Verzeichnis der Betriebsarten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verzeichnis der Betriebsarten"

Transkript

1 Verzeichnis der en Anlage zu 4 Abs. 2 und 3 der Satzung der Stadt Fehmarn über die Erhebung einer Tourismusabgabe vom Nr. A A 1 A 1 1 Unterkunft für Ortsfremde Hotels, Gasthöfe und Pensionen mit Halb- o. Vollpension mit einem Umsatz bis Euro A 1 2 mit einem Umsatz über Euro A 2 A 2 1 Hotels Garni, Gasthöfe und Pensionen mit Frühstück mit einem Umsatz bis Euro A 2 2 mit einem Umsatz über Euro A 3 Sonstige (nicht unter Nr. A 1 und A 2 fallende) Vermietung, insbesondere von Ferienwohnungen und Fremdenzimmern sowie Mietwohnwagen A 3 1 mit einem Umsatz bis Euro A 3 2 mit einem Umsatz bis Euro A 3 3 mit einem Umsatz über Euro A 4 Erholungsheime, Jugendherbergen A 5 Campingplätze B B 1 Gastronomie Eisdielen und Milchbars B 2 Cafes B 3 B 3 1 Gast-, Speise- und Schankwirtschaften mit einem Umsatz bis Euro B 3 2 mit einem Umsatz über Euro B 4 B 4 1 Pizzeria mit einem Umsatz bis Euro B 4 2 mit einem Umsatz über Euro B 5 Imbissbetrieb C C 1 Gesundheitswesen, Gesundheitsförderung Ärzte (ohne badeärztliche Tätigkeiten) C 2 prakt. Ärzte mit Zulassung als Badearzt (badeärztliche Tätigkeit) C 3 Zahnärzte C 3a Tierärzte C 4 Krankengymnastik, Physiotherapie C 5 Heilpraktiker C 6 Masseure und med. Bademeister (auch ambulant) C 7 Apotheken C 8 Sanitätshaus C 9 Kurkliniken C 10 Kinderkurheime C 11 Trinkkurhalle D Handel / Einzelhandel überwiegend Lebensmittel D 1 D 1 1 Bäckerei, Konditorei mit einem Umsatz bis Euro D 1 2 mit einem Umsatz über Euro D 2 Fische, Fischerzeugnisse D 3 Obst- und Gemüse-Einzelhandel D 4 Getränkehandel (auch Wein und Spirituosen) D 4a Lebensmittelgroßhandel; Lebensmitteleinzelhandel mit überwiegendem Warenangebot für Scandinavier (Grenzshops) D 5 Kaffee- oder Teeläden D 6 Kioske D 7 D 7 1 Lebensmitteleinzelhandel auch Super- u. Verbraucher-märkte, SB- Warengeschäfte mit einem Umsatz bis Euro

2 D 7 2 mit einem Umsatz über Euro D 8 D 9 (frei) Süßwaren D 10 Fleischerei, Metzgerei, Schachterei (auch mit Fleisch- und Handelswarenzukauf) (überwiegend) andere Artikel, non-food D 11 Kunstgewerbliche Erzeugnisse, Geschenkikel, Kerzen (auch aus eigener Herstellung) D 12 Andenkengeschäfte D 13 Drachenläden D 14 Einzelhandel mit Uhren, Edelmetall- und Schmuckwaren D 15 Lederwareneinzelhandel D 16 Schuheinzelhandel D 17 Spielwareneinzelhandel D 18 Sportikeleinzelhandel D 19 Textileinzelhandel D 20 Tabakwaren D 21 Buchhandlung, auch Handel mit Schreib- und Papierwaren D 22 D 22 1 Fotogeschäft mit einem Umsatz bis Euro D 22 2 mit einem Umsatz über Euro D 23 Handarbeitswareneinzelhandel D 24 Haushaltswareneinzelhandel D 25 Blumengeschäft D 26 Möbelhandel D 27 Zoologischer Bedarf, Handel mit Tierfutter und -zubehör D 28 Fahrradhandel und -reparatur Rundfunk-, Fernseh- u. Phonogeräte, sowie D 29 Telekommunikationsendgeräten; Einzelhandel auch mit Reparaturen D 30 D 30 1 Heizöl- und Brennstoffhändler (Einzelhandel) mit einem Umsatz bis Euro D 30 2 mit einem Umsatz über Euro D 31 D 31 1 KFZ-Einzelhandel mit einem Umsatz bis Euro D 31 2 mit einem Umsatz über Euro D 32 D 32 1 KFZ-Zubehörhandel mit einem Umsatz bis Euro D 32 2 mit einem Umsatz über Euro D 33 Einzelhandel mit Markisen, Rolläden D 34 D 34 1 Computer, Software und Büromaschinen (Einzelhandel) mit einem Umsatz bis Euro D 34 2 mit einem Umsatz über Euro D 35 D 35 1 Bau- und Heimwerkerbedarf (Baumarkt) mit einem Umsatz bis Euro D 35 2 mit einem Umsatz über Euro D 36 Bootszubehör (Einzelhandel) D 37 Handel mit Yachten D 38 ambulante Händler, Verkaufsstände auf dem Wochenmarkt D 39 Warenpropagandist, Verkaufsagentur D 40 Feuerschutz D 41 Großhandel mit Kitesurf-Produkten D 42 Handel mit Öfen, Schornsteinen und zubehör E Dienstleistungen mit eher handwerklicher Ausrichtung E 1 E 1 a Chemische Reinigung mit einem Umsatz bis Euro E 1 b mit einem Umsatz über Euro E 2 E 2 1 Wäscherei und Heißmangel mit einem Umsatz bis Euro

