Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag"

Transkript

1 Hubert Zitt ISDN & DSL für PC und Telefon Markt+Technik Verlag

2 Inhaltsverzeichnis I Vorwort Einleitung Teil I: Grundlagen ISDN Qu est-ce que c est? Grundlagen der Datenfernübertragung Analoge und digitale Signale Klassifizierung von Signalen Signalumwandlung Signalübertragung Übertragungsgeschwindigkeit digitaler Signale Betriebsarten bei der Datenfernübertragung Anwendungsgebiete der Datenfernübertragung Datenkomprimierung Übertragungsfehler Übertragungsprotokolle Empfehlungen und Normen Faxübertragungen Das Telefonnetz Entwicklung des Telefonnetzes Struktur des Telefonnetzes Vermittlungstechniken und Wahlverfahren Impulswahlverfahren (IWV) Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV)

3 Inhaltsverzeichnis 3.4 Technische Details des Telefonnetzes Aufbau einer Telefonverbindung Wann ist eine Leitung besetzt? Bandbreite des Telefonnetzes Telefonanschluss Früher war alles anders Telefonanschluss heute Do it yourself?! Wer darf Telefondosen installieren? a/b-vertauschung Analoge Telefontechnik TAE-Anschlussdosen und Installationstechnik Kodierungen bei TAE-Dosen Klemmenbezeichnungen und Dosenschaltung Installation von TAE-Dosen Stecker, Anschlussleitungen und Adapter TAE-Stecker Western-Stecker Western-Western-Anschlussleitungen TAE-Western-Anschlussleitungen Adapter und Verlängerungsleitungen Analoge Endgeräte Telefone Zusätzliche Wecker Faxgeräte Modems Anrufbeantworter Einheitenzähler Nummernanzeiger Kombigeräte Einfache TAE-Anlagen Mehrere Endgeräte, jedoch nur ein Telefon Anschluss von mehreren Telefonen Zwei analoge Telefonanschlüsse Automatische Umschalter Automatische Faxumschalter Telefonanlagen

4 Teil II: ISDN-Leistungsmerkmale und -Anschlusstechnik ISDN eine Einführung Geschichtliche Entwicklung von ISDN Der Weg zu ISDN Schnittstellen am ISDN-Anschluss B-Kanäle statt Leitungen Die Funktion des D-Kanals Dienste und Diensterkennung Anschlussarten Basisanschluss (BaAs) Allgemeine Betrachtungen Anlagenanschluss Mehrgeräteanschluss Primärmultiplexanschluss (PMxAs) PMxAs zu viel, BaAs zu wenig Leistungsmerkmale Grundlegende Leistungen Übertragungsgeschwindigkeit und Kanalbündelung Mehrfachrufnummern und Durchwahlnummern (MSN, DDI) Übermittlung der Tarifinformationen (AOCE, AOCD) Verbindungspreise nach Mehrfachrufnummern aufteilen Einzelverbindungsübersicht T-Net-Box SMS und MMS im Festnetz Dauerüberwachung Die genaue Uhrzeit gibt s kostenlos dazu Initiierung und Nutzung der Leistungsmerkmale Alltägliche Leistungsmerkmale Übermittlung und Anzeige der Rufnummer (CLIP, CLIR, COLP, COLR) Rückfrage und Makeln (HOLD) Anklopfen (CW) Dreierkonferenz (3PTY) Rückruf bei Besetzt (CCBS) Rückruf bei Nichtmelden (CCNR) Anrufweiterschaltung (CFU, CFB, CFNR) Anrufweiterschaltung während der Rufphase (CD) Umstecken von Endgeräten am S 0 -Bus (TP) Inhaltsverzeichnis 7

5 Inhaltsverzeichnis 8.4 Spezielle Leistungsmerkmale Parallelruf Selektive Anrufweiterschaltung (SCF) Anschlusssperre (OCBF, OCBUC) Rufnummernsperre Annahme erwünschter Anrufer (SCA) Abweisen unerwünschter Anrufer (SCR) Abweisen unbekannter Anrufer (ACR) Abweisen weitergeleiteter Verbindungen Feststellen böswilliger Anrufer (MCID) Vermitteln (ECT) Ganz spezielle Leistungsmerkmale Große Konferenz (CONF) Geschlossene Benutzergruppe (CUG) Subadressierung (SUB) Teilnehmer zu Teilnehmer Zeichengabe (USS1, USS3) Nebenstellenindividuelle Anrufweiterschaltung (CDPR) Sammelrufnummer für Mehrgeräteanschlüsse ISDN-Basisanschluss und NTBA Bereitstellung eines ISDN-Anschlusses Plug&Play-Installation Klemmeninstallation und Anschlussfeld des NTBAs Notbetrieb (bei Stromausfall) Energiebetrachtungen Energieversorgung der ISDN-Telefone Zuständigkeit bei Störungen Installationen am ISDN-Anschluss Plug&Play-Installationen ISDN-Anschlussdosen IAE-Dosen UAE-Dosen (RJ-45-Dosen) Installation eines S 0 -Busses Prinzip der Businstallation Für jedes Signal die richtige Ader Abschluss des S 0 -Busses Installationsvarianten für einen S 0 -Bus Installation einer S 0 -Sternverteilung Testen des S 0 -Busses ISDN-Installationstechnik in einer Übersicht

6 11 ISDN-Geräte und ihre Einsatzgebiete Telefone Faxgeräte Adapter für den PC Anrufbeantworter Analog-Adapter Tk-Anlagen Bildtelefone und Videokonferenzsysteme Sonstige ISDN-Geräte Telefonieren mit ISDN Standard- oder Komforttelefon? Gerätebeschreibung ISDN-Telefon EURIT Gründe für ein EURIT Display und Menüsystem Inbetriebnahme eines ISDN-Telefons Nutzung der ISDN-Leistungsmerkmale Anrufweiterschaltung (Rufumleitung) Parken und Umstecken am Bus Rückfrage, Anklopfen, Makeln und Dreierkonferenz Rückruf bei Besetzt Rückruf bei Nichtmelden Nutzung lokaler Leistungsmerkmale Wahlwiederholung Briefkasten Logbuch Telefonbuch Computerunterstütztes Telefonieren Analog-Adapter Gerätebeschreibung Analog-Adapter Leistungen und Eigenarten von Analog-Adaptern Anschlussbeispiele mit Analog-Adaptern Tk-Anlagen Einführung Zum Gerät ISDN-Leistungen Lokale Leistungen Installation und Anschlussbeispiele Programmierung Inhaltsverzeichnis 9

