Lieferantenselbstauskunft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lieferantenselbstauskunft"

Transkript

1 Seite: 1 / Allgemeine Angaben zum Unternehmen Name der Firma Anschrift Telefon Telefax 1.2 Leitende Personen Geschäftsführung Geschäftsführender Gesellschafter (falls abweichend zur Firma) Technischer Geschäftsführer Kaufmännischer Geschäftsführer 1.3 Verantwortliche Personen für Name Tel Mail Produktion Verkauf Qualitätsmanagement Labor/Messtechnik Umweltmanagement 1.4 Größe des Betriebes Anzahl der Beschäftigten Gesamt Produktion Qualitätsmanagement Labor/Messtechnik 1.5 Welche Produkte und Dienstleistungen bieten Sie an: 1.6 An welche Unternehmen liefern Sie (Referenzen):

2 Seite: 2 / Allgemeines jährlicher Umsatz Liegen Haftpflichtversicherungen vor (bitte Nachweise beifügen)? Wenn ja, in welcher Höhe? Gibt es Zweigbetriebe? Wenn ja, wo? Gibt es weitere Produktionsstätten für das Produkt bzw. die Dienstleistung? Wenn ja, wo? Liegen in Ihrem Maschinenpark Redundanzen vor? Wenn ja, inwiefern? Wie viele Maschinen/Betriebsmittel haben Sie im Bestand? Bitte fügen Sie uns eine Inventarliste über Ihre wesentlichen Maschinen bzw. Betriebsmittel bei!!

3 Sonstige Qualität Umwelt F Seite: 3 / Gibt es in Ihrem Unternehmen ein Managementsystem? Wenn ja: Entspricht Ihr Management-System einer Norm oder Spezifikation? Wenn ja, welche? Zertifiziert durch: Gültig bis: ISO EMAS Responsible Care Entsorgungsfachbetrieb ISO/TS ISO 9001 QS-9000 ISO VDA 6.1 VDA 6.2 (Dienstleister) OHSAS (Arbeitsschutz) ISO (IT- Sicherheit) SCC- Zertifikat (Chemieunternehmen) ISO (Energiemanagement) BITTE von jedem Zertifikat eine Kopie beifügen!! Wenn nein, bitten wir um ausführliche, schriftliche Antwort zu den Fragen Durch welche organisatorischen Maßnahmen stellen Sie eine gleichbleibende Qualität der angefragten Produkte bzw. Dienstleistungen sicher, und wie wird eine kontinuierliche Verbesserung der Qualitäts- und Umweltsituation erreicht?

4 Seite: 4 / Orientiert sich Ihr Unternehmen an schriftlich festgelegten Richtlinien (z. B. Qualitäts-, Umwelt-, Unternehmenspolitik, )? Wenn ja, welche? 2.4 Durch welche Methoden und Techniken betreiben Sie eine ständige Verbesserung von Umwelt, Qualität, Dienstleistung (einschl. Termine und Lieferungen) und Preis? 2.5 Werden in Ihrem Unternehmen Verbesserungsmaßnahmen und -ergebnisse dokumentiert? Wenn ja, bitte Dokumentation beifügen!! 2.6 Allgemeine Angaben Sind Sicherheitsdatenblätter vorhanden? Sind Materialdatenblätter vorhanden? Ist ein Prozessablaufplan vorhanden? Ist ein Prüfplan vorhanden? Ist ein Produktlenkungsplan (Controlplan) vorhanden? Ist eine FMEA vorhanden? Ist eine Herstellbarkeitsbewertung vorhanden? Wenn ja, bitte jeweils Nachweis beifügen!!

5 Seite: 5 / Rückverfolgbarkeit Wird bei Ihnen eine Chargenzuordnung/ -verwaltung vorgenommen? Wie lange werden die Dokumentationen aufbewahrt? 2.8 Sind Ihnen folgende Methoden bekannt und in Ihrem Unternehmen im Einsatz? Bekannt Im Einsatz PPAP / VDA 2 (PPF) 8D - Methodik FMEA SPC MSA APQP IMDS Dokumentationspflicht bei besonderen Merkmalen Sonstiges Wenn ja, welche? 2.9 Prüfbescheinigungen Wird bei Ihnen eine Prüfbescheinigung nach EN ausgestellt? Wer ist der Abnahmeprüfbeauftragte? Name: Funktion:

6 Seite: 6 / Angaben zu Hauptlieferanten Sind Ihre Hauptlieferanten zertifiziert? Wenn ja, welche Zertifikate liegen vor? Sind Materialdatenblätter von den Haupteinsatzmaterialien vorhanden? 2.11 Sonstiges Hat Ihr Unternehmen in der Vergangenheit Qualitätspreise gewonnen (z.b. Lieferant des hres)? Wenn ja, welche: Liegen Ihnen Auszeichnungen seitens Ihrer Kunden vor? Wenn ja, welche: Zeigt Ihr Unternehmen nach außen hin weiteres Engagement (z.b. im Umweltschutz)? Wenn ja, welche:

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Firma: Gesellschaftsform Anschrift Straße, PLZ- Ort Land Telefon/Fax: Homepage e-mail Branche: Gesellschafter Konzernzugehörigkeit Lieferanten-Nr.: DUNS-Nr. Ansprechpartner (bitte Organigramm beifügen):

