WORKSHOP ADVANCED DISTRIBUTION. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WORKSHOP ADVANCED DISTRIBUTION. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner"

Transkript

1 WORKSHOP ADVANCED DISTRIBUTION SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner

2 SHS Swiss Hospitality Solutions AG CHI SIAMO: Swiss Hospitality Solutions con sede a Lucerna, Team di 6 persone con uffici a Lucerna, Berna, Basilea e Lugano Consulenze per strategie dinamiche nel settore turistico Formazioni Revenue & Yield Management Coaching individuale per alberghi La nostra chiave del successo é la combinazione tra le nostre teorie e la messa in pratica SLOGAN attuale: INNOVATE or DIE! SHS Swiss Hospitality Solutions AG Gianluca Marongiu Theaterstrasse Luzern mobile: +41 (0)

3 AGENDA: ADVANCED DISTRIBUTION THEORIE Definition von Online Image Der Weg vom Gast Online Reputation ADVANCED DISTRIBUTION PRAXIS Praxisaufgaben Take Aways Diskussion

4 WAS GIBT ES NEUES?

5 META SEARCH WORLD!

6

7 EVOLUTION DESCRIBES THE GRADUAL DEVELOPMENT OF A POPULATION

8

9

10

11

12

13

14 2015

15 INTERNET = TOO MUCH INFORMATION

16 1 Eine gefilterte Suche META search wird benötigt 2 Gäste/Kundn wollen einen one-stop-shop 3 Neue Chancen, für UNS, den eigenen Brand zu promoten

17 indirekt via OTAs direkt ins Hotel

18 indirekt via OTAs meta search direkt ins Hotel

19 WAS KOSTET ES?

20 Meta Search wie funktioniert das Benötigte Grundlagen: Distribution mit Anschlussmöglichkeit (meist Booking Engine) Ressourcen (Zeit!) oder Partner Differenziertes Angebot Was kostet es? Marketing Fee (meist pay-per-click) Lizenz oder Booking Fee des Distributionssystems Handling Fee oder Personalkosten

21 WESHALB SOLL ICH DA GELD INVESTIEREN?

22 Meta Search Sites sind DIREKT AM Hotel edistribution GAST! Meta Search Booking Engine CRS Meinhotel.ch Pegasus ODD PMS Channel Manager GDS/IDS Booking.com STC Expedia/Venere Escapio HRS/Hotel.de DMC Destination

23 META SEARCH IST EINE POTENTIELLE CHANCE FÜR MEHR DIREKTE BUCHUNGEN.

24 Clicks / Traffic denen ihr Job Conversion UNSER job!

25 Es ist ein Kampf der GIGANTEN

26 Wo ist hier die Chance für uns Hoteliers? Advertising 2012 $ 870 Million Advertising 2012 $ 1.14 Billion Acquisition 2013 $ 632 Million Acquisition 2012 $ 1.8 Billion

27 Wir können die BIETERSCHLACHT NICHT gewinnen... Aber wir kontrollieren die AVAILABILITY

28 Hotel edistribution DIREKT!!! Meta Search Booking Engine CRS Meinhotel.ch Pegasus ODD PMS Channel Manager GDS/IDS Booking.com STC Expedia/Venere Escapio HRS/Hotel.de DMC Destination

29 PACKEN WIR ES AN!

30 DER BILLBOARD EFFEKT DARF NICHT UNTERSCHÄTZT WERDEN* *Source SHS Pilotversuch 2014

31 COMPAR* DIE KENNZAHL FÜR DIE ERFOLGSMESSUNG DER EIGENVERTRIEBS STRATEGIE *Commission per available room (SHS/HSLU)

32 Nicht vergessen: TRACKING sonst ist es schnell ein Fass ohne Boden

33

34

35 MEASURING COMMISSIONS! CHF Quartal 2014 CHF 5.00 CHF 4.00 CHF 3.00 CHF 2.00 CHF 1.00 CHF COMPAR COMMISSION PER AVAILABLE ROOM

36 WAS ZAHLE ICH DENN PRO ZIMMER?

37 Praxisbeispiel Kommission Logement Umsatz ComPar 1Q11 71' '136' Q11 67' '264' Q11 109' '207' Q11 76' '159' Q12 77' '903' Q12 91' '035' Q12 78' '177' Q12 75' '116' Q13 81' '824' Q13 90' '296' Q13 83' '097' Q13 92' '189' Q14 105' '926'

38 (Quelle: HES-so Wallis R. Schegg)

39 INTERESSANT! 2014 wurde jede vierte Hotel-Buchung in der Schweiz über Online-Buchungsplattformen generiert. Die Online Travel Agencies (OTAs) setzen somit ihren Wachstumskurs fort. Schätzungen zufolge beträgt ihr Umsatz alleine in der Schweiz für das Jahr 2014 über eine Milliarde Franken. Die von den Hotels geleisteten Kommissionszahlungen an OTAs belaufen sich je nach Schätzmethode auf insgesamt 90 bis 130 Millionen Franken jährlich. Eindeutiger Marktführer ist dabei booking.com, welcher auf Schweizer Ebene ein Marktanteil von 70.6% bei den OTAs hat. Zusammen mit HRS und Expedia generieren diese drei OTAs 9 von 10 online Buchungen in der Schweiz. Zu diesen Schlüssen kommt eine Umfrage des Instituts für Tourismus der Fachhochschule Westschweiz Wallis (HES-SO Valais/Wallis), welche von hotelleriesuisse unterstützt wurde. (Quelle: HES-so Wallis R. Schegg)

40 BILLBOARD EFFECT..IT COMES WHEN, YOU ARE BEEING LISTED ON A OTA PLATTFORM AND THE BOOKINGS OVER YOUR WEBSITES ARE GROWING! QUELLE: HOTEL-LEXIKON.WIKIA.DE

