EDV-SCHULUNGSPROGRAMM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EDV-SCHULUNGSPROGRAMM"

Transkript

1 EDV-SCHULUNGSPROGRAMM ( bis ) des Medizinischen Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnik (MIK) in Kooperation mit der Akademie für Gesundheits- und Pfl egeberufe und dem Lehrstuhl für Medizinische Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für die Mitarbeiter/-innen des Universitätsklinikums Erlangen

2 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die angebotenen EDV-Schulungen sind seit Jahren ein fester Bestandteil der IT-Betreuung am UK Erlangen. Wir freuen uns daher, allen Mitarbeiter(innen) des UK Erlangen auch in der 1. Jahreshälfte 2014 wieder ein umfangreiches EDV-Schulungsprogramm präsentieren zu können. 1. Standard-Seminare und Workshops: Einführung in die Arbeit mit dem PC NEU: Microsoft Office WORD 2010 bzw. EXCEL Spezialisierte Workshops zu ausgesuchten praxisorientierten Problemstellungen: NEU: Vmobil Ärzte- und Pflegeschulungen (Einführung in die elektronische Patientenkurve) Weiterhin: Einführung in das Content Managem.-System TYPO3, Fortgeschrittenenschulung TYPO3, Powermail-Schulung ( -Formulare), Datenpflege-Schulung TYPO3 EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege SAP IS-H, Datenschutz, Medizinprodukte im Klinikum, Medizinisches Leistungsanforderungs- & Reportsystem LAURIS, Laborinforinformationssystem SwisslabTM, Apothekensystem (AMONDIS Medical E-Shop), Materialwirtschaftssystem (GHX-System), OP- Dokumentations-System MCC ( Meierhofer-System ), Bilddatenmanagementsysteme SOARIAN-Schulungen Einführung in die Literaturverwaltung mit EndNote und wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline Das Data Warehouse des Universitätsklinikums Wir bieten Wir empfehlen Für Anfänger- und Wiedereinsteiger(innen) Für Mitarbeiter(innen), die die Programme WORD 2010 bzw. EXCEL 2010 nutzen. Für alle Mitarbeiter(innen), die mit der elektronischen Patientenkurve arbeiten. Für offiziell benannte Internet-Beauftragte Für alle neu eingestellten Pflegekräfte Für Mitarbeiter(innen), die die anwendungsspezifischen Schulungen des Klinikums nutzen möchten. Für alle ärztl. Mitarbeiter(innen), dem Pflegepersonal aller Stationen, Mitarbeitter(innen) d. (Hochschul)Ambulanzen und d. Funktionsabteilungen (Leistungsstellen). Für wissenschaftliche Mitarbeiter(innen). Für dezentrale DRG-Beauftragte. flexibel und kurzfristig eine Vielzahl von Schulungsterminen in kleinen Gruppen. modern ausgestattete EDV-Schulungsräume innerhalb des Klinikumgeländes. Trainer(innen) mit reichlich praktischer Erfahrung, die sich auch selbst weiterbilden. eine angenehme Lern-Atmosphäre und ausgesuchte praxisorientierte Problemstellungen. Ihnen durch unsere EDV-Kurse eine Weiterentwicklung Ihrer beruflichen Qualifikationen! praktisches Üben zwischen Ihren Einführungs- und weiterführenden Kursen, um vermitteltes Wissen zu festigen. die Kurs-Voraussetzungen zu beachten, damit Sie weder unter- noch überfordert sind. eigene PC-Grundkenntnisse mit Hilfe der Selbsteinschätzungs-Checkliste zu überprüfen. (Tipp: Wenn Sie sich für Kurse des Microsoft Office-Paketes bewerben, welche PC-Grundkenntnisse voraussetzen, sollten Sie die aufgeführten Fragen sicher mit Ja beantworten können). Ein gutes Seminar beginnt mit einer guten Beratung! Nutzen Sie deshalb unsere kostenlosen Dienstleistungen. Ich berate Sie gerne und dafür nehme ich mir auch die notwendige Zeit. So können Sie sicher sein, dass Sie entsprechend Ihren Anforderungen den richtigen Kurs belegen. Renate Bachmann-Rank, Tel. ( ) bzw , Wenn Sie sich für unsere Kurse interessieren, bewerben Sie sich bitte mit den entsprechend beiliegenden Anmeldeformularen bei der Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe am Universitätsklinikum Erlangen. Wichtig hierbei ist die Angabe der korrekten Kursnummer auf dem Anmeldeformular. ist die Bewilligung der Fortbildung durch Ihre(n) Vorgesetzte(n) mit Angabe der Kostenstelle, damit eine interne Leistungsverrechnung durchgeführt werden kann. Für alle Seminare gilt: Erst die Seminarbestätigung gilt als verbindliche Zusage zu Ihrem Kurs. Wir bitten Sie, das vorliegende EDV-Schulungsprogramm in Ihrer Einrichtung öffentlich zugänglich zu machen. Zusätzlich finden Sie unser jeweils aktuelles Schulungsprogramm im Klinikums-Intranet unter. Über eine rege Inanspruchnahme der angebotenen Kurse im, aber auch kritisches und konstruktives Feedback, freuen wir uns. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei unseren Schulungen. Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch CIO des Universitätsklinikums Erlangen und Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Informatik Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Renate Bachmann-Rank Medizinisches Zentrum für Informationsund Kommunikationstechnik Schulungsbeauftragte

