Methoden der Radiologie II

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Methoden der Radiologie II"

Transkript

1 Methoden der Radiologie II Jörg Barkhausen Lernziele Mammografie und Aufnahmen des Abdomens Durchleuchtung Digitale Subtraktionsangiografie Einflussfaktoren auf die Bildqualität und die Dosis Grundlagen der IT Infrastruktur Hochkontrastobjekte Metastasen Mammografie Mammographie Technik Kontrast Geringer Objektkontrast (Fett/Wasser) Daher niedrige Spannung (28 30 kv) erforderlich, um einen guten Bildkontrast zu erzeugen Charakteristische Röntgenstrahlung (Molybdän Anode) Fett Wasser 30 kv Objektkontrast Bildkontrast Kompression: reduziert Streustrahlung und Dosis 60 kv CC (cranio caudal) und MLO (medio lateral oblique) 1

2 Mammographie: Wo ist der Befund? Mammographie: Karzinom Bildqualität Qualitätskriterien Mammo MLO Brust vollständig abgebildet Pektoralismuskel mindestens bis zur Mamille abgebildet Mamille im Profil erfasst Inframammäre Falte erfasst Qualität für alle Rö Bilder wird regelmäßig extern überprüft Röntgen Abdomen Hat deutlich an klinischer Bedeutung verloren Viele Fragen können heute mit der Sonografie geklärt werden (z.b. Gallensteine) Bei vielen Fragen ist die Computertomografie klar überlegen (z.b. Nierensteine, Raumforderungen) Röntgen Abdomen in 2 Ebenen Rückenlage ap(anterior posteriorer Strahlengang) Gasverteilung Fremdkörper Steine Linksseitenlage LSL Spiegelbildungen Freie abdominelle Luft Akute Bauchschmerzen ap Aufnahme Relativ viel Luft im Oberbauch Distendierte Darmschlingen 2

3 Akute Bauchschmerzen LSL Bauchschmerzen AP Extrem viel Luft im Abdomen Deutlich dilatierte, luftgefüllte Darmschlingen Freie abdomielle Luft bei Hohlorgan Perforation Bauschmerzen LSL Fremdkörper Multiple Spiegel Ileus Heftzwecken verschluckt Und was ist das? Indikationen Rö Abdomen Bodypacker Hohlorganperforation Ileus Fremdkörper Mit oralem KM Magen Darm Passage, Anastomosenprüfung Mit intravenösem KM Ausscheidungs Urogramm 3

4 Ausscheidungs Urogramm Intravenöse KM Gabe, Aufnahmen zu definierten Zeitpunkten Erweitertes Nierenbecken Erweiterter proximaler Ureter links Abbruch des Ureters links Nierenstein Durchleuchtung Manche Strukturen (Weichteile) sind auf Röntgenbildern nicht sichtbar Darstellung mit Kontrastmittel Darstellung dynamischer Prozesse Durchleuchtung Zenker Divertikel Durchleuchtung Digitale Subtraktions Angiografie (DSA) hat enorm an Bedeutung verloren durch andere Verfahren ersetzt: Sonografie, CT, MRT, Endoskopie, aber, deutliche Zunahme bei bildgesteuerten Interventionen 4

5 Digitale Subtraktions Angiografie (DSA) DSA AFS-Verschluss Punktion einer Arterie Einführen eines Katheters Intraarterielle Injektion von Kontrastmittel Leerbild, Maske Füllungsbild, mit KM, dynamische Serie Subtraktion Anfertigung von Aufnahmen Interventionelle Behandlung Einflussfaktoren auf die Dosis Röhrenspannung (kv) Röhrenstrom (ma) Untersuchungszeit (s) Dosis steigt linear mit Röhrenstrom und Zeit, exponentielle Steigerung mit der Spannung Abstand Quadrat Gesetz Einflussfaktoren auf die Dosis Wie funktioniert Radiologie bester Platz für Zuschauer 5

6 IT Strukturen Prozesse RIS (Radiologie Informations System) PACS (picture archiving and communication system) Termine Speichert Bilder Anforderung im RIS Terminvergabe, Planung im RIS Indikationsprüfung Zeigt Bilder an Leistungen Bildnachverarbeitung Modalität CT Befunde Dosiswerte Befundung im RIS, Bilder auf der PACS Workstation PACS Speicher Radiologischer Arbeitsplatz Was Sie heute gelernt haben Rö Abdomen & Mammografie: technische Grundlagen Prinzip Durchleuchtung und DSA Kriterien zur Beurteilung der Bildqualität Einflussfaktoren auf die Dosis Interaktion von RIS und PACS 6

Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen. Lernziele. Röntgenröhre. Projektionsradiografie. Röntgenröhre. Röntgenröhre

Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen. Lernziele. Röntgenröhre. Projektionsradiografie. Röntgenröhre. Röntgenröhre Röntgentechnik: Thorax, Mamma & Abdomen Jörg Barkhausen Lernziele Grundlagen der Entstehung von Röntgenstrahlen Aufnahmetechnik häufiger konventioneller Röntgenaufnahmen Grundlagen der Bildinterpretation

