Hypotheken. Finanzierung von Wohneigentum. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hypotheken. Finanzierung von Wohneigentum. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen"

Transkript

1 Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Hypotheken Finanzierung von Wohneigentum

2 Modelle Variabel Fest Mix Libor Der kann sich verändern. Der bleibt gleich. Der ist abhängig vom variablen Satz und kann sich während der verändern. Der verändert sich alle 6 Monate. Basiszinssatz % % % % Vergünstigungen Sind Sie ein langjähriger Kunde? Treue Bonus bis zu 0.2% Sind wir Ihre Hausbank? Hausbank Bonus bis zu 0.2% Ist Ihre Hypothek grösser oder gleich CHF ? Volumen Bonus 0.2% Haben Sie Kinder? Familien Bonus bis zu 0.2% Oeko Vergünstigung Vergünstigungen kumulierbar bis max. 0.4% + Oeko Bonus Bauen Sie Ihr Haus nach Minergie Standard? Oeko Bonus 0.25% während maximal 5 Jahren Ihr persönlicher = % % % % Oeko Vergünstigung Kumulierbar mit allen Vergünstigungen ausser mit dem Oeko Bonus Sparen Sie durch Ihre Renovation Energie? Renovations Bonus in CHF je CHF 5. pro CHF Finanzierung, maximal erhalten Sie CHF 500. Versicherungen Erwerbsausfallversicherung Todesfallversicherung Bauversicherungen andere Sachversicherungen

3 Variable Hypothek Festhypothek 1. Jahr 2. Jahr. Jahr 4. Jahr 1. Jahr 2. Jahr. Jahr 4. Jahr Der ist von den Verhältnissen am Kapitalmarkt abhängig, wodurch stärkere Schwankungen möglich sind. Der bleibt während der ganzen unverändert. Mindestbetrag unbefristet kein Mindestbetrag 2 bis 12 Jahre Mindestbetrag CHF Variable Hypotheken können jederzeit, unter Einhaltung der vertraglichen, zurückbezahlt werden. Abzahlungen sind nicht möglich. drei Monate Während der vereinbarten ist keine Kündigung möglich. - Flexibilität für ausserordentliche Abzahlungen - Finanzielle Entlastung bei sinkenden Zinsen - Wechsel in ein anderes Modell jederzeit möglich - Keine Zinsveränderung bei steigenden Zinsen - Einfache Budgetierung möglich Nachteil - Grössere finanzielle Belastung bei erhöhung Nachteile - Keine Zinsveränderung bei sinkenden Zinsen - Modellwechsel während der nicht möglich

4 Mixhypothek % Mixhypothek Der vereinbarte der Mixhypothek bleibt während der ganzen unverändert, sofern der jeweilige Satz für variable Hypotheken nicht mehr als 1% vom vereinbarten abweicht. bis 10 Jahre Mindestbetrag CHF Variable able Hypothek Libor Hypothek 7.0% 6.0% Libor Libor Hypothek Libor Hypothek mit Absicherung Der entspricht dem 6 Monats Libor* zuzüglich einer Marge. Er verändert sich jeweils Ende März und Ende September, gemäss dem 6 Monats Libor. Die Libor Hypothek kann wahlweise mit oder ohne Zinsabsicherung abgeschlossen werden. mindestens Jahre Mindestbetrag CHF Nutzen der Absicherung Prämie für Absicherung Marge Zinslimite bei Absicherung 1. Jahr 2. Jahr. Jahr 4. Jahr Während der können 20% der Hypothek einmalig zurückbezahlt werden. Abzahlungen sind nicht möglich. Während der vereinbarten ist keine Kündigung möglich. Während der vereinbarten ist keine Kündigung möglich. - Ihr liegt bei steigenden Sätzen bis zu 1% unter jenem der variablen Hypothek. - Chance zur finanziellen Entlastung bei sinkenden Zinsen - Einmalige möglich - Schnelle Zinsanpassung bei sinkenden Zinsen - Absicherung gegen Zinsanstieg möglich - Wechsel in Fest- oder Mix-hypothek möglich, sofern bei Abschluss vereinbart Nachteile - Ihr kann bei stark steigenden Zinsen ebenfalls nach oben angepasst werden. - Modellwechsel während der nicht möglich Nachteile - Schnelle Zinsanpassung bei steigenden Zinsen * Libor (London interbank offered rate): Am Londoner Geldmarkt ermittelter repräsentativer Geldmarktzinssatz, zu dem die Banken untereinander Gelder ausleihen bzw. anlegen. Der Libor gilt als Referenzzinssatz für den Geldmarkt in ganz Europa.

