O ob der Bär schon erwischt worden ist. O was abends im Fernsehen gezeigt wird.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "O ob der Bär schon erwischt worden ist. O was abends im Fernsehen gezeigt wird."

Transkript

1 1. Kapitel Kreuze an, was richtig ist! Florian sitzt vor dem Fernseher und schaut sich O die Nachrichten an. O einen Kinderfilm an. O einen Naturfilm an. Er möchte unbedingt wissen, O ob der Wolf schon erwischt worden ist. O ob der Bär schon erwischt worden ist. O was abends im Fernsehen gezeigt wird. Plötzlich wird im Fernsehen O eine frische Bärenspur gezeigt. O ein Jäger befragt. O ein Bärenjunges gezeigt. Da fällt der Oma O ihre alte Puppe ein. O ihr alter Stoffhund ein. O ihr alter Teddybär ein. An diesem Tag O darf Florian bei der Oma übernachten. O wird der Bär eingefangen. O wird Florian von seiner Mama abgeholt. Bevor Florian schlafen geht, muss die Oma ihm versprechen, O die Spätnachrichten anzuschauen. O die ganze Nacht wachzubleiben. O den Fernseher sofort abzudrehen. Die Oma bemerkt, dass an ihrem Teddybären O alle Knöpfe an der Jacke fehlen. O ein Ohr fehlt. O ein halber Knopf an der Jacke locker ist

2 2. Kapitel Beantworte die Fragen richtig! Wie kommt Brummi in den Bärenwald? Woher weiß Brummi, in welche Richtung der große Bär gegangen ist? Womit ist der große Bär gerade beschäftigt, als Brummi ihn entdeckt? Brummo und Brummi unterhalten sich. Wer sagt was? Schreibe den Namen in die rechte Spalte! Du hast eine Jacke an wie ein Jäger. Ich bin zu dir gekommen, weil ich dich warnen will. Meiner Mama haben sie einen Peilsender angehängt. Ich lass mich nicht erwischen. Ich bin schlau. Ich hab im Fernsehen gehört, dass sie dich erwischen wollen. Ich bin bös auf alle Menschen. Wo gibt s den nächsten Fernseher? Du kannst den Sender bei meinem Ohr lassen

3 3. Kapitel Setze die richtigen Wörter in die Lücken ein. Du findest sie ganz unten! Zu Mittag setzte sich die Oma vor den. Die Bemühungen, den Jungbären Brummo zu finden, werden heute verstärkt., sagte der. Die Oma warf einen Blick auf ihren. Sie bemerkte, dass eine Hälfte des Druckknopfs fehlte. Die Oma holte ihr. Sie nähte einen neuen an. Dieser war aber größer als der alte. Dann muss ich eben noch einmal in den, sagte Brummi. Brummo wollte zuerst nicht glauben, dass er in war. Der Wald hält zu mir!, sagte der große Bär. Und du verstehst überhaupt nichts vom! Ich habe dir die Hälfte von meinem neuen Knopf mitgebracht!, sagte. Dann lief er zum. Teddybären Brummi Bärenwald Försterhaus Fernseher Sprecher Nähzeug Gefahr Knopf Wald - 3 -

4 4. Kapitel + S. 53 Ein paar Tage die Verbindung nicht mehr. Brummi hatte keinen Grund, jeden Tag mit Brummo. Er unterhielt sich Brummo sofort sagen!, rief Brummi. Eines Tages jedoch funktionierte auf Brummos Spur angesetzt. Bald darauf wurden im Fernsehen sich wegen Brummo aufzuregen. Daraufhin wurden Bärensuchhunde vergingen. Das muss ich schaute die Oma auf. Er vergaß, dass er eigentlich Hühnerfedern gezeigt. Sofort sprang er auf und in den Fernseher hinein klettern. In diesem Augenblick rannte zum Fernseher. Sie sah ihren Teddybären böse auf Brummo gewesen war. Der Bildschirm flimmerte im Stich gelassen!, sagte Brummo. Brummi landete zum dritten Mal protestierte. Brummo kam ihm und knackste. Er hatte sich in einer kleinen schon entgegen. Du hast mich ganz schön im Bärenwald. Aber Brummi Höhle verkrochen

5 5. Kapitel bis S. 65 Kreuze die richtige Antwort an! Brummo und Brummi rannten O Richtung Bärenschutzgebiet. O Richtung Försterhaus. Plötzlich fiel Brummi vor lauter O Erschöpfung einfach um. O Aufregung Zum Glück fiel Brummo bald auf, O dass es langsam dunkel wurde. O dass Brummi nicht mehr hinter ihm war. Er lief zurück und nahm Brummi O in die Pfoten. O auf seinen Rücken. Am nächsten Waldrand O musste er sich ausruhen. O warteten schon die Suchhunde. Ich habe seit drei Tagen O nichts gegessen, sagte Brummo. O nicht geschlafen, sagte Brummo. Ich geh und hold dir O etwas zu essen!, meinte Brummi. O ein bisschen Honig, meinte Brummi. Er lief in den Wald und stieß auf eine O grüne Schlange. O Waldmaus. Sie führte Brummi O zu einem Haus. O zu ihrer Höhle. Dort holte Brummi etwas zu essen O aus der Speisekammer. O aus dem Garten

