Literaturverzeichnis

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Literaturverzeichnis"

Transkript

1 Literaturverzeichnis Lehrbücher und Einführungen Arzt/Weber Eisele Eisele BT I Eisele BT II Gössel/Dölling Haft/Hilgendorf Heghmanns Hillenkamp Hohmann/Sander Hohmann/Sander BT I Hohmann/Sander Hohmann/Sander BT II Strafrecht Besonderer Teil Bielefeld 2000 ( 49,-) Strafrecht Besonderer Teil I: Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit Stuttgart 2007 ( 24,80) Strafrecht Besonderer Teil II: Eigentumsdelikte, Vermögensdelikte und Urkundendelikte Stuttgart 2009 ( 27,-) Strafrecht Besonderer Teil I: Straftaten gegen Persönlichkeits- und Gemeinschaftswerte Heidelberg 2004 ( 34,90) Strafrecht. Besonderer Teil 1 Vermögensdelikte 9. Auflage für Mai angekündigt München 2009 (ca. 16,-) Strafrecht für alle Semester. Besonderer Teil. Grundund Examenswissen kritisch vertieft für April angekündigt Berlin 2009 (ca. 29,95) 40 Probleme aus dem Strafrecht BT 10. Auflage Köln 2004 ( 16,90) Strafrecht Besonderer Teil I: Eigentums- und Vermögensdelikte München 2000 ( 19,50) Strafrecht Besonderer Teil II: Delikte gegen die Person und gegen die Allgemeinheit München 2000 ( 17,50)

2 Jäger Kindhäuser Kindhäuser BT I Kindhäuser BT II Krey/Heinrich Krey/Hellmann Küper Küpper Maurach/Schroeder/Maiwald Mitsch Mitsch BT I Mitsch BT II Otto Otto BT Examens-Repetitorium Strafrecht Besonderer Teil für April angekündigt Heidelberg 2009 ( 20,-) Strafrecht Besonderer Teil I: Straftaten gegen Persönlichkeitsrecht, Staat und Gesellschaft 4. Auflage für April angekündigt Baden-Baden 2007 ( 22,-) Strafrecht Besonderer Teil II: Straftaten gegen Vermögensrechte 5. Auflage Baden-Baden 2008 ( 22,-) Strafrecht Besonderer Teil. Band 1: Besonderer Teil ohne Vermögensdelikte 14. Auflage Stuttgart 2008 ( 19,80) Strafrecht Besonderer Teil. Band 2 II: Vermögensdelikte 15. Auflage Stuttgart 2008 ( 19,80) Strafrecht Besonderer Teil: Definitionen mit Erläuterungen Heidelberg 2008 ( 23,-) Strafrecht Besonderer Tei Band Il: Delikte gegen Rechtsgüter der Person und Gemeinschaft Berlin 2007 ( 19,95) Strafrecht Teilband 1 Straftaten gegen Persönlichkeits- und Vermögenswerte 9. Auflage Heidelberg 2003 ( 95,-) Strafrecht Besonderer Teil I: Kernbereich Berlin 2007 ( 26,95) Strafrecht Besonderer Teil II: Randbereich Berlin 2001 ( 24,95) Grundkurs Strafrecht: Die einzelnen Delikte Berlin 2005 ( 28,95) - 2 -

3 Rengier Rengier BT I Rengier BT II Strafrecht Besonderer Teil I: Vermögensdelikte 1 München 2009 ( 18,90) Strafrecht Besonderer Teil II: Delikte gegen die Person und die Allgemeinheit 10. Auflage München 2009 ( 19,90) Schroth Strafrecht Besonderer Teil: Strukturen Aufbauschemata Fälle 4. Auflage Stuttgart 2006 ( 19,90) Schmidthäuser Schmidt/Priebe Schmidt/Priebe BT I Schmidt/Priebe Schmidt/Priebe BT II Sonnen Tofahrn Tofahrn BT I dies. Tofahrn BT II dies. Tofahrn BT II Strafrecht Besonderer Teil Tübingen 1983 (vergriffen) Strafrecht Besonderer Teil I: Straftaten gegen die Person und die Allgemeinheit Grasberg 2008 ( 19,80) Strafrecht Besonderer Teil II: Straftaten gegen das Vermögen Grasberg 2008 ( 19,80) Strafrecht Besonderer Teil Heidelberg 2005 ( 18,-) Strafrecht Besonderer Teil 1: Straftaten gegen Persönlichkeitswerte Heidelberg 2008 ( 16,95) Strafrecht Besonderer Teil 2: Straftaten gegen Vermögenswerte Heidelberg 2008 ( 16,95) Strafrecht Besonderer Teil 3: Straftaten gegen Gemeinschaftswerte Heidelberg 2008 ( 16,95) - 3 -

4 Wessels/Hettinger Wessels/Hillenkamp Zöller Zöller/Fornoff/Gries Strafrecht Besonderer Teil I: Straftaten gegen Persönlichkeits- und Gemeinschaftswerte 3 Heidelberg 2008 ( 26,-) Strafrecht Besonderer Teil II: Straftaten gegen Vermögenswerte 3 Heidelberg 2008 ( 27,50) Strafrecht Besonderer Teil I: Vermögensdelikte Berlin 2007 ( 12,90) Strafrecht Besonderer Teil II: Delikte gegen Rechtsgüter der Person und der Allgemeinheit Berlin 2008 ( 24,-) - 4 -

