Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S III S / FSW

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S III S / FSW"

Transkript

1 Telefon: Telefax: Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S III S / FSW Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe Verträge über den Betrieb und die Finanzierung ambulanter Dienste Vertragszeitraum 2004 bis Anlagen Beschluss des Sozialhilfeausschusses vom (SB) Öffentliche Sitzung I. Vortrag des Referenten 1. Ausgangslage Gegenstand dieser Vorlage ist die vertragliche Regelung des weiteren Betriebes und der Finanzierung der ambulanten Dienste in der Wohnungslosenhilfe ab dem Jahr 2004 gemäß 7 des Vertrages der Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe. Es handelt sich hierbei um folgende ambulante Dienste: Sozialdienst Katholischer Frauen e.v., Offene Hilfen Katholischer Männerfürsorgeverein e.v., Sozialer Beratungsdienst Evangelisches Hilfswerk ggmbh, Teestube komm / Streetwork Evangelisches Hilfswerk ggmbh, Evangelischer Beratungsdienst für Frauen. Die bisherige Finanzierung der genannten Dienste erfolgte mit Beschlüssen des Sozialhilfeausschusses vom , und seit 1995 bis einschließlich 1999 (beim Sozialdienst Katholischer Frauen e.v., Offene Hilfen, bis 2002) über befristete Verträge. Seit dem Jahr 2000 wurde der Zuschuss nach den Richtlinien zur Gewährung von Zuwendungen der Landeshauptstadt München / Sozialreferat vom per Bescheid ausgereicht. Mit Beschluss des Sozialhilfeausschusses vom wurde das Sozialreferat beauftragt, den "Vertrag über den Betrieb und die Finanzierung ambulanter Dienste für wohnungslose alleinstehende Frauen und Männer nach 72 BSHG" mit den beteiligten Trägern Katholischer Männerfürsorgeverein, Innere Mission München und Sozialdienst Katholischer Frauen auf der Grundlage von Leistungsbeschreibungen und qualitätssi-

2 Seite 2 chernden Maßnahmen zu erarbeiten und den Stadtrat mit den vorgesehenen Vertragsinhalten erneut zu befassen. Aufgrund notwendiger Abstimmungen der Leistungsbeschreibungen und der Anpassung an die Neugestaltung von Verträgen im Zuschussbereich (Musterverträge), war ein früherer Zeitpunkt für den Abschluss der Verträge nicht realisierbar. Inzwischen liegt aktuell der Entwurf zur Änderung des Bayer. Ausführungsgesetzes für die Bereiche des Zweiten und Zwölften Sozialgesetzbuches vor. Es ist vorgesehen, die Zuständigkeit für die ambulanten Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach 72 des Bundessozialhilfegesetzes (ab Sozialgesetzbuch XII) auf den überörtlichen Träger zu übertragen. Eine optionale Heranziehung örtlicher Träger zur Durchführung dieser Aufgabe ist im Entwurf zur Änderung des Bayer. Ausführungsgesetzes bisher nicht beinhaltet, soll aber ergänzt werden. Derzeit ist noch unklar, inwieweit der Bezirk Oberbayern als überörtlicher Träger selbst Verträge mit den beteiligten Trägern abschließt bzw. ob und in welchem Rahmen er diese Zuständigkeit auf den örtlichen Träger delegiert. Verhandlungen mit dem Bezirk Oberbayern zum Übergang der Zuständigkeit können erst im Herbst 2004 nach Vorliegen des endgültigen Gesetzestextes stattfinden. Im Sinne des Stadtratsbeschlusses zum Münchner Gesamtplan strebt das Sozialreferat die Fortsetzung der Zuständigkeit wie bisher an. Für den Personenkreis der wohnungslosen Menschen mit sozialen Schwierigkeiten ist es besonders wichtig, alle Leistungen aus einer Hand zu erhalten. Mit einer Delegation der ambulanten Hilfen nach dem Achten Kapitel SGB XII auf den örtlichen Träger können auch zukünftig die Leistungen gebündelt und ganzheitlich erbracht werden. Unabhängig von der letztendlichen Entscheidung über die Delegationsmöglichkeit und den Delegationsumfang auf den örtlichen Träger müssen die nachfolgenden Verträge über den Betrieb und die Finanzierung ambulanter Dienste für wohnungslose alleinstehende Frauen und Männer nach 72 BSHG ( 67 SGB XII ab ) bereits im Jahr 2004 abgeschlossen sein. Aus der gesetzlichen Verpflichtung nach 93 b Absatz 2 BSHG ( 77 Abs.1 SGB XII ab ) haben die Träger für das Jahr 2005 einen Anspruch auf Vereinbarungen noch in Fachliche Grundlagen der Verträge 2.1 Ambulante Dienste für wohnungslose Männer Die Teestube komm / Streetwork des Evangelischen Hilfswerkes ggmbh (siehe Anlage 1) leistet aufsuchende Sozialarbeit auf der Straße und bietet eine Aufenthaltsmöglichkeit in Verbindung mit dem Angebot sozialpädagogischer Unterstützung und Beratung für diejenigen, die fachdienst- oder einrichtungsgebundene Beratungs- und Hilfeangebote (noch) nicht, nicht mehr oder nur teilweise nutzen. Schwerpunkt der Arbeit