6 Kapitel ab S. 66 Kreuze die richtige Antwort an! Wer warnt Brummi im Wald vor den Hunden? O Eine Biene O Eine Hummel O Eine Libelle Was will Brummi tun? O Mit den Hunden kämpfen O Die Hunde ablenken O Die Maus um Hilfe bitten Wieso können die Suchhunde Brummo nicht mehr wittern? O Weil Brummi nach Maus riecht O Weil Brummo nach Teddybär riecht O Weil Brummi nach Brummo riecht Wen sieht die Oma im Fernsehen? O Die Maus O Ihren Teddybären O Florian Was tut die Oma? O Sie ruft beim Fernsehen an O Sie ruft beim Radio an O Sie ruft die Polizei an Wie kommt Brummi zurück zur Oma? O Ein ganzes Fernsehteam bringt ihn zurück O Er muss im Bärenwald bleiben O Eine junge Frau bringt ihn zurück - 6 -

7 Quiz zum ganzen Buch: Teil 1 Wie heißt Omas Enkel? O Brummi O Dorian O Florian Kreuze die richtige Antwort an! Wie kommt Brummi in den Bärenwald? O Durch den Fernseher O Durch das Radio O Durch die Haustüre Wie können sich die beiden Bären verständigen? O Über ein Telefon O Über Brummis Geldbörse O Über Brummis Druckknopf Welche Tiere kommen den beiden Bären im Buch zu Hilfe? O Zwei Bienen O Eine Hummel und ein Frosch O Eine Maus und eine Hummel Was wollen die Menschen mit Brummo machen? O Ihn einsperren O Ihm einen Peilsender anhängen O Ihn erschießen Wo lebt Brummo am Ende der Geschichte? O Im Zoo O Im Zirkus O Im Bärenschutzgebiet - 7 -

8 Quiz zum ganzen Buch: Teil 2 Die Wörter, die in die Lücken gehören, sind im Suchrätsel verrsteckt. Kreise sie bunt ein! 1. Florian ist nicht Omas Sohn, sondern Omas. 2. Brummi war lange Zeit in einem auf dem Kasten. 3. Die Oma verlegt öfters ihr. 4. Brummo ist kein Eisbär, sondern ein. 5. Am Ende der Geschichte näht die Oma Brummis. 6. Mit ausgebildeten versuchen die Menschen, Brummo zu finden. H Ü P G F R K I U B O L P K A I T O R B I F P N T Z O Ü A I R E I K N H U N D E N H E N K E L O D U W P O B O Y R W Q R I Z X U G R E N E V E I A W D M R Ü D L H A V S G C U E E P H R E A Ü L W R I H S L N I A B G A L F B L E T S K A P N R I Z G L R Z I B R H Ü K D D V P T N A N S M K O P R Y R W Ä E U U A K I H F F E N E D G P R N Ö D S T E R I R H R F F A B X N V K O F F E R R F O S Ä K F K T G R O T F L A T E R A R N V O H N L K Ö F E A R E - 8 -

9 LÖSUNG zu Seite 1 1. Kapitel Florian sitzt vor dem Fernseher und schaut sich x die Nachrichten an. O einen Kinderfilm an. O einen Naturfilm an. Er möchte unbedingt wissen, O ob der Wolf schon erwischt worden ist. x ob der Bär schon erwischt worden ist. O was abends im Fernsehen gezeigt wird. Plötzlich wird im Fernsehen x eine frische Bärenspur gezeigt. O ein Jäger befragt. O ein Bärenjunges gezeigt. Da fällt der Oma O ihre alte Puppe ein. O ihr alter Stoffhund ein. x ihr alter Teddybär ein. An diesem Tag x darf Florian bei der Oma übernachten. O wird der Bär eingefangen. O wird Florian von seiner Mama abgeholt. Bevor Florian schlafen geht, muss die Oma ihm versprechen, x die Spätnachrichten anzuschauen. O die ganze Nacht wachzubleiben. O den Fernseher sofort abzudrehen. Die Oma bemerkt, dass an ihrem Teddybären O alle Knöpfe an der Jacke fehlen. O ein Ohr fehlt. x ein halber Knopf an der Jacke locker ist

10 LÖSUNGS zu Seite 2 2. Kapitel Wie kommt Brummi in den Bärenwald? Durch Omas Fernseher. Woher weiß Brummi, in welche Richtung der große Bär gegangen ist? Er hat Brummos Fußspur entdeckt. Womit ist der große Bär gerade beschäftigt, als Brummi ihn entdeckt? Er frisst Brombeeren. Brummo und Brummi unterhalten sich. Wer sagt was? Schreibe den Namen in die rechte Spalte! Du hast eine Jacke an wie ein Jäger. Ich bin zu dir gekommen, weil ich dich warnen will. Meiner Mama haben sie einen Peilsender angehängt. Ich lass mich nicht erwischen. Ich bin schlau. Ich hab im Fernsehen gehört, dass sie dich erwischen wollen. Ich bin bös auf alle Menschen. Brummo Brummi Brummo Brummo Brummi Brummo Wo gibt s den nächsten Fernseher? Du kannst den Sender bei meinem Ohr lassen. Brummi Brummo

