Projektvorstellung Windpark Roteberg

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektvorstellung Windpark Roteberg"

Transkript

1 Projektvorstellung Windpark Roteberg Bürgerinformation

2 Die Planung für den Windpark Roteberg sieht die Errichtung von fünf Anlagen des Typs Nordex N 117 vor. Nordex N 117 speziell für Binnenstandorte entwickelt eine der effizientesten Anlagen in diesem Segment Leistung: 2,4 Megawatt Nabenhöhe: 141m Rotordurchmesser : 117m

3 Die Abstände zur Wohnbebauung wurden vergrößert. Auf eine sechste Anlage zum Ortsrand Friedewald wurde freiwillig verzichtet.

4 Schallimmissionen - Allgemeine Informationen Im Genehmigungsverfahren muss die nachgewiesen werden, dass von dem Windpark keine schädlichen Schallimmissionen ausgehen. TA Lärm regelt Grenzwerte für die Schallbelastung Der Nachweis durch unabhängige Sachverständigengutachten. Nachweis muss bestehende Vorbelastungen berücksichtigen.

5 Das Standortkonzept und die Anlagenauswahl gewährleisten den Schutz der Anwohner vor schädlichen Schallimmissionen. Externes Schallgutachten vom Germanischen Lloyd/Garrad Hassan: Schallimmission vom Roteberg nachts bei maximal 30 db(a) Grenzwerte Die zulässigen Nacht- Immissionsrichtwerte sind nach TA-Lärm festgesetzt: Industriegebiet: 70 db(a) Gewerbegebiet: 50 db(a) Dorf-/Mischgebiet: 45 db(a) Allgemeines Wohngebiet: 40 db(a) Reines Wohngebiet: 35 db(a)

6 Trotz Vorbelastung durch bestehende Anlagen und den geplanten Windpark Waltersberg werden alle Grenzwerte unterschritten. 40 db(a) 30 db(a) 35 db(a) Grenzwerte Die zulässigen Nacht- Immissionsrichtwerte sind nach TA-Lärm festgesetzt: Industriegebiet: 70 db(a) Gewerbegebiet: 50 db(a) Dorf-/Mischgebiet: 45 db(a) Allgemeines Wohngebiet: 40 db(a) Reines Wohngebiet: 35 db(a)

7 Schattenwurf als Immission Allgemeine Informationen Der bewegte Schatten von Windenergieanlagen darf keine schädliche Belastung darstellen. Richtwert* für maximale Schattenwurfbelastung an den Immissionsorten: Maximal 30 Stunden im Jahr Maximal 30 Minuten am Tag. Dazu wird der ungünstigste Fall zu Grunde gelegt, d.h. - ein ganzjährig wolkenfreier Himmel - der Rotor steht immer senkrecht zur Sonne und verursacht den maximalen Schatten - die Anlagen sind immer in Betrieb - die Fenster an den Immissionsorten sind nicht durch Gebäude, Bewuchs o.ä. verdeckt. Nachweis durch unabhängige Sachverständigengutachten. * Richtwert des Länderausschusses für Immissionsschutz

8 Das Standortkonzept schützt die Anwohner auch vor Schattenwurfbelastungen Darstellung der maximalen Belastung am Tag Der Richtwert von 30 Minuten am Tag wird unterschritten: Bei Berechnung des ungünstigsten Falls beträgt die maximale Belastung 26 Minuten an am Tag.

9 Das Standortkonzept schützt die Anwohner auch vor Schattenwurfbelastungen Darstellung der maximalen jährlichen Belastung Auch der Richtwert von maximal 30 Stunden im Jahr wird unterschritten: Bei Berechnung des ungünstigsten Falls beträgt die maximale Belastung 11 Stunden, sieben Minuten im Jahr. Wichtiger Hinweis: Die Schattenwurfbelastung an den Immissionsorten stammt fast ausschließlich von den Bestandsanlagen in Friedewald.

10 Gesamtbetrachtung mit Bestandanlagen und Waltersberg 35 db(a) 30 db(a) 40 db(a) Grenzwerte nach TA-Lärm sind eingehalten Industriegebiet: 70 db(a) Gewerbegebiet: 50 db(a) Dorf-/Mischgebiet: 45 db(a) Allgemeines Wohngebiet: 40 db(a) Reines Wohngebiet: 35 db(a) Schattenbelastung 30 Minuten am Tag wird unterschritten Schattenbelastung 30 Stunden im Jahr wird unterschritten

11 Die Voruntersuchungen beinhalten auch die Visualisierung der neuen Windenergieanlagen

12 Bilder Visualisierung

13 Bilder Visualisierung

14 Bilder Visualisierung

15 Bilder Visualisierung

16 Stand des Verfahrens im Windpark Roteberg - Umfangreiche Planungen und Voruntersuchungen durch unabhängige Gutachter einschließlich Umweltverträglichkeitsstudie wurden erstellt. - Im Interesse der Akzeptanz vor Ort wurde auf einen sechsten WEA-Standort ca m vom westlichen Ortsrand von Friedewald verzichtet. Außerdem wurde der Standort für das benötigte Umspannwerk auf Wunsch der Gemeinde geändert. - Genehmigungsantrag nach BImSchG wurde eingereicht. - Transparentes förmliches Genehmigungsverfahren nach 10 BImSchG, d.h. Öffentlichkeitsbeteiligung durch Auslegung für einen Monat plus zwei Wochen Frist zur Abgabe einer Stellungnahme Behördenbeteiligung im Rahmen der fachlichen Prüfung - Alle wesentlichen Verträge einschließlich Lieferung der Anlagen und Finanzierung sind abgeschlossen. - Errichtung und Inbetriebnahme der Anlagen in 2015.