5 Fallliteratur Beulke Fahse/Hansen Haft Haft Fallrepetitorium Hilgendorf Klausurenkurs im Strafrecht II Heidelberg 2007 ( 18,-) Übungen für Anfänger: Übungen im Zivil- und Strafrecht 9. Auflage Neuwied 2000 ( 9,90) Fallrepetitorium: Strafrecht, Fallrepetitorium zum Allgemeinen und Besonderen Teil 5. Auflage München 2004 ( 21,-) Fallsammlung zum Strafrecht 5. Auflage München 2008 ( 16,90) Kudlich Prüfe dein Wissen Strafrecht Besonderer Teil I Kudlich PdW BT I Vermögensdelikte München 2007 ( 17,90) Prüfe dein Wissen Strafrecht Besonderer Teil II Kudlich PdW BT II Delikte gegen die Person und die Allgemeinheit für April angekündigt München 2009 ( 19,90) Marxen Kompaktkurs Strafrecht Besonderer Teil. Fälle zur Einführung, Wiederholung und Vertiefung München 2004 ( 19,80) Schwabe Strafrecht Besonderer Teil 1 Schwabe BT I Nichtvermögensdelikte Köln 2006 ( 16,90) Schwabe Schwabe BT I Sonnen/Mitto/Nugel Strafrecht Besonderer Teil 2 Vermögensdelikte 4. Auflage Köln 2007 ( 16,90) Strafrecht Besonderer Teil Fälle Heidelberg 2006 ( 15,90) - 5 -

6 Wagner Fälle zum Strafrecht Besonderer Teil 4. Auflage München 1998 ( 14,50) - 6 -

7 Kommentare Fischer Fischer StGB Joecks u.a. (Hrsg.) MK/Bearbeiter Joecks Kindhäuser u.a. (Hrsg.) NK/Bearbeiter Kindhäuser Kindhäuser LPK Lackner/Kühl Laufhütte u.a. (Hrsg.) LK/Bearbeiter Schönke/Schröder Sch/Sch/Bearbeiter Rudolphi u.a. (Hrsg.) SK/Bearbeiter Strafgesetzbuch und Nebengesetze 56. Auflage München 2009 ( 74,-) Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch München ( 1.245,-) Studienkommentar Strafgesetzbuch München 2007 ( 29,50) Nomos-Kommentar zum Strafgesetzbuch Baden-Baden 2005 ( 348,-) Lehr- und Praxiskommentar zum Strafgesetzbuch Baden-Baden 2006 ( 39,-) Strafgesetzbuch mit Erläuterungen 26. Auflage München 2007 ( 50,-) Leipziger Kommentar zum Strafgesetzbuch 1 (im sukzessiven Erscheinen) Berlin ( 3.490,-) Strafgesetzbuch. Kommentar 2 München 2006 ( 154,-) Systematischer Kommentar zum Strafgesetzbuch Losblattsammlung Neuwied Stand: 116. Lieferung Januar 2009 ( 198,-) - 7 -

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen Arbeitsgemeinschaft im Strafrecht (BT) SoSe 2013 Juristische Fakultät der Universität Freiburg Institut für Kriminologie und Wirtschaftsstrafrecht Jonas Krainbring, Jutta Bader www.strafrecht-online.org

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht I SoSe 2010 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare (AK-StGB) hrsg.

Mehr

Literatur zum Strafrecht

Literatur zum Strafrecht Strafrecht BT III WS 2014/2015 Prof. Dr. D. Klesczewski Literatur zum Strafrecht 1. Kommentare zum Strafgesetzbuch Alternativkommentar (AK-StGB) Kommentar zum Strafgesetzbuch, Reihe Alternativkommentare

Mehr

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht

Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht Universität Potsdam Wintersemester 2013/14 Prof. Dr. Uwe Hinweise für die Anfertigung von Hausarbeiten im Strafrecht I. Formalien der Hausarbeit 1. Für Hausarbeiten sind Seiten im DIN A4-Format zu verwenden,

Mehr

Strafrechtsbezogene Fachbibliographien

Strafrechtsbezogene Fachbibliographien Fachbereich Rechtspflege Strafrechtsbezogene Fachbibliographien 2., völlig neu bearbeitete und erheblich erweiterte Auflage Berlin, Aug. 2015. Autor: Prof. Dr. iur. Michael Matzke Beiträge aus dem Fachbereich

Mehr

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung

1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014. Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung 1 Prof. Dr. Detlev Sternberg-Lieben Sommersemester 2014 Vorlesung Strafrecht - Einführung (Allgemeiner Teil) Überblick über den Gang der Vorlesung Vorbemerkung: Nicht alle der nachfolgend aufgeführten

Mehr

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing

MA-Thesis / Master. Geldwäsche. Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie. Joachim Monßen. Bachelor + Master Publishing MA-Thesis / Master Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie Bachelor + Master Publishing Joachim Monßen Geldwäsche Die Organisierte Kriminalität und die Infizierungstheorie

Mehr

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft

Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Hamburger Examenskurs Universität Hamburg Fakultät für Rechtswissenschaft Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 1 13.10.2008 14:41:37 Juris_18_Degener-Sonnen_end.indd 2 13.10.2008 14:41:37 Hamburger Examenskurs