11 LÖSUNG zu Seite 3 3. Kapitel DIE WÖRTER IN DER RICHTIGEN REIHENFOLGE Fernseher Sprecher Teddybären Nähzeug Knopf Bärenwald Gefahr Wald Brummi Försterhaus

12 LÖSUNG zu Seite 4 4. Kapitel + S. 53 Ein paar Tage die Verbindung nicht mehr. Brummi hatte keinen Grund, jeden Tag mit Brummo. Er unterhielt sich Brummo sofort sagen!, rief Brummi. Eines Tages jedoch funktionierte auf Brummos Spur angesetzt. Bald darauf wurden im Fernsehen sich wegen Brummo aufzuregen. Daraufhin wurden Bärensuchhunde vergingen. Das muss ich schaute die Oma auf. Er vergaß, dass er eigentlich Hühnerfedern gezeigt Sofort sprang er auf und in den Fernseher hinein klettern. In diesem Augenblick rannte zum Fernseher. Sie sah ihren Teddybären böse auf Brummo gewesen war. Der Bildschirm flimmerte im Stich gelassen!, sagte Brummo. Brummi landete zum dritten Mal protestierte. Brummo kam ihm und knackste. Er hatte sich in einer kleinen schon entgegen. Du hast mich ganz schön im Bärenwald. Aber Brummi Höhle verkrochen

13 LÖSUNG zu 5. Kapitel bis S. 65 Kreuze die richtige Antwort an! Brummo und Brummi rannten x Richtung Bärenschutzgebiet O Richtung Försterhaus. Plötzlich fiel Brummi vor lauter x Erschöpfung einfach um. O Aufregung Zum Glück fiel Brummo bald auf, O dass es langsam dunkel wurde. x dass Brummi nicht mehr hinter ihm war. Er lief zurück und nahm Brummi O in die Pfoten. x auf seinen Rücken. Am nächsten Waldrand x musste er sich ausruhen. O warteten schon die Suchhunde. Ich habe seit drei Tagen x nichts gefressen, sagte Brummo. O nicht geschlafen, sagte Brummo. Ich geh und hol dir x etwas zu essen!, meinte Brummi. O ein bisschen Honig, meinte Brummi. Er lief in den Wald und stieß auf eine O grüne Schlange. x Waldmaus. Sie führte Brummi x zu einem Haus. O zu ihrer Höhle. Dort holte Brummi etwas zu essen x aus der Speisekammer. O aus dem Garten

14 LÖSUNG zu Kapitel ab S. 66 Kreuze die richtige Antwort an! Wer warnt Brummi im Wald vor den Hunden? O Eine Biene x Eine Hummel O Eine Libelle Was will Brummi tun? O Mit den Hunden kämpfen x Die Hunde ablenken O Die Maus um Hilfe bitten Wieso können die Suchhunde Brummo nicht mehr wittern? O Weil Brummi nach Maus riecht O Weil Brummo nach Teddybär riecht x Weil Brummi nach Brummo riecht Wen sieht die Oma im Fernsehen? O Die Maus x Ihren Teddybären O Florian Was tut die Oma? x Sie ruft beim Fernsehen an O Sie ruft beim Radio an O Sie ruft die Polizei an Wie kommt Brummi zurück zur Oma? O Ein ganzes Fernsehteam bringt ihn zurück O Er muss im Bärenwald bleiben x Eine junge Frau bringt ihn zurück

15 LÖSUNG zu Quiz zum ganzen Buch: Teil 1 Wie heißt Omas Enkel? O Brummi O Dorian X Florian Kreuze die richtige Antwort an! Wie kommt Brummi in den Bärenwald? x Durch den Fernseher O Durch das Radio O Durch die Haustüre Wie können sich die beiden Bären verständigen? O Über ein Telefon O Über Brummis Geldbörse x Über Brummis Druckknopf Welche Tiere kommen den beiden Bären im Buch zu Hilfe? O Zwei Bienen O Eine Hummel und ein Frosch x Eine Maus und eine Hummel Was wollen die Menschen mit Brummo machen? O Ihn einsperren O Ihm einen Peilsender anhängen x Ihn erschießen Wo lebt Brummo am Ende der Geschichte? O Im Zoo O Im Zirkus x Im Bärenschutzgebiet

16 Lösung Quiz zum ganzen Buch: Teil 2 Lösungsblatt zum Suchrätsel 1. Florian ist nicht Omas Sohn, sondern Omas Enkel. 2. Brummi war lange Zeit in einem Koffer auf dem Kasten. 3. Die Oma verlegt öfters ihr Handy. 4. Brummo ist kein Eisbär, sondern ein Braunbär. 5. Am Ende der Geschichte näht die Oma Brummis Pfote. 6. Mit ausgebildeten Hunden versuchen die Menschen, Brummo zu finden. H Ü P G F R K I U B O L P K A I T O R B I F P N T Z O Ü A I R E I K N H U N D E N H E N K E L O D U W P O B O Y R W Q R I Z X U G R E N E V E I A W D M R Ü D L H A V S G C U E E P H R E A Ü L W R I H S L N I A B G A L F B L E T S K A P N R I Z G L R Z I B R H Ü K D D V P T N A N S M K O P R Y R W Ä E U U A K I H F F E N E D G P R N Ö D S T E R I R H R F F A B X N V K O F F E R R F O S Ä K F K T G R O T F L A T E R A R N V O H N L K Ö F E A R E

