Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt."

Transkript

1 Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Kurzpräsentation der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg 1

2 Vorarlberg als Wirtschaftsstandort Fläche: km² Nachbarn: D, CH, FL Im Dreiländereck am Bodensee Einwohner: D CH FL CH 2

3 Vorarlberg als Wirtschaftsstandort 59,7% Dienstleistungssektor Produzierender Bereich Land & Forstwirtschaft 39,5% 0,8% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% Tourismusregion Vorarlberg ca. 10,2 Mio. Gästenächtigungen

4 Vorarlberg als Wirtschaftsstandort Ausgewogene Wirtschaftsstruktur Der Dienstleistungssektor erwirtschaftet 60% der Bruttowertschöpfung Vorarlbergs Betriebsstruktur: Klein- und Mittelbetriebe Arbeitslosenrate liegt unter dem nationalen Durchschnitt Viele Unterstützungsprogramme machen Vorarlberg attraktiv für neue Unternehmen Mit 59% Exportquote gehört Vorarlberg zu Europas TopExportregionen 4

5 Vorarlberg als Wirtschaftsstandort Lage am Arbeitsmarkt hat sich wieder merklich verbessert Nach wie vor sehr hohe Auftrags- und Auslastungslage im Handwerk durch förderungspolitische Impulse Zweitbeste Wintersaison im Tourismus 2009/2010 Die im Zuge der Wirtschaftskrise durchgeführten Optimierungen in Unternehmen (Lagerabbau, Produktivitätssteigerungen, Mitarbeiteranpassungen) führen zu anhaltend hoher Produktivität Die Leitbetriebe des Landes und die Zulieferindustrie sind von der Wirtschaftskrise so gut wie nicht betroffen gewesen Nachfrage nach Immobilienwerten hält an 5

6 Geschäftsklima-Index Vorarlberg 6

7 Aufbau der Raiffeisen Bankengruppe Bisherige Struktur 535 Raiffeisenbanken 535 Raiffeisenbanken 8 Raiffeisen-Landeszentralen 8 Raiffeisen-Landeszentralen Spitzeninstitut Sonstige RZBAktionäre Streubesitz Neue Struktur Konzernspitze Corporate- und Investmentbank Spitzeninstitut Konzernspitze Raiffeisen Zentralbank Raiffeisen Zentralbank Steuerungsholding für das Netzwerk CEE Corporate und Investmentbank plus RI Raiffeisen International Raiffeisen Bank International börsegelistet börsegelistet 15 Netzwerkbanken 15 Netzwerkbanken Sonstige RZBAktionäre Streubesitz 21,5% 7

8 Überblick Die Bank der Vorarlberger und die Bank der Vorarlberger Wirtschaft. Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Selbständige Raiffeisenbanken: 24 Bankstellen: 96 MitarbeiterInnen: Privatkunden: Firmenkunden: Mitglieder: Bilanzsumme 2010: EUR 10,5 Mrd. 8

9 Die Raiffeisen Bankengruppe und Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Durchschnittliche Bilanzsumme der Raiffeisenbanken in Mio. EUR Österreich Die Wirtschaftsbank der Europaregion Bodensee. Stand Vorarlberg 9

10 Unsere Grundsätze Subsidiaritätsprinzip Leistungen innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg sollen dort erbracht werden, wo dies kostengünstig, effizient und nachhaltig möglich ist. Regionalitätsprinzip Strenge Verbundregeln sichern die gute Zusammenarbeit in der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg 10

11 Marktanteile der Raiffeisen Bankengruppe Vrlb. Vergleich für das Geschäftsjahr 2009, Angaben in Mio. Euro Kundenforderungen Einlagen Hypo BTV Hypo BTV 913 Volksbank Volksbank Sparkasse Raiffeisen Sparkasse Raiffeisen Marktanteil RLB bei Top 250 Unternehmen in Vbg. = 55 % 11

12 Schutz für Einlagen Staatlich gesicherte Einlagen ( EUR pro Einleger BWG) Raiffeisen-Kundengarantiegemeinschaft Vorarlberg Raiffeisen-Kundengarantiegemeinschaft Österreich Solidaritätsverein der Vorarlberger Raiffeisenbanken 12

13 Geschäftszahlen der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Bilanzsumme (konsolidiert) Verbindlichkeiten geg. Kunden Forderungen an Kunden Eigenmittel (konsolidiert) Capital Ratio (konsolidiert) 12,6% 12,3% 10,9% Kernkapitalquote 11,2% 11,0% 10,1% Kundenwertpapiere Verwaltetes Kundenvermögen Cost-Income-Ratio (CIR) 66,5% 61,4% 58,4% 6,5% 5,1% 3,6% Eigenkapitalrendite vor Steuern* * EGT / betriebswirtschaftl. Eigenkapital am Jahresanfang 13

14 Geschäftszahlen der Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Nettozinsertrag 144,9 141,0 128,4 1,36 % 1,33 % 1,40 % Betriebserträge 243,7 251,7 268,1 Betriebsaufwendungen -161,8-154,5-156,6 Betriebsergebnis 81,9 97,1 111,5 (in % d. durchschnittl. konsolidierten Bilanzsumme) 0,76 % 0,92 % 1,22 % EGT 49,2 38,5 26,3 (in % d. durchschnittl. konsolidierten Bilanzsumme) 0,46% 0,36 % 0,29 % (in % d. durchschnittl. konsolidierten Bilanzsumme) 14

