Wie mache ich Fundraising?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie mache ich Fundraising?"

Transkript

1 Herzlich Willkommen! Wie mache ich Fundraising? 27. Januar Studientag Fundraising für Umwelt und Entwicklung Bettina Charlotte Hoffmann Brot für die Welt

2 Überblick Was ist Fundraising? Wo könnten wir Beteiligung anderer gebrauchen? Fundraising Öffentlichkeitsarbeit Marketing Was ist wichtig für Fundraising? Zielgruppen und Formen: Wen können wir worum bitten? Instrumente: Über welche Kanäle können wir bitten? 2

3 Was ist Fundraising? Herangehensweise 1 Fundraising umfasst die Beschaffung aller Mittel und Ressourcen, die von einer gemeinnützigen Organisation für die Erfüllung ihres Satzungszwecks benötigt werden. Der Begriff kommt aus dem Englischen: fund = Mittel to raise = erhöhen, wachsen lassen 3

4 Was ist Fundraising? Herangehensweise 2 Fundraising ist Beziehungsarbeit und Beteiligung an etwas größerem, als einem selbst Fundraising ist: begeistern und nehmen um zu geben Die Freude am Geben vermitteln im Herzen des Spenders ein Licht anzünden das grüne Band der Sympathie knüpfen 4

5 Was ist Fundraising? Herangehensweise 3 Fundraising ist eine strategische Managementaufgabe. Ziel: Akzeptanz einer gesellschaftlichen Vorstellung oder Verhaltensweise bei einer oder mehreren Zielgruppen erhöhen Sämtliche Fundraising Aktivitäten werden systematisch:» analysiert» geplant» durchgeführt» kontrolliert 5

6 Wo könnten wir Beteiligung anderer gebrauchen? 6

7 Fundraising eingebunden in Markenbildung und Öffentlichkeitsarbeit Markenbildung und Werbung Alleinstellungsmerkmal Corporate Identity Wiedererkennung Eindeutige Markenpräsenz Fundraising bei bestimmten Zielgruppen konkrete Handlungen erreichen emotionalisierend Direkte Ansprache und Bitte um Unterstützung Responseelemente Öffentlichkeitsarbeit alle Zielgruppen informieren über Vision, Mission und Ziele und Aktivitäten Eher neutral formuliert Pressearbeit, indirekt Glaubwürdigkeit, Vertrauen, Bekanntheit steigern 7

8 Was ist wichtig für Fundraising? 8

9 Was ist wichtig für Fundraising? 9

10 Was ist wichtig für Fundraising? 10

11 Was ist wichtig für Fundraising? 11

12 Was ist wichtig für Fundraising? 12

13 Was ist wichtig für Fundraising? 13

14 Zielgruppen Was haben wir anzubieten? Für wen sind wir warum interessant? Wer kann uns womit kann unterstützen? 14

15 Zielgruppen und Formen: Wen können wir worum bitten? Privatpersonen Firmen Geldspenden, Zeitspenden, Sachspenden, Erbschaften, (Zu )Stiftungen, Testimonials, Mitgliedschaften, Verkäufe, Wissen, Zugänge, Vitamin B Geldspenden, Zeitspenden, Sachspenden Sponsoring, Kooperation Kirchen Stiftungen, Staat, EU Andere Organisationen Kollekten, Spenden, Zuwendungen Zuwendungen, Zinserträge Kooperationen, Allianzen, Wissen 15

16 Spenden vs. Sponsoring SPENDE freiwillige, unentgeltliche Leistung von Privatpersonen, Organisationen oder Firmen Geld, Sach, Leistungs oder Zeitspende für religiöse, wissenschaftliche, gemeinnützige und kulturelle Zwecke steuerfrei für die gemeinnützige Organisation Privatpersonen können Spenden vom Einkommen absetzen (bis zu 20 %) Unternehmen können Spenden vom Gewinn absetzen SPONSORING Auf Vertrag basierende Förderung durch Einzelperson, Organisation oder Firmen Geld, Sach und Dienstleistungen Marketinginstrument Mit Gegenleistung, die die eigenen Marketingziele unterstützt öffentlichkeitswirksame Inszenierung Steuerpflichtig für die gemeinnützige Organisation Unternehmen setzen Sponsoring von den Marketingausgaben ab 16

17 Instrumente: Wie können wir unsere Zielgruppen ansprechen? Briefe (Direct Mailing) Telefon, Mobiltelefon (Recherche, Upgrading, Reaktivierung, sms) Internet (Webseite, e Mail, Social Media, Crowdfunding, etc.) Persönliches Gespräch (Face to Face, Großspender) Events (Benefiz) Publikationen (Broschüren, Flyer, Freianzeigen, Plakate) Tombolas / Auktionen Anträge (institutionelles Fundraising) TV, Radio (Werbespots, Galas) Verkäufe, Vermietungen + Öffentlichkeitsarbeit +Werbung 17

18 Weiterbildungsmöglichkeiten links wiki.de/ 18

19 Weiterbildungsmöglichkeiten Zeitschriften und Newsletter Zeitschriften Fundraiser Magazin (gegen Versandkosten) FundStücke (Fundraisingverband, nur für Mitglieder) Online Newletter ngo dialog (Fundraising Akademie, Pro Dialog, kostenlos) FundStücke (Deutscher Fundraisingverband, nur für Mitglieder) FUNDiert (GFS, Fundraising & Marketing GmbH, kostenlos) Fundraising innovativ (Spendwerk, kostenlos) Fundraising Echo (SAZ, kostenlos) Akquisos (Bundeszentrale für politische Bildung, kostenlos) 19