3 E 2 2 mit einem Umsatz über Euro E 3 Friseur E 3 1 mit einem Umsatz bis Euro E 3 2 mit einem Umsatz über Euro E 4 E 4 1 Kosmetik, Fußpflege mit einem Umsatz bis Euro E 4 2 mit einem Umsatz über Euro E 5 Schneiderei, Änderungsschneiderei E 6 E 6 1 KFZ-Reparatur mit einem Umsatz bis Euro E 6 2 mit einem Umsatz bis Euro E 6 3 mit einem Umsatz über Euro E 7 Verlagswesen E 8 E 8 1 Druckereien mit einem Umsatz bis Euro E 8 2 mit einem Umsatz bis Euro E 8 3 mit einem Umsatz über Euro E 9 E 9 1 Genbau- und Landschaftspflege mit einem Umsatz bis Euro E 9 2 mit einem Umsatz bis Euro E 9 3 mit einem Umsatz über Euro E 10 Hörgeräte-Akustik E 11 Optiker E 12 Objektschutz, Sicherheitsdienst, Dedektei E 13 Werbung: Beratung, Gestaltung, Vertrieb E 14 Medienberatung E 15 Kurierdienst E 16 Briefpost und Paketdienst E 17 Schlüsseldienst E 18 Tätowier-Studio E 19 Py-Service, Catering E 20 Ver- und Entsorgungsunternehmen, auch Energieversorgung E 21 Straßenreinigungsunternehmen E 22 Rohr- und Kanalreinigung E 23 Schornsteinfeger E 24 Parkplätze und Parkhäuser, Inhaber von E 25 Fotograf E 26 Automatenaufsteller und Automatenbetreiber E 27 Tankstellen einschl. Autowaschanlagen E 28 SB-Waschanlagen (Fahrzeuge)) E 28a SB-Waschsalon (Bekleidung) E 29 E 29 1 Glas- und Gebäudereinigung mit einem Umsatz bis Euro E 29 2 mit einem Umsatz bis Euro E 29 3 mit einem Umsatz bis Euro E 29 4 mit einem Umsatz über Euro E 30 E 30 1 Raumausstatter (Dekorateure und Polsterer) mit einem Umsatz bis Euro E 30 2 mit einem Umsatz über Euro E 31 Bootswerft E 32 Schiffsausrüster E 33 Segelmacher E 34 Bootspflegearbeiten E 35 Bootslagerung und Wohnwagenwinterlager E 36 Fernsprechunternehmen (hinsichtlich der Telefonzellen und öffentlich zugänglichen Fernsprecher, z. B. in Hotels) E 37 Hausmeisterservice einschl. Genpflege E 38 Betreuung von Ferienwohnungen E 39 sonstige Dienstleistungen (handwerkliche) aller Art Personen- und Güterbeförderung

4 E 42 E 42 1 Taxen und Mietwagen mit Fahrer (Personenbeförderung) mit einem Umsatz bis Euro E 42 2 mit einem Umsatz bis Euro E 42 3 mit einem Umsatz über Euro E 43 E 43 1 Busunternehmen (im Linienverkehr) mit einem Umsatz bis Euro E 43 2 mit einem Umsatz über Euro E 44 Beförderung mit Helikoptern E 45 E 45 1 Güterverkehr, Fuhrunternehmen (Straßenverkehr) mit einem Umsatz bis Euro E 45 2 mit einem Umsatz bis Euro E 45 3 mit einem Umsatz über Euro E 46 Personenbeförderung im Ausflugsverkehr (Planwagen- und Kutschfahrten, Strandbahn, Bimmelbahn), Reit- und Fahrinstitute E 46a Personen- und Güterbeförderung im Fährverkehr andere Dienstleistungen E 47 Rechtsanwälte und Notare E 48 Steuerberater, Wirtschaftsprüfer E 49 Unternehmensberater E 50 Architekten, Ingenieurbüro E 51 Schreibarbeiten E 52 kaufmännische Dienstleistungen (z. B. Buchhaltungsservice) E 53 Reisebüro (einschl. Ausflugsfahrten, Veranstaltung, Vermittlung) E 54 Versicherungsvermittlung, Agentur E 55 Vermittlung von Werkverträgen Vermietung und Verpachtung von Geschäftsräumen an Unternehmen, die E 56 direkte Geschäftsbeziehungen zu Ortsfremden haben können (Vorteilsstufen 3, 4 und 5) E 57 Immobilienmakler E 57a Yachtmakler E 58 Geld- und Kreditinstitut E 59 Postagentur E 60 An- und Verkauf von Nachlass E 61 Verleih und Vertrieb von Musikanlagen E 62 E 63 (frei) Künstleragentur, Veranstaltungsorganisation E 64 Vermittler von Zimmern, Appements, Ferienwohnungen und dgl. E 65 Fremdenführer F F 1 Sport und Freizeit Fitnesszentren, Solarien, Sauna F 2 Golfplätze* F 3 Minigolfplätze F 4 Tennisanlagen* F 5 Kegel- und Bowlingbahnen F 6 Schießstand F 7 Reitanlagen* F 8 Yachtschule, Segelschule F 9 Surfschule F 10 Flugplatz, Flugschule * jeweils ggf. mit Sportschule entsprechender Ausrichtung F 11 andere Sportschulen F 12 Lichtspieltheater F 13 Mobil-Discothek F 14 Videothek F 15 Tanzlokale, Bars, Diskotheken F 16 Tierpark u. ä. Einrichtungen F 17 Museum, Heimatmuseum, sonstige Ausstellungen F 18 Schwimm-, Wellness- und Erlebnisbad F 19 Betrieb eines Yachthafens F 20 Fahrradverleih, Surfbrettverleih, Tret- und Ruderbootverleih

5 F 21 Strandkorbvermietung F 22 Cherbetrieb F 22a Bootsverleih (außer Tret- und Ruderboote) Freie Angebote zur Freizeitgestaltung (z. B. Bastelnachmittage), sonstige F 23 Sport- und Freizeitangebote, auch in zeitlich begrenzten stätten F 24 Tauchstation, Tauchschule F 25 begleitete Hochseeangelfahrten, Eheschließungen auf See G G 1 G 1 1 Handwerk und Bau Bauunternehmen (Hoch- und Tiefbau) mit einem Umsatz bis Euro G 1 2 mit einem Umsatz bis Euro G 1 3 mit einem Umsatz über Euro G 2 G 2 1 Dachdeckerei mit einem Umsatz bis Euro G 2 2 mit einem Umsatz über Euro G 3 G 3 1 Elektroinstallation (auch Einzelhandel mit elektrotechnischen Erzeugnissen u. Leuchten) mit einem Umsatz bis Euro G 3 2 mit einem Umsatz über Euro G 4 G 4 1 Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerei (mit Materiallieferung) mit einem Umsatz bis Euro G 4 2 mit einem Umsatz bis Euro G 4 3 mit einem Umsatz bis Euro G 4 4 mit einem Umsatz über Euro G 5 G 5 1 Glasergewerbe mit einem Umsatz bis Euro G 5 2 mit einem Umsatz bis Euro G 5 3 mit einem Umsatz über Euro G 6 G 6 1 Heizungs-, Gas- u. Wasserinstallation, Klempnerei mit einem Umsatz bis Euro G 6 2 mit einem Umsatz bis Euro G 6 3 mit einem Umsatz über Euro G 7 G 7 1 Maler u. Lackierergewerbe, Tapezierer mit einem Umsatz bis Euro G 7 2 mit einem Umsatz bis Euro G 7 3 mit einem Umsatz bis Euro G 7 4 mit einem Umsatz über Euro G 8 G 8 1 Schlosserei (einschließlich Bauschlosserei), Kunstschmiede mit einem Umsatz bis Euro G 8 2 mit einem Umsatz bis Euro G 8 3 mit einem Umsatz bis Euro G 8 4 mit einem Umsatz über Euro G 9 G 9 1 Schreinerei, Tischlerei (Bau- und Möbelschreinerei) mit einem Umsatz bis Euro G 9 2 mit einem Umsatz bis Euro G 9 3 mit einem Umsatz über Euro G 10 G 10 1 Zimmerei mit einem Umsatz bis Euro G 10 2 mit einem Umsatz über Euro G 11 Herstellung und Vertrieb von Kühlanlagen G 12 Bauträger und Unternehmen, die ausschließlich Ferienwohnungen oder vergleichbare Objekte herstellen Bauträger, die nicht unter G 12 fallen, aber auch Ferienwohnungen oder G 13 vergleichbare Objekte herstellen

