I IlIlIl IlIll IlIll IlIll 1Il1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "I IlIlIl 11111 11111 IlIll IlIll IlIll 1Il1"

Transkript

1 Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindücherklärung des Gesamtarbeitsvertrages fur das Maler- und Gipsergewerbe Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 28. Mai 1979 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst : I INFO-PARTNER II I IlIlIl IlIll IlIll IlIll 1Il Der Bundesratsbeschluss vom 4. August 1977 I ) über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Maler- und Gipsergewerbe wird wieder in Kraft gesetzt. II Der oben genannte Bundesratsbeschluss wird wie folgt geändert: Art. 2 Abs. I 1 Die Allgemeinverbindlicherklämng wird für das Maler- und Gipsergewerbe der Kantone Zürich (ausgenommen Gipser Zürich-Stadt), Bern, Luzern. Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden, Glarus, Zug, Schafíhausen, Appenzell A. Rh., Appenzell I. Rh.. St. Gallen, Graubünden. Aargau, Thurgau und Jura sowie für das Malergewerbe des Kantons Tessin ausgesprochen. III L Folgende geänderte Bestimmungen des in der Beilage zum Bundesratsbeschluss vom 4. August 1977 wiedergegebenen Gesamtarbeitsvertrages werden allgemeinverbindlich erklärt: Art. 7 Zi/s Lohnerhöhungen Die effektiv ausbezahlten Stunden-Grundlöhne der Berufsarbeiter werden um 25 Rappen pro Stunde erhöht. 1) BBI 1977 II _..

2 Die effektiv ausbezahlten Stunden-Grundlöhne der Hilfsarbeiter werden um 15 Rappen pro Stunde erhöht. Die effektiven Löhne der im Monatslohn beschäftigten Berufsarbeiter werden um 50 Franken und diejenigen der Hilfsarbeiter um 30 Franken pro Monat erhöht. Die effektiv ausbezahlten Monatslöhne der Berufsarbeiter werden um 25 Franken und diejenigen der Hilfsarbeiter um 15 Franken im Monat in den in Artikel aufgeführten Gebieten erhöht. Art. 10 Zcff Tag bei Wohnungswechsel für den im überjahrigen und ungekundigten Arbeitsverhältnis stehenden Arbeitnehmer mit eigenem Haushalt, einmal innerhalb eines Zeitraumes von drei Jahren. 1 Tag bei Verheiratung des Arbeitnehmers und bei Geburt eines ehelichen Kindes. 2 Tage beim Tode von Geschwistern und Schwiegereltern des Arbeitnehmers 3 Tage beim Tode von Ehefrau, ' Kindern und Eltern des Arbeitnehmers. Y2 Tag für die Teilnahme an militärischer Ausriistungsinspektion. sofern er am übrigen Halbtag arbeitet. soweit ihm dies möglich ist. Art. 24 Arbeitszeit Ineu) Die Sommerarbeitszeit (i. März Oktober) beträgt... in den Orten der nachfolgend aufgeführten Gebiete gemäss Artikel Y4 Stunden pro Woche bzw. 9!4 Stunden pro Tag. Aargau, Bern Land Zone 3 und 4, Frutigen, Simmental, Saanen. Berner Jura, Langenthal und Umgebung. Oberaargau-Seeland, Kanton Jura, Gipsergewerbe Kanton Luzern und Innerschweiz, Malergewerbe Stadt und Kanton Luzern, Malergewerbe Innerschweiz und Gipsergewerbe Kanton Zug, Ostschweiz Maler (ausgenommen Stadt St. Gallen), Ostschweiz Gipser (ausgenommen Stadt St. Gallen), Malergewerbe Zürich-Land (inkl. Zürich-Oberland, Zürich-Unterland. Zürich-See und Umgebung), Gipsergewerbe Zurich-Landschaft. 2

3 Anhang Betriebsdurchschnitts-Stundenlöhne gemäss Artikel 7.1. Rahmenvertrag Ciebiei M.iler Gipser Maler-Gipser Verpulrsr Aargau ganzes Kantonsgebiet.... Bern Bern-Stadt, Gemeinde.... Bern-Land Zone 1 Gemeinden Köniz. Bolligen. Muri.. Zone 2 Gemeinden Zollikofen. Bremgarten, Wohlen. Stettien..... Zone 3 Gemeinden Münsingen. Worb, Konolfingen. Belp, Toffen, Langnau, Kehrsatz, Vechigen, Amt Laupen... Zone 4 Alle übrigen Orte in den Amtsbezirken Bern. Konolfingen, Signau. Schwarzenburg und Seftigen.... Biel und Umgebung Gemeinden Biel. Nidau, Leubringen und Magglingen..... Frutigen, Simmental, Saanen Ämter Frutigen, Niedersimmental, Obersimmental, Saanen und Gemeinde Leissigen... Berner Jura Amtsbezirke : Courtelary, Laufen, Münster und Neuenstadt

4 ~~ GAV Maler- und Gipsergewerbe Gebiet Maler Gipser Mdler-Gipser Verpuizer Interlaken-Oberhasli Amtsbezirke Interlaken und Oberhasli... Langenthal und Umgebung Gemeinden Langenthal, Lotzwil, Gutenburg, Madiswil, Kleindietwil, Melchnau, Roggwil. Wynau. Aarwangen, Bannwil, Schwarzhäusern, Bützberg, Herzogenbuchsee. Thörigen. Bettenhausen. Bollodingen, Bleienbach, Rütschelen und Ursenbach... Oberaargau-Seeland Zone 1 Ämter: Buren. Erlach, Nidau (ohne Stadt) Gemeinden: Attiswii, Wiedlisbach. Ober- und Niederbipp, Wangen a. d. A., Burgdorf, Herzogenbuchsee, Oberburg, Münchenbuchsee, Wiler. Bätterkinden, Koppigen und U tzenstorf... Zone 2 übrige Gemeinden in den Amtsbezirken Aarwangen, Burgdorf. Fraubrunnen, Trachselwald und Wangen a.d.a... Thun-Steffisburg Amt Thun... Jura ganzer Kanton Giants ganzer Kanton..... Kanton Luzern und Innerschweiz Kantone: Uri, Schwyz, Obwalden. Nidwalden und Luzern.,