5 Vergünstigungen Treue Bonus Treue Hypothekarkunden werden von uns belohnt. Wer Anzahl Jahre Vergünstigung Bisheriger Hypothekarkunde seit 5 oder mehr Jahren 0.1% Bisheriger Hypothekarkunde seit 10 oder mehr Jahren 0.2% Bisheriger Hypothekarkunde seit 5 oder mehr Jahren und mit 0.2% Neuverpflichtung von mindestens 5 Jahren Neuer Hypothekarkunde Verpflichtung für 5 Jahre und mehr 0.1% Neuer Hypothekarkunde Verpflichtung für 10 Jahre und mehr 0.2% Vergangenheit Treue Bonus Zukunft Hausbank Bonus Wenn wir Ihre Hausbank sind, werden Sie von uns belohnt. Was Vergünstigung Lohn- und Vorsorgekonto a 0.1% Langfristige Konto- und/oder Depotanlage > CHF % Beides 0.2% Volumen Bonus Die Höhe der Hypothekarsumme wird berücksichtigt. Hypothekarsumme Vergünstigung ab CHF 500' % Familien Bonus Familien soll die Finanzierung eines Eigenheims erleichtert werden. Gerne führen wir auch die Konti Ihrer Kinder. Anzahl Kinder (bis 22 Jahre) Vergünstigung Mindestbetrag bis 2 Kinder 0.1% CHF Kinder und mehr 0.2% CHF Oeko Bonus Kunden, die dank einem Bau nach Minergiestandard die Umwelt schonen und die Unterhaltskosten senken, werden von uns belohnt. Bedingungen Vergünstigung Mindestbetrag Minergie-P und Minergie Eco Standard 0.25% während maximal 5 Jahren CHF Renovations Bonus Kunden, die Renovationen tätigen, welche dem Energiesparen oder dem Umweltschutz dienen, werden von uns belohnt. Bedingungen Vergünstigung Mindestbetrag Fragen Sie Ihren Berater, welche Renovationen je CHF 5. pro CHF Finanzierung, CHF bonusberechtigt sind. maximal erhalten Sie CHF Alle Vergünstigungen sind für Wohnbauhypotheken und Kunden mit guter Bonität gültig. Insbesondere werden pünktliche Zins- und sleistungen, eingehaltene Belehnungs- und Tragbarkeitsrichtlinien und keine Betreibungen vorausgesetzt. Sollten wir Ihre Bonusberechtigung nicht korrekt berücksichtigt haben, zögern Sie nicht, dies Ihrem Kundenberater mitzuteilen.

6 Finanzierungsgrundsätze Es ist uns ein Anliegen, Sie über alle Risiken zu informieren und Ihnen nur Lösungen vorzuschlagen, welche für Sie finanziell tragbar sind. Bei einer seriösen Finanzierung sind folgende Bedingungen zu erfüllen: 1. Die 20% Regel: Mindestens 20% des von uns anerkannten Verkehrswertes (z.b. Kaufpreis oder Marktwert) sollten Sie aus eigenen Mitteln bezahlen können. Anstelle von Kontoguthaben können unter bestimmten Bedingungen auch Vorsorgegelder der Säule a, Privatdarlehen oder zusätzliche Sicherheiten (z.b. Schuldbrief auf Drittliegenschaft oder Lebensversicherungen) als Eigenmittel eingesetzt werden. Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten können auch Vorsorgegelder der 2. Säule verwendet werden. 2. Die 1 Regel: Die jährlichen Ausgaben für Ihr Eigenheim wie Zins, und Nebenkosten (Unterhalt, Abgaben, Gebühren und Steuern) sollten 1 Ihres jährlichen Bruttoeinkommens nicht überschreiten (es ist eine Zinsänderungsreserve einzurechnen).. Die sregel: Falls wir mehr als 2 des Verkehrswertes finanzieren, wird Ihre Hypothek in eine erste und zweite aufgeteilt. Für die erste Hypothek besteht in der Regel keine spflicht. Die zweite Hypothek muss bis zur Pensionierung oder innert 15 Jahren in regelmässigen und gleich hohen Beträgen amortisiert werden. Bei selbstbewohntem Wohneigentum empfehlen wir die indirekte. Dabei wird das Geld auf ein Konto oder eine Police der Säule a einbezahlt, was Steuereinsparungen mit sich bringt. Die Police garantiert zusätzlich den Todes- oder Erwerbsausfall. Die Rückzahlung der Hypothek erfolgt erst bei Auflösung der. Säule. Finanzierungsbeispiel Belehnung CHF % Verkehrswert % minus Eigenkapital in CHF % 20% Regel eingehalten gleich Hypothekardarlehen % Einkommen Tragbarkeit Bruttoeinkommen plus Bruttoeinkommen gleich Total Bruttoeinkommen CHF % CHF Zins 1. Hypothek bis 2 des Verkehrswertes* % plus Zins 2. Hypothek bis 80% des Verkehrswertes* % plus Zinsänderungsreserve 2.25% auf Total Schuldsumme 2.25% plus der 2. Hypothek (innert 15 Jahren) plus Unterhalt, Abgaben und Gebühren z.b. 1% des Verkehrswertes 1.00 % gleich Total jährliche Belastung für die Eigentümer Monatliche Belastung Jährliche Belastung in % vom Bruttoeinkommen 0.56% 1 Regel eingehalten *= Durchschnittszins bitte erkundigen Sie sich bei uns über den aktuellen Basiszinssatz BANK EKI Genossenschaft Rosenstrasse Interlaken T Geschäftsstellen Grindelwald Lauterbrunnen Wilderswil gültig ab 1. Dezember 2014

7 Ihr persönlicher Basiszinssatz Treue Bonus Hausbank Bonus Volumen Bonus Familien Bonus = (max. 0.4%) Oeko Bonus = Ihr persönlicher Renovations Bonus in CHF Vorsorge- und Versicherungsberatung Versicherungen: Erwerbsausfallversicherung Todesfallversicherung Bauversicherungen andere Sachversicherungen Haben Sie Interesse an einer Beratung? Unsere Berater nehmen gerne persönlich mit Ihnen Kontakt auf. Nicht frankieren Ne pas affranchir Non affrancare Geschäftsantwortsendung Invio commerciale-risposta Envoi commerciale-réponse Bank EKI Genossenschaft Postfach 800 Interlaken Ja Nein Vorname/Name Adresse Telefon

Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag!

Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag! Raiffeisenbank Region Stans Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd Herzlich Willkommen zum Fachvortrag! Seite 1 Finanzierung von Gebäudesanierungen / Umbauten Finanz-Apéro Anlagen für Frauen Seite 2 Zitat

Mehr

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch

liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch liegenschaftsfinanzierung Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 Pläne umsetzen, Träume verwirklichen. Mit massgeschneiderten Lösungen, von denen Sie langfristig profitieren. Sie sind bereits Eigentümer einer

Mehr

Hypothekenangebot. Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch

Hypothekenangebot. Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch Hypothekenangebot Wir begleiten Sie bei der Finanzierung Ihres Eigenheims. www.zugerkb.ch Unser Hypothekenangebot Variable Hypothek Festhypothek Geldmarkthypothek Rollover-Hypothek Kurzbeschrieb Hypothek

Mehr

Hypothekenangebot. Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch

Hypothekenangebot. Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch Hypothekenangebot Verwirklichen Sie mit uns Ihren Wohntraum. www.zugerkb.ch Unser Hypothekenangebot Variable Hypothek Kurzbeschrieb Hypothek ohne feste Laufzeit Der Zinssatz verändert sich je nach Marktsituation.

Mehr

13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung

13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung 13.09.11 Start-Gründungszentrum Wohneigentumsfinanzierung Was Sie erwartet Seite 2 Was können wir uns leisten? Beispiel Anlagekosten / Kaufpreis CHF 600 000.- Bruttoeinkommen pro Jahr CHF 88 000.- Eigenmittel

Mehr

Vorsorgelösungen 3a. Vermögen bilden und Steuern sparen. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Vorsorgelösungen 3a. Vermögen bilden und Steuern sparen. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Vorsorgelösungen 3a Vermögen bilden und Steuern

Mehr

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen

Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Landwirtschaftsfinanzierungen Möglichkeiten und Anforderungen Wer bin ich? Seit 2001 bei Raiffeisen, seit 2007 Bankleiter verheiratet, 3 Kinder wohnhaft in Huttwil Thomas Schenk Vorsitzender der Bankleitung

Mehr

Unsere Hypotheken. Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim

Unsere Hypotheken. Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim Unsere Hypotheken Legen Sie den soliden Grundstein zu Ihrem Eigenheim Träumen Sie von einem eigenen Zuhause? Die Migros Bank unterstützt Sie mit attraktiven Lösungen. Von der Finanzierung Ihrer ersten

Mehr

Hypotheken und Bauen auf solidem Fundament

Hypotheken und Bauen auf solidem Fundament Privatkunden Hypotheken und Bauen auf solidem Fundament Planen Sie Ihre Zukunft weitsichtig Ein solides Fundament mit persönlicher Finanzierung 2 Wer den Schritt ins eigene Zuhause plant, will seine ganz

Mehr

Privatkunden. Hypotheken und Bauen individuell und solid

Privatkunden. Hypotheken und Bauen individuell und solid Privatkunden _ Hypotheken und Bauen individuell und solid 1 Planen Sie Ihre Zukunft weitsichtig ein erfahrener Partner steht Ihnen zur Seite Bauen Sie auf ein solides Fundament mit einer persönlichen Finanzierung

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Hypotheken. Finanzierungen nach Mass

Hypotheken. Finanzierungen nach Mass Hypotheken Finanzierungen nach Mass Unterwegs zum Eigenheim? Der Traum vom Eigenheim beginnt mit der Suche nach einem geeigneten Objekt. Eine sorgfältige Analyse Ihrer mittel- bis langfristigen Bedürfnisse

Mehr

Pensionsplanung. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

Pensionsplanung. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Pensionsplanung Informationen zur Pensionsplanung

Mehr

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen

3. Säule. Thomas Lustenberger. BVG Obligatorisch und Überobligatorisch. AHV / IV Sicherung der Existenz. Vorsorge. Vorsorge. Ergänzungs- Leistungen 3. Säule Thomas Lustenberger AHV / IV Sicherung der Existenz BVG Obligatorisch und Überobligatorisch Ergänzungs- Leistungen Staatliche Vorsorge Fortsetzung der gewohnten Lebenshaltung Berufliche Vorsorge

Mehr

EKI Fondskonto. Erfolgreicher Vermögensaufbau. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen

EKI Fondskonto. Erfolgreicher Vermögensaufbau. mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen Sparen + Zahlen + Anlegen + Finanzieren + Vorsorgen = 5 Vorteile mehr Zins spesenfrei zahlen mehr Ertrag Bonus für Sie optimal versichert = Ihr Gesamtnutzen EKI Fondskonto Erfolgreicher Vermögensaufbau

Mehr

Finanzierungsangebote für Privatkunden

Finanzierungsangebote für Privatkunden Finanzierungsangebote für Privatkunden 1 INhalt Finanzierungsgrundsätze Seite 2 Finanzieren mit Vorsorgekapital Seite 3 Amortisieren und Steuern sparen Seite 4 Das Kreditangebot Seite 7 1 Finanzieren mit

Mehr

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012

Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur. Winterthur, 11. Juni 2012 Willkommen bei der ZKB Filiale Winterthur Winterthur, 11. Juni 2012 Leistungsversprechen VPK Verlassen Sie sich auf uns Als Kunde der ZKB Kennen Sie Ihren persönlichen Kundenbetreuer. Erleben Sie eine

Mehr

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement

1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE. Hypothekenreglement 1. Januar 2015 BERNISCHE PENSIONSKASSE Hypothekenreglement Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Begriffe und Abkürzungen 3 Ingress 4 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 4 Art. 2 Verfügbare Mittel 4 Art.