3 sverzeichnis Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 3 1 Einführung in die Arbeit mit dem PC PC Grundlagen 4 2 Anwendungsprogramme des Microsoft OFFICE 2010 Paketes Einführung in Microsoft WORD 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Workshop Microsoft WORD 2010: Serienbriefe Einführung in Microsoft EXCEL 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen 9 3 Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote 10 4 Einführung in das Content Management System (CMS) TYPO Grundlagen Fortgeschrittenenschulung für das Content Management System (CMS) TYPO Datenpflege-Schulung für das CMS TYPO Erstellung von -Formularen mithilfe von Powermail im CMS TYPO Datenschutz im Klinikum Grundlagen des Datenschutzes Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum 19 6 Medizinprodukte im Klinikum Einführung in das Medizinproduktgesetz Risikomanagement von medizinischen Netzwerken 21 7 EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege Anmeldung Januar bis Mai 2014: EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege 25 8 SAP IS-H IS-H Arbeitsplatz für den Arzt auf Station SAP IS-H Grundlagen 27 9 VMobil VMobil-Ärzteschulung VMobil-Pflegeschulung SOARIAN SOARIAN-Schulung für ärztliche Mitarbeiter(innen) SOARIAN-Schulung für den Pflegedienst SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen ANMELDUNG zur SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Funktionsabteilungen (Leistungsstellen) ANMELDUNG zur SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Funktionsabteilungen (Leistungsstellen) 1. Hbj SOARIAN-planung-Schulung (Scheduling) für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen und Leistungsstellen ANMELDUNG zur SOARIAN-planung-Schulung (Scheduling) für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen und Leistungsstellen Das Data Warehouse des Universitätsklinikums Erlangen Bilddatenmanagementsysteme Apothekensystem (AMONDIS Medical E-Shop) Elektronische Arzneimittelbestellung und dokumentation Materialwirtschaftssystem (GHX-System) Elektronische Verbrauchsmaterialanforderung Einführung in das Medizinische Leistungsanforderungs- und Reportsystem LAURIS Einführung in das Laborinformationssystem Swisslab, dem Daten- und Prozess-Managementsystem im Labor OP-System MCC ( Meierhofer-System ) Lageplan der Schulungsräume in 3D Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse Wunschzettel für eine neue EDV-Schulung: Teilnahme- und Geschäftsbedingungen Anmeldung für eine EDV-Schulung: 54

4 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 4 1 Einführung in die Arbeit mit dem PC 1.1 PC Grundlagen Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) PC Grundlagen ohne die es wirklich nicht geht Grundlegende Informationen Erklärung der wichtigsten PC-Anschlüsse Begriffserklärung Vorstellung verschiedener Betriebssysteme Desktop, Taskleiste, Ordnerstrukturen Arbeiten mit Maus und Tastatur Arbeiten mit dem Windows-Explorer Benutzung von USB-Sticks Personen, die Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC erwerben bzw. auffrischen wollen und an einem PC mit dem Betriebssystem Win 7 arbeiten. Für diesen Kurs brauchen Sie keinerlei Vorkenntnisse. Anfänger(innen) sowie neue Beschäftigte bzw. Wiedereinsteiger(innen) sind herzlich willkommen. Mitarbeiterin des Medizinischen Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnik (MIK): Frau Katrin Schütze (Abteilung Systemtechnik) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 4 Personen. 80,00 e: 3203/14-PCG Mo , 9:00 16:00 Uhr und Fr , 9:00 12:00 Uhr

5 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 5 2 Anwendungsprogramme des Microsoft OFFICE 2010 Paketes 2.1 Einführung in Microsoft WORD 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Kursbeschreibung: Kompaktkurs WORD 2010 Ziel Die Teilnehmer(innen) sind in der Lage, Texte zu erfassen, zu gestalten und zu überarbeiten. Die wichtigsten neuen Funktionen von WORD 2010 Erfassung und Bearbeitung von Dokumenten (Texteingabe, -korrektur, öffnen, speichern und drucken von Dokumenten) Erstellen von Textdateien (Texte eingeben, verändern, speichern, verschieben, markieren, kopieren, ausschneiden, löschen) Tabellen (erstellen, bearbeiten, formatieren, einfügen, Rahmen) Gestaltung und Ausgabe (Zeichen-/Absatz-/Abschnittsformatierung, Rahmen und Schattierung, Nummerierungen und Aufzählungen, Tabulatoren; Kopf- und Fußzeilen, Sonderzeichen, Seitenansicht, Drucken) Zusätzliche Funktionen (Silbentrennung, AutoKorrektur, Rechtschreibeprüfung) Arbeiten im Erscheinungsbild (Corporate Identity) des Uni-Klinikums Erlangen unter Verwendung der jeweils gängigen Dokumentvorlagen (Brief- und Faxvorlagen) der einzelnen Kliniken/Einrichtungen. Kursvorraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die als Ersteinsteiger bzw. Umsteiger von anderen Systemen Word 2010 kennenlernen möchten. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 120,00 e: 3292/14-WOR Do und Di , jeweils Uhr