41 Billboard Effect formula:

42 Conversion Maximization Program Gianluca Marongiu (Partner SHS) Bruno Blum (Partner bei Blum, Bryant AG)

43 The Online maximization success formula: Strategic Revenue Management Conversion optimized Hotel- Webseite Best Practice Booking- Engine Best Conversion & Price Rate (BCPR)

44 The success factors: Strategic Revenue Management E-Marketing / Distribution Bill Board Effect Room structure Rate structure Offer variety Availability

45 The success factors: Conversion optimized Hotel- Webseite Wording Photo Language Content Usability Trust-Building Sales logic Booking stream Load- and Mobile-Status

46 The success factors: Best Practice Booking- Engine Automated control Offer showing Language & Translations Sexyness & Usability Logic and booking steps Dynamic Packaging Pre- & Post-stay-Mailings Differential Strategy

47 WAY OF INDEPENDENCE BY SHS! 300 RN 200 RN 100 RN Anzahl verkaufte Zimmer Homepage /Monat Kontrolle über gesamte Distribution Basis Bester Preis auf der Webseite Bestpreisgarantie Versprechen auf der Homepage Welcome Back Promotion / Kundenbindung Responsive design Homepage / verkaufsorientiert Erweiterung Google Brand Protection Advertising Meta search Werbung mit direktem Buchungsbutton Verschärfung der Differenzierungsstrategie Promotionen und dynamische Pakete Channel Management / Kontingetieurng OTA Zeit

48 DER TAG DER UNABHÄNGIGKEIT IST GEKOMMEN!

49 AIRLINE BUSINESS Trendsetter sind die Airlines in den USA (Quelle: PhocusWright) DREI VIERTEL aller Buchungen erfolgen direkt über deren Webseite!

50

51 Das Vertrauen in Hotelwebseiten ist hoch! (Quelle: Google 2014)

52 VETRINA!

53 ABER!

54

55

56

57

58

59 Verfügbarkeiten und Preise werden vom Hotel gesteuert!

60 REALITÄT! Anteil an Direktbuchungen Von 2% auf 40% in 9 Monate!

61 DIRECT BOOKINGS!

62 DIRECT BOOKINGS! We guarantee you the best price in our hotel

63 DIRECT BOOKINGS!

64 Gästeerziehung!

65 Gästeerziehung!

66 Gästeerziehung!

67 Gästeerziehung!

68 Gästeerziehung!

69 Gästeerziehung!

70 Gästeerziehung!

71 DIRECT BOOKINGS Praxis AUFGABE 1: 20 MIN BILDE EINE EIGENE DIFFERENZIERUNGS- STRATEGIE!

72 DIRECT BOOKINGS Praxis AUFGABEN: - ZIMMERAUSWAHL - BESTER PREIS GARANTIERT - PROMOTIONS - WELCOME BACK - MEHRWERTE / ADD ONS

73 DIRECT BOOKINGS Praxis AUFGABE 2: 20 MIN BAUE EINEN MASSNAHMENPLAN UND SOMIT DEN WEG DEINER UNABHÄNGIGKEIT!

74 DIRECT BOOKINGS Praxis AUFGABEN: - TECHNISCHE ÄNDERUNGEN - KOMMUNIKATION WEBSEITE - TRAINING VON MITARBEITER - MONITORING / CONTROLLING

75 WAS SIND DIE HEUTIGEN TAKE AWAYS?

76 Wünsche euch allen viele Direktbuchungen!

77 Buona fortuna!

78 Takk so mykke Gracias Grazie Dankeschön Merci beaucoup Gianluca Marongiu Partner & Revenue Consultant SHS - Swiss Hospitality Solutions AG Theaterstrasse 13 CH 6003 Luzern Switzerland

79 HOTELIER - FEEDBACKS

DESTINATION WORKSHOP EDITION LUZERN

DESTINATION WORKSHOP EDITION LUZERN DESTINATION WORKSHOP EDITION LUZERN SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu / Andreas Klar STC Switzerland Travel Centre José La Morte / Eva Aschwanden DISTRIBUTION TRENDS 2015 Wichtige Indikatoren

Mehr

WORKSHOP ONLINE DISTRIBUTION. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner

WORKSHOP ONLINE DISTRIBUTION. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner WORKSHOP ONLINE DISTRIBUTION SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner SHS Swiss Hospitality Solutions AG CHI SIAMO: Swiss Hospitality Solutions con sede a Lucerna,

Mehr

INTERNE MASSNAHMEN ZUR FÖRDERUNG VON DIREKTBUCHUNGEN

INTERNE MASSNAHMEN ZUR FÖRDERUNG VON DIREKTBUCHUNGEN INTERNE MASSNAHMEN ZUR FÖRDERUNG VON DIREKTBUCHUNGEN Integration Projects Optimized Hospitality Gründungsjahr: 2015 Büros in Bern und Basel Team von 4 Personen Thierry Geissmann Geschäftsführer / Inhaber

Mehr

WORKSHOP REVENUE & YIELD MANAGEMENT. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner

WORKSHOP REVENUE & YIELD MANAGEMENT. SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner WORKSHOP REVENUE & YIELD MANAGEMENT SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu Revenue Consultant & Partner SHS Swiss Hospitality Solutions AG CHI SIAMO: Swiss Hospitality Solutions con sede a Lucerna,

Mehr

PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB

PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB PROFITCENTER ONLINE VERTRIEB Martin Bräundle SHS Swiss Hospitality Solutions AG ÖHV profit.days 2014 Firmengründung 2010, Sitz in Luzern Revenue- und Yield Management Online Distribution Strategische Beratung

