7 Tipps, Tricks und Nichtalltägliches

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "7 Tipps, Tricks und Nichtalltägliches"

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 7 Tipps, Tricks und Nichtalltägliches Die folgenden Tipps und Tricks zur Textformatierung, zur individuellen Einrichtung von Word sowie zum Einfügen von Objekten erleichtern die tägliche Arbeit mit dem 7.1 Dateien suchen, öffnen, speichern und drucken Dateieigenschaften sind Informationen zu einer Datei, die beim Auffinden hilfreich sind, z. B. ein aussagekräftiger Titel, der Name des Autors, das Thema und Schlüsselwörter, die das Thema bestimmen, oder andere wichtige Informationen über die Datei. Verwenden Sie die Dateieigenschaften, um Informationen über eine Datei anzuzeigen oder um Ihre Dateien zu organisieren, damit diese später schnell aufgefunden werden können Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 86: Automatische Anfrage für Dateieigenschaften festlegen Beispiel 87: Dateieigenschaften für nicht geöffnete Dateien festlegen Beispiel 88: Dateieigenschaften für geöffnete Dateien festlegen Beispiel 89: Dateien suchen, von denen Teile des Namens oder des Inhalts bekannt sind Beispiel 90: Dateien suchen, für die in den Dateieigenschaften Stichwörter vergeben wurden Beispiel 91: Dateien und Ordner über Start suchen Beispiel 92: Die Speicheroption AutoWiederherstellen-Info Speichern alle Minuten Beispiel 93: Die Speicheroption Sicherheitskopie immer erstellen Beispiel 94: Alle Dateien schließen oder speichern, mehrere Dateien öffnen Beispiel 95: Den Standardordner Eigene Dateien ändern Beispiel 96: Speichern verschiedener Versionen eines Dokuments Beispiel 97: Druckoptionen Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 1 / 81

2 Beispiel 86: Automatische Anfrage für Dateieigenschaften festlegen 1. Aktivieren Sie in Extras/Optionen, Registerkarte Speichern das Kontrollkästchen vor Anfrage für Dateieigenschaften. Abb.: Extras/Optionen, Registerkarte Speichern 2. Öffnen Sie ein neues leeres Dokument und speichern Sie dieses unter Dok1. 3. Beim erstmaligen Speichern einer Datei erscheint ab sofort automatisch die Dialogbox Dateieigenschaften. Hierbei handelt es sich um eine Dialogbox, die zusätzliche Informationen zu jeder Datei aufnimmt. 4. Auf mehreren Registerkarten können Sie eine ganze Reihe von Informationen eingeben. Sie müssen nicht alle Felder ausfüllen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 2 / 81

3 Abb.: Die Dateieigenschaften 5. Geben Sie im Register Zusammenfassung einige Daten ein. 6. Schließen Sie die Dialogbox wieder. Über Datei/Eigenschaften können Sie diese wieder öffnen Beispiel 87: Dateieigenschaften für nicht geöffnete Dateien festlegen 1. Klicken Sie auf das Symbol Öffnen und markieren Sie die Datei Filmnotizen. Geben Sie nach Extras/Eigenschaften im Register Zusammenfassung die Stichwörter Besprechung und Film ein. OK. 2. Markieren Sie die Datei Layout für Kino Highlights und geben Sie über Extras/Eigenschaften im Register Zusammenfassung die gleichen Stichwörter ein. 3. Klicken Sie anschließend auf Abbrechen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 3 / 81

4 Abb.: Das Listenfeld Extras in der Dialogbox öffnen Beispiel 88: Dateieigenschaften für geöffnete Dateien festlegen 1. Die Datei Bücher-Notizen.doc ist geöffnet. 2. Wählen Sie in Datei/Eigenschaften die Registerkarte Zusammenfassung. 3. Geben Sie als Autor Ihren Namen, als Firma Stadtlupe und als Stichwörter Besprechung und Buch ein. OK. 4. Speichern Sie die Datei. 5. Sie können in Word 2003 auch Persönliche Informationen beim Speichern aus dieser Datei entfernen : Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 4 / 81

5 6. Aktivieren Sie unter Extras/Optionen/Sicherheit das entsprechende Kontrollkästchen und speichern Sie die Datei nochmals ab. 7. Betrachten Sie im Menü Datei die Eigenschaften. Der Name des Autors und die Angabe der Firma wurden entfernt. So können Sie verhindern, dass persönliche Informationen zusammen mit Ihrer Datei weitergegeben werden. Arbeiten Sie mit einer Reihe von Anwendungen und Dokumenten, so wird es sehr schwierig, wenn man etwas sucht, von dem der Aufenthaltsort und/oder Name nicht genau bekannt ist. Bis Sie sich durch alle Ebenen der Hierarchie geklickt haben, dauert es geraume Zeit. Wenn Sie ein Dokument zur Bearbeitung öffnen möchten, dieses aber in der Dialogbox Datei/Öffnen nicht direkt finden, können Sie die Suchfunktion einsetzen Beispiel 89: Dateien suchen, von denen Teile des Namens oder des Inhalts bekannt sind 1. Sie möchten im Ordner Übungsdateien alle Word-Dateien suchen, deren Dateiname B enthält und die den Text Einmal Bretagne enthalten. 2. Öffnen Sie über Datei/Dateisuche den Aufgabenbereich Suchoptionen. Abb.: Der Aufgabenbereich Suchoptionen 3. Im Bereich Siehe auch können Sie zwischen Erweiterte Suchoptionen und Einfache Suchoptionen wechseln. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 5 / 81

6 4. Wechseln Sie zu Erweiterte Suchoptionen. 5. Klicken Sie auf den Link Erweiterte Suchoptionen. Abb.: Der Aufgabenbereich Weitere Suchoptionen Hinweis: Über die Schaltfläche Alle Entfernen löschen Sie alle eventuell voreingestellten Suchbedingungen. 6. Wählen Sie als Eigenschaft Dateiname, als Bedingung e nthält und den Wert B. 7. Klicken Sie auf Hinzufügen. Kontrollieren Sie, ob das Kontrollkästchen vor Und aktiviertist. 8. Wählen Sie als Eigenschaft Text oder Eigenschaft, als Bedingung enthält und den Wert "Einmal Bretagne". Wird nach Text gesucht, der in der Datei enthalten ist, muss dieser Text in Anführungszeichen gesetzt werden. 9. Klicken Sie auf Hinzufügen. 10. Wählen Sie im Feld Suchen in das zu durchsuchende Laufwerk oder den zu durchsuchenden Ordner aus und im Feld Ergebnisse entsprechen den Dateityp Word- Dateien. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 6 / 81

