Geräte und Clients für OpenTouch-Benutzer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geräte und Clients für OpenTouch-Benutzer"

Transkript

1 Geräte und Clients für OpenTuch-Benutzer Definitin der OpenTuch-Benutzererfahrung Vn Alcatel-Lucent erhalten Sie ein Kmplettangebt umfassend ausgestatteter mderner Desktp-, Mbil- und IP-Endgeräte, die über herkömmliche Telefnieund IP-Netze an Cmmunicatin Server angeschlssen werden können. Diese Apparate bieten einfachen Zugang zu zahlreichen Kmmunikatinsdiensten, wvn Unternehmen durch höhere Mitarbeitereffizienz, mehr Kmfrt und Zufriedenheit swie verbesserte Ergnmie prfitieren. Die OpenTuch-Suite ist auf Mitarbeiter mit hhen Anfrderungen an Mbilität, Multimedia und Zusammenarbeit ausgerichtet. Zusätzlich zu den Unternehmenstelefniediensten bietet OpenTuch Mehrpartei-, Mehrgerät- und Multimedia- Knversatinsdienste für eine ausgewählte Reihe vn Highend-Endpunkten wie dem 8082 My IC Phne-Tischtelefn, Multimedia-MIC Desktp und MIC Mbile-Sftware- Clients. Das 8082 My IC Phne bietet eine hervrragende Klangqualität, einen Tuchscreen swie eine Vielzahl vn Gesprächsdiensten. Um die Lesbarkeit zu verbessern, werden Benutzer, die über diese Highend-Geräte verfügen, in diesem Dkument als OpenTuch-Benutzer bezeichnet. OpenTuch-Benutzer können mehrere Telefnsysteme gleichzeitig verwenden (auch ihr privates Festnetz- der Mbiltelefn) und je nach Bedarf zwischen den Geräten umschalten. LifeSize 8002/1 2 Vide Mbile MyIC Mbile Phne Dies ermöglicht hervrragende Flexibilität und Mbilität. Für diese Benutzer steht eine Reihe vn Anwendungen mit mdernster Technlgie zur Verfügung. 4008/1 8 OpenTuch USER Up t 5 different types f business devices per user Januar PC Tablet OTC ipad PC Wind ws with VIP

2 Beispiel für Telefnschnittstelle (8082 My IC Phne-System) Beispiel für PC-Schnittstelle (MIC Desktp) Beispiel für mbile Schnittstelle (MIC Mbile) Wenn MIC Desktp mit einem OpenTuch-Benutzer verbunden ist, sind Multimedia- Knversatinsdienste wie Instant Messaging, Audi- und Videkmmunikatin verfügbar. Gesprächsdienste Unternehmensweite Gespräche Mehrere Teilnehmer: Native Knferenzfunktinen jederzeit während des Gesprächs Mehrere Geräte: Schnelles Umschalten zwischen mehreren Geräten unter Beibehaltung des Kntext, hne Unterbrechungen der Latenzzeiten. Multimedia: Nahtls. Gemeinsame Nutzung vn Audi-Vide-Dkumenten Januar

3 Grundlegende Funktinen Alle Standardkmmunikatinsdienste sind kmpatibel mit den Best Practices vn SIP RFCs und für OpenTuch-Benutzer im nminalen Mdus der in einem einfachen SIP-Survivability-Mdus erhältlich. Geräteübergreifende OpenTuch-Funktinen One-Number-Ruting Für einen Benutzer ist jeweils ein Name und eine Nummer im Adressbuch vrhanden. Anrufe bei dieser Nummer können zum gewünschten Gerät der zu mehreren Geräten umgeleitet werden. Benutzer sind daher swhl im Unternehmen als auch außerhalb immer erreichbar. Der Benutzer legt fest, welche Telefne klingeln sllen, indem er Optinen im Menü Rute My Calls der MIC Desktp- der MIC Mbile-Anwendung auswählt. Die flgenden Optinen stehen zur Verfügung: My ffice devices. Alle geschäftlichen Geräte klingeln gleichzeitig. Wenn der Benutzer den Anruf annimmt, werden vn allen Geräten die Sitzungsdetails angezeigt. Die Sitzung kann zwischen allen geschäftlichen Geräten umgeschaltet werden. Mbile. Das Mbiltelefn des Benutzers klingelt. Ein Benutzer wählt diese Optin aus, wenn er innerhalb der außerhalb des Unternehmens unterwegs ist. Deskphne and mbile. Das 8082 My IC Phne und das Mbiltelefn des Benutzers klingeln. Ein Benutzer wählt diese Optin aus, wenn er zeitweise im Bür anwesend ist. Persnal Cmputer and Mbile. Der MIC Desktp VIP-Client und das Mbiltelefn des Benutzers klingeln. Die Optin empfiehlt sich für einen Benutzer, der vn zu Hause der unterwegs arbeitet. Other and Mbile. Der Benutzer wählt diese Optin aus, wenn er sich außerhalb des Unternehmens befindet und ein geeignetes Gerät zur Hand hat, z. B. ein Hteltelefn der ein privates Telefn. Vic . Die gesamte eingehende Kmmunikatin wird sfrt an die Vic bx weitergeleitet. Other number/user. Die gesamte eingehende Kmmunikatin wird sfrt an eine bestimmte Nummer der einen bestimmten Benutzer weitergeleitet. Edit Number. Der Benutzer kann die Geräte aktualisieren, die durch OpenTuch angerufen werden. Geräteübergreifende Anrufweiterleitung über den PC: Geräteübergreifende Anrufweiterleitung über Smartphne/iPAD: Geräteübergreifende Anrufweiterleitung über My IC Phne: Januar

4 Geräteübergreifendes Weiterleitungsprfil zum schnellen Zugriff auf Geräte: Prfilverwaltung vm PC aus: Prfilverwaltung vm Tablet aus: Januar

5 Schnelles Umschalten der Sitzung zwischen Geräten Mit der One-Number-Funktin können alle Geräte des Benutzers gleichzeitig angerufen werden. Wenn die Verbindung hergestellt wurde, kann der Anruf hne Kntaktverlust der Warteschleifenmusik zu einem anderen Gerät umgeschaltet werden. Der Benutzer drückt eine Taste der wählt ein Menü auf dem Ausgangs- der Zielgerät. My IC Phne, MIC Mbile und MIC Desktp unterstützen die Menüs get n und push t. Das Umschalten einer Sitzung kann vm Benutzer swhl bei einem ausgehenden als auch bei einem eingehenden Anruf aktiviert werden. Fernbedienung vn Tisch- und Mbiltelefnen über einen PC Tischtelefne und Mbiltelefne können über MIC Desktp verwaltet werden. Durch die Steuerung der Telefne der die Verwendung des integrieren VIP-Clients auf dem PCs kann sich die Benutzererfahrung verbessern: Die PC-Anzeige ist größer Vide-Anzeige ist verfügbar, hne ein spezielles mit Videfunktin ausgestattetes Telefn zu benötigen Listen vn Kntakten, Mails, Nachrichten und Prtkllen können vergrößert bzw. verkleinert werden, um Suchen zu vereinfachen Der Client ist in die -Suite integriert (Micrsft der IBM) Einheitlicher Anruf- und Nachrichtenverlauf über mehrere Geräte Der Verlauf der One-Number-Kmmunikatin ist auf den MIC Desktp-, MIC Mbile- und My IC Phne-Clients verfügbar. Ein Eintrag in dieser Verlaufsliste enthält die Identität des entfernten Teilnehmers, die Sitzungszeit, das Datum, den Status (z. B. entgangen, verbunden) und die Dauer. Auch wenn ein Gerät nicht als Ziel in Rute My Calls ausgewählt ist, zeigt die Verlaufsliste dieses Geräts den Anruf an, der an andere Geräte umgeleitet wurde. Januar

6 My IC Phne: MIC Mbile: Visuelle Vic Die OpenTuch-Schnittstelle auf den Geräten kann zum direkten Zugriff auf die Mailbx verwendet werden. Dynamischer virtueller Assistent OpenTuch-Benutzer können ihren dynamischen virtuellen Assistenten jederzeit aktivieren. Wenn diese Funktin aktiviert ist, wird auf eingehende Anrufe mit einer Sprachansage reagiert, b die Anfrage dringend ist; dann wird angebten, eine Nachricht zu hinterlassen, wenn dies nicht der Fall ist. Januar

7 Abbildung 4.3: Dynamischer virtueller Assistent Der Anrufer kann die Kmmunikatin als dringend kennzeichnen. Daraufhin wird der angerufene Benutzer entsprechend seiner Umleitungsauswahl unter Angabe der Kennzeichnung benachrichtigt und kann dann entscheiden, b er den Anruf annimmt. MIC Desktp (Anrufer) - MIC Desktp (Angerufener) Der dynamische virtuelle Assistent kann vm angerufenen Benutzer am My IC Phne der MIC Desktp eingerichtet werden: Januar