Mehr

Fragenkatalog zur Lieferanten- Selbstauskunft

Fragenkatalog zur Lieferanten- Selbstauskunft katalog zur Lieferanten- 1 Lieferantendaten Name/Rechtsform des Unternehmens, Adresse Branche: DUNS-Nr.: Mail: www: Gesamtanzahl Beschäftigte: Davon Anzahl in QM / QS: Name: Vertrieb Produktion Logistik

Mehr

Kurzfragebogen zur Selbstauskunft des Lieferanten

Kurzfragebogen zur Selbstauskunft des Lieferanten 1. Angaben beziehen sich auf (Produkte, Produktlinie, Einheit, Werk) 2. Angaben zum Lieferanten Firma Postleitzahl Straße Telefon Internet www. Ort Fax Land DUNS-Nr Ansprechpartner Name Telefon Fax E-mail

Mehr

Lieferantenentwicklungsbogen

Lieferantenentwicklungsbogen Lieferantenentwicklungsbogen Für die Firma GBM, als einen führenden Anbieter im Bereich hochqualitativer, technischer Kunststoffteile, ist es ein erklärtes Unternehmensziel, die ständig steigenden Anforderungen

Mehr

Lieferantenselbstauskunft 2015

Lieferantenselbstauskunft 2015 Lieferantenselbstauskunft 2015 Einkauf Woco Unternehmensgruppe Unternehmen (allgemein) Name: Anschrift: Homepage: Zugehörigkeit zu Konzern / Unternehmensgruppe: Diese Informationen sollen uns einen ersten

Mehr

VL_EK.02 Lieferantenauswahl und freigabe

VL_EK.02 Lieferantenauswahl und freigabe Im verschärften internationalen Wettbewerb nehmen die Faktoren Qualität, Umwelt und Sicherheit einen immer höheren Stellenwert ein. Die Qualitätsfähigkeit unseres Unternehmens und der Wert unserer Produkte

Mehr

Lieferantenselbstauskunft Seite 1 von 7

Lieferantenselbstauskunft Seite 1 von 7 Lieferantenselbstauskunft Seite 1 von 7 Die Lieferantenselbstauskunft ist verbindlich und innerhalb von sieben Tagen ausgefüllt zurück zusenden. Erstauskunft: Änderung: Die Angaben sind ausschließlich

Mehr

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung

Fragebogen für Lieferanten zur Selbstbewertung Name: Manz-Lieferanten-Nr.: Straße: Postfach: Postleitzahl: Ort: Telefon: Telefax: Email Geschäftsführung: Telefon: Ansprechpartner Telefon Telefon Verkauf: Qualität: Fertigung: Disposition : Entwicklung:

Mehr

Checkliste elektronisch

Checkliste elektronisch Geltungsbereich: 02 Banner GmbH,,,,,,, Gültig ab: 08.01.2013 Kategorie: Norm \ 7. Produktrealisierung \ 7.4. Beschaffung durchführen \ 7.4.1. Beschaffungsprozess \ 7.4.1.2. Lieferantenmanagement,,,, Prozess:

Mehr

Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen.

Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen. INTEGRIERTE MANAGEMENTSYSTEME Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen. QUALITÄTSMANAGEMENT ARBEITSSCHUTZMANAGEMENT UMWELTMANAGEMENT

Mehr

Für Lieferanten mit zertifiziertem Qualitätsmanagement

Für Lieferanten mit zertifiziertem Qualitätsmanagement Für Lieferanten mit zertifiziertem Qualitätsmanagement Bitte füllen Sie diesen Fragebogen nur aus, wenn Ihr Unternehmen über ein zertifiziertes Qualitätsmanagement verfügt. Lieferant/Dienstleister der

Mehr

Lieferantenfragebogen. Firma: Anschrift: Homepage: Branche: Produkte / Leistungen: ausgefüllt von: Datum: Tätigkeit: Telefon:

Lieferantenfragebogen. Firma: Anschrift: Homepage: Branche: Produkte / Leistungen: ausgefüllt von: Datum: Tätigkeit: Telefon: Firma: Anschrift: Homepage: Branche: Produkte / Leistungen: ausgefüllt von: Datum: Tätigkeit: Telefon: Telefax: Ansprechpartner und Kontaktmöglichkeiten Geschäftsführung: Verkauf / Vertretung: Qualitätssicherung:

Mehr

KMU-verträgliche Umsetzung eines integrierten Qualitäts- und Umweltmanagementsystems

KMU-verträgliche Umsetzung eines integrierten Qualitäts- und Umweltmanagementsystems KMU-verträgliche Umsetzung eines integrierten Qualitäts- und Umweltmanagementsystems Internet: www.tqm-consult.com S 1 Ausgangsfrage: Integriertes Managementsystem warum? Eigeninitiative => warum? Marktforderung

Mehr

Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung

Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung Integrierte Managementsysteme Status Quo und zukünftige Entwicklung Priv.-Doz. Dr.-Ing. Robert Refflinghaus Institut für Arbeitswissenschaft und Prozessmanagement Fachgebiet Qualitätsmanagement Universität

Mehr

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Ziel dieser Auskunft ist eine erste Einschätzung Ihres Unternehmens im Hinblick auf eine mögliche Geschäftspartnerschaft mit der BENDER Group. Allgemeine Unternehmensangaben Name Anschrift Homepage Zugehörigkeit