Mehr

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung

Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung SOP Gemäß Richtlinie (September 2006) zu Arbeitsanweisungen und Aufzeichnungspflichten nach 18, 27, 28 und 36 der Röntgenverordnung S. Becht, B. Freese, B. Lenz, A. Ohmstede, C. Steuler, April 2013 Arbeitskreis

Mehr

SOP Abdomen auf Station

SOP Abdomen auf Station Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Abdomen auf Station Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 08.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik und Sonographie. Anwendungen

Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik und Sonographie. Anwendungen 1 Physikalische Grundlagen der Röntgentechnik und Sonographie Anwendungen PD Dr. Frank Zöllner Mammographiesysteme Philips mammo Diagnost 3000 Siemens Type 300 PD Dr. Ing Frank G. Zöllner I Folie 195 I

Mehr

Das radiologische Institut am Spital Rheinfelden. Ihr Dienstleister der Wahl für Bildgebende Diagnostik

Das radiologische Institut am Spital Rheinfelden. Ihr Dienstleister der Wahl für Bildgebende Diagnostik Das radiologische Institut am Spital Rheinfelden Ihr Dienstleister der Wahl für Bildgebende Diagnostik Das radiologische Institut am Spital Rheinfelden ist modern und komplett ausgestattet. Das Angebot

Mehr

Röntgenstrahlung. SE+ MED 4. Semester. Werner Backfrieder. Backfrieder-Hagenberg. Physik der Röntgenstrahlung

Röntgenstrahlung. SE+ MED 4. Semester. Werner Backfrieder. Backfrieder-Hagenberg. Physik der Röntgenstrahlung Röntgenstrahlung SE+ MED 4. Semester Werner Backfrieder Physik der Röntgenstrahlung C.W. Röntgen entdeckt 1895 x-strahlen, Würzburg, Experimente mit Kathodenstrahlröhre Beginn der modernen Physik Elektron

Mehr

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Moderner Arbeitsplatz. Lernziele. Jörg Barkhausen

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Moderner Arbeitsplatz. Lernziele. Jörg Barkhausen Röntgentechnik: Knochen und Gelenke 36 Jahre, Motorradunfall Jörg Barkhausen Lernziele Moderner Arbeitsplatz Wie funktioniert eigentlich Radiologie? Was wird wie geröntgt? Frakturdiagnostik für Fortgeschrittene

Mehr

PJ BASIS Logbuch Radiologie

PJ BASIS Logbuch Radiologie PJ BASIS Logbuch Radiologie Fächerübergreifende Lernziele Die Medizinische Fakultät versteht die PJ Studierenden als Ärzte in Ausbildung und verbindet damit die Erwartung, dass diese wie alle Ärzte die

Mehr

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Lernziele. Projektionsverfahren. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter.

Röntgentechnik: Knochen und Gelenke. 36 Jahre, Motorradunfall. Lernziele. Projektionsverfahren. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter. Röntgentechnik: Knochen und Gelenke 36 Jahre, Motorradunfall Jörg Barkhausen Lernziele Projektionsverfahren Wie funktioniert eigentlich Radiologie? Was wird wie geröntgt? Frakturdiagnostik für Fortgeschrittene

Mehr

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter.

Knochenbrecher. Traumatologische Diagnostik. Was ist das? Übersicht. Moderner Arbeitsplatz. Aufnahmeparameter. Aufnahmeparameter. Knochenbrecher Traumatologische Diagnostik Was ist das? Jörg Barkhausen Übersicht Moderner Arbeitsplatz Wie funktioniert eigentlich Radiologie? diagnostik für Fortgeschrittene wie ein guter Diagnostiker

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Knie in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 10.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss

Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss J. Tonak P. Bischoff - J.P. Goltz Jörg Barkhausen Definition pavk: periphere arterielle Verschlusskrankheit

Mehr

Akuter Abdominalschmerz CT und MRT Was hat sich geändert?

Akuter Abdominalschmerz CT und MRT Was hat sich geändert? INSTITUT FÜR ROENTGENDIAGNOSTIK Akuter Abdominalschmerz CT und MRT Was hat sich geändert? Jung EM Institut für Röntgendiagnostik Klinikum der Universität Regensburg (UKR) Sigmadivertikulitis: CT mit Drainage

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe

Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Daumen 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 05.08.2009 09.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

SOP Patella Defile Aufnahme

SOP Patella Defile Aufnahme Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Patella Defile Aufnahme Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 10.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss

Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss Bildgebende und interventionelle Strategien bei pavk und akutem peripheren Arterienverschluss J. Tonak N. Panagiotopoulos - P. Bischoff - J.P. Goltz Jörg Barkhausen Definition pavk: periphere arterielle

Mehr

Projektions-Radiographie. Meßprinzip: Durchleuchtung. Streustrahlenraster. Filter Strahlenblende D E D A. Bildwandlersystem.