A n l a g e zur Satzung der Stadt Heiligenhafen über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe

A n l a g e zur Satzung der Stadt Heiligenhafen über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe A n l a g e zur Satzung der Stadt Heiligenhafen über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe I. Die Vorteilssätze je Vorteilsstufe betragen: Vorteilsstufe Vorteilssatz Vorteilsstufe 1 25 v.h. Vorteilsstufe

Mehr

Anlage zur Satzung der Stadt Bad Segeberg über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe

Anlage zur Satzung der Stadt Bad Segeberg über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe Anlage zur Satzung der Stadt Bad Segeberg über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe I. Die Vorteilssätze je Vorteilsstufe betragen: Vorteilsstufe Vorteilssatz Vorteilsstufe 1 20 v. H. Vorteilsstufe

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Timmendorfer Strand

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Timmendorfer Strand Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Timmendorfer Strand Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein, der 1, 2 und 10 des Kommunalabgabengesetzes des Landes Schleswig-Holstein

Mehr

Verzeichnis der Vorteilsstufen für eine neue Fremdenverkehrsabgabe (Stand 20.03.2009)

Verzeichnis der Vorteilsstufen für eine neue Fremdenverkehrsabgabe (Stand 20.03.2009) Verzeichnis der Vorteilsstufen für eine neue Fremdenverkehrsabgabe (Stand 20.03.2009) I. Die Vorteilssätze je Vorteilsstufe betragen: Vorteilsstufe Vorteilsstufe 1 Vorteilsstufe 2 Vorteilsstufe 3 Vorteilsstufe

Mehr

Satzung über die Erhebung eines Beitrags zur Förderung des Fremdenverkehrs

Satzung über die Erhebung eines Beitrags zur Förderung des Fremdenverkehrs - 1 - Satzung über die Erhebung eines Beitrags zur Förderung des Fremdenverkehrs (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) Aufgrund von 4 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg in Verbindung mit 2, 5a, 6 Abs.

Mehr

2. Nachtragssatzung. zur Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung)

2. Nachtragssatzung. zur Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) 2. Nachtragssatzung zur Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) Aufgrund der 10, 58 und 111 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes

Mehr

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung)

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) 20.60 Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Lauterberg im Harz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) Auf Grund der 6, 40 und 83 der Niedersächsischen Gemeindeordnung (NGO)

Mehr

NTCS BRANCHENVERGLEICH

NTCS BRANCHENVERGLEICH 10/03/13 BMD Systemhaus GmbH, Steyr Die Vervielfältigung bedarf der ausdrücklichen Genehmigung durch BMD! INHALT VORBEREITUNGEN... 3 Hinterlegung der Vergleichsbranche... 3 Allgemeine Branche... 4 Vergleichsbranche...

Mehr

Satzung der Gemeinde List auf Sylt über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe

Satzung der Gemeinde List auf Sylt über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe Satzung der Gemeinde List auf Sylt über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein i.d.f. vom 28.2.2003 (GVOBl. Schl.-H. S. 57), zuletzt geändert

Mehr

Einwohnergemeinde St. Stephan. VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE

Einwohnergemeinde St. Stephan. VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE Einwohnergemeinde St. Stephan VERORDNUNG über die TOURISMUSFÖRDERUNGSABGABE vom 4. April 2007 2 Verordnung über die Tourismusförderungsabgabe Die Personen- und Ämterbezeichnungen in diesem Reglement gelten,

Mehr

Satzung der Stadt Bad Harzburg über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages (Fremdenverkehrsbeitragssatzung)

Satzung der Stadt Bad Harzburg über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) Satzung der Stadt Bad Harzburg über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) Aufgrund der 10, 58 und 111 Abs. I des Nieders. Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in

Mehr

Vorbemerkungen. A) Allgemeines. B) Aufbau der Richtsätze. Richtsatzsammlung 2009. BMF v. 6.10.2010 IV A 4 - S 1544/09/10001-02 BStBl 2010 I S.

Vorbemerkungen. A) Allgemeines. B) Aufbau der Richtsätze. Richtsatzsammlung 2009. BMF v. 6.10.2010 IV A 4 - S 1544/09/10001-02 BStBl 2010 I S. BMF v. 6.10.2010 V A 4 - S 1544/09/10001-02 BStBl 2010 S. 734 Richtsatzsammlung 2009 Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben Unter Bezugnahme auf das Ergebnis Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Brodersby für den Ortsteil Schönhagen

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Brodersby für den Ortsteil Schönhagen Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Brodersby für den Ortsteil Schönhagen Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der zur Zeit geltenden Fassung und der

Mehr

(Öffentliche Bekanntmachung am 29.08.2009)

(Öffentliche Bekanntmachung am 29.08.2009) 08-11 Nachfolgend wird die Satzung über die Erhebung eines Beitrags zur Förderung des Fremdenverkehrs (Fremdenverkehrsbeitragssatzung) vom 18.12.2008 zur Bereinigung einer in der ursprünglichen Veröffentlichung

Mehr

Liste des UTR-Zulassungsumfangs

Liste des UTR-Zulassungsumfangs Liste des UTR-Zulassungsumfangs NACE Bezeichnungen 15.6 Mahl- und Schälmühlen, Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen 15.61 Mahl- und Schälmühlen 15.62 Herstellung von Stärke und Stärkeerzeugnissen

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde M a a s h o l m Kreis Schleswig-Flensburg

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde M a a s h o l m Kreis Schleswig-Flensburg Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde M a a s h o l m Kreis Schleswig-Flensburg Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein in der zur Zeit geltenden Fassung und