Mehr

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen

Vorlesungsunterlagen. Qualitätsmanagement. Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesungsunterlagen Qualitätsmanagement Teil 5: Qualitätssicherungsmaßnahmen Vorlesung Qualitätsmanagement, Prof. Dr. Johann Neidl Seite 1 1. Allgemeines 1.1 Organisatorisches 1.2 Gliederung 1.2 Lernziele

Mehr

1 / 8. Selbstauskunft für Lieferanten von Kaufteilen der Metabo GmbH. Stammdaten: Lieferant / Firma: Postleitzahl / Stadt: e-mail: Bankverbindung:

1 / 8. Selbstauskunft für Lieferanten von Kaufteilen der Metabo GmbH. Stammdaten: Lieferant / Firma: Postleitzahl / Stadt: e-mail: Bankverbindung: 1 / 8 Selbstauskunft für Lieferanten von Kaufteilen der Metabo GmbH Bitte innerhalb von 5 Arbeitstagen ausgefüllt zurücksenden! Stammdaten: Lieferant / Firma: Straße / Hausnr.: Postleitzahl / Stadt: Land:

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Anlage 6 zur MPA QS 14 Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG Dresselhaus International GmbH Zeppelinstraße 13, 32051 Herford mit deren Niederlassungen und Tochtergesellschaften.

Mehr

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Lieferantenselbstauskunft zur Qualifizierung für das Beschaffungssegment indirekte Güter & Dienstleistungen VIVAWEST Wohnen GmbH / Lieferantenselbstauskunft indirekte Güter & Dienstleistungen Seite 1 von

Mehr

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Seite 1 von 7 Lieferant: Adresse: Homepage: Verantwortlicher für Qualitätsmanagement Verantwortlicher für Umweltmanagement Verantwortlicher für Arbeits- und Gesundheitsschutz Beantworter Fragebogen Funktion:

Mehr

Technische Lieferbedingungen (TLB) für. Lieferanten

Technische Lieferbedingungen (TLB) für. Lieferanten Technische Lieferbedingungen (TLB) für Lieferanten finova Feinschneidtechnik GmbH Am Weidenbroich 24 D 42897 Remscheid - nachstehend finova genannt und Lieferant - nachstehend Lieferant genannt - 1 von

Mehr

Lieferantenselbstauskunft D-005-04 14.07.2009 Seite 1 von 5

Lieferantenselbstauskunft D-005-04 14.07.2009 Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 A. Allgemeine Unternehmensdaten 1. Firma : 2. Firmenanschrift : Vorwahl Telefon / Fax 3. Ansprechpartner Name Telefon Telefax Email a/ Geschäftsführung b/ Verkaufsleitung c/ Verkaufssachbearbeiter

Mehr

Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ. für zuverlässige Kalibrierungen!

Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ. für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ Die integrative Softwarelösung Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Agenda Einleitung it Babtec Informationssysteme GmbH BabtecCAQ R6 Überblick

Mehr

EcoStep die praxistaugliche Managementlösung für kleine und mittlere Unternehmen. Qualität Umwelt Arbeitsschutz

EcoStep die praxistaugliche Managementlösung für kleine und mittlere Unternehmen. Qualität Umwelt Arbeitsschutz EcoStep die praxistaugliche Managementlösung für kleine und mittlere Unternehmen Qualität Umwelt Arbeitsschutz Was ist EcoStep? EcoStep ist ein auf die Bedürfnisse besonders von kleinen und mittleren Betrieben

Mehr

Fragebogen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz E.ON Energy from Waste Leudelange S.àr.l., Stand 09/2008

Fragebogen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz E.ON Energy from Waste Leudelange S.àr.l., Stand 09/2008 Wird von der Sicherheitsfachkr aft ausgefüllt! Zuständiger Einkäufer, Datum: Zuständige Sicherheitsfachkraft: Freigabe, Datum: Unterschrift Sicherheitsfachkraft: Ja Nein Fragebogen zum Arbeits-, Gesundheits-

Mehr

your training your future.

your training your future. your training your future. Sehr geehrter Kunde, in allen Bereichen des Qualitätsmanagement und der Messtechnik tritt die LearnTech Academy als Komplettanbieter auf. Damit ist sie ein kompetenter Ansprechpartner

Mehr

Lieferantenselbstauskunft Inkl. Umweltmanagement

Lieferantenselbstauskunft Inkl. Umweltmanagement Hinweis zum Formular Mit nachfolgendem Fragebogen wird der Lieferant u.a. bezüglich seinses Umweltmanagements von Gebr. Wagner bewertet. Der Fragebogen ist Bestandteil des Lieferantenaudits, den die Einkaufsabteilung

Mehr

Das Instrument zur Betriebsoptimierung

Das Instrument zur Betriebsoptimierung Das Instrument zur Betriebsoptimierung für kleine und mittlere Unternehmen Kay Uwe Bolduan EcoStep - Geschäftsstelle RKW Hessen GmbH 5. Eschborner KMU- und Gründer-Abend 22.06.2010, Eschborn Drei Fragen