7 Inhaltsverzeichnis 14.2 Konkretes Anwendungsbeispiel Installation planen Tk-Anlage montieren und Anschlussdosen installieren Tk-Anlage programmieren ISDN-Telefone programmieren Systemtelefone programmieren Hinweise zu den Endgeräten an Tk-Anlagen Analoge Telefone ISDN-Telefone Faxgeräte Modems Kombigeräte POTS und ISDN im Vergleich T-Net, der Name steht für Digitalisierung und Innovation Verfügbare Leistungsmerkmale mit einem T-Net-Anschluss Voraussetzungen für die Nutzung der Leistungsmerkmale mit einem analogen Anschluss Bedienungsanleitung für die alltäglichen Leistungsmerkmale Fallweise Unterdrückung der Rufnummer Anklopfen Rückfrage Makeln Dreierkonferenz Anrufweiterschaltung (Rufumleitung) Rückruf bei Besetzt Bedienungsanleitung für die speziellen Leistungsmerkmale PIN ändern Zurücksetzen der Leistungsmerkmale Selektive Anrufweiterschaltung Parallelruf Fernsteuerung der Anrufweiterschaltung Fernsteuerung per Telefon Fernsteuerung per Internet Schnellübersicht zur Nutzung der Leistungsmerkmale Umstieg auf ISDN?! ISDN für Vieltelefonierer? ISDN oder zwei analoge Anschlüsse? ISDN für den Internetzugang? ISDN für Firmen und Büros?

8 16.5 Was meint die Telekom zu einem Umstieg auf ISDN? Was ist beim Umstieg auf ISDN zu beachten? Auswahl der Hardware Den Antrag gleich richtig ausfüllen Installation und Inbetriebnahme Der große Tag Inhaltsverzeichnis Teil III: Der PC am ISDN PC und ISDN eine Einführung Anwendungen Systemvoraussetzungen Treibersoftware und Protokolle CAPI COM-Port-Emulation und Fossil-Treiber DFÜ-Verbindung und NDIS-WAN-Treiber ISDN-Treiber und -Anwendungen in einer Übersicht Inbetriebnahme einer ISDN-PC-Karte Einbau der ISDN-PC-Karte Installation der ISDN-Software ISDN-Treiber ISDN-Anwendungspakete ISDN-Anwendungen für den PC FRITZ!ISDN Kurzbeschreibung der eigentlichen ISDN-Anwendungen Werkzeuge zur Überwachung und Protokollierung RVS-COM Zentrale Verwaltung der Kommunikationsdienste und Verbindungen Telefonieren über den PC Bildtelefonie mit dem PC SMS mit dem PC Faxen mit dem PC Datenaustausch zwischen zwei PCs Internetzugang über ISDN Einführung Internetzugang einrichten Voraussetzungen Konkretes Beispiel

9 Inhaltsverzeichnis Teil IV: DSL DSL eine Einführung Ein paar Zeilen zum Internet Die DSL-Technologie DSL-Varianten DSL-Anschluss- und Übertragungstechnik Voraussetzungen für die Nutzung von DSL Kosten und Tarifmodelle für den DSL-Anschluss Sicherheitsrisiken bei einem DSL-Internetzugang Alternativen zum DSL-Anschluss Installationen am DSL-Anschluss Übersicht Plug&Play-Installation Klemmeninstallation Installationen vor dem DSL-Modem Installationen nach dem DSL-Modem Anschlussleitungen TAE-Anschlussleitungen für Splitter und NTBA (TAE-Ask) Belegungen der RJ-45-Anschlussleitungen Patchkabel selbst herstellen DSL für einen PC Einführung Hardware-Varianten FRITZ!-DSL-Karte DSL-Modem und Ethernet-Netzwerkkarte Einrichten eines DSL-Internetzugangs DFÜ-Verbindung (ab Windows 95) Breitbandverbindung (ab Windows XP) DSL für mehrere PCs LAN und DSL eine Einführung Aufbau eines Ethernet-LANs Anbindung eines Ethernet-LANs ans Internet Die Aufgabe eines DSL-Routers Konkretes Beispiel für ein LAN mit DSL-Router Gerätebeschreibung und Hardware-Installation Basiskonfiguration des DSL-Routers Wireless LAN

10 24.4 Alternativen zum separaten DSL-Router Hostcomputer mit zwei Netzwerkkarten Hostcomputer mit FRITZ!-DSL-Karte und Netzwerkkarte FLI4L Inhaltsverzeichnis Anhang Abkürzungen Glossar Quellenangaben Stichwortverzeichnis

Hubert Zitt. ISDN und DSL. Markt+Technik Verlag

Hubert Zitt. ISDN und DSL. Markt+Technik Verlag Hubert Zitt ISDN und DSL Markt+Technik Verlag Inhaltsverzeichnis I Vorwort 15 Einleitung 17 Teil 1: Grundlagen 23 1 ISDN - Qu'est-ce que c'est? 25 2 Grundlagen der Datenfernubertragung 27 2.1 Analoge und

Mehr

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag Hubert Zitt ISDN & DSL für PC und Telefon Markt+Technik Verlag ISDN & DSL - PDF Inhaltsverzeichnis ISDN & DSL für PC und Telefon Inhaltsverzeichnis Vorwort Einleitung Teil I: Grundlagen 1 ISDN Quest-ce

Mehr

ISDN. Gliederung. NTBA von innen. Komponenten / Bezeichnungen. Komponenten. Anschlussarten. NT (Netzanschlussgerät) Anschlusstechniken.

ISDN. Gliederung. NTBA von innen. Komponenten / Bezeichnungen. Komponenten. Anschlussarten. NT (Netzanschlussgerät) Anschlusstechniken. Gliederung ISDN Ziele: ISDN-Komponenten kennen Verschiedene Anschlussarten kennen ISDN-Anlage planen, zeichnen Komponenten Anschlusstechniken Anschlussarten Basisanschluss Mehrgeräteanschluss Anlagenanschluss

Mehr

Sicherheitshinweise... 3 Inbetriebnahme... 4. Unterstützte Mobilteile... 15. Der kurze Weg in die ISDN-Welt... 19 Anrufbeantworter...

