FABRIKAUTOMATION KATALOG SENSOREN ZUM SCHUTZ UND KOMFORT VON PERSONEN UND FAHRZEUGEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FABRIKAUTOMATION KATALOG SENSOREN ZUM SCHUTZ UND KOMFORT VON PERSONEN UND FAHRZEUGEN"

Transkript

1 FABRIKAUTOMATION KATALOG SENSOREN ZUM SCHUTZ UND KOMFORT VON PERSONEN UND FAHRZEUGEN AUSGABE 202/203

2 Sensoren zum Schutz und Komfort von Personen und Fahrzeugen Inhalt Pepperl+Fuchs und Sensotek - Ihre kompetenten Partner... 4 Sensoren für Automatiktüren und Zugangssysteme... 6 Sensoren für Industrietore... 8 Sensoren für Aufzüge... 0 Sensoren für Fahrtreppen, Schrankenanlagen und Brandschutzeinrichtungen... 2 Produkte nach Funktionsprinzipien Optoelektronische Sensoren Näherungsschalter Ultraschallsensoren Positionier-Systeme Drehgeber Zubehör Anhang Invisible Protection Allgemeine Hinweise Alphabetische Typenliste

3 Sensoren zum Schutz und Komfort von Personen und Fahrzeugen Optoelektronische Sensoren Nährungsschalter. Aktiv-Infrarot-Lichttaster.Tastende Lichtvorhänge nach DIN Flächen-Lichttaster 3. Passiv-IR-Bewegungsmelder 4. Radarsensoren 5. Distanzsensoren und Entfernungsmessgeräte 6. Einweg-Lichtschranken 7. Reflexions-Lichtschranken 8. Reflexions-Lichttaster 9. Brandschutz-Lichtschranken 0. Gabellichtschranken. Komfort-Lichtgitter 2. Sicherheits-Lichtgitter und -vorhänge. Induktive Nährungsschalter 2. Induktive Schlitzsensoren 3. Schleifendetektoren 2 Ultraschallsensoren. Reflexionstaster 3 Positionier-Systeme. Weg-Codier-System WCS 2. Data-Matrix Positionier-System PCV 4 Drehgeber. Inkremental-Drehgeber 2. Absolutwert-Drehgeber 5 Zubehör. Reflektoren 2. Montage-Zubehör 3. Anschlusskabel 6 3

4 Pepperl+Fuchs und Sensotek - Ihre kompetenten Partner Ihre kompetenten Partner Pepperl+Fuchs verfügt über eines der weltweit größten und umfangreichsten Angebote industrieller Sensorik und deckt damit ein breites Anwendungsspektrum ab. Die internationale Präsenz in allen Industriemärkten der Welt macht uns zum geeigneten Partner für jeden Global Player. Mit Vertriebs- und Fertigungsniederlassungen in allen wichtigen Erdteilen versorgt Pepperl+Fuchs alle regionalen Märkte und ermöglicht einen Plug&Play-Aufbau von innovativen Sensoren vor Ort. Über Mitarbeiter entwickeln, produzieren und vertreiben in mehr als 30 Ländern Produkte für die Automatisierung und stellen sicher, dass diese stets den steigenden Anforderungen der Märkte gerecht bleiben. Wenn es um Sicherheit und Funktionalität von automatischen Tür-, Tor- und Schrankensystemen geht, ist zuverlässige Sensorik von Pepperl+Fuchs unverzichtbar. Kaum ein Anbieter verfügt über eine ebenso große Sensorikerfahrung und Produktvielfalt. Die Sensotek GmbH hat als Vertriebspartner im Verbund der Pepperl+Fuchs Gruppe in den Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz den Exklusivvertrieb der Sensorik für Türen, Tore, Schrankenanlagen, Aufzüge, Fahrtreppen und für den öffentlichen Nahverkehr übernommen. Durch ständige Nähe zum Kunden kennt Sensotek Ihre Wünsche, arbeitet an innovativen Applikationslösungen und bietet einen optimalen Service. Die klare Fokussierung auf dieses spezielle Marktsegment versetzt Sensotek in die Lage auf Ihre Anforderungen flexibel zu reagieren. Bei der Entwicklung der innovativen und marktgerechten Sensoren für diese Produktbereiche arbeiten die beiden Partner eng zusammen. n Wir beraten Sie umfassend. n Wir sind immer direkt vor Ort. n Wir finden eine Lösung für Ihre Applikation. n Wir lösen Ihre Anwendung individuell. n Wir wollen, dass Sie zufrieden sind! 4

5 Jeder Branche der passende Sensor SENSOREN FÜR AUTOMATIKTÜREN UND ZUGANGSSYSTEME n Aktiv-Infrarot-Lichttaster n Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster n Tastende Lichtvorhänge nach DIN/EN n Radarsensoren n Passiv-IR-Bewegungsmelder n Einweg-Lichtschranken n Reflexions-Lichtschranken n Komfort-Lichtgitter n Induktive Sensoren SENSOREN FÜR TÜREN IM ÖFFENTLICHEN PERSONEN- NAHVERKEHR (ÖPNV) n Aktiv-Infrarot-Lichttaster n Tastende Lichtvorhänge nach DIN/EN n Einweg-Lichtschranken n Ultraschall-Reflexionstaster SENSOREN FÜR INDUSTRIETORE n Radarsensoren n Aktiv-Infrarot-Lichttaster n Einweg-Lichtschranken n Reflexions-Lichtschranken n Reflexions-Lichttaster n Distanzsensoren n Sicherheits-Lichtgitter n Induktive Sensoren n Induktive Schlitzsensoren n Schleifendetektoren SENSOREN FÜR AUFZÜGE n Radarsensoren n Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster n Passiv-IR-Bewegungsmelder n Einweg-Lichtschranken n Reflexions-Lichtschranken n Gabellichtschranken n Einweg-Lichtgitter n Distanzsensoren n Entfernungsmessgeräte n Sicherheits-Lichtgitter n Weg-Codier-Systeme n Data-Matrix-Positionier-Systeme n Induktive Sensoren n Induktive Schlitzsensoren n Absolutwert-Drehgeber n Inkremental-Drehgeber SENSOREN FÜR FAHRTREPPEN n Radarsensoren n Einweg-Lichtschranken SENSOREN FÜR BRANDSCHUTZEINRICHTUNGEN n Einweg-Lichtschranken n Reflexions-Lichtschranken SENSOREN FÜR SCHRANKENANLAGEN n Distanzsensoren n Aktiv-Infrarot-Lichttaster n Reflexions-Lichtschranken n Reflexions-Lichttaster n Schleifendetektoren n Induktive Sensoren 5

6 Sensoren für Automatiktüren und Zugangssysteme Ob Dame oder Herr, moderne Automatiktüren mit unseren berührungslosen Sensoren bewahren stets die Etikette, öffnen sicher jede Tür und lassen Ihnen dezent den Vortritt. Vertrauen Sie INVISIBLE PROTECTION, denn wir sorgen für berührungslosen Schutz und Komfort. 6

7 Sensoren für Automatiktüren und Zugangssysteme Bei der Zuordnung der Sensorfunktionalität unterscheiden wir zwischen folgenden Türtypen: SCHIEBETÜREN DREHFLÜGELTÜREN KARUSSELLTÜREN ZUGANGSSYSTEME KOMFORTABLER UND SICHERER BETRIEB BEI AUTOMATIKTÜREN Das Attribut komfortabel darf sich eine Automatiktür nur zuschreiben, wenn sie sich im rechten Moment selbständig öffnet. Dafür sind Öffnungsimpulsgeber verantwortlich. Sie erkennen die Annäherung von Personen und aktivieren die Türöffnung. Unsere Bewegungsmelder verfügen über einstellbare Erfassungsfelder und Funktionen wie Richtungserkennung und Querverkehrsausblendung. Das wertet die Funktionalität von Automatiktüren deutlich auf, vermeidet viele unnötige Öffnungs- und Schließvorgänge und erhöht nicht zuletzt die Lebensdauer der Türmechanik. In beheizten oder klimatisierten Bereichen sparen Betreiber, je nach Jahreszeit, Kosten für Heizung oder Klimaanlage. Die robuste, vandalensichere Bauweise, Immunität gegen Störeinflüsse wie Regen, Vibration oder Reflexion und einfachste Bedienbarkeit sind weitere clevere Detaillösungen, von denen Anwender profitieren. Ein essentielles Thema bei jeder Automatisierung ist die Sicherheit. Während der Öffnungs- und Schließphasen darf es an Automatiktüren nicht zu Kollisionen mit Personen und zu Verletzungen kommen. Die Sicherung und Überwachung der Schließkanten ist bei jeder Automatiktür das oberste Gebot. Hierbei verhindern Sensoren das Schließen der Tür, solange sich Personen oder Tiere im Nahbereich der Tür aufhalten. Eine automatische Einlernfunktion passt die Sensorik ständig an die sich verändernden Umgebungsbedingungen an und stellt so den einwandfreien Schutz sicher. Vor allem bei Drehflügel- und Karusselltüren ist ein optimaler Kollisionsschutz unabdingbar. Auch hier sind Personen im Öffnungsbereich zuverlässig zu erkennen und die Tür gegebenenfalls rechtzeitig zu stoppen. Die Vorteile der dafür zuständigen Sensoren liegen neben einer leistungsfähigen und sichereren Detektion insbesondere in einer flexiblen und zügigen Handhabung. Das Detektionsverhalten lässt sich einzeln anpassen und stufenlos verstellen. Neben stationärem Betrieb bieten sie die Möglichkeit der mitfahrenden Montage an Türflügeln. Durch die Zertifizierung gemäß DIN 8650 als testbare, berührungslos wirkende Schutzeinrichtung (BWS) der Kategorie 2 bieten die Pepperl+Fuchs Produkte höchste Sicherheit. Das Produktprogramm umfasst auch Sensoren, die die speziellen Anforderungen des öffentlichen Personennahverkehrs erfüllen. Sie sind zertifiziert und zugelassen gemäß der Bahnnorm EN5055 oder haben eine E-Zulassung. 7

8 Sensoren für Industrietore Soll das Tor nur für Fahrzeuge öffnen oder auch für Personen? Die programmierbaren Sonderfunktionen unserer Sensoren sorgen für Effektivität und Sicherheit an Automatiktoren. Vertrauen Sie INVISIBLE PROTECTION, denn wir meistern auch solche Situationen berührungslos und souverän. 8

9 Sensoren für Industrietore Bei der Zuordnung der Sensorfunktionalität unterscheiden wir zwischen folgenden Tortypen: KIPPTORE DREHFLÜGELTORE EFFEKTIVER UND SICHERER BETRIEB VON AUTOMATIKTOREN Auch bei Automatiktoren gilt es, einen komfortablen und sicheren Betrieb zu gewährleisten. Daneben steht im Bereich der Industrietore ein effektives Öffnen und Schließen im Vordergrund, das die Betriebsabläufe und Logistikvorgänge bestmöglich unterstützt. Zum automatischen Öffnen stehen verschiedene Sensor-Systeme zur Verfügung, die auf die besonderen Anforderungen in diesem Bereich zugeschnitten sind. Die kompakten, leistungsstarken und äußerst robusten Geräte eignen sich für große Montagehöhen oder Reichweiten und sind leicht zu montieren. Sie glänzen mit einfachen Einstellungsmöglichkeiten, zügiger Inbetriebnahme und wartungsfreiem Betrieb. Parametrierbare Erfassungsfelder und Reichweiten erlauben eine Anpassung an verschiedenste Tordimensionen. Montagehöhen von bis zu sieben Metern stellen keinerlei Problem dar. Eine interessante Sonderfunktion der Tor-Sensoren ist die differenzierte Personen- und Fahrzeugerkennung. Optional öffnet sie das Tor nur bei Annäherung eines Fahrzeuges, nicht jedoch bei Annäherung einer Person. SEKTIONALTORE Auch das Thema Sicherheit wird bei Automatiktoren groß geschrieben. Bei Auf- oder Abwärtsbewegungen des Tores schließt eine geeignete Sensorik ein Verletzungsrisiko an den Schließkanten sicher aus. Ebenfalls verfügbar sind robuste Tor-Lichtschranken mit verschiedenen Funktionsprinzipien, denen auch der Einsatz unter widrigen Bedingungen nicht schadet. Mit großen Reichweiten und vielfältigen Einstellmöglichkeiten sichern sie automatische Einfahrten kostengünstig ab. Abgerundet wird dieser Produktbereich durch Endlagenkontrollen für die Antriebe. Hierfür bietet das Pepperl+Fuchs Programm eine Vielzahl induktiver Sensorlösungen unterschiedlicher Bauformen. SCHNELLLAUFTORE 9

10 Sensoren für Aufzüge Mit dem Fuß in der Tür auf der sicheren Seite! Ob Überwachung oder Positionierung von Aufzügen für uns steht Sicherheit an erster Stelle. Vertrauen Sie INVISIBLE PROTECTION, denn wir bringen Sie sicher und komfortabel in jede Etage. 0

11 Sensoren für Aufzüge LÜCKENLOSE ÜBERWACHUNG UND ZUVERLÄSSIGE POSITIONIERUNG VON AUFZÜGEN Auch hier steht Sicherheit an erster Stelle. Beim Betrieb von Aufzügen muss vermieden werden, dass die Aufzugstür beim Schließvorgang Passagiere berührt oder verletzt. Die komfortabelste Absicherung von Aufzugstüren, Fahrgastüberwachung und Zutrittskontrolle ermöglichen unsere besonders schmalen Aufzugslichtgitter. Zu deren Besonderheiten zählen die dynamische Strahlauskreuzung mit bis zu 35 aktiven Strahlen, eine sichere Objekterfassung bis hinunter auf null Millimeter Abstand und die extrem hohe Fremdlichtfestigkeit. Damit erfüllen sie auch die hohen Anforderungen für die beliebten gläsernen Aufzüge, dem Synonym für moderne Achitektur und innovative Technik. Weiterhin erfüllen diese Systeme die neuesten Normen gemäß EN8-70 und EN206. Diese eleganten Lichtgitter-Lösungen, bescheren nicht nur Fahrgästen mehr Komfort und Sicherheit, sondern sie erweisen sich auch bei Installation, Inbetriebnahme und Wartung als dankbare Investition. Typische Einsatzbereiche sind Hotels, Hochhäuser, Einkaufszentren, Krankenhäuser und Seniorenheime. Einfachere und preiswertere Möglichkeiten zur Absicherung der Kabinentüren bieten einstrahlige Lichtschranken. Die extra schmalen und doch robusten Gehäuse ermöglichen die Montage unter beengten Platzverhältnissen im Türrahmen oder anderen Zwischenräumen. Es stehen unterschiedliche Funktionsprinzipien und Geräte für Klein- oder Allspannungsbetrieb zur Auswahl. Eine exakte lastunabhängige Positionierung der Fahrkörbe, weiches Abbremsen und ruckfreies Fahren gehört ebenso zum komfortablen Betrieb von Aufzügen. Mit verschiedenen Sensortechnologien kann Pepperl+Fuchs hier flexibel auf die jeweiligen Anforderungen reagieren. Das Angebot hierfür reicht von einfachen Gabellichtschranken über Drehgeber und spezielle schlitzförmige Initiatoren bis hin zu hochpräzisen Entfernungsmessgeräten und millimetergenauen Positioniersystemen berührungslos und absolut.

12 Sensoren für Fahrtreppen, Schrankenanlagen und Brandschutzeinrichtung Wollen Sie jemanden in seine Schranken verweisen oder lieber freundlich Zufahrt gewähren? Vertrauen Sie INVISIBLE PROTECTION, denn wir sorgen berührungslos für einen reibungslosen und sicheren Einlass. 2

13 Sensoren für Fahrtreppen, Schrankenanlagen und Brandschutzeinrichtung EFFIZIENZ UND SERVICE FÜR FAHRTREPPEN Auch Fahr- oder Rolltreppen erleichtern unseren Alltag zunehmend. Zur Reduzierung von Energiekosten und zur Materialschonung sind Stopps oder eine reduzierte Geschwindigkeit in Nutzungspausen sinnvoll. Sie sollen den Betrieb erst wieder aufnehmen, sobald sie jemand betritt. Unsere kleinen Standard-Lichtschranken oder Bewegungsmelder sorgen bei Fahrtreppen für korrekte Starthilfe sobald Personen erfasst werden. REIBUNGSLOSER UND SICHERER EINLASS AN SCHRANKENANLAGEN Schrankenanlagen dienen der optimalen Geländeabsicherung und gewährleisten eine effiziente Kontrolle von Zufahrtbereichen. Verschiedene Sensoren und Systeme helfen hierbei als Öffnungsimpulsgeber und bei der Überwachung der Schließbereiche von Schranken. SICHERHEIT BEI BRANDSCHUTZTÜREN: RAUCH IGNORIEREN PERSONEN ERKENNEN Feuerabschlüsse wie Brandschutztüren, -tore und -klappen sollen im Brandfall ein Ausbreiten des von Rauch und Feuer über über Flure, Durchfahrten oder Schächte verhindern. Normalerweise dauerhaft geschlossen, dürfen sie bei starker Frequentierung in Ausnahmefällen geöffnet bleiben. Unverzichtbar ist jedoch dann ein automatischer Schließmechanismus mit einer Sicherheitsüberwachung. Für solche Anwendungen liefern die funktionsreichen Brandschutzlichtschranken aus dem Hause Pepperl+Fuchs ein Plus an Sicherheit und Funktionalität. Diese sind vom Verband der Sachversicherer geprüft und es liegen Zulassungen gemäß VdS-Prüfbericht FSA vor. 3

14 Optoelektronische Sensoren Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Optoelektronische Sensoren Inhalt Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Optoelektronische Sensoren Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke 4

15 Inhaltsverzeichnis, Optoelektronische Sensoren Optoelektronische Sensoren Funktionsprinzipien Optoelektronische Sensoren... 6 Datenteil Optoelektronische Sensoren. Aktiv-Infrarot-Lichttaster Tastende Lichtvorhänge nach DIN 8650 / EN Flächen-Lichttaster Passiv-IR-Bewegungsmelder Radarsensoren Distanzsensoren und Entfernungsmessgeräte Einweg-Lichtschranken Reflexions-Lichtschranken... 5 Optoelektronische Sensoren.8 Reflexions-Lichttaster Brandschutz-Lichtschranken Gabellichtschranken Komfort-Lichtgitter Sicherheits-Lichtgitter und -vorhänge

16 Optoelektronische Sensoren Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Optoelektronische Sensoren Die Funktionsprinzipien im Überblick Immer mehr automatische Tür- und Zugangssysteme prägen das Bild der modernen Gebäudetechnik. Unverzichtbar für Funktionalität und Sicherheit der Anlagen sind in diesem Zusammenhang leistungsfähige Sensorsysteme, die Personen sicher und komfortabel durch die Tür- und Zugangssysteme leiten. Optoelektronische Sensoren, im Allgemeinen oft bezeichnet als Lichtschranken, erschließen der Automatisierung alle Vorteile des schnellen und berührungslosen Erkennens. Die Vielzahl der verfügbaren unterschiedlichen Wirkungsweisen, Bauformen, Baugrößen und Spezifikationen.erlaubt es, stets.2den bestmöglichen.3 Sensor für.4die jeweilige Aufgabenstellung zu finden und allen in der Praxis auftretenden Randbedingungen gerecht zu werden. 6 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster. Lichttaster. Reflexions-Lichttaster Reflexions-Lichttaster erkennen einen Gegenstand, sobald sie von dessen Oberfläche reflektiertes Sensorlicht empfangen. Sie arbeiten im Prinzip wie eine Reflexions- Lichtschranke, jedoch ohne Reflektor. Bei der Reflexions-Lichtschranke dient das zu erfassende Objekt als Reflektor, das vom erfassten Objekt reflektierte Licht wird vom Empfänger ausgewertet. Aufgrund der diffusen Reflexion (Remission) durch das Objekt reduziert sich die Reichweite des Lichttasters im Vergleich zur Reflexions-Lichtschranke, die man hier als Tastweite bezeichnet. Die Stärke der Lichttaster liegt in der einfachen Installation, da nur ein Gerät verbaut werden muss und kein Reflektor benötigt wird. Diese Sensoren arbeiten vorwiegend im Nahbereich und können auch kleinste Objekte erkennen..2 Aktiv-Infrarot-Lichttaster Das Funktionsprinzip dieses Lichttasters basiert auf dem Aktiv-Infrarot-Verfahren (AIR). Der Sensor sendet Infrarotlicht aus, um die dabei entstehende Reflexion messen zu können. Reflektiertes Senderlicht trifft je nach Abstand zum Sender aus unterschiedlichen Winkeln auf den Empfänger und damit auf unterschiedliche Empfangselemente für den Nah- und den Fernbereich. Ein Aktiv-Infrarot- Lichttaster kann so erkennen, ob das ausgesendete Licht von einer Person oder einem Objekt innerhalb oder außerhalb des Tastbereiches reflektiert wird. In der Betriebsart Hintergrundausblendung werden innerhalb der definierten Tastweite alle Objekte, unabhängig von Materialeigenschaften erfasst. Der Empfänger besteht aus einem Fern- und einem Nahelement. Befindet sich das Objekt nah am Sensor, empfängt nur der Nahbereichssensor den reflektierten Lichtstrahl. Je weiter sich das Objekt vom Sensor entfernt, desto größer wird der Anteil des reflektierten Lichtes, welches auf den Fernbereichssensor trifft. Sobald mehr Licht vom Fernbereichssensor als vom Nahbereichssensor empfangen wird, meldet der Sensor, dass sich kein Objekt im Tastbereich befindet. Der Hintergrund wird in dieser Betriebsart ignoriert. Bei der Betriebsart Hintergrundauswertung wird zusätzlich das vom Hintergrund (Fußboden) reflektierte Senderlicht ausgewertet. Der Hintergrund wird dabei als Reflektor benutzt. Wird der vom Hintergrund reflektierte Infrarotstrahl von einem Objekt (Person oder Gegenstand) unabhängig vom Bewegungszustand unterbrochen oder wegreflektiert, so löst dies ein Schaltsignal aus. Damit können auch spiegelnde Objekte erkannt werden und der Sensor kann getestet werden. Aktiv-Infrarot-Lichttaster werden zur Schließkantenabsicherung und als Kollisionsschutz an automatischen Türen eingesetzt..3 Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster Das Funktionsprinzip des energetischen Flächenlichttasters basiert auf dem Aktiv-Infrarot-Verfahren (AIR), bei dem die im flächenförmigen Detektionsfeld liegenden Objekte das vom Sender ausgestrahlte Licht in charakteristischer Weise reflektieren. Die Auswerteeinheit wertet das von den Zielfeldern reflektierte Licht aus und erkennt Veränderungen durch Personen oder Fahrzeuge in den einzelnen Detektionsbereichen. Entsprechend leitet sie Öffnungsimpulse bzw. Schutzsignale an die Türsteuerung weiter. Eingesetzt werden die Flächen-Lichttaster zur großflächigen Überwachung von automatischen Türen und Toren. Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor.5.4 Tastende Lichtvorhänge Die tastenden Lichtvorhänge bestehen aus einzelnen Sensor-Modulen, die nach dem Aktiv-Infrarot-Prinzip arbeiten. Die Module sind in flexibel an die Türbreiten anpassbaren Sensorleisten untergebracht. Diese Sensorleisten bilden pro Türseite ein nahezu rechteckiges durchgängiges Detektionsfeld. Unterbricht eine Person oder ein Gegenstand einen oder mehrere Lichtstrahlen, löst die integrierte Sicherheitssteuerung die Schaltfunktion aus. Sie sind für stationären und mitfahrenden.6 Betrieb gleichermaßen.7 geeignet.8 und scannen.9die Bereiche direkt vor bzw. hinter den Türflügeln und schützen so Personen vor einer Kollision mit der Tür. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke 2. Lichtschranken Lichtschranken sind optoelektronische Sensoren, die berührungslos Personen oder Objekte mit Hilfe von Licht erfassen. Das Funktionsprinzip ist dabei einfach aber wirkungsvoll, denn sie reagieren auf jede Strahlunterbrechung zwischen Lichtsender und -empfänger. Lichtschranken bestehen grundsätzlich aus einer Sende- und einer Empfangseinheit. Bewegt sich ein Objekt oder eine Person in den Strahlengang, reagiert der Empfänger innerhalb von Millisekunden auf die Veränderung der empfangenen Lichtmenge und wandelt das in ein elektrisches Schaltsignal um. Die Lichtschranken arbeiten je nach Ausführung mit sichtbarem Rotlicht, unsichtbarem Infrarotlicht oder mit weit reichendem Laserlicht. 2. Einweg-Lichtschranken Bei Einweg-Lichtschranken sind Lichtsender und -empfänger in separaten, räumlich getrennten Gehäusen untergebracht, die gegenüberliegend zu installieren und aufeinander auszurichten sind. Da das vom Sender ausgestrahlte Licht den Empfänger auf direktem Weg erreicht, sind mit Einweg-Lichtschranken sehr große Reichweiten mit hohen Funktionsreserven realisierbar. Sie sind in der Lage nahezu jedes Objekt sicher zu erkennen. Einstrahlwinkel, Oberflächenbeschaffenheit, Farbe des Objektes etc. spielen keine Rolle und beeinflussen die Funktionssicherheit des Sensors nicht. Aufgrund der hohen Störunempfindlichkeit sind diese Lichtschranken gut geeignet für Anwendungen im Freien oder in schmutzigen Umgebungen. 2.2 Gabellichtschranken Gabellichtschranken entsprechen Einweg-Lichtschranken und wurden für besondere Anwendungsfälle konzipiert. Wenn zwischen Sender und Empfänger nur eine geringe räumliche Distanz - wenige Millimeter oder Zentimeter - zu überbrücken ist, dann werden Sender und Empfänger hier mechanisch fest verbunden in einem U- förmigen Gehäuse untergebracht. Gabel-Lichtschranken weisen so gegenüber normalen Einweg-Lichtschranken den Vorteil einer einfacheren elektrischen Installation auf, da nur ein Gerät zu verkabeln ist. Außerdem entfällt die Justierung der optischen Achsen und es wird eine hohe Vibrationsfestigkeit erreicht. Der Anwendungsbereich für Gabellichtschranken ist die sichere Erkennung von kleinen Objekten, sie werden vor allem zur Positionierung eingesetzt. 2.3 Reflexions-Lichtschranken Bei Reflexions-Lichtschranken sind Lichtsender und Lichtempfänger montage- und ausrichtungsfreundlich im selben Gehäuse untergebracht. Das Licht des Senders wird hier von einem Reflektor zum Empfänger zurück gesendet. Bei Unterbrechung des Lichtstrahls wird die Schaltfunktion ausgelöst. Sie sind günstiger und mit einem wesentlich geringeren Aufwand zu installieren als Einweglichtschranken. Besitzt das Objekt allerdings eine spiegelnde Oberfläche, kann es passieren, dass der ausgesendete Lichtstrahl vom Objekt selbst zum Empfänger zurückgeworfen wird, so dass das Objekt nicht erkannt wird. Um auch solche glänzenden Objekte sicher erkennen zu können werden Reflexions-Lichtschranken mit Polarisationsfiltern ausgerüstet. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken.0

17 Einleitung 2.4 Reflexions-Lichtschranken mit Polfilter wird ignoriert. Diese Reflexions-Lichtschranken sind mit Polarisationsfiltern ausgestattet, so dass auch spiegelnde Objekte sicher erkannt werden. Durch die im Strahlengang angeordneten Polarisationsfilter gelangt nur von einem Reflektor reflektiertes Senderlicht zum Empfänger. Die Reflektion von einem Objekt mit spiegelnder Oberfläche 2.5 Brandschutz-Lichtschranken Im Brandfall darf sich in Gebäuden Feuer nicht über Flure, Durchfahrten oder Schächte ausbreiten. Die einschlägigen Brandschutzverordnungen schreiben deshalb sogenannte Feuerschutzabschlüsse vor. Dazu zählen Feuerschutztüren, -tore und klappen. Wenn ein Rauchmelder in der Nähe einer solchen Tür Brandgefahr signalisiert, deaktiviert die verantwortliche Steuerung die Feststellanlage und löst den Selbstschließmechanismus aus. Die technische Herausforderung für die Sensoren besteht darin, die eventuelle Rauchentwicklung zu ignorieren und gleichzeitig Personen und Objekte im Rauch sicher zu erfassen. Diese Funktion kann eine zertifizierte Brandschutz-Lichtschranke übernehmen. Die speziellen Einweg- und Reflexionslichtschranken sind aufgrund ihrer hohen Funktionsreserve als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen geeignet. Die Sicherheitsfunktion ist beim Verband der Sachversicherer e.v. (VDS) geprüft worden. 3. Passiv-IR-Bewegungsmelder Passiv-Infrarot-Systeme sind optische Sensoren, die die von der Umgebung abgegebene Wärmstrahlung auswerten ähnlich wie eine Infrarotkamera. Der für infrarote Wärmestrahlung empfindliche Sensor macht sich ein Wärmebild des definierten Erfassungsbereiches. Eine sich im Detektionsfeld bewegende Person wird durch die Veränderung des Wärmebildes sicher erfasst. Mit Zoomtechnik und Blenden kann die Form des Überwachungsfeldes präzise eingestellt werden. Physikalisch bedingt empfiehlt sich der Einsatz der PIR-Technologie als preiswerter Öffnungsimpulsgeber bei reinem Personenverkehr. 4. Radarsensoren Radarsensoren nutzen die Mikrowellentechnologie, also das Prinzip des Doppler-Radars. Dabei werden Mikrowellen ausgesendet und die reflektierten Echos dann analysiert. Die wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist dabei die Bewegung des zu detektierenden Objektes. Die dabei entstehenden Unterschiede zwischen ausgesendeter und reflektierter Frequenz erlauben eine komfortable Detektion von Personen, und Fahrzeugen. Die modernen Geräte verfügen über eine intelligente Mikroprozessorsteuerung. Damit sind sie in der Lage, Objektbewegungen wesentlich differenzierter zu analysieren und können z. B. genaue Aussagen über Bewegungsrichtungen machen. Die Radarsensoren auf der Basis der neuesten 24-GHz-Technologie sorgen für hohe Zuverlässigkeit unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24-GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Diese Sensoren sind besonders flexibel an die speziellen Anforderungen von Türsteuerungen in Supermärkten, Einkaufspassagen, Seniorenheimen, Fabriktoren, Garagen usw. anpassbar. 5. Distanzsensoren und Entfernungsmessgeräte Die Laser-Distanzsensoren und Entfernungsmessgeräte arbeiten mit der direkten Messmethode zur Entfernungsmessung, der Pulse-Ranging-Technology (PRT). Sensoren mit PRT senden kurze hochenergetische Lichtimpulse und messen die Zeitspanne zwischen Aussenden und Empfang des Laserimpulses. Aus der ermittelten Signallaufzeit wird unter Zuhilfenahme der Lichtgeschwindigkeit die genaue Entfernung zum Zielobjekt errechnet. Daraus ergeben sich große Vorteile gegenüber anderen Messmethoden, wie z.b. genaue, und eindeutige Messungen unabhängig von jeglichen Umgebungs- und Objektbedingungen und hohe Reichweiten. Neben der binären Schaltinformation steht bei dem Sensor immer ein absoluter Entfernungsmesswert zur Verfügung. Damit ist es möglich, die Sensorinformationen direkt in Regelkreisen zu verwenden, beispielsweis um die Geschwindigkeiten von Toren nicht nur zu schalten sondern stufenlos zu regeln. 6. Komfort-Lichtgitter Lichtgitter werden hauptsächlich angewendet, um einen möglichst großen Bereich sicher zu überwachen. Sie bestehen aus einer Sende- und Empfangseinheit und bilden aus mehreren parallelen Lichtstrahlen ein zweidimensionales Erfassungsfeld. Sobald ein oder mehrere Lichtstrahlen, deren Schaltausgänge logisch verknüpft sind, durch eine Person oder ein Objekt unterbrochen werden, erkennt das die Auswertelektronik und generiert am Ausgang ein Schaltsignal. Alle Funktionseinheiten wie Netzteil, Auswerteelektronik, Schaltausgänge und Testeingang sind direkt im Sender- oder Empfängermodul integriert. Die Anzahl der Einzelstrahlen und die Abstände zwischen den Strahlen werden anwendungsspezifisch gewählt. Sonderfunktionen wie Auskreuzung können eine Erfassung selbst kleiner Gegenstände sicherstellen. Auch bei den Lichtgittern findet man die für Einweglichtschranken typische Störunempfindlichkeit gegenüber Umgebungseinflüssen, sowie hohe Funktionsreserven. Im Gegensatz zur Montage und Ausrichtung von unzähligen einzelnen Einweglichtschranken, ist der Montage-und Installationsaufwand des Lichtgitters überschaubar. 7. Sicherheits-Lichtgitter und -vorhänge Sicherheits-Lichtgitter und vorhänge arbeiten als Einweg-Lichtgitter und ermöglichen Personenschutz bzw. Gefahrenabsicherungen bei geringem Abstand zur Gefahr bringenden Bewegung. Die Sicherheits-Lichtgitter- und vorhänge sind berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen Typ 2 oder Typ 4 nach EN ISO/IEC Sie bestehen aus einer Sende- und einer Empfangseinheit. Das Schutzfeld wird durch infrarote Lichtstrahlen gebildet, die von der Sendeeinheit zur Empfangseinheit gesendet werden. Der Abstand der einzelnen Lichtstrahlen bestimmt die minimale Hindernisgröße, die sicher im gesamten Schutzfeldbereich detektiert wird. Zum Schutz von Personen finden diese vom TÜV zugelassenen Sicherheits-Einweg-Lichtgitter ein breites Anwendungsspektrum. 8. DIN 8650 / EN 6005 Überall dort, wo Fremdenergie zum Einsatz kommt um mechanische Teile zu bewegen, dürfen entsprechende Sicherheitskonzepte nicht fehlen. Mit der DIN 8650 sorgt der Gesetzgeber seit 2006 dafür, dass durch Kombination von baulichen Maßnahmen und der Absicherung mit leistungsfähigen Sicherheitssensoren zusätzlich ein hohes Maß an Risikominimierung vorherrscht. Die DIN 8650 definiert umfassend die technischen Anforderungen an die verschiedenen Automatiktüren. Neben den grundsätzlichen Produktanforderungen beschreibt die Norm insbesondere die potenziellen Gefahren und Absicherungsmöglichkeiten. Mit den neuen tastenden Lichtvorhängen kann die Türindustrie alle Überwachungsfunktionen realisieren, die durch DIN 8650 erforderlich sind. Durch intelligente Auswertealgorithmen bieten sie erweiterte Sicherheits- und Erkennungsfunktionen und sind gemäß der aktuellen Norm zertifiziert. In Verbindung mit einer entsprechend sicheren Steuerung erfüllen sie alle Anforderungen einer testbaren Berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung (BWS) der Kategorie 2. Optoelektronische Sensoren 7

18 Optoelektronische Sensoren Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Optoelektronische Sensoren

19 Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR20-8-H-2200/25/38a Einstrahlige Lichttaster, einsetzbar zur Schließkantenabsicherung oder als Öffnungsimpulsgeber Einstrahliger Lichttaster mit Hintergrundausblendung Einsetzbar zur Schließkantenabsicherung oder als Öffnungsimpulsgeber an Automatiktüren Einsetzbar auch als Türgriffüberwachung an Drehflügeltüren. Schmaler, präziser Lichtstrahl mit hoher Reichweite Geeignet für mitfahrende oder stationäre Montage Fremdlichtunempfindlich Produktbeschreibung Der AIR20 ist ein Infrarot-Lichttaster mit Hintergrundausblendung. Er ist speziell zur Türgriffüberwachung von Drehflügeltüren konzipiert worden. Die Hintergrundausblendung sorgt für eine sichere Erfassung der zu detektierenden Objekte. Durch die besonders kleinen Abmessungen ist eine Montage in nahezu allen Türbetrieben möglich. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Türgriffüberwachung an Drehflügeltüren Öffnungsimpulsgeber und Schließkantenabsicherung an Automatiktüren Anwesenheitskontrolle bei Personen- und Sicherheitsschleusen 9

20 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR20-8-H-2200/25/38a Technische Daten. Tastbereich Werkseinstellung: 300 mm (einstellbar) Tastbereich min mm Tastbereich max mm Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) 400 mm bei Tw 300 mm Betriebsart Hintergrundausblendung Lichtfleckdurchmesser 60 mm bei Tw 300 mm Öffnungswinkel ca. 2,6 Mitgeliefertes Zubehör Drehbügel, Montagewinkel, Anschlusskabel MTTF d 420 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot: leuchtet bei aktivem Ausgang Bedienelemente Tastweiteneinsteller Betriebsspannung V DC / V AC Leerlaufstrom < 50 ma Schaltungsart hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 48 V AC / DC Schaltstrom 0,5 A AC / A DC Ansprechzeit ca. 50 ms Abfallzeit ca. 250 ms EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN ohne EN , EN , EN Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN EN ohne EN , EN EN CE-Konformität ja Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP52 Anschluss Steckschraubklemmen (Anschlusskabel 5 m im Lieferumfang) Gehäuse ABS Lichtaustritt PMMA Masse 50 g AIR20-8-H-2200/25/38a 20

21 Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR20-8-H-2200/25/38a Abmessungen Abmessung mit Drehbügel Abmessung mit Montagewinkel Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Empfänger 2 Anzeige-LED 3 Sender 3 Tastweiteneinsteller Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Option /38a ~/0 V 2 ~/+UB 3 C 4 NO 5 NC 2

22 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR20-8-H-2200/25/38a Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Aktiv-Infrarot-Lichttaster erfassen Personen und Gegenstände nach dem Triangulationsprinzip mit kurzwelliger Infrarotstrahlung. Ein Schaltsignal wird ausgelöst, wenn der ausgesendete Infrarot-Lichtstrahl innerhalb des eingestellten Tastbereiches von einem Objekt reflektiert wird. In der Betriebsart Hintergrundausblendung wird dabei der Hintergrund (z.b. Boden) erkannt, aber nicht ausgewertet. Dadurch ergibt sich ein exakt einstellbarer Erfassungsbereich und eine sichere Erfassung von Personen. Zubehör Flush Mounting AIR20 AIR20/PIR20 Weather Cap Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien AIR20 Wetterhaube für Sensoren der Serien AIR20 und PIR20 Ausgabedatum

23 Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR /... Einstrahlige Lichttaster mit fein gebündeltem Lichtstrahl zur Überwachung von Haupt- und Nebenschließkanten Einstrahliger Lichttaster Einsetzbar zur Überwachung von Haupt- und Nebenschliesskanten Schließkantenabsicherung an Drehflügel- und Karusselltüren Genaue Strahlausrichtung durch fein gebündelten Lichtstrahl. Betriebsart Hintergrundausblendung: Ignoriert Objekte jenseits des ausgewählten Bereichs Produktbeschreibung Betriebsart Hintergrundauswertung: Verwendet den Hintergrund als Referenz zur Erfassung schwieriger Objekte AIR30 ist eine Serie von Aktiv-Infrarot-Lichttastern mit sehr guten optischen Eigenschaften zur Überwachung von Schließkanten verschiedenster Türsysteme. Die vielfältigen Gehäuse- und Befestigungsarten erlauben eine Anpassung an unterschiedlichste Montagebedingungen. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Überwachung von Schließ- und Quetschkanten an Drehflügel- und Karuselltüren Türüberwachung im öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) 23

24 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR /... Technische Daten. Tastbereich min mm mm Tastbereich max mm mm Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) 400 mm im Abstand von 2000 mm Sendefrequenz 800 Hz Betriebsart Hintergrundausblendung Hintergrundauswertung Lichtfleckdurchmesser 50 mm bei Tastweite 2000 mm Öffnungswinkel ca.,4 Mitgeliefertes Zubehör Drehbügel, Montagewinkel MTTF d 050 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 90 % Funktionsanzeige LED rot: leuchtet bei aktivem Ausgang Bedienelemente Tastweiteneinsteller, Hell-/Dunkelumschalter Betriebsspannung V DC V DC / V AC Leerlaufstrom 00 ma Testeingang Senderabschaltung mit +U B Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar hell-/dunkelschaltend, umschaltbar / Werkseinstellung: dunkelschaltend hell-/dunkelschaltend, umschaltbar / Werkseinstellung: hellschaltend Signalausgang Relais, Schließer PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung 55 V AC / 24 V DC 30 V DC Schaltstrom 200 ma 200 ma AC / A DC Ansprechzeit 50 ms 70 ms Abfallzeit ca. 200 ms Normen EN EN ohne EN , EN EN CE-Konformität ja CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP52 Anschluss Festkabel 5 m Gehäuse Kunststoff Lichtaustritt Luran Masse 40 g 50 g AIR30-8-H-2500/32/76a AIR30-8-H-2500/38a AIR30-8-HW-2500/32/76a AIR30-8-HW-2500/38a/76a 24

25 Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR /... Abmessungen Drehbügel Drehbügel Montagemaße für Drehbügel Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Montagemaße mit Befestigungswinkelset AIR Sender 2 Anzeige-LED 3 Tastweiteneinsteller 4 Hell-/Dunkel-Umschalter 5 Empfänger Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /32/76a Option -H.../38a WH ~/0V WH 0V WH ~/0V BN ~/+UB BN +UB BN ~/+UB GN NO GN Q GN NO YE YE Test YE Test GY C GY n.c. GY C Ausgabedatum Achtung: Der Testeingang steht bei Betrieb mit Wechselspannung nicht zur Verfügung! Achtung: Der Testeingang steht bei Betrieb mit Wechselspannung nicht zur Verfügung! 25

26 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster AIR /... Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Aktiv-Infrarot-Lichttaster erfassen Personen und Gegenstände nach dem Triangulationsprinzip mit kurzwelliger Infrarotstrahlung. Ein Schaltsignal wird ausgelöst, wenn der ausgesendete Infrarot-Lichtstrahl innerhalb des eingestellten Tastbereiches von einem Objekt reflektiert wird. In der Betriebsart Hintergrundausblendung wird dabei der Hintergrund (z.b. Boden) erkannt, aber nicht ausgewertet. Dadurch ergibt sich ein sehr exakt einstellbarer Erfassungsbereich und eine sichere Erfassung von Personen, Fahrzeugen und sonstigen Objekten. AIR30-8-H-2500/32/76a AIR30-8-HW-2500/32/76a AIR30-8-HW-2500/32/76a Tastweitendifferenz Tastweitendifferenz Charakteristische Ansprechkurve gemessene Tastweite X [mm] gemessene Tastweite X [mm] Versatz Y [mm] eingestellte Tastweite X [mm] X weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % eingestellte Tastweite X [mm] X weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % Abstand X [mm] X weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % Y AIR30-8-H-2500/32/76a AIR30-8-HW-2500/32/76a AIR30-8-H-2500/32/76a Charakteristische Ansprechkurve Zubehör Ausgabedatum Versatz Y [mm] Abstand X [mm] X weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % Y Tastbereiche Objektfarbe schwarz grau weiß Abstand X [mm] X Tastbereiche Objektfarbe schwarz grau weiß Abstand X [mm] X UP-Einbaurahmen Flush Mounting AIR30 Wetterhaube AIR30 Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien AIR30 und PROSCAN Einbaudeckel für Sensoren der Serie AIR30 Wetterhaube für Serie AIR30 26

27 TÜV NORD CERT B GmbH Tastender Lichtvorhang DoorScan-DS-.../30 Mitfahrender Anwesenheitssensor für automatische Drehflügeltüren nach DIN_8650 / EN 6005 SIL2, zertifiziert nach DIN8650/EN6005 Flexibles Schutzfeld durch Expand-Effekt Vollständige Absicherung bis an die Wand ohne Sensorabschaltung Zusätzliche Absicherung der Haupt- und Nebenschließkante. Werkzeuglose Modulmontage durch Snap-In-Mechanik aumuster geprüftf Zertifiziert nach DIN 8650 In accordance with Produktbeschreibung Geringe Leistungsaufnahme und Energieeinsparung durch Standby-Modus 200 mm Absicherung mit nur einem Sensorsystem (entsprechend DIN 8650 / EN 6005) 600 mm Absicherung mit nur einem Sensorsystem (entsprechend DIN 8650 / EN 6005) Der DoorScan ist ein Anwesenheitssensor für automatische Drehflügeltüren, der nach dem Aktiv-Infrarot- Prinzip mit Hintergrundauswertung arbeitet. Neben der mitfahrenden Montage kann der Sensor auch stationär angebracht werden. Aufgrund der freien Verschiebbarkeit der Sender- und Empfangsmodule kann das Erfassungsfeld genau an die Türbreite angepasst werden. Ein Interface steuert beide Türseiten und stellt die Verbindung zur Türsteuerung her. Der DoorScan erfüllt die Anforderungen der DIN 8650 und ist in Verbindung mit einer sicheren Türsteuerung, die die Testsignale generiert und auswertet, ein Sicherheitssystem gemäß PL d nach DIN EN ISO Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenabsicherung an automatischen Türsystemen Antikollisionsschutz von Personen/Objekten in der Nähe sich bewegender Drehflügel- oder Karusselltüren 27

28 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Tastender Lichtvorhang DoorScan-DS-.../30 Technische Daten. Tastbereich min mm Tastbereich max mm (Aufrecht stehender Testkörper CA) Lichtsender IRED Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) < 2 % bei Tastweite 2000 mm Strahlanzahl 0 20 Betriebsart Hintergrundauswertung Lichtfleckdurchmesser 8 cm bei Tastweite 2000 mm Sicherheits-Integritätslevel (SIL) SIL 2 Performance Level (PL) PL d MTTF d 2,7 a Gebrauchsdauer (T M ) 0 a Funktionsanzeige Empfänger: LED rot: Detektion, Funktionsreserve, Fehlercode Interface: LED rot: Detektion, Funktionsreserve, Fehlercode LED gelb: Teach-Status LED grün: Blank-Status LED grün: DIP-Schalter-Status Bedienelemente Teach-In-Taste, DIP-Schalter für Betriebsartenwahl Betriebsspannung 24 V DC +/- 20 % Leerlaufstrom max. 200 ma max. 320 ma Testeingang High-aktiv bei U = 5 V DC bis 30 V DC Low-aktiv bei U = < 2 V DC Schaltungsart BS hellschaltend BGS hell-/dunkelschaltend umschaltbar Signalausgang NPN, kurzschlussfest Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Ansprechzeit 52 ms 200 ms im Boost-Modus EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN , EN Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen pren 6005:20 BS 7036-:996 ; BS :996 CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Gehäuselänge L 200 mm 600 mm Montagehöhe max mm Schutzart IP54 (im montierten Zustand) Anschluss Schraubklemmen Gehäuse Aluminium / PA Lichtaustritt PC (Polycarbonat) Masse ca. 200 g ca g DoorScan-DS-2P-200/30 DoorScan-DS-4P-600/30 28

29 BLANK STATUS L R TST+ TST- BS BGS BGS-L BGS-D ON BOOST ON GRID ON ON TEACH Tastender Lichtvorhang DoorScan-DS-.../30 Abmessungen. L 42 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Einstellrad Ausrichtung Detektionsfeld 2 Anzeige Empfänger LED rot 3 Status-LED rot 4 Blank-LED grün 5 DIP-LEDs grün 6 DIP-Schalter - Reihe und 2 7 Teach-LED gelb 8 Teach-Taste BGS OUT BS OUT STANDBY TEST 0 V Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster 24 V 24 V 2 0 V 3 TEST 4 STANDBY 5 BS OUT 6 BGS OUT 29

30 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Tastender Lichtvorhang DoorScan-DS-.../30 Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Der DoorScan ist ein Aktiv-Infrarot-Triangulationstaster mit Hintergrundauswertung. Durch das Teachen wird der Boden als Referenz eingelernt und bei einer unmittelbar durchgeführten Türöffnung kann der Sensor ebene Wände auf der Bandseite sowie Türpfosten auf der Bandgegenseite lernen. Damit kann die Personendetektion während der gesamten Türbewegung gewährleistet werden. Aufbau Das Gehäuse des DoorScan besteht aus einem Aluminiumprofil mit Kunststoffabdeckung, das auf die Türbreite bis 600 mm anpassbar ist. Je Türseite sind minimal je ein und maximal je 3 Sende- und Empfangsmodule einzusetzen. Auf einer Seite ist das Interface zu montieren. Die Module sollten ca. 0 cm von der Türkante entfernt angeordnet werden. Werden mehr als ein Sende- /Empfangsmodul je Seite eingebaut, so sind die Module zu verschachteln (S, S2, E, E2). Standby Durch Anlegen der Versorgungsspannung wird der Sensor in einen Bereitschaftszustand versetzt, bei dem der Energieverbrauch auf unter 80 % reduziert wird. Nach der Deaktivierung des Signals ist der Sensor sofort betriebsbereit und gibt bei freiem Detektionsfeld spätestens nach 52 ms bzw. 200 ms (im Boost-Modus) die Signalausgänge frei. Standby aktiv inaktiv Ausgänge aktiv inaktiv < 5.5 ms 52 ms oder 200 ms Boost Betriebsarten Boost-Modus Aktivierung bei sehr dunklen Böden, eventuell bei sehr großen Montagehöhen (Erhöhte Empfindlichkeit). Dabei wird die Reaktionszeit des Sensors von 50 ms auf 200 ms erhöht. Gegebenenfalls muss die Türgeschwindigkeit der Reaktionszeit angepasst werden. Grid-Modus Aktivierung bei Störungen durch Gitterroste am Boden. Verwendung bei Vorhandensein von Gitterrosten mit Schacht im Detektionsfeld. Zubehör DoorScan Weather Cap L600 DoorScan-R DoorScan-T DoorScan-I/30 DoorScan End Caps TopScan-S Profile L400 TopScan-S Cover L400 DoorScan Weather Cap L200 Wetterhaube für Sensorleisten der Serien DoorScan und TopScan Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Empfänger Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Sender Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Interface Endkappenset für Sensorprofil DoorScan Gehäuseprofil TopScan-S Gehäuseabdeckung TopScan-S Wetterhaube für Sensorleisten der Serien DoorScan und TopScan Ausgabedatum

31 TÜV NORD CERT B GmbH Tastender Lichtvorhang TopScan-S-... Mitfahrender Ein- bis Mehrstrahl-Lichtvorhang zur individuellen Absicherung nach DIN 8650 / EN 6005 Konfigurierbar für unterschiedliche Türflügelbreiten Kategorie 2, geprüft und zertifiziert nach DIN8650 Modularer Aufbau mit Master- und Slave-Modulen Sichere Funktion auch auf schwierigen Böden Jeder Strahl indivuell einstellbar. Einfache Senderverstellung für Bandseite/Bandgegenseite aumuster geprüftf Zertifiziert nach DIN 8650 In accordance with Produktbeschreibung Version einstrahlig Version zweistrahlig Version dreistrahlig Version vierstrahlig Version sechsstrahlig Beim TopScan-S handelt es sich um einen Anwesenheitssensor für automatische Drehflügeltüren, der nach dem Aktiv-Infrarot-Verfahren mit Hintergrundauswertung arbeitet und neben statischem Betrieb die Möglichkeit der mitfahrenden Installation bietet. Durch den modularen Aufbau aus Master- und Slave- Modulen sind die Systeme für unterschiedliche Türflügelbreiten bis 400 mm konfigurierbar. Bis zu 7 individuell einstellbare Strahlen sind in einem Gerät möglich. Damit ist eine Prüfkörpererkennung über die komplette Türbreite gewährleistet. Die Sensoren sind gemäß der aktuellen DIN 8650-Norm zertifiziert und erfüllen in Verbindung mit einer entsprechend sicheren Steuerung alle Anforderungen einer testbaren 'Berührungslos wirkenden Schutzeinrichtung' (BWS) der Kategorie 2. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenabsicherung an automatischen Türsystemen Antikollisionsschutz von Personen/Objekten in der Nähe sich bewegender Drehflügel- oder Karusselltüren 3

32 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Tastender Lichtvorhang TopScan-S-... Technische Daten. Tastbereich min mm Tastbereich max mm Lichtsender IRED Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) < 2 % bei Tastweite 2000 mm Strahlanzahl (Anzahl der eingebauten Sensormodule AIR) Betriebsart Hintergrundauswertung Lichtfleckdurchmesser 3 cm x 8 cm bei Tastweite 2000 mm Sicherheits-Integritätslevel (SIL) SIL Performance Level (PL) PL c MTTF d 880 a pro Modul Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 90 % Kategorie Kat. 2 Funktionsanzeige LED rot/grün Bedienelemente Tastweiteneinsteller ; Einsteller für Überwachungskante links/rechts Betriebsspannung 24 V DC +/- 20 % Leerlaufstrom Testeingang aktiv bei U = V DC bis 30 V DC inaktiv bei U = -3 V DC bis 5 V DC Schaltungsart Relais abgefallen bei Objekt innerhalb des Tastbereiches Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 5 V V AC/DC Schaltstrom max. 300 ma Ansprechzeit 70 ms EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN :2005; EN :2007 Normen DIN 8650-:200 EN 6508:200 CE-Konformität CE CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Gehäuselänge L Montagehöhe max mm Schutzart IP52, IP54 optional (mit Spezialdichtung) Anschluss Schraubklemmen Gehäuse Aluminium / ABS Lichtaustritt PMMA TopScan-S-M/L30 75 ma 30 mm TopScan-S-M/L ma 750 mm TopScan-S-M/L ma 900 mm TopScan-S-MS/L ma 750 mm TopScan-S-MS/L ma 900 mm TopScan-S-MS/L ma 400 mm TopScan-S-M2S/L ma 750 mm TopScan-S-M2S/L ma 900 mm TopScan-S-M3S/L ma 900 mm TopScan-S-M5S/L ma 400 mm 32

33 Tastender Lichtvorhang TopScan-S-... Abmessungen. L 37 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Sender 2 Umschalter Einsteller links/rechts 3 Funktionsanzeige 4 Tastweiteneinsteller 5 Empfänger 0 V 2 +UB 3 C 4 NC 5 NO 6 TE 33

34 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Tastender Lichtvorhang TopScan-S-... Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Bei dem TopScan-S handelt es sich um einen Aktiv-Infrarot Triangulationstaster. TopScan-S arbeitet nach dem Aktiv-Infrarot-Verfahren mit Hintergrundauswertung und bietet neben statischem Betrieb die Möglichkeit der mitfahrenden Installation an Türflügeln. Damit eignet er sich ideal für die Absicherung von Schließkanten an automatischen Drehflügeltüren. Bei Drehflügeltüren bietet ein am Türflügel montierter Sensor die bestmögliche Absicherung, da er stets die unmittelbare Umgebung der momentanen Türflügelposition überwacht. Aufbau Der TopScan-S besteht aus einem Aluprofil mit Frontabdeckung, das sich je nach Bedarf an verschiedene Türbreiten bis 400 mm anpassen lässt. Das Profil wird mit Sensormodulen bestückt und ist modular nach dem Master- Slave-Prinzip aufgebaut. Für eine 900 mm-türbreite benötigt man beispielsweise einen Master und drei Slaves, während ein 7-strahliges System mit Master und sechs Slaves die Maximalvariante für 400 mm darstellt. Das TopScan-S System kann entweder in der gewünschten Konfiguration bestellt oder selbst in der jeweils benötigten Ausbaustufe flexibel montiert werden. DIN Die bestimmungsgemäße Verwendung des TopScan-S besteht in der Absicherung von automatischen Drehflügeltüren gemäß DIN Bei bestimmungsgemäßer Verwendung soll der Sensor die Türbewegung nur über die sichere Türsteuerung und nicht direkt beeinflussen können, da nur die Gesamtheit von sicherer Türsteuerung und Sensor eine Schutzvorrichtung nach Kategorie 2, PL c, entsprechend EN ISO darstellt. Die Modifikation der Konstruktion / Anordnung der Einrichtung ohne Konsultation des Herstellers kann zu Gefahrensituationen führen. In den Schutzbereich eindringende Objekte werden durch Infrarotstrahlen erfasst und führen zur Abschaltung des Relais-Ausgangs. Der durch den Infrarotstrahl auf dem Boden erzeugte Lichtfleck misst ca. 3 cm x 8 cm (bei ca. 2 m Montagehöhe). Der Winkel der beiden Linsensysteme ist über eine Verstellung veränderbar. Hiermit lässt sich eine Tastweite (Detektionshöhe von Objekten) bis max. 2,50 m einstellen. Das Gerät ist mit einer optischen Einstellhilfe versehen. Der Sensor reagiert auf Objekte im Tastbereich weitgehend unabhängig von Oberflächenfarbe und Struktur. Auch spiegelnde und sehr dunkle Objekte werden erkannt. Es lassen sich mehrere Sensoren in einem Master-Slave Verbund betreiben, um das Schutzfeld optimal an die vorhandenen Bedürfnisse anpassen zu können. Das Master-Modul wird über eine 6-polige Steckschraubklemme mit der Türsteuerung verbunden. Die Slave- Module werden mittels Flachbandleitung an das Master-Modul angeschlossen und auch über das Master-Modul versorgt. Master-Modul und Slave-Module befinden sich in einem gemeinsamen Aluminium-Profil. Zubehör DoorScan Weather Cap L600 DoorScan Weather Cap L200 AIR7-S Master AIR7-S Slave TopScan-S Profile L400 TopScan-S Cover L400 TopScan-S Cap Set TopScan-S Gasket IP54 AIR 6 S Einclipsbar Set Topscan Cable Loop Basic TopScan-S Test Kit TopScan-S Cable 240 mm Wetterhaube für Sensorleisten der Serien DoorScan und TopScan Wetterhaube für Sensorleisten der Serien DoorScan und TopScan Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Gehäuseprofil TopScan-S Gehäuseabdeckung TopScan-S Enddeckel für Aluprofil TopScan-S Gehäuseabdichtung TopScan-S Lagerbock für Sensormodul AIR7-S zum Einbau in das Profil TopScan-S Metallschutz für Kabel Einstellhilfe TopScan-S Flachbandleitung zur Verbindung von Sensormodulen Ausgabedatum