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Herausgeber: uphoff pr-consulting Alfred-Wegener-Str. 6 35039 Marburg Tel.: 0 64 21 / 4 07 95-0 info@uphoff-pr.de www.uphoff-pr.de

Mehr

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein?

und grünen Salat und Ähnliches fraß. Das war also in Ordnung, mein allerliebster Liebling. Siehst du das ein? Jetzt, mein allerliebster Liebling, kommt noch eine Geschichte aus den fernen, längst vergangenen Zeiten. Mitten in jenen Zeiten lebte ein stachelig-kratziger Igel an den Ufern des trüben Amazonas und

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

1. Die Computer-Katze. Am Rand der großen Stadt lebt in einem kleinen Haus ein. Außerdem besitzt er einen dicken, der Pegasus hieß.

1. Die Computer-Katze. Am Rand der großen Stadt lebt in einem kleinen Haus ein. Außerdem besitzt er einen dicken, der Pegasus hieß. Pädaggische Arbeitsblätter zu Band 237: Gerg Bydlinski, Der dicke Kater Pegasus 1. Die Cmputer-Katze Schreibe die Wörter aus dem Kästchen in die Lücken! Am Rand der grßen Stadt lebt in einem kleinen Haus

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze Kreuze die richtige Antwort an! Wo wohnt die kleine Katze zu Beginn der Geschichte? o In einer Stadtwohnung o Im Wald o Auf einem Bauernhof o In einer Tierhandlung Wie sieht sie aus? o Sie ist schwarz

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Die kleine Katze aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag.

Die kleine Katze aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag. aus: Wolf, Winfried; Wensell, Ulises (1998). Warum die Eisbären schwarze Nasen haben und andere Geschichten, Ravensburger Verlag. Die kleine Katze Ein Junge wünschte sich sehnlichst eine Katze. Klein sollte

Mehr

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen wenn ein Hund im Tierheim landet hat er eine Geschichte

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen wenn ein Hund im Tierheim landet hat er eine Geschichte Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen wenn ein Hund im Tierheim landet hat er eine Geschichte Es war so wie fast bei jedem Transport. Ich fahre früh zu unserer Moni nach Hausen, wo mich

Mehr

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1

OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 OKTOBERFEST Leichte Lektüre - Stufe 1 DIE HAUPTPERSONEN Stelle die vier Hauptpersonen vor! (Siehe Seite 5) Helmut Müller:..... Bea Braun:..... Felix Neumann:..... Bruno:..... OKTOBERFEST - GLOSSAR Schreibe

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

Leo & Co. Die Prinzessin. Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Leo & Co. Die Prinzessin Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil Kapitel 1 1 Was wissen Sie über Veronika Meier? Ergänzen Sie die Sätze. Veronika Meier ist Kfz-Mechanikerin. Mit

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D.

10. A. Ich gehe nach Hause. B. Ich gehe von Hause. C. Ich gehe aus Hause. D. Ich gehe in Hause. 11. A. Bücher B. Hefte C. Stühler D. JĘZYK NIEMIECKI Test uplasowania językowego poziom A1 Dla przykładów 1-20 wybierz jeden poprawny punkt A-D. 1. A. Peter kann nicht gut schwimmen. B. Peter nicht gut schwimmen kann. C. Peter schwimmt nicht

Mehr

Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul? Sind Faultiere wirklich faul? Faultiere sind Säugetiere. Sie bringen ihre Jungen lebend zur Welt. In ihrem Aussehen sind sie mit den Ameisenbären und Gürteltieren verwandt. Es gibt Zweifinger- und Dreifinger-Faultiere.

Mehr

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik

Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik Das Schwein beim Friseur Drehbuch Szene Personen Text Spielanweisung Requisite/Musik 0 Erzähler Schon seit Wochen hingen dem kleinen die Haare über den Kragen, und seine Mutter überlegte sich, wie sie

Mehr

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von

... im. Filmstar. Fieber. Unterstützt von ... im Filmstar 2327 9933 Fieber Unterstützt von KAPITEL 1 Tarik räumte gerade zwei Perücken von der Tastatur des Computers, als Antonia und Celina in das Hauptquartier der Bloggerbande stürmten. Das Hauptquartier

Mehr

Barbelo, von Hunden und Kindern

Barbelo, von Hunden und Kindern Biljana Srbljanović Barbelo, von Hunden und Kindern (Originaltitel: Barbelo, o psima i deci) Aus dem Serbischen von Mirjana und Klaus Wittmann henschel SCHAUSPIEL Theaterverlag Berlin GmbH 1 Meinen Freundinnen:

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht.