20 Fundraising Vielen Dank und viel Erfolg! Bettina Charlotte Hoffmann Mobil: E Mail: 20

Fundraising in der Umweltbildung. Grundlagen und Beispiele

Fundraising in der Umweltbildung. Grundlagen und Beispiele Fundraising in der Umweltbildung Grundlagen und Beispiele Fundraising: Lasst die Kröten wandern so oder so. Fundraising ist die strategisch geplante Beschaffung finanzieller Ressourcen von Sachwerten sowie

Mehr

Michael Urselmann. Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für. steuerbegünstigte Organisationen. 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage

Michael Urselmann. Fundraising. Professionelle Mittelbeschaffung für. steuerbegünstigte Organisationen. 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage Michael Urselmann Fundraising Professionelle Mittelbeschaffung für steuerbegünstigte Organisationen 6., überarbeitete und aktualisierte Auflage ^ Springer Gabler Inhaltsverzeichnis 1 Definition des Begriffs

Mehr

Fundraising für die Stiftungspraxis

Fundraising für die Stiftungspraxis Fundraising für die Stiftungspraxis Ansätze zur Gewinnung von Spenden, Zustiftungen und Treuhand-Stiftungen Andreas Schiemenz Stiftungssymposium der HASPA, 30. Oktober 2009 Agenda 1. Begriffe und ihre

Mehr

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation

Stiftung. Kommunikation. Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges. malte schumacher. 24. September 2013. Strategien und Kommunikation malte schumacher Strategien und Kommunikation Agentur für Corporate Design und Kommunikation Kommunikation Stiftung Grundlage Ihres unternehmerischen Erfolges 24. September 2013 Wie komme

Mehr

Unterstützer finden - Fundraising effektiv gestalten Strategisches Fundraising für Patenschaftsprojekte

Unterstützer finden - Fundraising effektiv gestalten Strategisches Fundraising für Patenschaftsprojekte Unterstützer finden - Fundraising effektiv gestalten Strategisches Fundraising für Patenschaftsprojekte Landestagung Mecklenburg-Vorpommern AKTION ZUSAMMEN WACHSEN 17. August 2011 in Schwerin Fundraising

Mehr

Checkliste zur Vorbereitung einer Fundraisingaktion

Checkliste zur Vorbereitung einer Fundraisingaktion Checkliste zur Vorbereitung einer Fundraisingaktion 1. Vorbemerkung a) Der Begriff Fundraising setzt sich zusammen aus dem englischen fund und to raise. fund bedeutet Geld, Kapital oder besser Schatz;

Mehr

(c) Anna Findert GbR 1

(c) Anna Findert GbR 1 Erste Schritte leicht gemacht Einführung in das Fundraising Definitionen Förderergruppen Methoden Instrumente Strategie Bedarf Projekt Anfrage Dank Anna Findert GbR Fundraising für Schulprojekte 1. Definitionen,

Mehr

Gemeinsam bewegen wir mehr. Fundraising für kleine Vereine und Initiativen

Gemeinsam bewegen wir mehr. Fundraising für kleine Vereine und Initiativen Gemeinsam bewegen wir mehr Fundraising für kleine Vereine und Initiativen Agenda Was bedeutet Fundraising? Gruppenarbeit I: Was ist das Besondere meines Projekts/Vereins? Entwicklungen auf dem deutschen

Mehr

Haste mal nen? Strategien und Ansätze für erfolgreiches Fundraising 04.09.2012. Berlin. Workshop 31.08.2012. Prof. Dr. Michael Vilain EHD Darmstadt

Haste mal nen? Strategien und Ansätze für erfolgreiches Fundraising 04.09.2012. Berlin. Workshop 31.08.2012. Prof. Dr. Michael Vilain EHD Darmstadt Haste mal nen? Strategien und Ansätze für erfolgreiches Fundraising Prof. Dr. Michael Vilain EHD Darmstadt Workshop 31.08.2012 Berlin 1 2 Geldquellen für Vereine und Initiativen Eigenwirtschaft Kredite

Mehr

Wie können kleinere Stiftungen erfolgreich fundraisen?

Wie können kleinere Stiftungen erfolgreich fundraisen? Wie können kleinere Stiftungen erfolgreich fundraisen? Birgit Radow Stellvertretende Generalsekretärin, Bundesverband Deutscher Stiftungen Petra Bölling Leiterin Stabsstelle Universitätsförderung, Westfälische

Mehr

Inhalt. Einleitung. 1 Einführung in das Fundraising 7. 2 Strategie und Organisation 51 XIII

Inhalt. Einleitung. 1 Einführung in das Fundraising 7. 2 Strategie und Organisation 51 XIII XIII Einleitung i 1 Einführung in das Fundraising 7 1.1 Definition und Abgrenzung 7 Was st Fundraising im Gesundheitswesen? 7 Begriffsbestimmung: Fundraising, Sponsoring und Drittmittel 9 Akteure des Fundraisings