15 Geschäftszahlen der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR ,3% 12,2% 10,1% Kernkapitalquote ** 8,8% 8,8% 8,1% Kundenwertpapiere Wertpapiere im Eigenbestand Cost-Income-Ratio (CIR) 55,0% 43,6% 50,7% 8,0% 5,9% 5,0% Bilanzsumme 2010 Bilanzzahlen zum Verbindlichkeiten an Kunden Forderungen an Kunden Eigenmittel Capital Ratio Eigenkapitalrendite vor Steuern* * EGT / betriebswirtschaftl. Eigenkapital am Jahresanfang ** bezogen auf die Gesamteigenmittelerfordernisse 15

16 Geschäftszahlen der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Kennzahlen in Mio. EUR Nettozinsertrag (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) Betriebserträge Betriebsaufwendungen Betriebsergebnis (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) EGT (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) ,3 37,8 25,9 0,42% 0,57% 0,52% 58,0 70,4 62,4-31,9-30,7-31,6 26,1 39,7 30,7 0,39% 0,60% 0,62% 15,8 11,0 8,6 0,24% 0,17% 0,17% 16

17 Geschäftszahlen der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Vorschau 2011 Kennzahlen in Mio. EUR Nettozinsertrag 25,5 28,3 37,8 (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) 0,38 % 0,42% 0,57% Betriebserträge 56,2 58,0 70,4-32,7-31,9-30,7 23,5 26,1 39,7 0,35% 0,39% 0,60% EGT 18,6 15,8 11,0 (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) 0,28 % 0,24% 0,17% Betriebsaufwendungen Betriebsergebnis (in % der durchschnittl. Bilanzsumme) 17

18 Auszug der RLB-Bankenbeteiligungen Unternehmen Anteile in Mio. EUR Raiffeisen Zentralbank Österreich AG, direkt und via RLB-Vlbg. Sektorbeteil. GmbH Raiffeisen Bausparkasse Gesellschaft m.b.h. Walser Privatbank Aktiengesellschaft Raiffeisen Kapitalanlage Gesellschaft m.b.h. 143,5 4,6% 3,3 6,3% 11,0 9,9% 0,5 6,3% 18

19 Rating Übersicht Ratings Long-term rating A1 Short-term rating P1 Outlook Financial Strength stable C- 19

20 Alle wichtigen Zahlen und Fakten zu unserem Haus und unserer Organisation 20

21 A great Place to Work 21

22 Der Vorstand Die Wirtschaftsbank der Europaregion Bodensee. Dr. Johannes Ortner Betr.oec. Wilfried Hopfner Mag. Michael Alge 22

23 Wir sind eine gut positionierte Regionalbank und Sektorspitzeninstitut der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg und freuen uns auf eine gute Geschäftsbeziehung mit Ihnen! Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit. 23

Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt.

Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Herzlich Willkommen! Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Kurzpräsentation der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Die Wirtschaftsbank der Europaregion Bodensee. 1 Vorarlberg als Wirtschaftsstandort

Mehr

Stark in der Region. Erfahren in der Welt.

Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Herzlich willkommen zur Präsentation der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg. Inhaltsverzeichnis Daten zu Österreich Daten zu Vorarlberg Raiffeisen Bankengruppe Österreich

Mehr

Stark in der Region. Erfahren in der Welt.

Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Stark in der Region. Erfahren in der Welt. Herzlich willkommen zur Präsentation der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg. Inhaltsverzeichnis Daten zu Österreich Daten zu Vorarlberg Raiffeisen Bankengruppe Österreich

Mehr

Quartalsbericht III. Die Zukunftsbank

Quartalsbericht III. Die Zukunftsbank Quartalsbericht III 2002 Die Zukunftsbank Österreichs innovativstes Finanzdienstleistungszentrum Direkter Kontakt zu den wichtigsten Börsen und Finanzmärkten der Welt Raiffeisenlandesbank OÖ: Konzentration

Mehr

Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung?

Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung? Die österreichischen Verbände: Modell für eine wegweisende Arbeitsteilung? Prof. Dr. Theresia Theurl Institut für Genossenschaftswesen Universität Münster 1 Genossenschaftsbanken in Österreich 1. Es existieren

Mehr

DIE RLB NÖ-WIEN EIN ÜBERBLICK

DIE RLB NÖ-WIEN EIN ÜBERBLICK DIE RLB NÖ-WIEN EIN ÜBERBLICK VORWORT ZUM GESCHÄFTSBERICHT Generaldirektor Dkfm. Peter Püspök MIT DER VORLAGE DIESES BERICHTES ÜBER DAS GESCHÄFTSJAHR 2005 ERFOLGT EINE EINSCHNEIDENDE VERÄNDERUNG IN DER

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2016 Zahlen 2016* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 972 Bankstellen 11.787 Mitglieder in

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2015 Zahlen 2015* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.021 Bankstellen 12.260 Mitglieder in

Mehr

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 FIRE.sys in RZB/RBI Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 1 About us FIRE.sys Tag 2012 2 Raiffeisen Bank International AG (RBI) Eine führende Corporate- und Investment-Bank für

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken BVR Zahlen und Fakten Zahlen * Die Genossenschaftliche Volksbanken Anzahl FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Kreditgenossenschaften 1.078 Bankstellen 13.056