Mehr

Unser Wissen für Ihre Zukunft

Unser Wissen für Ihre Zukunft Interner Auditor QM / DIN EN ISO 9001:2008 (2-tägig) Fragetechniken und Auditpsychologie. Übungen Auditsituation. Abschluss des Lehrgangs ist die Prüfung zum internen QM Auditor. VS101-12-1 27.-28.03.2012

Mehr

SONDERANFORDERUNGEN FÜR VERKÄUFER VON ROHSTOFFEN UND KOMPONENTEN FÜR IZO-BLOK S.A. NR. 2/ 15.12.2014

SONDERANFORDERUNGEN FÜR VERKÄUFER VON ROHSTOFFEN UND KOMPONENTEN FÜR IZO-BLOK S.A. NR. 2/ 15.12.2014 SONDERANFORDERUNGEN FÜR VERKÄUFER VON ROHSTOFFEN UND KOMPONENTEN FÜR IZO-BLOK S.A. Inhaltsverzeichnis: NR. 2/ 15.12.2014 1. Systemanforderungen 2. Rechtliche /umweltbedingte Anforderungen. 3. Anforderungen

Mehr

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung

Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Lieferantenmanagement- Plattform Leitfaden zur Lieferantenregistrierung Herzlich willkommen auf dem erfx-portal der MAGNA International. Sie möchten sich mit Ihrem Unternehmen als Lieferant registrieren.

Mehr

Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte

Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte Qualitätsrichtlinien für Lieferanten 1. Einführung Zur Herstellung seiner Erzeugnisse setzt Schunk Kohlenstofftechnik in wesentlichem Umfang zugekaufte Produkte ein. Um zu gewährleisten, dass kein Fehler

Mehr

Managementhandbuch. und. unterliegt dem Änderungsdienst nur zur Information. Datei: QM- Handbuch erstellt: 24.06.08/MR Stand: 0835 Seite 1 von 8

Managementhandbuch. und. unterliegt dem Änderungsdienst nur zur Information. Datei: QM- Handbuch erstellt: 24.06.08/MR Stand: 0835 Seite 1 von 8 und s.r.o. unterliegt dem Änderungsdienst nur zur Information Seite 1 von 8 Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieses QM-Systems bezieht sich auf das Unternehmen: LNT Automation GmbH Hans-Paul-Kaysser-Strasse

Mehr

Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement

Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement in der Automobilindustrie Qualitäts-, Umwelt- und Arbeitssicherheitsmanagement in der Automobilindustrie Globale Märkte, Verkürzungen von Entwicklungszeiten

Mehr

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar

Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar Prozess-FMEA und Control-Plan Integriert und durchgängig erstellen Qualitätsmanagement Vertiefungsseminar 27. Oktober 2015 Einleitende Worte Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) ist eine

Mehr

Als Team zum Ziel. Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung

Als Team zum Ziel. Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung Als Team zum Ziel Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Umsetzung Als zuverlässiger Partner beraten wir Sie bei der Einführung integrierter Managementsysteme Inhaltsverzeichnis Wer wir sind Kontakt Was

Mehr

PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN

PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN PROZESS-FMEA, CONTROL-PLAN UND BESONDERE MERKMALE INTEGRIERT UND DURCHGÄNGIG ERSTELLEN QUALITÄTSMANAGEMENT SEMINAR 6. AUGUST 2015 EINLEITENDE WORTE Die Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA)

Mehr

Beispielfragen TS9(3) Systemauditor nach ISO/TS 16949 (1 st,2 nd party)

Beispielfragen TS9(3) Systemauditor nach ISO/TS 16949 (1 st,2 nd party) Allgemeine Hinweise: Es wird von den Teilnehmern erwartet, dass ausreichende Kenntnisse vorhanden sind, um die Fragen 1 bis 10 unter Verwendung der ISO/TS 16949 und ggf. ergänzender Automotive Broschüren

Mehr

31.03.2015 URL/UL. Präsentation der Firma URL Quality Management Support

31.03.2015 URL/UL. Präsentation der Firma URL Quality Management Support Präsentation der Firma URL Quality Management Support Firmengründung Die Firma wurde am 13.11.2003 gegründet. In der Zeit vom 13.11.2003 bis zum 31.05.2009 wurde die Firma URL von Herrn Uwe Lück nebenberuflich

Mehr

{ DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE

{ DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE 03 { DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE Revision ISO 9001:2008 S. 21 Buchungs-ID:W3 499,00 25.07.08 16.10.08 26.09.08 27.08.08 12.06.08 12.12.08 Basiswissen QM S. 24 Buchungs-ID:L3P 899,00

Mehr

F R A G E B O G E N F Ü R L I E F E R A N T E N

F R A G E B O G E N F Ü R L I E F E R A N T E N F R A G E B O G E N F Ü R L I E F E R A N T E N Bitte alle gestellten Fragen beantworten, ggf. mit nicht zutreffend, aber keine Frage offen lassen! Bitte zurücksenden an: Scheidt & Bachmann GmbH Abt. Einkauf

Mehr

Managementsysteme und Arbeitssicherheit

Managementsysteme und Arbeitssicherheit Managementsysteme und Arbeitssicherheit 1. Managementsysteme: Welche gibt es? 2. Managementsysteme aus Sicht des Mitarbeiters 3. Schlussfolgerungen für integrierte Managementsysteme 4. 3 Arbeitsschutzgesetz