3 Seite 3 der Teestube komm / Streetwork ist die Erhaltung von und die Vermittlung in Wohnraum bzw. Unterbringungsangebote. Der Soziale Beratungsdienst des Katholischen Männerfürsorgevereins e.v. (siehe Anlage 2) bietet als ambulante Beratungsstelle mit Clearingfunktion Beratung und Betreuung alleinstehender wohnungsloser Männer an. Er vermittelt in alle Hilfeangebote und Einrichtungen des Katholischen Männerfürsorgevereins (von Wohnheimen mit niedrigschwelligem Zugang bis zu Suchtfachkliniken) und in Fachdienste bzw. Einrichtungen anderer Träger. Bereits im Sozialhilfeausschuss vom wurden neue Arbeitsansätze der ambulanten Dienste für wohnungslose Männer als Ergebnis intensiver Gespräche zwischen dem Sozialreferat, dem Katholischen Männerfürsorgeverein e.v. und damals der Inneren Mission München e.v. (jetzt: Tochtergesellschaft Evangelisches Hilfswerk ggmbh) beschrieben und diskutiert. Der Schwerpunkt der dargestellten Vereinbarung lag auf dem gemeinsamen Ziel der Verringerung der Anzahl und der Verweildauer wohnungsloser Menschen auf der Straße und der engen Kooperation zwischen ambulanten Diensten und Wohnheimen bzw. stationären Einrichtungen. Die damals festgelegten Standards zur Verbesserung der Zielerreichung und der Kooperation sind inzwischen größtenteils und mit Erfolg in der Praxis umgesetzt worden. Es hat sich eine intensive Zusammenarbeit beider Dienste, der Teestube komm / Streetwork und dem Sozialen Beratungsdienst, entwickelt. Die getroffenen Absprachen bzgl. Qualitätssicherung, Zielen und Zusammenarbeit wurden in die Leistungsbeschreibungen als Anlage zu den Verträgen aufgenommen, so z.b. gegenseitige Hospitationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Teestube komm / Streetwork und dem Sozialen Beratungsdienst, gemeinsame Dienstbesprechungen, regelmäßige Besuche von Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe, Angebote der Begleitung von Klientinnen und Klienten zu Einrichtungen, Fallverantwortung und gemeinsame Absprachen im Einzelfall, die Erstellung eines jährlichen Szeneberichtes durch Teestube komm / Streetwork, das Führen eines Handbuches für das pädagogische Personal. Ein einheitliches EDV-Dokumentationssystem wurde für beide Dienste mit dem Klientenverwaltungsprogramm Klient 2001 gefunden und umgesetzt. Die Teestube komm / Streetwork pflegt die Zusammenarbeit mit den vor Ort tätigen Ordnungsdiensten und der Polizei und steht bei Fragen und Schwierigkeiten mit dem Personenkreis wohnungsloser, auf der Straße lebender Menschen als Ansprechpartner zur Verfügung. Aus Sicht des Sozialreferates bilden die in den Leistungsbeschreibungen festgeschriebenen hohen fachlichen Standards die Grundlage für eine qualitativ hochwertige Arbeit und sollten in dieser Form von Seiten der Stadt München gefördert werden. Vertragliche Förderung des Projektes Streetwork im Gemeinwesen Das Projekt Streetwork im Gemeinwesen richtet sich an Menschen, die öffentliche Plätze über längere Zeiträume als Aufenthaltsorte und soziale Treffpunkte nutzen und eine Alkoholproblematik (Abhängigkeit oder Gefährdung) aufweisen. Die durch das Projekt angesprochenen Menschen sind teilweise wohnungslos und leben auf der Straße bzw.

4 Seite 4 in städtischen oder verbandlichen Unterbringungsformen, teilweise haben sie (noch) eine eigene Wohnung, suchen jedoch öffentliche Plätze auf, um z.b. der Vereinsamung zu entgehen. Entsprechend dem gemeinsamen Beschluss des Kinder- und Jugendhilfe-, des Sozialund des Sozialhilfeausschusses vom bezuschusst das Sozialreferat seit Anfang 2004 anteilig eine halbe Stelle für Streetwork im Gemeinwesen. Eine weitere halbe Stelle wird durch das Referat für Gesundheit und Umwelt finanziert. Das Referat für Gesundheit und Umwelt hatte bis Ende 2003 die gesamte Finanzierung im Rahmen eines Modellprojektes übernommen und diese dann bei gleichzeitiger Bestätigung der fachlichen Erfordernis des Projektes zunächst zur vollständigen Streichung im eigenen Haushalt und Finanzierung durch das Sozialreferat vorgeschlagen und schließlich mit dem Sozialreferat eine anteilige Finanzierung vereinbart. Im Sinne der Erzielung von Synergieeffekten bei Verwaltung und freiem Träger ist aufgrund des vergleichbaren Personenkreises und der engen fachlichen und personellen Verknüpfung des Projektes Streetwork im Gemeinwesen bei Teestube komm / Streetwork beabsichtigt, das Projekt bei der Teestube komm / Streetwork anzubinden und in die vertragliche Regelung mit einzubeziehen. Dies ist laut Mitteilung des Referates für Gesundheit und Umwelt (RGU) im Juli 2004 für die von ihnen bezuschusste halbe Stelle jedoch nicht möglich, da es sich trotz der grundsätzlichen Entscheidung des Gesundheits- und Krankenhausausschusses am für die Weiterführung des Projektes und Beauftragung mit der Erarbeitung einer stadtweiten Lösung für den Personenkreis nicht in der Lage sieht, eine dreijährige Mittelbindung bis zum Jahr 2006 einzugehen. Aus diesem Grund wird vertraglich lediglich die halbe Stelle, die durch das Sozialreferat finanziert ist, gesichert. Die zweite halbe Stelle wird durch das RGU per Bescheid bezuschusst. 2.2 Ambulante Dienste für wohnungslose Frauen Das Projekt Offene Hilfen des Sozialdienstes Katholischer Frauen e.v. (siehe Anlage 3) ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Frauen. Schwerpunkte der Arbeit sind neben der sozialpädagogischen Beratung in der akuten (Wohnungs-) Notlage präventive Hilfen zur Vermeidung von Wohnungslosigkeit und die nachgehende Betreuung nach Aufenthalt in einer der Wohngruppen für wohnungslose Frauen des Trägers. Bei der Beratung und Vermittlung der Frauen kann neben der Kooperation mit anderen Trägern auf die vorhandenen Ressourcen des Trägers (von Übergangseinrichtungen über den psychologischen Dienst bis zu betreuten Wohngemeinschaften) zurückgegriffen werden. Der Evangelische Beratungsdienst für Frauen des Evangelischen Hilfswerkes ggmbh (siehe Anlage 4) bietet als ambulanter Fachdienst Beratung und Betreuung für wohnungslose und straffällig gewordene alleinstehende Frauen an. Schwerpunkte in der Arbeit des Dienstes sind die Vermeidung von Wohnungsverlusten und Vermittlung in Wohnraum bei eingetretener Wohnungslosigkeit, die Vermeidung bzw. Milderung der destabilisierenden Folgen von Haft und Entlassungsvorbereitung nach Aufenthalt in der JVA Aichach bzw. München (in erster Linie für Münchner Frauen). Wie auch bei den Offenen Hilfen ist der Fachdienst neben der Zusammenarbeit mit Fachdiensten und Einrichtungen anderer Träger eng in das Hilfenetz des Evangelischen Hilfswerkes