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Stein (TASa) in der Fassung der 1. Änderung vom 27.05.2015

Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Stein (TASa) in der Fassung der 1. Änderung vom 27.05.2015 Satzung über die Erhebung einer Tourismusabgabe in der Gemeinde Stein (TASa) in der Fassung der 1. Änderung vom 27.05.2015 Aufgrund des 4 der Gemeindeordnung für Schleswig-Holstein (GO) in der Fassung

Mehr

Firmenkunden. Wunschrisiken

Firmenkunden. Wunschrisiken Wunschrisiken Gewerbe Sach- und Haftpflicht > Wunschrisiken FKA Baunebengewerbe Maler-, Tapezierbetrieb Raumausstatter Produktion Metallbe- und -verarbeitung Elektromaschinen- und Apparatebau Buchbinderei

Mehr

- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am 26. 06.2000:

- 2 - UGA-Plenumsbeschluss in der 18. UGA-Plenumssitzung am 26. 06.2000: Prüfungstechnische Behandlung der infolge der Ausweitung des Anwendungsbereiches durch EMAS II neu hinzukommenden Branchen bei der Zulassung von Umweltgutachtern Einige der neu unter EMAS II teilnahmeberechtigten

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

des Jahresabschlusses sowie des Lageberichts für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2009 bis zum 31. Dezember 2009 der Bürgschaftsbank

des Jahresabschlusses sowie des Lageberichts für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 2009 bis zum 31. Dezember 2009 der Bürgschaftsbank Bestätigungsvermerk Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Wir haben dem Jahresabschluss und dem Lagebericht der Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen GmbH Kreditgarantiegemeinschaft, Neuss, für das Geschäftsjahr

Mehr

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk

Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Dienstleistung / Handwerk Dienstleistungs- und Handwerksbranchen im Geovista Standortcheck (Teil 1) Aus-, Weiterbildung Aus-, Weiterbildung Banken Dienstleistung / Handwerk Fahrschule, Flugschule Unterricht, Erwachsenenbildung

Mehr

Betriebsarten-Verzeichnis

Betriebsarten-Verzeichnis en-verzeichnis GB Alarmanlagenerrichter B56 S5 Ambulanter Pflegedienst B57 S1 Änderungsschneiderei B56 S 2 H2 3 Angelzubehör (für versicherung: ohne Textilien) B56 S 3 B74 H2 3 Annahmestelle chem. Reinigung/

Mehr

1220 Wien, Eßlinger Hauptstraße 3

1220 Wien, Eßlinger Hauptstraße 3 1220 Wien, Eßlinger Hauptstraße 3 EIN BEZIRK STELLT SICH VOR! 22. BEZIRK - DONAUSTADT Die Donaustadt ist nicht nur der jüngste, sondern auch der mit Abstand größte Bezirk Wiens und überrascht durch seine

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Hersteller Kosmetika. Hersteller Bedarfsgegenstände ( z. B. Verpackungsmaterialien, Spielwaren, Textilien, Geschirr, Reinigungsmittel)

Hersteller Kosmetika. Hersteller Bedarfsgegenstände ( z. B. Verpackungsmaterialien, Spielwaren, Textilien, Geschirr, Reinigungsmittel) Küchen u. Kantinen (z. B. Gaststätte, Imbissbetrieb, Partyservice, Altenheim, Schule, Krankenhaus) Besen- und Straußwirtschaft Cafes/ Milchbars/ Eisdiele ohne eigene Herstellung Dienstleistungsbetriebe

Mehr

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Samtgemeinde Oberharz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVBS)

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Samtgemeinde Oberharz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVBS) Nichtamtliche Lesefassung Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Samtgemeinde Oberharz (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVBS) in der Fassung der 1. Änderungssatzung vom 22.12.2011

Mehr

Verfügbare Branchen - Branchenverzeichnis Neubürg. Alternative Medizin An & Verkauf Antiqiuitäten. Arbeit & Arbeitsschutz

Verfügbare Branchen - Branchenverzeichnis Neubürg. Alternative Medizin An & Verkauf Antiqiuitäten. Arbeit & Arbeitsschutz Verfügbare Branchen - Branchenverzeichnis Neubürg A Agenturen A001 Altenheime A002 Alternative Medizin A003 An & Verkauf A004 Antiqiuitäten A005 Apotheken A006 Arbeit & Arbeitsschutz A007 Architektur A008

Mehr

Statistik 2008 Franchising in Österreich

Statistik 2008 Franchising in Österreich Statistik 2008 Franchising in Österreich erhoben vom Österreichischen Franchise-Verband März 2009 Basis: alle in Österreich tätigen Franchise-Geber, ca. 100 retournierte Fragebögen Herkunft der Franchise-Systeme

Mehr

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten

Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg. Eckdaten 2015 Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg Eckdaten Einzelhandel und Kfz-Handel in Baden-Württemberg: Eckdaten 2013 Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder führen im Handel jährliche

Mehr

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Bevensen (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVB-S)

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Bevensen (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVB-S) Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Bad Bevensen (Fremdenverkehrsbeitragssatzung, FVB-S) Aufgrund des 10 Absatz 1 der Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG)

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bundesministerium der Finanzen. Seite. Vorbemerkungen 3-9. Anlage zu den Vorbemerkungen 10-13. Synonyme der Gewerbeklassen 14-19

Inhaltsverzeichnis. Bundesministerium der Finanzen. Seite. Vorbemerkungen 3-9. Anlage zu den Vorbemerkungen 10-13. Synonyme der Gewerbeklassen 14-19 Bundesministerium Finanzen nhaltsverzeichnis Seite Vorbemerkungen 3-9 Anlage zu den Vorbemerkungen 10-13 Synonyme 14-19 Richtsatzsammlung für das Kalenjahr 2013 Umrechnungstabellen sätze in aufschlagsätze

Mehr

Städtebauliches Leitbild Ortskern Mahlsdorf (Dorf Mahlsdorf) Analyse

Städtebauliches Leitbild Ortskern Mahlsdorf (Dorf Mahlsdorf) Analyse (Dorf Mahlsdorf) (Dorf Mahlsdorf) Gliederung Gebäudetypologien & Dachformen Farben & Dachdeckung Nutzung Werbung an Fassaden & auf Brandwänden Straßenraum & Stadtmöbel Fazit Gebäudetypologien & Dachformen

Mehr

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Wittmund

Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Wittmund Satzung über die Erhebung eines Fremdenverkehrsbeitrages in der Stadt Wittmund Aufgrund der 10, 11, 58 und 111 des Nds. Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) in der Fassung vom 17.12.2010 (Nds. GVBl. S.