Mehr

DESTINATION WORKSHOPS EDITION TICINO

DESTINATION WORKSHOPS EDITION TICINO DESTINATION WORKSHOPS EDITION TICINO SHS Swiss Hospitality Solutions Gianluca Marongiu / Nils Kuypers STC Switzerland Travel Centre José La Morte / Patricia Heimsoth DISTRIBUTION TRENDS 2014 Wichtige Indikatoren

Mehr

Schönbrunner Tourismusgespräche. E-Marketing Strategien für die Hotellerie

Schönbrunner Tourismusgespräche. E-Marketing Strategien für die Hotellerie Schönbrunner Tourismusgespräche E-Marketing Strategien für die Hotellerie Inhalt Verschiedenen elektronischen Buchungskanäle Distributionsweg Opportunities Marktentwicklung Konklusion 2 Die elektronischen

Mehr

e-marketing Hotel-Marketing im «Google-Zeitalter» Sandro Berger Rebag Data AG sandro.berger@rebag.ch

e-marketing Hotel-Marketing im «Google-Zeitalter» Sandro Berger Rebag Data AG sandro.berger@rebag.ch e-marketing Hotel-Marketing im «Google-Zeitalter» Sandro Berger Rebag Data AG sandro.berger@rebag.ch e-marketing Wie ist Ihr Gast im Web unterwegs? Smartphone & Tablets Das Internet 2015 Buchungsverhalten

Mehr

Distribution in der Schweizer Hotellerie: Online Reiseplattformen gewinnen 2010 weiter Marktanteile

Distribution in der Schweizer Hotellerie: Online Reiseplattformen gewinnen 2010 weiter Marktanteile Distribution in der Schweizer Hotellerie: Online Reiseplattformen gewinnen 2010 weiter Marktanteile Resultate einer Online-Umfrage zu Vertriebskanälen bei Mitgliedern von hotelleriesuisse im Januar 2011

Mehr

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs

Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Online-Vertrieb in der Schweizer Hotellerie auch im Krisenjahr 2009 auf ungebrochenem Wachstumskurs Resultate einer Online-Umfrage zu Vertriebskanälen bei Mitgliedern von hotelleriesuisse Roland Schegg,

Mehr

Online-Vertrieb im Tourismus 2015: Fakten, Mythen & Empfehlungen

Online-Vertrieb im Tourismus 2015: Fakten, Mythen & Empfehlungen Online-Vertrieb im Tourismus 2015: Fakten, Mythen & Empfehlungen Agenda Fakten zum Kundenverhalten und zur Vertriebslandschaft Mythen zu Vertriebsstrategien und Online-Reisebüros Empfehlungen zum Direktvertrieb

Mehr

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4

Woher kommen Online Buchungen? Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 oberhauser.com 2 oberhauser.com 3 Woher kommen Online Buchungen? INDIREKT DIREKT Indirekte und direkte Absatzwege nutzen! Das Eine tun ohne das Andere zu lassen! oberhauser.com 4 Hat der Hotelier ein Budget

Mehr

SdHotel Consulting di Santagapita Daniel Via Stranghe 13 39041 Brennero (BZ) Italia mobile +39 3406444757 fax +39 0472766522 mail:

SdHotel Consulting di Santagapita Daniel Via Stranghe 13 39041 Brennero (BZ) Italia mobile +39 3406444757 fax +39 0472766522 mail: INHALTSVERZEICHNIS 1. Vorstellung 2. Unsere Mission 3. 5 Gründe, Sd hotel zu wählen 4. Unsere Partner 5. Unsere Dienstleistungen a) Attivazione e Gestione Portali Online b) Consulenza & Revenue Management

Mehr

Trends im Online Marketing und Vertrieb

Trends im Online Marketing und Vertrieb Studying the international way Trends im Online Marketing und Vertrieb Christian Maurer Mayrhofen, 6. Mai 2013 Agenda 1. Erwachen aus der E-Tourismus Lethargie 2. Online Marketing Trends 3. Optionen für

Mehr

Die Macht der Buchungsportale

Die Macht der Buchungsportale Die Macht der Buchungsportale Resultate einer Online-Umfrage zur Vertriebssituation auf den Hotelmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz für das Jahr 2011 Roland Schegg & Michael Fux roland.schegg@hevs.ch

Mehr

Die Macht der Buchungsportale

Die Macht der Buchungsportale Die Macht der Buchungsportale Resultate einer Online-Umfrage zur Vertriebssituation auf den Hotelmärkten Deutschland, Österreich und Schweiz für das Jahr 2011 Roland Schegg & Michael Fux roland.schegg@hevs.ch

Mehr

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch

Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Fundraising Kongress Berlin 2014 Marcus Koch Twitter: @marcus_koch Festlegung der Online Marketing Ziele Eigentlich eine einfache Übung.. Ziele, Kennzahlen, Key Performance Indikatoren Wir sind was wir

Mehr

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus

Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Online Marketing in Hotellerie & Tourismus Möglichkeiten zur Schulung von Mitarbeitenden von Hotels und Tourismusbetrieben 21. Juli 2014 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Ausgangslage... 3 Die wichtigsten Themen

Mehr

Schweizer Hotellerie und Internet 2008

Schweizer Hotellerie und Internet 2008 Schweizer Hotellerie und Internet 2008 Online Vertrieb gewinnt an Dynamik: Resultate einer online Umfrage bei Mitgliedern von hotelleriesuisse Roland Schegg & Thomas Allemann (roland.schegg@hevs.ch / thomas.allemann@hotelleriesuisse.ch)

Mehr

Fachverband Hotellerie. Hotellerie im Umbruch - Digitale Distribution

Fachverband Hotellerie. Hotellerie im Umbruch - Digitale Distribution Fachverband Hotellerie Hotellerie im Umbruch - Digitale Distribution Information, 17. Juli 2012 1 Hotellerie im Umbruch Digitale Distribution Zusammenfassung Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer

Mehr

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen.

