Seminare UND Veranstaltungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Seminare UND Veranstaltungen"

Transkript

1 in Kooperation mit: Seminare UND Veranstaltungen Umgang mit Kostenträgern Rechtssicherer Umgang mit Kostenträgern mit Spezial-Anwältin Dr. Susanna Zentai und ausgewählten Abrechnungsexperten in Ihrer Nähe Achtung: Haftung, Aufklärung, Dokumentation, PatientenrechteG Haftungssymposium Brennpunkt Chirurgie und Anästhesie: Zum Tod eines Patienten nach zahnärztlichem Eingriff mit Fallberichten und namhaften Referenten 1. Unternehmertagung Zahnmedizin Ziele benennen Ideen verwirklichen Praxismanagement und Abrechnung Unser Bonbon für Mitarbeiterinnen: GOZ, Mode & Mehr Ein Hotspot mit Modeexpertin und Insider-Tipps für die Praxis! HERBST 2013 Mit freundlicher Unterstützung von:

2 Vorwort Liebe Seminar- und Veranstaltungsteilnehmer, unsere Kooperation ist nun bald 10 Jahre alt. In dieser Zeit haben wir als Referentinnen gemeinsam zahlreiche Seminare und Veranstaltungen realisiert. Der ZMMZ Verlag in Kooperation mit dem Deutschen Ärzteverlag und mit freundlicher Unterstützung der Dr. Güldener Firmengruppe hat wieder ein spannendes, vielseitiges und etwas anderes Programm für Sie zusammengestellt. Neben den klassischen Themen wie Umgang mit kostenerstattenden Stellen mit Handlungstipps, Formulierungsvorschlägen sowie Antworten zu den relevanten Rechtsfragen, gibt es Aktuelles zum Thema Patientenrechtegesetz, Haftung und Aufklärung sowie Haftung in der Schnittstelle Chirurgie/Anästhesie. Für uns als gemeinsame Referentinnen neu und aufregend ist aber vor allen Dingen auch das Highlight dieses Herbstes aus der Sparte Besonderes, nämlich die Veranstaltung GOZ, Mode & Mehr, mit dem wir zu einem motivierenden Einblick in die Fashionszene einladen. Wir zeigen auf, dass der Umgang mit Kunden, der Verkauf und die Atmosphäre, die wir durch unser Zutun erzeugen, sich in diesen beiden Welten gar nicht so weit unterscheiden und wagen einen spannenden Blick in den Spiegel unseres Alltags. Wir freuen uns, viele bekannte Gesichter wieder zu sehen und neue Interessenten begrüßen zu dürfen! Eingeladen wird schließlich zur 1. Unternehmertagung Zahnmedizin und auch die Existenzgründer kommen nicht zu kurz. Ihre Dr. Susanna Zentai Dr. Susanna Zentai Rechtsanwältin Kanzlei Dr. Zentai-Heckenbücker

3 UNSERE REFERENTEN UNsere Termine Herbst 2013 Bielen Susanne, Country Manager Riverwoods Düsseldorf Bröker Reinhard, Geschäftsführer Unique Dental GmbH Freising Bröseler Dr. med. dent. Frank, Zahnarzt und Zahntechniker, Spezialist für Parodontologie (DGP) Aachen Fassbender Dr. jur. Heinz, Präsident des Landgerichts Bonn a.d. Köln Fehn Prof. Dr. jur. Karsten, Fachanwalt für Medizinrecht Köln Godt Matthias, Diplom-Betriebswirt, Mitglied der Geschäftsleitung der Dr. Güldener Firmengruppe Stuttgart Györfi Enikö, ZMV, amseg Aidlingen Heckenbücker Frank, Fachanwalt für Medizinrecht Köln Jackowski Prof. Dr. med. dent. Joachim; Lehrstuhl für Zahnärztliche Chirurgie Universität Witten/Herdecke Jakobs Dr. Dr. med. dent. Wolfgang, 1. Vorsitzender des BDO Speicher Klein Dr. med. Jürgen, OP Zentrum Dr. Klein Leverkusen Knoch Stefan, Versicherungsfachmann für Heilwesen Saarbrücken Kolle Dr. med. dent. Georg, Oralchirurg und Privatzahnarzt Gifhorn Luckey Dr. med. dent. Horst, Ehrenpräsident des BDO Neuwied Mohr Dr. med. dent. Peter, Fachzahnarzt für Oralchirurgie Bitburg Schmidt Dr. med. dent. Joachim, Privatzahnklinik Schloss Schellenstein Olsberg Schmidt Sabine, Abrechnungsexpertin, Leiterin GOZ-/BEMA-Referat Dr. Güldener Firmengruppe Stuttgart Schröder Sabine, ZMV, APZ Brilon Speicher Dr. med. dent. Josef, Fachzahnarzt für Oralchirurgie Speicher Steufmehl Irma, ZMF, Abrechnungsexpertin und Patientenberaterin Aachen Tressel Gaby, ZFH Bitburg Tulus Dr. medic stom. (RO) Gabriel, Spezialist für Endodontie Viersen Vogel Dr. med. dent Susie, CLINIC Rheinauhafen Köln Zentai Dr. jur. Susanna, Rechtsanwältin Köln Rechtssicherer Umgang mit Kostenträgern in Hamburg in Frankfurt in Düsseldorf in Stuttgart in Köln Oberhand bei Erstattungsfragen in Hamburg in Köln (Sabine Schröder) in Düsseldorf (Enikö Györfi) in München (Dr. Peter Klotz) in Stuttgart (Ingrid Honold) Haftungssymposium Chirurgie/Anästhesie in Köln Aktuelles zu Haftung und Aufklärung nach dem PatientenrechteG in Frankfurt 1. Unternehmertagung Zahnmedizin in Düsseldorf Existenzgründerseminar in Düsseldorf GOZ, Mode & Mehr in Düsseldorf