8 OpenTuch-Funktinen für mehrere Teilnehmer Multiline-Apparate Alle Telefne vn Alcatel-Lucent können mehrere Leitungen für den Telefndienst unterstützen. Diese beiden Knfiguratinen mit mehreren Leitungen können auch auf einem Telefn kmbiniert werden. Die Multiline-Funktin ermöglicht die Bearbeitung eines hhen Telefnaufkmmens, wbei eindeutig identifiziert werden kann, wher die einzelnen Anrufe kmmen. Über die Systemknfiguratin kann ein Anklpftn für Multiline-Apparate eingerichtet werden. Dies ist ein kurzer Pieptn, der für jeden eingehenden Anruf auf einem besetzten Multiline-Apparat ausgegeben wird. Unternehmenspräsenz einschließlich Gesprächsstatus Mitglieder des gleichen Teams können den aktuellen Status vn Teammitgliedern erfahren. Je nach Gerät kann der Benutzer über den Status eines Teammitglieds infrmiert werden. Zum Beispiel: Abwesend (Nicht im Bür) Nicht verfügbar In einem Anruf Mittagspause Präsent und verfügbar Der Präsenzstatus kann über MIC Desktp, OTC Client und MIC Mbile aktualisiert werden. Zusammenarbeitsdienste Teamwrk Services ist eine sftwarebasierte, für mehrere Teilnehmer ausgelegte Multimedia- Unternehmenskmmunikatinslösung, die auf gängiger Cmputer-Hardware läuft. Installieren Sie Teamwrk Services in einem beliebigen Netz und Sie können über jedes Telefn an jedem Standrt und über jeden Brwser sichere Knferenzschaltungen mit Persnen innerhalb der außerhalb des Unternehmens einrichten. Die benutzerfreundliche Oberfläche mit Anwesenheitserkennung unterstützt den vllen Funktinsumfang, einschließlich Meet-me-, Ad-hcund geplanten Knferenzen, mit Click-t-Cnference, IM-Chat, Anwendungs- und Desktp- Freigabe, Dkumentenverwaltung, integrierten Punkt-zu-Punkt-Videfunktinen und vielem mehr. Die Teamwrk Services kmbinieren präsenzfähiges Instant Messaging mit der Möglichkeit, Telefngespräche zu führen, Knferenzschaltungen zu planen und durchzuführen, Anwendungen der Desktps gemeinsam zu nutzen und Präsentatinen anzuzeigen. Teamwrk Services läuft in einem standardmäßigen Webbrwser und benötigt keinerlei spezielle Sftware. Für die Arbeit mit den Teamwrk Services erstellen Sie zunächst eine Kntaktliste, d. h. eine Liste anderer Persnen, die mit den Teamwrk Services arbeiten. Anschließend können Sie durch Dppelklicken eines der neben den Kntaktnamen angezeigten Symble eine Sfrtmitteilung senden der den Teilnehmer anrufen. Mit Teamwrk Services können Sie: Telefn- und Knferenzgespräche führen Eine Instant Message an ein Telefngespräch senden Erkennen, wer nline ist und wer ein Telefngespräch führt An Videknferenzen teilnehmen Auf Gesprächsarchive mit Instant Messaging-Prtkllen zugreifen, in denen auch Teilnehmerlisten und die verwendeten Übertragungsmedien aufgeführt sind. Ihren Desktp der Ihre Anwendungen mit anderen Persnen gemeinsam nutzen Präsentatinen durchführen und Anhänge heraufladen Januar

9 Abfragen durchführen Festlegen, wer erkennen kann, dass Sie nline sind, und wer Ihnen Mitteilungen senden kann Manager/Assistent Vrprgrammierte Geräteprfile Auswahlfilter des Managers der Assistenten Externe und interne Kmmunikatinsüberwachung und Filterung Flexible Knfiguratin Sfrtige Weiterleitung, aktivierbar durch Manager der Assistent Weiße Liste Anzeige der telefnischen Präsenz vn Manager und Assistent Bis zu 3 Manager können einem Assistenten zugerdnet werden Januar

10 Manager/Assistent-Regeln können vm Telefn des Managers der des Assistenten aus aktiviert werden. Für ein besseres Anrufmanagement zwischen den Teilnehmern wird der Telefniestatus dem Manager und dem Assistenten angezeigt. Es kann eine weiße Liste vn Rufnummern erstellt werden, um eingehende Anrufe auch dann anzunehmen, wenn eine Überwachungsregel aktiviert wurde. Wird ein Anruf vn keinem der beiden Teilnehmer angenmmen, gelten die am Telefn des Managers eingestellten Überlaufregeln. Die Alcatel-Lucent OpenTuch-Lösung bietet leistungsstarke multidirektinale Manager/Assistent- Knfiguratinen. Ein Manager kann mehrere Assistenten haben. Ein Assistent kann Anrufe für bis zu 3 Manager überwachen (der filtern). Abbildung 4.4: Anzeigebeispiel Am Managertelefn können überwachte und private Leitungen eingerichtet werden. Pr Managertelefn können bis zu vier verschiedene Überwachungsszenarien definiert und den überwachten Leitungen zugerdnet werden. Zum Beispiel Überwachung aller Anrufe, Überwachung aller Anrufe mit Ausnahme einer Liste interner der externer ISDN-Anrufer der Anrufer aus dem öffentlichen Netz, nur Überwachung vn externen Anrufen. Um ein Szenari zu aktivieren, muss der Manager der der Assistent die entsprechende Taste drücken. Der Assistent kann mehreren Managern zugeteilt werden. Durch Drücken der Kurzwahltaste kann er ein Szenari einem bestimmten Manager zurdnen. Diese Anwendung erfrdert ein My IC Phne für den Manager und für den Assistenten. Um die Manager/Assistent-Funktin vn My IC Phne nutzen zu können, muss der Vrschaumdus der Hmepage aktiviert sein. Januar

11 Abbildung 4.5: Beispiel für Anzeige beim Manager Kurzwahl Manager/Assistent Abbildung 4.6: Beispiel für Anzeige beim Assistenten Über das dieser Funktin zugerdnete Fenster kann eine direkte Kurzwahl zwischen Manager und Assistent auch bei aktivierter Rufumleitung ausgeführt werden. Telefnische Präsenz Swhl der Manager als auch der Assistent können ihren Telefniestatus überwachen und s ihre Präsenz für die Anrufbearbeitung verwalten. - Im Gespräch - Verfügbar Aktivierung der Filterungsfunktin Die verschiedenen Filterungs- (bzw. Überwachungs-)ptinen können entweder durch den Manager der durch den Assistenten vn deren jeweiligen Telefnen aus aktiviert werden. Flgende Mdi stehen zur Auswahl: Manager desn t receive the calls & assistant receives them Der Assistent übernimmt alle Anrufe des Managers. Eingehende Manager-Anrufe werden in den CmLgs des Managers und des Assistenten angezeigt. Aus Sicht des Managers wird ein eingehender Anruf als angenmmener Anruf dargestellt, wenn der Assistent den Anruf freigibt. Aus Sicht des Managers wird ein Anruf als entgangener Anruf dargestellt, wenn der Assistent den Anruf nicht annimmt. Manager mnitrs the calls & assistant receives them Januar

12 Der Assistent kann den Anruf entgegennehmen, der Manager ist über alle aktuellen Anrufe infrmiert und kann ggf. einen Anruf annehmen. Eingehende Manager-Anrufe werden in den CmLgs des Managers und des Assistenten angezeigt. Manager receives the calls & assistant mnitrs them Off Der Manager kann den Anruf entgegennehmen, der Assistent weiß dies und kann ggf. einen Anruf entgegennehmen. Eingehende Manager-Anrufe werden in den CmLgs des Managers und des Assistenten angezeigt. Der Manager/Assistent-Dienst ist deaktiviert (die Telefne werden wie 2 separate Apparate behandelt). Weiße Liste Die weiße Liste ist das Telefnbuch mit den Persnen, die als private Kntakte gelten. Auf diese Kntakte werden die Manager/Assistent-Regeln nicht angewendet, wenn der Manager angerufen wird. Private Kntakte werden nrmalerweise aus dem My IC Phne-Adressbuch erstellt, indem der Kntakt mit White List gekennzeichnet wird: Regeln für die Umleitung Abbildung 4.8: Weiße Liste Ein Benutzer kann die Umleitungsregeln über die MyRuting-Anwendung vn MIC Desktp der das Menü Frward vn MyIC Phne verändern. Im Manager/Assistent-Kntext: Bei einem eingehenden Anruf aus der weißen Liste flgt die Anrufumleitung den Regeln vn MyRuting. Wenn der Manager/Assistent-Mdus aktiviert ist, werden alle zuvr aktivierten Regeln für die Anrufweiterleitung definitiv deaktiviert. Dies schließt auch Anrufweiterleitungen ein, die bei Anrufern in der weißen Liste ausgeführt werden. Bei aktivierter Manager/Assistent-Funktin werden die Überlaufregeln des Manager- Telefns angewendet, wenn der Assistent einen Anruf nicht entgegennimmt. Überwachung / Heranhlen Benutzerüberwachung Diese Funktin bietet die Möglichkeit zur Anrufüberwachung (Bebachtung des Telefniestatus) swie zum Heranhlen vn Anrufen. Ein über OpenTuch überwachter Benutzer kann mit einem beliebigen Gerät (herkömmlichen Telefn) und/der einem Gesprächssftware-Client ausgerüstet sein. Ein Benutzer kann vn mehreren Benutzern überwacht werden. Januar