Mehr

20 05 Quartalsbericht 4

20 05 Quartalsbericht 4 20 Quartalsbericht 4 Raiffeisenlandesbank OÖ baut mit Ergebnis 20 ihre Risikotragfähigkeit neuerlich aus Erfolgreiche Unternehmensbeteiligungen wie zum Beispiel am erfolgreichen Stahlkonzern voestalpine

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2014 Zahlen 2014* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.047 Bankstellen 12.770 Mitglieder in

Mehr

QUARTALSBERICHT ZUM

QUARTALSBERICHT ZUM QUARTALSBERICHT ZUM 30. 6. 2003 GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER BTV AG IM ERSTEN HALBJAHR 2003 Die BTV Bilanzsumme liegt bei 5,6 Mrd. - Primärmittel stark ausgebaut Die Bilanzsumme der BTV stieg zum 30.06.2003

Mehr

BILANZ UND GUV ZUM INSTITUTSBEZOGENEN SICHERUNGSSYSTEM DER RAIFFEISENBANKENGRUPPE VORARLBERG

BILANZ UND GUV ZUM INSTITUTSBEZOGENEN SICHERUNGSSYSTEM DER RAIFFEISENBANKENGRUPPE VORARLBERG 30.06.2017 BILANZ UND GUV ZUM INSTITUTSBEZOGENEN SICHERUNGSSYSTEM DER RAIFFEISENBANKENGRUPPE VORARLBERG Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassende Bilanz zum 30.06.2017... 3 2. Zusammenfassende GuV für das

Mehr

Die Sparkassenorganisation in Österreich

Die Sparkassenorganisation in Österreich Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Berlin, 8. Juli 2015 Die Sparkassenorganisation in Österreich Der österreichische Bankenmarkt Gesamtwirtschaftlich besitzt der Bankensektor in Österreich

Mehr

20 05 Quartalsbericht 3

20 05 Quartalsbericht 3 20 Quartalsbericht 3 Qualitatives Wachstum auch 20 In den vergangenen Jahrzehnten hat die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft eine hervorragende Entwicklung genommen und dabei vieles

Mehr

Risikobericht L-IPS per Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg

Risikobericht L-IPS per Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Risikobericht L-IPS per 31.03.2016 Raiffeisenbankengruppe Vorarlberg Einleitung Ein starkes Risikomanagement ist ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftswertes einer Bank bzw. einer Bankengruppe. Der

Mehr

Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro -> 24...

Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro -> 24... Seite 1 von 5 Erste Bank und Sparkassen steigern Jahresüberschuss auf über 270 Mio. Euro Neukredite an Private und Unternehmen: 8,8 Mrd. Euro Jahresüberschuss nach Steuern steigt um 23,2 Prozent auf 270

Mehr

General Presentation H Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Update August 2016

General Presentation H Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Update August 2016 General Presentation H1 2016 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Update August 2016 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im

Mehr

Quartalsbericht 2 2007

Quartalsbericht 2 2007 Quartalsbericht 2 2007 Ergebnisse über Plan Raiffeisenlandesbank OÖ auf Höhenflug Es war ein hervorragendes erstes Halbjahr 2007 für uns. Und ich zweifle nicht, dass das zweite genauso erfolgreich wird,

Mehr

General Presentation YE Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU.

General Presentation YE Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. General Presentation YE 2015 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Update März 2016 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen

Mehr

RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG. Investorenpräsentation September 2017

RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG. Investorenpräsentation September 2017 RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG Investorenpräsentation September 2017 Disclaimer Haftungsausschluss: Diese Präsentation ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien

Mehr

132. Hauptversammlung der Aktionäre der Oberbank AG. 8. Mai 2012

132. Hauptversammlung der Aktionäre der Oberbank AG. 8. Mai 2012 132. Hauptversammlung der Aktionäre der Oberbank AG 8. Mai 2012 1 Agenda Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses mit dem Lagebericht des Vorstandes, des Berichtes des Aufsichtsrates sowie des Konzernabschlusses

Mehr

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016 PRESSEMAPPE JÄNNER 2016 Generali Group auf einen Blick Versicherungsgesellschaften der Generali Group Niederlassungen: New York, Großbritannien, Hong Kong, Tokio, Dubai, Panama Tätigkeitsländer der Europ

Mehr

1.1 Welche Auswirkung könnte die Hypothekenkrise in den USA auf die österreichischen Banken haben?

1.1 Welche Auswirkung könnte die Hypothekenkrise in den USA auf die österreichischen Banken haben? 1 Zusatzanalysen Mag. a Christina Wieser AK Wien - Abteilung Betriebswirtschaft Bei der Studienpräsentation in Lutzmannsburg sind einige Fragen aufgetaucht, die im Zuge dieser Zusatzanalyse beantwortet

Mehr

BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016

BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016 12. Mai 2016 BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016 Kernkapitalquote nach hoher Rückzahlung an den Freistaat weiterhin sehr solide bei nun 13,2 Prozent Belastung durch Bankenabgabe

Mehr

Kreissparkasse Köln. Übersichten zur Geschäftsentwicklung. 21. März 2017

Kreissparkasse Köln. Übersichten zur Geschäftsentwicklung. 21. März 2017 Kreissparkasse Köln Übersichten zur Geschäftsentwicklung 2016 21. März 2017 Stabiles Kreditgeschäft: Erneut über 3 Mrd. Euro neue Kredite vergeben Kreissparkasse Köln Gutes Kundengeschäft: Basis unseres

