1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick"

Transkript

1

2 . 1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick Mit dieser Ausgabe bekommen Sie einen kostenneutralen Zugriff auf die Master-Anwärter aus dem Talent-Pool der School of International Business and Entrepreneurship (SIBE). Die SIBE ist eine der größten privaten Business and Law Schools in Deutschland. Unsere Management-Masterprogramme mit den Abschlüssen zum Master of Arts (M.A.), Master of Science (M.Sc.) und Master of Business Administration (MBA) mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten sind staatlich anerkannt und von der FIBAA offiziell akkreditiert. Zudem bieten wir mit unserem Master of Laws (LL.M.) in International Business Law eine Weiterbildungsoption für Juristen mit erstem oder zweiten Staatsexamen. Durch das in alle Studiengänge integrierte Projekt-Kompetenz-Studium qualifizieren und binden nationale wie internationale Unternehmen Nachwuchstalente aller Branchen kostenneutral. Jungakademiker und berufserfahrene Master-Kandidaten engagieren sich in Vollzeit in Ihrem Unter nehmen. Dabei bringen unsere Teilnehmer ihre Leistungen und Ideen im Alltagsgeschäft sowie insbesondere bei der Bearbeitung innovativer Projekte ein, wie z. B.: der Entwicklung und Einführung neuer Produkte und Dienstleistungen der Erschließung neuer Märkte der Entwicklung und Einführung neuer Organisationsstrukturen dem Aufbau neuer, internationaler Lieferanten der Einführung neuer, wettbewerbsfähigerer Geschäftsprozesse, Finanzstrategien und Produktionsmethoden der Unterstützung im Bereich Recht & Compliance. Die nötigen Kompetenzen zur Umsetzung innovativer und zukunftsweisender Projekte werden den Studierenden im Rahmen unserer 24-monatigen (beim LL.M.: 12-monatigen) berufsintegrierten Master-Studiengänge an der SIBE vermittelt. Präsenz-Seminare finden an 2 3 Arbeitstagen pro Monat statt. Unsere flexible Studien struktur ermöglicht es Ihnen sowie den Studierenden, Seminare jederzeit projektbedingt zu verschieben. Darüber hinaus kann die Anstellung mit oder auch ohne Headcount erfolgen. Sprechen Sie uns diesbezüglich gerne an! In unserem DIN-zertifizierten Auswahlverfahren (Assessmentcenter, KODE -Kompetenztest* und persön liches Gespräch) haben uns im vergangenen Monat die nachfolgenden Kandidaten überzeugt. * Kandidaten der Rechtswissenschaft absolvieren dies optional

3 . 2. Kosten und Kontakt Next Steps für eine Kooperation mit der SIBE 1 KONTAKTAUFNAHME Sie interessieren sich für ein konkretes Masterprofil aus unserem Talentkatalog und / oder Sie wollen eine konkrete Aufgabe auf der E-Plattform ausschreiben? Nennen Sie uns die Profilnummer Ihres Wunschkandidaten und / oder schicken Sie uns Ihre Stellenausschreibung zu: Sandra Flint, oder Eva Krodel, BEWERBUNGSPHASE Das -Team der SIBE rekrutiert passende Masterkandidaten für Sie aus unserem bestehenden Talentpool und / oder auf dem externen Bewerbermarkt. 3 ERGEBNIS Sie erhalten die vollständigen Bewerbungsunterlagen nach Rücksprache mit den angeforderten Kandidaten und führen Ihr individuelles Auswahlverfahren durch. Das Projekt kann beginnen! Was kostet Sie das SIBE-Management-Masterprogramm als Unternehmen? Master of Laws (LL.M.) Euro / Monat Zusätzlich wird ein Teilnehmergehalt an den Studierenden gezahlt.. Sofern Rekrutierungsdienstleistungen in Anspruch genommen werden, entstehen weitere Kosten. Hinzu kommen Reisekosten für die Seminare (variiert je nach Standort des Unternehmens) und die, je nach Programm, 2 3-wöchige Auslandsstudie in einen Wachstumsmarkt.

4 . Kennziffer: Unternehmensjurist Jahrgang: 1981 Sonstiges: 1. Staatsexamen 6,28 Punkte, 2. Staatsexamen 8,22 Punkte Europa- und Völkerrecht, Gesellschaftsrecht, Geistiges Eigentum European Law Students Organization Syndikus bei der Photon Energy Group rechtliche Beratung der Geschäftsführung, Prozessführung, Intercompany-Verträge, Transaktionsbetreuung, Unterstützung der Abteilung Equity Finance Rechtsreferendar Repower Systems AG Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Gutachten zu windkraftspezifischen Rechtsfragen; Rechtsreferendar RA Bang & Regnarsen zivilrechtliche Prozessführung, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht; Mitarbeit DESY/European XEFL GmbH Unterstützung der Hausjuristin; Rechtsreferendar Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft & Verkehr Abteilung für Energiepolitik; Rechtsreferendar Landgericht Lübeck Dezernat Zivilrecht; Rechtsreferendar Amtsgericht Bad Oldesloe Dezernat Strafrecht; Praktikant Verwaltungsgericht Hamburg Auslandserfahrung: Summer School der WIPO in Genf, Schweiz; Auslandssemester an der Karlsuniversität Prag, Tschechien; Praktikant RA Kazior, Schramm, Wittneben in Prag, Tschechien; Summer School Puschkin Institut Moskau, Russland Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch, Französisch sehr gut; Tschechisch - Grundkenntnisse MS-Office, Juris mobil

5 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 6,14 Punkte, 2. Staatsexamen 6,90 Punkte Wirtschaftsstrafrecht, Strafrecht Rechtsreferendar Verbandsgemeinde Alzey Baurecht, Friedhofsrecht; Rechtsreferendar Datenschutz Mainz Strafrecht; Rechtsreferendar Landgericht Mainz Zivilrecht, Zivilprozessrecht; Rechtsreferendar Rechtsanwaltskanzlei Bartsch/Hanelt Rechtsberatung, insb. Zivilrecht, Architektenrecht, privates Baurecht; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Mainz Strafrechtspflege; Rechtsreferendar Kreisverwaltung Mainz-Bingen Kreisrechtsausschuss Verwaltung; Rechtsreferendar Landgericht Mainz Zivilrechtspflege; Praktikant Verwaltungsgericht Koblenz; Wissenschaftliche Mitarbeit am Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung der Johannes Gutenberg Universität Mainz; Praktikant Arbeitsgericht Mainz; Praktikant Kanzlei Emden/Richter Sozialrecht;Praktikant Kanzlei H. Reitz, S. Reitz, Dr. M. Reitz Zivilrecht, Arbeitsrecht Auslandserfahrung: 6-monatiger Auslandsaufenthalt Kanada Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut MS-Office mobil