7 11. Nach Suche starten erhalten Sie alle Dateien, die den eingestellten Suchkriterien entsprechen. Abb.: Die Suchresultate 12. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben einem Dateinamen. Abb.: Sie können die Datei direkt aus dem Suchfenster öffnen Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 7 / 81

8 13. Wählen Sie aus dem Auswahlmenü Bearbeiten mit Microsoft Office Word. Die Datei öffnet sich in einem neuen Fenster Beispiel 90: Dateien suchen, für die in den Dateieigenschaften Stichwörter vergeben wurden 1. Öffnen Sie den Aufgabenbereich Erweiterte Suchoptionen. 2. Klicken Sie auf Alle Entfernen, um alle eventuell voreingestellten Suchbedingungen zu entfernen. 3. Wählen Sie als Eigenschaft Stichwörter, als Bedingung enthält und den Wert Besprechung. 4. Klicken Sie auf Hinzufügen. 5. Wählen Sie im Feld Suchen in den zu durchsuchenden Ordner Übungsdateien aus und im Feld Ergebnisse entsprechen den Dateityp Word-Dateien. 6. Nach Gehe zu erhalten Sie alle Dateien, die den eingestellten Suchkriterien entsprechen. 7. Klicken Sie auf einen Dateinamen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 8 / 81

9 8. Die Datei öffnet sich in einem neuen Fenster Beispiel 91: Dateien und Ordner über Start suchen 1. Sie suchen in Übungs- und Lösungsdateien alle Word-Dateien, die mit dem Buchstaben F beginnen und den Text Einmal Bretagne enthalten. Klicken Sie auf Start/Suchen/Dateien und Ordnern. 2. Geben Sie im Feld Gesamter oder Teil des Dateinamens den Dateinamen ganz oder teilweise ein, in unserem Falle F*. Hinweis: Bei der Namensangabe können Sie Joker verwenden: Das Fragezeichen? ersetzt einen Buchstaben, das Sternchen * eine ganze Buchstabenkette. 3. Im Feld Ein Wort oder Begriff können Sie nach einem bestimmten Begriff, der in der Datei enthalten ist, suchen. Geben Sie Einmal Bretagne ein. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 9 / 81

10 Abb.: Suchen nach Dateien oder Ordnern mit Suchergebnis. 4. Im Feld Suchen in geben Sie den Ort ein, wo Windows mit der Suche beginnen soll. Klicken Sie auf das Dreieck und wählen Sie aus der Liste das entsprechende Laufwerk. 5. Wenn Sie den Namen der Datei nicht kennen, können Sie mit der Suchoption Wann wurde die Datei geändert? nach allen Dateien suchen, die in einem bestimmten Zeitraum erstellt, geändert oder auch nur geöffnet wurden. 6. Sie erhalten schneller ein Ergebnis, wenn Sie unter Weitere Optionen noch den Typ der Datei angeben. Wählen Sie Microsoft Word-Dokument und klicken Sie auf Suchen. 7. Das Suchergebnis wird im rechten Fenster angezeigt. 8. Klicken Sie doppelt auf die Datei, um sie zu öffnen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 10 / 81

11 Hinweis: Dieses Beispiel wurde unter Windows XP durchgeführt. Sollten Sie ein anderes Betriebssystem verwenden, werden Sie einige kleinere Unterschiede bemerken. Die Speicheroptionen Automatisches Speichern und Sicherungskopie sollten Sie in jedem Fall einsetzen. Wie schnell ist durch Stromausfall, versehentliches Überschreiben einer Datei oder Ignorieren der Sicherheitsabfrage beim Schließen von Word das Ergebnis vieler Arbeitsstunden in Sekundenschnelle dahin. Automatisch gespeicherte Dokumente werden bis zum eigentlichen Speichervorgang in einem speziellen Format und an einer bestimmten Stelle gespeichert. Wenn Sie Word erneut starten, nachdem vor dem Speichern ein Stromausfall oder ein vergleichbares Problem aufgetreten ist, öffnet Word alle automatisch gespeicherten Dokumente, so dass Sie diese speichern können Beispiel 92: Die Speicheroption AutoWiederherstellen-Info Speichern alle Minuten 1. Wählen Sie nach Extras/Optionen die Registerkarte Speichern. 2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Autowiederherstellen-Info speichern alle Minuten. 3. Geben Sie vor Minuten das Intervall ein, in dem Word Dokumente automatisch speichern soll. Abb.: Dialogbox Extras/Optionen, Registerkarte Speichern 4. Damit die Arbeit, die Sie aufgrund eines Stromausfalls oder Systemabsturzes verloren haben, wiederhergestellt werden kann, müssen Sie Word neu starten. 5. Word versucht daraufhin, die Dokumente wiederherzustellen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 11 / 81

12 Hinweis: Die Änderungen, die Sie nach dem letzten automatischen Speichervorgang vorgenommen haben, sind allerdings endgültig verloren gegangen. 6. Starten Sie Word. Nach einem Neustart von Word finden Sie im Aufgabenbereich Dokumentwiederherstellung verschiedene Versionen der Dateien, die Word wiederhergestellt hat Beispiel 93: Die Speicheroption Sicherheitskopie immer erstellen 1. Wählen Sie in Extras/Optionen die Registerkarte Speichern. 2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchenvor Sicherungskopie immer erstellen. 3. Nach OK bleibt Ihnen bei einem Speichervorgang immer die vorherige Version der Datei erhalten. Sicherungskopien erhalten die Endung.wbk. 4. Öffnen Sie die Datei Bücher-Notizen, nehmen Sie eine Änderung vor und speichern Sie die Datei. 5. Word hat jetzt eine Sicherungskopie dieser Datei erstellt. 6. Um die Datei Sicherungskopie von Bücher-Notizen.wbk zu öffnen, müssen Sie in Datei/Öffnen als Dateityp Alle Dateien (*.*) einstellen. Abb.: Sicherungskopien erhalten die Endung.wbk Beispiel 94: Alle Dateien schließen oder speichern, mehrere Dateien öffnen 1. Klicken Sie auf Datei/Öffnen. 2. Markieren Sie mehrere Dateien bei gedrückter (Strg)-Taste und klicken Sie anschließend auf Öffnen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 12 / 81

