AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar."

Transkript

1 QUICK REFERENCE GUIDE MITEL MC FÜR IPHONE IN FUNKTIONSÜBERSICHT Der Aastra Mbile Client AMC für iphne (im Flgenden Client ) macht eine Reihe vn Kmmunikatinsdiensten verfügbar, für die Sie nrmalerweise mehrere Telefne (Handy, Bürtelefn) der Applikatinen benötigen. Unter anderem sind das die flgenden Funktinen: Im Mbilfunknetz in die Kmmunikatinsumgebung des Unternehmens integriert: alle ein- und ausgehenden Anrufe laufen über die Firmentelefnanlage. Zugriff auf die Funktinen der Telefnanlage ( In-Call-Optinen : Knferenzschaltung, Rückfrage etc.), Einbindung der Mailbx für die Bürnummer. Swhl Vice-ver-IP (VIP)- Telefnie über WLAN, als auch über mbile Datennetzwerke (3G). Reduzierung der Mbilfunkksten durch Mbile Least Cst Ruting (MLCR). Zusammenführung verschiedener Kmmunikatinsdienste d.h. Zugriff auf das firmeninterne Telefnbuch, Chat und Presence unter einer Bedienberfläche. VORBEREITUNG INSTALLATION AppStre: Durchsuchen Sie den Apple AppStre nach Mitel MC und installieren Sie die Sftware. Die Mitel MC Sftware ist kstenls verfügbar. KONFIGURATION HERUNTERLADEN (REDIRECT SERVER) Die Knfiguratinsdaten für Ihren Client können beim ersten Öffnen der Sftware autmatisch heruntergeladen werden. Bevr Sie den Client öffnen: 1. Stellen Sie sicher, dass ein Datenkanal (WLAN der 3G) verfügbar ist. Beim ersten Öffnen des Clients erscheint ein Pp-up-Fenster und ein Ziffernblckfeld (siehe Screensht zur Linken): 2. Geben Sie Ihren AMC-Benutzerschlüssel ein, falls Sie vm Administratr einen slchen Schlüssel erhalten haben. Haben Sie keinen Schlüssel erhalten, kann das Feld leer bleiben. 3. Im nächsten Screensht geben Sie Ihre Handyummer ein, bitte einschließlich der Ländervrwahl mit führenden Nullen (Eingabe mit Pluszeichen ist nicht ntwendig). 4. Drücken Sie OK, um den Dwnlad der Knfiguratin zu starten. Nach dem Datendwnlad und dem Neustart des Clients sind alle Einstellungen, die im System bereitgestellt wurden, auf Ihrem Client gespeichert und werden angewendet. Hinweis: Möglicherweise wird diese Funktin zum Herunterladen der Knfiguratinsdaten nicht genutzt! Kntaktieren Sie Ihren Systemadministratr, falls das Pp-up nicht erscheint, bwhl der Client nicht vrknfiguriert ist, der falls während des Herunterladens Prbleme auftreten. M MITEL (design) is a registered trademark f Mitel Netwrks Crpratin. All ther prducts and services are the registered trademarks f their respective hlders. Cpyright 2014, Mitel Netwrks Crpratin. All Rights Reserved.

2 WICHTIGE HINWEISE ALLGEMEIN (IOS PLATFORM) ROAMING Hinweis: Der Client kann während Anrufen jederzeit manuell gestartet werden. Es ist auch möglich ihn während eines Anrufs in den Hintergrund zu schieben, hne dass der Anruf hiervn beeinträchtigt wird. Sie benötigen die Oberfläche des Clients nur, um seine In-Call-Optinen aufzurufen. Hinweis: Leider stellt ios keine Infrmatinen über den Ramingstatus zur Verfügung. Bitte setzen Sie daher die Einstellung >> Raming auf Ein, wenn Sie sich im Ausland bzw. außerhalb Ihres Betreibernetzes befinden. Dies hat Einfluss auf die erlaubte Datennutzung, aber auch auf bestimmte Rutingregeln (MLCR). ANKLOPFFUNKTION Hinweis: Es ist ratsam die Anklpffunktin der nativen Telefnfunktin Ihres iphnes zu deaktivieren, da es hier zum Vertauschen der Verbindungen kmmen kann (in manchen Situatinen müssten Sie snst vn der telefneigenen Anruffunktin zum Client und zurück wechseln). BENUTZUNG VON DATANKANÄLEN Hinweis: Damit Sie vr und während des Telefnierens den vllen Funktinsumfang Ihres Clients nutzen können, muss ein Datenkanal zur Verfügung stehen. Funktinen, für die ein Datenkanal zwingend erfrderlich ist, sind z. B. Dual Mde (GSM/ WLAN), Adressbuch- Suche, schnellerer Rufaufbau, Vice ver IP (VIP) und true CLIP. Hinweis: Eine 2G-Verbindung ist nicht ausreichend, um während des Telefnierens Daten zu übertragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Netzverbindung auch während eines Anrufs auf 2G herunterstufen der vn 2G zu 3G verbessern kann. Aus diesem Grund kann die Verfügbarkeit vn Funktinen während eines Anrufes schwanken. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Nutzung vn Datenkanälen glbal vm Betriebssystem (ios) gesteuert wird und auch nur drt knfiguriert werden kann. Dies betrifft vr allem, aber nicht ausschließlich, die Nutzung mbiler Datenkanäle im Raming (Ausland). Hinweis: Weitere Netzwerkeinstellungen, die nur den Client betreffen, finden Sie im Menü des Clients unter Einstellungen >> Netzwerk Einstellungen. Ein grünes (VIP) der ein blaues (nur Signalisierung) Registrierungsicn in der Statusleiste zeigt eine erflgreiche Registrierung an. Generell stehen flgenden Einstellungen zur Verfügung: Aus: keine Datenverbindung Minimal: Datennutzung nur n demand ; es sind nur HTTPS-Requests erlaubt, der Client registriert sich nicht Betreibergebunden: auf Ihr Betreibernetz beschränkte Datennutzung, der Client registriert sich (außer im Raming); im Raming verhält sich der Client bei dieser Einstellung wie bei Minimal Dynamisch: Datennutzung immer, auch im Raming ist jeglicher Datenverkehr erlaubt (Registrierung, HTTPS). Ihr Administratr sllte über die bereitgestellten Knfiguratinsdaten die richtige Einstellung vrknfiguriert haben. Zusätzlich ermöglicht die Einstellung Dyn. VIP die Verwendung n demand einschließlich VIP-Anrufen über 3G