6 . Kennziffer: Rechtsreferendar Jahrgang: Staatsexamen 6,34 Punkte, 2. Staatsexamen Prüfung November 2013 Arbeitsrecht, Sozialrecht Sonstiges: Mitarbeit Deutscher Juristentag e.v. Mitarbeiter Abgeordnetenbüro MdL Sachsen-Anhalt Rüdiger Erben; Freie Mitarbeit RA Henrik Wendler Schwerpunktthemen Arbeits- und Sozialrecht; Freie Mitarbeit Wirtschaftsakademie für Schüler - Dozent im Bereich Recht und Wirtschaft; Praktikant Hermann Rechtsanwälte im Bereich Wirtschaftsprüfung Rechtsreferendar LG Gera Auslandserfahrung: Wahlstation RA Giese & Partner Prag, Tschechien Mandate im Bereich Restrukturierung, Internationale Beziehungen, Insolvenzrecht Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache, Englisch - sehr gut; Französisch, Tschechisch - Grundkenntnisse MS-Office, Winsolvenz, Datev, Adobe Photoshop, InDesign, PremierePro

7 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: 1981 Abschlussarbeit: Weiterer Bildungsabschluss: Sonstiges: 1. Staatsexamen 9,11 Punkte, 2. Staatsexamen 8,48 Punkte Wirtschaftsrecht, Handels- & Gesellschaftsrecht Rechtliche Probleme des internationalen Kulturgüterschutzes Promotion Dr. jur. Mitglied Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung; Mitglied Deutsch-Französische Juristenvereinigung; Mitglied Deutsch-Italienische Juristenvereinigung Freie Mitarbeit Kanzlei Jürgensen im Bereich Baurecht; Rechtsanwalt Dierks & Bohle Rechtsanwälte im Bereich Arzneimittelrecht; Juristischer Repetitor und Mitarbeit bei der Kanzlei Eckart & Eckert im Bereich gewerblicher Rechtschutz; Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei KPMG Berlin im Bereich Gesellschaftsrecht, öffentliches Vergaberecht, Healthcare und allgemeines Zivilrecht; Mitarbeit RAKanzlei Northeim; Mitarbeiter Dr. Eris Cosmetics GmbH - Vertragsgestaltung, internationale Korrespondenz, Vertriebsaufgaben Tutor an der Universität Hamburg im Bereich Rechtswissenschaft Rechtsreferendar OLG Hamburg Auslandserfahrung: Mitarbeit Law Firm Cime Tomár, Lissabon (Portugal) Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache, Englisch, Französisch, Italienisch - sehr gut IT-Kenntnisse: MS-Office

8 . Kennziffer: Rechtsreferendar Jahrgang: Staatsexamen 9,84 Punkte, 2. Staatsexamen Prüfung November 2013 Deutsches und internationales Umwelt- & Wirtschaftsregulierungsrecht Weiterer Bildungsabschluss: Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch für Juristen Sonstiges: Seminarteilnahme Kommunikation für Juristen Rhetorik für Juristen: Das Plädoyer ; Mitglied der Fachschaft Jura Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Praktikant Landesamt für Umwelt Anfertigung von Rechtsgutachten zur Verantwortlichkeit behördlicher Warnungen; Studentische Hilfskraft am Zentrum für Weiterbildung & Wissenstransfer Augsburg MBA - Seminarvor- und Nachbereitung, Teilnehmer- und Dozentenbetreuung; Praktikant Staatsanwaltschaft Augsburg; Praktikant Finanzgericht München Rechtsreferendar General Electric Deutschland Healthcare Wettbewerbsrechtliche Prüfung Marketingmaterialien, Vertragsprüfung & -ausarbeitung, Beratung in Compliancefragen; Rechtsreferendar Sonntag & Partner mit Schwerpunkt Handels- & Gesellschaftsrecht; Rechtsreferendar General Electric Deutschland Healthcare IT mit Schwerpunkt Compliance & Vergaberecht; Rechtsreferendar OLG München Deutsch Muttersprache, Englisch - sehr gut MS-Office

9 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: 1984 Weiterer Bildungsabschluss: 1. Staatsexamen 7,74 Punkte, 2. Staatsexamen 9,02 Punkte Wirtschaftsrecht Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch für Juristen Rechtsanwalt bei der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbh mit Schwerpunkt öffentliches Wirtschaftsrecht; Tutor mei MY Finance Coach; Mitarbeit Compagnie des Saint Gobain im Bereich Vertrags- & Gesellschftsrecht; Mitarbeit Simmons & Simmons im Bereich M&A, Corporate, IP; Werkstudent Linklaters Oppenhoff & Rädler im Bereich Gesellschaftsrecht & Prozessführung Rechtsreferendar am LG Aachen Auslandserfahrung: Rechtsreferendar Daimler Norteast Asia Peking im Bereich Recht & Compliance; Rechtsreferendar Deutsche Ständige Vertretung bei den Vereinten Nationen, New York (USA) - Verwaltungsstation; Praktikant Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland im Rechts- & Konsularreferat, Amsterdam (Niederlande); Teilnahme Model United Nations University of Macedonia Thessaloniki (Griechenland) Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch, Französisch - sehr gut; Portugiesisch - Grundkenntnisse MS-Office, juristische Datenbanken ab März 2014

10 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 9,14 Punkte, 2. Staatsexamen 7,26 Punkte Recht der Privatperson, Familien- & Erbrecht, Rechtsgeschichte Rechtsreferendar ev. Landeskirche Kurhessen-Waldeck mit dem Schwerpunkt Vertragsgestaltung; Rechtsreferendar Kanzlei Heiland & Hintze mit dem Schwerpunkt Rechtsberatung & Mieterbeistand; Rechtsreferendar bei der Stadt Marburg (Verwaltungsstation); Rechtsreferendar am AG Dittrich (Strafrechtsstation); Rechtsreferendar am AG Jesse (Zivilrechtsstation) mit dem Schwerpunkt Mietrecht Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut, Italienisch - Grundkenntnisse MS-Office, Datenbanken

11 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: 1967 Weiterer Bildungsabschluss: Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: 1. Staatsexamen 6,4 Punkte, 2. Staatsexamen 6,50 Punkte Arbeitsrecht Fachanwaltskurs Sozialrecht (DAI), Fachanwaltskurs Arbeitsrecht (DAI) Selbständige Tätigkeit als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeitsrecht; Mitgesellschafter Kramer & Gülicher in den Bereichen Arbeitsrecht, allgemeines Zivilrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, Strafrecht sowie Verwaltungs- & Sozialrecht; Mitarbeit Wolters Schauerte + Partner in den Bereichen Arbeitsrecht, allgemeines Zivilrecht, Verkehrsrecht, Mietrecht, Strafrecht sowie Verwaltungs- & Sozialrecht; Mitarbeit Kanzlei Weigel in den Bereichen Arbeitsrecht, Sozialrecht, Strafrecht sowie allgemeines & besonderes Strafrecht Rechtsreferendar LG Bochum Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut; Französisch - gut; Spanisch - Grundkenntnisse MS-Office, Adobe Acrobat, AnNo Text, EGVP Köln, Düsseldorf und Umgebung

12 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: 1985 Weiterer Bildungsabschluss: Sonstiges: Ausandserfahrung: Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: 1. Staatsexamen 9,49 Punkte, 2. Staatsexamen 7,55 Punkte (lfd. Verbesserungsversuch) Arbeitsrecht, Familienrecht, Sozialrecht Seminarteilnahme Rhetorik Ehrenamtliches Engagement beim TCAW Oberhausen Praktikant Kanzlei Franzmann, Büdel, Bender mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht Rechtsreferendar Arbeitsgericht Frankfurt am Main Leitung von Güteterminen, Vorträge gegenüber der Kammer, Individual- & Kollektivarbeitsrecht; Rechtsreferendar RA Franzmann, Geilen, Brückmann, Fachanwälte für Arbeitsrecht - Mandantengespräche, Vertretung von Güteterminen, Begleitung einer Einigungsstelle, Erstellen von Schriftsätzen; Rechtsreferendar LG Hanau Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut; Spanisch - Grundkenntnisse MS-Office