5 Gcbiei Maler Gipser Mdler-Giprer Vcrpurzer Malergewerbe Stadt und Kanton hzem ganzer Kanton..... Malergewerbe hnerschweiz und Gipsergewerbe Kanton Zug Kantone: Uri, Schwyz, Ob- und Nidwalden und Zug... Zug... Schafíhausen, Maler ganzer Kanton.... Schafíhausen, Gipser ganzer Kanton..... Ostschweiz, Maler Kantone: Appenzell A. Rh., Appenzell I. Rh., Glarus, Graubünden. St. Gallen und Thurgau.,... Stadt St. Gallen Ostschweiz, Gipser Kantone: Appenzell A. Rh., Appenzell I. Rh., Glarus, St. Gallen, Thurgau und Graubünden (ausgenommen die Bezirke Bernina. Moesa und Bergell)... Stadt St. Gallen Zürich Stadt Zürich..... Malergewerbe Zürich-Land Bezirk Affoltern a. A..... Limmattal (Bezirk Zürich).... Andelfingen (Bezirk), Feuerthalen und Flurlingen.... übrige Gemeinden

6 Zürich-Oberland Bezirke Uster, Pfaffikon und Hinwil Zürich-Unterland Bezirke Bülach und Dielsdorf.... Zürich-See und Umgebung Gemeinden Zollikon und Zumikon Küsnacht. Erlenbach, Herrliberg, Rüschlikon, Thalwil. Oberrieden. Horgen, Adliswil, Kiichberg, Langnau, Meilen und Wädenswil sowie in den übrigen Orten in den Bezirken Horgen und Meilen... Cipsergewerbe Zürich-Landschaft ganzer Kanton, ausgenommen die Städte Zürich und Winterthur.... Winterthur Stadt Winterthur Tessin ganzer Kanton IV Arbeitgeber. die seit dem 1. April 1979 ihren Arbeitnehmern eine allgemeine Lohnerhöhung gewährt haben, können diese an die Lohnerhöhung nach Artikel 7.2. des Gesamtarbeitsvertrags anrechnen. V Diese Wiederinkraftsetzung und Änderung tritt am 25.Juni 1979 in Kraft und gilt bis zum 31. März Mai Im Namen des Schweizerischen Bundesrates Der Bundespräsident: Hürlimann Der Bundeskanzler: Huber 6

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Änderung vom 26. Juli 2013 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: I Folgende, in Fettschrift

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Änderung vom 13. Januar 2014 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: I Folgende, in Fettschrift

Mehr

Landesmantelvertrag Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne fiir das Jahr 2014

Landesmantelvertrag Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne fiir das Jahr 2014 Schweizerischer Baumeistetverband Gewelkschafl UNIA Gewelkschaft SYNA \\Cpfile01\ud\GAV-So!lal~o1it!k\LMV\LMV12\AVE\ZV Löhne 2014\Ver-13 11 11 LMV 12_15 Anpas 14 lohn Vereinbarung + Anh 9 + Anh 18_def.dotx

Mehr

GAV Marmor- u. Granitgewerbe

GAV Marmor- u. Granitgewerbe GRUNDBESCHLUSS: 07.08.2002 1. INKRAFTSETZUNG (AVE): LETZTE REVISION: INKRAFTSETZUNG (AVE): GÜLTIGKEIT: Allgemeinverbindlichkeit gilt für die Kantone Zürich, Bern (ausgen. die Amtsbezirke Courtelary, Münster

Mehr

der Samaritervereine im Kanton Bern

der Samaritervereine im Kanton Bern der Samaritervereine im Kanton Bern Nothilfekurse Nothilfekurs Refresher CPR-Grundkurs CPR-Kombi (bis 6 Mt. nach NHK-Abschluss) CPR-Repetition Samariterkurs Notfälle bei Kleinkindern Kompetent helfen Notfälle

Mehr

Tagesschulangebote im Kanton Bern im Schuljahr 2011/12 Ergänzungen und Mutationen melden Sie bitte an barbara.rudolf@erz.be.ch. Besten Dank.

Tagesschulangebote im Kanton Bern im Schuljahr 2011/12 Ergänzungen und Mutationen melden Sie bitte an barbara.rudolf@erz.be.ch. Besten Dank. Erziehungsdirektion des Kantons Bern Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung Direction de l'instruction publique du canton de Berne Office de l'enseignement préscolaire et obligatoire, du conseil

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 15. Januar 2013 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst:

Mehr

Übersicht Statistiken

Übersicht Statistiken Zeit: 13:57:55 Seite: 1 Übersicht Statistiken Auf den nächsten Seiten finden Sie folgende Statistiken: 1) Statistik Kategorien 2) Statistik Länder 3) Statistik Nationalität 4) Statistik Regionen 5) Statistik

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 22. September 2008 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst:

Mehr

Der Regierungsrat legt das Kantonswappen und die Amtsbezirkswappen fest.