13 Zur Erhöhung der Benutzerprduktivität wurde eine erweiterte visuelle Benutzerberfläche entwickelt. Die Überwachungsanwendu ngen können vm Supervisr und vn den überwachten Benutzern aktiviert und deaktiviert werden. Überwachte Benutzer können nicht als Standardbenutzer knfiguriert sein. Bis zu 10 überwachte Benutzer pr Supervisr Supervisin activity Telephny presence Direct visin and access t supervised users Incming call: - caller identificatin - callee telephny statu OpenTuch Multimedia-Funktinen Multimedia-Eskalatin Es können neue Kmmunikatinsmedien hinzugefügt werden, auch wenn die Knversatin nur mit Sprache beginnt. Wenn der Benutzer beispielsweise am My IC Phne auflegt, wird am PC autmatisch ein Fenster geöffnet, um Instant Messaging- der Datenfreigabedienste bereitzustellen. Während der Audikmmunikatin mit dem 8082 My IC Phne ist es möglich, die Audikmmunikatin in eine Audi+Vide-Kmmunikatin umzuwandeln. Escalatin buttn Videdienste werden mit der MIC Desktp-Optin angebten. Videeskalatin ist daher möglich, wenn die Kmmunikatin über die Buddy-Liste der den Infbereich des PCs initiiert wird. Januar

14 Unternehmenstelefnie mit herkömmlichen Telefnen Alcatel-Lucent 8082 My IC Phne Das 8082 My IC Phne-Gerät ist ein vll ausgestattetes SIP-Gerät, das einen neuen Schritt bei der Implementierung der Bedürfnisse und des Kmfrts des Benutzers darstellt. Das 8082 My IC Phne bietet alle Vrteile erweiterter Kmmunikatinsfunktinen für Unternehmen. Branchen wie Htelgewerbe, Finanzwesen, Gesundheitswesen und Einzelhandel können ihren Mitarbeitern und Kunden neue Möglichkeiten eröffnen. Das Alcatel-Lucent OmniTuch 8082 My IC Phne bietet flgende Vrteile: In Gesprächen können mehrere Medien verwendet werden. Während eines Gesprächs können Videmedien hinzugefügt werden. Es ist nicht ntwendig, das Gerät zu wechseln, um mit einem anderen Medium zu kmmunizieren. Gespräche können einen Kntext haben. In Kmbinatin mit der Alcatel-Lucent OpenTuch -Plattfrm haben Benutzer Zugang zu einer Vielzahl neuer Kmmunikatinsdienste, wie z. B. Adressbücher, Knferenzen, Mehrgeräteverwaltung. Gespräche sind leicht. Die Smartphne-Vrteile sind auch auf Festnetztelefn verfügbar. Ein Tuch-Bildschirm ermöglicht Navigieren durch Seiten und Widgets. Benutzer können ihre Hmepages und Anwendungen leicht an die Anfrderungen ihrer Rlle anpassen. Gespräche können Apps enthalten. Das Tischtelefn wird zu einem Anwendungs- Pd, das freien Zugriff auf eine Reihe vn Anwendungen ermöglicht. Zum Beispiel könnte eine Htel-App Funktinen zur Steuerung der elektrnische Geräte im Zimmer und Zimmerservice bieten. Benutzer können neue Möglichkeiten der Interaktin mit einem Unternehmen nutzen und das Unternehmen kann sein Angebt diversifizieren. Das 8082 My IC Phne verfügt über einen beleuchteten 7-Zll-Kndensatr-LED-Tuch-Screen mit kntextabhängigem Inhalt. Die Präsentatinsanzeige kann angepasst werden für: Persönliche Präferenzen: Bildschirmanzeigen und Menüdarstellungen können an die jeweiligen Anfrderungen angepasst werden. Markeneinbindung: Firmenlgs und -infrmatinen können angezeigt werden, um das Crprate Design zu betnen. Der Zugriff auf die gängigsten Funktinen wird über ein Schnellzugriffsfeld erleichtert, auf dem eine berührungsempfindliche Hme-Taste den Benutzer zur Hmepage bringt. Die anderen Januar

15 ähnlichen berührungsempfindlichen Tasten regeln die Lautstärke und bieten Zugriff auf Ihre Hauptanwendungen. Als Unternehmensfunktin kann es s 24 Stunden Zugriff auf alle Kmmunikatinsbereiche des Unternehmens ermöglichen My IC Phne-Geräte entsprechen dem eurpäischen Standard (ETS Annex B), dem US-Standard (UL/CSA 60950) und dem australischen Standard (AS/ACIF S004) für Lärm und akustischen Schck Erstklassige Audiqualität dank flgender Ausstattungsmerkmale: Qualitativ hchwertiger Lautsprecherklang Breitbandaudi bietet akustische Frequenzreaktinen im Bereich zwischen 200 und 6300 Hz, und die Audiqualität entspricht den gängigen Schmalband- und Breitband-VIP-Standards. Freisprechfunktin mit HiFi-Audiqualität Bluetth-Mbilteil (der Sprechgarnitur) für vertrauliche und schnurlse Mbilität HAC-Funktin (Hearing Aid Cmpatibility) für Hörgerätekmpatibilität und ein schnurgebundener Kmfrt-Handapparat für die HiFi-Audikmmunikatin. An das 8082 My IC Phne kann eine USB-Kamera (Lgitech C920) angeschlssen werden, um auf Basis der H264-Videaushandlung Videfunktinen bereitzustellen. Das 8082 My IC Phne unterstützt 802.3AF Pwer ver Ethernet (PE) (Klasse 3). Die maximale Strmaufnahme während des Betriebs beträgt weniger als 8,2 W. Die ffene Knnektivität unterstützt die einfache Erweiterung mit einem 10/100/1000 Ethernet-Switch für LAN- und PC-Knnektivität. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen zählen ein integrierter Bluetth-Chipsatz, ein 3,5 mm Headset-Anschluss, zwei USB-Anschlüsse swie Anschlüsse für ein Mbilteil, künftige Tastenerweiterungen und eine Tastatur. Um die Anfrderungen an die Verkabelung zu reduzieren und zu vereinfachen, wird das 8082 My IC Phne mit PE-Technlgie über Ethernet betrieben. Dadurch lässt sich das System auch wesentlich einfacher absichern. Eine einzige Ersatzstrmversrgung kann für alle Geräte verwendet werden, die mit einem Switch verbunden sind. Bei einigen Kundenbereitstellungen kann der Netzadapter direkt verwendet werden. Das 8082 My IC Phne unterstützt die Authentifizierungsprtklle 802.1x MD5 und 802.1x TLS. Der SIP-Survivability-Mdus ermöglicht eine eingeschränkte Aufrechterhaltung der Funktinalität, wenn der DHCP-Server der der Cmmunicatins Server nicht erreichbar ist. Um einen zuverlässigen Systembetrieb sicherzustellen, unterstützen die 8082 My IC Phne-Geräte SIP-Serverredundanz. SIP-Serverredundanz ermöglicht die Aufrechterhaltung der Funktinen auf gleichem Level. Wenn der Hauptserver ausfällt, wird zum Sekundärserver gewechselt. Die beiden SIP-Server können sich in unterschiedlichen IP-Subnetzen befinden (räumliche Duplizierung). Verfügbare Knfiguratinen Das 8082 My IC Phne-Gerät kann knfiguriert werden als: Geschäftsapparat für OpenTuch-Benutzer Apparat in einer Htel-/Krankenhaus-Knfiguratin mit OmniPCX Enterprise Januar

16 Verbesserte Benutzererfahrung Mit OpenTuch funktiniert das 8082 My IC Phne vllständig als erweitertes Geschäftsgerät. Es umfasst: SIP-Basis-Telefnie Videkmmunikatin Lkale Anwendungen mit Schwerpunkt auf Kmmunikatin Offenheit für andere Anwendungen (SDK) Multimedia-Anwendungen wie Wiedergabeprgramme für Audidateien Der Benutzer erhält Kmmunikatinsanwendungen wie: Kmmunikatinsprtkll: Anzeigen und Überwachen aktueller Anrufe und Ermöglichen vn Zugriff auf den Kmmunikatinsverlauf Kntakte werden lkal am Telefn der zentral per Outlk-Synchrnisatin der Kntakte (My IC Phne Synchrnizer) der OpenTuch-Favriten verwaltet. Visuelle Vic Jeder Eintrag wird individuell vm Benutzer verwaltet. Insgesamt können die hchentwickelten Funktinen vn OpenTuch-Systemen mit 8082 My IC Phne-Apparaten einfacher verwendet und implementiert werden. Die Manager/Assistent-Funktin ermöglicht die Überwachung und Filterung der für einen Benutzer (Manager) eingehenden Anrufe durch einen anderen Benutzer (Assistent). Weitere Infrmatinen hierzu finden Sie im Mdul Weitere Infrmatinen Erweiterte OpenTuch-Funktinen Manager/Assistent. Die Überwachungsfunktin ermöglicht das Überwachen und Heranhlen vn eingehenden Anrufen bei überwachten Benutzern Andere Leistungsmerkmale: Die Benutzerdiensteverwaltung ermöglicht dem Benutzer die Festlegung vn Rutingund Überlaufregeln. Januar