Projektions-Radiographie. Meßprinzip: Durchleuchtung. Streustrahlenraster. Filter Strahlenblende D E D A. Bildwandlersystem. Meßprinzip: Durchleuchtung Filter Strahlenblende D E D A Streustrahlenraster Röntgenröhre Bildwandlersystem Betrachter objektnahe Blende E B E: Eintrittsebene B: Betrachtungsebene D E : Ebene der Objekt-Einfallsdosis

Mehr

SOP Hemithorax in 2 Ebenen

SOP Hemithorax in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Hemithorax in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 22.03.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP HWS in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck Erstellung

Mehr

Curriculum für Studierende im Praktischen Jahr Radiologie

Curriculum für Studierende im Praktischen Jahr Radiologie St. Agnes-Hospital Bocholt-Rhede GmbH Curriculum für Studierende im Praktischen Jahr Radiologie Institut für Radiologische Diagnostik und Interventionelle Radiologie Chefarzt Dr. med. Th. Hilje Wir freuen

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ MDI Verfahrensanweisungen Mammographie Letzte Änderung: 14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ Bollow Name Kleinschnittger Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Infektionsfokus in Thorax und Abdomen

Infektionsfokus in Thorax und Abdomen 15. Kongress der DIVI; Leipzig, 04.12.15 Infektionsfokus in Thorax und Abdomen Bildgebung und interventionelle Therapie Peter Hunold Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Universitätsklinikum Schleswig-Holstein,

Mehr

Richtlinie gemäß 16 Abs. 1 S. 1 Nrn. 2 u. 5 TPG für die Wartelistenführung und Organvermittlung zur Lebertransplantation - Auszug* -

Richtlinie gemäß 16 Abs. 1 S. 1 Nrn. 2 u. 5 TPG für die Wartelistenführung und Organvermittlung zur Lebertransplantation - Auszug* - IV Anhang Seite 1 von 5 IV.1 Anlage 1 - Dokumentations- und Verlaufsbogen hepatozelluläres Karzinom (HCC) für die Lebertransplantation Anzahl der HCC Knoten Milan-Kriterien erfüllt Ja Nein HCC Diagnose

Mehr

Neue gerätetechnische Entwicklungen in der Diagnostik. Prof. Dr. Klaus Ewen

Neue gerätetechnische Entwicklungen in der Diagnostik. Prof. Dr. Klaus Ewen Neue gerätetechnische Entwicklungen in der Diagnostik Prof. Dr. Klaus Ewen Prinzipieller Aufbau einer medizinischen Röntgeneinrichtung und Anwendungen in der Röntgendiagnostik Stationäre und mobile Aufnahmearbeitsplätze

Mehr

Mammadiagnostik. W. Heindel, S. Weigel Institut für Klinische Radiologie Referenzzentrum Mammographie Universität Münster

Mammadiagnostik. W. Heindel, S. Weigel Institut für Klinische Radiologie Referenzzentrum Mammographie Universität Münster Mammadiagnostik W. Heindel, S. Weigel Institut für Klinische Radiologie Referenzzentrum Mammographie Universität Münster Mortalität/100.0 Brustkrebs häufigstes Malignom und häufigste Krebstodesursache

Mehr

Gemeinsame DEGUM-Jahrestagung Sektion Chirurgie AK Notfallsonographie - AK Bewegungsorgane am Juni 2015 in Trier.

Gemeinsame DEGUM-Jahrestagung Sektion Chirurgie AK Notfallsonographie - AK Bewegungsorgane am Juni 2015 in Trier. Sektion Chirurgie AK - Röntgen-Verzicht durch Sonographie bei akutem Abdomen Zentrale Interdisziplinäre Sonographie Z I S Ziel Systematisierung der Ultraschall- Basisdiagnostik bei Patienten mit akuten

Mehr

Curriculum Radiologie

Curriculum Radiologie Curriculum Radiologie für das Studium der Humanmedizin in Deutschland Herausgegeben von der Deutschen Röntgengesellschaft e.v. 2015 Inhalt Epilog... 2 - Modul 1... 3 - Modul 2... 3 Modul Radiologie 1 (R-1)...

Mehr

CT Methoden. Lernziele. Röntgen / CT Das Arbeitspferd. Computertomographie- Wie alles begann. Computertomographie: Prinzip Rohdaten.

CT Methoden. Lernziele. Röntgen / CT Das Arbeitspferd. Computertomographie- Wie alles begann. Computertomographie: Prinzip Rohdaten. Lernziele CT Methoden Vergleich zum konventionellen Röntgen CT Inkremental- / Spiraltechnik Bildnachverarbeitung Florian Vogt Intravenöse und orale Kontrastmittel Unterschiedliche KM-Phasen Röntgen / CT

Mehr

MRT Klinische Anwendungen

MRT Klinische Anwendungen MRT Klinische Anwendungen PD Dr. Florian Vogt 15.06.2011 Vorlesung Radiologie / Nuklearmedizin MRT im Allgemeinen Spulen (engl. Coils) für jede Region Hohe Aussagekraft Oft letzte Instanz der nicht invasiven