35 Aktiv-Infrarot-Lichttaster TOPSCAN2-8-HS /38a Mitfahrender Ein- bis Mehrstrahl-Lichtvorhang zur individuellen Absicherung Mitfahrender Anwesenheitssensor für Drehflügeltüren Konfigurierbar für unterschiedliche Türflügelbreiten Jeder Strahl indivuell einstellbar Hintergrundausblendung und -auswertung wählbar. Strahleinstellung entsprechend der Schließkante Testeingang Produktbeschreibung Version einstrahlig Version zweistrahlig Version dreistrahlig Die Serie TopScan2 ist ein modulares Sensorsystem, welches flexibel an unterschiedliche Bedingungen bei der Überwachung an Automatiktüren eingesetzt werden kann, sowohl statisch als auch mitfahrend montiert. Das Gehäuse kann problemlos gekürzt werden und bis zu fünf Sensormodule lassen sich aneinanderreihen, wobei jeder Strahl individuell eingestellt werden kann. Bei den Betriebsarten kann man zwischen Hintergrundausblendung und -auswertung wählen, die Schaltungsart Hell oder Dunkel, die Tastweite und die Schließkantenausrichtung können ebenfalls angepasst werden. Damit sind die Aktiv- Infrarot-Lichttaster TopScan2 für den Einsatz an unterschiedlichsten automatischen Türsystemen geeignet. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenabsicherung an automatischen Schiebe- und Drehflügeltüren Antikollisionsschutz von Personen/Objekten in der Nähe sich bewegender Drehflügeltüren Quetsch- und Scherkantenschutz bei Schiebetüren Eingangsüberwachung für Busse und Bahnen im ÖPNV 35

36 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster TOPSCAN2-8-HS /38a Technische Daten. Tastbereich min mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Tastbereich max mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Lichtsender IRED Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) < 20 % bei Tastweite 2000 mm Kennzeichnung CE Strahlanzahl (Anzahl der eingebauten Sensormodule AIR) Betriebsart Hintergrundausblendung/-auswertung umschaltbar Lichtfleckdurchmesser 75 x 75 mm bei Tastweite 2000 mm Funktionsanzeige LED rot Bedienelemente Tastweiteneinsteller, Hell-Dunkelumschalter, Umschalter Betriebsart Hintergrundausblendung / Hintergrundauswertung ; Einsteller für Überwachungskante links/rechts Werkseinstellung Hintergrundausblendung Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom < 00 ma Testeingang Senderabschaltung mit U = V DC nur in Betriebsart Hintergrundauswertung und DC-Betrieb Schaltungsart Hell-/Dunkel-Umschalter Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 24 V DC, 48 V AC Schaltstrom A Schaltleistung 24 W / 55 VA Ansprechzeit 30 ms, 2 s nach Test Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Gehäuselänge L Montagehöhe max Schutzart IP52 Anschluss Schraubklemmen Gehäuse Aluminium / ABS Lichtaustritt PC Masse ca. 200 g ca. 500 g ca. 650 g TOPSCAN2-8-HS-2500-/L000/38a 000 mm TOPSCAN2-8-HS-2500-/L330/38a 330 mm TOPSCAN2-8-HS-2500-/L900/38a 900 mm TOPSCAN2-8-HS /L750/38a 750 mm TOPSCAN2-8-HS /L900/38a 900 mm TOPSCAN2-8-HS /L200/38a 200 mm TOPSCAN2-8-HS /L350/38a 350 mm TOPSCAN2-8-HS /L900/38a 900 mm 36

37 Aktiv-Infrarot-Lichttaster TOPSCAN2-8-HS /38a Abmessungen. L 37 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Sender 2 Überwachungskanteneinsteller 3 Funktionsanzeige 4 Programmierschalter 5 Empfänger 6 Tastweiteneinsteller 0 V 2 +UB 3 C 4 NC 5 NO 6 TE 37

38 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster TOPSCAN2-8-HS /38a Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Die zwei großflächigen Linsen (je eine für den Infrarot-Sender sowie eine für die zwei Foto-PIN-Dioden mit Tageslichtfilter) haben einen Optik-Mittenabstand von ca. 50 mm. Daraus resultiert ein Lichtbündelquerschnitt sowie ein Detektionsstrahl von ca. 75 mm x 75 mm. Nach dem Triangulationsprinzip ist der Winkel der beiden Linsensysteme über ein mechanisches Feingetriebe zueinander verstellbar. Die so exakt zu definierenden Brennweiten ermöglichen eine genaue Tastweiteneinstellung bis max mm. Die Tastweite kann bis max mm eingestellt werden und reagiert auf beliebige Körper im Tastbereich weitgehend unabhängig von Oberflächenfarbe und -struktur. Reflexionsebenen außerhalb der eingestellten Maximaltastweite sieht der Taster selbst bei hohem Reflexionsgrad nicht - z.b. Alu-Riffelbleche oder Marmorböden (bei Hintergrundausblendung). Die Tastfelder mehrerer Geräte können sich störungsfrei überlappen. Betriebsart Hintergrundausblendung In dieser Betriebsart wird der Hintergrund zwar "erkannt", aber nicht bewertet (ignoriert). Als Schaltsignal wird ein Reflexsignal von einem Objekt innerhalb des eingestellten Tastbereiches benötigt. Betriebsart Hintergrundauswertung Der TopScan2 kann auch mit einer Testmöglichkeit eingesetzt werden; unabhängig davon, ob ein Objekt/Person im Tastbereich ist oder nicht. Der Sender korrespondiert über den Hintergrund (Boden) dauernd mit dem Empfänger. Die Testung erfolgt durch Senderabschaltung mit UB+. Der Hintergrund wird als Reflektor verwendet. Wird der Lichtstrahl von einem Objekt unterbrochen, löst dies ein Schaltsignal aus.gestellt werden kann. Tastweitendifferenz mit Hintergrundausblendung gemessene Tastweite X [mm] 2500 TOPSCAN2-8-HS-2500 Tastbereiche mit Hintergrundauswertung Objektfarbe TOPSCAN2-8-HS-2500 Tastbereiche mit Hintergrundausblendung Objektfarbe TOPSCAN2-8-HS schwarz schwarz 500 grau grau weiß weiß eingestellte Tastweite X [mm] Abstand X [mm] Abstand X [mm] x weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % x x Zubehör AIR6 LAGERBOCK AIR6 Topscan Cable Loop Basic TopScan2 Cable 300 mm TopScan-S Cap Set TopScan-S Gasket IP54 TopScan-S Profile L400 Topscan2 Cover L400 DoorScan Weather Cap L200 Sensormodul Lagerbock für das Sensormodul AIR6 Metallschutz für Kabel Flachbandleitung zur Verbindung von Sensormodulen Enddeckel für Aluprofil TopScan-S Gehäuseabdichtung TopScan-S Gehäuseprofil TopScan-S Gehäuseabdeckung TopScan2 Wetterhaube für Sensorleisten der Serien DoorScan und TopScan Ausgabedatum

39 Aktiv-Infrarot-Lichttaster LT2-8-HS-... Präzisionssensor für sehr große Tastweiten bis 6 m Betriebsarten wählbar: Hintergrundausblendung oder -auswertung Mechanisch einstellbare Tastweite Einstellbare Zeitfunktionen Gleichspannungsversion. Version mit Testeingang Produktbeschreibung Wenn Personen, Objekte oder Fahrzeuge in einem scharf definierten Bereich erfasst werden sollen, kommen die Reflexions-Lichttaster LT(K)2 zum Einsatz. Die Geräte sind extrem robust und widerstandfähig gegen mechanische Beanspruchungen. In der Betriebsart Hintergrundausblendung können die Sensoren unabhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes betrieben werden. In der Betriebsart Hintergrundauswertung dient der Untergrund als Referenzfläche. Dadurch können auch spiegelnde und stark reflektierende Objekte sicher erfasst werden. Diese Betriebsart bietet zusätzlich die Möglichkeit der Testung. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber und Schließkantenabsicherung an Automatiktüren und Industrietoren Öffnungsimpulsgeber an Schrankenanlagen Fahrzeugerfassung in der Verkehrstechnik (z.b. Einzelparkplatzüberwachung) Höhenmessung bei Einfahrten Auffahrschutz an fahrerlosen Transportsystemen 39

40 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster LT2-8-HS-... Technische Daten. Tastbereich min mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Tastbereich max mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Betriebsart Hintergrundausblendung/-auswertung umschaltbar Lichtfleckdurchmesser 50 mm bei Tastweite 6000 mm 50 mm bei Tastweite 2000 mm MTTF d 730 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 60 % Funktionsanzeige LED grün: Power on LED gelb: Objekterfassung Bedienelemente Tastweiteneinsteller, Programmierschalter Zeitfunktionen, Zeiteinsteller Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom 00 ma Testeingang Senderabschaltung mit +Ub Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar, werksseitige Einstellung Hellschaltung Signalausgang NPN, PNP, kurzschlussfest, offene Kollektoren 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, offene Kollektoren Schaltspannung 35 V DC Schaltstrom 200 ma Ansprechzeit 00 ms 50 ms Abfallzeit 00 ms 400 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN CE-Konformität ja Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Festkabel 5 m Kunststoffstecker M2, 5-polig, ohne Kabel Gehäuse Makrolon GV30 Lichtaustritt gehärtete Kunststofflinse Masse 320 g LT2-8-HS-6000/47/05 LT2-8-HS-6000/49/05 LT2-8-HS-6000/47/5 LT2-8-HS-6000/49/5 LT2-8-HS-2000/47/05 LT2-8-HS-2000/49/05 LT2-8-HS-2000/47/5 LT2-8-HS-2000/49/5 40

41 Aktiv-Infrarot-Lichttaster LT2-8-HS-... Abmessungen 34 Option /05 Option / M2 49 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum M M4 Pg9 Tastweitenanzeiger 2 Tastweiteneinsteller 3 Betriebsanzeige grün 4 Funktionsanzeige gelb 5 Programmierschalter unter Deckel 6 0 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 49/5 Option 47/05 Option 49/05 Option 47/5 BN +UB +UB +UB BN +UB WH Q2 2 Q 2 Q2 WH Q 3 BU 0V 3 0V 3 0V BU 0V BK GY Q Test 4 Q 5 Test 4 Q 5 Test BK GY Q Test Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 4

42 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster LT2-8-HS-.... Allgemeine Hinweise Funktionsprinzip Die Aktiv-Infrarot-Lichttaster der Serien LT2 und LTK2 arbeiten mit den Betriebsarten Hintergrundausblendung bzw. Hintergrundauswertung. Sender und Empfänger sind in einem bestimmten Winkel zueinander ausgerichtet, der geändert werden kann. Dieser Winkel bestimmt die maximale Erfassungsreichweite. Die Serie LT2 arbeitet mit Gleichspannung und hat Transistorausgänge, die Serie LTK2 arbeitet mit Gleich- und Wechselspannung und hat einen Relaisausgang. Die Auslieferung der Geräte erfolgt mit der eingestellten Betriebsart Hintergrundausblendung. Betriebsart Hintergrundausblendung Der Sensor schaltet, wenn sich ein Objekt in den Erfassungsbereich bewegt und vom Lichtstrahl erfasst wird. Der Hintergrund bzw. Untergrund wird dabei ignoriert. Die Empfindlichkeit des Sensors kann so eingestellt werden, dass Gegenstände jenseits einer bestimmten Entfernung ignoriert werden. Sensoren mit dieser Betriebsart können mitfahrend montiert werden. Betriebsart Hintergrundauswertung Der Sensor schaltet, wenn sich ein Objekt in den Erfassungsbereich bewegt und vom Lichtstrahl erfasst wird. Bei der Hintergrundauswertung ist es jedoch erforderlich, dass ein Hintergrund, wie etwa der Fußboden oder eine Wand als Referenz vorhanden ist. Der Sensor schaltet zusätzlich auch wenn kein Licht vom Hintergrund empfangen wird. Den Hintergrund auswertende Taster haben keinen Blindbereich, sie können auch Objekte dicht vor der Optik erkennen (Tastweite = 0) und sie sind zur Erfassung schwieriger, insbesondere stark spiegelnder Objekte besonders geeignet. Zusätzliche Informationen Justage- / Einstellanweisung Zur Justage ist immer das Objekt mit dem niedrigsten Remissionsvermögen (dunkelste Farbe) zu verwenden.. Taster auf das Tastgut ausrichten Tastweitenregler bis Rechtsanschlag drehen (-) (ACHTUNG! Regler nicht überdrehsicher, Vorsichtig hantieren) Tastweitenregler nach links drehen (+); bis gelbe LED gerade aufleuchtet 2. Tastgut entfernen, LED erlischt (Hintergrundeinflüsse beachten). Wenn der Hintergrund (Fußboden, Wand) dauernd oder- zeitweise, z. B. durch Nässe, spiegelnd glänzt, muss das Gerät um > 5 um die Längsachse gedreht montiert werden, um Einspiegelungen zu verhindern. Auswahl der geeigneten Betriebsart Die Auslieferung der Geräte erfolgt in der Betriebsart Hintergrundausblendung HAB. Die Betriebsart Hintergrundauswertung HAW sollte verwendet werden wenn: Gegenstände noch dicht vor der Optik erkannt werden sollen (Tastweite = 0 mm) spiegelnde, glänzende Objekte erfasst werden sollen (z.b. Fahrzeuge) die Gerätefunktion mittels Testeingang überprüft wird ACHTUNG! In der Betriebsart HAW muss der Sensor immer auf einen möglichst gleichbleibenden Hintergrund gerichtet sein. Ist dies nicht gewährleistet, muss in der Betriebsart HAB gearbeitet werden. Der Hintergrund muss innerhalb der angegebenen max. Tastweite liegen. Zubehör Montageplatte LT V-W-5M-PVC V-G-5M-PVC V-G V-W Montageplatte für Sensoren der Serie LT und LTK Kabeldose, M2, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Ausgabedatum

43 Aktiv-Infrarot-Lichttaster LTK2-8-HS-.../3/... Präzisionssensor für sehr große Tastweiten bis 6 m Betriebsarten wählbar: Hintergrundausblendung oder -auswertung Mechanisch einstellbare Tastweite Einstellbare Zeitfunktionen Allspannungsversion. Relaisausgang Produktbeschreibung Wenn Personen, Objekte oder Fahrzeuge in einem scharf definierten Bereich erfasst werden sollen, kommen die Reflexions-Lichttaster LT(K)2 zum Einsatz. Die Geräte sind extrem robust und widerstandfähig gegen mechanische Beanspruchungen. In der Betriebsart Hintergrundausblendung können die Sensoren unabhängig von der Beschaffenheit des Untergrundes betrieben werden. In der Betriebsart Hintergrundauswertung dient der Untergrund als Referenzfläche. Dadurch können auch spiegelnde und stark reflektierende Objekte sicher erfasst werden. Diese Betriebsart bietet zusätzlich die Möglichkeit der Testung. Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber und Schließkantenabsicherung an Automatiktüren und Industrietoren Öffnungsimpulsgeber an Schrankenanlagen Fahrzeugerfassung in der Verkehrstechnik (z.b. Einzelparkplatzüberwachung) Höhenmessung bei Einfahrten Auffahrschutz an fahrerlosen Transportsystemen 43

44 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster LTK2-8-HS-.../3/... Technische Daten. Tastbereich min mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Tastbereich max mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung mm bei Hintergrundauswertung, mm bei Hintergrundausblendung Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Betriebsart Hintergrundausblendung/-auswertung umschaltbar Lichtfleckdurchmesser 50 mm bei Tastweite 6000 mm 50 mm bei Tastweite 2000 mm MTTF d 730 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 60 % Funktionsanzeige LED grün: Power on LED gelb: Objekterfassung Bedienelemente Tastweiteneinsteller, Programmierschalter Zeitfunktionen, Zeiteinsteller Betriebsspannung V DC / V AC Leerlaufstrom 00 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar, werksseitige Einstellung Hellschaltung Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 240 V AC/DC Schaltstrom 2 A Ansprechzeit 00 ms 50 ms Abfallzeit 200 ms 50 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN CE-Konformität ja Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Festkabel 5 m Kunststoffstecker M2, 5-polig, ohne Kabel Gehäuse Makrolon GV30 Lichtaustritt gehärtete Kunststofflinse Masse 320 g LTK2-8-HS-6000/3/05 LTK2-8-HS-6000/3/5 LTK2-8-HS-2000/3/05 LTK2-8-HS-2000/3/5 44

45 Aktiv-Infrarot-Lichttaster LTK2-8-HS-.../3/... Abmessungen 34 Option /05 Option / M2 49 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum M M4 Tastweitenanzeiger 2 Tastweiteneinsteller 3 Betriebsanzeige grün 4 Funktionsanzeige gelb 5 Programmierschalter unter Deckel Pg Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Option 3/5 Option 3/05 BN ~/+UB ~/+UB WH NC 2 NC 3 BU ~/0V 3 ~/0V BK NO 4 NO Adernfarben gemäß EN GY C 5 C BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 45

46 Optoelektronische Sensoren, Aktiv-Infrarot-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster LTK2-8-HS-.../3/.... Allgemeine Hinweise Funktionsprinzip Die Aktiv-Infrarot-Lichttaster der Serien LT2 und LTK2 arbeiten mit den Betriebsarten Hintergrundausblendung bzw. Hintergrundauswertung. Sender und Empfänger sind in einem bestimmten Winkel zueinander ausgerichtet, der geändert werden kann. Dieser Winkel bestimmt die maximale Erfassungsreichweite. Die Serie LT2 arbeitet mit Gleichspannung und hat Transistorausgänge, die Serie LTK2 arbeitet mit Gleich- und Wechselspannung und hat einen Relaisausgang. Die Auslieferung der Geräte erfolgt mit der eingestellten Betriebsart Hintergrundausblendung. Betriebsart Hintergrundausblendung Der Sensor schaltet, wenn sich ein Objekt in den Erfassungsbereich bewegt und vom Lichtstrahl erfasst wird. Der Hintergrund bzw. Untergrund wird dabei ignoriert. Die Empfindlichkeit des Sensors kann so eingestellt werden, dass Gegenstände jenseits einer bestimmten Entfernung ignoriert werden. Sensoren mit dieser Betriebsart können mitfahrend montiert werden. Betriebsart Hintergrundauswertung Der Sensor schaltet, wenn sich ein Objekt in den Erfassungsbereich bewegt und vom Lichtstrahl erfasst wird. Bei der Hintergrundauswertung ist es jedoch erforderlich, dass ein Hintergrund, wie etwa der Fußboden oder eine Wand als Referenz vorhanden ist. Der Sensor schaltet zusätzlich auch wenn kein Licht vom Hintergrund empfangen wird. Den Hintergrund auswertende Taster haben keinen Blindbereich, sie können auch Objekte dicht vor der Optik erkennen (Tastweite = 0) und sie sind zur Erfassung schwieriger, insbesondere stark spiegelnder Objekte besonders geeignet. Zusätzliche Informationen Justage- / Einstellanweisung Zur Justage ist immer das Objekt mit dem niedrigsten Remissionsvermögen (dunkelste Farbe) zu verwenden.. Taster auf das Tastgut ausrichten Tastweitenregler bis Rechtsanschlag drehen (-) (ACHTUNG! Regler nicht überdrehsicher, Vorsichtig hantieren) Tastweitenregler nach links drehen (+); bis gelbe LED gerade aufleuchtet 2. Tastgut entfernen, LED erlischt (Hintergrundeinflüsse beachten). Wenn der Hintergrund (Fußboden, Wand) dauernd oder- zeitweise, z. B. durch Nässe, spiegelnd glänzt, muss das Gerät um > 5 um die Längsachse gedreht montiert werden, um Einspiegelungen zu verhindern. Auswahl der geeigneten Betriebsart Die Auslieferung der Geräte erfolgt in der Betriebsart Hintergrundausblendung HAB. Die Betriebsart Hintergrundauswertung HAW sollte verwendet werden wenn: Gegenstände noch dicht vor der Optik erkannt werden sollen (Tastweite = 0 mm) spiegelnde, glänzende Objekte erfasst werden sollen (z.b. Fahrzeuge) die Gerätefunktion mittels Testeingang überprüft wird ACHTUNG! In der Betriebsart HAW muss der Sensor immer auf einen möglichst gleichbleibenden Hintergrund gerichtet sein. Ist dies nicht gewährleistet, muss in der Betriebsart HAB gearbeitet werden. Der Hintergrund muss innerhalb der angegebenen max. Tastweite liegen. Zubehör Montageplatte LT V-W-5M-PVC V-G-5M-PVC V-G V-W Montageplatte für Sensoren der Serie LT und LTK Kabeldose, M2, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Ausgabedatum

47 Aktiv-Infrarot-Lichttaster PROSCAN-... Mehrstrahlsensor mit Selbstlernfunktion zur Überwachung von Automatiktüren Fächerförmiges Detektionsfeld mit bis zu 2 Strahlen Anpassbare Erfassungsfelder für unterschiedliche Türbreiten Automatische Langzeitdrift-Kompensation Schließkantenüberwachung auf der gesamten Türbreite.2 Version mit Testeingang Version mit E-Zulassung Produktbeschreibung Version mit erhöhter Empfindlichkeit in der Feldmitte Version mit einmaliger Einlernphase Die kompakten Energietaster ProScan arbeiten mit eigener Infrarotlichtquelle und bauen ein fächerförmiges Detektionsfeld auf, das aus maximal zwölf unabhängigen Lichtstrahlen besteht. Da sich das Strahlenfeld zur Mitte des Fächers hin verdichtet, wird insbesondere der Bereich der Schließkante nahezu lückenlos überwacht. Die Sensoren sind selbstlernend und passen sich automatisch an beliebige Umgebungen an, lernen diese ein und passen sich auch nachträglich statischen Veränderungen automatisch an. Bemerkenswert ist die hohe Empfindlichkeit, die Fremdlichtunempfindlichkeit und Langzeitdrift-Kompensation. Dies stellt auch bei Verschmutzung, Regen oder Schnee einen langfristigen fehlerfreien Betrieb sicher. Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenabsicherung an automatischen Schiebetüren beispielsweise in Einkaufszentren, öffentlichen Gebäuden und Bürohäusern Variante -T mit E-Zulassung: Schließkantenabsicherung an Automatiktüren in Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) Schwellenüberwachung an Karusselltüren 47

48 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster PROSCAN-... Technische Daten.2 Tastfeld volles Feld: 2300 mm x 80 mm linkes/rechtes Feld: 50 mm x 80 mm Feldmitte: 000 mm x 80 mm (Werte für Montagehöhe 2 m) Lichtsender 2 x IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Einlernzeit ca. 4 s Open Time 3 min/0 s, programmierbar 3 s /0 s, programmierbar MTTF d 630 a 780 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 60 % Funktionsanzeige LED rot: ein bei Objekterfassung, blinkt während der Einlernphase Bedienelemente Programmierschalter für Schaltungsart, Open time, Tastfeld Programmierschalter für Schaltungsart und Tastfeld Betriebsspannung V DC V DC / V AC Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 00 ma Leistungsaufnahme 3 VA Testeingang Senderabschaltung mit +Ub Schaltungsart Ausgang aktiv / inaktiv programmierbar Signalausgang Relais, Schließer Relais, Wechsler PNP, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung 38 V DC 48 V DC Schaltstrom A bei 24 V DC 200 ma Ansprechzeit < 50 ms Abfallzeit 200 ms EMV-Richtlinie 2004/04/EG E RL72/245/EWG (RL95/54/EG) Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 5055 ; EN EN ohne EN , EN EN e-typgenehmigung 2006/28/EG Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Montagehöhe mm Schutzart IP52 Anschluss Festkabel 3 m, halogenfrei, mit Ferritkern Festkabel 5 m Gehäuse ABS Lichtaustritt PMMA Masse ca. 00 g PROSCAN/32 PROSCAN/38a PROSCAN-2597/38a/76a PROSCAN-T/32/76a 48

49 Aktiv-Infrarot-Lichttaster PROSCAN-... Abmessungen 5 Drehbügel Drehbügel Montagemaße für Drehbügel Anzeigen/Bedienelemente Ausgabedatum Montagemaße mit Befestigungswinkelset AIR Funktionsanzeige rot 2 Programmierschalter ON OFF Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /32 Option /38a WH 0V WH ~/0V BN +UB BN ~/+UB GN Q GN C YE Test YE NC GY n.c. GY NO 49

50 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Aktiv-Infrarot-Lichttaster PROSCAN-... Allgemeine Hinweise.2 Funktionsprinzip Der ProScan ist ein zwölfstrahliger Energietaster auf Aktiv-Infrarot-Basis. Die unabhängig geschalteten Strahlen erlauben es ihm, im Türbereich ein sehr breites und enges Detektionsfeld aufzufächern. Der ProScan lässt die manuelle Einstellung seines scharf abgegrenzten, fächerförmigen Detektionsfeldes in die vier Bereiche rechter Halbfächer, linker Halbfächer, mittlerer Fächer und volles Detektionsfeld zu. Unmittelbar nach dem ersten Einschalten lernt der ProScan die Strahlungscharakteristik des erfassten Hintergrunds als Referenzsignal ein. Dabei passt sich der ProScan automatisch der jeweiligen Einbauund Montagesituation an. Da jeder einzelne Lichtstrahl des ProScans seinen individuellen Empfangspegel selbst einlernt, entfällt die aufwendige manuelle Empfindlichkeitseinstellung. Nach der Einlernphase wird das reflektierte Licht jedes einzelnen der zwölf Lichtstrahlen bewertet. Jede Differenz im Reflektionswert eines einzelnen Lichtstrahls zum Referenzsignal löst einen Schaltvorgang aus. "Open Time"-Funktion Der ProScan ist selbstlernend und passt sich automatisch an neue statische Gegebenheiten an. Misst der ProScan einen stabilen Untergrund, der nicht dem eingelernten Referenzsignal entspricht (z. B. ein abgestellter Koffer), interpretiert der ProScan dieses als dauerhafte Veränderung der Umgebungsbedingungen und leitet nach Ablauf einer voreingestellten Zeit, Open Time, einen erneuten Einlernvorgang ein. Auf Kundenwunsch kann die Open Time den jeweiligen Applikationen angepaßt werden. "Koffer"-Funktion Nach einem Hintergrundwechsel wird über die "Koffer"-Funktion des ProScans die Referenz wieder an den ursprünglichen Hintergrund angepasst. Wird ein eingelerntes Objekt, z. B. ein Koffer, wieder aus dem Detektionsfeld entfernt, realisiert der ProScan die Rückkehr zur Originalreferenz. Ein erneuter Einlernvorgang wird nicht benötigt. Kompensation von Langzeitdrifts Der ProScan ist in der Lage, Langzeitdrifts zu kompensieren. So werden Reflexionsgradänderungen auf dem Fußboden, wie sie durch Regen oder Schnee verursacht werden, Temperaturschwankungen oder Verschmutzungen der Optikoberfläche bzw. des Fußbodens automatisch ausgeglichen. Testeingang (optional) Über seinen Testeingang kann die Gesamtfunktion des ProScans durch den zeitgleichen Test aller zwölf Lichtstrahlen sicher überprüft werden. Zubehör UP-Einbaurahmen Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien AIR30 und PROSCAN Ausgabedatum

51 Flächen-Lichttaster FLT-D/38a Kombisensor zum Öffnen und Absichern Sensor zum Öffnen und Absichern von Automatiktüren Anpassbar an Umgebung durch vielfältige Einstellmöglichkeiten 20 programmierbare Überwachungsfelder Testkörpererfassung entsprechend pren Testeingang Produktbeschreibung Der energetische Flächen-Lichttaster FLT-D eignet sich zur Schließkantenüberwachung und als Öffnungsimpulsgeber. Um den Sensor optimal auf unterschiedliche Türbreiten und Vorraumsituationen anzupassen, bietet FLT-D verschiedene und flexibel programmierbare Feldgeometrien. Um Gefahren beim Schließen der Tür zu vermeiden ist die Schließkantenabsicherung testbar ausgelegt. Die laut Normung (EN 2650) geforderte Normkinderfassung wird mit dem FLT-D gewährleistet. Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgabe an automatischen Schiebeund Drehflügeltüren Schließkantenabsicherung an Automatiktüren und Aufzügen Antikollisionsschutz an Drehflügeltüren 5

52 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-D/38a Technische Daten.2 Tastfeld programmierbar, volles Feld: 2200 mm x 500 mm (BxT) bei 2200 mm Montagehöhe Lichtsender 0 IRED 950 nm Lichtart infrarot, Wechsellicht Einstellwinkel bei 2200 mm Montagehöhe Open Time programmierbar Funktionsanzeige LED rot: ein bei Objekterfassung, blinkt während der Einlernphase Bedienelemente Programmierschalter für Schaltungsart, Open time, Tastfeld Parametrier-Anzeige 5 LED, rot Betriebsspannung V DC / V AC Leerlaufstrom 00 ma Leistungsaufnahme 3,5 VA Testeingang mit +U B aktiviert Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung AC : 30 V ; DC : 32 V Schaltstrom 300 ma Schaltleistung 55 VA Ansprechzeit 0 ms EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN EN ohne EN , EN , EN , EN Normen EN :2007 IEC :2007 ANSI 56,0 (als Aktivierungssensor) UL-Zulassung UL CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 (im montierten Zustand) Anschluss Klemmleiste 8-polig 0,5...,5 mm 2 Gehäuse PC Lichtaustritt PC Abdeckung ASA, schwarz Masse 95 g FLT-D/38a sw 52

53 Flächen-Lichttaster FLT-D/38a Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Einstellwinkel 5 0 (Auslieferungszustand) Kontaktstelle zur Programmierung 2 Verstellhebel für Neigungswinkel 3 Funktionsanzeige für Detektion 4 LEDs zur Anzeige des Programmierstatus 5 Anschlussklemme Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Elektrischer Anschluss 8 (GY) 7 (GY) 6 (GY) 5 (GY) 4 (BU) 3 (BU) 2 (OR) (OR) C C NO NC Test Sync. ~/0 V ~/+UB 53

54 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-D/38a Allgemeine Hinweise.2 Funktionsprinzip Der FLT-D erkennt Personen oder Gegenstände in einem definierten Feld durch eine optische Sender/ Empfängerstrecke. Über eine integrierte Auswerteeinheit wird ein entsprechendes Signal an die Türsteuerung abgegeben. Unmittelbar nach dem Einschalten wird zunächst die Rückstrahlcharakteristik der im Detektionsfeld liegenden Umgebung als Referenz eingelernt. Dadurch wird eine fehlerfreie Überwachung, selbst bei sich verändernden Umgebungsbedingungen wie Regen, Schnee oder Verschmutzungen, ermöglicht. Bei permanent veränderter Umgebung findet automatisch, nach einer definierten Zeit, ein erneutes Einlernen statt. Dadurch werden Störeinflüsse, wie z. B. ein im Eingangsbereich einer Tür abgestellter Gegenstand, eliminiert. Der FLT-D wird ab Werk mit einer Standardprogrammierung ausgeliefert. Die Feldgrößen, die Einlernzeit, Empfindlichkeit und die Schaltungsart können bei Bedarf verändert bzw. umprogrammiert werden. Über seinen Testeingang kann die Gesamtfunktion des FLT-D überprüft werden. Da keine Einbausituation und Türumgebung der anderen gleicht, sind neun verschiedene Feldlayouts programmierbar, z. B. zum Ausblenden des Querverkehrs bei Bürgersteigen, zum Überwachen eines schmalen Korridors oder wenn für reine Absicherungsaufgaben nur die Detektionslinie aktiviert sein soll. So lässt sich der FLT-D den unterschiedlichen Vorräumen und Aufgabenstellungen optimal anpassen. Die Master-/Slave-Funktion ist für die Überwachung besonders breiter Türen und Vorräume vorgesehen und erlaubt den Parallelbetrieb von bis zu drei Geräten ohne gegenseitige Beeinflussung. Detektionsfeld (bei einer Montagehöhe von 2200 mm) [mm] Ausgabedatum Tiefe ca. 500 mm [mm] Breite ca mm Mögliche Feldlayouts Feld (Voreinstellung) Feld 2 Feld 3 Tür Tür Tür aktive Felder Einstellwinkel montierte, seitliche Sicht Sensor Wand Feld 4 Feld 5 Feld 6 Tür Tür Tür +9» 345 mm bei Montagehöhe 2200 mm Feld 7 Feld 8 Feld 9 Tür Tür Tür -6» 230 mm 0 = Auslieferungszustand 54

55 Flächen-Lichttaster FLT-8-H Flächen-Lichttaster mit großer Tastweite zur Erfassung von Personen und Objekten Version mit Hintergrundausblendung Ignoriert Objekte außerhalb des ausgewählten Bereichs Version mit Erfassungsfeld 50 mm x 500 mm Version mit Erfassungsfeld 300 mm x 500 mm.2 Version mit Erfassungsfeld 500 mm x 500 mm Version Dunkelschaltend Produktbeschreibung Version Hellschaltend Die Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster der Serie FLT-8 erkennen Personen oder Gegenstände, die sich innerhalb des definierten Tastfeldes befinden, unabhängig von deren Bewegungszustand und vom Hintergrund. Die Sensoren erzeugen in der mechanisch einstellbaren Tastfeldebene ein scharf begrenztes räumliches Tastfeld, das aus drei bzw. vier einzelnen teleskopähnlichen Lichtstrahlen besteht. Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schliesskantenabsicherung an Automatiktüren und -toren Überwachung von Gefahrbereichen wie Quetschund Scherkanten Auffahrschutz an fahrerlosen Transportsystemen Anwesenheitskontrolle von Personen 55

56 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-H Technische Daten.2 Tastfeld 300 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm 50 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm 500 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm Tastbereich min mm Tastbereich max mm Lichtsender 3 x IRED 4 x IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Lichtfleckabbildung 43 mm x 43 mm bei 2000 mm Kennzeichnung CE Betriebsart Hintergrundausblendung MTTF d 470 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot Bedienelemente Tastweiteneinsteller Betriebsspannung V AC/DC V DC Leerlaufstrom 00 ma Leistungsaufnahme 2,5 W Schaltungsart dunkelschaltend hell-/dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler PNP und NPN, kurzschlussfest, offene Kollektoren, gleichschaltend 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, offene Kollektoren Schaltspannung 250 V AC/DC 48 V DC Schaltstrom 2 A 200 ma Schaltleistung 500 VA Ansprechzeit 00 ms Abfallzeit 200 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP65 Anschluss Steckverbinder, mit 2 m Anschlusskabel Gehäuse Makrolon GV30 schwarz Lichtaustritt Glasscheibe rot Masse 320 g FLT-8-H /20a FLT-8-H /25/3 FLT-8-H /20a FLT-8-H /25/3 FLT-8-H /20a FLT-8-H /59/3 FLT-8-H /59/0 56

57 Flächen-Lichttaster FLT-8-H Abmessungen ø20 2 x ø Anzeigen/Bedienelemente A +Tw Tw- 3.3 Funktionsanzeige rot 2 Sender 3 Empänger 4 Tastweiteneinsteller.2 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /59/0 Option -H.../20a Option /59/3 Option /25/3 WH/ Q WH/ Q WH/ C WH/ C BN/2 Q2 BN/2 Q BN/2 NO BN/2 NO GN/3 NC GN/3 NC GY/4 0V GY/4 0V GY/4 ~/0V GY/4 Ausgabedatum ~/0V YE/5 +UB YE/5 +UB YE/5 ~/+UB YE/5 ~/+UB 57

58 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-H Allgemeine Hinweise.2 Funktionsprinzip Der FLT-8-H dient der Erfassung von Personen und Gegenständen, die in den Tastbereich des Gerätes eintauchen. Das Gerät spricht an, wenn das zu erfassende Objekt von mindestens einem der Lichtstrahlen getroffen wird. Der Sensor arbeitet als Taster mit Hintergrundausblendung. Wenn der Hintergrund (Fußboden, Wand) dauernd oder zeitweise, z. B. durch Nässe, spiegelnd glänzt, muss der Sensor um mindestens 5 um die Längsachse gedreht montiert werden, um Einspiegelungen zu verhindern (Abbildung). Mehrere Sensoren können so angeordnet sein, dass ihre Tastfelder unmittelbar aneinander angrenzen bzw. sich überlappen, ohne dass es zu Fehlschaltungen kommt. Die Funktion des Lichttasters wird durch eine rote LED angezeigt, die durch die Frontscheibe sichtbar ist ~5 0 ~200 FLT-8-H /20a FLT-8-H /20a FLT-8-H /20a Tastfeldgröße FLT E S Tastfeldgröße FLT E S Tastfeldgröße FLT E S Zubehör Ausgabedatum einstellbare Tastweite einstellbare Tastweite einstellbare Tastweite Tastfeld Tastfeld Tastfeld > 200 mm > 200 mm > 200 mm Hintergrund Hintergrund Hintergrund Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 38 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 50 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 50 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 6 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 68 mm 64 mm x 64 mm Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 220 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 270 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 300 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 370 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 45 mm 64 mm x 64 mm Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 380 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 450 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 500 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 60 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 685 mm 64 mm x 64 mm Montageplatte FLT FLT-500-AR FLT-300-AR FLT-50-AR Montageplatte für Sensoren der Serie FLT-8 Ausrichthilfe für FLT Ausrichthilfe für FLT Ausrichthilfe für FLT

59 Flächen-Lichttaster FLT-8-HW Flächen-Lichttaster mit großer Tastweite zur Erfassung von Personen und Objekten Version mit Hintergrundauswertung Zuverlässige Detektion, auch schwieriger Objekte, durch Referenzierung auf Hintergrund Tastweite bis 0 m möglich Version Hellschaltend.2 Version Dunkelschaltend Version mit Erfassungsfeld 50 mm x 500 mm Produktbeschreibung Version mit Erfassungsfeld 300 mm x 500 mm Version mit Erfassungsfeld 500 mm x 500 mm Die Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster der Serie FLT-8 erkennen Personen oder Gegenstände, die sich innerhalb des definierten Tastfeldes befinden, unabhängig von deren Bewegungszustand und vom Hintergrund. Die Sensoren erzeugen in der mechanisch einstellbaren Tastfeldebene ein scharf begrenztes räumliches Tastfeld, das aus drei bzw. vier einzelnen teleskopähnlichen Lichtstrahlen besteht. Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schliesskantenabsicherung an Automatiktüren und -toren Überwachung von Gefahrbereichen wie Quetschund Scherkanten Auffahrschutz an fahrerlosen Transportsystemen Anwesenheitskontrolle von Personen 59

60 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-HW Technische Daten.2 Tastfeld 300 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm 50 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm 500 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm Tastbereich min mm Tastbereich max mm Lichtsender 3 x IRED 4 IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Lichtfleckabbildung 43 mm x 43 mm bei 2000 mm Kennzeichnung CE Betriebsart Hintergrundauswertung MTTF d 470 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot Bedienelemente Tastweiteneinsteller Betriebsspannung V AC/DC V DC Leerlaufstrom 00 ma Leistungsaufnahme 2,5 W Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler PNP und NPN, kurzschlussfest, offene Kollektoren, gleichschaltend Schaltspannung 250 V AC/DC 48 V DC Schaltstrom 2 A 200 ma Schaltleistung 500 VA Ansprechzeit 00 ms Abfallzeit 200 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP65 Anschluss Steckverbinder, mit 2 m Anschlusskabel Gehäuse Makrolon GV30 schwarz Lichtaustritt Glasscheibe rot Masse 320 g FLT-8-HW /25/3 FLT-8-HW /3/59 FLT-8-HW /25/3 FLT-8-HW /25/3 FLT-8-HW /59/0 60

61 Flächen-Lichttaster FLT-8-HW Abmessungen ø20 2 x ø Anzeigen/Bedienelemente A +Tw Tw- 3.3 Funktionsanzeige rot 2 Sender 3 Empänger 4 Tastweiteneinsteller.2 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /59/0 Option /59/3 Option /25/3 WH/ Q WH/ C WH/ C BN/2 Q2 BN/2 NO BN/2 NO GN/3 NC GN/3 NC GY/4 0V GY/4 Ausgabedatum ~/0V GY/4 ~/0V YE/5 +UB YE/5 ~/+UB YE/5 ~/+UB 6

62 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-HW Allgemeine Hinweise.2 Funktionsprinzip Der FLT-8-HW dient der Erfassung von Personen und Gegenständen, die in den Tastbereich des Gerätes eintauchen. Das Gerät spricht an, wenn das zu erfassende Objekt von mindestens einem der Lichtstrahlen getroffen wird. Das Gerät arbeitet als Taster mit Hintergrundauswertung. Zusätzlich zum üblichen Fall - Einschalten beim Eintritt eines Objektes in den Vordergrund benötigt der Sensor ein Signal vom Hintergrund. Der Hintergrund wirkt quasi wie ein Reflektor. Dieses Verfahren hat gegenüber der üblichen Hintergrundausblendung mehrere Vorteile: Zuverlässig: Selbst spiegelnde Objekte werden erkannt weil der Sensor kein Signal vom Hintergrund bekommt. Vandalensicher: Teilweises oder vollständiges Abkleben der optischen Fläche wird registriert --> der Ausgang wird permanent gesetzt Störungssicher: Beim Ausfall eines Senders gibt der Sensor eine Senderausfallmeldung --> der Ausgang wird permanent gesetzt Bei der Einstellung der Tastweite ist zu beachten, dass das Gerät immer auf einen Hintergrund ausgerichtet ist. Die Tastbereichsgrenze soll mindestens 200 mm vor dem Hintergrund liegen. Wenn der Hintergrund (Fußboden, Wand) dauernd oder zeitweise, z. B. durch Nässe, spiegelnd glänzt, muss der Sensor um mindestens 5 um die Längsachse gedreht montiert werden, um ~200 Einspiegelungen zu verhindern (Abbildung). Mehrere Sensoren können so angeordnet sein, dass ihre Tastfelder unmittelbar aneinander angrenzen bzw. sich überlappen, ohne dass es zu Fehlschaltungen kommt. Die Funktion des Lichttasters wird durch eine rote LED angezeigt, die durch die Frontscheibe sichtbar ist. Zubehör Ausgabedatum ~5 0 FLT-8-HW /25/3 FLT-8-HW /25/3 FLT-8-HW /25/3 Tastfeldgröße FLT E S Tastfeldgröße FLT E S Tastfeldgröße FLT E S einstellbare Tastweite einstellbare Tastweite einstellbare Tastweite Tastfeld Tastfeld Tastfeld > 200 mm > 200 mm > 200 mm Hintergrund Hintergrund Hintergrund Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 38 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 50 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 50 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 6 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 68 mm 64 mm x 64 mm Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 220 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 270 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 300 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 370 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 45 mm 64 mm x 64 mm Tastfeldgrößen bei eingestellter Tastweite: Tastweite Tastfeldgröße Lichtfleckdurchmesser 500 mm 380 mm x 380 mm 30 mm x 30 mm 800 mm 450 mm x 450 mm 35 mm x 35 mm 2000 mm 500 mm x 500 mm 43 mm x 43 mm 2500 mm 60 mm x 60 mm 57 mm x 57 mm 2800 mm 685 mm x 685 mm 64 mm x 64 mm Montageplatte FLT FLT-500-AR FLT-300-AR FLT-50-AR Montageplatte für Sensoren der Serie FLT-8 Ausrichthilfe für FLT Ausrichthilfe für FLT Ausrichthilfe für FLT

63 Flächen-Lichttaster FLT-8-HW-2800-CLS Flächen-Lichttaster mit Zählfunktion und Richtungserkennung Zählfunktion mit Richtungserkennung Jede Bewegungsrichtung verfügt über einen eigenen Ausgang Zählung von bis zu ca. 3 Personen pro Sekunde Version mit Hintergrundauswertung.2 Produktbeschreibung Die Aktiv-Infrarot-Flächen-Lichttaster der Serie FLT-8-CLS erkennen innerhalb ihres Tastfeldes Personen oder Gegenstände und deren Bewegungsrichtung. Die Sensoren liefern beispielsweise das für die Steuerung von Türschleusen erforderliche Signal in Abhängigkeit von der Bewegungsrichtung der durchgehenden Person. Durch sein scharf begrenztes Tastfeld ist mit ihm die Zählung in engen Durchgängen, die Personen nur einzeln passieren können, problemlos möglich. Die Personen werden im Gegensatz zu Radarsensoren statisch erfasst, die Signalauswertung erfolgt aber dynamisch. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass selbst Personen, die sich sehr langsam bewegen oder während der Detektion stehenbleiben, sicher gezählt werden. Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Personenzählung in kleinen Durchgangsbereichen bei einer Zählgenauigkeit von bis zu 95% 63

64 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-HW-2800-CLS Technische Daten.2 Tastfeld 500 mm x 500 mm bei Tastweite 2000 mm Tastbereich min mm Tastbereich max mm Lichtsender 4 IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Kennzeichnung CE Betriebsart Hintergrundauswertung MTTF d 470 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige 2 LEDs rot, leuchten bei Detektion Bedienelemente Tastweiteneinsteller Betriebsspannung V DC Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 60 ma Schaltungsart hellschaltend Signalausgang 2 Impulsausgänge pnp, kurzschlussfest, offene Kollektoren Schaltspannung 48 V DC Schaltstrom 200 ma Schaltfrequenz 3 Hz Ansprechzeit 40 ms bei einem Remissionsgrad von 6 %, 0 ms bei einem Remissionsgrad von 8 % Abfallzeit 50 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Störaussendung EN Normen EN ohne EN , EN Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP65 Anschluss Steckverbinder, mit 2 m Anschlusskabel Gehäuse Makrolon GV30 schwarz Lichtaustritt Glasscheibe rot Masse 350 g FLT-8-HW-2800-CLS 64

65 Flächen-Lichttaster FLT-8-HW-2800-CLS Abmessungen ø20 2 x ø Anzeigen/Bedienelemente A +Tw Tw- 3.3 Funktionsanzeige rot 2 Sender 3 Empänger 4 Tastweiteneinsteller.2 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Ausgabedatum Option CLS WH/ BN/2 Richtung Richtung 2 GY/4 0V YE/5 +UB 65

66 Optoelektronische Sensoren, Flächen-Lichttaster Flächen-Lichttaster FLT-8-HW-2800-CLS Allgemeine Hinweise.2 Funktionsprinzip Der Zählsensor FLT-8-HW-2800-CLS erkennt innerhalb seines Tastfeldes Personen oder Gegenstände und deren Bewegungsrichtung. Er erzeugt in der vom Anwender einstellbaren Tastfeldebene, am besten 20 cm über dem Fußboden, ein scharf begrenztes räumliches Tastfeld. Dazu wird das Licht von vier Sendedioden in die Tastfeldebene fokussiert. Jeweils zwei Lichtbündel sind zu einer Lichtlinie zusammengefasst. Bewegt sich eine Person in das Tastfeld hinein, werden zuerst ein oder zwei der insgesamt vier Lichtbündel kurzzeitig von der Person reflektiert. Vor dem Verlassen des Tastfeldes wird wieder mindestens ein Lichtbündel von der Person reflektiert. Das Bewegungssignal wird aus der Reihenfolge ermittelt, in der die Person die Lichtlinien durchschreitet. Die Personen werden also im Gegensatz zu Radar- Bewegungsmeldern statisch erfasst, die Signalauswertung erfolgt aber dynamisch. Nur wenn beide Lichtlinien durchschritten werden, ist eine Zählung abgeschlossen und ein 40 ms-impuls wird ausgegeben. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass selbst Personen, die sich sehr langsam bewegen oder während der Detektion stehenbleiben, sicher gezählt werden. Die Zählimpulse werden an zwei PNP- Ausgängen richtungsabhängig ausgegeben. Die Funktion des Sensors wird durch 2 rote LEDs angezeigt, die durch die Frontscheibe sichtbar sind. Jeder LED ist jeweils eine Lichtlinie zugeordnet. Funktion E S a: Bewegungsrichtung b: Bewegungsrichtung 2 2. Lichtlinie a. Lichtlinie Tastfeld b 2600 Hintergrund 2800 Ausgang : Impuls bei Bewegungsrichtung 40 ms Ausgang 2: Impuls bei Bewegungsrichtung 2 40 ms Zubehör Montageplatte FLT Montageplatte für Sensoren der Serie FLT-8 Ausgabedatum

67 Passiv-IR-Bewegungsmelder PIR20/3 Präsenzmelder auf Basis Infrarot-Wärmestrahlung zur Personendetektion Öffnungsimpulsgeber Einer der kleinsten Sensoren für die Personendetektion Sichere Detektion durch Veränderung des Wärmebildes ab +/- 0,5 C Präzise und stufenlose Feldeinstellung durch Blende und Zoom-Funktion.3 Funktion nur bei Bewegung Produktbeschreibung Mit dem Passiv-Infrarot-Scanner PIR20 ist eine problemlose Erkennung von Personen möglich. Der Sensor erkennt Bewegungen ab einem Temperaturunterschied von ± 0.5 C zwischen einem Objekt und seiner Umgebung. Der Erfassungsbereich kann durch eine Zoom-Einstellung und Linsenmasken exakt eingestellt werden. Der PIR20 erfasst Personen, die sich z.b. einer Tür nähern. Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Erfassung von Personenbewegungen Öffnungsimpulsgeber für Personen an Automatiktüren Vorraumüberwachung von Aufzügen 67

68 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Passiv-IR-Bewegungsmelder PIR20/3 Technische Daten.3 Betriebsreichweite max. 2 m (frontal) Detektionsfeld max. 800 mm x 2600 mm bei 2500 mm Montagehöhe Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED rot: leuchtet bei Detektion Bedienelemente Zoom-Schraube zur Einstellung des Detektionsfeldes, Empfindlichkeitseinsteller, Umschalter aktiv/passiv Betriebsspannung V AC / V DC Leerlaufstrom ca. 5 ma Leistungsaufnahme ca. 350 mw bei 24 V Schaltungsart Ausgang aktiv / passiv, programmierbar Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 48 V AC/DC Schaltstrom A Schaltleistung max. 30 W / 60 VA Abfallzeit 0,5 s (fix eingestellt) Normen 89/336/EWG CE-Konformität ja Umgebungstemperatur C ( F) Montagehöhe empfohlen: max. 3,5 m Schutzart IP52 Anschluss Schraubklemmen steckbar Gehäuse ABS, schwarz Lichtaustritt Kunststofflinse Masse ca. 40 g PIR20/3 sw 68

69 Passiv-IR-Bewegungsmelder PIR20/3 Abmessungen Montagemaße mit Befestigungswinkel Montagemaße für Drehbügel Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Gehäusedeckel 2 Linsenabdeckung 3 Zoom-Skala 4 Zoom-Schraube 5 Empfindlichkeitseinsteller 6 LED 7 Umschalter aktiv/passiv Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Option /3 BN ~/+UB WH ~/0V GN YE GY C NO NC 69

70 Optoelektronische Sensoren, Passiv-Infrarot-Lichttaster Passiv-IR-Bewegungsmelder PIR20/3 Allgemeine Hinweise.3 Funktionsprinzip Der Passiv-Infrarot-Lichttaster arbeitet anders als die meisten optischen Sensoren, als passives Gerät. Ein passives Gerät verfügt nicht über ein Senderelement, wohl aber über ein Empfängerelement. Der Empfänger reagiert auf Wärmestrahlung in Form von Infrarotlicht, das vom menschlichen Körper ausgesendet wird. Dieses Infrarotlicht wird durch ein Mehrsegment-Linsensystem (Fresnel-Linsen) erkannt, so dass der vorgesehene Erfassungsbereich vom Empfänger vollständig abgedeckt werden kann. Innerhalb von 20 Sekunden nach dem Einschalten des Sensors wird das vom Empfänger gesehene Infrarotbild gemessen und gespeichert. Ein Schaltsignal wird gesendet, wenn zwei Bedingungen erfüllt sind:.die Temperatur des zu erfassenden Objekts weicht von der Umgebungstemperatur um mindestens ± 0,5 ºC ab. 2.Das zu erfassende Objekt bewegt sich mit einer Geschwindigkeit von mindestens 00 mm/sek. Feldgröße max. Feldgröße min. Zoom Zoom Zoom Pos. 0 Zoom Pos. 0 Zubehör Ausgabedatum h h Zoom Pos. 0 Zoom Pos. 0 Wetterschutzhaube PIR 20 Flush Mounting PIR20 AIR20/PIR20 Weather Cap Wetterhaube für Serie PIR20 Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien PIR20 Wetterhaube für Sensoren der Serien AIR20 und PIR20 70

71 Radarsensor RaDec-M... Standard-Radar-Bewegungsmelder mit Basisfunktionalität Sichere Bewegungsdetektion von Personen und Fahrzeugen Einfachste Einstellung des Erfassungsfeldes Hohe Erfassungsempfindlichkeit, einstellbar Wand- und Deckenmontage möglich.4 Produktbeschreibung Mit der Serie RaDec ist es gelungen, einen Radar-Bewegungsmelder im Low-Cost-Bereich zu platzieren, der nicht nur alle wesentlichen Grundanforderungen der Tür- und Torhersteller in einem kompakten und formschönen Gerät integriert, sondern auch mit einer komfortablen Bedienung und Installation aufwartet. Ein integrierter Mikroprozessor mit 24 GHz-Radartechnologie sorgt für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Weiterhin bietet der Sensor zwei einstellbare Erfassungsfelder und unterschiedliche Betriebsarten, eine Montagehöhe von bis zu 4 m und arbeitet in einem Temperaturbereich von C. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktüren und - tore Vorraumüberwachung von Aufzügen Bewegungsmelder für Personen und Objekte Impulsgeber für Fahrtreppen 7

72 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RaDec-M... Technische Daten.4 Erfassungsbereich breit 2000 x 4500 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel schmal 4500 x 2000 (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm MTTF d 970 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot Bedienelemente Potentiometer Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom 50 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme,7 W Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang Relais Schaltspannung max. 48 V AC / 48 V DC Schaltstrom max. 0,5 A AC / A DC Schaltleistung max. 24 W / 60 VA Abfallzeit 0,5 s R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft betrieben werden. Der Betrieb in Nordamerika ist nicht zulässig. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. Normenkonformität EN 623, EN , EN , EN , EN Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Anschlusskabel 2,5 m im Lieferumfang enthalten Gehäuse Polycarbonat (PC), schwarz Polycarbonat (PC), silber lackiert Masse 30 g Abmessungen 0 mm x 60 mm x 59 mm RaDec-M RaDec-M Silver 72

73 Radarsensor RaDec-M... Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum R R 4 9 R LED rot 2 Antenne 3 Potentiometer 4 Sollbruchstelle (Schaltungsart Relais) 5 Anschlussstecker Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder WH/ ~/0V BK/2 ~/+UB RD/3 C GN/4 NO 73

74 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RaDec-M... Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Damit ergeben sich auch im Zusammenhang mit der Steuerung automatischer Türen und Tore interessante Anwendungsmöglichkeiten. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Unbewegte Personen oder Objekte werden nicht erfasst. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Erfassungsbereich Durch Drehen der Leiterplatte läßt sich ein breites oder schmales Erfassungsfeld realisieren. Breit: Montagehöhe 2200 mm / Winkel Erfassungsfeld 30 Position der Antenne: ca. 4.5 m Schmal: ca. 2 m Montagehöhe 2200 mm / Winkel Erfassungsfeld 30 Position der Antenne: ca. 2.0 m ca. 4.5 m Das Erfassungsfeld kann in 0 Schritten von eingestellt werden. Zubehör RaDec Weather Cap Silver RaDec Weather Cap Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Ausgabedatum

75 Radarsensor RaDec-D... Standard-Radar-Bewegungsmelder mit intelligenen Zusatzfunktionen Sichere Bewegungsdetektion von Personen und Fahrzeugen Einfachste Einstellung des Erfassungsfeldes Wand- und Deckenmontage möglich Version mit Richtungserkennung und Querverkehrsausblendung.4 Produktbeschreibung Mit der Serie RaDec ist es gelungen, einen Radar-Bewegungsmelder im Low-Cost-Bereich zu platzieren, der nicht nur alle wesentlichen Grundanforderungen der Tür- und Torhersteller in einem kompakten und formschönen Gerät integriert, sondern auch mit einer komfortablen Bedienung und Installation aufwartet. Ein integrierter Mikroprozessor mit 24 GHz-Radartechnologie sorgt für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Weiterhin bietet der Sensor zwei einstellbare Erfassungsfelder und unterschiedliche Betriebsarten, eine Montagehöhe von bis zu 4 m und arbeitet in einem Temperaturbereich von C. Die Version mit -D hat zusätzlich eine Richtungserkennung und eine zuschaltbare Querverkehrsausblendung. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktüren und - tore Vorraumüberwachung von Aufzügen Bewegungsmelder für Personen und Objekte Impulsgeber für Fahrtreppen 75

76 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RaDec-D... Technische Daten.4 Erfassungsbereich breit 2000 x 4500 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel schmal 4500 x 2000 (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm MTTF d 300 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot Bedienelemente Potentiometer, DIP-Schalter für Betriebsartenwahl Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom 50 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme,7 W Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang Relais Schaltspannung max. 48 V AC / 48 V DC Schaltstrom max. 0,5 A AC / A DC Schaltleistung max. 24 W / 60 VA Abfallzeit s R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft betrieben werden. Der Betrieb in Nordamerika ist nicht zulässig. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. Normenkonformität EN 623, EN , EN , EN , EN Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Anschlusskabel 2,5 m im Lieferumfang enthalten Gehäuse Polycarbonat (PC), schwarz Polycarbonat (PC), silber lackiert Masse 30 g Abmessungen 0 mm x 60 mm x 59 mm RaDec-D RaDec-D Silver 76

77 Radarsensor RaDec-D... Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum R R 4 9 R LED rot 2 Antenne 3 DIP-Schalter 4 Potentiometer 5 Anschlussstecker Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder WH/ ~/0V BK/2 ~/+UB RD/3 C GN/4 NO 77

78 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RaDec-D... Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Damit ergeben sich auch im Zusammenhang mit der Steuerung automatischer Türen und Tore interessante Anwendungsmöglichkeiten. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Unbewegte Personen oder Objekte werden nicht erfasst. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Über die Funktion Richtungserkennung ist eine Unterscheidung möglich, ob sich Personen auf die Tür zu- oder von ihr fortbewegen. Hierbei ist es sinnvoll, den Öffnungsimpuls nur auszulösen, wenn sich Personen der Tür nähern. Sich wegbewegende Objekte ignoriert der Sensor in diesem Fall. Einer ähnlichen Aufgabe dient die Querverkehrsausblendung. Denn häufig werden automatische Türen unbeabsichtigt geöffnet, wenn man als Passant zu nahe an einem Schaufenster oder einer Hausfassade entlang läuft. Dies lässt sich durch die Funktion der Querverkehrsausblendung vermeiden, da die Radartechnologie in Verbindung mit der Mikroprozessorauswerteeinheit auch solche Bewegungsrichtungen genau erfasst. Beide Funktionen beruhigen somit spürbar den Türbereich, erhöhen die Lebensdauer der Türmechanik und tragen damit zur Energieeinsparung bei. Funktion Erfassungsbereich Durch Drehen der Leiterplatte lässt sich ein breites oder schmales Erfassungsfeld realisieren. Erfassungsfeld breit (Standardeinstellung) Erfassungsfeld schmal Zubehör RaDec Weather Cap Silver RaDec Weather Cap Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Ausgabedatum