17 Bürgerbeteiligung Mit dem Angebot eines Zinsprodukts werden die Bürger im Umkreis die Möglichkeit erhalten, sich an der Refinanzierung des Windparks Roteberg zu beteiligen. Eckdaten Keinem Errichtungsrisiko: das Angebot kann erst nach der Fertigstellung des Windparks in Anspruch genommen werden Festverzinsliches Finanzprodukt Rein finanzielle Beteiligung des Bürgers, kein unternehmerisches Risiko Geringer Mindestanlagebetrag Geringer Zeichnungs- und Verwaltungsaufwand für den Bürger Ablauf Veröffentlichung der Details nach Inbetriebnahme der Anlagen Zeichnung und Einzahlung dann in einer ausreichenden Frist

18 Chancen für die Region Gewerbesteuereinnahmen: 70% der Gewerbesteuer fällt gesetzlich am Standort der Windenergieanlagen an; 30% am Sitz der Verwaltung. Aufträge für regionale Unternehmen bei Planung, Bau und Betrieb von Windparks stärken regionale Wirtschaftskreisläufe Bürgerbeteiligung als wirtschaftliche Teilhabe Pachteinnahmen fließen dem Land Hessen sowie kommunalen und privaten Grundstückseigentümern zu Der Umbau des Energiesystems zieht weitere Investitionen in Infrastruktur in die Regionen

19 Danke für Ihre Aufmerksamkeit. Haben Sie noch Fragen?

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10.

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach Möglichkeit der Windenergienutzung am Standort Siegfriedeiche Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. April 2013 Heutige

Mehr

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl

Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Das Windrad vor meiner Haustür? Bürgerstiftung Energiewende Oberland Steingaden, 18.01.2014 Peter Haberzettl Windkraftanlagen in Deutschland Windenergie: Wichtiger Beitrag zur Energiewende Bürgerwindanlagen

Mehr

Windenergie in Schömberg

Windenergie in Schömberg Windenergie in Schömberg 22. Mai 2012 Dipl.-Ing. Sabine Pierau Dipl.-Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Windenergiepotential in Schömberg (Untersuchung

Mehr

Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur

Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur Das Bundesimmissionsschutzgesetz die rechtliche Grundlage für den Schutz von Mensch und Natur Dr. Nils Gronemeyer Rechtsanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht BRANDI Rechtsanwälte Partnerschaft mbb Gliederung

Mehr

Windpark Rieseby. Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013

Windpark Rieseby. Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013 Windpark Rieseby Einwohnerversammlung - 18. Dezember 2013 Windpark Rieseby Die Akteure Eignungsgebiet Windpark Rieseby Bauleitplanung (IPP) Ergebnisse der faunistischen Untersuchungen Planung - Anlagentyp

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012. Mit Energie in die Zukunft

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012. Mit Energie in die Zukunft Bürgerinformationsveranstaltung Windenergie Dorfgemeinschaftshaus Emsdorf 13. September 2012 Mit Energie in die Zukunft ABO Wind stellt sich vor Ist einer der erfolgreichsten Entwickler von Windkraftprojekten

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013

Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Bürgerinformationsveranstaltung Windenergieanlagen in der Region um Helsa Helsa, 19.06.2013 Wärme Strom Erdgas Wasser Services 19.06.2013 Agenda: 1. Die Städtische Werke AG und die SUN im Überblick 2.

Mehr

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz

Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen. Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Windkraft auf dem Winterberg in Eßlingen Gewinnerbild der Ideenwerkstatt Kinder planen die Stadt der Zukunft von Laetitia Storz Bürgerinformation am 26.04.2012 Ablauf 19.30 Uhr Begrüßung (Ortsvorsteher

Mehr

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen

Windpark Remlingen Eindrücke und Informationen Eindrücke und Informationen Drei von insgesamt sechs Windenergieanlagen im Remlinger Wald Im Jahr 2009 hat der Wiesbadener Windprojektentwickler mit der Planung der sechs Windenergieanlagen (WEA) in der

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel

Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel Bürgerinformationsveranstaltung Windkraft am Wagensonnriegel Dr. Bernhard Boeck Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Geschäftsführer Nadine Ackermann Dipl.-Geographin Projektentwicklung & Kommunalbetreuung Sebastian

Mehr

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg

Windenergie im Wald. Planung, Errichtung und Betrieb. Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Windenergie im Wald Planung, Errichtung und Betrieb Michael Scheckel, Projektentwicklung OSTWIND-Gruppe, Regensburg Haus Düsse»Energielehrschau - Sondertag Windkraft 2013«Bad Sassendorf, 21. März 2013

Mehr

Schallimmissionen von Windenergieanlagen

Schallimmissionen von Windenergieanlagen HINTERGRUNDPAPIER Schallimmissionen von Windenergieanlagen Stand: 08/2011 Inhaltsübersicht 1. Grundlagen 2. Schallimmissionsschutzrechtliche Bestimmungen 3. Immissionsprognose und Immissionsschutz-Nachweismessung

Mehr

Windkraftanlagen Eine Information des Landkreises Freising 18.10.11 Erstellt von Johannes Hofmann johannes.hofmann@kreis-fs.de

Windkraftanlagen Eine Information des Landkreises Freising 18.10.11 Erstellt von Johannes Hofmann johannes.hofmann@kreis-fs.de Windkraftanlagen Eine Information des Landkreises Freising 18.10.11 Erstellt von Johannes Hofmann johannes.hofmann@kreis-fs.de Windkraftanlagen (WKAs) im Landkreis Freising Die Nutzung von Windkraft wird

Mehr

Immissionsgutachten Nr. 1066/III

Immissionsgutachten Nr. 1066/III Schalltechnisches Büro A. Pfeifer, Dipl.-Ing. Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Bekannt gegebene Messstelle nach Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

Windkraftanlage Paunzhausen 3.09.12

Windkraftanlage Paunzhausen 3.09.12 Windkraftanlage Paunzhausen 3.09.12 Bild einer Windkraftanlage gleicher Bauart In der Gemeinde Paunzhausen ist seit einiger Zeit eine Windkraftanlage in Planung. Die Anlage wurde am 02.08.12 genehmigt.