Sicherheitshinweise... 3 Inbetriebnahme... 4. Unterstützte Mobilteile... 15. Der kurze Weg in die ISDN-Welt... 19 Anrufbeantworter... s 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise.......................... 3 Inbetriebnahme............................. 4......................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................................

Mehr

Schafft zuverlässige Verbindungen. Übersicht. Produktbeschreibung

Schafft zuverlässige Verbindungen. Übersicht. Produktbeschreibung Schafft zuverlässige Verbindungen Übersicht Kundennutzen Produktbeschreibung Leistungsmerkmale Lieferumfang Produktlupe Bedienungsanleitung Produktbeschreibung Die Eumex 800V ist eine TKAnl welche das

Mehr

IT Systeme / VoIP Telefonanlagen tiptel 83 system

IT Systeme / VoIP Telefonanlagen tiptel 83 system IT Systeme / VoIP Telefonanlagen tiptel 83 system Seite 1 / 6 tiptel 83 system Das tiptel 83 system erweitert die TK-Anlagen-Familien tiptel 4011 XT und tiptel 30xx um professionelle Systemtelefonie. Wichtige

Mehr

Leistungsmerkmale Habimat X2 an Zentrale

Leistungsmerkmale Habimat X2 an Zentrale Hersteller Typ: Version: Bus Typ: ISDN-Typ: Max-Anrufe Amtsziffer ISDN-Leitung einstellen Leistungsmerkmale Habimat X2 an Zentrale ASCOM / Aastra Ascotel bcs 4 / 8 / 16 / 64 / 64s Ascotel I4 S-Bus Ascotel-Comfort

Mehr

Lösungen zu Informations- und Telekommunikationstechnik - Arbeitsheft

Lösungen zu Informations- und Telekommunikationstechnik - Arbeitsheft Handlungsschritt 1 Aufgabe 17 a) ISDN steht für Integrated Services Digital Network, Digitales Netz für integrierte Dienste. Die Signale im Netzwerk werden digital übertragen, auch bei den noch verbleibenden

Mehr

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN Seite 1 2 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN ISDN 2. ISDN 2 1 Was ist der Nachteil der analogen Telefonie? 2 2 Was bedeuten die Begriffe: a) PSTN b) POTS 2 3 Welche Dienste

Mehr

Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro sowie im Empfangszimmer/Büro die Analogtechnik durch Digitaltechnik ersetzt werden (S 0.

Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro sowie im Empfangszimmer/Büro die Analogtechnik durch Digitaltechnik ersetzt werden (S 0. Errichten und Prüfen von Systemen der Gebäudekommunikation 19 1.3 Projekt: ISDN-Tk-Installation I Installation interner S 0 -Bus / Einrichtung von ISDN-Endgeräten Im Erdgeschoss (EG) soll im Rechtsantwaltsbüro

Mehr

Preisliste für Internet / Email u. Telefon der FAG Bad Steben e.v.

Preisliste für Internet / Email u. Telefon der FAG Bad Steben e.v. Privattarife Internet / Telefon / Email/ PAKETANGEBOTE Zeitraum Preis Laufzeit Paket 1 monatlich 29,90 12 Monate Internet Flatrate mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20,0 Mbit/s im Download und bis zu

Mehr

MSN: Teilnehmer: Internnummer:

MSN: Teilnehmer: Internnummer: Für die Installation Ihrer neuen Telefonanlage benötigen wir für die zügige Bearbeitung vorab die folgenden Daten. Sollten Sie einige Felder nicht beantworten können, so lassen Sie diese bitte frei, unsere

Mehr

Kommunikations- und Netztechnik II ( Grundlagen der Telefon-Vermittlungstechnik ) Dozent : Dipl.-Ing. Hans Thomas.

Kommunikations- und Netztechnik II ( Grundlagen der Telefon-Vermittlungstechnik ) Dozent : Dipl.-Ing. Hans Thomas. September 2004 Kommunikations- und Netztechnik II ( Grundlagen der Telefon-Vermittlungstechnik ) Dozent : Dipl.-Ing. Hans Thomas Schmalband - ISDN Seite 1 Digitalisierung des analogen Telefonnetzes 2 2

Mehr

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R

Telefonanschluss Anleitung. Inhaltsverzeichnis. Wichtige Tasten für Sie. 1. Stern-Taste: * 2. Raute-Taste: # 3. R-/Rückruftaste R Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Hilfestellung bei der Einrichtung der vermittlungstechnischen Leistungsmerkmale für Ihren Telefonanschluss geben. Mit dieser erhalten Sie alle wissenswerten

Mehr

Lösungen zu Informations- und Telekommunikationstechnik Arbeitsheft, 3. Auflage

Lösungen zu Informations- und Telekommunikationstechnik Arbeitsheft, 3. Auflage 1. HANDLUNGSSCHRITT Aufgabe 17 ISDN steht für Integrated Services Digital Network, Digitales Netz für integrierte Dienste. Die Signale im Netzwerk werden digital übertragen, auch bei den noch verbleibenden

Mehr

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11

Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Stand 04/11 Benutzerhandbuch MDCC-Telefonanschluss Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de Stand 04/11 Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung 2 2. Standardeinstellungen 2 2.1. Abweisen unbekannter Anrufer 2

Mehr

Telefon-/ISDN-Installationen

Telefon-/ISDN-Installationen Jan de Vries Gerd Ballewski Telefon-/ISDN-Installationen Installation von Endeinrichtungen für öffentliche Telekommunikationsnetze Grundlagen Recht Praxis 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Hüthig

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett

Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Häufig gestellte Fragen zum Tarif VR-Web komplett Inhaltsverzeichnis 1 Installationshilfen... 1 2 Allgemeine Informationen und Voraussetzungen... 2 2.1 Was ist Internet-Telefonie (VoIP)?... 2 2.2 Welchen

Mehr

NT1+ web. Bedienungsanleitung

NT1+ web. Bedienungsanleitung NT1+ web Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Herzlich Willkommen........................................3 1.1 Was ist der NT1+ web?.......................................3 1.2 Wann brauche ich den

Mehr

Teleforv/ISDN- Installationen

Teleforv/ISDN- Installationen Jan de Vries, Gerd Bailewski Teleforv/ISDN- Installationen Grundlagen Recht Praxis 3., neu bearbeitete und erweiterte Auflage Hüthig Verlag Heidelberg Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort V VII Teil I