3 REGISTRATION STATUS OF THE DATA CONNECTION Zeigt eine vrhandene VIP-fähige Datenverbindung an. Dies kann eine WLAN der eine mbile Datenverbindung sein. Zeigt eine Datenverbindung an, die für die Steuerung vn Funktinen geeignet ist. Bitte beachten Sie, dass diese Verbindung Datenvlumen verursacht. Erscheint während der Registrierung am AMC Cntrller. Erscheint, wenn die Registrierung fehlgeschlagen ist. Dies kann durch falsche Benutzerkennung verursacht sein. In diesem Fall kntaktieren Sie bitte ihren Administratr. Zeigt an, dass zeitweilig keine Datenverbindung verfügbar ist und sich der Client nicht registrieren kann. Sbald wieder eine Datenverbindung möglich ist, wird sich der Client wieder registrieren, falls er s eingestellt ist. Für einen schnellen Gesprächsaufbau ist die Datenverbindung ntwendig. ABGEHENDE MOBILFUNKANRUFE Hinweis: Ist der Client nicht für VIP registriert (blaues, gelbes, rtes der graues Icn), wird jeder getätigte Anruf über das Mbilfunknetz abgesetzt. Aber auch diese Anrufe werden über Ihre Firmentelefnanlage gerutet. Hinweis: Falls Sie Wartetöne hören und der Rufaufbau lange dauert, ist die Datenverbindung zur Firmentelefnanlage fehlgeschlagen. Die gewünschte Rufnummer wird dann über DTMF (Töne) übertragen, was mehr Zeit in Anspruch nimmt. Kntaktieren Sie Ihren Administratr, falls dies häufig der immer der Fall sein sllte. Hinweis: Steht kein Datenkanal zur Verfügung, werden während des Anrufs keine Funktinen angebten. Eine 2G- Verbindung ist nicht ausreichend, um während des Telefnierens Daten zu übertragen. Bitte beachten Sie, dass sich die Netzverbindung auch während eines Anrufs auf 2G herunterstufen der vn 2G zu 3G verbessern kann. Aus diesem Grund kann die Verfügbarkeit vn Funktinen während eines Anrufes schwanken. EINGEHENDE ANRUFE Hinweis: Ein eingehender Anruf aus dem mbilen Netz schiebt den Client autmatisch in den Hintergrund. Ist ein Datenkanal verfügbar, wird ein Pp-Up erscheinen, das es Ihnen ermöglicht den Client zu starten. Hinweis: Der Client zeigt die Anrufer-ID (Nummer und / der Name) an, falls ein Datenkanal verfügbar ist und die MTC-Nummer (Mbile Terminated Call) vn Ihrem Administratr gesetzt wurde. Bitte beachten Sie, dass die Datenverbindung vr dem Eingehen des Anrufs aufgebaut gewesen sein muss! Diese Verbindung wird ebenfalls für alle anderen Infrmatinen wie den Namen des Anrufers, den die Firmentelefnanlage aus dem Firmentelefnbuch liefert, benötigt. Alternativ kann die Anrufer-ID auch über Mbilfunksignalisierung übertragen werden, falls Ihre Telefnanlage dies unterstützt ( CLIP n screening trunk ). Kntaktieren Sie Ihren Administratr für weitere Details zu diesem Verfahren. HANDOVER Hinweis: Falls ein WLAN-Htspt verfügbar ist (abhängig vn Reichweite und Zugriff), transprtiert der Client einen aktiven Anruf autmatisch vm Mbilfunk in dieses WLAN. Bitte beachten Sie, dass ein Handver nur ausgeführt wird, falls der Client aktiv und im Vrdergrund ist. Ist dies nicht der Fall, verbleibt der Anruf im jeweiligen Mbilfunknetz. Diese Handver -Funktin kann auch manuell in den In-Call-Optinen ausgewählt werden. Beachten Sie das Registrierungsicn in der beren Statusleiste, das hierfür durch ein grünes Icn eine VIP-fähige Registrierung anzeigen muss. Pr Anruf ist nur ein Handver vn einem Netzwerk ins andere und zurück möglich. M MITEL (design) is a registered trademark f Mitel Netwrks Crpratin. All ther prducts and services are the registered trademarks f their respective hlders. Cpyright 2014, Mitel Netwrks Crpratin. All Rights Reserved.