13 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 8,41 Punkte, 2. Staatsexamen 9,34 Punkte IT-Recht, Urheberrecht Wissenschaftlicher Mitarbeiter Universal Music GmbH, Abteilung Business & Legal Affairs Vertragsgestaltung, internationale Korrespondenz, rechtliche Prüfung von Urheberrechts- & Wettbewerbsrechtsfragen; Praktikant VG Media Gesellschaft zur Verwertung von Urheber und Leistungsschutzrechte von Medienunternehmen mbh Gutachtenerstellung zu urheberrechtlichen, zivilrechtlichen & zivilprozessualen Fragestellungen Rechtsreferendar RAKanzlei Paschke & Partner gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, Mandatsbetreuung; Rechtsreferendar Regierende Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei für kulturelle Angelegenheiten Urheber- und Medienrecht, des allg, Zivil- und öffentlichen Rechts; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Berlin staatsanwaltliche Abschlussverfügungen, Vertretung der Staatsanwaltschaft bei gerichtlich öffentlichen Sitzungen; Rechtsreferendar Amtsgericht Neukölln Sitzungsteilnahme, Entwurf von gerichtlichen Entscheidungen; Sachbearbeiter Verwaltung des Deutschen Bundestages, Abteilung Wissenschaftliche Dienste Parlaments- und Verfassungsrecht, Verwaltungsrecht Auslandserfahrung: Praktikant Anwaltsgesellschaft Poterova, Shishkova, Peneva in Burgas, Bulgarien Vertragsentwürfe, Notarurkunden, Klageschriften in Zivilstreitigkeiten, Mandatsbetreuung Sprachkenntnisse: Bulgarisch Muttersprache; Deutsch, Englisch sehr gut, Russisch - Grundkenntnisse IT-Kenntnisse: MS-Office

14 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: 1973 Weiterer Bildungsabschluss: Sonstiges: 1. Staatsexamen 6,54 Punkte, 2. Staatsexamen 7,63 Punkte Steuer- & Wirtschaftsrecht, Konzernrecht/ M&A Fachanwaltsausbildung Steuerrecht Seminarteilnahme Umsatzsteuerrecht, Einkommenssteuerrecht, Personengesellschaften in der steuerlichen Beratungspraxis` Selbständige Tätigkeit als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Steuer- & Wirtschaftsrecht, Konzernrecht/M&A, Insolvenz- & Kapitalmarktrecht; Legal Counsel Sunways AG mit den Schwerpunkten Insolvenz-, Übernahme- & Kapitalmarktrecht, Vetragsrecht, Handelsrecht, Gesellschafts- & Konzernrecht/M&A; Syndikusanwalt ORBIS AG mit den Schwerpunkten Vertrags-, Handels-, Gesellschafts- & Konzernrecht/M&A; Mitarbeit in der Rechtsabteilung der RAG Saarberg AG Rechtsreferendar OLG Saarbrücken Auslandserfahrung: Rechtsreferendar Law Firm Stikeman Elliott LLP London (UK) im Bereich Corporate, Tax, M&A Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache IT-Kenntnisse: MS-Office, Datev, RA-Micro, Rhenoflex, Juris, Beck-online

15 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 6,90 Punkte, 2. Staatsexamen 7,18 Punkte Internationalisierung & Europäisierung des Rechts, Arbeitsrecht Sonstiges: Teilnahme Philip C. Jessup International Law Moot Court Competition 2009 Rechtsreferendar Deutsche Lufthansa AG - Personalbetreuung Obere Führungskräfte; Rechtsreferendar RAKanzlei Triebel & Triebel mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht; Rechtsreferendar Magistrat der Stadt Frankfurt am Main im Fachbereich Jugend & Soziales; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Darmstadt; Rechtsreferendar Amtsgericht Darmstadt Auslandserfahrung: Praktikant Baur & Klein P.A. Miami (USA) mit dem Schwerpunkt US-amerikanisches Zivilrecht; Rechtsreferendar Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland Brüssel (Belgien) mit Schwerpunkt Auswärtige Beziehungen der EU, Außen- & Sicherheitspolitik Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut, Französisch, Spanisch - Grundkenntnisse IT-Kenntnisse: MS-Office

16 . Kennziffer: Sachbearbeiterin Rechtsbehelf Jahrgang: 1982 Sonstiges: 1. Staatsexamen 7,69 Punkte, 2. Staatsexamen 5,60 Punkte Steuer- und Sozialrecht Seminarteilnahme Interkulturelle Kompetenzen Sachbearbeiter Rechtsbehelf bei der Familienkasse, Bundesagentur für Arbeit, Steuer- und Sozialrecht, Schwerpunkt Kindergeld; Korrekturassistenz der Universität Passau in den Fachgebieten Strafrecht & Rechtsphilosophie; Tutor Grundkurs Strafrecht II am Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches & Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht der Universität Passau Rechtsreferendar in München und Passau Auslandserfahrung: Praktikant an der International Bar Association London, UK Betreuung rechtsvergleichender Projekte Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch sehr gut; Chinesisch Grundkenntnisse IT-Kenntnisse: MS-Office

17 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: 1983 Abschlussarbeit: Weiterer Bildungsabschluss: Sonstiges: 1. Staatsexamen 7,77 Punkte, 2. Staatsexamen 7,28 Punkte Europarecht Das System handelbarer Emissionsrechte als Schlüssel einer effektiven Klimapolitik Fremdsprachliches Rechtsstudium (I) Amerikanisches Recht Vorsitzender des Humboldt Vereins Fachschaft Jura e.v Mitarbeit in der Wirtschaftskanzlei Pöllath & Partner Aufbau einer Kompetenz-Datenbank, Recherche und Kategorisierung von Aufsätzen; Jugendreferent der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen e.v (DGVN) Evaluation deutsche Umsetzung UN-Jugendweltaktionsprogramm, Projektentwicklung und -management UN-Jugenddelegierte; Praktikant Bundestagsbüro Michael Grosse-Brömer, MdB Vorsitzender mit Schwerpunkt Europarecht - Stellungnahme zur Auswirkungen der Subsidiarität, Stellungnahme zur Verbindlichkeit von EU-Rahmenbeschlüssen; Rechtsreferendar Kammergericht Berlin Auslandserfahrung: Wahlstation in der Kanzlei Weber & Bernhardo, Salvador de Bahia, Brasilien; High School Jahr USA Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut; Portugiesisch, Französisch - Grundkenntnisse, Latein, Graecum MS-Office