Mehr

SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT. Beschluss

SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT. Beschluss Az.: 4 B 175/15 3 L 1421/14 Beglaubigte Abschrift SÄCHSISCHES OBERVERWALTUNGSGERICHT Beschluss In der Verwaltungsrechtssache 1. der Frau 2. des Herrn - Antragsteller - - Beschwerdeführer - prozessbevollmächtigt:

Mehr

Windpark Wiesenhardt. Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014

Windpark Wiesenhardt. Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014 Bürgerinformationsveranstaltung - 2. September 2014 Inhalt Vorstellung des Vorhabenträgers juwi Energieprojekte Referenzen in NRW Wind im Wald Windpark Wiesenhardt Standortvorteile Historie der Planung

Mehr

Geräuschimmissionen durch Windenergieanlagen unter besonderer Berücksichtigung von Infraschall

Geräuschimmissionen durch Windenergieanlagen unter besonderer Berücksichtigung von Infraschall Für Mensch & Umwelt Informationsveranstaltung in Leer Geräuschimmissionen durch Windenergieanlagen unter besonderer Berücksichtigung von Infraschall Thomas Myck, Jördis Wothge Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung

Mehr

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Länderöffnungsklausel für Abstandsregelungen von Windkraftanlagen

des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Länderöffnungsklausel für Abstandsregelungen von Windkraftanlagen Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 4574 13. 01. 2014 Antrag der Abg. Paul Nemeth u. a. CDU und Stellungnahme des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Länderöffnungsklausel

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014

Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014 Bürgerinformationsveranstaltung Repowering Oberdreisbach Friedewald, 18.06.2014 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Vorstellung Wäller Energie eg 3. Blickpunkt Energiewende 4. Projektbericht 5. Fragen / Antworten

Mehr

Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen

Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen Regierungspräsidium Gießen Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen und erforderliche Antragsunterlagen Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 43.1-Immissionsschutz I Gliederung 1.1 Genehmigungsbedürftigkeit

Mehr

Windkraftanlage Paunzhausen. Teil 1: Daten, Planung, Lärm, Schatten

Windkraftanlage Paunzhausen. Teil 1: Daten, Planung, Lärm, Schatten Windkraftanlage Paunzhausen Teil 1: Daten, Planung, Lärm, Schatten Windkraftanlage Paunzhausen Feb. 2014 Die Windkraftanlage in der Gemeinde Paunzhausen ist seit Mitte Oktober 2013 am Netz. Nachfolgend

Mehr

Deutsches und Europäisches Umweltrecht Sommersemester 2013 und Rechtsvergleichung Prof. Dr. Ralf Brinktrine

Deutsches und Europäisches Umweltrecht Sommersemester 2013 und Rechtsvergleichung Prof. Dr. Ralf Brinktrine Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Vorlesung Umweltrecht Deutsches und Europäisches Umweltrecht Sommersemester 2013 und Rechtsvergleichung Prof. Dr. Ralf Brinktrine Fälle zur Vorlesung Umweltrecht Fall

Mehr

VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011

VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011 1 VDI Fachkonferenz Schall- und Schallemissionen von Windenergieanlagen 30.11. - 01.12.2011 RA Wolfgang Baumann, Fachanwalt für Verwaltungsrecht (Würzburg): Rechtsgrundlagen des Schallschutzes bei immissionsschutzrechtlichen

Mehr

WENIGER ANLAGEN. MEHR LEISTUNG. REPOWERING

WENIGER ANLAGEN. MEHR LEISTUNG. REPOWERING Windtechnik GmbH WENIGER ANLAGEN. MEHR LEISTUNG. REPOWERING HEUTE MORGEN MOMENTUM. DIE NEUE GENERATION Momentum Windtechnik GmbH (MWT) versteht sich als Dienstleister der neuen Generation im Repowering

Mehr

Windenergie-Projekt. Kleine Höhe. Wuppertaler Stadtwerke

Windenergie-Projekt. Kleine Höhe. Wuppertaler Stadtwerke Windenergie-Projekt Kleine Höhe Wuppertaler Stadtwerke Energiepolitik Grundsatz: Ziele: Die Politik (EU, D, Länder) fordert und fördert den Ausbau der Nutzung erneuerbarer Energiequellen Klima durch weniger

Mehr

Windkraftanlagen (WKA) Einordnung und Nebenbestimmungsvorschläge

Windkraftanlagen (WKA) Einordnung und Nebenbestimmungsvorschläge Windkraftanlagen (WKA) Einordnung und Nebenbestimmungsvorschläge Jürgen Jacobi, Sachbearbeiter TLVwA, Referat 420 Tel. 0361-3773 -7847 juergen.jacobi@tlvwa.thüeringen.de Vortrag : TLUG 29.05.2013 ? Genehmigung?