Mehr

Vorsorge rund um Ihr Eigenheim

Vorsorge rund um Ihr Eigenheim Vorsorge rund um Ihr Eigenheim Für Eigenheimbesitzende hat die Vorsorge eine ganz spezielle Bedeutung Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Eigenheimfinanzierung Beim Kauf, beim Bau oder bei der Sanierung von

Mehr

Wohneigentum. Unsere Region. Unsere Bank.

Wohneigentum. Unsere Region. Unsere Bank. Unsere Region. Unsere Bank. Unsere Region. Unsere Bank. Liegenschaftsfinanzierung Sie beabsichtigen Wohneigentum zu erwerben oder zu erstellen. Ein bedeutender und erfreulicher Schritt, bei dem Sie von

Mehr

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016 Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2016 Vorsorgefrei Ein gutes Vorsorgebetragen führt zu besseren Vorsorge- Am besten steuern Sie direkt auf uns zu. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Doch wer verschenkt

Mehr

Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher

Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher Wie finanziere ich mein Haus Ihrem Traum ein gutes Stück näher Finanzierungsmodelle gibt es viele Gemeinsam finden wir die für Sie richtige Lösung. Möchten Sie den Traum eines Eigenheims verwirklichen?

Mehr

Mit dem ZKB Renovationsbonus profitieren Sie und das Klima

Mit dem ZKB Renovationsbonus profitieren Sie und das Klima Mit dem ZKB Renovationsbonus profitieren Sie und das Klima Die ZKB unterstützt klimafreundliche Renovationsprojekte. Profitieren Sie jetzt doppelt: max. CHF 5 000. Bonus und EKZ Energieberatung bis 31.

Mehr

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK.

BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. BAUEN SIE AUF IHRE URNER KANTONALBANK. FINANZIERUNGSMODELLE GIBT ES VIELE GEMEINSAM FINDEN WIR DIE FÜR SIE RICHTIGE LÖSUNG. MÖCHTEN SIE DEN TRAUM EINES EIGENHEIMS VERWIRK LICHEN? SPRECHEN SIE MIT IHRER

Mehr

Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim

Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim Diese Publikation steht Ihnen auch in elektronischer Form (PDF-Format) 2unter www.akb.ch/prospekte zur Verfügung. Inhaltsverzeichnis Finanzieren Alles rund um

Mehr

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015

Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Vorsorgefrei Ein gutes Vorsorgebetragen führt zu besseren Vorsorge- Am besten steuern Sie direkt auf uns zu. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Doch wer verschenkt

Mehr

Hypothekenreglement. Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung)

Hypothekenreglement. Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung) Hypothekenreglement Gültig ab 2. September 2015 (3. Fassung) Inhalt 1. Grundsatz...4 2. Belehnungsgrenzen...4 3. Sicherstellung...5 4. Tragbarkeit...5 5. Zinssätze...5 6. Amortisationen...6 7. Kündigung...6

Mehr

Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen

Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen Nachhaltig finanziert Möglichkeiten und Anforderungen 18. Januar 2007, Naters Martin Bucher, Leiter Privatkunden Region Mittelland 17.01.2007 Nachhaltig finanziert - Möglichkeiten und Anforderungen SEITE

Mehr

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015 Hypotheken Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen Gültig ab 1. Juli 2015 Vorsorgestiftung VSAO Kollerweg 32 Postfach 389 CH-3006 Bern Telefon-Nr.: +41 31 350 46 00 Fax-Nr.: +41

Mehr

PRIVIT Private Vorsorge 3b. SLR meine Bank

PRIVIT Private Vorsorge 3b. SLR meine Bank PRIVIT Private Vorsorge 3b SLR meine Bank Private Vorsorge: Legen Sie heute den Grundstein für morgen PRIVIT ist sicher und rentabel PRIVIT Die kapitalbildende Lebensversicherung. Kümmern Sie sich frühzeitig

Mehr

PRIVOR Private Vorsorge. SLR meine Bank

PRIVOR Private Vorsorge. SLR meine Bank PRIVOR Private Vorsorge SLR meine Bank Gute Gründe sprechen für PRIVOR Wenn Sie später Ihren gewohnten Lebensstandard beibehalten wollen, lohnt es sich, rechtzeitig vorzusorgen für die Zeit nach Ihrer

Mehr

Immobilienfinanzierung.

Immobilienfinanzierung. Immobilienfinanzierung. Die richtige Finanzierungsstrategie zu wählen ist eine der wichtigsten Entscheidungen beim Erwerb eines Eigenheims. Schliesslich handelt es sich dabei um eine besonders langfristige

Mehr

Bereit für die Zukunft. In den eigenen vier Wänden. Schritt für Schritt den Traum vom Eigenheim realisieren.