5 Seite 5 ggmbh eingebunden (vom stationären Wohnheim nach 72 BSHG bis zu betreuten Wohngemeinschaften). 3. Finanzierung Im Laufe der Vertragsverhandlungen mit den Trägern wurde deutlich, dass die bisher gewährten Zuwendungen v.a. aufgrund steigender Personalkosten und sinkender Eigenmittel der Träger (kirchliche Mittel) trotz erheblicher Einsparungen insbesondere bei den Sachkosten nicht mehr zur Deckung der Gesamtkosten ausreichen. Um den bisherigen, fachlich dringend erforderlichen Leistungsumfang - insbesondere vor dem Hintergrund des zu erwartenden Beratungsbedarfes und der Veränderungen durch Hartz IV - zu sichern und Personalreduzierungen bei den Diensten zu verhindern, ist eine Erhöhung der Zuwendungen durch das Amt für Wohnen und Migration in Höhe von jährlich für Teestube komm / Streetwork, für den Sozialen Beratungsdienst und für die Offenen Hilfen für den Zeitraum der Mittelbindung 2004 mit 2006 erforderlich. Der Evangelische Beratungsdienst für Frauen wird das errechnete Defizit durch Stiftungsmittel bzw. Bußgelder ausgleichen. Aufgrund der Konsolidierungsvorgaben für den Bereich Förderung freier Träger des Amtes für Wohnen und Migration müssen im Produktbereich in den Jahren 2005 und 2006 Einsparungen vorgenommen werden. Angesichts fehlender weiterer Vorschlagsmöglichkeiten kann das Amt für Wohnen und Migration einen Konsolidierungsbeitrag seitens des Evangelischen Beratungsdienstes für Frauen (Bereich Straffälligenhilfe) im Jahr 2006 nicht ausschließen. Wie bereits im Sozialhilfeausschuss am ausgeführt, ist die Straffälligenhilfe während der Inhaftierung Aufgabe der Strafvollzugsanstalten / Länder ( 72 StVollzG). Es ist dem Sozialreferat bekannt, dass alle bisherigen Bemühungen der Träger, entsprechende Fördermittel beim Land zu erhalten, erfolglos verlaufen sind. Dennoch wird angesichts der kommunalen Finanzsituation und der Konsolidierungserfordernisse keine andere Möglichkeit gesehen als Einsparungen im Bereich der Straffälligenhilfe des Evangelischen Beratungsdienstes für Frauen vorzuschlagen. Dies hat zur Konsequenz, dass für das Projekt Evangelischer Beratungsdienst für Frauen ein (unbefristeter) Vertrag mit einer zweijährigen Mittelbindung für die Jahre 2004 und 2005, jedoch nicht für das Jahr 2006, abgeschlossen werden soll. Im Laufe des Jahres 2005 werden die Auswirkungen der im Bereich des Projektes voraussichtlich erforderlichen Konsolidierungsbeiträge für das Jahr 2006 auf den Haushalts- und Stellenplan und die Leistungsbeschreibung mit dem Träger diskutiert werden. Das Sozialreferat schlägt vor, den ambulanten Diensten der Wohnungslosenhilfe zur Aufgabenerfüllung gemäß der in Anlage 3 zum Vertrag festgelegten Leistungen in den Jahren 2004 mit 2006 (bzw. mit 2005 beim Evangelischen Beratungsdienst für Frauen) folgende jährliche Zuwendungen auszureichen: für Teestube komm / Streetwork, Evangelisches Hilfswerk ggmbh für Sozialer Beratungsdienst, Katholischer Männerfürsorgeverein e.v für Offene Hilfen, Sozialdienst Katholischer Frauen e.v für Evangelischer Beratungsdienst für Frauen, Evangelisches Hilfswerk ggmbh

6 Seite 6 Mittel in Höhe von jährlich insgesamt (entspricht der Höhe der bisherigen Zuwendungsbeträge) stehen auf Haushaltsstelle zur Verfügung. Die zur Sicherung der Leistung erforderlichen zusätzlichen Mittel in Höhe von jährlich werden im Haushaltsjahr 2004 aus Haushaltsausgaberesten bei Haushaltsstelle zur Verfügung gestellt. Ab dem Haushaltsjahr 2005 wird der Ansatz bei der Haushaltsstelle um reduziert und die Haushaltsstelle um diesen Betrag erhöht. Das Referat für Gesundheit und Umwelt hat der Vorlage zugestimmt. Anhörung des Bezirksausschusses In dieser Beratungsangelegenheit ist die Anhörung des Bezirksausschusses nicht vorgesehen (vgl. Anlage 1 der BA-Satzung). Dem Korreferenten, Herrn Stadtrat Benker, dem Verwaltungsbeirat des Amtes für Wohnen und Migration, Herrn Stadtrat Pretzl, der Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Obdachlosigkeit, Frau Stadträtin Walter, der Stadtkämmerei, dem Referat für Gesundheit und Umwelt, dem Personal- und Organisationsreferat und dem Vorsitzenden des Kuratoriums der Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, Herrn Münster, ist ein Abdruck der Sitzungsvorlage zugeleitet worden. II. Antrag des Referenten 1.1 Das Sozialreferat wird beauftragt, für das Projekt Teestube komm / Streetwork mit dem Evangelischen Hilfswerk ggmbh den in der Anlage 1 beigefügten, unbefristeten Vertrag abzuschließen. 1.2 Der Ausreichung des städtischen Zuschusses an die Teestube komm / Streetwork in Höhe von jährlich für die Jahre 2004, 2005 und 2006 wird zugestimmt. Die bei der Haushaltsstelle bereits vorhandenen Haushaltsmittel i.h.v werden ab dem Haushaltsjahr 2005 um erhöht. Für das Haushaltsjahr 2004 erfolgt die Finanzierung durch Haushaltsausgabereste. Die Deckung erfolgt durch Mittelübertragungen der Haushaltsstelle Das Sozialreferat wird beauftragt, für das Projekt Sozialer Beratungsdienst mit dem Katholischen Männerfürsorgeverein e.v. den in der Anlage 2 beigefügten, unbefristeten Vertrag abzuschließen. 2.2 Der Ausreichung des städtischen Zuschusses an den Sozialen Beratungsdienst in Höhe von jährlich für die Jahre 2004, 2005 und 2006 wird zugestimmt. Die bei der Haushaltsstelle bereits vorhandenen Haushaltsmittel i.h.v werden ab dem Haushaltsjahr 2005 um erhöht. Für das Haushaltsjahr 2004 erfolgt die Finanzierung durch Haushaltsausgabereste. Die Deckung erfolgt durch Mittelübertragungen der Haushaltsstelle Das Sozialreferat wird beauftragt, für das Projekt Offene Hilfen für Frauen mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen e.v. den in der Anlage 3 beigefügten, unbefristeten Vertrag abzuschließen. 3.2 Der Ausreichung des städtischen Zuschusses an die Offenen Hilfen für Frauen in Höhe von jährlich für die Jahre 2004, 2005 und 2006 wird zugestimmt. Die bei der Haushaltsstelle bereits vorhandenen Haushaltsmittel i.h.v.

7 Seite werden ab dem Haushaltsjahr 2005 um erhöht. Für das Haushaltsjahr 2004 erfolgt die Finanzierung durch Haushaltsausgabereste. Die Deckung erfolgt durch Mittelübertragungen der Haushaltsstelle Das Sozialreferat wird beauftragt, für das Projekt Evangelischer Beratungsdienst für Frauen mit dem Evangelischen Hilfswerk ggmbh den in der Anlage 4 beigefügten, unbefristeten Vertrag abzuschließen. 4.2 Der Ausreichung des städtischen Zuschusses an den Evangelischen Beratungsdienst für Frauen in Höhe von jährlich für die Jahre 2004 und 2005 wird zugestimmt. Die Deckung erfolgt i.h.v aus der Haushaltsstelle III. Beschluss nach Antrag. Der Stadtrat der Landeshauptstadt München Sozialhilfeausschuss Die Vorsitzende Der Referent Dr. Gertraud Burkert Bürgermeisterin Friedrich Graffe Berufsm. Stadtrat IV. Abdruck von I. mit III. über den Stenografischen Sitzungsdienst an das Direktorium - Dokumentationsstelle an die Stadtkämmerei an das Revisionsamt z. K.