4 VOIP-ANRUFE Hinweis: VIP bietet über die Verfügbarkeit vn Funktinen (wie bei mbiler Datenverbindung) hinaus die Möglichkeit, Telefnate kstenls zu führen. Bitte beachten Sie, dass im Mbilfunknetz und in mbilen Datennetzen Ksten für die Datenverbindung anfallen können. ABGEHENDE VOIP-ANRUFE Hinweis: VIP-Anrufe werden nur abgesetzt, wenn ein grünes Registrierungsicn angezeigt wird! EINGEHENDE VOIP-ANRUFE Hinweis: Falls das Telefn sich in Standby (Schlafmdus) befindet der der Client im Hintergrund läuft und ein VIP-Anruf eingeht, wird ein Lcal Push das Telefn aus dem Schlafmdus aufwecken. Sbald dies geschieht, können Sie das Telefn über das erscheinende Pp-up aktivieren und den Anruf anzunehmen. HANDOVER Hinweis: Lässt die Verbindungsqualität zum WLAN-Htspt nach, kann manuell bei den In-Call-Optinen ein Handver angefrdert werden. Pr Anruf ist nur ein Handver vn einem Netzwerk ins andere und zurück möglich. INTERNATIONALES ROAMING Hinweis: Abhängig vn den Einstellungen des MLCR können Gespräche autmatisch über die Rückruffunktin aufgebaut werden. Starten Sie Gespräche wie gewhnt

5 STANDARDFUNKTIONEN ANRUFTYPEN Ihr Client bietet flgende Möglichkeiten, abgehende Anrufe aufzubauen: Anruf: führt dazu, dass Anrufe s gerutet werden, wie es Ihr Administratr in den Einstellungen des Clients vrgesehen hat (er hat die Möglichkeit bestimmte Nummern autmatisch über einen bestimmten Anruftyp abzusetzen). Rückruf: Dieser Anruftyp macht einen ausgehenden Anruf zu einem eingehenden Anruf. Wenn Sie Rückruf benutzen, wird ihr Anruf s gerutet, dass Ksten für aus dem Ausland getätigte Anrufe gesenkt werden. Bitten Sie, falls nötig, Ihren Administratr um mehr Infrmatinen. Call-Anruf: Hier wird der Anruf über das System ( PBX-Einwahl ) geleitet. Direkt: hier wird Ihre Firmentelefnanlage umgangen, Anrufe werden unmittelbar über Ihren Mbilnetzbetreiber abgesetzt. Annym: hier wird Ihre Rufnummer unterdrückt. Diese Optin ist nur sichtbar, wenn vm Administratr s vrknfiguriert. In Zwischenablage kpieren: Die eingegebene Nummer wird kpiert und kann in anderen Applikatinen eingefügt werden. Gehen Sie vr wie flgt, um den gewünschten Client-Anruftyp zu nutzen: Geben Sie eine Nummer ein der wählen Sie einen Kntakt aus Berühren und halten Sie die grüne Telefntaste Wählen Sie den gewünschten Anruftyp aus: Anruf RückrufCall-thrugh Direkter Anruf Annymer Anruf Bitte beachten Sie, dass wenn Sie einen Rückruf abbrechen, dennch ein Rückruf auf Ihrem Mbiltelefn eingehen kann. Bitte nehmen Sie diesen Ruf an und legen Sie gleich wieder auf um den Rückruf ganz abzubrechen. Wenn Sie den Anruf ablehnen, landet dieser abhängig vn der Knfiguratin snst auf der Vic Bx. M MITEL (design) is a registered trademark f Mitel Netwrks Crpratin. All ther prducts and services are the registered trademarks f their respective hlders. Cpyright 2014, Mitel Netwrks Crpratin. All Rights Reserved.