Bereit für die Zukunft. In den eigenen vier Wänden. Schritt für Schritt den Traum vom Eigenheim realisieren. Bereit für die Zukunft. In den eigenen vier Wänden. Schritt für Schritt den Traum vom Eigenheim realisieren. Bereit für die Zukunft. Der Traum von den eigenen vier Wänden ist so alt wie die Menschheit

Mehr

Eigenheimfinanzierung mit RAIFFEISEN. Michael Tura Mitglied der Bankleitung Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn

Eigenheimfinanzierung mit RAIFFEISEN. Michael Tura Mitglied der Bankleitung Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn finanzierung mit RAIFFEISEN Michael Tura Mitglied der Bankleitung Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn Embd, 22. Januar 2010 Was Sie erwartet Die im Wallis Die Seite 2 Die in der Schweiz Fakten und Zahlen

Mehr

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 3 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 3 Art.

Mehr

RythmoCapital Selbstvorsorge. Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen

RythmoCapital Selbstvorsorge. Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen RythmoCapital Selbstvorsorge Gezielt vorsorgen und rhythmisch sparen RythmoCapital Vaudoise Die Trümpfe von RythmoCapital Niemand weiss, was morgen geschieht. Darum bietet Ihnen die Vaudoise ein Produkt,

Mehr

Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle

Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle Hypotheken-Anbieter und Ihre Modelle Begriff der Hypothekenmodelle Erläuterungen Link Anbieter acrevis Bank LIBOR-Hypothek frei wählbare Zeitdauer zu einem all 3 Monate änderndem, dem LIBOR-Satz angepassten

Mehr

Eigenheim-Finanzierung

Eigenheim-Finanzierung Eigenheim-Finanzierung Die Bank Linth bietet für jedes Eigenheim die richtige Finanzierung Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Erfüllen Sie sich den Traum vom Eigenheim 02 03 Variable Hypothek Seite 6 Festhypothek

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank.

Vorsorge für Private. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen. Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Freizügigkeit Rendita Lebensversicherungen Unsere Region. Unsere Bank. Rendita 3a Ihre Ansprüche Sie möchten Ihre finanzielle Zukunft sichern, Steuern sparen und im Ruhestand den geplanten Lebensstandard

Mehr

Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren

Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren Hypotheken zweiplus Wohneigentum ermöglichen. Und mehr. Finanzieren Sich zuhause fühlen. Mit den Hypotheken der bank zweiplus. Inhalt Lassen Sie Ihre Wohnträume wahr werden. Sehr geehrte Leserin, sehr

Mehr

Finanzieren. Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen.

Finanzieren. Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen. Finanzieren Bauen Sie auf unsere attraktiven Hypothekarmodelle zu fairen Konditionen. Ein Haus mit Garten auf dem Land, ein aussergewöhnliches Loft oder eine stilvolle Altbauwohnung mitten in der Stadt.

Mehr

Seminar für Wohneigentum. Seminar für Wohneigentum Modul 2: Umgang mit Geld und Gesetz

Seminar für Wohneigentum. Seminar für Wohneigentum Modul 2: Umgang mit Geld und Gesetz Seminar für Wohneigentum 1 Seminar für Wohneigentum Umgang mit Geld und Gesetz Referent: Michael Machner Berater Privatkunden St. Galler Kantonalbank Wil 2 Die Grundfragen Wie finanzieren wir unser Eigenheim?

Mehr

Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Wohneigentumsförderung

Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge. Wohneigentumsförderung Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Wohneigentumsförderung Wohneigentumsförderung Der Erwerb von Wohneigentum mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Der Erwerb von Wohneigentum

Mehr

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken

Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois. Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Bernische Lehrerversicherungskasse Caisse d assurance du corps enseignant bernois Reglement betreffend Gewährung von Hypotheken Inhaltsverzeichnis I. Allgemeines 3 Art. 1 Geltungsbereich und Zweck 3 Art.

Mehr

AEK VORSORGELÖSUNGEN. Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch

AEK VORSORGELÖSUNGEN. Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch AEK VORSORGELÖSUNGEN Finanziell vorsorgen, flexibel und unabhängig gestalten. Aus Erfahrung www.aekbank.ch AEK Freizügigkeit Rendita Sie möchten, dass Ihr beruflicher Vorsorgeschutz auch in den folgenden

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop

Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop. Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Finanzierungsmöglichkeiten heute Bank Coop Hanspeter Tüscher Leiter Hypothekenkunden Regionensitz Basel Bank Coop Wer ist die Bank Coop? Geschichte 1927 Bank der "Genossenschaften und Gewerkschaften" 1928

Mehr

Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge.

Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge. Wirkt gegen hohe Steuern und tiefe Zinsen. Swisscanto Vorsorge. Ricola-Alpen-Weekends zu gewinnen: meine-vorsorge.ch Anlage und Vorsorge. Hohe Steuern, tiefe Zinsen. Dagegen ist ein Kraut gewachsen. Profitieren

Mehr

Vorsorgekonto 3a. Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe

Vorsorgekonto 3a. Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015. Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vorsorgekonto 3a Steuerbegünstigtes Vorsorgesparen in der Säule 3a Gültig ab 1. Januar 2015 Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vorsorge ist ein lebensbegleitender Prozess Mit dem Vorsorgekonto 3a entscheiden

Mehr

Reglement betreffend Hypothekardarlehen an Versicherte der Pensionskasse Bühler AG Uzwil vom 2. September 2014