8 Seite 8 V. Wv. Sozialreferat 1. Die Übereinstimmung vorstehenden Abdrucks mit der beglaubigten Zweitschrift wird bestätigt. 2. An das Referat für Gesundheit und Umwelt An das Personal- und Organisationsreferat An den Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe An die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Obdachlosigkeit z. K. Am I.A.

- Zuschuss an den Träger für den laufenden Betrieb in Höhe von 967.844, - Euro - Stadtbezirk 15, Trudering - Riem

- Zuschuss an den Träger für den laufenden Betrieb in Höhe von 967.844, - Euro - Stadtbezirk 15, Trudering - Riem Telefסּn: 0 233-20167 Telefax: 0 233-20191 Sozialreferat Seite 1 von 7 Stadtjugendamt S-II- KT/FT Kinderkrippe Schatzbogen 52, 5 4 und 62 Errichtung einer Einrichtung von sechs Gruppen mit 72 Plätzen Träger:

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233 2 53 27 Telefax: 233 2 11 36 Frau Lang-Hornfeck Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement SWM Bildungsstiftung Geschäftsordnung für den Vorstand Sitzungsvorlage Nr. 02-08 /

Mehr

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 25.01.2012 Öffentliche Sitzung

Beschluss der Vollversammlung des Stadtrates vom 25.01.2012 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-49584 Telefax: 0 233-49577 Sozialreferat Seite 1 von 5 Stadtjugendamt S-II-KJF/JA Förderung des Trägers Lilalu e.v. Betreuungsplätze für Münchner Kinder in den Ferien Antrag Nr. 08-14 /

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1 Telefon: 233-20824 Telefax: 233-21115 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - WH 1 München Pass Änderung des berechtigten Personenkreises Neue Tarifvereinbarung mit der MVV GmbH Sitzungsvorlage

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses als Feriensenat vom 09.09.2015 Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-40501 Telefax: 0 233-98940501 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-SW4 Neufassung vom 08.09.2015 Unterbringung von Flüchtlingen und Wohnungslosen / Flüchtlingen

Mehr

Baureferat Hochbau. Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725. Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom

Baureferat Hochbau. Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725. Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom Telefon: 0 233-60831 Telefax: 0 233-61725 Baureferat Hochbau Seite 1 Die Landeshauptstadt München setzt auf Ökostrom Antrag Nr. 08-14 / A 02375 von Herrn Stadtrat Alexander Reissl, Herrn Stadtrat Helmut

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M Telef : nסּ 0 233-48377 Telefax: 0 233-48378 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Soziale Sicherung Kommunale Altenhilfe S-I-A/M Großer Bauunterhalt für die an die MÜNCHENSTIFT GmbH verpachteten Häuser in

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Telefסּn: 0 233-48824 Telefax: 0 233-98948824 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Neufestsetzung der Mietobergrenzen für Leistungsberechtigte des SGB II und SGB XII Mietobergrenzen

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769. Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769. Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA Telef : nסּ 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769 Sozialreferat Seite 1 von 6 Amt für Soziale Sicherung S-I-SIB/FA Broschüre Günstiger leben in München Finanzierung aktualisierte Neuauflage 2016 Produkt 60 1.1.3

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500. Amt für Wohnen und Migration S-III-L Telefסּn: 0 233-40400 Telefax: 0 233-40500 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Wohnen und Migration S-III-L Darstellung der aktuellen Flüchtlingssituation in München Antrag Nr. 14-20 / A 01361 der Stadtratsfraktionen

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung Telefon: 233-28666 Telefax: 233-24769 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S - I - SIB Einrichtung einer sozialen Schuldnerberatung mit einer Vollzeitstelle in Neuperlach

Mehr

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140. Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3

Sozialreferat. Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140. Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3 Telef : nסּ 0 233-82140 Telefax: 0 233-989 82140 Sozialreferat Seite 1 von 7 Soziale Wohnraumförderung S-III-SW 3 Belegrechtskauf für die Einrichtung der Wohnungslosenhilfe Haus an der Steinstraße 65 -

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1. Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115. Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1. Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern Telefסּn: 0 233-48219 Telefax: 0 233-21115 Sozialreferat Seite 1 von 5 Amt für Soziale Sicherung S-I-WH 1 Abzweigung des Kindergeldes bei behinderten Kindern Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 08029 2 Anlagen

Mehr

Der Schwerpunkt der Freiwilligenagentur Tatendrang liegt hierbei im Bereich von Bildung und Migration.

Der Schwerpunkt der Freiwilligenagentur Tatendrang liegt hierbei im Bereich von Bildung und Migration. Telefסּn: 0 233-48454 Telefax: 0 233-9848454 Sozialreferat Seite 1 von 6 Zentrale S-Z-BE Aufnahme Projekt Lesezeichen der Freiwilligenagentur Tatendrang in die Regelförderung ab 2014 Produkt 7.3.1 Bürgerschaftliches

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing Telefon: 233 24952 Telefax: 233 27651 Tanja Botsch Telefon: 233 24782/26180 Telefax: 233 27966 Katrin Kinder Rainer Kreuzer Referat für Arbeit und Wirtschaft Geschäftsleitung Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Mehr

Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B

Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B Telefon: 0 233-83776 Telefax: 0 233-989 83776 Seite Referat 1 von für 5 Bildung und Sport Geschäftsbereich Berufliche Schulen RBS-B Freigabe des Zuschusses an die Münchner Volkshochschule GmbH für das

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Telefon: 233-20107 Telefax: 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S - II - KT Ausschreibung von Trägerschaften für bezuschusste soziale Einrichtungen (Produkt 2.1.1) Betriebsträgerschaft Kinderkrippen

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Telefon: 233-21290 Telefax: 233-27966 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Gründungen Evaluierung der Gründungsberatung des Münchner Existenzgründungsbüros Sitzungsvorlage

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Telefon: 0 233-47749 Telefax: 0 233-47742 Seite Referat 1 von 5für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Vertrauensschutz für Windkraftanlagen,

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S II - KT/FT

Sozialreferat Stadtjugendamt S II - KT/FT Telefon: 233-20173 Telefax: 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S II - KT/FT Kinderkrippe an der Wolfratshauser Str. 350 St. Gabriel Häuser für Frauen, Mutter und Kind Errichtung von zwei Gruppen mit

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L

Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L Telefon: 30292 Telefax: 30222 Gerhard Hickel Referat für Arbeit und Wirtschaft Tourismusamt Veranstaltungen Leitung TAM-VA/L Servicezentrum Theresienwiese; weitergehende Nutzungen Sitzungsvorlage Nr: 02-08