18 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: Staatsexamen 7,67 Punkte, 2. Staatsexamen 7,31 Punkte Zivilrechtspflege Abschlussarbeit: Vorgeschichte und Entstehung des Atomgesetzes vom Weiterer Bildungsabschluss: Promotion Dr. jur, International Baccarlaureate Rechtsanwalt bei KSP Rechtsanwälte mit Schwerpunkt Zivil- & Wirtschaftsrecht Mitarbeit Brinkmann & Partner in der Insolvenzabteilung Rechtsreferendar RA Dr. Hammerich Anfertigung Klageschriften & erwiderungen, Mandantengespräche; Rechtsreferendar RA Smiechowski Anfertigung Klageschriften & erwiderungen; Rechtsreferendar bei der Präsidialverwaltung der Universität Hamburg, Referat Qualität & Recht Prüfung von Widersprüchen gegen Leistungsbewertungsbescheinigungen; Rechtsreferendar LG Itzehoe Anfertigung von Urteilen & Beschlüssen im Haftungs-, Bank- & Anlagenrecht; Rechtsreferendar bei der Staatsanwaltschaft Itzehoe Erstellung von Anklageschriften, Einstellungsbescheiden; Mitarbeiter Brinkmann & Partner in der Insolvenzabteilung; Praktikant bei Rechtsanwalt Dr. Daniel M. Krause im Bereich Strafrecht Auslandserfahrung: Praktikant bei Europäischen Parlament Brüssel im Bereich Europarecht Ausschussteilnahme, Übersetzungsarbeiten; Studium St. Clares International College, Oxford, UK mit Abschluss International Baccarlaureate; Seminarteilnahme Interantional College Sherborne, England Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache; Französisch gut IT-Kenntnisse: MS Office, MS Project, Dreamweaver

19 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 7,34 Punkte, 2. Staatsexamen 6,68 Punkte Nationales & Internationales Vertragsrecht; Gewerblicher Rechtsschutz & Urheberrecht, Strafrecht Rechtsreferendar Hauschke RA Klageschriften & versch. Schriftsätze, Anfertigung rechtlicher Stellungnahmen; Rechtsreferendar Justitiariat der Senatskanzlei (Rotes Rathaus) Prozessführung & Abwicklung von Rechtsstreitigkeiten, Prüfung der Senatsvorlagen, Dienstaufsicht über Bezirksbürgermeister; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Berlin Anklageschriften & Einstellungsverfügungen, Sitzungsvertretung, Rechtsberatung aller Abteilungen; Rechtsreferendar Amtsgericht Neukölln Anfertigung von Entscheidungsentwürfen Auslandserfahrung: Wahlstation Meyer, Marinel-lo Abogados Barcelona (Spanien) Mandatenkorrespondenz, Verfassen rechtlicher Gutachten, Teilnahme Gerichtsterminen; Auslandsstudium an der Universität de Barcelona; Praktikant Bufete Berenguer Comas spanisches Handels- & Unternehmensrecht; Praktikant BAa Advocats Associats spanisches Zivilrecht; Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: Deutsch Muttersprache; Spanisch sehr gut, Englisch gut, Französisch - Grundkenntnisse MS-Office Berlin

20 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: 1975 Weiterer Bildungsabschluss: Sonstiges: 1. Staatsexamen 4,83 Punkte, 2. Staatsexamen 7,00 Punkte Europa-, Arbeits- und Medienrecht Promotionsstudent der Universität Siegen im Bereich Deutsches & Europäisches Arbeits- & Gesellschaftsrecht Co-Autor»Musterverträge, Checklisten und Verfahren für die rechtssichere EDV- Arbeit«, Forum-Verlag Herkert: Gründungs- und Ehrenmitglied des AEGG-Bayreuth e.v. (Association des Etats Généraux des Estudiants de l Europe Forum of European Students) Rechtsanwalt, OLG Hamm mit den Schwerpunkten Arbeits- und Europarecht; Praktikant bei Dr. Heller, Epe & Partner, Rechtsanwälte & Notare mit Schwerpunkt Arbeitsrecht; Mitarbeiter bei Wild- und Freizeitpark Schulte-Wrede Vertrieb, Verwaltung, Personal; Praktikant BBDO Düsseldorf GmbH Werbung, Beratung & Planung; Praktikant bei der Bayer AG Werksverwaltung, Umweltschutz Rechtsreferendariat OLG Hamm mit Stationen bei PricewaterhouseCoopers Legal, Siegen Dr. Heller, Epe und Partner, Rechtsanwälte und Notare, Olpe Auslandserfahrung: Rechtsreferendar Kanzlei DRRT- Diaz, Reus, Rolff & Targ, Miami (USA); Student Europäisches Arbeits- und Sozialrecht an der Paris Universität Lodron Salzburg (Österreich) mit Schwerpunkt Europäisches Arbeits- und Sozialrecht Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch sehr gut; Französisch Grundkenntnisse IT-Kenntnisse: MS-Office

21 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: 1984 Weiterer Bildungsabschluss: Auslandserfahrung: Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: 1. Staatsexamen 6,88 Punkte, 2. Staatsexamen 7,27 Punkte Internationales Recht, Euroäisches Recht, Internationales Privatrecht Fachspezifische Fremdsprachenausbildung Englisch für Juristen Korrekturassistent am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht Münster; Praktikum bei der Kanzlei Kirsch & Hinrichs; Praktikum bei der Zentrale des Auswärtigen Amtes Stabstelle 05 Koordination Internationale Personalpolitik; Rechtsreferendar im juristischen Vorbereitungsdienst; Anwaltsstation bei der Sozietät Dr. Peus, Dr. Leuer, Dr. Stelzig mit Schwerpunkt Arbeits- und Erbrecht, Allgemeines Zivilrecht, Vertragsgestaltung, Wirtschaftsrecht; Verwaltungsstation bei der Handwerkskammer Münster mit Schwerpunkt Handwerks- und Gewerberecht, allgemeine Rechtsberatung der Mitgliedsbetriebe, Analysetätigkeit; Strafstation bei der Staatsanwaltschaft Dortmund in Kammer für Handelssachen; Zivilstation am LG Dortmund Kammer für Handelssachen Wahlstation an der Deutschen Botschaft in Bukarest (Rumänien) im Kulturreferat Bearbeitung von rechtsvergleichenden Anfragen, rechtliche und politische Analysetätigkeit, Anfragenbearbeitung im int. Privatrecht, Familien- & Erbrecht, Vertretung des Wirtschaftsdienstes der Botschaft bei Vortragsveranstaltungen und Seminaren; Auslandsstudium & Studienaustauschprogramm National and Kapodistrian University of Athens (Griechenland); Praktikum bei Meis & Alexander Law Offices San Francisco (USA); Schüleraustausch Jacksonville High School, Diploma with Honors, Illinois (USA) Deutsch Muttersprache, Englisch sehr gut; Französisch gut MS-Office

22 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 8,01 Punkte; 2. Staatsexamen 5,50 Punkte (lfd. Nachbesserungsversuch) Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Deutsches & Internationales Kapitalmarktrecht Studentische Hilfskraft im Frauenbüro der Universität Augsburg Organisation & Betreuung Girls/Boys Day; Praktikant Kanzlei Dr. Bauer & Partner Baurecht, allg. Zivilrecht; Praktikant Amtsgericht Augsburg; Praktikant Strafgericht Augsburg; Werkstudent IMAK GmbH Büroorganisation, Datenbankpflege Rechtsreferendar LG Darmstadt mit Schwerpunkt Arbeitsrecht; Rechtsreferendar Kanzlei Dr. Winkelmann & Vogt mit Schwerpunkt allg. Zivilrecht, Arbeitsrecht; Rechtsreferendar Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main Arbeitsrecht, Handwerksordnung, allg. Zivilrecht; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Darmstadt Sitzungsvertretung, Aktenbearbeitung; Rechtsreferendar Amtsgericht Darmstadt Prozessführung Auslandserfahrung: Praktikant Kanzlei Cliffe Dekker Hofmeyr, Kapstadt (Südafrika) - Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht, allgemeines Zivilrecht, Recherchen und Erstellung von Rechtsgutachten Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache, Englisch, Französisch - sehr gut IT-Kenntnisse: MS-Office