Mehr

BImSch-Antrag für 3 WEA des Typs GE 2.5-120, Gemarkung Zellertal. Erläuterung zur UVP-Pflicht und Art des Genehmigungsverfahrens

BImSch-Antrag für 3 WEA des Typs GE 2.5-120, Gemarkung Zellertal. Erläuterung zur UVP-Pflicht und Art des Genehmigungsverfahrens Eurpaallee 6 67657 Kaiserslautern Telefn 0631.303-3000 Telefax 0631.303-3033 Internet www.laub-gmbh.de E-Mail kl@laub-gmbh.de BImSch-Antrag für 3 WEA des Typs GE 2.5-120, Gemarkung Zellertal Erläuterung

Mehr

Windpark Hoher Wald. Ulrich Hahn und Matthias Wohnig. Pro Windkraft Niedernhausen. 2012 Pro Windkraft Niedernhausen 1

Windpark Hoher Wald. Ulrich Hahn und Matthias Wohnig. Pro Windkraft Niedernhausen. 2012 Pro Windkraft Niedernhausen 1 Windpark Hoher Wald Windräder - Symbole einer besseren Welt Windstrom aus dem Taunus ist sinnvoll Rechtliche Rahmenbedingungen Mögliche Standorte im Hohen Wald Platzbedarf für Bau und Betrieb Schlagschatten

Mehr

Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft

Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft Umweltmedizinische Begutachtung am Beispiel Windkraft W.HR Dr. Ernst Gschiel Amt der Bgld. Landesregierung, Abteilung 6, Hauptreferat ÖGD 121.Amtsärztliche Fortbildungsveranstaltung 6.und 7.Mai 2014 Kulturzentrum

Mehr

Windkraftprojekt Gerolsbach

Windkraftprojekt Gerolsbach Ergebnisse der Gutachten 2. Windgutachten - wurde auf Basis der Windmessung (19.12.2013 bis 30.06.2014) und weiterer Winddaten erstellt. Schallimmission (TÜV) keine Grenzwertüberschreitung (unter 45 db)

Mehr

Protokoll. Bürgerinformation Windpark St. Arnold - Neuenkirchen 26.11.2013 Seite 1

Protokoll. Bürgerinformation Windpark St. Arnold - Neuenkirchen 26.11.2013 Seite 1 Protokoll Bürgerinformation Windpark St. Arnold - Neuenkirchen 26.11.2013 Seite 1 Bürgerinformation Windpark St. Arnold - Neuenkirchen 26.11.2013 Seite 2 Bürgerinformation Windpark St. Arnold - Neuenkirchen

Mehr

Argumente für die kommunale Erschließung und Nutzung des heimischen Windenergiepotentials

Argumente für die kommunale Erschließung und Nutzung des heimischen Windenergiepotentials Argumente für die kommunale Erschließung und Nutzung des heimischen Windenergiepotentials Die folgenden Argumente sind in Frage-Antwort-Form zusammengefasst und greifen die häufigsten Fragen der Bürger

Mehr

Wie sieht s denn wirklich aus? - Dynamische Visualisierung von Windparks How Does it Really Look Like? - Dynamic Visualisation of Windfarms

Wie sieht s denn wirklich aus? - Dynamische Visualisierung von Windparks How Does it Really Look Like? - Dynamic Visualisation of Windfarms Wie sieht s denn wirklich aus? - Dynamische Visualisierung von Windparks How Does it Really Look Like? - Dynamic Visualisation of Windfarms Rehfeldt, Knud; DEWI Summary While planning a wind farm the considerations

Mehr

Schalltechnisches Gutachten

Schalltechnisches Gutachten Fachgebiet Messstelle nach 26/28 BImSchG Güteprüfstelle für Bauakustik Schalltechnisches Gutachten zum Bebauungsplan Nr. 138 "Nördlich des Meerbachbogens" der Stadt Nienburg Auftraggeber: H. F. Wiebe GmbH

Mehr

Kleinwindanlagen für Haus und Hof

Kleinwindanlagen für Haus und Hof Kleinwindanlagen für Haus und Hof Unternehmen 19 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und Fertigung von Kleinwindanlagen Vertriebspartner in 20 Ländern Über 600 Kleinwindanlagen weltweit in Betrieb

Mehr

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße

Voruntersuchung zu den geplanten Außengastronomieflächen in der Susannenstraße LÄRMKONTOR GmbH Altonaer Poststraße 13 b D-22767 Hamburg Ansprechpartner Mirco Bachmeier m.bachmeier@laermkontor.de Ihr Zeichen Ihre Nachricht vom Unser Zeichen Datum LK 2011.077 MBa 05.05.2011 Voruntersuchung

Mehr

Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe

Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe Erneuerbare Energien für sauberen Strom Windpark Amöneburg Mardorfer Kuppe Projektentwicklung Dipl.-Geogr. Sven Kunze 24.05.2011 Die juwi auf einen Blick Projektentwicklung regenerativer Kraftwerke Planung

Mehr

Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz

Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz Vincenzo Angrisano, Daniel Derr und Luca Franz Gliederung 1) Energiewende: Probleme mit der Stromversorgung? 2) Energiewende: Ja bitte, aber nicht vor meiner Haustür 3) Funktion eines Windrades 4) Hessischer

Mehr

Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach

Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach Windparkprojekt Ottweiler- Lautenbach Stefan Kuczera juwi Energieprojekte GmbH 10.10.2013 Inhalt 1. juwi Vorstellung 2. Das 100%-Portfolio von juwi 3. Windparkprojekt Ottweiler-Lautenbach 3.1 Stand der

Mehr

Offener Brief an die Mitglieder der Gemeindevertretung von Groß Niendorf (eingegangen am 23. März 2013)