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT Telefon: 0 233-20172 Telefax: 0 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S-II-KT Investitionskostenförderung gem. der Richtlinie zur Förderung von Investitionen im Rahmen des Investitionsprogramms Kinderbetreuungsfinanzierung

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT Telefon: 233-20107 Telefax: 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT Ausschreibung von Trägerschaften für bezuschusste soziale Einrichtungen (Produkt 2.1.1) Betriebsträgerschaft für die Kinderkrippe

Mehr

Seite Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11

Seite Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11 Telefסּn: 0 233-40737 Telefax: 0 233-40644 Seite Sozialreferat 1 von 7 Amt für Wohnen und Migration S-III-W/BS 121-11 Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum Antrag auf Genehmigung einer Nutzungsänderung

Mehr

Referat für Gesundheit und Umwelt Koordinierung Suchthilfekoordination RGU-K

Referat für Gesundheit und Umwelt Koordinierung Suchthilfekoordination RGU-K Telefon 233-4 75 50 Telefax 233-4 75 42 Herr Lubinski koordinierung.rgu@muenchen.de Referat für Gesundheit und Umwelt Koordinierung Suchthilfekoordination RGU-K Wie können Kinder vor ihren drogenabhängigen

Mehr

Bildung und Sport Fachabteilung 1 Berufliche Schulen RBS-F1

Bildung und Sport Fachabteilung 1 Berufliche Schulen RBS-F1 Telefon: 0 233-83770 Telefax: 0 233-83785 Seite Referat 1 von für 7 Bildung und Sport Fachabteilung 1 Berufliche Schulen RBS-F1 Einrichtung der Fachrichtung Fotografie an der Städtischen Fachschule für

Mehr

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12

und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12 Telefon: 0 233-26338 Telefax: 0 233-28078 Seite Referat 1 von 6für Stadtplanung und Bauordnung Stadtsanierung und Wohnungsbau PLAN HA III/12 Optimierung der Beteiligungsstruktur Konzern GEWOFAG Umsetzung

Mehr

Kommunalreferat Vermessungsamt

Kommunalreferat Vermessungsamt Telefon: 233 (quer 16) - 22729 Telefax: 233 (quer 16) - 26509 Az: KR-VA-G Kommunalreferat Vermessungsamt Änderung der Vermessungsamtsgebührensatzung Anlagen - Änderung der Gebührensatzung (Anlage 1) -

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Telefon 16-24641 Telefax 16-27966 Antje Fiedler Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Staat streicht Mittel für Existenzgründer Antrag Nr. 2257 von Frau Stadträtin Schosser vom 09.10.2000

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-25323 Telefax: 233-22734 Thomas Fischer Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Grundlagen der Wirtschaftspolitik Hochschulpreis der Landeshauptstadt München Sitzungsvorlage

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4 Telefon: 233-20043 Telefax: 233-20047 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - APB 4 Förderrichtlinien zur Anschubfinanzierung von ambulant betreuten Wohngemeinschaften für ältere Menschen in München

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Stab der Referatsleitung Veranstaltungen Änderung der Reservierungsbestimmungen für das Oktoberfest 2013 Sitzungsvorlage

Mehr

Sozialreferat Allgemeiner Sozialdienst S - ASD-L 1.3

Sozialreferat Allgemeiner Sozialdienst S - ASD-L 1.3 Telefon: 16-23888 Telefax: 16-27939 Sozialreferat Allgemeiner Sozialdienst S - ASD-L 1.3 Gewaltopfer Fond Antrag Nr. 2450 von Herrn Stadtrat Fricke vom 18.01.2001 1 Anlage Beschluss des Sozialausschusses

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung Telefon 16 2 12 90 Telefax 16 2 79 66 Andreas Lotte Referat für Arbeit und Wirtschaft FB Wirtschaftsförderung Fonds zur Absicherung von Existenzgründungsdarlehen (Stadtratsbeschluß vom 13.05.1998) Beschluss

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Telefon: 233-27653 Telefax: 233-27966 Claudia Eppler Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Call-Center der Telekom in München dürfen nicht geschlossen werden Antrag Nr. 08-14 / A 00282

Mehr

Schul- und Kultusreferat

Schul- und Kultusreferat Telefon 2 33-3 98 20 Telefax 2 33-3 98 40 Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 4 Grund-, Haupt- und Förderschulen Anhörungsverfahren zur Änderung der Volksschulorganisation in der Landeshauptstadt München;

Mehr

Einführung eines in das Personalmanagementsystem paul@ integrierten Verfahrens Ausweis des produktbezogenen Personaleinsatzes (ApP)

Einführung eines in das Personalmanagementsystem paul@ integrierten Verfahrens Ausweis des produktbezogenen Personaleinsatzes (ApP) Telefon: 0 233-92346 Telefax: 0 233-26935 Herr Ganze Personal- und Seite 1 von 6 Organisationsreferat Personalbetreuung, Stellenwirtschaft P 2.22 Ergänzung des Produktdatenblattes um eine Aussage zum produktbezogenen

Mehr

Sozialreferat Abteilung Altenhilfe S - R - A/P

Sozialreferat Abteilung Altenhilfe S - R - A/P Telefon: 233-20043 Telefax: 233-20047 Sozialreferat Abteilung Altenhilfe S - R - A/P Kontrolle der Qualitätsstandards in der ambulanten Pflege : Münchner Gütesiegel Antrag Nr. 257 der Stadtratsmitglieder

Mehr

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455

Baureferat Gartenbau. Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Telefon 233-60400 Telefax 233-60455 Baureferat Gartenbau Bauvorhaben Gartenbaustützpunkt G214.1 Baldurstr. 64 im 10. Stadtbezirk Moosach Instandsetzung der Gartenbaubetriebsstelle Baldurstr. 64 Vorabprojekt

Mehr

Sozialreferat Sozialamt S I - ZH

Sozialreferat Sozialamt S I - ZH Telefon: 16-33233 Telefax: 16-33255 Sozialreferat Sozialamt S I - ZH Frauenhilfe München Auslagerung der Beratungsstelle aus dem Gebäude des Frauenhauses; Erweiterung der Konzeption und Stellenausweitung

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769 Telefסּn: 0 233-22678 Telefax: 0 233-24769 Sozialreferat Seite 1 von 7 Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung Fachstelle Armutsbekämpfung S-I-SIB/FA Münchner Essenstafeln Erhöhung des

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I Telefon: 233 2 54 59 Telefax: 233-2 27 34 Claudia Hörter Referat für Arbeit und Wirtschaft FB I Bio- und Pharmaindustrie in der Europäischen Metropolregion München Gemeinsame Studie der Landeshauptstadt

Mehr

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48372 0 233-48323 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung S-I-IP 4

Sozialreferat. Telefסּn: 0 233-48372 0 233-48323 Telefax: 0 233-48378. Amt für Soziale Sicherung S-I-IP 4 Telefסּn: 0 233-48372 0 233-48323 Telefax: 0 233-48378 Sozialreferat Seite 1 von 11 Amt für Soziale Sicherung S-I-IP 4 Förderung Pflegeergänzender Leistungen (PEL) in der ambulanten Pflege Änderung der