4 Rechtssicherer Umgang mit Kostenträgern mit Spezial-Anwältin Dr. Susanna Zentai, die seit über 10 Jahren auf diesem Gebiet tätig ist. Rechtliches Basiswissen Fallbeispiele Grenzen des Auskunftsrechts Mitwirkungspflicht der Praxis Honorar für Stellungnahmen Erstattung bei Material-/Laborkosten Reaktionsmöglichkeiten Hilfreiche Urteile Mustertexte Tipps, Tricks & Textbausteine Neues ausführliches Skript Rechtsanwältin Dr. Susanna Zentai ist seit Jahren eine führende Expertin auf dem Gebiet Umgang mit Kostenträgern. Ihre Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Praxisalltag fließen in das Seminar ebenso mit ein, wie ihr juristisches Wissen rund um die Betreuung von Zahnarztpraxen. Mithilfe dieses Seminars machen Sie die Korrespondenz mit Patienten und Kostenträgern rechtlich wasserdicht und vereinfachen Ihre Verwaltungsstrukturen in Hamburg in Frankfurt in Düsseldorf in Stuttgart in Köln oberhand bei erstattungsfragen mit Spezial-Anwältin Dr. Susanna Zentai und ausgewählten Abrechnungsexperten in Ihrer Nähe Kommentierung streitiger GOZ-Positionen Richtige Dokumentation Faktorsteigerung und Begründung Analogie Material- und Laborkosten Kürzungen und Reaktionsmöglichkeiten Säumige Zahler Effektives Forderungsmanagement Korrespondenz mit Kostenträgern Mustertexte Tipps, Tricks & Textbausteine Neues und aktuelles Skript! Ein angemessenes Honorar ergibt sich aus umfassenden Kenntnissen der GOZ, sowie aus einem effektiven Forderungsmanagement. Neben aktuellen Informationen zu GOZ und Abrechnung, stärken wir Zahnärzte und Verwaltungsmitarbeiter im Umgang mit Patienten und Kostenträgern. Die spezialisierten Referenten erläutern anschaulich und praxisnah effektive Handlungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance, wertvolles Praxiswissen von Experten zu erfahren. Dieses Seminar bietet die ganz besondere Kombination von Spezial-Anwältin und Abrechnungsexperten ganz in Ihrer Nähe! in Hamburg in Köln (Sabine Schröder) in Düsseldorf (Enikö Györfi) in München (Dr. Peter Klotz) in Stuttgart (Ingrid Honold) Uhr 4 Fortbildungspunkte Partnerpreis* 295 Normalpreis Uhr 4 Fortbildungspunkte Partnerpreis* 295 Normalpreis 325 * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe

5 Haftungssymposium Brennpunkt: Chirurgie und Anästhesie mit ärztlichen und rechtlichen Experten Die Anästhesie gehört zum Alltag jeder chirurgischen Praxis. Aber was passiert bei einem Zwischenfall? Möglicherweise sogar einem mit Todesfolge? Unsere Auftaktveranstaltung lädt ein, den kollegialen Austausch zu intensivieren. Die persönlichen und authentischen Erfahrungsberichte zeigen auf, wie wichtig definierte Aufgabenverteilungen und Verantwortungsbereiche bereits im Vorfeld sind. Gemeinsam mit den Beteiligten sollen Lösungsansätze und mögliche Präventivmaßnahmen herausgearbeitet werden, um praxisnah auf den Notfall vorzubereiten. Programm Fragen aus der Praxis Die Beteiligten 09.00h Begrüßung und Einleitung 09.10h Warum sollte ein Anästhesist Jura studieren? N.N., Facharzt für Anästhesie 09.30h Anästhesie Grundsätze und Voraussetzungen der Zusammenarbeit? Dr. med. N. N., Facharzt für Anästhesie 09.50h Der Chirurg Wie begegne ich dem Anästhesisten? Dr. med. Jürgen Klein, OP Zentrum, Dr. Klein Leverkusen 10.10h Die horizontale Haftung Frank Heckenbücker, Fachanwalt für Medizinrecht, Köln 10.30h Diskussion und Fragestunde - anschließend Pause 11.00h Aufklärung Wer was wen worüber? Dr. jur. Susanna Zentai, Rechtsanwältin, Köln 11.20h Der Versicherungsschutz Chancen und Grenzen Stefan Knoch, Versicherungsfachmann für Heilwesen, Saarbrücken 11.40h Die Schnittstelle Anästhesie und Chirurgie in der Praxis Dr. Dr. med. dent. Wolfgang Jakobs, 1. Vorsitzender des BDO, Speicher 12.00h 12.30h Diskussion und Fragestunde anschließend Mittagessen Ein Patient stirbt Die Kette der Ereignisse Uhr 8 Fortbildungspunkte in Köln Partnerpreis* 355 Normalpreis h Der Fall Ein persönlicher Bericht Dr. Josef Speicher, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Limburg 14.10h Der Strafverteidiger Strategien und Hintergründe Prof. Dr. Karsten Fehn, Fachanwalt für Medizinrecht, Köln 14.30h Der Gutachter Umgang mit den Fakten Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski, Lehrstuhl für Zahnärtzliche Chirurgie, Universität Witten/Herdecke 15.00h Die Urteilsfindung Dr. Heinz Fassbender, Präsident des Landgerichts Bonn a.d., Köln 15.20h Diskussion und Fragestunde anschließend Pause 15.40h Ein gefundenes Fressen für die Presse Strafverteidiger N.N h Berufspolitische Auswirkungen Ausblick und Resumee Dr. Horst Luckey, Ehrenpräsident des BDO, Neuwied 16.30h 17.00h Diskussion und Fragestunde anschließend Ende * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe

6 Aktuelles zu Haftung und Aufklärung nach dem PatientenrechteGESETZ Vor Behandlungsfehlervorwürfen kann man sich nicht sicher schützen, aber vorbeugend vieles beachten. Korrekte Dokumentation Schwärzen der Patientenakte Ordnungsgemäße Aufklärung Einwilligungs- und Aufklärungsbögen richtig verwenden Neue Informationspflichten und ihre Bedeutung Grober Behandlungsfehler Beweislast Selbstständiges Beweisverfahren Umgang mit Sachverständigen Umfassender Versicherungsschutz Existenzgründungsseminar Das ultimative Programm für Durchstarter! Unter Beteiligung von: Kammer Bank Steuerberater Marketing Kommunikation Labor Depots Industrie Haftpflicht Experten erläutern die wasserdichte Dokumentation und stellen ein praxisnahes Krisenmanagement vor. Ein Skript stellt die wichtigsten Punkte anschaulich dar. Das Seminar richtet sich an Neugründer und Praxisübernehmer, die sich rechtzeitig auf einen professionellen Durchstart vorbereiten möchten! Referenten Frank Heckenbücker Stefan Knoch Fachanwalt für Medizinrecht Köln Versicherungsfachmann für Heilwesen Saarbrücken in Frankfurt in Düsseldorf Uhr 4 Fortbildungspunkte Partnerpreis* 295 Normalpreis Uhr 4 Fortbildungspunkte Partnerpreis* 50 Normalpreis 75 * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe

7 1. Unternehmertagung Zahnmedizin Ziele benennen Ideen verwirklichen Praxismanagement und Abrechnung Profitieren Sie von bewährten Tipps von erfolgreichen Praxen, Betriebswirtschaftlern, Rechtsanwälten und Abrechnungsexperten Das gemeinsame Vormittagsprogramm macht fit für die Verschlankung von Verwaltungsvorgängen, motiviert zur Vereinfachung und zeigt Wege, den Gewinn zu steigern. Wir verstehen Effektivität als Kombination aus Aufwandsreduzierung und Gewinnmehrung. Am Nachmittag referieren Experten zu den Abrechnungsschwerpunkten Chirurgie, Implantologie, Parodontologie und Endodontie. Erfolg ist keine Hexerei. Lassen Sie sich inspirieren und motivieren! Uhr 8 Fortbildungspunkte in Düsseldorf Partnerpreis* 325 Normalpreis 365 Programm Gelebte Praxis, die beflügelt! 9.00h Einleitung und Begrüßung 9.10h Von der Kassenpraxis zur Privatpraxis die Änderungen des Blickwinkels: Entdecken Sie den Schlüssel zum Wandel Dr. med. dent. Georg Kolle, Oralchirurg und Privatzahnarzt, Gifhorn 10.00h Die Geschichte einer erfolgreichen Klinik Die Verwirklichung einer Idee! Dr. med. dent. Joachim Schmidt, Privatzahnklinik Schloss Schellenstein, Olsberg 10.30h Professioneller Auftritt einer Praxis Do s und Dont s Reinhard Bröker, Geschäftsführer Unique Dental GmbH, Freising 11.00h Pause 11.30h Effektives Forderungsmanagement Frank Heckenbücker, Fachanwalt für Medizinrecht, Köln 11.50h und Patienten gegen Erstattungskürzungen motivieren Dr. med. dent. Susie Vogel, CLINIC Rheinauhafen, Köln 12.10h Erstattungsservice für die Zahnarztpraxis Selbstbewußt agieren an Spezialisten delegieren Matthias Godt, Diplom-Betriebswirt, Mitglied Geschäftsleitung der Dr. Güldener Firmengruppe 12.30h Pause und Mittagessen Experten-Special GOZ und Kostenerstattung Medizinische Beispielfälle, Abrechnungs-Hinweise, Ratgeber Umgang mit Kostenträgern 13.30h Verhalten der Kostenträger und die rechtlichen Reaktionsmöglichkeiten Rechtsanwältin Dr. jur. Susanna Zentai 14.00h Endo Dr. medic stom.(ro) Gabriel Tulus, Spezialist für Endodontie, Viersen Frank Heckenbücker, Fachanwalt für Medizinrecht, Köln 15.00h Pause 15.30h Parodontologie Dr. med. dent. Frank Bröseler, Zahnarzt u. Zahntechniker, Spezialist für Parodontologie (DGP), Aachen Irma Steufmehl, ZMF, Abrechnungsexpertin und Patientenberaterin, Aachen 16.30h Chirurgie und Implantologie Dr. med. dent. Peter Mohr, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Bitburg, Gaby Tressel, ZFH, Bitburg 18.00h Ende * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe

8 GOZ, Mode & Mehr Unser Bonbon für Mitarbeiterinnen Wie verkaufe ich meine Leistung? Erfolgreichen Umgang mit Kunden kann man lernen! Ein Hotspot mit Modeexpertin und Insider-Tipps für die Praxis! Auf den ersten Blick gehören Mode und GOZ nicht zusammen. Tatsächlich gibt es im Verkauf aber mehr Parallelen als man denkt. Eine Abrechnungs- und eine Modeexpertin geben praktische Tipps und plaudern aus dem Daily Life. Referenten Susanne Bielen, Sabine Schmidt, DZR Stuttgart Moderation Dr. Susanna Zentai Country Manager Riverwoods Abrechnungsexpertin Rechtsanwältin in Düsseldorf Uhr 5 Fortbildungspunkte Partnerpreis* 150 Normalpreis 185 * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe

9 Fax-Anmeldung unter Diese Veranstaltung wird in Kooperation des Deutschen Ärzteverlages und abgehalten und vom ZMMZ Verlag organisiert. und RECHT und RECHT Titel der Veranstaltung: Termin: goz-und-recht.de die Website für die Praxis Ort: Teilnehmer: Adresse: (Praxisstempel) Die Plattform goz-und-recht.de bietet Informationen und Wissenswertes rund um die GOZ und die für die Zahnärzte und MKGler relevanten GOÄ-Bereiche. In nach Gebührenordnung und Fachmodulen strukturierten Bereichen finden sich Urteile, Stellungnahmen und Hinweise, die ständig aktualisiert werden. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von ZahnMedizinern und Juristen gewährleistet eine optimale Aufbereitung der Themen. Ich bin Kunde/Mitglied* von: Kunden-/Mitgliedsnummer*: Patienten werden mit einem eigens für sie entwickelten Bereich unterstützt. Der Downloadbereich hält Formulare, Merkblätter und vieles mehr bereit. Mit den Hotlines für Praxis und Patient steht ein zusätzlicher Service für Praxen und Patienten zur Verfügung. Ich bin Helferin Nach Eingang Ihrer Buchung erhalten Sie eine Buchungsbestätigung und alle notwendigen Unterlagen. Die jeweiligen Preise entnehmen Sie bitte der Kursbeschreibung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Ihr GOZ & Recht Team Ort, Datum Unterschrift Weitere Infos unter und * BDO, DGÄZ, DGI, KVZD, PZVD, Dr. Güldener Firmengruppe GOZ & Recht ist ein Produkt des ZMMZ Verlages Unternehmergesellschaft Geschäftsführer: Dr. Susanna Zentai-Heckenbücker Neue Weyerstraße Köln Tel: Fax:

10 Höchste Qualität Made in Germany und Service ohne Kompromisse! Zahntechnik ist unser Handwerk, das wir in Perfektion beherrschen. Unsere Mitarbeiter sind erfahrene Experten, die ihre Arbeit lieben. Höchste Qualität nach DIN EN ISO 9001:2008 und perfekter Service sind so garantiert. Flemming Dental bietet Ihnen: 4 individuelle Fertigung auf höchstem Qualitätsniveau 4 ein Vollsortiment an Zahnersatz, das die ganze Vielfalt moderner Zahntechnik umfasst 4 innovative Fertigungsprozesse 4 Nähe: für eine schnelle, direkte und unkomplizierte Zusammenarbeit 4 Garantieleistungen weit über den gesetzlichen Vorgaben 4 PayDent Zahnersatzfinanzierung ab Null Prozent Zinsen für Ihre Patienten 4 dpt: Technologie-, Fräs- und Schulungszentrum 4 dpc: integrierte Serviceleistungen für Ihre Praxis Made in Germany Qualität, die sich auszahlt! Flemming Dental

Honorar zu verschenken?

Honorar zu verschenken? Abrechnung Einsteiger-Intensivkurs Zahntechnik mit Stefan Sander Honorar zu verschenken? Ein Seminar in vier Modulen für Einsteiger und alle, die sich in der Abrechnung fit machen wollen. Es sind keine

Mehr

Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung

Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung deutsche fortbildungsakademie heilwesen Unsere Seminare sind von der Basis-Workshop Zahnärztliche Abrechnung MWSt. befreit! 3-tägiger Workshop für Einsteiger, Wiedereinsteiger und Quereinsteiger Basis-Workshop

Mehr

Seminare im 2. Halbjahr 2015

Seminare im 2. Halbjahr 2015 Seminare im 2. Halbjahr 2015 Fortbildung in Ihrer Abrechnung GOÄ nach Fachrichtung Vorstellung von fachgruppenspezifischen Feinheiten der GOÄ-Abrechnung. Sie erfahren, wie man Leistungen der jeweiligen

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Wir stellen uns vor Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Beratungsbüros Tauberbischofsheim München Unternehmensphilosophie Herzlich

Mehr

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung

Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen Behandlung, insbesondere zivilrechtliche Haftung DeutscheAnwaltAkademie, Vorträge von Rechtsanwältin Dortmund Dr. Alexandra Jorzig 15.09.2011 06.12.2013-17.09.2011 Fachanwaltslehrgang Mediation in Arzthaftungsfällen Baustein 1: Recht der medizinischen

Mehr

Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter

Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter Patientenrechtegesetz Stefan Rohpeter Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht Health Care Manager 1 Ausgangsthese Es ereignet sich nichts Neues. Es sind immer die selben alten Geschichten, die von immer

Mehr

Informationen zum. Zertifikat

Informationen zum. Zertifikat Informationen zum Zertifikat Geprüfter Therapieschwerpunkt der IGÄM Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach

Mehr

YOUNG ITI Meeting 2013

YOUNG ITI Meeting 2013 YOUNG ITI Meeting 2013 Erfordern neue Technologien neue Konzepte? Samstag, 28. September 2013 in Leipzig Vorwort Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, liebe ITI Mitglieder und Fellows, mittlerweile ist

Mehr

Wachstum beginnt im Kopf

Wachstum beginnt im Kopf Wachsen Wachstum beginnt im Kopf Und das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes: Das Wachstumshormon Somatropin wird in der Hypophyse produziert und ist u. a. für das Längenwachstum im Kindesalter zuständig.