Mehr

Bestätigungsvermerk. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers

Bestätigungsvermerk. Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Bestätigungsvermerk Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers Wir haben dem Jahresabschluss und dem Lagebericht der Bürgschaftsbank Nordrhein- Westfalen GmbH Kreditgaran - tiegemein schaft, Neuss, für das

Mehr

Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten

Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten Warenvorrats- und Wareneinsatzkonten Übersicht über die Verrechnung von Emballagen Verbuchung von Emballagen Lebensmittel Getränke Tabakwaren Handelswaren Souvenirs

Mehr

Satzung über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe

Satzung über die Erhebung einer Fremdenverkehrsabgabe Satzung über die Erhebung einer Datum: 15.10.2001 Vorlagen- Nr.: 01/086 Veröffentlicht im Anzeiger Nr. 11/12. November 2001 Satzung über die Erhebung einer Auf Grund des 4 der Sächsischen Gemeindeordnung

Mehr

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

= Nichts vorhanden (genau Null). = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll Artikel-Nr. 5523 14001 Gewerbeanzeigen D I 2 - j/14 ( Fachauskünfte: (071 641-28 93 14.04.2015 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg 2014 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen über die Zahl

Mehr

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Ihre Meinung ist uns wichtig! Ihre Meinung ist uns wichtig! Sie verbringen gerade einen geschäftlichen Aufenthalt in dieser Stadt/diesem Ort. Um die Bedürfnisse unserer Gäste noch besser erfüllen zu können, bitten wir Sie diesen Fragebogen

Mehr

Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: 2016 Produktkosten : Mittel stehen. TOP einst. ja nein Enth. Sachbearbeiter/in Sven Küster

Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: 2016 Produktkosten : Mittel stehen. TOP einst. ja nein Enth. Sachbearbeiter/in Sven Küster ZENTRALE ERLEDIGT Vorlage 128 2015 Zum Beschluss Öffentlich TOP: Neufassung der Fremdenverkehrsbeitragssatzung Kosten : Hsh.-Stelle: Hshjahr: 2016 Produktkosten : Mittel stehen Beratungsergebnis: Beratungs-

Mehr

Verdienste und Arbeitskosten

Verdienste und Arbeitskosten Statistisches Bundesamt Fachserie 16 Reihe 2.4 Verdienste und Arbeitskosten Arbeitnehmerverdienste und Indizes der Arbeitnehmerverdienste - Lange Reihen - Hinweis: Die Ergebnisse für das 1. und 2. Vierteljahr

Mehr

b2b e-mail Marketing Ihr Weg zu neuen Kunden! B2B Marketing/ B2B e-mail Marketing & e-mail Adressen nach Branchen u. Positionen

b2b e-mail Marketing Ihr Weg zu neuen Kunden! B2B Marketing/ B2B e-mail Marketing & e-mail Adressen nach Branchen u. Positionen b2b e-mail Marketing Ihr Weg zu neuen Kunden! B2B Marketing/ B2B e-mail Marketing & e-mail Adressen nach Branchen u. Positionen Ihr Weg zu neuen Geschäftskunden! Realisieren Sie Ihre b2b Marketingziele

Mehr

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe Meldeformular für Lebensmittelbetriebe Gesetzliche Grundlage Art. 12 Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (LGV vom 23.11.2005): 1 Wer Lebensmittel herstellt, verarbeitet, behandelt, lagert,

Mehr

Bebauungsplan Nr. 37 A Potsdam-Center Teilbereich Bahnhofspassagen, 1. Änderung. G. Anlagen

Bebauungsplan Nr. 37 A Potsdam-Center Teilbereich Bahnhofspassagen, 1. Änderung. G. Anlagen Textliche Festsetzungen G. Anlagen Lesefassung Anmerkung: Die textlichen Festsetzungen des rechtsverbindlichen Bebauungsplans Nr. 37 A Potsdam- Center werden bezüglich der Regelungen zum Einzelhandel im

Mehr

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel

für IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel IHR LOKALER EINKAUFSFÜHRER für Banken Gastronomie Gesundheit und Körperpflege Lebensmittel Sonstige Willkommen in Alt-Kostheim www.wiesbaden.de/kostheim Willkommen in Kostheim Willkommen in Kostheim In

Mehr

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013

Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 ZENTRALVERBAND DES DEUTSCHEN HAND- WERKS Zuordnung von handwerklichen Sachverständigentätigkeiten zu den Sachgebieten der Anlage 1 zu 9 Abs. 1 JVEG Stand: August 2013 Abteilung Recht Berlin, im August

Mehr

Die S-Unternehmensplattform. Wir verbinden Unternehmenskäufer und verkäufer. Deutschlandweit.

Die S-Unternehmensplattform. Wir verbinden Unternehmenskäufer und verkäufer. Deutschlandweit. Sparkassen-Finanzgruppe Die S-Unternehmensplattform. Wir verbinden Unternehmenskäufer und verkäufer. Deutschlandweit. Sparkasse Landshut Die neue Vermittlungsplattform mit Käufern und Verkäufern aus dem

Mehr

GRW Nachrangdarlehen Verbesserung der regionalen Wirtschaftstruktur RIGA

GRW Nachrangdarlehen Verbesserung der regionalen Wirtschaftstruktur RIGA (Gültigkeit ab 01.02.2011) Stand: 02.01.2012 GRW Nachrangdarlehen Verbesserung der regionalen Wirtschaftstruktur RIGA Zuwendungsempfänger: Bestehende Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) aller in der

Mehr

Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A

Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A Beiblatt 1 Animateure Beitragspflichtige Tätigkeiten Beitragsgruppe A Aufstellen und Betrieb von Waren- und Getränkeautomaten Aufstellen und Betrieb von Tonbandautomaten zur Abgabe von Erläuterungen über

Mehr

Amtsblatt des Amtes Schlei-Ostsee Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtsblatt des Amtes Schlei-Ostsee Kreis Rendsburg-Eckernförde Amtsblatt des Amtes Schlei-Ostsee Kreis Rendsburg-Eckernförde Jahrgang 2009 08.10.2009 Nr. 20 Das Amtsblatt erscheint nach Bedarf und ist kostenlos beim Amt Schlei-Ostsee, Holm 13, 24340 Eckernförde und

Mehr

S 01 Sektion: Beteiligungsboerse

S 01 Sektion: Beteiligungsboerse R 0101 (Rubrik) Beteiligung suchen R 0104 (Rubrik ) Spezial: Taetige Beteiligung K 010101 Beratung K 010401 Beratung K 010102 Bildung / Kultur K 010402 Bildung / Kultur K 010103 Dienstleistung (kaufmaennisch)