Mehr

Information über Konzernergebnis

Information über Konzernergebnis Information über Konzernergebnis Konzernbilanz 2006 2007 Veränderungen in Mio EUR in Mio EUR absolut in % A. AKTIVA I. Liquide Mittel 1. OeNB Mindestreserve 30,4 32,3 + 1,9 + 6,3 2. Bankguthaben 200,0

Mehr

Bank Austria Creditanstalt mit hervorragendem Start in das Jahr 2006

Bank Austria Creditanstalt mit hervorragendem Start in das Jahr 2006 P r e s s e i n f o r m a t i o n Wien, 11. Mai 2006 Ergebnis für das erste Quartal 2006: Bank Austria Creditanstalt mit hervorragendem Start in das Jahr 2006 Betriebsergebnis um 65 Prozent auf 405 Millionen

Mehr

Jahresabschluss 2016 St. Pölten, 1. Juni 2017

Jahresabschluss 2016 St. Pölten, 1. Juni 2017 Jahresabschluss 2016 St. Pölten, 1. Juni 2017 NIEDRIGES ZINSNIVEAU VS. INFLATIONSRATE SCHWACHES WIRTSCHAFTS- WACHSTUM REGULIERUNGEN UND BANKEN- ABGABEN NEUE DYNAMIK DURCH FINTECHS Rahmenbedingungen BIP

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG

Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG PRESSEINFORMATION Bilanz-Pressekonferenz der Oberbank AG Linz, 2. April 2014 2013 zum vierten Mal in Folge das beste Ergebnis der Oberbank-Geschichte! Das Betriebsergebnis stieg im Jahresabstand um 8,5

Mehr

Kostbares bewahren. Neues schaffen.

Kostbares bewahren. Neues schaffen. Kostbares bewahren. Neues schaffen. 1 Vision und Mission Regional verwurzelt. Offen im Denken. Exzellent im Tun. 2 Der Vorstand Mag. Dieter Kraßnitzer Dr. Herta Stockbauer Mag. Wolfgang Mandl Vorstandsmitglied

Mehr

Konzernergebnis Q1 2016

Konzernergebnis Q1 2016 Konzernergebnis Q1 2016 BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. EUR im 1. Quartal 2016 Agenda» Überblick Q1 2016» Ertragslage» Anhang: Detailtabellen Das 1. Quartal 2016 im Überblick Solides Ergebnis vor Steuern

Mehr

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15

Erste Group Bank AG. Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU. Juli 15 Erste Group Bank AG Wir bieten Finanzprodukte für die Realwirtschaft im östlichen Teil der EU Juli 15 Erste Group auf einen Blick Kundenorientiertes Geschäft im östlichen Teil der EU Gegründet 1819 als

Mehr

Quartalsbericht 1. Die Zukunftsbank

Quartalsbericht 1. Die Zukunftsbank Quartalsbericht 1 2002 Die Zukunftsbank Raiffeisenlandesbank Oberösterreich ermöglicht mit kreativer Finanzierung modernen Spitalsbau in Linz Gemeinsam mit starken Partnern realisiert die Raiffeisenlandesbank

Mehr

Aktuelles aus der RLB Finanzberatungswelt

Aktuelles aus der RLB Finanzberatungswelt Aktuelles aus der RLB Finanzberatungswelt Aktuelles aus der RLB Finanzberatungswelt Raiffeisen in Kärnten RLB Bilanz gezogen 2006 Ausblick 2007 Vorstandsinformation Raiffeisen in Kärnten Raiffeisenlandesbank

Mehr

VORARLBERGERLANDESLANDES-UND HYPOTHEKENBANKAKTIENGESELLSCHAFT

VORARLBERGERLANDESLANDES-UND HYPOTHEKENBANKAKTIENGESELLSCHAFT 1 1 VORARLBERGER VORARLBERGERLANDESLANDES-UND UND HYPOTHEKENBANK HYPOTHEKENBANKAKTIENGESELLSCHAFT AKTIENGESELLSCHAFT www.hypovbg.at www.hypovbg.at 2 1. DIE HYPO LANDESBANK VORARLBERG Bodenständig, überschaubar

Mehr

Unternehmenspräsentation. Mai 2013

Unternehmenspräsentation. Mai 2013 Unternehmenspräsentation Mai 2013 Die Raiffeisen-Leasing im Überblick Die Raiffeisen-Leasing ist eine 100%-Tochtergesellschaft der Raiffeisen- Bankengruppe. Wir sind seit 43 Jahren erfolgreich in Österreich

Mehr

Mazedonien auf dem Weg in die EU - Wirtschaftsstandort

Mazedonien auf dem Weg in die EU - Wirtschaftsstandort AVUS Expertentreffen: Risiko und Schaden mit Auslandsbezug Mazedonien auf dem Weg in die EU - Wirtschaftsstandort Sava Dalbokov Vorststandsmitglied Auslandsgeschäft, Steiermärkische Bank und Sparkassen

Mehr

Bank Austria Creditanstalt steigert Gewinn um 32 Prozent

Bank Austria Creditanstalt steigert Gewinn um 32 Prozent BA-CA Investor Relations Release Harald Triplat +43 () 555 55 Gerhard Smoley +43 () 555 5883 Ergebnis zum 1. Quartal 4: Wien, 9. April 4 Bank Austria Creditanstalt steigert Gewinn um 3 Prozent Periodenüberschuss

