Bilanzierung von Energieverträgen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bilanzierung von Energieverträgen"

Transkript

1 Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich N E U Bilanzierung von Energieverträgen Ihr Praxisleitfaden für Gestaltungsspielräume trotz zunehmender Preisschwankungen und Neuerungen durch das BilMoG Start: Juni Bilanzierung nach IFRS und BilMoG Unterschiede in der Bilanzierung nach BilMoG und IFRS Neue Entwicklungen bei der Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen nach IFRS (ED Hedge Accounting) Risikomanagement-Strategien und Commodity-Verträge Mehrfach buchung und Firmenlizenz 02 11/ Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah.

2 Die Bilanzierung von Energieverträgen bleibt in Bewegung halten Sie sich up to date! Die richtige Bilanzierung wird aufgrund immer stärkerer Preisschwankungen und Neuerungen durch das BilMoG und IFRS in der Energiewirtschaft zunehmend schwieriger. Wie bewerten und prüfen Sie in der Praxis einwandfrei? Unsere Autoren bringen Ihnen Bilanzierungsklarheit noch näher und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ermessensspielräume optimal nutzen können. In unserem schriftlichen Lehrgang zeigen wir Ihnen detailliert, wie zu bilanzieren ist: Welche wesentlichen Änderungen ergeben sich bei der Bilanzierung durch das BilMoG im Einzel- und Konzernabschluss? Welche Unterschiede bestehen nach dem Inkrafttreten des BilMoG bei der Bilanzierung nach HGB und IFRS? Wie werden Rückstellungen nach HGB und IFRS bewertet? Was sind Bewertungseinheiten nach HGB und wie sind sie zu bilanzieren? Welches sind die Anforderungen an qualifizierte Sicherungsbeziehungen (Hegde Accounting) nach IFRS und wie werden sie bilanziert? Risiken im Energiehandel und -vertrieb: Wie sehen optimale Risikomanagementstrategien aus, und wie werden sie bilanziert? Diese schriftliche Weiterbildung bietet Ihnen und Ihrer Abteilung die Chance, sich in den dargestellten Themen zu professionalisieren. Bauen Sie mit diesem Lehrgang Ihre Bilanzierungs kompetenz zu speziellen Energieverträgen aus! Ablauf Ihrer Weiterbildung Am 24. Juni 2011 starten Sie Ihre Weiter bildung mit einem Überblick über die Bilanzierung nach IFRS. Im Anschluss erfolgt der Versand der weiteren Lektionen wöchentlich, den Bearbeitungsrhythmus geben Sie selbst vor. Unser Lernkonzept mit vielen Merksätzen, Zusammenfassungen, Übungen und Lösungsvorschlägen leistet die Unterstützung, die Sie für das Selbststudium brauchen. Darüber hinaus können Sie uns jederzeit Fragen zu den Inhalten der Lektionen senden. Nach der abschließenden Lektion senden wir Ihnen eine CD ROM mit allen Inhalten zu für die mobile Nutzung und zur leichten Stichwortsuche. Für wen ist dieser Lehrgang konzipiert? Leiter und Mitarbeiter aus den Abteilungen Finanz- und Rechnungswesen Controlling Steuern Energiehandel, Energieeinkauf und -verkauf Bilanzierung Finanz- bzw. Bilanzbuchhaltung Risikomanagement von Stadtwerken, Kommunen, Regionalversorgern, Energieversorgungs- und Dienstleistungs unternehmen, Energiehändlern, gewerblichen Energieverbrauchern, Industrieunternehmen mit Commodity- Verträgen, sowie Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Verbände und Berater der Energiewirtschaft. Nutzen Sie die Vorteile der Schriftform: Expertenwissen auf einen Blick jederzeit nachschlagbar flexibles Lernen freie Zeit- und Ortswahl! Ihr Zeitplan Start: 24. Juni 2011 Ende: 22. Juli 2011 Sie erhalten jede Woche eine Lektion per Post.

3 Die Inhalte im Überblick Fachliche Leitung: Jochen Treuz, Trainer und Berater im Bereich BWL, insbesondere Rechnungswesen (Controlling/Bilanzierung) Lektion 1 Bilanzierung nach IFRS im Überblick Aufbau und Struktur des Regelwerks Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS Zielsetzung und Grundsätze Wertmaßstäbe nach IFRS Ausweis- und Gliederungsvorschriften Wahlrechte nach IFRS Ansatz und Bewertung von Vermögenswerten und Schulden Notes: Der Anhang nach IFRS Jochen Treuz Latente Steuern Ansatz Bewertung Ausweis Konzernabschluss Aufstellungspflicht Konsolidierungsmethoden Konzernanhang und Konzernlagebericht Sabine Moehring, Partner, Audit, WP, StB, und Martin C. Bornhofen, Manager, Audit, WP, StB, CPA, Lektion 2 Neue Entwicklungen bei der Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen nach IFRS (ED Hedge Accounting) Überblick: Finanzinstrumente Projekt des IASB und ED Hedge Accounting Zielsetzung und Anwendungsbereich des ED Hedge Accounting Sicherungsinstrumente Grundgeschäfte Neue Effektivitätsanforderungen Bilanzierung von qualifizierten Sicherungsbeziehungen Anhangangaben Projektzeitplan und Entwicklungen des FASB Dr. Ralf Jödicke, Advisory, Lektion 3 Bilanzierung nach BilMoG und Unterschiede in der Bilanzierung nach BilMoG und IFRS Bildung von Bewertungseinheiten Voraussetzungen für die Bildung von Bewertungseinheiten Bilanzielle Abbildung von Bewertungseinheiten Beendigung des Sicherungszusammenhangs Immaterielle Vermögenswerte Ansatz Bewertung Ausschüttungssperre Verbindlichkeiten und Rückstellungen Ansatz Bewertung Lektion 4 Energieverträge nach IFRS Bilanzierung und Bewertung gemäß IAS 39/IFRS 7 Unterscheidung von Own-Use-Geschäften und Derivaten Aktiver Markt Eingebettete Derivate Energieverträge als schwebende Geschäfte Beurteilung und Abbildung von Drohverlustrückstellungen Michael Böhm, Leiter Risk Management, Econ Gas GmbH Lektion 5 Risikomanagementstrategien und Commodity-Verträge Risiken im Energiehandel und -vertrieb Maßnahmen zur Beherrschung der Risiken Vertriebsverträge Großhandelsverträge: Rahmenverträge und Einzeltransaktionen Physische vs. finanzielle Rahmenverträge Aufbau einer typischen Portfolio- und Buchstruktur im Energiehandel und -vertrieb Anforderungen an ein Sicherungsgeschäft: Wann ist ein Hedge ein Hedge? Antizipative Hedges? Mikro-, Portfolio- und Makro-Hedges Fair Value: Mark to Market von Einzeltransaktionen Dr. Frank Reffel, Principal Consultant, Oliver Werner, Senior Consultant, und Jürgen Göbel, Senior Consultant, KEMA Consulting GmbH