Mehr

Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 311 16 295 Tischlerei

Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 311 16 295 Tischlerei Beruf Zeilensumme M W Einzelhandel 906 197 709 Kraftfahrzeugtechnik 405 392 13 Bürokaufmann 344 57 287 Koch 324 243 81 Friseur 316 295 Tischlerei 282 256 26 Maurer 260 259 1 Sanitär- und Klimatechniker

Mehr

Lage und Infrastruktur Coulinstraße 26, 4020 Linz

Lage und Infrastruktur Coulinstraße 26, 4020 Linz Lage und Infrastruktur Inhalt: Lageprofil... B 03 Wohnumfeld auf Karte... B 04 Nahversorger (Bäckerei, Metzgerei, Supermarkt, Drogerie)... B 05 Nahversorger (Banken, Post, Tankstellen, Trafiken)... B 06

Mehr

1.1. Zweckbestimmung des Sondergebietes SO 1: Gemäß 11 (3) BauNVO wird ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Fachmarktzentrum" dargestellt.

1.1. Zweckbestimmung des Sondergebietes SO 1: Gemäß 11 (3) BauNVO wird ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung Fachmarktzentrum dargestellt. Stadt Kerpen Seite 1/6 Textliche Darstellungen im Flächennutzungsplan A TEXTLICHE DARSTELLUNGEN Art der baulichen Nutzung: Sonstige Sondergebiete gemäß 11 (3) BauNVO 1. Sondergebiet SO 1 "Fachmarktzentrum"

Mehr

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe 4410 Liestal, Gräubernstrasse 12 Telefon 061 552 20 00 Telefax 061 552 20 01 und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Volkswirtschafts- Meldeformular für

Mehr

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe

Meldeformular für Lebensmittelbetriebe Dienststelle Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen Meldeformular für Lebensmittelbetriebe Gesetzliche Grundlage : Art. 12 Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständeverordnung (LGV) 1 Wer Lebensmittel herstellt,

Mehr

Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Berlin

Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung in Berlin Arbeitsplätze Albatros e.v., Hasselwerderstr. 3a, 12439 Berlin, Tel.: 030 / 28 47 33 87 Fax: 030 / 28 47 33 85 E-Mail: jobchance@albatrosev.de, Internet: www.mobidat.net Arbeitsplätze für Menschen mit

Mehr

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen

EMAS-Standorte. EMAS-Organisationen Deutschland-Trend EMAS-Standorte EMAS-Organisationen 000 2669 267 200 29 26 2000 79 799 9 9 96 97 906 9 90 4 77 7 99 64 00 000 49 490 466 40 4 2 269 22 22 2 200 00 0 99 999 2000 200 2002 200 2004 200 2006

Mehr

Do. 18. FEBRUAR 2016 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN.

Do. 18. FEBRUAR 2016 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. Do. 18. FEBRUAR 2016 RUHRTURM ESSEN EIN TAG VOLLER IDEEN & INSPIRATIONEN. MIT EXPERTENVORTRÄGEN, WORKSHOPS UND BEGEISTERNDEN REDNERN. DIE VERANSTALTUNG. Am Donnerstag, den 18. Februar 2016, findet die

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011

Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 H Dienstleistungsunternehmen in Hamburg 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum Statistische

Mehr

online Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 A Zahl der Arbeitsstätten am 31.12.

online Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 A Zahl der Arbeitsstätten am 31.12. Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Handelsstatistik Jahreserhebung Geschäftsjahr 2011 HA Rücksendung bitte bis Ansprechpartner/-in für Rückfragen ( freiwillige Angabe ) Name: Telefon

Mehr

Referenzen zum Coaching mittelständischer Unternehmer (nähere Auskünfte erteile ich gerne - nach Rücksprache mit den Referenzgebern )

Referenzen zum Coaching mittelständischer Unternehmer (nähere Auskünfte erteile ich gerne - nach Rücksprache mit den Referenzgebern ) Referenzen zum Coaching mittelständischer Unternehmer (nähere Auskünfte erteile ich gerne - nach Rücksprache mit den Referenzgebern ) Im Jahre 2011 Gartenbau Finanzierung, mittelfristige Finanzplanung,

Mehr

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus

1 XIII 288 Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im. 1 XIII 289 im Gastgewerbe 2006. 2 Tourismus Handel 2006 nach ausgewählten Wirtschaftsbereichen nach Betriebsarten Statistisches Jahrbuch Berlin 2007 285 Handel, Gastgewerbe und Dienstleistungen Inhaltsverzeichnis 286 Vorbemerkungen 286 Grafiken

Mehr

Stärken-Schwächen-Analyse. Innenstadt Bad Honnef

Stärken-Schwächen-Analyse. Innenstadt Bad Honnef I Auftrag von: Stärken-Schwächen-Analyse Innenstadt Bad Honnef GbH Knesebeckstraße 96 10623 Berlin Tel. +49 30 318 07 140 office@consiliu-gate.de I Auftrag von: Übersicht Zielgruppen Marketing Maßnahen

Mehr

Ihr Fahrplan zum perfekten B2B Online-Auftritt

Ihr Fahrplan zum perfekten B2B Online-Auftritt Ihr Fahrplan zum perfekten B2B Online-Auftritt Content Ad Full/Content Banner Super Banner Skyscraper Newsletter Skyscraper Super Banner Advertorial Advertorial Super Banner Skyscraper Content Ad Full/Content

Mehr

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden

Düsseldorf-Benrath. Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Düsseldorf-Benrath Ab in den Süden Benrath. Was sonst. Ein ganz besonderes Stück Düsseldorf liegt im Südosten der Landeshauptstadt. Weitab vom Trubel der Innenstadt trumpft

Mehr

~ Vertraulicher Aufnahmebogen für Unternehmenskäufer / Beteiligungsinteressierte

~ Vertraulicher Aufnahmebogen für Unternehmenskäufer / Beteiligungsinteressierte ~ Vertraulicher Aufnahmebogen für Unternehmenskäufer / Beteiligungsinteressierte Chiffre-No.: Stichwort: Sachbearbeiter: (wird durch UBI eingetragen) (wird durch UBI eingetragen) (wird durch UBI eingetragen)

Mehr

SERVICE 1 2 3 4 5 6. Finden. http://dastelefonbuch.de/ Sunday 28th of September 2014 08:23:40 PM. Document generated by http://siteoid.