Wir sind spezialisiert auf die Entwicklung und Umsetzung von Online Strategien für den Direktvertrieb für einzelne Hotels & Hotelgruppen. Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

Vertriebstrends in der Schweizer und Walliser Hotellerie Implikationen in Zeiten des starken Frankens. Februar 2015. Sashkin Fotolia.

Vertriebstrends in der Schweizer und Walliser Hotellerie Implikationen in Zeiten des starken Frankens. Februar 2015. Sashkin Fotolia. Vertriebstrends in der Schweizer und Walliser Hotellerie Implikationen in Zeiten des starken Frankens Februar 2015 Sashkin Fotolia.com 2 INHALTSVERZEICHNIS Summary 3 Internet mischt den Tourismus auf 4

Mehr

EXPERIENCE SWITZERLAND

EXPERIENCE SWITZERLAND EXPERIENCE SWITZERLAND IHR DISTRIBUTIONSPARTNER SO VIEL SCHWEIZ GIBT ES NUR BEI UNS GRÜEZI WILLKOMMEN IN DER SCHWEIZ STC Switzerland Travel Centre sorgt seit 1998 für einen möglichst einfachen und umfassenden

Mehr

DIE MACHT DER BUCHUNGSPORTALE

DIE MACHT DER BUCHUNGSPORTALE DIE MACHT DER BUCHUNGSPORTALE STRATEGIE RAUS AUS DEM DILEMMA Markus Schauer management consultant & trainer Zöbing 121/8321 St. Margarethen an der Raab Mariahilferstrasse 156 / 1150 Wien Telefon: 0043

Mehr

Gäste. Mehr Grundlagen Differenzierung und Erfolg im WWW der unendlichen Möglichkeiten

Gäste. Mehr Grundlagen Differenzierung und Erfolg im WWW der unendlichen Möglichkeiten Page 1 Gäste. Mehr Grundlagen Differenzierung und Erfolg im WWW der unendlichen Möglichkeiten Prof. Roland Schegg Institut für Tourismus, HES-SO Wallis Sierre/Siders (Schweiz) 7. Schweizer KMH-Tag Dienstag,

Mehr

Technologie Know How Innovation Betreuung

Technologie Know How Innovation Betreuung Umfangreiches Marktwissen und weite Ausdehnung Head Office Dublin (IE), Madrid (ES), Prag (CZ), Paris (FR), Rom (IT), Wien (AT), München (DE) Langjährige Erfahrung Unternehmen seit 1994 aktiv Technologie

Mehr

Wo guter Schlaf günstig ist! Inhalt

Wo guter Schlaf günstig ist! Inhalt Inhalt Swiss Budget Hotels stellt sich vor... 1 Hotelführer: Auflage von 100'000 Exemplaren... 2 Reservationssystem TOMAS Channel Managment... 3 Hotelwebseite... 4 Sonderkonditionen bei Partnern /Lieferanten

Mehr

Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale

Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale Ungebrochenes Wachstum der Online-Buchungsportale Resultate einer Online-Umfrage zur Vertriebssituation in der Schweizer Hotellerie für das Jahr 2012 Roland Schegg & Michael Fux roland.schegg@hevs.ch /

Mehr

Fachverband Hotellerie. Die große Herausforderung im Internet

Fachverband Hotellerie. Die große Herausforderung im Internet Fachverband Hotellerie Die große Herausforderung im Internet Pressegespräch, 30. Oktober 2014 Die große Herausforderung im Internet Das virtuelle Hotel wird genauso wichtig wie das tatsächliche Angebot

Mehr

Was bedeutet der Begriff:

Was bedeutet der Begriff: Wie gewinnen Sie mit Ihrer Internetseite neue Gäste? THEMA : Sichtbarkeit schaffen durch SUCHMASCHINEN-OPTIMIERUNG (SEO) Was bedeutet der Begriff: SEO? Die Kunst der Suchmaschinen-Optimierung oder Wie

Mehr

Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz

Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz Vom digitalen Interessenten zum realen Gast. Wer nicht kaufbar ist, wird nicht gekauft. Gabriele Schulze zu Gast in der Alpenregion Bludenz Was wir von Amazon lernen können Doppelzimmer 134,00 Appartement

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Sommer 2016 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

Hotel Online-Management Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Hotel Online-Management Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Allgemeine Informationen für die Teilnehmenden Mitbringen Während allen Seminartagen brauchen Sie Ihren persönlichen Laptop (Tabletts sind nicht ausreichend) Die Seminarunterlagen erhalten Sie am 1. Seminartag.

Mehr

DIE BUCHUNGSPORTALE SIND ERWACHSEN GEWORDEN UND WISSEN UM IHRE MACHT BESCHEID!

DIE BUCHUNGSPORTALE SIND ERWACHSEN GEWORDEN UND WISSEN UM IHRE MACHT BESCHEID! DIE ROLLE VON BUCHUNGSPORTALEN IM MODERNEN HOTELVERTRIEB Markus Schauer management consultant & trainer Mariahilferstrasse 156 / 1150 Wien Telefon: 0043 664 493 0931 www.vertriebscoach.at www.hotelcoach.eu

Mehr

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen

Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen Werbemöglichkeiten von Suchmaschinen optimal nutzen update! digital media HTW Chur Donnerstag, 15. März 2012 14.30 Uhr 16.30 Uhr Adrian Wenzl Account Manager @adrianw11 auf Twitter 15.03.2012 Agenda 15.