Mehr

Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie

Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie B-7 Diagnostische Radiologie B-7.1 Allgemeine Angaben der Diagnostischen Radiologie Fachabteilung: Art: Diagnostische Radiologie nicht Betten führend Abteilungsdirektor: Prof. Dr. Joachim Lotz Ansprechpartner:

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP OSG in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 14.04.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Gastrointestinale Blutungen Bildgebung Peter Heiss

Gastrointestinale Blutungen Bildgebung Peter Heiss Institut für Röntgendiagnostik Gastrointestinale Blutungen Bildgebung Peter Heiss 2 Gastrointestinale Blutungen: Bildgebung Indikationen für die Bildgebung (Angiographie, CT, MRT): 1) Major-Blutung oder

Mehr

Klinik für Radiologie

Klinik für Radiologie KLINIKUM WESTFALEN Klinik für Radiologie Knappschaftskrankenhaus Dortmund Akademisches Lehrkrankenhaus der Ruhr-Universität Bochum Mit modernster Diagnostik zu erfolgreicher Therapie Chefarzt Priv.-Doz.

Mehr

SOP Schädel in 2 Ebenen

SOP Schädel in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Schädel in 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 04.08.2009 12.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Jörg Barkhausen

CT Thorax. Lernziele. Jörg Barkhausen Thorax Jörg Barkhausen Lernziele Technik der Computer Tomografie Hounsfield Skala / Fensterung Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax kennenlernen Typische Befundmuster im Bild erfassen

Mehr

SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen

SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Vor- und Mittelfuß in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 05.04.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Curriculum für das Praktische Jahr Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Curriculum für das Praktische Jahr Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Curriculum für das Praktische Jahr Klinik und Poliklinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Einführung Liebe Kolleginnen und Kollegen, dieses Faltblatt soll Ihnen eine kurze Einführung in

Mehr

Sonografie. Mit High-Tech durch Lunge und Bauch Übersicht Verschiedene Techniken. Moderne Radiologie des Thorax & Abdomens.

Sonografie. Mit High-Tech durch Lunge und Bauch Übersicht Verschiedene Techniken. Moderne Radiologie des Thorax & Abdomens. Mit High-Tech durch Lunge und Bauch Moderne Radiologie des Thorax & Abdomens Prof. Dr. Florian Vogt FHL: Klinische Radiologie MI & MIW: Radiol., Nuk, StrTh Übersicht Verschiedene Techniken Pros und Contras

Mehr

SOP Nasenbein seitlich

SOP Nasenbein seitlich Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Nasenbein seitlich Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 17.08.2009 11.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Digitale Radiographie -DSA - Digitale Bildschirmradiographie - Digitale Speicherfolientechnik - Flächendetektortechnik

Digitale Radiographie -DSA - Digitale Bildschirmradiographie - Digitale Speicherfolientechnik - Flächendetektortechnik Digitale Radiographie -DSA - Digitale Bildschirmradiographie - Digitale Speicherfolientechnik - Flächendetektortechnik Prof. Dr. L. Heuser E-mail: lothar.heuser@rub.de Bildgebendes System Strahler = Röhre

Mehr

Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose

Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose Mammakarzinom Vorsorge und Diagnose Übersicht 1. Was ist Brustkrebs? 2. Diagnose 3. Therapie Was ist Brustkrebs? Krebs-Häufigkeit bei Frauen Brust 26,4 % Dickdarm 15,9% Magen 4,8% Gebärmutterhals 3,3%

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu. Erstellung Prüfung Freigabe

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung: hu. Erstellung Prüfung Freigabe MDI Verfahrensanweisungen Stereotaktische Vakuumbiopsie Letzte Änderung: 14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Name Herrmann/Kleinschnittger Bollow Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler

Mehr

PACS ermöglicht reibungslose Kommunikation über Kliniken hinaus

PACS ermöglicht reibungslose Kommunikation über Kliniken hinaus Anwenderbericht PACS ermöglicht reibungslose Kommunikation über Kliniken hinaus VISUS unterstützt Digitalisierung der ATEGRIS-Häuser in Mülheim und Oberhausen ATEGRIS ist als Kette der Diakonischen Krankenhäuser

Mehr

Wir untersuchen Sie Schicht um Schicht.

Wir untersuchen Sie Schicht um Schicht. Wir untersuchen Sie Schicht um Schicht. Kurze Wege und rascher Befund Das MDZ Glatt deckt das gesamte Spektrum der radiologischen Diagnostik ab. Es bietet den Patientinnen und Patienten eine moderne Infrastruktur,

Mehr

SOP Schulter in 2 Ebenen

SOP Schulter in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Schulter in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 17.03.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und

Mehr

8. Röntgen-Diagnostik

8. Röntgen-Diagnostik 8. Röntgen-Diagnostik In der Medizin dient das Röntgen zur Feststellung von Anomalien im Körper, die im Zusammenhang mit Symptomen, sonstigen Anzeichen und eventuell weiteren Untersuchungen eine Diagnose

Mehr

Röntgen Physik und Anwendung

Röntgen Physik und Anwendung Röntgen Physik und Anwendung Entstehung und Beschreibung von Röntgenstrahlung Was ist der wesentliche Unterschied zwischen Röntgen-Photonen und Photonen, die bei Phosphoreszenz/Lumineszenz entstehen? Begründen

Mehr

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe

Version:1.0. Erstellung Änderung Freigabe Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin Version:1.0 SOP Scapula 2 Ebenen Erstellung Änderung Freigabe Name Roeske Kaysler Datum 13.08.2009 22.03.2010 Unterschrift Verteiler

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP LWS in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 24.03.10 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Mammographien regelgerecht erstellen

Mammographien regelgerecht erstellen Hinweise für die Erstellung von Mammographien auf der Grundlage einer Mängelanalyse der Kassenärztlichen Bundesvereinigung Einleitung... 2 Hinweise für die Erstellung regelgerechter Mammographien 1 mlo-ebene...