Mein Name. die Dialoge den Bildern zu. Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. TEST A Mein Name Ordne die Dialoge den Bildern zu. 4 Servus, Grazia. Wie geht s dir? Servus, Laura. Mir geht s prima! Hallo! Wie geht s dir? Mir geht s schlecht. Wie geht s dir? So lala. Mathe ist blöd.

Mehr

ZIESCHE ABCDEFGHIJKLMNOPQRSßTUVWXYZ KOLLEG KOLLEG. ZIESCHE Kolleg, Karlsruhe 2007 www.ziesche.de. Sprachschule. Sprachschule

ZIESCHE ABCDEFGHIJKLMNOPQRSßTUVWXYZ KOLLEG KOLLEG. ZIESCHE Kolleg, Karlsruhe 2007 www.ziesche.de. Sprachschule. Sprachschule ZIESCHE Inhalt ZIESCHE der Affe, n M es ZIESCHE der Geisbock, ö-e der Computer Papa sagt: Ohne Computer bin ich aufgeschmissen! Wenn ihr wüsstet, was ich alles kann! Super! Bin fit! Papa sagt: Dromedare

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

Texte aus unseren Kursen

Texte aus unseren Kursen Texte aus unseren Kursen Wandergeschichten Schreibauftrag im Aufbaukurs Schreiben Sie zwei abgeschlossene Folgesätze, die nach Ihrer Ansicht inhaltlich zum ganzen Text passen. Anschliessend geben Sie Ihre

Mehr

Der Tod kam durch die Hintertür

Der Tod kam durch die Hintertür Unverkäufliche Leseprobe Sandra Grimm Black Mysteries Der Tod kam durch die Hintertür illustriert von Roland Beier 15,0 x 17,0 cm, Broschur 192 Seiten, ab 10 Jahren, Juni 2009 6,95 EUR [D] 7,20 EUR [A],

Mehr

Super-Tomaten-Fix. Der kleine Herr Jaromir liebte das Grün der Wiesen und Wälder und so plante er, auf seinem Fensterbrett einige Blumen

Super-Tomaten-Fix. Der kleine Herr Jaromir liebte das Grün der Wiesen und Wälder und so plante er, auf seinem Fensterbrett einige Blumen Super-Tomaten-Fix Der kleine Herr Jaromir liebte das Grün der Wiesen und Wälder und so plante er, auf seinem Fensterbrett einige Blumen und Kräuter anzupflanzen. Eines Tages ging er in den Supermarkt,

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Geschichte 314 - Mariam - Tunesien. Mein Animateur ich dachte, er sei ganz anders.

Geschichte 314 - Mariam - Tunesien. Mein Animateur ich dachte, er sei ganz anders. Geschichte 314 - Mariam - Tunesien Mein Animateur ich dachte, er sei ganz anders. Meine Geschichte begann im Sommer 2014. Ich (32) war mit meiner Mutter in Mahdia für 1 Woche auf Urlaub. Ich war davor

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Joy Cowley / Gavin Bishop. Schlange und Eidechs. Aus dem Englischen von Nicola T Stuart. Verlagshaus Jacoby Stuart

Joy Cowley / Gavin Bishop. Schlange und Eidechs. Aus dem Englischen von Nicola T Stuart. Verlagshaus Jacoby Stuart Joy Cowley / Gavin Bishop Schlange und Eidechs Aus dem Englischen von Nicola T Stuart Verlagshaus Jacoby Stuart Joy Cowley, geb. 1936, gilt als die beliebteste Kinderbuchautorin Neuseelands. Der vielfach

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Die Dschungelprüfung

Die Dschungelprüfung Leseprobe aus: Geronimo Stilton Die Dschungelprüfung Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2013 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg DIE Dschungelprüfung Rowohlt Taschenbuch

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

MAMA, ICH WILL EINEN HUND

MAMA, ICH WILL EINEN HUND MAMA, ICH WILL EINEN HUND Das bin ich Ich heiße Nora, bin schon sieben Jahre alt und wohne mit Mama, Eric und meinem großen Bruder in Wien. IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Geschäftsgruppe

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem

Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem Vom Vierundzwanzigsten auf den Fünfundzwanzigsten Der Mann stand, hinter einem Busch gut versteckt, dem Haus gegenüber. Er war ganz in Schwarz gekleidet. Er schaute auf die Ausfahrt, den Garten, das Haus.

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Lukas 7,36-50. nach NGÜ

Lukas 7,36-50. nach NGÜ Lukas 7,36-50 36 Ein Pharisäer hatte Jesus zu sich zum Essen eingeladen, und Jesus war gekommen und hatte am Tisch Platz genommen. 37 In jener Stadt lebte eine Frau, die für ihren unmoralischen Lebenswandel

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen?