Offener Brief an die Mitglieder der Gemeindevertretung von Groß Niendorf (eingegangen am 23. März 2013) Offener Brief an die Mitglieder der Gemeindevertretung von Groß Niendorf (eingegangen am 23. März 2013) Antworten der Gemeindevertretung in der Farbe blau, Antworten der Firma WKN AG in rot. - Herr Claus

Mehr

Blendwirkung von Photovoltaikanlagen, Anhang 2 der Hinweise zur Messung, Beurteilung und Minderung von Lichtimmissionen der LAI (2012)

Blendwirkung von Photovoltaikanlagen, Anhang 2 der Hinweise zur Messung, Beurteilung und Minderung von Lichtimmissionen der LAI (2012) Rubrik Blendwirkung von Photovoltaikanlagen, Anhang 2 der Hinweise zur Messung, Beurteilung und Minderung von Lichtimmissionen der LAI (2012) Seminar 6/2014 Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie

Mehr

Kurzbeschreibung des Vorhabens

Kurzbeschreibung des Vorhabens Kurzbeschreibung des Vorhabens Windpark Veldenz-Gornhausen-Monzelfeld Die juwi Energieprojekte GmbH beabsichtigt, die Errichtung von 19 Windenergieanlagen (WEA) auf Flächen der Gemeinden Veldenz (8 Anlagen),

Mehr

Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen

Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen Zulassungsverfahren bei Windkraftanlagen Baurechtsamt Stephan Bechtel 09.12.2011 1. BImSchG-Pflicht: Ja oder nein? 2. Erfordernis einer Umweltverträglichkeitsprüfung? 3. Das BImSchG-Verfahren Verfahren

Mehr

Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen

Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen Schalltechnische Untersuchung Bebauungspläne Steinlachwasen und Raunswiesen Universitätsstadt Tübingen Ralph Kempiak ACCON Bericht Nr.: ACB-0613-6125/06 17. Juli 2013 ACCON GmbH Zertifiziert nach DIN EN

Mehr

6044 - Teilflächennutzungsplan Windenergie Fichtenau. Stufe I: Ausschlusskriterien. A) Allgemeine Ausschlusskriterien. Siedlung Wohnbauflächen (WA)

6044 - Teilflächennutzungsplan Windenergie Fichtenau. Stufe I: Ausschlusskriterien. A) Allgemeine Ausschlusskriterien. Siedlung Wohnbauflächen (WA) 6044 - Teilflächennutzungsplan Windenergie Fichtenau Stufe I: Ausschlusskriterien A) Allgemeine Ausschlusskriterien Ausschlusskriterium Siedlung Wohnbauflächen (WR) Wohnbauflächen (WA) Gemischte Bauflächen

Mehr

Lichtenau / Hakenberg

Lichtenau / Hakenberg Schattenwurfanalyse für den Betrieb von Windenergieanlagen für den Standort Lichtenau / Hakenberg Drei Enercon E-115 3,0MW TES auf 149,1m NH unter Berücksichtigung diverser weiterer Windkraftanlagen Auftraggeber:

Mehr

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie

Gemeinde Schlangen 14. Änderung FNP Konzentrationszonendarstellung für Windenergie Gemeinde Schlangen 14. Änderung des Flächennutzungsplanes Darstellung Konzentrationszonen für Windenergie Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt 08.12.2015 Drees & Huesmann Planer Vennhofallee 97

Mehr

Stadt Höxter / Fürstenau

Stadt Höxter / Fürstenau Schattenwurfanalyse für den Betrieb von Windenergieanlagen für den Standort Stadt Höxter / Fürstenau Eine Enercon E-115 3,0 MW mit 149,0m NH unter Berücksichtigung diverser weiterer Windkraftanlagen Auftraggeber:

Mehr

Schallimmissionsprognose. für den Windpark Denklingen/Fuchstal

Schallimmissionsprognose. für den Windpark Denklingen/Fuchstal Schallimmissionsprognose für den Genehmigungsbehörde: Regierung von Oberbayern Maximilianstraße 39 80538 München Antragsteller:, vertreten durch: Frau Viktoria Horber 1. Bürgermeisterin Gemeinde Denklingen

Mehr

Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks

Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks Windkraftanlagen Organisation / Bürgerwindparks Walter Eggersglüß Energieberater Strom aus Wind in SH 1 WEA in SH Neubau und Stilllegung Neubau Stilllegung Windenergienutzung PRO Strom ohne Abgasemissionen

Mehr

2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb

2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb 2. Bürgerversammlung Windenergienutzung in der Kurstadt Bad Orb Volker Wilhelm, Guido Döhler Projektakquise - juwi Wind GmbH Bad Orb, 13. August 2012 Inhalt 1. Bedeutung der Windenergie 1.2 Technologische

Mehr

Informationsdienst Umweltrecht (IDUR) www.idur.de

Informationsdienst Umweltrecht (IDUR) www.idur.de Genehmigung von Windkraftanlagen nach den Vorschriften des BImSchG und des UVPG Halime Serbes Impulsvortrag Seminar IDUR und NABU 28.09.2012 in Freiburg Informationsdienst Umweltrecht (IDUR) www.idur.de

Mehr

Nachhaltige Werte schaffen

Nachhaltige Werte schaffen Nachhaltige Werte schaffen Gliederung 1. VenSol Neue Energien GmbH 2. Schweizer Honold Energiesysteme GmbH & Co. KG 3. Bürgerwindpark Dischingen 1. VenSol Daten und Fakten Planung, Konzeption, Errichtung

Mehr

Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg

Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg Präsentation zum geplanten Windpark Wollenberg Windenergie für Wetter und Lahntal Bürgerversammlung, am 26.06.2012 in der Stadthalle Wetter Stadtwerke Marburg GmbH Am Krekel 55, 35039 Marburg 26.06.2012