Mehr

Kontrastmittelmammographie

Kontrastmittelmammographie Kontrastmittelmammographie 3. Greifswalder Ryck-Symposium, 2./3. September 2016 Dr. med. Patrick Thamm 1. Grundlagen 2. Vorgehen 3. Indikationen 4. Risiken & Komplikationen 5. Beispiele 6. Fazit Folie

Mehr

CT Thorax. Raumwechsel. Achtung!! Computer Tomografie (CT) Lernziele. Technische Parameter. Wie unterscheidet man CT und MRT

CT Thorax. Raumwechsel. Achtung!! Computer Tomografie (CT) Lernziele. Technische Parameter. Wie unterscheidet man CT und MRT Thorax Raumwechsel Achtung!! Jörg Barkhausen Kurs Traumatologie ab sofort Transitorium Gebäude 50 Mittlerer Eingang (50.2) 1. OG, Kursraum 4 Lernziele Computer Tomografie () Technik der Computer Tomografie

Mehr

(noch) von Bedeutung in der Routine?

(noch) von Bedeutung in der Routine? INSTITUT FÜR RÖNTGENDIAGNOSTIK 14. Radiologisch-Internistisches Forum 9. Juli 2008 Konventionelles Röntgen R und CT (noch) von Bedeutung in der Routine? C. Menzel Konventionelle Techniken Abdomenübersichtsaufnahme

Mehr

SOP Calcaneus in 2 Ebenen

SOP Calcaneus in 2 Ebenen Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Calcaneus in 2 Ebenen Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 05.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/

Mammadiagnostisches Institut des Brustzentrums Augusta. Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ MDI Verfahrensanweisungen Mammographie CC Letzte Änderung:14.03.2006 hu Erstellung Prüfung Freigabe Herrmann/ Bollow Name Kleinschnittger/Hudde Datum 13.5.2005 16.05.2005 Unterschrift Verteiler 1 Ziel

Mehr

STRAHLENSCHUTZKONKRET. Röntgendiagnostik Nutzen und Risiken. Verantwortung für Mensch und Umwelt

STRAHLENSCHUTZKONKRET. Röntgendiagnostik Nutzen und Risiken. Verantwortung für Mensch und Umwelt STRAHLENSCHUTZKONKRET Röntgendiagnostik Nutzen und Risiken Verantwortung für Mensch und Umwelt 0,01 Die Entdeckung der Röntgenstrahlung war eine medizinische Sensation. Heute gehören Röntgenuntersuchungen

Mehr

Erstellung Änderung Freigabe. Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler

Erstellung Änderung Freigabe. Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ SOP Patella axial Nuklearmedizin Version: 1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Kaysler Datum 12.04.2010 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck

Mehr

Auf Lunge CT des Thorax

Auf Lunge CT des Thorax Auf Lunge CT des Thorax Florian Vogt Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin Lernziele Fensterung Anatomie des Thorax kennenlernen Nachverarbeitung CT Datensätze Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen

Mehr

95 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

95 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie B-7 Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie B-7.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Fachabteilungsschlüssel: 3751 Art: Chefarzt/Chefärztin:

Mehr

Aktuelle radiologische Diagnostik und Therapie im Gefäßsystem

Aktuelle radiologische Diagnostik und Therapie im Gefäßsystem Aktuelle radiologische Diagnostik und Therapie im Gefäßsystem Prof. Dr. med. Frank Wacker Patient mit Schaufensterkrankheit H.B., 54 Jahre alt, Versicherungsvertreter Kann seit 4 Wochen nur 100 m ohne

Mehr

RÖNTGEN- TIPPS FÜR TURNUSÄRTZINNEN ANHAND RADIOLOGISCHER ROUTINEFÄLLE. Historie. Rö- Technik. Röntgenröhre. Röntgenbild

RÖNTGEN- TIPPS FÜR TURNUSÄRTZINNEN ANHAND RADIOLOGISCHER ROUTINEFÄLLE. Historie. Rö- Technik. Röntgenröhre. Röntgenbild RÖNTGEN- TIPPS FÜR TURNUSÄRTZINNEN ANHAND RADIOLOGISCHER ROUTINEFÄLLE Dr. Doris Zebedin Historie 1895 CW Röntgen Entdecker der X- Strahlen 1901 Ersten Nobelpreis für Physik Hand Röntgen des Anatomen Geheimrath