6 FUNKTIONEN NUTZEN IN-CALL-OPTIONEN (WÄHREND DEM ANRUF) In-Call-Optinen wie Weiterleiten, Rückfrage etc. macht der Client autmatisch im In-Call-Menü verfügbar. Drücken Sie einfach die Taste mit der gewünschten Optin. ANDERE ANRUFOPTIONEN Die flgenden Optinen sind die wichtigsten Funktinen Ihrer Telefnanlage, die in der Ansicht Funktinen Ihres Clients angebten werden (untere Navigatinsleiste im Client): Anrufweiterleitung: Legen Sie fest zu welcher Nummer Anrufe in bestimmten Situatinen weitergeleitet werden sllen (immer, wenn nicht erreichbar, bei besetzt). Mit Anrufweiterleitung entfernen deaktivieren Sie die Anrufweiterleitung. Anrufschutz (D nt disturb, DnD): Unterbinden Sie die Weiterleitung eingehender Anrufe über die Firmentelefnanlage, indem Sie diese Optin Ihres Clients aktivieren. SIM-Wechsel: Aktivieren Sie eine SIM-Karte für Ihr Benutzerknt (die Nummer muss im System für Sie hinterlegt sein kntaktieren Sie Ihren Administratr, wenn dies nicht der Fall ist). Mailbx: Wählen Sie diese Optin, um Sprachnachrichten für Ihre Bürtelefnnummer abzurufen. CHAT UND PRESENCE Hinweis: Bevr die ntwendigen Einstellungen gespeichert wurden, ist diese Funktin nicht verfügbar. Kntaktieren Sie Ihren Administratr. Hinweis: Um Chats zu ermöglichen, muss eine Instant Messaging ID für die betreffenden Kntakte im Telefnbuch Ihres iphnes hinterlegt sein. Drücken Sie die Sprechblase um die Chatansicht zu öffnen. S fügen Sie einen Kntakt hinzu: 1. Öffnen Sie das Telefnbuch Ihres iphnes (nicht die Ansicht im Client) 2. Wählen Sie einen Kntakt aus 3. Wählen Sie Bearbeiten aus 4. Wählen Sie Hinzufügen aus 5. Dann wählen Sie Instant Message (Chat) aus 6. Geben Sie die Chat-ID des Benutzers ein 7. Speichern Sie die Änderungen. Hinweis: Aastra Blustar-Server: Wenn Sie einen Blustar-Server für diesen Dienst verwenden, wird nur Presence, nicht Chat, unterstützt - 6 -

7 UPDATE DES CLIENT Liegt eine neuere Versin des Clients im AppStre bereit, erhalten Sie autmatisch eine Benachrichtigung. Die Knfiguratin muss nicht erneut heruntergeladen werden. WERKSEINSTELLUNGEN UND ERNEUTES HERUNTERLADEN DER KONFIGURATION Die Optinen für das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen finden Sie in der Ansicht Favriten. Drt haben Sie die Möglichkeit Ihren Client schnell und teilweise der vllständig auf Werkseinstellungen zurückzusetzen: 1. Öffnen Sie die Ansicht Favriten 2. Drücken Sie Einstellungen in der beren Ansichtshälfte 3. Scrllen Sie nach unten und wählen Sie Lkale Daten der Lkale Daten und Einstellungen zum Zurücksetzen aus 4. Kntaktieren Sie Ihren Systemadministratr für ein Re-Deplyment der Knfiguratin über den Redirect Server. Hinweis: Ein teilweises ( Lkale Daten ) der vllständiges Zurücksetzen auf Werkseinstellungen ( Lkale Daten und Einstellungen ) des Clients sllte nur durchgeführt werden, wenn es vm Administratr empfhlen wird! M MITEL (design) is a registered trademark f Mitel Netwrks Crpratin. All ther prducts and services are the registered trademarks f their respective hlders. Cpyright 2014, Mitel Netwrks Crpratin. All Rights Reserved.

Quick Reference MC Client für iphone

Quick Reference MC Client für iphone Quick Reference MC Client für iphone Inhalt 1 Funktionsübersicht... 2 2 Vorbereitung... 2 2.1 Installation... 2 2.2 Konfiguration herunterladen (Redirect Server)... 2 3 Wichtige Hinweise... 3 3.1 Allgemein

Mehr

4. Drücken Sie OK, um den Download der Konfiguration zu starten.

4. Drücken Sie OK, um den Download der Konfiguration zu starten. QUICK REFERENCE GUIDE IN MITEL MC FÜR ANDROID FUNKTIONSÜBERSICHT Der Mitel Mobile Client für Android (im Folgenden Client ) macht eine Reihe von Kommunikationsdiensten verfügbar, für die Sie normalerweise

Mehr

Quick Reference MC Client for Android

Quick Reference MC Client for Android Quick Reference MC Client for Android Inhalt 1 Funktionsübersicht... 2 2 Vorbereitung... 2 2.1 Installation... 2 2.2 Konfiguration herunterladen (Redirect Server)... 2 3 Wichtige Hinweise... 3 3.1 Nutzung

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen Ihnen

Mehr

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE 24 Oktber 2012 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, (Mail-Zusammenführung mit Oracle-Datenbank) mit diesem

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden.

Auf unserer Homepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dokumentation und Software downloaden. FAQ K-Entry - W finde ich aktuelle KESO Sftware zum Dwnlad? Auf unserer Hmepage (ASSA ABLOY Schweiz) können Sie die aktuelle Dkumentatin und Sftware dwnladen. Unter http://www.kes.cm/de/site/keso/dwnlads/sftware/

Mehr

Comdasys Dokumentation

Comdasys Dokumentation Comdasys Dokumentation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einführung zum MC Client............................. 5 1.1 Funktionsübersicht.............................. 5 1.2 Aufbau dieser Dokumentation........................