Der Regierungsrat legt das Kantonswappen und die Amtsbezirkswappen fest. 05.3 Einführungsverordnung zur eidgenössischen Wappenschutzgesetzgebung (EV WSchG) vom 09..06 (Stand 0.0.07) Der Regierungsrat des Kantons Bern, gestützt auf Artikel 5, Artikel 8 Absatz 3, Artikel Absatz

Mehr

Einführungsverordnung zur eidgenössischen Wappenschutzgesetzgebung (EV WSchG) vom

Einführungsverordnung zur eidgenössischen Wappenschutzgesetzgebung (EV WSchG) vom 1 Einführungsverordnung zur eidgenössischen Wappenschutzgesetzgebung (EV WSchG) vom 09.11.2016 Erlass(e) dieser Veröffentlichung: Neu: Geändert: 108.111 152.211 Aufgehoben: 105.33 Der Regierungsrat des

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Landesmantelvertrages für das Bauhauptgewerbe Änderung vom 12. Januar 2006 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: I Die folgenden, in Fettschrift

Mehr

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Personenfreizügigkeit und Arbeitsbeziehungen Gesamtarbeitsverträge Allgemeinverbindlich erklärte

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung der Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung der Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung der Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe vom 23. Oktober 2001 Der Schweizerische Bundesrat, gestützt

Mehr

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Personenfreizügigkeit und Arbeitsbeziehungen Gesamtarbeitsverträge und Arbeitsmarktaufsicht Allgemeinverbindlich erklärte

Mehr

Rundenrangliste vom 8./ Erstellt: :05 1. Liga Gruppe Runde. 1. Liga Gruppe Runde

Rundenrangliste vom 8./ Erstellt: :05 1. Liga Gruppe Runde. 1. Liga Gruppe Runde 1. Liga Gruppe 1 10. Runde Winistorf-Seeberg A 4 0 985 - Dieboldshausen 0 2 793 Wasen-Lugenbach B 4 0 1134 - Münchenbuchsee-Diemerswil A 2 0 1001 Grenchen 4 0 1033 - Schwarzenburg A 0 3 946 Recherswil-Kriegstetten

Mehr

Charta Oberaargau wurde bis jetzt ratifiziert von:

Charta Oberaargau wurde bis jetzt ratifiziert von: Charta Oberaargau wurde bis jetzt ratifiziert von: Burgergemeinden Einwohnergemeinden Aarwangen Bettenhausen Huttwil Niederbipp Oberbipp Oberönz Schoren Seeberg Wiedlisbach Wolfisberg Aarwangen Attiswil

Mehr

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse

Allgemeinverbindlich erklärte Gesamtarbeitsverträge (GAV) Bundesratsbeschlüsse Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Personenfreizügigkeit und Arbeitsbeziehungen Gesamtarbeitsverträge Allgemeinverbindlich erklärte

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Letzter Update: 24.10.2005 Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2003 angesprochen werden: Institut Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal

Mehr

Verordnung über die Einschränkung der Zulassung. Leistungserbringern zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

Verordnung über die Einschränkung der Zulassung. Leistungserbringern zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung Verordnung über die Einschränkung der Zulassung von Leistungserbringern zur Tätigkeit zu Lasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung Änderung vom Entwurf Der Schweizerische Bundesrat verordnet:

Mehr

Liste der Kirchgemeinden des Kantons Bern Liste des paroisses du canton de Berne PLZ/ NPA

Liste der Kirchgemeinden des Kantons Bern Liste des paroisses du canton de Berne PLZ/ NPA Liste der Kirchgemeinden des Kantons Bern Liste des paroisses du canton de Berne Name / Nom Adresse PLZ/ Ort / Localité NPA Verwaltungskreis / Arrondissement administratif Christkatholische Kirchgemeinde

Mehr

Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012

Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012 Praxispartner des Berner Bildungszentrums Pflege Tag der offenen Tür: 1. September 2012 Alters-/Pflegeheime Alters-/Pflegeheime Alters- und Pflegeheim Kühlewil, Englisberg Alters- und Pflegeheim Nussbaumallee,

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden: Letzter Update: 26.11.2010 Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2008 angesprochen werden: Institut Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) AEK BANK 1826,

Mehr

Unsere Dienstleistungen erbringen wir in der ganzen Schweiz 3 Umzug Offerten vergleichen Gratis!

Unsere Dienstleistungen erbringen wir in der ganzen Schweiz 3 Umzug Offerten vergleichen Gratis! Unsere Dienstleistungen erbringen wir in der ganzen Schweiz 3 Umzug Offerten vergleichen Gratis! Umzugsfirma Einzugsgebiet Aarau (AG). Adliswil (ZH). Aesch (BL). Affoltern am Albis (ZH). Allschwil (BL).

Mehr

131.1 Gemeindegesetz (GG) Anhang: Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich

131.1 Gemeindegesetz (GG) Anhang: Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich Anhang: Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich Stand 1. Januar 2011 Die politischen Gemeinden 16 Bezirk Zürich Zürich Bezirk Affoltern Aeugst a. A. Kappel a. A. Ottenbach Affoltern a. A. Knonau Rifferswil

Mehr

Versorgungsgebiete, Auflagen und Gebührenanteile

Versorgungsgebiete, Auflagen und Gebührenanteile Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Kommunikation BAKOM Versorgungsgebiete, Auflagen und Gebührenanteile 1. Kommerzielle Lokalradios mit Gebührenanteil

Mehr

Referenzen G R O S S V E R T E I L E R

Referenzen G R O S S V E R T E I L E R CCA Angehrn Murtenstrasse 121 3008 Bern Telefon: 031 385 27 31 Internet: www.cca-angehrn.ch Coop Genossenschaft Bätterkinden Bahnhofstrasse 3315 Bätterkinden Coop Genossenschaft Belp Schützenweg 3 3123

Mehr

der Samaritervereine im Kanton Bern

der Samaritervereine im Kanton Bern der Samaritervereine im Kanton Bern Nothilfekurse Nothilfekurs Refresher CPR-Grundkurs ist NEU: BLS-AED Grundkurs CPR-Kombi (bis 6 Mt. nach NHK-Abschluss) CPR-Repetition ist NEU: BLS-AED Aufschulungskurs