Mehr

DEKRA Akademie GmbH - München Seminarangebot 2016. Nachhaltiges Management

DEKRA Akademie GmbH - München Seminarangebot 2016. Nachhaltiges Management DEKRA Akademie GmbH - München angebot 2016 Nachhaltiges Management Wir schaffen Sicherheit durch Training. Umwelt- und Energiemanagement Automobilindustrie Fuhrparkmanagement Lebens- und Futtermittel Gesundheits-

Mehr

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG WEBER HYDRAULIK GMBH FÜR LIEFERANTEN VON HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN. nachfolgend Weber Hydraulik genannt

QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG WEBER HYDRAULIK GMBH FÜR LIEFERANTEN VON HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN. nachfolgend Weber Hydraulik genannt QUALITÄTSSICHERUNGSVEREINBARUNG FÜR LIEFERANTEN VON WEBER HYDRAULIK GMBH ZWISCHEN WEBER HYDRAULIK GMBH HEILBRONNER STR. 30 74363 GÜGLINGEN nachfolgend Weber Hydraulik genannt UND IM FOLGENDEN ALS LIEFERANT

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen HBPO GmbH Rixbecker Str. 111, 59552 Lippstadt - nachfolgend HBPO genannt - und - nachfolgend Lieferant genannt - über die Durchführung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung Richtlinie für Lieferanten

Qualitätssicherungsvereinbarung Richtlinie für Lieferanten Geltungsbereich: 02 Banner GmbH,,,,,,, Gültig ab: 20.02.2012 Kategorie: Norm \ 7. Produktrealisierung \ 7.4. Beschaffung durchführen \ 7.4.1. Beschaffungsprozess \ 7.4.1.2. Lieferantenmanagement,,,, Prozess:

Mehr

Arbeitsschutz-Partnerfirmen-Management

Arbeitsschutz-Partnerfirmen-Management Arbeitsschutz-Partnerfirmen-Management von RWE anerkannte Arbeitsschutz- Management-Systeme (AMS) RWE, CoE Safety 01.06.2015 SEITE 1 Arbeitsschutz-Management-Systeme (AMS) 1. Ziele und Nutzen AMS 2. Aufwand

Mehr

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 VDA Lizenzlehrgänge 18 Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 Verlängerung der Qualifikation Zertifizierter Prozess-Auditor VDA 6.3 Zielgruppe Zertifizierte Prozess

Mehr

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten

Qualitätssicherungs- Richtlinien. für. Lieferanten Qualitätssicherungs- Richtlinien für Lieferanten QMB Giso Meier GmbH OP 03 01-007 Seite: 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Qualitätsmanagement System 3. Sicherung der Qualität vor Serieneinsatz 4.

Mehr

Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung)

Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung) Richtlinien für Lieferanten (Qualitätssicherungsvereinbarung) der Oberaigner Powertrain GmbH, A-4154 Nebelberg, Daimlerstraße 1 und der Oberaigner Automotive GmbH, D-18055 Rostock, Grubenstraße 20 mit

Mehr

Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen!

Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement mit Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement age e t mit Babtec.Q Agenda Einleitung Babtec Informationssysteme

Mehr

Selbstbeurteilungsbogen von Lieferanten

Selbstbeurteilungsbogen von Lieferanten Seite 1 von 6 1 Allgemeine Angaben zum Unternehmen 1.1 Firmenanschrift Name Strasse PLZ / Ort Land Telefon-Nr. email Fax-Nr. Internet 1.2 Umsatzsteueridentifikationsnummer 1.3 Bankverbindung Bank 1 Bank

Mehr

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik.

Analyse von Normen/Regelwerken zur Ermittlung von Auditkriterien /-forderungen am Beispiel der Unternehmenspolitik. Forderungen zur Unternehmenspolitik aus diversen Normen und Regelwerken Feststellung und Dokumentation der Forderungen zur Unternehmenspolitik verschiedener Normen und Regelwerke. Schritt 1: Hier auszugsweise

Mehr

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o.

Managementhandbuch. und. Datei: QM- Handbuch erstellt: 15.02.13/MR Stand: 1307. Seite 1 von 10. s.r.o. und s.r.o. Seite 1 von 10 Anwendungsbereich Der Anwendungsbereich dieses QM-Systems bezieht sich auf das Unternehmen: LNT Automation GmbH Hans-Paul-Kaysser-Strasse 1 DE 71397 Nellmersbach und LNT Automation

Mehr

Lieferantenselbstauskunft zu Arbeitssicherheit, Gesundheitsvorsorge, Umweltschutz und Qualität (SGU&Q) Homepage / Website

Lieferantenselbstauskunft zu Arbeitssicherheit, Gesundheitsvorsorge, Umweltschutz und Qualität (SGU&Q) Homepage / Website Lieferant: Telefon-Nr.: E-Mail: Produkt Dienstleistung Bauleistung Montageleistung Arbeitnehmerüberlassung Händler Datum und Firmenstempel: Telefax-Nr.: Homepage / Website Rechtsverbindliche Unterschrift:

Mehr

Managementsystems (IMS) (Schwerpunkte der DQS-Auditierung) DQS GmbH DQS GmbH

Managementsystems (IMS) (Schwerpunkte der DQS-Auditierung) DQS GmbH DQS GmbH Dokumentation eines integrierten Managementsystems (IMS) (Schwerpunkte der DQS-Auditierung) DQS Forum 4. November 2010, Dortmund Umfang der Dokumentation ISO 14001: "Das übergeordnete Ziel dieser Inter-

Mehr

Qualitätssicherheitsvereinbarung. zwischen. BREMA-Werk GmbH & Co. KG. nachfolgend Kunde genannt. und. nachfolgend Lieferant genannt

Qualitätssicherheitsvereinbarung. zwischen. BREMA-Werk GmbH & Co. KG. nachfolgend Kunde genannt. und. nachfolgend Lieferant genannt Qualitätssicherheitsvereinbarung zwischen BREMA-Werk GmbH & Co. KG nachfolgend Kunde genannt und nachfolgend Lieferant genannt über die Durchführung eines gemeinsamen Qualitätsmanagements, mit dem Ziel,

Mehr

Balanced ScoreCard (BSC) Quality Operating System (QOS)

Balanced ScoreCard (BSC) Quality Operating System (QOS) Heribert Nuhn Dahlienweg 2 D-56587 Strassenhaus Deutschland Tel.: ++ 49 2634 9560 71 Fax.: ++ 49 2634 9560 72 Mobil: + 49 171 315 7768 email: Heribert.Nuhn@Nuhn-.de Einige wichtige Punkte zur Balanced

Mehr

ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004

ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004 ualitäts- Sicherungs-Richtlinie (QSR) zwischen Deltec Automotive GmbH & CO.KG und seinen Lieferanten 1.Auflage Deltec Automotive, Stand Juni 2004 1 von 7 Inhaltsverzeichnis: 1. Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Anmeldung zur Qualifizierung und Prüfung von Zertifizierungsauditoren. für ISO/TS 16949 zugelassene Zertifizierungsgesellschaften

Anmeldung zur Qualifizierung und Prüfung von Zertifizierungsauditoren. für ISO/TS 16949 zugelassene Zertifizierungsgesellschaften Vorbemerkung Die offizielle Kontaktperson einer zugelassenen Zertifizierungsgesellschaft ist die einzige Person, die autorisiert ist, angehende Auditoren für Ihre Zertifizierungsgesellschaft zur Schulung

Mehr

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Stand: 14.09.11 Allgemein Gründung 1998 QSC / Firmenprofil Entwicklung und Vertrieb von Software für QS/QM Standorte Zentrale in Brunn/Gebirge (Nähe Wien) Köngen

Mehr

QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg

QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg Die Qualitätsmanagement-Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. Eines der bedeutenden strategischen Instrumente

Mehr

Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011

Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 M. Hajok 15.07.2011 1.3 GL 20.07.2011 Seite 1 von 8 Paul Bippus-Qualitätssicherungsleitlinie 07/2011 Inhalt 1. Einführung 3 2. Begriffe und Abkürzungen

Mehr

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH MANAGEMENTBERATUNG Lackerbauerstraße 23 81241 München Telefon: + 49 (0)89-66 62 86-0 Telefax: - 25 www.weberconsulting.de office@weberconsulting.de Persönliche Daten

Mehr

Qualitätsmanagement nach ISO/TS 16949

Qualitätsmanagement nach ISO/TS 16949 Qualitätsmanagement nach ISO/TS 16949 Grundwerk zur Fortsetzung Bearbeitet von Michael Cassel 1. Auflage 2008. Loseblatt. 1000 S. ISBN 978 3 446 21789 8 Format (B x L): 26,9 x 31 cm Gewicht: 4846 g Wirtschaft

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten der Böllhoff GmbH Böllhoff GmbH Archimedesstraße 1-4 33649 Bielefeld - nachfolgend "Böllhoff" genannt - und - im Folgenden als "Lieferant" bezeichnet - wird

Mehr

Diese QSV/QR Richtlinie ist Bestandteil der KS/AG Einkaufsbedingungen.

Diese QSV/QR Richtlinie ist Bestandteil der KS/AG Einkaufsbedingungen. 1. Vorwort Unsere Geltung und Position auf dem Markt werden durch die Qualität unserer Produkte entscheidend mitbestimmt. Die Qualität Ihrer Lieferungen hat unmittelbaren Einfluss auf unsere Produkte.

Mehr

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R - D I E N S T L E I S T U N G E N A U F E I N E N B L I C K A U S G A B E 2 0 1 5 W W W. M Y I B H. D E I B H - T E A M 2 0 1 5 2

Mehr

APQP Projektmanagement für QS1

APQP Projektmanagement für QS1 Qualität ist die Leidenschaft zur Perfektion APQP Projektmanagement für QS1 Rainer Schmidt geschäftsführender Gesellschafter APQP Projektmanagement für QS1 Advanced Product Quality Planning (APQP) wird

Mehr

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis ISO 9000 Erstes einheitliches Regelwerk Zweck: Darlegung des QM-Systems einer Firma Besonderheit: Branchenneutral Nachteil: Spezifische Branchen nicht berücksichtigt (z.b. Autoindustrie) QS 9000 Von den

Mehr

Ist TSM ein integriertes Managementsystem?