79 Radarsensor RMS-M-.. Premium-Radar-Bewegungsmelder mit Basisfunktionalität Sichere Bewegungsdetektion von Personen und Fahrzeugen Einfachste Einstellung des Erfassungsfeldes Einfach programmierbar Version zur Programmierung mit Fernbedienung.4 Produktbeschreibung Mit den Radarsensoren der Serie RMS-M kann extrem flexibel eine effektive Öffnung von Tür oder Tor realisiert werden. Bei den RC-Varianten können Parameter per Fernbedienung eingestellt werden. Modernste Mikrocontrollerauswertung gewährleistet unterschiedliche Feldgrößen und den universellen Einsatz auch bei schwierigen Einsatzbedingungen. Ein integrierter Mikroprozessor mit 24 GHz-Radartechnologie sorgt für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Weiterhin bietet der Sensor zwei einstellbare Erfassungsfelder und unterschiedliche Betriebsarten, eine Montagehöhe von bis zu 4 m und arbeitet in einem Temperaturbereich von C. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktüren und - tore Vorraumüberwachung an Automatiktüren und Aufzügen Bewegungsmelder für Personen und Objekte Impulsgeber für Fahrtreppen Öffnungsimpulsgeber für Schranken in Eingangsbereichen 79

80 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-M-.. Technische Daten.4 Erfassungsbereich breit 2000 x 4500 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel schmal 4500 x 2000 (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm MTTF d 850 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot/grün Bedienelemente Potentiometer und Programmiertaste für Einstellung: Schaltungsart, Abfallzeit, Ansprechzeit, Störverhalten Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Bedienelemente Programmierung über menügeführte Fernbedienung möglich (Zubehör, separat bestellen) Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom 50 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme W Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang Relais Schaltspannung max. 48 V AC / 48 V DC Schaltstrom max. 0,5 A AC / A DC Schaltleistung max. 24 W / 60 VA Abfallzeit 0, s einstellbar (Werkseinstellung s) R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft betrieben werden. Der Betrieb in Nordamerika ist nicht zulässig. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. Normen EN 623, EN , EN , EN , EN Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Steckschraubklemmen 4-polig, 5 m Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten Gehäuse ABS, anthrazit Masse 20 g Abmessungen 23 mm x 65 mm x 57 mm RMS-M RMS-M-RC 80

81 Radarsensor RMS-M-.. Abmessungen ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss 23 Fenster für LED-Anzeige Potentiometer 2 Antenne 3 Anschlussklemmen 4 IR-Sender (nur RC-Version) 5 LED (rot/grün) 6 IR-Empfänger (nur RC-Version) 7 Programmiertaste Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder WH/ ~/0 V Ausgabedatum BK/2 ~/+UB RD/3 C GN/4 NO 8

82 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-M-.. Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Die vom Sender ausgestrahlten Mikrowellen werden vom Boden und andere Flächen auf den Empfänger zurückreflektiert. Erfolgt keine Bewegung in der zu überwachenden Zone, sind Sender- und Empfangsfrequenz identisch. Es erfolgt keine Detektion. Bewegen sich Personen, Tiere oder Gegenstände in der zu überwachenden Zone, ändert sich die reflektierte Frequenz und löst damit eine Detektion aus. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Erfassungsbereich Montagehöhe 2200 mm / Winkel Erfassungsfeld 30 Position der Atenne: ca. 4.5 m ca. 2 m Montagehöhe 2200 mm / Winkel Erfassungsfeld 30 Position der Atenne: ca. 2.0 m ca. 4.5 m Das Erfassungsfeld ist in 5 Schritten von 0 bis 40 schwenkbar. Die Leiterplatte kann schräg eingesetzt werden. Zubehör RMS Weather cap RMS Remote Control Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RMS für die Decken- und Wandmontage Infrarot-Fernbedienung für Serie RMS Ausgabedatum

83 Radarsensor RMS-D-... Premium-Radar-Bewegungsmelder mit intelligenen Zusatzfunktionen Sichere Bewegungsdetektion von Personen und Fahrzeugen Richtungserkennung Querverkehrsausblendung "Slow motion" für extrem langsame Bewegungen.4 Einfachste Einstellung des Erfassungsfeldes Version zur Programmierung mit Fernbedienung Produktbeschreibung Version mit extrabreitem Erfassungsfeld Mit den Radarsensoren der Serie RMS kann extrem flexibel eine effektive Öffnung von Tür oder Tor realisiert werden. Bei den RC-Varianten können Parameter per Fernbedienung eingestellt werden. Modernste Mikrocontrollerauswertung gewährleistet unterschiedliche Feldgrößen und den universellen Einsatz auch bei schwierigen Einsatzbedingungen. Dank der 24 GHz-Radartechnologie sind unterschiedlichste Betriebsarten wie z.b. eine Richtungserkennung realisierbar. Die Funktion Querverkehrsausblendung öffnet die Tür nur dann, wenn Personen von vorn auf die Tür zugehen und nicht wenn sie vorbeilaufen. Dank des Slowmotion-Mode werden auch extrem langsame Bewegungen erfasst, dies erhöht den Türkomfort z.b. in Seniorenheimen. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktüren und -tore Vorraumüberwachung an Automatiktüren und Aufzügen Bewegungsmelder für Personen und Objekte Impulsgeber für Fahrtreppen Öffnungsimpulsgeber für Schranken in Eingangsbereichen 83

84 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-D-... Technische Daten.4 Erfassungsbereich 2000 x 4000 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel 3000 x 2500 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm MTTF d 640 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot/grün Bedienelemente DIP-Schalter für Betriebsartenwahl : Richtungserkennung, Querverkehrsausblendung, Slow-motion, Schaltungsart Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Bedienelemente Einsteller für Abfallzeit Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom 50 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme W Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang Relais, Schließer Schaltspannung max. 48 V AC / 48 V DC Schaltstrom max. 0,5 A AC / A DC Schaltleistung max. 24 W / 60 VA Abfallzeit 0, s einstellbar (Werkseinstellung s) R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft betrieben werden. Der Betrieb in Nordamerika ist nicht zulässig. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. Normen EN 623, EN , EN , EN , EN Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Steckschraubklemmen 4-polig, 5 m Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten Gehäuse ABS, anthrazit Masse 20 g Abmessungen 23 mm x 65 mm x 57 mm RMS-D RMS-D BROAD RMS-D-RC RMS-D-RC broad 84

85 Radarsensor RMS-D-... Abmessungen ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss 23 Fenster für LED-Anzeige Potentiometer 2 Antenne 3 Anschlussklemmen 4 IR-Sender (nur RC-Version) 5 LED (rot/grün) 6 IR-Empfänger (nur RC-Version) 7 DIP-Schalter Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder WH/ ~/0 V Ausgabedatum BK/2 ~/+UB RD/3 C GN/4 NO 85

86 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-D-... Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Die vom Sender ausgestrahlten Mikrowellen werden vom Boden und andere Flächen auf den Empfänger zurückreflektiert. Erfolgt keine Bewegung in der zu überwachenden Zone, sind Sender- und Empfangsfrequenz identisch. Es erfolgt keine Detektion. Bewegen sich Personen, Tiere oder Gegenstände in der zu überwachenden Zone, ändert sich die reflektierende Frequenz und löst damit eine Detektion aus. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Die Sensoren der Serie RMS-D können mit intelligenten Funktionen den unterschiedlichsten Anforderungsprofilen flexibel begegnen. Die Querverkehrsausblendung macht sich z. B. in engen Ladenstraßen und Einkaufspassagen bezahlt. Damit ist das System so konfigurierbar, dass die Tür nur öffnet, wenn sich Personen auf sie zu bewegen während vorbeilaufende Passanten ignoriert werden. Mit der Richtungserkennung kann man den Öffnungsimpuls in Abhängigkeit von der Bewegungsrichtung auslösen. Je nach Einstellung werden nur Bewegungen zum Sensor hin oder von ihm weg erfasst. Einen spürbaren Komfortgewinn für Seniorenheime oder Krankenhäuser erschließt der "Slowmotion-Mode". Er erkennt extrem langsame Bewegungen in unmittelbarer Nähe des Schließbereichs und ist für die offene oder geschlossene Tür wählbar. Im ersten Fall wird die Tür bei langsamen Bewegungen offen gehalten. Im zweiten Fall öffnet die geschlossene Tür auch dann, wenn sich eine Person so langsam nähert, dass sie mit der normalen Bewegungsdetektion nicht erfasst worden wäre. Größe des Erfassungsfeldes Mit dem Potentiometer kann die Größe des Erfassungsfeldes verändert werden. Position des Erfassungsfeldes Sie können die Lage in 5 -Schritten von 0 bis 40 verändern. Die Werkseinstellung ist 5. Die Anschläge können herausgebrochen werden. Sie können die Leiterplatte auch schräg einsetzen. Achten Sie darauf, dass Sie die Leiterplatte nicht mehr als 3 Zacken nach rechts oder links versetzen. Zubehör RMS Remote Control RMS Weather cap RMS Antenna broad Infrarot-Fernbedienung für Serie RMS Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RMS für die Decken- und Wandmontage Radar-Antenne für breites Erfassungsfeld Ausgabedatum

87 Radarsensor RMS-G-RC-.. Premium-Toröffner mit differenzierter Personen- und Fahrzeugerfassung Extrabreites Erfassungsfeld und hohe Reichweiten Einfach programmierbar Richtungserkennung Version zur Programmierung mit Fernbedienung Version HS zur Fahrzeugerkennung bis 60 km/h.4 Produktbeschreibung Die Radar-Bewegungsmelder auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit Mikroprozessorsteuerung sorgen für hohe Zuverlässigkeit unter schwierigen Einsatzbedingungen an allen Automatiktoren und Automatiktüren bis zu einer Höhe von 7 m. Die Sensoren RMS-G können mit intelligenten Funktionen wie z. B. Fahrzeugerkennung unterschiedlichsten Anforderungsprofilen flexibel begegnen. Der spezielle Tor- Radar ist so konfigurierbar, dass das Tor nur öffnet, wenn sich ein Fahrzeug darauf zu bewegt, während vorbeilaufende Passanten ignoriert werden. Der Sensor wertet Bewegungen von Personen oder Fahrzeugen unterschiedlich aus. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktore Bewegungsmelder für Personen und Fahrzeuge Impulsgeber für Erkennung von Fahrzeugen bis 60 km/h (RMS-G-RC-HS) 87

88 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-G-RC-.. Technische Daten.4 Erfassungsbereich 7000 x 6000 mm (TxB) bei 5000 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel 8000 x 5000 mm (TxB) bei 7000 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s min. 0, m/s, max. 60 km/h Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm MTTF d 620 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot/grün Bedienelemente Programmiertaste für Betriebsartenwahl : Richtungserkennung, Querverkehrsausblendung, Fahrzeugerkennung, Schaltungsart Bedienelemente Einsteller für Abfallzeit Bedienelemente Programmierung über 2 Tasten, alternativ über Fernbedienung (Zubehör, separat bestellen) Betriebsspannung V DC, V AC Leerlaufstrom 50 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme W Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang 2 Relaisausgänge Schaltspannung max. 48 V AC / 48 V DC Schaltstrom max. 0,5 A AC / A DC Schaltleistung max. 24 W / 60 VA Abfallzeit 0, s einstellbar R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft betrieben werden. Der Betrieb in Nordamerika ist nicht zulässig. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. EN V.3. (200-09); EN V.. (200-09); VDE ( ); VDE (99-0); ICNIRP Guidelines (998-04); Kennzeichnung CE0682! Elektromagnetische Verträglichkeit EN :2007; EN :2005 Störaussendung EN :200; EN :200 Normen EN :2007 EN 623, EN , EN , EN , EN Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Steckschraubklemmen 4-polig und 2-polig, 8 m Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten Gehäuse ABS, anthrazit Masse 20 g Abmessungen 23 mm x 65 mm x 57 mm RMS-G-RC RMS-G-RC-HS 88

89 Radarsensor RMS-G-RC-.. Abmessungen ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Fenster für LED-Anzeige IR-Empfänger 2 Antenne 3 IR-Sender 4 Anschlussklemme (Speisung/Hauptrelais) 5 Taste / Menü 6 Taste / Wert 7 LED (rot/grün) 8 Anschlussklemme (Fahrzeugrelais) Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Klemme 4-polig ~/0 V 2 ~/+UB 3 4 C NO Hauptrelais Ausgabedatum Klemme 2-polig C 2 NO Fahrzeugrelais 89

90 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-G-RC-.. Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Die vom Sender ausgestrahlten Mikrowellen werden vom Boden und andere Flächen auf den Empfänger zurückreflektiert. Erfolgt keine Bewegung in der zu überwachenden Zone, sind Sender- und Empfangsfrequenz identisch. Es erfolgt keine Detektion. Bewegen sich Personen, Tiere oder Gegenstände in der zu überwachenden Zone, ändert sich die reflektierende Frequenz und löst damit eine Detektion aus. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Die Sensoren der Serie RMS-G können mit intelligenten Funktionen den unterschiedlichsten Anforderungsprofilen flexibel begegnen. Die Querverkehrsausblendung ist so konfigurierbar, dass das Tor nur öffnet, wenn sich Fahrzeuge oder Personen auf das Tor zu bewegen während vorbeilaufende Passanten ignoriert werden. Mit der Richtungserkennung kann man den Öffnungsimpuls in Abhängigkeit von der Bewegungsrichtung auslösen. Je nach Einstellung werden nur Bewegungen zum Sensor hin oder von ihm weg erfasst. Einstellungen Der Sensor RMS-G-RC-HS wird im Programmiermodus mittels zwei Tasten direkt am Gerät eingestellt. Die Blinkreihenfolge der LED zeigt jeweils die Einstellungen an. Mit der als Zubehör erhältlichen Fernbedienung RMS-Remote control kann der Sensor auch einfach und schnell vom Boden aus optimal programmiert werden. Die bidirektionale Infrarotfernbedienung mit LCD-Display und selbsterklärender Menüführung hat eine Reichweite von 0 m. Damit lassen sich auch Sensoren mit hohen Montagehöhen exakt und komfortabel einstellen. Zubehör RMS Weather cap RMS Remote Control RMS Antenna broad Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RMS für die Decken- und Wandmontage Infrarot-Fernbedienung für Serie RMS Radar-Antenne für breites Erfassungsfeld Ausgabedatum

91 TÜV NORD CERT B GmbH Radarsensor RMS-FRW/... Premium-Radar-Bewegungsmelder mit integrierter Selbstüberwachung für Flucht- und Rettungswege Zugelassen nach AutSchR Richtungserkennung Querverkehrsausblendung Einfach programmierbar Version zur Programmierung mit Fernbedienung.4 Version mit Frequenzausgang Version mit Relaisausgang 0682 aumuster geprüftf Zertifiziert nach DIN 8650 In accordance with Produktbeschreibung Version mit Spannungsausgang Die vom TÜV Nord geprüften und zertifizierten Radarsensoren RMS-FRW für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen sind selbstüberwachend und erfüllen die AutSchR und die Anforderungen gemäß EN ISO an Kategorie 3 sowie SIL 2 nach EN Ein Prüfsiegel für die Zulassung in Flucht und Rettungswegen vom TÜV Nord liegt vor. Modernste 24 GHz-Technologie gewährleistet unterschiedliche Erfassungsfeldgrößen und den universellen Einsatz auch bei schwierigen Einsatzbedingungen. Die Mikrocontrollerauswertung verleiht dem Sensor intelligente Funktionen wie Richtungserkennung und Querverkehrsausblendung. Drei unterschiedliche Versionen mit verschiedenen Ausgangssignalen ermöglichen den Einsatz mit allen gängigen Türsteuerungen bzw. Türantrieben. Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Öffnungsimpulsgeber für Automatiktüren und - tore in Flucht- und Rettungswegen (FRW) Bewegungsmelder für Personen und Objekte 9

92 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-FRW/... Technische Daten.4 Erfassungsbereich 2500 x 3500 mm (T x B) bei 2200 mm Montagehöhe und 0 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Einstellwinkel in 5 Schritten Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Betriebsart Radar-Bewegungsmelder Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm Performance Level (PL) PL d Kategorie Kat. 3 MTTF d 850 a PFH d 6,46 E-8 Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot/grün, LED-Zeile grün Bedienelemente Navigationstaste oder Programmierung über menügeführte Fernbedienung Werkseinstellung Empfindlichkeitseinsteller : 7 Querverkehrsausblendung : Immunität : 2 Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom < 200 ma bei 24 V DC Leistungsaufnahme < 3 W Einschaltstrom 900 ma Schaltungsart aktiv/passiv Signalausgang Frequenzausgang Relaisausgang Spannungsausgang Ausgangstyp Relaisausgang Schaltspannung 48 V DC / AC Schaltstrom max. A DC; 0,5 A AC Schaltleistung 30 W DC / 60 VA AC Ausgangstyp Spannungsausgang Ausgangsstrom max. 0 ma bei 3,2 V DC Ausgangstyp Frequenzausgang Ausgangsstrom max. 50 ma Restspannung 2 V DC Puls-/Pausenverhältnis :, Abweichung max.0 % Ausgangsfrequenz 00 Hz R&TTE-Richtlinie 999/5/EG Dieses Gerät darf in allen Ländern der Europäischen Gemeinschaft mit Ausnahme von Großbritannien und Frankreich betrieben werden. In anderen Ländern sind die zutreffenden nationalen Bestimmungen zu beachten. Normen 999/5/EG; EN 623, EN , EN , EN , EN Zusätzlich: EN 6508; EN 3849-; DIN EN 8650-; DIN EN ; AutSchR 997/2 Betriebstemperatur C ( F) Montagehöhe max mm Schutzart IP54 Anschluss Steckerleiste 8-polig mit Kabel 3 m Anschlusskabel im Lieferumfang enthalten Gehäuse ABS, anthrazit Masse 40 g RMS-FRW/3 RMS-FRW/63 RMS-FRW/64 92

93 Radarsensor RMS-FRW/... Abmessungen ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Fenster für LED-Anzeige Navigationstaste 2 Bargraph mit 0 LEDs 3 IR-Empfänger 4 Anschlussstecker 5 LED (rot/grün) 6 IR-Sender Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Option /63 Spannungsausgang Option /64 Frequenzausgang Option /3 Relaisausgang Ausgabedatum Pin Signal V DC 2 GND 3 Uout + 4 Uout - 5 NC 6 NC 7 Testeingang 8 Präsenzausgang Farbe weiss braun grün gelb grau rosa blau rot Pin Signal V DC 2 GND 3 Fout + 4 Uin - 5 Uin + 6 NC 7 Testeingang 8 Präsenzausgang Farbe weiss braun grün gelb grau rosa blau rot Pin Signal V DC 2 GND 3 Relais 4 Relais 5 Relais 2 6 Relais 2 7 Testeingang 8 Präsenzausgang Farbe weiss braun grün gelb grau rosa blau rot 93

94 Optoelektronische Sensoren, Radar-Bewegungsmelder Radarsensor RMS-FRW/... Allgemeine Hinweise.4 Funktionsprinzip Radarsensoren sind Mikrowellenscanner und nutzen das Prinzip des Doppler-Radars. Wichtigste Voraussetzung für die Radarerkennung ist die Bewegung des zu detektierenden Objekts. Die Radarsensoren senden Mikrowellen einer bestimmten Frequenz aus, um Personen und größere Gegenstände zu erfassen, die sich mit Geschwindigkeiten zwischen 00 mm/sek. und 5 m/sek. bewegen. Die vom Sender ausgestrahlten Mikrowellen werden vom Boden und andere Flächen auf den Empfänger zurückreflektiert. Erfolgt keine Bewegung in der zu überwachenden Zone, sind Sender- und Empfangsfrequenz identisch. Es erfolgt keine Detektion. Bewegen sich Personen, Tiere oder Fahrzeuge in der zu überwachenden Zone, ändert sich die refektierende Frequenz und löst damit eine Detektion aus. Auf der Basis der neuesten 24 GHz-Technologie mit integrierter Mikroprozessorsteuerung sorgen sie für hohe Zuverlässigkeit auch unter schwierigen Einsatzbedingungen. Die 24 GHz-Frequenz im sogenannten K-Band ist von der CETECOM weltweit für dieses Anwendungsfeld reserviert. Zubehör RMS Weather cap RMS Remote Control Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RMS für die Decken- und Wandmontage Infrarot-Fernbedienung für Serie RMS Ausgabedatum

95 Distanzsensor VDM Distanzsensor zum Messung auf Objekt, Reichweite 8 m Abstandsmessung auf Objekt Messverfahren PRT (Pulse Ranging Technology) Präzise, eindeutige und reproduzierbare Messergebnisse, unabhängig von Umgebungs- und Objektbedingungen Geringe Schwarz-Weiß-Differenz.5 Roter Laser als Lichtsender Version mit Laserklasse oder 2 Produktbeschreibung Version mit IO-Link-Schnittstelle Version mit Analogausgang Der Distanzsensor VDM28 arbeitet mit der Pulse Ranging Technology (PRT). Er erreicht eine Wiederholgenauigkeit von 5 mm bei einem Arbeitsbereich von 0, m und einer absoluten Genauigkeit von 25 mm. Der Sensor arbeitet unabhängig von Umgebungseinflüssen. Im kompakten Gehäuse der Lichtschranken- Serie 28 mit Abmessungen von 88 mm Höhe, 26 mm Breite und 54 mm Tiefe ist er das kleinste Gerät in dieser Leistungsklasse. Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Objekterkennung oder- klassifizierung Positionierung Füllstandsmessung Kollisionsschutz/Abstandsmessung Fachbelegt-Kontrolle Fachfeinpositionierung Stapelhöhenkontrolle Coil-Vermessung Durchhangüberwachung Hubhöhenkontrolle Öffnungsimpulsgeber und Schließkantenüberwachung an Automatiktüren, Industrietoren und Schrankenanlagen Fahrzeugerfassung in der Verkehrstechnik (z.b. Einzelparkplatzüberwachung) Höhenmessung bei Tunnel und Einfahrten 95

96 Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Distanzsensor VDM Technische Daten.5 Messbereich 0, m 0, m Referenzobjekt Kodak weiss (90%) Lichtsender Laserdiode typ. Lebensdauer h bei Ta = +25 C Lichtart rot, Wechsellicht Laserklasse 2 Wellenlänge 660 nm Winkelabweichung max. ± 2 Messverfahren Pulse Ranging Technology (PRT) Lichtfleckdurchmesser < 0 mm im Abstand von 8 m bei 20 C < 5 mm im Abstand von 5 m bei 20 C Fremdlichtgrenze Lux Temperatureinfluss typ. 0,25 mm/k MTTF d 200 a Gebrauchsdauer (T M ) 0 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb für Schaltzustand Teach-In-Anzeige Teach-In: LEDs gelb/grün; gleichphasiges Blinken; 2,5 Hz Teach Fehler: LEDs gelb/grün; gegenphasiges Blinken; 8,0 Hz Bedienelemente 5-stufiger Drehschalter zur Auswahl der Betriebsmodi (Schaltschwelleneinstellung und Betrieb) Bedienelemente Taster zum Setzen von Schwellwerten Betriebsspannung V DC / bei einem Betrieb im IO-Link-Modus: V V DC, class 2 Welligkeit 0 % innerhalb der Versorgungstoleranz Leerlaufstrom 25 ma / 24 V DC 70 ma / 24 V DC Bereitschaftsverzug,5 s Schnittstellentyp IO-Link Protokoll IO-Link V.0 Zykluszeit min. 2,3 ms Modus COM 2 (38.4 kbaud) Prozessdatenbreite 6 Bit SIO-Mode Unterstützung ja Signalausgang Gegentaktausgang, kurzschlussfest, verpolgeschützt 2 Gegentaktausgänge, kurzschlussfest, verpolgeschützt Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Messausgang Analogausgang ma, kurzschluss-/überlastfest Schaltfrequenz 50 Hz Ansprechzeit 0 ms Absolute Genauigkeit ± 25 mm Reproduzierbarkeit < 5 mm Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Laserklasse IEC :2007 Complies with 2 CFR and 040. except for deviations pursuant to Laser Notice No. 50, dated June 24, 2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Festkabel 2 m Festkabel 300 mm mit Stecker M2 x, 4-polig Gerätestecker M2 x, 4-polig Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 90 g VDM28-8-L/73c/36 VDM28-8-L/5/36 VDM28-8-L-IO/73c/0/22 VDM28-8-L-IO/5b/36 VDM28-8-L-IO/73c/0/22 VDM28-5-L-IO/73c/0/22 Ausgabedatum

97 Distanzsensor VDM Abmessungen ø ø Anzeigen/Bedienelemente Ausgabedatum SET A B Q RUN A B Q M Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 3 Teach-In-Taste 4 Modus-Drehschalter 5 Laseraustritt Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 5/36 Option /0/22 Option /73c/36 Option /36 BN WH BU +UB Q 0 V +UB 2 Analog 3 0 V +UB 2 Q2 3 0 V +UB 2 Q2 3 0 V BK Q 4 C/Q 4 Q 4 C/Q Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 97

98 Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Distanzsensor VDM Allgemeine Hinweise.5 Einstellungen Teach-In: Sie können mit dem Drehschalter den Ausgang Q oder Q2 und die jeweilige Schaltschwelle A oder B wählen. Die gelben LEDs signalisieren den aktuellen Zustand des angewählten Ausgangs. Zur Speicherung der Schaltschwelle (Entfernungsmesswert) drücken Sie die "SET"-Taste bis die LEDs gleichphasig blinken (ca. 2 s). Das Teach-In beginnt mit dem Loslassen der "SET"-Taste. Ein erfolgreiches Teach-In wird durch wechselseitiges Blinken (2,5 Hz) der gelben und grünen LED signalisiert. Ein fehlerhaftes Teachen wird durch wechselseitiges Blinken (8 Hz) signalisiert. Nach dem erfolgreichen Teach-In wechseln Ausgang und LED ihren Zustand. Nach einem fehlerhaften Teach-In arbeitet der Sensor nach der entsprechenden Fehlermeldung mit seiner letzten gültigen Einstellung weiter. Dieses Vorgehen kann für alle Schaltpunkte wiederholt werden. Durch die Wahl der Schaltpunkte können verschiedene Schaltmodi angewählt werden: A leer B leer B A A > B B > A B A Jeder geteachte Wert kann durch nochmaliges Drücken der SET-Taste nachgeteacht, d.h. überschrieben werden. Durch Drücken der "SET"-Taste für > 5 s wird der angewählte Teach-Wert gelöscht. Dies wird durch das gleichzeitige Verlöschen der LEDs signalisiert. Werkseinstellung: Ab Werk sind generell keine Schaltpunkte gesetzt. Die Ausgänge sind auf Low geschaltet. A B Zubehör IO-Link-Master-USB DTM PACTware 4.X VDM28-IO-Link DTM IODD Interpreter IO-Link-Master0-USB OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-RLK29-HW OMH-K0 OMH-K03 OMH-VDM28-0 Kommunikations-DTM für den Betrieb des IO-Link-Masters Software Geräte-DTM für die Kommunikation mit VDM28-IO-Link Sensoren Software zur Einbindung von IODDs in eine FDT-Rahmenapplikation (z.b. PACTware) IO-Link Master Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel für rückseitige Wandmontage Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Metallumgehäuse zum Einsetzen von Schutzscheiben oder Blenden Ausgabedatum

99 Distanzsensor VDM /73c/... Distanzsensor für Messung auf Reflektor, Reichweite 50 m Distanzsensor für Messung auf Reflektor Messverfahren PRT (Pulse Ranging Technology) Präzise, eindeutige und reproduzierbare Messergebnisse, unabhängig von Umgebungs- und Objektbedingungen Roter Laser als Lichtsender.5 Version mit Laserklasse oder 2 Version mit IO-Link-Schnittstelle Produktbeschreibung Version mit Analogausgang Der Distanzsensor VDM28 arbeitet mit der Pulse Ranging Technology (PRT). Er erreicht eine Wiederholgenauigkeit von 5 mm bei einem Arbeitsbereich von 0, m und einer absoluten Genauigkeit von 25 mm. Der Sensor arbeitet unabhängig von Umgebungseinflüssen. Im kompakten Gehäuse der Lichtschranken- Serie 28 mit Abmessungen von 88 mm Höhe, 26 mm Breite und 54 mm Tiefe ist er das kleinste Gerät in dieser Leistungsklasse. Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Objekterkennung oder- klassifizierung Positionierung Füllstandsmessung Kollisionsschutz/Abstandsmessung Fachbelegt-Kontrolle Fachfeinpositionierung Stapelhöhenkontrolle Coil-Vermessung Durchhangüberwachung Hubhöhenkontrolle Öffnungsimpulsgeber und Schließkantenüberwachung an Automatiktüren, Industrietoren und Schrankenanlagen Fahrzeugerfassung in der Verkehrstechnik (z.b. Einzelparkplatzüberwachung) Höhenmessung bei Tunnel und Einfahrten 99

100 Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Distanzsensor VDM /73c/... Technische Daten.5 VDM28-50-R/73c/36 VDM28-50-R-IO/73c/0/22 Messbereich 0, m Referenzobjekt OFR-00/00 Lichtsender Laserdiode typ. Lebensdauer h bei Ta = +25 C Lichtart rot, Wechsellicht Laserklasse 2 Wellenlänge 660 nm Winkelabweichung max. ± 2 Messverfahren Pulse Ranging Technology (PRT) Lichtfleckdurchmesser < 50 mm im Abstand von 50 m bei 20 C Fremdlichtgrenze Lux Temperatureinfluss typ. 0,25 mm/k MTTF d 200 a Gebrauchsdauer (T M ) 0 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb für Schaltzustand Teach-In-Anzeige Teach-In: LEDs gelb/grün; gleichphasiges Blinken; 2,5 Hz Teach Fehler: LEDs gelb/grün; gegenphasiges Blinken; 8,0 Hz Bedienelemente 5-stufiger Drehschalter zur Auswahl der Betriebsmodi (Schaltschwelleneinstellung und Betrieb) Bedienelemente Taster zum Setzen von Schwellwerten Betriebsspannung V DC / bei einem Betrieb im IO-Link-Modus: V V DC, class 2 Welligkeit 0 % innerhalb der Versorgungstoleranz Leerlaufstrom 70 ma / 24 V DC Bereitschaftsverzug,5 s Schnittstellentyp IO-Link Protokoll IO-Link V.0 Zykluszeit min. 2,3 ms Modus COM 2 (38.4 kbaud) Prozessdatenbreite 6 Bit SIO-Mode Unterstützung ja Signalausgang Gegentaktausgang, kurzschlussfest, verpolgeschützt 2 Gegentaktausgänge, kurzschlussfest, verpolgeschützt Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Messausgang Analogausgang ma, kurzschluss-/überlastfest Schaltfrequenz 50 Hz Ansprechzeit 0 ms Absolute Genauigkeit ± 25 mm Reproduzierbarkeit < 5 mm Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Laserklasse IEC :2007 Complies with 2 CFR and 040. except for deviations pursuant to Laser Notice No. 50, dated June 24, 2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Gerätestecker M2 x, 4-polig Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 90 g Ausgabedatum

101 Distanzsensor VDM /73c/... Abmessungen ø M2 Anzeigen/Bedienelemente SET A B Q RUN A B Q2 Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 3 Teach-In-Taste 4 Modus-Drehschalter 5 Laseraustritt Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /36 Option /0/22 +UB +UB 2 Ausgabedatum Q2 2 Analog V 4 C/Q 3 0 V 4 C/Q Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 0

102 Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Distanzsensor VDM /73c/... Allgemeine Hinweise.5 Einstellungen Teach-In: Sie können mit dem Drehschalter den Ausgang Q oder Q2 und die jeweilige Schaltschwelle A oder B wählen. Die gelben LEDs signalisieren den aktuellen Zustand des angewählten Ausgangs. Zur Speicherung der Schaltschwelle (Entfernungsmesswert) drücken Sie die "SET"-Taste bis die LEDs gleichphasig blinken (ca. 2 s). Das Teach-In beginnt mit dem Loslassen der "SET"-Taste. Ein erfolgreiches Teach-In wird durch wechselseitiges Blinken (2,5 Hz) der gelben und grünen LED signalisiert. Ein fehlerhaftes Teachen wird durch wechselseitiges Blinken (8 Hz) signalisiert. Nach dem erfolgreichen Teach-In wechseln Ausgang und LED ihren Zustand. Nach einem fehlerhaften Teach-In arbeitet der Sensor nach der entsprechenden Fehlermeldung mit seiner letzten gültigen Einstellung weiter. Dieses Vorgehen kann für alle Schaltpunkte wiederholt werden. Durch die Wahl der Schaltpunkte können verschiedene Schaltmodi angewählt werden: A leer B leer B A A > B B > A B A Jeder geteachte Wert kann durch nochmaliges Drücken der SET-Taste nachgeteacht, d.h. überschrieben werden. Durch Drücken der "SET"-Taste für > 5 s wird der angewählte Teach-Wert gelöscht. Dies wird durch das gleichzeitige Verlöschen der LEDs signalisiert. Werkseinstellung: Ab Werk sind generell keine Schaltpunkte gesetzt. Die Ausgänge sind auf Low geschaltet. A B Zubehör IO-Link-Master-USB DTM PACTware 4.X VDM28-IO-Link DTM IODD Interpreter IO-Link-Master0-USB OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-RLK29-HW OMH-K0 OMH-K03 OMH-VDM28-0 Kommunikations-DTM für den Betrieb des IO-Link-Masters Software Geräte-DTM für die Kommunikation mit VDM28-IO-Link Sensoren Software zur Einbindung von IODDs in eine FDT-Rahmenapplikation (z.b. PACTware) IO-Link Master Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel für rückseitige Wandmontage Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Metallumgehäuse zum Einsetzen von Schutzscheiben oder Blenden Ausgabedatum

103 SYNCHRON SERIELLES INTERFACE Entfernungsmessgerät VDM SSI Entfernungsmessgeräte für große Reichweiten zur exakten Fahrkorbpositionierung Messverfahren PRT (Pulse Ranging Technology) Aktive Dynamikregelung Berührungslose Präzisionsmessung Ultraschnelle Messwerterfassung Moderne Leichtbauweise und hohe Robustheit.5 Einfache Parametrierung mit 4 Tasten und selbstleuchtendem Display Produktbeschreibung Die Laser-Entfernungsmessgeräte der Serie VDM 00 eignen sich für große Distanzen und haben eine Wiederholgenauigkeit von 0,5 mm. Als Messwert-Schnittstelle kommen SSI und Feldbusse zum Einsatz. Die Geräte dienen der exakten Positionierung von Regalbediengeräten, Portalkränen, schienengebundenen Fahrzeugen sowie Aufzügen und anderen linear verfahrbaren Einheiten. Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Präzise Positionierung von Regalbediengeräten Präzise und schnelle Positionierung von Verfahrwagen Einsatz von Portalkränen, Hebern und Aufzügen Erfassungsfeld 03

104 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Entfernungsmessgerät VDM SSI Technische Daten.5 Messbereich 0, m 0, m 0, m Referenzobjekt Folienreflektor 500 mm x 500 mm Reflektor VDM0 Lichtsender Laserdiode Laserklasse Messlaser: Ausrichtlaser: 2 Wellenlänge Messlaser: 905 nm Ausrichtlaser: 660 nm Messverfahren Pulse Ranging Technology (PRT) Max. Verfahrgeschwindigkeit 5 m/s Ausrichthilfe Laserpointer Laserpointer Laserklasse 2 Lichtfleckdurchmesser < 5 cm bei 50 m < 35 cm bei 50 m < 70 cm bei 300 m Fremdlichtgrenze > Lux Auflösung 0, mm, einstellbar Temperatureinfluss 0,03 mm/k MTTF d 20 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige 4 LEDs Bedienelemente Bedienfeld (4 Folientasten) zur Parametereinstellung Parametrier-Anzeige beleuchtetes Display für Messwertanzeige und Parametrierung Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom 250 ma (8 V) ma (30 V) Schutzklasse III (Bemessungsspannung 50 V) Bereitschaftsverzug < 0 s Schnittstellentyp SSI Ausleserate 4000/s Taktfrequenz: 00 khz... MHz Ein-/Ausgangsart 2 PNP-Ein/Ausgänge, unabhängig konfigurierbar, kurzschlussfest, verpolsicher Schaltschwelle low: Ue < 6 V, high: Ue > 6 V Schaltschwelle low: Ua < V, high: Ua > Ub - V Schaltstrom 200 ma pro Ausgang Messwertausgabe ms Mittleres Messwertalter 3 ms, 6 ms, 2 ms, 25 ms, 50 ms, einstellbar Offset max. 2 mm (zwischen zwei Geräten) Absolute Genauigkeit ± 2,5 mm (> 3 m); ± 3,5 mm (0,3 m... 3 m) Reproduzierbarkeit < 0,5 mm Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN 6326-:2006 Laserklasse IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Relative Luftfeuchtigkeit 95 %, keine Betauung Schutzart IP65 Anschluss M2x Stecker, 4-polig, Standard (Versorgung), M2x Stecker, 5-polig, B-codiert (SSI), M2x Stecker, 8-polig, Service Gehäuse ABS / PC Lichtaustritt PMMA, hartbeschichtet Masse ca. 700 g VDM00-50-SSI VDM00-50-SSI VDM SSI 04

105 Entfernungsmessgerät VDM SSI Abmessungen Empfänger Austritt Messlaser, Laserklasse Anzeigen/Bedienelemente PWR Laseretikett 98 Austritt Ausrichtlaser, Laserklasse 2 Messrichtung TGT ERR BUS Nullpunkt optische Achse Power-LED grün 2 Display 3 TARGET-LED grün 4 ERROR-LED rot 5 BUS-LED grün 6 Bedientasten Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Elektrischer Anschluss SSI Service Power D+ 24 V DC 2 D- 2 I/O 2 3 CLK+ 3 0 V 4 CLK- 4 I/O 5 Shield Shield Ausgabedatum

106 Optoelektronische Sensoren, Distanzsensor Entfernungsmessgerät VDM SSI Allgemeine Hinweise VDM SSI VDM00-50-SSI Strahldivergenz VDM00 Strahldivergenz VDM m 00 m 50 m 300 m Messstrahldurchmesser: ca. 5 cm ca. 25 cm ca. 35 cm ca. 65 cm 0 50 m 00 m 50 m Messstrahldurchmesser: ca. 5 cm ca. 25 cm ca. 35 cm VDM00-50-SSI VDM00-50-SSI VDM00-50-SSI Strahldivergenz VDM00 Reflektoranordnung VDM00 Messstrahldurchmesser: 0 50 m ca. 5 cm Reflektor 2 ± 0.5 Zubehör OMH-LS60-05 V5-G-PG9 V5-W-PG9 V5B-G V5SB-G V-W V-G V5-G-5M-LIHCH-TP Schutzkappe LS60 Zubehoer Funktionserdung LS60/VDM00 Zubehoer OMH-VDM00-0 OMH-LS60-0 Haltewinkel für Datenlichtschranken und Entfernungsmessgeräte Kabeldose, M2, 5-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 5-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, für PROFIBUS, konfektionierbar Kabelstecker, M2, für PROFIBUS, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Buskabel SSI, M2 B-codiert, Kabel 5-polig M2-Schutzkappen-Set (Stecker + Buchse) für Serien LS60 / LS6 Funktionserdung für Serie LS60 / LS6 / VDM00 Haltewinkel mit Umlenkspiegel für Entfernungsmessgeräte Haltewinkel für Datenlichtschranken Ausgabedatum

107 Einweg-Lichtschranke BB0-P-../33/... Miniatur-Knopf-Lichtschranke im Plug-In-Gehäuse für 3 mm Bohrung Einstrahlige Miniatur-Knopf-Lichtschranke, ideal für den Einbau in Rahmen oder Profile Integrierte Schaltung Plug-In Gehäuse für 3 mm Bohrung Schmaler Öffnungswinkel, geeignet für Paarmontage.6 Verschiedene Frequenzen zur Vermeidung gegenseitiger Beeinflussung Version mit Testeingang Produktbeschreibung Version Hellschaltend Version Dunkelschaltend Es gibt wohl kaum eine einfachere Möglichkeit einen Sensor zu installieren: Loch bohren, Lichtschranke einschnappen und fertig. Die Plug-In-Knopflichtschranken BB0 für den Tür- und Personenschleusenbereich sind außerdem absolut preisattraktive Sensoren mit hoher Leistungsfähigkeit. Die Schaltung ist in dem kleinen, komplett vergossenen und temperaturstabilem Gehäuse integriert. So eignet sich die BB0 auch für extrem kalte Regionen bis -40 C. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Absicherung von automatischen Schiebetüren und Karusselltüren Überwachungsfunktion in Personenschleusen Schließkantenüberwachung in Aufzügen Impulsgabe zum Wiederanlauf von Fahrteppen Absicherung von Industrietoren Personenerfassung bei automatischen Türen und Toren 07

108 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke BB0-P-../33/... Technische Daten.6 BB0-P/25/33/76b/02/5-7m BB0-P/25/33/76b/03/5-7m BB0-P/33/59/76b/02/5-7m BB0-P/33/59/76b/03/5-7m BB0-P-F/33/35/59/02/5-7m BB0-P-F/33/35/59/03/5-7m BB0-P-F/25/33/35/02/5-7m BB0-P-F/25/33/35/03/5-7m BB0-P-F2/33/35/59/02/5-7m BB0-P-F2/33/35/59/03/5-7m BB0-P-F2/25/33/35/02/5-7m BB0-P-F2/25/33/35/03/5-7m BB0-P/25/33/76b/02/5e BB0-P/25/33/76b/03/5e Betriebsreichweite m m Grenzreichweite 4 m 8 m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 880 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 300 mm im Abstand von 6 m ca. 250 mm im Abstand von m Öffnungswinkel Sender: +/- 3 Empfänger: +/- 0 Sender: +/- 8 Empfänger: +/- 0 Lichtaustritt frontal Fremdlichtgrenze Halogenlicht Lux ; gemäß EN :2007 Mitgeliefertes Zubehör 7 m PVC-Kabel mit 3-poligen JST Stecker MTTF d 795 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot: leuchtet bei Empfang des Sendestrahls ; blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve; aus bei Strahlunterbrechung Betriebsspannung V DC Testeingang Senderabschaltung bei 0 V Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang NPN-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall,5 V DC Schaltfrequenz 00 Hz 62,5 Hz Ansprechzeit 5 ms 8 ms EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzart IEC 60529:200 CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F), fest verlegt C ( F), beweglich Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 7 m Empfänger: grau ; Sender: schwarz 0,5 m Kabel mit 3-poligen JST Stecker Empfänger: grau ; Sender: schwarz Gehäuse PC, schwarz Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse ca. 00 g je Gerät ca. 25 g je Gerät 08

109 Einweg-Lichtschranke BB0-P-../33/... Abmessungen 2.2 Option /5e Option / ø BN 2 BU 3 BK ø m ø 5 ø Anzeigen/Bedienelemente Rückseite Empfänger Elektrischer Anschluss ø 5 ø Signalanzeige rot Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Option 25/03/5 Empfänger Option 59/02/5 Empfänger Option 25/02/5 Empfänger Option 59/03/5 Empfänger BN +UB BN +UB BN +UB BN +UB BK Q BK Q BK Q BK Q BU 0 V BU 0 V BU 0 V BU 0 V Sender Sender Sender Sender BN +UB BN +UB BN +UB BN +UB Ausgabedatum BU 0 V BU 0 V BU 0 V BU 0 V 09

110 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke BB0-P-../33/... Allgemeine Hinweise.6 Funktionsprinzip Die Einweg-Lichtschranke benötigt zum Betrieb ein Gerätepaar, bestehend aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger. Sender und Empfänger müssen zueinander optisch in einer Linie ausgerichtet werden. Das vom Sender ausgestrahlte Infrarot-Licht wird vom Empfänger erfasst und ausgewertet. Die Lichtschranke erkennt Personen und Gegenstände unabhängig von Bewegung und Oberflächenstruktur solange, wie ein Objekt den Detektionsstrahl unterbricht. Funktion Statische Erfassung: Die Lichtschranke erkennt Personen und Gegenstände unabhängig von Bewegung und Oberflächenstruktur solange, wie ein Objekt den Detektionsstrahl unterbricht. Elektronikausgang Person im Strahl nicht aktiv Hellschaltung /25 keine Person im Strahl aktiv Person im Strahl aktiv Dunkelschaltung /59 keine Person im Strahl nicht aktiv Optik: Die relativ weiten Öffnungswinkel erlauben ein schnelles Montieren der Lichtschranken ohne Ausrichtprobleme. Auch bei leichtem Verzug von Montageprofilen bleibt die Funktion erhalten. Montage: Die Lichtschranke passt dank ihrer kleinen Abmessungen in U-Profile oder hinter beliebige Abdeckungen. Lochdurchmesser [mm] Blechdicke [mm] 3 3,5 OK X 2 OK OK 3 OK OK X = Befestigung nicht möglich OK = Befestigung möglich Montage bei zweistrahliger Absicherung: Für eine zweistrahlige Version werden je 2 Sender und Empfänger benötigt. Bei Verwendung von Einweg-Lichtschranken mit zwei unterschiedlichen Sende-Frequenzen F und F2 müssen Sie keinen minimaler Strahlenabstand zwischen den Einweg-Lichtschranken berücksichtigen. Bei Verwendung von Einweg-Lichtschranken mit gleicher Sende-Frequenz: Beachten Sie, dass der minimale Strahlenabstand 20 cm beträgt und Sender und Empfänger über Kreuz angeordnet sind. E2 S S2 E min. 20 cm min. 20 cm Montage bei dreistrahliger Absicherung: Für eine dreistrahlige Anordnung werden je 3 Sender und Empfänger mit drei unterschiedlichen Sende-Frequenzen F, F2, F3 benötigt. Bei Verwendung von Einweg-Lichtschranken mit drei unterschiedlichen Sende-Frequenzen F, F2 und F3 muss Sie keinen minimaler Strahlenabstand zwischen den Einweg-Lichtschranken berücksichtigt werden, wenn eine Einweg-Lichtschranke über Kreuz angeordnet ist. S3 E2 S E3 S2 E Ausgabedatum

111 Einweg-Lichtschranke ML29-P/... Einstrahlige Miniatur-Stab-Lichtschranke, ideal für Einbau in Rahmen oder Türprofile Einstrahlige Überwachung mit extrem schmaler Stab-Lichtschranke Integrierte Schaltung Testung Einfache Installation - Plug & Play.6 Ideal zum Einbau in Türprofile oder Rahmen Version Hellschaltend Produktbeschreibung Version Dunkelschaltend Die schmalen Miniatur-Einweg-Lichtschranken sind klein und kostengünstig und sie passen in beinahe jeden Türrahmen. Die Serien ML29 und ML30 ermöglichen eine schnelle und zuverlässige Erfassung in einer Entfernung von bis zu 8,5 m. Die Sensoren können einfach mittels Klebestreifen oder einer Schraube am Profil montiert werden. Ein großer Öffnungswinkel sorgt für eine problemlose Ausrichtung. Für eine mehrstrahlige Absicherung können mehrere Lichtschranken gekreuzt montiert werden. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Personenerfassung bei automatischen Türen und Toren Sicherung der Schließkanten an Schiebe - und Karusselltüren Schwellenüberwachung an Aufzugstüren Trittbrettüberwachung an Türen im öffentlichen Personennahverkehr Impulsgabe zum Wiederanlauf von Fahrteppen

112 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke ML29-P/... Technische Daten.6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 8,5 m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Öffnungswinkel +/- 8 Lichtaustritt seitlich Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 880 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot im Empfänger : leuchtet bei Empfang des Sendestrahls Betriebsspannung V DC Testeingang Testung: Senderabschaltung bei +UB 5 V DC Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang NPN-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 0, A Schaltfrequenz 00 Hz Ansprechzeit 5 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN , EN CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Festkabel 6 m Kunststoffstecker Durchmesser 6,5 mm; 4-polig Gehäuse PMMA, schwarz Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse je Gerät 20 g ML29-P/25/02/5 ML29-P/25/02/43 ML29-P/25/03/5 ML29-P/25/03/43 ML29-P/59/02/5 ML29-P/59/02/43 ML29-P/59/03/5 ML29-P/59/03/43 2

113 Einweg-Lichtschranke ML29-P/... Abmessungen Option /43 Option / ø ø7.5 ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss ø ø 7.6 ø Funktionsanzeige rot nur Empfänger Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 25/02/5 Empfänger Option 59/02/5 Empfänger Option 59/02/43 Empfänger Option 59/03/5 Empfänger Option 25/02/43 Empfänger Option 25/03/43 Empfänger BN BK +UB Q BN BK +UB Q +UB 2 n.c. BN WH +UB Q +UB 2 n.c. +UB 2 Q BU ov BU 0 V 3 0 V BU 0 V 3 0V 3 0 V 4 Q 4 Q 4 n.c. BN BU Sender +UB 0V BN BU Sender +UB 0 V Sender +UB 2 n.c. BN BU Sender +UB 0 V Sender +UB 2 n.c. Sender +UB 2 n.c. Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 3 0 V 3 0V 3 0 V Ausgabedatum n.c. 4 n.c. 4 n.c. 3

114 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke ML29-P/... Allgemeine Hinweise Funktionsprinzip Die Einweg-Lichtschranke benötigt zum Betrieb ein Gerätepaar, bestehend aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger. Sender und Empfänger müssen zueinander optisch in einer Linie ausgerichtet werden. Das vom Sender ausgestrahlte Infrarot-Licht wird vom Empfänger erfasst und ausgewertet..6 Funktion Statische Erfassung: Die Lichtschranke erkennt Personen und Gegenstände unabhängig von Bewegung und Oberflächenstruktur solange, wie ein Objekt den Detektionsstrahl unterbricht. Hellschaltung /25 Dunkelschaltung /59 Person im Strahl keine Person im Strahl Person im Strahl keine Person im Strahl Elektronikausgang nicht aktiv aktiv aktiv nicht aktiv Optik: Die relativ weiten Öffnungswinkel erlauben ein schnelles Montieren der Lichtschranken ohne Ausrichtprobleme. Auch bei leichtem Verzug von Montageprofilen bleibt die Funktion erhalten. Testung: Die Testung dient zur Funktionsprüfung der Lichtschranke. Bei einer Betriebsspannung +U B 5 V schaltet der Sender ab und simuliert damit eine Lichtstrahlunterbrechung. Hierdurch kann auf einen separaten Testeingang verzichtet werden. Montage: Die Lichtschranke passt dank ihrer kleinen Abmessungen in U-Profile oder hinter beliebige Abdeckungen. Der Lochdurchmesser beträgt beim Sender und beim Empfänger jeweils 8 mm. Auch eine Befestigung mit dem zum Lieferumfang gehörenden Klebestreifen ist möglich. Montage bei zweistrahliger Absicherung : Für eine zweistrahlige Version werden je 2 Sender und Empfänger benötigt. Dabei ist zu beachten, dass der minimale Strahlenabstand 20 cm beträgt. Sender und Empfänger müssen über Kreuz angeordnet werden. Zubehör ML29 Kupplungsdose 6m 4polig ML29 Front Plate ML29 Kupplungsdose 3m 4polig Kabeldose mit 6 m Anschlusskabel für Sensoren Serie ML29 Frontplatte für Einweg-Lichtschranken der Serie ML29 Kabeldose mit 3 m Anschlusskabel für Sensoren Serie ML29 Ausgabedatum

115 Einweg-Lichtschranke ML / ML Einstrahlige Miniatur-Stab-Lichtschranke, ideal für den Einbau in Türrahmen Einstrahlige Überwachung mit extrem schmaler Stab-Lichtschranke Integrierte Schaltung Testung Einfache Installation - Plug & Play.6 Ideal zum Einbau in Türprofile oder Rahmen Doppelstrahlversion Master/Slave zur zweistrahligen Absicherung von Schließkanten Produktbeschreibung Version mit Kurzgehäuse und 2 Befestigungsmöglichkeiten Version mit Zertifizierung gemäß Bahnnorm EN 5055 Die schmalen Miniatur-Einweg-Lichtschranken sind klein und kostengünstig und sie passen in beinahe jeden Türrahmen. Die Serien ML29 und ML30 ermöglichen eine schnelle und zuverlässige Erfassung in einer Entfernung von bis zu 8,5 m. Die Sensoren können einfach mittels Klebestreifen oder einer Schraube am Profil montiert werden. Ein großer Öffnungswinkel sorgt für eine problemlose Ausrichtung. Für eine mehrstrahlige Absicherung können mehrere Lichtschranken gekreuzt montiert werden. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Personenerfassung bei automatischen Türen und Toren Sicherung der Schließkanten an Schiebe - und Karusselltüren Schwellenüberwachung an Aufzugstüren Trittbrettüberwachung an Türen im öffentlichen Personennahverkehr Impulsgabe zum Wiederanlauf von Fahrteppen 5

116 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke ML / ML Technische Daten.6 Betriebsreichweite ,5 m m m Grenzreichweite 3,5 m 7 m 8,5 m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Öffnungswinkel +/- 8 Lichtaustritt seitlich Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 440 a 880 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot im Empfänger : leuchtet bei Empfang des Sendestrahls Betriebsspannung V DC V DC Testeingang Testung: Senderabschaltung bei +UB 5 V DC Testung: Senderabschaltung bei 0 V Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang NPN-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC max. 32 V DC Schaltstrom max. 0, A max. 0,2 A Schaltfrequenz 0 Hz 00 Hz 50 Hz Ansprechzeit 0 ms 5 ms 50 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN , EN 5055 EN , EN CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Festkabel 00 mm Festkabel 6 m Kunststoffstecker Durchmesser 6,5 mm; 4-polig Gehäuse PMMA, schwarz Sender: PMMA schwarz / Empfänger: PMMA rot Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse je Gerät 20 g 555 g ML29T-P/32/59/5 00mm ML30-P/25/02/5 ML29-2P/25/03/43 6

117 Einweg-Lichtschranke ML / ML Abmessungen 47.6 ø ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Funktionsanzeige rot nur Empfänger Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 32/59/5 Empfänger Option 25/02/5 Empfänger Option 25/03/5 Empfänger BN +UB WH +UB BN +UB BK Q GN Q GN Q BU 0 V BN 0V WH 0 V Sender Sender Sender BN +UB WH +UB BN +UB Ausgabedatum BU 0 V BN 0V GN WH Test 0 V 7

118 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke ML / ML Allgemeine Hinweise.6 Funktionsprinzip Die Einweg-Lichtschranke benötigt zum Betrieb ein Gerätepaar, bestehend aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger. Sender und Empfänger müssen zueinander optisch in einer Linie ausgerichtet werden. Das vom Sender ausgestrahlte Infrarot-Licht wird vom Empfänger erfasst und ausgewertet. Funktion Statische Erfassung: Die Lichtschranke erkennt Personen und Gegenstände unabhängig von Bewegung und Oberflächenstruktur solange, wie ein Objekt den Detektionsstrahl unterbricht. Hellschaltung /25 Dunkelschaltung /59 Person im Strahl keine Person im Strahl Person im Strahl keine Person im Strahl Elektronikausgang nicht aktiv aktiv aktiv nicht aktiv Optik: Die relativ weiten Öffnungswinkel erlauben ein schnelles Montieren der Lichtschranken ohne Ausrichtprobleme. Auch bei leichtem Verzug von Montageprofilen bleibt die Funktion erhalten. Testeingang: Der Testeingang dient zur Funktionsprüfung der Lichtschranke. Das Testsignal beim Sender schaltet den Sender bei +U B 5 V ab und simuliert damit eine Lichtstrahlunterbrechung. Es ermöglicht somit eine komplette Prüfung des Sensors vom optischen Strahlengang bis zum Ausgang. Montage: Die Lichtschranke passt dank ihrer kleinen Abmessungen in U-Profile oder hinter beliebige Abdeckungen. Der Lochdurchmesser beträgt beim Sender und beim Empfänger jeweils 8 mm. Auch eine Befestigung mit dem zum Lieferumfang gehörenden Klebestreifen ist möglich. Montage bei zweistrahliger Absicherung : Für eine zweistrahlige Version werden je 2 Sender und Empfänger benötigt. Dabei ist zu beachten, dass der minimale Strahlenabstand 20 cm beträgt. Sender und Empfänger müssen über Kreuz angeordnet werden. Zubehör ML29 Kupplungsdose 6m 4polig ML29 Front Plate ML29 Kupplungsdose 3m 4polig Kabeldose mit 6 m Anschlusskabel für Sensoren Serie ML29 Frontplatte für Einweg-Lichtschranken der Serie ML29 Kabeldose mit 3 m Anschlusskabel für Sensoren Serie ML29 Ausgabedatum

119 Einweg-Lichtschranke G.8-./G.8-.../5/... Einstrahlige M8-Gewindelichtschranke zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen 4 Anzeige LEDs für 360 Sichtbarkeit Efficient-Line im kurzen M8-Kunststoffgehäuse für Standard-Anwendungen Version mit Lichtaustritt seitlich Version mit Lichtaustritt frontal.6 Gleichspannungsversion Allspannungsversion Produktbeschreibung Kurze Bauform im M8-Kunststoffgehäuse Einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit von Maschinen und Anlagen leisten die Sensoren der Familie GLV/ GLK8. Die Gehäusebauform im M8-Kunststoff-Gehäuse, die Anschlusstechnik und die sensorischen Eigenschaften sind weitestgehend standardisiert. Durch Konzentration auf die wesentlichen Anforderungen an die Sensorik wurde eine robuste und zuverlässige Produktfamilie geschaffen für DC und AC/DC- Spannungen, in der jegliches Over Engineering vermieden wurde. Für eine schnelle Montage und einfache Einstellung sorgen das im Lieferumfang enthaltene Montagezubehör und das optimierte Potentiometer-Design. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Verpackungstechnik: Anwesenheitskontrolle, Bahnbelegung, Vollständigkeitskontrolle, Stapelhöhenkontrolle Lager- und Fördertechnik: Anwesenheitskontrolle, Ziellichtschranke, Profilkontrolle, Impulsgeber (Trigger) Automatiktüren, -tore und Zugangssysteme, Aufzugsbau: Absicherung von automatischen Tür- und Torsystemen Überwachungsfunktion in Personenschleusen Schließkantenüberwachung in Aufzügen 9