23 . Kennziffer: Rechtsanwalt Jahrgang: Staatsexamen 6,53 Punkte, 2. Staatsexamen 7,45 Punkte IT-Recht, Markenrecht, Gewerblicher Rechtsschutz Weiterer Bildungsabschluss: Fachanwaltslehrgang Gewerblicher Rechtsschutz Sonstiges: Autorin Fachzeitschrift Multimedia & Recht Freiberufliche Tätigkeit RA im Urheberrecht Rechtsbeistand im Kreativbereich, Beratung in Filesharing-Fällen, Korrespondenzübernahme; Referentin im Bereich Markenrecht Durchführung Unternehmens-Workshops; RA im Bereich PT/IT bei PriceWaterhouseCoopers Legal Urheberrecht, Abmahnungen, Beratung, Gestaltung einer Richtlinie im Content Managemen, Due Dilligence; Mitarbeit WWU Münster Klausurkorrektur im Öffentlichen Recht; Praktikant Kanzlei Linklaters Oppenhoff & Rädler Unterstützung der Abteilung Technology, Media & Telecommunications; Wissenschaftliche Hilfskraft Institut Informations-, Telekommunikations- & Medienrecht Rechtsreferendar RA Schumacher &v Partner Handels- & Gesellschaftsrecht; Rechtsreferendar Behörde f. Wissenschaft&Forschung Verwaltungsstation Europarat Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft Duisburg Sitzungsvertretung, Anklagefertigung Auslandserfahrung: Rechtsreferendar The Law Offices of Neil B. Checkman. New York, US; Praktikant RA Bahas, Gramatidis & Partnes, Athen, Griechenland; Auslandssemester National & Kapodistrian University of Athens Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache; Englisch, Griechisch sehr gut, Italienisch, Französisch - Grundkenntnisse IT-Kenntnisse: MS Office, Lotus Notes

24 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: 1987 Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: 1. Staatsexamen 9,21 Punkte, 2. Staatsexamen 6,55 Punkte (lfd. Nachbesserungsversuch) Internationales & Europäisches Arbeitsrecht Studentische Hilfskraft bei Bird & Bird LLP mit den Schwerpunkten Vergaberecht, Privatisierungsrecht Praktikum in der Anwaltskanzlei Ferjani, Düsseldorf; Praktikum im Referat Recht und Ordnung der Stadt Langenfeld Rechtsreferendar LG Düsseldorf; Rechtsreferendar Allen & Overy LLP mit Schwerpunkt Indiviual- und Kollektivarbeitsrecht Rechtsreferendar Anwaltstsation bei Luther GmbH mit Schwerpunkt Arbeitsrecht (Tarifverträge, Übernahme) Deutsch Muttersprache; Arabisch - sehr gut; Englisch - gut MS-Office

25 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: Staatsexamen 6,51 Punkte, 2. Staatsexamen 6,32 Punkte Gesellschafts- und WIrtschaftsrecht Mitarbeit Rödl & Partner in der Betreuung des Latin America Desk Koordinierung & Erbringung von rechtlichen & steuerrechtlichen Beratungsleistungen; Referententätigkeit über rechtliche und steuerrechtliche Besonderheiten lateinamerikanischer Länder; Praktiaknt LG Dresden (Zivilkammer) - Teilnahme Gerichtsverhandlungen, Recherchetätigkeit; Studentische Assistenz Seminar Praxis und Diplomatie (FU Berlin) - Betreuung Seminarteilnehmer, Vor- & Nachbereitung Rechtsreferendar RA Patrick Kraft mit Schwerpunkt Gesellschaftsrecht; Rechtsreferendar Rechtsabteilung Berlin-Chemie AG Erstellung Fortbildungsmaßnahmen für die Compliance- Schulung von Mitarbeitern (In- & Ausland), Erstellung von Rechtsgutachten, Verhandlungsführung mit ausländischen Herstellern; Rechtsreferendar Bundesministerium für Wirtschaft & Technologie; Rechtsreferendar Staatsanwaltschaft LG Berlin - Sitzungsvertretung, Erstellung Anklageentwürfe, Zeugenbefragung Auslandserfahrung: Mitarbeit Rödl & Partner, Puebla (Mexiko) Markteinstiegsberatung für mittelständische & große Unternehmen im Bereich des Gesellschafts-, Arbeits-, Vertriebs- und Steuerrechts, Vetragsgestaltung, Koordinierung von Gesellschaftsgründungen, Due Diligence und M&A; Rechtsreferendar Anwaltskanzlei Cuesta, Llace, Esquivel (CLLEE), Mexiko-Stadt (Mexiko) im Bereich Gesellschaftsrecht; Praktikant Deutsch-Indishce Handleskammer, Bangalore (Indien) Durchführung Streitschlichtungsverfahren, Betreuung deutscher/indischer Unternehmen in wirtschaftsrelevanten Themen; Austauschjahr Park School, Buffalo, New York (USA) Sprachkenntnisse: Deutsch Muttersprache, IT-Kenntnisse: MS-Office Berlin & Umgebung

26 . Kennziffer: Ass. Jur. Jahrgang: 1983 Sonstiges: Sprachkenntnisse: IT-Kenntnisse: 1. Staatsexamen 4,80 Punkte; 2. Staatsexamen 7,14 Punkte (lfd. Nachbesserungsversuch) Wirtschaftsrecht Seminarteilnahme Verhandlungsmanagement & Rhetorik Rechtsreferendar Amtsgericht Bühl allg. Zivilreferat; Rechtsreferendar RAe Hafen, Kemptner & Stiefvater allg. Zivilrechtm allg. Straf- & Ordnungswidrigkeitenrecht; Rechtsreferendar Landratsamt Rastatt Umweltamt und Amt für Baurecht, Naturschutz; Rechtsreferendar RAe Hafen, Kemptner & Stiefvater allg. Zivilrecht, Versicherungs- und Kreditrecht; Rechtsreferendar RAe Panthega Gesellschaftsrecht, Kapitalanlagerecht, Vertragsrecht Deutsch Muttersprache; Englisch - sehr gut; Französisch - gut MS-Office, juristische Datenbanken juris & beck-online, Advoware

LL.M.-Kandidaten 10. BWL... 4

LL.M.-Kandidaten 10. BWL... 4 www.steinbeis-sibe.de / collmar@steinbeis-sibe.de / 0176 19 45 80 02 SIBE-Master- Kandidaten September 2013 INHALT 1. Dienstleistungen... 2 Auswahl, Rekrutierung, Bindung 2. Kontakt... 3 Kostenübersicht

Mehr

1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick

1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick . 1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick Mit dieser Ausgabe bekommen Sie einen kostenneutralen Zugriff auf die Master-Anwärter aus dem Talent-Pool der School of International Business and Entrepreneurship

Mehr

1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick

1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick . 1. Unsere Leistungen für Sie im Überblick Mit dieser Ausgabe bekommen Sie einen kostenneutralen Zugriff auf die Master-Anwärter aus dem Talent-Pool der School of International Business and Entrepreneurship

Mehr

Master-Kandidaten. Master-Kandidaten

Master-Kandidaten. Master-Kandidaten 2 SIBE. INHALT SEITE 1. Dienstleistung... 3 Auswahl, Rekrutierung und Bindung 2. Kontakt... 4 Kostenübersicht und Kontakt DIE STUDIENGÄNGE IN DIESEM TALENTKATALOG Rechtswissenschaft 1. Staatsexamen...