Mehr

Fragenkatalog der Bürgerinitiative ProAichwald / Antworten der EnBW zur Dialogveranstaltung im Rathaus Aichwald, 12.11.2014

Fragenkatalog der Bürgerinitiative ProAichwald / Antworten der EnBW zur Dialogveranstaltung im Rathaus Aichwald, 12.11.2014 1 Dialogveranstaltung Fragenkatalog der Bürgerinitiative ProAichwald / Antworten der EnBW zur Dialogveranstaltung im Rathaus Aichwald, 12.11.2014 Thema: Gesundheit und Wertverlust von Immobilien 1. Was

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013

Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013 Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013 Ausbau der Windenergie im Kreis Steinfurt Herr Ahlke und Frau Haverkamp (mittlerweile Schröder), Kreis Steinfurt, Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Mehr

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Dr. Thomas Hahm & Steffen Wußow Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG Hamburg, Germany 19. Windenergietage 2010 4.November Bad Saarow Hotel Esplanade

Mehr

S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E

S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E S C H A L L I M M I S S I O N S P R O G N O S E Berechnung nach Richtlinie der TA Lärm Standort: Bundesland: Zinndorf Freifläche östlich von Zinndorf Brandenburg Auftraggeber: Denker & Wulf AG Heegermühler

Mehr

Hinweise zur Ermittlung und Beurteilung der optischen Immissionen von Windenergieanlagen (WEA-Schattenwurf-Hinweise)

Hinweise zur Ermittlung und Beurteilung der optischen Immissionen von Windenergieanlagen (WEA-Schattenwurf-Hinweise) Hinweise zur Ermittlung und Beurteilung der optischen Immissionen von Windenergieanlagen (WEA-Schattenwurf-Hinweise) 0. Vorbemerkung Im Rahmen der zur Verfügung stehenden erschöpflichen Ressourcen hat

Mehr

Schwierigkeiten bei der schalltechnischen Beurteilung von Windenergieanlagen

Schwierigkeiten bei der schalltechnischen Beurteilung von Windenergieanlagen 2/2014 n Editorial Planung und Bau von Windenergieanlagen (WEA) erhitzen derzeit landauf landab die Gemüter. Während die Verfechter der Windenergie versuchen, durch die Neuaufstellung von Teilflächennutzungsplänen

Mehr

Immissionsgutachten Nr. 2657

Immissionsgutachten Nr. 2657 Schalltechnisches Büro A. Pfeifer, Dipl.-Ing. Beratung Gutachten Messung Forschung Entwicklung Planung Birkenweg 6, 35630 Ehringshausen Bekannt gegebene Messstelle nach Tel.: 06449/9231-0 Fax.: 06449/6662

Mehr

- Nachbarklage gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung für fünf Windkraftanlagen;

- Nachbarklage gegen immissionsschutzrechtliche Genehmigung für fünf Windkraftanlagen; Gericht: VG Bayreuth Aktenzeichen: B 2 K 14.238 Sachgebiets-Nr. 1021 -// Rechtsquellen: - 5 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 BImSchG; - 35 Abs. 1 Nr. 5 BauGB; - TA-Lärm; Hauptpunkte: - Nachbarklage gegen immissionsschutzrechtliche

Mehr

GESUNDHEITSAUSWIRKUNGEN DURCH WINDKRAFTANLAGEN. Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit durch Windkraftanlagen

GESUNDHEITSAUSWIRKUNGEN DURCH WINDKRAFTANLAGEN. Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit durch Windkraftanlagen GESUNDHEITSAUSWIRKUNGEN DURCH WINDKRAFTANLAGEN Infoabend, 4. November 2014, Gerolzhofen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit durch Windkraftanlagen Keywan Pour-Sartip C.A.R.M.E.N. e.v. Expertenteam

Mehr

Schattenwurf von Windkraftanlagen: Erläuterung zur Simulation

Schattenwurf von Windkraftanlagen: Erläuterung zur Simulation Bayerisches Landesamt für Umwelt Windkraft Schattenwurf von Windkraftanlagen: Erläuterung zur Simulation Die Bewegung der Rotoren von Windkraftanlagen (WKA) führt zu einem bewegten Schattenwurf, der mit

Mehr

Ermittlung von Windenergie-Standorten. Die planerische Konzeption der Stadt Schmallenberg

Ermittlung von Windenergie-Standorten. Die planerische Konzeption der Stadt Schmallenberg Integrative Stadtteilarbeit Wettbergen Ermittlung von Windenergie-Standorten Die planerische Konzeption der Stadt Schmallenberg (Stand 3. September 2014) Integrative Stadtteilarbeit Wettbergen Warum sich

Mehr

Konflikte in der Nachbarschaft vermeiden Informationen zu wiederkehrenden Problemfeldern

Konflikte in der Nachbarschaft vermeiden Informationen zu wiederkehrenden Problemfeldern Konflikte in der Nachbarschaft vermeiden Informationen zu wiederkehrenden Problemfeldern Schon durch gegenseitige Rücksichtnahme können Streitfälle in der Nachbarschaft meistens vermieden werden. Manchmal

Mehr

Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie. Von Hans Gert Müller

Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie. Von Hans Gert Müller Kommunale Wertschöpfung in Nideggen durch Windenergie Von Hans Gert Müller Warum Windenergie? Windenergie ist ein zentraler Baustein bei der geplanten Energiewende bis 2022. Die NRW Landesregierung plant

Mehr

Freie Hansestadt Bremen

Freie Hansestadt Bremen Ortsamt Obervieland Freie Hansestadt Bremen Bremen, den 02.04.2014 B e s c h l u s s des Beirats Obervieland zur Änderung des Flächennutzungsplans (Windkraftanlagen in Arsten) Der Beirat Obervieland hat