120 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke G.8-./G.8-.../5/... Technische Daten.6 Betriebsreichweite m m Grenzreichweite 7,5 m 25 m Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 640 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 000 mm bei 25 m ca. 300 mm bei 25 m ca. 650 mm bei 7,5 m Öffnungswinkel ca. 2 ca. 3 Lichtaustritt frontal seitlich Fremdlichtgrenze Lux Mitgeliefertes Zubehör Montagehilfen MTTF d 630 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün, statisch leuchtend Power on Funktionsanzeige Empfänger: LED gelb, leuchtet bei freiem Lichtstrahl, blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve ; aus bei Strahlunterbrechung Betriebsspannung V DC V AC/DC Schaltungsart dunkelschaltend hell-/dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang N-Kanal MOSFET, kurzschlussfest NPN, kurzschlussfest, offener Kollektor 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, offene Kollektoren Schaltspannung max. 250 V AC/DC max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma max. 200 ma Spannungsfall,5 V DC 3,5 V AC/DC Schaltfrequenz 50 Hz 500 Hz Ansprechzeit ms 0 ms Produktnorm EN :2007 ; IEC :2007 EN :2007 IEC :2007 Normen UL 508 Schutzklasse II, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 2 m Gehäuse PC Lichtaustritt PMMA Masse ca. 00 g pro Gerät ca. 75 g pro Gerät GA8/GK8/59/5/6 GD8/GV8/5/20 GD8/GV8/25/02/5 GA8-S/GK8-S/59/5/6 GD8-S/GV8-S/5/20 GD8-S/GV8-S/25/02/5 20

121 Einweg-Lichtschranke G.8-./G.8-.../5/... Abmessungen GA8/GK8 GD8/GV ø.2 M8 x ø.2 5 M8 x GA8-S/GK8-S ø ø.2 5 M8 x Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss ø 6.8 ø.2 M8 x GD8-S/GV8-S Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 4 Sender 5 Empfänger Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 59/5/6 Empfänger Option 5/20 Empfänger Option 25/02/5 Empfänger BN +UB BN +UB BN +UB BK Q WH Q BK Q BU 0 V BU 0 V BU 0 V BK Q Sender Sender Sender BN +UB BN +UB BN +UB Ausgabedatum BU 0 V BU 0 V BU 0 V 2

122 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke G.8-./G.8-.../5/... Allgemeine Hinweise GA8/GK8/59/5/6 GD8/GV8/5/20 GD8/GV8/25/02/5 Relative Empfangslichtstärke GD8/GV m.6 Funktionsreserve > 2 Funktionsreserve < 2 Funktionsreserve x Abstand X [m] 00 0 x Abstand X [m] GA8-S/GK8-S/59/5/6 GD8-S/GV8-S/5/20 GD8-S/GV8-S/25/02/5 Relative Empfangslichtstärke Charakteristische Ansprechkurve 7.5 m Versatz Y [mm] Funktionsreserve > 2 Funktionsreserve < 2 Funktionsreserve X Abstand X [m] 00 X 0 Zubehör Ausgabedatum y GA8/GK8/59/5/6 GD8/GV8/5/20 GD8/GV8/25/02/5 Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] GA8-S/GK8-S/59/5/6 GD8-S/GV8-S/5/20 GD8-S/GV8-S/25/02/5 Y Y Abstand X [m] CPZ8B03 BF 8 BF 8-F BF 5-30 Montagehilfe mit Taumeleinrichtung Befestigungsflansch, 8 mm Befestigungsflansch mit Festanschlag, 8 mm Universal-Montagehalterung für zylindrischen Sensoren mit mm Durchmesser 22

123 Einweg-Lichtschranke M8/MV8/76a/03/... Basis-Miniatur-Lichtschranke zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben Miniatur-Bauform Manipulationssicher, ohne Bedienelemente Fremdlichtunempfindlich Flexibel einsetzbar durch vielfältige Montagemöglichkeiten.6 Produktbeschreibung Klein, robust und zuverlässig, die Miniatursensoren der Serie ML8 eignen sich besonders für die berührungslose Objekterfassung unter beengten Platzverhältnissen. Die Anzeige-LED befindet sich bei dieser Serie hinter der Lichtaustrittsfläche und informiert im Betrieb sicher über den Sensorstatus. Die LED ist immer sichtbar, auch wenn der Sensor komplett in ein Profil integriert ist. Flexible Befestigungsmöglichkeiten und fest voreingestellte Tastweiten vereinfachen Einrichtung und Betrieb. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Türen, Tore und Aufzugsbau Personenerfassung bei automatischen Türen und Toren Sicherung der Schließkanten an Schiebe - und Karusselltüren Schwellenüberwachung an Aufzugstüren Impulsgabe zum Wiederanlauf von Fahrteppen Behälterfördertechnik Ziellichtschranke Staubahnsensor Stapelhöhenerfassung Allgemeiner Maschinenbau Anwesenheitskontrolle Staustreckenüberwachung Bahnbelegung Vollständigkeitskontrolle 23

124 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke M8/MV8/76a/03/... Technische Daten.6 Betriebsreichweite ,5 m Grenzreichweite 4,5 m Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 660 nm Hindernisgröße min. 7 mm Lichtfleckdurchmesser ca. 80 mm im Abstand von 3,5 m Öffnungswinkel ca. 3 Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 090 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige Empfänger: LED gelb, leuchtet bei freiem Lichtstrahl, blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve Betriebsspannung V DC, class 2 Testeingang Senderabschaltung bei +U B Schaltungsart dunkelschaltend Signalausgang PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall,5 V DC Schaltfrequenz 000 Hz Ansprechzeit 0,5 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 Schutzart EN Normen EN 5078, UL 508 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 300 mm mit M2-Stecker, 4-polig Gerätestecker M8 x, 4-polig Gehäuse PC (Makrolon, glasfaserverstärkt) Lichtaustritt PMMA Stecker Kunststoff Masse ca. 00 g (Sender und Empfänger) ca. 20 g (Sender und Empfänger) M8/MV8/76a/03/5b M8/MV8/76a/03/43 24

125 3 Einweg-Lichtschranke M8/MV8/76a/03/... Abmessungen 3 Sender Empfänger Sender Empfänger ø ø M8 x 4 3 M8 x 3 Option /5 Option /43 ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss 2 23 Funktionsanzeige gelb 2 optische Achse 23 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Option.../03/43 Empfänger Option.../03/5b Empfänger 2 +UB n.c. 2 +UB n.c V 3 0 V 4 Q 4 Q Sender Sender Adernfarben gemäß EN Ausgabedatum UB 2 Test 3 0 V +UB 2 Test 3 0 V BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 25

126 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke M8/MV8/76a/03/... Allgemeine Hinweise M8/MV8/76a/03/5b M8/MV8/76a/03/43 Relative Empfangslichtstärke M8/MV Funktionsreserve 000,0 00,0 0,0,0 0, 0,0 0,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,0 x Abstand X [m] M8/MV8/76a/03/5b M8/MV8/76a/03/43 Charakteristische Ansprechkurve M8/MV8... Versatz Y [mm] ,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 X Abstand X [m] Y Zubehör Montagekit OMH-ML7-0 Montagekit OMH-ML7-02 OMH-ML7-0 OMH-ML7-02 OMH-ML7-03 V3-WM-2M-PUR V3-WM-2M-PVC V3-GM-2M-PVC V3-GM-2M-PUR Montageset bestehend aus Haltewinkel OMH-ML7-0, Befestigungsblech OMH- ML7-03 und Befestigungsmaterial Montageset bestehend aus Haltewinkel OMH-ML7-02, Befestigungsblech OMH- ML7-03 und Befestigungsmaterial Haltewinkel Haltewinkel Befestigungsblech Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

127 Einweg-Lichtschranke MD7/MV7/.../36 Basis-Miniatur-Lichtschranke zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Kompakte Serie im Universalgehäuse für Standardanwendungen Miniatur-Bauform Sonderbauform für M8-Frontbefestigung oder an seitlicher Befestigungsbohrung LEDs von allen Seiten gut sichtbar.6 Zeitsparende Montage mit Schnellspannvorrichtung Produktbeschreibung Die Lichtschrankenfamilie ML7 kann sich mit ihren vielfältigen Anschluss- und Montagemöglichkeiten an die unterschiedlichsten Automatisierungsaufgaben anpassen. Neben der klassischen Befestigungsmöglichkeit mit M4-Schrauben kann die Montage auch am M8-Gewindeansatz erfolgen. Alle Geräte verfügen über eine grüne Power-On und eine gelbe Funktionsanzeige. Die Anzeigen sind so angeordnet, dass Sie aus unterschiedlichen Richtungen gut sichtbar sind. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Anwesenheitskontrolle Ziellichtschranke Staustreckenüberwachung Bahnbelegung Vollständigkeitskontrolle Personen- und Objekterfassung bei automatischen Türen und Toren 27

128 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke MD7/MV7/.../36 Technische Daten.6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 20 m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 950 nm Fremdlichtgrenze 0000 Lux Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb, leuchtet bei belichtetem Empfänger Betriebsspannung V DC, class 2 Betriebsstrom 00 ma maximal pro Ausgang Bereitschaftsverzug 200 ms Schaltungsart hell-/dunkelschaltend Signalausgang 2 Gegentaktausgänge, kurzschlussfest, verpolgeschützt, überspannungsfest Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall 2 V DC Schaltfrequenz 50 Hz Ansprechzeit 3 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 5078, UL 508 UL-Zulassung culus CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 50 mm mit Stecker M2 x, 4-polig Festkabel 2 m Gerätestecker M8 x, 4-polig Gehäuse ABS Lichtaustritt Acryl Masse ca. 7 g (Sender und Empfänger) ca. 46 g (Sender und Empfänger) ca. 80 g (Sender und Empfänger) MD7/MV7/5/36 MD7/MV7/5b/36 MD7/MV7/36/43 28

129 Einweg-Lichtschranke MD7/MV7/.../36 Abmessungen 5 Option /5 Option / M8 x M8 x 24. ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss 2 ø Signalanzeige gelb 2 Betriebsanzeige grün M8 x 9.75 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 5/36 Option 5b/36 Option 36/43 BN WH +UB Q 2 Q +UB 2 Q +UB BU 0 V 3 0 V 3 0 V BK Q 4 Q 4 Q Adernfarben gemäß EN Ausgabedatum BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 29

130 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke MD7/MV7/.../36 Allgemeine Hinweise MD7/MV7/5/36 MD7/MV7/36/43 MD7/MV7/5b/36 Relative Empfangslichtstärke.6 Funktionsreserve Abstand X [m] x MD7/MV7/5/36 MD7/MV7/36/43 MD7/MV7/5b/36 Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] x Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum y OMH-ML7-EZ OMH-ML7 OMH-ML7- V3-WM-2M-PUR V3-GM-2M-PUR V-G-2M-PUR V-W-2M-PUR Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel 30

131 Einweg-Lichtschranke LA3/LK3/../3/... Basis-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben Große Bauform, mit schmalem Gehäuse Weit sichtbare Anzeige-LED Allspannungsversion Fremdlichtunempfindlich.6 Relaisausgang Vielfältige Montagemöglichkeiten Produktbeschreibung S Version mit Zubehör im Lieferumfang Bei der Serie 3 handelt es sich um preiswerte und vor allem zuverlässige Opto-Sensoren für Überwachungsaufgaben rund um Automatiktore, Aufzüge und Schrankenanlagen. Durch das ultraschallgeschweißte Kunststoffgehäuse erreichen sie eine hohe Schutzart und eignen sich damit ideal für Aufgaben im Outdoor-Grenzbereich. Es handelt sich hierbei um die derzeit kompaktesten "Allspannungssensoren", die mit beliebigen DC- und AC-Spannungen zwischen 24 V und 240 V arbeiten. Neben der robusten Basistechnologie bieten die Sensoren zahlreiche Produktdetails, die dem Anwender Montage, Anschluss und Betrieb erleichtern. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung an automatischen Torsystemen und Aufzügen Überwachung der Schwenkbereiche von Schrankenanlagen Objekterkennung und -verfolgung in der Fördertechnik 3

132 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA3/LK3/../3/... Technische Daten.6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 43 m Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 630 nm Ausrichthilfe LED gelb:. LED leuchtet konstant: freier Lichtstrahl und Sender und Empfänger richtig ausgerichtet 2. LED blinkt: erreichen des Schaltpunktes 3. LED aus: Strahlunterbrechung oder Ausrichtung falsch Lichtfleckdurchmesser ca. 800 mm im Abstand von 30 m Öffnungswinkel Sender: 0,5, Empfänger:,5 Fremdlichtgrenze Lux Lux ; nach EN Mitgeliefertes Zubehör 2 x Haltewinkel OMH-RL3-0 und Befestigungsmaterial 2 x Haltewinkel OMH-RL3-05 und Befestigungsmaterial MTTF d 620 a 790 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün: Netz ein (Power on) Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Betriebsspannung V AC V DC Leistungsaufnahme Sender: VA Empfänger: VA Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 3 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 750 VA Schaltfrequenz 20 Hz Ansprechzeit 25 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 6203 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 240 V AC CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Sender: Festkabel 2 m, 2-adrig Empfänger: Festkabel 2 m, 5-adrig Gehäuse Polycarbonat Lichtaustritt PMMA Masse Sender: 6 g Empfänger: 3 g LA3/LK3/25/3/5 LA3/LK3/25/3/5 SET LA3/LK3/25/3/5 SET2 LA3/LK3/3/5 32

133 Einweg-Lichtschranke LA3/LK3/../3/... Abmessungen 35 LED gelb LED grün ø Farbkennzeichnung Funktionsprinzip (siehe Tabelle) Funktionsprinzip Farbe Reflexions-Lichtschranke mit Polfilter grün Reflexions-Lichtschranke ohne Polfilter blau Reflexions-Lichttaster energtisch weiss Einweg-Lichtschranke grau Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundunterdrückung rot Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 3 Sender oder Empfänger Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Option /3/5 Empfänger BN BU GY BK WH +UB/~ 0 V/~ NC NO C Sender BN BU +UB/~ 0 V/~ 33

134 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA3/LK3/../3/... Allgemeine Hinweise Relative Empfangslichtstärke LD3/LV3... Funktionsreserve 0000 LA3/LK Abstand X [m] x Charakteristische Ansprechkurve LA3/LK3/...3/5 Versatz Y [mm] X Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum Y OMH-RL3-0 OMH-RL3-02 OMH-RL3-03 OMH-RL3-04 OMH-RL3-06 OMH-RL3-05 Haltewinkel Haltewinkel schmal Haltewinkel schmal Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Haltewinkel aus Edelstahl mit Befestigungsschenkel seitlich Haltewinkel mit Gewindestab M0 34

135 Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-LA...-Z/3/6 Kompakt-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Universelle Serie mit vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten Störsicher: Zuverlässiger Betrieb unter allen Randbedingungen Allspannungsversion Weit sichtbare LED als Ausrichthilfe hinter Empfängeroptik.6 Programmierbare Zeitfunktion GAN, GAB, IAB sowie GAN-IAB und GAN-GAB als Doppelfunktion Produktbeschreibung S Laser-Version für große Reichweiten Version mit Rotlicht Version mit Relaisausgang Die Serie 28 ist eine universell einsetzbare Lichtschrankenfamilie, deren große Modellvielfalt die Integration in beliebige Automatisierungsumgebungen ermöglicht. Die Sensoren sind in robusten, wasserdichten Kunststoffgehäusen mit Multibefestigung und kratzfester Optikabdeckung untergebracht. Interessante Eigenschaften, wie eine Timerfunktion und wichtige serienmäßig enthaltene Funktionen, wie Hell/Dunkel-Schalter, Empfindlichkeitseinsteller, weitleuchtende LEDs erleichtern dem Anwender die Arbeit und rationalisieren Vorgänge bei Montage, Einrichtung und im Betrieb. Mit den Sensoren lassen sich nahezu alle Aufgaben bewältigen, die beim Positionieren, Bewegen, Fördern und Überwachen anfallen. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 35

136 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-LA...-Z/3/6 Technische Daten.6 Betriebsreichweite m m Grenzreichweite 400 m 90 m Lichtsender Laserdiode LED Lichtart rot, Wechsellicht Ausrichthilfe LED rot (in Empfänger-Optik) leuchtet konstant bei Strahlunterbrechung, blinkt bei Erreichen des Schaltpunktes, aus bei Erreichen der Funktionsreserve Sendefrequenz F = 25 khz F2 = 30 khz Lichtfleckdurchmesser ca.,3 m bei 65 m ca. 6 mm bei 5 m, ca. 75 x 300 mm bei 300 m vertikal zur Gehäuseachse Öffnungswinkel Sender: 0,06 Empfänger: 5 Sender,2, Empfänger 5 Fremdlichtgrenze Lux Laserklasse 2 Wellenlänge 650 nm MTTF d 440 a 490 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller (Einstellung bis < 25 % der Betriebsreichweite), Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V AC/DC Leistungsaufnahme 3,5 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar. (Dabei ist der eine H/D- Umschalter nur dann in Funktion, wenn sich der jeweils andere in der Stellung "dunkelschaltend" befindet.) Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 2 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 500 VA Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,... 0 s Richtlinienkonformität Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 230 V AC Achtung! Die Schutzklasse 2 ist nur gültig bei geschlossenem Klemmraum. UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 200 g (Sender und Empfänger) LA28/LK28-Z-F/3/6 LA28/LK28-Z-F2/3/6 LA28/LK28-LAS-F-Z/3/6 Ausgabedatum

137 Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-LA...-Z/3/6 Abmessungen Sender Empfänger ø Sender Ansicht Klemmraum Zeiteinsteller für GAB und IAB Empfänger DIP-Schalter Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss LED-Anzeige rot Ausrichthilfe Schwalbenschwanz - aufnahme V AC/DC V AC/DC BK WH GY GY BU BU BR BR Zeiteinsteller für GAN Relais Schließer Relais Öffner BK WH Relais Mittenkontakt GY GY V AC/DC BU BU V AC/DC BR BR 2 Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Empfindlichkeitseinsteller 5 Empfänger 6 Sender Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Option /3/6 Empfänger BK WH GY GY BU BU BN BN NO NC C C 0 V/~ +UB/~ Sender Ausgabedatum BK WH GY GY BU BU BN BN n.c. n.c. n.c. n.c. 0 V/~ +UB/~ 37

138 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-LA...-Z/3/6 Allgemeine Hinweise Lichtfleckdurchmesser = f (Abstand) LD28/LV28-LAS; LA28/LK28-LAS Lichtfleckdurchmesser = f (Abstand) Relative Empfangslichtstärke LD28/LV28-LAS; LA28/LK28-LAS Durchmesser in mm 00 Durchmesser in mm 0000 Funktionsreserve Abstand in m Abstand in m Abstand X [m] x X x Relative Empfangslichtstärke Charakteristische Ansprechkurve Charakteristische Ansprechkurve Funktionsreserve Versatz Y [mm] Versatz Y [mm] Abstand X [m] X X Abstand X [m] Möglicher Abstand (Versatz) der optischen Achsen von Sender und Empfänger. Zubehör Ausgabedatum y LA28/LK28-LAS-F-Z/3/6 LA28/LK28-Z-F/3/6 LA28/LK28-Z-F2/3/6 LA28/LK28-LAS-F-Z/3/6 LA28/LK28-Z-F/3/6 LA28/LK28-Z-F2/3/6 LA28/LK28-Z-F/3/6 LA28/LK28-Z-F2/3/6 LA28/LK28-LAS-F-Z/3/6 LD28/LV28-LAS; LA28/LK28-LAS Y x Abstand X [m] Möglicher Abstand (Versatz) der optischen Achsen von Sender und Empfänger. OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-MLV-K OMH-RLK29-HW Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Haltewinkel für rückseitige Wandmontage 38

139 Einweg-Lichtschranke LD28/LV28-.-F/76a/82b/... Kompakt-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Universelle Serie mit vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten Störsicher: Zuverlässiger Betrieb unter allen Randbedingungen Gleichspannungsversion Weit sichtbare LED als Ausrichthilfe hinter Empfängeroptik.6 Sender mit Testeingang Version mit Rotlicht Produktbeschreibung Programmierbare Zeitfunktion GAN, GAB, IAB sowie GAN-IAB und GAN-GAB als Doppelfunktion Die Serie 28 ist eine universell einsetzbare Lichtschrankenfamilie, deren große Modellvielfalt die Integration in beliebige Automatisierungsumgebungen ermöglicht. Die Sensoren sind in robusten, wasserdichten Kunststoffgehäusen mit Multibefestigung und kratzfester Optikabdeckung untergebracht. Interessante Eigenschaften, wie eine Timerfunktion und wichtige serienmäßig enthaltene Funktionen, wie Hell/Dunkel-Schalter, Empfindlichkeitseinsteller, weitleuchtende LEDs erleichtern dem Anwender die Arbeit und rationalisieren Vorgänge bei Montage, Einrichtung und im Betrieb. Mit den Sensoren lassen sich nahezu alle Aufgaben bewältigen, die beim Positionieren, Bewegen, Fördern und Überwachen anfallen. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 39

140 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LD28/LV28-.-F/76a/82b/... Technische Daten.6 LD28/LV28-F/76a/82b/0/5 LD28/LV28-Z-F/76a/82b/0/6 LD28/LV28-F/76a/82b/05/0 LD28/LV28-Z-F/47/76a/82b/6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 40 m Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 660 nm Ausrichthilfe LED rot (in Empfänger-Optik) leuchtet konstant bei Strahlunterbrechung, blinkt bei Erreichen des Schaltpunktes, aus bei Erreichen der Funktionsreserve Sendefrequenz F = 25 khz Lichtfleckdurchmesser ca. 0,6 m bei 30 m Öffnungswinkel Sender,2, Empfänger 5 Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 620 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 90 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller (Einstellung bis < 25 % der Betriebsreichweite), Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V DC Testeingang Senderabschaltung bei +U B (I max. < 3 ma bei 30 V DC) Vorausfallausgang PNP-Transistor, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor, Umax = 30 V DC, Imax = 0,2 A Der Ausgang wird inaktiv, wenn das Signal für etwa 0 s die Funktionsreserve unterschritten hat (gelbe und rote LED blinken). Finden innerhalb dieser Zeit 4 Lichtstrahlungsunterbrechungen statt, wird der Ausgang sofort inaktiv. Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar Signalausgang Gegentaktausgang, kurzschlussfest, verpolgeschützt 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, verpolgeschützt, offene Kollektoren Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma max. 200 ma Schaltfrequenz 000 Hz Ansprechzeit 0,5 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,02... s Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC Achtung! Die Schutzklasse 2 ist nur gültig bei geschlossenem Klemmraum. II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 2,5 m, 5-adrig, Euronorm Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Kunststoffstecker M2 x, 5-polig Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 40 g (Sender und Empfänger) 200 g (Sender und Empfänger) Ausgabedatum

141 Einweg-Lichtschranke LD28/LV28-.-F/76a/82b/... Abmessungen Anschlussoption /05 Anschlussoption /5 Sender Empfänger SW8 ø ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss M2x LED-Anzeige rot Ausrichthilfe Schwalbenschwanz - aufnahme Anschlussoption / Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Empfindlichkeitseinsteller 5 Empfänger 6 Sender Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke = hellschaltend, = dunkelschaltend Ausgabedatum Option 76a/82b/05/0 Empfänger V Sender +UB Q Q2 Alarm 3 0 V 4 5 +UB Q Q2 Test Option /76a/82b/0/6 Empfänger GY GY GY GY BU BU OG OG GY GY GY GY BU BU OG OG Sender Q Q2 Alarm n.c. 0 V +UB n.c. n.c. n.c. Test 0 V +UB Option /76a/82b/0/5 Empfänger BN WH BU BK GY BN WH BU BK GY Sender +UB Q2 0 V Q Alarm +UB Q2 0 V Q Test Option /47/76a/82b/6 Empfänger GY GY GY GY BU BU OG OG GY GY GY GY BU BU OG OG Sender Q Q Alarm n.c. 0 V +UB n.c. n.c. n.c. Test 0 V +UB 2 Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 4

142 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LD28/LV28-.-F/76a/82b/... Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve LD28/LV2; LA28/LK28 Relative Empfangslichtstärke.6 Versatz Y [mm] x y Möglicher Abstand (Versatz) der optischen Achsen von Sender und Empfänger. Abstand X [m] Funktionsreserve Abstand X [m] X Zubehör Ausgabedatum Lichtfleckdurchmesser = f (Abstand) LD28/LV28; LA28/LK28 Durchmesser in mm Abstand in m x OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-MLV-K OMH-RLK29-HW Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Haltewinkel für rückseitige Wandmontage 42

143 Einweg-Lichtschranke LA29/LK29-Z-../3/6-SET Kompakt-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Robuste Kompakt-Lichtschranke zur einstrahligen Torabsicherung Sehr hohe Reichweite Allspannungsversion Keine messbare Störaussendung auf allen Frequenzen.6 Fremdlichtunempfindlich, auch bei Energiesparlampen Einstellbare Zeitfunktionen Produktbeschreibung Version mit Zubehör im Lieferumfang Bei der Serie 29 handelt es sich um preiswerte und vor allem zuverlässige Opto-Sensoren für Überwachungsaufgaben rund um Automatiktore, Aufzüge und Schrankenanlagen. Mit der hohen Schutzart eignen sie sich ideal für Aufgaben im Außen- und Grenzbereich oder generell in rauen Umgebungen. Als "Allspannungssensoren" lassen sie sich mit beliebigen Versorgungsspannungen zwischen 24V und 240V sowohl mit Gleichspannung als auch mit Wechselspannung betreiben. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung an automatischen Torsystemen und Aufzügen Überwachung der Schwenkbereiche von Schrankenanlagen Objekterkennung und -verfolgung in der Fördertechnik 43

144 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA29/LK29-Z-../3/6-SET Technische Daten.6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 90 m Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 660 nm Ausrichthilfe LED rot (in Empfänger-Optik) leuchtet konstant bei Strahlunterbrechung, blinkt bei Erreichen des Schaltpunktes, aus bei Erreichen der Funktionsreserve Sendefrequenz F = 25 khz F2 = 30 khz Lichtfleckdurchmesser ca.,3 m bei 65 m Öffnungswinkel Sender,2, Empfänger 5 Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 490 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller (Einstellung bis < 25 % der Betriebsreichweite), Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V AC/DC Leistungsaufnahme 3,5 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar. (Dabei ist der eine H/D- Umschalter nur dann in Funktion, wenn sich der jeweils andere in der Stellung "dunkelschaltend" befindet.) Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 2 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 500 VA Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,... 0 s Richtlinienkonformität Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 230 V AC Achtung! Die Schutzklasse 2 ist nur gültig bei geschlossenem Klemmraum. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 200 g (Sender und Empfänger) LA29/LK29-Z-F/3/6-SET LA29/LK29-Z-F2/3/6-SET 44

145 Einweg-Lichtschranke LA29/LK29-Z-../3/6-SET Abmessungen Sender Empfänger ø Sender Ansicht Klemmraum Zeiteinsteller für GAB und IAB Empfänger DIP-Schalter.6 LED-Anzeige Betrieb 88 2 LED-Anzeige Schaltzustand Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Hell-/Dunkel-Schalter LED-Anzeige Schaltzustand Empfindlichkeitseinsteller 6 LED-Anzeige rot Ausrichthilfe Schwalbenschwanz - aufnahme V AC/DC V AC/DC BK WH GY GY BU BU BR BR Zeiteinsteller für GAN Relais Schließer Relais Öffner Relais Mittenkontakt V AC/DC V AC/DC BK WH GY GY BU BU BR BR Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Empfindlichkeitseinsteller 5 Empfänger 6 Sender Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Option /3/6 Empfänger BK WH GY GY BU BU BN BN NO NC C C 0 V/~ +UB/~ Sender Ausgabedatum BK WH GY GY BU BU BN BN n.c. n.c. n.c. n.c. 0 V/~ +UB/~ 45

146 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA29/LK29-Z-../3/6-SET Allgemeine Hinweise.6 Lichtfleckdurchmesser = f (Abstand) Durchmesser in mm Relative Empfangslichtstärke Funktionsreserve Abstand in m X Abstand X [m] X Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] X Möglicher Abstand (Versatz) der optischen Achsen von Sender und Empfänger. Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum Y OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-MLV-K OMH-RLK29-HW Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Haltewinkel für rückseitige Wandmontage 46

147 Einweg-Lichtschranke LA39/LK39-./3/40a/6 Kompakt-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Hell-/dunkelschaltend umschaltbar Montagehilfe im Lieferumfang Allspannungsversion Schutzart IP67 Timerfunktion.6 S Produktbeschreibung Die Geräte der Serie 39 zeichnen sich durch hohes Leistungsvermögen, kompakte Bauform und durch Vielfalt in den lieferbaren optischen Varianten aus. Es stehen Einweg-Lichtschranken mit 20 m Reichweite, Reflexions-Lichtschranken mit Polfilter für 5 m Reichweite, energetische Reflexions-Lichttaster mit 800 mm und 2000 Tastweite sowie ein Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundausblendung und 500 mm Tastweite zur Verfügung. Eingebaut in ein robustes Kunststoffgehäuse ist diese Serie für den rauen industriellen Einsatz bestens geeignet. Die Geräte sind mit den Anschlussspannungen von 0 V bis 30 V DC oder von 24 V bis 240 V AC/DC lieferbar. Als Signalausgang stehen diverse Transistorausgänge und Relaisausgänge zur Verfügung. Vorausfallanzeige und Vorausfallausgang gehören zur Serienausstattung. Mittels des Hell-/Dunkel- Umschalters kann die Schaltfunktion invertiert werden. Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 47

148 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA39/LK39-./3/40a/6 Technische Daten.6 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 30 m Einstellbereich mm Referenzobjekt Empfänger Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Fremdlichtgrenze 0000 Lux Betriebsanzeige LED rot (Sender) Funktionsanzeige LED gelb: Schaltzustand (Empfänger) LED rot: Vorausfallanzeige, blinkend (Empfänger) Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter (Empfänger) Bedienelemente Schalter für Timerfunktion Betriebsspannung V DC / V AC ( Hz) Leistungsaufnahme 3 VA Bereitschaftsverzug 50 ms Schaltungsart hell-/dunkelschaltend Signalausgang Relaisausgang Schaltspannung 240 V AC Schaltstrom max. 3 A Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Timerfunktion Ein-/Ausverzögerung oder Impulsverlängerung wählbar Normen EN EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum PG9, Aderquerschnitt 2,5 mm 2 Gehäuse PBT Lichtaustritt PMMA Masse Sender: 90 g Empfänger: 00 g LA39/LK39/3/40a/6 LA39/LK39-Z/3/40a/6 48

149 Einweg-Lichtschranke LA39/LK39-./3/40a/6 Abmessungen Klemmraum optische Achse Empfänger optische Achse Sender Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss 6 9 ø 5.4 ø D L PG Betriebsanzeige rot (Sender) Vorausfallanzeige rot (Empfänger) 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Empfindlichkeitseinsteller 5 Schalter für Timerfunktion (Version -Z) 6 Zeiteinsteller (Version -Z) Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Option 3/40a/6 Empfänger ~/0 V 2 ~/+UB 3 NO 4 C Sender ~/0 V Ausgabedatum ~/+UB 49

150 Optoelektronische Sensoren, Einweg-Lichtschranke Einweg-Lichtschranke LA39/LK39-./3/40a/6 Allgemeine Hinweise Funktionsprinzip Die Einweg-Lichtschranke benötigt zum Betrieb ein Gerätepaar, bestehend aus einem Lichtsender und einem Lichtempfänger. Sender und Empfänger müssen zueinander optisch in einer Linie ausgerichtet werden. Das vom Sender ausgestrahlte Infrarot-Licht wird vom Empfänger erfasst und ausgewertet..6 Zeitgeber Modus Normal Lichtstrahl Impulsausgang Aus-Verzögerung Ein-Verzögerung Kennzeichnung der Hell-Schaltung T= 0, bis 0 sek. Kennzeichnung der Dunkel-Schaltung T T T T T T T T T T T T T T T T T T T T Lichteinfall Kein Lichteinfall EIN AUS EIN AUS EIN AUS EIN AUS EIN AUS EIN AUS EIN AUS EIN AUS Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] 60 Relative Empfangslichtstärke Funktionsreserve 000 L39/LV(K) Abstand X [m] X Abstand X [m] Y Möglicher Abstand (Versatz) der optischen Achsen von Sender und Empfänger. Zubehör Ausgabedatum x OMH-RL39 Haltewinkel für Sensoren der Serie RL39 50

151 Reflexions-Lichtschranke GLV8-... M8-Gewindelichtschranke zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Efficient-Line im kurzen M8-Kunststoffgehäuse für Standard-Anwendungen 4 Anzeige LEDs für 360 Sichtbarkeit Optimiertes Poti-Design für gute Sichtbarkeit der Bedienelemente in der Applikation Fremdlichtunempfindlich, auch bei getakteten Energiesparlampen.7 Gleichspannungsversion Version mit Lichtaustritt seitlich Produktbeschreibung Version mit Lichtaustritt frontal Einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit von Maschinen und Anlagen leisten die Sensoren der Familie GLV/ GLK8. Die Gehäusebauform im M8-Kunststoff-Gehäuse, die Anschlusstechnik und die sensorischen Eigenschaften sind weitestgehend standardisiert. Durch Konzentration auf die wesentlichen Anforderungen an die Sensorik wurde eine robuste und zuverlässige Produktfamilie geschaffen für DC und AC/DC- Spannungen, in der jegliches Over Engineering vermieden wurde. Für eine schnelle Montage und einfache Einstellung sorgen das im Lieferumfang enthaltene Montagezubehör und das optimierte Potentiometer-Design. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Automatiktüren, -tore und Zugangssysteme, Aufzugsbau: Absicherung von automatischen Tür- und Torsystemen Überwachungsfunktion in Personenschleusen Schließkantenüberwachung in Aufzügen Verpackungstechnik: Anwesenheitskontrolle, Bahnbelegung, Vollständigkeitskontrolle, Stapelhöhenkontrolle Lager- und Fördertechnik: Anwesenheitskontrolle, Ziellichtschranke, Profilkontrolle, Impulsgeber (Trigger) 5

152 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke GLV8-... Technische Daten.7 Betriebsreichweite ,5 m m ,5 m ,5 m Grenzreichweite 8 m 8 m 6,5 m 5,5 m 5,5 m 4,5 m 4,5 m Referenzobjekt Reflektor C0-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 640 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 60 mm bei 4,5 m ca. 200 mm bei 5,5 m ca. 250 mm bei 6,5 m ca. 300 mm bei 8 m Öffnungswinkel ca. 2 Lichtaustritt frontal seitlich Fremdlichtgrenze Lux Betriebsanzeige LED grün, statisch leuchtend Power on Funktionsanzeige LED gelb: leuchtet bei Empfang des Sendestrahls ; blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve; aus bei Strahlunterbrechung Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom < 20 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang NPN, kurzschlussfest, offener Kollektor PNP, kurzschlussfest, offener Kollektor 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, offene Kollektoren Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall,5 V DC Schaltfrequenz 500 Hz Ansprechzeit ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 2 m Gehäuse PC Lichtaustritt PMMA Kabel PVC Masse ca. 75 g GLV8-6/5/20 GLV8-6/25/03/5 GLV8-6-S/5/20 GLV8-55/5/20 GLV8-55/25/03/5 GLV8-55-S/5/20 GLV8-55-S/25/02/5 52

153 Reflexions-Lichtschranke GLV8-... Abmessungen GLV8 ø 6.8 GLV8-S Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum ø.2 M8 x = hellschaltend, = dunkelschaltend ø.2 5 M8 x Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 4 Sender 5 Empfänger Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /5/20 Option 25/03/5 Option 25/03/5 Option 25/02/5 BN +UB BN +UB BN +UB BN +UB 2 4 WH Q BK Q BK Q BK Q 3 BU 0 V BU 0 V BU 0 V BU 0 V BK Q Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 53

154 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke GLV8-... Allgemeine Hinweise GLV8-6/5/20 GLV8-6/25/03/5 GLV8-6-S/5/20 Relative Empfangslichtstärke GLV Relative Empfangslichtstärke GLV8-6-S... 0 m 8 m 0 m 6,5 m.7 Funktionsreserve > 2 00 Funktionsreserve Funktionsreserve > 2 00 Funktionsreserve Funktionsreserve < 2 Funktionsreserve < x 0, Abstand X [m] x 0, Abstand X [m] GLV8-55/5/20 GLV8-55/25/03/5 GLV8-55-S/5/20 GLV8-55-S/25/02/5 Relative Empfangslichtstärke GLV Relative Empfangslichtstärke GLV8-55-S... Reflektortyp: C0_2 (ø = 84 mm) 0 m 5,5 m 0 m 4,5 m H48 0 m 4,5 m H40 0 m 3,4 m Funktionsreserve > 2 Funktionsreserve 00 Funktionsreserve > 2 00 Funktionsreserve Funktionsreserve < 2 0 C0-2 H48 H40 Funktionsreserve < x 0, Abstand X [m] x 0, Abstand X [m] Zubehör CPZ8B03 BF 8 BF 8-F BF 5-30 V-G-2M-PUR V-W-2M-PUR Montagehilfe mit Taumeleinrichtung Befestigungsflansch, 8 mm Befestigungsflansch mit Festanschlag, 8 mm Universal-Montagehalterung für zylindrischen Sensoren mit mm Durchmesser Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

155 Reflexions-Lichtschranke GLK8-.../25/5/6 Einstrahlige M8-Gewindelichtschranke zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Efficient-Line im kurzen M8-Kunststoffgehäuse für Standard-Anwendungen 4 Anzeige LEDs für 360 Sichtbarkeit Allspannungsversion Version mit Lichtaustritt frontal.7 Version mit Lichtaustritt seitlich Produktbeschreibung Einen Beitrag zur Wirtschaftlichkeit von Maschinen und Anlagen leisten die Sensoren der Familie GLV/ GLK8. Die Gehäusebauform im M8-Kunststoff-Gehäuse, die Anschlusstechnik und die sensorischen Eigenschaften sind weitestgehend standardisiert. Durch Konzentration auf die wesentlichen Anforderungen an die Sensorik wurde eine robuste und zuverlässige Produktfamilie geschaffen für DC und AC/DC- Spannungen, in der jegliches Over Engineering vermieden wurde. Für eine schnelle Montage und einfache Einstellung sorgen das im Lieferumfang enthaltene Montagezubehör und das optimierte Potentiometer-Design. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Automatiktüren, -tore und Zugangssysteme, Aufzugsbau: Absicherung von automatischen Tür- und Torsystemen Überwachungsfunktion in Personenschleusen Schließkantenüberwachung in Aufzügen Verpackungstechnik: Anwesenheitskontrolle, Bahnbelegung, Vollständigkeitskontrolle, Stapelhöhenkontrolle Lager- und Fördertechnik: Anwesenheitskontrolle, Ziellichtschranke, Profilkontrolle, Impulsgeber (Trigger) 55

156 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke GLK8-.../25/5/6 Technische Daten.7 Betriebsreichweite ,5 m m ,5 m ,5 m Grenzreichweite 8 m 6,5 m 5,5 m 4,5 m Referenzobjekt Reflektor C0-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 640 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 60 mm bei 4,5 m ca. 200 mm bei 5,5 m ca. 250 mm bei 6,5 m ca. 300 mm bei 8 m Öffnungswinkel ca. 2 Lichtaustritt frontal seitlich Fremdlichtgrenze Lux Mitgeliefertes Zubehör Montagehilfen Betriebsanzeige LED grün, statisch leuchtend Power on Funktionsanzeige LED gelb: leuchtet bei Empfang des Sendestrahls ; blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve; aus bei Strahlunterbrechung Betriebsspannung V AC/DC Leerlaufstrom < 2,5 ma Schaltungsart hellschaltend Signalausgang N-Kanal MOSFET, kurzschlussfest Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 200 ma Spannungsfall 3,5 V AC/DC Schaltfrequenz 50 Hz Ansprechzeit 0 ms Produktnorm EN :2007 ; IEC :2007 Normen UL 508 Schutzklasse II, Bemessungsisolationsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Type enclosure Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss 2m Kabel, 3x0,34mm 2, PVC Gehäuse PC-PBT Lichtaustritt PMMA Masse ca. 00 g GLK8-6/25/5/6 GLK8-6-S/25/5/6 GLK8-55/25/5/6 GLK8-55-S/25/5/6 56

157 Reflexions-Lichtschranke GLK8-.../25/5/6 Abmessungen ø ø.2 5 M8 x Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum = hellschaltend, = dunkelschaltend ø.2 M8 x Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 4 Sender 5 Empfänger Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option 25/5/6 BN +UB BK Q BU 0 V 57

158 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke GLK8-.../25/5/6 Allgemeine Hinweise.7 GLK8-6/25/5/6 Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] x Abstand X [m] C0-2 H50 y GLK8-55/25/5/6 Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] x Abstand X [m] -y y Charakteristische Ansprechkurve Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] x Abstand X [m] Versatz Y [mm] x Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum y y -y y -y GLK8-55-S/25/5/6 GLK8-6-S/25/5/6 CPZ8B03 BF 8 BF 8-F BF 5-30 Montagehilfe mit Taumeleinrichtung Befestigungsflansch, 8 mm Befestigungsflansch mit Festanschlag, 8 mm Universal-Montagehalterung für zylindrischen Sensoren mit mm Durchmesser 58

159 Reflexions-Lichtschranke ML8-55/... Reflexions-Lichtschranke mit Polarisationsfilter Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben Miniatur-Bauform Manipulationssicher, ohne Bedienelemente Flexibel einsetzbar durch vielfältige Montagemöglichkeiten.7 Gelbe Anzeige-LED hinter der Frontscheibe 2fach LED-Anzeige für Schaltzustand Produktbeschreibung Gegentaktausgang Klein, robust und zuverlässig, die Miniatursensoren der Serie ML8 eignen sich besonders für die berührungslose Objekterfassung unter beengten Platzverhältnissen. Die Anzeige-LED befindet sich bei dieser Serie hinter der Lichtaustrittsfläche und informiert im Betrieb sicher über den Sensorstatus. Die LED ist immer sichtbar, auch wenn der Sensor komplett in ein Profil integriert ist. Flexible Befestigungsmöglichkeiten und fest voreingestellte Tastweiten vereinfachen Einrichtung und Betrieb. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Ausgabedatum Türen, Tore und Aufzugsbau Schließkantenüberwachung an Automatiktüren und Aufzügen Überwachungsfunktion in Personenschleusen Impulsgabe zum Wiederanlauf von Fahrteppen Behälterfördertechnik Ziellichtschranke Staubahnsensor Stapelhöhenerfassung Allgemeiner Maschinenbau Anwesenheitskontrolle Staustreckenüberwachung Bahnbelegung Vollständigkeitskontrolle 59

160 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML8-55/... Technische Daten.7 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 3,5 m Referenzobjekt Reflektor H85-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht Lichtfleckdurchmesser ca. 80 mm im Abstand von 3,5 m Öffnungswinkel ca. 3 Fremdlichtgrenze Lux Funktionsanzeige LED gelb: Schaltzustand Betriebsspannung V DC, class 2 Welligkeit max. 0 % Leerlaufstrom < 2 ma < 5 ma Schaltungsart dunkelschaltend Signalausgang PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor 2 Gegentaktausgänge, antivalent, kurzschlussfest, verpolgeschützt Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall,5 V DC 2,5 V DC Ansprechzeit,8 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 Schutzart EN Normen EN 5078, UL 508 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 2 m Festkabel 300 mm mit Stecker M2 x, 4-polig Gerätestecker M8 x, 4-polig Gehäuse PC (Makrolon, glasfaserverstärkt) Lichtaustritt PMMA Stecker Kunststoff Masse ca. 0 g ca. 30 g ca. 50 g Anzugsmoment Befestigungsschrauben 0,4 Nm ML8-55/03/5 ML8-55/03/5b ML8-55/5b/36/38 ML8-55/03/43 60

161 Reflexions-Lichtschranke ML8-55/... Abmessungen Schaltzustandsanzeige Schaltzustandsanzeige Empfänger Empfänger ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Sender M8 x 23 ø3.2 Schaltzustand gelb 2 Sender 3 Empfänger Sender Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /59/03 Option 59/03/5 Option 36/38 2 +UB n.c. BN BK +UB Q 2 +UB Q V BU 0 V 3 0 V 4 Q 4 Q Adernfarben gemäß EN Ausgabedatum BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 6

162 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML8-55/... Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve ML Versatz Y [mm] ,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 x y H85-2 C0-2 H60 H60 OFR-00/00 Abstand X [m] Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: H85-2 0,02 m ML ,5 m C0-2 0,02 m 2,6 m H60 0,02 m 2,0 m OFR-00/00 0, m,25 m H60 0,02 m,0 m Funktionsreserve >,5 Funktionsreserve 00,0 Funktionsreserve <,5 0,0 H60 H85-2 H60 C0-2 OFR-00/00,5 x,0 0,0 0,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 Abstand X [m] Zubehör Montagekit OMH-ML7-0 Montagekit OMH-ML7-02 OMH-ML7-0 OMH-ML7-02 OMH-ML7-03 V3-WM-2M-PUR V3-WM-2M-PVC V3-GM-2M-PVC V3-GM-2M-PUR Montageset bestehend aus Haltewinkel OMH-ML7-0, Befestigungsblech OMH- ML7-03 und Befestigungsmaterial Montageset bestehend aus Haltewinkel OMH-ML7-02, Befestigungsblech OMH- ML7-03 und Befestigungsmaterial Haltewinkel Haltewinkel Befestigungsblech Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

163 Reflexions-Lichtschranke RL.9-6-IR/.../5 Basis-Lichtschranken mit mittlerer Reichweite zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Reflexions-Lichtschranke für einstrahlige Schließkantenabsicherung Schmales Gehäuse geeignet für kleine Spalten Robustes Kunststoffgehäuse Verschiedene Montagemöglichkeiten.7 Version mit Infrarotlicht Version für Netzspannung bis 30 V DC Produktbeschreibung S Version für Allspannung Version Dunkelschaltend Version Hellschaltend Konzentration auf das Wesentliche steht bei der Serie 9 an erster Stelle. Sie ist eine kostengünstige, zuverlässige und einfach zu handhabende Lichtschranke, die darüber hinaus als Allspannungsgerät universelle Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Durch ihre schmale Bauform sind sie besonders flexibel in beliebigen Umgebungen einsetzbar. Die einstrahligen Lichtschranken der Serie 9 eignen sich für die Schließkantenüberwachung bei Aufzügen, Schranken und Toren ebenso wie zur Objekterkennung und Objektverfolgung in der Fördertechnik. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung bei Aufzügen, Schranken und Toren Objekterkennung und Objektverfolgung in der Fördertechnik 63

164 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.9-6-IR/.../5 Technische Daten.7 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 9 m Referenzobjekt Reflektor H85-2 Lichtsender LED Lichtart infrarot, Wechsellicht Lichtfleckdurchmesser ca. 230 mm im Abstand von 6000 mm Öffnungswinkel ca. 2,5 Fremdlichtgrenze Lux Funktionsanzeige LED rot, blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve Betriebsspannung V DC V DC / V AC V AC Leerlaufstrom < 00 ma Leistungsaufnahme 2 VA Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Schwachstrom-Relais, Wechsler NPN, PNP gleichschaltend, kurzschlussfest, verpolgeschützt Schaltspannung 55 V AC / 24 V DC max. 240 V AC max. 30 V DC Schaltstrom A /24 V DC, 0,5 A /0 V AC 200 ma 2,5 A / 240 V AC Schaltleistung max. 20 W / 600 VA max. 24 W / 55 VA Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss 5 m Festkabel Gehäuse Luran Lichtaustritt Luran Masse 00 g RL9-6-IR/25/38a/5 RL9-6-IR/25/49/5 RL9-6-IR/38a/59/5 RL9-6-IR/49/59/5 RLK9-6-IR/25/3/5 RLK9-6-IR/3/59/5 64

165 Reflexions-Lichtschranke RL.9-6-IR/.../5 Abmessungen R Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum E = hellschaltend, = dunkelschaltend Funktionsanzeige rot 2 optische Achse Empfänger 3 optische Achse Sender Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /38a/59/5 Option /25/3/5 Option /3/59/5 Option /49/59/5 Option /25/49/5 Option /25/38a/5 BN ~/+UB BN ~/+UB BN ~/+UB BN +UB BN +UB BN ~/+UB BU ~/0V BU ~/0V BU ~/0V BU 0V BU 0V BU ~/0V GY NC GY NC GY NC BK Q BK Q GY NC BK C BK C BK C WH Q2 WH Q2 BK C WH NO WH NO WH NO GY n.c. GY n.c. WH NO 65

166 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.9-6-IR/.../5 Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve RL(K)9-6.7 Versatz Y [mm] x y H85 C0-2 H60 H60 F2000 Abstand X [m] Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: H85 (80 mm x 80 mm) C0_2 (ø = 84 mm) 0 mm 0 mm 9,0 m 9,0 m RL(K)9-6 H60 (60 mm x 40 mm) 0 mm 7,0 m F2000 (Folie, 00 mm x 00 mm) 0 mm 6,0 m H60 (60 mm x 8 mm) 0 mm 3,5 m Funktionsreserve > 3 00 Funktionsreserve Funktionsreserve < 3 H85 C0-2 H60 H60 F x Abstand X [m] Zubehör OMH-9 REF-H50 REF-H60-2 REF-H85-2 REF-H60 REF-H80 REF-C0-2 OFR-00/00 Reflector Weather Cap Haltewinkel Reflektor, rechteckig 5 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Reflektor mit Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 84.5 mm x 84.5 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 60 mm x 8 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 80 mm x 40 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Reflexionsfolie 00 mm x 00 mm Wetterhaube für Serie Reflektor Ausgabedatum

167 Reflexions-Lichtschranke RL.9-54-RT/... Basis-Lichtschranken mit mittlerer Reichweite zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Reflexions-Lichtschranke für einstrahlige Schließkantenabsicherung Schmales Gehäuse geeignet für kleine Spalten Robustes Kunststoffgehäuse Verschiedene Montagemöglichkeiten.7 Version mit Rotlicht Version für Netzspannung bis 30 V DC Produktbeschreibung S Version Dunkelschaltend Version für Allspannung Konzentration auf das Wesentliche steht bei der Serie 9 an erster Stelle. Sie ist eine kostengünstige, zuverlässige und einfach zu handhabende Lichtschranke, die darüber hinaus als Allspannungsgerät universelle Einsatzmöglichkeiten eröffnet. Durch ihre schmale Bauform sind sie besonders flexibel in beliebigen Umgebungen einsetzbar. Die einstrahligen Lichtschranken der Serie 9 eignen sich für die Schließkantenüberwachung bei Aufzügen, Schranken und Toren ebenso wie zur Objekterkennung und Objektverfolgung in der Fördertechnik. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung bei Aufzügen, Schranken und Toren Objekterkennung und Objektverfolgung in der Fördertechnik 67

168 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.9-54-RT/... Technische Daten.7 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 8 m Referenzobjekt Reflektor H85-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht Lichtfleckdurchmesser ca. 60 mm im Abstand von 4000 mm Öffnungswinkel ca. 2,5 Fremdlichtgrenze Lux Funktionsanzeige LED rot, blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve Betriebsspannung V DC V DC / V AC V AC Leerlaufstrom < 00 ma Leistungsaufnahme 2 VA Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Schwachstrom-Relais, Wechsler NPN, PNP gleichschaltend, kurzschlussfest, verpolgeschützt Schaltspannung 55 V AC / 24 V DC max. 240 V AC max. 30 V DC Schaltstrom A /24 V DC, 0,5 A /0 V AC 200 ma 2,5 A / 240 V AC Schaltleistung max. 20 W / 600 VA max. 24 W / 55 VA Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss Gerätestecker M2 x, 4-polig 5 m Festkabel Gehäuse Luran Lichtaustritt Glasscheibe Masse 00 g RL9-54-RT/25/49/5 RL9-54-RT/25/38a/73c RL9-54-RT/49/59/5 RL9-54-RT/49/59/73c RLK9-54-RT/3/59/5 68

169 Reflexions-Lichtschranke RL.9-54-RT/... Abmessungen.7 Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum LED R E Option /73c Option / R E M4 x 8 = hellschaltend, = dunkelschaltend M Funktionsanzeige rot 2 optische Achse Empfänger 3 optische Achse Sender Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /3/59/5 Option /38a/73c Option /49/59/5 Option /49/59/73c Option /25/49/5 BN ~/+UB 2 NO BN +UB +Ub BN +UB 2 4 BU ~/0V ~/+UB BU 0V 2 Q2 BU 0V GY NC 4 C BK Q 3 0 V BK Q 3 BK C 3 ~/0 V WH Q2 4 Q WH Q2 WH NO GY n.c. GY n.c. Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 69

170 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.9-54-RT/... Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve RL(K)9-54 Versatz Y [mm] x y H85 C0-2 H60 H60 F2000 Abstand X [m] Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: H85 (80 mm x 80 mm) 200 mm 8,0 m RL(K)9-54 C0_2 (ø = 84 mm) 200 mm 7,0 m H60 (60 mm x 40 mm) 200 mm 5,5 m F2000 (Folie, 00 mm x 00 mm) 200 mm 4,0 m H60 (60 mm x 8 mm) 200 mm 3,0 m Funktionsreserve > 3 00 Funktionsreserve Funktionsreserve < 3 0 H85 C0-2 H60 H60 F x Abstand X [m] Zubehör OMH-9 REF-H50 REF-H60-2 REF-H85-2 REF-H60 REF-H80 REF-C0-2 OFR-00/00 Reflector Weather Cap Haltewinkel Reflektor, rechteckig 5 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Reflektor mit Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 84.5 mm x 84.5 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 60 mm x 8 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 80 mm x 40 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Reflexionsfolie 00 mm x 00 mm Wetterhaube für Serie Reflektor Ausgabedatum

171 Reflexions-Lichtschranke ML Reflexions-Lichtschranke ohne Polarisationsfilter Benutzerfreundlichste Lichtschrankenserie für Standardanwendungen Miniatur-Bauform Fremdlichtunempfindlich Metallverstärkte Befestigungslöcher.7 Zusätzlicher Widerstand 0 kohm Version mit Infrarotlicht Produktbeschreibung Die Sensoren der Serie ML00 bilden eine komplette Lichtschrankenfamilie und eignen sich ideal für Applikationen, bei denen hohe Reichweiten und hohe Funktionssicherheit gefragt sind. Durch die Miniaturbauform sind die Sensoren mit auch für den Einsatz in räumlich stark beengten Situationen geeignet. Im Betrieb zeichnen sich die Miniatursensoren ML00 durch eine leistungsstarke Infrarot-LED, eine sehr geringe Stromaufnahme und Fremdlichtunempfindlichkeit aus. Die von allen Seiten gut sichtbaren Anzeige- LEDs geben dem Nutzer funktional und eindeutig Auskunft über zuverlässigen Betrieb. Für eine sichere Montage sorgen die metallverstärkte Befestigungslöcher. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Anwesenheitskontrolle im allgemeinen Maschinenbau Staustreckenüberwachung Bahnbelegung Vollständigkeitskontrolle Objektverfolgung Solarmodul / Floatglas / LCD Erkennung 7

172 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML Technische Daten.7 Betriebsreichweite ,5 m Grenzreichweite 9 m Referenzobjekt Reflektor H50 Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht Lichtfleckdurchmesser ca. 650 mm im Abstand von 9 m Öffnungswinkel ca. 4 Lichtaustritt frontal Fremdlichtgrenze EN Betriebsanzeige LED grün: Netz ein (Power on) LED gelb: Schaltzustand Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V DC, class 2 Welligkeit max. 0 % Leerlaufstrom < 20 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar Signalausgang PNP, kurzschlussfest, mit 0 k Pull-Down-Widerstand ; verpolgeschützt Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma, ohmsche Last Spannungsfall,5 V DC Schaltfrequenz 500 Hz Ansprechzeit ms EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen UL 508 UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source, Type enclosure CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel Gehäuse PC (Polycarbonat) Lichtaustritt PMMA Masse ca. 30 g ML ML

173 Reflexions-Lichtschranke ML Abmessungen ML ML M ø Empfänger Empfänger Sender Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Sender ø 3.5 = hellschaltend, = dunkelschaltend Hell-Dunkel-Umschalter 2 Empfindlichkeitseinsteller 3 Signalanzeige gelb 4 Betriebsanzeige grün Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option 03/5 BN +UB BK Q BU 0 V 73

174 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] Abstand X [m] X Zubehör Ausgabedatum Y Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: H50 25 mm 9.0 m H60 25 mm 8.5 m 00.0 Funktionsreserve 0.0 H50 H60.0 X Abstand X [m] OMH-ML00-04 OMH-ML00-05 OMH-F0-ML00 OMH-0 OMH-ML00-0 OMH-ML00-03 REF-H33 OMH-ML00-02 Befestigungswinkel Befestigungswinkel Montagehilfe für Sensoren der Serie ML00 Montagehilfe Befestigungswinkel Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Reflektor mit Schraubbefestigung Befestigungswinkel 74

175 Reflexions-Lichtschranke ML7-.../36 Reflexions-Lichtschranke ohne Polarisationsfilter Kompakte Serie im Universalgehäuse für Standardanwendungen Miniatur-Bauform Sonderbauform für M8-Frontbefestigung oder an seitlicher Befestigungsbohrung LEDs von allen Seiten gut sichtbar.7 Zeitsparende Montage mit Schnellspannvorrichtung Version mit Gegentaktausgang Produktbeschreibung Version mit Polarisationsfilter für glänzende Objekte Version ohne Polfilter für große Reichweiten Die Lichtschrankenfamilie ML7 kann sich mit ihren vielfältigen Anschluss- und Montagemöglichkeiten an die unterschiedlichsten Automatisierungsaufgaben anpassen. Neben der klassischen Befestigungsmöglichkeit mit M4-Schrauben kann die Montage auch am M8-Gewindeansatz erfolgen. Alle Geräte verfügen über eine grüne Power-On und eine gelbe Funktionsanzeige. Die Anzeigen sind so angeordnet, dass Sie aus unterschiedlichen Richtungen gut sichtbar sind. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Anwesenheitskontrolle Ziellichtschranke Staustreckenüberwachung Bahnbelegung Vollständigkeitskontrolle 75

176 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML7-.../36 Technische Daten.7 Betriebsreichweite ,5 m ,5 m Grenzreichweite 5 m Referenzobjekt Reflektor FE-RR Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 626 nm Fremdlichtgrenze 0000 Lux Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb, leuchtet bei belichtetem Empfänger Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller Betriebsspannung V DC, class 2 Welligkeit max. 0 % Leerlaufstrom < 25 ma Betriebsstrom 00 ma maximal pro Ausgang Bereitschaftsverzug 200 ms Schaltungsart hell-/dunkelschaltend Signalausgang 2 Gegentaktausgänge, kurzschlussfest, verpolgeschützt, überspannungsfest Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Spannungsfall 2 V DC Schaltfrequenz 500 Hz Ansprechzeit ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 50 mm mit Stecker M2 x, 4-polig Festkabel 2 m Gerätestecker M8 x, 4-polig Gehäuse ABS Lichtaustritt Acryl Masse ca. 23 g ca. 40 g ca. 8,5 g ML7-6/5/36 ML7-6/5b/36 ML7-6/36/43 ML7-54/5/36 ML7-54/5b/36 ML7-54/36/43 76