Die Giraffe. Leseverstehen. Name: Aufgabe 1. 2 Wie schnell sind Giraffen? 3 Was schmeckt Giraffen am besten? 4 Haben Giraffen gute Augen? Leseverstehen Aufgabe 1 insgesamt 30 Minuten Situation: Was weißt du über die Giraffe? Hier gibt es 5 Fragen. Findest du die richtige Antwort (A G) zu den Fragen? Die Antwort auf Frage 0 haben wir für

Mehr

Persönliches Tagebuch

Persönliches Tagebuch Mein Schüleraustausch mit Hamburg (6. April 1 6. April 201 1 ) Persönliches Tagebuch Schweiz Österreich 2 ICH STELLE MICH VOR! Ich heiße.. Ich wohne in. Ich besuche die Klasse des Gymnasiums... Trento

Mehr

Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Zum Vorlesen Ich konnte gut zuhören.

Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Zum Vorlesen Ich konnte gut zuhören. Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: LISUM Berlin Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Mr Moose weil, Bertil Kiki Mama Gerlinde Woltershausen Oma Der Chef Zum Vorlesen

Mehr

Jonas Kötz. Lisa und Salto

Jonas Kötz. Lisa und Salto Jonas Kötz Lisa und Salto Dies ist mein Buch: Lisa und Salto Eine Geschichte von Jonas Kötz.............................. Ich bin Lisa und das ist mein Hund Salto. Salto ist ein super Hund. Und so etwas

Mehr

SNAILWATCHING. Die Entdeckung der Behutsamkeit. Kapitelübersicht

SNAILWATCHING. Die Entdeckung der Behutsamkeit. Kapitelübersicht SNAILWATCHING Die Entdeckung der Behutsamkeit Kapitelübersicht Peter Leonhardt Kapitel 01. niedlich bis komisch Bild 01.01. Schau mir in die Augen und sag, ob du mich essen würdest Kapitel 01. niedlich

Mehr

Teil 1 Lehrerhandreichung

Teil 1 Lehrerhandreichung Teil 1 Lehrerhandreichung Hinführung zum Thema Die Bremer Stadtmusikanten Lernziele: Sensibilisierung und Heranführung an das Teilthema Bremer Stadtmusikanten und das Hauptthema Bremen ; Förderung der

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer

Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Weihnachtsspiel von Magdalena Stockhammer Das vorliegende Theaterstück wurde für die Weihnachtsfeier 2015 der Pfadfindergruppe Braunau am Inn verfasst. Das Stück beinhaltet ca. 12 Rollen und eignet sich

Mehr

richtigen Schlüssel gefunden hatte. Dann steckte er ihn ins Schloss und öffnete die Tür. Drinnen tastete er nach dem Licht und schaltete es ein; nach

richtigen Schlüssel gefunden hatte. Dann steckte er ihn ins Schloss und öffnete die Tür. Drinnen tastete er nach dem Licht und schaltete es ein; nach richtigen Schlüssel gefunden hatte. Dann steckte er ihn ins Schloss und öffnete die Tür. Drinnen tastete er nach dem Licht und schaltete es ein; nach wie vor war er auf das Schlimmste gefasst. Vor Erleichterung

Mehr

Zoo-Quiz für die 4. bis 7. Schulstufe

Zoo-Quiz für die 4. bis 7. Schulstufe Zoo-Quiz für die 4. bis 7. Schulstufe Name:. Was ist denn hier passiert? Ein Fabelwesen hat sich in den Zoo verirrt! Aus welchen Tieren setzt sich dieses lustige Mischwesen zusammen? Tipp: Alle Tiere wohnen

Mehr

Bewegte Kennenlern-Spiele zum Schuljahresbeginn

Bewegte Kennenlern-Spiele zum Schuljahresbeginn Bewegte Kennenlern-Spiele zum Schuljahresbeginn Quelle: Facebook-Seite: Die grosse Spielesammlung z.t. angepasst für die Turnhalle: Sportamt Winterthur 1) Was ich schon immer mal wissen wollte ab 3. Klasse

Mehr

Paul D. bräuchte rundum die Uhr Hilfe. Alltägliche Handgriffe, einfache Sätze nichts ist mehr selbstverständlich.

Paul D. bräuchte rundum die Uhr Hilfe. Alltägliche Handgriffe, einfache Sätze nichts ist mehr selbstverständlich. Panorama Nr. 765 v. 25.04.2013 Demenz: Das Martyrium der Angehörigen Anmoderation Anja Reschke: Worum geht es im Leben? Um Glück. Um Liebe. Den richtigen Partner zu haben. Als junger Mensch ist es mit

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Viktor kommt nach Frankfurt

Viktor kommt nach Frankfurt Viktor kommt nach Frankfurt Viktor kommt nach Frankfurt zum Ausmalen Das ist Viktor G. Feldberg. Seine Mutter, Frau Feldberg, und er sind gerade in Frankfurt angekommen. Der Umzug hat gut geklappt, und

Mehr

Über Tristan und Isolde

Über Tristan und Isolde Über Tristan und Isolde Die Geschichte von Tristan und Isolde ist sehr alt. Aber niemand weiß genau, wie alt. Manche denken, dass Tristan zu Zeiten von König Artus gelebt hat. Artus war ein mächtiger König.

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A.