Mehr

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Gemeinsame Verwendung vn ViPNet VPN und Cisc IP-Telefnie Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus Kmmunikatinsdienste für Htel und Krankenhaus Lösung für Htel und Krankenhaus Das Angebt für Htel und Krankenhaus basiert auf OmniPCX Enterprise-Hardware swie spezieller Hspitality-Sftware vn Alcatel-Lucent.

Mehr

Mitel MC Manual für iphone 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION

Mitel MC Manual für iphone 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION Mitel MC Manual für iphone 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION NOTICE The information contained in this document is believed to be accurate in all respects but is not warranted by Mitel

Mehr

ToshibaEdit - Software zum Bearbeiten von TV-Kanallisten für PC

ToshibaEdit - Software zum Bearbeiten von TV-Kanallisten für PC TshibaEdit - Sftware zum Bearbeiten vn TV-Kanallisten für PC Inhalt: 1. Bevr Sie starten 2. Installatin 3. Kpieren Ihrer TV Kanalliste auf einen USB-Stick 4. Laden und bearbeiten vn TV Kanälen mit TshibaEdit

Mehr

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mbilen Anwendung Meine EGK (EGK-App) Versin 1.1 vm 31.07.2013 Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der mbilen Anwendung Meine EGK und freuen uns, dass Sie diese

Mehr

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Setup WebCardManagement

Setup WebCardManagement Setup WebCardManagement Versin: 1.1 Datum: 29 January 2014 Autr: Stefan Strbl ANA-U GmbH 2014 Alle Rechte vrbehalten. Über den urheberrechtlich vrgesehenen Rahmen hinausgehende Vervielfältigung, Bearbeitung

Mehr

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht CAESAR 2010 Feature Pack 1 Funktinsübersicht Philippe Quéméner CASERIS GmbH Dezember 2010 1. Einleitung Kurz vr Jahresende erscheint die neue CAESAR 2010 FP1 Versin, die als Zwischenversin eingestuft wurde,

Mehr

Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb)

Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb) Sicheres Onlinebanking mit PRADER BANK (SimplybankWeb) Simplybank Web verschlüsselt die Daten der Webseite-Besucher anhand des Secure Sckets Layer- Prtklls mit 128-Bit-SSL-Verschlüsselungssystem. Alle

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Einrichtung vn E-Mail-Clients...2 2.1 Outlk Express Knfiguratin (POP3 der IMAP)... 2 2.3 Outlk 2003 Knfiguratin (POP3 / IMAP)... 6 2.4 Thunderbird Knfiguratin (POP3

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

tevitel.callbar mobile

tevitel.callbar mobile tevitel.callbar mobile Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zur tevitel.callbar mobile Seite 3 2. Installation Seite 4 3. Konfiguration 3.1 Einstellungen am Smartphone Seite 5 4. Funktionen 4.1 Aufbau der

Mehr

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette I. Vraussetzungen: Sie benötigen für die Durchführung einer Befragung lediglich Cmputer und Disketten.

Mehr

App Orchestration 2.5 Setup Checklist

App Orchestration 2.5 Setup Checklist App Orchestratin 2.5 Setup Checklist Bekannte Prbleme in App Orchestratin 2.5 Vrbereitet vn: Jenny Berger Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Bekannte

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema HeiTel Webinare Datum Januar 2012 Thema Systemvraussetzungen zur Teilnahme an Kurzfassung Systemvraussetzungen und Systemvrbereitungen zur Teilnahme an Inhalt: 1. Einführung... 2 2. Vraussetzungen... 2

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

Die neuen, mobilen Swyx Clients

Die neuen, mobilen Swyx Clients Swyx your business. Die neuen, n Swyx Clients Vorschau auf User Interface & Funktionsumfang August 2014 Swyx Solutions AG Die neuen, n Swyx Clients Überblick Die neue Generation der n Clients Neue, Anwendungen

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect

FUJITSU Software ServerView Suite ServerView PrimeCollect Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Sftware ServerView Suite ServerView PrimeCllect Ausgabe Februar 2015 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch.

Mehr

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology Benutzerhandbuch: Advanced und Custmized Net Cnference pwered by Cisc WebEx Technlgy Prductivity Tls BENUTZERHANDBUCH Verizn Net Cnferencing h l M ti C t Advanced und Custmized Net Cnference pwered by

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie!

Meta Trader Signal Kopierer bietet mehr Transparenz und Kontrolle ohne jegliche Kosten für Sie! Bitte beachten Sie auch den Risikhinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Meta Trader Signal Kpierer bietet mehr Transparenz und Kntrlle hne jegliche Ksten für Sie! Weitere Trading Tls im Wert

Mehr

Mindjet ifilter Manuelle Installation

Mindjet ifilter Manuelle Installation Mindjet ifilter Manuelle Installatin Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung - Deutsch ServerView Schnellstart-Anleitung Ausgabe Juli 2014 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen

Mehr

Android Anleitung für den Endgerätenutzer

Android Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Andrid Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Comdasys Dokumentation

Comdasys Dokumentation Comdasys Dokumentation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einführung zum MC Client............................. 5 1.1 Funktionsübersicht.............................. 5 1.2 Aufbau dieser Dokumentation........................