Mehr

Leitfaden Arcor-ISDN. Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss

Leitfaden Arcor-ISDN. Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Leitfaden Arcor-ISDN Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Arcor-ISDN Der Leitfaden für Ihren Arcor-Komplettanschluss Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, herzlich willkommen bei

Mehr

EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF

EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF EURACOM 141 18x 26x 141F 18xF 26xF Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen 84010EA Ausg.04 05/2002 Wichtige Hinweise vorab Unser Beitrag zum Umweltschutz Diese Gebrauchsanweisung ist auf chlorfreiem Papier gedruckt,

Mehr

Telefon und Internet

Telefon und Internet Einrichtung und Inbetriebnahme: Analog- und ISDN-Telefon sowie Modem, Router, Internet und email Einrichtung und Inbetriebnahme: Analog- und ISDN-Telefon sowie Modem, Router, Internet und email. Nehmen

Mehr

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh

GLASFASERNETZ DATACENTER RHEIN-NECKAR RHEIN-NECKAR-CLOUD MULTIMEDIA. Leistungsbeschreibung der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh Dieses Dokument enthält die Leistungsbeschreibung für das Produkt VoiceLine der Pfalzkom, Gesellschaft für Telekommunikation mbh, nachfolgend die Gesellschaft genannt. Neben dieser Leistungsbeschreibung

Mehr

C.VITA-DSL/C.VITA-ISDN Der Leitfaden für Ihren C.VITA-Anschluss

C.VITA-DSL/C.VITA-ISDN Der Leitfaden für Ihren C.VITA-Anschluss C.VITA-DSL/C.VITA-ISDN Der Leitfaden für Ihren C.VITA-Anschluss Liebe C.VITA-Kundin, lieber C.VITA-Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unseren DSL-Zugang sowie ggf. ISDN-Anschluss und damit für eine

Mehr

Installations- und Bedienhandbuch. ISDN-Tk-Anlage. COMpact 2204 USB

Installations- und Bedienhandbuch. ISDN-Tk-Anlage. COMpact 2204 USB Installations- und Bedienhandbuch ISDN-Tk-Anlage COMpact 2204 USB Zubehör Copyright Weitergabe und Vervielfältigung dieser Bedienanleitung, sowie Verwertung und Mitteilung des Inhalts, auch auszugsweise,

Mehr

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen Systeme - die verbinden Hörtöne Aufschaltton Jemand schaltet sich auf Ihr Gespräch auf. Sonderwählton intern Eine oder mehrere der folgenden

Mehr

ISDN-TK-Anlagen. im Verbund der

ISDN-TK-Anlagen. im Verbund der ISDN-TK-Anlagen 262 45 91 COMpact 2104.2 USB 1x ISDN-Basisanschluss; 4 analoge Nebenstellen mit CLIP- Funktion; Serielle Schnittstelle (V.24) für Konfiguration und CTI; 1x USB Schnittstelle; Anlagensoftware-Update

Mehr

COMPACT 3000 ANALOG / 3000 ISDN / 3000 VOIP. Die wachsen mit Ihren Ansprüchen

COMPACT 3000 ANALOG / 3000 ISDN / 3000 VOIP. Die wachsen mit Ihren Ansprüchen COMPACT 3000 ANALOG / 3000 ISDN / 3000 VOIP Die wachsen mit Ihren Ansprüchen COMPACT 3000 ANALOG / 3000 ISDN / 3000 VOIP Drei Anlagen für einen Zweck: Modernste Kommunikation nach Maß ie flexibel und leistungsfähig

Mehr

Leistungsbeschreibung VT voice [ pro+ ]

Leistungsbeschreibung VT voice [ pro+ ] Gültig ab 01.09.2015 Seite 1/7 1 Standardleistungen Versatel stellt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten einen Sprachanschluss zur Verfügung als Mehrgeräteanschluss für

Mehr

Fernsprechdienst. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise -

Fernsprechdienst. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise - Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Corporate Network DFN - Leistungsbeschreibungen, Preise - agbneu14_02_06/c:fernsprechen 1. Gegenstand der Bedingungen Die nachfolgenden Bedingungen regeln Art und

Mehr

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS)

Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Entgeltbestimmungen für ISDN Telefonservices (EB ISDN-TS) Diese Entgeltbestimmungen gelten ab 1. April 2012. Die am 14. Juni 2011 veröffentlichten EB ISDN-TS werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr angewendet.

Mehr

BeeTel 58i. BeeTel 650eco. ISDN Komfort-Telefon. Features

BeeTel 58i. BeeTel 650eco. ISDN Komfort-Telefon. Features BeeTel 58i ISDN Komfort-Telefon LC-Display (zweizeillig) 50 Telefonbucheinträge Freisprechfunktion Headsetanschluss Rufnummernanzeige CLIP* Hörerlautstärke einstellbar (5-stufig) 6 Direktruftasten : MSN

Mehr

TA 2 a/b Komfort. Am analogen Endgerät einfach ISDN-Komfortmerkmale nutzen

TA 2 a/b Komfort. Am analogen Endgerät einfach ISDN-Komfortmerkmale nutzen TA 2 a/b Komfort. Am analogen Endgerät einfach ISDN-Komfortmerkmale nutzen Deutsche Telekom!" == Wichtige Telefonnummern Bei Störungsfall: Bei vertrieblichen Rückfragen: Bei Geräteübergabe bitte Telefonnummer

Mehr

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss

Fritz!Box Fon WLAN 7170. Erstinstallation am encoline-anschluss Fritz!Box Fon WLAN 7170 Erstinstallation am encoline-anschluss 1. Am Strom anschließen 1. Stecken Sie das Netzteil in die mit Power beschrifteten Buchse der FRITZ!Box. 2. Stecken Sie das Netzteil in die

Mehr

HiPath 1200 die kleine Telefonanlage für große Ansprüche

HiPath 1200 die kleine Telefonanlage für große Ansprüche Information and Communication Networks HiPath 1200 die kleine Telefonanlage für große Ansprüche Oliver Jansen Leiter Vertrieb RD CM Com PS Distribution - Portfolio im Micro Business Functionality High

Mehr

A.M. Gulich. Das große. Das unverzichtbare Nachschlagewerk für mehr Leistung, mehr Komfort und mehr Effektivität im ISDN