Mehr

Literaturverzeichnis

Literaturverzeichnis Literaturverzeichnis Arzt, Gunther / Weber, Ulrich / Heinrich, Bernd / Hilgendorf, Eric, Strafrecht Besonderer Teil, 2. Auflage, 2009 Baumann, Jürgen / Weber, Ulrich / Mitsch, Wolfgang, Strafrecht Allgemeiner

Mehr

Prof. Dr. Helmut Frister

Prof. Dr. Helmut Frister Jessica Demmer 7. Semester Strafrechtliche Beurteilung der aktiven Sterbehilfe und Vergleichende Beurteilung des Niederländischen Modells Seminar im Strafrecht Wintersemester 2000/2001 bei Prof. Dr. Helmut

Mehr

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten

3. Teil: Verwendung von Literatur und Berücksichtigung des Aktuellen. 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten 1. Abschnitt: Wichtige Literaturarten I. Lehrbücher II. III. IV. Kommentare Definitionensammlungen Problemsammlungen V. Sammlungen von Aufbauschemata VI. VII. VIII. IX. Skripten Fallsammlungen Anleitungen

Mehr

!! ELSA%BÜCHERLISTE% 1!

!! ELSA%BÜCHERLISTE% 1! ELSA%BÜCHERLISTE% 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort... Seite 3 Fachbuchhandlung Struppe und Winckler... Seite 4 Übersicht Literatur... Seite 5 Lehrbücher... Seite 6 Zivilrecht... Seite 6 1. und 2. Semester...

Mehr

Leitlinien zum Verfassen von Hausarbeiten

Leitlinien zum Verfassen von Hausarbeiten Leitlinien zum Verfassen von Hausarbeiten Diese Leitlinien sind unverbindliche Empfehlungen; die Vorgaben des jeweiligen Aufgabenstellers haben Vorrang und sollten stets beachtet werden. I. Aufbau der

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Schriftenverzeichnis I. Monographien - Die Formel Schwerpunkt der Vorwerfbarkeit bei der Abgrenzung von Tun und Unterlassen?, Berlin, 1992, 499 S. (zugleich: Köln, Universität, Dissertation, 1991). - Behandlungsabbruch

Mehr

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS

GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS GRUNDKURS ZIVILRECHT I (G-L) WINTERSEMESTER 2011/12 PROF. DR. SUSANNE LEPSIUS Lehrbücher mit AT und Schuldrecht: Grunewald, Barbara / Gernhuber, Joachim: Bürgerliches Recht, München: C.H. Beck, 8. Aufl.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort

INHALTSVERZEICHNIS. Vorwort INHALTSVERZEICHNIS Vorwort V I. Rechtsphilosophie; Rechtsgeschichte; Recht und Literatur BRIGITTE KELKER Dr. jur., Rechtsanwältin, ehem. Professorin an der'universität Trier Ein Plädoyer für die Selbstvergewisserung

Mehr

40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil

40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil 40 Probleme aus dem Strafrecht Besonderer Teil Bearbeitet von Dr. Dr. h. c. Thomas Hillenkamp Professor an der Universität Heidelberg Neunte, neubearbeitete Auflage LUCHTERHAND Inhalt Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Neue Monographien 30.10.2015 bis 06.11.2015

Neue Monographien 30.10.2015 bis 06.11.2015 Neue Monographien 30.10.2015 bis Auf den folgenden Seiten sind Werke zusammengestellt, die im vorgenannten Zeitraum neu für die Bibliotheksnutzer im Regal zur Verfügung gestellt wurden. Vereinzelt kann

Mehr

Die besonders schweren Fälle und Regelbeispiele im Strafgesetzbuch. Inauguraldissertation

Die besonders schweren Fälle und Regelbeispiele im Strafgesetzbuch. Inauguraldissertation Die besonders schweren Fälle und Regelbeispiele im Strafgesetzbuch Inauguraldissertation zur Erlangung der Doktorwürde der hohen Juristischen Fakultät der Universität zu Köln Vorgelegt von Esko Horn Referendar

Mehr

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht

Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Herausgegeben und bearbeitet von Professor Dr. Hans Universität Osnabrück Professor Dr. Andreas, LL.M. (Berkeley) Universität Bielefeld unter Mitarbeit von Professorin Dr.

Mehr

Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 2008

Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 2008 Liste der angeschafften Bücher Saufen für die BIB, 5. neubearbeitete und erweiterte Auflage 008 Autor/Herausgeber Titel Achenbach, Hans; Ransiek, Andreas Adomeit, Klaus Hähnchen, Susanne Handbuch des Wirtschaftsstrafrechts

Mehr

Neuestes Kapitel zum gefährlichen Werkzeug. Von Prof. Dr. Christian Fahl, Rostock* I. Einführung

Neuestes Kapitel zum gefährlichen Werkzeug. Von Prof. Dr. Christian Fahl, Rostock* I. Einführung 593 Neuestes Kapitel zum gefährlichen Werkzeug Von Prof. Dr. Christian Fahl, Rostock* I. Einführung Mit dem jüngst in Kraft getretenen 44. StrÄndG 1 hat der Gesetzgeber, ob beabsichtigt oder nicht, ein

Mehr

Lebenslauf. Persönliche Daten. Akademischer Werdegang. Beruflicher Werdegang. Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht

Lebenslauf. Persönliche Daten. Akademischer Werdegang. Beruflicher Werdegang. Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht Lebenslauf Persönliche Daten Name: Geburtstag/-ort: Dr. (cand. jur. RF) Alla Röhricht 23. November 1979 in Moskau (RF) Akademischer Werdegang 1990 1993 Geschwister Scholl Schule in Tübingen (Gymnasium)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort...