4 Die Autoren Fachliche Leitung Jochen Treuz Trainer und Berater im Bereich BWL, insbesondere Rechnungswesen (Controlling/Bilanzierung). Zu seinen Auftraggebern gehören unter anderem Daimler, EnBW, AON Jauch und Hübener und Heidelberger Druckmaschinen. Dr. Ralf Jödicke Michael Böhm Econ Gas GmbH Sabine Moehring Martin C. Bornhofen Dr. Frank Reffel KEMA Consulting GmbH Jürgen Göbel KEMA Consulting GmbH Oliver Werner KEMA Consulting GmbH Die Lebensläufe finden Sie im Internet unter: Info-Telefon: 02 11/ Haben Sie Fragen zu diesem Lehrgang? Bitte rufen Sie uns an! Konzeption und Inhalt Dipl.-Kauffrau Dörthe Siebels-zur Brügge Senior-Produktmanagerin Lehrgänge Organisation Karin Steinbach Senior-Lehrgangskoordinatorin

5 Ihr persönlicher Nutzen dieser Weiterbildung Euroforum Exzellenzgarantie: Unsere Qualität Ihr Erfolg Sie verschaffen sich einen fundierten und topaktuellen Überblick über die Bilanzierung von Energieverträgen. Unsere Autoren aus Energiewirtschaft und Beratung geben Ihnen Anregungen, wie Sie mögliche Spielräume in der Bilanzierung nutzen können. Sie stehen Ihnen für inhaltliche Fragen zu den Lektionen und zum Erfahrungsaustausch zur Verfügung auch nach Abschluss des Lehrgangs. Mit unserem erprobten Lernkonzept prägen Sie sich die Inhalte nachhaltig ein. Die Unterlagen sind optimal für das Selbststudium gestaltet. Die Bearbeitung erfolgt bei freier Zeiteinteilung, ohne Fehlzeiten im Büro durch Termine oder Reisezeiten. Sie erwerben ein kompaktes Nachschlagewerk. Auf CD-ROM liegen Ihnen die Texte auch digital vor. Auf Wunsch erhalten Sie eine digitale Version des Lehrgangs inklusive ipad. Der Euroforum Verlag bietet Führungs-, Fach- und Nach wuchs kräften mit dem Konzept der schriftlichen Lehrgänge eine individuelle und flexible Form der Weiter bildung. Die Qualität unserer Produkte sowie exzellente Kunden beziehungen haben für uns höchste Priorität. Dies spiegelt sich in der Weiterempfehlungs rate unserer Teilnehmer von 94,4 % wider. Wir garantieren Ihnen Aktuelles und geprüftes Fachwissen in komprimierter und praxisnaher Form Markterfahrung aus über sechs Jahren schriftlicher Lehrgänge: Über zufriedene Teilnehmer aus ca Unternehmen Praxisbezogene Lehrgänge zu 300 unterschiedlichen Wirtschaftsthemen Effiziente Zusammenarbeit mit über Autoren Professionalität in Gestaltung, Lektorat und Satz Nachhaltigen Lernerfolg durch ein erprobtes Lernkonzept Kontinuierliche Erweiterung unseres Lehrgangs portfolios um aktuelle Themen und Branchenüberblicke Nutzen Sie jetzt die Vorteile einer Mehrfachbuchung oder Firmenlizenz Gebündelter Lernerfolg reduzierte Kosten! Fordern Sie Ihr individuelles Angebot zum Vorteilspreis an und kontaktieren Sie Susanne Sehmisch, 02 11/ Sie erhalten wertvolle Anregungen zu unterschiedlichen Bilanzierungen von Energieverträgen

6 Euroforum Verlag, Postfach , Düsseldorf [Kenn-Nummer] Bitte ausfüllen und faxen an: 0211/ Ja, ich melde mich an für den schriftlichen Euroforum-Lehrgang Bilanzierung von Energieverträgen Bitte wählen Sie Ihre Buchungsoption für den wöchentlichen Versand: [P ] Gedruckte Lehrgangsunterlagen sowie CD-ROM mit allen Inhalten für 1.799, zzgl. MwSt. pro Person [M780] Digitale Lehrgangsunterlagen inklusive ipad für 2.199, zzgl. MwSt. pro Person [M784] In unserem Unternehmen interessieren sich Personen für diesen Lehrgang. Bitte erstellen Sie uns ein indviduelles Angebot zum Vorteilspreis. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: 02 11/ ] Name Position/Abteilung Telefon Die Euroforum Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partnerunternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein Zusendung per Fax: Ja Nein Firma Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Fax Geb.-Datum (TTMMJJJJ) Bilanzierung von Energieverträgen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Zeitplan Start: 24. Juni 2011 Ende: 22. Juli 2011 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post. Unsere Leistung 5 fundierte schriftliche Lektionen Übungsfragen und Lösungen zu jeder Lektion Individuelle Unterstützung durch Euroforum und die Autoren CD-ROM mit Stichwortsuchfunktion Teilnahmebedingungen. Der Preis für diesen Lehrgang versteht sich zzgl. MwSt. und ist nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Eingang schriftlich widerrufen. Datens c hut zinf or mation. Der Euroforum Verlag ist ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE. Die Euroforum Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der Euroforum Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis über 5000 Anmeldung und Information per Fax: +49 (0)2 11/ telefonisch: +49 (0)2 11/ [Karin Steinbach] Zentrale: +49 (0)2 11/ per E- Mail: schrif tlich: im Internet : Euroforum Verlag, ein Geschäftsbereich der Euroforum Deutschland SE Postfach , Düsseldorf

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah.

Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen NEU: Arbeitnehmer überlassungsrecht aktuell! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Start: November 2011 www.euroforum-verlag.de

Mehr

Compliance in Einkauf

Compliance in Einkauf Euroforum-Lehrgang in 5 schrif tlichen Lektionen NEU: Compliance in Einkauf und Vertrieb Ihr kompakter Leitfaden für ein erfolgreiches Compliance-Konzept! Auch mit ipad erhältlich Wissen für Entscheider

Mehr

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich

ipad IT Service Management nach Erste deutschsprachige Weiterbildung zum Wissen für Entscheider aktuell. kompakt. praxisnah. Auch mit erhältlich Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 9. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Oktober 2011 Erste deutschsprachige

Mehr

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011!

ITIL. IT Service Management nach. ipad. Erste deutschsprachige Weiterbildung mit allen Inhalten des ITIL -Updates 2011! Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich IT Service Management nach ITIL 10. Auflage www.euroforum-verlag.de itil Start: Mai 2012 Erste deutschsprachige Weiterbildung mit

Mehr

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft

Portfoliomanagement in der Energiewirtschaft Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen NEU in der Energiewirtschaft www.euroforum-verlag.de portfoliomanagement Start: September 2010 Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme einen kompakten Leitfaden

Mehr

ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Aus dem Inhalt:

ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Aus dem Inhalt: Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Einkaufscontrolling 3. Auflage www.euroforum-verlag.de einkaufscontrolling Start: Mai 2011 Aus dem Inhalt: Mehrfach buchung und

Mehr

Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting!

Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting! Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Produktionscontrolling Erfassen Sie Ihre Produktionseffizienz in Zahlen und überzeugen Sie durch konkretes Reporting! 4. Auflage

Mehr

Kennzahlen. in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung

Kennzahlen. in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kennzahlen in der Unternehmens analyse und Unternehmenssteuerung 2. Auflage Start: April 2011 www.euroforum-verlag.de/bilanzkennzahlen

Mehr

Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos. Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen

Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos. Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen plus Lernvideos Auch mit ipad erhältlich Excel für Controller Instrumente zur Lösung komplexer Aufgaben und Anwendungen 4. A u f l a g e S t a r t : M a

Mehr

Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität!

Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität! Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Personalcontrolling Steuern Sie gezielt Personal, Personalkosten und Produktivität! 5. Auflage www.euroforum-verlag.de personalcontrolling

Mehr

Brasilien. Erfolgreiche Geschäfte in. ipad. Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen

Brasilien. Erfolgreiche Geschäfte in. ipad. Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen Euroforum-Lehrgang in 6 schrif tlichen Lektionen Erfolgreiche Geschäfte in Brasilien Auch mit ipad erhältlich 8 Brasilienexperten zeigen Ihnen einen chancenreichen Markt ohne Reisekosten oder Fehlzeiten

Mehr

Ihr Weg zur E-Bilanz NEU. ipad. Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung

Ihr Weg zur E-Bilanz NEU. ipad. Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen + Sonderheft Auch mit ipad erhältlich NEU Ihr Weg zur E-Bilanz Der erste Leitfaden für eine termin-, kosten- und strukturgerechte Umsetzung www.euroforum-verlag.de

Mehr

Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen NEU: Mit Hinweisen zum neuen Umsatzsteueranwendungserlass!

Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen NEU: Mit Hinweisen zum neuen Umsatzsteueranwendungserlass! Euroforum-Lehrgang in 4 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich NEU: Umsatzsteuer bei Non-Profit-Organisationen Start: April 2011 www.euroforum-verlag.de/umsatzsteuernpo Mit Hinweisen zum neuen

Mehr

Syndizierte Kredite NEU. Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit Beiträgen von:

Syndizierte Kredite NEU. Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit Beiträgen von: Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich NEU Syndizierte Kredite Reagieren Sie auf veränderte Strukturen und Konditionen durch eine optimale Kreditvertragsgestaltung! Mit

Mehr

Der GmbH- Geschäftsführer

Der GmbH- Geschäftsführer Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Der GmbH- Geschäftsführer Rechte, Pflichten, Haftung & Altersvorsorge 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de gmbh Start:

Mehr

Übernahmen und Fusionen nehmen 2011 deutlich zu. Aufräumen bei Beteiligungen. Sinnvoll! Der Lehrgang unterstützt pragmatisch das operative Geschäft.

Übernahmen und Fusionen nehmen 2011 deutlich zu. Aufräumen bei Beteiligungen. Sinnvoll! Der Lehrgang unterstützt pragmatisch das operative Geschäft. Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich 5. aktualisierte Auflage Start: April 2011 www.euroforum-verlag.de/beteiligungscontrolling Beteiligungscontrolling Aufgaben, Instrumente,

Mehr

Online Marketing. Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! ipad

Online Marketing. Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! ipad Euroforum-Lehrgang in 9 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Online Marketing Praxisnaher Leitfaden zur Steigerung Ihres Marketing-Erfolgs im Internet! æ 2. aktualisierte Auflage æ www.euroforum-verlag.de

Mehr

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen

Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Fit für die größte Reform im Handelsrecht seit 20 Jahren BilMoG Die entscheidenden praxisrelevanten Änderungen Wählen Sie Ihren Termin: 3. und 4. November 2008 in Frankfurt/M. 8. und 9. Dezember 2008 in

Mehr

ipad Von der Bewertung bis zum Buy-out: Erarbeiten Sie sich die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen PE-Transaktion!

ipad Von der Bewertung bis zum Buy-out: Erarbeiten Sie sich die wesentlichen Aspekte einer erfolgreichen PE-Transaktion! Euroforum-Lehrgang in 8 schrif tlichen Lek tionen Auch mit ipad erhältlich Private Equity 5. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de pe Start: 11. November 2011 Von der Bewertung bis zum Buy-out:

Mehr

Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung!

Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung! Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kompaktwissen Gesundheitswesen Steigern Sie Effizienz, Transparenz und Qualität bei gleichzeitiger Kostensenkung! 5. aktualisierte

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag begegnen Update Versicherungsvertragsgesetz und Schadensversicherung Besondere Deckungskonzepte

Mehr

Assistenz des CFO. ipad NEU: Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Grundlagenwissen Finanzen. Qualifizierte Assistenzarbeit

Assistenz des CFO. ipad NEU: Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Grundlagenwissen Finanzen. Qualifizierte Assistenzarbeit Fernlehrgang in 8 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat study points professional secretary diploma NEU: Assistenz des CFO Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Auch mit ipad erhältlich

Mehr

in der Energiewirtschaft

in der Energiewirtschaft Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Risikomanagement in der Energiewirtschaft Ihr kompakter Ratgeber für ein leistungsstarkes Risikomanagement nach der Energiewende

Mehr

Financial Instruments - Neuerungen bei der Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen. IFRS Forum 16. 12. 2011

Financial Instruments - Neuerungen bei der Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen. IFRS Forum 16. 12. 2011 Financial Instruments - Neuerungen bei der Bilanzierung von Sicherungsbeziehungen IFRS Forum 16. 12. 2011 Agenda Überblick Zielsetzung der Neuregelung Voraussetzungen für Hedge Accounting Buchungsregeln

Mehr

Kapitalanlagen für Stiftungen

Kapitalanlagen für Stiftungen Euroforum-Lehrgang in 5 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Neuer Lehrgang: Kapitalanlagen für Stiftungen Ihr Leitfaden für ein professionelles Vermögensmanagement www.euroforum-verlag.de

Mehr

NEU: Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von u. a. Miele, Tchibo und Océ! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen

NEU: Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von u. a. Miele, Tchibo und Océ! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen NEU: Start: März 2009 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post. www.euroforum-verlag.de stammdaten Profitieren Sie von den Praxiserfahrungen von

Mehr

Management-Reporting. Kompaktwissen. Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! ipad

Management-Reporting. Kompaktwissen. Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! ipad Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kompaktwissen Management-Reporting Ihr praxisnaher Leitfaden für ein erfolgreiches Berichtswesen! Aus Erfahrung gut: Der Lehrgang

Mehr

Zum Veranstaltungsinhalt

Zum Veranstaltungsinhalt Zum Veranstaltungsinhalt Wenn Sie im Russland-Geschäft aktiv sind, stellen sich Ihnen immer wieder folgende Kernfragen: Wie sehen optimale Verträge im Russland-Geschäft aus? Welche Sicherungsinstrumente

Mehr

NEU. Durchleuchten Sie Ihre Geschäftsprozesse im Hinblick auf Produktivität und Kostenoptimierung! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen

NEU. Durchleuchten Sie Ihre Geschäftsprozesse im Hinblick auf Produktivität und Kostenoptimierung! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen NEU Insourcing vs. Outsourcing Welche Strategie ist die beste f ür Ihr Unternehmen? Start: Oktober 2009 www.euroforum-verlag.de insourcing Durchleuchten

Mehr

6Mit 6. Prozessoptimierung im Krankenhaus. Effizienz steigern und Kosten senken. ipad. Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen

6Mit 6. Prozessoptimierung im Krankenhaus. Effizienz steigern und Kosten senken. ipad. Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Prozessoptimierung im Krankenhaus Effizienz steigern und Kosten senken 3. Auflage www.euroforum-verlag.de prozesse Start: April

Mehr

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn

Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz. (BilMoG) im Klartext. 19. und 20. November 2009 Bonn Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) im Klartext 19. und 20. November 2009 Bonn Leitung: Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Partner der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Mehr

Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter

Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Förderung leistungsschwacher Mitarbeiter Low Performer identifizieren, fördern und fordern 3. aktualisierte Auflage Start: September 2008 www.euroforum-verlag.de/mitarbeiter

Mehr

Finanzmathematik. Fundierte Grundlagen für die sichere Bewertung Ihrer Kapitalmarkt- und Versicherungsprodukte. ipad

Finanzmathematik. Fundierte Grundlagen für die sichere Bewertung Ihrer Kapitalmarkt- und Versicherungsprodukte. ipad Euroforum-Lehrgang in 6 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Finanzmathematik Fundierte Grundlagen für die sichere Bewertung Ihrer Kapitalmarkt- und Versicherungsprodukte 3. aktualisierte Auflage

Mehr

Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position!

Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Fernlehrgang in 8 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat study points professional secretary diploma NEU: Assistenz des CFO Fundierte Weiterbildung für Ihre anspruchsvolle Position! Auch mit ipad erhältlich

Mehr

Risikomanagement in der Energiewirtschaft

Risikomanagement in der Energiewirtschaft Schrif tlicher Management-Lehrgang in 8 Lek tionen www.euroforum-verlag.de/risikoenergie Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post Start: März 2010 Neuer Lehrgang Risikomanagement in der Energiewirtschaft

Mehr

Energie- und Stromsteuerrecht

Energie- und Stromsteuerrecht Das nationale und europäische Energie- und Stromsteuerrecht im Wandel Die aktuellen Themenschwerpunkte: Entwurf einer Verordnung zur Änderung der Energiesteuerund der Stromsteuer-Durchführungsverordnung

Mehr

Change Management. Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen. Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen

Change Management. Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen. Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen Neuer Lehrgang Change Management Neue Herausforderungen erfolgreich bewältigen Start: April 2008 www.euroforum-verlag.de/change Gestalten Sie Entwicklung

