DIE ANERKENNUNG AUSLÄNDISCHER. VON PROF. DR. CHRISTOF STOCK Vortrag auf dem Pflegeforum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE ANERKENNUNG AUSLÄNDISCHER. VON PROF. DR. CHRISTOF STOCK Vortrag auf dem Pflegeforum 06.07.2013"

Transkript

1 DIE ANERKENNUNG AUSLÄNDISCHER BERUFSQUALIFIKATIONEN VON PROF. DR. CHRISTOF STOCK Vortrag auf dem Pflegeforum

2 PROF. DR. CHRISTOF STOCK seit 1989 Rechtsanwalt seit 2006 Fachanwalt für Medizinrecht seit 2009 Professor an der Katholischen Hochschule NRW Abt. Aachen ZUR PERSON

3 GLIEDERUNG 1. Die aktuelle Entwicklung 2. Pflege-Fachkräftemangel in EUREGIO Maas-Rhein Ärzte und Pflegekräfte aus der Europäischen Union Ärzte und Pflegekräfte aus Drittstaaten 5. Probleme 5. Stock, Berufsanerkennung 2013 Christof Stock Berufsanerkennung Folie 3 von 55

4 DIE AKTUELLE ENTWICKLUNG 1 Die aktuelle Entwicklung, Folie 4 von 55

5 ERWERBSTÄTIGKEIT IN BILDERN

6 ERWERBSTÄTIGKEIT IN ZAHLEN THESE: Der Rückgang der Erwerbsbevölkerung wird begleitet durch eine zunehmende Alterung! Heute leben in Deutschland etwa 50 Mio. Menschen im erwerbsfähigen Alter; 2030 werden es voraussichtlich nur noch 42 Mio. sein 8 Mio. weniger Erwerbstätige in den nächsten 17 Jahren! Zum Vergleich: In Bayern gab es 2010 ca. 6,7 Mio. Erwerbstätige! Gleichzeitig werden im Jahr % der Bevölkerung mind. 55 Jahre alt sein 2010 waren es nur knapp über 30 %. FAZIT: Deutschland muss stärker als attraktiver Arbeits- und Lebensstandort wahrgenommen werden und seine Bemühungen um eine Willkommenskultur verstärken!

7 PFLEGEHEIM RATING REPORT 2013 Boomender Markt: stationäre Pflegeplätze werden bis 2030 zusätzlich benötigt Steigender Personalbedarf: Bis zu zusätzliche Stellen müssen in der ambulanten und stationären Pflege bis 2030 geschaffen werden Vom Krankenhaus ins Pflegeheim: 60 Prozent aller Neuzugänge kamen 2011 direkt aus dem Krankenhaus, fast drei Mal so viel wie noch 2003 Investitionsstau: Zwischen 54 und 73 Milliarden Euro werden zur Finanzierung der zusätzlichen Pflegeplätze bis 2030 benötigt

8 AKTUELLE ZUWANDERUNG IN GRAFIKEN

9 DER OECD-BERICHT ZUWANDERUNG AUSLÄNDISCHER ARBEITSKRÄFTE: DEUTSCHLAND 1 Die aktuelle Entwicklung, Folie 9 von 55

10 OECD-BERICHT FEBRUAR 2013 Nach den jüngeren Reformen des Zuwanderungsrechts ist Deutschland mittlerweile eines der OECD-Länder mit den geringsten Beschränkungen für die Zuwanderung hochqualifizierter Fachkräfte Selbst Arbeitgeber, die Engpässe melden, greifen bislang auf internationale Personalbeschaffung zurück. Gründe: Zu viele versch. Akteure beteiligt Personalgewinnung im Ausland sei komplex und unzuverlässig Es fehle an Transparenz für Antragsteller und Arbeitgeber

11 DIE FÖRDERPROGRAMME MOBIPRO-EU UND MAKE-IT-IN-GERMANY 1 Die aktuelle Entwicklung, Folie 11 von 55

12 MOBIPRO-EU Sonderprogramm der Bundesregierung (Start Januar 2013) Förderung der beruflichen Mobilität von ausbildungsinteressierten Jugendlichen und arbeitslosen jungen Fachkräften aus Europa Zielgruppe: Junge Menschen im Alter von 18 bis 35 Ziel: Das Programm eröffnet interessierten Jugendlichen aus Mitgliedstaaten der EU eine berufliche Perspektive in Deutschland Auszubildende: betriebliche Berufsausbildung in einem Engpassbzw. Mangelberuf Ausgebildete: Verfahren zur Anerkennung der Ausbildung Sprachprogramme im Herkunftsland und in der BRD Zuständig: ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der BA)

13 MAKE-IT-IN-GERMANY Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesagentur für Arbeit Mehrsprachiges Willkommensportal, das sich an internationale Fachkräfte richtet. Es bündelt Informationen zu Karriere und Leben in Deutschland.

14 FACHKRÄFTEMANGEL PFLEGE IN DER EUREGIO 2 Pflege- Fachkräftemangel, Folie 14 von 55

15 PFLEGEKRÄFTEMANGEL IN DER EUREGIO MAAS RHEIN? Care Sector Ziud- Limburg Vlaams- Brabant Belgisch- Limburg DG Regio Aachen Liège Number of residential care centres aantal woonzorgcentra Number of residential care centres for handicaped people aantal woonzorgcentra voor personen met een handicap 137?? 38? 47 Recognised number of beds in resthomes aantal woongelegen heden in woon-en zorgcentra Quelle: Future Proof for Cure and Care Aktion 1: Nullmessung

16 PFLEGE KRÄFTE- MANGEL IN DER EUREGIO?

17 FACHKRÄFTEMANGEL IN DER REGIO AC? Quelle: DIP 2012 Ausgangsanalyse gendermed

18 FACHKRÄFTEMANGEL - PFLEGE Quelle: DIP 2012 Ausgangsanalyse gendermed

19 FACHKRÄFTEMANGEL - PFLEGE In Aachen sind 10 bis 20 arbeitslose Pflegekräfte gemeldet. 37,2 % der Krankenhäuser in NRW haben Probleme, offene Stellen im Pflegedienst zu besetzen Damit hat sich der Bedarf an Pflege(fach)kräften seit 2009 verdoppelt Das betrifft v.a. große Krankenhäusern ab 600 Betten In NRW gibt es offene Stellen für Pflegekräfte

20 FACHKRÄFTEMANGEL - PFLEGE Quelle: DIP 2012 Ausgangsanalyse gendermed

21 FACHKRÄFTEMANGEL - PFLEGE Wie viele Pflegekräfte werden 2030 zusätzlich benötigt? NRW Aachen Starkes Engagement der Angehörigen Schwaches Engagement der Angehörigen

22 RAHMENBEDINGUNGEN Familie, Freunde, Gesellschaft Aufenthaltsrecht Kulturelle Identität wahren Berufserlaubnis Wohnen Bildung Arbeitsplatz

23 RAHMENBEDINGUNGEN Grenzinfopunkt Aachen im Bürgerservice - Verwaltungsgebäude am Katschhof Johannes-Paul-II.-Str Aachen Telefon: +49 (0) Grenzinfopunkt Aachen-Eurode Eurode Business Center Eurode Park Herzogenrath Tel. +49 (0) (D) Tel. +31 (0) (NL)

24 1. FALLGRUPPE: PFLEGEKRÄFTE AUS DER EU MIT AUSNAHME VON RUMÄNIEN, BULGARIEN, KROATIEN 3 Pflegekräfte aus der EU, Folie 24 von 55