13 3. Sollen alle geöffneten Dateien gespeichert oder geschlossen werden, so klicken Sie bei gedrückter (Umschalt)-Taste auf Datei. 4. Die Menüeinträge Speichern und Schliessen haben sich in Alle speichern und Alles schliessen verändert. Abb.: Verändertes Menü Datei Beispiel 95: Den Standardordner Eigene Dateien ändern 1. Der Ordner Eigene Dateien ist der Standardarbeitsordner in den meisten Office Anwendungen. 2. Öffnen Sie in Word die Dialogbox Öffnen. Im Feld Suchen in ist der Standardordner Eigene Dateien eingetragen. 3. Klicken Sie auf Abbrechen. 4. Den Standardarbeitsordner ändern Sie nach Extras/Optionen im Register Speicherort für Dateien. 5. Wählen Sie als Dateityp Dokumente und klicken Sie auf Ändern. 6. Die Dialogbox Speicherort ändern wird geöffnet. Im Feld Suchen in ist der aktuelle Standardarbeitsordner (z. B. der Ordner Eigene Dateien) eingetragen. Wählen Sie einen anderen Standardarbeitsordner oder klikken Sie auf Abbrechen, um den aktuellen Standardarbeitsordner beizubehalten. Sie können mehrere Versionen eines Dokumentes innerhalb desselben Dokumentes speichern, um Speicherplatz zu sparen. Dabei werden in MS Word 2003 nur Ihre Änderungen, also die Unterschiede zwischen den Dokumenten, gespeichert. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 13 / 81

14 Beispiel 96: Speichern verschiedener Versionen eines Dokuments 1. Öffnen Sie aus dem Ordner Übungsdateien die Datei Domäne Dahlem.doc. 2. Um die ursprüngliche Version der Datei zu speichern, wählen Sie Datei/Versionen. Hinweis: Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Version automatisch speichern, wenn Sie, z. B. bei einem Vertrag, festhalten müssen, wer welche Änderungen vorgenommen hat. Beim Schließen der Datei wird dann automatisch eine Version des Dokuments gespeichert. 3. Geben Sie nach Jetzt speichern einen Kommentar ein, z. B. Das ist die ursprüngliche Version. Bestätigen Sie mit OK. Das Fenster wird geschlossen. Abb.: Ein Kommentar wird eingegeben. 4. Nehmen Sie Änderungen im Dokument vor und wählen Sie erneut Datei/Versionen. 5. Geben Sie nach Jetzt speichern erneut einen Kommentar ein. OK. 6. Nach Datei/Versionen werden die vorhandenen Versionen des Dokuments angezeigt. Sie können diese öffnen, löschen oder die jeweiligen Kommentare lesen. 7. Öffnen Sie die ursprüngliche Version. Beide Versionen werden jetzt untereinander auf dem Bildschirm angezeigt. 8. Speichern Sie die ursprüngliche Version als separate Datei. 9. Nach Extras/Dokumente vergleichen und zusammenführen können Sie beide Dokumente miteinander vergleichen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 14 / 81

15 Abb.: Die beiden Versionen des selben Dokuments Über Datei/Drucken können Sie eine Datei ganz oder teilweise sowie in ein oder mehreren Exemplaren drucken. Sie können auch festlegen, eine oder mehrere Seiten pro Blatt auszudrucken. Darüber hinaus können Sie auch die Dateieigenschaften, die in der Datei eingefügten Kommentare, Autotexte und sogar die aktuellen Kurzbefehle drucken Beispiel 97: Druckoptionen 1. Öffnen Sie nach Datei/Drucken das Listenfeld Drucken. Abb.: Das Listenfeld Drucken 2. Sie können nicht nur das Dokument selbst, sondern auch seine Dokumenteigenschaften, das Dokument mit Markups, seine Formatvorlagen, Autotext-Einträge und sogar die Tastenbelegung ausdrucken. 3. Wechseln Sie über Optionen in die Dialogbox Drucken. 4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Felder aktualisieren, um spätestens beim Ausdruck Datumsfelder oder berechnete Felder in Tabellen zu aktualisieren. Abb.: Druckoptionen Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 15 / 81

16 5. Ist das Kontrollkästchen Dokumenteigenschaften aktiviert, werden die Dokumenteigenschaften am Ende des Dokuments auf einer neuen Seite gedruckt. Hinweis: Sie finden die gleiche Registerkarte auch in Extras/Optionen/Drucken. 7.2 Sicherheit Word stellt Ihnen mehrere Funktionen zum Sichern und Schützen von Dokumenten zur Verfügung. Sie können Dateien mit einem Kennwort speichern. Das Zuweisen eines Kennworts beim Speichern hindert Unbefugte, das Dokument zu öffnen. Beachten Sie aber, dass Dateien, die mit einem Kennwort gespeichert wurden, ganz normal gelöscht werden können. Sie haben keinen Löschschutz! Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 98: Vergeben eines Kennwortes für das Öffnen oder Ändern eines Dokuments Beispiel 99: Mit einem Kennwort geschützte Dateien öffnen Beispiel 100: Hinzufügen einer Digitalen Signatur zu einer Datei Beispiel 101: Schutz vor Makroviren Beispiel 98: Vergeben eines Kennwortes für das Öffnen oder Ändern eines Dokuments 1. Öffnen Sie ein neues leeres Dokument. 2. Klicken Sie nach Extras/Optionen auf das Register Sicherheit. 3. Geben Sie als Kennwort zum Öffnen und als Kennwort zum Ändern sesam ein. Hinweis: Notieren Sie sich unbedingt die Kennwörter, da Sie das Dokument nicht mehr öffnen können, wenn Sie das Kennwort vergessen haben! 4. Ein Kennwort kann sich aus einer beliebigen Kombination von Buchstaben, Zahlen, Leerzeichen und Sonderzeichen zusammensetzen und bis zu 15 Zeichen umfassen. Hinweis: Wenn Sie ein längeres Kennwort erstellen möchten (bis zu 255 Zeichen), klicken Sie auf Erweitert und wählen Sie eine RC4-Verschlüsselung. 5. Bei der Eingabe eines Kennwortes zeigt Word für jedes eingegebene Zeichen ein Sternchen * an. Groß- und Kleinschreibung müssen beachtet werden! Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 16 / 81