177 Reflexions-Lichtschranke ML7-.../36 Abmessungen 5 Anschlussoption Anschlussoption 5b Anschlussoption M8 x ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend 3 2 M8 x Signalanzeige gelb 2 Betriebsanzeige grün 3 Empfindlichkeitseinsteller Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /5b/36 Option 36/43 Option 5/36 Option 5b/36 +UB 2 Q2 2 Q +UB BN WH +UB Q 2 Q +UB V 3 0 V BU 0 V 3 0 V 4 Q 4 Q BK Q 4 Q Adernfarben gemäß EN Ausgabedatum BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 77

178 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke ML7-.../36 Allgemeine Hinweise Relative Empfangslichtstärke ML Charakteristische Ansprechkurve Reflektortyp: H m Versatz Y [mm] FE-RR H50 H60 5,7 m 7 m 6,9 m Funktionsreserve >,6 Funktionsreserve <,6 Funktionsreserve H85-2 FE-RR H50 H Abstand X [mm] x H85-2 FE-RR H50 H60 0,6 x Abstand X [m] Relative Empfangslichtstärke ML Reflektortyp: H85-2 0, m 5 m FE-RR 0, m 4,6 m H50 H60 0, m 0, m 2,6 m 4,4 m Funktionsreserve >,6 Funktionsreserve <,6 Funktionsreserve 00 H85-2 FE-RR H50 H60 0,6 x 0,0 0,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,0 Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum y y ML7-6/5/36 ML7-6/5b/36 ML7-6/36/43 ML7-6/5/36 ML7-6/5b/36 ML7-6/36/43 ML7-6 ML7-54/5/36 ML7-54/5b/36 ML7-54/36/43 ML7-54/5/36 ML7-54/5b/36 ML7-54/36/43 Charakteristische Ansprechkurve ML7-54 Versatz Y [mm] ,5,0,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 Abstand X [m] x H85-2 FE-RR H50 H60 OMH-ML7-EZ OMH-ML7 OMH-ML7- V3-WM-2M-PUR V-G-2M-PUR V3-GM-2M-PUR V-W-2M-PUR Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel 78

179 Reflexions-Lichtschranke RLK3-.../3/... Basis-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben Große Bauform, mit schmalem Gehäuse Allspannungsversion Relaisausgang Basis-Lichtschranken zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen.7 Große Bauform, mit schmalem Gehäuse S Produktbeschreibung Fremdlichtunempfindlich Allspannungsversion Relaisausgang Version mit Zubehör im Lieferumfang Bei der Serie 3 handelt es sich um preiswerte und vor allem zuverlässige Opto-Sensoren für Überwachungsaufgaben rund um Automatiktore, Aufzüge und Schrankenanlagen. Durch das ultraschallgeschweißte Kunststoffgehäuse erreichen sie eine hohe Schutzart und eignen sich damit ideal für Aufgaben im Outdoor-Grenzbereich. Es handelt sich hierbei um die derzeit kompaktesten "Allspannungssensoren", die mit beliebigen DC- und AC-Spannungen zwischen 24V und 240V arbeiten. Neben der robusten Basistechnologie bieten die Sensoren zahlreiche Produktdetails, die dem Anwender Montage, Anschluss und Betrieb erleichtern. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung an automatischen Torsystemen und Aufzügen Überwachung der Schwenkbereiche von Schrankenanlagen Objekterkennung und -verfolgung in der Fördertechnik 79

180 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK3-.../3/... Technische Daten.7 Betriebsreichweite mm 4 m Grenzreichweite 2 m 6,5 m Referenzobjekt Reflektor C0-2 Reflektor H85-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 630 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 200 mm im Abstand von 6 m ca. 240 mm im Abstand von 8 m Öffnungswinkel 3 Fremdlichtgrenze Lux Mitgeliefertes Zubehör Reflektor C0-2 Haltewinkel OMH-RL3-0 mit Befestigungsmaterial Reflektor C0-2 Haltewinkel OMH-RL3-05 mit Befestigungsmaterial Betriebsanzeige LED grün: Netz ein (Power on) Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Betriebsspannung V AC V DC Leerlaufstrom 40 ma Leistungsaufnahme 2 VA Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 240 V AC max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 3 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 750 VA Schaltfrequenz 20 Hz Ansprechzeit 25 ms Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 6203 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 240 V AC CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel 2 m Festkabel 6 m Gehäuse Polycarbonat Lichtaustritt PMMA Masse 54 g RLK3-6/3/5 RLK3-6/25/3/5 RLK3-54/3/33/5 RLK3-54/3/5 RLK3-54/25/3/5 RLK3-54/25/3/5 SET RLK3-54/25/3/5 SET2 80

181 Reflexions-Lichtschranke RLK3-.../3/... Abmessungen LED gelb LED grün ø Empfänger Sender Farbkennzeichnung Funktionsprinzip (siehe Tabelle) Funktionsprinzip Farbe Reflexions-Lichtschranke mit Polfilter grün Reflexions-Lichtschranke ohne Polfilter blau Reflexions-Lichttaster energtisch weiss Einweg-Lichtschranke grau Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundunterdrückung rot Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Betriebsanzeige grün 2 Signalanzeige gelb 3 Sender 4 Empfänger Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option 3/5 BN ~/+UB WH NC BU ~/0V BK NO GY C 8

182 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK3-.../3/... Allgemeine Hinweise RLK3-54/25/3/5 RLK3-54/25/3/5 SET RLK3-54/25/3/5 SET2 RLK3-54/3/5 RLK3-54/3/33/5 RLK3-54/25/3/5 RLK3-54/25/3/5 SET RLK3-54/25/3/5 SET2 RLK3-54/3/5 RLK3-54/3/33/5.7 Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] 20 RLK3-54/...3/5 Relative Empfangslichtstärke Funktionsreserve 00 RL3-54/... RLK3-54/ Abstand X [m] x H85 C0-2 ORR-50 GP-RR8 y Abstand X [m] x H85 C0-2 H50 GP-RR8 RLK3-6/25/3/5 RLK3-6/3/5 RLK3-6/25/3/5 RLK3-6/3/5 Charakteristische Ansprechkurve RLK3-6 Relative Empfangslichtstärke RLK3-6 Versatz Y [mm] Abstand X [m] Funktionsreserve Abstand X [m] x y H85-2 C0-2 ORR-50 GP-RR8 x H85-2 C0-2 ORR-50 GP-RR8 Zubehör OMH-RL3-0 REF-H50 REF-H60-2 OMH-RL3-02 OMH-RL3-03 REF-H85-2 OMH-RL3-04 OMH-RL3-05 OMH-RL3-06 REF-H60 REF-H80 REF-C0-2 Haltewinkel Reflektor, rechteckig 5 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Reflektor mit Befestigungsbohrungen Haltewinkel schmal Haltewinkel schmal Reflektor, rechteckig 84.5 mm x 84.5 mm, Befestigungsbohrungen Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Haltewinkel mit Gewindestab M0 Haltewinkel aus Edelstahl mit Befestigungsschenkel seitlich Reflektor, rechteckig 60 mm x 8 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 80 mm x 40 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Ausgabedatum

183 Reflexions-Lichtschranke RL.28-55/... Reflexions-Lichtschranke mit Polarisationsfilter Universelle Serie mit vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten Störsicher: Zuverlässiger Betrieb unter allen Randbedingungen Version mit Rotlicht Laser-Version für große Reichweiten.7 Version mit Relaisausgang Programmierbare Zeitfunktionen GAN, GAB, IAB, sowie GAN-GAB und GAN-IAB als Doppelfunktion Produktbeschreibung Version mit beheizter Frontscheibe Die Serie 28 ist eine universell einsetzbare Lichtschrankenfamilie, deren große Modellvielfalt die Integration in beliebige Automatisierungsumgebungen ermöglicht. Die Sensoren sind in robusten, wasserdichten Kunststoffgehäusen mit Multibefestigung und kratzfester Optikabdeckung untergebracht. Interessante Eigenschaften, wie eine Timerfunktion und wichtige serienmäßig enthaltene Funktionen, wie Hell/Dunkel-Schalter, Empfindlichkeitseinsteller, weitleuchtende LEDs erleichtern dem Anwender die Arbeit und rationalisieren Vorgänge bei Montage, Einrichtung und im Betrieb. Mit den Sensoren lassen sich nahezu alle Aufgaben bewältigen, die beim Positionieren, Bewegen, Fördern und Überwachen anfallen. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 83

184 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.28-55/... Technische Daten.7 Betriebsreichweite m m Grenzreichweite 2 m 42 m Referenzobjekt Reflektor H85-2 Reflektor MH82 Lichtsender Laserdiode LED, rot, Wechsellicht Laserklasse Wellenlänge 650 nm Strahldivergenz <,5 mrad Impulsdauer ca. 4,5 s Wiederholrate ca. 6 khz khz max. Puls Energie 4 nj Lichtfleckdurchmesser ca. 290 mm im Abstand von 7 m ca. 45 mm bei 30 m Öffnungswinkel Sender: < 0, Empfänger: < 2 Sender, Empfänger 2 Fremdlichtgrenze Lux Lux Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb, leuchten bei freiem Lichtstrahl, blinken bei Unterschreiten der Funktionsreserve, aus bei Strahlunterbrechung. Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller (Einstellung bis < 25 % der Betriebsreichweite), Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V AC/DC 24 V DC ± 20 % Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 70 ma Leistungsaufnahme 3,5 VA Vorausfallausgang PNP, inaktiv bei Unterschreiten der Funktionsreserve für 0 s. Sofort inaktiv, wenn dabei 4 Strahlunterbrechungen stattfinden. Schaltungsart hell-/dunkelschaltend umschaltbar Signalausgang Relais, Wechsler 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, verpolgeschützt, offene Kollektoren Schaltspannung max. 250 V AC/DC max. 30 V DC Schaltstrom max. 2 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 500 VA Schaltfrequenz 000 Hz 25 Hz Ansprechzeit 0,5 ms 20 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,... 0 s Laserklasse IEC :2007 Schutzklasse II UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Lagertemperatur C ( F) C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Gerätestecker M2 x, 5-polig Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 2 g 70 g Version mit beheizter Frontscheibe RLK28-55/3/6 RLK28-55-Z/3/6 RLK28-55-LAS-Z/3/6 RL28-55/47/82b/05/06 Ausgabedatum

185 2 6 Reflexions-Lichtschranke RL.28-55/... Abmessungen.7 Steckeransicht Bedruckung Typenbezeichnung Anschlussbild 0 4 M2 x Empfindlichkeitseinsteller LED-Anzeige Schaltzustand LED-Anzeige Betrieb Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend 88 8 ø Hell-/Dunkel-Schalter LED-Anzeige Schaltzustand Sender Empfänger Schwalbenschwanz - aufnahme Zeiteinsteller für GAB und IAB Zeiteinsteller für GAN Relais Schließer BK Relais Öffner WH GY Relais Mittenkontakt GY BU V AC/DC BU BR V AC/DC BR DIP-Schalter ON OFF DIP-Schalter Typenschild 88 LED-Schaltzustand LED-Betriebsanzeige Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Empfindlichkeitseinsteller 5 Empfänger 6 Sender ø Hell-/Dunkel-Schalter Empfindlichkeitseinsteller LED-Schaltzustand Sender Empfänger Schwalbenschwanzaufnahme Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option /3/6 Option /47/82b/05 8 (BK) NO +UB (WH) NC 2 Q 3 6 (GY) C 3 0 V Ausgabedatum (GY) 4 (BU) 3 (BU) 2 (BN) (BN) ~0 V C ~/+UB 2 V V AC/DC Die Relais-Funktionen "Öffner" und "Schließer" beziehen sich auf die Schal- 4 Q 5 Alarm Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 85

186 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RL.28-55/... Allgemeine Hinweise RLK28-55-LAS-Z/3/6 Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: RL(K)28-55-LAS... RLK28-55-LAS-Z/3/6 Lichtfleckdurchmesser = f (Abstand) RL(K)28-55-LAS MH82 MH78 H60 0,3 m 0,3 m 0,3 m 42 m 42 m 42 m Durchmesser in mm Funktionsreserve Funktionsreserve > 2 0 Funktionsreserve < 2 5 MH82 MH78 H Abstand in m x x Abstand X [m] Relative Empfangslichtstärke RL28-55; RLK28-55 Reflektortyp: H mm 2 m C mm 4 m H60 OFR-00/00 50 mm 250 mm 0 m 2 m H60 50 mm 5 m Funktionsreserve Funktionsreserve > 3 Funktionsreserve < H85-2 C0-2 H60 H60 OFR-00/00 H85-2 x C0-2 H60 H60 OFR-00/ x Abstand X [m] Zubehör Ausgabedatum y RL28-55/47/82b/05/06 RLK28-55/3/6 RLK28-55-Z/3/6 RL28-55/47/82b/05/06 RLK28-55/3/6 RLK28-55-Z/3/6 Charakteristische Ansprechkurve RL28-55; RLK28-55 Versatz Y [mm] Abstand X [m] OMH-2 OMH-22 OMH-RLK29 OMH-MLV-K OMH-RLK29-HW Haltewinkel Haltewinkel Haltewinkel Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Haltewinkel für rückseitige Wandmontage 86

187 Reflexions-Lichtschranke RLK29-55/../6-... Robuste Kompakt-Lichtschranken mit großen Reichweiten zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Robuste Kompakt-Lichtschranke zur einstrahligen Torabsicherung Fremdlichtunempfindlich, auch bei Energiesparlampen Manipulationssicher, ohne Bedienelemente Allspannungsversion.7 Relaisausgang Version mit Zubehör im Lieferumfang Produktbeschreibung S Bei der Serie 29 handelt es sich um preiswerte und vor allem zuverlässige Opto-Sensoren für Überwachungsaufgaben rund um Automatiktore, Aufzüge und Schrankenanlagen. Mit der hohen Schutzart eignen sie sich ideal für Aufgaben im Außen- und Grenzbereich oder generell in rauen Umgebungen. Als "Allspannungssensoren" lassen sie sich mit beliebigen Versorgungsspannungen zwischen 24V und 240V sowohl mit Gleichspannung als auch mit Wechselspannung betreiben. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Schließkantenüberwachung an automatischen Torsystemen und Aufzügen Überwachung der Schwenkbereiche von Schrankenanlagen Objekterkennung und -verfolgung in der Fördertechnik 87

188 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK29-55/../6-... Technische Daten.7 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 4 m Referenzobjekt Reflektor C0-2 Reflektor H85-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 640 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 35 mm im Abstand von 2 m Öffnungswinkel ± Fremdlichtgrenze Lux Mitgeliefertes Zubehör Reflektor C0-2, Haltewinkel mit Befestigungsmaterial Funktionsanzeige LED rot leuchtet: bei freiem Strahl blinkt: bei Unterschreiten der Funktionsreserve aus: bei Strahlunterbrechung Betriebsspannung V AC/DC Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 8,5 ma Leistungsaufnahme 0,2 W bei 24 V DC,,8 W bei 230 V AC 3 VA Schaltungsart dunkelschaltend hellschaltend Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 230 V AC Schaltstrom max. 2 A Schaltfrequenz 7 Hz Ansprechzeit 50 ms Richtlinienkonformität Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum Gehäuse Kunststoff ABS, schwer entflammbar Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse ca. 200 g 00,7 g RLK29-55/25/6-Set RLK29-55/59/6 RLK29-55/59/6-Set RLK29-55/25/6 88

189 Reflexions-Lichtschranke RLK29-55/../6-... Abmessungen ø Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Sender 2 Empfänger 3 Schwalbenschwanzaufnahme 4 Funktionsanzeige gelb Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option 55/59/6 Option /59/6 Option /25/6 Option 55/25/6 GY NO GY C GY C GY NO GY NC GY NO GY NO GY NC GY C GY NC GY NC GY C GY C GY C GY C GY C Ausgabedatum BU BU OG OG -/~ +/~ 24 V V AC/DC BU BU RD RD ~/0V ~/0V ~/+UB ~/+UB BU BU RD RD ~/0V ~/0V ~/+UB ~/+UB BU BU OG OG -/~ +/~ 24 V V AC/DC 89

190 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK29-55/../6-... Allgemeine Hinweise Charakteristische Ansprechkurve RLK Versatz Y [mm] H85 C0-2 H60 H60 H80 0, x Abstand X [m] y Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: 2xH80 (80 mm x 80 mm) H85 (80 mm x 80 mm) 50 mm 50 mm RLK ,5 m 4,5 m C0_2 (ø = 84 mm) H80 (40 mm x 80 mm) 50 mm 50 mm 2,6 m 2,5 m H60 (60 mm x 40 mm) 50 mm,5 m H60 (60 mm x 8 mm) 50 mm 5,5 m Funktionsreserve > 3 00 Funktionsreserve Funktionsreserve < 3 0 H85 C0-2 H60 H60 H80 2xH80 3 x 0, Abstand X [m] Zubehör OMH-RLK29 OMH-RLK29-HW OMH-2 OFR-00/00 REF-C0-2 REF-H80 REF-H60 REF-H85-2 REF-H60-2 REF-H50 Haltewinkel Haltewinkel für rückseitige Wandmontage Haltewinkel Reflexionsfolie 00 mm x 00 mm Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Reflektor, rechteckig 80 mm x 40 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 60 mm x 8 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 84.5 mm x 84.5 mm, Befestigungsbohrungen Reflektor mit Befestigungsbohrungen Reflektor, rechteckig 5 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Ausgabedatum

191 Reflexions-Lichtschranke RLK6-55-Z/3/... Reflexions-Lichtschranke mit Polarisationsfilter Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben in spezieller Bauform Kompakte Bauform Vielfältige Montagemöglichkeiten durch kubische Bauform mit M30-Gewinde LEDs von allen Seiten gut sichtbar.7 Programmierbare Zeitfunktionen Allspannungsversion Produktbeschreibung Relaisausgang Die Sensor-Familie der Serie 6 ist eine vielseitige Produktlinie und umfasst fünf unterschiedliche Betriebsarten. Jeder Sensor besitzt vier LEDs als Betriebsanzeige und Signalanzeige die aus allen Richtungen gut sichtbar sind. Das Gehäuse aus Polycarbonat bietet die Schutzart IP67. Farbige Markierungen auf dem Sensor zeigen auf einfache Weise das Funktionsprinzip an. Die DC-Modelle sind mit einem Gegentaktausgang ausgestattet, während AC/DC-Modelle einen Relaisausgang mit bis zu 3 A bieten. Alle Versionen sind serienmäßig mit einem integrierten Multifunktions-Timer, einer Empfindlichkeitseinstellung und einem Hell-/Dunkel-Schalter ausgestattet. Die Sensoren der Serie 6 haben einen Schutz vor gegenseitiger Beeinflussung und sind Fremdlichtunabhängig. Jeder Sensor kann über Durchgangsbohrungen oder mit M30 x.5 Gewinde befestigt werden. Darüber hinaus bieten die Sensoren mit Kabelausgang ein ½" - 4 NPT Innengewinde für die Montage eines flexiblen Schutzrohrs. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 9

192 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK6-55-Z/3/... Technische Daten.7 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 25 m Referenzobjekt Reflektor FE-RR Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 630 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 350 mm im Abstand von 8 m Öffnungswinkel, Fremdlichtgrenze 5000 Lux ; nach EN Betriebsanzeige 2 LEDs grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb ein: Reflektor innerhalb des Erfassungsbereich aus: Reflektor außerhalb des Erfassungsbereich Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter Bedienelemente Tastweiteneinsteller Bedienelemente Zeiteinsteller ( s ) Betriebsspannung V AC V DC Leerlaufstrom 35 ma Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 240 V AC Leistungsaufnahme 2 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar Signalausgang Relais, Form C Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 3 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 750 VA Schaltfrequenz 20 Hz Ansprechzeit 25 ms Timerfunktion DIP-Schalter für Betriebsartenwahl Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Festkabel Gerätestecker V95 Gehäuse PC (Polycarbonat) Lichtaustritt PMMA Masse 30 g 240 g RLK6-55-Z/3/5 RLK6-55-Z/3/35 92

193 Reflexions-Lichtschranke RLK6-55-Z/3/... Abmessungen Empfänger Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum Sender 6 x 9 Schlitze Außengewinde (M30 x.5) = hellschaltend, = dunkelschaltend 92 7/8-6 UN Sens 0 Delay ON D OFF D -Shot TIMER DO LO Empfänger Sender 6 x 9 Schlitze Innengewinde (/2-4 NPT) Außengewinde (M30 x.5) 2 Betriebsanzeige grün Signalanzeige gelb 3 Tastweiteneinsteller 4 Zeiteinsteller 5 DIP-Schalter ø 6 mm Kabel 0 56 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Option 3/35 Option 3/5 5/BK L/+UB BN L/+UB 5 /WH N/0V BU N/0V 3/GN 2/RD NC NO WH BK NC NO /OR C GY C 93

194 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichtschranke Reflexions-Lichtschranke RLK6-55-Z/3/... Allgemeine Hinweise 60 Relative Empfangslichtstärke RL(K)6-55-Z Reflektor C0-2 FE-RR H85 H x Abstand X [mm] Charakteristische Ansprechkurve RL(K)-6-55-Z Versatz Y [mm] x Zubehör Ausgabedatum y Reflektor C0-2 FE-RR H85 H50 Abstand X [mm] MPZB0 MPZB02 MPZB06 MPZB07 Haltewinkel mit vertikalen Schlitzen Haltewinkel mit runden Schlitzen Montagehilfe mit Kugelgelenk Vertikale Montageplatte für Kugelgelenk 94

195 Reflexions-Lichttaster HGA RL28-8-H-...-IR/47/05/06 Reflexions-Lichttaster mit Hintergrundausblendung Universelle Serie mit vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten Störsicher: Zuverlässiger Betrieb unter allen Randbedingungen Geringe Schwarz-Weiß-Differenz durch infrarote Sende-LED.8 Version mit beheizter Frontscheibe Produktbeschreibung Die Serie 28 ist eine universell einsetzbare Lichtschrankenfamilie, deren große Modellvielfalt die Integration in beliebige Automatisierungsumgebungen ermöglicht. Die Sensoren sind in robusten, wasserdichten Kunststoffgehäusen mit Multibefestigung und kratzfester Optikabdeckung untergebracht. Interessante Eigenschaften, wie eine Timerfunktion und wichtige serienmäßig enthaltene Funktionen, wie Hell/Dunkel-Schalter, Empfindlichkeitseinsteller, weitleuchtende LEDs erleichtern dem Anwender die Arbeit und rationalisieren Vorgänge bei Montage, Einrichtung und im Betrieb. Mit den Sensoren lassen sich nahezu alle Aufgaben bewältigen, die beim Positionieren, Bewegen, Fördern und Überwachen anfallen. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 95

196 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Reflexions-Lichttaster HGA RL28-8-H-...-IR/47/05/06 Technische Daten.8 Tastbereich mm mm Tastbereich min mm Tastbereich max mm mm Hintergrundausblendung max. + 0 % der oberen Tastbereichsgrenze Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 880 nm Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) < 40 % < 8 % Lichtfleckdurchmesser ca. 24 mm im Abstand von 700 mm ca. 70 mm im Abstand von 2000 mm Öffnungswinkel Sender 2, Empfänger 2 Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 30 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb ein: Objekt innerhalb des Tastbereiches\aus: Objekt außerhalb des Tastbereiches Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter Bedienelemente Tastweiteneinsteller Betriebsspannung 24 V DC ± 20 % Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 40 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend umschaltbar Signalausgang 2 PNP, antivalent, kurzschlussfest, verpolgeschützt, offene Kollektoren Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 200 ma Schaltfrequenz 250 Hz Ansprechzeit 2 ms Richtlinienkonformität Niederspannungs-Richtlinie 2006/95/EG EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC UL-Zulassung culus Listed, Class 2 Power Source CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Gerätestecker M2 x, 5-polig Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 70 g RL28-8-H-2000-IR/47/05/06 RL28-8-H-700-IR/47/05/06 96

197 Reflexions-Lichttaster HGA RL28-8-H-...-IR/47/05/06 Abmessungen Bedruckung Typenbezeichnung Anschlussbild ø5 Steckeransicht M2 x Tastweiteneinsteller LED-Anzeige Schaltzustand LED-Anzeige Betrieb Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Hell-/Dunkel-Schalter LED-Anzeige Schaltzustand Sender Empfänger Schwalbenschwanz - aufnahme Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Tastweiteneinsteller 5 Empfänger 6 Sender Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /47/05 +UB 2 Ausgabedatum Q 3 0 V Q n.c. Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 97

198 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Reflexions-Lichttaster HGA RL28-8-H-...-IR/47/05/06 Allgemeine Hinweise RL28-8-H-700-IR/47/05/06 RL28-8-H-700-IR/47/05/06 Charakteristische Ansprechkurve RL(K)28-8-H-700-IR Tastweitendifferenz RL(K)28-8-H-700-IR.8 Versatz Y [mm] Abstand X [mm] x y weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % gemessene Tastweite X [mm] eingestellte Tastweite X [mm] x weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % RL28-8-H-2000-IR/47/05/06 RL28-8-H-2000-IR/47/05/06 Charakteristische Ansprechkurve RL(K)28-8-H-2000-IR Tastweitendifferenz RL(K)28-8-H-2000-IR Versatz Y [mm] x Zubehör Ausgabedatum gemessene Tastweite X [mm] y weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % Abstand X [mm] eingestellte Tastweite X [mm] x weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % OMH-2 OMH-22 OMH-MLV-K OMH-RLK29 OMH-RLK29-HW Haltewinkel Haltewinkel Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Haltewinkel Haltewinkel für rückseitige Wandmontage 98

199 Reflexions-Lichttaster RLK Z/3/35 Basis-Lichttaster zur Erfassung von Personen, Objekten und Fahrzeugen Kostenoptimierte Serie für Standardaufgaben in spezieller Bauform Kompakte Bauform Vielfältige Montagemöglichkeiten durch kubische Bauform mit M30-Gewinde LEDs von allen Seiten gut sichtbar.8 Programmierbare Zeitfunktionen Allspannungsversion Produktbeschreibung Relaisausgang Die Sensor-Familie der Serie 6 ist eine vielseitige Produktlinie und umfasst fünf unterschiedliche Betriebsarten. Jeder Sensor besitzt vier LEDs als Betriebsanzeige und Signalanzeige die aus allen Richtungen gut sichtbar sind. Das Gehäuse aus Polycarbonat bietet die Schutzart IP67. Farbige Markierungen auf dem Sensor zeigen auf einfache Weise das Funktionsprinzip an. Die DC-Modelle sind mit einem Gegentaktausgang ausgestattet, während AC/DC-Modelle einen Relaisausgang mit bis zu 3 A bieten. Alle Versionen sind serienmäßig mit einem integrierten Multifunktions-Timer, einer Empfindlichkeitseinstellung und einem Hell-/Dunkel-Schalter ausgestattet. Die Sensoren der Serie 6 haben einen Schutz vor gegenseitiger Beeinflussung und sind Fremdlichtunabhängig. Jeder Sensor kann über Durchgangsbohrungen oder mit M30 x.5 Gewinde befestigt werden. Darüber hinaus bieten die Sensoren mit Kabelausgang ein ½" - 4 NPT Innengewinde für die Montage eines flexiblen Schutzrohrs. Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Objektverfolgung in der Lager- und Fördertechnik und Verpackungsindustrie Materialflussüberwachung Fachbelegkontrolle in der Lagertechnik Fachfeinpositionierung an Hochregallagern Anwesenheits- bzw. Höhenkontrolle an Palettenförderern Einstrahlige Absicherung von automatischen Industrietoren und Aufzugstüren Absicherung von Schrankenanlagen 99

200 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Reflexions-Lichttaster RLK Z/3/35 Technische Daten.8 Tastbereich mm einstellbar mm einstellbar Einstellbereich mm mm Referenzobjekt Standardweiß 200 mm x 200 mm Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 850 nm Lichtfleckdurchmesser ca. 7 mm im Abstand von 000 mm ca. 45 mm im Abstand von 4000 mm Öffnungswinkel 0,7 Fremdlichtgrenze 5000 Lux ; nach EN Betriebsanzeige 2 LEDs grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb ein: Objekt innerhalb des Tastbereiches\aus: Objekt außerhalb des Tastbereiches Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter Bedienelemente Tastweiteneinsteller Bedienelemente Zeiteinsteller ( s ) Betriebsspannung V AC V DC Leerlaufstrom 35 ma Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 240 V AC Leistungsaufnahme 2 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 3 A Schaltleistung DC: max. 50 W AC: max: 750 VA Schaltfrequenz 20 Hz Ansprechzeit 25 ms Timerfunktion DIP-Schalter für Betriebsartenwahl Produktnorm EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Gerätestecker V95 Gehäuse PC (Polycarbonat) Lichtaustritt PMMA Masse 30 g RLK Z/3/35 RLK Z/3/35 200

201 Reflexions-Lichttaster RLK Z/3/35 Abmessungen Empfänger Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Sender 6 x 9 Schlitze Außengewinde (M30 x.5) 92 Ausgabedatum /8-6 UN Sens Delay ON D OFF D -Shot TIMER DO LO Betriebsanzeige grün Signalanzeige gelb 3 Tastweiteneinsteller 4 Zeiteinsteller 5 DIP-Schalter Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Option 3/35 5/BK L/+UB 5 /WH N/0V 3/GN 2/RD NC NO /OR C 20

202 Optoelektronische Sensoren, Reflexions-Lichttaster Reflexions-Lichttaster RLK Z/3/35 Allgemeine Hinweise x Abstand X [mm] weiß 90 % Zubehör Ausgabedatum y y 5 Charakteristische Ansprechkurve RL(K) Relative Empfangslichtstärke RL(K) Versatz Y [mm] Funktionsreserve weiß 90 % Abstand X [mm] x grau 8 % schwarz 6 % 30 Charakteristische Ansprechkurve RL(K) Relative Empfangslichtstärke RL(K) Versatz Y [mm] 0-0 Funktionsreserve x Abstand X [mm] weiß 90 % grau 8 % schwarz 6 % weiß 90 % Abstand X [mm] x grau 8 % schwarz 6 % MPZB0 MPZB02 MPZB07 MPZB06 Haltewinkel mit vertikalen Schlitzen Haltewinkel mit runden Schlitzen Vertikale Montageplatte für Kugelgelenk Montagehilfe mit Kugelgelenk 202

203 Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-FC-Z/3/6 Kompakt-Brandschutz-Lichtschranke Kompakt-Brandschutz-Lichtschranke für Sicherheitseinrichtungen an Feuerschutzabschlüssen Zulassung nach VdS-Prüfbericht FSA Im Brandfall wird Rauch ignoriert, aber Personen im Rauch sicher erfasst Fremdlichtunempfindlich, auch bei getakteten Energiesparlampen.9 S Produktbeschreibung Im Brandfall darf sich das Feuer in Gebäuden nicht ausbreiten. Die Brandschutzverordnungen schreiben deshalb sogenannte Feuerschutzabschlüsse vor. Dazu zählen Feuerschutztüren, -tore und -klappen, die normalerweise dauerhaft geschlossen sind. Damit solche Türen bei stark frequentierten Durchgängen oder Durchfahrten ausnahmsweise stets geöffnet sein dürfen, muss bei Feuer der Selbstschließmechanismus automatisch ausgelöst werden. Allerdings darf die Tür nicht in dem Moment zufallen, wenn sich gerade Personen oder Gegenstände im Schließbereich befinden. Der Gesetzgeber fordert daher die Überwachung mit entsprechenden Sicherheitseinrichtungen. Die technische Herausforderung besteht darin, die eventuelle Rauchentwicklung zu ignorieren und gleichzeitig Personen oder Gegenstände im Rauch sicher zu erfassen. Diese Funktion können diese zertifizierten Lichtschranken übernehmen. Typische Anwendungsbereiche Absicherung von begehbaren Abschlüssen, wie Feuerschutzabschlusstüren, -tore, -klappen Absicherung von Abschlüssen im Zuge bahngebundener Förderanlagen Sichere Personen- und Objekterkennung für Feststellanlagen an Feuerabschlüssen, auch bei Rauchentwicklung Erfassungsfeld Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken 203

204 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-FC-Z/3/6 Technische Daten.9 Betriebsreichweite m Grenzreichweite 0 m Lichtsender LED, 660 nm und IRED, 880 nm Lichtart rot, Wechsellicht und infrarot, Wechsellicht Prüfungen Verband der Sachversicherer e. V. Prüfbericht: FSA Ausrichthilfe LED rot (in Empfänger-Optik) leuchtet konstant bei Strahlunterbrechung, blinkt bei Erreichen des Schaltpunktes, aus bei Erreichen der Funktionsreserve Lichtfleckdurchmesser ca. 0,2 m bei 0 m Öffnungswinkel Sender,2, Empfänger 5 Fremdlichtgrenze Lux Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige LED gelb:. LED leuchtet konstant: Signal > 2 x Schaltpunkt (Funktionsreserve) 2. LED blinkt: Signal zwischen x Schaltpunkt und 2 x Schaltpunkt 3. LED aus: Signal < Schaltpunkt Bedienelemente Hell-/Dunkel-Umschalter ; Zeiteinsteller Betriebsspannung V AC/DC Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Ausgangskreis basisisoliert vom Eingangskreis nach EN 5078, Bemessungsisolationsspannung 230 V AC Achtung! Die Schutzklasse 2 ist nur gültig bei geschlossenem Klemmraum. Leistungsaufnahme 3,5 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar. (Dabei ist der eine H/D-Umschalter nur dann in Funktion, wenn sich der jeweils andere in der Stellung "dunkelschaltend" befindet.) Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 2 A Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,... 0 s Normen EN Produktnorm EN :2007 IEC :2007 CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 200 g (Sender und Empfänger) LA28/LK28-FC-Z/3/6 204

205 Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-FC-Z/3/6 Abmessungen Sender Empfänger ø LED-Anzeige rot Ausrichthilfe Schwalbenschwanz - aufnahme V AC/DC V AC/DC Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ansicht Klemmraum Sender BK WH GY GY BU BU BR BR Option /3/6 Empfänger Zeiteinsteller für GAB und IAB Zeiteinsteller für GAN Relais Schließer Relais Öffner Relais Mittenkontakt V AC/DC V AC/DC Empfänger BK WH GY GY BU BU BR BR DIP-Schalter Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Umschalter 4 Empfänger 5 Sender Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken BK WH GY GY BU BU BN BN NO NC C C 0 V/~ +UB/~ Sender Ausgabedatum BK WH GY GY BU BU BN BN n.c. n.c. n.c. n.c. 0 V/~ +UB/~ 205

206 Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Einweg-Lichtschranke LA28/LK28-FC-Z/3/6 Allgemeine Hinweise.9 Funktionsprinzip Brandschutz-Lichtschranken sind Lichtschranken-Systeme als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerabschlüssen. Die Sicherheitseinrichtung dient dazu, den Schließbereich von Feuerschutz- Abschlüssen auf Hindernisse zu überwachen. Durch die Sicherheitseinrichtung wird erreicht, dass der Abschluss erst dann geschlossen wird, wenn keine Hindernisse mehr im Schließbereich sind. Bei der LA28/LK28-FC handelt es sich um eine Einweg-Lichtschranke mit Allspannungsversorgung für V AC/DC. Die Einweg-Lichtschranke enthält Sender und Empfänger in getrennten Gehäusen. Diese müssen zueinander optisch in einer Linie ausgerichtet werden. Das vom Sender ausgestrahlte Licht wird vom Empfänger erfasst und ausgewertet. Bei Unterbrechung des Lichtstrahls wird die Schaltfunktion ausgelöst. Die Einweg-Lichtschranke ist aufgrund ihrer relativ hohen Funktionsreserve bei Reichweiten bis 0 m als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen geeignet. Die Lichtschranke ist unempfindlich gegenüber spiegelnden und glänzenden Objekten. Einstellung der Zeitfunktionen: Die gewünschte Zeitfunktion ist über die DIP-Schalter einstellbar. Relative Empfangslichtstärke LA28/LK28-FC... Funktionsreserve Abstand X [m] x Zubehör OMH-05 OMH-07 OMH-2 OMH-22 Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Haltewinkel Haltewinkel Ausgabedatum

207 Reflexions-Lichtschranke RLK28-FC-55-Z/3/6 Kompakt-Brandschutz-Lichtschranke Kompakt-Brandschutz-Lichtschranke für Sicherheitseinrichtungen an Feuerschutzabschlüssen Zulassung nach VdS Prüfbericht FSA und fremdüberwachte Fertigung (Ü-Zeichen) Im Brandfall wird Rauch ignoriert, aber Personen im Rauch sicher erfasst.9 Fremdlichtunempfindlich, auch bei getakteten Energiesparlampen Produktbeschreibung PEPPERL+FUCHS Z-6.5-*** Typische Anwendungsbereiche VdS 2508 S Im Brandfall darf sich das Feuer in Gebäuden nicht ausbreiten. Die Brandschutzverordnungen schreiben deshalb sogenannte Feuerschutzabschlüsse vor. Dazu zählen Feuerschutztüren, -tore und -klappen, die normalerweise dauerhaft geschlossen sind. Damit solche Türen bei stark frequentierten Durchgängen oder Durchfahrten ausnahmsweise stets geöffnet sein dürfen, muss bei Feuer der Selbstschließmechanismus automatisch ausgelöst werden. Allerdings darf die Tür nicht in dem Moment zufallen, wenn sich gerade Personen oder Gegenstände im Schließbereich befinden. Der Gesetzgeber fordert daher die Überwachung mit entsprechenden Sicherheitseinrichtungen. Die technische Herausforderung besteht darin, die eventuelle Rauchentwicklung zu ignorieren und gleichzeitig Personen oder Gegenstände im Rauch sicher zu erfassen. Diese Funktion können diese zertifizierten Lichtschranken übernehmen. Absicherung von begehbaren Abschlüssen, wie Feuerschutzabschlusstüren, -tore, -klappen Absicherung von Abschlüssen im Zuge bahngebundener Förderanlagen Sichere Personen- und Objekterkennung für Feststellanlagen an Feuerabschlüssen, auch bei Rauchentwicklung Erfassungsfeld Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken 207

208 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Reflexions-Lichtschranke RLK28-FC-55-Z/3/6 Technische Daten.9 Betriebsreichweite... 3 m Reflektorabstand... 3 m Grenzreichweite 3 m Referenzobjekt Reflektor C0-2 Lichtsender LED Lichtart rot, Wechsellicht, 660 nm Prüfungen Verband der Sachversicherer e. V. Prüfbericht: FSA Lichtfleckdurchmesser ca. 50 mm im Abstand von 3 m Öffnungswinkel Sender, Empfänger 2 Fremdlichtgrenze Lux Mitgeliefertes Zubehör Reflektor C0-2 Einstellblende Betriebsanzeige LED grün Funktionsanzeige 2 LEDs gelb, leuchten bei freiem Lichtstrahl, blinken bei Unterschreiten der Funktionsreserve, aus bei Strahlunterbrechung. Bedienelemente Zeiteinsteller, Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V AC/DC Leistungsaufnahme 3,5 VA Schaltungsart hell-/dunkelschaltend, umschaltbar (Dabei ist der eine H/D-Umschalter nur dann in Funktion, wenn sich der jeweils andere in der Stellung "dunkelschaltend" befindet.) Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung max. 250 V AC/DC Schaltstrom max. 2 A Schaltfrequenz 25 Hz Ansprechzeit 20 ms Timerfunktion GAN, GAB, IAB, GAN-IAB, GAN-GAB, programmierbar Einstellbereich 0,... 0 s Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Schutzklasse II, Bemessungsspannung 250 V AC bei Verschmutzungsgrad -2 nach IEC Achtung! Die Schutzklasse 2 ist nur gültig bei geschlossenem Klemmraum. CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Klemmraum mit 8 Federzugklemmen für Aderquerschnitt 0,5...,5 mm 2, Abisolierung 7,5... 8,5 mm, Kabelverschraubung M6x,5 Gehäuse Kunststoff ABS Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 2 g RLK28-FC-55-Z/3/6 208

209 Reflexions-Lichtschranke RLK28-FC-55-Z/3/6 Abmessungen Zeiteinsteller für GAB und IAB DIP-Schalter ø Zeiteinsteller für GAN 6 Relais Schließer Relais Öffner Relais Mittenkontakt V AC/DC V AC/DC BK WH GY GY BU BU BR BR DIP-Schalter Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss ON OFF Option /3/ Schwalbenschwanzaufnahme Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Umschalter 4 Empfänger 5 Sender Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken 8 (BK) NO 7 (WH) NC 6 (GY) C 5 (GY) C Ausgabedatum (BU) 3 (BU) 2 (BN) (BN) ~0 V ~/+UB 2 V V AC/DC Die Relais-Funktionen "Öffner" und "Schließer" beziehen sich auf die Schaltungsart "Dunkelschaltung", in deren Stellung sich beide Hell-/ Dunkelumschalter befinden müssen (= Auslieferungszustand). 209

210 Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Reflexions-Lichtschranke RLK28-FC-55-Z/3/6 Allgemeine Hinweise.9 Funktionsprinzip Brandschutz-Lichtschranken sind Lichtschranken-Systeme als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerabschlüssen. Die Sicherheitseinrichtung dient dazu, den Schließbereich von Feuerschutz- Abschlüssen auf Hindernisse zu überwachen. Durch die Sicherheitseinrichtung wird erreicht, dass der Abschluss erst dann geschlossen wird, wenn keine Hindernisse mehr im Schließbereich sind. Bei der RLK28-55-FC handelt es sich um eine Reflexions-Lichtschranke mit Polarisationsfilter mit Allspannungsversorgung für V AC/DC. Die Reflexions-Lichtschranke enthält Sender und Empfänger in einem Gehäuse. Das Licht des Senders wird von einem Reflektor zum Empfänger zurückgestrahlt. Bei Unterbrechung des Lichtstrahls wird die Schaltfunktion ausgelöst. Die Reflexionslichtschranke ist aufgrund ihrer relativ hohen Funktionsreserve bei Reichweiten bis 3 m als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen geeignet. Die Lichtschranke ist unempfindlich gegenüber spiegelnden und glänzenden Objekten. Gemäß Prüfbericht FSA darf diese Lichtschranke nur mit dem Reflektor C0-2 und im Arbeitsbereich (Reflektorabstand)... 3 m betrieben werden. Einstellung der Zeitfunktionen: Die gewünschte Zeitfunktion ist über die DIP-Schalter einstellbar Relative Empfangslichtstärke Reflektortyp: RLK28-FC C0_2 (ø = 84 mm) 50 mm 5 m 000 Funktionsreserve x Abstand X [m] Zubehör OMH-05 OMH-07 OMH-2 OMH-22 REF-C0-2 Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Haltewinkel Haltewinkel Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Ausgabedatum

211 Reflexions-Lichtschranke MLV /49/24 Baukleine Brandschutz-Lichtschranke Kleine Brandschutz-Lichtschranke für Sicherheitseinrichtungen an Feuerschutzabschlüssen Zulassung nach VdS Prüfbericht FSA und fremdüberwachte Fertigung (Ü-Zeichen) Im Brandfall wird Rauch ignoriert, aber Personen im Rauch sicher erfasst.9 Hoher Berührungsschutz Fremdlichtunempfindlich, auch bei getakteten Energiesparlampen PEPPERL+FUCHS Z-6.5-*** VdS 2509 Produktbeschreibung Im Brandfall darf sich das Feuer in Gebäuden nicht ausbreiten. Die Brandschutzverordnungen schreiben deshalb sogenannte Feuerschutzabschlüsse vor. Dazu zählen Feuerschutztüren, -tore und -klappen, die normalerweise dauerhaft geschlossen sind. Damit solche Türen bei stark frequentierten Durchgängen oder Durchfahrten ausnahmsweise stets geöffnet sein dürfen, muss bei Feuer der Selbstschließmechanismus automatisch ausgelöst werden. Allerdings darf die Tür nicht in dem Moment zufallen, wenn sich gerade Personen oder Gegenstände im Schließbereich befinden. Der Gesetzgeber fordert daher die Überwachung mit entsprechenden Sicherheitseinrichtungen. Die technische Herausforderung besteht darin, die eventuelle Rauchentwicklung zu ignorieren und gleichzeitig Personen oder Gegenstände im Rauch sicher zu erfassen. Diese Funktion können diese zertifizierten Lichtschranken übernehmen. Typische Anwendungsbereiche Absicherung von begehbaren Abschlüssen, wie Feuerschutzabschlusstüren, -tore, -klappen Absicherung von Abschlüssen im Zuge bahngebundener Förderanlagen Sichere Personen- und Objekterkennung für Feststellanlagen an Feuerabschlüssen, auch bei Rauchentwicklung Erfassungsfeld Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken 2

212 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Reflexions-Lichtschranke MLV /49/24 Technische Daten.9 Betriebsreichweite , m (mit Reflektor H60) Reflektorabstand 0,2... 2, m Referenzobjekt Reflektor H60 Lichtsender LED 645 nm Lichtart rot, Wechsellicht Zulassungen CE Lichtfleckdurchmesser ca. 70 mm Öffnungswinkel,5 Fremdlichtgrenze Lux Betriebsanzeige LED grün, blinkend im Kurzschlussfall Funktionsanzeige 2 LEDs gelb, leuchten bei freiem Lichtstrahl, blinken bei Unterschreiten der Funktionsreserve, aus bei Strahlunterbrechung. Bedienelemente Drehschalter für hell/dunkel Betriebsspannung V DC Welligkeit max. 0 % Leerlaufstrom max. 40 ma Schutzklasse 2 nach VDE Schaltungsart hell-/dunkelschaltend umschaltbar Signalausgang NPN- und PNP-Ausgang, gleichschaltend, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 0,2 A Spannungsfall 2,5 V DC Schaltfrequenz 40 Hz Ansprechzeit 0 ms Normen EN CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Steckeranschluss, 5-polig mit Metallgewinde M2 x, drehbar 90 Gehäuse Rahmen: Zink-Druckguss, vernickelt Seitenteile: Kunststoff PC, glasfaserverstärkt Lichtaustritt Kunststoffscheibe Masse 60 g MLV /49/24 22

213 Reflexions-Lichtschranke MLV /49/24 Abmessungen M4 / Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss M2 x Ausgabedatum Option /49/24 M2 x ø L D = hellschaltend, = dunkelschaltend Betriebsanzeige grün 2 Schaltanzeige gelb 3 Hell-/Dunkel-Schalter 4 Optische Achse Sender 5 Optische Achse Empfänger Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken +UB Q V 4 Q 5 I/O Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 23

214 y Optoelektronische Sensoren, Brandschutz-Lichtschranken Reflexions-Lichtschranke MLV /49/24 Allgemeine Hinweise.9 Funktionsprinzip Bei der MLV handelt es sich um eine Reflexions-Lichtschranke mit Polarisationsfilter. Die Reflexions-Lichtschranke enthält Sender und Empfänger in einem Gehäuse. Das Licht des Senders wird von einem Reflektor zum Empfänger zurückgestrahlt. Bei Unterbrechung des Lichtstrahls wird die Schaltfunktion ausgelöst. Kennzeichen Die Reflexionslichtschranke MLV ist aufgrund ihrer hohen Funktionsreserve als Sicherheitseinrichtung für Feststellanlagen an Feuerschutzabschlüssen geeignet. Die Sicherheitsfunktion ist vom Verband der Sachversicherer e.v. geprüft (Prüfbericht FSA 02009). Die Reflexionslichtschranke MLV erfasst Personen bzw. Gegenstände und ist gleichzeitig unempfindlich gegenüber definierten Rauchentwicklungen (Testfeuer 2 bis 5). Die Reflexionslichtschranke MLV wird als Sicherheitseinrichtung mit einer Reichweite von 0,2 m bis 2, m auf Reflektor H60 eingesetzt. Charakteristische Ansprechkurve MLV Relative Empfangslichtstärke MLV Versatz Y [mm] Reflektortyp: 30 H60 (60 mm x 40,5 mm) 0 mm 2, m Abstand X [m] H60 x Funktionsreserve H60 x Abstand X [m] Zubehör REF-H60-2 OMH-MLV2-HWG OMH-MLV2-HWK OMH-06 OMH-K0 OMH-K02 OMH-K03 V5-W-2M-PUR V5-G-2M-PUR V5-G-PG9 Reflektor mit Befestigungsbohrungen Haltewinkel für Sensoren der Serie MLV2 Haltewinkel für Sensoren der Serie MLV2 Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Kabeldose, M2, 5-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 5-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 5-polig, konfektionierbar Ausgabedatum

215 Gabellichtschranke GL.0-../32/40a/98a Gabellichtschranken für berührungslose und einfachste Positionierung von Aufzügen Hohe Schaltfrequenz Empfindlichkeitseinsteller und Hell-/Dunkel-Umschalter serienmäßig Mehrfachanordnung möglich, keine gegenseitige Beeinflussung Version mit Infrarotlicht.0 Version mit Rotlicht Version mit ATEX-Zulassung für Zone 2 Produktbeschreibung Robust und verschleißfrei Gabellichtschranken bieten durch ihre Bauform immense Vorteile in der Installation. Aber auch im Betrieb zeichnen sich die Geräte der neuen Generation, durch Eigenschaften wie hohe Auflösung, hohe Reproduzierbarkeit, Mikroprozessor gesteuerte automatische Schaltschwellenanpassung, Fremdlichtfestigkeit und die Erkennung und/oder Durchstrahlung transparenter Objekte aus. Der Schutz vor gegenseitiger Beeinflussung ermöglicht Mehrfachanordnungen trotz einer sehr hoher Schaltfrequenz. Diese Eigenschaften garantieren eine sichere Kleinteileerkennung ab 0,3 mm über den gesamten Erfassungsbereich und das bei schnellsten Bewegungsabläufen. Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Kleinteileerkennung ab 0,3 mm Objektgröße Einsetzbar auch an stark vibrierenden Anlagen Erkennen von kleinen Nadeln in transparenten Kanülen Zählen von Kleinteilen an Zuführstrecken Lagerichtige Zuführung und Vereinzelung Bahnkantensteuerung Fahrkorbpositionierung beim Aufzugsbau 25

216 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Gabellichtschranke GL.0-../32/40a/98a Technische Daten.0 Lichtsender IRED LED Lichtart infrarot, Wechsellicht rot, Wechsellicht Zulassungen CE, culus Prüfungen EN Hindernisgröße 0,3 mm Gabelweite 0 mm 20 mm 30 mm Fremdlichtgrenze Lux MTTF d 290 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot im Stecker Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller, Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V DC V DC, class 2 Welligkeit 0 % Leerlaufstrom 5 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend Signalausgang PNP, kurzschlussfest, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Reproduzierbarkeit 0,05 mm Schaltfrequenz 2 khz 3 khz Ansprechzeit 60 s 250 s EMV-Richtlinie 2004/08/EG EN :2007 Produktnorm EN :2007 IEC :2007 CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Gerätestecker M8 x, 3-polig M8-Stecker, 3-polig Gehäuse Aluminium eloxiert Aluminium, schwarz eloxiert Zink-Druckguss, pulverbeschichtet Lichtaustritt Glas Masse 20 g 25 g 60 g GL0-IR/32/40a/98a GL0-RT/32/40a/98a GL20-IR/32/40a/98a GL20-RT/32/40a/98a GL30-IR/32/40a/98a GL30-RT/32/40a/98a GL30-IR-EX2/32/40a/98a 26

217 Gabellichtschranke GL.0-../32/40a/98a Abmessungen H D M8 x Anzeigen/Bedienelemente Ausgabedatum ø R5 R5 H D - + L L2 6.5 L L2 GL GL H D + - L4 9 L3 L2 L R5 L5 8 3 x ø M8 x Funktionsanzeige rot 2 Hell-Dunkel-Umschalter 3 Empfindlichkeitseinsteller L L2 L3 L4 L5 GL GL GL Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 32/40a/98a 4 +UB Q V Adernfarben gemäß EN BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) 27

218 Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Gabellichtschranke GL.0-../32/40a/98a Allgemeine Hinweise.0 Funktionsprinzip Gabellichtschranken sind optoelektronische Sensoren und arbeiten nach dem Prinzip der Einweg-Lichtschranken. Der Sender strahlt direkt auf den Empfänger. Unterbricht ein Objekt den Lichtstrahl wird die Schaltfunktion ausgelöst. Durch die besondere U-förmige Bauart befinden sich Sender und Empfänger in einem Gehäuse, wodurch eine hohe Festigkeit gegen Vibrationen erreicht wird. Gegenüber normalen Einweg-Lichtschranken haben Gabellichtschranken auch den Vorteil einer einfacheren elektrischen Installation, da nur ein Gerät zu verkabeln ist. Außerdem entfällt die Justierung der optischen Achsen. Zubehör V3-GM-2M-PUR V3-WM-2M-PUR Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

219 Gabellichtschranke GL.20-LAS/32/40a/98a Gabellichtschranke mit Laser zur exakten Positionierung von Aufzügen Hohe Schaltfrequenz Hohe Auflösung Robustes Aluminiumgehäuse Hell-/Dunkel-Umschaltung Anreihbares Gehäuse.0 Empfindlichkeit einstellbar Produktbeschreibung Die Gabellichtschranken mit Laserlicht können in Einsatzgebieten mit speziellen sehr hohen Anforderungen verwendet werden und eignen sich für hochpräzise und extrem schnelle Anwendungen. Mit Eigenschaften wie sehr hohe Schaltfrequenzen von 0 khz, höchste Reproduzierbarkeit von 0,0 mm, Mikroprozessor gesteuerte automatische Schaltschwellenanpassung, Erkennung und/oder Durchstrahlung transparenter und semitransparenter Objekte punkten die augensicheren Lasergeräte im Betrieb. Zusätzlich verfügen die Geräte über einen Schutz vor gegenseitiger Beeinflussung, der Mehrfachanordnungen der Geräte trotz sehr hoher Schaltfrequenz ermöglicht. Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Kleinteileerkennung ab 0,05 mm Objektgröße Positionierung von Roboterarmen Erfassung der Unwucht von Drehteilen Kontrolle von Mikrobaugruppen Zählen von Kleinstteilen Vorschubkontrolle an Montageautomaten Fahrkorbpositionierung beim Aufzugsbau 29

220 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Gabellichtschranke GL.20-LAS/32/40a/98a Technische Daten.0 Lichtsender Laserdiode Lichtart rot Laserklasse 2 Wellenlänge 650 nm Strahldivergenz 2,6 mrad Maximale optische Ausgangsleistung < mw Hindernisgröße 0,05 mm Gabelweite 20 mm 30 mm 50 mm 80 mm 20 mm 220 mm Fremdlichtgrenze 0000 Lux Hysterese < 0,02 mm Funktionsanzeige LED gelb 4 x Bedienelemente Empfindlichkeitseinsteller, Hell-/Dunkel-Umschalter Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom 45 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend Signalausgang PNP-Ausgang, kurzschlussfest, verpolsicher, offener Kollektor Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 200 ma Spannungsfall 2,5 V ( 200 ma ) Schaltfrequenz 0000 Hz Ansprechzeit 50 s Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Laserklasse IEC :2007 CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss M8-Stecker, 3-polig Gehäuse Aluminium, schwarz eloxiert Lichtaustritt Glas Montage anreihbar Masse 30 g GL20-LAS/32/40a/98a GL30-LAS/32/40a/98a GL50-LAS/32/40a/98a GL80-LAS/32/40a/98a GL20-LAS/32/40a/98a GL220-LAS/32/40a/98a 220

221 DO NOT STARE INTO BEAM CLASS 2 LASER PRODUCT WAVELENGTH: 650 nm MAX. POWER: mw CW IEC : 2007 CERTIFIED DO NOT STARE INTO BEAM CLASS 2 LASER PRODUCT WAVELENGTH: 650 nm MAX. POWER: mw CW IEC : 2007 CERTIFIED Gabellichtschranke GL.20-LAS/32/40a/98a Abmessungen.0 L3 Output laser, class 2 laser product 0 5 L/D Sens 5 L 0 Output laser, class 2 laser product 2 6 L/D Sens 5 L 0 L3 5 L2 LASER LIGHT Anzeigen/Bedienelemente L4 2.5 L L2 L3 L4 GL GL GL LASER LIGHT Funktionsanzeige gelb 2 Empfindlichkeitseinsteller 3 Hell-Dunkel-Umschalter L2 M5 (4x) Ausgabedatum L L2 L3 GL GL Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option 32/40a/98a 4 +UB Q V Adernfarben gemäß EN BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) 22

222 Optoelektronische Sensoren, Gabellichtschranken Gabellichtschranke GL.20-LAS/32/40a/98a Allgemeine Hinweise.0 Funktionsprinzip Gabellichtschranken sind optoelektronische Sensoren und arbeiten nach dem Prinzip der Einweg-Lichtschranken. Der Sender strahlt direkt auf den Empfänger. Unterbricht ein Objekt den Lichtstrahl wird die Schaltfunktion ausgelöst. Durch die besondere U-förmige Bauart befinden sich Sender und Empfänger in einem Gehäuse, wodurch eine hohe Festigkeit gegen Vibrationen erreicht wird. Gegenüber normalen Einweg-Lichtschranken haben Gabellichtschranken auch den Vorteil einer einfacheren elektrischen Installation, da nur ein Gerät zu verkabeln ist. Außerdem entfällt die Justierung der optischen Achsen. Zubehör V3-GM-2M-PUR V3-WM-2M-PUR Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

223 Lichtgitter LGS.. Serie Komfort-Lichtgitter zur Überwachung großer Bereiche Superschnelle Objekterkennung, auch bei 3-facher Auskreuzung Softwarelose Einstellung der Höhenkontrolle Objekt-Identifizierung durch integrierte Objekterkennung IO-Link-Schnittstelle für Service- und Prozessdaten. Temperaturbereich optional bis -30 C Optische Auflösung 7 mm III Produktbeschreibung Optische Auflösung 25 mm Optische Auflösung 50 mm Optische Auflösung 00 mm Objekterfassung von Mini bis Maxi ist die Aufgabe des Automatisierungs-Lichtgitters der Serie LGS. Die sehr schlanken Lichtgitter sind modular aufgebaut und in verschiedenen Strahlabständen und Feldhöhen verfügbar. Die komplette Signalauswertung ist im Gerät. Die leichten Systeme sind technisch und optisch elegant in ihr Umfeld integrierbar; Maschinen und Anlagen in Temperaturbereichen zwischen - 30 C C lassen sich damit kompakter konzipieren. Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Objekterkennung über große Flächen Erfassen und Zählen von unregelmäßigen Objekten Messen und Sortieren unterschiedlicher Höhen (Höhenkontrolle) Anwesenheits- und Überstandskontrolle in Transportsystemen Durchhangkontrolle bei bahnförmigen Materialien Lage- oder Formkontrolle (Objekt-Identifikation) Erfassungsfeld 223

