BRIX Refraktometer RE20B Bedienungsanleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BRIX Refraktometer RE20B Bedienungsanleitung"

Transkript

1 BRIX Refraktometer RE20B Bedienungsanleitung

2

3 Inhalt Inhalt Seite 1. Einleitung Sicherheitsmassnahmen BRIX, HFCS und Brechzahl Definition Brechzahl Definition von BRIX Definition von HFCS42 und HFCS55 (Invertzucker) Messprinzip Aufbau des Geräts Aufbau des Geräts - Legende Tastatur Anzeige Massnahmen für korrekte Messungen Inbetriebnahme Einrichten des Geräts Die erste Justierung vornehmen (Kalibrierung) Eine Messung durchführen (BRIX, HFCS42 und HFCS55) Probe (Nummer / Bezeichnung) Protokoll Funktionen (mit Passwort geschützt) Messdaten-Datei... (Function 0) Testsubstanzen definieren... (Function 1) Periodischer Test... (Function 2) Periodische Justierung... (Function 3) Speicher löschen... (Function 4) Wartezeit vor Messbeginn... (Function 5) Dezimalstellen... (Funktion 6) METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 3

4 Inhalt Seite 9. Einrichten (mit Passwort geschützt) Schnittstellen... (Setup 0) Datum und Uhrzeit... (Setup 1) Name... (Setup 2) Seriennummer/SW-Version... (Setup 3) LCD-Kontrast... (Setup 4) International... (Setup 5) Sperrung mit Passwort... (Setup 6) Piepton... (Setup 7) Fehlermeldungen und Störungen Lieferumfang und Zubehör Lieferumfang Zubehör Memokarte RE20B (Kurzanleitung) Anhang 1: BRIX-Tabelle Anhang 2: Temperaturkorrektutabelle für BRIX Werte Technische Daten METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

5 Einleitung 1. Einleitung Das BRIX-Refraktometer RE20B wurde speziell hergestellt, um BRIX und die Konzentration von Iso(Invert-)zuckerlösungen (HFCS42, HFCS55) schnell und mit sehr hoher Genauigkeit zu messen. Der Messbereich reicht von 0 bis 100 %, wobei BRIX-Werte von mehr als 85 % anhand der anerkannten ICUMSA-Tabelle extrapoliert werden. Das Resultat einer BRIX-Messung, d.h. der Saccharoseanteil in Wasser, wird direkt in Prozenten angegeben. HFCS42 und HFCS55 geben das Resultat in Prozenten für Maissirups mit hohem Fruktoseanteil, wobei HFCS42 für Lösungen mit 42% Fruktose und HFCS55 für Lösungen mit 55% Fruktose verwendet wird. Die Messungen werden bei der vorhandenen Temperatur der Probe vorgenommen und anhand der ICUMSA-Tabelle auf 20 C umgerechnet. Besondere Merkmale des RE20B: - Die Lichtquelle für die Messungen ist eine Leuchtdiode, die keine Wartung benötigt (im Gegensatz zu Glühbirnen, die von Zeit zu Zeit ersetzt werden müssen). - Das Messprisma besteht aus Saphir, weshalb es äusserst korrosionsbeständig und sehr robust ist und eine hohe thermische Leitfähigkeit aufweist. - Gemessen wird die Grenztemperatur zwischen Probe und Prisma, so dass höchst zuverlässige Messresultate erwartet und auch erreicht werden können. METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B 5

6 Sicherheitsmassnahmen 2. Sicherheitsmassnahmen Das Gerät ist im Hinblick auf den in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Verwendungszweck geprüft worden. Dies befreit Sie jedoch nicht von der Verantwortung, selbst zu prüfen, ob das gelieferte Produkt für die von Ihnen beabsichtigten Verfahren und Zwecke geeignet ist. Im Umgang mit dem Gerät sollten Sie stets die folgenden Sicherheitsmassnahmen beachten. Massnahmen zu Ihrem Schutz Vergewissern Sie sich, dass Sie das mitgelieferte Netzkabel in eine Steckdose stecken, die geerdet ist! Ein technischer Defekt könnte ohne Erdung lebensgefährlich sein. Schalten Sie das Gerät ab und ziehen Sie das Netzkabel aus, wenn Sie defekte Sicherungen auswechseln! Ein elektrischer Schlag wäre lebensgefährlich. Arbeiten Sie nicht in explosionsgefährdeter Umgebung! Das Gehäuse des Refraktometers ist nicht gasdicht (Explosionsgefahr durch Funkenbildung, Korrosion durch eindringende Gase). Massnahmen zur Betriebssicherheit Geben Sie die Proben nicht mit harten Gegenständen aus Glas, Metall oder Keramik hinzu! Das Prisma kann dadurch beschädigt werden. Reinigen Sie das Prisma sofort, nachdem Sie starke Säuren und Basen gemessen haben! Diese können das Prisma angreifen. Wenn Sie Sicherungen auswechseln müssen, verwenden Sie nur solche des spezifizierten Typs Vermeiden Sie die folgenden Einwirkungen auf das Gerät: starke Vibrationen direkte Sonneneinstrahlung und plötzliche Temperaturschwankungen ätzende Gase Staub und Schmutz in der Umgebung hohe Luftfeuchtigkeit Temperaturen unter 5 C und über 35 C. starke elektrische oder magnetische Felder, bei denen das Netzteil durch starke Laständerungen beeinflusst wird! Wenn das Gerät längere Zeit nicht gebraucht wird, reinigen Sie das Prisma, bevor Sie das Gerät wegstellen. Wir empfehlen, das Gerät in der Kartonschachtel, in der es geliefert wurde, aufzubewahren. Lagern Sie das Gerät nicht an einem Ort mit extremen Bedingungen; zu hohe oder zu tiefe Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit oder eine sehr staubige Umgebung schaden dem Gerät. 6 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