17 6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Schreibschutz empfehlen. Ein Schreibschutzkennwort erlaubt dem Benutzer, ein Dokument als schreibgeschützte Datei zu öffnen. Wird das Dokument als schreibgeschützte Datei geöffnet und werden Änderungen vorgenommen, kann das Dokument nur unter einem anderen Namen gespeichert werden. Abb.: Die Sicherheitsoptionen 7. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Zufallszahl zur Verbesserung der Zusammenführungsgenauigkeit speichern. Word verwendet beim Vergleichen und Zusammenführen von Dokumenten nach dem Zufallsprinzip erzeugte Zahlen, um das Verfolgen verwandter Dokumente zu erleichtern. 8. Nach OK müssen im Sie im Feld Kennwort bestätigen das jeweilige Kennwort wiederholen. OK. 9. Klicken Sie nach Extras/Optionen im Register Sicherheit auf Dokument schützen. 10. Der Aufgabenbereich Dokument schützen wird geöffnet. Hier können Sie Formatierungsoder Bearbeitungseinschränkungen vornehmen. 11. Wählen Sie als Bearbeitungseinschränkung Überarbeitungen und -klicken Sie auf Ja, Schutz jetzt anwenden. 12. Sie können jetzt Änderungen am Dokument vornehmen, diese werden jedoch hervorgehoben. Die Änderungen können Sie weder akzeptieren noch ablehnen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 17 / 81

18 Abb.: Der Aufgabenbereich Dokument schützen 13. Sie können (optional) ein weiteres Kennwort eingeben. Geben Sie kein Kennwort ein, kann jeder, der das Dokument öffnet, den Dokumentschutz wieder entfernen. Abb.: Das Dokument ist geschützt Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 18 / 81

19 Abb.: Dialogbox Kennwort bestätigen Beispiel 99: Mit einem Kennwort geschützte Dateien öffnen 1. Öffnen Sie die Datei mit einem Kennwort geschützte Datei Geheim.doc. 2. Geben Sie das Kennwort ein. Abb.: Das Kennwort wird eingegeben Hinweis: Sie müssen das richtige Kennwort (sesam) eingeben, um die Datei zu öffnen. Abb.: Das war das falsche Kennwort! 3. Geben Sie das Kennwort für den Schreibzugriff ein. Hinweis: Wenn Sie jetzt kein oder ein falsches Kennwort eingeben, können Sie die Datei nur schreibgeschützt öffnen. D. h., Sie können zwar Änderungen vornehmen, müssen die Datei aber anschließend unter einem anderen Namen abspeichern. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 19 / 81

20 Mithilfe eines digitalen Zertifikats können Sie Ihre Dateien mit einem Anhang versehen, der deren Authentizität verbürgt bzw. eine überprüfbare Signatur enthält Beispiel 100: Hinzufügen einer Digitalen Signatur zu einer Datei 1. Die Datei Geheim.doc ist geöffnet. Öffnen Sie über Extras/Optionen die Registerkarte Sicherheit. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Digitale Signaturen, dann auf Hinzufügen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 20 / 81

21 Abb.: Wählen Sie ein Zertifikat aus 3. Die auf Ihrem PC installierten Zertifikate werden angezeigt. Wählen Sie eins davon aus. OK. Hinweis: Wenn Sie noch kein digitales Zertifikat besitzen, können Sie eines bei einer kommerziellen Zertifizierungsstelle (z. B. VeriSign, Inc.) erwerben, bei Ihrem internen Sicherheitsadministrator beantragen oder es selbst mithilfe des Tools SelfCert.exe erstellen. Dieses Tool finden Sie, je nach Konfiguration Ihres Rechners, unter: C:\Programme\Microsoft Office\Office11 (Windows 2000/XP). Abb.: selfcert.exe 4. Schließen Sie die Datei Geheim.doc und öffnen Sie diese erneut. In der Titelleiste wird auf die Signatur hingewiesen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 21 / 81

22 Abb.: Die signierte Datei Makroviren befallen derzeit in erster Linie Word-Dokumente und auch Tabellen des Tabellenverarbeitungsprogramms Excel. Sie bedienen sich der Makrosprache des jeweiligen Anwendungsprogrammes. Der beste Schutz vor Makroviren ist ein gutes Anti-Virenprogramm. Aber Sie können auch folgende Möglichkeiten verwenden Beispiel 101: Schutz vor Makroviren 1. Öffnen Sie über Extras/Optionen die Registerkarte Sicherheit. 2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Makrosicherheit. 3. Wählen Sie eine hohe Sicherheitsstufe. Abb.: Wählen Sie eine hohe Sicherheitsstufe 4. Wechseln Sie in das Register Vertrauenswürdige Herausgeber. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 22 / 81

23 Abb.: Hier werden vertrauenswürdige Quellen eingetragen 5. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen vor Allen installierten Add-Ins und Vorlagen vertrauen. Hinweis: Wenn Sie eine Datei öffnen, die signierte Makros enthält, werden Sie gefragt, ob Sie allen Makros von dieser Quelle vertrauen möchten. Wenn Sie diese Option auswählen, fügen Sie den Inhaber des Zertifikats Ihrer Liste der vertrauenswürdigen Quellen hinzu. 7.3 Übersetzen, Sprache auswählen, Wörter zählen Sie können Wörter oder Sätze im Wörterbuch einer anderen Sprache nachschlagen (vorausgesetzt, das Wörterbuch der gewünschten Sprache ist auf Ihrem Computer installiert). Mit dem neuen Aufgabenbereich Recherchieren können Sie mehrere Quellen durchsuchen. Es stehen standardmäßig die Recherchedienste Wörterbuch, Thesaurus und Übersetzung zur Verfügung. Diesen Recherchediensten können Sie weitere hinzufügen Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 102: Der Aufgabenbereich Recherchieren Beispiel 103: Sprache auswählen Beispiel 104: Wörter zählen Beispiel 102: Der Aufgabenbereich Recherchieren 1. Öffnen Sie die Datei Geschichte der Loveparade.doc. 2. Klicken Sie mit gedrückter (Alt)-Taste auf das Wort Future im Motto der Loveparade von 1990 (The Future Is Ours). 3. Der Aufgabenbereich Recherchieren wird geöffnet. 4. Das Wort Future ist bereits im Feld Suchen Nach eingetragen, im Listenfeld ist Übersetzung ausgewählt. Hinweis: Sie können auch mit der rechten Maustaste ein Wort in einem Word-Dokument anklicken und aus dem Kontextmenü Übersetzen wählen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 23 / 81