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... Vorwort.................................................. XI Knut Amelung Dr. iur., em. Universitätsprofessor (Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtstheorie), Technische Universität Dresden

Mehr

Studienkommentar StGB

Studienkommentar StGB Studienkommentar StGB - Strafgesetzbuch - von Prof. Dr. Wolfgang Joecks 9. Auflage Studienkommentar StGB Joecks schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

famos Januar 2007 Bremsleitungs-Fall

famos Januar 2007 Bremsleitungs-Fall famos Der Fall des Monats im Strafrech t Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

Grundwissen Fälle Karteikarten POCKET STRAFRECHT BT I. Diebstahl Betrug Unterschlagung Computerbetrug Raub (Räuberische) Erpressung

Grundwissen Fälle Karteikarten POCKET STRAFRECHT BT I. Diebstahl Betrug Unterschlagung Computerbetrug Raub (Räuberische) Erpressung Grundwissen Fälle Karteikarten POCKET STRAFRECHT BT I Diebstahl Betrug Unterschlagung Computerbetrug Raub (Räuberische) Erpressung Sebastian M. Knell Dr. Dirk Schweinberger 1. Auflage 2015 Herr Sebastian

Mehr

18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit

18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit I. Bedrohung ( 241 StGB) 18: Weitere Delikte gegen die persönliche Freiheit 241 StGB dient nach h.m. (Rengier BT II 27 Rn. 1; Wessels/Hettinger Rn. 434a) dem Schutz des individuellen Rechtsfriedens. Die

Mehr

Vorbereitung und Strafrecht

Vorbereitung und Strafrecht DOI 10.1515/jura-2013-0087 Juristische Ausbildung 2013(7): 696 704 Repetitorium StR Prof. Dr. Wolfgang Mitsch Vorbereitung und Strafrecht Wolfgang Mitsch: Der Autor ist Professor für Strafrecht an der

Mehr

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

Backmann, Jan: Fahrlässige Körperverletzung und Tötung im Straßenverkehr als Straftat? NZV 2013, 465.

Backmann, Jan: Fahrlässige Körperverletzung und Tötung im Straßenverkehr als Straftat? NZV 2013, 465. Literaturverzeichnis Bachmeier, Werner / Müller, Dieter / Rebler, Adolf: Kommentar zur Straßenverkehrsordnung, Loseblattsammlung, Band I, 57. Aktualisierung, Köln 2013. Bachmeier, Werner / Müller, Dieter

Mehr

Willensmängel bei der Einwilligung als Tatzurechnungsproblem, in: ZStW 109 (1997), S. 490 518.

Willensmängel bei der Einwilligung als Tatzurechnungsproblem, in: ZStW 109 (1997), S. 490 518. Literaturverzeichnis Albrecht, Andreas Amelung, Knut / Eymann, Frieder Die hypothetische Einwilligung im Strafrecht, Berlin 2010 (zit.: Albrecht, Hypothetische Einwilligung). Willensmängel bei der Einwilligung

Mehr

-Erbs, Georg/ Kohlhaas, Max, strafrechtliche Nebengesetze, 195. Ergänzungslieferung, Verlag C.H. Beck München 2013 zit: Bearbeiter, in Erbs/Kohlaas,

-Erbs, Georg/ Kohlhaas, Max, strafrechtliche Nebengesetze, 195. Ergänzungslieferung, Verlag C.H. Beck München 2013 zit: Bearbeiter, in Erbs/Kohlaas, Literaturverzeichnis Lehrbücher, Kommentare, Loseblattsammlung - Bamberger, Heinz-Georg/ Roth, Herbert, Kommentar zum BGB Band2 611.1296, ErbbauVo-WEG, Verlag C.H. Beck München 2003 zit: Bearbeiter, in

Mehr

www.jurarat.de Delal Askin Übung im Strafrecht bei PD Dr. Erik Kraatz Sommersemester 2011 1. Hausarbeit

www.jurarat.de Delal Askin Übung im Strafrecht bei PD Dr. Erik Kraatz Sommersemester 2011 1. Hausarbeit Delal Askin www.jurarat.de Übung im Strafrecht bei PD Dr. Erik Kraatz Sommersemester 2011 1. Hausarbeit I Sachverhalt www.jurarat.de Gut gesichert?! A wollte einen Supermarkt überfallen. Hierfür benötigte

Mehr

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Mittwoch, 9. Dezember 2015 Mittwoch, 9. Dezember 2015 Rezension Strafrecht: Handbuch Wirtschaftsstrafrecht Achenbach / Ransiek / Rönnau, Handbuch Wirtschaftsstrafrecht, 4. Auflage, C.F. Müller 2015 Von RA Thorsten Franke-Roericht,