224 Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Lichtgitter LGS.. Serie Technische Daten LGS7 Serie LGS25 Serie LGS50 Serie LGS00 Serie. Betriebsreichweite Standard : 0, m Option /35: 0, m Grenzreichweite Standard : 7,5 m Option /35: 0 m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 850 nm Feldhöhe max mm max mm Auskreuzung Voreinstellung: 3-fach, abschaltbar Strahlausblendung einstellbar max. 2 feste Strahlbereiche ausblendbar (Blanking) Strahlabstand 6,67 mm 25 mm 50 mm 00 mm Strahlanzahl max Öffnungswinkel 0 Fremdlichtgrenze > Lux ( wenn Fremdlichtquelle außerhalb des Öffnungswinkels) Betriebsart Sender: Sendeleistung in zwei Bereichen einstellbar Optische Auflösung ohne Auskreuzung: 00 mm mit Auskreuzung: 50 mm nur im Bereich von 25%... 75% der Reichweite ohne Auskreuzung: 7 mm mit Auskreuzung: 8,5 mm nur im Bereich von 25%... 75% der Reichweite ohne Auskreuzung: 25 mm mit Auskreuzung: 2,5 mm nur im Bereich von 25%... 75% der Reichweite ohne Auskreuzung: 50 mm mit Auskreuzung: 25 mm nur im Bereich von 25%... 75% der Reichweite MTTF d 25 a 34 a 56 a 78 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 60 % Funktionsanzeige Sender: LED gelb, leuchtet bei hoher Sendeleistung, aus bei niedriger Sendeleistung Empfänger: LED gelb: leuchtet bei Detektion eines Objektes, blinkt bei Unterschreiten der Funktionsreserve (4 Hz) Fehlermeldung: LED gelb blinkt (8 Hz) im Sender und Empfänger Betriebsanzeige Power on: LED grün, statisch leuchtend, Unterspannungsanzeige: LED grün pulsierend (ca. 0,8 Hz), Kurzschluss : LED grün blinkend (ca. 4 Hz) Bedienelemente Empfänger: 2 Touch-Buttons für Parametrierung Parametrier-Anzeige IO-Link Kommunikation: LED grün kurz ausschaltend (f = Hz) Betriebsspannung V DC Welligkeit 0 % Leerlaufstrom Sender : 50 ma Empfänger: 50 ma (ohne Ausgänge) Schaltungsart Voreinstellung: dunkelschaltend, auf hellschaltend umschaltbar Signalausgang Schaltausgang Detektionsfeld (C/Q) Gegentaktausgang, kurzschlussfest, verpolgeschützt auf Pin 4 (Empfänger), Höhenkontrolle (H, H2, H3) 3 Gegentaktausgänge, kurzschlussfest, verpolgeschützt auf Pin 5, Pin 6, Pin 7 (Empfänger) Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom max. 00 ma Schaltfrequenz max. 29 Hz max. 35 Hz Ansprechzeit max. 6 ms 2 ms 8 ms 6 ms Schnittstellentyp IO-Link Protokoll IO-Link V.0 Modus COM 2 (38.4 kbaud) Testeingang Senderabschaltung mit +UB oder 0 V auf Pin 4 (Sender) Funktionseingang Range-Eingang Aktivierung ab,6 m (bzw. 2 m bei Option /35) mit +UB oder 0 V auf Pin 2 (Sender) Teach-In Eingang für Parametrierung auf Pin 8 (Empfänger) Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Richtlinienkonformität EMV-Richtlinie 2004/08/EG UL-Zulassung culus Listed CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Schutzklasse III ( IEC 640 ) Umgebungstemperatur Standard : C ( F) Option /46: C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP67 Anschluss Sender: Anschlusskabel 200 mm mit Stecker M2 x, 4-polig Empfänger: Anschlusskabel 200 mm mit Stecker M2 x, 8-polig Leitungsquerschnitt min. 0,25 mm2 Leitungslänge max. 30 m Gehäuse Alu-Strangpressprofil, silber eloxiert Lichtaustritt Kunststoffscheibe, Polycarbonat Masse max. 650 g (je Profil) max. 750 g (je Profil) Gehäuselänge L max. 360 mm max mm Ausgabedatum

225 Q Lichtgitter LGS.. Serie Abmessungen Sender 5 Detektionsfeld Detektionsfeld Empfänger 20 n Strahl. Strahl Anzeigen/Bedienelemente Q H H2 H3 F H3 Fn H2 H Fix Menü-Button gelb 7 Höhenkontrolle 3 gelb 2 Betriebsanzeige grün 8 Objekt-Floating gelb 3 Statusanzeige gelb 9 Auskreuzung gelb 4 Q-Objekt gelb 0 Randstrahl-Toleranz gelb 5 Höhenkontrolle gelb 2te Ebene gelb 6 Höhenkontrolle 2 gelb 2 OK-Button gelb 2te Ebene: Strahlausblendung, Inverser Betrieb, Hell/Dunkel-Umschaltung, Reset Werkseinstellung Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Empfänger +UB SC 0V C/Q H H2 H3 Teach-In Ausgabedatum Sender +UB Range 0V Test 225

226 Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Lichtgitter LGS.. Serie. Allgemeine Hinweise Funktionsbeschreibung Das Lichtgitter besteht aus einer Sender- und Empfängereinheit - dazwischen befindet sich die überwachte Fläche. Der Schaltbefehl wird ausgelöst durch das Eindringen oder Vorhandensein eines Körpers / Gegenstandes im Überwachungsfeld. Durch die modulare Bauweise des Systems können verschiedenste Abstände der Lichtlinien realisert werden. Somit können die Lichtgitter der Serie LGS optimal und applikationsbezogen eingesetzt werden. Zusätzlich verfügt das System über 3 Schaltausgänge zur Höhenkontrolle. Die System-Programmierung erfolgt über das integrierte Touchfield oder die IO-Link Schnittstelle. Auflösung und Strahlenabstand Der mechanische Strahlenabstand legt die kleinste noch erkennbare Objektgröße fest. Durch Kreuzen der Lichtstrahlen erhöht sich die Auflösung des Lichtgitters. Ausgeliefert werden die Geräte ohne programmierte Höhenkontrollen. Der Strahlverlauf ist 3-fach gekreuzt. Auflösung der gekreuzten Strahlenordnung Ist eine dreifache Kreuzung der Strahlen programmiert, erhöht sich die Auflösung. Für eine 3-fache Auskreuzung bedeutet das, dass die erhöhte Auflösung nach 25 % der Sendereinheitreichweite oder Empfängereinheitreichweite geboten wird. Deshalb muss sichergestellt werden, dass alle Objekte Sender oder Empfänger mit einem solchen Abstand passieren Objekthöhe normiert auf Senderabstand Abstand vom Sender normiert auf Abstand Sender/Empfänger Charakteristische Ansprechkurve Versatz Y [mm] x Abstand X [m] y Zubehör OMH-LGS-0 OMH-SLCT-0 OMH-SLCT-03 OMH-SLCT-04 OMH-SLCT-05 AA SLCT-0 V-G-BK2M-PUR-UL V-G-BK5M-PUR-UL V-G-BK0M-PUR-UL V-G-BK5M-PUR-UL V9-G-BK0M-PUR-IEC V9-G-BK2M-PUR-IEC V9-G-BK5M-PUR-IEC Fixierhilfe für Lichtgitter Serie LGS Schnellspann- und Justagevorrichtung Haltewinkel komplett mit Verstellung Haltewinkel komplett mit Verstellung (Loslager) Haltewinkel komplett mit Verstellung Profilausrichthilfe Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 8-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 8-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 8-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

227 Aufzugs-Lichtgitter AL209-P /49/... Komfort-Lichtgitter mit Feinauflösung zur Erfassung von Personen und Objekten Flaches Lichtgitter mit Feinauflösung zur Schließkantenüberwachung an Aufzügen und Zugängen Einweg-Lichtgitter mit integrierter Steuerung Normenkonform EN8-70 und EN205/6 Dichtes Überwachungsfeld mit max. 35 Strahlen sichert das Erkennen kleiner Objekte. Objektdetektion bis Abstand null Automatische Auskreuzung und Strahlausblendung Produktbeschreibung Spiegel- und Fremdlichtsicher Version mit ATEX-Zulassung für Zone 2 und Zone 22 Zur Absicherung von Aufzugstüren oder der Fahrgastüberwachung und Zutrittskontrolle dient das Aufzugslichtgitter AL209. Zu dessen Besonderheiten zählen unter anderem die dynamische Strahlauskreuzung mit bis zu 35 aktiven Strahlen, eine Objekterfassung bis hinunter auf null Millimeter Abstand und eine Fremdlichtgrenze von größer Lux. Auswerteelektronik und Stromversorgung sind komplett im Sender- und Empfängerelement untergebracht, so dass zum Betrieb keinerlei externe Geräte notwendig sind. Das System bietet flexible Befestigungsmöglichkeiten und erfüllt die neuesten Normen gemäß EN 8-70 und EN 206. Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Sichere und lückenlose Überwachung von Aufzugstüren Überwachung von Zugangssystemen und Eingangsbereichen Zutrittskontrolle 227

228 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Aufzugs-Lichtgitter AL209-P /49/... Technische Daten. Betriebsreichweite mm Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 950 nm Feldhöhe 800 mm Auskreuzung automatisch, 3fach/5fach/7fach (je nach Abstand Sender/Empfänger) Strahlausblendung Defekte Strahlen werden nach 60 s ausgeblendet. Deaktivierung des Lichtgitters bei Ausfall von 2 benachbarten Strahlen oder mehr als 50 % aller Strahlen Strahlabstand 90 mm Strahlanzahl (dynamisch) Öffnungswinkel Sender: < 20, Empfänger: < 6 Fremdlichtgrenze > Lux Mitgeliefertes Zubehör Magnet MTTF d 80 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Funktionsanzeige LED rot (im Empfänger): leuchtet nach Anlegen der Betriebsspannung dauerhaft, erlischt bei Detektion eines Objektes, blinkt bei dauerhafter Strahlunterbrechung von 2 benachbarten Strahlen Betriebsspannung V DC V DC: max. Welligkeit 0 % Leerlaufstrom < 80 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar hellschaltend Signalausgang PNP und NPN, kurzschlussfest Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom 00 ma Schaltfrequenz < 3 Hz Ansprechzeit < 00 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 205, EN 206; EN 8-70 EMV-Richtlinie 2004/08/EG CE-Konformität ja UL-Zulassung culus Listed CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Lagertemperatur C ( F) Verschmutzungsgrad Verschmutzungsgrad 2: Nichtleitende Verschmutzung, gelegentliche Leitfähigkeit durch Betauung möglich Schutzart IP54 Anschluss Festkabel 5 m Stecker Gehäuse Aluminium Lichtaustritt Kunststoff Masse 2000 g (je Gerät) 2300 g (je Gerät) EG-Baumusterprüfbescheinigung PF 2 CERT 098 X AL209-P-820/40b/49/43 AL209-P-820-EX2/25/49/5/33/76a 228

229 Aufzugs-Lichtgitter AL209-P /49/... Abmessungen 24,,7 34,2 0,. 34, AL209-P-820/40b/49/43 AL209-P-820-EX2/25/49/5/33/76a 2000 Anzeigen/Bedienelemente 5 5,6 3,2 5,4 9 LED-Anzeige Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /40b/49/43 Empfänger /BN +UB 2/WH Q2 3/BU 0V 4/BK Q Sender /BN +UB 2/WH n.c. Ausgabedatum /BU 4/BK 0V IN 229

230 Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Aufzugs-Lichtgitter AL209-P /49/... Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Das Lichtgitter AL209 wird vorzugsweise zur Zutrittsüberwachung an Aufzügen eingesetzt. Es besteht aus einer Sende- und einer Empfangseinheit. Die komplette Auswerteelektronik, sowie die Stromversorgung ist in den Geräten integriert. Es werden keine weiteren externen Komponenten zum Betrieb benötigt. Das Lichtgitter ist serienmäßig mit einer automatischen Umschaltung von 7-facher auf 5-fache auf 3-fache Auskreuzung ausgestattet. Das Lichtgitter wählt bei einem Abstand von mehr als 0,8 m zwischen Sender und Empfänger die Betriebsart "7-fache Auskreuzung". In dieser Betriebsart wertet jeder Empfänger die Strahlen von 7 Sendern aus. Die 7-fache Auskreuzung erhöht so die Auflösung auf 35 Strahlen. Zubehör Mounting Set AL209 back board Mounting Set AL209 extension Mounting Set AL209 lateral PS/3 Montagehilfe Montagehilfe Montagehilfe Stromversorgung/Speisebaustein Ausgabedatum

231 Aufzugs-Lichtgitter AL40... / AL20... Komfort-Lichtgitter mit hoher Reichweite zur Erfassung von Personen und Objekten Einweg-Lichtgitter mit integrierter Steuerung Automatische Auskreuzung und Strahlausblendung 7-Segment-Anzeige für Status- und Servicefunktionen Geschützt gegen Umspiegelung. Version mit Profilbreite 2 mm Version mit Profilbreite 6 mm Produktbeschreibung Version mit Strahlabstand 20 mm Version mit Strahlabstand 40 mm In einem Profil von nur 2 mm bzw. 6 mm bieten die Lichtgitter AL20/AL40 Sicherheit und Komfort für Aufzugstüren. Angepasste Strahlabstände, ein asymmetrischer Strahlenverlauf und die automatische Anpassung der Auflösung stellen sicher, dass auch kleine Objekte sicher erfasst werden. Alle Funktionseinheiten sind direkt in den Lichtgittern integriert. Zu den Besonderheiten gehört unter anderem eine 7- Segment-LED-Anzeige, die mit einem Reedrelais aktiviert wird und die Installations- und Servicearbeiten erheblich erleichtert. Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Sichere und lückenlose Überwachung von Aufzugstüren Überwachung von Zugangssystemen und Eingangsbereichen 23

232 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Aufzugs-Lichtgitter AL40... / AL20... Technische Daten. Betriebsreichweite mm Grenzreichweite 5600 mm Lichtsender IRED Lichtart infrarot, 940 nm Feldhöhe 605 mm 650 mm Auskreuzung automatisch 3fach/5fach (je nach Abstand Sender/Empfänger) Strahlausblendung Defekte Strahlen werden nach 60 s ausgeblendet. Deaktivierung des Lichtgitters bei Ausfall von 2 benachbarten Strahlen oder mehr als 50 % aller Strahlen Strahlabstand unterer Bereich: 20 mm oberer Bereich: 44 mm unterer Bereich: 40 mm oberer Bereich: 88 mm Strahlanzahl (dynamisch) (dynamisch) Öffnungswinkel Sender: > 20, Empfänger: > 0 Fremdlichtgrenze 6000 Lux Mitgeliefertes Zubehör Magnet Funktionsanzeige 7-Segment Anzeige im Empfänger aktivierbare Anzeigefunktionen: Schaltzustand, Selbsttest und Aurichthilfe Betriebsspannung V DC Welligkeit 0 % Leerlaufstrom < 50 ma Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar Signalausgang PNP und NPN, kurzschlussfest Schaltspannung max. 30 V DC Schaltstrom 200 ma Schaltfrequenz > Hz Ansprechzeit < 220 ms Produktnorm EN :2007 IEC :2007 Normen EN 205, EN 206 CE-Konformität ja CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP65 Anschluss 5 m Festkabel (Schleppkettenkabel, UL E40404, 600 V Isolationsfestigkeit, 90 C) Gehäuse Aluminium Lichtaustritt Kunststoff Masse 2000 g (je Gerät) AL406-P-650/49/76a AL402-P-650/49/76a AL206-P-650/49/76a AL202-P-650/49/76a 232

233 Aufzugs-Lichtgitter AL40... / AL20... Abmessungen AL402-P-650/49/76a AL202-P-650/49/76a AL206-P-650/49/76a AL406-P-650/49/76a ø ø X X 29 Anzeigen/Bedienelemente X X 6 Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter 226 Reed Relais/Magnetkontakt 2 7-Segmentanzeige Per Magnet wird die 7-Segment-Anzeige-LED für 5 min. aktiviert. Mit dem Magnet wird auch die Schaltungsart gewählt. Die LED zeigt verschiedene Zustände und Codes an. Elektrischer Anschluss = hellschaltend, = dunkelschaltend Option /49/76a Empfänger +UB 2 0V 3 Q2 4 Q Sender Ausgabedatum UB Aus 2 0V Ein 3 Test 233

234 Optoelektronische Sensoren, Lichtgitter Aufzugs-Lichtgitter AL40... / AL20... Allgemeine Hinweise. Funktionsprinzip Die Serie AL20 arbeitet mit 20 und AL40 mit 40 Infrarotlichtstrahlen. Bei einer Reichweite von bis zu vier Metern lassen sich 650 mm hohe Schutzfelder realisieren, beginnend ab einer Höhe von 20 mm über dem Boden. Im bodennahen Bereich stellen kleinere Strahlenabstände und ein asymmetrischer Strahlenverlauf sicher, dass auch kleine Gegenstände, z. B. Schuhspitzen, sicher erfasst werden. Es besteht aus einer Sende- und einer Empfangseinheit. Die komplette Auswerteelektronik, sowie die Stromversorgung sind in den Geräten integriert. Es werden keine weiteren externen Komponenten zum Betrieb benötigt. Eine automatische Umschaltung von 5-facher Auskreuzung auf Standardbetrieb ist serienmäßig integriert. Bei einem Abstand von mehr als 0,7 m zwischen Sender und Empfänger wählt das Lichtgitter die Betriebsart "5-fache Auskreuzung". In dieser Betriebsart wertet jeder Empfänger die Strahlen von 5 Sendern aus. Die 5-fache Auskreuzung erhöht so die Auflösung auf 94 Strahlen beim AL40 und auf 94 Strahlen beim AL20. Das Ergebnis ist ein entsprechend dichtes und hochwertigen Strahlennetz, quasi einem Vorhang gleichend. Das Aufzugs-Lichtgitter verfügt über eine Strahlausblendung. Im Falle einer Verschmutzung werden "defekte Strahlen" nach Minute automatisch ausgeblendet. Erst wenn 2 benachbarte Strahlen, oder mehr als die Hälfte aller Strahlen ausfallen wird das gesamte Lichtgitter deaktiviert. Es unterstützt sowohl den statischen als auch mitfahrenden Betrieb. Demnach kann man Sender und Empfänger an den raumfesten Seitenwänden montieren oder einen der beiden Komponenten direkt in die beweglichen Türflügel integrieren. Sender Empfänger Sender Empfänger Sender Empfänger Auskreuzung -fach (Standard) 3-fach (-to-3) 5-fach (-to-5) Abstand Sender/Empfänger < 700 mm mm > 000 mm Max. Strahlanzahl 20 (AL20) 40 (AL40) 58 (AL20) 8 (AL40) 94 (AL20) 94 (AL40) Zubehör OMH-PLV-PLP Deckel-Zapfen PS/3 Haltewinkel für Lichtgitter für rückseitige Wandmontage Montagezapfen für Lichtgitter AL20/AL40 Stromversorgung/Speisebaustein Ausgabedatum

235 Sicherheits-Lichtvorhang SLCS Serie / SLCT Serie Schmales Sicherheits-Lichtgitter mit TÜV-Zulassung zur Personen- und Fahrzeugerkennung Schutzfeldhöhe bis 2400 mm Schlanke Bauform, 3-seitig aufspannbar Auflösung 30 mm (Handschutz) Auflösung 90 mm Selbsttestend (Typ 2 nach IEC/EN 6496-).2 Selbstüberwachend (Typ 4 nach IEC/EN 6496-) Temperaturbereich C ( F) Produktbeschreibung Der Sicherheitslichtvorhang besteht aus einer Sende- und einer Empfangseinheit. Das Schutzfeld wird durch infrarote Lichtstrahlen gebildet, die von der Sendeeinheit zur Empfangseinheit gesendet werden. Der Abstand der einzelnen Lichtstrahlen bestimmt die minimale Hindernisgröße (30 mm), die sicher im gesamten Schutzfeldbereich detektiert wird. Optoelektronische Sensoren, Sicherheits-Lichtvorhänge Ausgabedatum Typische Anwendungsbereiche Erfassungsfeld Berührungslos wirkende Schutzeinrichtung (BWS) zur Absicherung von Personen an Gefahrstellen und Gefahrenbereichen Handschutz ab 30 mm Auflösung Fingerschutz ab 4 mm Auflösung 235

236 Ausgabedatum Optoelektronische Sensoren, Sicherheits-Lichtvorhänge Sicherheits-Lichtvorhang SLCS Serie / SLCT Serie Technische Daten.2 Betriebsreichweite 0, m 0, m Lichtsender IRED Lichtart infrarot, Wechsellicht, 850 nm Zulassungen TÜV, culus Kennzeichnung CE (2006/42/EG) Schutzfeldhöhe max mm Betriebsart Anlauf-/Wiederanlaufsperre, abschaltbar Optische Auflösung 30 mm 90 mm Öffnungswinkel 5 Fremdlichtgrenze Fremdlichtunempfindlich nach EN Sicherheits-Integritätslevel (SIL) SIL 2 SIL 3 Performance Level (PL) PL d PL e Kategorie Kat. 3 Kat. 4 Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Typ 2 4 Betriebsanzeige grün: Power on Funktionsanzeige grün: OSSD ON, rot: OSSD OFF Statusanzeige Sendereinheit: LED gelb: Mode, Test oder Fehler Empfängereinheit: LED gelb: Anlaufbereitschaft, Funktionsreserve oder Fehler Betriebsspannung 24 V DC (-20%, +30%) ; Versorgung mit sicherer Trennung: 24 V DC Leerlaufstrom Sendereinheit: 50 ma Empfängereinheit: 50 ma (Ausgänge offen) Schutzklasse III, IEC 640 Leistungsaufnahme Sendereinheit: 5 W Empfängereinheit: 5 W Eingangstyp Sendereinheit Test Eingangsformat Öffnerkontakt Schaltspannung 24 V DC Eingangsstrom 5 ma Eingangstyp Sendereinheit Mode A/B Funktion Mode A: offen oder 0 V Mode B: 24 V DC, 5 ma Eingangstyp Empfängereinheit Relaismonitor Eingangsformat Öffnerkontakt Schaltspannung 24 V DC Eingangsstrom 5 ma Eingangstyp Empfängereinheit Anlauffreigabe Eingangsformat Öffnerkontakt Eingangsstrom 5 ma Eingangstyp Empfängereinheit Mode A/B (siehe Sendereinheit Mode A/B) Ansprechzeit max. 7 ms max. 38 ms Ausgangstyp Empfängereinheit OSSD Signalausgang PNP-Halbleiter, überwacht gegen Kurzschluss und Querschluss Schaltspannung ON: U B - 2 V; OFF: < V Schaltstrom ON: max. 0. A; OFF: < 5 µa Ausgangstyp Empfänger Meldeausgang Anlaufbereitschaft Signalausgang PNP-Halbleiter, kurzschlussfest, 0,A Umgebungstemperatur C ( F) Relative Luftfeuchtigkeit max. 95 %, nicht kondensierend Gehäuselänge L siehe Tabelle 2 Schutzart IP65, Einsatz nur in Innenräumen Anschluss Sendereinheit: Gerätestecker M2 x, 4-polig Empfängereinheit: Gerätestecker M2 x, 8-polig Leitungsquerschnitt min. 0,25 mm 2, Leitungslänge max. 50 m Gehäuse Alu-Strangpressprofil, gold eloxiert Alu-Strangpressprofil, silber eloxiert Lichtaustritt Kunststoffscheibe, Polycarbonat glasklar SLCS30 Series SLCT30 Series SLCT90 Series 236

237 Sicherheits-Lichtvorhang SLCS Serie / SLCT Serie Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Schutzfeldhöhe 9.5 Gesamtlänge Schutzfeldhöhe 200 mm 5.5 Schutzfeldhöhe 9.5 Gesamtlänge Schutzfeldhöhe > 200 mm Sendereinheit Empfängereinheit Power grün 2 Mode A/B, Status gelb 3 OSSD OFF rot 4 OSSD ON grün 5 Restart/Status gelb 6 Mode A/B gelb Optoelektronische Sensoren, Sicherheits-Lichtvorhänge Sendereinheit: Empfängereinheit: Ausgabedatum Pin Sendereinheit 24 V DC 2 Mode A/B 3 0 V DC 4 Test Pin Empfängereinheit Restart Interlock (RI) 2 24 V DC 3 Relaismonitor (RM) 4 Status / Select RI-RM 5 OSSD 6 OSSD2 7 0 V DC 8 Mode A/B 237

238 Optoelektronische Sensoren, Sicherheits-Lichtvorhänge Sicherheits-Lichtvorhang SLCS Serie / SLCT Serie Allgemeine Hinweise.2 Zusätzliche Informationen Tabelle 2 - Gehäuselänge und Masse: Schutzfeldhöhe [mm] Gesamtlänge der Sende-/Empfangseinheit [mm] Masse der Sende-/Empfangseinheit [g] Zubehör OMH-SLCT-0 OMH-SLCT-02 OMH-SLCT-03 OMH-SLCT-04 OMH-SLCT-05 TR 4/30/50/60 AA SLCT-0 Schnellspann- und Justagevorrichtung Fixierhilfe für OMH-SLCT-0 Haltewinkel komplett mit Verstellung Haltewinkel komplett mit Verstellung (Loslager) Haltewinkel komplett mit Verstellung Prüfstab für Sicherheits-Lichtvorhang SLCT Profilausrichthilfe Ausgabedatum

239 Inhaltsverzeichnis, Induktive Sensoren Inhalt Näherungsschalter. Induktive Sensoren Einleitung Datenteil.. Induktive Nährungsschalter Induktive Schlitzsensoren Schleifendetektoren Näherungsschalter Näherungsschalter, Induktive Sensoren 239

240 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren Näherungsschalter Näherungsschalter Für die zuverlässige, berührungslose Erfassung von metallischen Objekten bis zu einem Abstand von 00 mm sind induktive Sensoren die richtige technische und wirtschaftliche Lösung. Mit Pepperl+Fuchs-Sensoren entscheiden Sie sich für Qualität und Leistung! Als Pionier produziert Pepperl+Fuchs bereits seit 958 induktive Näherungsschalter für den industriellen Einsatz. Kreativität und jahrzehntelange Erfahrung sind die Säulen weltweit anerkannter Kompetenz in diesem bedeutenden Produktsegment. In der Automatisierungstechnik sind unsere induktiven Sensoren millionenfach im Einsatz. Die Kombinationen aus Bauformen und elektrischen Leistungsmerkmalen sind nahezu unerschöpflich. Der Schaltabstand ist die wichtigste Kenngröße eines Näherungsschalters. Er hängt vorwiegend vom Sensordurchmesser ab. Zusätzlichen Einfluss haben sowohl Abmessungen und Materialzusammensetzung des Betätigers als auch die Umgebungstemperatur.. Induktive Näherungsschalter. Kubische Bauform Die kubischen Näherungsschalter der Serie Varikont-L besitzen keinen Klemmraum und sind dadurch extrem kompakt. Außerdem lässt er sich mit nur einem Schraubendreher befestigen. Der Sensorkopf ist werkzeuglos dreh- und schwenkbar. Die aktive Fläche ist in 5 -Schritten innerhalb zweier Ebenen einstellbar ermöglicht somit hohe Freiheitsgrade bei der Ausrichtung der Sensorfläche auf das gewünschte Ziel. Der Anschluss erfolgt über Kabel oder V-Steckverbinder...2 Zylinderförmige Sensoren..3 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig Näherungsschalter, Induktive Sensoren, ringförmig..4 gsschalter, Induktive Sensoren, Doppelsensoren für Schwenkantriebe/Stellungsrückmelder..5 Sie haben ihre aktive Zone an der Stirnseite in axialer Richtung. Es gibt sie in Durchmessern von 3 mm (ohne Gewinde) oder 4 mm (mit Gewinde) bis 30 mm (mit Gewinde) oder 40 mm glatt (mit Klemmengehäuse) Aufschraubbare Näherungsschalter Diese kleinen Näherungsschalter werden auf die vorgegebene Oberfläche geschraubt. Es gibt Ausführungen mit aktiver Zone nach oben oder nach vorn gerichtet. Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Doppelsensoren für Schwenkantriebe ( Zubehör)..5 Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Doppelsensoren für Spannsysteme..6 Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Drehzahlwächter Induktive Schlitzsensoren Induktive Schlitzsensoren haben ein U-förmiges Gehäuse und bestehen aus zwei gegenüberliegenden Spulensystemen. Bringt man eine Metallfahne in den Schlitz zwischen den beiden Spulen, so verringert sich deren induktive Kopplung. Ab einer bestimmten Eintauchtiefe unterschreitet die Kopplung ihren kritischen Wert - der Initiator schaltet. Aufgrund seiner Bauart ist der Schlitzinitiator weitgehend unempfindlich gegenüber Positionsänderungen der Bedämpfungsfahne in Richtung der Kernachse, so dass hier keine hohen Anforderungen an mechanische Toleranzen gestellt werden. Auch der Einfluss der Materialparameter der Bedämpfungsfahne auf den Schaltpunkt ist sehr viel geringer als bei zylindrischen Näherungsschaltern. 3. Schleifendetektoren Schleifendetektoren sind Steuergeräte, die durch den Anschluss der Versorgungsspannung und einer Induktionsschleife ohne weitere Zusatzgeräte komplett funktionsbereit sind. Die im Boden verlegte Induktionsschleife ist die Induktivität eines hochfrequenten Schwingkreises. Durch die Metallteile eines Fahrzeuges, das in diese Drahtschleife einfährt oder auf ihr steht, erfolgt eine Frequenzänderung des Schwingkreises, die durch den Schleifendetektor ausgewertet und als Schaltsignal über potentialfreie Relaiskontakte ausgegeben wird. Die Schaltausgänge sind Relaiskontakte mit hoher Schaltleistung die direkt Schütze, Ventile und Wechselstrommotoren ansteuern können. Der Erfassungsbereich kann in seiner räumlichen Abmessung durch Größe und Formgebung der Induktionsschleifen in weiten Grenzen variiert werden. Durch die einstellbare Ansprechempfindlichkeit lassen sich gewisse Fahrzeugtypen wie z.b. Motorräder, Fahrräder aus der Erkennung ausblenden. 240

241 Induktiver Sensor NBB0,8... / NBB2-... Induktive zylinderförmige Sensoren in Miniaturbauform zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe 0,8 mm bündig 2 mm bündig Erhöhter Schaltabstand 2. Abmessungen D Pos. A l lt Pos. B Pos. C L lc NBB0,8-4M25-E0 NBB0,8-4M25-E0-V3 NBB0,8-4M25-E2 NBB0,8-4M25-E2-V3 Länge L [mm] Durchmesser D [mm] ,5 6,5 6,5 8 6,5 8 Gewindelänge l t [mm] Kappenlänge l [mm] 0 Anschlussbereich l c [mm] LED-Position A B A B A B A B C C B B NBB0,8-5GM25-E0 NBB0,8-5GM25-E0-V3 NBB0,8-5GM25-E2 NBB0,8-5GM25-E2-V3 NBB2-6,5M30-E0 NBB2-6,5M30-E2 NBB2-6,5M25-E0-V3 NBB2-6,5M25-E2-V3 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB0,8-4M25-E2-V3 NBB0,8-5GM25-E2-V3 NBB2-6,5M25-E2-V3 NBB0,8-4M25-E0-V3 NBB0,8-5GM25-E0-V3 NBB2-6,5M25-E0-V3 4 4 L+ 4 L+ 3 3 L- 3 L- NBB0,8-4M25-E2 NBB0,8-5GM25-E2 NBB2-6,5M30-E2 NBB0,8-4M25-E0 NBB0,8-5GM25-E0 NBB2-6,5M30-E0 Adernfarben gemäß EN BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) Ausgabedatum BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- 24

242 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB0,8... / NBB Technische Daten NBB0,8-4M25-E0 NBB0,8-4M25-E0-V3 NBB0,8-4M25-E2 NBB0,8-4M25-E2-V3 NBB0,8-5GM25-E0 NBB0,8-5GM25-E0-V3 NBB0,8-5GM25-E2 NBB0,8-5GM25-E2-V3 NBB2-6,5M30-E0 NBB2-6,5M30-E2 NBB2-6,5M25-E0-V3 NBB2-6,5M25-E2-V3 Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 0,8 mm 2 mm Einbau bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,648 mm 0...,62 mm Betriebsspannung V V Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5% % Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 2,5 V 3 V Betriebsstrom ma ma 0, ma Reststrom , ma , ma typ. 0, A bei 25 C ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 0 ma 2 ma 5 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb Mehrloch-LED, gelb UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M8 x, 3-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,4 mm 2 Gehäusematerial Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Messing, vernickelt Schutzart IP67 Zubehör BF 6,5 BF 5 V3-GM BF 4 V3-WM V3-GM-2M-PUR V3-WM-2M-PUR Befestigungsflansch, 6,5 mm Befestigungsflansch, 5 mm Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Befestigungsflansch, 4 mm Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel 242

243 Induktiver Sensor NBB / NBB2-... Induktive zylinderförmige Sensoren in Miniaturbauform zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe,5 mm bündig 2 mm bündig 2 mm nicht bündig Erhöhter Schaltabstand 2. Abmessungen D Pos. A l lt Pos. B Pos. C L lc NBB,5-8GM40-E0-V NBB,5-8GM40-E2-V NBB,5-8GM50-E0 Länge L [mm] Durchmesser D [mm] 8/2 8/ /2 8/2 8 8 Gewindelänge l t [mm] Kappenlänge l [mm] Anschlussbereich l c [mm] LED-Position Pos. C C C C B B C C C C C C NBB,5-8GM50-E2 NBB2-8GM25-E0-V3 NBB2-8GM25-E2-V3 NBB2-8GM30-E0 NBB2-8GM30-E2 NBN2-8GM40-E0-V NBN2-8GM40-E2-V NBN2-8GM50-E0 NBN2-8GM50-E2 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB,5-8GM40-E2-V NBB2-8GM25-E2-V3 NBN2-8GM40-E2-V NBB,5-8GM40-E0-V NBB2-8GM25-E0-V3 NBN2-8GM40-E0-V 4 3 Adernfarben gemäß EN L+ L- 4 3 L+ L- BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) NBB,5-8GM50-E2 NBB2-8GM30-E2 NBN2-8GM50-E2 NBB,5-8GM50-E0 NBB2-8GM30-E0 NBN2-8GM50-E Ausgabedatum BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 243

244 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB / NBB2-... Technische Daten. NBB,5-8GM40-E0-V NBB,5-8GM40-E2-V NBB,5-8GM50-E0 NBB,5-8GM50-E2 NBB2-8GM25-E0-V3 NBB2-8GM25-E2-V3 NBB2-8GM30-E0 NBB2-8GM30-E2 NBN2-8GM40-E0-V NBN2-8GM40-E2-V NBN2-8GM50-E0 NBN2-8GM50-E2 Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand,5 mm 2 mm Einbau bündig nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand 0...,25 mm 0...,62 mm Betriebsspannung V V Schaltfrequenz Hz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 2,5 V 3 V Betriebsstrom ma Reststrom ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb Mehrloch-LED, gelb UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 4-polig Gerätestecker M8 x, 3-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,4 mm 2 Gehäusematerial Messing Messing, vernickelt Schutzart IP67 Zubehör BF 8 V3-GM EXG-08 V-G V-W V3-WM V-G-2M-PUR V3-GM-2M-PUR V3-WM-2M-PUR V-W-2M-PUR Befestigungsflansch, 8 mm Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Schnellmontagehalterung mit Festanschlag Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

245 Induktiver Sensor NBB2-... / NBB4-... / NBN4-... Induktive M2-Gewindesensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe 2 mm bündig 4 mm bündig 4 mm nicht bündig Erhöhter Schaltabstand Erweiterter Temperaturbereich 2. Abmessungen D Pos. A l lt Pos. B Pos. C L lc NBB2-2GM50-E0 NBB2-2GM50-E2 NBB2-2GM50-E0-V Länge L [mm] Durchmesser D [mm] 2 Gewindelänge l t [mm] Kappenlänge l [mm] 0 5 Anschlussbereich l c [mm] LED-Position Pos. C NBB2-2GM50-E2-V NBB4-2GM50-E0 NBB4-2GM50-E2 NBB4-2GM50-E0-V NBB4-2GM50-E2-V NBN4-2GM50-E0 NBN4-2GM50-E0-V NBN4-2GM50-E2 NBN4-2GM50-E2-V Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB2-2GM50-E2-V NBB4-2GM50-E2-V NBN4-2GM50-E2-V 4 3 L+ L- NBB2-2GM50-E0-V NBB4-2GM50-E0-V NBN4-2GM50-E0-V 4 3 L+ L NBB2-2GM50-E2 NBB4-2GM50-E2 NBN4-2GM50-E2 NBB2-2GM50-E0 NBB4-2GM50-E0 NBN4-2GM50-E0 Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) Ausgabedatum BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- 245

246 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB2-... / NBB4-... / NBN4-... Technische Daten. NBB2-2GM50-E0 NBB2-2GM50-E2 NBB2-2GM50-E0-V NBB2-2GM50-E2-V NBB4-2GM50-E0 NBB4-2GM50-E2 NBB4-2GM50-E0-V NBB4-2GM50-E2-V NBN4-2GM50-E0 NBN4-2GM50-E0-V NBN4-2GM50-E2 NBN4-2GM50-E2-V Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP, Schließer PNP Schließer Schaltabstand 2 mm 4 mm Einbau bündig nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand 0...,62 mm 0...,62 mm ( C ( F) ) 0...,52 mm ( C ( F) ) ,24 mm ,24 mm ( C ( F) ) ,04 mm ( C ( F) ) Betriebsspannung V Schaltfrequenz Hz Hz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 3 V Betriebsstrom ma Reststrom ,5 ma typ. 0, A ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma 7 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb Mehrloch-LED, gelb UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 4-polig Kabel PVC, 2 m Kabelausführung 3 x 0,4 mm 2 Aderquerschnitt 0,4 mm 2 Gehäusematerial Messing, vernickelt Schutzart IP67 Zubehör BF 2 EXG-2 V-G V-W V-G-2M-PUR V-W-2M-PUR Befestigungsflansch, 2 mm Schnellmontagehalterung mit Festanschlag Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel 246

247 Induktiver Sensor NBB5-... / NBB8-... / NBN8-... Induktive M8-Gewindesensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe 5 mm bündig 8 mm bündig 8 mm nicht bündig Erhöhter Schaltabstand Erweiterter Temperaturbereich 2. Abmessungen D Pos. A l lt Pos. B Pos. C L lc NBB5-8GM50-E0 NBB5-8GM50-E2 NBB5-8GM50-E0-V Länge L [mm] Durchmesser D [mm] 8 Gewindelänge l t [mm] Kappenlänge l [mm] 0 0 Anschlussbereich l c [mm] LED-Position Pos. C NBB5-8GM50-E2-V NBB8-8GM50-E0 NBB8-8GM50-E2 NBB8-8GM50-E0-V NBB8-8GM50-E2-V NBN8-8GM50-E0 NBN8-8GM50-E2 NBN8-8GM50-E0-V NBN8-8GM50-E2-V Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB5-8GM50-E2-V NBB8-8GM50-E2-V NBN8-8GM50-E2-V 4 3 L+ L- NBB5-8GM50-E0-V NBB8-8GM50-E0-V NBN8-8GM50-E0-V 4 3 L+ L Adernfarben gemäß EN NBB5-8GM50-E2 NBB8-8GM50-E2 NBN8-8GM50-E2 NBB5-8GM50-E0 NBB8-8GM50-E0 NBN8-8GM50-E0 BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) Ausgabedatum BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- 247

248 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB5-... / NBB8-... / NBN8-... Technische Daten. NBB5-8GM50-E0 NBB5-8GM50-E2 NBB5-8GM50-E0-V NBB5-8GM50-E2-V NBB8-8GM50-E0 NBB8-8GM50-E2 NBB8-8GM50-E0-V NBB8-8GM50-E2-V NBN8-8GM50-E0 NBN8-8GM50-E2 NBN8-8GM50-E0-V NBN8-8GM50-E2-V Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 5 mm 8 mm Einbau bündig nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,05 mm ,05 mm ( C ( F) ) ,8 mm ( C ( F) ) ,48 mm ,48 mm ( C ( F) ) ,08 mm ( C ( F) ) Betriebsspannung V Schaltfrequenz Hz Hz Hysterese typ. 5% typ. 5 % Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 3 V Betriebsstrom ma Reststrom ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma 8 ma 20 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb Mehrloch-LED, gelb Rundum-LED, gelb UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 4-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,34 mm 2 Gehäusematerial Messing, vernickelt Schutzart IP67 Zubehör BF 8 V-G V-W V-G-2M-PUR EXG-8 V-W-2M-PUR Befestigungsflansch, 8 mm Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Schnellmontagehalterung mit Festanschlag Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel 248

249 Induktiver Sensor NBB0-... / NBB5-... / NBN5-... Induktive M30-Gewindesensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe 0 mm bündig 5 mm bündig 5 mm nicht bündig Erhöhter Schaltabstand Erweiterter Temperaturbereich 2. Abmessungen D Pos. A l lt Pos. B Pos. C L lc NBB0-30GM50-E0 NBB0-30GM50-E2 NBB0-30GM50-E0-V Länge L [mm] Durchmesser D [mm] 30 Gewindelänge l t [mm] Kappenlänge l [mm] 0 8 Anschlussbereich l c [mm] LED-Position Pos. C NBB0-30GM50-E2-V NBB5-30GM50-E0 NBB5-30GM50-E2 NBB5-30GM50-E0-V NBB5-30GM50-E2-V NBN5-30GM50-E0 NBN5-30GM50-E2 NBN5-30GM50-E0-V NBN5-30GM50-E2-V Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB0-30GM50-E2-V NBB5-30GM50-E2-V NBN5-30GM50-E2-V 4 3 L+ L- NBB0-30GM50-E0-V NBB5-30GM50-E0-V NBN5-30GM50-E0-V 4 3 L+ L Adernfarben gemäß EN NBB0-30GM50-E2 NBB5-30GM50-E2 NBN5-30GM50-E2 NBB0-30GM50-E0 NBB5-30GM50-E0 NBN5-30GM50-E0 BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) Ausgabedatum BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- 249

250 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB0-... / NBB5-... / NBN5-... Technische Daten. NBB0-30GM50-E0 NBB0-30GM50-E2 NBB0-30GM50-E0-V NBB0-30GM50-E2-V NBB5-30GM50-E0 NBB5-30GM50-E2 NBB5-30GM50-E0-V NBB5-30GM50-E2-V NBN5-30GM50-E0 NBN5-30GM50-E2 NBN5-30GM50-E0-V NBN5-30GM50-E2-V Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 0 mm 5 mm Einbau bündig nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,5 mm ,5 mm ( C ( F) ) 0...,4 mm ( C ( F) ) , mm , mm ( C ( F) ) ,6 mm ( C ( F) ) Betriebsspannung V Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 3 V Betriebsstrom ma Reststrom 0 A ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma 20 ma Schaltzustandsanzeige Mehrloch-LED, gelb Rundum-LED, gelb UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 4-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,34 mm 2 Gehäusematerial Messing, vernickelt Schutzart IP67 Zubehör BF 30 EXG-30 V-G V-W V-G-2M-PUR V-W-2M-PUR Befestigungsflansch, 30 mm Schnellmontagehalterung mit Festanschlag Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel 250

251 H Induktiver Sensor VariKont-L Induktive Kompakt-Sensoren zur berührungslosen Detektion von metallischen Objekten 4-Draht DC 4fach LED-Anzeige 20 mm bündig 40 mm nicht bündig 2. Abmessungen W L Länge L [mm] 67 Breite W [mm] 40 Höhe H [mm] 40 NBB20-L2M-A2-V NBN40-L2M-A2-V Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBN40-L2M-A2-V NBB20-L2M-A2-V 4 L L- Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK (braun) (weiß) (blau) (schwarz) 25

252 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor VariKont-L Technische Daten. Schaltelementfunktion PNP Antivalent Schaltabstand 20 mm 40 mm Einbau bündig nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,2 mm ,4 mm Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hz Hysterese typ. 5 % Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 2 V Betriebsstrom ma Reststrom ,5 ma Leerlaufstrom 20 ma Betriebsspannungsanzeige LED, grün Schaltzustandsanzeige LED, gelb MTTF d 230 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 4-polig Gehäusematerial PA-GF35 Metallunterteil Xylan beschichtet Metallbefestigungsflansch Xylan beschichtet. Schutzart IP69K Masse 55 g NBB20-L2M-A2-V NBN40-L2M-A2-V Zubehör V-G V-W V-G-2M-PUR V-W-2M-PUR MHW 0 MH 02-L Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, konfektionierbar Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M2, 4-polig, PUR-Kabel Modularer Haltewinkel Montagehilfe 252

253 Induktiver Sensor NBB4-F-... Induktive Flachsensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben 4 mm bündig 3-Draht DC 2. Abmessungen H L lc W Länge L [mm] 26 Breite W [mm] 2 Höhe H [mm] 40 Anschlussbereich l c [mm] 0 9 NBB4-F-E0 NBB4-F-E2 NBB4-F-E0-V3 NBB4-F-E2-V3 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB4-F-E2-V3 NBB4-F-E0-V3 4 3 L+ L- 4 3 L+ L- 4 3 NBB4-F-E2 Ausgabedatum NBB4-F-E0 Adernfarben gemäß EN BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) 253

254 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB4-F-... Technische Daten. Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 4 mm Einbau bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,24 mm Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 2,5 V Betriebsstrom ma Reststrom ,0 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb MTTF d 530 a 640 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M8 x, 3-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,5 mm 2 Gehäusematerial PA Schutzart IP67 NBB4-F-E0 NBB4-F-E2 NBB4-F-E0-V3 NBB4-F-E2-V3 Zubehör V3-WM V3-WM-2M-PUR V3-GM V3-GM-2M-PUR Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel 254

255 Induktiver Sensor NBN8-F-... Induktive Flachsensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben 8 mm nicht bündig 3-Draht DC 2. Abmessungen H L lc W NBN8-F-E0 Länge L [mm] 26 Breite W [mm] 2 Höhe H [mm] 40 Anschlussbereich l c [mm] 0 9 NBN8-F-E2 NBN8-F-E2-V3 NBN8-F-E0-V3 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBN8-F-E2-V3 NBN8-F-E0-V3 4 3 L+ L- 4 3 L+ L- 4 3 NBN8-F-E2 Ausgabedatum NBN8-F-E0 Adernfarben gemäß EN BN BK BU L+ L- BN BK BU L+ L- BN 3 BU 4 BK (braun) (blau) (schwarz) 255

256 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBN8-F-... Technische Daten. Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 8 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,48 mm Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 2,5 V Betriebsstrom ma Reststrom ,0 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 5 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb MTTF d 530 a 640 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M8 x, 3-polig Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,5 mm 2 Gehäusematerial PA Schutzart IP67 NBN8-F-E0 NBN8-F-E2 NBN8-F-E2-V3 NBN8-F-E0-V3 Zubehör V3-WM V3-GM V3-WM-2M-PUR V3-GM-2M-PUR Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, konfektionierbar Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, PUR-Kabel 256

257 H Induktiver Sensor NBN4-F29-.. Induktive Flachsensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben 4 mm nicht bündig 3-Draht DC 2. Abmessungen W L lc Länge L [mm] 27 Breite W [mm] 0 Höhe H [mm] 6 Anschlussbereich l c [mm] 4 NBN4-F29-E0 NBN4-F29-E2 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBN4-F29-E0 NBN4-F29-E2 BN BK L+ BN Ausgabedatum BK L+ BU L- BU L- 257

258 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBN4-F29-.. Technische Daten. Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand 4 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand ,24 mm Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5 % Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 3 V Betriebsstrom ma Reststrom ,5 ma typ. 0, A bei 25 C Leerlaufstrom 0 ma Schaltzustandsanzeige LED, gelb MTTF d 680 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,4 mm 2 Gehäusematerial PPS Schutzart IP67 NBN4-F29-E0 NBN4-F29-E2 258

259 Induktiver Sensor NBB,5-F79-.. Induktive Flachsensoren zur Endlagenkontrolle von elektromechanischen Stellantrieben Basisreihe,5 mm bündig 3-Draht DC 2. Abmessungen L W lc H Länge L [mm] 6 Breite W [mm] 8 Höhe H [mm] 4 Kappenlänge l [mm] 0,7 Anschlussbereich l c [mm] 0 NBB,5-F79-E0 NBB,5-F79-E2 Näherungsschalter, Induktive Sensoren Elektrischer Anschluss NBB,5-F79-E0 NBB,5-F79-E2 BN BK L+ Ausgabedatum BN BK L+ BU L- BU L- 259

260 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren Induktiver Sensor NBB,5-F79-.. Technische Daten. Schaltelementfunktion NPN Schließer PNP Schließer Schaltabstand,5 mm Einbau bündig Ausgangspolarität DC Gesicherter Schaltabstand 0...,25 mm Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5 % Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall,5 V Betriebsstrom ma Reststrom 0 A Leerlaufstrom 5 ma MTTF d 4830 a Gebrauchsdauer (T M ) 20 a Diagnosedeckungsgrad (DC) 0 % Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Litzen PVC, 500 mm Aderquerschnitt 0,08 mm 2 Gehäusematerial PA Schutzart IP67 NBB,5-F79-E0 NBB,5-F79-E2 260

261 Induktiver Schlitzsensor SJ... Schlitzinitiatoren für berührungslose Endlagenkontrolle 5 mm Schlitzweite 4-Draht DC 30 mm Schlitzweite 3-Draht DC 2.2 Abmessungen SJ30-A Pg3.5 ø 6.5 M24 x.5 ø 27 SJ5-A , Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig Elektrischer Anschluss SJ5-A2 SJ30-A2 SJ5-E2 Ausgabedatum BN BK WH BU L+ L- BN BK BU L+ L- 26

262 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig Induktiver Schlitzsensor SJ... Technische Daten.2 Schaltelementfunktion PNP Antivalent PNP Schließer Schlitzweite 5 mm 30 mm Eintauchtiefe (seitlich) mm mm Ausgangspolarität DC Nennspannung 8 V Betriebsspannung V DC Schaltfrequenz Hz Hz Hysterese typ. 5% Verpolschutz verpolgeschützt Kurzschlussschutz taktend Spannungsfall 3 V Betriebsstrom ma Leerlaufstrom 20 ma Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung versehen. Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,75 mm 2 Gehäusematerial ABS PBT Schutzart IP67 SJ5-E2 SJ5-A2 SJ30-A2 262

263 Induktiver Schlitzsensor SJ... Schlitzinitiatoren für berührungslose Endlagenkontrolle 2-Draht AC 5 mm Schlitzweite 30 mm Schlitzweite 2.2 Abmessungen SJ30-WO S Pg3.5 ø 6.5 M24 x.5 ø 27 SJ5-WO , Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig Elektrischer Anschluss SJ5-WO SJ5-WS BN L BN L Ausgabedatum BU N BU N 263

264 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, schlitzförmig Induktiver Schlitzsensor SJ... Technische Daten.2 Schaltelementfunktion AC Öffner AC Schließer Schlitzweite 5 mm 30 mm Eintauchtiefe (seitlich) 8, ,5 mm mm Ausgangspolarität AC Betriebsspannung V AC V AC ) Schaltfrequenz Hz Hysterese typ. 5% Spannungsfall typ. 4 V bei ma Laststrom typ. 5 V bei ma Laststrom typ. 7 V bei ma Laststrom Kurzzeitstrom (20ms, 0,Hz) 4000 ma ma Betriebsstrom ma ma Reststrom 2 ma 0,8... 2,5 ma Normen EN :2007 IEC :2007 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose CCC-Zulassung Certified by China Compulsory Certification (CCC) Umgebungstemperatur C ( F) Anschlussart Kabel PVC, 2 m Aderquerschnitt 0,75 mm 2 Gehäusematerial ABS PBT Schutzart IP67 Masse 450 g Hinweis ) Bei Temperaturbereich unter 0 C zulässige Betriebsspannung U b V ) Bei Temperaturbereich unter 0 C zulässige Betriebsspannung U b V Geräteschutzsicherung 2 A (flink) gemäß IEC Sheet Empfehlung: Nach Kurzschluss das Gerät auf Funktion prüfen. SJ5-WS SJ5-WO SJ30-WS SJ30-WO 264

265 Schleifendetektor LC0--D... V.C Sensorsystem zur Erfassung von Fahrzeugen Komplette Auswerteeinheit für im Boden verlegte Drahtschleifen Sichere Erfassung bei langen Standzeiten Verschiedene Betriebsarten einstellbar Boostfunktion zur Anhebung der Empfindlichkeit Testfunktion Version mit Schleifenkanal 2.3 Produktbeschreibung Schleifendetektoren der Serie LC bilden zusammen mit im Boden verlegten Drahtschleifen ein universelles Sensorsystem zum Erfassen von Fahrzeugen. Personen werden damit nicht erkannt. Durch Fahrzeuge, die in die Induktionsschleife einfahren, wird die Resonanzfrequenz verändert. Diese Frequenzänderung wird durch den Mikroprozessor des Schleifendetektors LC0 gemessen und ausgewertet. Die Auswertung gleicht sich automatisch und zyklisch auf die jeweilige Schleife ab, so dass Änderungen der Schleifeninduktivität durch Temperatur, Feuchtigkeit oder Bauteilealterung automatisch kompensiert werden. Typische Anwendungsbereiche Selektive Fahrzeugerfassung Öffnungsimpulsgeber für automatische Tore und Schrankenanlangen Anwesenheitskontrolle von Fahrzeugen Steuerung von Ampel- und Verkehrserfassungsanlagen Belegerfassung in Parkhäusern Steuerung von Aufgabestellen in automatischen Förderanlagen Erfassungsfeld Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren 265

266 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren Schleifendetektor LC0--D... V.C Technische Daten.3 Betriebsart Impuls- und Dauersignal Bedienelemente DIP-Schalter Schaltzustand LED Betriebsspannung 5 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 230 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 24 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 24 V DC ( keine galvanische Trennung ) Welligkeit -5 %/+0 % Leistungsaufnahme,6 VA Abgleichzeit 2 s Schleifeninduktivität H Schleifenfrequenz khz Kanalanzahl Ausgangstyp Relais Schaltspannung 250 V AC Schaltstrom 6 A Impulsdauer Dauer oder 800 ms Impuls Ansprechzeit 00 ms Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP30 Anschluss Stecksockel ; -poliger Klemmanschluss,5 mm 2 LC0--D 24 VDC LC0--D 24 VAC LC0--D 5 VAC LC0--D 230 VAC 266

267 Schleifendetektor LC0--D... V.C Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss Ausgabedatum ON OFF ON DIP BOOST MODE FREQ. 2 LED-Anzeige 2 DIP-Schalter 3 Nummer Erläuterung Anschlussklemmen 3 Schleifenanschluss 7/8 4 Signalausgang 5/6 = Schließer Dauerkontakt 6/0 = Öffner 4 5 Signalausgang Impulskontakt 3/4 = Schließer 4/ = Öffner 6 Betriebsspannung /2 5 Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren

268 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren Schleifendetektor LC0--D... V.C.3 Allgemeine Hinweise Funktionsprinzip Die Schleifendetektoren sind Steuergeräte, die durch den Anschluss der Versorgungsspannung und einer Induktionsschleife ohne weitere Zusatzgeräte komplett funktionsbereit sind. Die im Boden verlegte Induktionsschleife ist die Induktivität eines hochfrequenten Schwingkreises. Durch die Metallteile eines Fahrzeuges, das in diese Drahtschleife einfährt oder auf ihr steht, erfolgt eine Frequenzänderung des Schwingkreises, die durch den Schleifendetektor ausgewertet und als Schaltsignal über potentialfreie Relaiskontakte ausgegeben wird. Die Schaltausgänge sind Relaiskontakte mit hoher Schaltleistung, die direkt Schütze, Ventile und Wechselstrommotoren ansteuern können. Der Erfassungsbereich kann in seiner räumlichen Abmessung durch Größe und Formgebung der Induktionsschleifen in weiten Grenzen variiert werden. Einstellungen: Empfindlichkeit: Die Ansprechempfindlichkeit des Schleifendetektors kann in drei Stufen durch die Schalter 3 und 4 eingestellt werden. Schalter 3 Schalter 4 Empfindlichkeit OFF ON gering ON OFF mittel ON ON hoch Bei Schalterstellung "OFF", "OFF" ist die Schleifenauswertung abgeschaltet. Frequenzschalter: Die Schleifenfrequenz kann in vier Stufen über die Schalter und 2 eingestellt werden. Schalter Schalter 2 Frequenz OFF OFF Grundfrequenz f ON OFF f - 0 % OFF ON f - 5 % ON ON f - 20 % Nach dem Betätigen der Frequenzschalter und 2 muss die Schleife in der Stellung "OFF", "OFF" der Schalter 3 und 4 neu abgeglichen werden. Betriebsartenschalter: Mit den Schalter 5 und 6 können folgende Betriebsarten eingestellt werden: Schalter 5 Schalter 6 Bedeutung OFF - Impuls (0,8 s) bei Belegung der Schleife ON - Impuls (0,8 s) bei Verlassen der Schleife - ON Empfindlichkeitsanhebung (Boost) Die Empfindlichkeitsanhebung (Boost) dient zum Erkennen von Fahrzeugen mit hohen Aufbauten z.b. von LKWs. Automatischer Abgleich: Wird die Betriebsspannung an das Gerät angelegt, erfolgt ein automatischer Abgleich mit der Schleife. Die Ausgangsrelais werden in die Schaltstellung "Schleife nicht belegt" geschaltet. Der Abgleich dauert 2 s, danach ist Gerät betriebsbereit. Ein automatischer Abgleich erfolgt auch, wenn beide Empfindlichkeitsschalter 3 und 4 auf "OFF" geschaltet und danach in eine andere Schalterstellung gebracht werden. Erfassung von PKWs und Gabelstaplern Erfassung von Zweirädern (Motorrad, Fahrrad) Schleifen mit verringerter Seitenempfindlichkeit Erfassung von LKWs Fahrbahn ~ 0.5 m Fahrbahn 0.9 m Schiebetore Selectionstore Falttore Fahrbahn ~ m.5 m 0.2 m ~ m 2 m Fahrtrichtung Fahrtrichtung 45 Fahrtrichtung Ausgabedatum