6 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Workshop Microsoft WORD 2010: Serienbriefe Kursbeschreibung: Ziel Kursvorraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Workshop MS-WORD 2010: Serienbriefe und fortgeschrittenes Arbeiten mit WORD 2010 Die Teilnehmer(innen) sind in der Lage, die Serienbrieffunktion zu nutzen und damit die tägliche Arbeit zu vereinfachen. Die Seriendruckfunktion kann mehr, als Sie glauben! Entdecken und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten. Serienbriefe erstellen (Grundlagen zur Seriendruckfunktion, Verzeichnissen/Listen) Regeln verwenden (unterschiedliche Textpassagen ausgeben, Text in Serienbriefen genau positionieren, Seriendruckfelder korrekt anordnen, verschachtelte Regeln verwenden, Serienbriefe mit Nummerierung versehen) Serienbriefe durch Felder individualisieren (Felder in Serienbriefen verwenden, mit einem Fill-in-Feld individuellen Text eingeben, mit einem Ask-Feld Informationen erfragen, mit einem Ref-Feld Textmarkeninhalt einfügen) Mit Datenquellen arbeiten (bestehende Datenquelle für Serienbriefe nutzbar machen, Hauptdokument in normales Dokument umwandeln, Hauptdokument mit anderer Datenquelle verbinden) Anwendungsbeispiele für Serienbriefe (unterschiedliche Seriendrucke erstellen, Verzeichnisse anfertigen, Bedrucken von Briefumschlägen und Adressetiketten Anwender(innen), welche die Serienbrieffunktion von WORD 2010 nutzen wollen bzw. diese Kenntnisse verbessern möchten. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS sowie WORD-Grundlagen. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 40,00 e: 3293/14-WOR Fr , Uhr

7 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Einführung in Microsoft EXCEL 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Kursbeschreibung: Kompaktkurs EXCEL 2010 Ziel Die Anwender(innen) sind in der Lage, die grundsätzlichen Funktionen zu nutzen und eigene Tabellen zu erstellen und zu verwalten. Erste Schritte mit Excel 2010 (Excel 2010 kennenlernen, Grundlagen der Tabellenbearbeitung, Arbeitsbildschirm) Handhabung des Programmes (Aufbau von Arbeitsmappen, markieren von Zellen und Bereichen, eingeben von Werten, Zellformatierung, öffnen, speichern, umbenennen und drucken von Arbeitsmappen und Tabellenblättern Daten eingeben und verändern - Zellen kopieren und verschieben, Autoausfüllen - Spalten und Zeilen bearbeiten und anpassen - Einfache Berechnungen, Formeln, Autosumme - Relative und absolute Bezüge - Bezüge zwischen Tabellenblättern bzw. Arbeitsmappen Formeln und Bezüge (Umgang mit Operatoren (+, -, usw.), Formeln- und Funktionsaufbau, Berechnungen mit selbsterstellten Formeln, Nachbearbeitung) (Einfache) Funktionen (Summen-, statistische und WENN- Funktionen einsetzen) Formate - Zahlen- und Schriftformate, Rahmen und Muster etc. - Autoformate - Bedingte Formatierung Professionelle Darstellung von Daten und Tabellen (einfache Diagramme erstellen und schnell gestalten, Diagramme bearbeiten, spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen) Tabellen und Arbeitsmappen (Tabellen mit individuellen Einstellungen drucken, Arbeitsmappen effektiv nutzen, Mustervorlagen/Arbeitsmappen verwalten) Datenschutz (Zell-, Schreib- und Leseschutz) Hilfe, Tipps & Tricks Vorraussetzung Referent(in) Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die Tabellen und Zahlenwerke gestalten und bearbeiten wollen. Alle Entscheidungsträger. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK)

8 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 8 Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 120,00 e: e 3294/14-EXC Do und Di , jeweils Uhr

9 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen Kursbeschreibung: Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen Voraussetzung Referent(in) ASCII-Datensätze importieren Anwendung komplexer und verschachtelter Formeln (mehrfach WENN, SVERWEIS, WVERWEIS, Statistik) Diagramme erstellen und editieren Verbindung von EXCEL-Tabellen, -Diagrammen und WORD (Verknüpfungen mit und ohne Aktualisierungsmöglichkeit) Integration externer Daten, z.b. WEB Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die Tabellen und Zahlenwerke gestalten und bearbeiten wollen. Alle Entscheidungsträger. Teilnahme an dem Kurs Einführung in Microsoft EXCEL 2010 oder sehr gute EXCEL-Grundkenntnisse und gute und sichere Grundkenntnisse in Betriebssystemen (z.b. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 40,00 : 3294/14-FOD Fr , Uhr

10 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 10 3 Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote Die systematische und zielgerichtete Literaturrecherche und deren kompetente Verarbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens. Im Rahmen dieses Kurses sollen zunächst Grundzüge der Evidenzbasierten Literaturrecherche dargestellt werden: Einführung in die Grundlagen Evidenzbasierter Medizin Einführung in Medline/PubMed und andere Datenbanken Ausarbeitung und Verfeinern von Suchstrategien Nutzung von besonderen Optionen (MeSH, Limits etc.) Bewertung der Qualität der gefundenen Informationen Tipps und Tricks Sollten Sie eigene Fragestellungen zu einer speziellen Literaturrecherche haben, bringen Sie diese gerne mit. Das Programm EndNote ist ein verbreitetes Literaturverwaltungsprogramm, welches die Literaturrecherche, die Verwaltung der Suchergebnisse sowie deren journalspezifische Aufbereitung für die Publikation hervorragend unterstützt. Die Software wird über einen Campusvertrag der Universitäten Bayerns wissenschaftlichen Einrichtungen kostengünstig zur Verfügung gestellt. Für die Uniklinik Erlangen ist dieses Programm über das RRZE zu beziehen. Im zweiten Teil unseres Workshops wollen wir dann eine Einführung zu diesem Programm geben und Lösungswege zu einer optimierten Nutzung im medizinisch-wissenschaftlichen Umfeld anhand praktischer Übungen demonstrieren. Voraussetzung Referent(in) Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Alle wissenschaftlichen Autor(inn)en Grundkenntnisse Internet, Windows, Microsoft WORD Herr PD Dr. Marcel L. Müller, Herr Dr. Dennis Toddenroth Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. 70,00 : 3204/14-MED-END Fr , Uhr