Mehr

1.1 LebensbedarffürNichtheimbewohner

1.1 LebensbedarffürNichtheimbewohner Grenzbeträge (ordentliche EL) Kapitel 1 / Seitel sültis ab 1.1.201 Position EL- Berechnungsblatt (Formular EL /.1 ) 1.1 LebensbedarffürNichtheimbewohner Alleinstehende Ehepaare - Waisen/Kinder - ohne Kinder

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für die private Sicherheitsdienstleistungsbranche

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für die private Sicherheitsdienstleistungsbranche Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für die private Sicherheitsdienstleistungsbranche Änderung vom 21. April 2011 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst:

Mehr

Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich

Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich Verordnung über den Finanz- und Lastenausgleich (FiLaV) Änderung vom 15. November 2017 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 7. November 2007 1 über den Finanz- und Lastenausgleich

Mehr

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN GLARUS GRAUBÜNDEN LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WALLIS ZUG ZÜRICH IM KANTON AARGAU AARAU

Mehr

Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich

Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Gemeindeamt Abteilung Gemeinderecht Verzeichnis der Gemeinden des Kantons Zürich Stand und Anzahl Gemeinden per 1. Januar 2018 Politische Volksschul- Primarschul-

Mehr

Verordnung über die Begrenzung der Zahl der Ausländer

Verordnung über die Begrenzung der Zahl der Ausländer Verordnung über die Begrenzung der Zahl der Ausländer (BVO) Änderung vom 23. Mai 2001 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 6. Oktober 1986 1 über die Begrenzung der Zahl der Ausländer

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Holzbaugewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Holzbaugewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Holzbaugewerbe Änderung vom 21. Februar 2011 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: I Folgende geänderte

Mehr

Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe

Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe Vereinbarung über die berufliche Aus- und Weiterbildung im Maler- und Gipsergewerbe Vom Bundesrat mit Beschluss vom 23. Oktober 2001 allgemein verbindlich erklärt (AVE). Im Bestreben, die beruflichen Kenntnisse

Mehr

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER. Einfach ALDI.

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER. Einfach ALDI. sonntagsverkäufe im dezember im kanton aargau AARAU 11.00-17.00 UHR 11.00-17.00 UHR GESCHLOSSEN BUCHS GESCHLOSSEN 10.00-17.00UHR GESCHLOSSEN FISLISBACH GESCHLOSSEN 10.00-17.00 UHR GESCHLOSSEN FRICK GESCHLOSSEN

Mehr

Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit

Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und Erwerbstätigkeit (VZAE) Änderung vom 12. Dezember 2008 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Verordnung vom 24. Oktober 2007 1 über Zulassung, Aufenthalt

Mehr

Landesmantelvertrag 2012-2015 Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne für das Jahr 2013

Landesmantelvertrag 2012-2015 Zusatzvereinbarung über die Anpassung der Löhne für das Jahr 2013 Schweizerischer Baumeisterverband Gewerkschaft UNIA Gewerkschaft SYNA \\Cpfile01 \ud\gav-sozialpolitik\lmv\lmv12\lohn 13\Ver-12-10-17 LMV 12_ 15 Anpas 13 Lohn Vereinbarung+ Anh 9 + Anh 18_def.doc Landesmantelvertrag

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Letzter Update: 13.02.2006 Nachfolgend aufgeführte e können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal Bank Amtsersparniskasse

Mehr

vom 30. Juni 2008 Art. 2

vom 30. Juni 2008 Art. 2 Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Kollektivvertrages für die vorzeitige Pensionierung im schweizerischen Marmor- und Granitgewerbe vom 30. Juni 2008 Der Schweizerische Bundesrat,

Mehr

HÖRERZAHLEN IM ÜBERBLICK

HÖRERZAHLEN IM ÜBERBLICK ZAHLEN & FAKTEN HÖRERZAHLEN IM ÜBERBLICK erreicht in der Deutschschweiz täglich 104 000 HörerInnen in der Zielgruppe 15+. In der Stadt und Region Bern (Konzessionsgebiet) ist mit 60 900 HörerInnen die

Mehr

Verordnung über die Einschränkung der Zulassung von Leistungserbringern zur Tätigkeit zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung

Verordnung über die Einschränkung der Zulassung von Leistungserbringern zur Tätigkeit zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung Verordnung über die Einschränkung der Zulassung von Leistungserbringern zur Tätigkeit zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (VEZL) 832.103 vom 3. Juli 2013 (Stand am 1. Juli 2016) Der

Mehr

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl

Stützpunktbahnhof, ausgerüstet mit Mobillift als Ein- und Ausstiegshilfe für Reisende im Rollstuhl r, Aarau Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Affoltern a.a. Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein keine Aigle Ja Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja Nein Ja keine Amriswil Ja Nein Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein Nein

Mehr

HÖRERZAHLEN im Überblick

HÖRERZAHLEN im Überblick HÖRERZAHLEN im Überblick RADIO BERN1 erreicht in der Deutschschweiz täglich 104 700 HörerInnen in der Zielgruppe 15+. In der Stadt und Region Bern (Konzessionsgebiet) ist RADIO BERN1 mit 62 800 HörerInnen

Mehr

GAV Maler- und Gipsergewerbe

GAV Maler- und Gipsergewerbe GRUNDBESCHLUSS: 1. INKRAFTSETZUNG (AVE): LETZTE REVISION: INKRAFTSETZUNG (AVE): GÜLTIGKEIT : INKRAFTSETZUNG Vorruhestandsmodel (VRM): GÜLTIGKEIT Vorruhestandsmodel (VRM): 10.09.2002 01.10.2002 01.04.2016

Mehr

Verordnung über die Festsetzung der Finanzkraft der Kantone für die Jahre 2000 und 2001

Verordnung über die Festsetzung der Finanzkraft der Kantone für die Jahre 2000 und 2001 Verordnung über die Festsetzung der Finanzkraft der Kantone für die Jahre 2000 und 2001 vom 17. November 1999 Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf Artikel 2 4 des Bundesgesetzes vom 19. Juni 1959

Mehr

Umfrage über die Ladenöffnungszeiten Resultate. Unia Sektor Tertiär

Umfrage über die Ladenöffnungszeiten Resultate. Unia Sektor Tertiär Resultate Unia Sektor Tertiär 25.02.2016 2 Einleitung Ausgangslage Auf Druck der grossen Ketten im Detailhandel diskutiert das Schweizer Parlament ein neues Gesetz über die Ladenöffnungszeiten (LadÖG).