A.M. Gulich. Das große. Das unverzichtbare Nachschlagewerk für mehr Leistung, mehr Komfort und mehr Effektivität im ISDN A.M. Gulich Das große Das unverzichtbare Nachschlagewerk für mehr Leistung, mehr Komfort und mehr Effektivität im ISDN Mit 260 Abbildungen und 60 Tabellen Franzis Inhalt 1 Einführung II 2 ISDN - das umfangreiche

Mehr

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag

Hubert Zitt ISDN & DSL. für PC und Telefon. Markt+Technik Verlag Hubert Zitt ISDN & DSL für PC und Telefon Markt+Technik Verlag drückt wurde. Im Zusammenhang mit der Identifizierung böswilliger Anrufe wird auch häufig der Begriff»Fangen«benutzt. Eine Anforderung zum

Mehr

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle

Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom. IP ist heute! Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Bisher hatte jeder Dienst einen eigenen Standard. Folge: ein kniffliges Puzzle Analog war gestern. IP Anschluss bei der Telekom IP-Technologie fügt alles zusammen. Die Zukunft beginnt jetzt! IP ist heute!

Mehr

Bedienungsanleitung. ISDN-Telefonanlage TC 711-8 ISDN

Bedienungsanleitung. ISDN-Telefonanlage TC 711-8 ISDN Bedienungsanleitung ISDN-Telefonanlage TC 711-8 ISDN Inhalt Vorwort Wichtige Hinweise Pflegehinweise 4 Schaubild Lieferumfang 5 Begriffserklärungen 6-7 Praktische Tips zur Anwendung 8-9 Anschlüsse Anschluß

Mehr

Benutzerhandbuch (D) ISDN-Telefonanlagen

Benutzerhandbuch (D) ISDN-Telefonanlagen Benutzerhandbuch ISDN-Telefonanlagen tiptel.com 410 tiptel.com 810 tiptel.com 411 tiptel.com 811 tiptel.com 822 XT / Rack tiptel.compact 42/82 IP 8 tiptel.compact 84 Up4 / Rack (D) tiptel Inhaltsverzeichnis

Mehr

Deutsche T Telekom. T-ISDN Bedienungsanleitung.

Deutsche T Telekom. T-ISDN Bedienungsanleitung. Deutsche T Telekom T-ISDN Bedienungsanleitung. 2 > Zu dieser Anleitung Voraussetzungen Für die Bedienung der in dieser Anleitung dargestellten Leistungsmerkmale, mit Ausnahme der Fernsteuerung der Anrufweiterschaltung,

Mehr

TA+P2I. Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an. Benutzerhandbuch. Release r06

TA+P2I. Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an. Benutzerhandbuch. Release r06 Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an Release r06 Haftungsausschlüsse Das vorliegende Handbuch der Stollmann Entwicklungs- und Vertriebs GmbH (fortan: Stollmann) dokumentiert den derzeitigen technischen

Mehr

Bedienungsanleitung TA 33 USB. ISDN Telefonanlage für 3 analoge Geräte. Mit USB-Schnittstelle zum schnellen Datenaustausch

Bedienungsanleitung TA 33 USB. ISDN Telefonanlage für 3 analoge Geräte. Mit USB-Schnittstelle zum schnellen Datenaustausch Bedienungsanleitung TA 33 USB ISDN Telefonanlage für 3 analoge Geräte. Mit USB-Schnittstelle zum schnellen Datenaustausch Tastendarstellungen und Symbole H h G Z R Telefonhörer abheben. Telefonhörer auflegen.

Mehr

Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze

Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze Bedienungsanleitung Terminaladapter Mediatrix 1102 für Telefonie über Kabelnetze 1 Installation 1.1 Anschlüsse und Anzeigen 1.2 Inbetriebnahme des Gerätes 2 Bedienung 2.1 Zusatzdienste 2.2 Voicemail 2.3

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz)

Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz) Sinus W 500V Konfiguration Telefonie (DSL/Festnetz) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Einrichtung DSL-Telefonie.................................................................. 2 Weitere Einstellungen

Mehr

TK-Anlage. Installationsanleitung

TK-Anlage. Installationsanleitung TK-Anlage Installationsanleitung Sicherheitshinweise - Aufbau und Wartung der Anlage nur durch geschultes Fachpersonal! - Achtung! Die TK-Anlage muss elektrisch geerdet sein. Schließen Sie daher den Euro-

Mehr

IT Systeme / VoIP Telefonanlagen Auerswald COMmander Basic 2 19Zoll

IT Systeme / VoIP Telefonanlagen Auerswald COMmander Basic 2 19Zoll IT Systeme / VoIP Telefonanlagen Auerswald COMmander Basic 2 19Zoll Seite 1 / 9 Auerswald COMmander Basic.2 19" Sie suchen eine professionelle Telefonanlage mit maximal 48 Teilnehmerports und Internettelefonie?

Mehr

Eumex 800V. Bedienungsanleitung

Eumex 800V. Bedienungsanleitung Eumex 800V Bedienungsanleitung Zu Ihrer Sicherheit / Sicherheitshinweise Zu Ihrer Sicherheit Sicherheitshinweise Beachten Sie bitte zu Ihrer Sicherheit und zum Schutze der Eumex 800V folgende Sicherheitshinweise.

Mehr

OpenCom 40dsl. Bedienungsanleitung

OpenCom 40dsl. Bedienungsanleitung OpenCom 40dsl Bedienungsanleitung Willkommen bei DeTeWe Vielen Dank, dass Sie sich für ein Produkt von DeTeWe entschieden haben. Unser Produkt steht für höchste Qualitätsansprüche, gepaart mit hochwertigem

Mehr

Ihre Beratungskompetenz ist unverzichtbar

Ihre Beratungskompetenz ist unverzichtbar EDITORIAL Ihre Beratungskompetenz ist unverzichtbar Geschätzte Partner, zum ersten Mal in der Geschichte unseres Hauses halten Sie einen Katalog in der Hand, der explizit an Sie gerichtet ist. Er enthält

Mehr

TA+P2I. Benutzerhandbuch TA+P2I. Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an. Benutzerhandbuch. Release r04

TA+P2I. Benutzerhandbuch TA+P2I. Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an. Benutzerhandbuch. Release r04 Schließt ISDN Telefone an POTS-Anschlüsse an Release r04 November 2007 Ref: _Handbuch_r04_OEMKD.doc Revision: r04 Page 1 of 16 Haftungsausschlüsse Das vorliegende Handbuch der Stollmann Entwicklungs- und

Mehr

HFO Telecom. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct. Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100. Wir. Bei Dir.