11 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 11 4 Einführung in das Content Management System (CMS) TYPO3 4.1 Grundlagen Kursbeschreibung: Grundlagenschulung für das Content Management System TYPO3 zur Erstellung / Pflege von Homepages des Uni-Klinikums In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) eine Einführung in das CMS TYPO3, welches das ZOPE / CMS ablösen wird. Folgende e werden behandelt: Allgemeine Einführung in CMS und TYPO3 Grundlagen: Formate von Text, Bild und Dokumenten Einführung ins Backend: Anmeldung / Abmeldung vom System; Arbeitsbereiche; Seitentypen und ihre Verwendung Datei- / Medienverwaltung Gestaltung mit dem Rich Text Editor (RTE) Erstellen von Tabellen Diese Schulung qualifiziert zur Änderung und Pflege bestehender e auf der betreffenden Einrichtungs-Homepage. Zur Erlangung des Vollzugriffs ist der Besuch der Fortgeschrittenenschulung notwendig. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit dem Browser Allgemeine PC-Grundkenntnisse Interesse an der Arbeit als Onlineredakteur Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro. Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

12 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 12 e: 3205/14-TYP03-G Mo , 12:00 16:00 Uhr 3206/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3207/14-TYP03-G Do , 09:00 13:00 Uhr 3208/14-TYP03-G Do , 09:00 13:00 Uhr 3209/14-TYP03-G Mo , 12:00 16:00 Uhr 3210/14-TYP03-G Do , 13:00 17:00 Uhr 3211/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3212/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3213/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr

13 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Fortgeschrittenenschulung für das Content Management System (CMS) TYPO3 Kursbeschreibung: Fortgeschrittenenschulung für das CMS TYPO3 In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen tiefgehenden Einblick in das CMS TYPO3. Folgende e werden behandelt: Sprechstunden anlegen/bearbeiten/löschen Pressemeldungen/News anlegen/bearbeiten/löschen Veranstaltungen anlegen/bearbeiten/löschen Visitenkarten anlegen/bearbeiten/löschen Fremdsprachige Seiten anlegen/bearbeiten/löschen Content-Pool-Nutzung Passwortgeschützte Bereiche anlegen -Formulare nutzen (u. a. für Veranstaltungsanmeldungen) Vorgehen bei der Homepagemigration Der Besuch dieser Schulung ist zur Erlangung des Vollredakteur-Zugriffs für die Einrichtungs-Homepage notwendig. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Besuch der Grundlagenschulung TYPO3 Oder: Gute Grundlagenkenntnisse im CMS TYPO3 (prakt. Erfahrung!) Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Teilnahme Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

14 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 14 e: 3215/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3216/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr 3217/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr 3218/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3219/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3220/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3221/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr

15 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Datenpflege-Schulung für das CMS TYPO3 Kursbeschreibung: Datenpflege-Schulung In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen Einblick in das CMS TYPO3 und lernen, kleinere Änderungen vorzunehmen und Ergänzungen zu bestehenden Homepages hinzuzufügen: Folgende e werden behandelt: Der Rich Text Editor (RTE) Sprechstunden anlegen/bearbeiten/löschen Pressemeldungen/News anlegen/bearbeiten/löschen Veranstaltungen anlegen/bearbeiten/löschen Visitenkarten anlegen/bearbeiten/löschen Der Besuch dieser Schulung ist vor allem für Personen sinnvoll, die lediglich kleinere Änderungen an bestehenden Seiten vornehmen müssen bzw. nur für einen der oben genannten Bereiche (Sprechstunden/Neuigkeiten/ Pressemeldungen/Veranstaltungen/Visitenkarten) zuständig sind. Nach der Schulung können bspw. Neuigkeiten (z. B. eilige Informationen für Patienten/ Studierende etc.) schnell und einfach auf der Homepage eingestellt werden. Für die Datenpflege der online präsentierten Informationen Zuständige (z. B. Sekretariate, Teamassistenzen, Forschungsgruppen-Leiter ) von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit dem Browser Allgemeine PC-Grundkenntnisse Es muss zusätzlich eine weitere Person als Webmaster benannt sein, die den Grundlagen-- und Fortgeschrittenenkurs absolviert und für die Homepagemigration verantwortlich ist. Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

16 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 16 : 3223/14-TYP03-DA Do , 09:00 13:00 Uhr

17 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Erstellung von -Formularen mithilfe von Powermail im CMS TYPO3 Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Powermail-Schulung TYPO3 In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen Einblick in die Extension Powermail des CMS TYPO3. Powermail ist eine mächtige Erweiterung, mithilfe derer -Formulare für einfache und komplexe Anforderungen z. B. Konferenzanmeldungen erstellt werden können. Die erfassten Daten stehen nicht nur als sondern auch gesammelt als Excel-Liste zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Grundlagen- und Fortgeschrittenenschulung in TYPO3 oder: Sehr gute Kenntnisse des CMS TYPO3 Mitarbeiter der Stabsabteilung Kommunikation: Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt. : 3225/14-TYPO3-PM Do , 09:00 13:00 Uhr