Mehr

Sekundar- Oberstufe. Friedens richter

Sekundar- Oberstufe. Friedens richter Termine Kommunalwahlen 2018 Anzahl Gemeinden erfasst: 164 fehlend: 4 Stand: 11.09.2017 Zusammenstellung des Statistischen Amtes des Kantons Zürich auf der Basis der von den Gemeinden gemeldeten Beschlüsse

Mehr

Bevölkerungsbestand

Bevölkerungsbestand Bevölkerungsbestand 19-215 1 Einwohner 4 3 2 1 1 Ab 2 inkl. Laufental. 19 191 192 193 1941 195 196 197 198 199 2 21 214 215 Quelle: Eidgenössische Volkszählungen (199-1941), Bundesamt für Statistik; kantonale

Mehr

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen.

11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 11.2 Details zu Stützpunktbahnhöfen. 58 Aarau Affoltern a. A. Aigle Amriswil Andermatt (MG-Bahn) 2 Appenzell (AB) Arth-Goldau Arosa (RhB) Baden 2 3 Basel SBB 1 2 Bellinzona Bergün (RhB) Bern Bern Bümpliz

Mehr

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Schweizerische Isoliergewerbe

Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Schweizerische Isoliergewerbe Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Schweizerische Isoliergewerbe Änderung vom 6. Februar 2012 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: I Folgende

Mehr

Preisliste. Muesch ä Boumaschine ha, lüt am Hubacher a!

Preisliste. Muesch ä Boumaschine ha, lüt am Hubacher a! Preisliste Muesch ä Boumaschine ha, lüt am Hubacher a! Um einen effizienten Ablauf der Vermietung unserer Maschinen zu gewährleisten, sind wir Ihnen für die Beachtung folgender Punkte dankbar: Melden Sie

Mehr

GAV Plattenleger - AG, AI, AR, BE, GL, GR, LU, NW, OW, SH, SZ, SO, SG, TG, UR, ZG, ZH

GAV Plattenleger - AG, AI, AR, BE, GL, GR, LU, NW, OW, SH, SZ, SO, SG, TG, UR, ZG, ZH GRUNDBESCHLUSS: 1. INKRAFTSETZUNG (AVE): LETZTE REVISION: INKRAFTSETZUNG (AVE): GÜLTIGKEIT: 28.09.2005 01.11.2005 12.12.2017 01.01.2018 31.12.2018 Die Allgemeinverbindlicherklärung gilt für die Kantone

Mehr

der Samaritervereine im Kanton Bern

der Samaritervereine im Kanton Bern der Samaritervereine im Kanton Bern Nothilfekurse Nothilfekurs Refresher CPR-Grundkurs ist NEU: BLS-AED Grundkurs CPR-Kombi (bis 6 Mt. nach NHK-Abschluss) CPR-Repetition ist NEU: BLS-AED Aufschulungskurs

Mehr

Merkblatt: Pilzkontrollstellen im Kanton Zürich

Merkblatt: Pilzkontrollstellen im Kanton Zürich Foto: Christian von Faber-Castell Kanton Zürich Merkblatt: n im Kanton Zürich Juni 2017 Version 03, Sn, n.docx, Seite 1/5 Fehrenstrasse 15, Postfach, 8032 Zürich Telefon 043 244 71 00, www.klzh.ch Trotz

Mehr

Rangliste FaGe Lehrbetriebe; Start Jahre 2007-2009; Jugendliche und Erwachsene Betriebe rangiert nach Lehrstellen pro 10 Plätzen

Rangliste FaGe Lehrbetriebe; Start Jahre 2007-2009; Jugendliche und Erwachsene Betriebe rangiert nach Lehrstellen pro 10 Plätzen Rang Institution Ort Anzahl Lernende Anzahl Plätze Lehrstellen pro 10 Plätzen 1 Villa Verena Dotzigen 2 8 2.500 2 Betagtenzentrum Laupen Laupen BE 18 92 1.957 3 Alters- und Pflegeheim Grindelwald Grindelwald

Mehr

Heimspiele (Fett); O=Obi; R2=Rüti2; (prov) = in Abklärung Seite: 1 /5

Heimspiele (Fett); O=Obi; R2=Rüti2; (prov) = in Abklärung Seite: 1 /5 Mannschaft Sa, 5. September 2015 So, 6. September 2015 Mo, 7. September 2015 Di, 8. September 2015 Mi, 9. September 2015 Do, 10. September 2015 Fr, 11. September 2015 2. Liga Courtetelle 4. Liga a O/11:00

Mehr

Kiwanis International

Kiwanis International Page 1 of 11 Switzerland-Liechtenstein 01 Division 1 K168 Geneve Metropole CHE 26 26 0.00 K08056 Geneve-Carouge CHE 16 16 0.00 K10563 Geneve-Lac CHE 35 35 0.00 K08067 Nyon/La Cote CHE 21 21 0.00 Division

Mehr

Kiwanis International

Kiwanis International Page 1 of 11 Switzerland-Liechtenstein 01 Division 1 K168 Geneve Metropole CHE 26 26 26 26 26 0.00 K08056 Geneve-Carouge CHE 16 16 16 16 16 0.00 K10563 Geneve-Lac CHE 35 35 35 36 36 2.86 +1 K08067 Nyon/La

Mehr

Nachmieter gesucht? Ausserterminliche Kündigung der Mietwohnung!