25 RAHMENBEDINGUNGEN FÜR PRIVILEGIERTE Nicht erforderlich 1. Visum für die Einreise 2. Titel für den Aufenthalt 3. Beschäftigungserlaubnis Familie, Freunde, Gesellschaft Aufenthaltsrecht Kulturelle Identität wahren Berufsrechtliche Anerkennung 1. Automatisch bei Krankenpflege aus EU Wohnen Bildung Arbeitsplatz 2. Automatisch bei Arzt aus der EU 3. Einzelfallprüfung bei Nachweis außerhalb EU 4. Einzelfallprüfung bei Fachweiterbildung 5. Einzelfallprüfung bei Kinderkrankenpflege 6. Einzelfallprüfung bei Altenpflege 7. Einzelfallprüfung bei Assistenzberufen Berufserlaubnis

26 DAS FORSCHUNGSPROJEKT FUTURE PROOF FOR CURE AND CARE 3 Pflegekräfte aus der EU, Folie 26 von 55

27 FUTURE PROOF FOR CURE AND CARE Euregionaler Arbeitsmarkt und Kompetenz-Campus für Pflegeberufe Ziel: Fachkräftemangel der EUREGIO MAAS RHEIN in der Gesundheitsbranche entgegenwirken! 27 Projektpartner aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden Auf deutscher Seite 1. Stadt Aachen: Amt für Wirtschaftsförderung 2. Städteregion Aachen: Amt für Altenarbeit 3. KatHO NRW, Abt. Aachen 4. RWTH: Universitätsklinikum Aachen, 5. Luisenhospital: Bildungsakademie Aachen

28 FUTURE PROOF FOR CURE AND CARE Aktion 1: Ausgangslage in der Euregio Maas Rhein Aktion 2: Euregionales Monitoring Pflege Aktion 3: Euregionale Zusammenarbeit der Bildungsträger Aktion 4: Erhöhung des Anteils qualifizierter Pflegekräfte Aktion 5: Master-Classes in der Euregio Maas Rhein Aktion 6: Marketing und Imagebildung für die Pflegeberufe Aktion 7: Sensibilisierung in Bildungseinrichtungen Aktion 8: Projektintervision Aktion 9: Projektmanagement, und -koordination Aktion 10: Kommunikation

29 Belgien Deutschsprachige Gemeinschaft Belgie - Vlaamse Gemeenschap Belgique Région Wallonie Deutschland Nederland Content of Directive 2005/36/EU / Contenu de la Dircective 2005/36 /Translation necessary/ Inhalt der Richtlinie EU 2005/ a) Krankenpfleger(-in) a) Verpleegassistent(e) a) Bachelier en soins Gesundheits-und Professional b) Krankenpfleger(-in) b) Ziekenhuisverpleeger(- infirmiers Krankenpfleger Name Brevet verploegster) b) Infirmier breveté Proof of Training The training certificate issuing authority - Diplom eines Graduierten Krankenpflegers / einer graduierten Krankenpflegerin - Brevet eines Krankenpflegers / einer Krankenpflegerin - Brevet einer Pflegeassistentin - Die anerkannten Ausbildungsanstalten - Der zuständige Prüfungsausschuss der Deutschsprachigen Gemeinschaft - Diploma gegradueerde verpleger/verpleegster - Diplomain de ziekenhuisverpleegkunde - Brevet van verpleegsassistent(e) - De erkennende opleidingsinstituten - De bevoegte Examencommissie van de Vlaamse Gemeenschap - Diplôme de bachelier en soins infirmier - Brevet d infirmier(ère) hospitalier (-ère) - Brevet d hospitalier (- ère) Brevet d aideinfirmier (-ière) - Les établissements d enseignement reconnus - Le Jury compétent d enseignement de la Communauté française Zeugnis über die staatliche Prüfung in der Krankenpflege Staatlicher Prüfungsausschuss Verpleegkundige - Diploma s verpleeger A, verpleegster A, verpleegkundige A - Diploma verpleegkundige MBOV (Middelbare Beroepspleiding Verpleegkundige - Diploma verpleegkundige HBOV (Hogere Beroepspleiding Verpleegkundige - Diploma beroepsonderwij s verpleegkundige Kwalificatienniv eau4 - Diploma hogere Beroepsopleidin g verpleegkundige - Kwalificatienniv eau 5

30 AUTOMATISIERTE ANERKENNUNG Zuständigkeit Antragsunterlagen Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 24 Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Postfach Düsseldorf Formular: ngsamt/pdf/antragberufsanerkennung2012.pdf Dem Antrag füge ich folgende Unterlagen bei: Nachweise über die Berufsqualifikation mit deutschen Übersetzungen Abschlusszeugnis der allgemeinen Schulbildung mit deutscher Übersetzung Nachweise über die Berufstätigkeit im Ausland mit deutschen Übersetzungen Unterlagen über frühere Berufsanerkennungsverfahren Nachweis über die Staatsangehörigkeit (Personalausweis / Reisepass) Tabellarischer Lebenslauf Meldebestätigung des Einwohnermeldeamtes Heiratsurkunde Praktikumszeugnisse von Tätigkeiten im erlernten Beruf in Deutschland

31 NICHT AUTOMATISCHE ANERKENNUNGEN Beruf Fachweiterbildungen Intensiv- /Anästhesie-/, OP-Assistenz Gesundheits- und Kinderkrankenpflege Gesundheits- und Krankenpflegeassistenz Behörde Bezirksregierung Düsseldorf Dezernat 24 Landesprüfungsamt für Medizin, Psychotherapie und Pharmazie Gesetz 16 AnerkennungsG NRW 2 KrPflG Altenpflegefachkraft Bezirksregierung (Köln) 2 AltPflG-Bund, 1 AltPflG-NRW Altenpflegehelfer 1, 6 AltPflG-NRW

32 EINZELFALLPRÜFUNG (NICHT AUTOMATISCHE ANERKENNUNGEN) Kriterien für die (fehlende) Gleichwertigkeit 1. Die im Ausland erworbene Ausbildung war mindestens 1 Jahr kürzer als die deutsche Ausbildung 2. in der Ausbildung fehlen Fächer, die für die Ausübung des Berufs in Deutschland wesentlich sind 3. Der in Deutschland erstrebte Beruf enthält reglementierte Tätigkeiten, die im Herkunftsstaat nicht Bestandteil der Ausbildung oder des Berufes sind und: die Defizite werden nicht durch Berufserfahrung kompensiert. Konsequenzen bei fehlender Gleichwertigkeit: 1. Eignungsprüfung (=Defizitprüfung), Kenntnisstandprüfung oder 2. Anpassungslehrgang

33 2. FALLGRUPPE: ÄRZTE UND PFLEGEKRÄFTE AUS DRITTSTAATEN EINSCHLIEßLICH RUMÄNIEN, BULGARIEN, KROATIEN 4 Pflegekräfte aus Drittstaaten, Folie 33 von 55

34 FACHKRÄFTEMANGEL - MEDIZIN Quelle: DIP 2012 Ausgangsanalyse gendermed

35 FACHKRÄFTEMANGEL - MEDIZIN

36 AMBULANTE MEDIZINISCHE VERSORGUNG Auf Einwohner kommen. Ärzte Aachen Stadt: 243 Aachen Kreis: 138 Heinsberg: 135 Düren: 137 Euskirchen: 134 Köln: 243