18 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 18 5 Datenschutz im Klinikum 5.1 Grundlagen des Datenschutzes Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Datenschutz im Klinikum I Grundlagen des Datenschutzes Datenschutz im Krankenhaus hat das Ziel, den Patienten davor zu schützen, dass Informationen über seinen Gesundheitszustand ohne Rechtsgrundlage erhoben, verarbeitet oder weitergegeben werden. Das Seminar zeigt die Grundlagen des Datenschutzes und die Maßnahmen am Universitätsklinikum Erlangen zu ihrer Umsetzung. Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes Spezielle Anforderungen des Datenschutzes im Krankenhaus Schweigepflicht, Offenbarungsbefugnisse Technische und organisatorische Maßnahmen Fallbeispiele Alle Interessierten Keine Datenschutzbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dr. Manfred Brunner Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni- Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3226/14-DAG Do , 14:00 15:30 Uhr

19 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Datenschutz im Klinikum II Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum Es werden aktuelle Probleme des Datenschutzes am Klinikum besprochen. Selbstcheck Kontrollen, Abteilungsbegehungen Verfahrensanmeldungen Private Nutzung von Internet am Arbeitsplatz Themen nach Wunsch Es besteht die Möglichkeit, aktuelle Fragen und praktische Probleme, die in den Abteilungen der Teilnehmer bestehen, zu behandeln. Die Ansprechpartner für den Datenschutz werden über den neuesten Stand des Datenschutzes informiert. Daneben sollen gemeinsame Aktionen im Klinikum geplant werden. Alle Ansprechpartner für den Datenschutz in den Kliniken. alle besonders Interessierten. keine Datenschutzbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dr. Manfred Brunner Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni- Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3227/14-DAA Mi , 14:00 15:30 Uhr

20 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 20 6 Medizinprodukte im Klinikum 6.1 Einführung in das Medizinproduktgesetz Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Einführung in die Medizinproduktgesetzgebung Herstellung, Verkauf, Betrieb und Einsatz von Medizinprodukten ist ein sog. regulierter Bereich. Er wird auf europäischer Ebene durch die sogenannte Medizinproduktrichtlinie (MDD) geregelt und auf nationaler Ebene durch das Medizinproduktgesetz und assoziierte Verordnungen. Die bekannteste hierbei ist die Medizinproduktebetreiberverordnung. Die Schulung führt in die Medizinproduktgesetzgebung ein und behandelt an einem halben Tag die wichtigsten Aspekte. Folgende Themen und Fragestellungen werden behandelt: Einordnung eines Produkts als Medizinprodukt, Klassifizierung Herstellung und Vertrieb Betrieb und Einsatz medizinische Software Medizinproduktbeauftragte der Kliniken, IT-Mitarbeiter, Ärzte, Pfleger Mitarbeiter, die speziell mit dem Lebenszyklus eines Medizinprodukts im Klinikum zu tun haben (Planung, Beschaffung, Betrieb). Keine IT-Sicherheitsbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dipl.-Inf. (Univ.) Jochen Kaiser Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter des Uni-Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3228/14-MED1 Di , 15:00 bis 17:00 Uhr

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden)

EDV-Kurse 2013. PC-Basiskurs (15 Unterrichtsstunden) Internet und E-Mail Grundlagen (15 Unterrichtsstunden) Eifelstraße 35 66113 Saarbrücken Tel. (0681) 7 53 47-0 Fax (0681) 7 53 47-19 sozak@lvsaarland.awo.org EDV-Kurse 2013 Die Kurse finden von 9-13 Uhr statt (5 Unterrichtsstunden je Kurstag). Die Preise für

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2015 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Word 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Grundlagen der Textverarbeitung 1.1.1 Texteingabe und einfache Korrekturen 1.1.2 Formatierungszeichen anzeigen 1.1.3 Text markieren 1.1.4 Text schnell formatieren 1.1.5 Löschen,

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

ProBIT EDV-Schule & Bürodienstleistungen

ProBIT EDV-Schule & Bürodienstleistungen Seite 1 von 6 & Bürodienstleistungen Grundlagen EDV Hardware Eingabegeräte a) Tastatur, Maus b) Diskettenlaufwerk, Festplatte, CD-ROM c) Scanner Zentraleinheit a) Der Prozessor b) Der Arbeitsspeicher Ausgabegeräte

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word von Grund auf kennen.

Mehr

Microsoft Excel Schulung

Microsoft Excel Schulung Modul 1 Microsoft Excel kennen lernen o Was Sie wissen sollten o Tabellenkalkulation mit Excel Modul 2 Die Arbeitsoberfläche Microsoft Excel Schulung o Excel starten und beenden o Das Excel-Anwendungsfenster

Mehr

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office

EDV-Schulungen. esb-softwareberatung. Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: in Microsoft Windows. und Microsoft Office esb-softwareberatung Dipl.-Betr. Elke Saipt-Block e b EDV-Schulungen Wir bieten u.a. Seminare in folgenden Computerprogrammen an: Microsoft Windows XP und Windows Vista Microsoft Office 2002/03 und 2007

Mehr

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche

Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP. Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Office XP Niveau 1 Kursziel Vermitteln der Grundkenntnisse in Word XP, Excel XP und PowerPoint XP Zielpublikum, Voraussetzungen Interessierte Personen mit Grundkenntnissen auf der Windows -Oberfläche Unterrichtsfächer

Mehr

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren

PC-Einführung Grundkurs. Word I Grundkurs. Berührungsängste abbauen. Texte erfassen und formatieren PC-Einführung Grundkurs Berührungsängste abbauen Montag, 15.03. 19.04.2010, 09:00-10:30 Uhr : Sie verstehen es, die Benutzeroberfläche von Windows zu bedienen sowie Maus und Tastatur einzusetzen. Sie kennen