Mehr

32 Probleme aus dem Strafrecht

32 Probleme aus dem Strafrecht Klausurprobleme - Juristische Übungsbücher 32 Probleme aus dem Strafrecht Allgemeiner Teil von Prof. Dr. Dr. h.c. Thomas Hillenkamp 14., überarbeitete Auflage 32 Probleme aus dem Strafrecht Hillenkamp

Mehr

Neue Monographien 21.11.2014 bis 28.11.2014

Neue Monographien 21.11.2014 bis 28.11.2014 Neue Monographien 21.11.2014 bis Auf den folgenden Seiten sind Werke zusammengestellt, die im vorgenannten Zeitraum neu für die Bibliotheksnutzer im Regal zur Verfügung gestellt wurden. Vereinzelt kann

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 13/1 DIE STRAFTAT 3. Abschnitt - Irrtumslehre 13 Irrtum 1 GROPP 13; ROXIN 12, 21; KINDHÄUSER AT (5.A. 2011), 26-29; JÄGER EXREP AT (5.A. 2011), 5 RN 187-189, 211-221,

Mehr

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale

Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord Stefanie Samland 1 Mittäterschafts- und Teilnahmekonstellationen beim Mord 28 StGB und die Mordmerkmale 211 Mord (1) Der Mörder wird mit lebenslanger

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch Band 6 JGG (Auszug) Nebenstrafrecht I Strafvorschriften aus: AMG BtMG GÜG TPG TFG GenTG TierSchG BNatSchG VereinsG VersammlG Bandredakteure: Professor Dr. Otto Lagodny

Mehr

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten

A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten MERKBLATT ZUR ERSTELLUNG JURISTISCHER HAUSARBEITEN, SEMINARARBEITEN UND KLAUSUREN A. Hinweise zur Anfertigung von Hausarbeiten/ Seminararbeiten Bei der Erstellung einer Hausarbeit sind bestimmte Formalien

Mehr

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB)

Versicherungsmißbrauch ( 265 StGB) und besonders schwerer Fall des Betrugs ( 263 III 2 Nr. 5 StGB) U NIVERSITÄT T ÜBINGEN JURISTISCHE F AKULTÄT P ROF. DR. GÜNTHER PROF. DR. DR. KÜHL PROF. DR. WEBER Strafrechtliches Seminar im Wintersemester 1998/99 zum Thema Das 6. Strafrechtsreformgesetz Versicherungsmißbrauch

Mehr

Aufbaumodul Deutsch in der Medizin für ausländische Ärztinnen und Ärzte

Aufbaumodul Deutsch in der Medizin für ausländische Ärztinnen und Ärzte Aufbaumodul Deutsch in der Medizin für ausländische Ärztinnen und Ärzte (Stand: 23.10.2014) Kursumfang: 24 Stunden Kurstermin: 12.02. - 14.02.2015 Kursort: Kursgebühr: Wissenschaftliche Leitung: Heinrich-Braun-Saal

Mehr

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014. 30. März 2015 - Hannover

Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014. 30. März 2015 - Hannover Polizeiliche Kriminalstatistik Niedersachsen 2014 Gliederung sentwicklung sentwicklung 640.000 66,00% sentwicklung 620.000 62,91% 64,00% 62,00% 600.000 580.000 560.000 55,72% 55,52% 56,86% 58,53% 59,97%

Mehr

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2

Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Lösungsvorschläge und Materialien für die Fälle 1 und 2 Ein Vorschlag zur Bildung von Tatkomplexen: 1. Tatkomplex: Bis zum Unfall Zu Fall 1 Beleidigung/ üble Nachrede = 185 ff. StGB? Verkehrsdelikte =

Mehr

famos Januar 2010 Thermoskannen-Fall.

famos Januar 2010 Thermoskannen-Fall. famos Der Fall des Monats im Strafrecht Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

Der Kannibalen-Fall *

Der Kannibalen-Fall * Der Kannibalen-Fall * Von Prof. Dr. Wolfgang Mitsch, Universität Potsdam I. Sachverhalt und Verfahren Einer der spektakulärsten Kriminalfälle der deutschen Justizgeschichte ereignete sich im März 2001

Mehr

Hausarbeit und Klausur

Hausarbeit und Klausur Klausur: Hausarbeit und Klausur 1) Zeitliche Abfolge: Arbeitsweise Klausur Deckblatt anfertigen (am Abend vor der Klausur), Beispiel siehe unten Ränder einzeichnen, 1/3 Rand auf jeder Seite (auch am Abend

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung

Corporate Finance. Vorlesung. Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung. Einführung. Inhaltliche Gliederung der Vorlesung Vorlesung Corporate Finance Investitions- und Finanzierungspolitik der Unternehmung Einführung Corporate Finance Einführung Folie 1 Inhaltliche Gliederung der Vorlesung 1 Grundlagen der Corporate Finance

Mehr

DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION

DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION DIE SUBSIDIARITÄTSKLAUSEL DER UNTERSCHLAGUNG DISSERTATION ZUR ERLANGUNG DES AKADEMISCHEN GRADES EINES DOKTORS DER RECHTSWISSENSCHAFT DER FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT DER UNIVERSITÄT BIELEFELD VORGELEGT