17 Telefne als Tls in Unternehmen Die 8082 My IC Phne-Geräte verfügen über 3 Anpassungsstufen: Simple: Grafische Anpassung (keine frtgeschrittenen Kenntnisse erfrderlich) Das Design (Skin, Bildschirmschner und Audi) kann an das grafische Knzept des Kunden angepasst werden. Die Funktin ist über den My IC Phne Custmizer, Abschnitt Theme Editr, verfügbar. Es handelt sich hierbei um ein WYSIWYG-Tl, mit dem BP das Paket erstellen können, das auf den Geräten bereitgestellt wird. Das Tl steht auf der BP-Website zur Verfügung. - Intermediate: Verhaltensabhängige Anpassung (Kenntnisse der nativen My IC Phne- Anwendungen erfrderlich) Einige Anwendungen können an das Arbeitsumfeld der an bestimmte Anfrderungen der Kunden angepasst werden. Beispielsweise ist es möglich, neue Verknüpfungen zur Hmepage hinzuzufügen, Symble der Beschriftungen auf der Hmepage zu ändern der Ntruftasten zu knfigurieren. Die Funktinalität wird über den Settings Editr vn My IC Phne Custmizer bereitgestellt, der auf der BP-Website zur Verfügung steht. Advanced: Erstellung vn Drittanbieteranwendungen (Prgrammierungskenntnisse erfrderlich) Für das Telefn ist ein Sftware Develpment Kit (SDK) erhältlich. Weitere Infrmatinen zum Partner-Prgramm finden Sie auf dem Entwicklerprtal (http://develperenterprise.alcatel-lucent.cm/). Hinzufügen neuer Anwendungen der Anpassen vrhandener Anwendungen an den geschäftlichen Kntext und die Benutzererwartungen. Wiederverwenden vn Objekten in der Grafikbiblithek des Prdukts für eine schnelle Implementierung. Ihre Anwendung wird autmatisch an die vm Benutzer ausgewählten Designs angepasst. Januar

18 Zugreifen auf Daten, Dienste der Ereignisse, die vn der Smart Desk Phne-Plattfrm und den zugehörigen Anwendungen zum Erstellen Ihrer eigenen Anwendung vrgeschlagen werden. Alcatel-Lucent 8002/12 DeskPhnes Die Alcatel-Lucent 8002 und 8012 DeskPhnes sind kstengünstige Einstiegsmdelle, die SIP-Telefnie für wichtige Kmmunikatinsfunktinen bieten. Sie sind die perfekte Lösung für die Sprachkmmunikatin und empfehlen sich insbesndere bei schreibtischzentrierten Aktivitäten, wenn es darum geht, ständige Knnektivität und schnellen Zugriff auf das Adressbuch des Unternehmens zu gewährleisten. Vrteile Erfüllen Umwelt- und Energiespar-Standards Bieten ständige Knnektivität, um Kmmunikatinskntinuität sicherzustellen Lassen sich vllständig in eine Umgebung mit mehreren Geräten integrieren Sind die ideale Ergänzung zu einem Sftphne, um den Hörkmfrt zu verbessern Tragen durch eine nahtlse Single-Management-Plattfrm, die mit anderen Geräten, Anwendungen und Netzelementen gemeinsam genutzt werden kann, zu einer Januar

19 Vereinfachung der anfallenden Arbeiten swie zu einer Reduzierung der perativen Aufwendungen (OPEX) und der Gesamtbetriebsksten (TCO) bei Die leistungsfähigen Funktinsmerkmale und Dienste stehen bequem zur Verfügung. Zeichendisplay Menütasten für Zwei-Wege-Navigatin Unterstützung für Anzeigesprachen mit lateinischen und kyrillischen Zeichen Alcatel-Lucent 4008/18 SIP-Apparate Die Telefne der Alcatel-Lucent IP Tuch 4008/4018 Extended Editin sind für den Betrieb im SIP-Einzelplatzmdus mit dem OmniPCX Enterprise- und dem OpenTuch SIP-Server ausgelegt. Sie können bei der Migratin vn OXE- auf OpenTuch- Systeme wiederverwendet werden und bieten smit Investitinsschutz. Sie ermöglichen OpenTuch-Benutzern den Besitz vn kstengünstigen Einsteigermdell-Audigeräten. Sie können zusammen mit anderen OpenTuch Cnversatin-Clients verwendet werden, um die Benutzererfahrung zu erweitern. Nach der Registrierung beim SIP-Server fungieren sie als integrierte SIP-Apparate und können vn Funktinen für die Unternehmenstelefnie prfitieren, die auf bewährten SIP-Standards beruhen. Im SIP-Survivability-Mdus können Telefne der Alcatel-Lucent IP Tuch 4008/4018 Extended Editin auch auf dem duplizierten der auf passiven Cmmunicatin Servern betrieben werden. Januar

20 Der SIP-Mdus wird direkt vm Management-Framewrk aktiviert. Einfache Verwaltung über die Geräteverwaltung Vic -Zugang vm Apparat garantiert (eigene Taste und LED-Anzeige) Feste Tasten für bestimmte Funktinen weiterhin verfügbar (Zugang zu Leitungen 1/2, Aktivierung/Deaktivierung der Weiterleitung) Prgrammierbare Tasten sind autmatisch mit einem bestimmten Telefniedienst verknüpft (Kurzwahl). Dreierknferenzen werden lkal vn den Apparaten verwaltet Redundante Server werden vn den Geräten unterstützt (duplizierter Cmmunicatin Server). Ein Satz Papieretiketten wird zur leichteren Erkennung der dazugehörigen Tasten angebten. Die leistungsfähigen Funktinsmerkmale und Dienste stehen bequem zur Verfügung. Zeichendisplay Menütasten für Zwei-Wege-Navigatin Prgrammierbaren Funktinstasten Unterstützung für Anzeigesprachen mit lateinischen und kyrillischen Zeichen Januar

21 Kmmunikatin für mbile Benutzer OmniTuch 8600 MIC und OpenTuch Cnversatin Übersicht Endbenutzer müssen ein ständig wachsendes Kmmunikatinsaufkmmen bewältigen: Anrufe, Vic s, SMS, Faxnachrichten, s, Instant Messages und Web-, Sprach- und Videknferenzen. Außerdem bietet der Markt ein breites Angebt an Möglichkeiten. Und die Herausfrderung lautet: Wie können die verschiedenen Unternehmensptinen auf dem Markt am besten verwaltet und genutzt werden? OmniTuch 8600 MIC und OpenTuch Client sind innvative Lösungen für dieses Prblem. Alle Kmmunikatinstls werden integriert, s dass eine hmgene Umgebung mit unterschiedlichen Geräten und Kanälen entsteht. Dies ist die weltweit erste integrierte, vereinheitlichte Multimedia Unified Cmmunicatins Client-Lösung für mehrere Sitzungen und Geräte. My Instant Cmmunicatr-Dienste können in vrhandene Geschäftsanwendungen integriert werden und sind nahtls über Cmputer, IP-Telefne der Smartphnes verfügbar. Diese innvative Sftware kann mit der Alcatel-Lucent OpenTuch Suite implementiert werden. Dieses IP-basierte Anwendungspaket der nächsten Generatin bietet Benutzern die Vrteile vn Unified Cmmunicatins in Echtzeit, eine einheitliche Benutzererfahrung und vllständige Kntrlle über ihre Kmmunikatin. OmniTuch 8600 MIC ist die ideale Multimedia-Client-Sftware, die mehrere Sitzungen und unterschiedliche Geräte unterstützt. Sie bietet Benutzern in unterschiedlichsten Unternehmen eine innvative Erfahrung, garantiert eine einheitliche Oberfläche auf allen Geräten und kann vllständig an die Umgebung und die Geschäftsprzesse des Kunden angepasst werden. Flgende Kmpnenten sind enthalten: Telefniedienste über eine vm Benutzer für die Daten- und Sprachkmmunikatin bevrzugte Teamarbeits-Sftware wie beispielsweise IBM Ltus Sametime TM der Micrsft Office Cmmunicatr TM Messaging-Dienste wie beispielsweise Vic , Fax und über eine Micrsft Outlk TM - der Ltus Ntes TM -Mailbx Teamarbeitsdienste wie Instant Messaging und Peer-t-Peer-Vide über Vice ver IP (VIP) und Punkt-zu-Punkt-Vide One-Number-Dienste über Rufumleitungs- und Filterungsschnittstellen, um vn einer anderen Stelle aus auf eine Systemfunktin zuzugreifen (z. B. um die Mailbx vn zuhause aus abzurufen), können auf verschiedene Weisen realisiert werden: Sftware-Clients auf PCs werden über ein VPN der ein sicheres SIP mit dem Unternehmen verbunden. Sie können dann den integrierten VIP-Client der eine beliebige Telefnanrufsteuerung eines anderen Anbieters verwenden. Sftware-Clients auf Smartphnes sind über eine sichere Datenverknüpfung mit dem Unternehmen verbunden und tätigen Anrufe über den Cmmunicatin Server und das Mbilfunknetz. Sie können das Unternehmenstelefniesystem nutzen, auch wenn Sie nicht vr Ort sind. Rich Presence-Dienste durch Präsenzinfrmatinen für Telefnie und Instant Messaging Unified Directry Access, Benachrichtigungen, Persnal Infrmatin Management usw.... Immer und überall geschäftlich erreichbar sein. My Instant Cmmunicatr macht mbile Geräte zum verlängerten Arm des Dynamic Enterprise-Kmmunikatinsservers. Dadurch stehen mbilen Januar