Mehr

Erfolgreich den Markt erobern

Erfolgreich den Markt erobern IHK zu Leipzig Erfolgreich den Markt erobern Anja Terpitz Workshop: Marketing für Gründer Leipzig, den 14.10. 2015 Mediation/Kommunikation Ansprache des Kunden Umgang mit schwierigen Kunden Umgang mit

Mehr

Fundraising im Sportverein

Fundraising im Sportverein Fundraising im Sportverein Gezielte Mi8elbeschaffung und effek@ves Projektmanagement Fachtagung Sport mit Courage, 6. Dezember 2011 in Frankfurt. Die drei Ebenen des Fundraising Finanzielle Unterstützung

Mehr

Fundraising - Mittelbeschaffung für r gemeinnützige Zwecke

Fundraising - Mittelbeschaffung für r gemeinnützige Zwecke 1. Netz-Werk Werk-Konferenz Demenz in Rheinland-Pfalz Fundraising - Mittelbeschaffung für r gemeinnützige Zwecke 21. September 2009 Fundraising Christiane Sadtler Seite 1 Das erwartet Sie: A. Definition

Mehr

Instrumente. Fundraising. Direct Mailing. FR-Instrumente. Beispiel: Dialogmarketing-Agentur: Full Service Dienstleister im Spendenmarketing

Instrumente. Fundraising. Direct Mailing. FR-Instrumente. Beispiel: Dialogmarketing-Agentur: Full Service Dienstleister im Spendenmarketing DialogmarketingAgentur: Full Service Dienstleister im Spendenmarketing Instrumente Fundraising (Spendenaufruf per Brief) TelefonMarketing Online Fundraising (Homepage, emailing) GroßspenderFundraising

Mehr

Fundraising für Patenschaftsprojekte

Fundraising für Patenschaftsprojekte Aktion zusammen wachsen Fundraising für Patenschaftsprojekte. 1 Fundraising für Patenschaftsprojekte Begriffsabgrenzung: Die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten

Mehr

Finanzierung von Veranstaltungen mit Hilfe von Sponsoring. Ressortleiterin Hochschulförderung, Universität Duisburg-Essen

Finanzierung von Veranstaltungen mit Hilfe von Sponsoring. Ressortleiterin Hochschulförderung, Universität Duisburg-Essen Finanzierung von Veranstaltungen mit Hilfe von Sponsoring Petra Bölling Ressortleiterin Hochschulförderung, Universität Duisburg-Essen Gliederung Gliederung Begriffsklärung Fundraising Spende, Sponsoring

Mehr

FUNDRAISING UND SPONSORING. Institut für Kulturpolitik, Stiftung Universität Hildesheim 20. April 2010 michael.beier@mac.com

FUNDRAISING UND SPONSORING. Institut für Kulturpolitik, Stiftung Universität Hildesheim 20. April 2010 michael.beier@mac.com FUNDRAISING UND SPONSORING Institut für Kulturpolitik, Stiftung Universität Hildesheim 20. April 2010 michael.beier@mac.com Fundraising Fundraising betrachtet die gesamte Organisation vom Förderer aus.

Mehr

Fachgruppe Arbeit und Umwelt Entwicklungsimpulse für Sozialunternehmen

Fachgruppe Arbeit und Umwelt Entwicklungsimpulse für Sozialunternehmen Fachgruppe Arbeit und Umwelt Entwicklungsimpulse für Sozialunternehmen Marktnähe und Fundraising für Sozialunternehmen: Aufbau und Entwicklung alternativer Finanzierungssäulen Einführung und Überblick

Mehr

Beziehungen schaffen Werte Warum Fundraising sich lohnt

Beziehungen schaffen Werte Warum Fundraising sich lohnt Beziehungen schaffen Werte Warum Fundraising sich lohnt Fundraising ist die sanfte Kunst der Lehre von der Freude am Spenden und Stiften 2 Menschen stehen bei Stiftungen im Mittelpunkt beim Fundraising

Mehr

Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Fortbildungen 2015 Fundraising Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Money & more Wichtige Pfeiler Ihrer gemeinnützigen Arbeit Fundraising Fundraising, also das Einwerben von Geld, Kontakten, Sachmitteln, Infrastrukturleistungen,

Mehr

Fundraising in der Praxis

Fundraising in der Praxis Fundraising in der Praxis Referentin: Annegret Miller Klingelpütz 16 50760 Köln Tel. (0221) 720 29 08 Mobil: (0177) 720 29 10 Fax-Nr. (0221) 720 29 09 Email: annegret.miller@exzellenz.de 1 Annegret Miller

Mehr

Barbara Ditze Stiftung.Beratung.Management - Holbeinstr. 37-04229 Leipzig Tel. 0341/9260369 - info@ditze-stiftungsberatung.de -

Barbara Ditze Stiftung.Beratung.Management - Holbeinstr. 37-04229 Leipzig Tel. 0341/9260369 - info@ditze-stiftungsberatung.de - Barbara Ditze Stiftung.Beratung.Management - Holbeinstr. 37-04229 Leipzig Tel. 0341/9260369 - info@ditze-stiftungsberatung.de - www.ditze-stiftungsberatung.de Barbara Ditze Stiftung.Beratung.Management

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Workshop. Das 1x 1 des Fundrasings. Praktische Erfahrungen und Strategien

Workshop. Das 1x 1 des Fundrasings. Praktische Erfahrungen und Strategien Workshop Das 1x 1 des Fundrasings Praktische Erfahrungen und Strategien Zur Person Uwe Bothur Hauptberuf: Fundraising, Projektmanagement, Beratung Ehrenämter: Nangu Thina e.v. Bundesamt St. Georg e.v.