37 FACHKRÄFTEMANGEL - GENDERASPEKT

38 FACHKRÄFTEMANGEL - GENDERASPEKT

39 AUSLÄNDISCHE ÄRZTE IN DER MEDIZIN Quelle: Statistik der BÄK

40 RAHMENBEDINGUNGEN FÜR DRITTSTAATSANGEHÖRIGE Erforderlich 1. Visum für die Einreise 2. Titel für den Aufenthalt 3. Beschäftigungserlaubnis Familie, Freunde, Gesellschaft Aufenthaltsrecht Kulturelle Identität wahren Berufserlaubnis Berufsrechtliche Anerkennung Wohnen 1. Automatisch bei Nachweis aus der EU Bildung 2. Einzelfallprüfung bei Nachweis außerhalb EU Arbeitsplatz 3. Einzelfallprüfung bei Fachweiterbildung 4. Einzelfallprüfung bei Kinderkrankenpflege 5. Einzelfallprüfung bei Altenpflege 6. Einzelfallprüfung bei Assistenzberufen

41 AUFENTHALTSRECHT: PERSONENGRUPPEN UND AUFENTHALTSZWECKE 4 Pflegekräfte aus Drittstaaten, Folie 41 von 55

42 AUFENTHALTSRECHT STAATSANGEHÖRIGKEIT Staatsangehörige der EU sowie Norwegen, Schweiz, Island, Liechtenstein Türkei Israel, Kanada, USA u.a. Staatsangehörige aus Bulgarien, Rumänien, Kroatien Drittstaatsangehörige Kein Visum für die Einreise Kein Aufenthaltstitel keine Genehmigung zur Beschäftigung Visum für die Einreise Deutschkenntnisse vor der Einreise Aufenthaltstitel notwendig Grundsatz: Vorrangprüfung: Beschäftigung von EU- Bürgern möglich?

43 AUFENTHALTSZWECKE Kurz- oder Besuchsaufenthalte (Besuchsvisum) Familiäre Gründe Humanitäre Gründe Ausbildung Erwerbstätigkeit

44 AUFENTHALTSTITEL ZUR ERWERBSTÄTIGKEIT 1. Blue Card EU (Ärzte) 2. Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer Beschäftigung (Pflegekräfte) 3. Studium 4. Betriebliche Weiterbildung (Facharztausbildung) 5. Schengen-Visum 6. Forscher, Selbständige

45 BLUE CARD Voraussetzungen: 1. Deutscher oder anerkannter ausländischer Hochschulabschluss oder 5-jährige Berufserfahrung mit einer vergleichbaren Qualifikation 2. Zustimmungsfreie Beschäftigung oder Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit 3. Arbeitsplatzangebot mit der Qualifikation entsprechende Beschäftigung und Bezahlung. Folgen: a. Die Blue Card wird für max. 4 Jahre oder entsprechend Vertragsbefristung + 3 Monate erteilt b. Verfestigungsmöglichkeiten bereits nach 21 Monaten c. Arbeitsmarktzugang für Familienangehörige, 29 Abs. 5 Nr. 2 AufenthG

46 BLUE CARD - KONKRET FÜR ÄRZTE Voraussetzungen: 1. Deutscher oder anerkannter ausländischer Hochschulabschluss oder 5-jährige Berufserfahrung mit einer vergleichbaren Qualifikation 2. Arzt ist Mangelberuf gem. 2 Abs. 2 BeschV 2013 > Ausreichend ist ein Jahresgehalt von brutto p.a. 3. Zustimmungserfordernis (ZAV prüft gleiche Arbeitsbedingungen wie für Inländer), aber > keine Vorrangprüfung.

47 BLUE CARD FÜR ÄRZTE ANTRAGSTELLUNG VOM AUSLAND AUS 1. Antragstellung bei der Deutschen Botschaft des Herkunftslandes 2. Bundesverwaltungsamt Bonn prüft Antragstellerdaten 3. (Vorab-)Zustimmung der örtlichen Ausländerbehörde 4. Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung, ZAV): Prüfung des Mindestgehalts, keine Vorrangprüfung. 5. Erteilung oder Zusage der Approbation: Prüfung der Gleichwertigkeit

48 Auswärtige Botschaft ZAB Zentralstelle für die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse Bundesverwaltungs amt Bonn Bezirksregierung prüft Approbation Kuddelmuddel? Zentrale Auslands- und Fachvermittlung Örtliches Ausländeramt

49 AUFENTHALTSERLAUBNIS FÜR PFLEGEKRÄFTE Voraussetzungen: 1. Mindestens 2-jährige Ausbildung führt zu qualifiziertem Abschluss; nicht: Altenpflegehilfe nicht: Krankenpflegeassistenz 2. Arbeitsplatzangebot mit der Qualifikation entsprechender Beschäftigung und Bezahlung 3. Gleichwertigkeit der Berufsausbildung führt zu Berufserlaubnis 4. Vermittlung über die ZAV (derzeit) notwendig. Folgen: a. Die Aufenthaltserlaubnis wird i.d.r. für 2 Jahre befristet und auf das konkrete Beschäftigungsverhältnis beschränkt. b. Verfestigungsmöglichkeit: Niederlassungserlaubnis: i.d.r. nach 5 Jahren c. Eingeschränkter Familiennachzug mit beschränkter Beschäftigungsmöglichkeit: 29 AufenthG

50 AUFENTHALTSERLAUBNIS FÜR PFLEGEKRÄFTE 1. Antragstellung bei der Deutschen Botschaft des Herkunftslandes 2. Bundesverwaltungsamt Bonn prüft Antragstellerdaten 3. (Vorab-)Zustimmung der örtlichen Ausländerbehörde 4. Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung, ZAV), wenn: a. Gleichwertige Berufsqualifikation (Anerkennungsverfahren der zuständigen Stelle) b. Vermittlungsabsprache zwischen Arbeitsagentur und Herkunftsland(wie bisher) c. Keine Vorrangprüfung

51 Auswärtige Botschaft Bezirksregierung prüft Berufserlaubnis Kuddelmuddel? Bundesverwaltungsamt Bonn Zentrale Auslandsund Fachvermittlung Örtliches Ausländeramt

52 PROBLEME DER ARBEITSMIGRATION UND BERUFSANERKENNUNG IN DER EMR 5 Probleme, Folie 52 von 55

53 PROBLEM 1: DIE SPRACHE Für die Erteilung einer Blauen Karte EU sind keine deutschen Sprachkenntnisse nachzuweisen. 1. Die Antragsteller müssen sich spontan und weitgehend fließend insbesondere mit Patientinnen und Patienten angemessen verständigen können sowie komplexe Texte und Fachdiskussionen zu medizinischen Themen verstehen und wiedergeben können 2. Allgemeines Sprachniveau: Stufe B2 des Europäischen Referenzrahmens 3. Fachsprachentest a. Text: 500 Wörter nach 20 Minuten Vorbereitung widergeben b. 20-minütiges Patientengespräch

54 PROBLEM 2: DIE KOMPLEXITÄT DER VORSCHRIFTEN UND VERFAHREN 1. Zuständigkeiten 2. Intransparenz 3. Inkompetenz 4. Dauer

55 PROBLEM 3: MUT UND WILLE IN DER EUREGIO 1. Ist Migration in der EUREGIO Maas Rhein wirklich erwünscht? 2. Ist ausreichend Mut und Wille vorhanden die sprachlichen Unterschiede zu überwinden? die unterschiedlichen Systeme und Ausbildungsgänge der Euregio Maas Rhein kennenzulernen? die Defizite zu benennen und festzustellen? 3. Schließlich: Tear down this wall?