Mehr

Teil C: Literaturliste

Teil C: Literaturliste Teil C: Literaturliste Stand: September 2014 1. Gesetzestext Beck-Texte im dtv, 84. Aufl. 2014 Arbeitsgesetze 2. Lehr- und Handbücher Blanpain/Schmidt/Schweibert Europäisches Arbeitsrecht, 2. Aufl. 1996

Mehr

Arbeitnehmerüberwachung und Compliance unter Berücksichtigung der Cybercrime-Konvention*

Arbeitnehmerüberwachung und Compliance unter Berücksichtigung der Cybercrime-Konvention* Arbeitnehmerüberwachung und Compliance unter Berücksichtigung der Cybercrime-Konvention* Von Prof. Dr. Jörg Eisele, Konstanz I. Einführung Die Arbeitnehmerüberwachung und ihre strafrechtlichen Grenzen

Mehr

beck-shop.de V. Höhe der Geldbuße

beck-shop.de V. Höhe der Geldbuße 12. Verbandsgeldbuße 139 Rn. 5a), z. B. wenn im Fall 1a Geschäftsführer G gleichzeitig alleiniger Gesellschafter der W-GmbH ( Einmann-GmbH ) wäre. Denn dann würde ihn wirtschaftlich eine Verbandsgeldbuße

Mehr

Herzlich Willkommen im VK zum Grundkurs Strafrecht

Herzlich Willkommen im VK zum Grundkurs Strafrecht Herzlich Willkommen im VK zum Grundkurs Strafrecht A. Ablauf der ersten Stunde Leiter: Dipl.-Jur. Frank Richter, LL.B. I. Begrüßung / Vorstellung meiner Person / Formalitäten (B) II. Einordnung des Strafrechts

Mehr

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014

Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vertreter Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht Grundkurs Strafrecht II Sommersemester 2014 Vorbemerkungen zum GK Vorbemerkungen zum Grundkurs 1. Literaturhinweise 2. Lerntechnik Vorbemerkungen

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock

Meinungsstreite Strafrecht BT/2. Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB. o. Professor an der Universität Rostock Meinungsstreite Strafrecht BT/2 Examensrelevante Probleme Meinungen Argumente, 211 266 b StGB von Dr. Christian Fahl o. Professor an der Universität Rostock und Dr. Klaus Winkler Rechtsanwalt in München

Mehr

SACHVERHALT "Der verlorene Gepäckschein"

SACHVERHALT Der verlorene Gepäckschein I SACHVERHALT "Der verlorene Gepäckschein" Der mit der Bundesbahn reisende R, der seine Fahrt in Berlin unterbricht, hat seinen Koffer im Bahnhof Zoo als Handgepäck aufgegeben. In der Bahnhofshalle verliert

Mehr

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 30. April 2009 Sommersemester 2009. 2. Benzin-Fall

AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 30. April 2009 Sommersemester 2009. 2. Benzin-Fall Prof. Dr. Klaus Marxen Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie http://marxen.rewi.hu-berlin.de/ AG zur Vorlesung Strafrecht Besonderer Teil 2 30. April 2009 Sommersemester 2009

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz

Gewerblicher Rechtsschutz Gewerblicher Rechtsschutz e Bartenbach, Arbeitnehmererfindungsrecht zum Gesetz der Arbeitnehmerfindung Heymanns Verlag, 5. A. 2011, gebunden, ca. 1400 Seiten, ca. 238,00 EUR, Bestellnummer 8032594 Bartenbach,

Mehr

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2

Inhalt. Standardfälle Strafrecht Band 2 Inhalt Standardfälle Strafrecht Band 2 Fall 1: Mord und Totschlag 7 Versuch Rücktritt vom Versuch Mordmerkmale Gefährliche Körperverletzung Unterlassene Hilfeleistung Fall 2: Mensch ärgere Dich nicht!

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen

Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen Offene Grundsatzfragen der strafrechtlichen Verantwortlichkeit von Compliance- Beauftragten in Unternehmen Von Prof. Dr. Hendrik Schneider, Wiss. Mitarbeiter Peter Gottschaldt, Leipzig I. Einführung Der

Mehr

Institutionen auf Finanzmärkten

Institutionen auf Finanzmärkten Vorlesung Institutionen auf Finanzmärkten Kapitel I Einleitung I&F I: Institutionen auf Finanzmärkten Kapitel I Folie 1 Inhaltliche Gliederung von Vorlesung / Übung I. Einführung II. Allgemeine Institutionenökonomie

Mehr

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende

Sem.- Nr. Titel (Zeile 1) Titel (Zeile 2) Ort Beginn Ende Seminare. Bei Teilnahme an einer der im Folgenden aufgeführten Termine erhalten BvD Mitglieder einen Preisnachlass von 10%. Information und Anmeldung bei: TÜV Rheinland Akademie GmbH Frau Sandra Fahling

Mehr

famos August 2007 Warmer-Abriss-Fall A setzt das Wohnhaus seiner Familie in Brand. Das Haus gehört seiner Ehefrau B. Sie hat Versicherungen

famos August 2007 Warmer-Abriss-Fall A setzt das Wohnhaus seiner Familie in Brand. Das Haus gehört seiner Ehefrau B. Sie hat Versicherungen famos Der Fall des Monats im Strafrecht Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

August 2014 Ping-Anruf-Fall

August 2014 Ping-Anruf-Fall Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Urheberrecht Prof. Dr. Bernd Heinrich sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Professur und Studierende