Mehr

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN

INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN INSPIRIEREN GEWINNEN BEGEISTERN Unser Konzept für mehr Verkaufswirkung in den Medien Für regionale Marken ist es essenziell, mit Kreativität neue Kunden zu inspirieren,

Mehr

Fundraising für Freundeskreise

Fundraising für Freundeskreise Miriam Schriefers, EU- und Drittmittelberatung Fundraising für Freundeskreise Gemeinsam für Bibliotheken! 2. Treffen der Arbeitsgemeinschaft der Freundeskreise im dbv, 09.03.2013, Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Grundlagen Voraussetzungen Konzeptentwicklung

Grundlagen Voraussetzungen Konzeptentwicklung Fundraising Grundlagen Voraussetzungen Konzeptentwicklung Gutes für VEREINe Fundraising IHK Bonn 26. April 2012 Fundraising wie geht das? Fundraising funktioniert wie die Entwicklung einer guten Ehe: sich

Mehr

Marketing in den Bereitschaften Vortrag: Thomas Hofmann, Dipl. oec. Kreisgeschäftsführer, KV-Ostallgäu

Marketing in den Bereitschaften Vortrag: Thomas Hofmann, Dipl. oec. Kreisgeschäftsführer, KV-Ostallgäu Vortrag: Thomas Hofmann, Dipl. oec. Kreisgeschäftsführer, KV-Ostallgäu Was ist Marketing? Begriff für die Planung, Koordination und Kontrolle aller auf die aktuellen und potentiellen Märkte ausgerichteten

Mehr

- Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Fundraising in der Politik

- Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Fundraising in der Politik - Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Fundraising in der Politik Karin Pritzel & Marcus Beyer im Auftrag des Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung Fundraising

Mehr

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition?

Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Fit & Sexy für erfolgreiche Kundenakquisition? Zusammenfassung der Präsentation Marcel Halid, Objective Solutions M. Halid Basel, den 20. März 2014 Ist Ihr Unternehmen auf den Kunden ausgerichtet? /..und

Mehr

Begriffswirrwarr: CSR

Begriffswirrwarr: CSR Von der Spende zur Zusammenarbeit. Kooperationen mit Unternehmen planen und umsetzen. 4. Fundraising-Tag der politischen Bildung Bundeszentrale für politische Bildung Workshop 11.06.2010, Köln Prof. Dr.

Mehr

Gehört und verstanden werden.

Gehört und verstanden werden. Gehört und verstanden werden. The bad News. Nichts Neues Keine Garantien Marcom macht nicht den Unterschied trägt aber dazu bei 1 Erfahrungen. Wirkung erzielen. Mehrwert schaffen Nutzen stiften Branding

Mehr

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN

PETRA RÜSEN-HARTMANN. f u n d r a i s i n g PETRA RÜSEN-HARTMANN PETRA RÜSEN-HARTMANN f u n d r a i s i n g Gold und Silber stützen den Fuß, doch mehr als beide ein guter Rat. Buch Jesus Sirach, 40, 25 Sehr geehrte Besucherin, sehr geehrter Besucher meiner Website,

Mehr

Jan-Hendrik Fischedick Vorstand DHB-Breitensport & Vereinsentwicklung fischedick@deutscher-hockey-bund.de

Jan-Hendrik Fischedick Vorstand DHB-Breitensport & Vereinsentwicklung fischedick@deutscher-hockey-bund.de Jan-Hendrik Fischedick Vorstand DHB-Breitensport & Vereinsentwicklung fischedick@deutscher-hockey-bund.de Fundraising beschreibt grundsätzlich alle Techniken und Methoden von gemeinnützigen, mildtätigen,

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE M A R K E T I N G K O N Z E P T I O N G E S C H Ä F

Mehr

OWL goes. Ein Fundraising-Workshop-Tag in Bielefeld

OWL goes. Ein Fundraising-Workshop-Tag in Bielefeld OWL goes Ein Fundraising-Workshop-Tag in Bielefeld Programm - 25.09.2014 Ankunft der Teilnehmer bis 10.00 Uhr 10.15 Uhr 10.30 Uhr Begrüßung der Teilnehmer durch die Sievert Druck & Service GmbH 10.30 Uhr

Mehr

Fundraising: Vom Spendenmailing zum Friendraising

Fundraising: Vom Spendenmailing zum Friendraising Fundraising: Vom Spendenmailing zum Friendraising 24. Januar 2007 Sparkasse Bielefeld Alle wollen nur mein bestes oder Die Schwierigkeit der Einwerbung von Spendengeldern Dr. A. Heinrike Heil Alle wollen

Mehr

Spenden vs. Sponsoring

Spenden vs. Sponsoring MTV INFO Spenden vs. Sponsoring 1 Einführung Die Unterstützung durch Mittel von Privatpersonen und Firmen gewinnt bei der Umsetzung unseres Vereinszweckes und daraus abgeleiteten Veranstaltungen und Projekten

Mehr

Cross Channel Marketing How to optimize customer journey?