56 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Stock, Berufsanerkennung 2013 Christof Stock Finito, Folie 56 von 55

57 ANKÜNDIGUNG

58 QUELLENANGABEN Blum et al. (2011): Krankenhaus Barometer. Umfrage 2011, Düsseldorf EMR 2020: Eine Zukunftsstrategie für die Euregio Maas-Rhein (2013) Isfort, Michael (2012): Landesberichterstattung Gesundheitsberufe NRW. Pflegepersonalmonitoring NRW, Vortrag am in Münster Pohl, Carsten (2011): Der zukünftige Bedarf an Pflegearbeitskräften in Nordrhein-Westfalen: Modellrechnungen auf Kreisebene bis zum Jahr 2030, Nürnberg Ponds / van Woerkens / Marlet (2013) : Chancenaltlas für Süd-Limburg, Tongeren, Lüttich und Aachen Rahne, Friderike / Oberhäuser, Thomas (2013): Arbeitsrecht / Ausländerund Asylrecht / Verwaltungsrecht. Sicherung der Zukunft durch Arbeitsmigration anwaltliche Aufgabe der nächsten Dekaden, Vortrag auf dem 64. Deutschen Anwaltstag am in Düsseldorf

59 KONTAKTDATEN Prof. Dr. Christof Stock Delheid Soiron Hammer Rechtsanwälte Friedrichstrasse Aachen Tel. 0241/ Fax 0241/

DIE ANERKENNUNG VON BERUFSQUALIFIKATIONEN IM BEREICH DER PFLEGE

DIE ANERKENNUNG VON BERUFSQUALIFIKATIONEN IM BEREICH DER PFLEGE DIE ANERKENNUNG VON BERUFSQUALIFIKATIONEN IM BEREICH DER PFLEGE RESULTATE DES INTERREG PROJEKTES FUTURE PROOF FOR CURE AND CARE Prof. Dr. Christof Stock Vortrag vom 19.10.2015 PROF. DR. CHRISTOF STOCK

Mehr

Wesentliche Inhalte dieses Gesetzes MI11. Die Blaue Karte EU. Stand der Präsentation: 1. Januar 2014

Wesentliche Inhalte dieses Gesetzes MI11. Die Blaue Karte EU. Stand der Präsentation: 1. Januar 2014 Wesentliche Inhalte dieses Gesetzes MI11 Die Stand der Präsentation: 1. Januar 2014 Die Teil 1: Gesetz zur Einführung der Blauen Karte Teil 2: Teil 3: Prozess zur Erteilung der Blauen Karte Teil 4: Weitere

Mehr

Informationen zum Aufenthaltsrecht ausländischer Hochschulabsolventen

Informationen zum Aufenthaltsrecht ausländischer Hochschulabsolventen Informationen zum Aufenthaltsrecht ausländischer Aufenthaltserlaubnis nach 16 Abs. 4 AufenthG Zielgruppe: erfolgreiche Absolventen eines Hochschulstudiums Aufenthaltszweck: Suche eines dem Studienabschluss

Mehr

Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG. Pflegepersonal

Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG. Pflegepersonal Vermittlung von Pflegepersonal aus Kroatien nach Deutschland ARBEITSMARKTZULASSUNG Pflegepersonal Kroatische Pflegekräfte Informationen zur Vermittlung von Krankenpflegepersonal nach Deutschland Grundlagen

Mehr

DIE ANERKENNUNG DER AUSBILDUNG INTERNATIONALER ÄRZTE

DIE ANERKENNUNG DER AUSBILDUNG INTERNATIONALER ÄRZTE DIE ANERKENNUNG DER AUSBILDUNG INTERNATIONALER ÄRZTE Vortrag auf der Tagung Internationale Ärzte für deutsche Krankenhäuser eine Antwort auf den Ärztemangel des Katholischen Krankenhausverbandes Deutschlands,

Mehr

Blaue Karte EU. und das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie

Blaue Karte EU. und das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie Blaue Karte EU und das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie Übersicht Blaue Karte EU Neuregelungen für Studierende Neuregelungen für Absolventen deutscher Hochschulen Neuregelung für

Mehr

Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung

Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung Jutta Feiler, Bereichsleiterin Arbeitsmarktzulassung Fachkräftegewinnung für Deutschland Überblick der Regelungen im Aufenthaltsgesetz und in der Beschäftigungsverordnung 1. Grundsätzliches Staatsangehörige

Mehr

Aufenthaltsrecht und Selbständigkeit von Personen aus Nicht-EU-Ländern

Aufenthaltsrecht und Selbständigkeit von Personen aus Nicht-EU-Ländern Vor dem Businessplan steht das Aufenthaltsrecht Aufenthaltsrecht und Selbständigkeit von Personen aus Nicht-EU-Ländern Dr. Ralf Sänger feat. Claudius Voigt IQ-Fachstelle Neustadt/W,08.Dezember 2015 Das

Mehr

Dienstleistungsangebote ZAV Incoming und EURES Deutschland

Dienstleistungsangebote ZAV Incoming und EURES Deutschland Dienstleistungsangebote ZAV Incoming und EURES Deutschland Handlungsfelder zur Steigerung des Fachkräfteangebots Bundesagentur für Arbeit, Perspektive 2025: Fachkräfte für Deutschland, 2011. Seite 2 Steigender

Mehr

Arbeitsmarktzulassungsverfahren

Arbeitsmarktzulassungsverfahren Information der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung Susanne Witt, 18. November 2014 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Rekrutierung ausländischer Fachkräfte

Rekrutierung ausländischer Fachkräfte BIHK-Fachkräfteberatung Rekrutierung ausländischer Fachkräfte Rechtliches Rekrutierungswege Integration 19.12.2013 Rekrutierung aus dem Ausland Seite 1 Wen wollen Sie ansprechen? Lohnt sich die Rekrutierung

Mehr

Anerkennung ausländischer Qualifikationen

Anerkennung ausländischer Qualifikationen Anerkennung ausländischer Qualifikationen Beruflich anerkannt?! Informationen für Migrantenorganisationen zum Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz Ein Projekt von AGABY und MigraNet Referentin: Yuliya

Mehr

Fachkräfte für Deutschland. Auslandsaktivitäten der ZAV

Fachkräfte für Deutschland. Auslandsaktivitäten der ZAV Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) Jutta Feiler, Bonn, 20. Juni 2013 Fachkräfte für Deutschland. Auslandsaktivitäten der ZAV HRK-Regionalkonferenz West Bisher: Vermittlung ins Ausland als Alternative

Mehr

Internationale Ärzte für deutsche Krankenhäuser: eine Antwort auf den Ärztemangel

Internationale Ärzte für deutsche Krankenhäuser: eine Antwort auf den Ärztemangel Fachtagung, Köln den 29.10.2015 Internationale Ärzte für deutsche Krankenhäuser: eine Antwort auf den Ärztemangel Rechtliche Grundlagen des Aufenthaltsrechts internationaler Ärzte Übersicht Aufenthaltstitel

Mehr

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter

Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung ausländischer Mitarbeiter Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) Internationaler Personalservice (IPS) Stefan Sonn, IPS Baden-Württemberg Fachkräfte für Deutschland Unterstützungsangebot der BA / ZAV bei der Rekrutierung

Mehr

Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret. Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win

Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret. Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win Die Suche nach internationalen Fachkräften - konkret Bernhard Schattner ZAV/CIM Teamleiter Projekte Triple Win Perspektive 2025: Zuwanderung eines von zehn Handlungsfeldern der BA Fachkräfte Deutschland

Mehr

Neuer Aufenthaltstitel Blue Card EU Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie in Kraft getreten

Neuer Aufenthaltstitel Blue Card EU Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie in Kraft getreten MERKBLATT Recht und Fairplay Neuer Aufenthaltstitel Blue Card EU Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie in Kraft getreten Am 01.08.2012 ist das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie

Mehr

Das Anerkennungsgesetz: Recht und Praxis

Das Anerkennungsgesetz: Recht und Praxis I. Ausgangssituation II. Bisherige Regelung III. Jetzige Regelung IV. Unterschiede - Gegenüberstellung V. Ausblick Ausgangssituation 2,9 Mio Menschen mit Migrationshintergrund, die ihren höchsten Abschluss

Mehr

Fachkräftepotenzial: Drittlandbürger

Fachkräftepotenzial: Drittlandbürger Fachkräftepotenzial: Drittlandbürger Ein Überblick über ausländer-, aufenthalts- sowie arbeitsrechtliche Aspekte der Beschäftigung von Arbeitnehmern aus Drittländern Ihr Referent: Andreas Silbersack (Stand

Mehr

Merkblatt für leistungsstarke ausländische Forscher, Experten und Studienabsolventen, die in NRW arbeiten wollen

Merkblatt für leistungsstarke ausländische Forscher, Experten und Studienabsolventen, die in NRW arbeiten wollen Merkblatt für leistungsstarke ausländische Forscher, Experten und Studienabsolventen, die in NRW arbeiten wollen Regelungen für die Einreise: Ausländer, die in Deutschland arbeiten oder studieren wollen,

Mehr

Ausländische Pflegekräfte für den deutschen Arbeitsmarkt. WiedieZAVIhnenbeiderSucheund Einstellung helfen kann

Ausländische Pflegekräfte für den deutschen Arbeitsmarkt. WiedieZAVIhnenbeiderSucheund Einstellung helfen kann Ausländische Pflegekräfte für den deutschen Arbeitsmarkt WiedieZAVIhnenbeiderSucheund Einstellung helfen kann Informationen für Arbeitgeber Zentrale Auslandsund Fachvermittlung (ZAV) Wie die ZAV Ihnen

Mehr

Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer

Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer Ihr Ansprechpartner: Ass. Robert Neuhaus Telefon: 02 03-28 21-346 I. Allgemeines Neben den allgemeinen aufenthaltsrechtlichen Regelungen des Aufenthaltsgesetzes

Mehr

Blaue Karte EU. Gewinnung von hochqualifizierten Fachkräften aus aller Welt. Dr. Timo Karsten. Rüsselsheim, 6. März 2013

Blaue Karte EU. Gewinnung von hochqualifizierten Fachkräften aus aller Welt. Dr. Timo Karsten. Rüsselsheim, 6. März 2013 Blaue Karte EU Gewinnung von hochqualifizierten Fachkräften aus aller Welt Dr. Timo Karsten Rüsselsheim, 6. März 2013 Ausgangssituation osborneclarke.de Fachkräftemangel Unumstrittener Fachkräftemangel:

Mehr

Psychotherapie: Anerkennung ausländischer Berufs- bzw. Studienqualifikationen

Psychotherapie: Anerkennung ausländischer Berufs- bzw. Studienqualifikationen Psychotherapie: Anerkennung ausländischer Berufs- bzw. Studienqualifikationen P r o f. D r. C h r i s t o f S t o c k Hier: Auszug der Vorschriften des PsychThG in der seit dem 01.04.2012 geltenden Fassung

Mehr

Wer kann eine Blue Card beantragen?

Wer kann eine Blue Card beantragen? BLAUE KARTE EU DEUTSCHLAND Seit dem 1. August ist die neue Regelung der Blauen Karte EU in Kraft getreten, die den deutschen Arbeitsmarkt für Studenten und High Potentials aus dem Ausland attraktiver macht.

Mehr

Aktuelle und geplante Gesetzesänderungen im Aufenthaltsrecht

Aktuelle und geplante Gesetzesänderungen im Aufenthaltsrecht Ausländische Forscherinnen und Forscher für Deutschland gewinnen! Aktuelle und geplante Gesetzesänderungen im Aufenthaltsrecht Entwicklung der Rechtslage für Forscher und Studierende Aktuelle Rechtslage

Mehr

Beschäftigung ausländischer Künstler in Deutschland. März 2014 ARBEIT SM ARK TZULASSUNG. Künstler

Beschäftigung ausländischer Künstler in Deutschland. März 2014 ARBEIT SM ARK TZULASSUNG. Künstler Beschäftigung ausländischer Künstler in Deutschland März 2014 ARBEIT SM ARK TZULASSUNG Künstler Künstler Beschäftigung ausländischer Künstler in Deutschland Künstler aus den EU/EWR-Staaten sowie aus der

Mehr

Ausländische Forscherinnen und Forscher. für Deutschland gewinnen!

Ausländische Forscherinnen und Forscher. für Deutschland gewinnen! Ausländische Forscherinnen und Forscher für Deutschland gewinnen! Stand der derzeitigen Änderungen der EU-Richtlinien zu - konzerninterner Entsendung (ICT-Richtlinie) - der Verbesserung der Forscher- und

Mehr

Vortrag im Rahmen einer Fortbildung im Bereich Aufenthaltsrecht und Hochschulen bei der Universität Ulm, 25. Mai 2011

Vortrag im Rahmen einer Fortbildung im Bereich Aufenthaltsrecht und Hochschulen bei der Universität Ulm, 25. Mai 2011 Vortrag im Rahmen einer Fortbildung im Bereich Aufenthaltsrecht und Hochschulen bei der Universität Ulm, 25. Mai 2011 Tamás Szeidl, Referat 22FIII im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge www.bamf.bund.de

Mehr

Arbeitsmarktzulassung

Arbeitsmarktzulassung Stand: 01.01.2014 Arbeitsmarktzulassung Information zum Arbeitsgenehmigungsverfahren-EU für kroatische Staatsangehörige 1 Die nachfolgenden Informationen beschreiben die wesentlichen Voraussetzungen zur

Mehr

Chance Gastarbeitnehmerverfahren

Chance Gastarbeitnehmerverfahren Stand: Januar 2006 Chance Gastarbeitnehmerverfahren Hinweise zur Vermittlung von Fachkräften aus osteuropäischen Ländern nach Deutschland für Bewerber und Arbeitgeber Chance Gastarbeitnehmerverfahren Als

Mehr

AWO AJS ggmbh. Das ganze Leben. Fachkräftegewinnung aus Drittstaaten am Beispiel China. Das ganze Leben

AWO AJS ggmbh. Das ganze Leben. Fachkräftegewinnung aus Drittstaaten am Beispiel China. Das ganze Leben AWO AJS ggmbh Fachkräftegewinnung aus Drittstaaten am Beispiel China Vortrag Tagung Interkulturell Öffnung in der Pflege 25.03.2014 Die AWO AJS ggmbh - größte Trägergesellschaft der AWO in Thüringen -

Mehr

Allgemeine Erteilungsvoraussetzungen/ Gesetzliche Erteilungsverbote 5,10,11

Allgemeine Erteilungsvoraussetzungen/ Gesetzliche Erteilungsverbote 5,10,11 Aufenthalte Ausbildung und Erwerbstätigkeit 16 AufenthG: Studenten/Schulbesuch/Sprachkurs 17 AufenthG zur Berufsausbildung mit Zustimmung Bundesagentur ----------------- 19a AufenthG: Blaue-Karte-EU 19

Mehr

Grundlagen für die Ausübung des ärztlichen Berufs durch Ärztinnen und Ärzte mit Ausbildungsnachweisen aus dem Ausland

Grundlagen für die Ausübung des ärztlichen Berufs durch Ärztinnen und Ärzte mit Ausbildungsnachweisen aus dem Ausland Grundlagen für die Ausübung des ärztlichen Berufs durch Ärztinnen und Ärzte mit Ausbildungsnachweisen aus dem Ausland - 1 - Grundlagen für die Ausübung des ärztlichen Berufs durch Ärztinnen und Ärzte mit

Mehr

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Warum lohnt es sich für Betriebe, geflüchtete Menschen zu beschäftigen?