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung der Bank Austria Gruppe

Gewinn- und Verlustrechnung der Bank Austria Gruppe Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 2010 in zusammengefasster Form *) VERÄNDERUNG 2010 2009 MIO IN % Nettozinsertrag 4.543 4.733 190 4,0% Dividenden und ähnliche Erträge 31 54 23 43,0% Erträge

Mehr

2 0 QUARTALSBERICHT 3 0 6

2 0 QUARTALSBERICHT 3 0 6 2 0 0 QUARTALSBERICHT 3 6 Raiffeisenlandesbank OÖ setzt auf Optimismus und Verantwortungsbewusstsein Die Prognosen verheißen der Weltwirtschaft im Jahr 2006 ein Wachstum von fünf Prozent. Mit einem Wertschöpfungszuwachs

Mehr

Pressegespräch am der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg

Pressegespräch am der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg - 1 - Pressegespräch am 09.03.2006 der Raiffeisen Bankengruppe Vorarlberg Teilnehmer: Dr. Karl WALTLE, Vorsitzender des Vorstandes der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg, Betr. oec. Wilfried HOPFNER, Vors.

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Bilanzpräsentation Bank Austria Creditanstalt

Bilanzpräsentation Bank Austria Creditanstalt Bilanzpräsentation Bank Austria Creditanstalt Erich Hampel Raimund Schreier Vorarlberg Schwarzach, 19. April 2005 Erich Hampel Bilanzpressekonferenz - Bregenz, 19. April 2005 2 BA-CA übertrifft Ergebnisziel

Mehr

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote

VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote VKB-Bank: Solides Rekordwachstum und beste Kernkapitalquote Das Thema Sicherheit hat in der VKB-Bank Tradition. Kunden der VKB-Bank wissen diese Sicherheit zu schätzen. Die starke Eigenmittelbasis der

Mehr

Unsere Vielfalt Ihre Chance

Unsere Vielfalt Ihre Chance Karriere bei Raiffeisen OÖ Unsere Vielfalt Ihre Chance EnterYour Future www.enteryourfuture.at.com/company/raiffeisenooe Karriere bei Raiffeisen OÖ Unsere Vielfalt Ihre Chance 1 Das Wichtigste in unserer

Mehr

Entwicklung der Marktanteile am österreichischen Bankenmarkt von 2004 bis 2014

Entwicklung der Marktanteile am österreichischen Bankenmarkt von 2004 bis 2014 Entwicklung der Marktanteile am österreichischen Bankenmarkt von 24 bis 214 Birgit Hebesberger, Stefan Kinschner 1 Im Rahmen der Analyse der Entwicklung der Marktanteile österreichischer Kreditinstitute

Mehr

Die VOLKSBANKEN 2007. Dynamisches Wachstum in den Geschäftsfeldern, weil wir den Kunden Heimat bieten. Jahrespressekonferenz

Die VOLKSBANKEN 2007. Dynamisches Wachstum in den Geschäftsfeldern, weil wir den Kunden Heimat bieten. Jahrespressekonferenz Die VOLKSBANKEN 2007 Dynamisches Wachstum in den Geschäftsfeldern, weil wir den Kunden Heimat bieten Jahrespressekonferenz Österreichischer Genossenschaftsverband (Schulze-Delitzsch) Wien, am 16. Mai 2008

Mehr

BANKEN IN ÖSTERREICH

BANKEN IN ÖSTERREICH BANKEN IN ÖSTERREICH Volkswirtschaftliche Funktion Kapitalsammelfunktion - das Sammeln zahlreicher Einlagen Kapitalverteilfunktion - Umwandlung von Sparkapital in Produktivkapital Fristentransformationsfunktion

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Raiffeisen die erfolgreichste Bankengruppe in Österreich Unkonsolidierte Bilanzsumme (31.12.214): 343 Mrd. Euro Konsolidierte Bilanzsumme (31.12.214): 286 Mrd. Euro Marktanteile: 214 wurde Raiffeisen in

Mehr

Bilanzsumme erstmals seit 2002 rückläufig

Bilanzsumme erstmals seit 2002 rückläufig Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen im ersten Halbjahr 29 Norbert Schuh, Peter Steindl 1 Im ersten Halbjahr 29 wurde erstmals seit 22 eine Abnahme der Bilanzsumme auf Halbjahresbasis

Mehr

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904 BTV in kürze. SCHWEIZ 2012 Der Partner für grenzüberschreitende GeldgeschäftE Seit 1904 BTV in kürze. Die BTV Schweiz. Leidenschaft Engagement = Erfolg. Markus Scherer Leiter BTV Schweiz Urs Näf Leiter

Mehr

QUARTALSBERICHT ZUM

QUARTALSBERICHT ZUM QUARTALSBERICHT ZUM GESCHÄFTSENTWICKLUNG DER BTV AG IM ZWEITEN QUARTAL 2005 Marktanteile ausgebaut Im Firmen- und Privatkundengeschäft konnte die BTV ihre Marktposition sowohl in den Kernmärkten Tirol

Mehr

VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität

VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität VKB-Bank: Gutes Ergebnis durch Regionalität Seit über 140 Jahren ist die VKB-Bank ein verlässlicher Finanzpartner in Oberösterreich. Auch wenn sich weltweit die Bankenlandschaft massiv verändert, bleibt

