Inhaltsverzeichnis. LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- Festplatte - Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsverzeichnis. LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- Festplatte - Benutzerhandbuch. Inhaltsverzeichnis"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 Warnhinweise 4 1. Auspacken des LaCie Laufwerks Mindestsystemvoraussetzungen Stapeln der LaCie Brick Festplatte 6 2. Anschließen des Geräts Anschließen des Netzteils und Einschalten des Laufwerks Anschließen des USB 2.0-Kabels am Laufwerk und am Computer Verwendung des LaCie Laufwerks Formatieren und Partitionieren der LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte Windows Mac Nützliche Informationen Hinweise zur Optimierung von USB 2.0-Verbindungen Was ist USB 2.0? Trennen von USB 2.0-Geräten Datenübertragungen Dateisystemformate Windows Mac Fehlersuche Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst Garantie 28

2 Vorwort LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- Seite 2 Hinweise zum Copyright Copyright 2011 LaCie. Alle Rechte vorbehalten. Diese Veröffentlichung darf ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von La Cie weder ganz noch auszugsweise ver vielfältigt, wiedergegeben, abrufbar gespeichert oder in irgendeiner Form oder elektronisch, mechanisch, als Fotokopie, Aufzeichnung oder auf andere Weise übermittelt werden. Marken Apple, Mac und Macintosh sind eingetragene Marken von Apple Computer, Inc. Microsoft, Windows 98, Windows 98 SE, Windows 2000, Windows Millennium Edition und Windows XP sind eingetragene Marken von Microsoft Corporation. Andere Marken in diesem Handbuch sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Änderungen Der Inhalt dieses Handbuchs dient zu Ihrer Infor mation und kann ohne Vorankündigung geändert werden. Bei der Erstellung dieses Dokuments wurde sorgfältig auf Genauigkeit geachtet. LaCie über nimmt jedoch keine Haftung für falsche oder fehlende Infor mationen in diesem Dokument oder für die Verwendung der enthaltenen Informationen. LaCie behält sich das Recht vor, das Produktdesign oder das Produkthandbuch ohne Vorbehalt zu ändern oder zu überarbeiten. LaCie ist nicht verpflichtet, auf solche Änderungen oder Überarbeitungen hinzuweisen. FCC-Erklärung: Achtung! Änderungen, die vom Hersteller nicht genehmigt wurden, können zum Erlöschen der Betriebsgenehmigung führen. HINWEIS: Das Gerät wurde getestet und er füllt die Anforderungen für digitale Geräte der Klasse A gemäß T eil 15 der FCC- Vorschriften. Diese Grenzwerte sollen einen angemessenen Schutz vor schädlichen Störungen gewährleisten, wenn das Gerät in Gewerbegebieten betrieben wird. Dieses Gerät erzeugt, ver wendet und strahlt eventuell Funkfrequenzenergien aus. Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung mit dem Handbuch installiert und betrieben wird, kann es Störungen der Funkkommunikation verursachen. Der Betrieb dieses Geräts in einem Wohnbereich führt unter Umständen zu schädlichen Störungen, die der Benutzer auf eigene Kosten beseitigen muss. LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte Auf Erfüllung der FCC-Normen geprüft HINWEIS: Das Gerät wurde getestet und er füllt die Anforderungen für digitale Geräte der Klasse B gemäß Teil 15 der FCC-Vorschriften. Die Grenzwerte sind so ausgelegt, dass sie FÜR ZUHAUSE UND DAS BÜRO einen angemessenen Schutz gegen schädliche Störungen bei einer Installation im Wohnbereich bieten. Dieses Gerät erzeugt, ver wendet und strahlt eventuell Funkfrequenzenergien aus. Wenn das Gerät nicht in Übereinstimmung mit den Anweisungen installiert und betrieben wird, kann es schädliche Störungen der Funkkommunikation verursachen. Es kann jedoch nicht garantier t werden, dass bei bestimmten Installationen keine Störungen auftreten. Bei einer St örung des Radio- oder Fernsehempfangs durch dieses Gerät (dies kann durch Aus- und Einschalten des Geräts festgestellt werden), sollt en Sie versuchen, die Störung durch eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu beheben: Empfangsantenne neu ausrichten oder an einem anderen Or t anbringen. Abstand zwischen dem Gerät und dem Empfänger vergrößer n. Stecken Sie das Gerät und den Empfänger in Steckdosen unterschiedlicher Stromkreise ein. Den Händler oder einen er fahrenen Radio- und Fernsehtechniker zu Rate ziehen.

3 Vorwort Seite 3 Canada Compliance Statement (Rechtshinweis für Kanada) Dieses digitale Gerät der Klasse A er füllt alle Anforderungen der Canadian Inter ference-causing Equipment Regulations (kanadische Vorschriften für störungserzeugende Geräte). Erklärung des Herstellers für die CE-Zer tifizierung Aus der Erfüllung dieser Richtlinien geht her vor, dass die folgenden europäischen Normen eingehalten werden: Klasse B EN60950, EN55022, EN , EN Mit Bezug auf die folgenden Bedingungen: 2006/95/EC Niederspannungsrichtlinie 2004/108/EC EMV-Richtlinie

4 Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen Warnhinweise Seite 4 Wartungsarbeiten an diesem Gerät dürfen nur von entsprechend qualifizierten Personen durchgeführt werden. Lesen Sie dieses Benutzerhandbuch sorgfältig durch und beachten Sie beim Installieren des Geräts die entsprechenden Anweisung en. Öffnen Sie das Laufwerk nicht und versuchen Sie nicht, Änderungen daran vorzunehmen. Führen Sie niemals metallische Objekte i n das Laufwerk ein, da dies einen elektrischen Schlag, Feuer, einen Kurzschluss oder gefährliche Emissionen verursachen kann. Die Komponenten des Laufwerks können nicht vom Benutzer gewar tet werden. Falls das Gerät nicht korrekt funktionier t, lassen Sie es von einem qualifizierten Mitarbeiter des technischen Kundendienstes von LaCie überprüfen. Setzen Sie das Gerät niemals Regen aus und halten Sie es von W asser und Feuchtigkeit fern. Stellen Sie niemals mit Flüssigkeit gefüllte Behälter auf das Gerät, da deren Inhalt in die Öffnungen des Laufwerks gelangen könnte, wodurch sich die Gefahr eines elektrischen Schlags, von Kurzschlüssen, Feuer oder Verletzungen erhöht. Allgemeine Verwendungshinweise: Setzen Sie das Gerät im laufenden Betrieb keinen T emperaturen aus, die außerhalb des Bereichs zwischen 5 und 35 C (41 und 95 F) liegen. Dadurch könnte das Laufwerk beschädigt oder das Gehäuse ver formt werden. Stellen Sie das Gerät nicht in der Nähe vo n Wärmequellen auf und setzen Sie es nicht direktem Sonnenlicht aus (auch nicht durch ein Fenster). Auch zu kalte oder feuchte Umgebungen können Schäden am Laufwerk verursachen. Um eine ausreichende Kühlung zu gewährleisten, wird empfohlen, nicht mehr als drei LaCie Bricks aufeinander zu stapeln. Bei einer Stapelinstallation mit drei Bricks dar f die Umgebungstemperatur 30 C (86 F) nicht übersteigen. Ziehen Sie stets das Netzkabel aus der Steckdose, wenn das Risiko eines Blitzeinschlags besteht oder das Laufwerk während ein es längeren Zeitraums nicht verwendet wird, da sich sonst die Gefahr von Stromschlägen, Feuer oder Kurzschlüssen erhöht. Verwenden Sie nur das mit dem Gerät mitgeliefer te Netzteil. Stellen Sie das Laufwerk nicht in der Nähe anderer Elektrogeräte auf, wie Fer nsehgeräte, Radios oder Lautsprecher. Dadurch kann der Betrieb der anderen Geräte beeinträchtigt werden. Stellen Sie das Laufwerk nicht in der Nähe von Quellen für magnetische Störungen auf, wie z. B. Computerbildschir me, Fernsehgeräte oder Lautsprecher. Durch magnetische Störungen kann der Betrieb und die Stabilität des Laufwerks beeinträchtigt werden. Stellen Sie keine schweren Objekte auf das Laufwerk und üben Sie keine über mäßige Kraft auf dieses aus. Üben Sie keine übermäßige Kraft auf das Laufwerk aus. Falls Sie am Gerät eine Fehlfunktion entdecken, schlagen Sie in diesem Handbuch im Kapitel Fehlersuche nach. Halten Sie das Gerät bei der Verwendung oder Lagerung möglichst von Staub frei. Staub kann sich im Inneren des Geräts ansammeln und die Gefahr von Schäden oder Funktionsstörungen erhöhen. Reinigen Sie die Oberfläche des Laufwerks niemals mit Lösungsmitteln, Farbverdünner n, Reinigungsmitteln oder anderen chemischen Produkten. Diese Produkte können das Gehäuse des Geräts ver formen und ausbleichen. Reinigen Sie das Gerät stattdessen mit einem weichen, trockenen Tuch. Halten Sie die Lüftungsauslässe an der Rückseite des Laufwerks frei. Diese verhinder n das Überhitzen des Laufwerks im Betrieb. Werden die Lüftungsauslässe abgedeckt, kann das Laufwerk beschädigt und die Gefahr eines Kurzschlusses oder Brands erhöht werden. Achtung! Wenn die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen nicht beachtet werden, erlischt eventuell die Garantie für das Gerät.