Mehr

Praxismarketing für Zahnmediziner

Praxismarketing für Zahnmediziner Praxismarketing für Zahnmediziner classic online mobile Professionelles Praxismarketing Leistungsspektrum Corporate Design Keine Praxis ist wie die Ihre, kein Leistungsangebot ist mit dem Ihren vergleichbar

Mehr

KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen

KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen Unsere Leistungen im Überblick: Umfangreiche Entlastung von der Verwaltungsbürokratie 100 % Ausfallschutz Liquidität auf

Mehr

Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes. Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes

Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes. Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes Teil I: Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes Teil II: Vorstellung des neuen Patientenrechtegesetzes Teil I: Aufklärungs- und Dokumentationspflicht des Arztes Referent: Mirko Becker Rechtsanwalt

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

Patientenrechtegesetz Auswirkungen auf den klinischen Alltag

Patientenrechtegesetz Auswirkungen auf den klinischen Alltag Patientenrechtegesetz Auswirkungen auf den klinischen Alltag Johannes Jaklin Fachanwalt für Medizinrecht Ecclesia Gruppe Detmold 1 2 Gesetzgebung ECCLESIA Gruppe Inkrafttreten: 26.02.2013 3 Behandlungsvertrag

Mehr

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne!

DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Ihr Weg zu einem perfekten Lächeln DVT-Volumentomograph für dreidimensionale Diagnostik Wir beraten Sie gerne! Herzlich Willkommen Schöne neue Zähne sicher, sanft & schnell! Gerne betreuen wir Sie und

Mehr

Fit für die Existenzgründung

Fit für die Existenzgründung kostenfreie Teilnahme Fit für die Existenzgründung Einladung zur Seminarreihe 2015/2016 in München Herzlich willkommen zur Seminarreihe Fit für die Existenzgründung vom 28. April 2015 bis 23. Februar 2016

Mehr

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt.

3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie. 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern. Kompetenz, die lächelt. 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie 3. und 4. Juli 2015, LUKS Luzern Kompetenz, die lächelt. Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns, Sie zum 3. Luzerner Repetitorium Kinderanästhesie einzuladen.

Mehr

Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12. www.asgard.de. Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online:

Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12. www.asgard.de. Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online: GOZ 2012 Jetzt vorbereiten: Abrechnen mit der neuen GOZ! Wissen, das sich auszahlt! Seminare Winter/Frühjahr 11/12 Besuchen Sie uns online unter www.asgard.de. Zahnarzt-Seminare online: Ab sofort können

Mehr

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005

IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Sehr geehrte Zahnärztin, sehr geehrter Zahnarzt, IHRE MEINUNG IST GEFRAGT! Köln, im Oktober 2005 Praxis-Hochschule-Industrie: In diesem Integrationsdreieck liegt geballte zahnmedizinische Fachkompetenz.

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

FORUM ZAHNTECHNIK 2014

FORUM ZAHNTECHNIK 2014 FORUM ZAHNTECHNIK 2014 BEWÄHRTES HANDWERK NEUE TECHNIK AUTO- & TECHNIKMUSEUM SINSHEIM 28. MÄRZ 2014 PROGRAMM FREITAG, 28. MÄRZ 2014, SINSHEIM Moderation: Silvia B. Pitz 9:00 Uhr Begrüßung Wolfgang Becker,

Mehr

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca

fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca fit for the future Einladung zum Seminar für Existenzgründer vom 31. Juli bis 03. August 2014 auf der Insel Mallorca Herzlich willkommen zum Seminar fit for the future vom 31. Juli bis 03. August 2014

Mehr

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz

www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz www.bioscientia.de Labor fortbildung Einladung zum 3. Mainzer Krankenhaus-Tag Freitag, 19. April 2013 Hotel Hilton am Rhein, Mainz Sehr geehrte Damen und Herren, Für die Veranstaltung erhalten Sie von

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

Patientenrechtegesetz

Patientenrechtegesetz Patientenrechtegesetz Rechtsanwalt Herbert Wartensleben Anwaltskanzlei Wartensleben Gut Gedau 1 52223 Stolberg Tel: 0 24 02/8 11 22 Fax:0 24 02/8 27 32 www.kanzleiwartensleben.de E-Mail: herbert.wartensleben@t-online.de

Mehr

Das IMC Master Program

Das IMC Master Program Das IMC Master Program Master of Oral Medicine in Implantology Studiengang 2012 / 2013 International Medial College - IMC Das IMC In Kooperation mit den medizinischen Fakultäten des Universitätsverbundes

Mehr

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher.

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. factoring Dr. med. dent. Diana Weiner Weimar Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. Schutz vor Honorarausfall mit Sofortauszahlung 1 Profitable Rechnungsoptimierung Professionelle

Mehr

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft.

Perspektiven. 4.Juli 2015. Einladung. Team. Austausch. Danke. Qualität. 5 Jahre. Fairness. Erfolg Fortbildung. Kompetenz. Zukunft. PraxisKlinik Eulert,Kochel&Partner Einladung Austausch Wissen Zukunft Menschen Perspektiven Qualität Perfektion Fairness Team 4.Juli 2015 6.4.2010 Freude 5 Jahre Kompetenz Jubiläum Danke Erfolg Fortbildung

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

3. Regionale Expertendebatte

3. Regionale Expertendebatte PROGRAMM ICW- Rezertifizierungsfortbildung 8 Punkte 3. Regionale Expertendebatte 07. März 2015, Essen Regionale Expertendebatte zur Versorgung chronischer Wunden Wissenschaftliche Leitung:, Prof. Dr. Joachim

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Patientenaufklärung kompakt und aktuell

Patientenaufklärung kompakt und aktuell 1 Patientenaufklärung kompakt und aktuell Patientenaufklärung: Neue Regeln Neue Risiken? Medizinische Hochschule Hannover 25.09.2012 Rechtsanwalt Dr. Albrecht Wienke Fachanwalt für Medizinrecht 2 Rechtsdogmatischer

Mehr

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte

1. Ärzte / 1.33.2. Zahnärzte Praxis für Kinderzahnheilkunde Dr. med. dent. Elke Bergert Sophienstr. 40, Tel. 563 989, Fax 342 253 26, www.kinderzähne-stuttgart.de, info@kinderzähne-stuttgart.de Mo. 9.00-17.00 Di. 9.00-17.00 Mi. 9.00-16.00