Mehr

Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern

Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern Telefon: 0233-25761 Telefax: 0 233-24981 Stadtkämmerei HA 1/4 - Steuern Nachweis des Zinsaufwandes für den Betrieb gewerblicher Art Sitzungsvorlage Nr. 08-14/ V 03219 Beschluss des Finanzausschusses vom

Mehr

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung

Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung Telefon: 233-9 21 54 Telefax: 233-2 59 11 Stadtkämmerei HA II/1 Vorläufige Haushaltsführung 2003 Bekanntgabe in der Sitzung des Finanzausschusses vom 17. Dezember 2002 Öffentliche Sitzung I. Vortrag des

Mehr

Schul- und Kultusreferat

Schul- und Kultusreferat Telefon 2 33-3 9820 Telefax 2 33-3 98 40 Schul- und Kultusreferat Fachabteilung 4 Grund-, Haupt- und Förderschulen Projekt Qualifizierungsorientierte Fördergruppenarbeit Abschlussbericht - Evaluation Sitzungsvorlage

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 26.09.2012 (VB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 26.09.2012 (VB) Öffentliche Sitzung Telefon: 0 233-21813 Telefax: 0 233-25926 Personal- und Seite 1 von 6 Organisationsreferat Personalbetreuung, Stellenwirtschaft POR-P 2.11 Vergütungserhöhung für die Musikerinnen und Musiker der Münchner

Mehr

Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Telefon: 0233-92129 Stadtkämmerei Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Messestadt Riem; Ablösung von maßnahmebezogenen Krediten nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zum 31.03.2011 Sitzungsvorlage

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Telefon: 233-25326 Telefax: 233-21136 Frau Ganzleben Frau Schwaiger Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Stadtwerke München Stadtrat fordert die Stadtwerke zur Abgabe einer Preisgarantie auf Antrag Nr.

Mehr

Sozialreferat Sozialplanung/ Geschäftsleitung S SPG - L

Sozialreferat Sozialplanung/ Geschäftsleitung S SPG - L Telefon: 16-22636 Telefax: 16-27877 Sozialreferat Sozialplanung/ Geschäftsleitung S SPG - L Neufassung 16.03.2001 Seite 7 Gewährung eines Darlehens für den Neubau der Heilpädagogischen Tagesstätte des

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa Telefon: 233-25326 Telefax: 233-22734 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Europa Vergabeermächtigung für die externe Beratungs- und Dienstleistung im Rahmen des EU-Projekts SMARTER TOGETHER Sitzungsvorlage

Mehr

Direktorium gesamtstädtisches Controlling/Steuerungsunterstützung

Direktorium gesamtstädtisches Controlling/Steuerungsunterstützung Telefon: 233-21274 Telefax: 233-989 21274 Direktorium gesamtstädtisches Controlling/Steuerungsunterstützung Balanced Scorecard im Neuen Kommunalen Rechnungswesen Antrag Nr. 08-14 / A 02248 vom 25.02.2011

Mehr

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft

Stadtkämmerei. Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Stadtkämmerei Telefon: 0233-92129 Telefax: 0233-28998 Hauptabteilung 11/23 Betriebswirtschaft Messestadt Riem; Ablöse von maßnahmebezogenen Krediten nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zum 30.11.2010 Sitzungsvorlage

Mehr

Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT

Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT Telefon: 233-20107 Telefax: 233-20191 Sozialreferat Stadtjugendamt S II KT Kinderkrippe Dachauer Straße 124 Kinderkrippe Landshuter Allee 174 Kinderkrippe Marcel-Breuer-Straße 18 9 Gruppen, 108 Langzeitplätze

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233-27514 Telefax: 233-21136 Herr Doll Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Verringerung der Schließzeiten an den Bahnschranken entlang der S8 im Stadtbezirk 13 Bogenhausen

Mehr

Telefon: 0 233-28132 Telefax: 0 233-21270. Referatsleitung Beteiligungsmanagement KULT-RL-BM

Telefon: 0 233-28132 Telefax: 0 233-21270. Referatsleitung Beteiligungsmanagement KULT-RL-BM Telefon: 0 233-28132 Telefax: 0 233-21270 Kulturreferat Seite 1 von 7 Referatsleitung Beteiligungsmanagement KULT-RL-BM Münchner Volkshochschule GmbH Akademie der Erwachsenenbildung; Finanzierung Verwaltungssoftware

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05. Parkraummanagement: Handyparken in München

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05. Parkraummanagement: Handyparken in München Telefon 233-6 12 00 Telefax 233-6 12 05 Baureferat Tiefbau Parkraummanagement: Handyparken in München Sachstandsbericht zur Marktrecherche und Vorschlag zum weiteren Vorgehen Sitzungsvorlage Nr. 08-14

Mehr

Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP

Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP Telefon: Seite 0 1233-47544 von 10 Telefax: 0 233-47542 Referat für Gesundheit und Umwelt Gesundheitliche Versorgung und Prävention Versorgung und Pflege RGU-GVP-KVP Inklusion auch bei den Dolmetscherdiensten

Mehr

Sozialreferat Stiftungsverwaltung S R - 3

Sozialreferat Stiftungsverwaltung S R - 3 Telefon: 233 25611 Telefax: 233 22610 Sozialreferat Stiftungsverwaltung S R - 3 Gewährung eines Zuschusses an die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e.v. aus der Barbara König-Stiftung Beschluss

Mehr

Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1

Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1 Telefon 16-9 25 50 Telefax 16-2 52 41 Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1 Verwaltungskostenpauschale für die Bezirksausschüsse 19 BA-GeschO Anlagen Beschluss des Verwaltungs-

Mehr

Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS

Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS Telefon: 0 233-83557 0 233-84121 Telefax: 0 233-83535 Referat für Bildung und Sport Stabsstelle Kommunales Bildungsmanagement und Steuerung RBS-KBS kita barometer Elternbefragung zum Bedarf an Kindertagesbetreuung

Mehr

Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung

Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung Telefon: 233 (quer 16) - 27940 Telefax: 233 (quer 16) - 24947 Kommunalreferat Liegenschaftsverwaltung Altbaumodernisierung Schwalbenstraße 4 im 5. Stadtbezirk Au Haidhausen Projektkosten: 1.951.000 Ausführungsgenehmigung

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-27652 Telefax: 233-25090 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) Zweite Förderphase

Mehr

Stadtkämmerei Referatsleitung

Stadtkämmerei Referatsleitung Telefon: 0 233-92 085 Telefax: 0 233-989 92 085 Stadtkämmerei Referatsleitung Schnelle und unkomplizierte Hilfe für Bombenopfer Antrag Nr. 08-14 / A 03625 von Herrn StR Richard Quaas, Frau StRin Mechthilde

Mehr

Für die Bearbeitung des Antrags wurde eine Fristverlängerung eingeräumt.