Mehr

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen

Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Der Hotel Online-Manager Kleine und mittlere Hotels vermarkten und Gäste gewinnen Detailliertes Seminarprogramm für die Teilnehmenden im Herbst 2015 Wir starten die Seminartage pünktlich und bitten Sie

Mehr

Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus?

Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus? Internationale Entwicklungen im Online-Hotelvertrieb Wie sieht das Online-Buchungsverhalten im internationalen Vergleich aus? CHD-Expert / Deutscher Hotel-Online-Kongress 2010 Seite 1 Internationale Befragung

Mehr

KONGRESSPROGRAMM 2014

KONGRESSPROGRAMM 2014 5/12/2014 Programm 2014 KONGRESSPROGRAMM 2014 Eine PDF-Version des Kongressproramms finden Sie hier. Mittwoch, 11. Juni 2014 14.00 h Rahmenprogramm Besichtigung der Kaffeemanufaktur Heimbs (Treffpunkt

Mehr

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb

Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb Mehr Homepagebuchungen, weniger Provisionen Die Bausteine für einen erfolgreichen Online-Vertrieb DEHOGA Niedersachsen, Walsrode, 11.10.2012 TourOnline AG 1996 Gegründet mit touristischem Marktplatz Urlaub

Mehr

Marketing mit Facebook & Co.

Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmer Marketing mit Facebook & Co. Internetmarketing für Unternehmen eine Überlebensfrage! www.hogeluecht-werbeberatung.de 1 Ein paar Worte zu mir: Meine Name ist Holger Hogelücht.

Mehr

Die Zukunft von Destinationsmanagementsystemen Dr. Markus Schröcksnadel

Die Zukunft von Destinationsmanagementsystemen Dr. Markus Schröcksnadel Die Dr. Markus Schröcksnadel CEO feratel media technologies AG 1978 Unternehmensgründung Heute International tätiges Unternehmen mit Sitz in Österreich und Tochtergesellschaften in ganz Europa sowie USA

Mehr

Wie Hotels gegen booking.com & Co. online bestehen können. Jörg Eugster @ NetBusiness Consulting AG

Wie Hotels gegen booking.com & Co. online bestehen können. Jörg Eugster @ NetBusiness Consulting AG Wie Hotels gegen booking.com & Co. online bestehen können 1 Case «Hotels in St. Moritz» 2 3 4 5 6 Was können wir dagegen tun? 7 1) Wir stecken den Kopf in den Sand 8 2) Wir halten eine Krisensitzung 9

Mehr

Metasearch und Channelmanagement

Metasearch und Channelmanagement Metasearch und Channelmanagement Die Balance zwischen Kunde und Hotel E-Marketing Day 2009 HSMA, IHA & IFH AG erevmax Inc, Sascha Hausmann, Chief Operating Officer WIEDERHOLUNG Nochmals... Tatort Wann

Mehr

Marktstudie zu Destinationsmanagement-Systemen

Marktstudie zu Destinationsmanagement-Systemen Marktstudie zu Destinationsmanagement-Systemen (DMS) in Schweizer Destinationen Roland Schegg und Michael Fux roland.schegg@hevs.ch / michael.fux@hevs.ch August 2011 Institut für Tourismus - Siders Fachhochschule

Mehr

Warum ein Ticket bei austrian.com kaufen? Herausforderungen im ecommerce bei Austrian Airlines

Warum ein Ticket bei austrian.com kaufen? Herausforderungen im ecommerce bei Austrian Airlines Warum ein Ticket bei austrian.com kaufen? Herausforderungen im ecommerce bei Austrian Airlines Dirk Schreier / FH OÖ / Oktober 2014 Austrian Airlines ecommerce bei Austrian D. Schreier /CEE April 2014

Mehr

Business Model Canvas

Business Model Canvas Business Model Canvas Where does the BMC come from? initially proposed by Alexander Osterwalder, a swiss business theorist, consultant and author based on PhD thesis from 2004 on Business Model Ontology,

Mehr

Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012

Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012 Digitaler Zimmerverkauf ein Ausblick Schladming, 18. Januar 2012 Knapp 30 Jahre Hotelreservierung, Ein Eiertanz auf Raten Spalteholz Hotelkompetenz GmbH&Co.KG 1 Erinnern Sie sich noch? Frühe 80er: Erste

Mehr

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen:

Manager. Österreichischer. Yield und Channel. Marktführer: SalesBox: Willkommen: Österreichischer Yield und Channel Manager Willkommen: Die SalesBox ist in Österreich mit Abstand die führendste Online Distribution Management Software. Seit 2007 entwickelt Interalp Touristik diese Software-Lösungen

Mehr

Marketing im Internet

Marketing im Internet Marketing im Internet Social Media Intercity-Meeting RC Günzburg und RC Dillingen 30. April 2012 Daniel Müller Head of Business Development & Sales Lusini GmbH AGENDA 1. Intro: Was ist Online Marketing?

Mehr

- SERIE: E-MARKETING IN DER HOTELLERIE (TEIL 2) WIE VERBINDE ICH MEIN HOTEL MIT DEN

- SERIE: E-MARKETING IN DER HOTELLERIE (TEIL 2) WIE VERBINDE ICH MEIN HOTEL MIT DEN - SERIE: E-MARKETING IN DER HOTELLERIE (TEIL ) WIE VERBINDE ICH MEIN HOTEL MIT DEN 6 I0 Das Internet erobert die Welt. Auch die Hotellerie. Bereits heute bucht jeder zweite Gast sein Zimmer elektronisch.

