Orad Hi-Tec Systems Ltd ( Orad oder das Unternehmen ) Ergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Orad Hi-Tec Systems Ltd ( Orad oder das Unternehmen ) Ergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2013"

Transkript

1 Orad Hi-Tec Systems Ltd ( Orad oder das Unternehmen ) Ergebnisse für das zweite Quartal und die ersten sechs Monate 2013 Orad erzielt 7,3 Mio. US-Dollar Umsatz im zweiten Quartal 2013 Deutlicher Anstieg der Aufträge Kfar-Saba, Israel, 13. August Orad Hi-Tec Systems Ltd. (Frankfurt - Prime Standard; Symbol: OHT), ein weltweit führender Anbieter von Echtzeit 3D-Grafiken, Video Server und Media Asset Management-Lösungen für den Funk- und Fernsehmarkt, hat in den ersten sechs Monaten und im zweiten Quartal 2013 (30. Juni) nachfolgende Ergebnisse erzielt. Highlights: Der Umsatz verringerte sich im 1. Halbjahr 2013 um 24,7 Prozent auf 14,4 Mio. US-Dollar im Vergleich zu 19,1 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten Im zweiten Quartal erhöhte sich der Umsatz gegenüber dem 1. Quartal 2013 um 1,1 Prozent auf 7,3 Mio. US-Dollar nach zuvor 7,2 Mio. US-Dollar. Im Vergleich zum Umsatz des 2. Quartals 2012 von 10,2 Mio. US-Dollar betrug der Rückgang 28,9 Prozent. Die Bruttomarge sank in den ersten sechs Monaten 2013 auf 63,5 Prozent im Vergleich zu 69,0 Prozent im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal 2013 verringerte sich die Bruttomarge auf 62,5 Prozent nach 64,6 Prozent im ersten Quartal 2013 und 69,1 Prozent im zweiten Quartal Das operative Ergebnis lag in den ersten sechs Monaten 2013 bei minus 2,1 Mio. US-Dollar verglichen mit 1,8 Mio. US-Dollar in den ersten sechs Monaten Im zweiten Quartal 2013 betrug das operative Ergebnis minus 1,5 Mio. US-Dollar nach minus 0,7 Mio. US-Dollar im ersten Quartal 2013 und plus 1,0 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal Das Nettoergebnis von Januar bis Juni 2013 stellte sich auf minus 2,2 Mio. US-Dollar nach 1,7 Mio. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Das Nettoergebnis im zweiten Quartal 2013 lag bei minus 1,3 Mio. US-Dollar nach minus 0,9 Mio. US-Dollar im 1. Quartal 2013 und plus 0,7 Mio.US-Dollar im zweiten Quartal Liquide Mittel beliefen sich Ende Juni 2013 auf 5,6 Mio. US-Dollar, im Vergleich zu 7,2 Mio. US- Dollar per Ende März Kommentare des Managements: Avi Sharir, President und CEO von Orad, erläutert: "Die seit dem 3. Quartal 2012 verzeichnete rückläufige Geschäftstätigkeit hat sich auch im 2. Quartal 2013 fortgesetzt, was sich in den enttäuschenden Umsatz- und Ergebniszahlen des Quartals und des Halbjahres zeigt. Dies ist vor allem der wirtschaftlichen Situation in Europa geschuldet. Umso erfreuter sind wir, dass Orad im 2. Quartal 2013 den höchsten Ordereingang eines Quartals in der Unternehmensgeschichte verzeichnen konnte. Es ist sicher noch zu früh, um bereits von einer Trendwende zu sprechen, aber es ist auf jeden Fall ein sehr ermutigendes Zeichen. Unsere Strategie, Sendeanstalten Grafik- und Serverlösungen anzubieten, hat sich bewährt und wir konnten steigende Verkaufszahlen bei führenden Sendeanstalten vor allem im asiatisch-pazifischen Raum sowie in Lateinamerika verzeichnen.

2 Dennoch haben wir als Vorsichtsmaßnahme beschlossen, unsere operativen Kosten den aktuellen Finanzergebnissen anzupassen. So werden wir einige Abteilungen umstrukturieren und unsere Mitarbeiterbasis um 10 Prozent reduzieren. Zudem werden wir sämtliche operativen Kosten nach Einsparpotential durchleuchten. Das Ergebnis dieser Maßnahmen soll sich bereits ab dem 4. Quartal 2013 durch niedrigere Kosten bemerkbar machen. Die Minderung unserer betrieblichen Kosten wird keinen negativen Einfluss auf unseren ständigen Fokus haben, strategische Entwicklungen wahrzunehmen. Auf der kommenden wichtigen internationalen Fachmesse für Rundfunk und Fernsehen, der IBC in Amsterdam, wird Orad wesentliche Verbesserungen für die meisten Kernprodukte präsentieren. Ziel ist es dabei unverändert, die Sendeanstalten in die Lage zu versetzen, die Effizienz und Qualität zu steigern. Wir werden auch weiterhin in unsere Vertriebs- und Marketinginfrastruktur investieren. So haben wir insbesondere unsere Niederlassung in Nordamerika mit mehreren erfahrenen Mitarbeitern ausgebaut. Ich möchte auch an dieser Stelle unseren neuen Vice President und General Manager, Brian Kelly, von Orad North America willkommen heißen. Über Orad Hi-Tec Systems Orad Hi-Tec Systems ist einer der Weltmarktführer für Echtzeit 3D Grafiklösungen für Fernsehsender. Die Produktpalette von Orad umfasst Angebote für Nachrichten, Channel Branding, Sportübertragungen und darüber hinausgehende Erweiterungen, Sonderveranstaltungen und Wahlen, virtuelle Studios und virtuelle Anzeigen. Orad's überzeugende Lösungen verbessern die Produktionsabläufe, steigern das Zuschauer- Erlebnis und sorgen für einen höheren Produktionswert. Orad, gegründet 1993, notieren im Prime Standard der Frankfurter Börse. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: ORAD Hi-Tec Systems Ltd Ilan Sidi, CFO Investor Relations edicto GmbH Dr. Sönke Knop Frankfurt Germany Zukunftsaussagen Diese Pressemitteilung enthält Zukunftsaussagen auf Basis des geschäftlichen Umfelds, in dem das Unternehmen agiert. Aufgrund von Faktoren außerhalb der Kontrolle des Unternehmens können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen, die aus zukunftsgerichteten Aussagen resultieren, abweichen. Wichtige Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse von den erwarteten Ergebnissen abweichen können, sind unter anderem, wobei die Aufzählung nicht vollständig ist, das finanzielle Risiko, Akquisitionsrisiko, Änderungen in der Technologie sowie andere Risiken. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Bekanntgabe von Ergebnissen aus seiner Überarbeitung dieser zukunftsweisenden Aussagen, die gemacht werden könnten, um Ereignisse oder Umstände nach der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung darzustellen oder um das Eintreten unerwarteter Ereignisse zu erläutern. Entsprechend sollten Anleger sich nicht uneingeschränkt auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

3 INTERIM CONSOLIDATED FINANCIAL STATEMENTS AS OF JUNE 30, 2013 U.S. DOLLARS IN THOUSANDS UNAUDITED INDEX Page Consolidated Statements of Financial Position 2-3 Consolidated Statements of Income 4 Consolidated Statements of Comprehensive Income 5 Consolidated Statements of Changes in Equity 6-8 Consolidated Statements of Cash Flows

4 CONSOLIDATED STATEMENTS OF FINANCIAL POSITION June 30, December 31, Unaudited ASSETS CURRENT ASSETS: Cash and cash equivalents $ 5,622 $ 7,093 Restricted cash Trade receivable, net 7,632 8,490 Other accounts receivable 1,622 1,408 Inventories 3,892 3,606 NON-CURRENT ASSETS: 18,806 20,635 Property, plant and equipment, net 1,708 1,843 Deferred taxes 1,804 1,804 Other long-term receivables Intangible assets Goodwill 1,251 1,346 5,637 5,698 $ 24,443 $ 26,

5 CONSOLIDATED STATEMENTS OF FINANCIAL POSITION LIABILITIES AND EQUITY June 30, December 31, Unaudited CURRENT LIABILITIES: Trade payable $ 2,926 $ 2,202 Deferred revenues 1,584 1,567 Other accounts payable 5,810 6,216 NON-CURRENT LIABILITIES: 10,320 9,985 Liability to the Chief Scientist Employees benefit liabilities EQUITY ATTRIBUTABLE TO EQUITY HOLDERS OF THE COMPANY: Share capital Share premium 77,497 77,407 Accumulated deficit (64,362) (62,152) Gain from cash flow hedge transactions Adjustments arising from translation financial statements of foreign operations (667) (582) 12,620 14,945 Non-controlling interests Total equity 13,192 15,449 $ 24,443 $ 26,333, 2013 Date of approval of the financial statements Avi Sharir Chief Executive officer Ilan Sidi Chief Financial Officer - 5 -

6 CONSOLIDATED STATEMENTS OF INCOME, except share and per share data Six months ended June 30, Three months ended June 30, Year ended December 31, Unaudited Revenues from sales $ 10,902 $ 15,486 $ 5,634 $ 8,384 $ 27,178 Revenues from rendering of services 3,523 3,662 1,617 1,811 7,865 Total revenues 14,425 19,148 7,251 10,195 35,043 Cost of sales and rendering of services 5,259 5,928 2,718 3,151 11,512 Gross profit 9,166 13,220 4,533 7,044 23,531 Research and development expenses 2,989 2,7,2 1,454 1,383 5,625 Selling and marketing expenses 6,,,8 6,788 3,691 3,759 13,302 General and administrative expenses 1,721 1, ,878 Total expenses 11,288 11,431 5,998 6,032 22,805 Operating income (loss) (2,122) 1,789 (1,465) 1, Financing income Financing expenses ) 218( ) 727( (72) (459) (314) Financing income (expenses), net (96) (98) 187 (273) (37) Income (loss) before tax benefit (taxes on income) (2,218) 1,691 (1,278) Tax benefit (taxes on income) (7) (13) (3) (7) 554 Net income (loss) $ (2,225) $ 1,678 $ (1,281) $ 732 $ 1,243 Net earnings (loss) per share attributable to equity holders of the Company (in dollars) Basic net earnings (loss) $ (0.20) $ 0.15 $ (0.11) $ 0.07 $ 0.11 Diluted net earnings (loss) $ (0.20) $ 0.15 $ (0.11) $ 0.06 $

7 CONSOLIDATED STATEMENTS OF COMPREHENSIVE INCOME ORAD HI-TEC SYSTEMS LTD. Six months ended June 30, Three months ended June 30, Year ended December 31, Unaudited Net income (loss) $ (2,225) $ 1,678 $ (1,281) $ 732 $ 1,243 Other comprehensive income (loss) (net of tax effect): Gain (loss) from cash flow hedge transactions (120) (118) (144) (134) 168 Adjustments arising from the translation financial statements of a foreign operation (85) (20) 14 4 (5) Actuarial gain (loss) from defined benefit plans 15 (24) 36 (95) (65) Total other comprehensive income (loss) (190) (162) (94) (225) 98 Total comprehensive income (loss) $ (2,415) $ 1,516 $ (1,375) $ 507 $ 1,

8 CONSOLIDATED STATEMENTS OF CHANGES IN EQUITY Share capital Attributable to equity holders of the Company Share premium Accumulated deficit Capital reserve from cash flow hedge transactions Capital reserve due to translation financial statements of foreign operations Total Noncontrolling interests Total equity Balance as of January 1, 2012 $ 31 $ 76,911 $ (60,295) $ 73 $ (577) $ 16,143 $ 282 $ 16,425 Net income - - 1, ,243-1,243 Other comprehensive income (loss) (net of tax effect): Gain from cash flow hedge transactions Adjustments due to translation of financial statements of foreign operations (5) (5) - (5) Actuarial loss - - (65) - - (65) - (65) Total comprehensive income - - 1, (5) 1,341-1,341 Exercise of stock options by employees *) Cost of share-based payment Dividend distributed to the Company s shareholders - - (3,035) - - (3,035) - (3,035) Share-based payment to holders of non-controlling interests Balance as of December 31, 2012 $ 31 $ 77,407 $ (62,152) $ 241 $ (582) $ 14,945 $ 504 $ 15,449 *) Less than 1$

9 CONSOLIDATED STATEMENTS OF CHANGES IN EQUITY Share capital Attributable to equity holders of the Company Share premium Accumulated deficit Capital reserve from cash flow hedge transactions Capital reserve due to translation financial statements of foreign operations Total Noncontrolling interests Total equity Balance as of January 1, 2013 $ 31 $ 77,407 $ (62,152) $ 241 $ (582) $ 14,945 $ 504 $ 15,449 Net loss - - (2,225) - - (2,225) - (2,225) Other comprehensive income (loss) (net of tax effect): Loss from cash flow hedge transactions (120) - (120) - (120) Adjustments due to translation of financial statements of foreign operations (85) (85) - (85) Actuarial gain Total comprehensive loss - - (2,210) (120) (85) (2,415) - (2,415) Cost of share-based payment Share-based payment to holders of non-controlling interests Balance as of June 30, 2013 (unaudited) $ 31 $ 77,497 $ (64,362) $ 121 $ (667) $ 12,620 $ 572 $ 13,

10 CONSOLIDATED STATEMENTS OF CHANGES IN EQUITY Share capital Attributable to equity holders of the Company Share premium Accumulated deficit Capital reserve from cash flow hedge transactions Capital reserve due to translation financial statements of foreign operations Total Noncontrolling interests Total equity Balance as of January 1, 2012 $ 31 $ 76,911 $ (60,295) $ 73 $ (577) 16,143 $ 282 $ 16,425 Net income - - 1, ,678-1,678 Other comprehensive loss (net of tax effect): Loss from cash flow hedge transactions (118) - (118) - (118) Adjustments due to translation of financial statements of foreign operations (20) (20) - (20) Actuarial loss - - (24) - - (24) - (24) Total comprehensive income - - 1,654 (118) (20) 1,516-1,516 Exercise of stock options by employees *) Cost of share-based payment Dividend distributed to the Company s shareholders - - (2,022) - - (2,022) - (2,022) Share-based payment to holders of non-controlling interests Balance as of June 30, 2012 (unaudited) $ 31 $ 77,317 $ (60,663) $ (45) $ (597) $ 16,043 $ 393 $ 16,436 *) Less than $

11 CONSOLIDATED STATEMENTS OF CASH FLOWS Cash flows from operating activities Six months ended June 30, Year ended December 31, Unaudited Net income (loss) $ (2,225) $ 1,678 $ 1,243 Adjustments to reconcile net income (loss) to net cash used in operating activities: Adjustments to profit or loss items: Depreciation and amortization Taxes paid Taxes received - - (5) Interest received - (35) (46) Tax benefit - - (704) Cost of share-based payment Share-based payment to holders of non-controlling interests Exchange rate differences on restricted cash - - (4) Change in employees benefit liabilities, net Changes in asset and liability items: Decrease (increase) in trade receivable 858 (3,074) (1,728) Increase in other accounts receivable (335) (218) (34) Decrease in other long-term receivables Increase in inventories (401) (616) (411) Increase (decrease) in trade payable 725 (19) (686) Increase (decrease) in deferred revenues (560) Increase (decrease) in other accounts payable and liability to the Chief Scientist (390) $ 494 $ (2,640) $ (3,176)

12 CONSOLIDATED STATEMENTS OF CASH FLOWS Six months ended June 30, Year ended December 31, Unaudited Cash paid and received during the year for: Taxes paid $ (7) $ (13) $ (15) Taxes received Interest received (7) Net cash used in operating activities (1,045) (333) (1,297) Cash flows from investing activities Purchase of property, plant and equipment (148) (340) (792) Increase in other long term receivables (200) - - Purchase of intangible assets (63) - - Change in restricted cash Net cash used in investment activities (411) (163) (522) Cash flows from financing activities Dividend distributed to the Company s shareholders - (2,022) (3,035) Issuance of shares upon exercise of stock options by employees Net cash used in financing activities - (1,710) (2,723) Exchange rate differences on balances of cash and cash equivalents (15) (13) (14) Decrease in cash and cash equivalents (1,471) (2,219) (4,556) Balance of cash and cash equivalents at the beginning of the period 7,093 11,649 11,649 Balance of cash and cash equivalents at the end of the period $ 5,622 $ 9,430 $ 7,093 Non-cash transactions Classification between inventories and property, plant and equipment $ 115 $ 93 $ 459 F:\W2000\w2000\4651\M\13\E$6-ORAD-PRESS.docx

2012 7 Balance Sheet 2011 (in T ) 2012 (in T ) Intangible assets 1,307 1,213 Tangible assets 10,722 11,298 Financial assets 128 129 Fixed assets 12,157 12,640 Inventories 34,900 33,037 Receivables

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003 KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********************************************* DECEMBER 31, 2003 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca.

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS *********

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********* FINANCIAL STATEMENTS ********* DECEMBER 31, 2006 1 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca. 90503-5345 - (310) 316-1405. Fax (310) 540-0782 Knorr Venture Capital

Mehr

StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003

StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003 StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003 Eschborn, 22. Oktober 2003 - StorageTek, der Experte für Storage Services und Solutions, gab am 21. Oktober 2003

Mehr

AD HOC MELDUNG. Tel. +1-858-458-0900 Tel. +1-858-362-0365

AD HOC MELDUNG. Tel. +1-858-458-0900 Tel. +1-858-362-0365 Kontakt: Tom Baker Stefanie Bacher Medien/US-Investoren Europäische Investoren Tel. +1-858-458-0900 Tel. +1-858-362-0365 tbaker@macropore.com sbacher@macropore.com MacroPore Biosurgery gibt Geschäftsergebnisse

Mehr

INFICON GIBT RESULTATE DES VIERTEN QUARTALS UND DES GESCHÄFTSJAHRES 2005 BEKANNT

INFICON GIBT RESULTATE DES VIERTEN QUARTALS UND DES GESCHÄFTSJAHRES 2005 BEKANNT Corporate Contact European Contact Betty Ann Kram Bernhard Schweizer Director of Corporate Communications sensus pr GmbH and Investor Relations +41.43.366.5511 +1.315.434.1122 bschweizer@sensus.ch BettyAnn.Kram@inficon.com

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft Finanzergebnisse Q2/15 05. August 2015

KUKA Aktiengesellschaft Finanzergebnisse Q2/15 05. August 2015 Finanzergebnisse Q2/15 05. August 2015 Hightlights H1/15 1 Rekord Auftragseingang und Wachstum geht weiter 1.477,4 Mio. Umsatz (+52,5%) ohne Swisslog +20,1% 1.439,9 Mio. Auftragseingang (+21,4%) ohne Swisslog

Mehr

Hyrican Informationssysteme AG

Hyrican Informationssysteme AG 9 - Monatszeitraum 2005 9 - Months Report 2005 01.01.2005 30.09.2005 Hyrican Informationssysteme AG ISIN DE0006004500 WKN 600 450 PC Systeme Notebooks Workstations Multimedia Peripherie Hyrican Informationssysteme

Mehr

Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt

Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt Page 1 of 6 Medienmitteilung 22. April 2010 Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt Nettoumsatz bei CHF 501,7 Millionen Produktumsatz von CHF 449,8 Millionen, ein Anstieg um 20

Mehr

QUARTALSBERICHT 1/99 QUARTERLY SURVEY 1/99

QUARTALSBERICHT 1/99 QUARTERLY SURVEY 1/99 1 99 QUARTALSBERICHT 1/99 QUARTERLY SURVEY 1/99 Auf einen Blick (At a glance) Unternehmensdaten im Überblick in T (key figures in T) 1. QUARTAL (1ST QUARTER) 31.03.99 STEIGERUNG % 31.03.98 INCREASE % UMSATZERLÖSE

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Aufgaben zu Kapitel 4

Carsten Berkau: Bilanzen Aufgaben zu Kapitel 4 Aufgabe QR-4.12: Trial Balance (Trial Balance) STELLENBOSCH Ltd. ist ein Reifenhändler. Das Unternehmen kauft Reifen. Es verkauft sie bar an die Kunden. Das Unternehmen wurde am 1.01.20X3 gegründet. Die

Mehr

Financial Intelligence

Financial Intelligence Financial Intelligence Financial Literacy Dr. Thomas Ernst, Hewlett-Packard GmbH Welche Unternehmenskennzahlen gibt es? Was bedeuten sie? Wie kommen sie zustande? Wie hängen sie zusammen? Welche Rolle

Mehr

Beispiel-Unternehmen. Company example

Beispiel-Unternehmen. Company example 1 Beispiel-Unternehmen Company example Beispiel-Unternehmen 1.1 Bilanz Bilanz der Beispiel-AG (in Mio. I) GJ VJ Anlagevermçgen Immaterielle Vermçgensgegenstände 5.887 5.068 Sachanlagevermçgen 25.032 22.087

Mehr

Financial Intelligence

Financial Intelligence Financial Intelligence Financial Literacy Dr. Thomas Ernst, Hewlett-Packard GmbH Welche Unternehmenskennzahlen gibt es? Was bedeuten sie? Wie kommen sie zustande? Wie hängen sie zusammen? Welche Rolle

Mehr

Financial Statement Presentation EFRAG Outreach. Öffentliche Diskussion

Financial Statement Presentation EFRAG Outreach. Öffentliche Diskussion Financial Statement Presentation EFRAG Outreach Dr. Iwona Nowicka Öffentliche Diskussion Frankfurt am Main, 27.09.2010-1 - DRSC e.v. / Dr. Iwona Nowicka/ ÖD 27.09.2010 Gliederung 1. Projektstruktur 2.

Mehr

Aktionärsbrief Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2014

Aktionärsbrief Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2014 Aktionärsbrief Ergebnisse des ersten Halbjahrs 2014 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre von LifeWatch Das erste LifeWatch-Halbjahr auf einen Blick Volumenwachstum gegenüber Vorjahr von mehr als 13%

Mehr

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte)

Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) Rechnungswesen Prüfung (30 Minuten - 10 Punkte) 1/4 - Aktiva Programmelement Verfahrensmethode Zeit Punkte Aktiva Füllen Sie die Leerstellen aus 5' 1.5 Die Aktiven zeigen die Herkunft der Vermögensgegenstände

Mehr

Ergebnis: DM 0,9 Mio / +206% Emissionserlös gut 10 Mio DM. Kursgewinne weit über 100%

Ergebnis: DM 0,9 Mio / +206% Emissionserlös gut 10 Mio DM. Kursgewinne weit über 100% 1. Halbjahr 97 auf einen Blick: ++++++++++++++++++++++++++ Umsatz: DM 42,5 Mio / +13% Ergebnis: DM 0,9 Mio / +206% ++++++++++++++++++++++++++ AutoCAD 14 ist verfügbar und wurde von den Kunden sehr gut

Mehr

AC-Service erwartet für 1999 gedämpftes Umsatzwachstum. Fokussierung auf IT-Dienstleistungen mit jüngsten Akquisitionen fortgesetzt.

AC-Service erwartet für 1999 gedämpftes Umsatzwachstum. Fokussierung auf IT-Dienstleistungen mit jüngsten Akquisitionen fortgesetzt. AC-Service erwartet für 1999 gedämpftes Umsatzwachstum. Fokussierung auf IT-Dienstleistungen mit jüngsten Akquisitionen fortgesetzt. Quartalsbericht 3/99 AC-Service AG Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr

Mehr

Director of Global Communications +1.315.434.1122 +41.43.366.5511

Director of Global Communications +1.315.434.1122 +41.43.366.5511 Corporate Contact European Contact Betty Ann Kram Bernhard Schweizer Director of Global Communications sensus pr GmbH +1.315.434.1122 +41.43.366.5511 BettyAnn.Kram@inficon.com bschweizer@sensus.ch INFICON

Mehr

2015 Halbjahresbericht

2015 Halbjahresbericht 2015 Halbjahresbericht Kardex Gruppe auf einen Blick Umsatz netto nach Divisionen 1.1. 30.6. in EUR Mio. Betriebsergebnis (EBIT) 1.1. 30.6. in EUR Mio. 250 25 200 20 150 15 100 10 50 5 0 11 12 13 14 15

Mehr

SBWL Controlling im Sommersemester 2013 Probeklausur zu Value Based Management

SBWL Controlling im Sommersemester 2013 Probeklausur zu Value Based Management SBWL Controlling im Sommersemester 2013 Probeklausur zu Value Based Management Name: Vorname: _Matrikel-Nr.: Studienrichtung: Semester: Allgemeine Hinweise zu allen Aufgaben: Prüfen Sie, ob Ihre Klausurangabe

Mehr

===!" IFRS historische Zahlen. Finale Version. Deutsche Telekom

===! IFRS historische Zahlen. Finale Version. Deutsche Telekom IFRS historische Zahlen. Finale Version. Deutsche Telekom Weiterhin finden Sie auf der IR-website www.telekom.de/investor-relations: * dieses Dokument als.pdf und im excel-format * den IR Finanzkalender

Mehr

INFICON ERZIELT REKORDRESULTATE FÜR DAS VIERTE QUARTAL UND DAS GESCHÄFTSJAHR 2007

INFICON ERZIELT REKORDRESULTATE FÜR DAS VIERTE QUARTAL UND DAS GESCHÄFTSJAHR 2007 Corporate Contact European Contact Betty Ann Kram Bernhard Schweizer Director of Global Communications sensus pr GmbH +1.315.434.1122 +41.43.366.5511 BettyAnn.Kram@inficon.com bschweizer@sensus.ch INFICON

Mehr

1. Quartal 98 auf einen Blick: Umsatz: DM 32,4 Mio / +57% Ergebnis: DM 0,8 Mio / +98%

1. Quartal 98 auf einen Blick: Umsatz: DM 32,4 Mio / +57% Ergebnis: DM 0,8 Mio / +98% 1. Quartal 98 auf einen Blick: ++++++++++++++++++++++++++ Umsatz: DM 32,4 Mio / +57% Ergebnis: DM 0,8 Mio / +98% ++++++++++++++++++++++++++ Anhaltend starke Nachfrage nach AutoCAD 14 Auslandsergebnis per

Mehr

- PRESSEINFORMATION -

- PRESSEINFORMATION - - PRESSEINFORMATION - Kontakt: Katharina Manok Rofin-Sinar 040-73363-256 ROFIN-SINAR GIBT REKORDERGEBNISSE FÜR DAS 4. QUARTAL UND DAS GESCHÄFTSJAHR 2007 BEKANNT AKTIENSPLIT UND AKTIENRÜCKKAUFPROGRAMM GENEHMIGT

Mehr

Anhang A: Erhebungsbogen

Anhang A: Erhebungsbogen Anhang A: Erhebungsbogen 277 Anhang A: Erhebungsbogen 'Kopf' Name des Unternehmens Website IR Website Datum der Erhebung logo Kurzportrait Land Geschäftsgegenstand Gründungsjahr Fiscal year end Währung

Mehr

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056

Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A054. Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und A056 Gewinn- und Verlustrechnung der Banken - Profit and loss account of banks Liste der Variablen - List of Variables Codes Beschreibung Description A000 Aufwendungen insgesamt Total charges A010 Zinsaufwendungen

Mehr

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek

Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Audi Investor and Analyst Day 2011 Axel Strotbek Member of the Board of Management, Finance and Organization Economic development of key sales regions 2007 to [GDP in % compared with previous year] USA

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10 Task 10.13: Cash Flow Statement, direct Method with Reconciliation (Kapitalflussrechnung, Direkte Methode mit Überleitungsrechnung) WARRENTON Ltd. is a company based on shares. At the time of incorporation

Mehr

Gold Resource Corporation die Ergebnisse des 1. Quartals bekannt; behält Produktionsausblick für 2013 bei

Gold Resource Corporation die Ergebnisse des 1. Quartals bekannt; behält Produktionsausblick für 2013 bei FOR IMMEDIATE RELEASE May 8, 2013 NEWS NYSE MKT: GORO Gold Resource Corporation die Ergebnisse des 1. Quartals bekannt; behält Produktionsausblick für 2013 bei Colorado Springs, 8. Mai 2013. Gold Resource

Mehr

IAS, IFRS, SIC Übersicht der gültigen Regelungen - 2004-04-01

IAS, IFRS, SIC Übersicht der gültigen Regelungen - 2004-04-01 IAS, IFRS, SIC Übersicht der gültigen Regelungen - 2004-04-01 Seite 1 von 6 IAS, IFRS, SIC Übersicht der gültigen Regelungen - 2004-04-01 Stand: 2004-04-01 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Framework for

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort 18 1 Beispiel-Unternehmen 21 1.1 Bilanz 22 1.2 Gewinn- und Verlustrechnung 26 1.3 Weitere Angaben 28

Inhaltsübersicht. Vorwort 18 1 Beispiel-Unternehmen 21 1.1 Bilanz 22 1.2 Gewinn- und Verlustrechnung 26 1.3 Weitere Angaben 28 Inhaltsübersicht Vorwort 18 1 Beispiel-Unternehmen 21 1.1 Bilanz 22 1.2 Gewinn- und Verlustrechnung 26 1.3 Weitere Angaben 28 2 Kennzahlen zur Vermögenslage 35 2.1 Anlagenintensität 36 2.2 Sachanlagenintensität

Mehr

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen IFRS-Status Standards und Interpretationen in Kraft Noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen Entwürfe zu Standards und Interpretationen Diskussionspapiere Noch nicht veröffentlichte

Mehr

Einleitung und Inhaltsverzeichnis

Einleitung und Inhaltsverzeichnis Halbjahresbericht Überblick Einleitung und Inhaltsverzeichnis Über Givaudan Als führendes Unternehmen der Riechstoff- und Aromenindustrie entwickelt Givaudan einzigartige und innovative Riechstoffund Aromenkreationen

Mehr

Halbjahresabschluss der net mobile AG

Halbjahresabschluss der net mobile AG Halbjahresabschluss der net mobile AG für das 1. Halbjahr 1. Oktober 2005-31.März 2006 Geschäftsjahr 2005/2006 net mobile AG Zollhof 17 40221 Düsseldorf net mobile AG wächst im ersten Halbjahr um 71,5

Mehr

GoYellow Quartalsbericht

GoYellow Quartalsbericht GoYellow Quartalsbericht 3. Quartal 2007 KENNZAHLEN KEY FIGURES 30.09.2007 30.09.2006 in T in T Umsatz Net revenues 10.165 2.048 Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen / EBITDA * Earnings before

Mehr

Halbjahresbericht 2016 Starkes Verkaufswachstum

Halbjahresbericht 2016 Starkes Verkaufswachstum Halbjahresbericht 2016 Starkes Verkaufswachstum Givaudan Halbjahresbericht 2016 1 Unser Profil Givaudan fängt die Essenz des Augenblicks ein und bringt Ihnen unvergessliche Düfte und Aromen, die Sie den

Mehr

HOW TO READ FINANCIAL STATEMENTS IN SWITZERLAND

HOW TO READ FINANCIAL STATEMENTS IN SWITZERLAND HOW TO READ FINANCIAL STATEMENTS IN The basic Swiss Financial Statements always consist of: - Balance Sheet - Profit and Loss Statement - Notes to the Financial Statement Below you will find a translation

Mehr

Six-month Financial Statements of net mobile AG

Six-month Financial Statements of net mobile AG Six-month Financial Statements of net mobile AG for the first six months October 1, 2005 - March 31, 2006 Financial Year 2005/2006 net mobile AG Zollhof 17 D-40221 Dusseldorf net mobile AG grew by 71.5%

Mehr

Markante Steigerung des operativen Ertrages auf 4,4 Mio. DEM

Markante Steigerung des operativen Ertrages auf 4,4 Mio. DEM Markante Steigerung des operativen Ertrages auf 4,4 Mio. DEM Quartalsbericht 2/99 AC-Service AG Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, mit der Konzentration auf hochwertige IT-Dienstleistungen

Mehr

NOBLE CORP FORM 10-Q. (Quarterly Report) Filed 05/06/11 for the Period Ending 03/31/11

NOBLE CORP FORM 10-Q. (Quarterly Report) Filed 05/06/11 for the Period Ending 03/31/11 NOBLE CORP FORM 10-Q (Quarterly Report) Filed 05/06/11 for the Period Ending 03/31/11 Address 13135 S DAIRY ASHFORD SUGAR LAND, TX 77478 Telephone 281 276 6100 CIK 0001169055 SIC Code 1381 - Drilling Oil

Mehr

Half-Year Report 2011 www.micronas.com

Half-Year Report 2011 www.micronas.com www.micronas.com Half-Year Report 211 Half-Year Report 211 Micronas Group Contents Key figures at a glance 2 Abschluss auf einen Blick 2 Letter to shareholders 3 Aktionärsbrief 5 Interim Report 8 Notes

Mehr

Half-Year Report 2012

Half-Year Report 2012 www.micronas.com Half-Year Report 212 Half-Year Report 212 Micronas Group Contents Key figures at a glance 2 Abschluss auf einen Blick 2 Letter to shareholders 3 Aktionärsbrief 5 Interim Report 8 Notes

Mehr

10 Rules when Communicating in English

10 Rules when Communicating in English 10 Rules when Communicating in English 1. Don t panic, keep cool! 2. Try to concentrate on your strengths! 3. Tell your English correspondent to speak clearly and slowly, he will understand! 4. Find patterns

Mehr

1. Quartalsbericht 2003. Interim Report Q1 2003

1. Quartalsbericht 2003. Interim Report Q1 2003 1. Quartalsbericht 2003 Interim Report Q1 2003 Kennzahlen / Key Data Ergebnis / Profit and loss 01.01.-31.03.2003 01.01.-31.03.2002 Umsatz / Revenue 23.424.366 1.371.558 Gesamtleistung / Total performance

Mehr

DEAG Deutsche Entertainment AG. Interim Report April to June 2006

DEAG Deutsche Entertainment AG. Interim Report April to June 2006 DEAG Deutsche Entertainment AG Interim Report April to June 2006 Table of Contents 1. Business Development 1 2. Development by Segment 2 3. Outlook 3 4. Further Notes as per IAS 34 3 5. Consolidated Balance

Mehr

LIONBRIDGE TECHNOLOGIES INC /DE/

LIONBRIDGE TECHNOLOGIES INC /DE/ LIONBRIDGE TECHNOLOGIES INC /DE/ FORM 10-Q (Quarterly Report) Filed 11/08/12 for the Period Ending 09/30/12 Address 1050 WINTER STREET WALTHAM, MA 02154 Telephone 7814346000 CIK 0001058299 Symbol LIOX

Mehr

und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and

und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and Quartalsbericht Q3/97 3. Quartal 97 auf einen Blick: Umsatz: DM 23,1 Mio / +15% Ergebnis: DM 0,5 Mio / +152% Neun Monate Jan-Sept 1997: Umsatz: DM 65,7

Mehr

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement -

The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Putting leasing on the line: The new IFRS proposal for leases - The initial and subsequent measurement - Martin Vogel 22. May 2009, May Fair Hotel, London 2004 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft

Mehr

HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT

HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT 30. JUNI 2005 SPORTWETTEN DE. Aktiengesellschaft, München Wertpapier - Kennummer: 548 851 INHALT / TABLE OF CONTENTS Kennzahlen / Key Figures 3 An unsere Aktionäre

Mehr

CORUS GROUP plc VORLÄUFIGER JAHRESBERICHT BIS 29. DEZEMBER 2001 INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsangabe 1

CORUS GROUP plc VORLÄUFIGER JAHRESBERICHT BIS 29. DEZEMBER 2001 INHALTSVERZEICHNIS. Inhaltsangabe 1 PRESSE-INFORMATION 18. März 2002 Bezug: 110 CORUS GROUP plc VORLÄUFIGER JAHRESBERICHT BIS 29. DEZEMBER INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsangabe 1 Erklärung des Vorsitzenden des Board of Direcrs 3 4 Erklärung des

Mehr

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr.

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr. 17.01 Journal Nr. Geschäftsfälle Buchungssatz Betrag 1 Versand von Honorarrechnungen 300 2 Kundenzahlungen auf das konto 290 3 Lohnzahlungen durch die 180 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit (CAD

Mehr

- PRESSEINFORMATION -

- PRESSEINFORMATION - - PRESSEINFORMATION - Kontakt: Katharina Manok ROFIN-SINAR 040-733-63-4256 ROFIN GIBT STARKES ERGEBNIS FÜR DAS ZWEITE QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2015 BEKANNT Gewinn pro Aktie im Vergleich zum Vorjahresquartal

Mehr

- PRESSEINFORMATION -

- PRESSEINFORMATION - - PRESSEINFORMATION - Kontakt: Katharina Manok ROFIN-SINAR 040-73363-4256 ROFIN-SINAR GIBT SEHR GUTE ERGEBNISSE FÜR DAS DRITTE QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2015 BEKANNT Gewinn pro Aktie steigt gegenüber

Mehr

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung PRESSEMITTEILUNG Leudelange, den 25. März 2009 Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung Netto-Ergebnis von EUR 208 Millionen, 13,7% weniger als in 2007 Das verleaste Anlagevermögen

Mehr

HALBB JAHRES B BERICHT& FINANCIAL REPORT 2008

HALBB JAHRES B BERICHT& FINANCIAL REPORT 2008 HALBB JAHRES B BERICHT& FINANCIAL REPORT 2008 GIVAUDAN IN KÜRZE Als führendes Unternehmen in der Aromen- und Riechstoffindustrie entwickelt und produziert Givaudan einzigartige und innovative Geschmacksund

Mehr

Zwischenbericht. zwischenbericht zum 31. märz 2007 medion ag interim report as of march 31, 2007 medion ag

Zwischenbericht. zwischenbericht zum 31. märz 2007 medion ag interim report as of march 31, 2007 medion ag I Zwischenbericht 07 zwischenbericht zum 31. märz 2007 medion ag interim report as of march 31, 2007 medion ag MEDION Notebook Wireless Multimedia Entertainment... The best in new technology. beleuchtetes

Mehr

Omega I S.à.r.l Société à responsabilité limitée

Omega I S.à.r.l Société à responsabilité limitée Omega I S.à.r.l Société à responsabilité limitée 46A Avenue J.F. Kennedy L-1855 Luxembourg R.C.S. Luxembourg B 127931 Financial Statements As at 31 December 2007 Final version Balance as per December 31,

Mehr

MISSION-CRITICAL COMMUNICATION

MISSION-CRITICAL COMMUNICATION HALBJAHRESBERICHT 2012 innovation wireless solutions Global MISSION-CRITICAL COMMUNICATION network testing 2 Ascom Halbjahresbericht 2012 Aktionärsbrief aktionärsbrief Liebe Aktionärinnen und Aktionäre

Mehr

Activity The company is primarily engaged in private banking business and in asset management including loans against securities.

Activity The company is primarily engaged in private banking business and in asset management including loans against securities. Full Financial Report SAMPLE PRIVATBANK (Schweiz) AG Operating address: Münsterhof 12 8001 Zürich Switzerland/CH Telephone: 044 2149999 Fax: 044 2148888 Web site: http://www.sample-privatbank.ch E-mail:

Mehr

WÜRTH FINANCE GROUP UNAUDITED INTERIM CONDENSED CONSOLIDATED FINANCIAL STATEMENTS AS AT 30 JUNE 2015

WÜRTH FINANCE GROUP UNAUDITED INTERIM CONDENSED CONSOLIDATED FINANCIAL STATEMENTS AS AT 30 JUNE 2015 WÜRTH FINANCE GROUP UNAUDITED INTERIM CONDENSED CONSOLIDATED FINANCIAL STATEMENTS AS AT 30 JUNE 2015 CONTENTS 03 06 09 18 INTERIM MANAGEMENT REPORT AS AT 30 JUNE 2015 ZWISCHENLAGEBERICHT PER 30. JUNI 2015

Mehr

Quarterly Report 1/2004

Quarterly Report 1/2004 AC-Service AG Quarterly Report 1/2004 Key Figures Schlüsselzahlen (IFRS) Profit and Loss Account Gewinn-und-Verlust-Rechnung Notes Erläuterungen 1.1.-31.3.04 1.1.-31.3.03 Net sales Umsatzerlöse 11 637

Mehr

I n t erim Report 30 JUNE 2000

I n t erim Report 30 JUNE 2000 I n t erim Report 30 JUNE 2000 Gland, 15 August 2000 Dear S wiss q u ote Group Sh a reholde r s This is our first interim report to you since our listing on the SWX New Market on 29 May 2000 and we would

Mehr

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen IFRS-Status Standards und Interpretationen in Kraft Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen Offizielle Entwürfe zu Standards und Interpretationen Offizielle Diskussionspapiere

Mehr

Anlage E1. Vermögens- und Erfolgsausweis Auslandstöchter nach 59a BWG IAS/FINREP. gemäß 12 Abs. 1 VERA-V

Anlage E1. Vermögens- und Erfolgsausweis Auslandstöchter nach 59a BWG IAS/FINREP. gemäß 12 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 18. März 2010 - Nr. 88 1 von 13 Anlage E1 Vermögens- und Erfolgsausweis Auslandstöchter nach 59a BWG IAS/FINREP gemäß 12 Abs. 1 VERA-V Bankleitzahl des meldepflichtigen Kreditinstituts

Mehr

CELLULAR SHORT RANGE RADIO POSITIONING

CELLULAR SHORT RANGE RADIO POSITIONING CELLULAR SHORT RANGE RADIO POSITIONING HALF YEAR REPORT 2015 Content 2 Financial highlights 4 Half year report at June 30, 2015 8 Halbjahresbericht per 30. Juni 2015 12 Condensed consolidated interim financial

Mehr

H A L F -Y E A R R E P O R T 2006 HALBJAHRESBERICHT

H A L F -Y E A R R E P O R T 2006 HALBJAHRESBERICHT H A L F -Y E A R R E P O R T 2006 HALBJAHRESBERICHT Company Overview Unternehmensporträt INFICON is a leading developer, manufacturer and supplier of instrumentation, critical sensor technologies and process

Mehr

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz?

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz? 17.01 (1) Journal Nr. Geschäftsfälle a) Die Geschäftsfälle für das Jahr 20_ 1 werden in dieser Aufgabe summarisch zusammen- gefasst. Führen Sie das Journal. Es sind die Konten gemäss Hauptbuch zu verwenden.

Mehr

- PRESSEINFORMATION -

- PRESSEINFORMATION - - PRESSEINFORMATION - Kontakt: Katharina Manok ROFIN-SINAR 040-73363-4256 ROFIN-SINAR GIBT ERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2015 BEKANNT Gewinn pro Aktie steigt gegenüber Vorjahresquartal

Mehr

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen IFRS-Status Standards und Interpretationen in Kraft Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen Offizielle Entwürfe zu Standards und Interpretationen Offizielle Diskussionspapiere

Mehr

Q UARTERLY 2 2008. Quartalsbericht 6 Monatsreport Quarterly Report 6 monthly report

Q UARTERLY 2 2008. Quartalsbericht 6 Monatsreport Quarterly Report 6 monthly report Q UARTERLY 2 2008 Quartalsbericht 6 Monatsreport aap auf einen Blick nach IFRS aap at a glance according to IFRS KENNZAHLEN / PERFORMANCE FIGURES 01.01.2008-30.06.2008 01.01.2007-30.06.2007 Umsatzerlöse/Sales

Mehr

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen IFRS-Status Standards und Interpretationen in Kraft Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen Offizielle Entwürfe zu Standards und Interpretationen Offizielle Diskussionspapiere

Mehr

Stonebridge Ltd's STATEMENT of FINANCIAL POSITION as at eoy 20X4

Stonebridge Ltd's STATEMENT of FINANCIAL POSITION as at eoy 20X4 Task 9.19: Manufacturing Accounting Process Costing (Manufacturing Accounting - Auftragskalkulation) STONEBRIDGE Ltd. is a production firm for coffee pots. The production process consists of assembling

Mehr

Supplement no. 1 (the Supplement )

Supplement no. 1 (the Supplement ) C.A.T. oil AG (a stock corporation organized under Austrian law) Helenenstraße 56, 2500 Baden, Austria Supplement no. 1 (the Supplement ) pursuant to Art. 16 of the Directive 2003/71/EC of the European

Mehr

Half-Year Report 2015 www.micronas.com

Half-Year Report 2015 www.micronas.com www.micronas.com Half-Year Report 215 Half-Year Report 215 Micronas Group Contents Key figures at a glance 2 Abschluss auf einen Blick 2 Letter to shareholders 3 Aktionärsbrief 5 Interim Report 8 Notes

Mehr

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen

IFRS-Status. Standards und Interpretationen in Kraft. Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen IFRS-Status Standards und Interpretationen in Kraft Verabschiedete, noch nicht in Kraft getretene Standards und Interpretationen Offizielle Entwürfe zu Standards und Interpretationen Offizielle Diskussionspapiere

Mehr

Dun & Bradstreet Compact Report

Dun & Bradstreet Compact Report Dun & Bradstreet Compact Report Identification & Summary (C) 20XX D&B COPYRIGHT 20XX DUN & BRADSTREET INC. - PROVIDED UNDER CONTRACT FOR THE EXCLUSIVE USE OF SUBSCRIBER 86XXXXXX1. ATTN: Example LTD Identification

Mehr

Halbjahresbericht Half-year Report

Halbjahresbericht Half-year Report Halbjahresbericht Half-year Report 2008 Solides Halbjahr Strategische Ausrichtung auf Dental bringt das Unternehmen voran Solid half-year Strategic focus on dental business drives company forward COLTENE

Mehr

Controlling taught in English; elective course for International Business

Controlling taught in English; elective course for International Business Controlling taught in English; elective course for International Business 1 Only written exam, no APL! Important technical terms will be explained and translated within the lectures. Professor W. Sattler

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

ROFIN-SINAR Technologies Inc.

ROFIN-SINAR Technologies Inc. ROFIN-SINAR Technologies Inc. Nasdaq RSTI US 7750431022 WKN 902757 INVESTORENPRÄSENTATION GJ 2014/3M SAFE HARBOR -ERKLÄRUNG Einführung Safe Harbor Statement Under the Private Security Litigation Reform

Mehr

Infosys Technologies Limited Financial Release September 30, 2010

Infosys Technologies Limited Financial Release September 30, 2010 Infosys Technologies (NASDAQ: INFY) gibt die Ergebnisse des Geschäftsverlaufs zum Quartalsende 30.09.10 bekannt Umsatzerlöse im 2. Quartal stiegen um 29,6% auf Jahresbasis; sequenzielles Wachstum 10,2%

Mehr

Geschäftsentwicklung. Business development. Sehr verehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär,

Geschäftsentwicklung. Business development. Sehr verehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, Sehr verehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, die Silicon Sensor International AG setzt die positive Entwicklung fort. Nach dem Börsengang im Juli diesen Jahres wird neben dem Ausbau des Vertriebes

Mehr

update software AG Monika Fiala, CFO

update software AG Monika Fiala, CFO update software AG Monika Fiala, CFO update software AG Business führender europäischer CRM- Software Hersteller Notierung Deutsche Börse Frankfurt/XETRA (ISIN: AT0000747555/Kürzel: up2) Gründung 1988

Mehr

Halbjahresbericht 2014 Interim Report 2014. Innovation for success

Halbjahresbericht 2014 Interim Report 2014. Innovation for success Halbjahresbericht 2014 Interim Report 2014 Innovation for success «Wir unterstützen unsere Kunden weltweit dabei technologisch hochstehende Lösungen erfolgreich zu implementieren.» We support our customers

Mehr

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr.

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr. IFRS Neuerungen Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek Agenda» Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update www.urwip.jku.at Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek 2 Open

Mehr

Zweites Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C

Zweites Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C Zweites Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C Highlights des zweiten Quartals 4. großer Meilenstein des technologischen Entwicklungsplans erreicht Dyesol jetzt Partner bei SPECIFIC Dyesol

Mehr

SES: WEITERES WACHSTUM IM GESCHÄFTSJAHR 2009 Anstieg des Gewinns je Aktie um 25%

SES: WEITERES WACHSTUM IM GESCHÄFTSJAHR 2009 Anstieg des Gewinns je Aktie um 25% PRESSEMITTEILUNG SES: WEITERES WACHSTUM IM GESCHÄFTSJAHR 2009 Anstieg des Gewinns je Aktie um 25% Betzdorf, Luxemburg, 12. Februar 2009 - SES S.A., der weltweit führende Satellitenbetreiber (Euronext Paris

Mehr

KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: MOTEL ONE AMSTERDAM ERÖFFNET. Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2

KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: MOTEL ONE AMSTERDAM ERÖFFNET. Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1. Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2 KEY FACTS 3. QUARTAL 2015: Motel One in Amsterdam eröffnet SEITE 1 Qualität kennt keinen Stillstand SEITE 2 DEUTSCHE BUNDESBANK bestätigt Investment Grade SEITE 3 Spitzenposition im TREUGAST Ranking SEITE

Mehr

Der Umsatz konnte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 13,9 % gesteigert werden

Der Umsatz konnte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 13,9 % gesteigert werden Infosys (NASDAQ: INFY) gibt die Ergebnisse für das Quartal mit Abschluss zum 31. Dezember 2011 bekannt Der Umsatz konnte im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 13,9 % gesteigert werden Bangalore,

Mehr

EUROPEAN MEDIA SYMPOSIUM 2013. May 21, 2013 Goldman Sachs, London l Ströer Media AG

EUROPEAN MEDIA SYMPOSIUM 2013. May 21, 2013 Goldman Sachs, London l Ströer Media AG EUROPEAN MEDIA SYMPOSIUM 2013 May 21, 2013 Goldman Sachs, London l Ströer Media AG Ströer group developments in Q1 2013 Strong organic revenue growth fuelled by D and TR across all product groups Positive

Mehr

SES FORTGESETZTES WACHSTUM IM ERSTEN HALBJAHR 2010

SES FORTGESETZTES WACHSTUM IM ERSTEN HALBJAHR 2010 PRESSEMITTEILUNG SES FORTGESETZTES WACHSTUM IM ERSTEN HALBJAHR 2010 Luxemburg, 30. Juli 2010 - SES S.A., einer der weltweit führenden Satellitenbetreiber (Euronext Paris and Luxembourg Stock Exchanges:

Mehr

Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich

Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Frank Eggloff Bilanzierung nach HGB, US-GAAP und las im Vergleich Eine praxis orientierte Einführung GABLER Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme

Mehr

- PRESSEINFORMATION -

- PRESSEINFORMATION - - PRESSEINFORMATION - Kontakt: Katharina Manok ROFIN-SINAR 040-73363-4256 ROFIN-SINAR GIBT ERGEBNISSE FÜR DAS ERSTE QUARTAL DES GESCHÄFTSJAHRES 2016 BEKANNT Quartalsgewinn pro Aktie steigt auf 0,23 USD

Mehr

Quartalsbericht - Q1/2012 - Quarterly report

Quartalsbericht - Q1/2012 - Quarterly report Quartalsbericht - Q1/212 - Quarterly report Quartalsbericht Q1/212 4 3 2 1 Das 1. Quartal 212 im Überblick Starker Jahresauftakt im Q1/212 Software: Umsatz +2% / EBITDA +92% Systemhaus D/A/CH: Umsatz +12%

Mehr

Innovation for success. Halbjahresbericht 2015 Interim Report 2015

Innovation for success. Halbjahresbericht 2015 Interim Report 2015 Innovation for success Halbjahresbericht 2015 Interim Report 2015 «Wir bieten ein einzigartiges Portfolio für Elektronik- und Kunststofftechnologie-Lösungen alles aus einer Hand.» We offer a unique portfolio

Mehr

INHALT. D Bilanzierung der Passiva 20 Eigenkapital, Eigenkapitalspiegel Rückstellungen, Verbindlichkeiten 1061 INHALT

INHALT. D Bilanzierung der Passiva 20 Eigenkapital, Eigenkapitalspiegel Rückstellungen, Verbindlichkeiten 1061 INHALT INHALT INHALT Vorwon zur 12. Auflage 5 Nutzungstipps 8 Autorenverzeichnis 9 Zuordnung der Standards zu den Paragrafen 12 Zuordnung der Paragrafen zu den Standards 15 Anwendungsübersicht IFRS 17 A Grundlagen

Mehr

NAVIGATOR SUMMARY ZUSAMMENFASSUNG. (based on IFRS) (nach IFRS) Wesentliche Ereignisse: Key facts:

NAVIGATOR SUMMARY ZUSAMMENFASSUNG. (based on IFRS) (nach IFRS) Wesentliche Ereignisse: Key facts: Annual Report 2004 Jahresbericht 2004 SUMMARY (based on IFRS) ZUSAMMENFASSUNG (nach IFRS) Key facts: Navigator Equity Solutions was created on October 5, 2004 as a spin off of certain assets from Catalis

Mehr

Drittes Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C

Drittes Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C Drittes Quartal Bilanzjahr 2015 Quartalsbericht & Appendix 4C Highlights des dritten Quartals Tasnee übt Option zum Investment von 6 Mio. AUD aus Meilenstein für 10%Wirkungsgrad mit porösem Kohlenstoff

Mehr