Für die Bearbeitung des Antrags wurde eine Fristverlängerung eingeräumt. Telefסּn: 0 233-48298 Telefax: 0 2 33-48378 Sozialreferat Seite 1 von 8 Amt für Soziale Sicherung S-I-IP / 4 Informationen zu Leistungen nach dem SGB II und SGB XII in leichter Sprache" Antrag Nr. 08-14

Mehr

Personal- und Organisationsreferat Personalbetreuung Stellenwirtschaft P2.33

Personal- und Organisationsreferat Personalbetreuung Stellenwirtschaft P2.33 Telefon: 233-92319 Telefax: 233-26935 Frau Jirsa Personal- und Organisationsreferat Personalbetreuung Stellenwirtschaft P2.33 Ausbau des Angebots an Kinderbetreuungseinrichtungen Maßnahmen zur Personalgewinnung

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111

und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111 Telefon: 0 233-47713 Telefax: 0 233-47705 Seite Referat 1 von 7für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Umweltvorsorge, Immissionsschutz Klimaschutz, Energie RGU-UW111 Förderprogramm Energieeinsparung (FES)

Mehr

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein

Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen zur Erleichterung der Arbeitsaufnahme ein Telefon: 0 233-23000 Telefax: 0 233-989 23000 Seite 1 von 5 Kreisverwaltungsreferat Hauptabteilung II Einwohnerwesen KVR-II/L Die Situation der Flüchtlinge verbessern I München setzt sich für Änderungen

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V

Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Telefon: 233 2 75 14 Telefax: 233 2 11 36 Alexander Doll Referat für Arbeit und Wirtschaft FB V Sozialtarif für Strom und Gas einführen Antrag Nr. 02-08 / A 04155 der PDS vom 03.01.2008 Sitzungsvorlage

Mehr

Beschluss des Kinder - und Jugendhilfeausschusses vom 0 1.12.2009 (VB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Kinder - und Jugendhilfeausschusses vom 0 1.12.2009 (VB) Öffentliche Sitzung Telefסּn: 0 233-20138 Telefax: 0 233-20190 Sozialreferat Seite 1 von 11 Stadtjugendamt S - II - KT Änderung der Satzung über den Besuch der Kinderkrippen der Landeshauptstadt München (Kinderkrippensatzung)

Mehr

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2

Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Telefon: 0233-92519 Telefax: 0 233-24948 Stadtkämmerei Hauptabteilung 1/2 Aufhebung der steuerlichen Zuordnung städtischer Darlehen an Betriebe gewerblicher Art (BgA); Zuordnung der Darlehen zum allgemeinen

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Standortmarketing

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Standortmarketing Telefon: 233-21150 Telefax: 233-27966 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Standortmarketing Vergabe von Leistungen zur Planung, Koordination, Durchführung und Nachbereitung des

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S I - SIB

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S I - SIB Telefon: 233-28666 Telefax: 233-24769 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung Schuldner- und Insolvenzberatung S I - SIB Weiterentwicklung der Schuldnerberatung in München Sitzungsvorlage Nr. 02-08 / V

Mehr

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 21.11.2007 (VB) Öffentliche Sitzung

Beschluss des Verwaltungs- und Personalausschusses vom 21.11.2007 (VB) Öffentliche Sitzung Telefon: 233-21032 Telefax: 233-989-21032 Telefon: 233-28261 Telefax: 233-28606 Direktorium Gesamtstädtisches Controlling / Steuerungsunterstützung Datenschutzbeauftragter Stelle für Datenschutz Datenschutz

Mehr

Kommunalreferat Immobilienmanagement

Kommunalreferat Immobilienmanagement Telefon: 0 233-24840 Telefax: 0 233-20328 Kommunalreferat Immobilienmanagement Finanzierung Anmietung Oberanger 24 / Jüdisches Museum 1. Stadtbezirk Altstadt-Lehel Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 00483 Kurzübersicht

Mehr

Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury

Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury Telefon: 0 233-92519 Telefax: 0 233-24948 Stadtkämmerei KaStA 1.1 Treasury Sondertilgungen 2013 Anlagen Sitzungsvorlage Nr. 08-14 / V 13855 Bekanntgabe im Finanzausschuss vom 18.02.2014 (SB) Öffentliche

Mehr

Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1

Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1 Telefon 16-9 25 50 Telefax 16-98992550 Direktorium Hauptabteilung II Abteilung Verwaltung D-HA II/V 1 Änderung der Geschäftsordnung des Stadtrats 1. Wertgrenzen für Betriebe gewerblicher Art 2. Gewährträgerhaftung

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233-21151 Telefax: 233-21136 Herr Kleemann Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Vorstellung der Ergebnisse einer Marktuntersuchung zum Semesterticket Antrag Nr. 08-14/A 00200

Mehr

Stadtkämmerei Hauptabteilung II

Stadtkämmerei Hauptabteilung II Telefon: 0233-92186 Telefax: 0 233-25911 Stadtkämmerei Hauptabteilung II Steuereinnahmen für die Tilgung von Kreditverbindlichkeiten Antrag Nr. 08 14/A 02909 der Stadtratsfraktion der FDP, vom 17.11.2011,

Mehr

Bildung und Sport Zentrum für Informationstechnologie im Bildungsbereich RBS-ZIB

Bildung und Sport Zentrum für Informationstechnologie im Bildungsbereich RBS-ZIB Telefon: 0 233-87755 Telefax: 0 233-98987755 Seite Referat 1 von für 5 Bildung und Sport Zentrum für Informationstechnologie im Bildungsbereich RBS-ZIB Genehmigung der Annahme kostenfreier Software der

Mehr

Stadtkämmerei. Telefon: 233-92122 Telefax: 233-26907. Hauptabteilung I/22. Schuldenmanagement; Quartalsbericht. Sitzungsvorlage 02-08 / V 10343

Stadtkämmerei. Telefon: 233-92122 Telefax: 233-26907. Hauptabteilung I/22. Schuldenmanagement; Quartalsbericht. Sitzungsvorlage 02-08 / V 10343 Telefon: 233-92122 Telefax: 233-26907 Stadtkämmerei Hauptabteilung I/22 Schuldenmanagement; Quartalsbericht Sitzungsvorlage 02-08 / V 10343 Anlage: Bericht II. Quartal 2007 Bekanntgabe im Finanzausschuss

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft

Referat für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-27973 Telefax: 233-27966 Stephanie Grafe Seite Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Standortentwicklung München digital (I): Die Stadt unterstützt Coworking Antrag Nr. 08-14

Mehr

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24

und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Telefon: 0 233-47749 Telefax: 0 233-47742 Seite Referat 1 von 6für Gesundheit und Umwelt Umweltschutz Immissionsschutz, ÖKOPROFIT, Innenraumschadstoffe RGU-UW 24 Fa. Air Liquide, Ludwigsfelder Str. 168