Ist TSM ein integriertes Managementsystem? Ist TSM ein integriertes Managementsystem? Peter Richmann Thüga AG Münchener Netzbetriebstage München, 13./14.04.2010 Was ist ein Managementsystem? Ungeplantes Vor-sich-hin-Wursteln Probieren Reagieren

Mehr

Lieferanten-Fragebogen

Lieferanten-Fragebogen Lieferanten-Fragebogen Sehr geehrte Damen und Herren, wir würden Sie gerne als Lieferant für unsere Firma gewinnen. Unser Unternehmen ist in der Wehrtechnikbranche tätig und bedient Anfragen nach Ersatzteilen

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten

Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten Qualitätssicherungsvereinbarung für Lieferanten Stand: 18. Juni 2015 zwischen Pöppelmann GmbH & Co. KG Kunststoffwerk-Werkzeugbau Bakumer Straße 73 49393 Lohne Pöppelmann Kunststoff-Technik GmbH & Co.

Mehr

Integrierte prozessorientierte Managementsysteme

Integrierte prozessorientierte Managementsysteme Folienauszüge aus: Integrierte prozessorientierte Managementsysteme Steinbeis-Transferzentrum Managementsysteme Industriepark West, Söflinger Strasse 100, 89077 Ulm Tel.: 0731-933-1180, Fax: 0731-933-1189

Mehr

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar Audit Überprüfung, ob alle Forderungen der zu prüfenden Norm tatsächlich erfüllt werden und ob die ergriffenen Maßnahmen wirksam sind. Siehe auch Verfahrensaudit, Internes Audit und Zertifizierungsaudit.

Mehr

Lexikon / Glossar: Qualitätsmanagement Dr. Bernward Thebrath

Lexikon / Glossar: Qualitätsmanagement Dr. Bernward Thebrath Lexikon / Glossar: Qualitätsmanagement Dr. Bernward Thebrath Das Lexikon ist alphabetisch sortiert. Wenn Sie einen bestimmten Begriff suchen möchten, können Sie die Suchfunktion mit der Tastenkombination

Mehr

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H

I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R B Ü R O B E R N D H Ö L L E G M B H I N G E N I E U R - D I E N S T L E I S T U N G E N A U F E I N E N B L I C K A U S G A B E 2 0 1 6 W W W. M Y I B H. D E I B H - T E A M 2 0 1 6 2

Mehr

Qualitätssicherungsrichtlinie für Zulieferer QRZ 01

Qualitätssicherungsrichtlinie für Zulieferer QRZ 01 Qualitätssicherungsrichtlinie für Zulieferer QRZ 01 Qualitätssicherungsrichtlinie für Zulieferer _06/2015 Seite 1 von 8 Ausgabe Juni 2015 Inhalt Vorwort... 3 2 Normative Verweisungen... 4 4 Qualitätsmanagementsystem...

Mehr

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZERTIFIZIERUNG NACH VDA 6.X

LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZERTIFIZIERUNG NACH VDA 6.X LEISTUNGSBESCHREIBUNG ZERTIFIZIERUNG NACH VDA 6.X ALLGEMEIN Eine Zertifizierung nach VDA 6.X erfolgt prinzipiell in 2 Schritten und kann nur in Verbindung mit der ISO 9001 Zertifizierung durchgeführt werden.

Mehr

Qualitätsmanagement European Quality Management Licence. Guten Morgen!

Qualitätsmanagement European Quality Management Licence. Guten Morgen! Qualitätsmanagement European Quality Management Licence Guten Morgen! 1 Die 18 Module des EQML: 1 bis 9 Modul 1: Grundbegriffe und Grundsätze Modul 2: QMS aufbauen und betreiben Modul 3: Philosophie und

Mehr

Fragebogen zur Selbstauskunft

Fragebogen zur Selbstauskunft Index: 2 Seite: 1 von 5 1) Firmenanschrift: Firma:... Strasse:... PLZ/Ort:... Land:... Telefon:... Fax:... e-mail:... Internet:... 2) Unternehmensdaten: Rechtsform:... Handels-Register-Nr. / Eintragungsort:...

Mehr

WER ist er? Was macht er? Was will er?

WER ist er? Was macht er? Was will er? WER ist er? Was macht er? Was will er? DI Thomas A. Reautschnigg Consulting und Projektmanagement A-1180 Wien, Gentzg. 26/12-13 T: +43-650-2817233 E: thomas@reautschnigg.com Leitender Gutachter für die

Mehr

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft Version 1.5 / AP087-F01 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft A Company of the SWAROVSKI Group www.tyrolit.com Supplier questionnaire / Lieferantenselbstauskunft 2 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Mehr

Firmenname Bereich Straße PLZ / Ort Telefon Telefax E-Mail zugehörige Werke (Name, Ort) zugehörig zur Firmengruppe

Firmenname Bereich Straße PLZ / Ort Telefon Telefax E-Mail zugehörige Werke (Name, Ort) zugehörig zur Firmengruppe Der Fragebogen dient der Bewertung der Qualitätsfähigkeit von Lieferanten sowie der Vorbereitung auf ein eventuelles Audit zur Einschätzung der Wirksamkeit des eingeführten Qualitätsmanagementsystems.