Mehr

Geschlossene Fonds. ... sicher auflegen und marktkonform strukturieren. + BONUS: Steuerliche Rahmenbedingungen

Geschlossene Fonds. ... sicher auflegen und marktkonform strukturieren. + BONUS: Steuerliche Rahmenbedingungen Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Geschlossene Fonds www.euroforum-verlag.de/fonds 2. Auflage Start: Mai 2010... sicher auflegen und marktkonform strukturieren Der Blick in die Praxis: Immobilienfonds

Mehr

Geballtes Fachwissen für Sie

Geballtes Fachwissen für Sie Euroforum-Lehrgang in 7 schrif tlichen Lek tionen + Webinar als Einstieg in das Thema N E U Pharmakovigilanz u S t a r t : J a n u a r 2 0 1 1 u w w w. e u r o f o r u m - v e r l a g. d e / p h a r m

Mehr

Interne Revision aktuell

Interne Revision aktuell 5 Euroforum-Konferenz Infoline [Kenn-Nummer] Haben Sie Fragen zu dieser Konferenz? Wir helfen Ihnen gerne weiter. 28. und 29. April 2009, Renaissance Düsseldorf Hotel Nördlicher Zubringer 6, 40470 Düsseldorf,

Mehr

Märkte Produktvielfalt Risikomanagement

Märkte Produktvielfalt Risikomanagement Euroforum-Lehrgang in 11 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Rohstoffe Märkte Produktvielfalt Risikomanagement 5. Auflage www.euroforum-verlag.de rohstoffe Start: November 2012 So urteilen

Mehr

Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme wertvolles Know-how zu

Sie erwerben mit Ihrer Teilnahme wertvolles Know-how zu Schrif tlicher Management-Lehrgang in 6 Lek tionen Start: März 2010 Jede Woche erhalten Sie eine Lektion per Post www.euroforum-verlag.de/prozesscontrolling N e u e r L e h r g a n g Prozesscontrolling

Mehr

Rechtssicherheit im Direktmarketing

Rechtssicherheit im Direktmarketing Schriftlicher Management-Lehrgang in 7 Lektionen NEU Rechtssicherheit im Direktmarketing Gestalten Sie Ihre Werbemaßnahmen ohne rechtliches Risiko! Start: Oktober 2009 www.euroforum-verlag.de direktmarketing

Mehr

Kundenbindung Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität!

Kundenbindung Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität! Schriftlicher Management-Lehrgang in 6 Lektionen Messen, analysieren & bewerten: Ihr Weg zu größerer Kundenloyalität! Start: 6. November 2009 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de/kundenbindung

Mehr

Rechnungslegung für komplexe Sachverhalte

Rechnungslegung für komplexe Sachverhalte Bergische Universität Wuppertal Fachbereich B Wirtschaftswissenschaft Schumpeter School of Business and Economics Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung Prof. Dr. Stefan Thiele MWiWi 1.12

Mehr

Energieeffizienz und Energieeinsparung

Energieeffizienz und Energieeinsparung Investieren in Energieeffizienz und Energieeinsparung Die Nachfrage steigt Wie positionieren Sie sich richtig? Diskutieren Sie u.a. folgende Fragen: Welche Investitionen und Maßnahmen sind notwendig oder

Mehr

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN

DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN SE MINAR DER GEPRÜFTE WISSENSMANAGER WISSENSBEWAHRUNG, WISSENSTRANSFER UND WISSENSVERNETZUNG ERFOLGREICH IN UNTERNEHMEN EINSETZEN WISSENSMANAGEMENT KOMPAKT UND PRAXISNAH Erlernen Sie die wichtigsten Methoden

Mehr

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN

DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN DIREKTVERMARTUNG VON ERNEUERBAREN ENERGIEN RECHTLICHE RAHMENBEDINGUNGEN UND VERMARKTUNGSMÖGLICHKEITEN Kompaktseminar 26. Februar 2016 in Berlin Lernen Sie die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen für

Mehr

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen.

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen. S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling für die Assistenz > BWL-Wissen kompakt

Mehr

Der zertifizierte Personalcontroller

Der zertifizierte Personalcontroller NEU: euroforum intensivlehrgang Auch mit ipad erhältlich Der zertifizierte Personalcontroller 29. Februar / 1. März 2012 sowie 21. / 22. März 2012 in Köln Ihr exklusives Kurzstudium für die Praxis: 6 erfahrene

Mehr

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR

D&O-Versicherung. Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung. Informieren Sie sich umfassend über: SEMINAR D&O-Versicherung Aktuelle Entwicklungen und Perspektiven der Managerhaftung Informieren Sie sich umfassend über: Neue Bedingungen, Deckungen und Ausschlüsse Persönliche D&O versus Unternehmens-D&O Schadenmanagement

Mehr

Professionelle Korrespondenz für Assistenz und Sekretariat

Professionelle Korrespondenz für Assistenz und Sekretariat Fernlehrgang in 8 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat study points professional secretary diploma Professionelle Korrespondenz für Assistenz und Sekretariat Praxisleitfaden für eine präzise, stilvolle

Mehr

Aktuelle Entwicklungen, Chancen und Grenzen

Aktuelle Entwicklungen, Chancen und Grenzen Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Elektromobilität Aktuelle Entwicklungen, Chancen und Grenzen 3 3. umfassend aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de e-mobil

Mehr

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz

Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz Kundenzufriedenheit im Service im Umfeld von schnellen Veränderungen im Markt Exklusiver Termin am 22. Januar 2016 in Mainz European Service Institute Oktober 2015 Hintergrund Durch neue Trends und Veränderungen

Mehr

Bilanzierung nach HGB in Schaubildern

Bilanzierung nach HGB in Schaubildern Bilanzierung nach HGB in Schaubildern Die Grundlagen von Einzel- und Konzernabschlüssen von Prof. Dr. Reinhard Heyd Dr. Michael Beyer und Daniel Zorn Verlag Franz Vahlen München Inhaltsverzeichnis Vorwort