7 Brechzahl 3. BRIX, HFCS und Brechzahl 3.1 Definition Brechzahl Die Brechzahl n einer Substanz ist das Verhältnis der Geschwindigkeit eines Lichtstrahls in Vakuum zu seiner Geschwindigkeit in der Substanz (Dimension = 1). α β n 1 e.g. of air n 2 e.g. of water Tritt ein Lichtstrahl unter einem bestimmten Winkel von einem optisch weniger dichten in ein optisch dichteres Medium (z.b. von Luft in Wasser), ändert er seine Richtung; bei senkrechtem Eintritt findet keine Richtungs-änderung statt. Nach dem Gesetz von Snellius ist das Verhältnis der Brechzahlen beider Medien proportional zum Verhältnis von Brechungs- und Einfallswinkel des Lichtstrahls: n 1 n 2 = sin β sin α Air β Water α α α α β Critical angle Total reflexion Wenn ein Lichtstrahl von einem optisch dichteren in ein optisch weniger dichtes Medium tritt, ändert er ebenfalls seine Richtung. Wird der Einfallswinkel α vergrössert, so erreicht er einen Grenzwert, bei dem der Lichtstrahl nicht mehr ins optisch weniger dichte Medium übertritt: Brechungswinkel β = 90. Beim Überschreiten dieses "Grenzwinkels" tritt Totalreflexion ein. Aus dem Grenzwinkel α wird die Brech-zahl berechnet: β = 90 sin β = 1 n 1 = n 2 sin α Da die Brechung von der Wellenlänge des einfallenden Lichts abhängt, wird die Brechzahl n standardmässig bei der D-Linie von Natrium (Wellenlänge 589,3 nm) gemessen und durch n D gekennzeichnet. Die Brechzahl hängt nicht nur von der Messwellenlänge sondern auch von der Temperatur der zu messenden Lösung ab. Die Standardtemperatur ist 20 C. Wenn bei einer anderen Temperatur, z.b. 25 C gemessen wird, muss diese angegeben werden: n D 25. METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 7

8 Fehlermeldungen und Störungen 3.2 Definition von BRIX BRIX bezeichnet den gewichtsprozentigen Anteil von Zucker in einem Gemisch aus Saccharose und Wasser (g Saccharose pro 100 g Lösung). Ganz allgemein wird BRIX für die Zuckerkonzentration in Gewichtsprozenten eingesetzt. Diese Konzentration wird aus der gemessenen Brechzahl anhand der gespeicherten Konzentrationstabelle berechnet (16.. Konferenz der International Commission of Uniform Methods for Sugar Analysis ICUMSA). Das Resultat wird für die Standardreferenztemperatur von 20 C angegeben, und zwar unter Berücksichtigung der Temperaturabhängigkeit solcher Lösungen aus gleicher Quelle. Gemessen werden die Brechzahl und die Oberflächentemperatur des Prismas, während die BRIX-Grade mit Hilfe der Tabellen berechnet werden. Hinweis: Wenn das Gemisch neben Saccharose noch andere Stoffe enthält, wird BRIX aus der Gesamtbrechzahl berechnet. In diesem Fall gibt das BRIX-Resultat nicht die effektive Saccharosekonzentration an. 3.3 Definition von HFCS42 und HFCS55 (Invertzucker) HFCS (High-Fructose Corn Syrup) ist Isosirup mit einem hohen Fructosegehalt. HFCS wird aus natürlichem Zuckersirup hergestellt und enthält eine Mischung von folgenden Invert- (oder isomerisierten) Zuckern: Dextrose, Fructose, Maltose und Sucrose. Der Fructosegehalt dient zur Klassifizierung von HFCS. In der Praxis sind folgende drei HFCS von Bedeutung: Isosirup mit einem Fructosegehalt von 42% (HFCS42), 55% (HFCS55) und 90% (HFCS90). Der Gehalt an Invertzucker eines Isosirups wird in Gewichtsprozenten angegeben und kann aus der Brechzahl der Lösung bei einer Temperatur von 20 C berechnet werden. Das RE20B enthält Berechnungstabellen zur Bestimmung der Invertzuckerkonzentration von HFCS42 und HFCS55 ( Physical Properties Table, Corn Products, 1991) sowie eine Tabelle für Temperaturkompensation. Diese Tabellen erlauben die Bestimmung von Invertzuckerkonzentrationen in einem Temperaturbereich von 20 C 60 C. Die Beziehung Zucker/Brechzahl einer Probe hängt von der Konzentration der einzelnen Invertzucker ab. HFCS42 und HFCS55 weisen folgende Konzentrationen an Invertzuckern auf: HFCS42 HFCS55 Fructose 42.50% 55.40% Dextrose 52.50% 40.30% Maltose 3.00% 3.00% Sucrose 0.00% 0.00% Maltotriose DP3 0.70% 0.40% Oligosaccharide DP4 1.30% 0.90% Sulfatasche 0.03% 0.05% 8 METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B

9 Fehlermeldungen und Störungen 3.4 Messprinzip Das Licht, das vom RE20B ausgestrahlt wird, dringt durch das Prisma und trifft auf die Lösung. Dabei wird es teilweise gebrochen (Einfallswinkel < Grenzwinkel) und teilweise reflektiert (Einfallswinkel > Grenzwinkel). Das reflektierte Licht wird mittels eines optischen Sensors (CCD) erfasst. Die Grenze zwischen dunklem und hellem Bereich ergibt den Grenzwinkel, der zur Berechnung der Brechzahl benötigt wird. Aufbau des Messsystems Die Lichtquelle ist eine Leuchtdiode (LED), deren Strahl einen Polarisationsfilter, einen Interferenzfilter (589.3 nm) und verschiedene Linsen durchquert, bevor er durch das Saphirprisma auf die Probe trifft. Das reflektierte Licht (Einfallswinkel> Grenzwinkel) wird über eine Linse zum optischen Sensor geleitet, der den Grenzwinkel erfasst. Die Temperatur im Grenzbereich Prisma/Probe wird durch einen eingebauten Sensor erfasst. METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B 9

10 Brechzahl 4. Aufbau des Geräts Vorderansicht 3. Messzellendeckel 4. Messzelle 1. LCD-Anzeige 5. Prisma 2. Tastatur Rückansicht 6. Druckeranschluss 7. RS-232-Schnittstelle 8. Netzschalter 9. Netzbuchse AC 10 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