5 Storage Utilities: Windows and Mac OS compatible LaCie User's Manuals 1 click Backup Mac OS 10.2 and greater 1 click Backup Windows XP / 2000 / Me / 98SE Silverlining 98 v1.59 for Win98SE Silverlining Pro v6.5.4 for Mac OS 9 SilverKeeper v1.1.2 backup for Mac Auspacken des LaCie Laufwerks Seite 5 LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- 1. Auspacken der LaCie Mobile Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte Aufbauend auf mehr als einem Jahrzehnt anspruchsvoller Designleistung hat LaCie eine neue Reihe von zeitlosen Laufwerken entwic kelt, die Funktionalität mit modernstem Hi-Tech verbinden. Diese neuesten Laufwerke sind leistungsorientier te Lösungen, mit der Sie jede Anwendung mühelos einsetzen können. Die ideal für hohe Leistung beanspruchende Anwendungen geeignete LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte er füllt Ihre anspruchsvollen Erfordernisse im Bereich der Datenverarbeitung. Mit der LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte, die sich durch ihre Sicherheit und Stabilität auszeichnet, er weitern Sie auf perfekte Weise die Speicherkapazität Ihres Computers. Sie können sie i n Bereiche (Partitionen) für unterschiedliche Daten unterteilen oder keine Änderungen vornehmen und die Festplatte als ein großes Volumen verwenden LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop-Festplatte 2 Netzteil und Anschlusskabel LaCie Brick Hard Drive 2005 LaCie, all rights reserved. LaCie and the LaCie logo are trademarks of LaCie which may be registered in some jurisdictions Zertifiziertes Hi-Speed USB 2.0- Kabel CD mit LaCie Speicherprogrammen 1.1. Mindestsystemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen für USB 2.0: Windows 98 SE, Windows 2000, Windows Me oder Windows XP Mac OS 9.x (Unterstützung von Apple USB und höher) oder 10.x Hardwarevoraussetzungen für USB 2.0: Computer mit USB 2.0- oder USB 1.1-Schnittstelle* Intel Pentium-kompatibler Prozessor mit mindestens 233 MHz Mindestens 32 MB RAM Technischer Hinweis: *Um USB 2.0-Geschwindigkeiten zu erreichen, muss Ihr Laufwerk an einen USB 2.0-Hostanschluss angeschlossen sein. Ist das Laufwerk an einem USB 1.1-Anschluss angeschlossen, arbeitet das Laufwerk mit USB 1.1- Geschwindigkeit. Weitere Einzelheiten finden Sie unter 4.1. Hinweise zur Optimierung von USB 2.0-Verbindungen.

6 1.2 Stapeln der LaCie Brick Festplatte Auspacken des LaCie Laufwerks Seite 6 Sie können mehrere LaCie Festplatten dieses Typs übereinander stapeln. Damit eine ausreichende Kühlung gewährleistet ist, dür fen höchstens drei LaCie Bricks aufeinander gestapelt werden. Bei einer Stapelinstallation mit drei Bricks dar f die Betriebstemperatur 30 C (86 F) nicht übersteigen.

7 2. Anschließen des Geräts Anschließen des Geräts Seite 7 Mit diesen Schritten können Sie das LaCie Laufwerk schnell am Computer anschließen und in Betrieb nehmen. Beginnen Sie, wie in den folgenden Kapiteln beschrieben: 2.1 Anschließen des Netzteils und Einschalten des Laufwerks Schließen Sie das USB 2.0-Kabel am LaCie Laufwerk und am Computer an. Lesen Sie, nachdem Sie das Laufwerk am Computer angeschlossen und eingeschaltet haben, in Abschnitt 3. V erwendung des LaCie Laufwerks die wichtigen Informationen zur Formatierung und zum Einsetzen des Laufwerks nach. Windows 98 SE und Windows Me Mac OS 9.x Installieren Sie, bevor Sie die nächsten drei Schritte ausführen, diese wichtige Software, mit der Sie das LaCie Laufwerk konfi gurieren und verwalten können. Unter Windows 98 SE und Windows Me müssen Silverlining 98 und der USB 2.0-T reiber installiert werden. Unter Mac OS 9.x muss Silverlining Pro installier t werden. Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten.

8 Nur Windows 98 SE und Windows Me Installatieren von Silverlining 98 und USB 2.0-Treibern Damit Sie mit der neuen LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte arbeiten können, müssen Sie zuerst die benötigte Treibersoftware und dann Silverlining 98 installieren. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um die erforderlichen Treiber und die benötigte Software für die Laufwerkskonfiguration zu installieren. Führen Sie anschließend die Schritte zur Installation des Netzteils und des USB 2.0-Kabels durch. Schritt 1) Legen Sie die CD-ROM mit den LaCie Speicherprogrammen in das CD-/DVD-Laufwerk Ihres Computers ein und greifen Sie auf das Laufwerk zu (Abb. 2.2). A) Doppelklicken Sie auf den Ordner USB 2.0 Drivers Install. B) Doppelklicken Sie auf das Symbol LaCie_USB_Driver_Install.exe. Der Bildschirm Treiber für LaCie USB2 Storage erscheint. Klicken Sie auf Weiter. C) Die Installation wird automatisch durchgeführt. Schritt 2) Greifen Sie erneut auf die CD-ROM mit den LaCie Speicherprogrammen zu. A) Doppelklicken Sie auf den Ordner Silverlining 98. Schritt 1) Anschließen des Geräts Seite 8 Schritt 2) B) Doppelklicken Sie auf das Symbol Silverlining98_Install.EXE. C) Silverlining 98 initialisiert dann den Installationsbildschirm. Abb. 2.2 D) Der Bildschirm Willkommen wird geöffnet. Klicken Sie auf Weiter. E) Der Bildschirm Destination Location [Zielort] erscheint. Um den Pfad, in dem die Software auf Ihrem System installiert wird, zu ändern, klicken Sie auf die Schaltfläche Browse [Durchsuchen]. Möchten Sie den Zielort nicht ändern, klicken Sie nicht auf die Schaltfläche Browse [Durchsuchen]; übernehmen Sie in diesem Fall einfach den Installationspfad für die Software. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren. F) Als nächstes wird der Bildschirm Start Installation [Installationsstart] angezeigt. Klicken Sie auf Weiter. G) Die Software wird nun installiert, wobei Sie die einzelnen Installationsbildschirme sehen. H) Schließlich wird der Bildschirm Silverlining 98 has been installed correctly [Silverlining wurde korrekt installiert] angezeigt. Klicken Sie auf Fertig stellen, um die Installation abzuschließen.