Mehr

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015

EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 EINLADUNG zum Niederlassungsseminar 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Ihre Assistenzzeit ist in absehbarer Zeit oder bereits abgeschlossen. Sie prüfen, welche beruflichen Optionen sich bieten. Sie wollen

Mehr

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur

Implantatzentrum und Oralchirurgie. Zahnimplantate. Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Implantatzentrum und Oralchirurgie Zahnimplantate Perfekter Ersatz nach dem Vorbild der Natur Herausgeber Zahnmedizinisches Zentrum Berlin Bahnhofstraße 9 12305 Berlin Telefon +49 (0)30 705 509-0 www.zzb.de

Mehr

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis 5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis Konzentration auf die Kernkompetenzen Auslagerung von Dienstleistungen und Prozessen im Krankenhaus am 15. Oktober 2008, 10-17 Uhr Parkhotel

Mehr

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015

MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache. Zeitplan 2014/2015 MSc Implantology and Dental Surgery - in deutscher Sprache Zeitplan 2014/2015 Bitte beachten Sie, dass Sie nur an einem der aufgeführten Termine 2.+3. Woche klinisches Praktikum teilnehmen werden. Ihren

Mehr

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen!

IMPLANTOLOGIE. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Möglichkeiten und Grenzen der modernen zahnärztlichen Implantologie Dr. med. dent. Thomas Seitner Dental Synoptics e.v. Dr. med. dent. Ralf Quirin, Freiburg Dr. med. dent. Marcus Simon,

Mehr

Das Patientenrechtegesetz

Das Patientenrechtegesetz 1 Das Patientenrechtegesetz Neue Regeln Neue Risiken? Arbeitskreis Ärzte und Juristen der AWMF Rechtsanwalt Dr. Albrecht Wienke Fachanwalt für Medizinrecht 2 Das Rheinische Grundgesetz Artikel 2 Et kütt

Mehr

Patientenrechte, Dokumentationspflichten

Patientenrechte, Dokumentationspflichten Patientenrechte, Dokumentationspflichten Ekkehart D. Englert Bundesarbeitsgemeinschaft der leitenden Klinikärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie e. V. Mitglied des Vorstandes,

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

VLK NRW 2013. Rechtsanwalt und Fachanwalt f. Medizin-, Steuer- und Arbeitsrecht Norbert H. Müller

VLK NRW 2013. Rechtsanwalt und Fachanwalt f. Medizin-, Steuer- und Arbeitsrecht Norbert H. Müller VLK NRW 2013 Rechtsanwalt und Fachanwalt f. Medizin-, Steuer- und Arbeitsrecht Norbert H. Müller Haftpflichtversicherung Wie verhält sich der leitende Krankenhausarzt richtig? Haftpflichtversicherung Differenzierung

Mehr

Patientenrechtegesetz Mehr Transparenz und Schutz für den Patienten?

Patientenrechtegesetz Mehr Transparenz und Schutz für den Patienten? Tag der Patientensicherheit Niels-Stensen-Kliniken 02.11.2012 Patientenrechtegesetz Mehr Transparenz und Schutz für den Patienten? Johannes Jaklin Fachanwalt für Medizinrecht Ecclesia Gruppe Detmold 1

Mehr

Haftung für Pflegefehler im Bereich der modernen Wundversorgung

Haftung für Pflegefehler im Bereich der modernen Wundversorgung Haftung für Pflegefehler im Bereich der modernen Wundversorgung Referent: Timm Laue-Ogal - AnwälteHaus Osnabrück - Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht 1 Worum geht es? Haftungsfragen im Spannungsfeld

Mehr

Der Weg zur erfolgreichen Praxismanagerin

Der Weg zur erfolgreichen Praxismanagerin Der Weg zur erfolgreichen Praxismanagerin von Renate Alberino, Dirk Duddeck 1. Auflage Der Weg zur erfolgreichen Praxismanagerin Alberino / Duddeck schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE

Mehr

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Kurzprofil. Dr. med. dent. Martin Emmel. Fachzahnarzt für Oralchirurgie Kurzprofil Dr. med. dent. Martin Emmel Fachzahnarzt für Oralchirurgie Persönliche Daten Name Dr. Martin Emmel Geburtstag 05. September 1981 Ausbildung Studium 2002-2007 Studium der Zahnmedizin an der Johannes

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

10. Dezember 2010. Dr. iur. Horst Bitter Rechtsanwalt

10. Dezember 2010. Dr. iur. Horst Bitter Rechtsanwalt MGG + HHE 23. Münchener Gefäßgespräch 18. Heidelberger heißes Eisen Klinische Pfade in der Gefäßmedizin Notwendigkeit oder bürokratischer Overkill Juristische Aspekte bei der Einführung klinischer Pfade

Mehr

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte -

Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Sedierung und Notfallmanagement in der Endoskopie - juristische Aspekte - Referent: Timm Laue-Ogal Rechtsanwalt Fachanwalt für Medizinrecht 1 Worum geht es? Haftungsfragen bei der Delegation von Maßnahmen

Mehr

Umsetzungs- Energie tanken

Umsetzungs- Energie tanken Tagesseminar Umsetzungs- Energie tanken Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie effektiv und effizient einsetzen. Marc Klejbor auf Schwarz IHR WEG ZUM UMSETZUNGS- PROFI Willkommen Die Werkzeuge von UnternehmerEnergie

Mehr

Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis... 17

Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis... 17 5 Inhalt Vorwort......................................................... 13 Teil I Zahnarzthaftpflichtrecht in Theorie und Praxis.... 17 1 Einführung.............................................. 19 2

Mehr

Pro Praxisstandort wird eine Lizenz an Zahnärzte persönlich ausgegeben. Erscheinungstermin 6. November 2015 beim 8. KiSS- Symposium.