11 Beschreibung des Geräts 4.1 Aufbau des Geräts - Legende 1. LCD-Anzeige Das RE20B hat einen Zwei-Zeilen-Flüssigkristall-Display, zur Anzeige von Messresultaten, Messbedingungen oder -parametern. 2. Tastatur Zum Starten der Messungen und Eingeben von Messbedingungen oder Berechnungsparametern 3. Messzellendeckel Zum Schutz der Messzelle vor eindringendem Licht während des Messvorgangs. Geöffnet, verhindert er, dass Probenflüssigkeit nach hinten spritzt. 4. Messzelle Die Probe wird auf das Zentrum des Konus getropft. Der Konus muss bis zur Linie mit ca. 0.4 ml Probensubstanz gefüllt werden. 5. Prisma Das Prisma besteht aus Saphir und ist deshalb korrosionsbeständig und robust. 6. Druckeranschluss Das RE20B kann hier an einen externen Drucker angeschlossen werden. 7. RS-232C Schnittstelle Das RE20B kann hier an einen PC angeschlossen werden. 8. Netzschalter Das RE20B wird mit diesem Schalter ein- und ausgeschaltet. 9. Netzanschluss AC (EIN) Das mitgelieferte Netzkabel hier einstecken. Netzkabel ans Stromnetz anschliessen. Das Gerät passt sich automatisch der Spannung Ihres Landes an, sofern sie im Bereich von 100 und 240 V AC liegt. METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B 11

12 Beschreibung des Geräts 4.2 Tastatur Display Sample Print Report Func. Setup 7 ABC 4 JKL 1 STU 8 DEF 5 MNO 2 VWX 9 GHI 6 PQR 3 YZ Check Calib. BS Method Enter. 0 BLK - Clear Esc. Reset Measure Beschreibung der Tasten und deren Funktion: Sample Report Sample Report Taste zur Eingabe der Probenparameter, z.b. Proben-Nr., -ID und Chargen-Nr. Taste zum Ändern des Druckformats für das Protokoll Drei Druckformate sind möglich: (1) Short: Kurzform mit den im Minimum nötigen Messdaten (2) GLP: GLP-Format, Angaben gemäss GLP-Anforderungen (3) Variable: benutzerdefiniertes Format Method Method Taste zum Wechseln der Methode (1) Methode 0: BRIX-Konzentration (2) Methode 1: HFCS42 Invertzuckerkonzentration (3) Methode 2: HFCS42 Invertzuckerkonzentration Display Display Taste zum Wechseln der Anzeige oder Wählen der Gross-/Kleinschreibung, bzw. Zahlen Print Print Taste zum Ausdrucken angezeigter Meldungen oder Parameter 12 METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B

13 Beschreibung des Geräts Function Function Taste zum Wählen der folgenden Funktionen: (0) Data File: Messdaten-Datei: Nachberechnung, Statistik, Löschen von Messresultaten (1) Set Check: Testsubstanzen definieren: Namen, Werte und zulässige Abweichungen für Standards zum Testen des Geräts (täglich oder nach Bedarf) (2) Periodic Check: Intervalle für Tests einstellen (3) Periodic Calib: Intervalle für Justierungen einstellen (4) Memory Clear: Datenspeicher initialisieren (5) Wait Time: Einstellen der Wartezeit vor Messbeginn, nachdem "Measure"-Taste gedrückt wurde (6) Decimals: Einstellen der Anzahl Nachkommastellen Setup Setup Taste zum Einrichten der folgenden Parameter: (0) Interface: RS-232C und Drucker einrichten (1) Date & Time: Datum und Uhrzeit einstellen (2) Name: Name des Labors oder Bedieners eingeben (3) Serial/Ver. No.: Anzeige der Seriennummer und SW-Version (4) LCD Contrast: Helligkeit der LCD-Anzeige einstellen (5) International: Format für Datum und Temperatureinheit ( C/ F) (6) Lock: Passwort einrichten (7) Beep: Piepton (ein/aus, Dauer) wählen Check Check Taste zum Starten des Gerätetests (täglich oder nach Bedarf) Calib. Calibration Taste zum Starten der Justierung BS Backspace Rückwärtstaste zum Löschen eines Zeichens Clear Clear Taste zum Löschen der ganzen Eingabe (2x um Namen zu löschen) Esc. Escape Taste für die Rückkehr zur Hauptanzeige Reset Reset Taste zum Abbrechen einer Messung oder einer Justierung und Rückkehr zur Hauptanzeige. Measure Taste zum Starten einer Messung METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B 13

14 Beschreibung des Geräts 7 ABC. 0 9 Tasten für die Eingabe von alphanumerischen Zeichen (zum Umstellen auf Gross-/Kleinschreibung oder Zahlen <Display>-Taste benutzen). Für B zweimal und für C dreimal drücken. Auf der Taste mit der Zahl 0 steht BLK (BLK=blank) für die Eingabe von Leerschlägen. Tasten für Punkt und Bindestrich Enter Enter Taste zum Bestätigen einer Eingabe. Die Taste wird in diesem Handbuch <ENTER>-Taste genannt. auf links/rechts ab Tasten zum Bewegen des Cursors 4.3 Anzeige Das Refraktometer RE20B hat einen Zwei-Zeilen-LCD-Display mit 15 Zeichen pro Zeile. Nach dem Einschalten des Geräts (Schalter an der Rückseite) erscheint auf dem Display während einigen Sekunden die folgende Meldung: RE20B Vx.xx Brix Meter 0 Ready C Brix Die Softwareversion erscheint für kurze Zeit. Diese kann auch unter Setup 3 "Serial/Version" abgerufen werden. Dann schaltet das Gerät auf den Ready-Modus. Die Zahl links oben zeigt an, welche Methode gerade gewählt ist, in diesem Fall Methode "0". 14 METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B

15 Beschreibung des Geräts 4.4 Massnahmen für korrekte Messungen Überprüfen Sie das Gerät von Zeit zu Zeit durch Messen von Referenzsubstanzen, z.b. von R. P. Cargille Laboratories, Inc., USA. Verwenden Sie weiche Papiertücher oder gewaschene Gaze, um die Probe zu entfernen bzw. das Prisma zu trocknen! Verwenden Sie zum Reinigen der Zelle nach wässerigen Proben deionisiertes Wasser. Bei organischen Proben sollten Sie ein passendes organisches Lösungsmittel wie Toluol, Ethanol oder Aceton verwenden. Wenn das Lösungsmittel nicht schnell genug verdunstet, nehmen Sie ein zweites Lösungsmittel wie Aceton, um das erste abzuwischen und die Zelle zu trocknen. Verwenden Sie keine Watte, da deren Fasern sich auf dem Prisma festsetzen und die Messung beeinflussen! Füllen Sie die Probe bis zur Ringmarkierung auf der Messzelle (ca. 0.4 ml). Rühren Sie die Probe auf dem Prisma um, damit eventuelle Luftblasen entweichen können! METTLER TOLEDO BRIX-Meter RE20B 15