Mehr

Wolfgang Georg Arlt Online Social Networking und Faith-based travel Die Nutzung des Internet 2.0 durch die WRTA World Religious Travel Association

Wolfgang Georg Arlt Online Social Networking und Faith-based travel Die Nutzung des Internet 2.0 durch die WRTA World Religious Travel Association Dreizehntes Kolloquium der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft November 2009 Wolfgang Georg Arlt Online Social Networking und Faith-based travel Die Nutzung des Internet 2.0 durch die WRTA

Mehr

Webinar: Internet-Reiseportale. Prof. Dr. Christian Buer Michael Buller

Webinar: Internet-Reiseportale. Prof. Dr. Christian Buer Michael Buller Webinar: Internet-Reiseportale Prof. Dr. Christian Buer Michael Buller Agenda Hintergrund, Zielsetzung und Studiendesign Ergebnisse der Hotelier-Umfrage Fazit Seite 2 Hintergrund, Zielsetzung und Studiendesign

Mehr

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN

SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA: MANAGEMENT, ERFOLGSMESSUNG UND KENNZAHLEN SOCIAL MEDIA FORUM HOTEL 2014 REFERENT: STEFAN PLASCHKE MARKETING IM WANDEL! Das Marketing befindet sich in einer Lern- und Umbruchphase. Werbung

Mehr

Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo. 1. Walliser Ferienwohnungstag

Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo. 1. Walliser Ferienwohnungstag Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo 1. Walliser Ferienwohnungstag 1 Roland Schegg Institut für Tourismus (ITO) der Fachhochschule Westschweiz Wallis (HES-SO Wallis)

Mehr

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company

Wie sind wir aufgestellt? e-wolff Consulting GmbH A UDG Company Insights Wie sind wir aufgestellt? 2 e- wolff: 2002- bis heute 2002 2006 Bild Gebäude 3 2010-today Geschä

Mehr

SEO: Trends, Strategien, Werkzeuge

SEO: Trends, Strategien, Werkzeuge SEO: Trends, Strategien, Werkzeuge Wie Ihr Unternehmen mehr Erfolg in Google hat. Click Effect Internet Marketing GmbH 26. September 2013 Click Effect Internet Marketing GmbH Referent Ömer Atiker Geschäftsfuḧrer

Mehr

DeinDeal @ GfM 28.03.2012

DeinDeal @ GfM 28.03.2012 DeinDeal @ GfM 28.03.2012 1 Nach dem Film: Wer hat schon von DeinDeal gehört? Viel Leute: Das habe ich mir gedacht Wie haben wir diesen Bekannheitsgrad erreicht? 2 Geschäftsmodell Users: Reichweite & Dialog

Mehr

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg MARKETING 3.0 Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg 3.4.2013 Über e-dialog gegründet 2003 23 angestellte Mitarbeiter Märkte: D-A-CH (plus Konzerntöchter) Branchen: alle, die Geschäft machen Seite 2 Was

Mehr

Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz

Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz Regionales Online Marketing Regionales Online Marketing Messbar mehr Kunden & Umsatz Ein Vortrag von Thorsten Piening 1 Auf der Suche nach regionalen Dienstleistern Jeden Tag suchen Millionen von Menschen

Mehr

STAMMTISCH SAAS-ALMAGELL, 10. SEPTEMBER 2015 PASCAL SCHÄR

STAMMTISCH SAAS-ALMAGELL, 10. SEPTEMBER 2015 PASCAL SCHÄR STAMMTISCH SAAS-ALMAGELL, 10. SEPTEMBER 2015 PASCAL SCHÄR VISION SAAS-FEE/SAASTAL 1 Saas-Fee/Saastal gehört zu den Top 10 Alpendestinationen in Europa und ist ein Top Skigebiet 2 3 4 Langfristig werden

Mehr

Murphy s Gesetz im Hotel. Brendan May Pricing & Distribution Day 2013

Murphy s Gesetz im Hotel. Brendan May Pricing & Distribution Day 2013 Murphy s Gesetz im Hotel Brendan May Pricing & Distribution Day 2013 Agenda Murphy s Gesetz im Hotel Wochentags-Schema Geschäftsmix Pricing Vorstellung - IDeaS Best Practices Murphy s Gesetz Gesetz # 1:

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen

GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen GUTSCHEIN- SHOP Heißes Geschäft mit Hotelgutscheinen Warum Gutscheinverkauf Erweiterung der Zielgruppe Durch Ihr Angebot an erweiterten Leistungen auf der Website erreichen Sie neue Zielgruppen. Es gibt

Mehr

Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo. 1. Walliser Ferienwohnungstag

Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo. 1. Walliser Ferienwohnungstag Buchungstrends im Tourismus und ihre Auswirkungen auf die Vermarktung der FeWo 1. Walliser Ferienwohnungstag 1 Roland Schegg Institut für Tourismus (ITO) der Fachhochschule Westschweiz Wallis (HES-SO Wallis)

Mehr

Partnerschaft als Strategie DER WEG WIRD FORTGEFÜHRT. Timo Wolters two@sitecore.net

Partnerschaft als Strategie DER WEG WIRD FORTGEFÜHRT. Timo Wolters two@sitecore.net Partnerschaft als Strategie DER WEG WIRD FORTGEFÜHRT Timo Wolters two@sitecore.net CMS Digital Marketing Ecommerce Customer Experience Plattform E-commerce Adaptive Print Solution Analytics Web Content

Mehr

Der neue Online-Handel

Der neue Online-Handel Gerrit Heinemann Der neue Online-Handel Erfolgsfaktoren und Best Practices 2., aktualisierte und erweiterte Auflage GABLER Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis... XV 1 Online-Handel im Wandel - Revolution

Mehr

Seminar Prozessmodellierung. Modellierung von Hotel-Reservierungs-Systemen -1- ehotel.de & HRS.de. Torsten Hahmann. 2004 Torsten Hahmann