24 5. Wählen Sie im Bereich Übersetzung im Feld Von Englisch (USA) und im Feld Nach Deutsch (Deutschland). Im Bereich Bilinguales Wörterbuch finden Sie die englische Übersetzung des Wortes future. Abb.: Der Aufgabenbereich Recherchieren 6. Klicken Sie auf Recherche-Optionen. 7. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen vor den Nachschlagewerken, in denen recherchiert und deaktivieren Sie die Kontrollkästchen vor denjenigen, in denen nicht recherchiert werden soll. OK. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 24 / 81

25 Abb.: Die Recherche-Optionen 8. Wählen Sie im Listenfeld Suchen nach Alle Nachschlagewerke. 9. Im englischen Thesaurus werden Synonyme (sinnverwandte Wörter) für den Suchbegriff aufgeführt. 10. Klicken Sie auf Dienste auf Office Marketplace anfordern, um weitere Recherchedienste hinzuzufügen. Hinweis: Dazu benötigen Sie eine Verbindung in das Internet. Abb.: Die verfügbaren Recherchedienste auf der Website von Microsoft Beispiel 103: Sprache auswählen 1. Überprüfen Sie, ob unter Extras/Optionen/Rechtschreibung und Grammatik das Kontrollkästchen vor Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen aktiviert ist. OK. 2. Die Datei Geschichte der Loveparade ist geöffnet. 3. Markieren Sie das Motto der Loveparade von 1991 (My house Is Your House And Your House Is Mine). 4. Einzelne Wörter des Mottos sind unterstrichen, da Word englische Wörter nicht im deutschen Wörterbuch findet. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 25 / 81

26 5. Wählen Sie über Extras/Sprache/Sprache festlegen als Sprache Englisch (USA). OK. 6. Die einzelnen Wörter sind nicht mehr rot unterstrichen. 7. Markieren Sie das Wort House und schlagen Sie es über Extras/Sprache im Thesaurus nach. 8. Word verwendet jetzt den englischen Thesaurus. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 26 / 81

27 Hinweis: Word kann die verschiedenen Sprachen automatisch bei der Eingabe erkennen. Aktivieren Sie dazu das Kontrollkästchen vor Sprache automatisch erkennen im Menü Extras/Sprache/Sprache festlegen. Mithilfe der Symbolleiste Wörter zählen können Sie die aktuelle Wortzählung in einem Dokument überprüfen, ohne jedes Mal das Dialogfeld Wörter zählen öffnen zu müssen Beispiel 104: Wörter zählen 1. Die Datei Geschichte der Loveparade.doc ist geöffnet. 2. Öffnen Sie über das Menü Ansicht die Symbolleiste Wörter zählen und klicken Sie auf Neu zählen. Die Datei hat Wörter. Abb.: Die Symbolleiste Wörter zählen 3. Markieren Sie den ersten Absatz (Der Anlass bis Aktivisten) und -klicken Sie auf Neu zählen. Der Absatz hat 211 Wörter. Heben Sie die Markierung wieder auf. 4. Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben der Anzeige der Anzahl der Wörter. Sie erfahren, wie viel Zeichen, Zeilen und Absätze das Dokument enthält. 5. Klicken Sie auf Extras/Wörter zählen. In einer kleinen Statistik sind Angaben zu dem Dokument zusammengefasst. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 27 / 81

28 7.4 Text verschieben und kopieren Sie können mit Hilfe von Drag & Drop Textblöcke umstellen, ohne dass Sie einen einzigen Menübefehl benutzen oder eine Taste drücken. Sie brauchen nur die Maus. Als Voraussetzung muss in Extras/Optionen, Register Bearbeiten das Kontrollkästchen Textbearbeitung durch drag drop aktiviert sein. Wir zeigen Ihnen lediglich das relativ unkomplizierte Verfahren innerhalb einer Datei. Es ist aber auch möglich, zwischen mehreren Dateien, zwischen Windows-Programmen oder auch auf den Desktop mittels Drag & Drop Textblöcke zu verschieben bzw. zu kopieren. Abb.: Dialogbox Extras/Optionen, Register Bearbeiten Beispiele Es folgen nun Beispiele, mit deren Hilfe Sie sich Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut machen können. Beispiel 105: Text und Objekte mittels Drag & Drop verschieben und kopieren Beispiel 106: Text und Objekte mit der rechten Maustaste verschieben und kopieren Beispiel 107: Text und Objekte mit Hilfe von Kurzbefehlen verschiebenund kopieren Beispiel 108: Text und Objekte zwischen Word-Dateien mit Kurzbefehlen kopieren Beispiel 105: Text und Objekte mittels Drag & Drop verschieben und kopieren 1. Die Datei Neue Filme.doc ist geöffnet. Die Fotos der Filme sollen in die untere Tabelle verschoben werden. Klicken Sie auf ein Foto, so wird es markiert. Sind Bilder oder Objekte markiert, so werden acht Anfasserpunkte angezeigt. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 28 / 81

29 Abb.: Datei Neue Filme 2. Ziehen Sie nun die Markierung an die gewünschte Position der senkrechte Strich links neben der Pfeilspitze zeigt Ihnen die Einfügeposition an. Lassen Sie die Maustaste los. Das Foto wurde verschoben. 3. Der erste Film hat von der Stadtlupe die Beurteilung Herausragend, die anderen beiden Filme die Beurteilung Sehenswert erhalten. Diese Beurteilungen sollen in die dritte Tabellenzeile kopiert werden. 4. Markieren Sie die Beurteilung Herausragend. 5. Klicken Sie in die Markierung und halten die Maustaste fest. 6. Ziehen Sie die Markierung an die gewünschte Position der senkrechte Strich links neben der Pfeilspitze zeigt Ihnen die Einfügeposition an. 7. Lassen Sie erst die Maustaste und dann (Strg) los, so ist der Absatz kopiert. Lassen Sie erst (Strg) und dann die Maustaste los, so ist der Absatz verschoben. 8. Kopieren Sie noch die Beurteilung Sehenswert in die Zellen unterhalb der beiden anderen Filme. 9. Schließen Sie die Datei ohne zu speichern Beispiel 106: Text und Objekte mit der rechten Maustaste verschieben und kopieren 1. Die Datei Neue Filme.doc ist geöffnet. 2. Die Fotos der Filme sollen in die untere Tabelle verschoben werden. 3. Klicken Sie auf ein Foto, so wird es markiert. 4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Markierung und wählen Sie aus dem Kontextmenü Ausschneiden. 5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die erste Zelle der unteren Tabelle. Wählen Sie aus dem Kontextmenü Einfügen. Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 29 / 81