16 Inbetriebnahme 5. Inbetriebnahme 5.1 Einrichten des Geräts Drucker (Setup 0) Wenn Sie keinen Drucker verwenden, können Sie diesen Teil auslassen und zu Abschnitt übergehen. Zum Einrichten eines GA42-Druckers gehen Sie wie folgt vor: - Vergewissern Sie sich, dass der DIP-Schalter 2 am Drucker auf ON steht. - <SETUP> -Taste drücken. Interface? Printer Printer? GA "0.Interface" wählen. Mit <ENTER> bestätigen. "1.Printer" wählen. Mit <ENTER> bestätigen. Mit Taste "GA-" wählen. Mit <ENTER> bestätigen Für das Format der auszudruckenden Resultate drücken Sie <REPORT> und wählen zwischen "None", "Short", "GLP" und "Variable" (siehe Kapitel 7 "Protokoll") Datum und Uhrzeit (Setup 1) - <SETUP> -Taste drücken. Setup(0-7)? 1 Date&Time Date & Time: 15/04/199811:27 Date DD/MM/YYYY? 20/06/1998 "1.Date&Time" wählen. Mit <ENTER> bestätigen. Aktuelle Einstellung für Datum und Zeit werden angezeigt. <ENTER> -Taste drücken. Datum eingeben (das Datumformat kann im Menü Setup 5. International eingestellt werden) und mit <ENTER> bestätigen. Time? 11:27 Richtige Zeit eingeben und <ENTER> drücken. 16 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

17 Inbetriebnahme Name des Labors eingeben (Setup 2) - <SETUP> -Taste drücken. Setup(0-7)? 2 Name Name? A Name? 1 QM-Labor 1 2.Name wählen. Mit <ENTER> bestätigen. Grossbuchstabe A zeigt an, dass der Grossbuchstabenmodus der alphanumerischen Tastatur aktiv ist. <DISPLAY> -Taste drücken, um Eingabemodus zu ändern: A: Grossbuchstaben (A, B, C, D,..) a: Kleinbuchstaben (a, b, c, d,...) 1: Zahlen (0, 1, 2, 3, 4,...) Mit der alphanumerischen Tastatur den Namen des Labors oder Gerätes eingeben, z.b. QM-Labor 1, und mit <ENTER> bestätigen. Das Gerät ist jetzt für die Justierung und erste Messungen bereit. 5.2 Die erste Justierung vornehmen (Kalibrierung) Nach dem Einschalten soll sich das Gerät während mindestens 15 Minuten aufwärmen können, bevor die erste Justierung vorgenommen wird. Hinweis: Der Vorgang, um ein Messgerät in einen für dessen Gebrauch geeigneten Leistungszustand zu bringen, wird im Internationalen Wörterbuch der Metrologie von DIN Justierung genannt. Der ältere Begriff "Kalibrierung" sollte deshalb nicht mehr verwendet werden, wenn Geräteeinstellungen geändert oder angepasst werden, um korrekte Messwerte zu gewährleisten. Clean Prism Press Enter Key Calibrating C Set Water Press Enter Key <CALIB.>-Taste drücken und die Anweisungen auf der Anzeige befolgen: Deckel öffnen und Messzelle (Prisma) gründlich mit Wasser und Ethanol reinigen. Mit einem weichen Tuch (weiches Papiertuch oder gewaschene Gase) trocken reiben. Dann Deckel schliessen und <ENTER> drücken. Während des Justierens auf den Luftwert erscheint kurz die Meldung: Geben Sie soviel Wasser in die Messzelle, dass die Ringmarkierung bedeckt ist (ca. 0.4 ml). Nachdem Sie <ENTER> gedrückt haben, blinkt die folgende Meldung während des Justierens auf den Wasserwert: METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 17

18 Inbetriebnahme Calibrating C Calibration C [Calibration] Date : 29/06/ :15 Result : OK Temperature : C Water OLD > NEW OK Wenn die Justierung beendet ist, erscheint diese Meldung. Die Resultate der Justierung werden auf dem angeschlossenen Drucker ausgedruckt. Unter OLD steht der Messwert des aktuellen Wassers mit der alten Justierungseinstellung. Unter NEW steht der Tabellenwert von Wasser, der dem gemessenen Einfallswinkel zugewiesen wird. Die Werte der letzten 10 Justierungen werden gespeichert und können als Justierungsprotokoll angezeigt und ausgedruckt werden (siehe Kapitel 8.4). Name : Quality Lab Wenn das Gerät die Justierung nicht vornehmen konnte, erscheint eine Fehlermeldung. Calibration C Failed In einem solchen Fall das Prisma sorgfältig reinigen, trocken reiben und die Justierung wiederholen. Wenn die Justierung erneut fehlschlägt, nehmen Sie ein anderes Reinstwasser (achten Sie darauf, dass Sie die richtige Qualität benutzen, nämlich zweifach destilliert oder korrekt deionisiert). Sollte die Justierung auch mit diesem Wasser nicht gelingen, wenden Sie sich bitte an den Technischen Dienst von METTLER TOLEDO. 5.3 Eine Messung durchführen (BRIX, HFCS42 und HFCS55) <METHOD> drücken. Method No.? 0 Brix Mit Auf-/Ab-Pfeiltasten aus der Liste die richtige Methode wählen:- Methode 0: BRIX, - Methode 1: 42% Fruktoseanteil (HFCS42), - Methode 2: 55% Fruktoseanteil (HFCS55). Mit <ENTER> bestätigen. 18 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