Kinderschlafcomic. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. 2012 Schwerdtle, B., Kanis, J., Kübler, A. & Schlarb, A. A. Adaption des Freiburger Kinderschlafcomic (Rabenschlag et al., 1992) Zeichnungen: H. Kahl In den folgenden Bildergeschichten kannst du sehen,

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

DIE ZAHNMONSTER- PARTY

DIE ZAHNMONSTER- PARTY Doktor Reiko gibt es wirklich, sie ist Zahnärztin in Tokio und hat eine eigene Praxis. Dort erzählt sie ihren kleinen Patienten die Geschichte von den Zahnmonstern und erklärt verständlich, was passiert

Mehr

Stefan Leichsenring. Hans-Joachim Klevert

Stefan Leichsenring. Hans-Joachim Klevert Stefan Leichsenring Hans-Joachim Klevert Ich möchte diesen Menschen vergessen. Seit dreißig Jahren möchte ich Hans-Joachim Klevert vergessen, überwinden, loswerden. Aber ich kann nicht. Hans-Joachim Klevert

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 19: Schlaflos

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 19: Schlaflos Übung 1: Schlaflos Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Alex hat Probleme mit seinen anspruchsvollen Kunden. Auf Jojos Ratschlag, mehr zu schlafen, will er nicht hören. Wenigstens

Mehr

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther

Wahlaufgabe Literarischer Text. Name: Den hat es erwischt. Beate Günther Name: Den hat es erwischt Beate Günther 5 10 15 20 25 30 Was ist denn das? fragte ich Thorsten und zeigte auf seine ausgebeulte Schultasche. Was soll es schon sein? sagte er, doch er wurde puterrot im

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Joghurtfirma des Todes

Joghurtfirma des Todes Joghurtfirma des Todes Sechs Uhr morgens, der Wecker klingelte. Mr. Thomson stand leise auf um seine Frau nicht zu wecken. Er ging ins Bad und zog sich schnell um. Er machte sich einen Kaffee und lief

Mehr

O Cristoforo konnte nicht gut lesen und interessierte sich nicht für Bücher.

O Cristoforo konnte nicht gut lesen und interessierte sich nicht für Bücher. Cristoforo Kreuze die richtigen Sätze an! Cristoforo wuchs in Genua auf. Cristoforo wuchs in Rom auf. Er stammte aus einer sehr reichen Familie. Er stammte aus einer sehr armen Familie. Mit seinem Bruder

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Fragebogen Kopfschmerzen

Fragebogen Kopfschmerzen Fragebogen Kopfschmerzen Fragen an Dich Fragen an Dich Fragen an die Eltern Bei diesen Fragen geht es um Deine Kopfschmerzen. Es wäre schön, wenn Du darüber etwas sagst. Deine Antworten helfen, für Deine

Mehr

jung.cool.deutsch: angst

jung.cool.deutsch: angst Manus och produktion: Katja Bürki Musik och effekter: Angelica Israelsson Sändningsdatum: P2 den 7.10 2003 kl 09.45 Programlängd: 8.47 Producent: Kristina Blidberg Jugendliche: / Collage : Musik, Geräusche,

Mehr

Themenzielrichtung: Jesus kann aus Wenig Viel machen. Lektionsnummer, Thema: 2. Die Nahrung eines Kindes reicht für eine grosse Menge

Themenzielrichtung: Jesus kann aus Wenig Viel machen. Lektionsnummer, Thema: 2. Die Nahrung eines Kindes reicht für eine grosse Menge Altersjahr: 6 Jahre Themenreihe: Ich lerne von Jesus Lektionsnummer, Thema: 2. Die Nahrung eines Kindes reicht für eine grosse Menge Haupt-Bibelstellen: (Speisung der 5000) Joh 6,1-15 Altersgruppe: 2.

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel

Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel Sind 365 Fragen genug? Fragen (nicht nur) zum Jahreswechsel https://sebastiants.wordpress.com/grosse-spiele/ubergangsfragen/365-2/ 1. Sind 365 Fragen genug? 2. Tut mir Zweifel gut? 3. Wo will ich ankommen?

Mehr

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte

4 Szene. Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Alle hatten Grün oder wie mich eine Ampel zum Tanzen brachte Die Straße ist kein guter Ort zum Tanzen - zu viel Verkehr, kein guter Sound, klar? Aber ich habe auf der Straße einen echten Tanz hingelegt

Mehr

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft

Diagnose von Bindungsqualität. Spielmaterial. 1. Verschütteter Saft Diagnose von Bindungsqualität Theoretischer Teil Geschichtenergänzungsverfahren Fragebogen zur Bindungsqualität Geschichtenergänzungsverfahren (7 Geschichten) Zur Erfassung der Bindungsrepräsentationen

Mehr

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4

Leseprobe. Mark Twain. Tom Sawyer als Detektiv. Übersetzt von Andreas Nohl. Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Leseprobe Mark Twain Tom Sawyer als Detektiv Übersetzt von Andreas Nohl Illustriert von Jan Reiser ISBN: 978-3-446-23668-4 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser-literaturverlage.de/978-3-446-23668-4

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Schritt für Schritt. die Uhrzeit lernen. Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger

Schritt für Schritt. die Uhrzeit lernen. Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger Mit die Uhrzeit lernen Schritt für Schritt die Uhrzeit lernen Bastle dir deine eigene Uhr Der Stunden-Zeiger Der Minuten-Zeiger Vor und nach Der Tag hat Stunden Die Digitaluhr Dein Tagesablauf empfohlen

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

und es handelt sich um einen Seitensprung seiner Frau, erfahre ich nichts. Ist es aber eine Drohung oder dergleichen, dann zeigt er ihn mir.

und es handelt sich um einen Seitensprung seiner Frau, erfahre ich nichts. Ist es aber eine Drohung oder dergleichen, dann zeigt er ihn mir. und es handelt sich um einen Seitensprung seiner Frau, erfahre ich nichts. Ist es aber eine Drohung oder dergleichen, dann zeigt er ihn mir. Jedenfalls wollte er nicht fortgehen, ohne Bescheid zu wissen.

Mehr

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal!

Elma van Vliet. Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Elma van Vliet Mama, erzähl mal! Das Erinnerungsalbum deines Lebens Aus dem Niederländischen von Ilka Heinemann und Matthias Kuhlemann KNAUR Von mir für dich weil du

Mehr

Der Gabelstapler: Wie? Was? Wer? Wo?

Der Gabelstapler: Wie? Was? Wer? Wo? Schreibkompetenz 16: schlusszeichen (Fragezeichen) sprechen zeichen Um eine Frage zu kennzeichnen, wird ein Fragezeichen (?) gesetzt. Fragewörter (zum Beispiel wo, wer, was, wie) zeigen an, dass ein Fragezeichen

Mehr

Kreuze an, welche Ampeln unbedingt repariert werden müssen!

Kreuze an, welche Ampeln unbedingt repariert werden müssen! Die Ampel Marias Onkel arbeitet im Rathaus. Er entscheidet, wo in der Stadt Verkehrsschilder und Ampeln aufgestellt werden. Heute wurden neue Verkehrsampeln geliefert. In der Ampelfabrik ist aber offenbar

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Impressum. Jan Flieger Der Kommissar in der Regentonne. Ein Fall für die Superspürnasen und andere Detektivgeschichten ISBN 978-3-86394-637-1 (E-Book)

Impressum. Jan Flieger Der Kommissar in der Regentonne. Ein Fall für die Superspürnasen und andere Detektivgeschichten ISBN 978-3-86394-637-1 (E-Book) Impressum Jan Flieger Der Kommissar in der Regentonne. Ein Fall für die Superspürnasen und andere Detektivgeschichten ISBN 978-3-86394-637-1 (E-Book) Die Druckausgabe erschien 1999 im Arena Verlag GmbH,

Mehr

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon

In der Gruppe ist die Motivation größer. Auch die zeitliche Begrenzung macht es etwas leichter. schon TEIL I: Leseverstehen LESETEXT Jung, vernetzt und ohne Smartphone Es ist ein Experiment: eine Woche lang ohne Smartphone auskommen. Die Teilnehmer: Schüler aus Braunschweig. Sind die Jugendlichen wirklich

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Es war einmal ein kleiner Junge, der hieß Arthur. Dieser Arthur war ein nor maler kleiner Junge, neun Jahre alt und einen Meter zwanzig groß.

Es war einmal ein kleiner Junge, der hieß Arthur. Dieser Arthur war ein nor maler kleiner Junge, neun Jahre alt und einen Meter zwanzig groß. Es war einmal ein kleiner Junge, der hieß Arthur. Dieser Arthur war ein nor maler kleiner Junge, neun Jahre alt und einen Meter zwanzig groß. Er wohnte mit seinen Eltern in einem Haus in der Stadt. Aber

Mehr

1 In London. Was für ein Tag!

1 In London. Was für ein Tag! 1 1 In London Was für ein Tag! Mit leichten Kopfschmerzen gehe ich zum Taxi, das mich zum Flughafen Heathrow bringen soll. Es regnet junge Hunde. Es sind nur ein paar Meter vom ausladenden Eingang unseres

Mehr

Alle stimmten dem Vorschlag des Sportlehrers zu. Auch Nadeshda hielt das für eine gute Idee. Auf diese Weise würde ihre Unschuld ruck, zuck bewiesen

Alle stimmten dem Vorschlag des Sportlehrers zu. Auch Nadeshda hielt das für eine gute Idee. Auf diese Weise würde ihre Unschuld ruck, zuck bewiesen Alle stimmten dem Vorschlag des Sportlehrers zu. Auch Nadeshda hielt das für eine gute Idee. Auf diese Weise würde ihre Unschuld ruck, zuck bewiesen sein! Damit ihnen auch ja kein Klingelton entging, schlug

Mehr

Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst. Variante A. Wechselspiel: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst

Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst. Variante A. Wechselspiel: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst Aufgabe 1: 13 Schlüssel vom kleinen Gespenst Vorbereitung: Die Schüler besprechen die einzelnen Episoden der Geschichte, indem sie einander Fragen stellen und Antworten geben und zusammen nach der Antwort

Mehr