30 Abb.: Kontextmenü zu einer Grafik 6. Verschieben Sie noch die beiden anderen Fotos. 7. Der erste Film hat von der Stadtlupe die Beurteilung Herausragend, die anderen beiden Filme die Beurteilung Sehenswert erhalten. Diese Beurteilungen sollen in die dritte Tabellenzeile kopiert werden. 8. Markieren Sie die Beurteilung Herausragend. 9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Markierung und wählen Sie aus dem Kontextmenü Kopieren. 10. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die erste Zelle der dritten Zeile der unteren Tabelle. Wählen Sie aus dem Kontextmenü Einfügen. Die Beurteilung wird aus der Zwischenablage eingefügt. 11. Kopieren Sie noch die Beurteilung Sehenswert in die Zellen unterhalb der beiden anderen Filme. 12. Schließen Sie die Datei ohne zu speichern Beispiel 107: Text und Objekte mit Hilfe von Kurzbefehlen verschieben und kopieren 1. Die Datei Neue Filme.doc ist geöffnet. 2. Die Fotos der Filme sollen in die untere Tabelle verschoben werden. 3. Markieren Sie ein Foto und drücken Sie (Strg)+(x). 4. Positionieren Sie den Cursor an die Einfügeposition und drücken Sie (Strg)+(v). 5. Der erste Film hat von der Stadtlupe die Beurteilung Herausragend, die anderen beiden Filme die Beurteilung Sehenswert erhalten. Kopieren Sie diese Beurteilungen in die dritte Tabellenzeile. 6. Markieren Sie die Beurteilung Herausragend und drücken Sie (Strg)+(c). Grundlagen Microsoft Word 2003 Tipps & Tricks P.Mölders Seite: 30 / 81

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~

UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ UMGANG MIT MICROSOFT WORD ~DER EINSTIEG~ INHALT Inhalt... 1 1. Titelblatt... 1 1.1 Inhalt... 1 1.2 Gestaltung... 2 1.3 Kopf-und Fußzeile... 3 2. Seitenlayout... 4 2.1 Typografie... 4 2.2 Seitenränder...

Mehr

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten

Textbearbeitung mit WORD. Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Textbearbeitung mit WORD Die wichtigsten Einstellungen für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten Seminar Scientific Writing AG Paläomikrobiologie Katja Ziegelmüller 05. Juli 2007 Tipps für die Formatierung

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Der Editor und seine Funktionen

Der Editor und seine Funktionen Der Editor und seine Funktionen Für die Eingabe und Änderung von Texten steht Ihnen im Pflegemodus ein kleiner WYSIWYG-Editor zur Verfügung. Tinymce 1 ist ein Open Source Javascript-Editor, der mittlerweile

Mehr

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG

NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG NÜTZLICHE TIPPS ZUR ANFERTIGUNG WISSENSCHAFTLICHER ARBEITEN MIT MICROSOFT OFFICE WORD (Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten) Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Kapitelgasse 5-7 5010 Salzburg

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013

PowerPoint 2013. Grundlagen. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Februar 2013 Grundlagen POW2013 4 PowerPoint 2013 - Grundlagen 4 Folientexte bearbeiten und gestalten In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen... 1 Texteingabe und einfache Korrekturen... 1 Einen Text erfassen... 1 Cursor im Text positionieren... 2 Mit der Maus... 2 Mit der Tastatur... 2 Zeichen

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Randziffern in Microsoft Word: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung Einleitung Unzählige Juristen aber mit Sicherheit auch andere Schreibende haben sich schon gefragt, wie man in Microsoft Word Randziffern

Mehr

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen.

In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. In dieser Lektion erlernen Sie die Verwendung von Vorlagen, die Anwendung von Mastern sowie die Bearbeitung von Kopf- und Fußzeilen. Was erfahren Sie in diesem Kapitel? Wie Sie den Folienmaster anwenden

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext

Microsoft Word Autokorrektur, Autotext Microsoft Word Autokorrektur, Autotext 1. Autokorrektur benutzen 2. Allgemeine Autokorrektur definieren 3. Autokorrektur individuell ergänzen für immer wiederkehrende Tippfehler, z.b. zürück (2 x ü) oder

Mehr

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007

Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Marginalspalten (Randnotizen) in Word 2007 Oft sieht man vor allem in Büchern eine Spalte rechts oder Links neben dem Text, in der weitere Hinweise oder auch Erläuterungen zum eigentlichen Text stehen.

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse

Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Diplom-Handelsschule - Test IKA Vorkenntnisse Testen Sie Ihre Vorkenntnisse Windows Grundlagen 1. Erstellen Sie auf Ihrer Festplatte (Laufwerk C:\ oder D:\) einen Ordner mit der Bezeichnung «IKA_Daten_1».

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung

Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Avery Zweckform Assistent 4.x Tipps für die Fehlerbehebung Installation und Makros Installationstipps Im Netzwerk installierte Anwendungen gegenüber Netzwerk-Anwendungen Microsoft Word Makro-Sicherheit

Mehr

Word öffnen und speichern

Word öffnen und speichern Word öffnen und speichern 1. Öffne das Programm "Word" mit Klick auf das Symbol in der Taskleiste. 2. Schreibe den Titel deiner Wortliste auf und drücke auf die Enter-Taste. 3. Klicke auf "Speichern".

Mehr

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an.