19 Inbetriebnahme Führen Sie zum Beispiel zwei Messungen mit Ihrer Standardprobe durch. <SAMPLE> drücken, um die Probendaten einzugeben: Proben-Nr. und -ID. Sample No.? [02]- [01] Sample ID? A Orange J._ Proben-Nr. eingeben, z.b : drücken Sie 2 <ENTER> und 1 <ENTER>. Mit der alphanumerischen Tastatur die Probenbezeichnung (ID) (max. 10 Zeichen) eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Geben Sie soviel Probensubstanz in die Messzelle, dass die Ringmarkierung bedeckt ist (ca. 0.4 ml). Die Probe sorgfältig umrühren, um Luftblasen von der Prismaoberfläche zu entfernen. Deckel schliessen und <MEASURE> (grüne Taste) drücken. Measuring C 11.23% 0 Brix C 11.21% Während des Messens blinkt die Anzeige. Nach Beendigung der Messung wird das Resultat angezeigt und ausgedruckt. *** R e s u l t *** Beispiel eines GLP-Protokolls einer BRIX -Messung. Sample No Date : 29/06/ :07 Meas.Temp. : C Brix(20.00 C) : 11.21% Name : Quality Lab METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 19

20 Probe & Protokoll 6. Probe (Nummer / Bezeichnung) Sie können jeder Probe eine Nummer und eine Bezeichnung (ID) geben. Die Probennummer besteht aus zwei Teilen: Beispiel: [03] [01]. Die Zahl der ersten beiden Stellen von 00 bis 98 ist die Nummer der Messserie. Im Gerät heisst sie "High Sample No.". Wenn Sie die Messungen von verschiedenen Probenarten mit der gleichen Seriennummer versehen, können Sie die Daten später bequem statistisch auswerten. Die Zahl der nächsten beiden Stellen von 00 bis 99 nimmt mit jeder Messung automatisch um 1 zu. Zur Bezeichnung der Probe (Sample ID) können Sie Namen oder Chargen-Nummern benutzen. Sample No.? [03] [01] Sample ID? A Lot 36-05a <SAMPLE> -Taste drücken. Benutzen Sie die alphanumerische Tastatur, um die Probenbezeichnung einzugeben (max. 10 Zeichen einschliesslich Leerschläge, Punkte und Bindestriche) 7. Protokoll Im Menü <REPORT> können Sie das Format für den Ausdruck des Protokolls, gemäss der folgenden Tabelle, wählen. Kurzprotokoll GLP Variabel Name X X X Modell/Serie X Wahl Proben-Nr. X X Wahl Datum & Uhrzeit X X Wahl Proben-ID X Wahl Methoden-Nr. & Name X Wahl Messtemp. X Wahl Resultat X X Wahl Messdauer X Wahl 20 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

21 Funktionen 8. Funktionen (mit Passwort geschützt) 8.1 Messdaten-Datei (Function 0) Mit dieser Funktion werden die Messdaten verarbeitet. Sie können die gemessenen Resultate statistisch auswerten oder einzelne Daten löschen, d.h. markieren, damit sie in einer statistischen Auswertung nicht berücksichtigt werden. Hinweis: Um gespeicherte Messdaten abzurufen, benutzen Sie den Menüpunkt "Data deletion" und überspringen den "Delete"-Befehl. Function(0-6)?0 Data File <FUNCTION> 0 wählen und mit <ENTER> bestätigen. Data File? Statistics Mit den links/rechts-pfeiltasten <Statistics> oder <Data Deletion> wählen und mit <ENTER> bestätigen Statistische Auswertungen Das BRIX-Meter RE20B kann Messdaten statistisch verarbeiten. Sie können den Mittelwert (Mean), die Standardabweichung (SD) und die relative Standardabweichung (RSD) berechnen. Die relative Standardabweichung ist dasselbe wie der Variationskoeffizient (CV). Die Messdaten können gefiltert werden, so dass bestimmte statistische Angaben zum Beispiel nach einem Arbeitstag zur Verfügung stehen. Ein erster Filter ermöglicht den Zugang zu den Messdaten über die Methoden-Nr. (Methodenname). Auf diese Weise erhalten Sie beispielsweise die Resultate aller Messungen mit Methode 1 "Orange". Auf der zweiten Filterebene kann mit Hilfe der Seriennummer (die beiden ersten Stellen der Probennummer) eine Statistik für eine bestimmte Messserie erstellt werden. Method No.? 0 Brix High Sample No.? 01 Wenn Sie <Statistics> gewählt und mit <ENTER> bestätigt haben, müssen Sie die Methodennummer eingeben (0 für BRIX, 1 für HFCS42, oder 2 für HFCS55), für die Sie eine Statistik wünschen. Mit <ENTER> bestätigen. Dann folgt die Frage nach der "High Sample No." Dies ist die Seriennummer, d.h. die beiden ersten Stellen der Probennummer. Mit <ENTER> bestätigen. METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 21

22 Funktionen Data Print? Off Results: 4 Mean : 11.21% SD : 0.06% RSD : 0.54% <Statistics> Date : 29/06/ :29 Sample No.(High) : 01 Method No. : 0(Brix) Results: 4 Mean : SD : 0.06 RSD : 0.54 Name : Quality Lab 1 Wählen Sie hier, ob die Statistik allein ("Data Print Off") oder zusammen mit einer Liste aller gemessener Werte (Data Print "On") gedruckt werden soll. Der erste Teil der Statistik wird jetzt angezeigt. Mit der Pfeiltaste nach unten fahren, um den zweiten Teil, die Standardabweichung und die relative Standardabweichung, zu sehen. <PRINT> -Taste drücken, um das Ergebnis der statistischen Auswertung zu drucken. Mit der Ab-Pfeiltaste kehren Sie zum Anfang der Statistikauswahl zurück. <RESET> drücken, um die Funktion zu verlassen Daten löschen Diese Funktion erlaubt, einzelne Messdaten von der statistischen Auswertung auszuschliessen, indem sie mit einem Stern markiert werden. Data File? Data Deletion Deletion No. (00-06)? Orange J % Orange J. 00* 11.38% Mit den und -Tasten Data Deletion wählen und mit <ENTER> bestätigen. Eine Zahl im angegebenen Bereich (z.b. 00) eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Mit den Tasten und können Sie durch die Liste der ausgewählten Messung blättern. Den Stern bei der gewünschten Messung mit der <DIS- PLAY> -Taste ein- oder ausklicken. 22 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