Mehr

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb

Radiologieunterstützung durch RIS & PACS. Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Radiologieunterstützung durch RIS & PACS Praxisvortrag am 22.04.2005 Dr. René Rottleb Agenda Radiologischer Workflow Ziele der Einführung von RIS & PACS Digitalisierung der radiologischen Diagnostik Gesetzliche

Mehr

Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis

Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis 2 Sinnvolle Anwendung von Strahlenschutzzubehör in der Praxis Lernziel: Beate M. Stöckelhuber Institut für Radiologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck Praktikable Strahlenschutzmaßnahmen

Mehr

Viszeralchirurgie aus radiologischer Sicht

Viszeralchirurgie aus radiologischer Sicht Viszeralchirurgie aus radiologischer Sicht Dr. v. Falck Diagnostik in der Viszeralchirurgie Radiologisch-Diagnostische Methoden (Inspektion ) Röntgendiagnostik Sonographie (Ultraschall) Computertomographie

Mehr

Exit. Computertomographie

Exit. Computertomographie Computertomographie Radiologische Privatpraxis Dr. med. Karl-Wilhelm Westerburg Ottostrasse 13 80333 München Telefon: 0 89 55 27 956 0 Fax: 0 89 55 27 956 10 info@prirad.de www.prirad.de Computertomographie

Mehr

Grundlagen der Mammografie. Dr. med. Klaus Weingard Facharzt für Diagnostische Radiologie

Grundlagen der Mammografie. Dr. med. Klaus Weingard Facharzt für Diagnostische Radiologie Grundlagen der Mammografie Dr. med. Klaus Weingard Facharzt für Diagnostische Radiologie Vortrag Technik ACR BIRADS Kurative Mammografie Screening Mögliche Veränderungen in der Mammografie Beispiele Technik

Mehr

Curriculum für das Praktische Jahr ( PJ ) Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie

Curriculum für das Praktische Jahr ( PJ ) Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Curriculum für das Praktische Jahr ( PJ ) Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie Einführung Liebe Kolleginnen und Kollegen, das Klinikum

Mehr

PJ-Logbuch. für das Wahlfach-Tertial. Klinik für Radiologie, Marienhospital Bottrop. Name: Matrikelnummer: Email: Telefonnummer: Zeitraum:

PJ-Logbuch. für das Wahlfach-Tertial. Klinik für Radiologie, Marienhospital Bottrop. Name: Matrikelnummer: Email: Telefonnummer: Zeitraum: PJ-Logbuch für das Wahlfach-Tertial Klinik für Radiologie, Marienhospital Bottrop Name: Matrikelnummer: Email: Telefonnummer: Zeitraum: 1 Liebe Studentin, lieber Student, wir möchten Sie herzlich zum PJ-Tertial

Mehr

Erzeugung ionisierender Strahlung Apparate und Röntgentechnik. Stephan Scheidegger ZHAW School of Engineering

Erzeugung ionisierender Strahlung Apparate und Röntgentechnik. Stephan Scheidegger ZHAW School of Engineering Erzeugung ionisierender Strahlung Apparate und Röntgentechnik Stephan Scheidegger ZHAW School of Engineering Lernziele Funktion & Aufbau von Röntgengenerator & Röntgenröhre in eigenen Worten beschreiben

Mehr

low dose CT = keine Ahnung?

low dose CT = keine Ahnung? OncoRay Dresden Strahlenforschung in der Onkologie Institut und Poliklinik für Radiologische Diagnostik MTRA-Fortbildung des dvta in Radebeul Sa. 10.09.2011, 10:00 10:30 Uhr low dose CT = keine Ahnung?

Mehr

Mammographie. Terminvergabe: (030) Funktionsweise Anwendung. Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ)

Mammographie. Terminvergabe: (030) Funktionsweise Anwendung. Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ) Terminvergabe: (030) 293697300 Mammographie Funktionsweise Anwendung Diagnostisch Therapeutisches Zentrum am Frankfurter Tor (DTZ) Nuklearmedizin Radiologie Strahlentherapie ALLGEMEIN Das DTZ Das DTZ Berlin

Mehr

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren 1 (6. FS)

Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren 1 (6. FS) Fachhandbuch für Q11 - Bildgebende Verfahren 1 (6. FS) Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht über die Unterrichtsveranstaltungen... 2 1.1. Vorlesung... 2 1.2. Praktikum/Seminar... 5 2. Beschreibung der Unterrichtsveranstaltungen...