22 Benutzern über die Unternehmensdienste der Alcatel-Lucent OmniTuch Suite erweiterte Kmmunikatinsfunktinen zur Verfügung. Diese Lösung verbessert die Verfügbarkeit und Prduktivität der Mitarbeiter, indem diese überall und jederzeit erreichbar sind. Der OmniTuch 8600 MIC passt sich nahtls dem verfügbaren Gerät an und wird damit zu einer in Ihre bevrzugte Oberfläche fest eingebundenen Anwendung. Zusätzlich zu diesen Knversatinsdiensten kann der OXE Cmmunicatin Server integrierte Systemdienste als ARS (Alternate Ruting Service) und LCR (Least Cst Ruting) bereitstellen, um die kstengünstigste Rute für Ihre Anrufe in einer Umgebung mit mehreren Netzbetreibern auszuwählen (entsprechend den in der Ruting-Tabelle definierten Netzbetreibern). Weitere Infrmatinen finden Sie im Mdul Systemdienste. Wenn OmniTuch 8600 MIC in Ihrem Netzwerk implementiert ist, prfitieren Sie in vielerlei Hinsicht vm weltweit ersten Multimedia-UC-Prdukt für mehrere Sitzungen. Dies liegt daran, dass es für Verfügbarkeit, Effektivität, Einheitlichkeit, Diskretin, Vllständigkeit und Sicherheit knzipiert ist. OmniTuch 8600 MIC ist: Verfügbar: OmniTuch 8600 MIC vereinfacht die Verwendung und Verwaltung unterschiedlicher Kmmunikatinsmedien. Endbenutzer können schnell und einfach zwischen , Telefn, Messaging und Knferenzen wechseln. Benutzer können auch schnell ihren Präsenzstatus und ihre Kntaktptinen ändern. Effizient: Autmatische Präsenzinfrmatinen bedeuten, dass Endbenutzer effektiver arbeiten können. Benutzer können einfach einen Kntakt im universellen Verzeichnis auswählen. Dabei zeigt OmniTuch 8600 MIC die Medien an, die Benutzer verwenden können, um diese Persn zu erreichen (z. B. , Vic , Vide, Instant Messaging). Endbenutzer werden autmatisch über eingehende Kmmunikatin infrmiert und erhalten über Ppups in Sprechblasenfrm eine leicht lesbare Übersicht entgangener Anrufe, neuer Nachrichten und Rückrufanfrderungen. Einheitlich: OmniTuch 8600 MIC bietet eine einheitliche Oberfläche, gleichgültig, b der Zugriff auf die Funktinen über einen Cmputer, ein IP-Telefn der ein Smartphne erflgt. Dies bedeutet, dass es besnders benutzerfreundlich für Mitarbeiter ist, die bei ihrer Arbeit unterschiedliche Geräte verwenden. Unauffällig: Endbenutzer werden über neue s, eingehende Anrufe und Anfrderungen vn Instant Messaging über ein unauffälliges Ppup-Fenster (Tast) infrmiert. Dieses kleine Ppup-Fenster enthält wichtige Angaben wie die Identität des Anrufers, und es ermöglicht dem Endbenutzer die Bearbeitung der Anfrderung. Beispielsweise kann der Benutzer den Anruf annehmen der an Vic weiterleiten. Vllständig: OmniTuch 8600 MIC ist ein einzelnes Paket, in dem fünf zentrale Kmpnenten integriert sind: Telefnie, Messaging, Zusammenarbeit, One-Number-Dienste und Präsenzdienste. Sicher: OmniTuch 8600 MIC kann nahtls in das Sicherheitsknzept des Unternehmens integriert werden. Es erfüllt höchste Ansprüche bezüglich Zugangskntrlle, Authentifizierung, Vertraulichkeit und Sftwareintegrität. Wenn OmniTuch 8600 MIC in Ihrem Netzwerk implementiert ist, prfitieren Sie vm weltweit ersten Multimedia-, Mehrsitzungs-UC-Prdukt in vielerlei Hinsicht.: Optinen für Telefnie-, One-Number- und Messaging-Dienste: Alcatel-Lucent 4635/4645 der VxML-Vic -Prts, Text-t-Speech-Prts (10 Sprachen verfügbar) Januar

23 Faxserver-Prts und Benutzer für integrierte Faxptin (Funktinsreicher Telefnie-Client für den Windws-Desktp) Sprachverschlüsselung durch sftwarebasierte Medienverschlüsselung für IP-Sftphnes Optinen für Teamarbeitsdienste: Audiknferenzprts Datenknferenzprts (Desktp und gemeinsam genutzte Anwendungen und Webpräsentatinen) Videknferenzmdul zum Steuern vn Vide-Bridges und Raumsystemen anderer Anbieter Kurzübersicht über Dienste Gesprächsdienste: Kmmunikatinsdienste mit Präsenzinfrmatinen Multimedia-Sitzungen Rückruf (freier/besetzter Benutzer) Direkter Dienstzugang zu Vic , Direktruf usw. Halten eines Anrufs, Abruf der Warteliste Persönliches Adressbuch und Firmen-Adressbuch Zugriff auf interne Nebenstellen und externe Nummern Individuelle Anpassung vn Klingeltönen (Anpassung an Prfil des Anrufers) Weiterleitung an Vic , an anderen Teilnehmer, bei frei der belegt Mehrgerät-Ruting Rückfrage Wahlwiederhlung der letzten Nummer (Zugriff auf die Liste der zuletzt gewählten Nummern) Transparente Nachwahl/MFV- Wahl ISDN-Funktinen: Anzeige der Rufnummer des anrufenden Teilnehmers (CLIP) (nicht bei analgen Telefnen) Rufnummern-Unterdrückung (CLIR) Einzelziffernwahl ISDN-Textnachrichten (senden/empfangen/speichern) Speichern nicht beantwrteter Anrufe (mit Datum, Uhrzeit und Rückrufmöglichkeit) Teamarbeit Vermittlungsdienste Begrüßungsdienst Autmatische Vermittlung Dynamischer Sprachassistent Januar

24 Knferenzdienste (ad hc und geplant) Gruppenanrufe heranhlen An-/Abmelden vn der Gruppe Überwachung eines Anschlusses MLA (Multi-Line Appearance) Mbilität: Ebens hhes Leistungsniveau auf persönlichem Mbiltelefn Vm Benutzer gewähltes aktuelles Gerät Transparente Verlagerung vn einem Gerät zum anderen Zusammenarbeitsdienste: Aus- und Einwahl Erstellen einer Kntaktliste Sehen, wer nline ist Starten und Teilnehmen an Knferenzen: Audi Vide Instant Messaging Alle zusammen Gemeinsames Nutzen des Desktps Abfragen durchführen Erstellen vn Präsentatinen Erstellen privater Kmmentare Hchladen vn Anhängen Messaging-Dienste Vic bxen Können vn Kunden angepasst werden Verteilerlisten Prüfung der Verteilung Spezielle Dienste für mbile Benutzer Sftwarebasierte Anwendungen: Benutzerfreundliche Oberfläche Zugang vn - Standardschnittstellen, Mbiltelefnen und Telefnsystemen Persönliche autmatische Vermittlung Faxdienste Sftwarebasierte Anwendung Nahtlse Integratin in VIP und TK-Anlagen Sicherer Web-Zugang Sichere Verwaltung Hhe Verfügbarkeit: Backup-Server verhindert Datenverlust, wenn der Hauptserver ausfällt Januar

25 OmniTuch 8600 MIC für PC Der OmniTuch 8600 MIC passt sich nahtls dem verfügbaren Gerät an und wird damit zu einer in Ihre bevrzugte Oberfläche fest eingebundenen Anwendung. Ausführliche Beschreibungen der verschiedenen verfügbaren Oberflächen finden Sie in den Alcatel- Lucent-Benutzerhandbüchern. Desktp-Benutzerberfläche Wenn OmniTuch 8600 MIC auf Ihrem Desktp installiert ist, erscheint autmatisch eine Bestätigung, wenn Sie Ihr bevrzugtes Telefn bzw. die Ruting-Regeln einstellen der die Einstellungen für die Anrufweiterleitung ändern. Für den schnellen Zugriff auf Anwendungen und Einstellungen klicken Sie mit der rechten der linken Maustaste auf das Symbl im Infbereich, um das OmniTuch 8600 MIC-Menü zu öffnen. Bei der Wahl einer Rufnummer nach Name, Qualifikatin der Abteilung durchsucht das System Verzeichnisse und zeigt ein Suchergebnis an. Die Ergebnisse werden aus Outlk- Kntaktlisten und Unternehmensverzeichnissen (TK-Anlage und LDAP) abgerufen. Durch Aufruf der Kntaktkarte können Sie den Präsenzstatus Ihres Kntakts anzeigen, einen Rückruf anfrdern, eine Instant Message senden der eine Sprachmitteilung hinterlassen. Ankmmende Kmmunikatinen sehen Sie in einem Fenster mit verschiedenen Optinen, die Sie einfach durch Klicken mit der Maus aktivieren können. Januar

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus Kmmunikatinsdienste für Htel und Krankenhaus Lösung für Htel und Krankenhaus Das Angebt für Htel und Krankenhaus basiert auf OmniPCX Enterprise-Hardware swie spezieller Hspitality-Sftware vn Alcatel-Lucent.