Mehr

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch. Herausgegeben von. Band 1 1 37 StGB

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch. Herausgegeben von. Band 1 1 37 StGB Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch Herausgegeben von Dr. Wolfgang Joecks Professor an der Universität Greifswald Dr. Klaus Miebach Richter am Bundesgerichtshof a.d. Band 1 1 37 StGB Die einzelnen

Mehr

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene

Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Juristische Fall-Lösungen Fälle zum Strafrecht für Fortgeschrittene Klausurenkurs II von Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf 2. Auflage Verlag C.H. Beck München 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Die einzelnen Bände des Münchener Kommentars zum StGB

Die einzelnen Bände des Münchener Kommentars zum StGB Die einzelnen Bände des Münchener Kommentars zum StGB Band 1 1 37 Vorsitzender Richter am BayObLG und am OLG a.d. Professor Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg Band 2 38 79b Vorsitzender Richter am BayObLG

Mehr

Tatbestandsprobleme der sexuellen Nötigung, Vergewaltigung sowie des sexuellen Mißbrauchs widerstandsunfähiger Personen

Tatbestandsprobleme der sexuellen Nötigung, Vergewaltigung sowie des sexuellen Mißbrauchs widerstandsunfähiger Personen Juristische Reihe TENEA/ 52 Marita Kieler Tatbestnadsprobleme der sexuellen Nötigung, Vergewaltigung MARITA KIELER Tatbestandsprobleme der sexuellen Nötigung, Vergewaltigung sowie des sexuellen Mißbrauchs

Mehr

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe I. Sterbehilfe ist ein moralisch wie rechtlich höchst sensibles Thema. Wir

Mehr

Strafrecht. 1. Allgemeines

Strafrecht. 1. Allgemeines Strafrecht 1. Allgemeines Jede menschliche Gemeinschaft ahndet bestimmte Taten mit Strafe. Die Auffassung davon, welche Taten bestraft werden müssen, änderte sich im Laufe der Geschichte. (z.b. Abtreibung,

Mehr

D. Delikte gegen die persönliche Freiheit

D. Delikte gegen die persönliche Freiheit D. Delikte gegen die persönliche Freiheit Literatur: Rengier: 22 27 (insb. 22 + 23); W/H: Rn. 363 462 (insb. bis 434); Kudlich, PdW BT II, Fälle 67-98 I. Überblick Rechtsgut: persönliche Freiheit, teils

Mehr

Merkblatt für wissenschaftliche juristische Arbeiten

Merkblatt für wissenschaftliche juristische Arbeiten Univ.-Prof. Dr. Hubert Hinterhofer/Univ.-Prof. Dr. Otto Lagodny Merkblatt für wissenschaftliche juristische Arbeiten Inhaltsübersicht A) Lernziele... 2 B) Literaturempfehlungen... 3 I. Anleitungen zum

Mehr

Börsenaufsicht durch Strafrecht,

Börsenaufsicht durch Strafrecht, Börsenaufsicht durch Strafrecht, Download: Börsenaufsicht durch Strafrecht, PDF ebook Börsenaufsicht durch Strafrecht, PDF - Are you searching for Börsenaufsicht durch Strafrecht, Books? Now, you will

Mehr

Börsenaufsicht durch Strafrecht,

Börsenaufsicht durch Strafrecht, Börsenaufsicht durch Strafrecht, Download: Börsenaufsicht durch Strafrecht, PDF ebook Börsenaufsicht durch Strafrecht, PDF - Are you searching for Börsenaufsicht durch Strafrecht, Books? Now, you will

Mehr

Gliederung der Vorlesung Wirtschaftsstatistik Seite im Buch

Gliederung der Vorlesung Wirtschaftsstatistik Seite im Buch Gliederung der Vorlesung Wirtschaftsstatistik Seite im Buch -1- -2- Zur Schließenden Statistik 1 (Kurzüberblick anhand von Beispielen) 1 Begriffe 1.1 Stichprobe/Grundgesamtheit 1.2 Wahrscheinlichkeitsbegriffe

Mehr

III. Abkürzungsverzeichnis... II

III. Abkürzungsverzeichnis... II III Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... II A. Anspruch V gegen K auf Kaufpreiszahlung gemäß 433 II BGB... 1 I. Wirksamer Kaufvertrag... 1 1. Willenserklärung des S... 3 a) Persönliches Angebot...

Mehr

Modulkatalog für den Studiengang Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums (LL.B.)

Modulkatalog für den Studiengang Informationstechnologierecht und Recht des geistigen Eigentums (LL.B.) Modulkatalog für den Studiengang 26. Oktober 2011 Module Leibniz Universität Hannover Einführung in das Bürgerliche Recht... 3 Einführung in das IT-/IP-Recht... 4 Strafrecht... 5 Staatsrecht... 6 Englische

Mehr

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1

Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 Einführung in das Strafrecht (AT) 11/1 DIE STRAFTAT 11 Unterlassen 1 GROPP AT 11; JESCHECK/WEIGEND 26 II 3, 58 60; ROXIN AT II 31 32; RENGIER AT 48-51; JOECKS VOR 13 UND 13.; KINDHÄUSER AT 35-37. 2 ZUR