Mehr

Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen

Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen Zugang zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen Welche Zugangsmöglichkeiten und -bedingungen zum Arbeitsmarkt für geflüchtete Menschen bestehen, hängt maßgeblich von ihrem aktuellen Aufenthaltsstatus

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12204 31.05.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Kathrin Sonnenholzner SPD vom 05.03.2012 Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse

Mehr

Bildung und Beruf in Deutschland. Eine Broschüre zu den rechtlichen Voraussetzungen des Aufenthalts für Drittstaatsangehörige

Bildung und Beruf in Deutschland. Eine Broschüre zu den rechtlichen Voraussetzungen des Aufenthalts für Drittstaatsangehörige Bildung und Beruf in Deutschland Eine Broschüre zu den rechtlichen Voraussetzungen des Aufenthalts für Drittstaatsangehörige Bildung und Beruf in Deutschland Eine Broschüre zu den rechtlichen Voraussetzungen

Mehr

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers

Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Merkblatt zur Einreise von Angehörigen des Spätaussiedlers Mit diesem Merkblatt will Sie das Bundesverwaltungsamt über die Möglichkeiten der Einreise von Familienangehörigen des Spätaussiedlers informieren.

Mehr

Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland

Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 1. Wie wird die Zuwanderung von ausländischen Arbeitnehmern nach Deutschland gesteuert?

Mehr

Forschungsaufenthalte

Forschungsaufenthalte Forschungsaufenthalte in Deutschland Informationen zu Einreise und Aufenthalt von Forschenden aus Nicht-EU-Staaten ( 16 bis 21 - insbesondere 20 - Aufenthaltsgesetz) Einreise aus dem außereuropäischen

Mehr

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG

ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG ZUGANG ZUM ARBEITSMARKT VON ASYLBEWERBERN MIT AUFENTHALTSGESTATTUNG Beschäftigung mit Vorrangprüfung (Vorrangprüfung entfällt nach 15 Monaten legalen Aufenthalts in Deutschland) Reguläre Beschäftigung

Mehr

Übersicht: Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit für drittstaatsangehörige Ausländerinnen und Ausländer.

Übersicht: Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit für drittstaatsangehörige Ausländerinnen und Ausländer. www.iq-niedersachsen.de - Projekt AQ - Claudius Voigt Südstr. 46, 48153 Münster. Fon: 0251 14486-26. Mail: voigt@ggua.de. Web: www.ggua.de. Stand: August 2015 Übersicht: Zugang zum SGB II und zur Erwerbstätigkeit

Mehr

Zugang für ausländische Fachkräfte am Beispiel der neuen Regelungen für die Beschäftigung von Pflegekräften aus Polen

Zugang für ausländische Fachkräfte am Beispiel der neuen Regelungen für die Beschäftigung von Pflegekräften aus Polen Zugang für ausländische Fachkräfte am Beispiel der neuen Regelungen für die Beschäftigung von Pflegekräften aus Polen Frankfurt (Oder), 22.06.2011 Arkadiusz Lukowski Die Gesundheitskasse Dieser Bericht

Mehr

Forum: Selbständigkeit von Migranten 29.02.2012. Zuwanderung von Selbständigen und freiberuflichen Migranten aus Drittstaaten nach Deutschland

Forum: Selbständigkeit von Migranten 29.02.2012. Zuwanderung von Selbständigen und freiberuflichen Migranten aus Drittstaaten nach Deutschland Migrationspotentiale Potentiale von Migranten Forum: Selbständigkeit von Migranten Zuwanderung von Selbständigen und freiberuflichen Migranten aus Drittstaaten nach Deutschland 29.02.2012 Folie 1 Isabell

Mehr

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Potentiale aufzeigen und nutzen

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Potentiale aufzeigen und nutzen Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen: Potentiale aufzeigen und nutzen Cristina Faraco Blanco & Doritt Komitowski Workshop 4 Arbeitskonferenz zu Beratung, Qualifizierung und berufsbezogenem Deutsch

Mehr

Hochqualifizierte internationale Fachkräfte in der StädteRegion Aachen

Hochqualifizierte internationale Fachkräfte in der StädteRegion Aachen Hochqualifizierte internationale Fachkräfte in der StädteRegion Aachen Was ist die StädteRegion Aachen Außenstelle der Ausländerbehörde an der RWTH Aachen Kurzer Überblick zur Entwicklung des Aufenthaltsrechts

Mehr

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung

Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge. TOP 5: Arbeit und Ausbildung Runder Tisch Asylsuchende und Flüchtlinge TOP 5: Arbeit und Ausbildung Gesellschaftliche und politische Diskussion Neugestaltung der Aufnahmebedingungen und staatlicher Unterstützungsleistungen (Stichworte:

Mehr

Impulsvortrag: Selbständigkeit als eine Option für Internationale Studierende zum Eintritt in die Erwerbstätigkeit

Impulsvortrag: Selbständigkeit als eine Option für Internationale Studierende zum Eintritt in die Erwerbstätigkeit Auftaktveranstaltung zur Initiative "Study & Work" Internationale Studierende für die Regionen Themenforum 2: Beruf und Arbeitsmarkt Impulsvortrag: Selbständigkeit als eine Option für Internationale Studierende

Mehr

Selbstständigkeit und Existenzgründung für drittstaatsangehörige Personen

Selbstständigkeit und Existenzgründung für drittstaatsangehörige Personen Selbstständigkeit und Existenzgründung für drittstaatsangehörige Personen 21 AufenthG Das Netzwerk IQ wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das Bundesministerium für Bildung

Mehr

Internationale Personalgewinnung Fachkräfte sichern. 26. September 2013

Internationale Personalgewinnung Fachkräfte sichern. 26. September 2013 Internationale Personalgewinnung Fachkräfte sichern 26. September 2013 Bevölkerungsentwicklung in NRW 2008-2030 NRW: - 3,7% OWL: - 5,9% AA HF: - 8,5% Kreis HF: - 7,6% Kreis Mi-Lü: -9,2% Haus Quelle: IT-NRW

Mehr

20.01.2014. Informationen zu rechtlichen Aspekten des Aufenthaltes und der Arbeitsaufnahme internationaler Absolventen und Absolventinnen

20.01.2014. Informationen zu rechtlichen Aspekten des Aufenthaltes und der Arbeitsaufnahme internationaler Absolventen und Absolventinnen 20.01.2014 Informationen zu rechtlichen Aspekten des Aufenthaltes und der Arbeitsaufnahme internationaler Absolventen und Absolventinnen 1 Aufenthalt Rahmenbedingungen des Ausländerrechts Studierende aus

Mehr

Antrag auf Berufsanerkennung nichtakademischer Heilberufe für EU- und Drittstaatenangehörige

Antrag auf Berufsanerkennung nichtakademischer Heilberufe für EU- und Drittstaatenangehörige Landesprüfungungsamt für Medizin Psychotherapie und Pharmazie bei der Bezirksregierung Düsseldorf Postfach 30 08 65, 40408 Düsseldorf Telefon 0211/ 475-4152 / 5152 www.lpa-duesseldorf.nrw.de Eingangsstempel

Mehr

Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis?

Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis? Wie bekomme ich eine Arbeitserlaubnis? Die Voraussetzungen und das Verfahren Gefördert durch: Vorwort Diesen Flyer finden Sie in mehrere Sprachen übersetzt unter www.landinsicht-sh.de/zugangzumarbeitsmarkt.html

Mehr

Internationaler Personalaustausch und Auslandsprojekte Information für Arbeitgeber - Verfahren

Internationaler Personalaustausch und Auslandsprojekte Information für Arbeitgeber - Verfahren Dezember 2015 Internationaler Personalaustausch und Auslandsprojekte Information für Arbeitgeber - Verfahren 1. Wie sieht dieses Verfahren für international tätige Unternehmen oder Konzerne in Deutschland

Mehr

Aktuelle Spielregeln bei Beschäftigung von EU-Bürgern und Angehörigen aus Drittstaaten

Aktuelle Spielregeln bei Beschäftigung von EU-Bürgern und Angehörigen aus Drittstaaten Arbeitnehmerfreizügigkeit Aktuelle Spielregeln bei Beschäftigung von EU-Bürgern und Angehörigen aus Drittstaaten von Raschid Bouabba, MBA, MCGB GmbH,Berlin Die grenzüberschreitende Beschäftigung macht

Mehr

Flüchtlinge Zugang zu Praktikum, Ausbildung und Arbeit

Flüchtlinge Zugang zu Praktikum, Ausbildung und Arbeit Flüchtlinge Zugang zu Praktikum, Ausbildung und Arbeit Fachtag, 21.01.2016 Ellahe Amir-Haeri bridge Berliner Netzwerk für Bleiberecht 1 Überblick Flüchtlinge Kurzüberblick Schule Wer darf arbeiten / eine

Mehr

Deutsches Aufenthaltsrecht für Wissenschaftler/innen aus Nicht-EU-Staaten

Deutsches Aufenthaltsrecht für Wissenschaftler/innen aus Nicht-EU-Staaten Deutsches Aufenthaltsrecht für Wissenschaftler/innen aus Nicht-EU-Staaten Vergleichende Übersicht über die verschiedenen Aufenthaltstitel im deutschen Aufenthaltsgesetz Übersicht über die verschiedenen

Mehr

Thema kompakt Anerkennungsgesetz

Thema kompakt Anerkennungsgesetz Thema kompakt Anerkennungsgesetz Zentrum Kommunikation Pressestelle Caroline-Michaelis-Straße 1 10115 Berlin Telefon: +49 30 65211-1780 Telefax: +49 30 65211-3780 pressestelle@diakonie.de --------- Berlin,

Mehr

Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande

Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande Berufliche Tätigkeit als Erzieherin in Nordrhein- Westfalen: Anerkennung von Berufsabschlüssen am Beispiel Niederlande 26.03.2014 Das Anerkennungsverfahren Vorlage der Antragsunterlagen: Erste Prüfschritte

Mehr

Arbeitsmarktzulassungsverfahren

Arbeitsmarktzulassungsverfahren Information der Bundesagentur für Arbeit Susanne Witt, April 2015 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn:

Mehr

Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland

Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland Fragen und Antworten zur Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in Deutschland Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines Was versteht man unter der so genannten Vorrangprüfung? II. Beschäftigung von Staatsangehörigen

Mehr

Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten

Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten Vorbemerkung Dieses Merkblatt gibt Hinweise zu syrischen Staatsangehörigen, die sich bereits zum 1. Februar 2013

Mehr

Arbeitsmarktzugang und - förderung für Asylsuchende und Flüchtlinge

Arbeitsmarktzugang und - förderung für Asylsuchende und Flüchtlinge Arbeitsmarktzugang und - förderung für Asylsuchende und Flüchtlinge Stand 23.01.2015 Westbayerisches Netzwerk für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge (BAVF): Sait DEMIR Handwerkskammer

Mehr

Arbeiten in Deutschland

Arbeiten in Deutschland Arbeiten in Deutschland Rechtliche Bestimmungen für internationale Studierende während und nach dem Studium Study & Work ist eine gemeinsame Initiative von Inhalt Arbeiten in Deutschland... 3 Arbeiten

Mehr

Pflegekonferenz 2014

Pflegekonferenz 2014 Kommunaler Sozialverband Sachsen Pflegekonferenz 2014 Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung für ausländische Fachkräfte in Gesundheitsfachberufen 29.03.2014 Demografische Entwicklung/Fachkräftemangel

Mehr

Triple Win Pflegekräfte

Triple Win Pflegekräfte ZAV Projekt Triple Win Triple Win Pflegekräfte Nachhaltig ausgerichtete Gewinnung von Pflegekräften Unser Ansatz AUSGANGSSITUATION: Viele offene Stellen zu wenig qualifiziertes Personal Der Fachkräftemangel

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! 1 Projekt AQ Ausländerrechtliche Qualifizierung GGUA-Flüchtlingshilfe e.v. Claudius Voigt Südstr. 46 48153 Münster 0251-14486-26 Voigt@ggua.de www.einwanderer.net Aufenthalt nach dem

Mehr

Die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und die Pflege

Die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und die Pflege Deutsches Pflege Forum 10. Dezember 2014 Die Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen und die Pflege Erfahrungen Herausforderungen - Weiterentwicklung Ralf Maier Bundesministerium für Bildung und

Mehr

BIHK-Position. Bedarfsgerechte Zuwanderung von Fachkräften ermöglichen

BIHK-Position. Bedarfsgerechte Zuwanderung von Fachkräften ermöglichen München, den 15. April 2015 Bedarfsgerechte Zuwanderung von Fachkräften ermöglichen Die bayerischen Unternehmen brauchen vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung die Zuwanderung von Fachkräften

Mehr

Arbeitsplatzsuche nach Studienabschluss - wichtige aufenthaltsrechtliche Aspekte - 2. Modul

Arbeitsplatzsuche nach Studienabschluss - wichtige aufenthaltsrechtliche Aspekte - 2. Modul Arbeitsplatzsuche nach Studienabschluss - wichtige aufenthaltsrechtliche Aspekte - 2. Modul B O U C H R A V O N H A U S E N & T A N J A H E R M A N N S T A D T F R A N K F U R T A M M A I N O R D N U N

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie den Antrag vollständig aus ( 15 BQFG) Die mit * gekennzeichneten Felder sind freiwillig auszufüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung.

Mehr

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Asylbewerbern

Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Migrationsberatung der BA: Zuständigkeit im Bereich SGB III Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen und Asylbewerbern Angebote und Zuständigkeiten der Bundesagentur für Arbeit Themen Aufenthaltsrechtliche

Mehr

Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen

Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen Feststellung und Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen Roswitha Sopper-Bannert IHK Frankfurt am Main Aus- und Weiterbildung Bearbeitung bei den IHKs Bei den Mitgliedsunternehmen der IHKs werden

Mehr

Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe

Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe Netzwerk Integration durch Qualifizierung (IQ) Informationen zur Anerkennung: Land-, haus- und forstwirtschaftliche Berufe Zu den land-, haus- und forstwirtschaftlichen Berufen gehören: Landwirtschaftlicher

Mehr

Beschäftigung von Asylsuchenden rechtliche Situation

Beschäftigung von Asylsuchenden rechtliche Situation Janett Wandke- 23. November 2015 Beschäftigung von Asylsuchenden rechtliche Situation Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt Personengruppen Begriffserläuterungen Asylsuchende mit einer Aufenthaltsgestattung:

Mehr

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung

Antrag auf Gleichwertigkeitsfeststellung Hinweise: Bitte füllen Sie diesen Antrag vollständig aus ( 15 BQFG). Die mit * gekennzeichneten Felder können Sie freiwillig ausfüllen sie ermöglichen eine schnelle Bearbeitung. Für das Verfahren wird

Mehr

Überblick aufenthalts- und sozialrechtliche Situation von Roma in Deutschland

Überblick aufenthalts- und sozialrechtliche Situation von Roma in Deutschland Überblick aufenthalts- und sozialrechtliche Situation von Roma in Deutschland Sebastian Ludwig Flüchtlings- und Asylpolitik Diakonie Deutschland Evangelischer Bundesverband, Berlin Fachtagung Junge Roma

Mehr

Glossar. Aufenthaltserlaubnis:

Glossar. Aufenthaltserlaubnis: Glossar Aufenthaltserlaubnis: Für den Aufenthalt in Deutschland brauchen Ausländer grundsätzlich eine Erlaubnis. Diese Aufenthaltserlaubnis wird auf Antrag von der zuständigen Ausländerbehörde erteilt.