Cross Channel Marketing How to optimize customer journey? Cross Channel Marketing How to optimize customer journey? Multi-Channel 1.0: Customer follows Channel! e-shop Channels Digital Website Klassik APPs Direkt Customer Newsletter Direkt Briefe ren 3 3 Facebook

Mehr

PROFESSIONELLE PR DAMIT IHRE WUNSCHKUNDEN SIE FINDEN

PROFESSIONELLE PR DAMIT IHRE WUNSCHKUNDEN SIE FINDEN 2. WEBINAR-ERFOLGSTAG "WUNSCHKUNDEN GEWINNEN" Sabine Faltmann PR-Beraterin Aachen, EIN ÜBERBLICK 1. Warum es mit klassischer PR anfängt aber noch lange nicht aufhört 2. Wie Sie für Menschen und Maschinen

Mehr

Fördermittelakquise als Teil der strategischen Finanzierung von Non-Profit-Organisationen Acht Thesen

Fördermittelakquise als Teil der strategischen Finanzierung von Non-Profit-Organisationen Acht Thesen Vortrag im Rahmen der 3. Sommerakademie des npm Netzwerk e.v. Fördermittelakquise als Teil der strategischen Finanzierung von Non-Profit-Organisationen Acht Thesen 17. September 2011 Referent: Torsten

Mehr

Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch

Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch Einsatz sozialer Medien zum Fördereraustausch Deutscher Fundraising-Kongress 2014 Klemens Karkow Über Jona Freiberufler NPO-Online Marketing - pluralog.de Online-Marketing NABU Bundesverband Gründer Pluragraph.de

Mehr

Ihre Referentin. Petra Rüsen-Hartmann, fund raising Beratung, München. Petra Rüsen-Hartmann, fund raising Beratung, München

Ihre Referentin. Petra Rüsen-Hartmann, fund raising Beratung, München. Petra Rüsen-Hartmann, fund raising Beratung, München Stiftungsmanagement Profilbildung und Öffentlichkeitsarbeit Fundraising - Wege erfolgreicher Mitteleinwerbung 2. Düsseldorfer Stiftertage 26. Oktober 2006 Petra Rüsen-Hartmann fund raising Was immer wir

Mehr

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit nur vier Schritten Ihr Zielgruppenmarketing effizienter gestalten und direkt bei Ihren zukünftigen Kunden landen. Bei der stetig wachsenden Zahl von Konkurrenten wird ein kundenorientiertes Marketing immer wichtiger, um zielgerichtet auf spezifische Zielgruppen einzugehen. Der Trick besteht darin, eine Sehnsucht zu

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Rückenwind für Ihre Ziele. Die Grundlagen erfolgreichen Fundraisings

Rückenwind für Ihre Ziele. Die Grundlagen erfolgreichen Fundraisings Die Grundlagen erfolgreichen Fundraisings Definition Fundraising Fundraising ist die systematische Analyse, Planung, Durchführung und Kontrolle sämtlicher Aktivitäten einer Nonprofit-Organisation, welche

Mehr

Herzlich Willkommen! Wie erreiche ich meine Kunden?

Herzlich Willkommen! Wie erreiche ich meine Kunden? Herzlich Willkommen! Marketing: Wie erreiche ich meine Kunden? Inhalt 1. Unternehmensvorstellung 2. Vorgehensweise im Marketing 3. Praxisbeispiel Unsere Leistungen allgemeine Unternehmensberatung Businessplanung

Mehr

F Ö R D E R V E R E I N. Förderverein

F Ö R D E R V E R E I N. Förderverein F Ö R D E R V E R E I N Förderverein Das Konzept der IGS Wolfenbüttel Bildung ist eine Investition in die Zukunft und sollte immer optimal und individuell auf Schülerinnen und Schüler angepasst bzw. abgestimmt

Mehr

Checkliste für die Planung einer neun Website

Checkliste für die Planung einer neun Website Checkliste für die Planung einer neun Website Sie planen Ihre Webseite zu erneuern oder eine neue Website zu erstellen? Aber Sie wissen nicht wo Sie anfangen sollen? Sie wissen auch nicht, worauf Sie achten

Mehr

Leitlinie für Kooperationen mit Dritten, Partnerschaften, Spenden und Zustiftungen

Leitlinie für Kooperationen mit Dritten, Partnerschaften, Spenden und Zustiftungen Leitlinie für Kooperationen mit Dritten, Partnerschaften, Spenden und Zustiftungen Präambel Die 100% erneuerbar Stiftung ist auf Initiative der Mitglieder des Vorstandes der juwi Holding AG, Fred Jung

Mehr

EINFÜHRUNG INS FUNDRAISING. Münster, 17. Februar 2009

EINFÜHRUNG INS FUNDRAISING. Münster, 17. Februar 2009 EINFÜHRUNG INS FUNDRAISING Münster, 17. Februar 2009 Fundraising? Funds: to raise: Finanzmittel etwas beschaffen Fundraising ist die Freude, ausgleichende Gerechtigkeit und Solidarität wachsen zu lassen.