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet Vermittlungsdienste Begrüßung Der Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Cmmunicatin Server bietet ein breites Spektrum vn Vermittlungslösungen zur Begrüßung vn Kunden: 1. Eine Einstiegslösung, die eine der

Mehr

A1 Webphone Benutzeranleitung

A1 Webphone Benutzeranleitung A1 Webphone Benutzeranleitung 1. Funktionsübersicht Menü Minimieren Maximieren Schließen Statusanzeige ändern Statusnachricht eingeben Kontakte verwalten Anzeigeoptionen für Kontaktliste ändern Kontaktliste

Mehr

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS

Installation und Merkmale des OPTIGEM WWS Installatin und Merkmale des OPTIGEM WWS 1. Das Client/Server-Knzept Das OPTIGEM WWS ist eine mderne Client/Server-Applikatin. Auf Ihrem Server wird das Datenbanksystem Micrsft SQL-Server (MSDE) installiert.

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen Avaya Unified Cmmunicatins-Lösung für kleine Unternehmen 15-602858 IND3963GE Versin 1 Ausgabe 1 Februar 2008 2008 Avaya Inc. Alle Rechte vrbehalten. Hinweis Die Infrmatinen in diesem Dkument wurden vr

Mehr

Mitel MC Manual für Android 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION

Mitel MC Manual für Android 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION Mitel MC Manual für Android 13. OKTOBER 2014 MITEL MC 4.3 TECHNISCHE DOKUMENTATION NOTICE The information contained in this document is believed to be accurate in all respects but is not warranted by Mitel

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

Installationsanleitung und Schnellhilfe

Installationsanleitung und Schnellhilfe Installatinsanleitung und Schnellhilfe dsbassist Demal GmbH Tel. (09123) 18 333-30 www.demal-gmbh.de Sankt-Salvatr-Weg 7 Fax (09123) 18 333-55 inf@demal-gmbh.de 91207 Lauf/Pegnitz Inhaltsverzeichnis Systemvraussetzungen...

Mehr

FMC Client Handbuch für iphone

FMC Client Handbuch für iphone FMC Client Handbuch für iphone Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Im Folgenden stellen wir Ihnen unseren FMC Client vor (Fixed Mobile Convergence). Viel Freude mit Ihrer persönlichen, geschäftlichen

Mehr

ViPNet MFTP. Administratorhandbuch

ViPNet MFTP. Administratorhandbuch ViPNet MFTP Administratrhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Browser in the Box Bedienungsanleitung. Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender

Browser in the Box Bedienungsanleitung. Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender Brwser in the Bx Bedienungsanleitung Eine virtuelle Surfumgebung für Behörden, Unternehmen und Privatanwender Cpyright Ntice 2014 by Sirrix AG security technlgies. All rights reserved. This dcument is

Mehr

A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M

A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M A U S G A N G S R E C H N U N G S - P R O G R A M M Prgrammname: Ausgangsrechnungsprgramm Dkumentname: Handbuch Versin / vm: V3 27.04.2009 Erstellt vn: Mag. Gabriela Lreth Geändert vn: Bettina Niederleitner

Mehr

Datensicherung und Wiederherstellung von virtuellen Umgebungen

Datensicherung und Wiederherstellung von virtuellen Umgebungen Datensicherung und Wiederherstellung vn virtuellen Umgebungen Wie werden virtuelle Maschinen gesichert und wieder hergestellt Inhalt Vraussetzungen...2 Allgemein - Datensicherungen Typ Vllsicherung...2

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote - ios Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen für

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

App Orchestration 2.5

App Orchestration 2.5 App Orchestratin 2.5 App Orchestratin 2.5 Terminlgie Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 Seite 1 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Terminlgie Inhalt Elemente vn App Orchestratin... 3

Mehr

Gängige Szenarien der Administration von ViPNet VPN. Anhang zum Benutzerhandbuch

Gängige Szenarien der Administration von ViPNet VPN. Anhang zum Benutzerhandbuch Gängige Szenarien der Administratin vn ViPNet VPN Anhang zum Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen

Mehr

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch fr Rsync Zehn Gründe für Backups fr Rsync Vertraulich nur für den internen Gebrauch Inhaltsverzeichnis Warum Internet Backups? 3 10 Gründe für BackupAssist fr Rsync 3 1. Kstengünstig 3 2. Sicher 4 3. Schneller

Mehr

Inxmail Professional 4.4

Inxmail Professional 4.4 E-Mail-Marketing Hw-t Inxmail Prfessinal 4.4 Neue Funktinen Im ersten Quartal 2014 wird Inxmail Prfessinal 4.4 veröffentlicht. In dieser Versin steht der Split-Test in völlig überarbeiteter Frm innerhalb

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.1 Die Alcatel-Lucent OmniTouch 8400 Instant Communications Suite bietet ein umfassendes Dienstangebot, wenn eine Verbindung mit Microsoft Outlook

Mehr

Shavlik Patch for Microsoft System Center

Shavlik Patch for Microsoft System Center Shavlik Patch fr Micrsft System Center Benutzerhandbuch Zur Verwendung mit Micrsft System Center Cnfiguratin Manager 2012 Cpyright- und Markenhinweise Cpyright Cpyright 2014 Shavlik. Alle Rechte vrbehalten.