Seminar Prozessmodellierung. Modellierung von Hotel-Reservierungs-Systemen -1- ehotel.de & HRS.de. Torsten Hahmann. 2004 Torsten Hahmann Modellierung von Hotel-Reservierungs-Systemen ehotel.de & HRS.de Torsten Hahmann Modellierung von Hotel-Reservierungs-Systemen -1- Agenda (1) a. Konzept b. Aufbau (FMC) c. Use Cases d. Prozesse aus Kundensicht

Mehr

Hotel-Evaluationen und Performance: Die Qualität der Schweizer Hotellerie aus Kundensicht

Hotel-Evaluationen und Performance: Die Qualität der Schweizer Hotellerie aus Kundensicht Hotel-Evaluationen und Performance: Die Qualität der Schweizer Hotellerie aus Kundensicht Roland Schegg, Miriam Scaglione & Michael Fux, Institut für Tourismus, HES-SO Wallis, Sierre/Siders Agenda Einführung

Mehr

Certified Revenue Manager HSMAI. Zertifizierte Fortbildung nach Europäischem Berufsstandard

Certified Revenue Manager HSMAI. Zertifizierte Fortbildung nach Europäischem Berufsstandard Certified Revenue Manager HSMAI Zertifizierte Fortbildung nach Europäischem Berufsstandard Inhalt In einer zunehmend globalisierten und vernetzten Welt verändern sich die Anforderungen an die Mitarbeiter

Mehr

Ricardolino.ch «Digital Marketer of the Year» Präsentation 22/10/2013 1 Wer ist ricardolino.ch? ricardolino.ch wurde Anfang Januar 2013 offiziell in der Schweiz gelauncht Es ist das neue Familienmitglied

Mehr

Projekttreffen in Belarus (Minsk, Nesvich, Brest, Pinsk) 25.05. 01.06.2013

Projekttreffen in Belarus (Minsk, Nesvich, Brest, Pinsk) 25.05. 01.06.2013 Projekttreffen in Belarus (Minsk, Nesvich, Brest, Pinsk) 25.05. 01.06.2013 Depersonalisierung und E-Business in der Hotellerie Prof. Dr. Wolfgang Fuchs Studiengangsleiter BWL -Tourismus, Hotellerie und

Mehr

Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey

Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey Call Tracking als essentieller Bestandteil der Customer Journey 34 % Performance Steigerung unter Berücksichtigung von Call Conversions 27.03.2015 www.matelso.de 2 Lösungsansatz Vollständige & durchgängige

Mehr

Die Homepage als Bestseller!

Die Homepage als Bestseller! Die Homepage als Bestseller! Wer seinen Kunden sucht hat kein Konzept sich finden zu lassen! Gute Gründe, warum Vermarkten, Verkaufen und Beziehungsmanagement neue Wege gehen müssen Internet: Vergleich

Mehr

Onlinevertrieb im Schweizer Tourismus White Paper

Onlinevertrieb im Schweizer Tourismus White Paper Onlinevertrieb im Schweizer Tourismus White Paper Roland Schegg & Michael Fux August 2011 Institut für Tourismus (ITO), HES-SO Wallis, TechnoArk 3, 3960 Siders roland.schegg@hevs.ch, Tel.: 0041 (0)27 606

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr

Gummilippe BMW e36 Motorsport M3 GT Class 2 II Flap

Gummilippe BMW e36 Motorsport M3 GT Class 2 II Flap Page 1 of 5 home pay register sign in site map Start new search Search Advanced Search Back to homepage Listed in category:auto & Motorrad > Auto-Tuning & -Styling > Spoiler > Heckspoiler & -flü Gummilippe

Mehr

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG

Fastlane einloggen, KlICK UnD FeRtIG Stellen SIe IhRe PULS Rate ZUSaMMen! Stellen ChOOSe YOUR SIe IhRe OWn PULS PULSE Rate Rate! ZUSaMMen! ChOOSe YOUR OWn PULSE Rate! Gemeinsam vereinbaren wir die leistungen der Gemeinsam PUlS Rate für vereinbaren

Mehr

Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus

Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus ÖHV-Hotelierkongress 2012 Online-Buchungen: Nationaler Schulterschluss für Schlüsselbranche Tourismus ÖHV-Präsident Sepp Schellhorn ÖHV-Präsident Peter Peer Prof. Mag. Christian Maurer, IMC FH Krems Congress

Mehr

ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN

ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN E-Marketing Day in Graz am 13. September 2012 Vortrag: Gerd Weingrill ONLINE UND OFFLINE BESSER VERKAUFEN 1 1 RAHMENBEDINGUNGEN DER HOTELBRANCHE 2012 2 2 RAHMENBEDINGUNGEN DER HOTELBRANCHE 2012 Käufermarkt

Mehr

Der personalisierte Recommendation-Service für Ihre Website

Der personalisierte Recommendation-Service für Ihre Website Der personalisierte Recommendation-Service für Ihre Website e-contenta We are different Was wir geschaffen haben ist eine Lösung von maximaler Effizienz für Anbieter von Audio- und Video Content, Büchern,

Mehr

Introduction Marketing Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models

Introduction Marketing Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014. Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Capital Markets Day Berlin, December 10, 2014 Dr Andreas Wiele, President Marketing and Classified Ad Models Axel Springer s transformation to digital along core areas of expertise 3 Zimmer mit Haus im

Mehr

Social Media. Strategische Bedeutung von Social Media Profilen. Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten.