Mehr

Computertomographie Informationen für Patienten. Exit

Computertomographie Informationen für Patienten. Exit Computertomographie Informationen für Patienten Exit Was ist CT? CT ist die Abkürzung für Computertomographie. Mit dieser Röntgen- Untersuchungsmethode können detaillierte Bilder vom Inneren Ihres Körpers

Mehr

Darmverschluss (Ileus)

Darmverschluss (Ileus) Darmverschluss (Ileus) Unter Ileus oder Darmverschluss versteht man eine komplette Unterbrechung der Darmpassage. Von der Ursache her unterscheidet man zwischen einem mechanischen und einem paralytischen

Mehr

CT + Angiografie-Diagnostik und Interventionen

CT + Angiografie-Diagnostik und Interventionen 40. Fortbildungskongress für ärztliches Assistenzpersonal in der Radiologie 3. - 4. Dezember 2010, Fürth CT + Angiografie-Diagnostik und Interventionen R. Bolte Institut für Diagnostische und Interventionelle

Mehr

Tomosynthese. Dipl.-Ing. A. Sommer. Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster

Tomosynthese. Dipl.-Ing. A. Sommer. Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster Tomosynthese Dipl.-Ing. A. Sommer Referenzzentrum für Mammographie am Universitätsklinikum Münster Was ist Tomosynthese 2D Welt 3D Welt Projektionsmammographie Tomosynthese Was ist Tomosynthese Tomosynthese

Mehr

Städtische Kliniken Mönchengladbach. Klinik für Radiologie, GefäSSradiologie und

Städtische Kliniken Mönchengladbach. Klinik für Radiologie, GefäSSradiologie und Städtische Kliniken Mönchengladbach Klinik für Radiologie, GefäSSradiologie und Nuklearmedizin Das Gefäßzentrum Mönchengladbach der Städtischen Kliniken ist zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft

Mehr

Pädiatrische Radiologie für MTRA / RT

Pädiatrische Radiologie für MTRA / RT Edition Radiopraxis Pädiatrische Radiologie für MTRA / RT Bearbeitet von, Ortrun Gruber, Julia Melcher, Vera Melcher, Sabine Pfandl 1. Auflage 2010. Taschenbuch. 176 S. Paperback ISBN 978 3 13 146311 1

Mehr

SOP i.v. Ausscheidungsurographie

SOP i.v. Ausscheidungsurographie Klinik für diagnostische und interventionelle Radiologie/ Nuklearmedizin SOP i.v. Ausscheidungsurographie Version:1.0 Erstellung Änderung Freigabe Name Hudde Kaysler Datum 31.08.2009 08.03.2010 Unterschrift

Mehr

Theoretische Weiterbildung

Theoretische Weiterbildung Weiterbildungsziel Ziel der Weiterbildung ist die Facharztreife für das Fach Radiologie nach der gültigen Facharzt-Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Baden-Württemberg. Weiterbildungsverantwortlicher

Mehr

Informationsblatt für Patienten und Angehörige PET/CT: Untersuchung mit F-18-FluorDesoxyGlucose (FDG)

Informationsblatt für Patienten und Angehörige PET/CT: Untersuchung mit F-18-FluorDesoxyGlucose (FDG) Informationsblatt für Patienten und Angehörige PET/CT: Untersuchung mit F-18-FluorDesoxyGlucose (FDG) Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, um die Art und Ausdehnung der bei Ihnen festgestellten

Mehr

Experimentelle und klinische Dosimetrie. bei der Doppelkontrastuntersuchung des Dünndarms. (Enteroklysma nach Sellink / Herlinger)

Experimentelle und klinische Dosimetrie. bei der Doppelkontrastuntersuchung des Dünndarms. (Enteroklysma nach Sellink / Herlinger) Aus der Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin des Universitätsklinikums Benjamin Franklin der Freien Universität Berlin Geschäftsführender Direktor: Prof. Dr. K.-J. Wolf Experimentelle und klinische

Mehr

Taschenatlas Einstelltechnik

Taschenatlas Einstelltechnik Taschenatlas Einstelltechnik Röntgendiagnostik, Angiographie, CT, MRT von Torsten Bert Möller, Emil Reif erweitert, überarbeitet Thieme 2009 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 13 101784

Mehr

Universitätsinstitut für Diagnostische, Interventionelle und Pädiatrische Radiologie Computertomographie

Universitätsinstitut für Diagnostische, Interventionelle und Pädiatrische Radiologie Computertomographie Universitätsinstitut für Diagnostische, Interventionelle und Pädiatrische Radiologie Computertomographie Liebe Patientin, lieber Patient Im Namen der Instituts- und Spitalleitung möchten wir Sie herzlich

Mehr

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Radiologie. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate)

Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Radiologie. Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) Ausbildungsinhalte zum Sonderfach Radiologie Anlage 29 Sonderfach Grundausbildung (36 Monate) A) Kenntnisse absolviert 1. Physikalische, technische und technologische Grundlagen von Bildgebung, Bildverarbeitung

Mehr

Letzte Änderung: Erstellung Prüfung Freigabe

Letzte Änderung: Erstellung Prüfung Freigabe Klinikum Radiologie Letzte Änderung: 29.04.2008 VA MRT Angio Aorta Erstellung Prüfung Freigabe Name Zerna CA Prof. Dr.Bollow Datum 29.04.2008 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck Vollständige Darstellung

Mehr

Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Röntgengesellschaft

Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Röntgengesellschaft publiziert bei: AWMF-Register Nr. 064/016 Klasse: S1 Leitlinie der Gesellschaft für Pädiatrische Radiologie (GPR) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Röntgengesellschaft Bauchschmerz - Bildgebende Diagnostik

Mehr

Welche Untersuchung für welche Fragestellung?