Es gibt situationsabhängig verschiedene Varianten zum Speichern der Dokumente. Word bietet im Menü DATEI unterschiedliche Optionen an. 3. SPEICHERN DATEIEN SPEICHERN Dateien werden in Word Dokumente genannt. Jede Art von Datei, die Sie auf Ihrem Computer neu erstellen, befindet sich zuerst im Arbeitsspeicher des Rechners. Der Arbeitsspeicher

Mehr

1 Präsentationen zusammenführen

1 Präsentationen zusammenführen 1 Präsentationen zusammenführen Wir werden nun die Dateien Präsentation mit Diagrammen7 und Schulungspräsentation2 zu einer Präsentation zusammenführen, wobei die Folien der Präsentation mit Diagrammen7

Mehr

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E

Strg + 0 (Null) Strg + 0 (Null) Strg + E Pia Bork Tastenkü rzel Word Seite 1 von 6 Allgemeines Abbrechen Beenden Word MS Systeminfo neue Seite neue Spalte Rü ckgängig Wiederherstellen Wiederholen Esc Alt + F4 Alt + Strg + F1 Strg + Enter Strg

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion

Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik Symposion Scharrstraße 2 70563 Stuttgart Telefon 07 11/ 73 85-0 Telefax 07 11/ 73 26 94 Hinweise für Autorinnen und Autoren zur Erstellung eines strukturierten Manuskriptes der Reihe Internationales Rechtsinformatik

Mehr

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt.

Der markierte Text wird mehrspaltig formatiert und es wird ein Abschnittswechsel vor und hinter der Markierung eingefügt. Mehrspaltiger Text 1 Mehrspaltiger Text Sie können Ihr Dokument oder Teile Ihres Dokuments mehrspaltig formatieren, wie Sie es von Zeitungen gewohnt sind. Bei mehrspaltigen Texten fliesst der Text vom

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de

Kurzanleitung. Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten. Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Kurzanleitung Arbeiten mit Word 2003 bei der Erstellung Wissenschaftlicher Arbeiten Renate Vochezer rv@vochezer-trilogo.de Inhaltsverzeichnis, Abbildungs- und Tabellenverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abbildungsverzeichnis...

Mehr

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG

2 GRUNDLEGENDE PROGRAMMBEDIENUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie das Textverarbeitungsprogramm Microsoft Word 2007 gestartet wird, wie Sie bestehende Dokumente öffnen und schließen oder Dokumente neu erstellen können. Es wird erläutert,

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband

7 WICHTIGES. 7.1 Menüband Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 Menüband Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen, aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Datei Schaltfläche

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Die grundlegende Zellformatierung... 2 Grundlagen... 2 Formatierungsmöglichkeiten... 2 Designs verwenden... 2 Grundsätzliche Vorgehensweise beim Formatieren von

Mehr

16. Schriftart formatieren

16. Schriftart formatieren 16. Schriftart formatieren 16.1 Überblick Das Aussehen verbessern Bis jetzt haben Sie gesehen, dass das Dokument, welches Sie erstellt haben schlicht und simpel war. Sie können das Aussehen Ihres Dokuments

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010

Druckvorbereitung. 1. Seitenansicht. Excel 2010 Excel 00 Sie sind hier: Excel 00/Grundlagen/ Zu jeder Arbeit mit dem Computer gehört auch die Datenausgabe und das ist häufig der Ausdruck der berechneten Tabelle. Da eine Excel-Tabelle riesig groß werden

Mehr

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien

Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Hinweis zu aktiven Inhalten von Dateien Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass das Hochladen von Dateien auf der Publikations-Plattform scheitert. Dies geschieht entweder, wenn ein Schreibschutz,

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1. Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1

ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1. Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1 ERSTELLEN EINES BRIEFBOGENS MIT WORD 1 SCHRITT 1: EINRICHTEN VON KOPF- UND FUßZEILEN 1 Die Ansicht Kopf- und Fußzeilen 1 Erste Seite anders gestalten 1 Den Briefbogen gestalten 1 Ab der zweiten Seite durchnummerieren

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA

Bedienungsanleitung. Content-Management-System GORILLA Bedienungsanleitung Content-Management-System GORILLA Einloggen Öffnen Sie die Seite http://login.rasch-network.com Es öffnet sich folgendes Fenster. Zum Anmelden verwenden Sie die Benutzerdaten, die wir

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 5 Grafiken Word besitzt viele Möglichkeiten, eigene Zeichnungen zu erstellen sowie Bilder aus anderen Programmen zu importieren und zu bearbeiten.

Mehr

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken.

Einfügen mit Hilfe des Assistenten: Um eine Seite hinzufügen zu können, müssen Sie nur mehr auf ein Symbol Stelle klicken. 2. SEITE ERSTELLEN 2.1 Seite hinzufügen Klicken Sie in der Navigationsleiste mit der rechten Maustaste auf das Symbol vor dem Seitentitel. Es öffnet sich ein neues Kontextmenü. Wenn Sie nun in diesem Kontextmenü

Mehr

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen

Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Outlook 2013 Tastenkombinationen Tastenkombinationen für Outlook 2013 Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 2 Allgemeine Vorgehensweisen...

Mehr

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur

Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur en 2 Zugriff auf die Multifunktionsleiste mithilfe der Tastatur 1. Drücken Sie die ALT-TASTE. Die Zugriffstasteninfos werden für jedes Feature angezeigt, das in der aktuellen Ansicht verfügbar ist. Das

Mehr

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument Seite 1 Befehlsname Parameter Menü Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Dokument Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen Strg+ 0 Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Dokumente mit Vorlagen gestalten

Dokumente mit Vorlagen gestalten 5 Dokumente mit Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: Gestaltungsbereiche und Werkzeuge Dokumentdesign wählen, bearbeiten Formatvorlagen zuweisen Neue Formatvorlagen erstellen Formatvorlagen überarbeiten

Mehr

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer

über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer MTA 2009/2010 Frank Papendorf, Hannover Word starten über Startmenü / Programme Unterordner Microsoft Office durch Doppelklick auf Word-Dokument auf Windows-Desktop oder im Explorer Dateinamenserweiterungen

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Installierungsanleitung für

Installierungsanleitung für Installierungsanleitung für und für Word 3.2 für Word 3.2 Zum Inhaltsverzeichnis Installierungsanleitung Herzlichen Dank für den Kauf dieses Produkts! Auf den nächsten Seiten erfahren Sie, wie Sie ECText

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

Computer AG: Inhalte Die Computeranlage 2. Die Tastatur 3. Dateien und Ordner organisieren 4. Namensschild erstellen- Formatieren will gelernt sein