Mehr

Vorstellung der. DZ BANK Corporate Finance. Frankfurt am Main

Vorstellung der. DZ BANK Corporate Finance. Frankfurt am Main Vorstellung der DZ BANK Corporate Finance Frankfurt am Main Kurzpräsentation DZ BANK Corporate Finance Seite 2 DZ BANK Fusion 2001 DG BANK AG Frankfurt *1895 GZ-Bank AG Frankfurt/Stuttgart *1883 Zentralbank

Mehr

Anlage B1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V

Anlage B1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar 2014 - Nr. 28 1 von 6 Anlage B1 Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59 BWG konsolidiert gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar 2014

Mehr

RBI erwirtschaftet Konzernergebnis von 288 Millionen im ersten Halbjahr 2015

RBI erwirtschaftet Konzernergebnis von 288 Millionen im ersten Halbjahr 2015 Wien, 19. August 2015 RBI erwirtschaftet Konzernergebnis von 288 Millionen im ersten Halbjahr 2015 Zinsüberschuss sinkt im Jahresvergleich um 13,9 Prozent auf 1.682 Millionen (HJ/2014: 1.954 Millionen)

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007. BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008

Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007. BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008 Die BTV zieht Bilanz über das erfolgreiche Jahr 2007 BTV Bilanzpressekonferenz Wolfurt, am 1. April 2008 Die BTV Unternehmensphilosophie BTV Lotsenphilosophie Grünblau, Rot und Weiß sind die Farben der

Mehr

Neun-Monats-Ergebnis 2010 nach IFRS

Neun-Monats-Ergebnis 2010 nach IFRS Neun-Monats-Ergebnis 2010 nach IFRS Informationen zum Neun-Monats-Ergebnis 2010 Frankfurt am Main, 09. November 2010 Helaba: Eckpunkte der ersten neun Monate 2010 2 Deutlicher Ergebnisanstieg im dritten

Mehr

IR-RELEASE 8.Mai 2000

IR-RELEASE 8.Mai 2000 IR-RELEASE 8.Mai Erste Bank startet mit einem Rekordergebnis ins Jahr Nach dem äußerst erfolgreichen Geschäftsjahr konnte die Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG auch im ersten Quartal des angelaufenen

Mehr

2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick

2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick 2013 Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG ein Überblick Unternehmensprofil. Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG (RLB NÖ-Wien) ist eine Regional-,

Mehr

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2014 Inhaberaktie Bank Coop AG

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2014 Inhaberaktie Bank Coop AG Kennzahlen Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View Kapitalstruktur 2014 2013 2012 Anzahl Aktien in Stück 16 875 000 16 875 000 16 875 000 Nennwert je Aktie in CHF 20,00 20,00 20,00 Aktienkapital

Mehr

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2013 Inhaberaktie Bank Coop AG

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2013 Inhaberaktie Bank Coop AG Kennzahlen Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View Kapitalstruktur 2013 2012 2011 Anzahl Aktien in Stück 16 875 000 16 875 000 16 875 000 Nennwert je Aktie in CHF 20,00 20,00 20,00 Aktienkapital

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG.

ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG. 42 ZENTRALINSTITUT DER RAIFFEISEN-BANKENGRUPPE NÖ-WIEN DIE RLB NÖ-WIEN SETZT AUF LEBENSBEGLEITENDE KUNDENBERATUNG UND BETREUUNG. DIE RAIFFEISENLANDESBANK NIEDER- ÖSTERREICH-WIEN AG (RLB NÖ-WIEN) IST MIT

Mehr

Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015

Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015 Valartis Bank (Liechtenstein) AG Media-Roundtable anlässlich des Halbjahresabschluss 2015 25. August 2015 Valartis Bank 2015 Zwischenabschluss 25. August 2015 Seite 1 Valartis Bank (Liechtenstein) AG Agenda

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. August 2015

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. August 2015 UNTERNEHMENSPRÄSENTATION August 2015 01 02 03 04 05 06 Raiffeisen Bankengruppe Österreich Raiffeisen Bankengruppe Steiermark Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Funding der Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

RENTENWERTE AMTLICHER HANDEL. Wien, am 30. Dezember 2003 / 231. Jahrgang / Nummer 247. Anleihen öffentlicher Emittenten

RENTENWERTE AMTLICHER HANDEL. Wien, am 30. Dezember 2003 / 231. Jahrgang / Nummer 247. Anleihen öffentlicher Emittenten RENTENWERTE INHALTSVERZEICHNIS: AMTLICHER HANDEL Anleihen öffentlicher Emittenten... B - 1 Corporate Bonds... B - 3 Bankanleihen und Kassenobligationen inländischer Emittenten... B - 3 Pfandbriefe und

Mehr

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904

BTV in kürze. Der Partner für grenzüberschreitende. Seit 1904 BTV in kürze. 2015 Der Partner für grenzüberschreitende GeldgeschäftE Seit 1904 BTV in kürze. Es ist die Bodenhaftung, die uns so gut klettern lässt. Es lohnt sich, das Bankgeschäft so zu leben, wie es

Mehr

Erwin Grassl Vorstand der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eg. Genossenschaften: Aufbau und Wirtschaftsfaktor Partner in der Finanzmarktkrise

Erwin Grassl Vorstand der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eg. Genossenschaften: Aufbau und Wirtschaftsfaktor Partner in der Finanzmarktkrise Erwin Grassl Vorstand der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eg Genossenschaften: Aufbau und Wirtschaftsfaktor Partner in der Finanzmarktkrise Prinzipien der Genossenschaften Mitte des 19. Jahrhunderts Gründung