269 Schleifendetektor LC0-2-D... V.C Sensorsystem zur Erfassung von Fahrzeugen Komplette Auswerteeinheit für im Boden verlegte Drahtschleifen Sichere Erfassung bei langen Standzeiten Boostfunktion zur Anhebung der Empfindlichkeit Testfunktion Version mit 2 Schleifenkanälen Version mit Richtungserkennung 2.3 Produktbeschreibung Schleifendetektoren der Serie LC bilden zusammen mit im Boden verlegten Drahtschleifen ein universelles Sensorsystem zum Erfassen von Fahrzeugen. Personen werden damit nicht erkannt. Durch Fahrzeuge, die in die Induktionsschleife einfahren, wird die Resonanzfrequenz verändert. Diese Frequenzänderung wird durch den Mikroprozessor des Schleifendetektors LC0 gemessen und ausgewertet. Die Auswertung gleicht sich automatisch und zyklisch auf die jeweilige Schleife ab, so dass Änderungen der Schleifeninduktivität durch Temperatur, Feuchtigkeit oder Bauteilealterung automatisch kompensiert werden. Typische Anwendungsbereiche Selektive Fahrzeugerfassung Öffnungsimpulsgeber für automatische Tore und Schrankenanlangen Anwesenheitskontrolle von Fahrzeugen Richtungsabhängige Fahrzeugkontrolle Steuerung von Ampel- und Verkehrserfassungsanlagen Belegerfassung in Parkhäusern Steuerung von Aufgabestellen in automatischen Förderanlagen Erfassungsfeld Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren 269

270 Ausgabedatum Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren Schleifendetektor LC0-2-D... V.C Technische Daten.3 Betriebsart Dauersignal / Richtungserkennung Bedienelemente DIP-Schalter Schaltzustand LED Betriebsspannung 5 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 230 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 24 V AC ( galvanisch getrennt von Schleife ) 24 V DC ( keine galvanische Trennung ) Welligkeit -5 %/+0 % Leistungsaufnahme 2,2 VA Abgleichzeit 2 s Schleifeninduktivität H Schleifenfrequenz khz Kanalanzahl 2 Ausgangstyp Relais Schaltspannung 250 V AC Schaltstrom 6 A Impulsdauer Dauer Ansprechzeit 200 ms Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Schutzart IP30 Anschluss Stecksockel ; -poliger Klemmanschluss,5 mm 2 LC0-2-D 24VDC LC0-2-D 24 VAC LC0-2-D 5 VAC LC0-2-D 230 VAC 270

271 Schleifendetektor LC0-2-D... V.C Abmessungen Anzeigen/Bedienelemente Elektrischer Anschluss CH2 CH SL SL Ausgabedatum ON OFF 9 SL SL ON DIP BOOST MODE CH2 CH FREQ. CH LED-Anzeige Schleife 2 2 LED-Anzeige Schleife 3 DIP-Schalter Nummer Erläuterung Anschluss klemmen 4 Schleifenanschluss 7/8 = Schleife Schleifen /2 8/9 = Schleife 2 5 Signalausgang 5/6 = Schließer Schleife 6/0 = Öffner 6 Signalausgang 3/4 = Schließer Schleife 2 4/ = Öffner 7 Betriebsspannung /2 Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren

272 2Näherungsschalter, Induktive Sensoren, Schleifendetektoren Schleifendetektor LC0-2-D... V.C Allgemeine Hinweise.3 Funktionsprinzip Die Schleifendetektoren sind Steuergeräte, die durch den Anschluss der Versorgungsspannung und einer Induktionsschleife ohne weitere Zusatzgeräte komplett funktionsbereit sind. Die im Boden verlegte Induktionsschleife ist die Induktivität eines hochfrequenten Schwingkreises. Durch die Metallteile eines Fahrzeuges, das in diese Drahtschleife einfährt oder auf ihr steht, erfolgt eine Frequenzänderung des Schwingkreises, die durch den Schleifendetektor ausgewertet und als Schaltsignal über potentialfreie Relaiskontakte ausgegeben wird. Die Schaltausgänge sind Relaiskontakte mit hoher Schaltleistung, die direkt Schütze, Ventile und Wechselstrommotoren ansteuern können. Der Erfassungsbereich kann in seiner räumlichen Abmessung durch Größe und Formgebung der Induktionsschleifen in weiten Grenzen variiert werden. Einstellungen: Empfindlichkeit: Die Ansprechempfindlichkeit des Schleifendetektors kann in drei Stufen durch die Schalter 3 und 4 (für Schleife ) und durch die Schalter 5 und 6 (für Schleife 2) eingestellt werden. Schalter 3 oder 5 Schalter 4 oder 6 Empfindlichkeit OFF ON gering ON OFF mittel ON ON hoch Bei Schalterstellung "OFF", "OFF" ist die Schleifenauswertung abgeschaltet. Frequenzschalter: Die Schleifenfrequenz für Schleife kann in vier Stufen über die Schalter und 2 eingestellt werden. Schalter Schalter 2 Frequenz OFF OFF Grundfrequenz f ON OFF f - 0 % OFF ON f - 5 % ON ON f - 20 % Nach dem Betätigen der Frequenzschalter und 2 muss die Schleife in der Stellung "OFF", "OFF" der Schalter 3 und 4 neu abgeglichen werden. Betriebsartenschalter: Mit den Schalter 7 und 8 können folgende Betriebsarten eingestellt werden: Schalter 7 Schalter 8 Bedeutung OFF - Ausgabe des Belegungszustandes der Schleifen ON - Richtungserkennung* - ON Empfindlichkeitsanhebung (Boost) * Es erfolgt eine Signalabgabe in Abhängigkeit von der Belegungsreihenfolge der Schleifen. Wird Schleife vor Schleife 2 belegt, wird nur ein Schaltsignal für Schleife ausgegeben. Die Signalausgabe für Schleife 2 bleibt solange blockiert, bis beide Schleifen wieder frei sind. Wird Schleife 2 vor Schleife belegt, wird nur ein Schaltsignal für Schleife 2 ausgegeben. Die Signalausgabe für Schleife bleibt solange blockiert, bis beide Schleifen wieder frei sind. Die Empfindlichkeitsanhebung (Boost) dient zum Erkennen von Fahrzeugen mit hohen Aufbauten z.b. von LKWs. Erfassung von Zweirädern (Motorrad, Fahrrad) Erfassung von PKWs und Gabelstaplern Erfassung von LKWs Schleifen mit verringerter Seitenempfindlichkeit Fahrbahn 0.9 m Fahrbahn ~ 0.5 m Fahrbahn ~ m Schiebetore Selectionstore Falttore 0.2 m.5 m 2 m ~ m Fahrtrichtung 45 Fahrtrichtung Fahrtrichtung Ausgabedatum

273 3Ultraschallsensoren Inhaltsverzeichnis, Ultraschallsensoren Inhalt 3. Ultraschallsensoren Einleitung Datenteil 3. Ultraschallsensor

274 3Ultraschallsensoren 3Ultraschallsensoren, Reflexionstaster, zylindrisch 3Ultraschallsensoren, Einwegschranken, quaderförmig 3Ultraschallsensoren, Sensoren für getrennte Auswertung 3Ultraschallsensoren, Doppelbogen-Sensoren 3Ultraschallsensoren, Zubehör Ultraschallsensoren Ultraschallsensoren In allen Industriebereichen, in denen Umwelteinflüsse wie Staub, Rauch oder Dampf auf die Sensoren einwirken, stellen Ultraschallsensoren die ideale Lösung zur berührungslosen Positions- und Abstandsmessung dar. Objekte aus den verschiedensten Materialien können unabhängig von Oberfläche und Farbe millimetergenau erfasst werden. Dabei nutzt der Sensor sehr hochfrequente, für den Menschen nicht hörbare Schallimpulse als Informationsträger. Die Laufzeit des Schalls zwischen Sensor und Objekt ist das Maß für den Abstand bzw. die Position. Pepperl+Fuchs Ultraschallsensoren arbeiten mit einem piezoelektrischen Wandler als Schallsender und - empfänger. Eine patentierte Auskoppelschicht aus speziellem Kunststoff dient zur Einkopplung der Ultraschallwellen in die umgebende Luft. Reichweite Der aktive Bereich des Ultraschallsensors wird als Erfassungsbereich bezeichnet und vom kleinsten und größten Schaltabstand begrenzt. Der größte Schaltabstand findet sich in der. Der Ultraschallsensor erfasst Objekte innerhalb seines Erfassungsbereichs unabhängig ob sich diese axial annähern oder seitlich in die Schallkeule bewegen. Blindzone Erfassungsbereich s d Objekt Öffnungswinkel kleinster Schaltabstand aktueller Schaltabstand S größter Schaltabstand.. Schaltabstand bzw. untere Grenze Schaltfenster bzw. Messfenster 3Ultraschallsensoren, Reflexionstaster, zylindrisch.2 Schaltabstand 2 bzw. obere Grenze 3Ultraschallsensoren, Reflexionstaster, quaderförmig

275 3Ultraschallsensoren, Einwegschranken, quaderförmig Ultraschallsensor UB500-8GM75-..-V5 Ultraschallsensor zur Distanzmessung an Einstiegssytemen für Stadtbahnwagen Breite der Ultraschall-Keule wählbar Lerneingang Synchronisationsmöglichkeiten Deaktivierungsmöglichkeit Temperaturkompensation Sehr kleine Blindzone Analogausgang 0 V... 0 V Schaltausgang Messfenster einstellbar 5 verschiedene Ausgangsfunktionen einstellbar. Abmessungen M8 x LEDs M2 x Elektrischer Anschluss UB500-8GM75-U-V5 UB500-8GM75-E5-V5 Ausgabedatum Normsymbol/Anschluss: (Version U) (BN) 2 (WH) U 5 (GY) 4 (BK) 3 (BU) Adernfarben gemäß EN U B Lerneingang Sync. Analogausgang - U B Normsymbol/Anschluss: (Version E5, pnp) (BN) 2 (WH) U 5 (GY) 4 (BK) 3 (BU) Adernfarben gemäß EN U B Lerneingang Sync. Schaltausgang - U B 2 3 Adernfarben gemäß EN BN 2 WH 3 BU 4 BK 5 GY 5 4 (braun) (weiß) (blau) (schwarz) (grau) 275

276 3Ultraschallsensoren, Einwegschranken, quaderförmig Ultraschallsensor UB500-8GM75-..-V5 Technische Daten. Erfassungsbereich mm Einstellbereich mm Blindzone mm Normmessplatte 00 mm x 00 mm Wandlerfrequenz ca. 380 khz Ansprechverzug ca. 50 ms LED gelb permanent gelb: Objekt im Auswertebereich gelb blinkend: Lernfunktion, Objekt erkannt Schaltzustandsanzeige blinkend: Lernfunktion Objekt erkannt LED rot permanent rot: Störung rot blinkend: Lernfunktion, Objekt nicht erkannt Betriebsspannung V DC, Welligkeit 0 % SS V DC, Welligkeit 0 % SS Leerlaufstrom 50 ma Synchronisation Synchronanschluss, bidirektional 0-Pegel: -U B...+ V / -Pegel: +4 V...+U B Eingangsimpedanz: > 2 K Synchronisationsimpuls: 00 s, Synchronisationsimpulspause: 2 ms Gleichtaktbetrieb 95 Hz Multiplexbetrieb 95 Hz / n, n = Anzahl der Sensoren Eingangstyp Lerneingang Schaltabstand : -U B... + V, Schaltabstand 2: +4 V... +U B Eingangsimpedanz: > 4,7 k Lernimpuls: s Lerneingang untere Auswertegrenze A: -U B... + V, obere Auswertegrenze A2: +4 V... +U B Eingangsimpedanz: > 4,7 k, Lernimpuls: s Ausgangstyp Analogausgang V Schaltausgang pnp Schließer/Öffner, parametrierbar Bemessungsbetriebsstrom 200 ma, kurzschluss-/überlastfest Spannungsfall 3 V Auflösung 0, mm bei max. Erfassungsbeich Kennlinienabweichung ± % vom Endwert Reproduzierbarkeit % ± 0, % vom Endwert Schaltfrequenz max. 8 Hz Abstandshysterese % des eingestellten Schaltabstandes Lastimpedanz > kohm Temperatureinfluss ±,5 % vom Endwert UL-Zulassung culus Listed, General Purpose CSA-Zulassung ccsaus Listed, General Purpose Umgebungstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Anschlussart Gerätestecker M2 x, 5-polig Schutzart IP65 Gehäuse Messing, vernickelt Wandler Epoxidharz/Glashohlkugelgemisch; Schaum Polyurethan, Deckel PBT Masse 60 g Zubehör UB500-8GM75-E5-V5 UB500-8GM75-U-V5 UB-PROG2 OMH-04 BF 8 BF 8-F BF 5-30 UVW90-K8 V5-G-2M-PVC V5-W-2M-PUR Programmiergerät Montagehilfe für Rundprofil ø 2 mm oder Flachprofil,5 mm... 3 mm Befestigungsflansch, 8 mm Befestigungsflansch mit Festanschlag, 8 mm Universal-Montagehalterung für zylindrischen Sensoren mit mm Durchmesser Ultraschall-Umlenkreflektor Kabeldose, M2, 5-polig, PVC-Kabel Kabeldose, M2, 5-polig, PUR-Kabel Ausgabedatum

277 Inhaltsverzeichnis, Positionier-Systeme Inhalt 4. Positionier-Systeme Einleitung Datenteil 4. Weg-Codier-System WCS Data Matrix Positionier-System PCV Positionier-Systeme 4 277

278 Positionier-Systeme Optische Positions-Kodiersysteme WCS und PCV Weg-Codier-System WCS Data Matrix Positioniersystem PCV 4Positionier-Systeme Die Automatisierung von fördertechnischen Anlagen erfordert die millimetergenaue Information der Position des Verfahrwagens bzw. des Förderzeuges. Dem Anwender steht mit dem Weg-Codier-System WCS von Pepperl+Fuchs ein zuverlässiges und bewährtes Positioniersystem zur Verfügung. Das WCS verbindet zwei wichtige Eigenschaften: berührungslos und absolut. Für die Positionierung in Ihrer Anwendung genügen zwei Komponenten der Lesekopf und die Codeschiene. Der Lesekopf Mit dem U-förmigen Lesekopf wird die Codeschiene berührungslos optoelektronisch abgetastet. Dabei erkennt das Weg-Codier-System alle 0,8 mm einen neuen Positionswert. Die Positionswertermittlung ist unabhängig von Temperaturschwankungen und erfolgt auch bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten in Echtzeit. Die Leseköpfe verfügen über eine interne Regelung der Lichtintensität. Dadurch wird auch unter schwierigen Umgebungsbedingungen die sichere Ermittlung des Positionswertes erreicht. Die Montageplatte, eine spezielle mechanische Kopfhalterung, ermöglicht die schnelle Installation des Lesekopfes. Justagearbeiten sind nicht erforderlich. Über eine serielle RS485-, SSI- oder CANopen-Schnittstelle werden die Daten direkt vom Lesekopf an die Steuerung übertragen. Für die Anbindung an Bussysteme steht eine breite Palette an Interfacemodulen zur Verfügung, wie z.b. Profibus-DP, Profinet RT, Modbus RTU, DeviceNet oder Interbus-S. Die Codeschiene Die Codeschiene, Träger der absoluten Weginformation, wird parallel zur Fahrbahn verlegt und weist damit jeder Stelle der Fahrbahn eine eindeutige und exakt reproduzierbare Position zu. Neben der Realisierung von Abzweigungen und Kurven ist es auch möglich die Codeschiene nur dort zu verlegen, wo die Positionierung erforderlich ist. Für die schnelle Montage der Codeschiene, die in Edelstahl oder Kunststofflaminat geliefert werden kann, stehen bewährte Befestigungssysteme zur Verfügung. 4Positionier-Systeme, Weg-Codier-System WCS. 4Positionier-Systeme, Data-Matrix Positionier-System PCV.2 Intelligenz auf Schiene: präzise, flexibel, berührungslos und einfach absolut! Überzeugende Features... Absolutes Messverfahren Keine Referenzpunkte Variable Weglänge bis 325 m Berührungslos Auflösung = 0,8 mm Für Kurvenbahnen geeignet Spannungsausfallsicher Geschwindigkeit bis 2 m/s Wartungsfreundlich Das Data Matrix Positioniersystem nutzt einzelne Data Matrix Codes übereinander und nebeneinander gereiht in Form eines Codebandes als Informationsträger. Der Lesekopf PCV mit moderner Kamera-Technologie erfasst die Codes zweidimensional, welche dekodiert und schlussendlich als exakte Position in X- und Y-Richtung ausgegeben werden. Beim Data Matrix Code sind die Datenbits auf zwei Dimensionen verteilt und bieten eine hohe Datendichte auf kleiner Fläche. Der Lesekopf PCV in Verbindung mit dem Data Matrix Codeband eignet sich für Positionieraufgaben jeglicher Art in allen Applikationen. Das einzigartige Codeband ist bis zu einer Länge von 0 km verfügbar und eignet sich optimal für den Einsatz in der Lager- und Fördertechnik, in der Automobilindustrie, in der Aufzugstechnik und im gesamten Maschinenbau. Durch mehrere Data Matrix Codezeilen auf dem Band kann zusätzlich die Position in der Höhe ausgewertet werden. Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung von Pepperl+Fuchs auf dem Gebiet der Data Matrix Technologie und der Positionserkennung in der Praxis. Immer fest im Blick: die Einheit Lesekopf mit Power-Beleuchtung und das 2-reihige Data Matrix Codeband Ihr Nutzen Positionierung in 2 Achsen Hohe mechanische Robustheit, keine beweglichen Teile Hohe Lebensdauer durch Verzicht auf Laserdioden Unempfindlich gegenüber Verschmutzung und Beschädigung des Codebandes Lückenlose Verlegung des Codebandes Sehr schmales Codeband Kleines Lesefeld ermöglicht engste Kurvenradien sowie Steigungs- und Gefällestrecken Eventmarker zur Generierung von Steuersignalen An frei wählbaren Positionen können DC Ausgangs- und Eingangssignale geschaltet werden Parametrierung der Kamera mittels PC oder Codekarten 278

279 2 Optischer Lesekopf PCV00.-C.20-. Zuverlässiges Positionserfassungs-System mit 2D-Codeband und moderner Kamera-Technologie RS 485-Schnittstelle Berührungslose Positionierung auf Data Matrix Codeband Verfahrwege bis 0 km, in X und Y Richtung Mechanische Robustheit: kein Verschleiß, lange Lebensdauer, wartungsfrei Abmessungen PCV80-F200-R4-V9 5 ø 25 Hohe Auflösung und präzise Positionierung, insbesondere bei Anlagen mit Kurven, Weichen sowie Steigungs- und Gefällstrecken. Hohe chemische Beständigkeit Geringes Gewicht Selbstklebende Montage Hohe Temperaturbeständigkeit Hohe mechanische Beständigkeit 4 x M6 M2 x PCV00M-CA Positionier-Systeme, Weg-Codier-System WCS Elektrischer Anschluss Ausgabedatum OUT 2 / IN 2 + UB Data + Data - OUT IN GND OUT 3 / IN

280 Optischer Lesekopf PCV00.-C.20-. Technische Daten 4Positionier-Systeme, Weg-Codier-System WCS Ausgabedatum Überfahrgeschwindigkeit 2,5 m/s Messlänge max m Startposition 0 m Länge 00 m Außendurchmesser 80 mm Innendurchmesser 76 mm ( Rollenkern ) Lichtart Integrierter LED-Blitz (rot) Leseabstand 80 mm Schärfentiefe ± 5 mm Lesefeld 40 mm x 25 mm Fremdlichtgrenze Lux Auflösung ± 0, mm Typ CMOS, Global Shutter Taktfrequenz 600 MHz Rechengeschwindigkeit 4800 MIPS LED-Anzeige 7 LEDs (Kommunikation, Ausrichthilfe, Statusmeldungen) Betriebsspannung V DC, PELV Leerlaufstrom max. 200 ma Leistungsaufnahme 3 W Schnittstellentyp RS 485-Schnittstelle Ausgabecode Binär-Code Übertragungsrate Bit/s Abschluss Abschlusswiderstand zuschaltbar Anfragezykluszeit 0 ms Eingangstyp bis 3 Funktionseingänge, parametrierbar Ausgangstyp bis 3 Schaltausgänge, PNP, parametrierbar, kurzschlussfest Schaltspannung Betriebsspannung Schaltstrom 50 ma je Ausgang Betriebstemperatur C ( F), C ( F) (nicht kondensierend; Eisbildung an der Frontscheibe vermeiden!) C ( F) Relative Luftfeuchtigkeit 90 %, nicht kondensierend Anschlussart Gerätestecker M2 x, 8-polig Materialstärke 50 µm Gehäusebreite 70 mm Gehäusehöhe 70 mm Gehäusetiefe 50 mm Schutzart IP67 Material Polyester-Laminat Gehäuse PC/ABS Oberfläche Polyester, matt Masse ca. 60 g 6,3 g / m Reißfestigkeit 50 N Kleber Kleber auf Acrylatbasis ; Aushärtung 72 h Klebkraft Durchschnittswerte (FTM2) Aluminium : 24 N / 25 mm Edelstahl (rostfrei) : 25 N / 25 mm ABS : 22 N / 25 mm PP : 8 N / 25 mm HD- PE : 2 N / 25 mm LD-PE : 2 N / 25 mm Zubehör PCV80-F200-R4-V9 PCV00M-CA20-0 PCV-USB-RS485-Converter Set Schnittstellenkonverter USB auf RS ;485 PCV-KBL-V9-STR-RS485 Kabeleinheit mit Netzteil für Schnittstellenkonverter USB / RS 485 V9-G-ABG-PG9 Kabeldose, M2, 8-polig, geschirmt, konfektionierbar V9-G-ABG-PG9-FE Kabeldose, M2, 8-polig, geschirmt, konfektionierbar PCV-SC2 Erdungsclip für System PCV 280

281 Lesekopf WCS3... Berührungsloses, absolutes Positions-Erfassungs-System Berührungsloser, absoluter Positionsgeber Flexible Montage mit Aluprofil- oder Befestigungswinkelsystem Automatische Verschmutzungserkennung Hohe mechanische Beständigkeit Abmessungen WCS3R-LS24A 28 5 Ausgabe von Position und Geschwindigkeit Geeignet für Anwendungen mit großen Temperaturschwankungen Optimiert für alle Steuerungs- und Aufzugsysteme Schlupffreies System Keine Referenzfahrt erforderlich Schnellmontage RS 422-Schnittstelle Hohe Auflösung 90 WCS3-CS70-M Positionier-Systeme, Weg-Codier-System WCS 6-stellige Positionskennziffer ,5 6,6 max XXX.XXX XXX.XXX XXX.XXX 9,2 9,2 9,2 2 9,2 9,2 9,2 4 WCS3 R min Elektrischer Anschluss 5 V (intern) +UB 390Ω 3 RxD+ 220Ω 4 RxD- Ausgabedatum Ω 390Ω 220Ω 390Ω 5 V (intern) TxD+ TxD- GND

282 Lesekopf WCS3... Technische Daten Ausgabedatum Positionier-Systeme, Weg-Codier-System WCS Überfahrgeschwindigkeit 2,2 m/s Messlänge max. 00 m Länge 0,... 34,5 m Kurvenradius 300 mm Freie Toleranzen zur Codeschiene horizontal: 3 mm ( ± 5,5 mm ) vertikal: 28 mm ( ± 4 mm ) Auflösung ± mm Betriebsanzeige LED grün: Netz ein (Power on) Datenflussanzeige LED gelb: Datenübertragung aktiv Fehleranzeige LED rot blinkend: Lesekopf außerhalb der Codeschiene permanent leuchtend: interner Diagnosefehler Betriebsspannung V DC Leistungsaufnahme 2 VA Schnittstellentyp RS 422 Ausgabecode Binär-Code Protokoll siehe Protokollbeschreibung Übertragungsrate Baudrate 9,2 kbit/s Störaussendung DIN EN , DIN EN 205 Störfestigkeit DIN EN , DIN EN 206 Schockfestigkeit DIN EN , Halbsinus 30 g, 8 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , Sinus, 5 g, Hz, 0 Zyklen CSA-Zulassung ccsaus Certified, General Purpose Class 2 Power Source CCC-Zulassung Produkte, deren max. Betriebsspannung 36 V ist, sind nicht zulassungspflichtig und daher nicht mit einer CCC-Kennzeichnung verse- hen. Betriebstemperatur C ( F) C ( F) Lagertemperatur C ( F) Relative Luftfeuchtigkeit 90 %, nicht kondensierend Anschlussart Gerätestecker M2 x, 8-polig Materialstärke 0,5 mm Zugbeanspruchung 5000 N Schutzart IP54 Material Edelstahl.430 / AISI 30 Gehäuse ABS, PC (Polycarbonat) Ausdehnungskoeffizient,6 x 0-5 /K Masse 240 g / m 500 g Bestellinformationen Montageplatte im Lieferumfang enthalten WCS3R-LS24A WCS3-CS70-M. Zubehör WCS-MB-R WCS-MT WCS-MB-R2 WCS-HP-R WCS-MT-R WCS-MP Befestigungswinkel Spannvorrichtung für Edelstahl-Codeschiene Führungswinkel Lesekopfschutz Halterung Montageplatte für Leseköpfe WCS2 und WCS3 282

283 Inhaltsverzeichnis, Drehgeber Inhalt 5. Drehgeber Einleitung Drehgeber Datenteil 5. Inkremental-Drehgeber Absolutwert-Drehgeber Drehgeber 5 283

284 Drehgeber Technik und Funktionsprinzip In der Automatisierungstechnik kommen Drehgeber als Sensoren für Winkel, Position, Geschwindigkeit und Beschleunigung zum Einsatz. Mit Hilfe von Spindeln, Zahnstangen, Messrädern oder Seilzügen können auch lineare Bewegungen erfasst werden. Sie setzen den Istwert einer mechanischen Größe in für Zähler, Tachometer, speicherprogrammierbare Steuerungen und Industrie-PCs auswertbare elektrische Signale um. Auf einer Scheibe aus Glas oder Kunststoff werden durchsichtige und undurchsichtige Felder aufgebracht. Wird auf der einen Seite der Scheibe eine Lichtquelle und auf der anderen Seite ein lichtempfindlicher Sensor angebracht, wird die Drehbewegung berührungslos erfasst. Trifft der Lichtstrahl auf ein transparentes Feld, wird von der Empfängerschaltung ein Impuls erkannt. Wird hingegen der Strahlengang durch ein Dunkelfeld unterbrochen, so wird kein Impuls ausgelöst. Als Lichtquelle werden normalerweise Leuchtdioden (LED) verwendet, welche im Infrarotbereich senden. Als Empfänger werden Fotodioden oder Fototransistoren eingesetzt. Multiturn-Absolutwertdrehgeber erfassen nicht nur Winkelpositionen innerhalb einer Umdrehung, sondern über ein mehrstufiges Getriebe auch die Anzahl von Umdrehungen. Die Auflösung des Multiturn-Teils beträgt bis zu 4 Bit, d. h. es können bis zu Umdrehungen identifiziert werden. Insgesamt erhält man eine Auflösung von 30 Bit oder Messschritte. Parallele Absolutwertgeber übertragen den Positionswert parallel über mehrere Leitungen zur Auswerteelektronik. Bei seriellen Absolutwertgebern werden die Ausgangsdaten über genormte Schnittstellen und nach standardisierten Protokollen ausgegeben. Während man in der Vergangenheit auch häufig reine Punkt-zu- Punkt-Verbindungen mit serieller Datenübertragung realisierte, kommen heute zunehmend Feldbussysteme zum Einsatz. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Anwendungshinweise Absolutwertdrehgeber. Singleturn 5Drehgeber 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard 5Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard Sofern diesem Prinzip keine weiteren Funktionen hinzugefügt werden, lässt sich lediglich erkennen, dass die Scheibe gedreht wird. Die Drehrichtung oder gar eine absolute Position ist nicht bestimmbar. Drehgeber unterscheiden sich nach ihrem Funktionsprinzip und nach ihrer mechanischen Bauart und Befestigung.. Unterscheidung nach Funktionsprinzip. Inkrementalgeber Inkrementalgeber liefern pro Wellenumdrehung eine bestimmte Anzahl von Impulsen. Die Messung der Periodendauer oder das Zählen der Impulse pro Zeiteinheit liefert die Geschwindigkeit einer Bewegung. Addiert man die Impulse ab einem Referenzpunkt, stellt der Zählwert ein Maß für den überstrichenen Winkel oder die zurückgelegte Wegstrecke dar. Zweikanalige Drehgeber - mit um 90 phasenverschobenen Ausgangssignalen - geben der nachgeschalteten Elektronik die Möglichkeit, die Drehrichtung der Welle zu erkennen und erlauben dadurch auch bidirektionale Positionieraufgaben. Dreikanalige Inkrementalgeber geben zusätzlich einmal pro Umdrehung ein sogenanntes Nullsignal aus. Weitere Informationen. finden.2 Sie im Abschnitt Anwendungshinweise inkrementale Drehgeber..2 Absolutwertdrehgeber Absolutwertdrehgeber geben zu jeder Wellenposition einen eindeutig kodierten Zahlenwert aus. Insbesondere bei Positionieraufgaben entlasten Absolutwertdrehgeber die Folgeelektronik von Zählaufgaben, so dass aufwendige und teure Eingangsbaugruppen entfallen können. Weiterhin entfallen Referenzfahrten beim Einschalten der Maschine oder nach Ausfall der Versorgungsspannung, denn der aktuelle Positionswert steht sofort zur Verfügung. Singleturn-Absolutwertgeber teilen eine Umdrehung der Welle in eine definierte Anzahl von Messschritten. Die maximale Auflösung beträgt 6 Bit, d. h. bis zu Positionen werden unterschieden. 0 0 Bei Singleturn-Absolutwertdrehgebern wird eine Umdrehung des Gebers (360 ) in maximal Messschritte (6 Bit) unterteilt. Nach jeder vollen Umdrehung beginnt die Codierung wieder bei ihrem Anfangswert. Die Geberelektronik erkennt nicht, wie viele Umdrehungen zurückgelegt werden. Multiturn Hier ist zusätzlich zu der wie beim Singleturn codierten Scheibe ein Getriebe integriert. Dieses Getriebe ist derart untersetzt und codiert, dass bis zu 6384 Umdrehungen (4 Bit) erfasst werden können. Die Gesamtauflösung beträgt somit 6 Bit (Singleturn-Auflösung) zuzüglich 4 Bit (Multiturn-Auflösung), insgesamt also 30 Bit. Durch die sich daraus ergebende hohe Anzahl von Messschritten (über Milliarde) lassen sich mit dieser Art Geber auch sehr lange lineare Strecken in kleine Messschritte aufteilen. Der Gray-Excess-Code - auch gekappter Gray-Code - ist ein Ausschnitt aus dem kompletten Gray-Code. Dabei wird dieser symmetrisch gekappt, es können also nur geradzahlige Ausschnitte benutzt werden. Der Sinn liegt darin, dass eine andere Anzahl von Messschritten erreicht werden kann, als dieses durch die Potenzen von 2 vorgegeben ist. So ergibt sich häufig die Anforderung, von einem 9-Bit-Wert (52 Messschritte) auf 360 Messschritte zu reduzieren. Die Einschrittigkeit bleibt davon unbeeinflusst. 2. Unterscheidung nach Bauart und Befestigung 2. Vollwellendrehgeber Diese Drehgeber sind mit einer massiven Welle ausgestattet. Der Drehgeber wird über eine zusätzliche Kupplung mit der Antriebswelle verbunden. Die Kupplung soll dabei die beiden Wellen mechanisch verbinden und den Achsversatz ausgleichen. Weitere Möglichkeiten, einen Drehgeber mit der antreibenden Welle zu verbinden sind Riemen, Ritzel, Messrad und Seilzug. Generell muss hierbei auf die zulässige Wellenbelastung geachtet werden. Je nach Kupplungsart bestehen verschieden hohe Risiken, das Messgerät durch zu hohe radiale und/oder axiale Kräfte zu zerstören. 2.2 Hohlwellendrehgeber Bei dieser Bauart ist die Drehgeberwelle mit einer durchgehenden Bohrung oder mit einem Sackloch (Steckhohlwellendrehgeber) versehen. Drehgeber und Antrieb lassen sich dadurch problemlos über die integrierte Welle-Nabe-Verbindung verbinden. Hohlwellendrehgeber besitzen eine integrierte oder angebaute Drehmomentstütze, die einen Achsversatz von Drehgeber und Antrieb ausgleicht. Damit ist eine Ausgleichskupplung überflüssig. 284

285 Inkrementaldrehgeber TVI40N Baukleine Vollwellen-Drehgeber für exakte Drehzahl- und Positionsrückmeldung Kompakte Bauform Bis zu 024 Striche 4,75 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen RS 422-Funktionalität bei 5 V-Betrieb Belastbare Metallscheibe Tangentialer Kabelabgang Funktionsbeschreibung Der TVI40 setzt die neue günstige Target-Line von Pepperl+Fuchs fort. Der kleine Außendurchmesser ist mit 40 mm überall dort geeignet, wo im industriellen Bereich der Raum sehr eng ist. Die Technik des Drehgebers ist an die neuen Forderungen des Drehgeber-Marktes angepasst. Die innovative fast- Technologie mit Opto-ASIC bildet die zentrale Basis des Gerätes. Der Drehgeber ist bis zu einer Impulszahl von 024 Impulsen pro Umdrehung lieferbar. Der Drehgeber ist mit einer belastbaren Metallscheibe versehen, die die ideale Kombination zwischen Temperaturunempfindlichkeit und hoher Auflösung bietet. Äußeres Merkmal dieses Drehgebers ist der tangentiale Kabelabgang. Hierdurch ist eine knickfreie, schonende Verlegung des Anschlusskabels in tangentialer, radialer und axialer Weise gewährleistet. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 T V I 4 0 N -.. T K. T 6 T N (57) Ausgabedatum Impulszahl 25, 50, 00, 200, 360, , 000, 024 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang T tangential Anschlussart K0 Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 0,5 m K2 Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 2 m Flanschausführung T Klemmflansch Wellemmaß 09 Welle Ø8 mm x 5 mm 4 Welle Ø6 mm x 5 mm 7 Welle Ø/4 x 5 mm 9 Welle Ø/8 mm x 5 mm ø 6 0,05 ø 40 ø 20h7 A ø 8 0, ,2 A A 28,5 3 x 20 3 x M3 5 tief ø 30 ±0, 285

286 Inkrementaldrehgeber TVI40N Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max. 024 Betriebsspannung 4, V DC 5 V DC bei RS 422 Leerlaufstrom max. 55 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental (RS422, inkremental) Spannungsfall 2,5 V (< 2,5 V) Laststrom pro Kanal max. 30 ma, kurzschlussfest (pro Kanal max. 20 ma, kurzschlussfest) Ausgangsfrequenz max. 00 khz (max. 00 khz) Anstiegszeit 980 ns (225 ns) Abfallzeit 980 ns (225 ns) Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 0,5 m Schutzart DIN EN 60529, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Nickelscheibe C ( F) Nickelscheibe C ( F) Gehäuse Polycarbonat Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 80 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 4,3 gcm 2 Anlaufdrehmoment 0,2 Ncm Axial max. 20 N Radial max. 30 N Lebensdauer 2 x 0 9 Umdrehungen (max. Wellenbelastung) Zubehör 940 6*6 Federstahlkupplung 940 6*0 Federstahlkupplung 940 8*0 Federstahlkupplung 940 8*8 Federstahlkupplung *6 Federstahlkupplung *8 Federstahlkupplung *6 Federscheibenkupplung *0 Balgkupplung *6 Balgkupplung *8 Balgkupplung *8 Balgkupplung 940 6*6 Präzisionskupplung *6 Edelstahl-Balgkupplung 286 TVI40N Ausgabedatum

287 Inkrementaldrehgeber TVI50N-09BK0..T Baukleine Vollwellen-Drehgeber für exakte Drehzahl- und Positionsrückmeldung Robuste und kompakte Bauform Bis zu 024 Striche 4,75 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen RS 422-Funktionalität bei 5 V-Betrieb Belastbare Metallscheibe Funktionsbeschreibung Der TVI50 ist der Ausgangspunkt für die neue günstige Target-Line von Pepperl+Fuchs. Der kleine Außendurchmesser ist mit 50 mm überall dort geeignet, wo im industriellen Bereich der Raum eng ist. Die Technik des Drehgebers ist an die neuen Forderungen des Drehgeber-Marktes angepasst. Die innovative fast-technologie mit Opto-ASIC bildet die zentrale Basis des Gerätes. Der Drehgeber ist bis zu einer Impulszahl von 024 Impulsen pro Umdrehung lieferbar. Der Drehgeber ist mit einer belastbaren Metallscheibe versehen, die die ideale Kombination zwischen Temperaturunempfindlichkeit und hoher Auflösung bietet. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 T V I 5 0 N -... K.. 6 T N (59). Ausgabedatum Impulszahl 50, 00, 200, 360, 400, 500, 000, 024 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang A axial R radial Anschlussart K0 Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 0,5 m K2 Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 2 m Flanschausführung B Klemmflansch U Rechteckflansch 2 W Servoflansch 2 (4) X Servoflansch 2 (3) Wellemmaß 09 Welle Ø8 mm x 5 mm 24 Welle Ø/4 x 9 mm 25 Welle Ø/8 x 9 mm 26 Welle Ø3/8 x 9 mm Gehäusematerial N Aluminium, IP40 T Aluminium, IP54 0,05 A ø50 ø30h7-0,0-0,08 ø8 0,5 Klemmflansch 0 5 0,2 A Kabel, radial 5 39 A 8 2 Kabel, axial R85 ø6 3 x M3 6 tief +0, ø40-0, 3 x

288 Inkrementaldrehgeber TVI50N-09BK0..T Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max. 024 Betriebsspannung 4, V DC 5 V DC bei RS 422 Leerlaufstrom max. 55 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental (RS422, inkremental) Spannungsfall 2,5 V (< 2,5 V) Laststrom pro Kanal max. 30 ma, kurzschlussfest (pro Kanal max. 20 ma, kurzschlussfest) Ausgangsfrequenz max. 00 khz (max. 00 khz) Anstiegszeit 980 ns (225 ns) Abfallzeit 980 ns (225 ns) Kabel Ø6 mm, 8 x 0,28 mm 2, 0,5 m Schutzart DIN EN 60529, IP40, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Nickelscheibe C ( F) Nickelscheibe C ( F) Gehäuse Aluminium, blank Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 220 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 5 gcm 2 Anlaufdrehmoment 0,5 Ncm Axial 20 N Radial 40 N Länge L [mm] 44 Durchmesser D [mm] 50 Zubehör *0 Federstahlkupplung 940 8*8 Federstahlkupplung *8 Federstahlkupplung *8 Balgkupplung KW-8/0 Wendelkupplung KW-8/8 Wendelkupplung 90, 8 Messrad 902, 8 Messrad 903, 8 Messrad 908, 8 Messrad 909, 8 Messrad 90, 8 Messrad 288 TVI50N-09BK0**T Ausgabedatum

289 Inkrementaldrehgeber für Standardanwendungen RVI58N-... Steckhohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Bis zu 5000 Striche Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Servo- oder Klemmflansch 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen 5 V mit RS 422-Schnittstelle 0 V V mit RS 422-Schnittstelle Funktionsbeschreibung Kompatibilität ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Durch die Fokussierung auf die meist benötigten Ausführungen kann eine schnelle Verfügbarkeit bei attraktivem Preis realisiert werden. Bis zu einer Strichzahl von 500 Impulsen wird die Impulsscheibe in Kunststoff ausgeführt, darüber hinaus aus Glas. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber als Klemmflanschausführung mit einer Welle Ø0 mm x 20 mm, oder als Servoflanschausführung mit einer Welle Ø6 mm x 0 mm. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen 2-poligen Rundsteckverbinder. Alternativ kann eine Version mit Anschlusskabel bezogen werden. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation R V I 5 8 N N Abmessungen 5. Ausgabedatum Impulszahl 00, 360, 500, 52, 000, 024, 250, 2048, 2500, 3600, 4096, 5000 Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang A axial R radial Anschlussart AA Gerätestecker Typ 946, 2-polig AB Gerätestecker Typ 946L, 2-polig K Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Wellemmaß/Flanschausführung 0 Welle Ø0 mm x 20 mm mit Klemmflansch 032 Welle Ø6 mm x 0 mm mit Servoflansch 044 Welle Ø0 mm x 20 mm (Abflachung mm x 20 mm) mit Klemmflansch 0.05 A ø58 ø36f8 ø Klemmflansch 0.2 A (66) 0 36 A 22 Stecker 946*, axial 3 x M3 5 tief 289 ø x 20

290 Inkrementaldrehgeber fÿr Standardanwendungen RVI58N-... Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest, verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Gerätestecker Typ 946, 2-polig, Typ 946L, 2-polig Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP65 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Glasscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Kunststoffscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Glasscheibe C ( F) Kunststoffscheibe C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 350 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 25 gcm 2 Anlaufdrehmoment,5 Ncm Axial 40 N bei max min - 0 N bei max min - Radial 60 N bei max min - 20 N bei max min - Länge L [mm] je nach Ausführung: Durchmesser D [mm] 58 Zubehör 9203 Winkelflansch 923 Montagewinkel, gefedert für Klemmflansch Spannexzenter 946L 290 Kabeldose 946 Kabeldose 9300 Montageglocke für Servoflansch KW-0/0 KW-6/0 KW-6/6 KW-6/8 Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung 940 0*0 Federstahlkupplung 940 0*2 Federstahlkupplung 940 6*0 Federstahlkupplung RVI58N-******* RVI58N-*******6 RVI58N-*******X Ausgabedatum

291 Inkrementaldrehgeber für besondere Anwendungen RVI58N-... Steckhohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Bis zu Striche Erweiterter Temperaturbereich Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Servo- oder Klemmflansch 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen 5 V mit RS 422-Schnittstelle 0 V V mit RS 422-Schnittstelle Funktionsbeschreibung High Performance ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Seine herausragenden Merkmale sind die mögliche hohe Winkelauflösung und der als Option wählbare erweiterte Temperaturbereich. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber als Klemmflanschausführung mit einer Welle Ø0 mm x 20 mm, oder als Servoflanschausführung mit einer Welle Ø6 mm x 0 mm. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen 2-poligen Rundsteckverbinder. Alternativ kann eine Version mit Anschlusskabel bezogen werden. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Ausgabedatum Bestellinformation R V I 5 8 N Impulszahl 024, 2048, 2500, 4096, 5000, 892, 0000, 20000, Option N normal T Erweiterter Temperaturbereich, -40 C Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang A axial R radial Anschlussart AA Gerätestecker Typ 946, 2-polig AB Gerätestecker Typ 946L, 2-polig K Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Wellemmaß/Flanschausführung 0 Welle Ø0 mm x 20 mm mit Klemmflansch 032 Welle Ø6 mm x 0 mm mit Servoflansch 044 Welle Ø0 mm x 20 mm (Abflachung mm x 20 mm) mit Klemmflansch Abmessungen 0.05 A ø58 ø36f8 ø Klemmflansch 0.2 A (76) A 7.5 Stecker 946*, axial Stecker 946*, radial 3 x M3 5 tief ø x 20 5.

292 Inkrementaldrehgeber fÿr besondere Anwendungen RVI58N-... Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest, verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Gerätestecker Typ 946, 2-polig, Typ 946L, 2-polig Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP65 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt C ( F) mit Option T, Kabel fest verlegt Lagertemperatur C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 350 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 25 gcm 2 Anlaufdrehmoment,5 Ncm Axial 40 N bei max min - 0 N bei max min - Radial 60 N bei max min - 20 N bei max min - Länge L [mm] je nach Ausführung: Durchmesser D [mm] 58 Zubehör 9203 Winkelflansch 923 Montagewinkel, gefedert für Klemmflansch Spannexzenter 946L 292 Kabeldose 946 Kabeldose 9300 Montageglocke für Servoflansch KW-0/0 KW-6/0 KW-6/6 KW-6/8 Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung 940 0*0 Federstahlkupplung 940 0*2 Federstahlkupplung 940 6*0 Federstahlkupplung RVI58N-******* RVI58N-*******6 RVI58N-*******X Ausgabedatum

293 Inkrementaldrehgeber für Standardanwendungen RSI58N-... Steckhohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Bis zu 5000 Striche Steckhohlwelle 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen 0 V V mit RS 422-Schnittstelle 5 V mit RS 422-Schnittstelle Funktionsbeschreibung Kompatibilität ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Durch die Fokussierung auf die meist benötigten Ausführungen kann eine schnelle Verfügbarkeit bei attraktivem Preis realisiert werden. Bis zu einer Strichzahl von 500 Impulsen wird die Impulsscheibe in Kunststoff ausgeführt, darüber hinaus aus Glas. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber als Steckhohlwellenausführung mit einer Welle Ø0 mm x 20 mm oder einer Welle Ø2 mm x 20 mm. Der Drehgeber muss mit einer Drehmomentstütze fixiert werden. Dazu kann die mitgelieferte oder eine bauseitig ausgeführte Drehmomentstütze verwendet werden. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen 2-poligen Rundsteckverbinder. Alternativ kann eine Version mit Anschlusskabel bezogen werden. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 Ausgabedatum R S I 5 8 N -.. A N Impulszahl 00, 360, 500, 52, 000, 024, 250, 2048, 2500, 3600, 4096, 5000 Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang A axial R radial Anschlussart AA Gerätestecker Typ 946, 2-polig AB Gerätestecker Typ 946L, 2-polig K Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Flanschausführung A Hohlwelle Wellenmaß 0 Steckhohlwelle Ø0 mm x 20 mm 02 Steckhohlwelle Ø2 mm x 20 mm Gewindestift DIN 93 M3 ød.0h A 2.5 Verschraubung PG7/PG9, axial Verschraubung PG7/PG9, radial R00 ø R32.5 ø x M3 5 tief Steckhohlwelle 7 Drehmomentstütze 30 3 x 20 ø2.0 H7 ø9.8 ø30 ø48 ±0. ø

294 Inkrementaldrehgeber für Standardanwendungen RSI58N-... Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Ausgabedatum Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ) pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Gerätestecker Typ 946, 2-polig Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Glasscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Kunststoffscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Glasscheibe C ( F) Kunststoffscheibe C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 280 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 35 gcm 2 Anlaufdrehmoment Ncm Winkelversatz Axialversatz max. mm Länge L [mm] je nach Ausführung: 42, Durchmesser D [mm] 58 Zubehör 946 Kabeldose 946L Kabeldose RSI58N-******* RSI58N-*******6 RSI58N-*******X 294

295 Inkrementaldrehgeber für besondere Anwendungen RSI58N-... Steckhohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Bis zu Striche Steckhohlwelle 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen 0 V V mit RS 422-Schnittstelle 5 V mit RS 422-Schnittstelle Funktionsbeschreibung High Performance ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Sein herausragendes Merkmal ist die mögliche hohe Winkelauflösung. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber in Steckhohlwellenausführung mit einer Welle Ø0 mm x 20 mm oder einer Welle Ø2 mm x 20 mm. Der Drehgeber muss mit einer Drehmomentstütze fixiert werden. Dazu kann die mitgelieferte oder eine bauseitig ausgeführte Drehmomentstütze verwendet werden. Der elektrische Anschluss erfolgt über einen 2-poligen Rundsteckverbinder. Alternativ kann eine Version mit Anschlusskabel bezogen werden. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation R S I 5 8 N -.. A N Abmessungen 5. Ausgabedatum Impulszahl 024, 2048, 2500, 4096, 5000, 892, 0000, 20000, Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang A axial R radial Anschlussart AA Gerätestecker Typ 946, 2-polig AB Gerätestecker Typ 946L, 2-polig K Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Wellenmaß 0 Steckhohlwelle Ø0 mm x 20 mm 02 Steckhohlwelle Ø2 mm x 20 mm Gewindestift DIN 93 M3 ød.0h A Stecker 946, axial Stecker 946, radial 4.5 R32.5 ø x M3 5 tief 7 Drehmomentstütze 3 x 20 ø2.0h7 ø9.8 ø30 ø48±0. ø58 295

296 Inkrementaldrehgeber für besondere Anwendungen RSI58N-... Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Ausgabedatum Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ) pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Gerätestecker Typ 946, 2-polig Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Lagertemperatur C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 280 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 35 gcm 2 Anlaufdrehmoment Ncm Winkelversatz Axialversatz max. mm Länge L [mm] je nach Ausführung: Durchmesser D [mm] 58 Zubehör 946 Kabeldose 946L Kabeldose RSI58N-******* RSI58N-*******6 RSI58N-*******X 296

297 Inkrementaldrehgeber für Standardanwendungen RHI58N-... Basis-Hohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Bis zu 5000 Striche Hohlwelle 0 V V mit RS 422-Schnittstelle 5 V mit RS 422-Schnittstelle 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen Funktionsbeschreibung Kompatibilität ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Durch die Fokussierung auf die meist benötigten Ausführungen kann eine schnelle Verfügbarkeit bei attraktivem Preis realisiert werden. Bis zu einer Strichzahl von 500 Impulsen wird üblicherweise die Impulsscheibe in Kunststoff ausgeführt, darüber hinaus aus Glas. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber als Hohlwellenausführung mit einer Welle Ø0 mm oder Ø2 mm. Der Drehgeber muss mit einer Drehmomentstütze fixiert werden. Dazu kann die mitgelieferte oder eine bauseitig ausgeführte Drehmomentstütze verwendet werden. Der Drehgeber wird über ein Anschlusskabel angeschlossen. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 Ausgabedatum R H I 5 8 N -.. A K R 6. N Impulszahl 00, 360, 500, 52, 000, 024, 250, 2048, 2500, 3600, 4096, 5000 Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang R radial Anschlussart K Kabel, m Wellenmaß 0A Hohlwelle d = 0 mm 0B Hohlwelle d = 2 mm d 6 Gewindestift DIN 93 M3.5 8 A R32.5 ø4 56 Verschraubung PG7/PG9, radial R00 ø7.8 7 Drehmomentstütze 30 3 x 20 3 x M3 6 tief ø9.8 30F Hohlwelle. 297

298 Inkrementaldrehgeber für Standardanwendungen RHI58N-... Technische Daten Ausgabedatum Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ) pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest, verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Kabel Ø7,8 mm, 6 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Glasscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Kunststoffscheibe C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Glasscheibe C ( F) Kunststoffscheibe C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 290 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 40 gcm 2 Anlaufdrehmoment,5 Ncm Winkelversatz Axialversatz max. mm Länge L [mm] 38 Durchmesser D [mm] 58 Zubehör RHI58N-******* RHI58N-*******6 RHI58N-*******X. 298

299 Inkrementaldrehgeber für besondere Anwendungen RHI58N-... Basis-Hohlwellen-Drehgeber für hochwertige Drehzahlregelung und exaktes Positionieren Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Bis zu Striche Hohlwelle 0 V V mit RS 422-Schnittstelle 5 V mit RS 422-Schnittstelle Bis zu 5000 Striche 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen Funktionsbeschreibung High Performance ist das Stichwort für diesen Inkrementaldrehgeber. Sein herausragendes Merkmals ist die mögliche hohe Winkelauflösung. Bei diesem Inkrementaldrehgeber werden generell alle sechs Ausgabekanäle bestückt. Dadurch kann er universell in vielen Anwendungen eingesetzt werden. Erhältlich ist dieser Inkrementaldrehgeber als Hohlwellenausführung mit einer Welle Ø0 mm, Ø2 mm oder Ø5 mm. Der Drehgeber muss mit einer Drehmomentstütze fixiert werden. Dazu kann die mitgelieferte oder eine bauseitig ausgeführte Drehmomentstütze verwendet werden. Der Drehgeber wird über ein Anschlusskabel angeschlossen. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation R H I 5 8 N -.. A K R 6. N Abmessungen 5. Ausgabedatum Impulszahl 024, 2048, 2500, 4096, 5000, 892, 0000, 20000, Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang R radial Anschlussart K Kabel Ø6,5 mm, 4 x 2 x 0,4 mm 2, m Wellemmaß 2A Hohlwelle d = 0 mm, Klemmungen beidseitig 2B Hohlwelle d = 2 mm, Klemmungen beidseitig 2T Hohlwelle d = 5 mm, Klemmungen beidseitig Gewindestift DIN 93 M3 SW,5 d 6 49,4 44, 3 A 8 23,4 Verschraubung PG7/PG9, radial R00 ø 6,5 4,5 R32,5 ø 4 56 Hohlwelle 3 x M3 6 tief 7 Drehmomentstütze 30 3 x 20 ø 9,8 30F

300 Inkrementaldrehgeber für besondere Anwendungen RHI58N-... Technische Daten 5Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Ausgabedatum Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 50 ma max. 60 ma max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 3 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ) pro Kanal max. 20 ma, bedingt kurzschlussfest (nicht gegen U b ), verpolsicher pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest, verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 00 ns 400 ns Kabel Ø6,5 mm, 4 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP54 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 3 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Lagertemperatur C ( F) Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 290 g Drehzahl max min - Trägheitsmoment 40 gcm 2 Anlaufdrehmoment,5 Ncm Winkelversatz Axialversatz max. mm Länge L [mm] 44, Durchmesser D [mm] 58 Zubehör RHI58N-******* RHI58N-*******6 RHI58N-*******X. 300

301 Inkrementaldrehgeber RHI90N-... Spezial-Hohlwellen-Drehgeber für Drehzahlregelung im Aufzugsbau Kompakte Bauform Gehäuse Ø90 mm Variable Hohlwelle von Ø6 mm... Ø45 mm Bis zu Striche Schonende Wellenspannung Sehr hohe Auflösung und Genauigkeit 5 V mit RS 422-Schnittstelle 0 V V mit RS 422-Schnittstelle 0 V V mit kurzschlussfesten Gegentaktendstufen Funktionsbeschreibung Der Hohlwellengeber RHI90 ist ein Produkt, das speziell für die Antriebs- und Aufzugstechnik entwickelt wurde. Er kombiniert die Vorteile moderner Technik und kostengünstigem Design. Der Hohlwellengeber ist mit Wellendurchmessern zwischen Ø6 mm und Ø45 mm lieferbar. Mit seinem vergleichsweise kleinen Außendurchmesser ist er auch dort geeignet, wo wenig Montageraum zur Verfügung steht. Die Wellenbefestigung ist so ausgelegt, dass die Kundenwelle nicht beschädigt wird. Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard Bestellinformation R H I 9 0 N -.. A.. R 6. N Abmessungen ø75 5. Ausgabedatum Impulszahl 00, 360, 500, 52, 000, 024, 250, 2048, 2500, 4096, 5000, 892, 0000, 25000, Ausgangsschaltung 0 V V, Gegentakt (Push-Pull) 6 5 V, RS 422 X 0 V V, RS 422 Signalausgang 6 A + B + 0 und A + B + 0 Abgang R radial Anschlussart AA Gerätestecker Typ 946, 2-polig AB Gerätestecker Typ 946L, 2-polig K Kabel Ø6,5 mm, 4 x 2 x 0,4 mm 2, m Wellenmaß 0E Hohlwelle Ø6 mm 0F Hohlwelle Ø20 mm 0G Hohlwelle Ø24 mm 0H Hohlwelle Ø25 mm 0I Hohlwelle Ø30 mm 0L Hohlwelle Ø38 mm 0N Hohlwelle Ø45 mm 30 5 ø6h7... ø45h7 5,5 67 5,7 20,7 ø4,5 70 3x20 Stecker 946(L), radial 8,7 8,7 6 x M3 6 tief 69 ø59... ø70 Hohlwelle 48,5,3 Schraube M4 DIN ,5 25,5 7 ø87,

302 Inkrementaldrehgeber RHI90N-... Technische Daten Ausgabedatum Drehgeber, Inkrementaldrehgeber, Standard. Erfassungsart optische Abtastung Impulszahl max Betriebsspannung V DC 5 V DC ± 5 % Leerlaufstrom max. 70 ma Ausgangstyp Gegentakt, inkremental RS 422, inkremental Spannungsfall < 2,5 V Laststrom pro Kanal max. 20 ma, kurzschlussfest pro Kanal max. 40 ma, kurzschlussfest, verpolsicher Ausgangsfrequenz max. 200 khz Anstiegszeit 600 ns Abfallzeit 600 ns Gerätestecker Typ 946, 2-polig, Typ 946L, 2-polig Kabel Ø6,5 mm, 4 x 2 x 0,4 mm 2, m Schutzart DIN EN 60529, IP65 Klimaprüfung DIN EN Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F), Kabel beweglich C ( F), Kabel fest verlegt Lagertemperatur C ( F) Gehäuse Aluminium, blank Flansch Aluminium Welle Edelstahl.4305 / AISI 303 (V2A) Masse ca. 900 g Drehzahl max min - Anlaufdrehmoment 6 Ncm Winkelversatz Axialversatz max. mm Länge L [mm] 48,5 Durchmesser D [mm] 87, Zubehör 946 Kabeldose 946L Kabeldose RHI90N-******* RHI90N-*******6 RHI90N-*******X 302

303 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CV.58 Drehgeber mit integrierter funktionaler Sicherheit für sicheren Stop, sicheren Halt und sichere Drehzahl in Verbindung mit sicherer Steuerung Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Servo- oder Klemmflansch Galvanisch entkoppelte CAN-Schnittstelle 2 Endschalter 8 programmierbare Schaltnocken Geschwindigkeits- und Beschleunigungsausgang Ereignisgesteuerte Prozessdatenübertragung 6 Bit Singleturn 30 Bit Multiturn Funktionsbeschreibung Absolutwertdrehgeber liefern für jede Winkelstellung einen absoluten Schrittwert. Alle diese Werte sind als Codemuster auf einer oder mehreren Codescheiben abgebildet, welche optisch ausgelesen wird. Der Absolutwertdrehgeber hat eine maximale Grundauflösung von Schritten pro Umdrehung (6 Bit). In der Multiturn-Ausführung werden bis zu 6384 Umdrehungen (4 Bit) aufgelöst. Daraus ergibt sich eine Gesamtauflösung von maximal Schritten (30 Bit). Die integrierte CAN-Bus-Schnittstelle des Absolutwertdrehgebers unterstützt alle CANopen-Funktionen. So können folgende Betriebsarten programmiert werden, die wahlweise zu- oder abgeschaltet werden können: Polled Mode Cyclic Mode Sync Mode Das Gerät ist für die Wellenmontage ausgelegt und wird in Servo- oder Klemmflansch-Ausführung geliefert. Die Buselektronik ist im abnehmbaren Gehäusedeckel integriert. Dadurch kann bei Montage und Service der Drehgeber und die Buselektronik getrennt montiert oder ausgetauscht werden. Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 Ausgabedatum C V R 0 B N Anzahl der Bits Singleturn (Standard) Anzahl der Bits Multiturn (Standard) Singleturn-Drehgeber Anschlussart AG abnehmbarer Gehäusedeckel mit Klemmraum AN abnehmbarer Gehäusedeckel mit Steckverbindern M2 x Wellenmaß/Flanschausführung 0 Welle 0 mm x 20 mm mit Klemmflansch 032 Welle 6 mm x 0 mm with mit Servoflansch Gehäusematerial N Aluminium, pulverbeschichtet I Inox W Aluminium, pulverbeschichtet mit Wellendichtung Gerätetyp S Singleturn M Multiturn ø 58 ø 53 36f7 0h8 30 L 0 8 L: Singleturn = 69 Multiturn = ø ø x 20 TK ø 48 M4 x M3 x x