23 Funktionen Sie können jetzt die statistische Auswertung wiederholen und die Ergebnisse ohne die mit einem Stern markierten Messungen ausdrucken. Wenn Sie Data Print "On" wählen, werden die ausgeschlossenen Messungen mit einem Stern vor der Probennummer gedruckt. 8.2 Testsubstanzen definieren (Function 1) Mit dieser Funktion können Sie Substanzen definieren (Bezeichnung, Nominalwert, zulässige Abweichung), die Sie als Standardtestproben für tägliche oder periodische Tests verwenden möchten. Funktion 1 - Set Check - wählen und mit <ENTER> bestätigen. Set Check? Daily Mit Tasten und entweder "Daily" oder "Periodic" wählen und mit <ENTER> bestätigen Täglicher Test (daily check) Dieser Test wird hauptsächlich verwendet, um die Funktionsfähigkeit des Geräts zu kontrollieren. Ist das Gerät wirklich sauber und trocken? Hat der vorherige Benutzer die Zelle nach der Messung seiner Probe wirklich gereinigt? Dieser tägliche Test wird jedesmal beim Drücken der Check-Taste gestartet. Nur wenn gerade ein periodischer Test fällig ist (siehe dazu Kapitel 8.3), wird mit der Check-Taste ein periodischer Test gestartet. Normalerweise wird zu diesem Zweck deionisiertes oder zweifach destilliertes Wasser verwendet. Natürlich kann jede andere zweckentsprechende Lösung, deren Mischung stabil und bekannt und die in ausreichender Menge bei der Hand ist, verwendet werden. Standard? Water Ref.Value? Tolerance? A 0.00% 0.15% Mit der aplphanumerischen Tastatur Name der Testlösung eingeben (max. 10 Zeichen). Referenzwert der Testlösung eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Zulässige Abweichung der Testlösung eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Die Resultate dieser täglichen Tests werden nicht gespeichert. Sie haben lediglich den Zweck zu prüfen, ob das Gerät für die nächste Messung bereit ist. METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 23

24 Funktionen Periodischer Test (periodic check) Mit diesem Test wird vor allem geprüft, ob das Gerät neu justiert werden muss oder nicht. Jede Justierung des Geräts bedeutet, dass die Geräteeinstellungen verändert werden. Wenn dies nicht richtig gemacht wird, besteht Gefahr, dass alle nachfolgenden Messungen falsch sind. Anstatt nun häufig Justierungen vorzunehmen, ist es besser, häufig Tests mit einer genau bekannten Standardlösung durchzuführen. Solange diese periodischen Tests mit gutem Resultat verlaufen, braucht das Gerät nicht justiert zu werden. Die Resultate solcher periodischer Tests automatisch gespeichert. Falls ein periodischer Test nicht erfolgreich verlaufen sollte, reinigen und trocknen Sie die Messzelle sorgfältig und prüfen das Gerät erneut mit "periodic check". Erst wenn auch der zweite Test nicht erfolgreich ist, muss das Gerät wieder justiert werden. Dazu drücken Sie die <Calib.>-Taste und befolgen die Instruktionen auf der Anzeige. Sollten periodische Tests allzu oft - etwa jedes zweite oder dritte Mal - fehlschlagen, bitten Sie Ihren Lieferanten um Rat oder eine Wartung. Eine Standardlösung kann ein im Handel erhältlicher Standard sein mit nachgewiesener Genauigkeit (d.h. ein zertifizierter Referenzstandard) oder ein Standard, der nach SOP- Regeln im Haus zubereitet worden ist. Zum Beispiel könnte eine Lösung aus 10.00% Saccharose in zweifach destilliertem Wasser verwendet werden: g Saccharose in eine Messflasche geben und genau bis g mit zweifach destilliertem Wasser auffüllen. Unter Funktion 1 "Periodic" wählen und mit <ENTER> bestätigen. Standard? 10 Brix A Ref.Value? 10.00% Tolerance? 0.06% Mit der alphanumerischen Tastatur Name der Testlösung (max. 10 Zeichen) eingeben. Referenzwert der Testlösung eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Zulässige Abweichung der Testlösung eingeben und mit <ENTER> bestätigen. 24 METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B

25 Funktionen 8.3 Periodischer Test (Function 2) Mit dieser Funktion werden die Intervalle für die periodischen Tests eingestellt. Sie dient ebenfalls dazu, die letzten, im Gerät gespeicherten Testdaten anzuzeigen und auszudrucken. Next Check Date: 06/07/1998 Check Alarm? On Die Anzeige gibt das Datum an, wann der nächste Test fällig ist. Das Gerät generiert das Fälligkeitsdatum aufgrund der folgenden Einstellungen automatisch. <ENTER> drücken. Periodischer Test "On" (aktiviert) oder "Off" (ausgeschaltet) wählen und mit <ENTER> bestätigen. Wenn "On" gewählt ist und das Gerät eingeschaltet wird, erscheint eine der folgenden Meldungen auf der Anzeige : "X Days to Calib", d.h. X Tage bis zur Justierung, "Calib. Day", d.h. Fälligkeitsdatum, und "Calib. Day Over!", d.h. Justierdatum überschritten. Diese Anzeigen wechseln nach einer Weile in die "Ready"-Anzeige. Check Interval? _ 7Day Show Check List? Yes 01; 10 Brix OK 29/ % Data not exist. Press Any Key! Das Testintervall (in Tagen) eingeben und mit <ENTER> bestätigen. Hinweis: Geben Sie 0 Day ein, um einen Test am heutigen Tag zu bewirken. Dies ist vor allem dann nötig, wenn ein periodischer Test fehlschlug und wiederholt werden soll. Mit -Taste "Yes" oder "No", je nachdem ob Sie eine Liste der letzten 10 Tests anzeigen lassen wollen oder nicht. Wenn Sie "No" wählen, kehrt die Anzeige zu "Function(0-6)?" zurück. Wenn Sie "Yes" wählen und mit <ENTER> bestätigen, wird das letzte Testresultat angezeigt. Mit den Tasten und können Sie dann durch die anderen Testresultate blättern. Mit der <PRINT> -Taste wird die ganze Liste ausgedruckt. Wenn keine Daten vorhanden sind (noch keine Tests durchgeführt oder Daten gelöscht), wird diese Anzeige blinken. Drücken Sie eine beliebige Taste, um zu "Function(0-6)?" zurückzukehren. METTLER TOLEDO BRIX Refraktometer RE20B 25