Reglement betreffend Hypothekardarlehen an Versicherte der Pensionskasse Bühler AG Uzwil vom 2. September 2014 Pensionskasse Bühler AG Uzwil (nachfolgend Pensionskasse) Reglement betreffend Hypothekardarlehen an Versicherte der Pensionskasse Bühler AG Uzwil vom 2. September 2014 Im Rahmen des vorliegenden Reglements

Mehr

Ihre Liegenschaft finanzieren

Ihre Liegenschaft finanzieren Ihre Liegenschaft finanzieren Basler Kantonalbank Postfach 4002 Basel Telefon 061 266 33 33 Telefax 061 266 25 96 welcome @ bkb.ch www.bkb.ch 600 9632 1.15 Gedruckt auf 100% Recyclingpapier Das Einfache

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Finanzierungsangebote für Firmenkunden

Finanzierungsangebote für Firmenkunden Finanzierungsangebote für Firmenkunden 1 INhalt Finanzieren mit der WIR Bank Seite 2 Die Kreditpalette der WIR Bank Seite 2 Das ABC der WIR-Kredite Seite 4 Kreditarten und Kreditmodelle Seite 5 Sicherstellung

Mehr

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen.

Sparen 3. Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Sparen 3 Wir begleiten Sie beim sicheren und flexiblen Vorsorgesparen. Wählen Sie Ihren individuellen Weg zum Sparziel. Sparen 3 mit der Zuger Kantonalbank ist die individuelle Sparmöglichkeit, die nicht

Mehr

Ihr Strom wird neu gemixt!

Ihr Strom wird neu gemixt! Ihr Strom wird neu gemixt! GrauStrom Seit Jahren bietet die a.en ihren Kundinnen und Kunden in Olten Ökostrom an. Die vom Verwaltungsrat der Städtischen Betriebe Olten (sbo) im Herbst 2011 beschlossene

Mehr

Privatkunden. PRIVOR Vorsorgekonto langfristig und steuerprivilegiert

Privatkunden. PRIVOR Vorsorgekonto langfristig und steuerprivilegiert Privatkunden _ PRIVOR Vorsorgekonto langfristig und steuerprivilegiert 1 Auf- und Ausbau der Säule 3a So sparen Sie Steuern Wer im Pensionsalter den gewohnten Lebensstandard beibehalten 2 Der Staat fördert

Mehr

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen PRIVOR Plus optimiert vorsorgen Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen Was ist PRIVOR Plus? Steht für Sie die finanzielle Sicherheit an erster Stelle und möchten Sie gleichzeitig von einer positiven

Mehr

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg

Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energie gibt Zukunft fördern wir ihre nachhaltige Nutzung im Toggenburg Energieanlagen sollen den Toggenburgern gehören Das Toggenburg richtet sich neu auf die Energiezukunft aus. Nicht erst seit Fukushima

Mehr

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren.

Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Mit der privaten Vorsorge. Wie Sie Ihre private Vorsorge mit der dritten Säule optimieren. Bereit für die Zukunft. Damit Ihre Träume und Ziele eines Tages wahr werden, bedarf es

Mehr

Teil Fachwissen und Steuern:

Teil Fachwissen und Steuern: Prüfung Dipl. Finanzberater IAF Teil Fachwissen und Steuern: 1 Bewertung: 1. Welche drei Kategorien unterscheiden wir beim Umfang des Eigentums bei Immobilien: 3 Punkte Bestandteile Natürliche Früchte

Mehr

Wohneigentumsförderung

Wohneigentumsförderung Wohneigentumsförderung Richtlinien für die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Gültig ab 1. Januar 2015 Zu Gunsten der Lesbarkeit wird auf die weibliche Form verzichtet. Vorsorgestiftung

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Um was geht es? Zur Finanzierung von Wohneigentum zum eigenen Bedarf können Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder vorbeziehen oder verpfänden.

Mehr

Einladung zum Hypozinssparen

Einladung zum Hypozinssparen Einladung zum Hypozinssparen Inhalt 1. Die Vorteile der HEV Hypothek 2. Geld sparen mit dem richtigen HEV Hypothekarmodell 3. In fünf Schritten zur HEV Hypothek 4. Rahmenbedingungen 5. Häufig gestellte

Mehr

Hypotheken. Ihr Weg zum Eigenheim einfach persönlich

Hypotheken. Ihr Weg zum Eigenheim einfach persönlich Hypotheken Ihr Weg zum Eigenheim einfach persönlich 3 Finanzieren ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Eigenheim. Finanzierungen von Wohneigentum gehören zu unseren Kernkompetenzen.

Mehr

Überblick über die Finanzierungshilfen für gemeinnützige Wohnbauträger

Überblick über die Finanzierungshilfen für gemeinnützige Wohnbauträger Merkblatt Nr. 2 Aus der Reihe Fachpublikationen Überblick über die Finanzierungshilfen für gemeinnützige Wohnbauträger Wohnbaugenossenschaften geniessen gegenüber nichtgemeinnützigen Wohnbauträgern den

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Version 01.01.2015 Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Worum geht es? Zur Finanzierung von Wohneigentum zum eigenen Bedarf können Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder vorbeziehen

Mehr

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Pensionskasse Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Um was geht es? Zur Finanzierung von Wohneigentum zum eigenen Bedarf können Sie Ihre angesparten Vorsorgegelder vorbeziehen

Mehr

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung

Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung MERKBLATT Vorbezug im Rahmen der Wohneigentumsförderung In diesem Merkblatt erfahren Sie, unter welchen Voraussetzungen Sie Ihr Pensionskassenguthaben zur Finanzierung eines Eigenheims einsetzen können.

