Einführung Wenn ich weiter gesehen habe als andere, so deshalb, weil ich auf den Schultern von Riesen stehe. Isaac Newton Zunächst einmal: Herzlichen Dank, dass Sie sich für mein Buch entschieden

Mehr

Factory Method Pattern

Factory Method Pattern Factory Method Pattern Bedeutung: Das Muster ist eines der sogenannten GoF-Entwurfsmuster (Gang offour). Es bezeichnet ein Muster, bei dem die Schnittstelle zur Erstellung eines Objektes eine (abstrakte)

Mehr

Softwaretechnik. Methodische und Praktische Grundlagen der Informatik (MPGI 3) WS 2008/09. Was machen wir heute? Abgrenzung der Klassendiagramme

Softwaretechnik. Methodische und Praktische Grundlagen der Informatik (MPGI 3) WS 2008/09. Was machen wir heute? Abgrenzung der Klassendiagramme Methodische und Praktische Grundlagen der Informatik (MPGI 3) WS 2008/09 Softwaretechnik Steffen Helke Was machen wir heute? Wiederholung Ableiten von Klassenschnittstellen Implementierungskonzepte Assoziationen

Mehr

Software Design Patterns: Paket Kommando

Software Design Patterns: Paket Kommando Software Design Patterns: Paket Kommando Gliederung: 1. Das Pattern Command 1. Zweck, Synonyme 2. Kontext, Problem, Lösung 3. Beispiel 4. Vorteile 5. Nachteile 6. Varianten und Verwandschaften 2. Das Pattern

Mehr

Software Engineering

Software Engineering Software Engineering Gustav Pomberger, Wolfgang Pree Architektur-Design und Prozessorientierung ISBN 3-446-22429-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22429-7 sowie

Mehr

Rhapsody in C ein System zur aspektorientierten Embedded- Entwicklung? Dr.- Ing. Alexander Steinkogler B. Braun Melsungen AG

Rhapsody in C ein System zur aspektorientierten Embedded- Entwicklung? Dr.- Ing. Alexander Steinkogler B. Braun Melsungen AG Rhapsody in C ein System zur aspektorientierten Embedded- Entwicklung? Dr.- Ing. Alexander Steinkogler B. Braun Melsungen AG Einführung Was sind Aspekte? Anforderungen: Thema / Aspekt Berühren viele andere

Mehr

Software-Architekturen für das E-Business

Software-Architekturen für das E-Business Sebastian Herden Jorge Marx Gömez Claus Rautenstrauch Andre Zwanziger Software-Architekturen für das E-Business Enterprise-Application-Integration mit verteilten Systemen Mit 60 Abbildungen 4y Springer

Mehr

Markus Knauß, Entwurfsmuster. Markus Knauß Entwurfsmuster

Markus Knauß, Entwurfsmuster. Markus Knauß Entwurfsmuster Markus Knauß knauss@informatik.uni-stuttgart.de 1 Motivation helfen nicht nur bei der Erstellung eines Entwurfs, sie sind auch nützlich, um ein bestehendes Programm neu zu strukturieren. In den kommenden

Mehr

Hausarbeit - Software-Design-Pattern

Hausarbeit - Software-Design-Pattern Universität Leipzig Fakultät für Mathematik und Informatik Institut für Informatik Hausarbeit - Software-Design-Pattern Anpassung - Adapter, Facade, Bridge Jan Rausch 08. Oktober 2009 Seminarleiter Dipl.

Mehr

Seminar Software Design Patterns Sommersemester 09. Paket Servicevariation. Template Method State Strategy

Seminar Software Design Patterns Sommersemester 09. Paket Servicevariation. Template Method State Strategy Seminar Software Design Patterns Sommersemester 09 Paket Servicevariation Template Method State Strategy Vortragender: René Speck 1 Seminar Software Design Patterns Sommersemester 09 Verhaltensmuster Template

Mehr