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06

FT-11(D) WÄGE-INDIKATOR. Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 WÄGE-INDIKATOR FT-11(D) TECHNISCHES HANDBUCH Für FT-11 ab Firmware Version 2.13 Für FT-11D ab Firmare Version 2.06 Flintec GmbH Bemannsbruch 9 74909 Meckesheim GERMANY www.flintec.com Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Aspire E 15 Serie Benutzerhandbuch

Aspire E 15 Serie Benutzerhandbuch Aspire E 15 Serie Benutzerhandbuch 2-2014. Alle Rechte vorbehalten. Aspire E 15 Serie Gilt für: E5-571 / E5-531 / E5-551 / E5-521 / E5-511 Diese Überarbeitung: 04/2014 Für eine Acer ID anmelden und Externe

Mehr

Für eine Acer ID anmelden und Externe Acer-Dateien aktivieren

Für eine Acer ID anmelden und Externe Acer-Dateien aktivieren Benutzerhandbuch 2-2014. Alle Rechte vorbehalten. Aspire Switch 10 Gilt für: SW5-012 Diese Überarbeitung: 05/2014 Zulassungsmodellnummer: P0JAC2 Für eine Acer ID anmelden und Externe Acer-Dateien aktivieren

Mehr

BENUTZERHANDBUCH FUR WICHTIGER HINWEIS

BENUTZERHANDBUCH FUR WICHTIGER HINWEIS BENUTZERHANDBUCH FUR WICHTIGER HINWEIS Bevor Sie anfangen... Bitte registreren Sie an http://www.summa.be/registration.html. Ohne online Registrerung können Verzägerungen in der Bearbeitung Ihrer Garantie

Mehr

TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8

TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8 TomTom Runner & Multi-Sport Referenzhandbuch 1.8 Inhalt Willkommen 4 Das ist neu 5 Neu in dieser Veröffentlichung... 5 Erste Schritte 6 Ihre Uhr 8 Informationen zu Ihrer Uhr... 8 Uhr tragen... 9 Uhr reinigen...

Mehr

ES100 Bedienungsanleitung

ES100 Bedienungsanleitung Vor dem ersten Spielen Spielen auf dem Instrument ES100 Bedienungsanleitung Interne Songs Recorder Einstellungen Anhang Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ein KAWAI Digital Piano entschieden haben! Diese

Mehr

Handbuch Bluetooth Handgelenk-Blutdruckmessgerät

Handbuch Bluetooth Handgelenk-Blutdruckmessgerät Handbuch Bluetooth Handgelenk-Blutdruckmessgerät Vielen Dank, dass du dich für ein a-rival Produkt entschieden hast. Eine gute Wahl. Wir wünschen dir viel Spaß. Im Falle eines Falles sind wir natürlich

Mehr

HP Photosmart C4200 All-in-One series. Grundlagenhandbuch

HP Photosmart C4200 All-in-One series. Grundlagenhandbuch HP Photosmart C4200 All-in-One series Grundlagenhandbuch Hewlett-Packard Company weist auf Folgendes hin: Die Informationen in diesem Dokument können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

SPEEDPHONE 10 ANLEITUNG

SPEEDPHONE 10 ANLEITUNG SPEEDPHONE 10 ANLEITUNG LERNEN SIE IHR SPEEDPHONE KENNEN. WIR ZEIGEN IHNEN, WIE. Seite 4 Seite 14 Seite 24 Seite 39 Seite 57 Schnellstart Inhaltsverzeichnis Rund ums Telefonieren Weitere Einstellungen

Mehr

DRAHTLOSE 868 MHz- TEMPERATURSTATION Bedienungsanleitung Kat. Nr. 30.3018.10.IT

DRAHTLOSE 868 MHz- TEMPERATURSTATION Bedienungsanleitung Kat. Nr. 30.3018.10.IT DRAHTLOSE 868 MHz- TEMPERATURSTATION Bedienungsanleitung Kat. Nr. 30.3018.10.IT Vielen Dank, dass Sie sich für diese Funk- Temperaturstation aus dem Hause TFA entschieden haben. BEVOR SIE MIT DEM GERÄT

Mehr

All-in-One-Drucker. Drucken Kopieren Scannen. Benutzerhandbuch

All-in-One-Drucker. Drucken Kopieren Scannen. Benutzerhandbuch All-in-One-Drucker Drucken Kopieren Scannen 7 Benutzerhandbuch Eastman Kodak Company Rochester, New York 14650, USA Eastman Kodak Company, 2008 Kodak ist eine Marke der Eastman Kodak Company. Die Bluetooth-Marke

Mehr

061605-510800-(01) CD/DVD/Blu-ray. Dupliziersystem. Benutzerhandbuch. 2008 All rights reserved

061605-510800-(01) CD/DVD/Blu-ray. Dupliziersystem. Benutzerhandbuch. 2008 All rights reserved 061605-510800-(01) CD/DVD/Blu-ray Dupliziersystem Benutzerhandbuch 2008 All rights reserved INHALTSVERZEICHNIS TITEL SEITE Willkommen!....... 1 Bevor Sie beginnen..... 1 LCD Frontblende... 4 Begriffe und

Mehr

Installationshandbuch für den Wireless-N 150 Router

Installationshandbuch für den Wireless-N 150 Router Installationshandbuch für den Wireless-N 150 Router NETGEAR, Inc. 350 East Plumeria Drive San Jose, CA 95134 USA September 2009 208-10473-01 v1.0 2009 NETGEAR, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Marken NETGEAR

Mehr

Bedienungsanleitung v1.03

Bedienungsanleitung v1.03 Einleitung Basis Bedienung MIDI Funktionen EDIT Menü Bedienungsanleitung v1.03 STORE Taste & SETUPs Rekorder USB Menü SYSTEM Menü Appendix Vielen Dank für den Kauf des Kawai MP10 Stagepianos. Diese Anleitung

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Für die CounterTop-Terminals ict220, ict250

BEDIENUNGSANLEITUNG. Für die CounterTop-Terminals ict220, ict250 BEDIENUNGSANLEITUNG Für die CounterTop-Terminals ict220, ict250 INHALTSVERZEICHNIS 1. EINFÜHRUNG...1 1.1. Allgemeine Sicherheitshinweise...2 1.2. Hinweise zur Reinigung...3 1.3. Sicherheitshinweise zur

Mehr

OMNI 10 OMNI 20 ADAPT

OMNI 10 OMNI 20 ADAPT OMNI 10 OMNI 20 ADAPT DE/ BEDIENUNGSANLEITUNG INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 1 Lieferumfang 2 Wichtige Sicherheitsinformationen 3 Steuerungselemente und -tasten auf der Oberseite 5 Steuerungselemente und

Mehr

SV-15/12/8 Stika. Bedienungsanleitung. Vielen Dank für Ihre Entscheidung zu diesem Gerät.