Mehr

Q1-Ergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum Frankfurt am Main, 23. Mai 2013

Q1-Ergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum Frankfurt am Main, 23. Mai 2013 Q1-Ergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum 31.03.2013 Frankfurt am Main, 23. Mai 2013 Eckpunkte für des ersten Quartals 2013: Helaba mit gutem Start in das Geschäftsjahr 2 Die Helaba erzielte im ersten

Mehr

DIE HYPO OBERÖSTER- REICH

DIE HYPO OBERÖSTER- REICH DIE HYPO OBERÖSTER- REICH Version Juni 2015 2 INHALT 1. Die HYPO Oberösterreich 2. Kernmarkt Oberösterreich 3. Geschäftsentwicklung 4. Refinanzierung 5. Zusammenfassung 6. Kontakte Alle Zahlen stammen

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Brüll Kallmus Bank AG Burgring Graz. Austria T F

Brüll Kallmus Bank AG Burgring Graz. Austria T F Brüll Kallmus Bank AG Bilanz zum 31.12.27 Brüll Kallmus Bank AG Burgring 16. 81 Graz. Austria T +43 316 9313. F +43 316 9313 279 office@bkbank.at www.bkbank.at 2 Umstrukturierungen der GRAWE Bankengruppe

Mehr

In einem weiterhin schwierigen Zinsumfeld reduzierte sich der Zinsüberschuss lediglich leicht um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

In einem weiterhin schwierigen Zinsumfeld reduzierte sich der Zinsüberschuss lediglich leicht um 2,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Luxemburg, 31. März 2017 NORD/LB CBB legt Jahresergebnis 2016 vor Investor & Public Relations 7 rue Lou Hemmer L-1748 Luxembourg Findel Telefon +352 452211-665 Telefax +352 452211-323 investorrelations@nordlb.lu

Mehr

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005

Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 2005 Zinssätze Kredite Einlagen: Entwicklungen im Jahr 25 Pressekonferenz 29. März 26 Mag.Dr.Peter Zöllner Mitglied des Direktoriums Mag.Dr.Aurel Schubert Direktor der Hauptabteilung Statistik 1 Zusammenfassung

Mehr

Geschäfts- und Jahresbericht. Wenn s um richtig gute Beratung geht, ist nur eine Bank meine Bank. Raiffeisenbank

Geschäfts- und Jahresbericht. Wenn s um richtig gute Beratung geht, ist nur eine Bank meine Bank. Raiffeisenbank Bank verbindung Kundenzeitung der Raiffeisenbank Graz-Mariatrost 3. Ausgabe Mai 2013 Geschäfts- und Jahresbericht 2012 Generalversammlung Mittwoch, 22. Mai 2013 Bildungshaus Mariatrost Beginn: 17.30 Uhr

Mehr

BAWAG P.S.K. Halbjahresergebnis August

BAWAG P.S.K. Halbjahresergebnis August BAWAG P.S.K. Halbjahresergebnis 2011 24. August 2011 www.bawagpsk.com www.bawagpskfonds.at BAWAG P.S.K. 1. Halbjahr 2011 Überblick Nachhaltig verbessertes wirtschaftliches Ergebnis in allen Geschäftsfeldern

Mehr

Raiffeisen Gruppe Zwischenabschluss 30. Juni 2015

Raiffeisen Gruppe Zwischenabschluss 30. Juni 2015 Raiffeisen Gruppe Zwischenabschluss 30. Juni 2015 Immer da, wo Zahlen sind. Wir machen den Weg frei Schlüsselzahlen per 30. Juni 2015 1.1.-30.6.2015 1.1.-30.6.2014 Erfolgs-Kennzahlen Betriebsertrag 1'510

Mehr

Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch

Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) Risikoklasse: konservativ. Risikoklasse: ausgewogen. Risikoklasse: moderat dynamisch - Depots (12 Monate) Ranking August 2012 (12) (Berichtszeitraum 01.09.2011-31.08.2012) 1. 4,60 12,06% 2,52% 2. 3,87 9,95% 2,45% 3. 3,51 2,69% 0,63% 4. 3,03 4,37% 1,29% 5. 2,97 7,42% 2,33% 1. 2,60 15,27%

Mehr

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2008 Inhaberaktie Bank Coop AG

Kennzahlen. Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View. Kursentwicklung 2008 Inhaberaktie Bank Coop AG Kennzahlen Jahresrechnung Bank Coop AG nach True and Fair View Kapitalstruktur 2008 2007 2006 Anzahl Aktien in Stück 16 875 000 16 875 000 16 875 000 Nennwert je Aktie in CHF 20,00 20,00 20,00 Aktienkapital

Mehr

10. ordentliche Hauptversammlung

10. ordentliche Hauptversammlung 10. ordentliche Hauptversammlung Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG Herbert Schimetschek Vorsitzender des Aufsichtsrates Bericht gemäß 7 Abs 6 SpaltG über die Abspaltung des Geschäftsfeldes

Mehr

2 0 QUARTALSBERICHT 2 0 6

2 0 QUARTALSBERICHT 2 0 6 2 0 0 QUARTALSBERICHT 2 6 Innovationsdrehscheiben für moderne Finanzlösungen Erweitertes OberÖsterreich.Haus Wien für noch intensivere Betreuung Als stärkste Regionalbank Österreichs legt die Raiffeisenlandesbank