Computer AG: Inhalte Die Computeranlage 2. Die Tastatur 3. Dateien und Ordner organisieren 4. Namensschild erstellen- Formatieren will gelernt sein Computer AG: Inhalte Die Computeranlage Cluster: Rund um den Computer Information: Der Computer Handbuch Seite 1: Die Teile einer Computeranlage AB Die Teile einer Computeranlage AB Computerrätsel Diff:

Mehr

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken)

ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln. Windows-Logo+L: Computer sperren (ohne STRG+ALT+ENTF zu drücken) Tastenkombinationen für das Windows-System F1: Hilfe STRG+ESC: Öffnen Menü Start ALT+TAB: Zwischen geöffneten Programmen wechseln ALT+F4: Programm beenden UMSCHALT+ENTF: Objekt dauerhaft löschen Windows-Logo+L:

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren

Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten 5 2 Dokumente erstellen und bearbeiten 3 Dokumente speichern, öffnen und schützen 4 Text formatieren Inhaltsübersicht 1 Dokumentansichten... 5 Konventionen... 5 Herunterladen des Begleitmaterials... 5 Die Dokumentansichten... 6 Navigation in Dokumenten... 10 Mit mehreren Dokumenten arbeiten... 12 Word-Optionen...

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

EINFACH LUXURIÖS Mit Formatvorlagen können Sie in einem Schritt alle

EINFACH LUXURIÖS Mit Formatvorlagen können Sie in einem Schritt alle 9.3 Formatvorlagen Formatvorlagen bestimmen das Aussehen von Textelementen eines Dokuments, wie z. B. Überschriften, Beschriftungen und Textkörper. Sie werden verwendet, um Absätzen, einzelnen oder mehreren

Mehr

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern.

Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. Gestaltung Word 2007 effektiv 4 GESTALTUNG Sie können Texte ansprechender gestalten, indem Sie diese mit Bildern auflockern. 4.1 Fotos Im Register Einfügen, Gruppe Illustrationen, öffnen Sie mit der Schaltfläche

Mehr

Computer Tastatur und Funktionsweisen

Computer Tastatur und Funktionsweisen Computer Tastatur und Funktionsweisen Nr.. Taste Beschreibung 1 ESC ESC-Taste, Menüfenster abbrechen 2 TAB Tabulator-Taste 3 CAPLOCK Permanente Großschreibung ein/aus (bei manchen Tastaturen muss zum Ausschalten

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen

CompuMaus Computerschule Brühl Excel-Grundlagen Inhalt Eröffnungsbild von Excel... 1 Spalten... 2 Markieren von Zellen, Zellbereichen, Zeilen und Spalten... 2 Markier-Cursor: Ausfüll-Cursor: Verschiebe(Kopier)-Cursor... 2 Markieren auseinander liegender

Mehr

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word

Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Wissenschaftliches Arbeiten mit dem Programm Microsoft Word Ein Leitfaden und Ratgeber für Studierende der Hochschule Fulda des Fachbereichs Sozialwesen Inhaltsverzeichnis VORWORT... 1 1. EINRICHTEN DES

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber

Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Präsentationsvorlage Abschlussveranstaltung Stern des Sports in Silber Anleitung zur Erstellung für MS Office 2013 Um Ihnen die Umsetzung der Abschlussveranstaltung so einfach wie möglich, zeitgleich aber

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Mechtild Käufer. Endlich fit in Word DATA BECKER

Mechtild Käufer. Endlich fit in Word DATA BECKER Mechtild Käufer Endlich fit in Word DATA BECKER Effektiv und komfortabel: erstellte Dokumente einfach wiederverwenden Unschlagbar in der Zeitersparnis und gleichzeitig Garant für Ihre Coporate Identity

Mehr

Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen

Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Outlook 2010 Tastenkombinationen Tastenkombinationen für Outlook 2010 Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung... 3 Allgemeine Vorgehensweisen...

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit)

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) 1 Grundidee Die Dokumentvorlage erleichtert Ihnen die formale Gestaltung Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit: Das Dokument enthält alle formalen

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 3: Textverarbeitung Dokument bearbeiten und speichern Dateiname: ecdl3_01_03_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 3 Textverarbeitung

Mehr

Migration in Word 2010

Migration in Word 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Word 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Word 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Word Tastenkombinationen

Word Tastenkombinationen "Änderungen nachverfolgen" umschalten Strg+Umschalt+ E Abbrechen ESC Absatz anordnen Strg+Umschalt+ J Absatz nach oben Strg+ Aufwärts Absatz nach oben erweitern Strg+Umschalt+ Aufwärts Absatz nach unten

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert

STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts. STRG+PFEIL UNTEN Absatz Unten Erweitern. STRG+SHIFT+PFEIL UNTEN Absatz Zentriert Abbrechen ESC Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen STRG+0 Absatz Block STRG+B Absatz Pfeil Links STRG+L Absatz Oben STRG+PFEIL OBEN Absatz Oben Erweitern STRG+SHIFT+PFEIL OBEN Absatz Pfeil Rechts

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Die altgriechische Schrift auf dem Computer

Die altgriechische Schrift auf dem Computer Die altgriechische Schrift auf dem Computer Stand: 02.11.09 Inhaltsverzeichnis 1. Altgriechische Texte mit Windows 7, Vista und XP schreiben... 1 1.1 Die altgriechische Tastatur anlegen... 2 1.1.1 Die

Mehr

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen

1.1.1 Präsentationsprogramm starten, beenden; Präsentation öffnen, schließen 1 PROGRAMM VERWENDEN 1.1 Arbeiten mit dem Präsentationsprogramm Microsoft PowerPoint 2010 ist der offizielle Name des Präsentationsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm

Mehr

Seite 1. Datum einfügen

Seite 1. Datum einfügen Seite 1 Den Text zu schreiben ist einerseits Abhängig von der DIN 5008, an die man sich halten sollte. Andererseits sind Schriftart und Aussehen durch die schnell erkennbaren Symbole leicht zu gestalten.

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis

MICROSOFT OFFICE. Inhaltsverzeichnis MICROSOFT OFFICE TASTENKOMBINATIONEN Dieses Dokument erklärt Ihnen den Umgang mit der Excel-Datei TASTENKOMBINATIONEN.XLS. Mit dieser Datei können Sie alle möglichen Tastenkombinationen in Word, Excel

Mehr