Mehr

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de

AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de AGENTURPROfIL limited edition erste ausgabe // mehr unter www.agenturblickfang.de 02 // entwickeln. gestalten. erleben. Blickfang ist die Kombination einer klassischen Werbeagentur und einer Agentur für

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Warum Sie einen Werbebrief verschicken sollten Die 5 wichtigsten

Mehr

Fundraising in Kirchengemeinden

Fundraising in Kirchengemeinden Fundraising in Kirchengemeinden Ein Leitfaden für Qualitätsentwicklung Erfolg lernen. www.fundraisingakademie.de 1 INHALTSVERZEICHNIS Seite Testimonials... 2 Die Drei Säulen der Fundraising-Qualitätsentwicklung

Mehr

Pilotkurs Internationales Kulturmanage ment Kursaufbau und Inhalte Einführung in das Internationale Kulturmanagement 2 1. Betriebswirtschaftliche Grundlagen - Markt: Angebot und Nachfrage - Funktionsbereiche

Mehr

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012

ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel. Online-Marketing-Trends 2012 Studie ABSOLIT Dr. Schwarz Consulting, Waghäusel Fakten 24 Prozent der befragten Unternehmen verzichten auf Offlinewerbung 97 Prozent setzen E-Mail, Search oder Social Media ein Social Media-Marketing

Mehr

Fragebogen zur Imagebroschüre

Fragebogen zur Imagebroschüre Fragebogen zur Imagebroschüre Zweck und Ziele Welchen Zweck hat Ihre Broschüre? Erstinformation über das Unternehmen, um langen mündlichen Vorstellungen vorzubeugen Überblick zur Struktur, Entwicklung

Mehr

apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken!

apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken! apartmedien Was denken Sie jetzt? Marketing & Design macht erfolgreiche Werbung über die Sie nachdenken! Wir verbinden Marketing & Design. Ganzheitliche Konzepte zeichnen uns aus. Und führen Sie zum Erfolg!

Mehr

Kurzvorstellung: Marcus Beyer

Kurzvorstellung: Marcus Beyer Kompetenz im gesellschaftlichen Handeln Dialog statt Klingelbüchse: Innovatives Fundraising für Vereine und Verbände Marcus Beyer & Carola Kolouschek im Auftrag des Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE MARKETINGKONZEPTION GESCHÄFTSAUSSTATTUNG MAILINGS BROSCHÜREN

Mehr

Wichtige Hinweise: Starke Mailings. So texten Sie wirksame Werbebriefe. von Dr. Doris Doppler. www.textshop.biz www.ddoppler.com

Wichtige Hinweise: Starke Mailings. So texten Sie wirksame Werbebriefe. von Dr. Doris Doppler. www.textshop.biz www.ddoppler.com Seite 1 Wichtige Hinweise: Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung auch auszugsweise ist nur mit Zustimmung der Verfasserin erlaubt. Die Inhalte dieses

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

Die Frage um die Spende

Die Frage um die Spende 9.Tagung europäischer Zooförderer SAZ Marketing Österreich Fundraising-Safari mit Georg Duit, 24. Sept. 2004 - Ca. 50 MitarbeiterInnen, rund 25% der SAZ-Mitarbeiter haben vorher in NPOs gearbeitet - Kontinuierliche

Mehr

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19.

EINLADUNG ZUM SEMINAR 02.07.2013 12.09.2013. Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken. Strategie Management Erfolgsfaktoren. von 14.00 bis 19. EINLADUNG ZUM SEMINAR Fundraising in Krankenhäusern und Kliniken Strategie Management Erfolgsfaktoren 02.07.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr 12.09.2013 von 14.00 bis 19.00 Uhr SEMINARIS-HOTEL BAD HONNEF ALEXANDER-VON-HUMBOLDT-STR.

Mehr

Raiffeisen Spenden- & Projektfinanzierungs-Plattform für Vereine. Raiffeisenbank Berg-Erlen Marcel Büsser

Raiffeisen Spenden- & Projektfinanzierungs-Plattform für Vereine. Raiffeisenbank Berg-Erlen Marcel Büsser Raiffeisen Spenden- & Projektfinanzierungs-Plattform für Vereine Raiffeisenbank Berg-Erlen Marcel Büsser Was ist Crowdfunding? Crowdfunding die neue Art, Spenden zu generieren Beim Crowdfunding wird meist

Mehr

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag

10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag 10 Fundraising-Ideen für den NGO-Alltag Jona Hölderle Wolterstraße 18 15366 Neuenhagen bei Berlin T +49 163 697 696 4 jona@pluralog.de www.pluralog.de Über Jona Jona Hölderle Freiberufler NPO-Online Marketing

Mehr

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011

Hilfsorganisationen. Studienteil AKIS 15.Januar 2011 Studienteil AKIS 15.Januar 2011 in Deutschland?? In Deutschland gibt es über 5000 und Hilfsvereine. Hilfsorganisation Definition Eine Organisation mit der Aufgabe, Menschen oder Tieren zu helfen oder Sachwerte

Mehr

Netzwerk Bürgerbeteiligung. www.netzwerk-buergerbeteiligung.de

Netzwerk Bürgerbeteiligung. www.netzwerk-buergerbeteiligung.de Netzwerk des Wissens und der Kompetenz Forum des demokratiepolitischen Diskurses Kooperationsplattform der Initiativen und praktischen Projekte Leitidee Ziele Das»Netzwerk Bürgerbeteiligung«will der politischen