Mehr

Master-Kandidaten. Master-Kandidaten

Master-Kandidaten. Master-Kandidaten 2 SIBE. INHALT SEITE 1. Dienstleistung... 3 Auswahl, Rekrutierung und Bindung 2. Kontakt... 4 Kostenübersicht und Kontakt DIE STUDIENGÄNGE IN DIESEM TALENTKATALOG Rechtswissenschaft 1. und 2. Staatsexamen...

Mehr

SIBE-MASTER- KANDIDATEN JURA WWW.STEINBEIS-SIBE.DE FLINT@STEINBEIS-SIBE.DE, 0176 19 45 80 15

SIBE-MASTER- KANDIDATEN JURA WWW.STEINBEIS-SIBE.DE FLINT@STEINBEIS-SIBE.DE, 0176 19 45 80 15 SIBE-MASTER- KANDIDATEN JURA WWW.STEINBEIS-SIBE.DE FLINT@STEINBEIS-SIBE.DE, 0176 19 45 80 15 INHALT 1. Unsere Leistungen... 4 Auswahl, Rekrutierung, Bindung 2. Kosten & Kontakt... 6 DIE LL.M.-KANDIDATEN

Mehr

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.)

Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen (LL.M.) Deutsche Universitäten und Fachhochschulen mit Master of Laws Programmen () Master of Laws Als konsekutiver (nachfolgender) Postgraduierten-Abschluss kann im Anschluss an einen Bachelor of Laws oder ein

Mehr

Herzlich Willkommen. Symposium. Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis

Herzlich Willkommen. Symposium. Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis Herzlich Willkommen Symposium Schlüsselqualifikationen in der universitären Juristenausbildung Status quo et quo vadis Goethe-Universität Frankfurt am Main Vortrag Prof. Harald Koch Vortrag 10:15 Uhr Schlüsselqualifikationen:

Mehr

Dr. Christian Takoff LL.M.

Dr. Christian Takoff LL.M. +359 88 851 7291 (BG Mobil) +359 2 987 3886 (BG privat) christian_takoff@yahoo.com http://geocities.com/christian_takoff Dr. Christian Takoff LL.M. Persönliche Angaben: Familienstand: verheiratet, mit

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Stellenangebote: Angebote Rechtsreferendarinnen/-referendare: PricewaterhouseCoopers

Stellenangebote: Angebote Rechtsreferendarinnen/-referendare: PricewaterhouseCoopers Stellenangebote: Angebote Rechtsreferendarinnen/-referendare: PricewaterhouseCoopers Kontaktadresse Friedrich-Ebert-Anlage 35-37 Telefon 069 9585-5286 Fax 069 / 9585-971975 Angebot Stelle Rechtsreferendare

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Flavour Of Our Business

Flavour Of Our Business Experience the International Flavour Of Our Business Zahlen und Fakten zu DLA Piper In Deutschland Über 350 Mitarbeiter, mehr als 180 Rechtsanwälte, davon rund 60 Partner Büros in Berlin, Frankfurt am

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba

Beruflicher Lebenslauf. dr. Andrea Cserba Beruflicher Lebenslauf dr. Andrea Cserba Tel.nr.: 00-36/30-326-19-65 Persönliche Daten Name: dr. Andrea Cserba Geburtsdaten: Miskolc, 02.05. 1987 Schulbildung 2006-2011: Loránd Eötvös Wissenschaftliche

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 (zuletzt geändert 17. Juni 015) Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und

Mehr

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE

PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE PFEIFFER & KOLLEGEN RECHTSANWÄLTE W W W. P F E I F F E R - KO L L E G E N. C O M Unsere Rechtsanwaltskanzlei wurde im Jahr 1990 durch Rechtsanwalt Pfeiffer an der Adresse Wilhelmsstraße 10 in Kassel gegründet.

Mehr

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.)

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Prof. Dr. Thomas Fetzer (Abteilungssprecher / Prodekan) 1 Gliederung 1. Die Abteilung Rechtswissenschaft 2. Inhalte

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.

Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp. 1 Peter Huppertz, LL.M. Rechtsanwalt und Fachanwalt für Informationstechnologierecht Tel +49(0)211-5 18 82-197 peter.huppertz@hlfp.de Tätigkeitsgebiete IT-Recht, insbesondere juristische Steuerung von

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

>> ERGEBNISSE LEBEN VON DEN KÖPFEN, DIE SIE ENTWICKELN.<<

>> ERGEBNISSE LEBEN VON DEN KÖPFEN, DIE SIE ENTWICKELN.<< >> ERGEBNISSE LEBEN VON DEN KÖPFEN, DIE SIE ENTWICKELN.

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1

PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN. Seite 1 PROFESSIONALISIERUNG VON UNTERNEHMENSTRANSAKTIONEN Seite 1 BETEILIGTE EINER TRANSAKTION M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Verkäufer Käufer M&A-Berater Steuerberater Wirtschaftsprüfer Zielgesellschaft

Mehr

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014)

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2013): 1. Bürgerliches

Mehr

Herfurth & Partner Recht International.

Herfurth & Partner Recht International. Herfurth & Partner Recht International. Hannover Office Herfurth & Partner Herfurth & Partner ist eine unabhängige Kanzlei mit 20 deutschen und internationalen Anwälten in Hannover Wir sind Partner und

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 22. April 2014 Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht 1a) Unternehmensorganisation und finanzierung 1b) Arbeit und Soziales im

Mehr

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne

(Co-)Direktor des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes. Adjunct Professor LL.M. Programme der Universität Lausanne MARC BUNGENBERG Prof. Dr. jur., LL.M. (Lausanne) geb. am 22. August 1968 in Hannover Fremdsprachen: Englisch, Französisch POSITIONEN Professur für Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht an der

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 B. SCHWERPUNKTSTUDIUM SPB

Mehr

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2015/2016. Dr. Wolfgang Gruber

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2015/2016. Dr. Wolfgang Gruber Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II Wintersemester 2015/2016 Dr. Wolfgang Gruber I. Ablauf der Vorlesung Hörsaal M, 16:00 20:00 Uhr 28. Oktober 2015 11. November 2015 25. November 2015 09. Dezember 2015

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen Anhang: Modulübersicht für den Master-Studiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

1.2 Autoren. Stefan Dausner. Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Seite 1 1.2 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015)

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2014): 1. Bürgerliches

Mehr

Unternehmensjurist/in

Unternehmensjurist/in Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 52 Partneruniversitäten im Ausland Hervorragende

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Master of Law (MLaw) Double Degree

Master of Law (MLaw) Double Degree Universität Zürich Rechtswissenschaftliche Fakultät [RS 4.3.2.1.1] Studienordnung Master of Law (MLaw) Double Degree Für die Double Degree Master-Studiengänge der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der

Mehr

Vorlesung (1) P 3LP Wirtschaftsinformatik Buchführung Vorlesung (2) P Tutorium (2) Grundlagen der VWL Vorlesung (2) P.