SV-15/12/8 Stika. Bedienungsanleitung. Vielen Dank für Ihre Entscheidung zu diesem Gerät. SV-15/12/8 Stika Bedienungsanleitung Vielen Dank für Ihre Entscheidung zu diesem Gerät. Bitte lesen Sie sich diese Bedienungsanleitung vollständig durch, um beim Einsatz dieses Geräts alles richtig zu

Mehr

BeoVision 11. BeoVision 11 40 BeoVision 11 46 BeoVision 11 55

BeoVision 11. BeoVision 11 40 BeoVision 11 46 BeoVision 11 55 BeoVision 11 BeoVision 11 40 BeoVision 11 46 BeoVision 11 55 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, diese Anleitung Erste Schritte enthält Informationen zum alltäglichen Gebrauch Ihres Bang & Olufsen

Mehr

SECUTEST BASE(10) und PRO Prüfgerät zur Messung der elektrischen Sicherheit von Geräten nach VDE 0701-0702, IEC 62353 und IEC 60974-4

SECUTEST BASE(10) und PRO Prüfgerät zur Messung der elektrischen Sicherheit von Geräten nach VDE 0701-0702, IEC 62353 und IEC 60974-4 Bedienungsanleitung Änderungen für Firmware 1.5.0 sind rot markiert, Stand 09.02.15 Build 1276 SECUTEST BASE(10) und PRO Prüfgerät zur Messung der elektrischen Sicherheit von Geräten nach VDE 0701-0702,

Mehr

Easy C 11. Bedienungsanleitung

Easy C 11. Bedienungsanleitung Easy C 11 Bedienungsanleitung Sicherheitshinweise. Beachten Sie beim Aufstellen, Anschließen und Bedienen des Telefons unbedingt die folgenden Hinweise: Stellen Sie die Basisstation auf eine rutschfeste

Mehr

Vor dem ersten Spielen. Spielen auf dem Instrument. Interne Songs. CA15 Bedienungsanleitung. Recorder. Einstellungen. Anhang

Vor dem ersten Spielen. Spielen auf dem Instrument. Interne Songs. CA15 Bedienungsanleitung. Recorder. Einstellungen. Anhang Vor dem ersten Spielen Spielen auf dem Instrument Interne Songs CA15 Bedienungsanleitung Recorder Einstellungen Anhang Wir danken Ihnen, dass Sie sich für ein KAWAI Digital Piano entschieden haben! Diese

Mehr

Bedienungsanleitung RA-12, RA-11. Stereo-Vollverstärker

Bedienungsanleitung RA-12, RA-11. Stereo-Vollverstärker Bedienungsanleitung RA-12, RA-11 Stereo-Vollverstärker 2 RA-12, RA-11 Stereo-Vollverstärker Wichtige Sicherheitshinweise HINWEIS Die mit UPGRADE gekennzeichnete USB-Minibuchse an der Geräterückseite darf

Mehr

HELIX BOARD 12 UNIVERSAL

HELIX BOARD 12 UNIVERSAL HELIX BOARD 12 UNIVERSAL Kompaktmixer mit FireWire & USB Schnittstelle BEDIENUNGSANLEITUNG 1 HELIX BOARD 12 UNIVERSAL Kompaktmixer mit FireWire & USB Schnittstelle INHALT WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE EINFÜHRUNG

Mehr

Betriebsanleitung Sartorius Basic Meter PB-11

Betriebsanleitung Sartorius Basic Meter PB-11 Betriebsanleitung Sartorius Basic Meter PB-11 98648-012-07 Inhaltsverzeichnis 4 Übersichtsdarstellung 6 Warn- und Sicherheitshinweise 7 Installation und Wartung der Elektroden 9 Kalibrieren für ph-messung

Mehr

HP Deskjet F4200 All-in-One series. Grundlagenhandbuch

HP Deskjet F4200 All-in-One series. Grundlagenhandbuch HP Deskjet F4200 All-in-One series Grundlagenhandbuch Hewlett-Packard Company weist auf Folgendes hin: Die Informationen in diesem Dokument können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

Mehr

Roomba. Staubsaug-Roboter. 700-Reihe Benutzerhandbuch

Roomba. Staubsaug-Roboter. 700-Reihe Benutzerhandbuch Roomba Staubsaug-Roboter 700-Reihe Benutzerhandbuch Sehr geehrter Besitzer eines Roomba, vielen Dank, dass Sie sich für die neue Generation des Staubsaug-Roboter irobot Roomba entschieden haben. Sie gehören

Mehr

Speedport W 723V. Bedienungsanleitung

Speedport W 723V. Bedienungsanleitung Speedport W 723V Bedienungsanleitung 1 Einführung. Vielen Dank, dass Sie sich für den Speedport W 723V der Telekom entschieden haben. Der Speedport W 723V ist ein Breitband-Router mit integriertem ADSL-/VDSL-

Mehr

Writer-Handbuch. Kapitel 3. Mit Text arbeiten. OpenOffice.org

Writer-Handbuch. Kapitel 3. Mit Text arbeiten. OpenOffice.org Writer-Handbuch Kapitel 3 Mit Text arbeiten OpenOffice.org Copyright Copyright und Lizenzen Dieses Dokument unterliegt dem Copyright 2006 seiner Autoren und Beitragenden, wie sie im entsprechenden Abschnitt

Mehr

Lite-12 ORDERCODE 50336

Lite-12 ORDERCODE 50336 Lite-12 ORDERCODE 50336 Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von Showtec entschieden haben. Sie werden an dem Lite-12 viel Freude haben. Sollten Sie sich noch für andere Showtec-Produkte

Mehr

Bedienungsanleitung USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang)

Bedienungsanleitung USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang) USV 8 15 kva, 400V 50/60 Hz (dreiphasiger Eingang) Copyright 2007 Der Inhalt dieses Handbuchs ist urheberrechtlich geschützt und die Wiedergabe (auch auszugsweise) ist nur mit ausdrücklicher Zustimmung

Mehr