9 Nur Mac OS 9.x Installation von Silverlining Pro Anschließen des Geräts Seite 9 Bevor Sie das Netzteil und das USB 2.0-Kabel am Laufwerk anschließen, müssen Sie Silverlining Pro für die Verwaltung des Laufwerks installieren. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um die erforderlichen Treiber und die benötigte Software für die Laufwerkskonfiguration zu installieren. Führen Sie anschließend die Schritte zur Installation des Netzteils und des USB 2.0-Kabels durch. 1) Legen Sie die CD-ROM mit den LaCie Speicherprogrammen in das CD-/DVD-Laufwerk Ihres Computers ein. 2) Öffnen Sie das CD-Symbol und doppelklicken Sie auf den Ordner Silverlining Software. 3) Klicken Sie auf das Symbol Silverlining Installer (Abb. 2.1). 4) Der Bildschirm Silverlining Utilities [Silverlining-Programme] erscheint. Klicken Sie auf Weiter. 5) Der Bildschirm Silverlining Read Me wird geöffnet. Lesen Sie die folgenden Informationen und klicken Sie auf Weiter. 6) Der Bildschirm License Agreement (Lizenzvereinbarung) erscheint. Klicken Sie auf Agree [Akzeptieren]. 7) Der Bildschirm Installation erscheint. Wählen Sie entweder Easy Install [Einfache Installation], Custom Install [Benutzerdefinierte Installation] oder Uninstall [Deinstallieren] im Pulldown-Menü oben links im Bildschirm Installation. Klicken Sie anschließend auf Install [Installieren]. 8) In einer Meldung wird die erfolgreiche Installation bestätigt. Gehen Sie nun zu Schritt 1. Abb. 2.1

10 Anschließen des Geräts LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- Seite 10 Schritt 2.1: Schließen Sie das Netzteil an und schalten Sie das Laufwerk ein Kabel A Netzteil Kabel B Zum Lieferumfang des Netzteils gehören zwei Kabel: ein Kabel (A) wird an das Netz, d. h. an eine Steckdose oder einen Überspannungsschutz, das andere Kabel (B) an das LaCie Laufwerk angeschlossen Schließen Sie Kabel A am LaCie Laufwerk an. Schließen Sie Kabel B am Netzteil an. Schließen Sie Kabel B an einem geerdeten Überspannungsschutz oder einer geerdeten Steckdose an. Schalten Sie das Laufwerk mit dem Ein/Aus-Schalter ein und aus. Achtung! Verwenden Sie nur das Netzteil, das mit dem LaCie Laufwerk geliefert wurde. Verwenden Sie kein Netzteil von einem anderen LaCie Laufwerk oder eines anderen Herstellers. Bei Verwendung eines anderen Netzkabels oder Netzteils kann das Gerät beschädigt werden und die Garantie verfallen. Nehmen Sie das Netzteil vor dem Transport des LaCie Laufwerks immer ab, da das Laufwerk ansonsten beschädigt werden kann und die Garantie erlischt. Wichtiger Hinweis: Da das LaCie Laufwerk über ein Netzteil verfügt, das automatisch zwischen 100 und 240 V umschaltet, können Sie es auch im Ausland einsetzen. Dazu müssen Sie sich zuvor möglicherweise einen entsprechenden Adapter oder ein geeignetes Anschlusskabel besorgen. Zur Auswahl des richtigen Adapters wenden Sie sich bitte an den technischen Kundendienst von LaCie. LaCie übernimmt keine Haftung für Schäden am Laufwerk, die durch die Verwendung eines ungeeigneten Adapters entstehen. Die Garantie erlischt, wenn Sie einen Adapter verwenden, der nicht von LaCie genehmigt ist.

11 Anschließen des Geräts LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Desktop- Seite 11 Schritt 2.2: Schließen Sie das USB 2.0-Kabel am LaCie Laufwerk und am Computer an. 2 USB 2.0-Logo 1 USB 1.1-Logo 1 2 Achten Sie auf die richtige Anschlussrichtung des USB 2.0-Kabels und stecken Sie es fest in den USB-Anschluss auf der Rückseite des Laufwerks, um eine einwandfreie Verbindung sicherzustellen. Suchen Sie nach einem USB 2.0*-Logo (mit dem der Anschluss üblicher weise gekennzeichnet ist) neben der Buchse an der Vorder- oder Rückseite des Computers und stecken Sie das Kabel fest in den USB-Anschluss ein, um eine einwandfreie Verbindung des Laufwerks sicherzustellen. Technischer Hinweis: Hinweise zum Trennen von USB 2.0-Geräten und zur Sicherstellung der optimalen Leistung finden Sie in Abschnitt 4.1 Hinweise zur Optimierung von USB 2.0-Verbindungen. Technischer Hinweis: *Um USB 2.0-Geschwindigkeiten zu erreichen, muss Ihr Laufwerk an einen USB 2.0-Hostanschluss angeschlossen sein. Ist das Laufwerk an einem USB 1.1-Anschluss angeschlossen, arbeitet das Laufwerk mit USB 1.1- Geschwindigkeit. Weitere Hinweise finden Sie in Abschnitt 4.1 Hinweise zur Optimierung von USB 2.0-Verbindungen. Wichtiger Hinweis: Windows: Es kann einige Sekunden dauern, bis der Computer das Laufwerk erkannt und ihm einen Kennbuchstaben zugeordnet hat. Mac: Es kann einige Sekunden dauern, bis das Laufwerk auf dem Desktop angezeigt wird. Mac OS 9.x Mac OS 10.x

12 3. Verwendung des LaCie Laufwerks Verwendung des LaCie Laufwerks Seite 12 Wenn Sie die Festplatte angeschlossen haben und sie vom Betriebssystem erkannt wird (d. h. W indows 98SE, Me, 2000, XP oder Mac OS 9.x oder 10.x), können Sie sie for matieren und partitionieren. Damit Informationen auf einer Festplatte gespeichert werden können, muss sie ein Dateisystem besitzen und in Abschnitte unter teilt worden sein, in denen die gespeicher ten Daten abgelegt werden. Dieser Vorgang wird als Formatierung bezeichnet. Damit eine Festplatte verwendet werden kann, muss sie zunächst for matiert werden. Das Formatieren besteht aus den folgenden Schritten: Das Betriebssystem löscht alle Systemver waltungsdaten auf der Festplatte, prüft die Festplatte, um sicherzustellen, dass alle Sektoren zuverlässig arbeiten, markiert schadhafte Sektoren (zerkratzte Stellen) und erstellt inter ne Adresstabellen, die später Daten auffindbar machen. Nach der Formatierung ist der verfügbare Speicher der Festplatte unterschiedlich, hängt von der Betriebsumge bung ab und liegt etwa 10 % unter der Ausgangskapazität im Rohzustand. Wichtiger Hinweis: Alle LaCie Festplatten sind ursprünglich als FAT 32 formatiert. Möchten Sie ein anderes Dateisystem verwenden, müssen Sie die Festplatte neu formatieren. Anhand der folgenden Informationen können Sie sich für ein Dateisystem entscheiden. Nach der Formatierung haben Sie die Möglichkeit, die Festplatte in Bereiche zu unter teilen; dies wird als Partitionieren bezeichnet. Bei einer Partition handelt es sich um einen Bereich des Speicherplatzes der Festplatte, der für die Aufnahme von Dateien und Daten erstellt wird. Beispielsweise könnten Sie drei Par titionen auf Ihrer Festplatte erstellen: eine Par tition für Ihre Word-Dokumente, eine für Ihre Tabellenkalkulationen und eine für Ihre Multimedia-Dateien. Dateisystemformate Im Wesentlichen wird zwischen drei Dateisystemformaten unterschieden: FAT 32, NTFS und Mac OS Extended (HFS+). Verwenden Sie in den folgenden Fällen FAT 32: Sie nutzen Ihr Laufwerk unter W indows und Mac OS 9.x oder 10.x oder unter W indows 98 SE, Me, 2000 und XP Verwenden Sie in den folgenden Fällen NTFS: Sie nutzen das Laufwerk nur unter W indows 2000 oder Windows XP; grundsätzlich ist die Leistung gegenüber FAT 32 größer Verwenden Sie in den folgenden Fällen HFS+: Sie nutzen das Laufwerk nur auf Macs; grundsätzlich ist die Leistung gegenüber F AT 32 größer Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4.2 Dateisystemfor mate.