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013

Kaspersky Endpoint Security 10 Maintenance Release 1 für Windows. Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 Maintenance Release 1 für Windws Build 10.2.1.23, 12.12.2013 Kaspersky Endpint Security 10 für Windws (im Flgenden auch "Prgramm" der "Kaspersky Endpint Security" genannt)

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

FMC Client Handbuch für Android

FMC Client Handbuch für Android FMC Client Handbuch für Android Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir sind stolz Sie als Kunden zu haben. Im Folgenden stellen wir Ihnen unseren FMC Client vor (Fixed Mobile Convergence). Viel Freude

Mehr

Kurzanleitung SNOM M3

Kurzanleitung SNOM M3 Bedienungsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Kurzanleitung SNOM M3 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme

Mehr

Technical Information Global Technical Support

Technical Information Global Technical Support Technical Information Global Technical Support Konfigurationsanleitung für Aastra 400 mit peoplefone "BUSINESS VOIP" Affected Systems: Aastra 415, Aastra 430, Aastra 470 Release 3.0 SP1 Software-Version

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit peoplefone Stand 09.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar mit den

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf

OfficeMaster. für MS Exchange Server 2000 / 2003. - White Paper - Migration von ferrarifax-exchange auf Ferrari electrnic AG White Paper 21.02.2007 Seite 1 OfficeMaster für MS Exchange Server 2000 / 2003 - White Paper - Migratin vn ferrarifax-exchange auf OfficeMaster für Micrsft Exchange Server 2000/2003

Mehr

ViPNet Client für Windows 4.3. Benutzerhandbuch

ViPNet Client für Windows 4.3. Benutzerhandbuch ViPNet Client für Windws 4.3 Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release

Mehr

Frequently Asked Questions für KollegInnen im Vertrieb Außendienst. Nur zur internen Verwendung, 9. April 2014, Köszeghy/Habinger

Frequently Asked Questions für KollegInnen im Vertrieb Außendienst. Nur zur internen Verwendung, 9. April 2014, Köszeghy/Habinger Frequently Asked Questins für KllegInnen im Vertrieb Außendienst Inhaltsverzeichnis Welche Vrteile habe ich durch die elektrnische Unterschrift?... 3 Vraussetzungen - was benötige ich für die elektrnische

Mehr

Exklusive Buchungsmaske für Reisebüros und Reiseveranstalter

Exklusive Buchungsmaske für Reisebüros und Reiseveranstalter Exklusive Buchungsmaske für Reisebürs und Reiseveranstalter Ihre Vrteile Keine Ksten / keine Vertragsbindung 24h verfügbar Zugang zu Realtime-Verfügbarkeiten Kein Anruf der Fax ntwendig Wiederverkäuferknditinen

Mehr

Symantec Email Data Protection.cloud

Symantec Email Data Protection.cloud Serviceübersicht Der Symantec Email Data Prtectin.clud ("Email DP") Service ist ein Scanservice, mit dem der Kunde eine eigene regelgesteuerte Filterstrategie für E-Mails knfigurieren kann. Der Service

Mehr

LAN-Zugang für Bewohner der Gästehäuser / LAN Access for visitors of the guest houses

LAN-Zugang für Bewohner der Gästehäuser / LAN Access for visitors of the guest houses LAN-Zugang für Bewhner der Gästehäuser / LAN Access fr visitrs f the guest huses Kurzanleitung für den Anschluss eines PC an das Datennetz des Gästehauses. [English versin see belw.] [Dwnlad der Anleitung

Mehr

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD APPLICATION NOTE AF-157 (A4-DE) LgDat Mbile Andrid-App zur Remte-Abfrage

Mehr

ViPNet Coordinator HW/VA 3.2. Administratorhandbuch

ViPNet Coordinator HW/VA 3.2. Administratorhandbuch ViPNet Crdinatr HW/VA 3.2 Administratrhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Crdinatr HW/VA. Für neueste Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release

Mehr

Grundlagen einer officego-datenbank

Grundlagen einer officego-datenbank Grundlagen einer fficeg-datenbank Grundlagen 2 Inhalt 1 Grundlagen einer fficeg Datenbank (Archiv)... 5 1.1 Die eigentliche Datenbank... 6 1.2 Die Datenrdner... 7 1.3 Die Datenfelder... 7 1.4 Die Datensätze...