Mehr

Erfolgreiche Vertriebssysteme

Erfolgreiche Vertriebssysteme Euroforum-Lehrgang in 8 schriftlichen Lektionen www.euroforum-verlag.de vertriebssysteme Start: September 2010 NEU Erfolgreiche Vertriebssysteme Planung, Aufbau, Umsetzung und Kontrolle Ihr Geschäft =

Mehr

Kompaktwissen Energiewirtschaft

Kompaktwissen Energiewirtschaft Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Kompaktwissen Energiewirtschaft 7. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de energiekompakt Start: Februar 2011 Nutzen Sie

Mehr

A. Das Problem: Welche Regeln zur Abbildung von Absicherungsbeziehungen sind sachgerecht?

A. Das Problem: Welche Regeln zur Abbildung von Absicherungsbeziehungen sind sachgerecht? Institut für Geld- und Kapitalverkehr der Universität Hamburg Prof. Dr. Hartmut Schmidt Seminar zur BBL und ABWL Wintersemester 2003/2004 Zuständiger Mitarbeiter: Dipl.-Kfm. Christian Wolff Generalthema:

Mehr

Zertifikatslehrgang Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER. Institut für für Rechnungswesen und und Controlling Universität Zürich

Zertifikatslehrgang Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER. Institut für für Rechnungswesen und und Controlling Universität Zürich Zertifikatslehrgang Rechnungslegung nach Institut für für Rechnungswesen und und Controlling Universität Zürich Ausschreibung Referenten Zielpublikum Verantwortliche und Mitarbeitende aus den Bereichen

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Projektmanagement und -koordination für die Assistenz

Projektmanagement und -koordination für die Assistenz Fernlehrgang in 6 schriftlichen Lektionen mit smi-zertifikat 2 study points professional secretary diploma Projektmanagement und -koordination für die Assistenz 2. Auflage Start: Oktober 2013 www.smi-seminare.de

Mehr

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB

HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften. Investment vermögen nach KAGB www.pwc.de/de/events www.pwc.de/the_academy HGB war gestern Rechnungslegungsvorschriften für geschlossene Investment vermögen nach KAGB Seminar 25.03.2014, Frankfurt/M. 03.04.2014, München 09.10.2014,

Mehr

MaRisk. für Banken und Sparkassen. Experten bündeln das erforderliche Wissen für Sie. Unsere Qualität ist Ihr Gewinn

MaRisk. für Banken und Sparkassen. Experten bündeln das erforderliche Wissen für Sie. Unsere Qualität ist Ihr Gewinn Schrif tlicher Management-Lehrgang in 7 Lek tionen w w w.eur of or um -verlag.de/mar isk 2. Auf lage St ar t : Mai 2010 MaRisk für Banken und Sparkassen Experten bündeln das erforderliche Wissen für Sie

Mehr

Die Bilanz auf einen Blick Verstehen Interpretieren Analysieren

Die Bilanz auf einen Blick Verstehen Interpretieren Analysieren Begrenzte Teilnehmerzahl Melden Sie sich jetzt an! Die Bilanz auf einen Blick Verstehen Interpretieren Analysieren Für Geschäftsführer, Prokuristen, Fach- und Führungskräfte, die einen intensiven und praxisnahen

Mehr

Kompaktwissen Stiftungen

Kompaktwissen Stiftungen Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Kompaktwissen Stiftungen Ihr Stiftungsleitfaden von Gründung bis Bilanzierung 8. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de stiftungen Start: April 2011

Mehr

I T IL. IT Service Management nach. Über 400 zufriedene Teilnehmer: Profitieren auch Sie von unserem einzigar tigen Schrif t werk!

I T IL. IT Service Management nach. Über 400 zufriedene Teilnehmer: Profitieren auch Sie von unserem einzigar tigen Schrif t werk! Schrif tlicher Management-Lehrgang in 8 Lek tionen IT Service Management nach I T IL Start: November 2008 8. Auflage www.euroforum-verlag.de/itil Über 400 zufriedene Teilnehmer: Profitieren auch Sie von

Mehr

Vorwort zur 7. Auflage 5 Vorwort zur 1. Auflage 7 Zuordnung der Standards zu den Kapiteln 9 Abkürzungsverzeichnis 19

Vorwort zur 7. Auflage 5 Vorwort zur 1. Auflage 7 Zuordnung der Standards zu den Kapiteln 9 Abkürzungsverzeichnis 19 Vorwort zur 7. Auflage 5 Vorwort zur 1. Auflage 7 Zuordnung der Standards zu den Kapiteln 9 Abkürzungsverzeichnis 19 1 Perspektiven einer Internationalisierung der Rechnungslegung 21 1.1 Der gesetzliche

Mehr

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände

Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände European Internet Marketing Institute & Academy Ausbildungen Forschung Vorträge - Coaching - Consulting Internet Marketing Intensiv-Seminare für Vereine und Verbände Was ist das iroi- Internet Marketing

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

Der Jahresabschluss 2014 für Versorgungsunternehmen

Der Jahresabschluss 2014 für Versorgungsunternehmen Der Jahresabschluss 2014 für Versorgungsunternehmen Hinweise zum Jahresabschluss 2014 unter Berücksichtigung aktueller gesetzlicher Entwicklungen im Handelsrecht, Steuerrecht und Energiewirtschaftsrecht

Mehr

Logistikimmobilien. Themen im Fokus: Start: April 2007. NEU: Schriftlicher Management-Lehrgang in 9 Lektionen

Logistikimmobilien. Themen im Fokus: Start: April 2007. NEU: Schriftlicher Management-Lehrgang in 9 Lektionen NEU: Schriftlicher Management-Lehrgang in 9 Lektionen Themen im Fokus: Standortfaktoren Konzeption und Realisierung Nutzerbezogene Anforderungen Rechtliche Grundlagen Betrieb und Management Investitionsmöglichkeiten

Mehr

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management!