13 3.1. Formatieren und Partitionieren der LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0 Festplatte Nachdem Sie die LaCie Brick Hi-Speed USB 2.0-Festplatte eingerichtet haben, können Sie sie entsprechend Ihren Er fordernissen neu formatieren oder partitionieren Windows Systeme mit Windows 98 SE oder ME - Installieren Sie die zum Laufwerk gehörende LaCie Software Silverlining 98. Systeme mit Windows 2000 und XP: Verwenden Sie die zum Betriebssystem gehörende Datenträgerverwaltung. Anweisungen zum Installieren und Verwenden von Silverlining 98 entnehmen Sie bitte dem zugehörigen Handbuch, das Sie im PDF- Format auf der CD mit den LaCie Speicherprogrammen finden. Formatieren und Partitionieren unter Windows 2000 und Windows XP Das Formatieren und Partitionieren der Festplatte eines Computers, auf dem W indows 2000 oder Windows XP installiert ist, erfolgt in zwei Schritten: (1) Installieren einer Signatur auf der Festplatte und (2) Par titionieren/formatieren der Festplatte. Bei diesen Schritten wird alles gelöscht, was sich auf der Festplatte befindet. 1) Schließen Sie das Laufwerk über den USB 2.0-Anschluss an den Computer an. 2) Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz und dann auf Verwalten. 3) Klicken Sie im Fenster Computerverwaltung auf Datenträgerverwaltung (unter der Gruppe Datenspeicher). 4) Formatieren Sie die Festplatte zum ersten Mal, star tet Windows 2000 den Assistenten für digitale Signaturen (bzw. unter Windows XP den Initialisierungsassistenten). Klicken Sie auf Weiter. 5) Windows zeigt die angeschlossenen neuen Laufwerke an. Wenn Sie eine einzelne Festplatte formatieren, wird nur ein Laufwerk angezeigt. Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben dem Laufwerk und dann auf Weiter. Wichtiger Hinweis: Markieren Sie das Kontrollkästchen Quick Format. Verwendung des LaCie Laufwerks Seite 13

14 6) Klicken Sie auf Fertig stellen, um den Assistenten zu beenden. Verwendung des LaCie Laufwerks Seite 14 7) In der geöffneten Datenträger verwaltung wird nun ein neues Laufwerk angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den verfügbaren Speicherplatz und wählen Sie dann Partition erstellen... 8) Dadurch wird der Partitionserstellungs-Assistent geöffnet. Klicken Sie auf Weiter. 9) Wählen Sie Primäre Partition. Klicken Sie auf Weiter. 10). Hier müssen Sie die Größe der Par tition angeben. Es wird empfohlen, die maximal ver fügbare Größe zu übernehmen, wenn Sie nicht mehrere Partitionen auf demselben Laufwerk einrichten möchten. Klicken Sie auf Weiter. 11) Wählen Sie Laufwerkbuchstaben zuordnen und wählen Sie den gewünschten Buchstaben für das Laufwerk aus. Klicken Sie auf Weiter. 12) Wählen Sie Diese Partition formatieren... und wählen Sie dann ein Dateisystem aus: FAT32 Bei FAT32 handelt es sich um ein Dateisystem, das zu W indows 98 SE, Windows ME, Windows 2000 und Windows XP kompatibel ist, jedoch gewisse Einschränkungen aufweist. Unter W indows 2000 und Windows XP können Sie keine Par titionen von mehr als 32 GB erstellen. NTFS NTFS ist ein neueres Dateisystem, das nur mit W indows NT, Windows 2000 und Windows XP kompatibel ist. Es besitzt weniger Einschränkungen als FAT32 und ermöglicht die Einrichtung von größeren Par titionen als 32 GB. Wichtiger Hinweis: Im Abschnitt 4.2 Dateisystemformate finden Sie nähere Informationen zu den Unterschieden zwischen den beiden Systemen. 13) Klicken Sie auf Weiter. 14) Klicken Sie auf Fertig stellen. 15) Die Datenträgerverwaltung erstellt die Partition und beginnt mit der Formatierung der Festplatte. Anschließend können Sie die Datenträgerverwaltung schließen und mit dem neuen Laufwerk arbeiten.

15 Macintosh Mac OS 9.x - Installieren und ver wenden Sie die mit dem Laufwerk geliefer te Software LaCie Silverlining Pro. Mac OS 10.x - Verwenden Sie das zum Betriebsprogramm gehörende Apple Datenträgerdienstprogramm. Anweisungen zum Installieren und Verwenden von Silverlining Pro entnehmen Sie bitte dem zugehörigen Handbuch, das Sie im PDF- Format auf der CD mit den LaCie Speicherprogrammen finden. Formatieren und Partitionieren unter Mac OS 10.x Achtung! Mit den folgenden Schritten werden sämtliche Daten von der Festplatte gelöscht. Informationen, die noch benötigt werden, müssen daher gesichert werden, bevor Sie die folgenden Schritte durchführen. 1) Schließen Sie das Laufwerk über den USB 2.0-Anschluss an den Computer an. 2) Wenn das Laufwerk auf den Desktop geladen wird, wählen Sie in der Menüleiste das Menü Gehe zu. 3) Wählen Sie im Menü Gehe zu die Option Programme. 4) Wählen Sie im Menü Programme den Ordner Dienstprogramme und doppelklicken Sie auf Festplattendienstprogramm. 5) Das Fenster Festplattendienstprogramm wird geöffnet. Links im Fenster werden die ver fügbaren Festplatten aufgelistet. Es müsste jetzt ein Volumen für Ihre interne Festplatte und ein weiteres Volumen mit der Bezeichnung LaCie erscheinen. 6) Wählen Sie das Laufwerk LaCie aus und klicken Sie auf die Registerkarte Partition. 7) Wählen Sie in der Option Volumenaufteilung: die Anzahl der gewünschten Partitionen, indem Sie auf das Pulldown-Menü Aktuell klicken. Unter Mac OS 10.x kann die Festplatte in bis zu acht Partitionen unterteilt werden. Sie können die Größe der Partitionen mit der Einstellleiste bestimmen, die die einzelnen Partitionen in der Volumenaufteilung abgrenzt. Verwendung des LaCie Laufwerks Seite 15

16 Verwendung des LaCie Laufwerks Seite 16 8) Legen Sie im Bereich Volumeninformationen einen Namen für die verschiedenen Par titionen fest und bestimmen Sie das Volumenformat (Mac OS Extended, Mac OS Standard oder UNIX File System) und die V olumengröße. Wichtiger Hinweis: Im Abschnitt 4.2 Dateisystemformate finden Sie nähere Informationen zu den Unterschieden zwischen den beiden Systemen. Wichtiger Hinweis: Apple empfiehlt das Format Mac OS Extended, soweit kein besonderer Grund für die Verwendung von Unix File System (UFS) vorliegt, da es der von Macintosh-Benutzern gewohnten Bedienweise am besten entspricht. 9) Klicken Sie im Abschnitt Optionen auf die Option Mac OS 9 Festplattentreiber installieren, wenn das Laufwerk sowohl unter Mac OS 9.x als auch unter Mac OS 10.x ver wendet werden soll. 10) Wenn Sie das Volumenformat, die Anzahl der Partitionen, die Größen und Optionen festgelegt haben, klicken Sie auf OK. Daraufhin wird die folgende Meldung angezeigt: Achtung! Beim Speicher n des neuen Volumens werden alle bestehenden Volumen gelöscht. Dieser Schritt kann NICHT rückgängig gemacht werden. Sind Sie sicher, dass Sie dies wünschen? Klicken Sie auf Partitionieren, um fortzufahren. 11) Mac OS 10.x richtet die Festplatte automatisch mit den von Ihnen gewählten Par titionen und dem Volumenformat ein; danach steht das Laufwerk zu Ihrer Verfügung.

17 4. Nützliche Informationen Nützliche Informationen Seite Hinweise zur Optimierung von USB 2.0-Verbindungen Die folgenden technischen Informationen beziehen sich auf das LaCie Laufwerk und enthalten einige praktische T ipps: Was ist USB 2.0? Der neue USB 2.0-Standard bietet eine höhere Bandbreite für Hochgeschwindigkeits- Peripheriegeräte wie externe Festplatten, Hochgeschwindigkeits-Scanner und CD-RW- Laufwerke. USB 2.0 zeichnet sich durch Über tragungsraten von bis zu 480 MBit/s und durch seine Abwärtskompatibilität mit USB 1.1-Geräten aus. USB 2.0-Logo Mit USB 2.0 können auch langsamere USB 1.1-Schnittstellen und -Geräte wie Digitalkameras, Scanner, Modems, Tastaturen, Mäuse, Joysticks und Drucker verbunden werden. Im USB 2.0-System müssen vorhandene USB- Peripheriegeräte nicht aufgerüstet werden. Langsamere Geräte benötigen keine zusätzliche Leistung, sondern werden stattdessen als USB 1.1-Geräte betrieben. USB 1.1-Logo USB-Kabel und -Anschlüsse Das LaCie Laufwerk wird mit einem USB 2.0-zer tifizierten USB-Kabel geliefert, damit die maximale Datenübertragungsrate an einem USB 2.0-Anschluss genutzt werden kann. Das Kabel kann auch an einen USB 1.1-Anschluss angeschlossen werden. In diesem Fall ist die Leistung des Laufwerks jedoch auf die USB 1.1-Über tragungsrate beschränkt. Außerdem gibt es unterschiedliche Arten von USB-Anschlüssen, wie etwa das Minikabel und das Geräteende. Achten Sie darauf, dass Sie die korrekte Anschlussart am Computer haben. Weitere Informationen erhalten Sie vom LaCie Kundendienst oder von Ihrem LaCie Händler. USB 2.0-Host-Bus-Adapter und Leistung Damit Sie die neuen, verbesserten Leistungsmerkmale von USB 2.0 nutzen können, muss Ihr Computer mit einer USB 2.0 Hostbus- Adapterkarte (separat erhältlich wie z. B. die LaCie USB 2.0-PCI-Kar te oder werkseitig eingebaut) und den entsprechenden T reibern ausgestattet sein. Diese Host-Bus-Adapterkarten, die einen oder mehrere USB-Anschlüsse besitzen, werden mit speziellen USB 2.0- Treibern geliefert, über die der Computer die Kar te steuert. Damit die an dem Anschluss angeschlossenen USB 2.0-Geräte mit der korrekten Geschwindigkeit betrieben werden, müssen diese Treiber installiert sein. Installationsanweisungen finden Sie in der Dokumentation zur Hostadapter-Karte. LaCie stellt ausschließlich die USB 2.0-Treiber für LaCie Peripheriegeräte bereit, jedoch nicht die T reiber für Hostadapter-Karten anderer Hersteller. Die richtigen Treiber für Ihre Hostadapter-Karte finden Sie normalerweise auf der Internet-Site des betreffenden Herstellers.