SERVICE 1 2 3 4 5 6. Finden. http://dastelefonbuch.de/ Sunday 28th of September 2014 08:23:40 PM. Document generated by http://siteoid. MeinTelefonbuch Anmelden Der Herbst naht. Name Telefonnummer Begriff Ort PLZ KFZ SERVICE 1 2 3 4 5 6 Das Telefonbuch für Windows 8: Auf Ihrem Home- Screen sollte Das Telefonbuch ganz vorn stehen. Jetzt

Mehr

Geschäftsbericht 2001. Daten und Statistiken

Geschäftsbericht 2001. Daten und Statistiken Geschäftsbericht Daten und Statistiken IHK Trier Daten und Statistiken zum Geschäftsbericht 1 BEVÖLKERUNG nach Altersklassen (per 31.12.) 31.12. 31.12. davon männlich unter 20 J. 20-65 J. über 65 J. Bevölkerungsdichte

Mehr

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003

Handelsstatistik Jahreserhebung für das Geschäftsjahr 2003 1 1 Gesamtumsatz des Unternehmens ohne Umsatzsteuer im Geschäftsjahr 008 6 3 Verkäufe per E-Commerce im Geschäftsjahr anteilig in % am Gesamtumsatz 015 7 4 Sonstige betriebliche Erträge im Geschäftsjahr

Mehr

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT 9.1 ARBEITSMARKTDATEN IM JAHRESSCHNITT 42.386 47.459 47.847 47.873 47.810 47.683 27.884 2.462 3.587 4.039 3.967 3.510 3.567 2.264 gemeldete offene Stellen Stellenandrangziffer

Mehr

Grundstücksleistungen WIE BISHER Ort des Grundstücks ( 3a Abs 9 n F)

Grundstücksleistungen WIE BISHER Ort des Grundstücks ( 3a Abs 9 n F) NEUERUNGEN im Bereich der Umsatzsteuer (Dienstleistungen) ab 01.01.2010 Grundregel: Ort der sonstigen Leistung elektronisch erbrachte Dienstleistungen aus EU elektronisch erbrachte Dienstleistungen aus

Mehr

Reglement über den Tourismus in den Gemeinden Andermatt, Hospental und Realp

Reglement über den Tourismus in den Gemeinden Andermatt, Hospental und Realp GEMEINDERAT Reglement über den Tourismus in den Gemeinden Andermatt, Hospental und Realp Genehmigt an der Offenen Dorfgemeinde vom 28. Oktober 2010 geändert am 23. Oktober 2011 Genehmigt an der Offenen

Mehr

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011

Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: J I - j/11 SH Dienstleistungsunternehmen in Schleswig-Holstein 2011 Herausgegeben am: 27. November 2013 Impressum

Mehr

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW

Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens. September 2002. Messzahlen. Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel Nordrhein-Westfalens September 2002 Messzahlen Bestell-Nr G 11 3 2002 09 (Kennziffer G I m 9/02) Herausgegeben

Mehr

Stand: 30.06.15. information

Stand: 30.06.15. information Stand: 30.06.15 information inhaltverzeichnis kurzbeschreibung...3 lageübersicht...4 einzugsgebiet...5 projektübersicht...6 daten zum standort...7 das zentrum b11 heute...8 erweiterungspotential...9 mieteransprache...9

Mehr

Hotels & Pensionen. Borna. Delitzsch. 27 Betten 6 Einzelzimmer (EZ) 8 Doppelzimmer (DZ) 1 Mehrbettzimmer (MBZ)

Hotels & Pensionen. Borna. Delitzsch. 27 Betten 6 Einzelzimmer (EZ) 8 Doppelzimmer (DZ) 1 Mehrbettzimmer (MBZ) Borna Hotel Zur Schlossmühle An der Schlossmühle 5 04552 Borna / OT Zedtlitz Tel.: 03433-27800, Fax: 03433-278016 Internet: www.schlossmuehle-zedtlitz.de E-Mail: info@schlossmuehle-zedtlitz.de Tagungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Ausbaugewerbe/Bauinstallation und sonstiges Ausbaugewerbe E III - j Ergebnisse der jährlichen Unternehmens- und Investitionserhebung der Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten

Mehr

Unterstützungsleistungen der Handwerkskammern für Gründer

Unterstützungsleistungen der Handwerkskammern für Gründer Unterstützungsleistungen der Handwerkskammern für Gründer Stephanie Binge Handwerkskammer Koblenz Steffen Blaga Handwerkskammer der Pfalz Handwerkskammer Koblenz, Friedrich-Ebert-Ring 33, 56068 Koblenz

Mehr

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen

Anlage (zu 1) Ausbildungsabschlüsse von Meistern der volkseigenen Industrie, die einem Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung entsprechen Verordnung über die Anerkennung von Ausbildungsabschlüssen von Meistern der volkseigenen Industrie als Voraussetzung für die Eintragung in die Handwerksrolle MeistVoEigAnerkV Ausfertigungsdatum: 06.12.1991

Mehr

Handelsregisterauszug der Firma ENEKOM Sp. z. o. o. Sp. K.

Handelsregisterauszug der Firma ENEKOM Sp. z. o. o. Sp. K. Handelsregisterauszug der Firma ENEKOM Sp. z. o. o. Sp. K. Dieser Auszug wurde am 05.07.2016 auf www.unternehmen1.com heruntergeladen. Alle Firmeninformationen: http://www.unternehmen1.com/enekom+sp.+z.+o.+o.+sp.+k..html

Mehr

Information zur Gewerbeanmeldung:

Information zur Gewerbeanmeldung: Information zur Gewerbeanmeldung: Handelsgewerbe und Handelsagentengewerbe (mit Ausnahme der Handelstätigkeiten, die Bestandteil eines reglementierten Gewerbes sind) gemäß 5 Abs. 2 GewO 1994 Ihre Gewerbeanmeldung

Mehr

Mode & Accessoires. 10% Nachlass auf nicht reduzierte Ware. Modeblitz

Mode & Accessoires. 10% Nachlass auf nicht reduzierte Ware. Modeblitz Mode & Accessoires Mode Mode Schmuck und Uhren Mode Schmuck Modeblitz Juwelier Jürgen Vetter Pelz Hoppe Sibylla Kaiser-Wilhelm- Straße 83 Tel: 774 92 95 Kranoldplatz 5 Tel: 766 87 568 Leonorenstr. 87 Tel:

Mehr

Erhebungsbogen Online-Datenbank Zur Erfassung der Stammdaten für www.gastgeber-binz.de

Erhebungsbogen Online-Datenbank Zur Erfassung der Stammdaten für www.gastgeber-binz.de Sehr geehrte Damen und Herren, sie erhalten heute von uns den Erhebungsbogen für unsere OnlineDatenbank. Neben der Darstellung einer Vielzahl von Informationen haben Sie die Gelegenheit, Ihr Quartier mit