Mehr

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet

Die Telefone der Alcatel-Lucent IP Touch 4068 Extended Edition werden als Vermittlungsplatz verwendet Vermittlungsdienste Begrüßung Der Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Cmmunicatin Server bietet ein breites Spektrum vn Vermittlungslösungen zur Begrüßung vn Kunden: 1. Eine Einstiegslösung, die eine der

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht CAESAR 2010 Feature Pack 1 Funktinsübersicht Philippe Quéméner CASERIS GmbH Dezember 2010 1. Einleitung Kurz vr Jahresende erscheint die neue CAESAR 2010 FP1 Versin, die als Zwischenversin eingestuft wurde,

Mehr

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart

ViPNet VPN 4.4. Schnellstart ViPNet VPN 4.4 Schnellstart Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten Infrmatinen und Hinweise zum aktuellen Sftware-Release sllten

Mehr

Es gehört zu Webprotokollfamilie: XML, HTML, MIME und andere. E wird von der Norm-Organisation IETF kontrolliert

Es gehört zu Webprotokollfamilie: XML, HTML, MIME und andere. E wird von der Norm-Organisation IETF kontrolliert SIP und Webdienste Alcatel-Lucent verwendet SIP als einen Eckpfeiler seiner auf Standards basierenden Entwicklungen für interaktive Unternehmenskmmunikatinslösungen. SIP wird aus den flgenden Gründen als

Mehr

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar.

AppStore: Durchsuchen Sie den Apple AppStore nach Mitel MC und installieren Sie die Software. Die Mitel MC Software ist kostenlos verfügbar. QUICK REFERENCE GUIDE MITEL MC FÜR IPHONE IN FUNKTIONSÜBERSICHT Der Aastra Mbile Client AMC für iphne (im Flgenden Client ) macht eine Reihe vn Kmmunikatinsdiensten verfügbar, für die Sie nrmalerweise

Mehr

Einführung in MindManager Server

Einführung in MindManager Server Einführung in MindManager Server Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm 2014 Mindjet.

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90268DEAA ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Gemeinsame Verwendung von ViPNet VPN und Cisco IP-Telefonie. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Gemeinsame Verwendung vn ViPNet VPN und Cisc IP-Telefnie Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System

Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System Alcatel-Lucent OmniVista 8770 Management System Übersicht Telekmmunikatins-Manager benötigen flexible Netzwerkmanagement-Tls, um sich der Herausfrderung stellen zu können, mit dem Frtschritt in den Bereichen

Mehr

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology

Advanced und Customized Net Conference powered by Cisco WebEx Technology Benutzerhandbuch: Advanced und Custmized Net Cnference pwered by Cisc WebEx Technlgy Prductivity Tls BENUTZERHANDBUCH Verizn Net Cnferencing h l M ti C t Advanced und Custmized Net Cnference pwered by

Mehr

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final

Systembeschreibung. Masterplan Auftragscenter. ASEKO GmbH. Version 1.0 Status: Final Systembeschreibung Masterplan Auftragscenter ASEKO GmbH Versin 1.0 Status: Final 0 Inhaltsverzeichnis 1 Masterplan Auftragscenter V2.0... 2 1.1 Allgemeines... 2 1.2 Single-Sign-On... 2 1.2.1 Stammdatenverwaltung...

Mehr

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement

ZESy Zeiterfassungssystem. Webbasiertes Zeitmanagement ZESy Zeiterfassungssystem Webbasiertes Zeitmanagement Inhaltsverzeichnis Systembeschreibung ZESy Basic Zeiterfassung Webclient ZESy Premium Tagesarbeitszeitpläne Schichtplanung Smartphne Zutrittskntrlle

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

SSI White Paper: smart solution + engineering

SSI White Paper: smart solution + engineering Anlagenprduktivität und Prduktinslgistik ptimieren: SSE Smart Slutin + Engineering KG nutzt Sftware-, IT-Kmpetenz und Infrastruktur vn SSI Kunde: SSE Smart Slutin + Engineering KG Branche: Ziel: Lösung:

Mehr

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen

good messages, every day Base Solution Einleitung: Schützen Sie Ihren guten Namen gd messages, every day Base Slutin Schützen Sie Ihren guten Namen Einleitung: Alle vn Message Slutin eingesetzten E-Mail- Security-Instanzen basieren auf einem speziell entwickelten Betriebssystem (M/OS,

Mehr

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil

cobra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erfolgreich. Unternehmensprofil cbra CRM Lösungen Effizient. Einfach. Erflgreich. 1 Das Unternehmen cbra GmbH Gründung 1985 in Knstanz. Pinier bei der Entwicklung vn Adressverwaltungs- und Kundenmanagement-Sftware. Seit 2007 ein Unternehmen

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD

LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD LOGDAT MOBILE ANDROID APP FÜR FERANABLESEUNG UND DATENERFASSUNG UND MESSHAUBENSTATIV FÜR VOLUMENSTROMMESSHAUBE PH731 PROHOOD CAPTURE HOOD APPLICATION NOTE AF-157 (A4-DE) LgDat Mbile Andrid-App zur Remte-Abfrage

Mehr

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966

Sommerprüfung 2009. Ausbildungsberuf Fachinformatiker/in Systemintegration. Prüfungsbezirk Ludwigshafen. Herr Daniel Heumann. Identnummer: 40966 Smmerprüfung 2009 Ausbildungsberuf Fachinfrmatiker/in Systemintegratin Prüfungsbezirk Ludwigshafen Herr Daniel Heumann Ausbildungsbetrieb: FH Kaiserslautern Prjektbetreuer: Herr Michael Blum Thema der

Mehr

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch

Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks. Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Szenarien für den Aufbau eines ViPNet VPN Netzwerks Anhang zum ViPNet VPN Benutzerhandbuch Ziel und Zweck Dieses Handbuch beschreibt die Installatin und Knfiguratin vn ViPNet Prdukten. Für die neuesten

Mehr

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung

Business Voice SIP Leistungsbeschreibung Business Vice SIP Leistungsbeschreibung Stand: Jänner 2015 1. Einleitung 2. Beschreibung 3. Features 4. Endgeräte 5. Vraussetzungen für den Betrieb 6. Sicherheit 7. Knfiguratin 8. Mindestvertragsbindung

Mehr

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen

Hinweis 1629598 - SAP-Kernel 720 ersetzt ältere Kernel-Versionen Kernel-Versinen Hinweissprache: Deutsch Versin: 8 Gültigkeit: gültig seit 16.03.2012 Zusammenfassung Symptm Das Wartungsende der SAP-Kernel-Versinen 700, 701, 710 und 711 ist der 31. August 2012. Diese

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Android Anleitung für den Endgerätenutzer

Android Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Andrid Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support

Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Support Leistungsbeschreibung Infinigate Direct Supprt Infinigate Deutschland GmbH Grünwalder Weg 34 D-82041 Oberhaching/München Telefn: 089 / 89048 400 Fax: 089 / 89048-477 E-Mail: supprt@infinigate.de Internet:

Mehr

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren.

Diese Dokument soll Ihnen helfen, Ihre Software für die Verwendung unserer Webdienste zu konfigurieren. Knfiguratinshilfe Diese Dkument sll Ihnen helfen, Ihre Sftware für die Verwendung unserer Webdienste zu knfigurieren. MailAdmin Mit dem Webtl Mailadmin können Sie Ihre Emailknten verwalten. Hier können

Mehr

Ihr Data Center in der Tasche

Ihr Data Center in der Tasche Ihr Data Center in der Tasche Mbilisierung inhuse der besser in der mbilen Clud? Knzepte und Nutzen mbiler Anwendungen im Unternehmen Dr. Dieter Kramps cbag systems GmbH & C. KG Inhaber/Geschäftsführer

Mehr

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV

Zeiterfassung auf Basis Microsoft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Zeiterfassung auf Basis Micrsft Dynamics NAV Das Mdul Zeiterfassung ist die ideale Ergänzung zu allen Micrsft Dynamics NAV Anwendungen und kann entweder separat

Mehr

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH

Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der c-works GmbH Seite 1 vn 6 Service Level Agreement (SLA) für OS4X Suite der Datum des Inkrafttretens: 19-10-2011 Dkument-Eigentümer: Versin Versin Datum Beschreibung Autr 1.0 10.10.2011 Service Level Agreement H. Latzk

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90243DEAD ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette I. Vraussetzungen: Sie benötigen für die Durchführung einer Befragung lediglich Cmputer und Disketten.

Mehr

Grundlagen einer officego-datenbank

Grundlagen einer officego-datenbank Grundlagen einer fficeg-datenbank Grundlagen 2 Inhalt 1 Grundlagen einer fficeg Datenbank (Archiv)... 5 1.1 Die eigentliche Datenbank... 6 1.2 Die Datenrdner... 7 1.3 Die Datenfelder... 7 1.4 Die Datensätze...