18 Nützliche Informationen Seite Trennen von USB 2.0-Geräten Externe USB 2.0-Geräte werden über Plug & Play integrier t. Das heißt, dass das Laufwerk während des Computerbetriebs angeschlossen und wieder getrennt werden kann. Um einen Systemabsturz zu ver meiden, befolgen Sie beim Trennen von USB 2.0- Geräten die folgenden Regeln: Windows Wichtiger Hinweis: Windows 98 SE:Wenn Sie das Windows Storage Supplement Update installiert haben, müssen Sie das Laufwerk abmelden, bevor Sie es vom Computer trennen oder abschalten. Falls Sie das Update nicht installiert haben, können Sie das Laufwerk jederzeit trennen, wenn es nicht aktiv ist. Sie brauchen es dazu nicht vom Desktop zu entfernen. 1) Klicken Sie in der Taskleiste (unten rechts auf dem Bildschirm) auf das Auswurfsymbol (zu erkennen am kleinen grünen Pfeil über einem Hardwaregerät). 2) In einer Meldung werden die Geräte aufgelistet, die mit dem Auswurfsymbol angesteuert werden können ( Entfernen von... ). Klicken Sie auf das LaCie Gerät. Abb ) Die folgende Meldung wird angezeigt: Hardware kann jetzt entfer nt werden (oder eine ähnliche For mulierung). Jetzt können Sie das Gerät trennen. Macintosh Sie müssen das Laufwerkssystem vom Desktop entfer nen, bevor Sie es trennen oder abschalten. Führen Sie einen der folgenden Schritte durch: Ziehen Sie das Laufwerkssymbol auf das Papierkorb-Symbol. Starten Sie Silverlining Pro, markieren Sie die Festplatte und wählen Sie Auswer fen. Nun können Sie das Laufwerk trennen. Mac OS 9.x Mac OS 10.x

19 Datenübertragungen Als Datenübertragung wird der für eine bestimmte Aufgabe er forderliche Datenstrom bezeichnet. Normalerweise handelt es sich dabei um eine Datenübertragung vom Datenträger zum Arbeitsspeicher des Computers oder zwischen verschiedenen Speichergeräten. Sie sollten möglichst das Ende einer Datenüber tragung abwarten, bevor Sie Anwendungen an derselben USB 2.0-Schnittstelle star ten. Bei Computern mit USB 2.0-Controllern*, die dem OHCI-Standard nicht entsprechen, können Unregelmäßigkeiten auftreten. Auch für alle anderen Konfigurationen können wir keinen uneingeschränkt fehler freien Betrieb zusichern. Daher kann ein Systemabsturz nicht ausgeschlossen werden. Bei einem Systemabsturz gehen Sie wie folgt vor: 1) Stellen Sie sicher, dass das USB 2.0-Kabel an beiden Enden fest angeschlossen ist und das Laufwerk mit dem Computer verbinde t. Wenn Sie nicht das USB 2.0-Kabel ver wenden, das im Lieferumfang des LaCie Laufwerks enthalten ist, überprüfen Sie, ob das verwendete Kabel korrekt für USB 2.0 zer tifiziert ist. Das Kabel im Lieferumfang des LaCie-Laufwerks ist für USB 2.0 zer tifiziert. Achtung! Die angeschlossenen Geräte dürfen mit den USB 2.0-Kabeln nicht zu einer Ringkonfiguration verkettet werden. Da USB 2.0-Geräte keine Endwiderstände benötigen, sollten die nicht verwendeten USB 2.0-Anschlüsse frei bleiben. 2) Überprüfen Sie, ob das Netzteil und die Erdung korrekt und fest angeschlossen sind. Nützliche Informationen Seite 19 3) Ziehen Sie das USB 2.0-Kabel vom Computer ab. W arten Sie 30 Sekunden. Schließen Sie das Kabel wieder an. Technischer Hinweis: *Controller:Eine Komponente oder eine elektronische Karte (hier als Controller-Karte bezeichnet), die dem Rechner die Kommunikation bzw. die Verwaltung bestimmter Peripheriegeräte ermöglicht. Ein externer Controller ist eine Erweiterungskarte, die in einen freien Steckplatz (d. h. PCI oder PCMCIA) in Ihren PC eingebaut wird und über die ein Peripheriegerät (CD-R/RW-Laufwerk, Festplatte, Scanner oder Drucker) mit dem Rechner verbunden werden kann. Ist Ihr Computer nicht mit einer USB 2.0-Controller-Karte ausgestattet, können Sie einen externen Controller über LaCie beziehen. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem LaCie Händler oder vom technischen Kundendienst von LaCie (6. Kontaktaufnahme mit dem Kundendienst).

20 4.2 Dateisystemformate Nützliche Informationen Seite Windows Für Windows sind grundsätzlich zwei Systemformate verfügbar: FAT 32 und NTFS. Anhand der folgenden Informationen können Sie sich möglicherweise für eines der Systeme entscheiden. FAT 32 FAT ist die Abkürzung für File Allocation Table (Dateizuordnungstabelle), ein Begriff, der bis in die Anfänge der DOS-Programmi erung zurückreicht. Ursprünglich war FAT nur ein 16-Bit-System. Nach Erscheinen der zweiten V ersion von Windows 95 wurde es aber auf 32 Bit aufgerüstet, daher der Name FAT 32. Rein theoretisch kann der Größenbereich eines F AT 32-Volumens zwischen weniger als 1 MB und 2 TB liegen. FAT 32 ist das native Dateisystem von W indows 98 und Windows ME und wird von Windows 2000 und Windows XP unterstützt. Wird FAT 32 mit Windows 2000 und XP ver wendet, ist die Partitionsgröße jedoch auf 32 GB beschränkt (durch das Windows-Partitionierungsprogramm, d. h. die Datenträger verwaltung) und die Größe einer einzelnen Datei auf 4 GB. NTFS Diese Abkürzung steht für New Technology Filing System (Neue Dateisystemtechnologie) und bezeichnet das native Dateisystem für Windows NT, Windows 2000 and Windows XP. NTFS bietet einige Funktionen, die bei FAT 32 nicht verfügbar sind; d. h. das Komprimieren, Verschlüsseln, Freigeben und Überprüfen von Dateien sowie die Möglichkeit der Laufwerksspiegelung und die Nutzung von RAID-5-Funktionen. Die Mindestgröße der von NTFS unterstützten Par titionen beträgt 10 MB, die maximale Größe 2 TB, wobei di e Dateigröße unbeschränkt ist. Auf im NTFS-For mat eingerichtete Partitionen kann direkt (nicht über Freigaben) nur mit W indows NT, Windows 2000 und Windows XP zugegriffen werden, ohne dass Produkte von Dritthersteller n eingesetzt werden. Leitlinien für die Auswahl von FAT 32 oder NTFS Verwenden Sie in den folgenden Fällen FAT 32: Sie möchten unter jedem Betriebssystem auf Ihre Daten zugreifen - F AT 32 ist mit Windows 98 SE, ME, 2000, XP, NT, Mac OS 9.x und Mac OS 10.x kompatibel. Sie wollen die Möglichkeit haben, Ihr System mit einem anderen Betriebssystem als W indows NT oder Windows 2000 hochzufahren. Sie müssen möglicherweise die Möglichkeit haben, über ein zweites Betriebssystem hochzufahren. Haben Sie eine Par tition erst einmal von FAT 32 zu NTFS konvertiert, gibt es keinen Weg zurück. Sie können von FAT 32 zu NTFS konvertieren, aber nicht umgekehrt vorgehen. Verwenden Sie in den folgenden Fällen NTFS: Sie möchten die Laufwerksleistung unter W indows 2000 oder XP optimieren. Sie wollen Dateien verschlüsseln, ihnen Zugriffsberechtigungen zuweisen oder den Zugriff auf Dateien über wachen. Sie wollen Partitionen mit einer Größe von mehr als 32 GB for matieren. Sie müssen einzelne Dateien mit einer Größe von mehr als 4 GB speicher n. Sie benötigen ein Dateisystem, das gespiegelt oder wie eine RAID-5-Konfiguration strukturier t werden kann.