Welche Untersuchung für welche Fragestellung? Welche Untersuchung für welche Fragestellung? Ein Leitfaden zur Effizienzsteigerung in der Diagnostik Martin-Michael Uggowitzer Institut für Radiologie LKH Leoben Algorithmen der bildgebenden Diagnostik

Mehr

Truncus coeliacus. A. mesenterica superior. A. mesenterica inferior

Truncus coeliacus. A. mesenterica superior. A. mesenterica inferior Informationen zum Thema Durchblutungsstörungen der Bauchorgane Akute mesenteriale Ischämie Definition Bei der akuten mesenterialen Ischämie kommt es innerhalb von Stunden, zu einer irreversiblen Durchblutungsstörung

Mehr

Letzte Änderung: Erstellung Prüfung Freigabe Meyerratken Datum 03.01.2006 Unterschrift Verteiler

Letzte Änderung: Erstellung Prüfung Freigabe Meyerratken Datum 03.01.2006 Unterschrift Verteiler CT2 SOP CT Kombi Thorax/Hals Name Letzte Änderung: Erstellung Prüfung Freigabe Meyerratken Datum 03.01.2006 Unterschrift Verteiler 1 Ziel und Zweck Durchführung einer CT-Untersuchung von Thorax und Hals

Mehr

PJ-Heft Radiologie. Liebe Studentinnen und Studenten,

PJ-Heft Radiologie. Liebe Studentinnen und Studenten, PJ-Heft Radiologie Liebe Studentinnen und Studenten, in diesem Heft sind einige wichtige Informationen zusammengestellt, die Ihnen den Start in unserer Klinik erleichtern sollen. Außerdem die wichtigsten

Mehr

Bildgebende Mammadiagnostik

Bildgebende Mammadiagnostik Bildgebende Mammadiagnostik Dr. Szabolcs Farkas Dr. Zsuzsa DömötöriD Dr. Ernő Frank Dr. Kornélia Szluha Klinik für f r Diagnostische Radiologie und Onkotherapie Semmelweis Universität Was bedeutet moderne

Mehr

Praktisches Jahr. Logbuch Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Praktisches Jahr. Logbuch Diagnostische und Interventionelle Radiologie Praktisches Jahr Logbuch Diagnostische und Interventionelle Radiologie Impressum 1. Auflage Studienjahr 2011 Herausgeber Medizinische Fakultät der Universität Bonn Studiendekanat Redaktion Prof. Dr. H.

Mehr

Bildgebung beim Multiplen Myelom - MRT/ CT/ Röntgen Dr. Jens Hillengaß

Bildgebung beim Multiplen Myelom - MRT/ CT/ Röntgen Dr. Jens Hillengaß Bildgebung beim Multiplen Myelom - MRT/ CT/ Röntgen Dr. Jens Hillengaß Sektion Multiples Myelom Medizinische Universitätsklinik Heidelberg und Abteilung E010 Radiologie Deutsches Krebsforschungszentrum

Mehr

Diagnostik und Therapie der PAVK aus radiologischer Sicht

Diagnostik und Therapie der PAVK aus radiologischer Sicht Diagnostik und Therapie der PAVK aus radiologischer Sicht André Wyss Radiologie Spital STS AG Spital STS AG Thun Diagnostik Spital STS AG Thun Diagnostik und Therapie der PAVK André Wyss Radiologie Duplexsonografie

Mehr

Radiologische Skelettdiagnostik

Radiologische Skelettdiagnostik PD Dr. Jörg Stattaus Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie Folie 2 2 Röntgen Warum zwei Ebenen? Projektionsbild: Summation von Strukturen im Strahlengang Immer

Mehr

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold

CT Thorax. Lernziele. Peter Hunold CT Thorax Peter Hunold Lernziele Kurze Rekapitulation Technische Prinzipen der CT Nachverarbeitung CT Datensätze Anatomie des Thorax kennenlernen Indikationen zur Thorax-CT kennenlernen Typische Befundmuster

Mehr

Ausscheidungsurographie (AUG, Urogramm, IVP)

Ausscheidungsurographie (AUG, Urogramm, IVP) Ausscheidungsurographie (AUG, Urogramm, IVP) Radiologische Darstellung der Morphologie und der Funktion der Nieren und ableitenden Harnwege AUG- etablierte Methode der Darstellung der ableitenden Harnwege.

Mehr

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof

Mammadiagnostik. Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Mammadiagnostik Anna Maaßen Martina Paetzel Arpad Bischof Brusterkrankungen Gutartige Veränderungen: Zyste, Fibroadenom, Harmatome, Lipome, Mastopathie Maligne Veränderungen: In situ Karzinome: DCIS, ILC

Mehr

Computertomographie in der Pferdemedizin

Computertomographie in der Pferdemedizin Computertomographie in der Pferdemedizin Die Computertomographie dient uns als bildgebendes Diagnostikverfahren, bei dem mit Hilfe von Röntgenstrahlen Querschnittsbilder verschiedener Körperabschnitte

Mehr