Mehr

Medienlandschaft Niederlande

Medienlandschaft Niederlande Medienlandschaft Niederlande 1 Unternehmensgruppe Gutenberghaus Eine Vielzahl von Firmen mit insgesamt mehr als 200 qualifizierten und hochmotivierten Mitarbeiter/innen, die sich zu einem Fullservice-Anbieter

Mehr

(Digitales) Marketing bei Coca-Cola

(Digitales) Marketing bei Coca-Cola (Digitales) Marketing bei Coca-Cola Aufladen der Marke, strategische Partnerschaften, optimale Positionierung Albert Gerlach [kju:] Digitale Medien [kju:] Digitale Medien? Gegründet 1997 Entwickelt digitale

Mehr

Werktag für Basare Ideenbörse und Ateliers

Werktag für Basare Ideenbörse und Ateliers Basar begehrt und umworben? Werktag für Basare Ideenbörse und Ateliers Annelies Hegnauer, Abteilungsleiterin / Marketing Fundraising bei HEKS und Kirchenpflegepräsidentin Kirchgemeinde Zürich-Schwamendingen

Mehr

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design.

DeussenKommunikation Beratung. Konzept. Text. Design. München, April 2013 Lerchenfeldstraße 11 D-80538 München Tel. 089 74 42 99 15 AGENTUR Herzlich Willkommen! ist eine inhabergeführte Agentur im Herzen von München. Wir integrieren die Disziplinen Marketing,

Mehr

Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote

Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote Praxistipp Gewinnung und Eignung von Ehrenamtlichen in Niedrigschwelligen Betreuungsangeboten Erstellt durch die Agentur zum Auf- und Ausbau

Mehr

Crossmedial: PR-Konzept und Strategie. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Crossmedial: PR-Konzept und Strategie. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Crossmedial: PR-Konzept und Strategie Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Strategie: Was will ich? Konzept? Strategie? Konzepte müssen so aufgebaut sein, dass man einen Erfolg nachweisen kann. Das Ergebnis

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Fundraising

Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring, Fundraising Social Veranstaltung Öffentlichkeitsarbeit,, Social Folie 1 Marketing... als Absatzpolitik... als marktorientierte Unternehmensführung... als Gestaltung von Austauschprozessen es Marketing Nicht-es Marketing

Mehr

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014

Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank. In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility und Corporate Volunteering am Beispiel der Commerzbank In Stability Konferenz, 17. Mai 2014 Corporate Responsibility in der Commerzbank Der Abteilung Corporate Responsibility obliegt

Mehr

Bilanz des Helfens 2016

Bilanz des Helfens 2016 Bilanz des Helfens 2016 Berliner Pressekonferenz, 1. März 2016 GfK 2016 Bilanz des Helfens 1. März 2016 1 1. Methodik GfK CharityScope GfK 2016 Bilanz des Helfens 1. März 2016 3 GfK CharityScope: Die Methodik

Mehr

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer

Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Kleiner Aufwand große Wirkung: Marketing für Unternehmensgründer Gründer- und Nachfolgetag 2014 Dipl.-Kfm. Andreas Gerdau Kaufmännischer Unternehmensberater der Handwerkskammer zu Köln Industrie- und Handelskammer

Mehr

Worum geht es in diesem Projekt?

Worum geht es in diesem Projekt? Worum geht es in diesem Projekt? In dem Aktuellen SocialMedia Umfeld wird es immer schwieriger der Informationsflut und Schnittstellen Basis Herr zu werden und alle Schnittstellenprozesse im Überblick

Mehr

Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II. Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan!

Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II. Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan! Lernortübergreifender Workshop für alle XENOS- Projekte der Förderrunde II Forum 2: Überprüfen Sie Ihren Kommunikationsplan! Jean-Christophe Binetti/ Elke Biester XPBund/,CONVIS Consult und Marketing GmbH

Mehr

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Lernen, Leben, Lachen! MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Wie Sie ihre Firma, ihre Produkte und sich selbst erfolgreicher vermarkten. VORWORT Ich gratuliere Ihnen - Sie sind ein mutiger und ehrgeiziger

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

Kommunikationskonzept. Einwohnergemeinde Wiedlisbach

Kommunikationskonzept. Einwohnergemeinde Wiedlisbach Kommunikationskonzept Einwohnergemeinde Wiedlisbach 1 Inhalt 1 Inhalt 2 2 Aufgabe und Zielsetzung des Kommunikationskonzeptes 3 3 Leitlinien zur Kommunikation gemäss Leitbild der Gemeinde Wiedlisbach 3

Mehr

Bürger und Wirtschafts Engagement für Hamburg und der Metropolregion. FreiwilligenBörseHamburg

Bürger und Wirtschafts Engagement für Hamburg und der Metropolregion. FreiwilligenBörseHamburg Bürger und Wirtschafts Engagement für Hamburg und der Metropolregion FreiwilligenBörseHamburg Engagement braucht verlässliche Rahmenbedingungen Aktueller Engagementbericht Bundesministerium für Familie,

Mehr

Inhalt 6 Vorwort 12 Teil I Grundlagen und Rahmenbedingungen 18 1 Was ist Fundraising? 20. 2 Ethische Überlegungen im Fundraising 41