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik

Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik Telefon 16-21866 Telefax 16-25090 Walter Ruggaber Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ); Projektförderungen

Mehr

Menschen. www.hilfswerk-muenchen.de. Angebote für Menschen. in persönlichen Notlagen in sozialen Schwierigkeiten

Menschen. www.hilfswerk-muenchen.de. Angebote für Menschen. in persönlichen Notlagen in sozialen Schwierigkeiten Menschen www.hilfswerk-muenchen.de Angebote für Menschen in persönlichen Notlagen in sozialen Schwierigkeiten 1 Inhaltsverzeichnis Gefördert durch Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe Frauen und Familie

Mehr

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - AB 4

Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - AB 4 Telefon: 233-48372 Telefax: 233-48378 Sozialreferat Amt für Soziale Sicherung S - I - AB 4 Schulungen zur Zahngesundheit in Münchner Alten- und Pflegeheimen Sitzungsvorlage Nr. 02-08 / V 09535 Bekanntgabe

Mehr

zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe

zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe 50-3 1 Richtlinien zur Förderung ambulanter und hauswirtschaftlicher Dienste in der Stadt Bad Homburg v.d.höhe Präambel Um die ambulante Versorgung der älteren und pflegebedürftigen Bad Homburger Einwohner/-innen

Mehr

Personal- und Organisationsreferat Aus- und Fortbildung Ausbildung P 6.1

Personal- und Organisationsreferat Aus- und Fortbildung Ausbildung P 6.1 Telefon 233 4 40 29 Telefax 233 4 40 25 Frau Ruhdorfer-Ritt Personal- und Organisationsreferat Aus- und Fortbildung Ausbildung P 6.1 Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei der Landeshauptstadt

Mehr

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405

Baureferat Tiefbau. Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Telefon 233-61400 Telefax 233-61405 Baureferat Tiefbau Ausbau des Mittleren Ringes (B2R) Ost Lärmschutzbebauung an der Richard-Strauss-Straße zwischen Denninger Straße und Effnerplatz im 13. Stadtbezirk

Mehr

Stadtkämmerei. Telefon: 0-233-92122 Telefax: 0-233-26907. Hauptabteilung I/22. Schuldenmanagement; Halbjahresbericht Bericht I.

Stadtkämmerei. Telefon: 0-233-92122 Telefax: 0-233-26907. Hauptabteilung I/22. Schuldenmanagement; Halbjahresbericht Bericht I. Telefon: 0-233-92122 Telefax: 0-233-26907 Stadtkämmerei Hauptabteilung I/22 Schuldenmanagement; Halbjahresbericht Bericht I. Halbjahr 2012 Sitzungsvorlage 08-14 / V 09575 Bekanntgabe in der Sitzung des

Mehr

Direktorium D-I/CS. Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128. der Beanspruchung von Stadtteildomains. durch die Landeshauptstadt München

Direktorium D-I/CS. Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128. der Beanspruchung von Stadtteildomains. durch die Landeshauptstadt München Telefon: 233-92353 Telefax: 233-28128 Direktorium D-I/CS Beanspruchung von Stadtteildomains durch die Landeshauptstadt München Sitzungsvorlage Nr. 02-08 / V 09033 Bekanntgabe in der Sitzung des Verwaltungs-

Mehr

Schul- und Kultusreferat Pädagogisches Institut Fortbildung, Weiterbildung und Entwicklung der Bildungseinrichtungen

Schul- und Kultusreferat Pädagogisches Institut Fortbildung, Weiterbildung und Entwicklung der Bildungseinrichtungen Telefon 233 2 66 79 Telefax 233 2 87 49 Schul- und Kultusreferat Pädagogisches Institut Fortbildung, Weiterbildung und Entwicklung der Bildungseinrichtungen Prämierung von Schul-Websites Antrag Nr. 2306

Mehr

Sozialreferat Sozialplanung/Geschäftsleitung S-G-3/PE

Sozialreferat Sozialplanung/Geschäftsleitung S-G-3/PE Telefon: 233-23339 Telefax: 233-25672 Sozialreferat Sozialplanung/Geschäftsleitung S-G-3/PE Ämterübergreifende Projekt im Rahmen der interkulturellen Öffnung der Regeldienste Erfolgreiche Kommunikation

Mehr

Beschluss des Sozialausschusses vom 04.12.2014 (SB und VB) öffentliche Sitzung

Beschluss des Sozialausschusses vom 04.12.2014 (SB und VB) öffentliche Sitzung Telef : nסּ 0 233-23728 Telefax: 0 233-22610 Sozialreferat Seite 1 von 10 Stiftungsverwaltung S-R-3 Gottfried und Lina Fischer-Stiftung Vergabe eines Grundstücks im Erbbaurecht im 18. Stadtbezirk Erhalt

Mehr

Kreisverwaltungsrefera

Kreisverwaltungsrefera Telefon: 0 233-27125 Telefax: 0 233-20342 Frau Schmidt irmgard.schmidt@muenchen.de Kreisverwaltungsrefera Seite 1 von 5 t Hauptabteilung III Straßenverkehr Verkehrsmanagement Verkehrsanordnungen KVR-III132

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Telefon: 233-25325 Telefax: 233-27966 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Wirtschaftsförderung Grundlagen der Wirtschaftspolitik Münchner Jahreswirtschaftsbericht 2013 Sitzungsvorlage Nr. 08-14 /

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische

Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Telefon 16 25459 Telefax 16 27651 Bernhard Eller bernhard.eller@muenchen.de Referat für Arbeit und Wirtschaft Wirtschafts- und beschäftigungspolitische Grundsatzfragen Kooperationsprojekte mit osteuropäischen

Mehr

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Veranstaltungen

Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Veranstaltungen Telefon: 233-82802 Telefax: 233-82800 Seite Referat 1 für Arbeit und Wirtschaft Veranstaltungen Änderung der Betriebsvorschriften für das Oktoberfest 2015 Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 03087 Beschluss

Mehr

1 Telefon: 233-23121 Telefax: 233-989 - 23121 Frau Brandes. Kreisverwaltungsreferat

1 Telefon: 233-23121 Telefax: 233-989 - 23121 Frau Brandes. Kreisverwaltungsreferat 1 Telefon: 233-23121 Telefax: 233-989 - 23121 Frau Brandes Kreisverwaltungsreferat Hauptabteilung II Einwohnerwesen Bürgerbüro KVR- II/21 Einführung eines Außendienstes für die Beantragung und Ausgabe

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Arbeitsförderungsinitiative und Jugendmaßnahmen

Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Arbeitsförderungsinitiative und Jugendmaßnahmen Telefon 233-2 51 56 Telefax 233-2 50 90 Robert Hanslmaier robert.hanslmaier@muenchen.de Referat für Arbeit und Wirtschaft Kommunale Beschäftigungspolitik und Qualifizierung Arbeitsförderungsinitiative

Mehr