HFO Telecom. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct. Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100. Wir. Bei Dir. HFO Telecom Wir. Bei Dir. Leistungsbeschreibung HFO Business Direct Internet: www.hfo-telecom.de Telefon: 09281 1448-100 HFO Telecom Vertriebs GmbH Bahnhofstraße 18 95028 Hof E-Mail: info@hfo-telecom.de

Mehr

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN LÖSUNGSSATZ Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN. 4.

24.4 ISDN. a) PSTN b) POTS. TG TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN LÖSUNGSSATZ Seite 1 24 TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN 4 ISDN. 4. TECHNOLOGISCHE GRUNDLAGEN LÖSUNGSSATZ Seite TELEKOMMUNIKATIONSTECHNIK REPETITIONEN ISDN. ISDN Was ist der Nachteil der analogen Telefonie?. Die konventionelle Analogtechnik (PSTN, POTS) ist aufwendig,

Mehr

Eumex 2220PC Bedienungsanleitung

Eumex 2220PC Bedienungsanleitung Eumex 2220PC Bedienungsanleitung Symbole Symbole Verwendete Symbole N Telefonhörer abheben. O Telefonhörer auflegen. P Gespräch führen. M Rufnummer oder Kennziffer wählen. Q Sie hören einen Quittungston.

Mehr

TOP. Kommunikation. Endgeräte

TOP. Kommunikation. Endgeräte Telekommunikation -Kernprogramm TOP Kommunikation Endgeräte 11/2008 Lieferung solange Vorrat reicht Zwischenverkauf vorbehalten Lagerbestand aktuell: www.zabis.de -1- Neckarsulm Albstadt Esslingen Heidenheim

Mehr

Der ISDN Basisanschluss

Der ISDN Basisanschluss Der ISDN Basisanschluss 3 10 Rufnummern 1. B- Kanal 64 kbit/s 2. B- Kanal 64 kbit/s TVST Teilnehmer-VST NTBA bzw. BRI D-Kanal 16 kbit/s NTBA: Network Termination Basic Access BRI: Basic Rate Interface

Mehr

Anleitung Arcor StarterBox. Arcor StarterBox Montage- und Bedienungsanleitung

Anleitung Arcor StarterBox. Arcor StarterBox Montage- und Bedienungsanleitung Anleitung Arcor StarterBox Arcor StarterBox Montage- und Bedienungsanleitung Arcor StarterBox Montage- und Bedienungsanleitung Liebe Arcor-Kundin, lieber Arcor-Kunde, auf den folgenden Seiten lernen Sie

Mehr

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss

Ihre Servicefunktionen im Überblick. Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Funktionscodes für Ihren Telefonanschluss Ihre Servicefunktionen im Überblick Sie haben sich für einen Telefontarif der DTK Deutsche Telekabel GmbH (DTK) entschieden.

Mehr

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen.

Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Steuercodes Mit den GSM-Steuercodes können Sie viele Einstellungen an Ihrem Handy im Handumdrehen vornehmen. GSM Codes sind weltweit einheitliche Steuercodes, mit denen Sie schnell und komfortabel

Mehr

Leistungsbeschreibung envia TEL campus connect fiber

Leistungsbeschreibung envia TEL campus connect fiber 1 Standardleistungen envia TEL GmbH (im Folgenden envia TEL genannt) überlässt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten mit envia TEL fiber einen professionellen, symmetrischen

Mehr

Herzlich Willkommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der VersatelBox.

Herzlich Willkommen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der VersatelBox. Handbuch Herzlich Willkommen Liebe Kundin, lieber Kunde, auf den folgenden Seiten möchten wir Sie mit allen Funktionen Ihrer neuen VersatelBox vertraut machen. Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise

Mehr

GESKO. office. Installation + Programmierung installation + programming

GESKO. office. Installation + Programmierung installation + programming GESKO office Installation + Programmierung installation + programming Erläuterung der Piktogramme und Tasten Akustisches Anrufsignal (Tonruf) Hörer abnehmen Rufnummern, Codenummern eingeben Signalton im

Mehr

Bedienungsanleitung. elmeg T444. Deutsch

Bedienungsanleitung. elmeg T444. Deutsch Bedienungsanleitung elmeg T444 Deutsch Konformitätserklärung und CE-Zeichen Konformitätserklärung und CE-Zeichen Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der R&TTE-Richtlinie 1999/5/EG:»Richtlinie 1999/5/EG

Mehr

> T-ISDN Leitfaden. Deutsche. Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick.

> T-ISDN Leitfaden. Deutsche. Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick. > T-ISDN Leitfaden Deutsche ===T= Telekom Ihr T-ISDN Leitfaden die Leistungen auf einen Blick. Inhalt. Das Sicherheitspaket 4 PIN ändern 5 Selektive Anrufweiterschaltung 6 Fernsteuerung der Anrufweiterschaltung

Mehr

Leistungsbeschreibung freenet voice [ flat ]

Leistungsbeschreibung freenet voice [ flat ] Gültig ab 04/2010 - Seite 1/9 1 Vertragsgegenstand Die freenet bietet im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten das Produkt (ISDN-Telefonie/Internet- Bündelprodukt), im Folgenden auch Freenet-Produkt

Mehr

tiptel 6000 business Die maßgeschneiderte Kommunikationslösung für Ihr Unternehmen

tiptel 6000 business Die maßgeschneiderte Kommunikationslösung für Ihr Unternehmen tiptel 6000 business Die maßgeschneiderte Kommunikationslösung für Ihr Unternehmen tiptel 6000 business Hohe Investitionssicherheit dank modularem Aufbau 2-Draht-Technik für kostengünstige Installation

Mehr

VersatelBox Bedienungsanleitung

VersatelBox Bedienungsanleitung VersatelBox Bedienungsanleitung Herzlich Willkommen Liebe Kundin, lieber Kunde, auf den folgenden Seiten möchten wir Sie mit allen Funktionen Ihrer neuen VersatelBox vertraut machen. Bitte beachten Sie