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Einstieg in das Arbeiten am PC oder Laptop

Einstieg in das Arbeiten am PC oder Laptop PC-Kurse Juli - Dezember 2013: In kleinen Lerngruppen bieten wir Ihnen individuelles Eingehen auf Ihre Fragen und professionelle Hilfe bei Problemen an. Der eigene Laptop kann selbstverständlich mitgebracht

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Excel 1. Excel kennenlernen 1.1 Tabellenkalkulation mit Excel 1.2 Excel starten und beenden 1.3 Das Excel-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Die Excel-Hilfe verwenden 1.6 Schnellübersicht

Mehr

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat:

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Inhalte: 1.) Excel kennenlernen 1. Tabellenkalkulation mit Excel 2. Excel starten 3. Das Excel-Fenster 4. Befehle aufrufen 5. Die Excel-Hilfe verwenden

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN

DAS EINSTEIGERSEMINAR. Microsoft Office. Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Word 2010 Günter Flipsen LERNEN ÜBEN ANWENDEN BuchWord2010.book Seite 5 Freitag, 1. Oktober 2010 4:14 16 Einleitung................................. 11 Lernen Üben

Mehr

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics

Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Lernzielkatalog Textverarbeitung Basics Word 2000 / 2002 Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit Windows Groblernziele Die Teilnehmer/innen haben... Kenntnisse über die Leistungsfähigkeit, Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.

Seminare MS-Office. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein. Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc. ACUROC GmbH Idsteinerstrasse 62 65510 Idstein Seminare MS-Office 2014 Telefon: Fax: E-Mail: ACUROC GmbH (06434) (06434) seminare@acuroc.de Idsteinerstrasse 62 906348 906349 http://www.acuroc.de 65510 Idstein

Mehr

C O M P U T E R & I N T E R N E T

C O M P U T E R & I N T E R N E T C O M P U T E R & I N T E R N E T RATINGEN/HÖSEL Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Computerschulungen. Die Computerschule KL-einfachlernen ist eine Bildungseinrichtung und wurde im August 2009 gegründet.

Mehr

> Fachteamleitung Informatik. Informatik

> Fachteamleitung Informatik. Informatik > Fachteamleitung Informatik Informatik Anwenderprogramme und Workshops Esther Hess, Berufsschullehrperson für Informatik, Ausbildnerin mit eidg, Fachausweis T 079 471 48 14 e.hess@bsb-mail.ch 79 > Unser

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Inhalt 1 2. Dieses Buch auf einen Blick 9. Das Programm kennenlernen 17. Excel-Dateien verwalten 41

Inhalt 1 2. Dieses Buch auf einen Blick 9. Das Programm kennenlernen 17. Excel-Dateien verwalten 41 Inhalt 1 2 3 Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist.................................................... 10 Der Inhalt im Überblick.................................................... 10

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Excel 2010 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Excel von Grund auf kennen.

Mehr

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009

(Computerschule)) Lerne deine Zukunft! Kursübersicht. PC-Kurse und Anwendungsprogramme. Start Herbst 2009 . Kursübersicht PC-Kurse und Anwendungsprogramme Start Herbst 2009 PC-Einführung Office Grundlagen Word Grund- und Aufbaukurse Excel Grund- und Aufbaukurse Internet PowerPoint Outlook Vorwort Liebe Leserinnen

Mehr

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm

AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm S A A R L Ä N D I S C H E V E R W A L T U N G S S C H U LE Körperschaft des öffentlichen Rechts AKTUELL EDV Fortbildungsprogramm September bis Dezember 2016 Es sind noch Plätze frei. Jetzt schnell anmelden!

Mehr

Für wen dieses Buch ist... 10 Der Inhalt im Überblick... 10 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010...

Für wen dieses Buch ist... 10 Der Inhalt im Überblick... 10 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Die wichtigsten Neuheiten in Excel 2010... --- Dieses Buch auf einen Blick 9 Für wen dieses Buch ist.................................................... 10 Der Inhalt im Überblick.................................................... 10 Arbeiten

Mehr

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt

ECDL 2007 Modul 3 MS Word 2007. Inhalt Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Die Multifunktionsleiste... 4 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15

Inhalt Einführung in MS Word... 1 Textverarbeitungsgrundlagen... 15 Inhalt 1. Einführung in MS Word... 1 MS Word starten... 1 Das Fenster von MS Word... 1 Die Titelleiste... 2 Das Menüband... 3 Das Lineal... 6 Der Arbeitsbereich... 6 Die Statusleiste... 6 Die Dokumentansichten...

Mehr

Tipps und Kniffe für MS Excel 2010. Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können

Tipps und Kniffe für MS Excel 2010. Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können Tipps und Kniffe für MS Excel 2010 Wie Excel denkt und wie wir es sinnvoll nutzen können Die Benutzeroberfläche von Excel Datei >> Optionen die Voreinstellungen Erste Übung mit Excel-Mappe Tabellenblätter

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Excel 2010

Kursthemen Microsoft Office Specialist 2010 B(asic) Excel 2010 1 Erste Schritte mit 1.1 Die Arbeitsoberfläche 1.1.1 Tabellenkalkulation mit Excel 1.1.2 Excel starten und beenden 1.1.3 Das Excel-Anwendungsfenster 1.1.4 Befehle aufrufen 1.1.5 Die Excel-Hilfe verwenden

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 20.08.15 06.10.15 05.11.15

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Einführungskurs in die Mitgliederund Zeitungs-Verwaltung für die (MZV). Kursdauer: 3,5 Stunden mit Pause. Daten:

Mehr

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten:

Datum: Uhrzeit: Ort: Kosten: MS PowerPoint Basisschulung 15./16.10.2009 8.30-12.00 Uhr 150,-- inkl. Pausenverpflegung TrainerIn: edv-training Kurs-Nr. 2009-E5506-03 Zielgruppe: Alle interessierten MitarbeiterInnen, die gerne MS PowerPoint

Mehr

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015

Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015 Akademie SAP Business One Schulungskatalog 1. Quartal 2015 www.cp-b1.de Hiermit erhalten Sie unseren neuen Schulungskatalog mit Themen rund um die SAP Business One Welt. Die Schulungen richten sich an

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I

EDITH NEUBAUER 2004 INHALT I INHALT Vorwort...3 Inhalt... I 1. Word 2003 - Allgemeines...9 Text eingeben...9 Der Cursor...9 Klicken und Eingeben...10 Absätze und Zeilenumbruch...10 Nicht druckbare Zeichen...10 Text korrigieren...10

Mehr

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...35 Themen im Detail...36

Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...35 Themen im Detail...36 I Informationen zum Umstieg...4 1 WINDOWS VISTA Die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick...8 Themen im Detail...9 Der schnelle Umstieg auf Windows Vista...10 Dateien und Ordner im Griff...15 Dateien

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Microsoft Excel 2013. Herausgeber. Kontakte: 079 633 65 75 www.computer-training.ch. Autoren: Gabriela Bergantini. by BerCom Training GmbH

Microsoft Excel 2013. Herausgeber. Kontakte: 079 633 65 75 www.computer-training.ch. Autoren: Gabriela Bergantini. by BerCom Training GmbH Herausgeber BerCom Training GmbH Stationsstrasse 26 8713 Uerikon Kontakte: 079 633 65 75 Autoren: Gabriela Bergantini 1. Auflage von Dezember 2014 by BerCom Training GmbH Microsoft Excel 2013 Tipps und

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Computerkurse WORD und EXCEL

Computerkurse WORD und EXCEL FEB Fördergesellschaft Computerkurse WORD und EXCEL Auf Grund der Nachfrage einiger Betriebe, bieten wir nochmals im Februar und März 2010 neue Termine für Computerkurse an. Um für Sie die besten Lernergebnisse

Mehr

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe)

Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Das Kompetenzmodell digi.comp8 (NMS, AHS Unterstufe) Quelle: http://digikomp.at/praxis/portale/digitale-kompetenzen/digikomp8nms-ahs-unterstufe/kompetenzmodell.html Kompetenzmodell (Übersicht) "Digitale

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck

CVR Seniorentreff vom 04. und 05.02.03 Serienbriefe/Seriendruck. Serienbriefe / Seriendruck Serienbriefe / Seriendruck Mit Hilfe des Seriendruck-Managers lassen sich Serienbriefe, Adressetiketten, oder Briefumschläge relativ einfach erstellen. Der Seriendruck-Manager hilft dabei, die Adressdaten

Mehr

PC-Kurse im Frühjahr 2014

PC-Kurse im Frühjahr 2014 Kurs 1: Mein CEWE - Fotobuch (Aufbau- und Vertiefungskurs) Kursleiter: Herr Srowig, Herr Batke - 4 Doppelstunden à 45 Minuten Montags 18:00 bis19:30 Uhr - Beginn 10. März 2014 Kursgebühr: 10,-- Das Kursangebot

Mehr

Wichtige Grundlagen 15

Wichtige Grundlagen 15 Microsoft Office 2010 auf einen Blick 11 Arbeiten mit diesem Buch... 12 Für wen dieses Buch ist... 14 Der Inhalt im Überblick... 14 Wichtige Grundlagen 15 1 2 Die wichtigsten programmübergreifenden Neuerungen

Mehr

W I N D O W S. Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist.

W I N D O W S. Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist. W I N D O W S X P Sie lernen einen PC zu bedienen, der mit einer Windows-Oberfläche ausgestattet ist. Personen mit keinen oder geringen Grundkenntnissen in der EDV. Wie "boote" ich? Hoch- und Herunterfahren

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010 Serienbriefe mit Word 2010 Petra Rücker ruecker@rrzn.uni-hannover.de Seite 2 Themen Was ist ein Serienbrief? Welche Arbeitsschritte sind notwendig? Komponenten des Seriendrucks Briefumschläge und Etiketten

Mehr

SEMINAR - KATALOG EDV-SEMINARE 2009. Word für Einsteiger. Power Point Kompaktkurs. Outlook Kompaktkurs. Access für Einsteiger. Excel für Einsteiger

SEMINAR - KATALOG EDV-SEMINARE 2009. Word für Einsteiger. Power Point Kompaktkurs. Outlook Kompaktkurs. Access für Einsteiger. Excel für Einsteiger SEMINAR - KATALOG EDV-SEMINARE 2009 Word für Einsteiger Power Point Kompaktkurs Outlook Kompaktkurs Access für Einsteiger Excel für Einsteiger Excel für Fortgeschrittene Excel Crashkurs Excel Workshop

Mehr

Microsoft Office Word 2010

Microsoft Office Word 2010 bhv Einsteigerseminar Microsoft Office Word 2010 von Rainer Osenberg 1. Auflage Microsoft Office Word 2010 Osenberg schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 1 WORD-GRUNDLAGEN 1 1.1 -Oberfläche 1 1.2 Benutzer-Oberfläche 2 1.2.1 Menüband, Register und Befehlsgruppen 2 1.2.2 Leiste für den Schnellzugriff 3 1.2.3 Backstage: Register

Mehr

Erfolg durch Delegation

Erfolg durch Delegation UNIVERSITÄTSKLINIKUM. MEDIZINISCHE FAKULTÄT DER HUMBOLDT-UNIVERSITÄT ZU BERLIN STABSSTELLE MEDIZIN - CONTROLLING Erfolg durch Delegation Unterstützung sekundärer Dokumentationsprozesse im Krankenhaus durch

Mehr

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten...