+++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus. Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Kundenbeziehungs-Management! +++ Das Erfolgs-Modulsystem von Management Circle und forum! Mainz +++ Der Kunde im Fokus Unser Erfolgs-Quartett für Ihr Mit vier Modulen zum Erfolg so spielt das Erfolgs-Quartett: Dabei profitieren Sie

Mehr

Nutzen Sie Contracting als Finanzierungsalternative:

Nutzen Sie Contracting als Finanzierungsalternative: Schrif tlicher Management-Lehrgang in 7 Lek tionen www.euroforum-verlag.de contracting 2. aktualisierte Auflage Start: April 2010 Contracting Wir t schaf tliche und technische Optimier ung dur ch intelligente

Mehr

Der zertifizierte Controller in der Energiewirtschaft

Der zertifizierte Controller in der Energiewirtschaft EUROFORUM-AKADEMIE Neuer Termin aufgrund großer Nachfrage! Der zertifizierte Controller in der Energiewirtschaft Ihre praxisnahe Ausbildung zum kompetenten Ansprechpartner NACH DEM BESUCH KÖNNEN SIE: komplexe

Mehr

Die Kraft des Denkens die Kraft der Intuition

Die Kraft des Denkens die Kraft der Intuition Euroforum-Lehrgang in 7 schriftlichen Lektionen Die Kraft des Denkens die Kraft der Intuition mit ZEN, Shao Lin und europäischen Weisheitslehren 3. Auflage www.euroforum-verlag.de kraft Start: Oktober

Mehr

Optimierungs-Strategien für Pensionskassen

Optimierungs-Strategien für Pensionskassen Fachtagung 12. November 2013 Hotel Holiday Inn Zürich Messe Optimierungs-Strategien für Pensionskassen Inhaltliche Schwerpunkte Massnahmen und Wege zur Verringerung des Risikos von Vorsorgeplänen Der richtige

Mehr

Financial Instruments Neuerungen bei der Bilanzierung nach IFRS. Dipl.-Kfm. Jens Berger, CPA Director, IFRS Centre of Excellence

Financial Instruments Neuerungen bei der Bilanzierung nach IFRS. Dipl.-Kfm. Jens Berger, CPA Director, IFRS Centre of Excellence Financial Instruments Neuerungen bei der Bilanzierung nach IFRS Dipl.-Kfm. Jens Berger, CPA Director, IFRS Centre of Excellence Inhalt Einleitung 3 Projektplan 5 Ansatz und Bewertung 7 Wertminderungen

Mehr

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.

SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB. SEMINARREIHE: Aus der Praxis für die Praxis Vorweggenommene Erbfolge im Ertragssteuerrecht Die Änderungen kompakt Seminar-Nr.: STB.05 VIER INTERESSANTE THEMEN AUS DER STEUERPRAXIS ALS ERGÄNZUNG ZUM AKTUELLEN

Mehr

Interne Kontrollsysteme

Interne Kontrollsysteme Euroforum-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Auch mit ipad erhältlich Interne Kontrollsysteme Ihr Leitfaden für den Aufbau eines effizienten Steuerungs- und Überwachungssystems 6. aktualisierte Auflage

Mehr

BWL. für GmbH-Geschäftsführer. INTENSIVKURS zur Vorbereitung und Ausübung Ihrer Funktion. Das nötige Praxiswissen, damit Sie:

BWL. für GmbH-Geschäftsführer. INTENSIVKURS zur Vorbereitung und Ausübung Ihrer Funktion. Das nötige Praxiswissen, damit Sie: BWL INTENSIVKURS zur Vorbereitung und Ausübung Ihrer Funktion für GmbH-Geschäftsführer Das nötige Praxiswissen, damit Sie: das Finanzmanagement sicher beherrschen mit den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen

Mehr

Change Management. Sie vertiefen schrittweise Ihre Kenntnisse darüber, wie Sie. Dieser Lehrgang bietet Ihnen

Change Management. Sie vertiefen schrittweise Ihre Kenntnisse darüber, wie Sie. Dieser Lehrgang bietet Ihnen Schrif tlicher Management-Lehrgang in 7 Lek tionen Change Management 2. Auflage Start: März 2010 www.euroforum-verlag.de/change K r ise und Wandel er f olgr eic h bewältigen Sie vertiefen schrittweise

Mehr

Wachstumsindustrie auf dem Vormarsch

Wachstumsindustrie auf dem Vormarsch Schrif tlicher Management-Lehrgang in 8 Lek tionen Erneuerbare Energien Wachstumsindustrie auf dem Vormarsch Start: Februar 2010 3. aktualisierte Auflage www.euroforum-verlag.de/erneuerbare Nutzen Sie

Mehr

1/2 Gesamtinhaltsverzeichnis

1/2 Gesamtinhaltsverzeichnis Seite 1 1/2 1/2 1 Verzeichnisse 1/1 Herausgeber und Autoren 1/2 1/3 Stichwortverzeichnis 2 Aktuelles über das BilMoG 2/1 Das Bilanzrecht wird grundlegend modernisiert 2/2 Rückblick 2/3 Ziel der Bundesregierung:

Mehr

Energiewirtschaft. Kompaktwissen. Praxisnahes Expertenwissen aus Industrie, Wissenschaft, Beratung und Politik

Energiewirtschaft. Kompaktwissen. Praxisnahes Expertenwissen aus Industrie, Wissenschaft, Beratung und Politik Auch mit ipad erhältlich ETP-Lehrgang in 10 schriftlichen Lektionen Kompaktwissen Energiewirtschaft Praxisnahes Expertenwissen aus Industrie, Wissenschaft, Beratung und Politik 11. Auflage www.etp-energie.de

Mehr

Diskussionsforum. Financial Guarantee Contracts and Credit Insurance

Diskussionsforum. Financial Guarantee Contracts and Credit Insurance Diskussionsforum Exposure Draft to amend IAS 39 and IFRS 4: Financial Guarantee Contracts and Credit Insurance Deutscher Standardisierungsrat Berlin, 14. Juli 2004-1- DRSC e.v./ 14. Juli 2004 Intention