Mehr

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz)

IP Office 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) 9608 Telefonkurzanleitung (Referenz) Das Telefonmodell 9608 unterstützt das Telefonmodell 9608. Das Telefon bietet 24 programmierbare Anrufpräsentations-/Funktionstasten. Die Beschriftungen dieser Tasten

Mehr

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance

Libra Esva. Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Problem. Email Security Virtual Appliance Libra Esva Email Security Virtual Appliance Lösen Sie Ihr E-Mail Spam Prblem Versinen 1Virtual Appliance im OVF Frmat für VMware vsphere 4.x und 5.x, Wrkstatin 7.x e 8.x, Server 2.x r Player 2.x. 2Virtual

Mehr

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2

Enterprise Edition 2012 Release Notes. Version 3.1.2 Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Miss Marple Enterprise Editin 2012 Release Ntes Versin 3.1.2 Inhalt Hard- und Sftwarevraussetzungen... 3 Micrsft SQL Server und Reprting Services... 3 Miss

Mehr

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch

BackupAssist for Rsync. Zehn Gründe für Backups for Rsync. Vertraulich nur für den internen Gebrauch fr Rsync Zehn Gründe für Backups fr Rsync Vertraulich nur für den internen Gebrauch Inhaltsverzeichnis Warum Internet Backups? 3 10 Gründe für BackupAssist fr Rsync 3 1. Kstengünstig 3 2. Sicher 4 3. Schneller

Mehr

Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Erstellung und Einrichtung von Internetseiten / Homepage

Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Erstellung und Einrichtung von Internetseiten / Homepage Herzlich willkmmen! Was kann ich für Sie tun? Ich biete Ihnen hier einige Leistungen rund ums Office an. Inhaltsverzeichnis Web-Design Erstellung und Einrichtung vn Internetseiten / Hmepage Seite 2 Vermietungsservice

Mehr

TK-Suite Client. Bedienungsanleitung. für Android

TK-Suite Client. Bedienungsanleitung. für Android TK-Suite Client Bedienungsanleitung für Android Einleitung Wir beglückwünschen Sie zu der Entscheidung, den TK-Suite Client für Ihr Android Smartphone als mobile Erweiterung Ihrer TK-Suite Professional

Mehr

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service

Leistungsbeschreibung für A1 Cloud Collaboration Service Leistungsbeschreibung für A1 Clud Cllabratin Service Diese Leistungsbeschreibung gilt ab 30. Jänner 2014 für neue Bestellungen. Die A1 Telekm Austria AG (A1) erbringt im Rahmen ihrer technischen und betrieblichen

Mehr

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen

Avaya Unified Communications-Lösung für kleine Unternehmen Avaya Unified Cmmunicatins-Lösung für kleine Unternehmen 15-602858 IND3963GE Versin 1 Ausgabe 1 Februar 2008 2008 Avaya Inc. Alle Rechte vrbehalten. Hinweis Die Infrmatinen in diesem Dkument wurden vr

Mehr

Cisco IP Phone Kurzanleitung

Cisco IP Phone Kurzanleitung Cisco IP Phone Kurzanleitung Diese Kurzanleitung gibt ihnen einen kleinen Überblick über die nutzbaren Standard-Funktionen an ihrem Cisco IP Telefon. Für weiterführende Informationen, rufen sie bitte das

Mehr

Verbindungsinitialisierung, Trennen und Schließen einer Verbindung

Verbindungsinitialisierung, Trennen und Schließen einer Verbindung Mdul 7 - PC-Direktverbindung Merkblatt 7-5 PC-Direktverbindung Die Infrartübertragung ist unter Windws 2003/XP Prfessinal nach den Standards und Prtkllen der Infrared Data Assciatin (IrDA) implementiert,

Mehr

Q-SOFT Mobile IT-Solution. Marco Gräf Consultant / Account Manager

Q-SOFT Mobile IT-Solution. Marco Gräf Consultant / Account Manager Q-SOFT Mbile IT-Slutin Marc Gräf Cnsultant / Accunt Manager Agenda Marktübersicht mbiler Betriebssysteme Securityaspekte Prjektherausfrderungen Welches Mbile Device Management (MDM) passt am besten? 2

Mehr

Kundendienst. Contact Center. Übersicht. Einführung

Kundendienst. Contact Center. Übersicht. Einführung Kundendienst Cntact Center Übersicht Die einfache Kntaktaufnahme des Kunden zum Unternehmen ist vn fundamentaler Bedeutung für den Erflg des Unternehmens. Ganz gleich, b der Kntakt in Ihrem Business Center

Mehr

OpenTouch Suite: Pakete für alle Bedürfnisse

OpenTouch Suite: Pakete für alle Bedürfnisse OpenTouch Suite: Pakete für alle Bedürfnisse OpenTouch ist in verschiedenen Versionen erhältlich, die auf die Bedürfnisse neuer und langjähriger Kunden von Alcatel-Lucent abgestimmt sind, die sich effektive

Mehr

Authega Weiterentwicklungen als Ergänzung zum npa

Authega Weiterentwicklungen als Ergänzung zum npa Bayerisches Landesamt für Steuern Authega Weiterentwicklungen als Ergänzung zum npa Le.Fleiner@lfst.bayern.de Die Herausfrderung: Authentifizierung? Die Prblemstellungen: 1.Sichere Identifizierung für

Mehr

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra

Sage Office Line und cobra: die ideale Kombination. Sage und cobra Sage Office Line und cbra: die ideale Kmbinatin Sage und cbra 1 Die Kmbinatin und ihre Synergieeffekte Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprzesse. cbra hingegen

Mehr

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration

Produktspezifische Leistungsbeschreibung Connect Acceleration Prduktspezifische Leistungsbeschreibung Cnnect Acceleratin Anhang zur Allgemeinen Leistungsbeschreibung für Netzwerkdienstleistungen Bereitstellung der Dienstleistungskmpnente Cnnect Acceleratin BT RAHMENVERTRAG

Mehr

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK

Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mobilen Anwendung Meine EGK Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen zur mbilen Anwendung Meine EGK (EGK-App) Versin 1.1 vm 31.07.2013 Wir bedanken uns für Ihr Interesse an der mbilen Anwendung Meine EGK und freuen uns, dass Sie diese

Mehr

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung

Schnellstart-Anleitung - Deutsch. ServerView Schnellstart-Anleitung Schnellstart-Anleitung - Deutsch ServerView Schnellstart-Anleitung Ausgabe Juli 2014 Kritik...Anregungen...Krrekturen... Die Redaktin ist interessiert an Ihren Kmmentaren zu diesem Handbuch. Ihre Rückmeldungen

Mehr

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012

Preis und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Trafficoptionen V 1.0. Stand: 01.11.2012 Preis und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Trafficptinen V 1.0 Stand: 01.11.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS TRAFFICOPTIONEN... 3 Prduktbeschreibung... 3 Traffcptin: Lw-Latency...

Mehr

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5

Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Leistungsbeschreibung page2flip 2.5 Datenstand: 02.09.14 NEU: SmartDesign Neues, mdernes Kacheldesign Neuer, Flash freier HTML5 Desktp Viewer Grundlegend überarbeiteter Flash Desktp Viewer Grundlegend

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

OpenTouch Conversation für iphone für OmniPCX Office Rich Communication Edition Release 2.0

OpenTouch Conversation für iphone für OmniPCX Office Rich Communication Edition Release 2.0 OpenTouch Conversation für iphone für OmniPCX Office Rich Communication Edition Release 2.0 Benutzerhandbuch 8AL90849DEAB ed01 1431 1 ERST LESEN 3 1.1 IOS-UNTERSTÜTZUNG UND EMPFEHLUNGEN 3 2 OPENTOUCH CONVERSATION

Mehr

Virtual PBX Quick User Guide

Virtual PBX Quick User Guide Virtual PBX Quick User Guide Seit 1 Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...3 2 IHRE VIRTUAL PBX VERWALTEN...4 3 DIE SAMMELNUMMERN...5 3.1 HINZUFÜGEN/KONFIGURIEREN EINER TELEFONNUMMER... 5 4 DIE GRUPPEN...7

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.1 Die Alcatel-Lucent OmniTouch 8400 Instant Communications Suite bietet ein umfassendes Dienstangebot, wenn eine Verbindung mit Microsoft Outlook

Mehr

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen

Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung von Vorgehensmodellen in integrierten Projektinfrastrukturen Werkzeugspezifische Anpassung und Einführung vn Vrgehensmdellen in integrierten Prjektinfrastrukturen Marc Kuhrmann Technische Universität München Institut für Infrmatik Lehrstuhl Sftware & Systems Engineering

Mehr

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Das Digital Enterprise

Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Das Digital Enterprise Hannver Messe 2015 Auf dem Weg zu Industrie 4.0 Das Digital Enterprise Kurzzusammenfassung Einfluss der Digitalisierung Die Industrie sieht sich heute und in Zukunft prägenden neuen Trends und Herausfrderungen

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden.

Mit der Schnittstelle WebTransaction können Webshopsysteme von Drittanbietern vollständig an MKS Goliath angebunden werden. Web Transactin Die Schnittstelle zwischen Webshp und Warenwirtschaft Mit der Schnittstelle WebTransactin können Webshpsysteme vn Drittanbietern vllständig an MKS Gliath angebunden werden. Das Mdul MKS

Mehr

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema

Systemvoraussetzungen zur Teilnahme an HeiTel Webinaren. HeiTel Webinaren. Datum Januar 2012 Thema HeiTel Webinare Datum Januar 2012 Thema Systemvraussetzungen zur Teilnahme an Kurzfassung Systemvraussetzungen und Systemvrbereitungen zur Teilnahme an Inhalt: 1. Einführung... 2 2. Vraussetzungen... 2

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

Shavlik Patch for Microsoft System Center

Shavlik Patch for Microsoft System Center Shavlik Patch fr Micrsft System Center Benutzerhandbuch Zur Verwendung mit Micrsft System Center Cnfiguratin Manager 2012 Cpyright- und Markenhinweise Cpyright Cpyright 2014 Shavlik. Alle Rechte vrbehalten.

Mehr

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Einrichtung vn E-Mail-Clients...2 2.1 Outlk Express Knfiguratin (POP3 der IMAP)... 2 2.3 Outlk 2003 Knfiguratin (POP3 / IMAP)... 6 2.4 Thunderbird Knfiguratin (POP3

Mehr

Systemvoraussetzungen für

Systemvoraussetzungen für Systemvraussetzungen für intertrans / dispplan / fuhrparkmanager / crm / lager + lgistik Damit unsere Sftware in Ihrem Unternehmen ptimal eingesetzt werden kann, setzen wir flgende Ausstattung vraus, die

Mehr

OpenTouch Conversation for iphone Release 2.0.x

OpenTouch Conversation for iphone Release 2.0.x OpenTouch Conversation for iphone Release 2.0.x Benutzerhandbuch OpenTouch Business Edition OpenTouch MultiMedia Services 8AL90884DEAB ed01 1412 1. ERST LESEN 3 2. OPENTOUCH CONVERSATION STARTEN 3 2.1.