Auf einen Blick. Auf einen Blick. 1 Den Computer kennenlernen Windows kennenlernen Mit Ordnern und Dateien arbeiten... Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Den Computer kennenlernen... 13 2 Windows kennenlernen... 31 3 Mit Ordnern und Dateien arbeiten... 45 4 Weitere Geräte an den Computer anschließen... 67 5 Wichtige Windows-Funktionen

Mehr

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB Serienbriefe erstellen mit Word 2013 Tina Wegener 1. Ausgabe, September 2013 Themen-Special WW2013SB 2 Serienbriefe erstellen mit Word 2013 2 Anwendungsbeispiele für Serienbriefe In diesem Kapitel erfahren

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Andre Möller Christine Peyton. Office 97" DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL)

Andre Möller Christine Peyton. Office 97 DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) Andre Möller Christine Peyton Office 97" i DÜSSELDORF SAN FRANCISCO PARIS SOEST (NL) w Inhaltsverzeichnis Kapitel i: Einleitung i Kapitel 2: Office 97 - ein Paket mit Power 5 Kapitelübersicht 5 Die Programme

Mehr

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11

Vorwort... 9. 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort... 9 1. Die Arbeitsumgebung von Word... 11 1.1. Das Word-Fenster...11 1.2. Befehlseingabe...12 Menüband... 12 Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 Weitere Möglichkeiten

Mehr

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office)

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office) Anwendersoftware Microsoft Office Gruppe 1 wöchentlich Do 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Raum: 1.08.0.69 Ausgehend von der Vermittlung von Windows-Grundlagen, wie Dateiverwaltung, Daten-sicherung u. a. werden

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

B Programmübergreifende Neuerungen... 41

B Programmübergreifende Neuerungen... 41 INHALT A Windows 7... 9 Kurzübersicht... 9 1. Das Startmenü...10 1.1. Alle Programme anzeigen... 10 1.2. Programme anheften und lösen... 11 1.3. Suchfunktion... 12 1.4. Dateien über Sprunglisten öffnen...

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

Compact. Sonstiges: Das Seminar wird ab 4 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 6.

Compact. Sonstiges: Das Seminar wird ab 4 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 6. Windows XP leicht & verständlich einsteigen ohne auszusteigen - Grundlagenseminar Hard- und Software Der Windows-Desktop Der Arbeitsplatz Fenstermanagement Windows-Einstellungen Arbeit mit Laufwerken,

Mehr

1 Grundlagen der Informationstechnologie

1 Grundlagen der Informationstechnologie Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen der Informationstechnologie 1.1 Das Modellunternehmen............................................. 9 1.2 Einführung in die Datenverarbeitung.................................

Mehr

Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH

Seminarprogramm Microsoft-Office. A. Bursche Consult GmbH Seminarprogramm Microsoft-Office A. Bursche Consult GmbH Gut zu wissen Grundsätzlich In allen Seminaren werden viele Übungen bearbeitet. Die Thematik ist hierdurch leichter verständlich. Das Erlernte bleibt

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003 Universität Zürich Kommunikation, CD-Support Rämistrasse 42 8001 Zürich 044 634 44 50 cd@kommunikation.uzh.ch www.cd.uzh.ch Kurzanleitung Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2003

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de KBSG mbh - - Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren sowie alle Vorstandsmitglieder Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 30.01.2013 0681/9 26 11-12 guckelmus@kbsg-seminare.de

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

1 Start mit Office 10

1 Start mit Office 10 1 Start mit Office 10 Maus und Touchpad bedienen 12 Programme aufrufen und schließen 14 Das Office-Fenster kennenlernen 20 Das Fenster vergrößern und verkleinern 22 Ein neues Dokument anlegen 24 Die Ansicht

Mehr

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007

Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007 Universität Zürich Kommunikation, CD-Support Rämistrasse 42 8001 Zürich 044 634 44 50 cd@kommunikation.uzh.ch www.cd.uzh.ch Kurzanleitung Parametrisierung der Büromedien-Vorlagen für Microsoft Office 2007

Mehr

Computer und Smartphones Basiswissen

Computer und Smartphones Basiswissen Computer und Smartphones Basiswissen Nr. 162078 MEIN LAPTOP - WIE VERSTEHT ER MICH? Den PC von Grund auf verstehen zu lernen und die Technik zu begreifen ist wichtig, um am Computer Spaß zu haben. Schritt

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6

INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 Textverarbeitung Word INHALTSVERZEICHNIS MODUL 6 1 WORD-GRUNDLAGEN 1 1.1 1 1.2 Benutzer-Oberflache 2 1.2.1 Menuband, Register und Befehlsgruppen 2 1.2.2 Leiste fur den Schnellzugriff 3 1.2.3 Backstage:

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben)

Anleitung: Terminverwaltung (Eigene Veranstaltungen auf der BM-Website bewerben) Bundesverband Mediation e.v., Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel Alle Mitglieder im Bundesverband Mediation e.v. Christian Bähner Webmaster Geschäftsstelle Kassel Kirchweg 80 34119 Kassel

Mehr