Mehr

BTV. Der Partner für grenzüberschreitende

BTV. Der Partner für grenzüberschreitende BTV in kürze. 2014 Der Partner für grenzüberschreitende GeldgeschäftE Seit 1904 BTV in kürze. Die BTV Schweiz. Leidenschaft Engagement = Erfolg. Martin Anker Leiter BTV Schweiz Privatkunden Markus Scherer

Mehr

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG EUR 3.000.000.000 ANGEBOTSPROGRAMM der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG ZWEITER NACHTRAG gemäß Art. 16 der Richtlinie 2003/71/EG des Europäischen Parlamentes und gemäß 6 Abs. 1 Kapitalmarktgesetz,

Mehr

Halbjahresfinanzbericht. gemäß 87 Börsegesetz

Halbjahresfinanzbericht. gemäß 87 Börsegesetz Halbjahresfinanzbericht 2007 gemäß 87 Börsegesetz Inhaltsverzeichnis Halbjahreslagebericht des Konzerns der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft 3 IFRS-Halbjahreskonzernabschluss 2007

Mehr

Halbjahresergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum Frankfurt am Main, 22. August 2013

Halbjahresergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum Frankfurt am Main, 22. August 2013 Halbjahresergebnis 2013 nach IFRS Konzernergebnis zum 30.06.2013 Frankfurt am Main, 22. August 2013 Eckpunkte für das erste Halbjahr 2013 Helaba setzt Aufwärtstrend fort 2 Die Helaba erzielte im ersten

Mehr

Umstrukturierung einer Großbank führt zu Bilanzsummenrückgang

Umstrukturierung einer Großbank führt zu Bilanzsummenrückgang Umstrukturierung einer Großbank führt zu Bilanzsummenrückgang Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen in den ersten drei Quartalen 1 Norbert Schuh, Peter Steindl 1 Der Rückgang der Bilanzsumme

Mehr

DIE VOLKSBANKEN 2004 Rekordergebnis im Kundengeschäft

DIE VOLKSBANKEN 2004 Rekordergebnis im Kundengeschäft DIE VOLKSBANKEN 2004 Rekordergebnis im Kundengeschäft Kredite: Wachstum deutlich über dem Markt Primäreinlagen: Wachstum nahezu doppelt so stark wie Markt Geschäftsvolumen: Wachstum weit über dem Markt

Mehr

AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater -

AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater - AUSBLICK Die RLB NÖ-Wien wird den eingeschlagenen erfolgreichen Weg der Besten Berater - bank zum Wohle der Kunden fortsetzen. Die Servicierung der Finanzierungs- und Veranlagungswünsche der Privat- und

Mehr

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 22. Juni 2017

ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 22. Juni 2017 ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG der RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG am 22. Juni 2017 VORSCHLÄGE DES VORSTANDS UND AUFSICHTSRATS GEMÄSS 108 AKTG Tagesordnungspunkt 1 Eine Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt

Mehr

s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT

s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT s Wohnbaubank AG Graben 21 1010 Wien LAGEBERICHT 1. Allgemeines Die s Wohnbaubank AG ist eine Spezialbank zur Finanzierung des Wohnbaus in Österreich. Rechtliche Grundlage des Handelns der Wohnbaubanken

Mehr

Presseinformation Unternehmensprofil Austrian Anadi Bank AG

Presseinformation Unternehmensprofil Austrian Anadi Bank AG Presseinformation Unternehmensprofil Austrian Anadi Bank AG Stand 2017-04-03 Unternehmensprofil Die Austrian Anadi Bank AG ist eine österreichische, mobile Multikanal-Bank mit den Geschäftssegmenten Retail

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Budenheim Der Unterschied beginnt beim Namen. Sparkasse. Seite 1 Die Sparkassen in Rheinland-Pfalz auf einen Blick Auf einen Blick: Kundenkredite erstmals über 40 Mrd. Wohnungsbaukredite Wachstumstreiber

Mehr

Solides Ergebnis unter schwierigen Rahmenbedingungen

Solides Ergebnis unter schwierigen Rahmenbedingungen Pressemitteilung Solides Ergebnis unter schwierigen Rahmenbedingungen Lemgo, 26. Januar 2017 Bernd Dabrock, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Lemgo, blickte gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Wien, 24. Mai 2012 RBI verdoppelte Gewinn und steigerte Kapitalquote deutlich Zinsüberschuss stabil bei 875 Millionen (Q1 2011: 884 Millionen) Betriebserträge fielen leicht um 3,4 Prozent auf 1.295 Millionen

Mehr

Pressemitteilung vom 18. Februar 2011

Pressemitteilung vom 18. Februar 2011 Pressemitteilung vom 18. Februar 2011 NATIONAL-BANK 2010: Erträge und Betriebsergebnis im 90-jährigen Jubiläum der Bank auf Rekordhöhe Die NATIONAL-BANK AG legt vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr

Mehr

S t e c k b r i e f

S t e c k b r i e f S t e c k b r i e f - 2016 Ausgabe Dezember 2016 - Wirtschaftsstandort Erzgebirge - f Der Erzgebirgskreis ist der einwohnerstärkste Landkreis Sachsens und gehört zu den TOP 25 der bevölkerungsreichsten

Mehr