Mehr

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE

KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE KUNDENINFORMATION ZU SICHERHEITSRELEVANTER MASSNAHME IM FELD: HAEMONETICS TEG -ANALYSESOFTWARE 24 Oktber 2012 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, (Mail-Zusammenführung mit Oracle-Datenbank) mit diesem

Mehr

App Orchestration 2.5

App Orchestration 2.5 App Orchestratin 2.5 App Orchestratin 2.5 Terminlgie Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 Seite 1 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Terminlgie Inhalt Elemente vn App Orchestratin... 3

Mehr

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING

DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING DAS DBM FÜHRUNGSKRÄFTE COACHING MARKTPOSITIONIERUNG Das Führungskräfte-Caching vn DBM ist ein Individual-Caching, das in einem systematischen Przess besseres Führungsverhalten hinsichtlich Selbstbild,

Mehr

Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal

Serviceorientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Portal Servicerientierte Architektur für WebSphere und WebSphere Prtal Ein Vrtrag im Rahmen der WebSphere Cmmunity Cnference 2004 für die Firma TIMETOACT Sftware & Cnsulting GmbH Dipl.-Ing. Frank W. Rahn Freiberuflicher

Mehr

Inxmail Professional 4.4

Inxmail Professional 4.4 E-Mail-Marketing Hw-t Inxmail Prfessinal 4.4 Neue Funktinen Im ersten Quartal 2014 wird Inxmail Prfessinal 4.4 veröffentlicht. In dieser Versin steht der Split-Test in völlig überarbeiteter Frm innerhalb

Mehr

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung?

Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Sie interessieren sich für Office 365 und dessen Einrichtung? Kein Prblem, wir helfen Ihnen dabei! 1. Micrsft Office 365 Student Advantage Benefit * Micrsft Office365 PrPlus für ; Wählen Sie aus drei Varianten.

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N

S Y S T E M V O R A U S S E T Z U N G E N Infnea S Y S T EMVORAU S S E T Z U N GE N Impressum Urheberrechte Cpyright Cmma Sft AG, Bnn (Deutschland). Alle Rechte vrbehalten. Text, Bilder, Grafiken swie deren Anrdnung in dieser Dkumentatin unterliegen

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

good messages, every day Pre-Detection Solution Einleitung Schutz vor noch unbekannten Bedrohungen

good messages, every day Pre-Detection Solution Einleitung Schutz vor noch unbekannten Bedrohungen gd messages, every day Pre-Detectin Slutin Schutz vr nch unbekannten Bedrhungen Einleitung Herkömmliche E-Mail-Lösungen müssen eine Nachricht in Ihrer Gesamtheit annehmen, zerlegen, analysieren und zurdnen

Mehr

Shared Service Center Kärnten

Shared Service Center Kärnten Shared Service Center Kärnten Technical Whitepaper Technische Infrmatinen für IT-Service-Prvider im CNC-SSC der Kärntner Gemeinden Versin: v1.4 Datum: 9.2.2012 Versin Datum Änderungen Autr(en) v1.0 3.08.2011

Mehr

Heiminstallations-Dienstleistungen

Heiminstallations-Dienstleistungen Heiminstallatins-Dienstleistungen Leistungsbeschreibung 1 Anwendungsbereich Gegenstand dieser Leistungsbeschreibung sind die verschiedenen Heiminstallatins-Dienstleistungen vn Swisscm (Schweiz) AG (nachflgend

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Switching V 2.1.1. Stand: 03.04.2014

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Managed Switching V 2.1.1. Stand: 03.04.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis der Hst Eurpe GmbH Managed Switching V 2.1.1 Stand: 03.04.2014 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MANAGED SWITCHING... 3 Allgemeines... 4 Besnderheit: Managed

Mehr

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile:

Für all dies lohnt es sich, Martina Lankes Bürodienstleistungen zu beauftragen. Ihre Vorteile: Haben Sie sich als Unternehmer auch schn ft die Frage gestellt, wie Sie die zunehmende Verwaltungsarbeit bewältigen können, hne direkt neue Mitarbeiter einzustellen? Haben Sie regelmäßig aufwendige Schreibarbeiten

Mehr

DER MOBILE MITARBEITER Eine Rufnummer für die gesamte Kommunikation

DER MOBILE MITARBEITER Eine Rufnummer für die gesamte Kommunikation DER MOBILE MITARBEITER Eine Rufnummer für die gesamte AGENDA Vorstellung Landeshauptstadt Überblick im Jahr 2015 in der Landeshauptstadt - Stand Einflussfaktoren, Fragestellungen - Unified Communication

Mehr

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ

Das neue Astaro Lizenzmodell Partner FAQ Simplifying Netwrk, Mail & Web Security Das neue Astar Lizenzmdell Der Schlüssel zum Erflg ist, die Entwicklungen auf dem Markt zu antizipieren. Wir bebachten den Markt aufmerksam und hören auf Ihr Feedback.

Mehr

A1 Webphone Benutzeranleitung

A1 Webphone Benutzeranleitung A1 Webphone Benutzeranleitung 1. Funktionsübersicht Menü Minimieren Maximieren Schließen Statusanzeige ändern Statusnachricht eingeben Kontakte verwalten Anzeigeoptionen für Kontaktliste ändern Kontaktliste

Mehr

App Orchestration 2.5 Setup Checklist

App Orchestration 2.5 Setup Checklist App Orchestratin 2.5 Setup Checklist Bekannte Prbleme in App Orchestratin 2.5 Vrbereitet vn: Jenny Berger Letzte Aktualisierung: 22. August 2014 2014 Citrix Systems, Inc. Alle Rechte vrbehalten. Bekannte

Mehr

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte

Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Prozessmanagement für Zukunftsorientierte Flie 1 Einführung ActiveVOS 7 02.06.2010 Einführung in ActiveVOS 7 Standardisiertes Przessmanagement für Zukunftsrientierte Manuel Götz Technischer Leiter itransparent GmbH Manuel Götz Tel: +49 178 409

Mehr

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012

audimex Hosting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 audimex Hsting Beschreibung Rechenzentrum, Leistungsumfang Stand: 26.10.2012 Vrsitzender des Aufsichtsrats: Alexander Schmitz-Elsen, Vrstand: Dr. Stefan Berchtld, Markus Hövermann, audimex ag, Augsburg,

Mehr

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen

Kunden-Nr.: Kd-Nr. eintragen. Vertrags-Nr.: Vertrags-Nr. eintragen Anlage Versin: 2.0 Leistungsbeschreibung E-Mail- und Telefn-Supprt zwischen (Auftraggeber) und secunet Security Netwrks AG Krnprinzenstraße 30 45128 Essen (secunet der Auftragnehmer) Kunden-Nr.: Kd-Nr.

Mehr

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel

CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel CRM Einführung mit vtiger ein Praxisbeispiel Berlin, 24.03.2014 Ein paar Wrte über die CsmCde GmbH!2 CsmCde Fakten Gründung 2000 als GmbH Sftwareunternehmen mit Schwerpunkt Internet 15 Mitarbeiter Inhabergeführt

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Datensicherung und Wiederherstellung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services

Mehr

Dell Servicebeschreibung

Dell Servicebeschreibung Dell Servicebeschreibung Azure Planning & Integratin Services: Prf f Cncept für Entwicklungs- und Testumgebung Einleitung Dell stellt dem Kunden ( Kunde der Sie ) Azure Planning & Integratin Services für

Mehr

Software as a Service 16.02.2009

Software as a Service 16.02.2009 Sftware as a Service 16.02.2009 Referent SOPRA EDV-Infrmatinssysteme GmbH 1 Sftware as a Service 16.02.2009 Agenda Was ist Sftware asa Service? Warum Sftware as a Service? Pwer f Chice : Passende Betriebs-

Mehr

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11

COI-BusinessFlow Intrusion Detection. COI GmbH COI-BusinessFlow Intrusion Detection Seite 1 von 11 COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlw Intrusin Detectin Seite 1 vn 11 1 Zusammenfassung 3 2 Einführung 4 2.1 Intrusin Detectin Definitin 4 2.2 Unterstützende

Mehr

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise

ProCall 5 Enterprise. Konfigurationsanleitung. Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise ProCall 5 Enterprise Konfigurationsanleitung Integration SPEXBOX in ProCall Enterprise Rechtliche Hinweise / Impressum Die Angaben in diesem Dokument entsprechen dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung.

Mehr

Frequently Asked Questions für KollegInnen im Vertrieb Außendienst. Nur zur internen Verwendung, 9. April 2014, Köszeghy/Habinger

Frequently Asked Questions für KollegInnen im Vertrieb Außendienst. Nur zur internen Verwendung, 9. April 2014, Köszeghy/Habinger Frequently Asked Questins für KllegInnen im Vertrieb Außendienst Inhaltsverzeichnis Welche Vrteile habe ich durch die elektrnische Unterschrift?... 3 Vraussetzungen - was benötige ich für die elektrnische

Mehr