Mehr

Internet Zugang: Voraussetzung Provider

Internet Zugang: Voraussetzung Provider Internet Zugang: Voraussetzung Provider Allgemeines: Provider = Dienstleister, der Ihnen den Zugang zum Internet benötigt. Daneben benötigen Sie noch einen Anbieter, der Ihnen die dafür notwendige Telefonleitung

Mehr

Telefon-/ISDN-Installationen

Telefon-/ISDN-Installationen Jan de Vries Gerd Ballewski Telefon-/ISDN-Installationen Installation von Endeinrichtungen fur offentliche Telekommunikationsnetze Grundlagen Recht Praxis 2., uberarbeitete und erweiterte Auflage Huthig

Mehr

TK-Systeme. Professionelle Kommunikation im kleinen Büro KX-TD612G

TK-Systeme. Professionelle Kommunikation im kleinen Büro KX-TD612G TK-Systeme KX-TD612G Professionelle Kommunikation im kleinen Büro Intelligentes Anrufmanagement Voicemail für jeden Teilnehmer Anrufverteilung mit automatischer Ansage Gebührenmanagement Twin-Port-Technologie

Mehr

7 Automatische Umschalter

7 Automatische Umschalter Automatische Umschalter 101 Leseprobe aus Hubert Zitt, Das kleine Telefon-Werbuch, 4. Auflage, 2004 7 Automatische Umschalter Mit automatischen Umschaltern können zwei oder mehr Telefone (legal) an einem

Mehr

Systemkomponenten und Netzwerke Herr Rößger

Systemkomponenten und Netzwerke Herr Rößger Systemkomponenten und Netzwerke Herr Rößger 2012 2013 Telekommunikation im Festnetz Elemente des Fernsprechnetzes Endgeräte: Vermittlung: Übertragung: Teilnehmer TE (Fax, Modem, Telefon, ) Vermittlungsstelle

Mehr

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten!

Telekom Umstellung auf IP Anschluss Darauf müssen sie bei der Umstellung achten! werden Die Telekom stellt bis 2016 alle Privatanschlüsse auf die neue IP- Technik um. Die herkömmlichen Analog und ISDN- Anschlüsse wird es also in Zukunft nicht mehr geben. In diesem Wegweiser zeigen

Mehr

Basic-Line plus: AS 140 plus AS 141 plus AS 190 plus AS 191 plus. - Bedienung - Programmierung

Basic-Line plus: AS 140 plus AS 141 plus AS 190 plus AS 191 plus. - Bedienung - Programmierung Basic-Line plus: AS 140 plus AS 141 plus AS 190 plus AS 191 plus - Bedienung - Programmierung E Einleitung Funktionsübersicht Digitale Systemtelefone ST 25, ST 30 am S0-Anschluß intern Türfreisprecheinrichtung

Mehr

COMpact 4406 DSL. Eine für alles, alles in einem! ISDN-Telefonanlage ISDN-PC-Adapter ADSL-Router ADSL-Modem. Einfach clevere Telefonanlagen.

COMpact 4406 DSL. Eine für alles, alles in einem! ISDN-Telefonanlage ISDN-PC-Adapter ADSL-Router ADSL-Modem. Einfach clevere Telefonanlagen. COMpact 4406 DSL Eine für alles, alles in einem! ISDN-Telefonanlage ISDN-PC-Adapter ADSL-Router ADSL-Modem Einfach clevere Telefonanlagen. Eine für alles, 4406 DSL Eine für alles, alles in einem! ISDN-Telefonanlage

Mehr

3. Hörtöne und Rufsignale...37. T E L N E T FRITZ Bedienung Seite 3

3. Hörtöne und Rufsignale...37. T E L N E T FRITZ Bedienung Seite 3 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der TELNET Telefonanlage..............................4 1.1. Gespräche einleiten......................................4 1.1.1. Das Interngespräch................................4

Mehr

Bedienungsanleitung. ISDN KomfortTelefon mit integrierter Telefonanlage tiptel 194. tiptel

Bedienungsanleitung. ISDN KomfortTelefon mit integrierter Telefonanlage tiptel 194. tiptel Bedienungsanleitung (D) ISDN KomfortTelefon mit integrierter Telefonanlage tiptel 194 tiptel Inhaltsverzeichnis Einführung.......................4 Die wichtigsten Eigenschaften in Kürze.4 Sicherheitshinweise...............5

Mehr

Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss.

Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss. Beste Unterstützung. Bedienungsanleitung für den Universal-Anschluss. Mit Bedienhinweisen zur SprachBox. Die Komfortfunktionen des Universal-Anschlusses. Was lange Zeit ISDN war, heißt heute ganz einfach

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit.

Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Gültig ab 01.10.2014 Seite 1/7 Diese Preisliste ist gültig ab 01.10.2014. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. SHkomplett 50 SHkomplett 50 Preise

Mehr

Ihre IP Telefonanlage

Ihre IP Telefonanlage Startseite Allgemein Rufumleitungen Instant Messaging Oberfläche Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Suchen Verwalten Importieren Exportieren en Hilfe im Web Ausloggen Ihre

Mehr

ISDN TK-Anlage. Bedienungsanleitung. AC 14 WebPhonie. telefonieren, surfen. und mehr. Bedienung

ISDN TK-Anlage. Bedienungsanleitung. AC 14 WebPhonie. telefonieren, surfen. und mehr. Bedienung ISDN TK-Anlage Bedienungsanleitung AC 14 WebPhonie telefonieren, surfen und mehr Bedienung 1 Vanity plus - die neue Art der Bedienung Die AC14 WebPhonie ist eine Telekommunikationsanlage (TK-Anlage), die

Mehr

1&1 HOMESERVER 50.000 SCHNELL START ANLEITUNG UNBEDINGT ZUERST LESEN!

1&1 HOMESERVER 50.000 SCHNELL START ANLEITUNG UNBEDINGT ZUERST LESEN! 1&1 HOMESERVER 50.000 SCHNELL START ANLEITUNG UNBEDINGT ZUERST LESEN! 1. DSL-MODEM ANSCHLIESSEN 1. Schließen Sie den 1&1 HomeServer 50.000 mit dem Netzteil an das Stromnetz an. 5. Analoger Telefonanschluss

Mehr

Bedienungsanleitung QuickNet ISDN. ISDN Telefonanlage für 4 analoge Geräte. Mit schneller Datenschnittstelle.