Nachmieter gesucht? Ausserterminliche Kündigung der Mietwohnung! Nachmieter gesucht? Ausserterminliche Kündigung der Mietwohnung! Wer ausserterminlich kündigt, muss einen Nachmieter finden. Manchmal geht es schnell: Die Traumwohnung ist gefunden, die Entscheidung für

Mehr

Inhalt. Zum Einstieg 6. Wichtigste Erkenntnisse aus der Initalerhebung 8. Allgemeine Befunde 10. E-Government-Lösungen 13

Inhalt. Zum Einstieg 6. Wichtigste Erkenntnisse aus der Initalerhebung 8. Allgemeine Befunde 10. E-Government-Lösungen 13 E-Government-Landkarte Schweiz Bericht zur Initialerhebung 2013 Vorwort 3 Vorwort Peter Fischer, Delegierter für die Informatiksteuerung des Bundes «Seit 2007 treiben der Bund und die Kantone E-Government

Mehr

Reporting Schulsozialarbeit Schuljahr 2013/14

Reporting Schulsozialarbeit Schuljahr 2013/14 Erziehungsdirektion des Kantons Bern Direction de l instruction publique du canton de Berne Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung Office de l enseignement préscolaire et obligatoire, du conseil

Mehr

Zugehörigkeit der Sozialdienste (inkl. angeschlossene Gemeinden) zu den BIZ-Standorten und BIZ-Regionen im Rahmen der Betreuungskette

Zugehörigkeit der Sozialdienste (inkl. angeschlossene Gemeinden) zu den BIZ-Standorten und BIZ-Regionen im Rahmen der Betreuungskette Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons Bern Sozialamt Direction de la santé publique et de la prévoyance sociale du canton de Berne Office des affaires sociales Erziehungsdirektion des Kantons

Mehr

Feuerwehren Kanton Bern sortiert nach Gemeinden

Feuerwehren Kanton Bern sortiert nach Gemeinden Aarberg 3270* Regio Feuerwehr Aarberg Seeland-Süd Hugi Hans-Peter, Talmühle 1, 3298, Oberwil b. Büren Aarwangen 4912* Aare Oberaargau Hofer Andreas, Gässli 7, 3367, Thörigen Adelboden 3715* Adelboden Frutigen-Niedersimmental

Mehr

Guten Takt. Die S-Bahn Bern können Sie sich als riesiges Orchester. vorstellen, das jeden Tag 170'000 Menschen bewegt.

Guten Takt. Die S-Bahn Bern können Sie sich als riesiges Orchester. vorstellen, das jeden Tag 170'000 Menschen bewegt. Der Takt von. Guten Takt. Die S-Bahn können Sie sich als riesiges Orchester vorstellen, das jeden Tag 170'000 Menschen bewegt. Von frühmorgens bis spätnachts, ganz bequem auf 19'865 Sitzplätzen, 13 Linien

Mehr

Zusatzvereinbarungen LMV

Zusatzvereinbarungen LMV Zusatzvereinbarungen zum Landesmantelvertrag für das Schweizerische Bauhauptgewerbe LMV Inhalt: Lohnanpassung 2013 (Zusatzvereinbarung vom 24. Oktober 2012) Anpassung LMV 12 und Parifonds Bau (Vereinbarung

Mehr

Regelungen der kantonalen Gebäudeversicherungen - Abgrenzung zwischen Gebäudebestandteilen und Fahrhabe, hinsichtlich Solar- und Photovoltaikanlagen

Regelungen der kantonalen Gebäudeversicherungen - Abgrenzung zwischen Gebäudebestandteilen und Fahrhabe, hinsichtlich Solar- und Photovoltaikanlagen Regelungen der kantonalen versicherungen - Abgrenzung zwischen bestandteilen und, hinsichtlich Solar- und anlagen Stand Januar 2013 Erklärung Ihre - oder Solaranlage ist in diesem Fall über die kantonale

Mehr

GAV Maler- und Gipsergewerbe

GAV Maler- und Gipsergewerbe GRUNDBESCHLUSS: 1. INKRAFTSETZUNG (AVE): LETZTE REVISION: INKRAFTSETZUNG (AVE): GÜLTIGKEIT : INKRAFTSETZUNG (AVE): GÜLTIGKEIT Vorruhestandsmodel (VRM): 10.09.2002 01.10.2002 01.04.2016 01.10.2016 31.03.2020

Mehr

Anhang zum Reglement Beiträge an Feuerwehrorganisationen

Anhang zum Reglement Beiträge an Feuerwehrorganisationen Anhang zum Reglement Beiträge an Feuerwehrorganisationen 1.1.2017 Feuerwehrinspektorat Kanton Bern Seite 2 Beiträge an Feuerwehrorganisationen 1. Ausgangslage Im Anhang zum Reglement Beiträge an Feuerwehrorganisationen

Mehr

Staatskunde Merkblätter für die Einbürgerung Grundlagen für das Einbürgerungsgespräch

Staatskunde Merkblätter für die Einbürgerung Grundlagen für das Einbürgerungsgespräch Staatskunde Merkblätter für die Einbürgerung Grundlagen für das Einbürgerungsgespräch Stand Februar 2006 (ZIV: RBBSI-Staatskunde-Merkblatt) Aufbau des Bundes: Der Bund (Schweiz) Kanton Kanton Halbkanton

Mehr

Tourismus. Panorama. Saldo der Fremdenverkehrsbilanz. G 10.1 In Mrd. Fr. TOURISMUS 1 PANORAMA Bundesamt für Statistik, Februar 2016