Mehr

K. Straftaten im Amt (Überblick)

K. Straftaten im Amt (Überblick) K. Straftaten im Amt (Überblick) Literatur: Rengier: 59 62; W/H: Rn. 1095 ff.; Kudlich, BT II, Fälle 223 228 Vorbemerkung: Die Straftaten im Amt spielen im Staatsexamen regelmäßig keine herausgehobene

Mehr

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht

FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht FAMOS Der Fall des Monats im Strafrecht Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie Prof. Dr. Klaus Marxen sowie Mitarbeiterinnen

Mehr

30.06.2009 Thema: Betrug: Subjektiver Tatbestand / Betrug im besonders schweren Fall und Betrugsqualifikation

30.06.2009 Thema: Betrug: Subjektiver Tatbestand / Betrug im besonders schweren Fall und Betrugsqualifikation 30.06.2009 Thema: Betrug: Subjektiver Tatbestand / Betrug im besonders schweren Fall und Betrugsqualifikation Nachbar-Fall (Fall des Monats, 08/2008) Betrug / Bereicherungsabsicht / Bestellung von Waren

Mehr

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS

SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS PD DR. DOROTHEA MAGNUS, LL.M. 09/2015 SCHRIFTEN-UND VORTRAGSVERZEICHNIS ÜBERSICHT I. STRAFRECHT... 1 II. STRAFPROZESSRECHT... 3 III. INTERNATIONALES STRAFRECHT UND STRAFRECHTSVERGLEICHUNG... 4 IV. RECHTSPHILOSOPHIE...

Mehr

Geldwäsche ( 261 StGB)

Geldwäsche ( 261 StGB) Geldwäsche ( 261 StGB) Lösung Fall 1 (OLG Karlsruhe NJW 2005, 767) A. Strafbarkeit der A gem. 259 I durch Annahme der Gelder (-), A war bei Annahme der Gelder gutgläubig, handelte ohne Vorsatz. B. Strafbarkeit

Mehr

Strafverfolgung und Strafvollzug in Schleswig-Holstein 2012

Strafverfolgung und Strafvollzug in Schleswig-Holstein 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHER BERICHT Kennziffer: B VI 1 - j/12 SH Strafverfolgung und Strafvollzug in Schleswig-Holstein 2012 Herausgegeben am: 7. November 2013 Impressum

Mehr

Festschrift fur Fritz Traub zum 65. Geburtstag

Festschrift fur Fritz Traub zum 65. Geburtstag Festschrift fur Fritz Traub zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Ulrich Loewenheim und Thomas Raiser in Gemeinschaft mit Claus Dietrich Asendorf, Jiirgen Dembowski, Jiirgen Maruhn, Helmut Weiss Deutscher

Mehr

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht

Literaturangaben für die Vorlesung. Kapitalgesellschaftsrecht Literaturangaben für die Vorlesung Kapitalgesellschaftsrecht A. Gesetzestexte Unbedingt erforderlich: AktG, dtv-ausgabe, 45. Auflage Sinnvoll: HGB, dtv-ausgabe, 57. Auflage Nützlich: BGB, dtv-ausgabe,

Mehr

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis

Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Günter Maus Bilanzsteuerrecht und Buchführung 3. Auflage Steuern und Finanzen in Ausbildung und Praxis Günter Maus Band 2 Bilanzsteuerrecht und Buchführung 3. Auflage Mit E-Book-Zugang Übungsklausuren

Mehr

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe

Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe Stellungnahme deutscher Strafrechtslehrerinnen und Strafrechtslehrer zur geplanten Ausweitung der Strafbarkeit der Sterbehilfe I. Sterbehilfe ist ein moralisch wie rechtlich höchst sensibles Thema. Wir

Mehr

S T R A F R E C H T Besonderer Teil

S T R A F R E C H T Besonderer Teil M. A. NIGGLI / F. RIKLIN UNIVERSITÄT FREIBURG S T R A F R E C H T Besonderer Teil inkl. BetmG und SVG 9. Auflage 2005/2006 Rechtsprechung berücksichtigt bis BGE 131 IV 142 Letztes Update: 31. Okt 2005

Mehr

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB Band 7: Nebenstrafrecht II

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB Band 7: Nebenstrafrecht II Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB Band 7: Nebenstrafrecht II von Prof. Dr. Wolfgang Joecks, Dr. Klaus Miebach, Prof. Dr. Wolfgang Joecks, Prof. Dr. Roland Schmitz, Prof. Dr. Karsten Altenhain,

Mehr

Stiftung SPI. Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei. Infoblatt Nr. 49. Notwehr als Rechtfertigung von Straftaten

Stiftung SPI. Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei. Infoblatt Nr. 49. Notwehr als Rechtfertigung von Straftaten Stiftung SPI Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei Infoblatt Nr. 49 Notwehr als Rechtfertigung von Straftaten Geschäftsbereich Soziale Räume und Projekte Clearingstelle Jugendhilfe/Polizei Kremmener Straße

Mehr

Strafverfolgung und Strafvollzug in Hamburg 2012

Strafverfolgung und Strafvollzug in Hamburg 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHER BERICHT Kennziffer: B VI 1 - j/12 HH Strafverfolgung und Strafvollzug in Hamburg 2012 Herausgegeben am: 7. November 2013 Impressum Statistische

Mehr