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus

Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus Projekt Netzwerk Integration Dr. Barbara Weiser Stand: 11.05.2009 Die

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Erkens Gerow Schmitz Zeiss Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte

Erkens Gerow Schmitz Zeiss Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Aufenthaltstitel in Deutschland Für die Einreise und den Aufenthalt bedürfen Ausländer grundsätzlich eines Aufenthaltstitels. Das Aufenthaltsgesetz sieht insgesamt vier verschiedene Aufenthaltstitel vor:

Mehr

Übersicht über mögliche Aufenthaltstitel für Wissenschaftler/innen aus Drittstaaten nach dem AufenthG

Übersicht über mögliche Aufenthaltstitel für Wissenschaftler/innen aus Drittstaaten nach dem AufenthG Übersicht über mögliche Aufenthaltstitel für Wissenschaftler/innen aus Drittstaaten nach dem AufenthG Aufenthaltstitel /Aufenthaltszweck Zielgruppe / Berechtigte Erteilungsvoraussetzungen 16 Studium, Sprachkurse,

Mehr

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung, Arbeit

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung, Arbeit Ines Rosowski Bereichsleiterin Mitte/ Harburg/ Bergedorf der Agentur für Arbeit Hamburg Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung,

Mehr

Ausbildung Erwerbstätigkeit Familiennachzug Humanitäre Gründe

Ausbildung Erwerbstätigkeit Familiennachzug Humanitäre Gründe Aufenthaltsrechtliche Regelungen für Studierende Wilfried Schmäing Au Hessisches Ministerium des Innern und für Sport Wiesbaden, den 23. Mai 2011 Aufenthaltszwecke Ausbildung Erwerbstätigkeit Familiennachzug

Mehr

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union)

Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Merkblatt: (Abschluss der zahnärztlichen Ausbildung innerhalb der Europäischen Union) Sprechzeiten (telefonisch): Montag und Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr Mittwoch von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr Sprechtage

Mehr

Einreise und Aufenthalt in Deutschland

Einreise und Aufenthalt in Deutschland 72 Welcome Centre Einreise und Aufenthalt in Deutschland Einreise und Aufenthalt in Deutschland 5 5.1 Visum und Einreise Universität Bonn 73 Für die Einreise nach Deutschland benötigen Sie in der Regel

Mehr

Information für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Information für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Information für Arbeitgeber und Arbeitnehmer ARBEITSMARKTZULASSUNG Arbeitsmarktzulassung 1. Information für Arbeitgeber und Arbeitnehmer Seit 1. Mai 2011 ist innerhalb der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Mehr

Information für Arbeitgeber zu dem Projekt Triple WIN

Information für Arbeitgeber zu dem Projekt Triple WIN Triple Win Arbeitgeberinformationen Vermittlung von qualifizierten Pflegekräften aus Drittstaaten nach Deutschland Information für Arbeitgeber zu dem Projekt Triple WIN der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Mehr

Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG. Au-pair

Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG. Au-pair Information für deutsche Gastfamilien ARBEITSMARKTZULASSUNG Au-pair 1. Allgemeines Au-pairs sind junge Menschen, die als Gegenleistung für eine begrenzte Mitwirkung an den laufenden familiären Aufgaben

Mehr

Arbeit, Familie und Karriere in innovativen Unternehmen der Gesundheitsregion Aachen

Arbeit, Familie und Karriere in innovativen Unternehmen der Gesundheitsregion Aachen Arbeit, Familie und Karriere in innovativen Unternehmen der Gesundheitsregion Aachen Coaching für Medizinerinnen und Coaching für weibliche Pflegekräfte Gesundheitsfachberufemesse am 05.07.2013 Das Projekt

Mehr

(Rot-Weiß-Rot-Karte)

(Rot-Weiß-Rot-Karte) Kriteriengeleitete Zuwanderung nach Österreich (Rot-Weiß-Rot-Karte) Österreich führt mit der Rot-Weiß-Rot-Karte (RWR-Karte) ein flexibles, neues Zuwanderungssystem ein. Ziel ist, qualifizierten Arbeitskräften

Mehr

Symposium Medizinrecht Trier 17.02.2016

Symposium Medizinrecht Trier 17.02.2016 Symposium Medizinrecht Trier 17.02.2016 Folie 1 BESCHRÄNKTE BERUFSERLAUBNIS UND GLEICHWERTIGKEITSPRÜFUNG UNTER BERÜCKSICHTIGUNG DER BERUFSANERKENNUNGSRICHTLINIE Folie 2 EINIGE ZAHLEN: Erteilte Approbationen:

Mehr

Arbeitsrechtliche Konsequenzen aus der Arbeitnehmerfreizügigkeit

Arbeitsrechtliche Konsequenzen aus der Arbeitnehmerfreizügigkeit Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammer Chemnitz Donnerstag, den 07.04.2011 Arbeitsrechtliche Konsequenzen aus der Arbeitnehmerfreizügigkeit Welche (nationalen) arbeitsrechtlichen Bestimmungen

Mehr

Neue Pflegeausbildung? Vom Spezialisten zum Generalisten

Neue Pflegeausbildung? Vom Spezialisten zum Generalisten Neue Pflegeausbildung? Vom Spezialisten zum Generalisten Annette Gehrz, BMFSFJ Referat Pflege und Betreuung, Altenpflegegesetz, Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz 11. DEVAP-Bundeskongress am 22.09.2011,

Mehr

ZAV. WIR BRINGEN SIE IN POSITION.

ZAV. WIR BRINGEN SIE IN POSITION. Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit Matthias, Rauhut IPS Bonn Kornwestheim Juli 2014 ZAV. WIR BRINGEN SIE IN POSITION. Seite 1 Die ZAV als Dienstleister im Netzwerk

Mehr

1. EU-Bürger Freizügigkeit der EU-Bürger ( 4 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG), Freizügigkeitsgesetz/EU)

1. EU-Bürger Freizügigkeit der EU-Bürger ( 4 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG), Freizügigkeitsgesetz/EU) Aufenthaltsrecht 1. EU-Bürger 2. Nicht-EU-Bürger 3. Besondere Aufenthaltsrechte 4. Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft 1. EU-Bürger Freizügigkeit der EU-Bürger ( 4 Abs. 1 Aufenthaltsgesetz (AufenthG),

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! 1 1 Projekt AQ Ausländerrechtliche Qualifizierung GGUA-Flüchtlingshilfe e.v. Claudius Voigt Südstr. 46 48153 Münster 0251-14486-26 Voigt@ggua.de www.einwanderer.net 2 Aufenthalt nach

Mehr