Tourismus. Panorama. Saldo der Fremdenverkehrsbilanz. G 10.1 In Mrd. Fr. TOURISMUS 1 PANORAMA Bundesamt für Statistik, Februar 2016 Tourismus Panorama Der Tourismus ein bedeutender Zweig der Schweizer Wirtschaft Der Tourismus leistet einen beachtlichen Beitrag zur Schweizer Wirtschaft: Gemäss ersten Schätzungen haben die Gäste aus

Mehr

Initiative populaire «Pour une économie durable et fondée sur une gestion efficiente des ressources (économie verte)»

Initiative populaire «Pour une économie durable et fondée sur une gestion efficiente des ressources (économie verte)» Kanton Bern Volksinitiative «Für eine nachhaltige und Canton de Berne Verwaltungskreis Stimmber. Stimmbet. Ja Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein Ja Nein Arrondissement administratif Nbre. d élect. Participat.

Mehr

Änderung vom 15. Februar Garten- und Landschaftsbau. Übrige Betriebe. Der Schweizerische Bundesrat beschliesst:

Änderung vom 15. Februar Garten- und Landschaftsbau. Übrige Betriebe. Der Schweizerische Bundesrat beschliesst: Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindlicherklärung des Gesamtarbeitsvertrages für das Gärtnergewerbe in den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft Änderung vom 15. Februar 2018 Der Schweizerische

Mehr

SPITALLISTE DES KANTONS BERN AB 1. JANUAR 2010

SPITALLISTE DES KANTONS BERN AB 1. JANUAR 2010 Anhang SPITALLISTE DES KANTONS BERN AB 1. JANUAR 2010 1. Leistungserbringer mit Beiträgen der öffentlichen Hand 1.1. Innerkantonale medizinische Zentrums- und Universitätsspitäler mit Beiträgen der öffentlichen

Mehr

Vorstellung Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland

Vorstellung Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland Vorstellung Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland Christoph Lerch, Regierungsstatthalter Kontakt: Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland, Poststrasse 25, 3071 Ostermundigen Telefon 031 635 94 00 Fax

Mehr

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER

SONNTAGSVERKÄUFE IM DEZEMBER AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN FREIBURG GENF GLARUS GRAUBÜNDEN JURA LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WAADT WALLIS ZUG ZÜRICH

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN AN WEIHNACHTEN

ÖFFNUNGSZEITEN AN WEIHNACHTEN AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN FREIBURG GENF GLARUS GRAUBÜNDEN JURA LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WAADT WALLIS ZUG ZÜRICH

Mehr

Zusatzvereinbarung vom 14. April 2008 zum Landesmantelvertrag 2006 (neu LMV 2008)

Zusatzvereinbarung vom 14. April 2008 zum Landesmantelvertrag 2006 (neu LMV 2008) SBV - Schweizerischer Baumeisterverband Gewerkschaft Unia Gewerkschaft Syna SSE- Société Suisse des Entrepreneurs Syndicat Unia Syna, Syndicat interprofessionnel i:\gav-sozialpolitik\lmv\lmv08\ave\lmv08

Mehr

Sämtliche auf Personen bezogene Bezeichnungen in diesem Vertrag gelten für Angehörige des männlichen und des weiblichen Geschlechts.

Sämtliche auf Personen bezogene Bezeichnungen in diesem Vertrag gelten für Angehörige des männlichen und des weiblichen Geschlechts. 1. PUBLIKATION TEMPDATA.CH: 01.01.2012 1. INKRAFTSETZUNG: 01.02.2012 LETZTE PUBLIKATIONSÄNDERUNG: 27.12.2017 INKRAFTSETZUNG: 26.01.2018 GÜLTIGKEIT: 31.12.2018 GELTUNGSBEREICH Der vorliegende GAV gilt für

Mehr

ÖFFENTLICHE URKUNDE. über die. Gründung. der. mit Sitz in. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg

ÖFFENTLICHE URKUNDE. über die. Gründung. der. mit Sitz in. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg Reg. Nr. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Land Schaffhausen Appenzell Ausserrhoden Appenzell Innerrhoden St. Gallen Graubünden Aargau Thurgau

Mehr

Assistentin/Assistent ANT

Assistentin/Assistent ANT Assistentin/Assistent ANT Der Beginn Ihrer Laufbahn bei der BEKB BCBE: Das Assistententeam Der Grundstein für Ihre Laufbahn ist gelegt: Sie haben Ihr Hochschuloder Fachhochschulstudium erfolgreich abgeschlossen

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN AN OSTERN

ÖFFNUNGSZEITEN AN OSTERN AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN FREIBURG GENF GLARUS GRAUBÜNDEN JURA LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WAADT WALLIS ZUG ZÜRICH

Mehr

Radio- und Fernsehverordnung

Radio- und Fernsehverordnung Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) Änderung vom 4. Juli 2007 Der Schweizerische Bundesrat verordnet: I Die Radio- und Fernsehverordnung vom 9. März 2007 1 wird wie folgt geändert: Art. 38 Versorgungsgebiete

Mehr

Pflegeheimliste des Kantons Bern (gültig ab 1. Juli 2014)

Pflegeheimliste des Kantons Bern (gültig ab 1. Juli 2014) Pflegeheimliste des Kantons Bern (gültig ab 1. Juli 2014) Name der Institution Altersheim Aarberg Aarberg 49 Alterswohnheim Riedli Aarwangen 45 Alters- und Pflegeheim Adelboden Adelboden 43 Chalet Stampach

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN PFINGSTEN

ÖFFNUNGSZEITEN PFINGSTEN AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN FREIBURG GENF GLARUS GRAUBÜNDEN JURA LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WAADT WALLIS ZUG ZÜRICH

Mehr

Kontrolle der Kosten in der individuellen. 2010, 2011 und 2012 Bericht der Gesundheits- und Fürsorgedirektion

Kontrolle der Kosten in der individuellen. 2010, 2011 und 2012 Bericht der Gesundheits- und Fürsorgedirektion Kontrolle der Kosten in der individuellen Sozialhilfe, Jahre 2010, 2011 und Bericht der Gesundheits- und Fürsorgedirektion Umsetzungsbericht zur Motion M 041/2007 BDP (Pauli, Schliern) vom 29.01.2007:

Mehr

ÖFFNUNGSZEITEN 1. AUGUST

ÖFFNUNGSZEITEN 1. AUGUST AARGAU APPENZELL AUSSERRHODEN BASEL-LAND BASEL-STADT BERN FREIBURG GENF GLARUS GRAUBÜNDEN JURA LUZERN NEUENBURG OBWALDEN SCHAFFHAUSEN SCHWYZ SOLOTHURN ST. GALLEN THURGAU TESSIN URI WAADT WALLIS ZUG ZÜRICH

Mehr

1/1 Seite s/w. mm-preis CH. Prix mm CH. 1/1 page n/b

1/1 Seite s/w. mm-preis CH. Prix mm CH. 1/1 page n/b Aarauer Woche/Aargauer Woche Zofingen 0.95 4'055 4'434 4'813 5'192 Aargauer Woche Gesamt (inkl. LiZ) 2.43 10'157 10'892 11'626 12'360 Aargauer Zeitung 3.03 13'034 14'722 18'330 18'330 Aemme Zytig / Burgdorfer

Mehr

ÖFFENTLICHE URKUNDE. über die. Gründung. der. mit Sitz in. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg

ÖFFENTLICHE URKUNDE. über die. Gründung. der. mit Sitz in. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg Reg. Nr. Zürich Bern Luzern Uri Schwyz Obwalden Nidwalden Glarus Zug Freiburg Solothurn Basel-Stadt Basel-Land Schaffhausen Appenzell Ausserrhoden Appenzell Innerrhoden St. Gallen Graubünden Aargau Thurgau

Mehr

Nachtrag 12 zum Kreisschreiben über die Quellensteuer

Nachtrag 12 zum Kreisschreiben über die Quellensteuer Nachtrag 12 zum Kreisschreiben über die Gültig ab 1. Januar 2018 318.108.05 d KSQST 12.17 2 von 9 Vorwort zum Nachtrag 12, gültig ab 1. Januar 2018 Dieser Nachtrag enthält die aktualisierte Liste Auskunftsstellen

Mehr

SMM 2016 Nationalliga A. Bodan (Aufsteiger) Echallens Genève Luzern Riehen Solothurn (Aufsteiger) Winterthur Zürich Réti Wollishofen

SMM 2016 Nationalliga A. Bodan (Aufsteiger) Echallens Genève Luzern Riehen Solothurn (Aufsteiger) Winterthur Zürich Réti Wollishofen SMM 2016 Nationalliga A Bodan (Aufsteiger) Echallens Genève Luzern Riehen Solothurn (Aufsteiger) Winterthur Zürich Réti Wollishofen SMM 2016 Nationalliga B Ost Schwarz-Weiss Bern (Absteiger) Baden Herrliberg

Mehr

Autor: Mgr. Daniela Švábová

Autor: Mgr. Daniela Švábová Schweiz 26 Kantone» Aargau» Nidwalden» Obwalden» Schaffhausen» Schwyz» Solothurn» St. Gallen» Tessin» Thurgau» Uri» Waadt» Wallis» Zug» Zürich» Appenzell Ausserrhoden» Appenzell Innerrhoden» Basel-Landschaft»

Mehr

Versicherungspflicht 2 Das Obligatorium der beruflichen Vorsorge gilt grundsätzlich

Versicherungspflicht 2 Das Obligatorium der beruflichen Vorsorge gilt grundsätzlich 6.06 Stand am 1. Januar 2013 Anschlusspflicht an eine Vorsorgeeinrichtung gemäss BVG 1 Alle Arbeitgeber, die obligatorisch zu versichernde Arbeitnehmende beschäftigen, müssen einer registrierten Vorsorgeeinrichtung

Mehr

Nachtrag 11 zum Kreisschreiben über die Quellensteuer

Nachtrag 11 zum Kreisschreiben über die Quellensteuer Nachtrag 11 zum Kreisschreiben über die Gültig ab 1. Januar 2017 318.108.0511 d KSQST 12.16 2 von 10 Vorwort zum Nachtrag 11, gültig ab 1. Januar 2017 Dieser Nachtrag enthält die aktualisierte Liste Auskunftsstellen

Mehr

Zum Schweizer Polizeifunk

Zum Schweizer Polizeifunk Zum Schweizer Polizeifunk Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste arbeiten im Frequenzbereich 157,450 MHz bis 159,900 MHz (Unterband) und 162,050 MHz Diese machen sich bei Empfang im NFM-Modus durch ein

Mehr

Neuorganisation der Bezirke Luzern, Uster, Zofingen, Zürich-Hottingen, Zürich-West, und Zürich-Wiedikon

Neuorganisation der Bezirke Luzern, Uster, Zofingen, Zürich-Hottingen, Zürich-West, und Zürich-Wiedikon Neuorganisation der Bezirke Luzern, Uster, Zofingen, Zürich-Hottingen, Zürich-West, und Zürich-Wiedikon ZH-Affoltern Wallisellen ZH-Oerlikon Schlieren Dübendorf ZH-Wiedikon ZH-Albisrieden ZH-Hottingen

Mehr

Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis

Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis 2017 (Juni) Das Angebot von Airbnb in der Schweiz und im Wallis Shutterstock Walliser Tourismus Observatorium HES-SO Valais-Wallis 2017 (Juni) Tabellenverzeichnis Airbnb und Betten pro Kanton.s.2 Zunahme

Mehr