Mehr

Regierungspräsidium Darmstadt Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB

Regierungspräsidium Darmstadt Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB Aktuelle Genehmigungspraxis von Windenergieanlagen vor dem Hintergrund des 35 BauGB Abt. IV/F Dez. 43.1 Sabine Vogel-Wiedler 1 Genehmigungserfordernis Windkraftanlagen sind ab einer Gesamthöhe von mehr

Mehr

Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz

Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz Unterlagen zum Genehmigungsantrag nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz Ersatz von vorhandenen durch Neubau von Windenergieanlagen in Schöppingen/Legden BOR 06 Inhalt Schriftliche Unterlagen der Bau-

Mehr

STROM AUS WINDKRAFT. SAW - Fachtagung. Experten für Windenergietechnik ökologische Gutachter führende Wirtschafts- und Rechtsexperten

STROM AUS WINDKRAFT. SAW - Fachtagung. Experten für Windenergietechnik ökologische Gutachter führende Wirtschafts- und Rechtsexperten STROM AUS WINDKRAFT SAW - Fachtagung Experten für Windenergietechnik ökologische Gutachter führende Wirtschafts- und Rechtsexperten Tagungsmappe I OFF-shore 2000 Schleswig-Holstein vor Helgoland Nordsee

Mehr

Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen

Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen Regierungspräsidium Gießen Immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren für Windenergieanlagen im Rahmen einer Bürgerversammlung am 20. Oktober 2011 in Eschenburg Marion Ruppel, Regierungspräsidium

Mehr

Windenergieanlagen aus Anwohnersicht: Ergebnisse aus den Ortsteil-Veranstaltungen in Weende, Groß-Ellershausen und Geismar

Windenergieanlagen aus Anwohnersicht: Ergebnisse aus den Ortsteil-Veranstaltungen in Weende, Groß-Ellershausen und Geismar Windenergieanlagen aus Anwohnersicht: Ergebnisse aus den Ortsteil-Veranstaltungen in Weende, Groß-Ellershausen und Geismar Ergebnisse sind nach Thema zusammengefasst Fragen und Antworten Statements Nicht

Mehr

Beispiele für Instrumente der indirekten Verhaltenssteuerung

Beispiele für Instrumente der indirekten Verhaltenssteuerung Anreize Beispiele für Instrumente der indirekten Verhaltenssteuerung Finanzielle Anreize - Vergünstigungen: * Subventionen/Steuererleichterungen * Förderung von Investitionen in umweltfreundliche Technologien

Mehr

Immissionsschutzrecht und der Bau von Stuttgart 21 Baulärm Informationsveranstaltung am 15. Juli 2015 im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart

Immissionsschutzrecht und der Bau von Stuttgart 21 Baulärm Informationsveranstaltung am 15. Juli 2015 im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart Immissionsschutzrecht und der Bau von Stuttgart 21 Baulärm Informationsveranstaltung am 15. Juli 2015 im Rathaus der Landeshauptstadt Stuttgart Rechtsanwalt und Mediator Bernhard Ludwig 1 Übersicht Regeln

Mehr

Der Wald als Windenergiestandort

Der Wald als Windenergiestandort Neu-Anspach Der Wald als Windenergiestandort 2. Bürgerinfo Stadt Neu-Anspach, Süwag Erneuerbare Energien GmbH & juwi Energieprojekte GmbH 13. November 2013 1 Begrüßung und Einführung durch Bürgermeister

Mehr

Urteil Az. B 2 K 14.238

Urteil Az. B 2 K 14.238 Urteil Az. B 2 K 14.238 VG Bayreuth 18. Dezember 2014 Tenor 1 2 3 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens einschlieÿlich der auÿergerichtlichen Kosten der Beigeladenen.

Mehr

Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011

Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011 Planungsverfahren für Windkraftanlagen mit guter Akzeptanz in Hersfeld - Rotenburg Bad Hersfeld, 14. Juni 2011 Dipl.-Ing. Lars Rotzsche Bundesverband Windenergie e.v., Landesverband Hessen 2020: EE sichern

Mehr

M E R K B L A T T. Unterlagen für einen Bauantrag / Antrag nach dem BImSchG entspr. Bauvorlagen VO / 9. BImSchV. Windpark / Windkraftanlage

M E R K B L A T T. Unterlagen für einen Bauantrag / Antrag nach dem BImSchG entspr. Bauvorlagen VO / 9. BImSchV. Windpark / Windkraftanlage M E R K B L A T T Unterlagen für einen Bauantrag / Antrag nach dem BImSchG entspr. Bauvorlagen VO / 9. BImSchV Windpark / Windkraftanlage Für den Bauantrag / BImSchG-Antrag sind die nachfolgend aufgeführten

Mehr

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Planfeststellungsverfahren Polder Bellenkopf/Rappenwört Bürgereinwendungen im Verfahrensablauf Dr. Hansjörg Melchinger und hier: Gliederung Ausgangssituation Einwendungen/Stellungnahmen

Mehr

Wie kann eine Gemeinde von der

Wie kann eine Gemeinde von der Wie kann eine Gemeinde von der Windkraft partizipieren? von Erhard Thölke Bürgermeister der Gemeinde Hohne Inhalt Wie kam es zum Windpark Schmarloh Kopplungsverbot Wegeverträge/Zahlungen Gründung der Stiftung

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Herzlich willkommen zur Bürgerinformation Windkraft in Schwerte