Mehr

Kapitel 5 Excel VII. Tabellen drucken

Kapitel 5 Excel VII. Tabellen drucken 1.0 Mit der Seitenansicht arbeiten Bevr Sie eine Exceltabelle ausdrucken, sllten Sie mit der Seitenansicht die auszudruckende Seite und deren Frmat kntrllieren. In der Seitenansicht wird Ihnen angezeigt,

Mehr

Das digitale Telefon Europa 40i und das Handy T-Plus. Komfortabel zu bedienen. Zusätzliche Funktionen. Deutsche Telekom. Funktionsübersicht

Das digitale Telefon Europa 40i und das Handy T-Plus. Komfortabel zu bedienen. Zusätzliche Funktionen. Deutsche Telekom. Funktionsübersicht Das digitale Telefn Eurpa 40i und das Handy T-Plus. Kmfrtabel zu bedienen. usätzliche Funktinen. Funktinsübersicht ISDN-Funktinen Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, daß die Verfügbarkeit bestimmter

Mehr

AVG 7.5 Internet Security

AVG 7.5 Internet Security Benutzerhandbuch Dcument revisin 75.1 (20.10.2006) Cpyright (c) 1992-2006 GRISOFT, s.r.. All rights reserved. This prduct uses RSA Data Security, Inc. MD5 Message-Digest Algrithm, Cpyright (C) 1991-2,

Mehr

telpho10 Hylafax Server

telpho10 Hylafax Server telpho10 Hylafax Server Version 2.6.1 Stand 02.07.2012 VORWORT... 2 NACHTRÄGLICHE INSTALLATION HYLAFAX SERVER... 3 HYLAFAX ENDGERÄT ANLEGEN... 5 HYLAFAX ENDGERÄT BEARBEITEN... 6 ALLGEMEIN... 6 HYLAFAX

Mehr

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra

FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra FS Fernsprech-Systeme (Nürnberg) GmbH FMC one Number Konzept Fixed Mobile Client für Aastra 1 Inhalt 1. Was ist FMC (Fixed Mobile Convergence) one Number Konzept? Seite 3 2. Kundennutzen Seite 3 3. Aastra

Mehr

AVG 7.5 Internet Security Netzwerk (AVGADMIN 7.5)

AVG 7.5 Internet Security Netzwerk (AVGADMIN 7.5) (AVGADMIN 7.5) Benutzerhandbuch Dcument revisin 75.6 (26.02.2007) Cpyright (c) 1992-2007 GRISOFT, s.r.. All rights reserved. This prduct uses RSA Data Security, Inc. MD5 Message-Digest Algrithm, Cpyright

Mehr

SmartEdit RedDot Content Management Server

SmartEdit RedDot Content Management Server SmartEdit RedDt Cntent Management Server 2001 RedDt Slutins AG. Alle Rechte vrbehalten. RedDt Handbuch Diese Dkumentatin ist urheberrechtlich geschützt. Ohne vrherige schriftliche Genehmigung bleiben die

Mehr

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023

ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION Fehler beim Inhalt des WIZARD 2 Barcode-ID-Etiketts #023 PerkinElmer Singapre Pte Ltd 28 Ayer Rajah Crescent #04-01/08 Singapur 139959 Firmennr. 199707113D Telefn 65 6868 1688 Fax 65 6779 6567 www.perkinelmer.cm 13. Mai 2015 ACHTUNG: WICHTIGE PRODUKTINFORMATION

Mehr

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG TM Calisto P240-M USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher...1 INHALTSVERZEICHNIS... 3 1- VOICE-MAIL... 4 1.1 Erster Anruf zu Ihrer

Mehr

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone

Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone Der CTI-Client Pro von Placetel CTI, snom TAPI-Funktion, Softphone (Stand: Juni 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Installation... 3 2 TAPI-Gerät im CTI-Client einrichten...

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung

FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung FritzCall.CoCPit Schnelleinrichtung Willkommen bei der Ersteinrichtung von FritzCall.CoCPit Damit Sie unseren FritzCall-Dienst nutzen können, müssen Sie sich die aktuelle Version unserer FritzCall.CoCPit-App

Mehr

Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Worte fehlen

Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Worte fehlen Wenn mir die Wrte fehlen DVD 3. Versin Seite 1/10 Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Wrte fehlen Inhalt Prgrammstart Seite 1 Startseite Seite 1 Benutzungsanleitung Seite 1 Standard Mdus Seite

Mehr

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N Infnea S Y S T EMVORAU S S E T Z U N GE N Impressum Urheberrechte Cpyright Cmma Sft AG, Bnn (Deutschland). Alle Rechte vrbehalten. Text, Bilder, Grafiken swie deren Anrdnung in dieser Dkumentatin unterliegen

Mehr

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ Simplifying Netwrk, Mail & Web Security Das neue Astar Lizenzmdell Der Schlüssel zum Erflg ist, die Entwicklungen auf dem Markt zu antizipieren. Wir bebachten den Markt aufmerksam und hören auf Ihr Feedback.

Mehr

Benutzerhandbuch WBH BT5. Handbuchversion: 1.7 Juli 2015. http://www.obd2-shop.eu

Benutzerhandbuch WBH BT5. Handbuchversion: 1.7 Juli 2015. http://www.obd2-shop.eu Benutzerhandbuch WBH BT5 Handbuchversin: 1.7 Juli 2015 http://www.bd2-shp.eu Hersteller: OBD2-Shp.eu (Flrian Schäffer, Jasminweg 17b, 16816 Neuruppin) Die Knfrmitätserklärung kann schriftlich beim Hersteller

Mehr