Ihr Benutzerhandbuch LACIE FIREWIRE MOBILE HARD DRIVE http://de.yourpdfguides.com/dref/3473572

Ihr Benutzerhandbuch LACIE FIREWIRE MOBILE HARD DRIVE http://de.yourpdfguides.com/dref/3473572 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für LACIE FIREWIRE MOBILE HARD DRIVE. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die LACIE

Mehr

Inhaltsverzeichnis. LaCie Benutzerhandbuch FireWire-Festplatte. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. LaCie Benutzerhandbuch FireWire-Festplatte. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 2 Warnhinweise 4 1. Auspacken des LaCie Laufwerks 5 1.1 Mindestsystemvoraussetzungen 5 2. Anschließen des Geräts 6 2.1 Anschließen des Netzteils und

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr

Bedienungsanleitung. 3,5 IDE zu USB

Bedienungsanleitung. 3,5 IDE zu USB Bedienungsanleitung Gehäuse Modell EX-MOB-85 - Wintech Computer GmbH 3,5 IDE zu USB Unsere Gehäuse dienen zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Computern. Während des Betriebes anschließbar -Plug and

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3

Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitsvorschriften und Vorsichtsmaßnahmen 3 Allgemeine Verwendungshinweise 3 1. Einführung zur LaCie Hard Disk 5 1.1. Packungsinhalt 6 1,2. Mindestsystemvoraussetzungen

Mehr

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0

Pleiades - Taurus. Benutzerhandbuch. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. v1.0 Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG - 1 - KAPITEL 3 SYSTEMEINSTELLUNGEN - 6 - SYMBOLERKLÄRUNG - 1 - VERBINDUNG

Mehr

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 4 1.1. Packungsinhalt... 5 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen... 5 1.3. Laufwerksansichten... 6 1.3.1. Vorderseite... 6 1.3.2.

Mehr

Bedienungsanleitung. 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion

Bedienungsanleitung. 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion Bedienungsanleitung Gehäuse Modell EX-MOB-29 - Wintech Computer GmbH 2,5 SATA zu USB mit OTB Funktion Unsere Gehäuse dienen zum Datenaustausch zwischen verschiedenen Computern oder mit einem einfachen

Mehr

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.

Bedienungsanleitung MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Externes Gehäuse. für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3. MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB 3.0) Bedienungsanleitung Externes Gehäuse für 3,5 SATA zu USB 2.0/eSATA / USB 3.0 MR-35US (USB 2.0) MR-35US2 (USB 2.0 plus esata) MR-35U3 (USB

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung

Teil-Nr. 007-0731-001. SpeedStream. DSL Modem. Kurzanleitung Teil-Nr. 007-073-00 SpeedStream DSL Modem Kurzanleitung xxxx Vor dem Start: Sicherstellen, dass alle der nachfolgend aufgeführten Artikel im Lieferumfang des DSL-Bausatzes enthalten sind: SpeedStream SpeedStream

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten

EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten EW7033 USB 3.0 Enclosure fur 6,35cm (2.5 ) SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7033 USB 3.0 Enclosure für 6,35cm (2.5") SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung... 2 1.1 Funktionen und Merkmale... 2 1.2 Lieferumfang...

Mehr

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten

EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5) - und 8,89cm (3.5)- SATA-Festplatten EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5") - und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten 2 DEUTSCH EW7011 USB 3.0 Dockingstation für 6,35cm (2.5")- und 8,89cm (3.5")- SATA-Festplatten Inhalt 1.0 Einleitung...

Mehr

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung

DESKTOP. Internal Drive Installationsanleitung DESKTOP Internal Drive Installationsanleitung Installationsanleitung für Seagate Desktop 2013 Seagate Technology LLC. Alle Rechte vorbehalten. Seagate, Seagate Technology, das Wave-Logo und FreeAgent sind

Mehr

Vor der Installation von Mac OS X

Vor der Installation von Mac OS X Vor der Installation von Mac OS X Dieses Dokuent enthält wichtige Inforationen. Bitte lesen Sie es auferksa durch, bevor Sie Mac OS X installieren. Sie finden hier Hinweise zu den unterstützten Coputern,

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten Benutzerhandbuch v1.0 Dezember 28, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 6 SYMBOLERKLÄRUNG

Mehr

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH

SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH SOFTWARE AUFBAU HANDBUCH DIGITAL-MULTIFUNKTIONSSYSTEM Seite INHALTSVERZEICHNIS 1 INFORMATIONEN ÜBER DIE SOFTWARE 2 VOR DER INSTALLATION 2 INSTALLIEREN DER SOFTWARE 3 ANSCHLIESSEN AN EINEN COMPUTER 10 KONFIGURIEREN

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Gemeinsame Nutzung von Medien

Gemeinsame Nutzung von Medien apple 1 Einführung Gemeinsame Nutzung von Medien In der vorliegenden Kurzanleitung lernen Sie die grundlegenden Schritte zur gemeinsamen, effizienten Nutzung von Dateien mithilfe von Zip Disketten, Festplatten,

Mehr

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0

MD4 Super-S Combo. Benutzerhandbuch. 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs. 23. Dezember 2008 - v1.0 19 Gehäuse für 4 x 3.5 SATA HDDs Benutzerhandbuch 23. Dezember 2008 - v1.0 DE Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG 1 1.1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 1 1.1.1 PC VORAUSSETZUNGEN 1 1.1.2 MAC VORAUSSETZUNGEN

Mehr

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027

USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB Treiber-Instalation Benutzer Handbuch Version 1.0, Code Nr. 20 751 027 USB-Treiber-Installation Inhalt 1 Installieren des USB-Treibers auf dem PC (WINDOWS XP)...3 1.1 Standardeinrichtung der USB-Kommunikation...3

Mehr

DataStation. Benutzerhandbuch

DataStation. Benutzerhandbuch DataStation Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1 Inbetriebnahme 1 1.1 Einleitung...................................... 1 1.2 Lieferumfang..................................... 2 1.3 Systemvoraussetzungen...............................

Mehr

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke

Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Wichtiger Hinweis im Bezug auf Ihre Blu- ray- Laufwerke Benutzen Sie die Hinweise, um Ihr Gerät richtig aufzusetzen und einzurichten. Ihr Disc Publisher verfügt über esata-anschlüsse, um die Blu-ray-Laufwerke

Mehr

BENUTZERHANDBUCH MOBILE HARD DRIVES DESKTOP HARD DRIVES. Rev. 227 / Mac

BENUTZERHANDBUCH MOBILE HARD DRIVES DESKTOP HARD DRIVES. Rev. 227 / Mac BENUTZERHANDBUCH MOBILE HARD DRIVES DESKTOP HARD DRIVES Rev. 227 / Mac Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer, danke, dass Sie das Freecom Mobile Hard Drive / Desktop Hard Drive als externen Datenspeicher

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n e t o u c h b a c k u p H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 4 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 2. 0 o n

Mehr

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration

Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Mac OS X 10.6 Snow Leopard Installation und Konfiguration Bitte lesen Sie dieses Dokument, bevor Sie Mac OS X installieren. Es enthält wichtige Informationen zur Installation von Mac OS X. Systemvoraussetzungen

Mehr

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm)

USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5 (8,89 cm) USB 2.0 Externes Festplattengehäuse 3,5" (8,89 cm) Benutzerhandbuch DA-71051 Vorwort Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb dieses Artikels! Lernen Sie eine neue Art der Datenspeicherung kennen. Es ist uns

Mehr

USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software. Deutsches Handbuch PX-8048-675

USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software. Deutsches Handbuch PX-8048-675 USB-Videograbber zum Digitalisieren, inkl. Software Deutsches Handbuch PX-8048-675 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis.... 2 Wichtige Hinweise zu Beginn... 3 Sicherheitshinweise....3 Wichtige Hinweise

Mehr

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration

Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration Boot Camp Beta 1.0.2 Installation & Konfiguration 1 Inhalt 4 Überblick 5 Schritt 1: Aktualisieren der Software und Firmware Ihres Computers 6 Schritt 2: Ausführen des Boot Camp Assistenten 8 Schritt 3:

Mehr

HD-WHU3R1 HD-QHU3R5. Benutzerhandbuch. www.buffalo-technology.com 35020424-01 2014-06

HD-WHU3R1 HD-QHU3R5. Benutzerhandbuch. www.buffalo-technology.com 35020424-01 2014-06 HD-WHU3R1 HD-QHU3R5 Benutzerhandbuch www.buffalo-technology.com 35020424-01 2014-06 Inhalt Schematische Darstellungen...4 LEDs und Anschlüsse...4 Ein-/Ausschalten...5 Technische Daten...6 HD-WHU3R1...6

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

MOBILE DRIVE CLASSIC II

MOBILE DRIVE CLASSIC II BENUTZERHANDBUCH MOBILE DRIVE CLASSIC II EXTERNAL MOBILE HARD DRIVE / 2.5" / USB 2.0 Rev. 933 Freecom Mobile Drive Classic II Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer, danke, dass Sie das Freecom

Mehr

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card

Deutsche Version. Einleitung. Hardware. Installation unter Windows 98SE. PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card PU007 Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card Einleitung Zuerst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich für die Sweex 1 Port Parallel & 2 Port Serial PCI Card entschieden haben. Mit dieser Karten können

Mehr

Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo. Benutzerhandbuch Deutsch

Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo. Benutzerhandbuch Deutsch Externes Festplattenlaufwerk esata & USB 2.0 Combo Benutzerhandbuch Deutsch Inhalt Einleitung 3 Bedienelemente, Anschlüsse und Anzeigen 3 Vorderseite 3 Rückseite 3 Informationen zum Festplattenlaufwerk

Mehr

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise

Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7. Anwendungshinweise Testo USB Treiber Windows XP, Vista und Windows 7 Anwendungshinweise de 2 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Lesen Sie dieses Dokument aufmerksam durch und machen Sie sich mit der Bedienung des Produkts

Mehr

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld?

Start. In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Wichtig! Verwenden Sie bereits einen palmone -Handheld? BITTE ZUERST LESEN Start In diesem Handbuch erfahren Sie, wie Sie: Den Handheld aufladen und einrichten. Die Palm Desktop-Software und andere Software, z.b. zum Synchronisieren und Verschieben von Dateien,

Mehr

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden:

Wichtig: Um das Software Update für Ihr Messgerät herunterzuladen und zu installieren, müssen Sie sich in einem der folgenden Länder befinden: Ein Software Update für das FreeStyle InsuLinx Messgerät ist erforderlich. Lesen Sie dieses Dokument sorgfältig durch, bevor Sie mit dem Update beginnen. Die folgenden Schritte führen Sie durch den Prozess

Mehr

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P

H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N E T O U C H B A C K U P H A N D B U C H A I - 7 0 7 9 4 5 D E U T S C H H A R D D I S K A D A P T E R I D E / S A T A T O U S B 3. 0 O N

Mehr

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch)

Taurus - RAID. Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten. Benutzerhandbuch (Deutsch) Externes Festplattengehäuse für zwei 3.5 Serial ATA Festplatten (Deutsch) v1.0 23. August, 2007 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 KAPITEL 3 - SYSTEMEINSTELLUNGEN 9 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER TAURUS

Mehr

Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs. Benutzerhandbuch Deutsch

Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs. Benutzerhandbuch Deutsch Store n Go-Festplatte mit USB 3.0-Schnittstelle für Macs Benutzerhandbuch Deutsch Einleitung English Ihr Festplattenlaufwerk Store n Go von Verbatim ist eine vielseitige externe Festplatte mit leistungsstarkem

Mehr

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer

Hier starten. Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Hier starten Ausrichten der Tintenpatronen ohne Computer Befolgen Sie für die Durchführung der Hardware-Installation unbedingt die Schritte auf dem Infoblatt mit Einrichtungsanweisungen. Führen Sie folgende

Mehr

Installation der USB-Treiber in Windows

Installation der USB-Treiber in Windows Installation der USB-Treiber in Windows Die in diesem Benutzerhandbuch enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Soweit nicht anders angegeben, sind die in den Beispielen

Mehr

Samsung Drive Manager-FAQs

Samsung Drive Manager-FAQs Samsung Drive Manager-FAQs Installation F: Meine externe Samsung-Festplatte ist angeschlossen, aber nichts passiert. A: Ü berprüfen Sie die USB-Kabelverbindung. Wenn Ihre externe Samsung-Festplatte richtig

Mehr

BENUTZERHANDBUCH MOBILE DRIVE XXS EXTERNAL MOBILE HARD DRIVE / 2.5" / USB 2.0. Rev. 907

BENUTZERHANDBUCH MOBILE DRIVE XXS EXTERNAL MOBILE HARD DRIVE / 2.5 / USB 2.0. Rev. 907 BENUTZERHANDBUCH MOBILE DRIVE XXS EXTERNAL MOBILE HARD DRIVE / 2." / USB 2.0 Rev. 907 Freecom Mobile Drive XXS Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer, Danke, dass Sie das Freecom Mobile Drive

Mehr

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers

SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers SUNNY BEAM USB-Treiber Installation des Sunny Beam USB-Treibers Version: 1.4 1 Sunny Beam USB-Treiber Der Sunny Beam USB-Treiber ist für den Anschluss des Sunny Beam an einen Computer notwendig. Systemvoraussetzungen:

Mehr

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch

Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch Creatix 802.11g Adapter CTX405 V.1/V.2 Handbuch 1 Sicherheitshinweise für Creatix 802.11g Adapter Dieses Gerät wurde nach den Richtlinien des Standards EN60950 entwickelt und getestet Auszüge aus dem Standard

Mehr

Installationsanleitung für Windows Vista /Windows 7

Installationsanleitung für Windows Vista /Windows 7 Installationsanleitung für Windows Vista / 7 Vor der Verwendung muss das Gerät eingerichtet und der Treiber installiert werden. Bitte lesen Sie die allgemeine Installationsanleitung sowie diese Installationsanleitung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1

Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 4 1.1. Packungsinhalt... 5 1.2. Mindestsystemvoraussetzungen... 6 1.3. Ansichten der Rugged Festplatte... 7 1.4. Kabel und

Mehr

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista.

Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schritt für Schritt Anleitung zur Einrichtung Ihrer neuen Festplatte Die nachfolgende Anleitung zeigt die Vorgehensweise unter Microsoft Windows Vista. Schließen Sie Ihre Festplatte an Ihrem Computer an.

Mehr

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse

SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse SATA HDD-FESTPLATTE 3.5 USB 3.0 Externes Gehäuse Bedienungsanleitung (DA-70577) I. Systemanforderung Grundvoraussetzungen für die Installation dieses Gerätes: Hardware-Voraussetzungen: ein PC oder Notebook

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch

HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch HP USB POS-Tastatur für POS-System Benutzerhandbuch 2006, 2008 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Microsoft, Windows und Windows Vista sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen.

Schritt 1: USB-auf-IDE/SATA-Adapter an die Festplatte anschließen. Einen der Kabelstränge des Netzadapters an die Festplatte anschließen. Benutzerhandbuch Adapter für USB 2.0 auf IDE/SATA 1 Funktionsmerkmale Unterstützt SATA-Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt die Funktion asynchrone Signalwiederherstellung für SATA II (Hot Plug) Stimmt

Mehr

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation

Benutzerhandbuch. SATA/IDE - esata/usb 3,5 HDD-LAUFWERK. 1. Eigenschaften. 2. Systemanforderungen. 3. Treiber-Installation USB Treiber-Installation für Windows 98 SATA/IDE - esata/usb 3,5" HDD-LAUFWERK 1) Nachdem Sie den Ordner D:\JM20336 Windows 98SE Driver des CD-ROM-Treibers geöffnet haben und Sie den folgenden Bildschirm

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Bitte vor Gebrauch lesen Software zum Kreieren von Stickmotiven Installationsanleitung Lesen Sie die folgenden Informationen, bevor Sie das CD-ROM-Paket öffnen Vielen Dank für den Erwerb dieser Software.