Herzlich willkommen zur Bürgerinformation Windkraft in Schwerte Herzlich willkommen zur Bürgerinformation Windkraft in Schwerte Schwerte, 24.09.2012 Agenda Begrüßung Herr Michael Grüll, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte GmbH Planungsgrundsätze der Stadtverwaltung

Mehr

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Wirtschaftlichkeit - ein entscheidender Faktor der Wertschöpfung Wolfgang Fischer Vertrieb 27. September 2012 1 Historie 1999 Gründung der FC Windkraft GmbH,

Mehr

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft

Teilfortschreibung Flächennutzungsplan Windkraft K M B Kerker, Müller + Braunbeck Freie Architekten Stadtplaner und beratende Ingenieure Architektur, Stadtplanung, Innenarchitektur, Vermessung, Landschaftsarchitektur, Tiefbauplanung, Straßenplanung Brenzstraße

Mehr

Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA

Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA Regierungspräsidium Gießen Windkraftanlagen WKA Genehmigungsverfahren nach dem Bundes- Immissinsschutzgesetz (BImSchG) Bürgerversammlung in Drnburg 9.08.2011 Regierungspräsidium Gießen, Dezernat 43.1,

Mehr

Der Bäuerliche-Bürgerwindpark ein Wertschöpfungs- und Akzeptanzmodell für den ländlichen Raum

Der Bäuerliche-Bürgerwindpark ein Wertschöpfungs- und Akzeptanzmodell für den ländlichen Raum Der Bäuerliche-Bürgerwindpark ein Wertschöpfungs- und Akzeptanzmodell für den ländlichen Raum Heinz Thier BSB-GmbH Landwirtschaftliche Buchstelle Münster Landwirtschaftliche Buchstelle Wir über uns Buchführung

Mehr

Windenergie und Hochspannung Notwendige Abstände zu Freileitungen

Windenergie und Hochspannung Notwendige Abstände zu Freileitungen Windenergie und Hochspannung Notwendige Abstände zu Freileitungen F2E GmbH & Co. KG Steffen Wussow 1 Inhalt Festlegung in den Normen Mindestabstände Winderregte Seilschwingungen Nachlaufströmung von WEA

Mehr

Nachhaltig investieren in die Regionale Energieversorgung. Windpark Projektentwicklung durch Energiegenossenschaft

Nachhaltig investieren in die Regionale Energieversorgung. Windpark Projektentwicklung durch Energiegenossenschaft Nachhaltig investieren in die Regionale Energieversorgung Windpark Projektentwicklung durch Energiegenossenschaft Ein Service der Bürgerenergie Bayern e.v. und Energiegenossenschaft Untermain e.g. Bayerischer

Mehr

Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz

Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz Teilhabe durch Kooperation 23.11.2012 2012 Dahin weht der Wind! Energiewende durch kommunale und Bürger-Beteiligungsmodelle. 23./24.11.2012, Landeszentrum für erneuerbare Energien, Neustrelitz & (Bio)EnergieDorf

Mehr

Visualisierung von Windkraftanlagen

Visualisierung von Windkraftanlagen Visualisierung von Windkraftanlagen Visualisierung der möglichen WKA im Gebiet der VG Bad Mergentheim auf der Basis amtlicher Geodaten Bürgerversammlung in Neunkirchen Verwaltungsgemeinschaft Bad Mergentheim

Mehr

Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW

Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW stefan.blome@lwk.nrw.de 1 EEG Abnahme und Vergütung 4 Abnahme- und Übertragungspflicht

Mehr

Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung. Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer

Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung. Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer Die Energiewende und Möglichkeiten zur Bürgerbeteiligung Bürgerbeteiligung Gengenbach, 11. März 2013, Dipl. Ing. Rolf Pfeifer Unsere Herkunft Referenzbeispiele Ausgründung aus der interdisziplinären Beratergruppe

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand 04.05.2012 Dipl.- Ing. Sabine Pierau Dipl.- Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3. Windenergiepotential

Mehr

Öffentliche Informationsveranstaltung

Öffentliche Informationsveranstaltung Öffentliche Informationsveranstaltung Interkommunaler sachlicher Teilflächennutzungsplan Windkraft der beteiligten Städte und Gemeinden im Landkreis Fürstenfeldbruck 02.10.2012 Gliederung 1. Derzeitige

Mehr

Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung

Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Lärmbekämpfung Vollzugshilfe zur Beurteilung der Lärmbelastung von Sportanlagen Herbsttagung

Mehr

Stand der Technik bei Luft-Wasser-Wärmepumpen

Stand der Technik bei Luft-Wasser-Wärmepumpen Für Mensch & Umwelt TLUG - Anlagenbezogener Immissionsschutz Lärm in Wohngebieten Stand der Technik bei Luft-Wasser-Wärmepumpen Christian Fabris UBA - FG I 3.4 Lärmminderung bei Anlagen und Produkten,

Mehr

Schallimmissionsprognosen. für zwei WEA-Parklayouts. Hilden, Nordrhein-Westfalen

Schallimmissionsprognosen. für zwei WEA-Parklayouts. Hilden, Nordrhein-Westfalen Schallimmissionsprognosen für zwei -Parklayouts Hilden, Nordrhein-Westfalen Auftraggeber: Stadt Hilden Planungs- und Vermessungsamt Am Rathaus 1 40721 Hilden Auftragnehmer: plan-gis GmbH Sedanstraße 29

Mehr

SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10

SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10 SCHALLGUTACHTEN NR. 06 1460 10 vom: 25. Okt. 2010 Verkehrslärmuntersuchung für den Bebauungsplan Nr. 2.35 in Warendorf Gutachterliche Untersuchung im Auftrag der: Stadt Warendorf Freckenhorster Straße

Mehr