Mehr

Angebote und Zusatzleistungen

Angebote und Zusatzleistungen Ambulanter Pflegedienst des»augustenstift zu Schwerin«Angebote und Zusatzleistungen Pflege und Hauswirtschaft 1 Vorwort Der Ambulante Pflegedienst des»augustenstift zu Schwerin«möchte Sie durch vielfältige

Mehr

Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen

Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen Kundenbefragung durch die Mitgliedsunternehmen Josef Röll Folie 1 GHV-Langenau Herbstversammlung 15.11.11 Wie oft sind Sie in Langenau? 16% 28% 56% Antworten n=1.143 pro Tag durchschnittlich täglich 645

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 12.02.2009 09:54 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Vorstellung durch Ir Albert C. Blok MRE Inhalt Sachstandsbericht Stand Masterplan Stand Vermarktung Bebauungsplan Stand Masterplan Fertigstellung des Konzeptes zum Bebauungsplan im Mai 14 Antrag unter

Mehr

Werbegemeinschaft Rosdorf e.v. gemeinsam stark!

Werbegemeinschaft Rosdorf e.v. gemeinsam stark! Werbegemeinschaft Rosdorf e.v. gemeinsam stark! DER VEREIN AKTUELL MITGLIEDER BÜRGERMOBIL AUFNAHMEANTRAG KONTAKT Mitglieder Altenpflege Johannishof Rosdorf Altenhilfezentrum Kampweg 9 Tel: 0551-7893100

Mehr

Franchise-Netzwerk BEITRAINING

Franchise-Netzwerk BEITRAINING 1 von 5 29.01.2009 13:00 Franchise-Netzwerk BEITRAINING BEITRAINING ist spezialisiert auf die Vermittlung von Fähigkeiten und Fertigkeiten, die sogenannten people skills. Es bietet Weiterbildung zu den

Mehr

Einkommen- und Umsatzsteuer Steuerberatungstag am 28. Mai 2014

Einkommen- und Umsatzsteuer Steuerberatungstag am 28. Mai 2014 Einkommen- und Umsatzsteuer Steuerberatungstag am 28. Mai 2014 1 } Die Einkommensteuer ist eine Steuer, die auf das Einkommen natürlicher Personen erhoben wird. Bemessungsgrundlage ist das zu versteuernde

Mehr

Name des Betriebes: Namenszusatz (falls erforderlich): Inhaber / Ansprechpartner (Vor- & Nachname): Straße: PLZ: Ort: Tel.: Fax.

Name des Betriebes: Namenszusatz (falls erforderlich): Inhaber / Ansprechpartner (Vor- & Nachname): Straße: PLZ: Ort: Tel.: Fax. Stammdatenerfassung Name des Betriebes: Namenszusatz (falls erforderlich): Inhaber / Ansprechpartner (Vor- & Nachname): Straße: PLZ: Ort: Tel.: Fax.: Mobil: Öffnungs- oder Sprechzeiten: E-Mail: Webadresse:

Mehr

Wege nach der Klasse 10

Wege nach der Klasse 10 Wege nach der Klasse 10 FH-Studium oder Duales Studium gehobene Ausbildung Universitäts- Studium (Medizin, Jura, Lehramt Sek II) 3 2 1 normale Ausbildung HBF an der BBS Fachhochschulreife Fachoberschule

Mehr

Mittelwerte der Globalzufriedenheit in den untersuchten Branchen 2014

Mittelwerte der Globalzufriedenheit in den untersuchten Branchen 2014 in den untersuchten Branchen 2014 1,60 Versandapotheken 1,83 Fotoservice-Anbieter 1,95 (+7) Drogeriemärkte (+6) Krankenkassen und -versicherungen Fitnessstudios 2,17 (+2) Banken und Sparkassen 2,19 Video-

Mehr

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014)

Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 6029/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Beilage 2 1 von 6 Zusammenfassung der LSDB-Statistik (Stand: 30.09.2014) 1. Anzeigen wegen Unterentlohnung: Anzahl: 938 ( 494 Inland / 444 Ausland) betroffene Arbeitnehmer:

Mehr

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte

Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Verbrauchsausgaben der Vorarlberger Haushalte Im Rahmen der Konsumerhebung 2004/05 wurden von Statistik die Verbrauchsausgaben der privaten Haushalte und Daten zum Lebensstandard erhoben. Mehr als 8.400

Mehr

Unterkunftsverzeichnis. 2015 und Informationen

Unterkunftsverzeichnis. 2015 und Informationen Unterkunftsverzeichnis 05 und Informationen über 973 TÄNNESBERG Anfahrtsbeschreibung: Staatl. anerkannter Erholungsort im Oberpfälzer Wald ( 700 m ) Partner von VIABONO Reisen natürlich genießen info@viabono.de

Mehr

info(at)bellevue$apotheke.ch mail@biotheke.ch candrian(at)steinbergpharma.ch

info(at)bellevue$apotheke.ch mail@biotheke.ch candrian(at)steinbergpharma.ch Steiner'Partner'unterstützen'unsere'Bauprojekte! Mit'dem'Steiner'Partner'Pool'unsere'Schule'unterstützen! Die*Einnahmen*des*Steiner*Partner*Pools*kommen*neu*den*Vorhaben*der*Schule**zugute.*Firmen*spenden*bis*zu*15%*des*durch*Kunden,*die*unserer*Schule*nahestehen*(Schüler,*Eltern,*Lehrer,*Schulfreunde,*Schulen*&*Schulvereine)*generierten*Umsatzes.*Rechnungen*und*

Mehr

Briefing Email-Newsletter

Briefing Email-Newsletter Briefing Email-Newsletter deswegen GmbH Coburger Straße 19 53113 Bonn Fon: +49 228 909044-11 mail@deswegen.info www.deswegen.info Allgemeine Angaben Unternehmen: Branche: Produkte / Dienstleistungen: Unser

Mehr

Modulvorschläge Branche empfohlene Module Energie- und Wasserzulieferer Einstiegsfragebogen Holzindustrie Einstiegsfragebogen

Modulvorschläge Branche empfohlene Module Energie- und Wasserzulieferer Einstiegsfragebogen Holzindustrie Einstiegsfragebogen Hier finden Sie unsere Modulvorschläge nach Branchen aufgelistet. Suchen Sie Ihre Branche in der linken Spalte. In der rechten Spalte sind diejenigen Themen- und Branchenmodule aufgelistet, die für Ihr

Mehr