Mehr

Schulungen und Seminare. Übersicht. Automotive. QM-Methoden. QM-Systeme. Seite: 1 von 17

Schulungen und Seminare. Übersicht. Automotive. QM-Methoden. QM-Systeme. Seite: 1 von 17 Stand: 2008-10-07 Seite: 1 von 17 Übersicht Grundlagen der ISO 9001... 2 Interne / externe Audits nach ISO 19011 durchführen... 3 Grundlagen der ISO/TS 16949... 4 Interner / externer Auditor ISO/TS 16949...

Mehr

Methodenbeauftragter (TÜV ) - Automotive Core Tools

Methodenbeauftragter (TÜV ) - Automotive Core Tools TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt Methodenbeauftragter (TÜV ) - Automotive Core Tools Merkblatt Methodenbeauftragter (TÜV ) - Automotive Core Tools Personenzertifizierung Große Bahnstraße

Mehr

HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZUR EU ENERGIEEFFIZIENZ-RICHTLINIE 2012/27/EU (EED)

HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZUR EU ENERGIEEFFIZIENZ-RICHTLINIE 2012/27/EU (EED) DEUTSCHE MANAGEMENT ZERTIFIZIERUNGSGESELLSCHAFT mbh HINTERGRUNDINFORMATIONEN ZUR EU ENERGIEEFFIZIENZ-RICHTLINIE 2012/27/EU (EED) Am 4. Dezember 2012 ist die EU Energieeffizienz-Richtlinie 2012/27/EU (EED)

Mehr

Woher kommt diese Norm?

Woher kommt diese Norm? Woher kommt diese Norm? Norm lat. norma, Richtschnur, Winkelmaß, Regel DIN Deutsches Institut für Normung EN Europa-Norm ISO International Organization for Standardization ISO: Ziel: ISO 9000 ff: gegründet

Mehr

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN TM PULVERMETALLURGIE - EINE GRUNE TECHNOLOGIE 330 Millionen Präzisionsbauteile aus Metallpulver verlassen jährlich unser Unternehmen. Sie finden

Mehr

Management- Handbuch

Management- Handbuch Industriestraße 11-13 65549 Limburg Management- Handbuch ISO 14001 ISO/TS 16949 Managementhandbuch Seite 1 von 6 Einleitung Verantwortungsvolle Unternehmen handeln zukunftsorientiert. Dazu gehören der

Mehr

Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH« Quality meets productivity!

Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH« Quality meets productivity! Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH«Sitz Anzahl Mitarbeiter Branchenschwerpunkt Kooperationspartner Niederösterreich, 2345 Brunn am Gebirge Consulting, Training, Coaching zu den Themen Lean

Mehr

Prozessmanagement. Erfahrung mit der ISO 9001:2000. Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005

Prozessmanagement. Erfahrung mit der ISO 9001:2000. Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005 Prozessmanagement Erfahrung mit der ISO 9001:2000 Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005 Zweck des Referats Folgende Fragen werden versucht zu beantworten : - inwieweit haben die neuen QM- Regelwerke

Mehr

ISO 14001 : 2004 + Cor 1 : 2009 297355 UM 2013-10-31 2016-10-30 2013-10-31

ISO 14001 : 2004 + Cor 1 : 2009 297355 UM 2013-10-31 2016-10-30 2013-10-31 ZERTIFIKAT Hiermit wird bescheinigt, dass mit den im Anhang gelisteten en ein Umweltmanagementsystem eingeführt hat und anwendet. : Zentralfunktionen: Management, Controlling, Einkauf und Rechtsservice,

Mehr

Deckblatt. Anlagen. Prüfberichtsnummer: Version: Prüfberichtsnummer: Version:

Deckblatt. Anlagen. Prüfberichtsnummer: Version: Prüfberichtsnummer: Version: Blatt 1 von... Qualitätssicherung Deckblatt Adresse Lieferant Adresse Kunde Erstbemusterung Neuteil Produktänderung Produktionsverlagerung Änderung von Produktionsverfahren längeres Aussetzen der Fertigung

Mehr

Anlagen/Einsichtnahme. 01 Maßprüfung 09 EMV - Prüfung 17 Prüfmittelliste

Anlagen/Einsichtnahme. 01 Maßprüfung 09 EMV - Prüfung 17 Prüfmittelliste Deckblatt Absender Name, Lieferant Werkbezeichnung Werkschlüsselzahl / DUNS - Code Straße oder Postfach Land, PLZ, Stadt Empfänger Name, Kunde Werkbezeichnung Werkschlüsselzahl / DUNS - Code Straße oder

Mehr

LIEFERANTEN- STAMMDATENBLATT SELBSTAUSKUNFT

LIEFERANTEN- STAMMDATENBLATT SELBSTAUSKUNFT SELBSTAUSKUNFT Firma: Name Anschrift Telefon Fax E-Mail Ansprechpartner: Name: Position: Telefon: Fax: E-Mail: Vertrieb Vertrieb Buchhaltung Qualitätsmanagement Umweltmanagement Arbeitsschutz Produktionssicherheitsbeauftragter

Mehr

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF)

Leitlinie Produktionsprozess- und Produktfreigabe (PPF) Umsetzung der Forderungen nach TS 16949 E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH Altdorf E-T-A 22.03.2013 1/6 Leitlinie_Produktionsprozess- und Produktfreigabe_1_d.doc Vorwort Zur Erfüllung der Anforderungen

Mehr