Mehr

Was sind die Erwartungen an eine Bank

Was sind die Erwartungen an eine Bank Private Banking Was sind die Erwartungen an eine Bank Christian Spahr Präsentation für medalumni UZH, UniversitätsSpital Zürich 20. Februar 2013 Agenda Darüber sprechen wir heute Ein Leben lang betreut

Mehr

IMMOBILIENMARKT Arbeitsauftrag

IMMOBILIENMARKT Arbeitsauftrag Aufgabe 1 Weshalb nehmen Immobilien in der Volkswirtschaft der Schweiz eine bedeutende Stellung ein? Nennen Sie drei Beispiele. Aufgabe 2 a) Weshalb beeinflusst das Zinsniveau die Nachfrage nach Immobilien

Mehr

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen

Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Offertenanfrage für ein Hypothekardarlehen Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen

Mehr

Anspruchsvolle Ziele erreichen. mit einer Finanzierung von Julius Bär. Kurt Alder Bank Julius Bär & Co. AG, Kreuzlingen. 29.

Anspruchsvolle Ziele erreichen. mit einer Finanzierung von Julius Bär. Kurt Alder Bank Julius Bär & Co. AG, Kreuzlingen. 29. Anspruchsvolle Ziele erreichen mit einer Finanzierung von Julius Bär Kurt Alder Bank Julius Bär & Co. AG, Kreuzlingen 29. August 2011 1 Agenda Grundsätze der Hypothekarfinanzierung Hypothekarlösungen Zinsen

Mehr

Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim

Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim Vom Traum bis zur Verwirklichung. Eigenheim Inhaltsverzeichnis Finanzieren Alles rund um die Finanzierung 4 Beratung und Betreuung mit System Steuern sparen und Vorsorge sichern 6 Checkliste/Hilfsmittel

Mehr

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge

Sparen 3. Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Sparen 3 Finanzielle Vorteile für Ihre individuelle Vorsorge Denken Sie schon heute an morgen Ihre individuellen Bedürfnisse, Vorstellungen und persönliche Lebenssituation unterscheiden Sie von denjenigen

Mehr

> Sich Gedanken über die Vorsorge zu machen, ist keine Frage des Alters.

> Sich Gedanken über die Vorsorge zu machen, ist keine Frage des Alters. > Sich Gedanken über die Vorsorge zu machen, ist keine Frage des Alters. Vorsorgen > Aktiv vorsorgen und Steuern sparen Private Vorsorge www.sparkasse.ch Ihre zeitgemässe und umfassende Private Vorsorge

Mehr

Massnahmen zur Weichenstellung in eine sichere Zukunft der PKE

Massnahmen zur Weichenstellung in eine sichere Zukunft der PKE Häufig gestellte Fragen mit Antworten (FAQ) Massnahmen zur Weichenstellung in eine sichere Zukunft der PKE 1. Der gesetzliche Umwandlungssatz im BVG liegt ab 2014 bei 6.8 % im Alter 65. Ist es zulässig,

Mehr

A n a l y s i s Finanzmathematik

A n a l y s i s Finanzmathematik A n a l y s i s Finanzmathematik Die Finanzmathematik ist eine Disziplin der angewandten Mathematik, die sich mit Themen aus dem Bereich von Finanzdienstleistern, wie etwa Banken oder Versicherungen, beschäftigt.

Mehr

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen

Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen Die 3. Säule und Lebensversicherungspolicen 1.+2. Säule decken 60% des Einkommens Einkommen und Vermögen sichern - Einkommen und Lebensstandart trotz Erwerbsunfähigkeit, Invalidität oder Unfall erhalten

Mehr

Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge

Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Merkblatt Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge Version: 2.1 (02.02.2015) Gemäss Bundesgesetz über die Wohneigentumsförderung mit Mitteln der beruflichen Vorsorge (WEF) kann das angesparte

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

Freiwilliger Einkauf (Vorsorgeplan Kantonspolizei)

Freiwilliger Einkauf (Vorsorgeplan Kantonspolizei) Version 01.01.2016 Freiwilliger Einkauf (Vorsorgeplan Kantonspolizei) Zur Verbesserung Ihrer Vorsorgeleistungen stehen Ihnen verschiedene Einkaufsmöglichkeiten zur Verfügung: Freiwillige Sparbeiträge (Arbeitnehmerbeiträge)

Mehr

Energie aus erneuerbaren Quellen produziert in Langnau. Eine kluge Investition für Mensch und Umwelt. l a n g n au i. E.

Energie aus erneuerbaren Quellen produziert in Langnau. Eine kluge Investition für Mensch und Umwelt. l a n g n au i. E. solarkraftwerk sekundarschule l a n g n au i. E. Energie aus erneuerbaren Quellen produziert in Langnau Eine kluge Investition für Mensch und Umwelt Vereinigung zur Förderung umweltfreundlicher Energien

Mehr

Pen. Pensionskassenforum Mai 2011. Fehlkonstruktion BVG? Warum Altersvorsorge und Risikoversicherung. müssen.

Pen. Pensionskassenforum Mai 2011. Fehlkonstruktion BVG? Warum Altersvorsorge und Risikoversicherung. müssen. Pensionskassenforum Mai 2011 Pen Fehlkonstruktion BVG? Warum Altersvorsorge und Risikoversicherung getrennt werden müssen. Prof. Dr. Olaf Meyer Direktor des Instituts für Finanzen & Vorsorge Hochschule

Mehr

Finanzplanung Kundendatenerfassung

Finanzplanung Kundendatenerfassung Finanzplanung Kundendatenerfassung A N D E R S E N & P A R T N E R S value beyond financial advice Ablauf der Finanzplanung Finanzplanung erfordert ein hohes Mass an Systematik. Die gründliche Analyse

Mehr

Natürlich ökologisch.

Natürlich ökologisch. Natürlich ökologisch. In die Zukunft mit tiefblauem und gelbem Ökostrom. ewz.ökopower und ewz.solartop. Zwei Stromprodukte mit höchstem Qualitätslabel. Sie haben die Wahl zwischen zwei verschiedenen Ökostromprodukten:

Mehr

Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf

Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf Werden Sie Genossenschafter! Genossenschaft Elektra, Jegenstorf Starke Tradition bereit für die Zukunft Die Genossenschaft Elektra, Jegenstorf, ist ein tradi tionsreiches Unternehmen und versorgt ihre

Mehr

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK

Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Wohnüberbauung 227 HARD TURM PARK Sie interessieren sich für eine Wohnung aus der obenerwähnten Überbauung? Als unabhängiger unterstützt Sie MoneyPark beim Vergleich der Finanzierungsangebote und findet

Mehr

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen!

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Plötzlich erwerbsunfähig? Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Ihr Hab und Gut haben Sie bestimmt bestens versichert. Und wie steht es um die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie? Was passiert

Mehr

PRIVOR Vorsorgekonto für eine sichere Zukunft

PRIVOR Vorsorgekonto für eine sichere Zukunft Privatkunden PRIVOR Vorsorgekonto für eine sichere Zukunft Auf- und Ausbau der Säule 3a So sparen Sie Steuern 2 Wer im Pensionsalter den gewohnten Lebensstandard beibehalten möchte, sollte rechtzeitig

Mehr

Prüfung Dipl. Finanzberater IAF mündlich

Prüfung Dipl. Finanzberater IAF mündlich Prüfung Dipl. Finanzberater IAF mündlich 2. veröffentlichte Serie / Auszug Hinweis: Die Prüfung stammt aus dem Jahr 2004. Gewisse Daten (Prämienlimiten usw.) sind deshalb u.u. nicht mehr aktuell. 1 / 6

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Ratgeber So realisieren Sie Ihren Wohntraum

Ratgeber So realisieren Sie Ihren Wohntraum Editorial Ratgeber So realisieren Sie Ihren Wohntraum Wohntraum realisieren Das wichtigste über die Eigenheimfinanzierung Sie möchten ein Einfamilienhaus kaufen oder bauen? Oder Sie beabsichtigen eine

Mehr

Finanzierungsberatung

Finanzierungsberatung Finanzierungsberatung Gabriela Scheidegger Regionenleiterin «Bernerland Bank verwirklichen Sie mit uns Ihren Traum vom Eigenheim.» Inhaltsverzeichnis 4 Ihr Wunsch, Ihr Traum, Ihr Eigenheim 8 Unsere Finanzierungsinstrumente

Mehr

Professionelles Versicherungs managementfür

Professionelles Versicherungs managementfür Professionelles Versicherungs managementfür Institutionen Professionelles Versicherungs management für Institutionen Dienstleistung für Sie Heime und ihre angeschlossenen Betriebe sind wie Unternehmen

Mehr

Reglement der Darlehenskasse

Reglement der Darlehenskasse Genossenschaft Hofgarten Hofwiesenstrasse 58 8057 Zürich Telefon 044 363 39 11 info@geho.ch www.geho.ch Seite 1 1. Zweck Mit der Darlehenskasse soll 1.1 eine möglichst hohe Eigenfinanzierung der geho eigenen

Mehr

Kontosortiment Zinssätze und Gebühren

Kontosortiment Zinssätze und Gebühren Kontosortiment Zinssätze und Gebühren gültig ab. Juli 05 Änderungen vorbehalten Leihkasse Stammheim AG Hauptstrasse 6 877 Oberstammheim Tel. 05 7 00 60 Fax 05 7 00 6 www.leihkasse-stammheim.ch Zahlen (Sollzins

Mehr

Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung. 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann

Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung. 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann Entscheidungsverhalten der Schweizer bei der Immobilien-Finanzierung 27. Februar 2015 Dr. Stefan Heitmann Agenda Kurzüberblick Schweizer Hypomarkt Finanzierungsgewohnheiten der Schweizer inkl. Praxisfälle

Mehr

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze.

wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. wau-miau Die Rundumversicherung für Hund und Katze. 3 Kranken- und Unfallversicherung 3 90% der Behandlungskosten 3 Faire, altersunabhängige Prämien 3 Gratis Lost & Found Service 3 Rechtsschutz und Reiseversicherung

Mehr

Wohneigentumsförderung

Wohneigentumsförderung Geschäftsstelle: RUEPP & Partner AG Lerzenstrasse 16, Postfach 316, 8953 Dietikon 1, Telefon 044 744 91 29, Fax 044 744 91 00 Wohneigentumsförderung... 1. Grundsatz (Art. 30a, b, c BVG ) Die versicherte

Mehr

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn Bei Zinsbegrenzungsverträgen werdenzinsoptionen angewandt. Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn ein

Mehr