Vorlesung (1) P 3LP Wirtschaftsinformatik Buchführung Vorlesung (2) P Tutorium (2) Grundlagen der VWL Vorlesung (2) P. Studienablaufplan - Anlage1 zur Studienordnung für den Masterstudiengang Wirtschaft und Recht an der Technischen Universität Dresden vom 31.08.2006 Module Art und Umfang 1. () flichtfach () Module zur

Mehr

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Rechtswissenschaftliche Fakultät Double gree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Wahlpflichtpools Grundlagen 6 ECTS Öffentliches Recht 18 ECTS Völkerrecht und Europarecht 12

Mehr

Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht

Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht Building Competence. Crossing Borders. Dr. iur. Markus Alder Head of Bachelor s Degree Program In Deutschland bewährt international im Trend 993/94: erster Wirtschaftsrechts-Studiengang

Mehr

Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands

Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands Rechtsberatung für kleine und mittel- ständische Unternehmen des In- und Auslands Über meine Kanzlei Meine Kanzlei hat es sich zum Ziel gesetzt, rechtliche Probleme kleiner und mittelständischer - auch

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber

Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II. Wintersemester 2013/2014. Dr. Wolfgang Gruber Vorlesung Anwaltliche Berufspraxis II Wintersemester 2013/2014 Dr. Wolfgang Gruber I. Ablauf der Vorlesung Hörsaal M, 16:00 19:00 Uhr 06. November 2013 20. November 2013 18. Dezember 2013 08. Januar 2014

Mehr

Master-Kandidaten im COMPLIANCE

Master-Kandidaten im COMPLIANCE im COMPLIANCE 1 1. UNSERE LEISTUNGEN FÜR SIE Mit dieser Ausgabe bekommen Sie einen kostenneutralen Zugriff auf die Master-Anwärter aus dem Talent-Pool der School of International Business and Entrepreneurship

Mehr

Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht

Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht Privatisierungen Prozessrecht Die deutsche Kanzlei in Griechenland

Mehr

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz

Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz Seite 1 1.2 Stefan Dausner Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Studium an der Universität Bayreuth mit anschließendem Referendariat in Mainz 1991 bis 2002 Tätigkeit als Justitiar und Geschäftsführer

Mehr

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 WFG 1 Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie und Grundzüge der Rechtstheorie a) Deutsche

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise

Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise Rechtsanwaltsgesellschaft Strategisch bestens aufgestellt Die Kombination aus Wirtschaftsnähe und hervorragender Rechtsexpertise SO Verhelfen Wir ihnen KOMPetent und effizient Zu ihrem recht Wirtschaftsstrafrecht

Mehr

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte

DR. NIETSCH & KROLL. Rechtsanwälte Die Kanzlei Die Kanzlei wurde Anfang der 1970er Jahre als Einzelpraxis gegründet. Heute sind wir eine wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Kanzlei mit vier Sozien, die Privatpersonen sowie kleine und mittlere

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

KEHR-RITZ BOCK KÖNIG ÜBER UNS

KEHR-RITZ BOCK KÖNIG ÜBER UNS KEHR-RITZ BOCK KÖNIG ÜBER UNS 02 04 e r f a h r e n Die Kanzlei KEHR-RITZ BOCK KÖNIG wurde 1986 unter dem Namen KEHR-RITZ & KOLLEGEN gegründet. Unser Branchenschwerpunkt liegt seit über 15 Jahren in den

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck - 301 - MITTEILUNGSBLATT DER Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Internet: http://www.uibk.ac.at/service/c101/mitteilungsblatt Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 7. Mai 2015 30. Stück 390. Änderung

Mehr

Ausländisches Wirtschaftsrecht

Ausländisches Wirtschaftsrecht Ausländisches Wirtschaftsrecht Systematischer Arbeitskatalog für die Praxis von Dr. jur. R. Böckl Rechtsanwalt in Bonn begründet von Dr. jur M. Wittenstein Rechtsanwalt und Notar in Frankfurt am Main AW

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Alles, was Recht ist!

Alles, was Recht ist! Alles, MACKH LANG RECHTSANWÄLTE 71384 Weinstadt Unsere Rechtsgebiete: Arbeitsrecht Architektenrecht Arztrecht Baurecht Erbrecht Familienrecht Firmeninkasso Gesellschaftsrecht Handelsrecht Alles, Immobilien-

Mehr

Freshfields College. Freshfields College Unser Ausbildungsprogramm für Referendare

Freshfields College. Freshfields College Unser Ausbildungsprogramm für Referendare Freshfields College Unser Ausbildungsprogramm für Referendare Als Referendar bei Freshfields, ganz gleich ob in der Anwalts- oder Wahlstation, finden Sie am besten heraus, wie sich der Arbeitsalltag in

Mehr

Lehre. Klausurenkurs Bürgerliches Recht für Fortgeschrittene (L-Z) (Ruhr-Universität Bochum

Lehre. Klausurenkurs Bürgerliches Recht für Fortgeschrittene (L-Z) (Ruhr-Universität Bochum Univ.-Prof. Dr. iur. Andrea Lohse RiOLG Düsseldorf (1. Kartellsenat) Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Ruhr-Universität Bochum Lehre WS 2015/16 SS 2015 Vorlesung Schuldrecht

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Familienunternehmertag 31. Oktober 2007. Private Equity Ein Beitrag zur Unternehmensnachfolge

Familienunternehmertag 31. Oktober 2007. Private Equity Ein Beitrag zur Unternehmensnachfolge Familienunternehmertag 31. Oktober 2007 Private 1 Die Die Sozietät Menold Bezler Rechtsanwälte Ist eine unabhängige Rechtsanwalts- und Notarkanzlei mit Sitz in Stuttgart. Die Kanzlei wurde 2004 von 13

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht à 15 ECTS Wirtschaftsrecht 1 Wirtschaftsrecht

Mehr

Bankenaufsicht und Bankenrettung in der juristischen Praxis: Bewerbungen bis zum 10.04.2016 (Lebenslauf und Zeugnisse)

Bankenaufsicht und Bankenrettung in der juristischen Praxis: Bewerbungen bis zum 10.04.2016 (Lebenslauf und Zeugnisse) Stand: Veranstaltungen Was? Wann? Wo? Kurzbeschreibung Kontakt Freshfields Bruckhaus Deringer 29.04.- 30.04.2016 Frankfurt am Main Bankenaufsicht und Bankenrettung in der juristischen Praxis: Bewerbungen

Mehr

Joachim Mekiffer Bewerbung

Joachim Mekiffer Bewerbung Bewerbung KOMPETENZEN Dienstleistungs- und Serviceorientierung Analytisches und strategisches Denken Ausgeprägte Beratungs- und Sozialkompetenz Kommunikations- und Organisationstalent Interkulturelle Kompetenz

Mehr

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.)