Mehr

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren

Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren Was wird installiert? Teledat 150 PCI in Windows 95 installieren In dieser Datei wird die Erstinstallation aller Komponenten von Teledat 150 PCI in Windows 95 beschrieben. Verfügen Sie bereits über eine

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch

Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007-2009 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. HP haftet nicht

Mehr

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3

BENUTZERHANDBUCH. Phoenix FirstWare Vault. Version 1.3 BENUTZERHANDBUCH Phoenix FirstWare Vault Version 1.3 Copyright Copyright 2002-2003 von Phoenix Technologies Ltd. Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf ohne die schriftliche Genehmigung

Mehr

Store n Go Portable Festplatte USB 3.0

Store n Go Portable Festplatte USB 3.0 Store n Go Portable Festplatte USB 3.0 Benutzerhandbuch Deutsch Inhalt Einführung 3 Tragbare Festplatte anschließen 3 Speichern und Übertragen von Daten 4 Nero BackItUp & Burn Essentials-Software 4 Trennen

Mehr

Gebrauch von DVD-RAM-Discs

Gebrauch von DVD-RAM-Discs Diese Anleitung enthält die Mindestinformationen, die zum Gebrauch von DVD-RAM-Discs mit dem DVD MULTI-Laufwerks unter Windows 98/Me/000 benötigt werden. Windows, Windows NT und MS-DOS sind eingetragene

Mehr

Externes Festplattenlaufwerk mit vier Schnittstellen. Benutzerhandbuch Deutsch

Externes Festplattenlaufwerk mit vier Schnittstellen. Benutzerhandbuch Deutsch Externes Festplattenlaufwerk mit vier Schnittstellen Benutzerhandbuch Deutsch 1 Inhalt Einleitung 3 Bedienungstasten, Anschlüsse und Anzeigen 3 Gerätevorderseite 3 Geräterückseite 3 Informationen zum Festplattenlaufwerk

Mehr

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

Batterie. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau Batterie AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware

Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Herunterladen und Installieren von Updates für Vapor logic 4-Firmware Die Experten in Sachen Befeuchtung VORSICHT Alle Warnhinweise und Arbeitsanweisungen lesen Dieses Dokument enthält wichtige zusätzliche

Mehr

Installation LehrerConsole (für Version 7.2)

Installation LehrerConsole (für Version 7.2) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Installation LehrerConsole (für

Mehr

BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE DOCK. EXTERNAL DOCKING STATION / 3.5" & 2.5" SATA / USB 2.0 / esata. Rev. 902

BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE DOCK. EXTERNAL DOCKING STATION / 3.5 & 2.5 SATA / USB 2.0 / esata. Rev. 902 BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE DOCK EXTERNAL DOCKING STATION / 3.5" & 2.5" SATA / USB 2.0 / esata Rev. 902 Freecom HD Dock Sehr geehrter Benutzer, willkommen zur Installation Ihres Freecom HD Dock. Bevor

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Digitalkamera Software-Handbuch

Digitalkamera Software-Handbuch EPSON-Digitalkamera / Digitalkamera Software-Handbuch Deutsch Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieses Handbuchs darf in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne

Mehr

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung

FlashAir. Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03. Bedienungsanleitung FlashAir Tool zur Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Bedienungsanleitung 1 Tool zur FlashAir -Firmwareaktualisierung Version 1.00.03 Toshiba Corporation - Semiconductor & Storage Products Company Copyright

Mehr

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5.

Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Installation und hilft Ihnen bei den ersten Schritten mit IRISCard Anywhere 5 und IRISCard Corporate 5. Mit diesen Scannern wird folgende Software geliefert: - Cardiris

Mehr

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch

USB Security Stick. Deutsch. Benutzerhandbuch USB Security Stick Deutsch Benutzerhandbuch 2 Inhaltsverzeichnis Allgemeines 4 Der mechanische Schreibschutzschalter 4 Verwendung unter Windows 6 Einstellungen 10 Benutzerpasswort ändern 11 Formatieren

Mehr

Sicherung und Wiederherstellung

Sicherung und Wiederherstellung Sicherung und Wiederherstellung Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Windows ist eine in den USA eingetragene Marke der Microsoft Corporation. Hewlett-Packard ( HP

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE QUATTRO. EXTERNAL HARD DRIVE / 3.5" / USB 2.0 / FIREWIRE 800 & 400 / esata. Rev. 920

BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE QUATTRO. EXTERNAL HARD DRIVE / 3.5 / USB 2.0 / FIREWIRE 800 & 400 / esata. Rev. 920 BENUTZERHANDBUCH HARD DRIVE QUATTRO EXTERNAL HARD DRIVE / 3.5" / USB 2.0 / FIREWIRE 800 & 400 / esata Rev. 920 Freecom Hard Drive Quattro Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer, vielen Dank, dass

Mehr

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0

QUICKSTORE PORTABLE USB3.0 Handbuch Inhalt 1. Eigenschaften 2. Spezifikationen 3. Teile und Zubehör 4. Das Gerät im Überblick 5. Einbau einer SATA-Festplatte 6. Installation der Software 7. Die Backup-Software 7.1. Starten 7.2.

Mehr

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL

USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL USB 2.0 ZU IDE/SATA ADAPTER-KABEL Benutzerhandbuch DA-70148-3 1. Eigenschaften Unterstützt SATA Spread-Spectrum-Transmitter Unterstützt SATA II Asynchronous Signal Recovery (Hot Plug) Funktion Kompatibel

Mehr

DRIVELINK Combo USB3.0

DRIVELINK Combo USB3.0 HNDBUCH XX Inhalt 1. Eigenschaften 2. Teile und Zubehör 3. Das Gerät im Überblick 4. Installation der Hardware Verehrter Kunde! Herzlichen Glückwunsch zum Kauf dieses hochwertigen SHRKOON-Produktes. Um

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

SUPER BIG BANG. SCSI - 2 HD-Kontroller für A2000

SUPER BIG BANG. SCSI - 2 HD-Kontroller für A2000 SCSI-2 Harddisk-Kontroller SUPER BIG BANG SUPER BIG BANG SCSI - 2 HD-Kontroller für A2000 MILANO Februar 1992 INHALTSVERZEICHNIS: 1.0 EINLEITUNG 2.0 EINBAU 3.0 SOFTWARE 4.0 FORMATIEREN DER FESTPLATTE 5.0

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

FAQ USB Transfer. USB Transfer FAQ

FAQ USB Transfer. USB Transfer FAQ FAQ USB Transfer USB Transfer FAQ Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Sicherheitshinweise... 3 2 Voraussetzungen für einen Transfer über USB... 5 2.1 Freigegebene Bediengeräte... 6 3 USB-Treiber

Mehr

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an.

Überprüfen der Firmware-Version. 1. Schalten Sie die Kamera mit dem Hauptschalter an. < Dynax 7D Kamera Firmware Ver.1.10e > In dieser Anleitung wird die Installation der Firmware Version 1.10 für die Dynax 7D erläutert. Die Firmware ist das Steuerprogramm für die internen Kamerafunktionen.

Mehr

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite

USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite USB-Treiber Installationsanleitung Handbuch Winlog.wave Seite 1/17 Inhalt Anmerkungen 3 Treiberinstallation der ebro USB-Gerätetreiber 3 Schritt 1: Starten des Installationsprogramms 3 Schritt 2: Ausführung

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card DC-FW800 PCI IEEE 1394b FireWire800 PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW800 PCI sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub

Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub Benutzen des Bluetooth-Laptops mit dem kabellosen Logitech-Hub 2003 Logitech, Inc. Inhalt Einführung 3 Anschluss 6 Produktkompatibilität 3 Zu diesem Handbuch 4 Das Anschließen des Bluetooth-Laptops 6 Überprüfen

Mehr

ADSL Internet Access Device Prestige 623

ADSL Internet Access Device Prestige 623 ADSL Internet Access Device Prestige 623 Quick Start Guide Support Model P623 Series Quick Start Guide ZyXEL Prestige 623 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 2. Auflage, März 2004 Alle Angaben

Mehr