304 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CV.58 Technische Daten 5Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard.2 Erfassungsart optische Abtastung Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom max. 350 ma Linearität ± 2 LSB bei 6 Bit, ± LSB bei 3 Bit, ± 0,5 LSB bei 2 Bit Ausgabe-Code Binär-Code Codeverlauf (Zählrichtung) cw steigend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf steigend) cw fallend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf fallend) Schnittstellentyp CANopen Singleturn bis 6 Bit Multiturn 4 Bit Gesamtauflösung bis 6 Bit bis 30 Bit Übertragungsrate max. MBit/s Normenkonformität Kommunikationsprofil: DS 30 Geräteprofile: DS 406 und DS 47, programmierbar nach Class 2 Klemmraum im abnehmbaren Gehäusedeckel Schutzart DIN EN 60529, IP65 IP66 (mit Wellendichtring) Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 20 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Kombination Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet Flansch: Aluminium Welle: Edelstahl Kombination 2 (Inox) Gehäuse: Edelstahl Flansch: Edelstahl Welle: Edelstahl Masse ca. 550 g (Kombination ) ca. 00 g (Kombination 2) ca. 600 g (Kombination ) ca. 200 g (Kombination 2) Drehzahl max min - Trägheitsmoment 30 gcm 2 Anlaufdrehmoment 3 Ncm (Ausführung ohne Wellendichtring) Axial 40 N Radial 0 N Länge L [mm] je nach Ausführung: je nach Ausführung: Durchmesser D [mm] 58 Anschlussbereich l c [mm] 25 Zubehör 9203 Winkelflansch 923 Montagewinkel, gefedert für Klemmflansch AH 58-BCA-2BW Spannexzenter 9300 Montageglocke für Servoflansch KW-0/0 Wendelkupplung KW-6/0 Wendelkupplung KW-6/6 Wendelkupplung KW-6/8 Wendelkupplung 940 0*0 Federstahlkupplung 940 0*2 Federstahlkupplung 940 6*0 Federstahlkupplung 940 6*6 Federstahlkupplung 304 CVS58 CVM58 Ausgabedatum

305 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CSS58 / CSM58 Absolutwert-Drehgeber mit Applikationsprofil für Aufzugsanlagen DSP47 (Lift-Profil) Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Steckhohlwelle Galvanisch entkoppelte CAN-Schnittstelle 2 Endschalter 8 programmierbare Schaltnocken Geschwindigkeits- und Beschleunigungsausgang Ereignisgesteuerte Prozessdatenübertragung 6 Bit Singleturn 30 Bit Multiturn Funktionsbeschreibung Absolutwertdrehgeber liefern für jede Winkelstellung einen absoluten Schrittwert. Alle diese Werte sind als Codemuster auf einer oder mehreren Codescheiben abgebildet, welche optisch ausgelesen wird. Der Absolutwertdrehgeber hat eine maximale Grundauflösung von Schritten pro Umdrehung (6 Bit). Die integrierte CAN-Bus-Schnittstelle des Absolutwertdrehgebers unterstützt alle CANopen-Funktionen. So können folgende Betriebsarten programmiert werden, die wahlweise zu- oder abgeschaltet werden können: Polled Mode Cyclic Mode Sync Mode Der Absolutwertgeber wird direkt - also ohne Kupplung - auf die Applikationswelle montiert. Die Rotation des Absolutwertgebers wird durch eine Drehmomentstütze verhindert. Die Buselektronik ist im abnehmbaren Gehäusedeckel integriert. Dadurch kann bei Montage und Service der Drehgeber und die Buselektronik getrennt montiert oder ausgetauscht werden. Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard Bestellinformation Abmessungen 5 Ausgabedatum C S R 0 B N Anzahl der Bits Singleturn (Standard) Anzahl der Bits Multiturn (Standard) Singleturn-Drehgeber Anschlussart AG abnehmbarer Gehäusedeckel mit Klemmraum AZ abnehmbarer Gehäusedeckel mit Steckverbindern M2 x Wellenmaß/Flanschausführung FA Steckhohlwelle 0 mm x 30 mm F2A Steckhohlwelle 2 mm x 30 mm F3A Steckhohlwelle 5 mm x 30 mm Gehäusematerial N Aluminium, pulverbeschichtet I Inox W Aluminium, pulverbeschichtet mit Wellendichtung Gerätetyp S Singleturn M Multiturn Anlagekante an Momentenstütze L ø 59 max. Welleneinstecktiefe = 30 min. Welleneinstecktiefe = ø R.6 L: Singleturn = 87 Multiturn = ø

306 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CSS58 / CSM58 Technische Daten 5Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard Ausgabedatum Erfassungsart optische Abtastung Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom max. 230 ma bei 0 V DC max. 00 ma bei 24 V DC Linearität ± 2 LSB bei 6 Bit, ± LSB bei 3 Bit, ± 0,5 LSB bei 2 Bit Ausgabe-Code Binär-Code Codeverlauf (Zählrichtung) cw steigend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf steigend) cw fallend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf fallend) Schnittstellentyp CANopen Singleturn bis 6 Bit Multiturn 4 Bit Gesamtauflösung bis 6 Bit bis 30 Bit Übertragungsrate max. MBit/s Normenkonformität Kommunikationsprofil: DS 30 Geräteprofile: DS 406 und DS 47, programmierbar nach Class 2 Klemmraum im abnehmbaren Gehäusedeckel Schutzart DIN EN 60529, IP65 IP66 (mit Wellendichtring) Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 20 g, Hz UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Kombination Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet Flansch: Aluminium Welle: Edelstahl Kombination 2 (Inox) Gehäuse: Edelstahl Flansch: Edelstahl Welle: Edelstahl Masse ca. 550 g (Kombination ) ca. 00 g (Kombination 2) ca. 600 g (Kombination ) ca. 200 g (Kombination 2) Drehzahl max min - Trägheitsmoment 30 gcm 2 Anlaufdrehmoment 3 Ncm (Ausführung ohne Wellendichtring) Anzugsmoment Befestigungsschrauben max.,8 Nm Winkelversatz ± 0,9 Axialversatz statisch: ± 0,3 mm, dynamisch: ± 0, mm Radialversatz statisch: ± 0,5 mm, dynamisch: ± 0,2 mm Länge L [mm] Durchmesser D [mm] 59 Anschlussbereich l c [mm] 25 Zubehör AH 58-BCA-2BW CSS58 CSM58 306

307 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CVS58S / CVM58S Drehgeber mit integrierter funktionaler Sicherheit für sicheren Stop, sicheren Halt und sichere Drehzahl in Verbindung mit sicherer Steuerung Sicher durch integrierte funktionale Sicherheit mit Zwei-Prozessor-Struktur und Doppelabtastung Für Anlagen bis SIL3 und PLe Industriestandard Gehäuse Ø58 mm Galvanisch entkoppelte CAN-Schnittstelle DSP 406/30/304, Class und 2 Servo- oder Klemmflansch 2 Endschalter CANopen und CANopen Safety Schnittstelle 6 Bit Singleturn 30 Bit Multiturn Safety Funktionsbeschreibung Dieser Absolutwertdrehgeber mit Safety CANopen-Schnittstelle erfüllt durch sein mechanisches und elektronisches Konzept mit Zwei-Prozessor-Struktur und Doppelabtastung alle Anforderungen an die Sicherheitsfunktionen moderner funktional sicherer Steuerungssysteme. Er ist geeignet für den Einsatz in Anlagen mit Sicherheitskategorien bis zu: SIL3 nach EN 6206 PLe nach IEC 3849 Kategorie 4 nach IEC 3849 Die Buselektronik ist im abnehmbaren Gehäusedeckel integriert. Dadurch können bei Montage und Service Drehgeber und Buselektronik getrennt montiert oder ausgetauscht werden. Das Gerät ist für die Wellenmontage ausgelegt und wird in Klemmflansch-Ausführung geliefert. Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard Ausgabedatum Bestellinformation C V. 5 8 S B Gerätetyp S Singleturn M Multiturn Anzahl der Bits Singleturn Anzahl der Bits Multiturn Singleturn-Drehgeber Option 2 N Aluminiumgehäuse (Standard) I Edelstahlgehäuse W Aluminiumgehäuse mit Wellendichtung Ausgabecode B Binär Abgang A axial (Anschlussart K, ohne Bushaube) R radial (Anschlussart AG, AN, AW) Anschlussart AG abnehmbarer Gehäusedeckel mit Klemmraum AN Gerätestecker, M2 x, 5-polig AW Gerätestecker und Gerätedose, M2 x, 5-polig K Kabel, m lang Wellenmaß/Flanschausführung 0 Vollwelle 0 mm x 20 mm mit Klemmflansch 02 Vollwelle 0 mm x 20 mm mit Synchronflansch 032 Vollwelle 6 mm x 0 mm mit Synchronflansch Abmessungen ø58 ø53 ø36f7 ø0h8 8 * Singleturn: L = 82, Multiturn : L = 08 ** Aluminium: d = 59, Edelstahl: d = 6 Klemmflansch 30 L* d** ~ x M3 6 tief x M4 6 tief 3 x ø ø9 ø60 ø

308 Singleturn-Absolutwertdrehgeber CVS58S / CVM58S Technische Daten 5Drehgeber, Absolutwertdrehgeber, Standard.2 Erfassungsart optische Abtastung Betriebsspannung V DC Leerlaufstrom max. 00 ma max. 50 ma Linearität Non Safety:; ± 4 LSB bei 6 Bit, ± 0,5 LSB bei 2 Bit Safety Wert: 0 Bit ± 0 LSB Ausgabe-Code Binär-Code Codeverlauf (Zählrichtung) cw steigend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf steigend) cw fallend (bei Drehung im Uhrzeigersinn Codeverlauf fallend) Schnittstellentyp CANopen / CANopen Safety Singleturn CANopen: bis 6 Bit CANopen Safety: 0 Bit Multiturn 4 Bit Gesamtauflösung bis 6 Bit bis 30 Bit Übertragungsrate max. MBit/s Normenkonformität DSP 406/30/304, Class und 2 Ausgangstyp DSP 406/30/304, Class und 2 Klemmraum im abnehmbaren Gehäusedeckel Schutzart DIN EN 60529, Wellenseite: IP64 (ohne Wellendichtring)/IP66 (mit Wellendichtring) Gehäuseseite: IP65 Klimaprüfung DIN EN , keine Betauung Störaussendung EN :2007 Störfestigkeit EN :2005 Schockfestigkeit DIN EN , 00 g, 6 ms Schwingungsfestigkeit DIN EN , 0 g, Hz DIN EN , 0 g, Hz Funktionale Sicherheit IEC 6206:2005 ISO 3849-:2006 UL-Zulassung culus Listed, General Purpose, Class 2 Power Source Arbeitstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) Kombination Gehäuse: Aluminium, pulverbeschichtet Flansch: Aluminium Welle: Edelstahl Kombination 2 (Inox) Gehäuse: Edelstahl Flansch: Edelstahl Welle: Edelstahl Masse ca. 600 g (Kombination ) ca. 200 g (Kombination 2) ca. 800 g (Kombination ) ca. 300 g (Kombination 2) Drehzahl max min - Trägheitsmoment 30 gcm 2 Anlaufdrehmoment 3 Ncm (Ausführung ohne Wellendichtring) Axial 40 N Radial 0 N Länge L [mm] je nach Ausführung: je nach Ausführung: Durchmesser D [mm] Aluminium: 59 Edelstahl: 6 Zubehör 923 Montagewinkel, gefedert für Klemmflansch 9203 Winkelflansch Spannexzenter 9300 Montageglocke für Servoflansch KW-0/0 KW-6/0 KW-6/6 KW-6/8 308 Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung Wendelkupplung 940 0*0 Federstahlkupplung 940 0*2 Federstahlkupplung 940 6*0 Federstahlkupplung 940 6*6 Federstahlkupplung *6 Federstahlkupplung CVS58S CVM58S Ausgabedatum

309 Inhaltsverzeichnis, Zubehör Inhalt 6. Zubehör 6. Reflektoren Montagezubehör Anschlusskabel Zubehör 309

310 Reflektor Zubehör REF-C0-2 Reflektor, rund ø 84 mm, Befestigungsbohrung mittig Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 84 mm Befestigungsbohrung REF-H60 Reflektor, rechteckig 60 mm x 8 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 60 mm x 8 mm x 8,3 mm Befestigungsbohrungen REF-VR0 Reflektor, rechteckig 60 mm x 9 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 60 mm x 9 mm x 6 mm Befestigungsbohrungen 6Zubehör REF-H50 Reflektor, rechteckig 5 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 5 mm x 5 mm x 8 mm Befestigungsbohrungen Ausgabedatum:

311 Reflektor Zubehör REF-H48 Reflektor, rechteckig 32.5 mm x 57 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 32,5 mm x 57 mm x 8 mm Befestigungsbohrungen REF-H40 Reflektor, rechteckig 47.5 mm x 23.5 mm, Befestigungsbohrungen, Befestigungslasche Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 47.5 mm x 23.5 mm x 8 mm Befestigungsbohrungen REF-H65 Reflektor, rechteckig 65 mm x 32.5 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 65 mm x 32,5 mm x 8,3 mm Befestigungsbohrungen Ausgabedatum REF-H60 Reflektor, rechteckig 40.5 mm x 60 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 60 mm x 40,5 mm x 7,5 mm Befestigungsbohrungen 6Zubehör 3

312 Reflektor Zubehör REF-H75 Reflektor, rechteckig 75 mm x 34.5 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 75 mm x 34,5 mm x 7 mm Befestigungsbohrungen REF-H78 Reflektor, sechseckig 78 mm x 6 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 78 mm x 6 mm x 7 mm Befestigungsbohrungen REF-H00 Reflektor, rechteckig 22 mm x mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA 22 mm x 99,35 mm x 8,5 mm Befestigungsbohrungen 6Zubehör REF-H80 Reflektor, rechteckig 80 mm x 40 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 80 mm x 40 mm x 7,4 mm Befestigungsbohrungen Ausgabedatum:

313 Reflektor Zubehör REF-H85-2 Reflektor, rechteckig 84.5 mm x 84.5 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 84,5 mm x 84,5 mm x 8,7 mm Befestigungsbohrungen REF-H72 Reflektor, rechteckig 72 mm x 9 mm, Befestigungsbohrungen Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 72 mm x 9 mm x 8,5 mm Befestigungsbohrungen REF-S25 Reflektor, rund ø 25 mm, Schraubbefestigung M4 Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 25 mm Schraubbefestigung Ausgabedatum REF-S42 Reflektor, rund ø 42 mm, Schraubbefestigung M5 Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 42 mm Schraubbefestigung 6Zubehör 33

314 Reflektor Zubehör REF-CLIP25 Reflektor, rund ø 25.2 mm, Steckbefestigung Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 25,2 mm Schnappmontage REF-CLIP42 Reflektor, rund ø 42 mm, Steckbefestigung Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 42 mm Schnappmontage REF-CLIP40 Reflektor, rechteckig 40 mm x 23.5 mm, Steckbefestigung Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 40 mm x 23,5 mm x 8 mm Schnappmontage 6Zubehör REF-A48 Reflektor, rechteckig 48 mm x 32.5 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 48 mm x 32,5 mm x 8 mm selbstklebend Ausgabedatum:

315 Reflektor Zubehör REF-A80 Reflektor, rechteckig 80 mm x 50 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS 80 mm x 50 mm x 7,2 mm selbstklebend REF-A25 Reflektor, rund ø 25 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 25 mm selbstklebend REF-A35 Reflektor, rund ø 35 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 35 mm selbstklebend Ausgabedatum REF-A46 Reflektor, rund ø 46 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 46 mm selbstklebend 6Zubehör 35

316 Reflektor Zubehör REF-A7 Reflektor, rund ø 20.5 mm, selbstklebend Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung C ( F) PMMA/ABS Durchmesser: 20,5 mm selbstklebend OFR-A4 Reflexionsfolie A4 (297 mm x 20 mm) Allgemeine Daten Optische Elemente Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung Lagerung Micro-Tripelpyramiden C ( F) F mm x 20 mm selbstklebend kühl und trocken lagern OFR-00/00 Reflexionsfolie 00 mm x 00 mm Allgemeine Daten Optische Elemente Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung Lagerung Micro-Tripelpyramiden C ( F) F mm x 00 mm selbstklebend kühl und trocken lagern 6Zubehör OFR-000/000 Reflexionsfolie 000 mm x 000 mm Allgemeine Daten Optische Elemente Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung Lagerung Micro-Tripelpyramiden C ( F) F mm x 000 mm selbstklebend kühl und trocken lagern Ausgabedatum:

317 Reflektor, beheizbar Zubehör REF-HEATER20 Reflektor, rechteckig 20 mm x 5 mm, Befestigungsbohrungen, beheizbar 24 V DC Elektrische Daten Betriebsspannung U B Betriebsstrom Leistungsaufnahme P 0 Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Anschluss Abmessungen Befestigung 24 V DC 200 ma max. 4,8 W C ( F) Gerätestecker M2 x, 4-polig 9 mm x 5,5 mm x 27 mm Befestigungsbohrungen Reflector Weather Cap Wetterhaube für Serie Reflektor Mechanische Daten Material Masse Befestigung Passende Serien Reflektor Serie Kunststoff ca. 60 g Befestigungsmaterial inklusive Reflektor C0-2, Reflektor H50 Ausgabedatum Zubehör 37

318 Montagehilfe Zubehör OMH-RL3-0 Haltewinkel Mechanische Daten Material Stahlblech, verzinkt OMH-RL3-02 Haltewinkel schmal Mechanische Daten Material Stahlblech, verzinkt OMH-RL3-03 Haltewinkel schmal Mechanische Daten Material Stahlblech, verzinkt 6Zubehör OMH-RL3-05 Haltewinkel mit Gewindestab M0 Allgemeine Daten Mitgeliefertes Zubehör Mechanische Daten Material Befestigungsset für einen Sensor Edelstahl Ausgabedatum:

319 Montagehilfe TTA Zubehör Mounting Set AL209 back board Montagehilfe Mechanische Daten Masse ca. 30 g Mounting Set AL209 extension Montagehilfe Mechanische Daten Gehäuselänge L Material Masse Befestigung 600 mm Aluminium-Gehäuse ca. 400 g Befestigungsmaterial inklusive Mounting Set AL209 lateral Montagehilfe Mechanische Daten Masse ca. 2 g Ausgabedatum Zubehör 39

320 Montagehilfe TTA Zubehör FLT-50-AR Ausrichthilfe für FLT Allgemeine Daten Lichtart Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Lagertemperatur Mechanische Daten Schutzart Material Gehäuse Lichtaustritt Rotlicht C ( F) C ( F) IP65 Makrolon GV30 schwarz Glasscheibe rot FLT-300-AR Ausrichthilfe für FLT Allgemeine Daten Lichtart Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Lagertemperatur Mechanische Daten Schutzart Material Gehäuse Lichtaustritt Rotlicht C ( F) C ( F) IP65 Makrolon GV30 schwarz Glasscheibe rot FLT-500-AR Ausrichthilfe für FLT Allgemeine Daten Lichtart Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Lagertemperatur Mechanische Daten Schutzart Material Gehäuse Lichtaustritt Rotlicht C ( F) C ( F) IP65 Makrolon GV30 schwarz Glasscheibe rot 6Zubehör Montageplatte FLT Montageplatte für Sensoren der Serie FLT-8 Mechanische Daten Material Lichtaustritt Masse Kunststoff ABS Plexiglas klar ca. 55 g Ausgabedatum:

321 Zubehör Zubehör TopScan-S Cap Set Enddeckel für Aluprofil TopScan-S Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur C ( F) Mechanische Daten Material Kunststoff Masse ca. 4 g Allgemeine Informationen Verpackungseinheit 2 TopScan-S Cover L400 Gehäuseabdeckung TopScan-S Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Gehäuselänge L Material C ( F) 400 mm PMMA TopScan-S Gasket IP54 Gehäuseabdichtung TopScan-S Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur C ( F) Mechanische Daten Material Polyurethan-Schaum Masse ca. 0,4 g Allgemeine Informationen Verpackungseinheit 0 Ausgabedatum TopScan-S Profile L400 Gehäuseprofil TopScan-S Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material C ( F) Aluminium 6Zubehör 32

322 Zubehör Zubehör TopScan-S Test Kit Einstellhilfe TopScan-S Mechanische Daten Material Masse Karton ca. 35 g AIR7-S Master Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul Allgemeine Daten Tastbereich min. Tastbereich max. Lichtsender Lichtart Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) Betriebsart Lichtfleckdurchmesser Anzeigen/Bedienelemente Funktionsanzeige Bedienelemente mm mm IRED infrarot, Wechsellicht < 2 % bei Tastweite 2000 mm Hintergrundauswertung, cm x 8,3 cm bei Tastweite 2000 mm LED rot/grün Tastweiteneinsteller Elektrische Daten Betriebsspannung U B 24 V DC +/- 20 % AIR7-S Slave Ersatz-/Erweiterungs-Sensormodul 6Zubehör Allgemeine Daten Tastbereich min. Tastbereich max. Lichtsender Lichtart Schwarz-/Weiß-Differenz (6%/90%) Betriebsart Lichtfleckdurchmesser Anzeigen/Bedienelemente Funktionsanzeige Bedienelemente mm mm IRED infrarot, Wechsellicht < 2 % bei Tastweite 2000 mm Hintergrundauswertung, cm x 8,3 cm bei Tastweite 2000 mm LED rot/grün Tastweiteneinsteller Elektrische Daten Betriebsspannung U B 24 V DC +/- 20 % Topscan Cable Loop Basic Metallschutz für Kabel Mechanische Daten Material Abmessungen Allgemeine Informationen Lieferumfang Metall mit PVC-Ummantelung schwarz 600 mm Schutzschlauch, Halterung, Schraubensatz Ausgabedatum:

323 Montagehilfe TTA Zubehör TopScan-S Cable 240 mm Flachbandleitung zur Verbindung von Sensormodulen AIR6 Sensormodul Allgemeine Daten Lichtsender Anzeigen/Bedienelemente Funktionsanzeige Elektrische Daten Betriebsspannung U B Leerlaufstrom I 0 Ausgang Schaltungsart Signalausgang Schaltspannung Schaltstrom IRED LED rot V DC, V AC < 00 ma Hell-/Dunkel-Umschalter Relais, Wechsler max. 24 V DC, 48 V AC A AIR 6 S Einclipsbar Set Lagerbock für Sensormodul AIR7-S zum Einbau in das Profil TopScan-S Mechanische Daten Material Masse Befestigung Allgemeine Informationen Verpackungseinheit Polyamid, Federstahl ca. 5 g Befestigungsmaterial inklusive 2 Stück Ausgabedatum LAGERBOCK AIR6 Lagerbock für das Sensormodul AIR6 Mechanische Daten Material Masse Kunststoff ca. 5 g 6Zubehör 323

324 Montagehilfe TTA Zubehör RMS Remote Control Infrarot-Fernbedienung für Serie RMS Allgemeine Daten Lichtart Elektrische Daten Betriebsspannung U B Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Schutzart Material Masse Abmessungen infrarot 2x,5 V, ALKALINE LR6 / AA im Lieferumfang enthalten C ( F) IP54 ABS, schwarz 00 g 40 mm x 63 mm x 3 mm RMS Weather cap Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RMS für die Decken- und Wandmontage Mechanische Daten Material Befestigung Kunststoff Befestigungsmaterial inklusive RMS Antenna broad Radar-Antenne für breites Erfassungsfeld Allgemeine Daten Erfassungsbereich 4000 x 2000 mm (TxB) bei 2200 mm Montagehöhe und 30 Neigungswinkel Funktionsprinzip Mikrowellenmodul Detektionsgeschwindigkeit min. 0, m/s Arbeitsfrequenz 24, ,25 GHz K-Band Sendeleistung (EIRP) < 20 dbm Normen- und Richtlinienkonformität Normenkonformität Normen EN 623, EN , EN Umgebungsbedingungen Betriebstemperatur C ( F) Lagertemperatur C ( F) 6Zubehör Ausgabedatum:

325 Wetterschutzhaube Zubehör RaDec Weather Cap Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Mechanische Daten Material Befestigung Kunststoff Befestigungsmaterial inklusive RaDec Weather Cap Silver Wetterhaube für Radarsensoren der Serie RaDec Mechanische Daten Material Befestigung Kunststoff, silber lackiert Befestigungsmaterial inklusive Ausgabedatum Zubehör 325

326 Montagehilfe TTA Zubehör Flush Mounting AIR30 Einbaudeckel für Sensoren der Serie AIR30 Mechanische Daten Material Masse Kunststoff ca. 20 g UP-Einbaurahmen Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien AIR30 und PROSCAN Mechanische Daten Material Masse Kunststoff ca. 5 g Wetterhaube AIR30 Wetterhaube für Serie AIR30 Mechanische Daten Material Abmessungen Befestigung ABS, schwarz 33 mm x 95 mm x 60 mm Befestigungsmaterial inklusive 6Zubehör Ausgabedatum:

327 Montagehilfe TTA Zubehör Flush Mounting PIR20 Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien PIR20 Allgemeine Daten Einstellwinkel 0 Mechanische Daten Material ABS, schwarz Masse ca. g Abmessungen 0 mm x 40 mm x 37 mm Befestigung Befestigungsmaterial inklusive Wetterschutzhaube PIR 20 Wetterhaube für Serie PIR20 Mechanische Daten Schutzart Material Abmessungen Befestigung IP54 (im montierten Zustand) ABS, schwarz 33 mm x 95 mm x 60 mm Befestigungsmaterial inklusive Flush Mounting AIR20 Unterputz-Einbaurahmen für Sensoren der Serien AIR20 Allgemeine Daten Einstellwinkel Mechanische Daten Material ABS, schwarz Masse ca. 8 g Abmessungen 0 mm x 40 mm x 37 mm Befestigung Befestigungsmaterial inklusive Ausgabedatum Zubehör 327

328 Montagehilfe TTA Zubehör Montageplatte LT Montageplatte für Sensoren der Serie LT und LTK Mechanische Daten Material Lichtaustritt Masse Kunststoff ABS Plexiglas blau ca. 55 g ML29 Front Plate Frontplatte für Einweg-Lichtschranken der Serie ML29 Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Masse C ( F) Makrolon (IR-durchlässig) ca. g Deckel-Zapfen Montagezapfen für Lichtgitter AL20/AL40 Mechanische Daten Material Masse Messing ca. 9 g 6Zubehör Ausgabedatum:

329 Netzteil Zubehör PS/3 Stromversorgung/Speisebaustein Anzeigen/Bedienelemente Funktionsanzeige Bedienelemente LED grün: Power on (nach Sicherung) LED gelb: Schaltzustand, leuchtet bei angezogenem Relais 0fach Programmierschalter für Zeitfunktionen und Schaltungsart Elektrische Daten Betriebsspannung U B 5 / 230 V AC Leistungsaufnahme P 0 5 VA (Feinsicherung 0,25 A) Ausgang Schaltungsart hell-/dunkelschaltend programmierbar Signalausgang Relais, Wechsler Schaltspannung 240 V AC Schaltstrom A SC PS VAC Netzteil für Auswertegeräte bei Wechselspannungsversorgung Anzeigen/Bedienelemente Funktionsanzeige Elektrische Daten Betriebsspannung U B LED grün V AC V DC Welligkeit 3 % Schutzklasse II Wirkungsgrad > 80 % Eingang Eingangsspannung V AC Eingangsstrom 0,2 A bei 230 V AC Ausgang Schaltspannung 24 V DC Ausgabedatum Zubehör 329

330 Befestigungsflansch Zubehör BF 8 Befestigungsflansch, 8 mm Allgemeine Daten Innendurchmesser Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material Abmessungen 8 mm C ( F) Unterteil: PBT (grün) Oberteil: PA (transparent) 40 mm x 44 mm x 24 mm BF 8-F Befestigungsflansch mit Festanschlag, 8 mm Allgemeine Daten Innendurchmesser Umgebungsbedingungen Umgebungstemperatur Mechanische Daten Material 8 mm C ( F) Polycarbonat (PC), schwarz 6Zubehör Ausgabedatum:

331 Montagehilfe Zubehör MPZB0 Haltewinkel mit vertikalen Schlitzen Mechanische Daten Material Masse Metall ca. 5 g MPZB02 Haltewinkel mit runden Schlitzen Mechanische Daten Material Masse Metall ca. 50 g MPZB06 Montagehilfe mit Kugelgelenk Mechanische Daten Material Masse Kunststoff ca. 830 g Ausgabedatum MPZB07 Vertikale Montageplatte für Kugelgelenk Mechanische Daten Material Masse Metall ca. 230 g 6Zubehör 33

332 Montagehilfe Zubehör OMH-ML7 Haltewinkel Mechanische Daten Material Edelstahl OMH-ML7- Haltewinkel Mechanische Daten Material Befestigung Edelstahl Befestigungsmaterial inklusive 6Zubehör Ausgabedatum:

333 Montagehilfe Zubehör OMH-ML7-0 Haltewinkel Mechanische Daten Material Masse Befestigung Edelstahl ca. 5 g Befestigungsmaterial inklusive OMH-ML7-02 Haltewinkel Mechanische Daten Material Masse Befestigung Edelstahl ca. 8 g Befestigungsmaterial inklusive OMH-ML7-03 Befestigungsblech Mechanische Daten Material Masse Edelstahl ca. 5 g Ausgabedatum Zubehör 333

334 Montagehilfe Zubehör OMH-RLK29 Haltewinkel Mechanische Daten Material Masse Edelstahl ca. 85 g OMH-RL29-06 Haltewinkel Mechanische Daten Material Befestigung Edelstahl Befestigungsmaterial inklusive OMH-RLK29-HW Haltewinkel für rückseitige Wandmontage Mechanische Daten Material Edelstahl Masse ca. 50 g Abmessungen 36 mm x 52 mm x 3 mm Passende Serien Reflektor Serie C0-2 6Zubehör Ausgabedatum:

335 Montagehilfe Zubehör OMH-0 Montagehilfe Mechanische Daten Material Masse Befestigung Edelstahl ca. 5 g Befestigungsmaterial inklusive OMH-2 Haltewinkel Mechanische Daten Material Masse Befestigung Stahl, pulverbeschichtet ca. 75 g Befestigungsmaterial inklusive OMH-22 Haltewinkel Mechanische Daten Material Aluminium, schwarz eloxiert Masse ca. 80 g Passende Serien Reflektor Serie Reflektor C0-2 Reflektor H60 Ausgabedatum OMH-9 Haltewinkel Mechanische Daten Material Masse Befestigung Stahlblech, schwarz lackiert ca. 70 g Befestigungsmaterial inklusive 6Zubehör 335

336 Montagehilfe Zubehör OMH-MLV2-HWG Haltewinkel für Sensoren der Serie MLV2 Mechanische Daten Material Masse Stahl, vernickelt ca. 5 g OMH-MLV2-HWK Haltewinkel für Sensoren der Serie MLV2 Mechanische Daten Material Masse Stahl, vernickelt ca. 0 g 6Zubehör Ausgabedatum:

337 Montagehilfe Zubehör OMH-K0 Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Mechanische Daten Material Masse Aluminium eloxiert ca. 0 g OMH-K02 Klemmkörper für Sensoren mit Schwalbenschwanz Mechanische Daten Material Masse Aluminium eloxiert ca. 5 g OMH-VL8 Montagehilfe mit Taumeleinrichtung Mechanische Daten Material Masse Stahlblech/Edelstahl ca. 70 g Ausgabedatum Zubehör 337

338 Schnittstellenwandler Zubehör PCV-USB-RS485-Converter Set Schnittstellenkonverter USB auf RS 485 Anzeigen/Bedienelemente Bedienelemente DIP-Schalter ( Betriebsmodus ) Elektrische Daten Betriebsspannung U B über USB Normen- und Richtlinienkonformität Normenkonformität Normen EN :2007 IEC :2007 Mechanische Daten Abmessungen 70 mm x 67 mm x 22 mm Allgemeine Informationen Lieferumfang USB Verbindungskabel 800 mm Software auf CD-ROM 24V Netzteil und V9 Anschlußkabel PCV-KBL-V9-STR-RS485 Kabeleinheit mit Netzteil für Schnittstellenkonverter USB / RS 485 Elektrische Daten Betriebsspannung U B V AC, Hz Normen- und Richtlinienkonformität Normenkonformität Normen EN :2007 IEC :2007 PCV-SC2 Erdungsclip für System PCV Mechanische Daten Material Masse Edelstahl g 6Zubehör Ausgabedatum:

Laser-Lichtschranken Weitsicht ja, Vorsicht nein

Laser-Lichtschranken Weitsicht ja, Vorsicht nein Lichtschranken W Baureihe L- Laser WL - die beste Lösung, wenn es auf den Millimeter oder weniger ankommt. Reflexions- Lichttaster HGA Reflexions- Lichtschranken Einweg- Lichtschranken W L-: Laser-Lichtschranken

Mehr

F 50 Lichtschranken und Lichttaster in kompakter Bauform

F 50 Lichtschranken und Lichttaster in kompakter Bauform F 50 Lichtschranken und Lichttaster in kompakter Bauform Die zuverlässige Standardbaureihe made in Germany Durchdachtes Montagezubehör: Für nahezu jede Einbausituation bietet SensoPart passende Montagehilfen.

Mehr

Lichttaster W 30: Deutliche Signale auch bei geringsten Reflexionen

Lichttaster W 30: Deutliche Signale auch bei geringsten Reflexionen Lichtschranken Lichttaster W 0 Baureihe WL 7- Reflexions- Lichttaster HGA Reflexions- Lichttaster energetisch Lichttaster W 0: Deutliche Signale auch bei geringsten Reflexionen Eine Reihe von Standardmerkmalen

Mehr

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner

2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner 2D-Messung neu definieren. Langlebigkeit steigern. Erwartungen übertreffen. R2100 Mehrstrahl LED-Scanner A Distance Ahead A Distance Ahead: Der entscheidende Vorsprung im Markt Die neue Generation der

Mehr

Universelle Anwendung zuverlässige Funktion nahezu geräuschlos.

Universelle Anwendung zuverlässige Funktion nahezu geräuschlos. Universelle Anwendung zuverlässige Funktion nahezu geräuschlos. Die Zuverlässigkeit komfortabler Zugangslösungen gewinnt vor dem Hintergrund des Sicherheitsaspektes zunehmend an Bedeutung. Um den Ansprüchen

Mehr

Lichtschrankenverstärker ISG-N37 1-Kanal-Verstärker (manuelle Verstärkungseinstellung)

Lichtschrankenverstärker ISG-N37 1-Kanal-Verstärker (manuelle Verstärkungseinstellung) Lichtschrankenverstärker ISG-N3 -Kanal-Verstärker (manuelle Verstärkungseinstellung) Lichtschranke mit moduliertem IR-Licht Reichweite bis 35 m hohe Sicherheit gegen Fremdlicht, Störimpulse und Beeinflussung

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

FABRIKAUTOMATION DATA MATRIX POSITIONIERSYSTEM PCV ZUVERLÄSSIGE POSITIONSERFASSUNG DURCH 2D-CODEBAND UND MODERNE KAMERA-TECHNOLOGIE

FABRIKAUTOMATION DATA MATRIX POSITIONIERSYSTEM PCV ZUVERLÄSSIGE POSITIONSERFASSUNG DURCH 2D-CODEBAND UND MODERNE KAMERA-TECHNOLOGIE FABRIKAUTOMATION DATA MATRIX POSITIONIERSYSTEM PCV ZUVERLÄSSIGE POSITIONSERFASSUNG DURCH 2D-CODEBAND UND MODERNE KAMERA-TECHNOLOGIE DATA MATRIX POSITIONIERSYSTEM PCV Redundanz erhöht Zuverlässigkeit in

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Messende und schaltende Ultraschallsensoren Umfangreiches Produktportfolio die Allrounder unter den Sensoren

Messende und schaltende Ultraschallsensoren Umfangreiches Produktportfolio die Allrounder unter den Sensoren Messende und schaltende Ultraschallsensoren Umfangreiches Produktportfolio die Allrounder unter den Sensoren PRODUKTINFORMATION Es gibt nur unpassende Sensoren, keine schwierigen Umgebungsbedingungen.

Mehr

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner)

Sach-Nr 13.28-07. 1. Aufgabe. 2. Funktion und Aufbau. 3. Ausführungen. 3.2 WIDENT/P für 8 Positionen (Öffner) 3.2 für 8 Positionen (Öffner) zur Detektierung von acht verschiedenen Codes mit acht Ausgängen (Öffner). 3.3 für 15 Positionen (Binärcode) zur Detektierung von 15 verschiedenen Codes mit vier binär codierten

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

F 20 Lichtschranken und Lichttaster in Miniaturbauform

F 20 Lichtschranken und Lichttaster in Miniaturbauform F 0 Lichtschranken und Lichttaster in Miniaturbauform Die vielfach bewährte Sensorbaureihe made in Germany Von allen Sensorbaureihen von SensoPart ist die Reihe F 0 diejenige mit dem größten Variantenreichtum

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil)

Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) Technisches Datenblatt Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) - 1 - 1. Eigenschaften Die Luftgüte-Ampel (MF420-IR-Mobil) ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Sie detektiert den

Mehr

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL

Technisches Datenblatt MF420-IR-AL Technisches Datenblatt MF420-IR-AL - 1 - 1. Eigenschaften Das Kohlendioxidmesssystem MF420-IR-AL ist speziell zur Überwachung der Luftgüte in Innenräumen konzipiert. Mit Hilfe von zwei unabhängigen Relaiskontakten

Mehr

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface Kompakt und einfach ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgänge überall, wo sie benötigt werden ISIO 200 ist eine einfache und vielseitige binäre

Mehr

Tebis Applikationsbeschreibung

Tebis Applikationsbeschreibung Tebis Applikationsbeschreibung WDL510A Tebis KNX Bewegungsmelder Zweikanal-Bewegungsmelder Elektrische / mechanische Daten: siehe Bedienungsanleitung Bestellnummern Bezeichnung WYT51x Bewegungsmelder WYT51x

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

FT 25-RA. Miniatur-Abstandssensor. Optische Sensoren Ultraschallsensoren Induktive Sensoren Kapazitive Sensoren Vision-Sensoren und -Systeme

FT 25-RA. Miniatur-Abstandssensor. Optische Sensoren Ultraschallsensoren Induktive Sensoren Kapazitive Sensoren Vision-Sensoren und -Systeme FT -RA Miniatur-Abstandssensor Optische Sensoren Ultraschallsensoren Induktive Sensoren Kapazitive Sensoren Vision-Sensoren und -Systeme FT -RA Optischer Abstandssensor für den Nahbereich Präziser Miniatur-Abstandssensor

Mehr

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3-HR-200 colorsensor OT-3 Series Reflex-Farbsensoren Produktbezeichnung:

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3-HR-200 colorsensor OT-3 Series Reflex-Farbsensoren Produktbezeichnung: colorsensor OT Serie colorsensor OT-3-HR-200 - Fokussierter Weißlichtbereich für dunkle/matte Oberflächen - Polarisationsfilter (Reduzierung des Glanzeffektes) - Messbereich 50 mm... 400 mm (bei Kontrasterkennung:

Mehr

Mobiler Datensammler WTZ.MB

Mobiler Datensammler WTZ.MB Funkempfänger für alle Q walk-by Messgeräte Das System Q walk-by ermöglicht die drahtlose Zählerauslesung. Dabei ist es nicht notwendig, Privat- oder Geschäftsräume zu betreten. Speziell an das System

Mehr

Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch

Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch Grundlagen der Automatisierungstechnik Fachbuch Bestell-Nr.: 562069 Stand: 01/2008 Autoren: F. Ebel, S. Idler, G. Prede, D. Scholz Redaktion: A. Hüttner, R. Pittschellis Layout: 02/2008, F. Ebel Festo

Mehr

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt

Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 150 Nm Nennspannung AC 24 V Ansteuerung: Auf-Zu oder 3-Punkt Hilfsschalter. Technisches Datenblatt Technisches Datenblatt Drehantrieb SY-4--T Drehantrieb für Drosselklappen Drehmoment 50 Nm Nennspannung AC 4 V Ansteuerung: Auf-Zu oder -Punkt Hilfsschalter Technische Daten Elektrische Daten Nennspannung

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. RTF-M2117 ZoneControl LICHTTASTER UND LICHTSCHRANKEN

ONLINE-DATENBLATT. RTF-M2117 ZoneControl LICHTTASTER UND LICHTSCHRANKEN ONLINE-DATENBLATT RTF-M2117 ZoneControl A B C D E F Abbildung kann abweichen Bestellinformationen Typ Artikelnr. RTF-M2117 1063198 Weitere Geräteausführungen und Zubehör www.sick.de/zonecontrol H I J K

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter

L-Leiter Art.-Nr.: FUS 22 UP. Bedienungsanleitung Funk-Universalsender L-Leiter Funk-Management Bedienungsanleitung Funk-Universalsender Universalsender Funktion Der Funk-Universalsender dient der Erweiterung einer bestehenden Installation durch drahtlose Übertragung von 230 V-Schaltbefehlen.

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

Die frühestmögliche Warnung bei einem Feuer

Die frühestmögliche Warnung bei einem Feuer Die frühestmögliche Warnung bei einem Feuer ST-630 DET - Der 10-JAHRES- RAUCHMELDER mit sicherer Funkvernetzung Herausforderung Stand der Technik Optische Detektionsverfahren sind effektiv, wenn sie richtig

Mehr

Einführung in die Robotik Sensoren. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 30. 10.

Einführung in die Robotik Sensoren. Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik. Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 30. 10. Einführung in die Robotik Sensoren Mohamed Oubbati Institut für Neuroinformatik Tel.: (+49) 731 / 50 24153 mohamed.oubbati@uni-ulm.de 30. 10. 2012 Sensoren Was ist ein Sensor? Ein Sensor empfängt ein physikalisches

Mehr

Sensoren für Türen & Tore Produktübersicht

Sensoren für Türen & Tore Produktübersicht Sensoren für Türen & Tore Produktübersicht More than you expect! DES liefert Komfort und Sicherheit für Menschen. Unsere technologische Kompetenz und globale Präsenz ermöglichen unseren Kunden hochmoderne

Mehr

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm

Technische Daten. Allgemeine Daten. Schaltabstand s n 5 mm 0102 Bestellbezeichnung Merkmale 5 mm nicht bündig Bis SIL2 gemäß IEC 61508 einsetzbar Technische Daten Allgemeine Daten Schaltelementfunktion NAMUR Öffner Schaltabstand s n 5 mm Einbau nicht bündig Ausgangspolarität

Mehr

SESAMTec- Engineering. LIGHT- Monitoring. Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten

SESAMTec- Engineering. LIGHT- Monitoring. Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten LIGHT- Monitoring Einsatz von Lichtwellenleitern zur Steigerung der Sicherheit von Objekten 1 An Sicherungssysteme in Außenbereichen werden hohe Ansprüche bezüglich mechanischer Festigkeit, Wetterbeständigkeit

Mehr

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN

Online-Datenblatt. FX3-XTDS84002 Flexi Soft SICHERHEITS-STEUERUNGEN Online-Datenblatt FX3-XTDS84002 Flexi Soft A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen Typ

Mehr

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS

SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SENSOREN AUTOMATION BILDVERARBEITUNG TRADING / SOLUTIONS SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R SCHÖNHERR ELEKTRONIK Bildverarbeitung und Automation R PROFIL KUNDENNÄHE QUALITÄT ENGAGEMENT

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

Dimmsystem Professional (DIMPro)

Dimmsystem Professional (DIMPro) Dimmsystem Professional (DIMPro) DIMPro ist ein intelligentes und umfangreiches Steuerungssystem, das hohe Energieeinsparungen und eine individuell angepasste Regelung kompletter Beleuchtungssysteme ermöglicht.

Mehr

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves 16-Bit-Multiturn Ausgabecode: Gray, Binär Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves Parametrierung und Adressierung über AS-i Servo- oder Klemmflansch Binäre Sensoren und Aktoren werden in modernen

Mehr

HART Loop Converter HMX50

HART Loop Converter HMX50 Technische Information HART Loop Converter HMX50 Signalübertragung Anwendungsbereich Der HART Loop Converter wertet die dynamischen HARTVariablen (PV, SV, TV, QV) aus und wandelt diese in analoge Stromsignale

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

L-GAGE Bauform Q50 mit antivalenten Schaltausgängen

L-GAGE Bauform Q50 mit antivalenten Schaltausgängen L-GAGE Bauform Q50 mit antivalenten Schaltausgängen Linearer Abstandssensor auf LED-Basis mit antivalenten Schaltausgängen und TEACH-Mode Programmierung Merkmale des L-GAGE Q50 Sensors mit antivalenten

Mehr

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen Vorteile Die Zweistufenschalter der wurden entwickelt, um Motoren mit zwei Geschwindigkeitsstufen zu steuern. SIL Safety Integrity Level (SIL) ist eine Sicherheitsanforderungsstufe der Norm IEC 658 für

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer EN 3/4 Gleitschienen-Türschließer HIGH-TECH FÜR DEN GLOBALEN MARKT Der TS 90 Impulse verbindet technische Überlegenheit mit ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit und fortschrittliches Design mit komfortabler

Mehr

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe 13-Bit-Singleturn Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe Eingänge für Zählrichtungsauswahl, LATCH und TRISTATE Codewechselfrequenz bis zu 400 khz Alarmausgang

Mehr

instabus EIB System Sensor

instabus EIB System Sensor Produktname: Binäreingang / 4fach / 24 V / wassergeschützt Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0565 00 ETS-Suchpfad: Eingabe, Binäreingang 4fach, Gira Giersiepen, Binäreingang 4fach/24 V WG AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren

Ditec ALU48 Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren Ditec ALU Aluminiumprofilsysteme für automatische Schiebetüren DE www.entrematic.com LEIST UNGS STARK Effizienz Praktisch: Alle Vorteile des automatischen Betriebs von Schiebetüren. Energiesparend: Das

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle

Technische Daten / Gebrauchsanweisung. CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Technische Daten / Gebrauchsanweisung CC-03-SL-USB Compact-Controller mit USB-Schnittstelle Allgemeines Der Compact-Controller slim-line CC-03-SL-USB ist für die Realisierung kleiner Steuerungsaufgaben

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

EINFACH UND BERÜHRUNGSLOS

EINFACH UND BERÜHRUNGSLOS EINFACH UND BERÜHRUNGSLOS Induktive PositionsmessSysteme PMI Eine neue Dimension für induktive Sensoren Vom Schalter zur Positionsmesstechnik Die induktive Positionsmesstechnik PMI kombiniert die robuste

Mehr

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3 Serie True Color Farbsensoren colorsensor OT-3-LD-500 Produktbezeichnung:

colorsensor OT Serie Aufbau colorsensor OT-3 Serie True Color Farbsensoren colorsensor OT-3-LD-500 Produktbezeichnung: colorsensor OT Serie colorsensor OT-3-LD-500 - Messbereich typ. 50... 800 mm - Integrierte Sende- und Empfangsoptik (konfokal) - Bis zu 31 Farben abspeicherbar - RS232-Schnittstelle (USB-Adapter optional)

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Vision-Sensoren Inspector PIM60, Inspector, Inspector PIM-series

Vision-Sensoren Inspector PIM60, Inspector, Inspector PIM-series ONLINE-DATENBLATT www.mysick.com Vision-Sensoren Inspector PIM60, Inspector, Inspector PIM-series VSPM-6F2113 Vision-Sensoren Inspector PIM60, Inspector, Inspector PIM-series Typ > VSPM-6F2113 Artikelnr.

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse

Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge. Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Platzsparendes, zuverlässiges Komplettsystem für Position, Geschwindigkeit und Länge Bis zu 0,008 mm/impuls für hervorragende Messergebnisse Für jede Oberfläche geeignet Schnell montiert und justiert 07/2015

Mehr

Automatikschalter Standard-Aufsatz Gebrauchsanweisung

Automatikschalter Standard-Aufsatz Gebrauchsanweisung System 2000 Bestell-Nr.: 1300 xx 1301 xx Funktion Der reagiert auf Wärmebewegung und löst einen Schaltvorgang aus. Die Beleuchtung bleibt eingeschaltet, solange der Automatikschalter Bewegungen erkennt,

Mehr

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A

Serie 49 - Koppel-Relais 8-10 - 16 A Koppelrelais, 1 oder 2 Wechsler, 15,5 mm breit mit integrierter EMV-Spulenbeschaltung Spulen für AC, DC und DC sensitiv, 500 mw Sichere Trennung zwischen Spule und Kontaktsatz nach VDE 0106, EN 50178,

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit.

Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611. Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Bank für Schallversuche Best.- Nr. 2004611 Für Versuche zum Schall, Wellenausbreitung, Wellenlänge, Schallgeschwindigkeit. Dieses Gerät besteht aus 1 Lautsprecher (Ø 50 mm, Leistung 2 W, Impedanz 8 Ω)

Mehr

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause.

SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. SKS Vorsatz-Rollladensysteme. Jederzeit ein sicheres Gefühl für Ihr Zuhause. Perfekter Schutz für Neubauten und Sanierungen. SKS Vorsatz-Rollladensysteme Für mehr Wohnqualität. In Haus und Wohnung. Bester

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

Nr. 441502. Regenwächter. Ausgabe: 2 / Datum: 06/14. Produktdatenblatt

Nr. 441502. Regenwächter. Ausgabe: 2 / Datum: 06/14. Produktdatenblatt Produktdatenblatt Regenwächter Nr. 441502 Ausgabe: 2 / Datum: 06/14 1 Ausführung Bestell - Nr. Messwert Ausgang Betriebsspannung 5.4106.00.000 Niederschlagsstatus (ja / nein) 441502 Niederschlagsstatus

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29 Auszug aus unserem Online-Katalog: crm+35/dd/tc/e Stand: 2015-06-29 microsonic GmbH, Phoenixseestraße 7, D-44263 Dortmund, Telefon: +49 231 975151-0, Telefax: +49 231 975151-51, E-Mail: info@microsonic.de

Mehr

Absolute Drehgeber ACURO industry

Absolute Drehgeber ACURO industry Kompakte Bauweise Hilfen für Inbetriebnahme und Betrieb: Diagnose-LEDs, Preset-Taste mit optischer Rückmeldung, Statusmeldung kurzschlussfeste Tristate-Ausgänge Gray oder Binär-Code Geber-Überwachung Synchroflansch

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise...

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise... Handbuch BC 58 mit INTERBUS-S / K2 Inhalt Über dieses Handbuch...2 Sicherheits- und Betriebshinweise...2 1 Einleitung...2 2 Datenverkehr über INTERBUS-S...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Technische Daten...4

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

mit der neuen Sicherheitsnorm EN ISO 13849-1, welche die EN 954-1 abgelöst hat, wird häufig die Frage gestellt:

mit der neuen Sicherheitsnorm EN ISO 13849-1, welche die EN 954-1 abgelöst hat, wird häufig die Frage gestellt: SICK AG Postfach 310 79177 Waldkirch Deutschland Waldkirch, 09. März 2012 Auswahl optoelektronischer Schutzeinrichtungen Funktionale Sicherheit und optische Leistungsmerkmale Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder Die Vorteile des switchcontrol auf einen Blick: Beschreibung Nutzen 1 3 4 5 6 7 8 9 10 Deutlich sichtbare Stellungsanzeige sowohl für die

Mehr

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10

QUINT-PS-3X400-500AC/24DC/10 Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

VENTILOGO IVR Lüftungs-Intervallregelung

VENTILOGO IVR Lüftungs-Intervallregelung VENTILOGO IVR Intervallregelung für Wohnungslüftungsanlagen REV005 Seite 1 Inhalt Beschreibung 3 Vorteile 5 Funktionsweise 6 Intervalllüftung 6 Bedarfslüftung 6 Nutzereingriff 6 Systemkomponenten 7 Steuerbares

Mehr

Serie 80 - Zeitrelais 16 A

Serie 80 - Zeitrelais 16 A Serie 80 - Zeitrelais 16 A SERIE 80 Zeitrelais mit Multi- oder Monofunktion Multifunktion: 6 Ablauffunktionen Multispannung: (12...240) V AC/DC oder (24...240) V AC/DC, selbsttätige Spannungsanpassung

Mehr

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung

Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Betriebskräftemessung im Rahmen der regelmäßigen Torprüfung und Torwartung Dr. Boris Raith, MFZ Antriebe GmbH & Co. KG für BVT - Verband Tore BVT - Verband Tore 40885 Ratingen 1 Inhalt Normative und rechtliche

Mehr

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb

Drucktaste. Selektionsdiagramm 3/19 TASTERTYP. R S P F flach hoch mit Kragenring Pilzdrucktaste FORM DRUCKTASTE FARBE. 2 3 4 5 weiß rot grün gelb Selektionsdiagramm TASTERTYP PU Drucktaste PL Beleuchtete drucktaste R S P F flach hoch mit Kragenring FORM DRUCKTASTE FARBE DRUCKTASTE 2 3 4 5 gelb 6 8 1 blau orange FRONTRING 1 3 Frontring aus Kunststoff

Mehr

AGILE UND CS 80 MAGNEO. Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt.

AGILE UND CS 80 MAGNEO. Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt. AGILE UND CS 80 MAGNEO Schiebetüren im Innenbereich. Manuell oder automatisch bewegt. AGILE UND CS 80 MAGNEO AGILE UND CS 80 MAGNEO. MANUELLE UND AUTOMATISCHE SCHIEBETÜREN. Komfortabel und platzsparend

Mehr

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1

S2-15 min max. Nm G 0 26 160 11 : 1 90 8: 1 125 5,5 : 1 45 F14 G ½ 57 400 8: 1 Technische Daten AUMA Drehantriebe mit Bremsmotoren für Steuerbetrieb, S2-15 min SA 07.1 SA 40.1 AUMA NORM Typ SA 07.1 SA 07.5 SA 10.1 SA 14.1 SA 14.5 SA 16.1 SA 25.1 SA 30.1 Drehzahl Drehmomentbereich

Mehr

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient.

HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Ethernet Switches Vielseitig. Kompakt. Effizient. HARTING Ha-VIS econ Switches Unsere Switches passen überall. Besonders zu Ihren Herausforderungen. Die Netzwerke in modernen Produktionsanlagen

Mehr

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm

GWS. Anwendungsbeispiel. Wechseln Greiferwechselsystem. Momentenbelastung M z bis 600 Nm. Momentenbelastung M y bis 400 Nm GWS Baugrößen 064.. 125 Handhabungsgewicht bis 170 kg Momentenbelastung M x bis 400 Nm Momentenbelastung M y bis 400 Nm Momentenbelastung M z bis 600 Nm Anwendungsbeispiel Austauschen und Ablegen von Werkzeugen

Mehr

Sensoren für die bedarfsgerechte Kennzeichnung von Windenergieanlagen. Autor: Dr.-Ing. Günter Prokoph WORK Microwave GmbH, Holzkirchen, CTO

Sensoren für die bedarfsgerechte Kennzeichnung von Windenergieanlagen. Autor: Dr.-Ing. Günter Prokoph WORK Microwave GmbH, Holzkirchen, CTO Sensoren für die bedarfsgerechte Kennzeichnung von Windenergieanlagen Autor: Dr.-Ing. Günter Prokoph WORK Microwave GmbH, Holzkirchen, CTO Inhalt: Einleitung/Ausgangssituation Vorschriften und Randbedingungen

Mehr

der Ventic ACI 22 Gebrauchsanleitung Garantie Anwendung Betriebsspannung 230VAC Kabel 230VAC

der Ventic ACI 22 Gebrauchsanleitung Garantie Anwendung Betriebsspannung 230VAC Kabel 230VAC Gebrauchsanleitung der Ventic ACI 22 Betriebsspannung 230VAC Kabel 230VAC Anwendung Garantie 99.821.44 1.6/01/03 Der VENTIC-ACI 22 ist ein 230VAC-Lüftungsantrieb, der das Öffnen und Schließen von Fenstern

Mehr

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen.

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen. Inbetriebnahme des AS-i Steuerkopfes Ki Top Allgemeines zum Aufbau des Buses Wie der Name (Aktuator-Sensor-Interface) schon sagt, ist der Bus für die Installationsebene konzipiert. An das AS-Interface

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean. ASSA ABLOY Entrance Systems

Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean. ASSA ABLOY Entrance Systems Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean ASSA ABLOY Entrance Systems Albany RR300 Clean Zertifizierte Reinraumtauglichkeit durch das Fraunhofer Institut Erfüllung der internationalen Normen und Richtlinien

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer

BTS 80 BTS 75 V. Bodentürschließer Bodentürschließer / UNIVERSELLE ANWENDUNG, INDIVIDUELLE FUNKTIONEN, GESICHERTE QUALITÄT Ob normal, schmal oder breit, ob DIN-L-, DIN-R- oder Pendeltür als universelle Bodentürschließer sind die DORMA und

Mehr

CombiSeries TM. Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem

CombiSeries TM. Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem CombiSeries TM Temperatur- und Druckmessungen sicher und bequem Baumer präsentiert die nächste Innovation: Die neue CombiSeries TM Produktreihe Messinstrumente für die sichere und bequeme Überwachung von

Mehr

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems

OMEGA ACTIVE. Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle. CEStronics Electronic Security Systems Elektronische Sicherheitssysteme OMEGA ACTIVE Handsfree, kabellos online, zukunftssicher: Innovative Zutrittskontrolle CEStronics Electronic Security Systems 2 OMEGA ACTIVE ist ein hochflexibles, elektronisches

Mehr