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Prof. Dr. Thomas Fetzer (Abteilungssprecher / Prodekan) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Der Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und

Mehr

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Mehr

Compliance Due Diligence und M&A

Compliance Due Diligence und M&A Compliance Due Diligence und M&A Oliver Jung Rechtsanwalt, Partner Düsseldorf, 22.06.2015 Beispiel: Ferrostaal Quelle:http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/millionenstrafe-wegen-korruption-zahltag-fuer-ferrostaal-1.1017962

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 06.03.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

MitgliederbÄrse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:12.01.2010

MitgliederbÄrse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:12.01.2010 Name Titel Vorname Beruf PLZ Ort Anschrift Kaplan Dr. LL.M. Daniel Rechtsanwalt CZ - 50002 Praha 1 RevolučnÅ 3 Klett Lars Magnus Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 U Prasne brany 1 Ueltzhoeffer Andreas Rechtsanwalt

Mehr

Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016)

Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016) Privatdozentenliste (Stand: 18. Mai 2016) PD Dr. Klaus Bartels Güntherstr. 12 28199 Bremen Tel.: 0421 / 5980-161 Fax: 0421 / 5980-163 E-Mail: klaus.bartels-2@uni-hamburg.de Homepage: www.jura.uni-hamburg.de/personen/bartels

Mehr

Detailauswertung Uni-Ranking 2009

Detailauswertung Uni-Ranking 2009 Das Uni-Ranking wird von Universum Communications und access im Auftrag der Handelsblatt GmbH durchgeführt. Alle Angaben in Prozent. 1. Wie beurteilen Sie derzeit die generellen Aussichten für Absolventen,

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Noss - Futterknecht - Unger. Kooperation selbstændiger Rechtsanwæltinnen

Noss - Futterknecht - Unger. Kooperation selbstændiger Rechtsanwæltinnen Noss - Futterknecht - Unger Kooperation selbstændiger Rechtsanwæltinnen Noss - Futterknecht - Unger Kooperation selbstændiger Rechtsanwæltinnen Durch unsere enge und unmittelbare Zusammenarbeit können

Mehr

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010

Mitgliederbörse der Deutsch-Tschechischen Juristenvereinigung Stand:09.02.2010 Name Titel Vorname Beruf PLZ Ort Anschrift Kaplan Dr. LL.M. Daniel Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 Revoluční 3 Klett Lars Magnus Rechtsanwalt CZ-110 00 Praha 1 U Prasne brany 1 Ueltzhoeffer Andreas Rechtsanwalt

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

WOMIT BESCHÄFTIGT MAN SICH IM JURA- STUDIUM?

WOMIT BESCHÄFTIGT MAN SICH IM JURA- STUDIUM? DAS JURA-STUDIUM ÜBERBLICK Womit beschäftigt man sich im Jura-Studium? Wo und wie kann man Jura studieren? Was ist ein Volljurist? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Berufsmöglichkeiten habe ich später?

Mehr

STUDIEREN IN CHINA. Zwei Auslandssemester an der China University of Political Science and Law (CUPL) Ein Erfahrungsbericht

STUDIEREN IN CHINA. Zwei Auslandssemester an der China University of Political Science and Law (CUPL) Ein Erfahrungsbericht STUDIEREN IN CHINA Zwei Auslandssemester an der China University of Political Science and Law (CUPL) Ein Erfahrungsbericht ALLGEMEINE LERNEFFEKTE Persönlichkeitsentwicklung und Selbstbewusstsein Kulturelles

Mehr

PRAKTIKUM WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

PRAKTIKUM WIRTSCHAFTSPRÜFUNG PRAKTIKUM WIRTSCHAFTSPRÜFUNG WIRTSCHAFTSPRÜFUNG UND PRÜFUNGSNAHE DIENSTLEISTUNGEN bundesweit (Vollzeit, Praktikum) In unserem Unternehmensbereich prüfungsnahe Dienstleistungen haben Sie bundesweit als

Mehr

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan)

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) Berufssituation für Juristen Absolventen 1. Juristisches Staatsexamen

Mehr

Know-how-Schutz Ganzheitlich, systematisch, erfolgreich

Know-how-Schutz Ganzheitlich, systematisch, erfolgreich SKW Schwarz Rechtsanwälte Know-how-Schutz Ganzheitlich, systematisch, erfolgreich Wirksamer Know-how-Schutz muss ganzheitlich ansetzen und das Ziel verfolgen, für das Unternehmen überlebens-wichtiges Wissen

Mehr

C u r r i c u l u m V i t a e

C u r r i c u l u m V i t a e C u r r i c u l u m V i t a e 13. August 1975 Geburtsdatum Dohna Geburtsort Deutsch Nationalität Arbeitserfahrung Freiberufliche Tätigkeit Anke Schölzel Text Redaktion Pressearbeit Entwickeln und Umsetzen

Mehr

Die Hochschule Rhein-Waal

Die Hochschule Rhein-Waal Die Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor Emmerich Kleve Kamp-Lintfort 1von 300 Hochschule Rhein-Waal eine Hochschule für angewandte Wissenschaften innovativ - interdisziplinär - international 2von 2 von

Mehr

HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten

HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Drei lose Enden: Mit einem Knoten den Deal zusammenhalten Boris Dürr Adi Seffer Frankfurt, 19. März 2013 1. Ausgangssituation Bei vielen Private-Equity-Transaktionen bestehen drei

Mehr

Rechtsanwalt Christian Moritz

Rechtsanwalt Christian Moritz Adresse Felsberg Advogados Avenida Cidade Jardim 803 01453-000 Sao Paulo Brasilien Kontaktdaten Telefon: +55-11-30424424 Hotline/Mobil: +55-11-94743-7664 Telefax: +55-11-31419150 Qualifikation - Fachautor

Mehr

www.kwr.at KARASEK WIETRZYK Rechtsanwälte GmbH Ihre Ansprechpartner

www.kwr.at KARASEK WIETRZYK Rechtsanwälte GmbH Ihre Ansprechpartner KARASEK WIETRZYK Rechtsanwälte GmbH Ihre Ansprechpartner KARASEK WIETRZYK Rechtsanwälte GmbH Rechtsanwälte Dr. David Christian Bauer Ausbildung: Universität Wien (Mag. iur. 1997, Dr. iur. 2000); Erweiterungsstudium

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

«Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag»

«Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag» Anwaltskanzlei Marion Morad «Kompetent begleitet durch den Rechtsalltag» Anwaltskanzlei Marion Morad «Wir beraten Sie kompetent und persönlich in allen Belangen des Wirtschafts-, Arbeits- und Vertriebsrechts.»

Mehr

Masterstudiengang Wirtschaft und Recht (LL.M./MBA)

Masterstudiengang Wirtschaft und Recht (LL.M./MBA) Modul F Nationaler und Internationaler Wettbewerb Sa, 18.01.2014 Europarecht Januar 09:00-17:00 Uhr Prof. Kotzur Februar März So, 19.01.2014 09:00-15:00 Uhr Sa, 25.01.2014 09:00-17:00 Uhr Sa, 01.02.2014

Mehr

Privatdozentenliste (Stand: 16. Februar 2016)

Privatdozentenliste (Stand: 16. Februar 2016) Privatdozentenliste (Stand: 16. Februar 2016) PD Dr. Michael Anton LL.M. Universität des Saarlandes F1 Rechts-, und Wirtschaftswissenschaft Campus, Gelände B.4.1. 66123 Saarbrücken Tel.: 0681/302-2122

Mehr