Inhalt 6 Vorwort 12 Teil I Grundlagen und Rahmenbedingungen 18 1 Was ist Fundraising? 20. 2 Ethische Überlegungen im Fundraising 41 Inhalt 6 Vorwort 12 Teil I Grundlagen und Rahmenbedingungen 18 1 Was ist Fundraising? 20 Marketingprinzip 21 Beziehungs- und Freundschaftspflege 23 Philanthropie, Fundraising und Staatsverständnis 25 Fundraising

Mehr

IMAGE UND AKZEPTANZ DER WERBEKANÄLE. Februar 2015 l Ströer Media SE

IMAGE UND AKZEPTANZ DER WERBEKANÄLE. Februar 2015 l Ströer Media SE IMAGE UND AKZEPTANZ DER WERBEKANÄLE Februar 2015 l Ströer Media SE Steckbrief Methode: Online-Omnibus Institut: tnsemnid, i-bus Fallzahl: 1.001 Personen Zeitraum: 17.03.2011 21.03.2011 Grundgesamtheit:

Mehr

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext

PR und Öffentlichkeitsarbeit im Kontext - Grundlagen politischer Kommunikation für Kampagnen und Aktionen Politische PR Karin Pritzel & Marcus Beyer im Auftrag des Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung PR und Öffentlichkeitsarbeit

Mehr

Fundraising für gemeinnützige Projekte von Non-profit-Organisationen. Herzlich willkommen! Bern, 11. September 2014

Fundraising für gemeinnützige Projekte von Non-profit-Organisationen. Herzlich willkommen! Bern, 11. September 2014 Fundraising für gemeinnützige Projekte von Non-profit-Organisationen Herzlich willkommen! Bern, 11. September 2014 Über mich / Tina Hofmann Fundraising-Erfahrung auf beiden Seiten bei Bundesamt für Gesundheit

Mehr

Die Markenagentur für Bayern

Die Markenagentur für Bayern Die Markenagentur für Bayern Worauf wir uns fokussieren: Starke Markensignale aus Bayern. Über alle Grenzen hinweg haben bayerische Marken Menschen und Märkte erobert. Innovationen und Traditionen sind

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Einblick ins Fundraising

Einblick ins Fundraising Einblick ins Fundraising Pool-Treffen ktv Samstag, 3. November 2012 Präsentation von Ziel der Präsentation Einblick in das Fundraising-Handwerk Anregungen für den Alltag Praktische Tipps Inhalt Terminologie

Mehr

"Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen"

Kunde, wo bist du? Marketing und Vertrieb für GründerInnen "Kunde, wo bist du? " 1 Ablauf Grundlagen Zielgruppen Die 4 Bereiche des Marketings Der Marketing-Mix Weiterführende Informationen 2 Grundlagen 3 Was ist der Markt? Bedürfnisse Bedarf Nachfrage Markt Angebot

Mehr

Gutes tun und darüber reden

Gutes tun und darüber reden Marketing: Gutes tun und darüber reden Stephan Balzer Geschäftsführender Gesellschafter der Kommunikations-agentur RED ONION GmbH und Vorsitzender der Freunde der Schaubühne am Lehniner Platz e.v., Berlin

Mehr

mxm design seit 1990 Geschäftsausstattung online Marketing Webseiten Entwicklung Corporate Design Social Media SEO klassische Werbung www.mxmdesign.

mxm design seit 1990 Geschäftsausstattung online Marketing Webseiten Entwicklung Corporate Design Social Media SEO klassische Werbung www.mxmdesign. mxm design Geschäftsausstattung MXM DESIGN GmbH Mittelstraße 5 14712 Rathenow Friedrichstraße 95 10117 Berlin Webseiten Entwicklung Corporate Design klassische Werbung SEO online Marketing Messen Social

Mehr

Fundraising oder Mittelbeschaffung Gefragt: Viel Fingerspitzengefühl

Fundraising oder Mittelbeschaffung Gefragt: Viel Fingerspitzengefühl Fundraising oder Mittelbeschaffung Gefragt: Viel Fingerspitzengefühl August 2014 ESSENCE RELATIONS GmbH (Nathaly Bachmann Frozza) 1 Geschichte & Vision Meine Geschichte & Vision Vom Banker zur Nachhaltigkeit.

Mehr

Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln?

Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln? Wie kann man eine PR-Strategie für die Fakultät entwickeln? Dr. Jutta Fedrowitz Workshop Kommunikationsmanagement Bielefeld, 31. März 2008 www.che-consult.de Inhalt Warum überhaupt PR für die Fakultät?

Mehr

tue gutes und rede darüber!

tue gutes und rede darüber! Leitlinien tue gutes und rede darüber! Leitlinien für wirkungsvolle Berichterstattung über Corporate Citizenship Seite 2 / 8 einleitung Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen wirkt dann, wenn es

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Inhalt. Teil A : Grundlagen des Sozialmarketings

Inhalt. Teil A : Grundlagen des Sozialmarketings Inhalt Geleitwort... 9 Vorwort... 10 Zum Autor... 11 Danksagung... 12 Teil A : Grundlagen des Sozialmarketings 1 Einführung... 14 1.1 Sozialmarketing in Deutschland... 14 1.1.1 Die Aufgabe sozialer Organisationen...

Mehr