Bedienungsanleitung QuickNet ISDN. ISDN Telefonanlage für 4 analoge Geräte. Mit schneller Datenschnittstelle. Bedienungsanleitung QuickNet ISDN ISDN Telefonanlage für 4 analoge Geräte. Mit schneller Datenschnittstelle. Tastendarstellungen und Symbole Tastendarstellungen und Symbole H Telefonhörer abheben. h Telefonhörer

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Arno Lindhorst ISDN & DSL. Das bhv Taschenbuch

Arno Lindhorst ISDN & DSL. Das bhv Taschenbuch Arno Lindhorst ISDN & DSL Das bhv Taschenbuch Inhaltsverzeichnis nhaltsverzeichnis Vorwort 15 ;il I Installation und Einrichtung von ISDN 17 1 Allgemeines über ISDN 21 Die ISDN-Technologie 21 Bereitstellung

Mehr

ISDN TK-Anlage. Bedienungsanleitung. AC 14 WebPhonie. telefonieren, surfen. und mehr. Bedienung

ISDN TK-Anlage. Bedienungsanleitung. AC 14 WebPhonie. telefonieren, surfen. und mehr. Bedienung ISDN TK-Anlage Bedienungsanleitung AC 14 WebPhonie telefonieren, surfen und mehr Bedienung 1 Vanity plus - die neue Art der Bedienung Die AC14 WebPhonie ist eine Telekommunikationsanlage (TK-Anlage), die

Mehr

1 STANDARDLEISTUNGEN LEISTUNGSBESCHREIBUNG G TELEFONIE. 1.1 Anschluss. 1.2 Verbindungen

1 STANDARDLEISTUNGEN LEISTUNGSBESCHREIBUNG G TELEFONIE. 1.1 Anschluss. 1.2 Verbindungen 1 STANDARDLEISTUNGEN 1.1 Anschluss Die SWT trilan GmbH (im Folgenden trilan genannt) überlässt dem Kunden im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten Euro-ISDN-Anschlüsse mit dem Protokoll

Mehr

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag.

DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. DSL-EasyBox 802 Kurzanleitung zur Inbetriebnahme am Anschalttag. ARC 60001681/1008 (D) Mit dieser Anleitung installieren Sie Ihren Arcor-Sprache/Internet-Anschluss. Sie benötigen: 1. Lieferumfang Paket

Mehr

Zuhause mit der ganzen Welt verbunden.

Zuhause mit der ganzen Welt verbunden. Zuhause mit der ganzen Welt verbunden. Festnetztelefone Faxgeräte und Zubehör. Gültig ab August 2010 1 Garantiert zufrieden Diese Broschüre soll Ihnen helfen, die richtige Wahl aus unserem umfassenden

Mehr

Die Telekommunikationsanlage Eumex 312. Modernste Technik für jeden einfach zu bedienen. Die maßgeschneiderte Lösung zum Einstieg ins ISDN.

Die Telekommunikationsanlage Eumex 312. Modernste Technik für jeden einfach zu bedienen. Die maßgeschneiderte Lösung zum Einstieg ins ISDN. Die Telekommunikationsanlage Eumex 312. Modernste Technik für jeden einfach zu bedienen. Die maßgeschneiderte Lösung zum Einstieg ins ISDN. E Einleitung Funktionsübersicht Die Eumex 312 ist eine Telekommunikationsanlage,

Mehr

Saphir III F ML 2 (PCIe)

Saphir III F ML 2 (PCIe) Saphir III F ML 2 (PCIe) 2fach S0 ISDN-Adapter für PCI-Express-Bussysteme 1. Einleitung Mit der Saphir III F ML 2 besitzen Sie ein äußerst kompaktes System, Ihren PC leistungsfähig an das ISDN anzuschließen.

Mehr

Die Telefonanlage Eumex 604PC HomeNet. Alle ISDN-Funktionen mit eingebautem Netzwerk und gleichzeitigem Internet- Zugang für bis zu 4 PCs.

Die Telefonanlage Eumex 604PC HomeNet. Alle ISDN-Funktionen mit eingebautem Netzwerk und gleichzeitigem Internet- Zugang für bis zu 4 PCs. Die Telefonanlage Eumex 604PC HomeNet. Alle ISDN-Funktionen mit eingebautem Netzwerk und gleichzeitigem Internet- Zugang für bis zu 4 PCs. Deutsche Telekom Bevor Sie die Eumex 604PC HomeNet aufstellen

Mehr

HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach Hamburg

HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach Hamburg Telefoniemerkmale HanseNet Telekommunikation GmbH Postfach 60 09 40 22209 Hamburg Verwaltung: Überseering 33 a. 22297 Hamburg Telefon: 040 23726-0 Telefax: 040 23726-3164 E-Mail: info@alice-dsl.de Internet:

Mehr

CONVEMA DFÜ-Einrichtung unter Windows XP

CONVEMA DFÜ-Einrichtung unter Windows XP Einleitung Als Datenfernübertragung (DFÜ) bezeichnet man heute die Übermittlung von Daten zwischen Computern über ein Medium, bei der ein zusätzliches Protokoll verwendet wird. Am weitesten verbreitet

Mehr

T-Eumex 520PC Bedienungsanleitung - Auszug Installation

T-Eumex 520PC Bedienungsanleitung - Auszug Installation T-Eumex 520PC Bedienungsanleitung - Auszug Installation Inhaltsverzeichnis Bevor Sie die T-Eumex 520PC aufstellen benutzen... a beachten Sie bitte unbedingt die Anweisungen dieser Anleitung. Der Gesetzgeber

Mehr

Produktbeschreibung. für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL)

Produktbeschreibung. für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL) Produktbeschreibung für EASY-PHONE-NGN Anschlüsse (VTANL) EASY-PHONE-NGN-Analog (VTAPA) EASY-PHONE-NGN-BRI (VTANLB) EASY-PHONE-NGN-BRI-PBX (VTANLD) EASY-PHONE-NGN-PRI (VTANLP) www.vsenet.de weiterführende

Mehr

Leistungsbeschreibung VT voice [ flexible ]

Leistungsbeschreibung VT voice [ flexible ] Gültig ab 01.02.2016 Seite 1/7 1 Vertragsgegenstand Die Versatel Gruppe in Deutschland (nachfolgend Versatel genannt bietet im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten das Produkt (Telefonie/Internetprodukt,

Mehr