Social Media. Strategische Bedeutung von Social Media Profilen. Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten. Social Media Strategische Bedeutung von Social Media Profilen Prof. Martina Dalla Vecchia Social Media Framework. Seminare. Checklisten. 1 Pimp Your Profile. CAS Strategische ECOM Kick Bedeutung Off Martina

Mehr

Marktübersicht Onlinebuchungssysteme

Marktübersicht Onlinebuchungssysteme Hersteller/Anbieter Amadeus DATAreform GmbH Dibomedia GmbH Internetadresse www.amadeus.com/hotelit www.hotel-profi.de www.lodgit-hotelsoftware.de Produkt Digitale Hotelplattform von Amadeus Buchungs.Profi

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Suchmaschinenmarketing Wie werde ich gefunden? Ein Vortrag von Thorsten Piening

Suchmaschinenmarketing Wie werde ich gefunden? Ein Vortrag von Thorsten Piening Suchmaschinenmarketing Wie werde ich gefunden? Ein Vortrag von Thorsten Piening 1 Wie findet Suche heute statt? 2 Auf der Suche nach regionalen Dienstleistern Jeden Tag suchen Millionen von Menschen nach

Mehr

Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT

Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT Performance Optimierung im Multichannel-Marketing 76. Roundtable Münchner UnternehmerKreis IT München, 23.04.2015 2015 by brainbirds Agenda 1 Digital Marketing Überblick 2 Marketing Kanäle verstehen 3

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: Was unsere Kunden sagen:»buchungsplattformen wie booking.com und Co. haben im World Wide Web eine unglaubliche Macht. Das wollen wir nutzen, statt uns davon schrecken zu lassen: Das vioma Channel Management-System

Mehr

Komplettlösung. für Hotel-Direktvertrieb und Online-Marketing. Mehr Direktbuchungen Mehr Unabhängigkeit von Hotelportalen

Komplettlösung. für Hotel-Direktvertrieb und Online-Marketing. Mehr Direktbuchungen Mehr Unabhängigkeit von Hotelportalen Komplettlösung für Hotel-Direktvertrieb und Online-Marketing Mehr Direktbuchungen Mehr Unabhängigkeit von Hotelportalen All-In-One-System für Hotels Das Hot!Suite System ist speziell für die Hotellerie

Mehr

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher

HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH. Frank Puscher HEIMTEXTIL 2014 ERFOLGSFAKTOREN IM ECOMMERCE ONLINEHANDEL WIRD PERSÖNLICH Frank Puscher Frank Puscher ECOMMERCE IST WIE ZEHNKAMPF MAN BRAUCHT AUCH MUT ZUR HÄSSLICHKEIT Frank Puscher Frank Puscher ICH JOURNALIST

Mehr

Person. 22.10.2012 INFORMATIKER NIEDERBÜREN MARKETINGPLANER VERKAUFSKOORDINATOR OSTSCHWEIZ TOURISMUS E-BUSINESS MANAGER UNIHOCKEY STEFAN KELLER

Person. 22.10.2012 INFORMATIKER NIEDERBÜREN MARKETINGPLANER VERKAUFSKOORDINATOR OSTSCHWEIZ TOURISMUS E-BUSINESS MANAGER UNIHOCKEY STEFAN KELLER 22.10.2012 Tourismus Services Ostschweiz AG 1 Person. STEFAN KELLER NIEDERBÜREN UNIHOCKEY 1999 INFORMATIKER MARKETINGPLANER VERKAUFSKOORDINATOR OSTSCHWEIZ TOURISMUS E-BUSINESS MANAGER 22.10.2012 Tourismus

Mehr

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014

Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Analytics, Big Data, Multi-Touch Attribution und Content Marketing E-Business 2014 Andreas Berth, CEO B2 Performance Group Inhalt B2 Performance das Unternehmen Ausgangslage Problem Lösung Umsetzung Key

Mehr

Unser Thema Cotta-Schule Online Marketing 2014/15

Unser Thema Cotta-Schule Online Marketing 2014/15 Unser Thema Quelle: fotolia :: slaved :: 49035197 Google AdWords : Erstellen Sie ein Ablauf- bzw. Flussdiagramm Ihr Auftrag: Alles im Fluß Google AdWords ist ein Anzeigenformat das Google speziell für

Mehr

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014

Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 Fachmesse: Hotel 2014 Social Media Forum 2014 Montag, 20. Oktober 2014 hotel & destination marketing Die Bedeutung crossmedialer Strategien für einen erfolgreichen Werbeauftritt von Hotels und Destinationen

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

E-Tourismus Fitness österreichischer. OÖ Tourismus-Akademie Linz, 12. Oktober 2012

E-Tourismus Fitness österreichischer. OÖ Tourismus-Akademie Linz, 12. Oktober 2012 Studying the international way E-Tourismus Fitness österreichischer Beherberger OÖ Tourismus-Akademie Linz, 12. Oktober 2012 Prof. (FH) Mag. Christian Maurer EINLEITENDE THESEN 1. Die ursprüngliche Hoffnung

Mehr

IHR PARTNER FÜR 360 BEWERTUNGSMANAGEMENT

IHR PARTNER FÜR 360 BEWERTUNGSMANAGEMENT IHR PARTNER FÜR 360 BEWERTUNGSMANAGEMENT 1. Ich möchte Sie über folgende Punkte informieren... Agenda Mehr provisionsfreie Direktbuchungen über Ihre eigene Webseite Authentische & viele Bewertungen von

Mehr

Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design

Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design Erfolg im E-Business: Kundenerlebnis durch kundenorientiertes Design Finance 2.0 Konferenz - 05. Mai 2015 Dr. Luca Graf, Senior Director, Head of Online & Direct Sales SWISS ist die Airline der Schweiz

Mehr

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 22. Juli 2014

DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz. München 22. Juli 2014 DESIGN HOTELS AG m:access Konferenz München 22. Juli 2014 ÜBERSICHT 2 1 2 3 34 Design Hotels AG Die Mitgliedschaft Das Geschäftsmodell Kennzahlen ÜBERSICHT 3 1 2 3 34 Design Hotels AG Die Mitgliedschaft

Mehr