Mehr

Der Aufsichtsrat kommunaler Unternehmen

Der Aufsichtsrat kommunaler Unternehmen Der Aufsichtsrat kommunaler Unternehmen 01. und 02. Oktober 2009 Köln Leitung: Geschäftsführer der Vereinigung Dt. Aufsichtsräte e.v. und kaufmännischer Prokurist der Stadtwerke Hof GmbH Zielgruppe: Vertreter

Mehr

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG

LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG LEHRGANGSINFORMATIONEN 2015 KOMBINIERTER LEHRGANG DER KOMBINIERTE LEHRGANG ZUR VORBEREI- TUNG AUF DIE STEUERBERATERPRÜFUNG Mit diesem Lehrgangsangebot kombinieren wir zwei Unterrichtsprinzipien zu einem

Mehr

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis... XVII. Abkürzungsverzeichnis... XIX

Abbildungs- und Tabellenverzeichnis... XVII. Abkürzungsverzeichnis... XIX IX Abbildungs- und Tabellenverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XIX A. Grundlagen der Untersuchung... 1 I. Einführung... 1 1. Einleitung und Problemstellung... 1 2. Untersuchungsziel... 2 3. Untersuchungsaufbau...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Abkürzungsverzeichnis... XIII Vorwort... III Abkürzungsverzeichnis... XIII 1. Einführung: Rechtliche Rahmenbedingungen der Rechnungslegung in Österreich... 1 1.1 UGB... 1 1.1.1 Einzelabschluss... 1 1.1.2 Exkurs: Konzernabschluss...

Mehr

dann sind Sie hier richtig!

dann sind Sie hier richtig! F ü h r u n g s E l i t e A c a d e m y Ihre persönliche Einladung zum ultimativen Management-Power-Tag Ihr Impuls zum Erfolg! Die gekonnte Führung von Mitarbeiter-Gesprächen Max. 8 Teilnehmer ermöglicht

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Vorwort zur zweiten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Vorwort zur zweiten Auflage... 5 Vorwort zur ersten Auflage... 7 Inhaltsverzeichnis... 9 Abkürzungsverzeichnis... 19 1. Herkunft und Grundlagen der IFRS... 21 1.1. Woher kommen die IFRS?... 21 1.2. Das

Mehr

Innovationsmanagement - Kompakt

Innovationsmanagement - Kompakt Seminar Innovationsmanagement - Kompakt 19.03.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60115 29.04.2015 in München Seminarnummer 60215 25.06.2015 in Düsseldorf Seminarnummer 60315 21.09.2015 in Hamburg Seminarnummer

Mehr

KWK.NRW Strom trifft Wärme. Marktführer.KWK

KWK.NRW Strom trifft Wärme. Marktführer.KWK KWK.NRW Strom trifft Wärme Marktführer.KWK KWK.NRW ist eine Informationskampagne der EnergieAgentur.NRW, mit dem Ziel, die Kraft-Wärme- Kopplung und ihren Nutzen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken

Mehr

Schriftlicher Lehrgang Bilanzierung nach aktuellem HGB Sicherheit in der praktischen Umsetzung

Schriftlicher Lehrgang Bilanzierung nach aktuellem HGB Sicherheit in der praktischen Umsetzung Alles wird leicht. Lektion 1 Schriftlicher Lehrgang Bilanzierung nach aktuellem HGB Sicherheit in der praktischen Umsetzung Grundlagen der Bilanzierung, Bewertung und Berichterstattung nach HGB Lektion

Mehr

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Controlling. für den Mittelstand. Führen Sie mit den richtigen Informationen? Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Prof. Dr. Thomas Reichmann DCC Seminare Technische Universität Dortmund Institut für Controlling Gesellschaft für Controlling e.v. (GfC) Controlling für den Mittelstand Erfolgs-, Umsatz-, Kostenund Finanz-Controlling

Mehr

Schriftliche Lehrgänge für Finance und Controlling

Schriftliche Lehrgänge für Finance und Controlling Alles wird leicht. Zukunftsgestaltung für Unternehmen Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Schriftliche Lehrgänge für Finance und Controlling Buchführung Bilanzierung nach aktuellem HGB Controlling BWL

Mehr

Ihre praxisnahe Fachausbildung zur kompetenten Immobilien-Führungskraft!

Ihre praxisnahe Fachausbildung zur kompetenten Immobilien-Führungskraft! AKAdemie Der geprüfte Immobilienmanager Ihre praxisnahe Fachausbildung zur kompetenten Immobilien-Führungskraft! Nach dem Besuch dieser Akademie kennen Sie die aktuellen Trends und Zahlen der Immobilienwirtschaft.

Mehr

IAS 39 - Hedge Accounting bei Banken und Auswirkungen des allgemeinen Fair value-ansatzes

IAS 39 - Hedge Accounting bei Banken und Auswirkungen des allgemeinen Fair value-ansatzes IAS 39 - Hedge Accounting bei Banken und Auswirkungen des allgemeinen Fair value-ansatzes Frankfurt, 2. Juli 2001 Referent: Dr. Oliver Fink Gliederung Ausgangslage Anforderungen des IAS 39 Ausblick auf

Mehr

25. und 26. Februar 2013, Düsseldorf 8. und 9. August 2013, Hamburg. Welche haftungsrechtlichen Risiken darf man nicht übersehen?

25. und 26. Februar 2013, Düsseldorf 8. und 9. August 2013, Hamburg. Welche haftungsrechtlichen Risiken darf man nicht übersehen? Seminar 25. und 26. Februar 2013, Düsseldorf 8. und 9. August 2013, Hamburg 22. und 23. Mai 2013, Berlin 22. und 23. Oktober 2013, München Die mehrköpfige GmbH-Geschäftsführung Düsseldorf Berlin Hamburg

Mehr