Pro Praxisstandort wird eine Lizenz an Zahnärzte persönlich ausgegeben. Erscheinungstermin 6. November 2015 beim 8. KiSS- Symposium. AVL - Kalkulation Zahn - Zusatz - PKV Musterbriefe Urteile Vertragsmuster Arzt- Version 2.0 Inhaltsangabe Im modular aufgebauten dreiteiligen Skript (Arztversion, Dokumentenversion, USB- Stick) werden

Mehr

Prävention statt Konfrontation!

Prävention statt Konfrontation! Prävention statt Konfrontation! Das am 26.02.2013 in Kraft getretene Gesetz zur Verbesserung der Rechte von Patientinnen und Patienten, u.a. im Bürgerlichen Gesetzbuch im Unterabschnitt Behandlungsvertrag

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah!

10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss. 10 Jahre. exklusiv & praxisnah! Fachinstitut für Medizinrecht 10. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 27. bis 28. Februar 2015 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Rundschreiben V 03/2008

Rundschreiben V 03/2008 Rundschreiben V 03/2008 An die Mai 2008 zur Durchführung von arbeitsmedizinischen 614.31/049 - LV02 - Vorsorgeuntersuchungen ermächtigten bzw. beteiligten Damen und Herren Ärzte Inhaltsverzeichnis 01.

Mehr

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS

CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS Stand Dezember 2014 CEREC ALS TEIL DER MODERNEN PRAXIS ANWENDERBERICHT PRAXISINTEGRATION 02 ZUR EINLEITUNG Die Einführung einer neuen Technologie stellt CEREC Zahnärzte vor die Aufgabe einer schnellen

Mehr

9. Berliner Gespräche

9. Berliner Gespräche Anmeldung zur Tagung 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer. MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.com/series/852 Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v.

Mehr

Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V.

Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V. Informationen zum Gütesiegel der IGÄM e. V. Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.v. Einleitung Auf Grund der sich ständig erweiternden Nachfrage von Patienten nach qualifizierten und nachweislich

Mehr

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote

Veranstaltungsankündigung. Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Veranstaltungsankündigung Juristischer Vorbereitungsdienst Zusätzliche Unterrichtsangebote Sehr geehrte Rechtsreferendarin, sehr geehrter Rechtsreferendar, zu den nachfolgenden ergänzenden Unterrichtsangeboten

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 15.07.2015 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Datenschutz

Mehr

Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de

Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de Durchgriff auf den Krankenhausträger bei Belegarztvertrag oder gespaltenem Rechtsanwalt Olaf Peters www.arzthaftung-berlin.de Problemstellung Beim gespaltenen und beim Belegarztvertrag ist der Arzt allein

Mehr

ARZTHAFTPFLICHTRECHT

ARZTHAFTPFLICHTRECHT Anmeldung zur Veranstaltung Dienstag, 4. November 2014, Grand Casino Luzern (1140.) PROGRAMM 08.45 09.15 Begrüssungskaffee 09.15 09.20 Begrüssung 09.20 09.50 Regress des Sozialversicherers in Arzthaftpflichtfällen

Mehr

DR. MARC CHRISTOPH BAUMGART

DR. MARC CHRISTOPH BAUMGART DR. MARC CHRISTOPH BAUMGART RECHTSANWALT FACHANWALT FÜR MEDIZINRECHT RA Dr. Baumgart, Meierottostraße 7, 10719 Berlin Meierottostraße 7 10719 Berlin Telefon: 030 / 88 62 49 00 Telefax: 030 / 88 62 49 02

Mehr

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen

Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme SonicWall Sicherheitslösungen Microsoft/Linux Serverlösungen SEMINARE WORKSHOPS WEBINARE EVENTS Juli bis Dezember 2015 Ihre Experten für NEU: Ab jetzt im neuen Seminar raum mit neuester Technologie! Kanzleisoftware RA-Mobile für mobiles Anwalten DictaNet Diktiersysteme

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung

Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Einladung zur 14. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Dr. jur. utr. Olaf Riecke Richter am Amtsgericht Hamburg-Blankenese Zivil-, WEG-, Nachlass- und Vollstreckungsrichter Herausgeber

Mehr

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungs-fehlern durch den MDK

Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungs-fehlern durch den MDK Fragen und Antworten zur Begutachtung von Behandlungs-fehlern durch den MDK Was ist ein Behandlungsfehler? Patientinnen und Patienten haben Anspruch auf eine ärztliche, zahnärztliche und pflegerische Behandlung,

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN

IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT BUDAPEST, 21. BIS 23. NOVEMBER 2014 IMPLANTOLOGISCHE UND AUGMENTATIVE VERFAHREN KURS AM HUMANPRÄPARAT ORT Institut für Forensische Medizin

Mehr

9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen

9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 9. Berliner Gespräche zum Gesundheitswesen 24. Oktober 2008 Logenhaus Berlin Tagung Ambulante Behandlung im Krankenhaus Bedingungen sektorenübergreifender Versorgung Tagungsleitung: Prof. Dr. jur. Friedrich

Mehr

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

Curriculum Vitae. 08/1989-06/1992 Besuch des Abendgymnasiums, Wuppertal Abschluss: Allgemeine Hochschulreife Curriculum Vitae Name Geburtsdatum Familienstand Dr. med. dent. Ingo Brockmann, Master of Science Parodontologie Zertifizierter Umweltzahnmediziner 08. Juli 1965 in Gevelsberg verheiratet, 2 Kinder Ausbildung

Mehr

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe

PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG. Fortbildung. 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe. Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe PROPHYLAXE WISSEN WEITERBILDUNG Fortbildung 09. Dezember 2015, 14.30-18.15 Uhr Köln, Dorint An der Messe Die perfekte Fortsetzung Ihrer Prophylaxe Willkommen! Liebes Praxisteam, wir laden Sie ganz herzlich

Mehr

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar.

Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar. Gesundheit Gesunde und schöne Zähne will ich mir auch in Zukunft leisten können Mit AXA bleibt meine Zahnvorsorge bezahlbar. Private Zusatzversicherungen Zahnvorsorge Großes Leistungsspektrum: Zahnvorsorge

Mehr

Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung

Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung Firmenkundengeschäft Fachtagung Sanierung - Kredite in der Krise Fachtagung Insolvenzrecht und Zwangsvollstreckung Gesamtangebot 2014 Aktuelles Fachwissen ist eine Grundvoraussetzung für eine qualitativ

Mehr

Workshop 4: Patientenrechtegesetz 2013

Workshop 4: Patientenrechtegesetz 2013 Workshop 4: Patientenrechtegesetz 2013 15. Wissenschaftliche Tagung des ASBH-Beirats Fulda, 22.-23. November 2013 Christian Au LL.M., Buxtehude Rechtsanwalt und Fachanwalt für Sozialrecht / Berufsbetreuer

Mehr

Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein!

Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein! Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein. Ein strahlendes Lächeln darf kein Luxus sein! 2011 Oscar Dental: Kopien, Vervielfältigungen jeglicher Art, auch nur auszugsweise, sind ohne Genehmigung des

Mehr

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v.

Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. Einladung zur Frühjahrstagung des Netzwerk Compliance e.v. "Die neue ISO 19600 Compliance Management Systeme und ihre Bedeutung für die Compliance German Graduate School of Management & Law (GGS), Heilbronn

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT?

ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? ZAHNZUSATZVERSICHERUNG: WIE FINDE ICH DEN RICHTIGEN ZAHNARZT? INHALT 1. Titel von Zahnärzten verstehen 3 2. Praktische Tipps für die Suche 4 3. Zahnärzte für Kinder 5 4. Zahnärzte für Angstpatienten 6

Mehr

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter!

Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Patienteninformation Schöne Zähne für jedes Einkommen...einfach intelligenter! Kostengünstiger Zahnersatz wie ist das möglich? Liebe Patientin, lieber Patient, mit der Initiative DENT-NET DIE MARKEN- ZAHNÄRZTE

Mehr

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg

Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung. Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Einladung zur 16. Pantaenius-Immobilientagung Hamburg Düsseldorf München Nürnberg Hiermit laden wir Sie herzlich zur 16. Pantaenius-Immobilientagung ein! Veranstaltungsort Sheraton München Arabellapark

Mehr

Die Genossenschaft _ das sind Sie.

Die Genossenschaft _ das sind Sie. Die Genossenschaft _ das sind Sie. Die ZA ist eine schlag kräftige Interessengemeinschaft, die uns Zahnärzten auch unter schw ierigen politischen und wirtscha ftlichen Rahmenbedingungen persönliche Handlungsspielräume

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

Hot Topics der Traumaversorgung

Hot Topics der Traumaversorgung 16. Anästhesiologisches Symposium 26. und 27. Juni 2015 PROGRAMM Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin Zertifiziert mit 9 und 5 Punkten Hot Topics der Traumaversorgung in Notfallmedizin, Anästhesie

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program

young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program young professional Veranstaltungen 2015 Straumann Young Professional Program Forum Young Professionals. Gut gerüstet für Ihren Praxisstart. Zwei Tage kompakt gefüllt mit dem Fachwissen erfahrener Referenten.

Mehr

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte

6. April 2013. 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium. 4 th EUREGIO Symposium Aachen. Fortbildungspunkte 7 th German MEISINGER Bone Management Symposium 6. April 2013 4 th EUREGIO Symposium Aachen Kostenlose Teilnahme für Medizinstudenten der Universitäten Aachen und Witten-Herdecke! Fortbildungspunkte 747

Mehr

20. Saarländischer Zahnärztetag und 6. Tag der Zahnmedizinischen Fachangestellten

20. Saarländischer Zahnärztetag und 6. Tag der Zahnmedizinischen Fachangestellten 20. Saarländischer Zahnärztetag und 6. Tag der Zahnmedizinischen Fachangestellten 5. Grenzüberschreitender Fortbildungskongress im Rahmen der EUregio Saar-Lor-Lux-Rheinland/Pfalz 06. und 07. September

Mehr

Krankenhäusern und Industrie

Krankenhäusern und Industrie M A N A G E M E N T- W O RKSH O P www.wirtschaftsberatung-aerzte.de Auswirkungen des Antikorruptionsgesetzes auf die Kooperationsstrukturen von Arztpraxen, Krankenhäusern und Industrie Mittwoch, 25. November

Mehr

Abrechnungsempfehlung

Abrechnungsempfehlung von Chair-Side Schnelltest für die Diagnose von parodontalem Gewebeabbau durch Nachweis des Enzyms ammp-8 (aktive Matrix-Metalloproteinase-8) Schnell Testergebnis bereits nach ca. 10 Minuten Einfach Durchführung

Mehr

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten

Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln. Implantate. Informationen für Patienten Fester und stabiler Zahnersatz auf künstlichen Zahnwurzeln Implantate Informationen für Patienten Was sind Implantate? Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die in den Kieferknochen eingebracht

Mehr

Seminare & Veranstaltungen

Seminare & Veranstaltungen Verein für Innovation Seminare & Veranstaltungen 2014 Kluckygasse 6/13, 1200 Wien Sehr geehrte KollegInnen Unsere Seminare stehen für Erfahrungsaustausch und Innovation. Anschließend findet immer unsere

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr