wenn es bei Menschen mit Schwerbehinderung um die Teilhabe am Arbeitsleben geht Berliner Integrationsfachdienste Aufgaben, Angebote, Ansprechpartner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "wenn es bei Menschen mit Schwerbehinderung um die Teilhabe am Arbeitsleben geht Berliner Integrationsfachdienste Aufgaben, Angebote, Ansprechpartner"

Transkript

1 wenn es bei Menschen mit Schwerbehinderung um die Teilhabe am Arbeitsleben geht Berliner Integrationsfachdienste Aufgaben, Angebote, Ansprechpartner

2 Diese Broschüre gibt Ihnen einen Überblick über die Berliner Integrationsfachdienste (IFD) und deren Angebote. Sie hilft Ihnen dabei, den für Sie zuständigen IFD sowie die passende Unterstützungsmaßnahme für Ihr Anliegen zu finden. Die IFD unterstützen Menschen mit Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit dem Ziel, deren Arbeitsplätze zu sichern. Bei Bedarf stehen die IFD mit ihrem Angebot an Information, Beratung, Unterstützung, Begleitung und Hilfe für Beschäftigte und Arbeit geber* gleichermaßen zur Verfügung. IFD sind Dienste Dritter, die seit 2005 im Rahmen der Strukturverantwortung durch das Integrationsamt flächendeckend vorgehalten und finanziert werden. Sie können sowohl vom schwerbehinderten Menschen als auch vom Arbeitgeber kostenfrei hinzugezogen werden. Die Kernaufgabe der IFD ist die Unterstützung zur Sicherung der Beschäftigung von Menschen mit Schwerbehinderung und besonderem Bedarf an arbeitsbegleitender Betreuung. * Aus Gründen der besseren Lesbarkeit sind Formulierungen ausschließlich in der männlichen Form verwendet, jedoch geschlechtsunabhängig zu verstehen. 2 Berlin verfügt über 12 IFD: sechs IFD nach dem Arbeitsort regional ausgerichtet für alle Behinderungsarten einen IFD für taube und schwerhörige Menschen (fhm) einen IFD für den Übergang aus der Werkstatt für behinderte Menschen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt (ÜWA) einen IFD, der schwerbehinderte Existenzgründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit begleitet und Menschen mit Schwerbehinderung unterstützt, die bereits selbstständig sind drei IFD im Bereich Berufsorientierung der Initiative Inklusion (Ini Inklu) Die Integrationsberater der IFD sind ausgebildete Fachleute für die Psychosoziale Beratung. Sie koordinieren die Durchführung der notwendigen Maßnahmen. Die IFD werden im Auftrag des Integrationsamtes, der Agenturen für Arbeit und der Rehabilitationsträger tätig. Die gesetzlichen Grundlagen der IFD sind in den 109 ff. SGB IX beschrieben. Die enge Zusammenarbeit der IFD mit verschiedenen Akteuren sichert seit vielen Jahren erfolgreich die Qualität der Beratungsleistungen. Zu ihren Netzwerkpartnern gehören beispiels weise die Kostenträger der beruflichen Reha bilitation, Schwerbehindertenvertretungen, betriebliche Interessen vertretungen, Ärzte, Angehörige, Sozialverbände, Selbsthilfeverbände, bezirkliche Vertreter sowie Arbeitgeber. 3

3 IFD Angebote mit bezirklicher Zuständigkeit Angebote der beruflichen Sicherung Die berufliche Sicherung steht mit ihren kostenfreien Angeboten Menschen mit Schwerbehinderung mit einem besonderen Bedarf an arbeitsbegleitender Betreuung, deren Arbeitgebern sowie den betrieblichen Sozialpartnern zur Verfügung. Individuelle Lösungswege werden auf der Grund lage von vertraulichen Gesprächen, Arbeitsplatzbegehungen u. v. m. entwickelt. Ergebnisse können finanzielle Unterstützungs angebote sein oder auch die Entwicklung arbeitsorganisatorischer Alternativen, die den wirtschaftlichen und leistungsadäquaten Personaleinsatz wieder in Einklang bringen. Als unabhängig Beteiligte an Betriebsgesprächen (zum Beispiel im Rahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements BEM) treten die Integrationsberater als Moderatoren und Ideen geber auf. Konflikte können dadurch häufig vermindert oder gelöst werden. Manchmal ist eine intensivere Begleitung zum Erhalt eines Beschäftigungsverhältnisses notwendig. Dann können die IFD nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber berufs praktische Fertigkeiten direkt am Arbeitsplatz des Beschäftigten trainieren (Job-Coaching). Art und Dauer des Trainings werden der jeweiligen betrieblichen Situation angepasst und gemeinsam vereinbart. 4 Angebote für berufliche Rehabilitanden Nicht nur Menschen mit Schwerbehinderung, sondern auch berufliche Rehabilitanden können die Angebote der beruflichen Sicherung der IFD nutzen. Dazu müssen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) beim zuständigen Rehabili tationsträger, wie z.b. der Deutschen Rentenver sicherung oder der Agentur für Arbeit, beantragt werden. Darüber hinaus steht beruflichen Rehabilitanden die Vermittlungshilfe bei den IFD zur Verfügung. Auch hierzu ist eine Kosten übernahme des Rehabilitationsträgers erforderlich. Betreuung bei speziellen Einschränkungen Es gibt Einschränkungen, die sehr spezifische Auswirkungen haben. Um den besonderen Anforderungen gerecht zu werden, haben sich einzelne IFD auf folgende Einschränkungen spezialisiert: Psychische Erkrankungen (IFD Mitte, S. 12 u. IFD Ost, S. 16) Autismus-Spektrum-Störung (IFD Nord, S. 14) Epilepsie (IFD Süd, S. 18) Sehbehinderung (IFD Südwest Berufliche Sicherung, S. 20) Kognitive Einschränkungen (IFD West, S. 24) Taubheit und Schwerhörigkeit (IFD fhm, S. 26) 5

4 IFD Angebote mit berlinweiter Zuständigkeit Der IFD für hörbehinderte Menschen (IFD fhm) ist zuständig für Fragen rund um die Hörbehinderung und für Personen ab einem Grad der Behinderung (GdB) von 50 allein aufgrund einer Hörbehinderung. Das Angebot des IFD fhm richtet sich mit allen Aufgaben der beruflichen Sicherung an taube und schwerhörige Arbeitnehmer sowie berufliche Rehabilitanden und an deren Arbeitgeber. Zusätzlich sind die Integrationsberater mit der besonderen Situation hörbehinderter Menschen im Arbeitsleben vertraut und beraten bei Bedarf in Gebärdensprache. Zudem bietet der IFD fhm einen technischen Beratungsdienst sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Der IFD Übergang Werkstatt/Allgemeiner Arbeitsmarkt (IFD ÜWA) unterstützt Menschen mit Schwerbehinderung bei deren Übergang von der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis bereits drei Monate vor Beschäftigungsbeginn und während eines Praktikums. Ebenso berät und begleitet der IFD ÜWA ehemalige Werkstattbeschäftigte und deren Arbeitgeber. 6 Der IFD Selbstständigkeit - enterability - unterstützt Menschen mit Schwerbehinderung, die sich mit einer eigenen Geschäftsidee auf eine Existenzgründung vorbereiten oder bereits selbstständig sind. Er bietet individuelle Beratung und Seminare, hilft bei der Beantragung der Finanzierung und organisiert vielfältige Netzwerkangebote. Das Angebot umfasst klassische Gründungsthemen wie Geschäftsidee, Markt erkundung, Rechts form und Gründungsformalitäten, Marketing und Buchhaltung. Da hier neben allen üblichen Schwierigkeiten bei der Existenzgründung auch zusätzlich besondere behinderungsbe dingte Probleme auftreten, ist das Angebot des IFD Selbstständigkeit um besondere zielgruppenspe zifische Themen für Menschen mit Schwerbehinderung ergänzt: technische Arbeitshilfen, behinderungsspezifische Förderungen, psychologische Barrieren. Offene Sprechstunde/Erstberatung Neben der Erreichbarkeit per Telefon und E Mail (siehe ab Seite 12) bieten alle IFD eine offene Sprechstunde für eine persönliche Erstberatung jeweils donnerstags von bis Uhr an. 7

5 Angebot der IFD Initiative Inklusion Die Initiative Inklusion (im Handlungsfeld I) ist ein gemein sames Modellprojekt der Bundesagentur für Arbeit, der Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend, Wissenschaft sowie für Gesundheit und Soziales. Schüler mit einer Schwerbehinderung und/oder Förderschwerpunkten in den Bereichen Körperlich motorische Entwicklung, Hören, Sehen, Autismus oder Geistige Entwicklung können ab der 9. Klasse Unter stützung zur beruflichen Orientierung erhalten. Das Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Schulen und den Arbeitsagenturen, die persönlichen Stärken und Ressourcen der Schüler zu erkennen und zu fördern, sie umfassend über ihre beruflichen Möglichkeiten zu informieren und zu beraten sowie ihren Übergang von der Schule in das Arbeitsleben zu unterstützen. Wichtige Bestandteile des beruflichen Orientierungsverfahrens sind die Kompetenzfeststellung, Berufswegekonferenzen und betriebliche Praktika. Das Angebot ist auf drei IFD verteilt, deren regionale Zuständigkeiten analog der drei Berliner Agenturen für Arbeit ausgerichtet sind. Interessierte Schüler und deren Eltern können sich direkt an die Koordinierungsstelle wenden: Projektkoordination Initiative Inklusion Handlungsfeld I Frau Antje Wittenberg c/o Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Berlin Brandenburg Friedrichstraße 34 Raum 93 (bitte immer angeben) Berlin Telefon E Mail verbund.de 8 9

6 Bezirkliche Zuständigkeit IFD Mitte Mitte, Friedrichshain Kreuzberg (Seite 12) IFD Nord Reinickendorf, Pankow (Seite 14) IFD Ost Lichtenberg, Marzahn Hellersdorf (Seite 16) IFD Süd Neukölln, Treptow Köpenick (Seite 18) IFD Südwest Tempelhof Schöneberg, Steglitz Zehlendorf (Seiten 20 und 22) IFD West Charlottenburg Wilmersdorf, Spandau (Seite 24) Berlinweite Zuständigkeit IFD fhm Taubheit und Schwerhörigkeit (Seite 26) IFD ÜWA Übergang Werkstatt/Allg. Arbeitsmarkt (Seite 28) IFD Ini Inklu schwerbehinderte Schüler mit besonderem Förderschwerpunkt (Seite 8) IFD Selbstständigkeit Gründung & Selbstständigkeit (Seite 30) - enterability - IFD Nord IFD Ost Reinickendorf Pankow IFD fhm IFD Mitte IFD West IFD Südwest IFD Süd Spandau Marzahn- Hellersdorf Charlottenburg- Wilmersdorf Steglitz-Zehlendorf Mitte F'hain- Kreuzberg Tempelhof- Schöneberg Neukölln Lichtenberg Treptow- Köpenick IFD ÜWA IFD Ini Inklu IFD Selbstständigkeit - enterability

7 IFD Mitte Zuständigkeit Mitte, Friedrichshain Kreuzberg Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Reha Vermittlung Initiative Inklusion für den Agenturbezirk Mitte Spezialisierung: Psychische Erkrankungen Träger des IFD USE, Union Sozialer Einrichtungen ggmbh Adresse Alt Moabit 96 a, Berlin Telefon 030/ Fax 50 s e.org Internet mitte.de Anfahrt 245, TXL Kleiner Tiergarten (75 m) 123, 187 Turmstraße/Lübecker Straße (150 m) M27, 101 U Turmstraße (350 m) U9 U Turmstraße (300 m) S3, S5, S7, S75 Bellevue (550 m) 2 Stunden kostenfreies Parken auf dem Gelände sowie im Parkhaus Lessingstraße S t rom s t r aße Spree Flensburger Straße Turmstraße Al t-m oabi t Kirchstra ß e 12 13

8 e IFD Nord Zuständigkeit Reinickendorf, Pankow Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Reha Vermittlung Spezialisierung: Autismus Spektrum Störung Träger des IFD Lebenswelten e.v. Wichertstraße Adresse Prenzlauer Allee 90, Berlin Telefon 030/ Fax 20 Internet ifd.lebenswelten.de Ka nz o w stra ße r A z la u e ll e Gr ell st raß e Anfahrt 156 S Prenzlauer Allee (25 m) M2 S Prenzlauer Allee (50 m) S41, S42, S8, S85 Prenzlauer Allee (150 m) Pren 14 15

9 IFD Ost Zuständigkeit Lichtenberg, Marzahn Hellersdorf Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching und Koordinierungsstelle Reha Vermittlung Initiative Inklusion für den Agenturbezirk Nord und Koordinierungsstelle Spezialisierung: Psychische Erkrankungen Träger des IFD WIB Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH Adresse Charlottenburger Straße 140, Berlin Telefon 030/ Fax 55 verbund.de Internet verbund.de/projekte firmen/ integrationsfachdienst ost Mirbachplatz Charlo enburger Straße Pistorius- Max- Steinke- Straße platz Woelckpromenade Pistoriusstraße Anfahrt 158, 255 Woelckpromenade (300 m) M4, 12, M13 Antonplatz (300 m) Langhansstraße Börnestraße Antonplatz Tasso str aße Park straße Berliner Allee 16 17

10 IFD Süd Zuständigkeit Neukölln, Treptow Köpenick Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Reha Vermittlung Initiative Inklusion für den Agenturbezirk Süd Spezialisierung: Epilepsie Träger des IFD Lebenswelten e.v. Spree Adresse Martin Hoffmann Straße 18, Berlin Telefon 030/ Fax 89 Internet ifd.lebenswelten.de Eichenstraße M.-Hoffmann-Straße Puschkinallee Puschkinallee Am Treptower Park An den Treptowers Anfahrt 104, 194 S Treptower Park (120 m) 166, 167 S Treptower Park (220 m) 265 Puschkinallee/Elsenstraße (170 m) S41, S42, S8, S85, S9 Treptower Park (150 m) Elsenstraße 18 19

11 IFD Südwest (Berufliche Sicherung) Zuständigkeit Tempelhof Schöneberg, Steglitz Zehlendorf Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Spezialisierung: Sehbehinderung Träger des IFD FSD Lwerk Berlin Brandenburg ggmbh Innsbrucker Straße Adresse Wexstraße 2, Berlin Telefon 030/ Fax 19 Internet berlin.de/index.php/rehabilitation/ integrationsfachdienst ifd Erfurter Straße Mar n-luther-str. Hauptstraße Anfahrt M48, M85, 187, 248 S+U Innsbrucker Platz (50 m) U4 Innsbrucker Platz (50 m) A 100 Wexstraße Tunnel Innsbr. Platz Innsbrucker Platz Hauptstraße A 100 S41, S42, S45, S46 Innsbrucker Platz (150 m) 20 21

12 IFD Südwest (Reha-Vermittlung) Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Zuständigkeit Tempelhof Schöneberg, Steglitz Zehlendorf Angebote Reha Vermittlung Träger des IFD Fortbildungsakademie der Wirtschaft FAW ggmbh Adresse Bundesallee a, Berlin Telefon 030/ Fax 13 Internet integrationsfachdienst/ Landhausstraße Berliner Straße Bundesallee Bundesallee Berliner Straße Prinzregentenstraße Anfahrt 104 U Berliner Straße (75 m) U7, U9 Berliner Straße (25 m) Badensche Straße 22 23

13 IFD West Zuständigkeit Charlottenburg Wilmersdorf, Spandau Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Reha Vermittlung Spezialisierung: Kognitive Einschränkungen Träger des IFD Mosaik WfB ggmbh Adresse Rankestraße 17, Berlin Telefon 030/ Fax 99 berlin.de Internet berlin.de/integrationsfachdienst/ Lietzenburger Straße Schaperstr. Rankestr. Schaperstr. Lietzenburger Straße Anfahrt 204, 249 Friedrich Holländer Platz (75 m) Meiero ostr. Bundesallee Spichernstraße U3, U9 Spichernstraße (350 m) U3 Augsburger Straße (500 m) 24 25

14 IFD fhm Zuständigkeit berlinweit Angebote Berufliche Sicherung Job Coaching Reha Vermittlung Initiative Inklusion für Förderbedarf Hören Technische Beratung Kommunikationsschulungen Übergang Werkstatt Allgemeiner Arbeitsmarkt für hörbehinderte Menschen Spezialisierung: Taubheit und Schwerhörigkeit Träger des IFD WIB Weißenseer Integrationsbetriebe GmbH Adresse Charlottenburger Straße 140, Berlin Telefon 030/ Fax 55 verbund.de Internet verbund.de/projekte firmen/ integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen Skype ifd_wib (donnerstags von bis Uhr oder nach Vereinbarung) Anfahrt 158, 255 Woelckpromenade (300 m) M4, 12, M13 Antonplatz (300 m) Antonplatz Mirbachplatz Langhansstraße Börnestraße Max- Steinke- Straße Charlo enburger Straße platz Pistorius- Tasso str aße Woelckpromenade Berliner Allee Pistoriusstraße Park straße 26 27

15 IFD ÜWA Zuständigkeit berlinweit Angebote Begleitung von schwerbehinderten WfbM Beschäftigten, die in ein Arbeitsverhältnis auf den allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln Träger des IFD LAG WfbM, Landesarbeitsgemeinschaft Werk stätten für behinderte Menschen Berlin e.v. Adresse Schönhauser Allee 175 (im 1. Hof), Berlin Telefon 030/ Fax 28 ifd.de Internet berlin.de/arbeit bildung foerderung/ integrationsfachdienst.html Anfahrt 142 U Rosa Luxemburg Platz (450 m) M8 U Rosa Luxemburg Platz (450 m) U2 Senefelder Platz (50 m) Fehrbelliner Str. Chris nen straße Schönhauser Allee TorstraßeTorstraße Straßburger Str. Metzer Str. Saarbrücker Str

16 IFD Selbstständigkeit - enterability - Zuständigkeit berlinweit Angebote Gründungsberatung für Menschen mit Schwerbehinderung Begleitende Beratung für Menschen mit Schwer behinderung, die bereits selbstständig sind Individuelle Beratung, Seminare, Netzwerke Träger des IFD social impact ggmbh Adresse Glogauer Straße 21 (im 1. Hof), Berlin Telefon 030/ Fax 030/ Internet Skalitzer Str. Wiener Str. Reichenberger Str. Anfahrt M29 Glogauer Straße (150 m) 171, 194 Pflügerstraße (350 m) U1 Görlitzer Bahnhof (1200 m) Paul-Lincke-Ufer Maybachufer Pflügerstr. Liegnitzer Str. Glo- gauer Str. Ratiborstr

17 Welche Angebote kann ich nutzen? PERSONENKREIS Arbeitnehmer Berufliche Schüler der Werkstatt- Gründer/ Arbeitgeber Arbeitgeber mit einer Schwer be- Rehabilitanden 9. Klasse mit Schwerbebeschäftigte im Übergang Selbstständige mit Schwervon Mitarbeitern mit von Mitarbeitern ohne hinderung hinderung auf den allg. behinderung Schwerbe- Schwerbeu./o. Förder- Arbeitsmarkt hinderung hinderung schwerpunkt SICHERUNG CHE Berufsbegleitung Job-Coaching * * * * ANGEBOTE BERUFLI Spezialisierung zu Behinderungsarten * * Reha- * * * Vermittlung Initiative Inklusion * mit Kostenübernahme durch Reha Träger 32 33

18 Alle IFD-Adressen auf einen Blick Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg Seite 12 IFD Mitte, Alt Moabit 96 a, Berlin Tel. 030/ s e.org mitte.de Pankow, Reinickendorf Seite 14 IFD Nord, Prenzlauer Allee 90, im Sana Gesundheitszentrum, Berlin Tel. 030/ ifd.lebenswelten.de Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf Seite 16 IFD Ost, Charlottenburger Straße 140, Berlin Tel. 030/ verbund.de verbund.de/projekte firmen/integrationsfachdienst ost Neukölln, Treptow-Köpenick Seite 18 IFD Süd, Martin Hoffmann Straße 18, Berlin Tel. 030/ ifd.lebenswelten.de Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf Seiten Berufliche Sicherung: IFD Südwest, Wexstraße 2, Berlin Tel. 030/ berlin.de/index.php/rehabilitation/integrationsfachdienst ifd Reha-Vermittlung: IFD Südwest, Bundesallee a, Berlin Tel. 030/ Charlottenburg-Wilmersdorf, Spandau Seite 24 IFD West, Rankestraße 17, Berlin Tel. 030/ berlin.de berlin.de/integrationsfachdienst/ 34 Berlinweit zuständige IFD Seiten für taube und schwerhörige Menschen: IFD fhm, Charlottenburger Straße 140, Berlin Tel. 030/ verbund.de verbund.de/projekte firmen/ integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen für WfbM-Beschäftigte, die auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln: IFD ÜWA, Schönhauser Allee 175, Berlin Tel. 030/ ifd.de berlin.de/arbeit bildung foerderung/integrationsfachdienst.html für Existenzgründer und Selbstständige mit Behinderung: IFD Selbstständigkeit - enterability -, Glogauer Straße 21, Berlin Tel. 030/ für Schüler mit Schwerbehinderung und besonderem Förderschwerpunkt: Projektkoordination Initiative Inklusion - Handlungsfeld I Frau Antje Wittenberg c/o Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Berlin Brandenburg, Raum 93 Friedrichstraße 34, Berlin Tel verbund.de Strukturverantwortung und Koordination der Berliner IFD LAGeSo Berlin Integrationsamt Turmstraße 21 Haus A, Berlin Tel. 030/ /

19 Herausgeber: Stand: Januar 2015

Der INTEGRATIONSFACHDIENST ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung. Überblick

Der INTEGRATIONSFACHDIENST ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung. Überblick INTEGRATIONSFACHDIENST - ein Angebot für Menschen mit Behinderung zur beruflichen Eingliederung Referenten: Elisabeth Kämmerer Dorit Bleichrodt Fachberaterin Fachberaterin Malteser Hilfsdienst e. V. Malteser

Mehr

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.!

Friedrichshain.Kreuzberg!setzt!dieses!Fachstellenkonzept!aus!Personalmangel!gegenwärtig!nicht!mehr!um.! Synopse(zu(den(Berichten(der(Bezirke(auf(die(Berichtswünsche(der(PIRATEN(in(der(42.(Sitzung( des(hauptausschusses(vom(27.09.2013(zur(sitzung(des(ua(bezirke(am(25.11.2013( Bericht(der(Bezirke( Charlottenburg.Wilmersdorf:http://www.parlament.berlin.de/ados/17/Haupt/vorgang/h17.1000.I.3.v.pdf

Mehr

Der Integrationsfachdienst. Aufgaben und Angebote

Der Integrationsfachdienst. Aufgaben und Angebote Der Integrationsfachdienst Aufgaben und Angebote Rahmenbedingungen: SGB IX 109ff Integrationsamt Gesetzliche Grundlage: Integrations- fachdienst Strukturverantwortung Beauftragung/ Koordination Seite 2

Mehr

Internet-Adressen für Spender und Helfer

Internet-Adressen für Spender und Helfer Internet-Adressen für Spender und Helfer Diese Liste ist eine Zusammenstellung von Initiativen, Hilfsvereinen und Hilfsorganisationen in Berlin und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit Informationen

Mehr

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen.

Der Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen ist am Standort Charlottenburger Straße 140 in 13086 Berlin zu erreichen. Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Frau Abgeordnete Elke Breitenbach (Die Linke) über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin über Senatskanzlei - G Sen - A n t w o r t auf die Kleine

Mehr

Akzeptanz des Tourismus in Berlin

Akzeptanz des Tourismus in Berlin Akzeptanz des Tourismus in Berlin Ergebnisse einer repräsentativen Meinungsumfrage 01 visitberlin.de Wie gern leben Berliner in Berlin? 9 % der Berliner leben gern in der Hauptstadt. 6 % (eher) gern (eher)

Mehr

Das Integrationsamt beim Zentrum Bayern Familie und Soziales

Das Integrationsamt beim Zentrum Bayern Familie und Soziales Das beim Zentrum Bayern Familie und Soziales Ihr kompetenter Partner bei Fragen zur Beschäftigung schwer behinderter und diesen gleichgestellter Menschen. E-Mail: Internet: integrationsamt.schw@zbfs.bayern.de

Mehr

Inklusion Chancen für Beschäftigte und Unternehmen Wirtschaftsforum Treptow-Köpenick am 22.04.2015. Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen

Inklusion Chancen für Beschäftigte und Unternehmen Wirtschaftsforum Treptow-Köpenick am 22.04.2015. Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen Inklusion Chancen für Beschäftigte und Unternehmen Wirtschaftsforum Treptow-Köpenick am 22.04.2015 Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen Inhaltsübersicht Nr. Inhalt Seite 1 Warum? 3-4 2 Ihr Arbeitgeber-Service

Mehr

Ein Wegweiser aus den Mietschulden Ihr Partner in finanziellen Notsituationen

Ein Wegweiser aus den Mietschulden Ihr Partner in finanziellen Notsituationen Ein Wegweiser aus den Mietschulden Ihr Partner in finanziellen Notsituationen Wir hören zu nicht weg Kontakt Wir können: Informieren Prävention leisten Gemeinsame Lösungen mit Ihnen erarbeiten z. B. Ratenvereinbarungen

Mehr

Einwohnermeldeämter in Berlin

Einwohnermeldeämter in Berlin Einwohnermeldeämter in Berlin Anschrift Einwohnermeldeamt Berlin Mitte: Rathaus Mitte Karl-Marx-Allee 31 10178 Berlin Telefon Zu den Sprechzeiten: 030 / 901-843-210 Callcenter: 030 / 901-843-210 Fax 030

Mehr

Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur

Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur Ausgewählte Evaluationsergebnisse zur Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur Abschluss der Aktion 1000plus Umsetzung Initiative der Initiative Inklusion Inklusion in und Baden-Württemberg Auftakt der Aktion

Mehr

Angebote nach SGB III

Angebote nach SGB III Angebote nach SGB III Format/Lernort Voraussetzungen Dauer/Inhalt/Ziel Zugang/Vermittlung Status Weitere Quellen BvB ( 61) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme Bildungsdienstleister UND Berufsbildende

Mehr

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin

Schach. für Kinder und Jugendliche in Berlin Schach für Kinder und Jugendliche in Berlin INFORMATIONEN UND ADRESSEN Stand: 04.10.2012 Schachjugend in Berlin Ausgewählte Vereine mit Jugendarbeit: In der folgenden Liste ist nur ein kleiner Teil der

Mehr

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin

Übersicht Notaufnahmen/Rettungsstellen in Berlin. Spandauer Damm 130. Caspar Theyß Str. 27 29 14193 Berlin Charlottenburg Wilmersdorf DRK Kliniken Berlin Westend Spandauer Damm 130 www.drk kliniken berlin.de (030) 30 35 40 04 14050 Berlin Martin Luther Krankenhaus (030) 89 55 0 (030) 89 55 31 50 Schlosspark

Mehr

Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen Erkrankungen Hilfen im Arbeits- und Berufsleben für Menschen mit psychischen www.diakonie-augsburg.de Eingliederungshilfe von A-Z für Menschen mit seelischer Behinderung Fortbildung Kloster Irsee 14.09.10 Referentinnen:

Mehr

Gemeinsame Empfehlung

Gemeinsame Empfehlung Gemeinsame Empfehlung nach 113 Abs. 2 SGB IX zur Inanspruchnahme der Integrationsfachdienste durch die Rehabilitationsträger, zur Zusammenarbeit und zur Finanzierung der Kosten, die dem Integrationsfachdienst

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2012 06.06.2012 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Ansprechpartner für das Förderverfahren Zukunftsinitiative Stadtteil

Ansprechpartner für das Förderverfahren Zukunftsinitiative Stadtteil Soziale Stadt: Ansprechpartner für das Förderverfahren Zukunftsinitiative Stadtteil Bezirk Quartier Quartiersbüro Friedrichshain- Kreuzberg Mariannenplatz Naunynstraße 73, 10997 Berlin Tel.: 030-6120-1880

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft

Mit Sicherheit in die Zukunft Mit Sicherheit in die Zukunft Fördertag Berlin-Brandenburg 2011 08.06.2011 Michael Wowra, Hans Witkowski BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir verbürgen

Mehr

Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung Auftaktveranstaltung EU Programm LEONARDO Partnerschaften: Förderung der Teilhabe behinderter Menschen am europäischen Arbeitsmarkt Teilnehmende Partner: IFBR Zwickau GmbH (Deutschland) PCPR (Polen) KEA

Mehr

Charlottenburg Wilmersdorf. » Sozialarbeit.com. e.v. Forkenbeckstraße 16, 14199 Berlin Wilmersdorf. Friedrichshain Kreuzberg

Charlottenburg Wilmersdorf. » Sozialarbeit.com. e.v. Forkenbeckstraße 16, 14199 Berlin Wilmersdorf. Friedrichshain Kreuzberg Übersicht der Anlaufstellen für Möbel, Einrichtungshilfen und Kleidung Charlottenburg Wilmersdorf KLEIDUNG, Möbel und Einrichtungsgegenstände» Sozialarbeit.com. e.v. Forkenbeckstraße 16, 14199 Berlin Wilmersdorf

Mehr

Schwierigkeiten am Arbeitsplatz was tun?

Schwierigkeiten am Arbeitsplatz was tun? Schwierigkeiten am Arbeitsplatz was tun? UG (haftungsbeschränkt) Personal- und Unternehmensberatung Deutscher Verein der professionellen Gehörlosen- und Schwerhörigen-Selbsthilfe e.v. (DVGSS) Zu meiner

Mehr

Integrationsfachdienst Plauen. Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung

Integrationsfachdienst Plauen. Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung Integrationsfachdienst Plauen Kündigungsschutz bei Schwerbehinderung Fachaufsicht Kommunaler Sozialverband Sachsen Fachbereich Schwerbehindertenrecht Integrationsamt Außenstelle Chemnitz, Reichsstraße

Mehr

Integrationsfachdienst. Ludwigsburg. Jahresbericht 2013

Integrationsfachdienst. Ludwigsburg. Jahresbericht 2013 www.ifd-bw.de Integrationsfachdienst Ludwigsburg Jahresbericht 2013 Schwerpunkt: Regionale Umsetzung der Aktion 1000plus und der Initiative Inklusion Vorwort Vor Ihnen liegt der Jahresbericht des Integrationsfachdienstes

Mehr

Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen

Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen Förderung der Ausbildung und Beschäftigung schwerbehinderter Menschen Fortsetzung der erfolgreichen Politik der Schaffung gesetzlicher Rahmenbedingungen zur Sicherung der selbstbestimmten Teilhabe behinderter

Mehr

LWL-Messe "Unternehmen tun Gutes" 24.03.2010

LWL-Messe Unternehmen tun Gutes 24.03.2010 Job-Coaching in Integrationsunternehmen Eine thematische Einführung im Rahmen der LWL-Messe der Integrationsunternehmen Unternehmen tun Gutes am 24.03.2010 in der Halle Münsterland Claudia Daldrup, Ergotherapeutin

Mehr

Die Berufswegekonferenz

Die Berufswegekonferenz Die Berufswegekonferenz Zielsetzung der Berufswegekonferenz (BWK) Die BWK verfolgt das Ziel, die Übergänge und Schnittstellen von Schule und Beruf unter Beteiligung der Schülerinnen und Schüler sowie deren

Mehr

Sachspenden für Flüchtlinge

Sachspenden für Flüchtlinge Sachspenden für Flüchtlinge Annahmenstellen Bitte jeweils BEDARFSLISTEN und ÖFFNUNGSZEITEN beachten!!! An einigen Standorten sind zeitweilig die Lagerkapazitäten für Sachspenden erschöpft und es kann dann

Mehr

Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen

Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen Corinna Westfahl, Teamleiterin Agentur für Arbeit Hamburg, 31. Mai 2013 Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen was leisten die Arbeitsvermittlung und der Arbeitgeberservice

Mehr

Berufliche Rehabilitation und Integration. Brücke SH

Berufliche Rehabilitation und Integration. Brücke SH Berufliche Rehabilitation und Integration Brücke SH www.bruecke-sh.de Vorbemerkung Sie sehen Handlungsbedarf und wollen Ausbildung und Beschäftigung der Frauen und Männer fördern, die behindert oder von

Mehr

Mitglieder des Vereins

Mitglieder des Vereins Seite 1/11 Mitglieder des Vereins Mitte (mit Tiergarten und Wedding) Herr Dipl.-Med. Christian Andersen Oranienburger Straße 69 10117 Berlin Telefon: 030-28 38 69 27 Telefax: 030-28 38 69 28 E-Mail: urologie_andersen@t-online.de

Mehr

QUALIFIZIERUNGSBERATUNG IN BERLIN. kontinuum e.v. Einstiegsberatung und Vertiefende Beratung

QUALIFIZIERUNGSBERATUNG IN BERLIN. kontinuum e.v. Einstiegsberatung und Vertiefende Beratung kontinuum e.v. Ziegelstr. 30 10117 Berlin Andreas Reinhardt Katharina Thiele Tel +49 30 2859 8382 info@kontinuum-berlin.de Ausstellung von Gutscheinen für die Bildungsprämie Existenzgründungsberatung Moderation

Mehr

Assessment und Bedarfsidentifikation in der beruflichen Rehabilitation durch das Berufliche Trainingszentrum Köln

Assessment und Bedarfsidentifikation in der beruflichen Rehabilitation durch das Berufliche Trainingszentrum Köln Assessment und Bedarfsidentifikation in der beruflichen Rehabilitation durch das Berufliche Trainingszentrum Köln Gliederung Begriffsdefinition Versorgungsstruktur: Das Kölner Instrumentarium Bedarfsidentifikation

Mehr

Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Sa von 10-21 Uhr

Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Fr 11-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr. Öffnungszeiten: Mo- Sa von 10-21 Uhr Charlottenburg- Wilmersdorf City- Laden in Wilmersdorf Joachim- Friedrich- Straße 46, 10711 Berlin Tel. (030) 890 496 491 Nähe S- Bahnhof Halensee / am Kurfürstendamm City- Boutique in Charlottenburg Neue

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH BPW - Finanzforum Gründung finanzieren 30.März 2011, Mathias Wendt 1 Gemeinsam seit 50 Jahren: Spitzenleistungen Hand in

Mehr

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin

BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BBB: Bürgschaften für den Mittelstand in Berlin BPW Finanzforum Sicherheiten für Ihren Kredit 13.03.2014, Mathias Wendt 1 Bürgschaften und Garantien bis: 1,25 Mio. EUR, keine Untergrenze für: kleine und

Mehr

Schuldner- und Rechtsberatung

Schuldner- und Rechtsberatung Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein B4 Schuldner- und Ziel: Wissensvermittlung zu Möglichkeiten von seriöser, kostenloser Schuldner- und Insolvenzberatung

Mehr

Fortbildungsangebot zum Programm Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen. Programm für die Tandems der beruflichen Schulen. 2.

Fortbildungsangebot zum Programm Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen. Programm für die Tandems der beruflichen Schulen. 2. Regionale Fortbildung Berlin in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin-Brandenburg - SFBB - Fortbildungsangebot zum Programm Jugendsozialarbeit an Berliner Schulen Programm

Mehr

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013 Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater Frau Sellner Mai 2013 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros

Kundenzentren, Kunden- und Fundbüros U Adenauerplatz Reisemarkt In der Vorhalle 07.0021.00 09.0020.00 09.0020.00 S Adlershof DB Service Store Auf dem Bahnhsteig 06.0022.00 06.0022.00 06.0022.00 S Ahrensfelde DB Service Store Bahnsteigende

Mehr

10 Jahre handicap - 10 Jahre Unterstützung der betrieblichen Interessenvertretungen

10 Jahre handicap - 10 Jahre Unterstützung der betrieblichen Interessenvertretungen Jahreshauptversammlung 2014 der Vertrauenspersonen in den Betrieben der Hamburger Wirtschaft 10 Jahre handicap - 10 Jahre Unterstützung der betrieblichen Interessenvertretungen Beratungsstelle handicap

Mehr

Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur

Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur Ausgewählte Evaluationsergebnisse zur Aktion 1000 Perspektive 2020 und zur Abschluss der Aktion 1000plus Umsetzung Initiative der Initiative Inklusion Inklusion in und Baden Württemberg Auftakt der Aktion

Mehr

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach

Internetveröffentlichung von Erfahrungsberichten der Patientenfürsprecher*innen nach Drucksache 17 / 12 475 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Simon Weiß (PIRATEN) vom 29. Juli 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 31. Juli 2013) und Antwort Internetveröffentlichung

Mehr

Berufliche Reha: Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen. Berufsförderungswerk Berlin- Brandenburg e. V.

Berufliche Reha: Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen. Berufsförderungswerk Berlin- Brandenburg e. V. Berufliche Reha: Neuorientierung aus gesundheitlichen Gründen Berufsförderungswerk Berlin- Brandenburg e. V. Begriffsklärungen Berufliche Rehabilitation (= Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben = LTA)

Mehr

aufgelistet nach a) Schulart und Sprachen sowie b) nach Bezirken

aufgelistet nach a) Schulart und Sprachen sowie b) nach Bezirken Liste der 34 Berliner Schulen mit bilingualen Zügen (Stand: Februar 008) aufgelistet nach a) Schulart Sprachen sowie b) nach Bezirken a) Bilinguale Schulen nach Schulart Sprachen Realschulen mit bilingualen

Mehr

Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching

Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching Die Fachdienste des LWL-Integrationsamts Westfalen stellen sich vor LWL-Integrationsamt Westfalen Menschen mit Behinderung im Beruf Betriebliches Arbeitstraining Job-Coaching Was ist betriebliches Arbeitstraining?

Mehr

Forum B. Betreuung durch den Integrationsfachdienst von Personen, deren Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung noch nicht anerkannt ist

Forum B. Betreuung durch den Integrationsfachdienst von Personen, deren Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung noch nicht anerkannt ist Forum B Schwerbehinderten- und Arbeitsrecht, betriebliches Eingliederungsmanagement Diskussionsbeitrag Nr. 6/2013 18.10.2013 Betreuung durch den Integrationsfachdienst von Personen, deren von Dipl. Iur.

Mehr

Förderleistungen der Agentur für Arbeit an Arbeitgeber

Förderleistungen der Agentur für Arbeit an Arbeitgeber Beschäftigung und Ausbildung von Menschen mit Behinderung 22. Februar 2011 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Seite 1. Krankenhausübersicht für den Rettungsdienst...2-13. 2. Aufnahmekrankenhäuser für Großschadensfälle...14-16

Seite 1. Krankenhausübersicht für den Rettungsdienst...2-13. 2. Aufnahmekrankenhäuser für Großschadensfälle...14-16 Krankenhäuser in Berlin Notfallversorgung und Katastrophenschutz Übersicht für den Rettungsdienst Seite 1. Krankenhausübersicht für den Rettungsdienst...2-13 2. Aufnahmekrankenhäuser für Großschadensfälle...14-16

Mehr

Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation

Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation Teilhabe am Arbeitsleben und Berufliche Rehabilitation WirtschaftsForum der Sozialdemokratie in München e.v. 19.01.2015 Beratungs- und Förderangebote der Bundesagentur für Arbeit Bundesagentur für Arbeit

Mehr

Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben

Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben Information STAR Regionales Netzwerktreffen, AA Bielefeld 07.03.2012 Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben Prüfung der Reha-Eigenschaft Behinderte Menschen als Berechtigte i.s.d. 19 Abs. 1 SGB III sind

Mehr

Finanzielle Förderung. des Übergangs. behinderter Menschen von der Werkstatt (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Finanzielle Förderung. des Übergangs. behinderter Menschen von der Werkstatt (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Finanzielle Förderung des Übergangs behinderter Menschen von der Werkstatt (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Richtlinien Präambel Der Wechsel behinderter Menschen aus einer WfbM auf den allgemeinen

Mehr

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden- Württemberg -Integrationsamt-

Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden- Württemberg -Integrationsamt- Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden- Württemberg -- - Integrationsvereinbarung - - Prävention - Betriebliches Eingliederungsmanagement Die Aufgaben des es Erhebung und Verwendung der Ausgleichsabgabe

Mehr

Kommunaler Sozialverband Sachsen. Aufgaben von Integrationsämtern

Kommunaler Sozialverband Sachsen. Aufgaben von Integrationsämtern Aufgaben von Integrationsämtern Was heißt schwerbehindert? Behinderung? körperlich, geistig, seelisch + länger als ein halbes Jahr und dadurch Probleme im Alltag (Grad der Behinderung 20-40%) Schwerbehinderung?

Mehr

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh. BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter

Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh. BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh BIHA Beratungsinitiative Hamburg Manfred Otto-Albrecht Projektleiter Träger: Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) ggmbh Unterstützt von UV Nord Vereinigung

Mehr

Obdachlosenunterbringung(

Obdachlosenunterbringung( SynopsezudenBerichtenderBezirkeaufdieBerichtswünschederPIRATENinder42.SitzungdesHauptausschusses vom27.09.2013zursitzungdesuabezirkeam25.11.2013 16 Obdachlosenunterbringung( Kapazitätsplanung(bei(der(Obdachlosenunterbringung(

Mehr

Sondernutzungserlaubnis

Sondernutzungserlaubnis Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 84232 Sondernutzungserlaubnis Viele Gewerbetreibende wollen und können ihre geschäftliche Tätigkeit nicht ausschließlich auf die Ladenräume

Mehr

Zelfel 1,2 R. C., Morfeld, M. 1. Anwendung und Ergänzung der ICF Kontextfaktoren bei der Teilhabe am Arbeitsleben durch unterstützte Beschäftigung

Zelfel 1,2 R. C., Morfeld, M. 1. Anwendung und Ergänzung der ICF Kontextfaktoren bei der Teilhabe am Arbeitsleben durch unterstützte Beschäftigung Zelfel 1,2 R. C., Morfeld, M. 1 1 Hochschule Magdeburg-Stendal FB Angewandte Humanwissenschaften 2 Universität Bamberg Fakultät Humanwissenschaften Anwendung und Ergänzung der ICF Kontextfaktoren bei der

Mehr

Übergang aus Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Modellprojekte Wege in Arbeit und Wege in Beschäftigung im LK Prignitz

Übergang aus Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Modellprojekte Wege in Arbeit und Wege in Beschäftigung im LK Prignitz Übergang aus Werkstätten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Modellprojekte Wege in Arbeit und Wege in Beschäftigung im LK Prignitz Situation im Landkreis Prignitz 1. WfbM Träger: Lebenshilfe Prignitz e.v.

Mehr

Ankommen und sich gemeinsam wohlfühlen!

Ankommen und sich gemeinsam wohlfühlen! Informationsbroschüre der Diakonie Haltestellen in Berlin Ankommen und sich gemeinsam wohlfühlen! diakoniehaltestelle.de 2 Vorwort Themenübersicht 3 Themenübersicht Diakonie Haltestelle Ankommen und sich

Mehr

in Berlin ARBEITERWOHLFAHRTkompetent zukunftsorientiert Beratungs-Atlas Landesverband Berlin e. V.

in Berlin ARBEITERWOHLFAHRTkompetent zukunftsorientiert Beratungs-Atlas Landesverband Berlin e. V. in Berlin ARBEITERWOHLFAHRTkompetent zukunftsorientiert Beratungs-Atlas Landesverband Berlin e. V. S. 1 AWO Beratungsatlas für Berlin Als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege bietet die AWO in Berlin

Mehr

Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? Persönliche Voraussetzungen. Rechtliche Voraussetzungen

Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? Persönliche Voraussetzungen. Rechtliche Voraussetzungen Workshop 1: Wiedereingliederung ins Berufsleben welche Unterstützung ist hilfreich? beta-reha Persönliche Voraussetzungen Vor Rehabilitation: Behandlung / Therapie Tagesstruktur Arbeitstherapie / Ergotherapie

Mehr

Berlin aktuell Aufschwung in Berlin Wo sind die Arbeitsplätze?

Berlin aktuell Aufschwung in Berlin Wo sind die Arbeitsplätze? aktuell Aufschwung in Wo sind die Arbeitsplätze? 21. Januar 11 Aufschwung in : Wo sind die Arbeitsplätze? im Strukturwandel Der Einbruch der er Industrie in den Jahren nach der Maueröffnung führte im Zuge

Mehr

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH

Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Mit Sicherheit in die Zukunft: Die BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg GmbH Fördertag Berlin-Brandenburg 2013 06.06.2013 Michael Wowra, Hans Witkowski 1 Partnerschaft auf vernünftiger Basis: Wir

Mehr

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick

Vermietung. Kati Molin - Fotolia.com. Oberschöneweide, Berlin Köpenick Vermietung Kati Molin - Fotolia.com Oberschöneweide, Berlin Köpenick Macrostandort A 10 Berliner Ring / Hamburg / Rostock Berliner Ring A 10 Stettin / Prenzlau Flughafen Tegel REINICKENDORF PANKOW LICHTENBERG

Mehr

Coaching für Lehrkräfte

Coaching für Lehrkräfte Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft Coaching für Lehrkräfte Ein Coaching dient dazu, in einem vertraulichen Rahmen unter vier Augen persönliche Probleme im beruflichen Kontext zu besprechen

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Drucksache 17 / 11 411 Kleine Anfrage. 17. Wahlperiode. des Abgeordneten Alexander Spies (PIRATEN) Kooperationsvereinbarungen der Berliner Jobcenter

Drucksache 17 / 11 411 Kleine Anfrage. 17. Wahlperiode. des Abgeordneten Alexander Spies (PIRATEN) Kooperationsvereinbarungen der Berliner Jobcenter Drucksache 17 / 11 411 Kleine Anfrage 17. Wahlperiode Kleine Anfrage des Abgeordneten Alexander Spies (PIRATEN) vom 09. Januar 2013 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 11. Januar 2013) und Antwort Kooperationsvereinbarungen

Mehr

Hilfe zur Selbsthilfe. XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009

Hilfe zur Selbsthilfe. XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009 Deutsche ILCO e. V. Hilfe zur Selbsthilfe XII. Onkologische Fachtagung für medizinische Berufe 29. Mai 2009 Deutsche ILCO e. V. Die Deutsche ILCO = Selbsthilfeorganisation für Stomaträger und Menschen

Mehr

Anlage 5 zum Vertrag nach 73 a SGB V zur qualitätsgesicherten Reduktion des Alkoholkonsums

Anlage 5 zum Vertrag nach 73 a SGB V zur qualitätsgesicherten Reduktion des Alkoholkonsums Anlage 5 zum Vertrag nach 73 a SGB V zur qualitätsgesicherten Reduktion des Alkoholkonsums Suchtselbsthilfegruppen Berlin SEKIS Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle Bismarckstraße 101 10625 Berlin

Mehr

5. März - Open-Space Protokollblätter der Arbeitsgruppen

5. März - Open-Space Protokollblätter der Arbeitsgruppen LWL-Integrationsamt Westfalen Behinderte Menschen im Beruf 5. März - Open-Space Protokollblätter der Arbeitsgruppen Protokollblatt Thema der Arbeitsgruppe: Berufliche Wiedereingliederung & Job Coaching

Mehr

Inklusion - eine Chance für alle!

Inklusion - eine Chance für alle! Inklusion - eine Chance für alle! Als Werkstatt für Menschen mit Beeinträchtigungen ist es unsere Aufgabe, Werkstattmitarbeiter Gelegenheit zu geben, sich in den Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes

Mehr

Unterstützte Beschäftigung nach 38a SGB IX. Fachforum 23.06.11. Agentur für Arbeit Hamburg. Juni 2011

Unterstützte Beschäftigung nach 38a SGB IX. Fachforum 23.06.11. Agentur für Arbeit Hamburg. Juni 2011 Agentur für Arbeit Hamburg Juni 2011 Unterstützte Beschäftigung nach 38a SGB IX Fachforum 23.06.11 Pia Zimmermann, Beraterin für Menschen mit Behinderung 2 Inhalt Übergang in die InbQ Das Rehateam der

Mehr

Zukunft Job-Coaching

Zukunft Job-Coaching IFD Tagung Bad Boll 2010 Zukunft Job-Coaching Informationen zur Gegenwart und Zukunft von Job-Coaching sowie zu Weiterbildungsmöglichkeiten für Job-Coaches Reinhard Hötten Was ist Job-Coaching?

Mehr

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007

Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007 Orientierungsrahmen für Gewerbemieten in Berlin 10/2007 Seite Wichtige Vorbemerkungen 2 Büro- und 3 Gewerberäume für Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie 5 Hallen, Lager, Werkstätten und Fabriketagen

Mehr

Budget für Arbeit. in Rheinland Pfalz. Vortrag von Edith Bartelmes

Budget für Arbeit. in Rheinland Pfalz. Vortrag von Edith Bartelmes Budget für Arbeit in Rheinland Pfalz Vortrag von Edith Bartelmes Ziele: Budget für Arbeit RLP Wunsch- und Wahlrecht der Menschen mit Behinderung auch hinsichtlich des Arbeitsplatzes realisieren Selbstbestimmung

Mehr

Jahrestagung BAG-UB 19. November 2015 in Suhl. Forum: Unterstützte Beschäftigung im Zuverdienst - Ein neues Teilhabemodul? Maria Boge-Dieker Würzburg

Jahrestagung BAG-UB 19. November 2015 in Suhl. Forum: Unterstützte Beschäftigung im Zuverdienst - Ein neues Teilhabemodul? Maria Boge-Dieker Würzburg Jahrestagung BAG-UB 19. November 2015 in Suhl Forum: Unterstützte Beschäftigung im Zuverdienst - Ein neues Teilhabemodul? Maria Boge-Dieker Würzburg Christian Gredig FAF ggmbh, Köln Warum Zuverdienstangebote?

Mehr

Flughafenwettbewerb in Deutschland - Eine empirische Analyse

Flughafenwettbewerb in Deutschland - Eine empirische Analyse Flughafenwettbewerb in Deutschland - Eine empirische Analyse Dr. Robert Malina Institut für Verkehrswissenschaft (IVM) Westfälische Wilhelms-Universität Münster E-Mail: robert.malina@wiwi.uni-muenster.de

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Berlin

Arbeitsloseninitiativen in Berlin Arbeitsloseninitiativen in Berlin Unabhängige Erwerbslosenberatung: Erwerbsloseninitiative Piquetero in der Lunte`, Weisestr. 53 (U-Boddinstr.), jeden Mi.: 12-16 Uhr; Erwerbslosenfrühstück. Zur Zeit keine

Mehr

Schwerbehinderte Menschen im Betrieb. Leistungen und Hilfen. Ein Ratgeber für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern. 3.

Schwerbehinderte Menschen im Betrieb. Leistungen und Hilfen. Ein Ratgeber für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern. 3. Schwerbehinderte Menschen im Betrieb Leistungen und Hilfen Ein Ratgeber für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern 3. Auflage Herausgeber: Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit

Mehr

STELLENAUSSCHREIBUNG

STELLENAUSSCHREIBUNG Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft I B 2.06 - August 2015 STELLENAUSSCHREIBUNG Befristete Einstellung von Erzieherinnen und Erziehern in den Berliner Schuldienst Die Senatsverwaltung

Mehr

Empfehlungen zur strukturellen Verbesserung des Übergangs aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Empfehlungen zur strukturellen Verbesserung des Übergangs aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Empfehlungen zur strukturellen Verbesserung des Übergangs aus der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) auf den allgemeinen Arbeitsmarkt Grundlegende Erkenntnisse aus dem Bundesmodellprojekt JobBudget

Mehr

Menschen mit Behinderungen im Quartier. z. B. durch das Budget für Arbeit. Fachtag Neue Chancen durch innovative Gesundheitsdienstleistungen

Menschen mit Behinderungen im Quartier. z. B. durch das Budget für Arbeit. Fachtag Neue Chancen durch innovative Gesundheitsdienstleistungen Menschen mit Behinderungen im Quartier z. B. durch das Budget für Arbeit Fachtag Neue Chancen durch innovative Gesundheitsdienstleistungen am 18.10.2014 in Hannover Die Geschichte von Herrn Konstanski

Mehr

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013

Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 ORIENTIERUNGSRAHMEN GEWERBEMIETEN Orientierungsrahmen für Büro, Praxis, Dienstleistungen 2013 Der Trend bei den Büromieten geht leicht nach oben, vor allem dort wo die Nachfrage sich weiterhin konzentriert,

Mehr

Ausländische Pflegekräfte gewinnen und ins Unternehmen integrieren Erfahrungsbericht - Vietnamesische Auszubildende Altenpflege

Ausländische Pflegekräfte gewinnen und ins Unternehmen integrieren Erfahrungsbericht - Vietnamesische Auszubildende Altenpflege Berufsfeld Altenpflege Berufsfeld mit Zukunft! Fachkräfte gewinnen, neue Zielgruppen ansprechen Ausländische Pflegekräfte gewinnen und ins Unternehmen integrieren Erfahrungsbericht - Vietnamesische Auszubildende

Mehr

Ist die Werkstatt für Menschen mit Behinderung am Ende?!

Ist die Werkstatt für Menschen mit Behinderung am Ende?! Ist die Werkstatt für Menschen mit Behinderung am Ende?! Workshop beim Fachtag Inklusion für Menschen mit Behinderung Schlagwort oder mehr? des Caritas-Verbandes Freiburg-Stadt e.v. 17. November 2009 Zur

Mehr

Sehbehinderung im Beruf

Sehbehinderung im Beruf Integrationsamt Sehbehinderung im Beruf Unterstützungsangebote des Integrationsamtes für Arbeitgeber und Betroffene 2 > Sehbehinderung im Beruf Jemand ist blind oder sehbehindert und trotzdem leistungsfähig

Mehr

Berliner Rahmenplan Bioterrorismus

Berliner Rahmenplan Bioterrorismus Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Berliner Rahmenplan Bioterrorismus Olaf Franke Terrorgefahren Nairobi, 07.August 998 New York,. September 200 Terroristische Waffe? eine

Mehr

Landesamt für Gesundheit und Soziales. Berliner Rat-Geber. Für Menschen mit Behinderung

Landesamt für Gesundheit und Soziales. Berliner Rat-Geber. Für Menschen mit Behinderung 2013/2014 Landesamt für Gesundheit und Soziales Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berliner Rat-Geber Für Menschen mit Behinderung Schwer-Behinderten-Ausweis Arbeit und Beruf Personen-Beförderung

Mehr

KONTOPFÄNDUNG ACHTUNG WENN DIE BANK NICHT ZAHLT... GESPERRT

KONTOPFÄNDUNG ACHTUNG WENN DIE BANK NICHT ZAHLT... GESPERRT KONTOPFÄNDUNG GESPERRT WENN DIE BANK NICHT ZAHLT... ACHTUNG 1 Wenn die Bank nicht zahlt... kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Einer dieser Gründe könnte eine Kontopfändung sein. Eine Kontopfändung

Mehr

Informationen für Interessenten

Informationen für Interessenten Werkstätten Esslingen-Kirchheim (WEK) anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) Informationen für Interessenten I. Grundsätzliche Informationen zur WfbM und zur WEK 1. Was ist eine WfbM? Die

Mehr

Hilfen für Existenzgründer/innen und Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit

Hilfen für Existenzgründer/innen und Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit Hilfen für Existenzgründer/innen und Existenzgründungen aus der Arbeitslosigkeit Zentrale Internetplattform für Existenzgründungen in Berlin www.gruenden-in-berlin.de Hilfen von Industrie- und Handelskammer

Mehr

Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM - Ulrich Römer KVJS Baden-Württemberg -Integrationsamt-

Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM - Ulrich Römer KVJS Baden-Württemberg -Integrationsamt- Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM - Ulrich Römer KVJS Baden-Württemberg -Integrationsamt- Karlsruhe, 23.10.2012 Karl-Friedrich Ernst Rechtsgrundlage 84 Absatz 2 SGB IX 84 Prävention (1) Der

Mehr

Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung Unterstützte Beschäftigung Ein Heft in Leichter Sprache. Die richtige Unterstützung für mich? Wie geht das mit dem Persönlichen Budget? Bundes-Arbeits-Gemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung Impressum:

Mehr

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5

Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Liste Praxen (15.12.2015) - Home Care Berlin e.v. (Sortiert nach PLZ) Seite 1/5 Dr. Renate Maier, Dr. Andreas Maier Dorotheenstraße 56, 10117 Berlin Lichterfelde, Mitte, Steglitz +49 (30) 206 23 65 0 +49

Mehr

international campus berlin IM KINDL QUARTIER

international campus berlin IM KINDL QUARTIER international campus berlin IM KINDL QUARTIER BERLIN Berlin ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Deutschlands, die zweitgrößte Stadt der Europäischen Union (nach Einwohnern) und ein bedeutendes

Mehr

Anzahl der Fälle bzw. Personen mit unbarer Zahlung

Anzahl der Fälle bzw. Personen mit unbarer Zahlung Drucksache 17 / 18 370 Schriftliche Anfrage 17. Wahlperiode Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Elke Breitenbach und Hakan Taş (LINKE) vom 11. April 2016 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 12. April 2016)

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/2385 03.09.2013 Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Abgeordneter Peter Rotter (CDU) Deutschland hat sich zur UN-Menschenrechtskonvention

Mehr

Anerkanntes Integrationsunternehmen

Anerkanntes Integrationsunternehmen Füngeling Router e.v. Füngeling Router ggmbh Anerkanntes Integrationsunternehmen Bildungsträger Dienstleister Gefördert durch Agentur für Arbeit Mitglied im Integrationsamt Köln Brücke zwischen WfbM und

Mehr