EDV-SCHULUNGSPROGRAMM

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EDV-SCHULUNGSPROGRAMM"

Transkript

1 EDV-SCHULUNGSPROGRAMM ( bis ) des Medizinischen Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnik (MIK) in Kooperation mit der Akademie für Gesundheits- und Pfl egeberufe und dem Lehrstuhl für Medizinische Informatik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für die Mitarbeiter/-innen des Universitätsklinikums Erlangen

2 Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die angebotenen EDV-Schulungen sind seit Jahren ein fester Bestandteil der IT-Betreuung am UK Erlangen. Wir freuen uns daher, allen Mitarbeiter(innen) des UK Erlangen auch in der 1. Jahreshälfte 2014 wieder ein umfangreiches EDV-Schulungsprogramm präsentieren zu können. 1. Standard-Seminare und Workshops: Einführung in die Arbeit mit dem PC NEU: Microsoft Office WORD 2010 bzw. EXCEL Spezialisierte Workshops zu ausgesuchten praxisorientierten Problemstellungen: NEU: Vmobil Ärzte- und Pflegeschulungen (Einführung in die elektronische Patientenkurve) Weiterhin: Einführung in das Content Managem.-System TYPO3, Fortgeschrittenenschulung TYPO3, Powermail-Schulung ( -Formulare), Datenpflege-Schulung TYPO3 EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege SAP IS-H, Datenschutz, Medizinprodukte im Klinikum, Medizinisches Leistungsanforderungs- & Reportsystem LAURIS, Laborinforinformationssystem SwisslabTM, Apothekensystem (AMONDIS Medical E-Shop), Materialwirtschaftssystem (GHX-System), OP- Dokumentations-System MCC ( Meierhofer-System ), Bilddatenmanagementsysteme SOARIAN-Schulungen Einführung in die Literaturverwaltung mit EndNote und wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline Das Data Warehouse des Universitätsklinikums Wir bieten Wir empfehlen Für Anfänger- und Wiedereinsteiger(innen) Für Mitarbeiter(innen), die die Programme WORD 2010 bzw. EXCEL 2010 nutzen. Für alle Mitarbeiter(innen), die mit der elektronischen Patientenkurve arbeiten. Für offiziell benannte Internet-Beauftragte Für alle neu eingestellten Pflegekräfte Für Mitarbeiter(innen), die die anwendungsspezifischen Schulungen des Klinikums nutzen möchten. Für alle ärztl. Mitarbeiter(innen), dem Pflegepersonal aller Stationen, Mitarbeitter(innen) d. (Hochschul)Ambulanzen und d. Funktionsabteilungen (Leistungsstellen). Für wissenschaftliche Mitarbeiter(innen). Für dezentrale DRG-Beauftragte. flexibel und kurzfristig eine Vielzahl von Schulungsterminen in kleinen Gruppen. modern ausgestattete EDV-Schulungsräume innerhalb des Klinikumgeländes. Trainer(innen) mit reichlich praktischer Erfahrung, die sich auch selbst weiterbilden. eine angenehme Lern-Atmosphäre und ausgesuchte praxisorientierte Problemstellungen. Ihnen durch unsere EDV-Kurse eine Weiterentwicklung Ihrer beruflichen Qualifikationen! praktisches Üben zwischen Ihren Einführungs- und weiterführenden Kursen, um vermitteltes Wissen zu festigen. die Kurs-Voraussetzungen zu beachten, damit Sie weder unter- noch überfordert sind. eigene PC-Grundkenntnisse mit Hilfe der Selbsteinschätzungs-Checkliste zu überprüfen. (Tipp: Wenn Sie sich für Kurse des Microsoft Office-Paketes bewerben, welche PC-Grundkenntnisse voraussetzen, sollten Sie die aufgeführten Fragen sicher mit Ja beantworten können). Ein gutes Seminar beginnt mit einer guten Beratung! Nutzen Sie deshalb unsere kostenlosen Dienstleistungen. Ich berate Sie gerne und dafür nehme ich mir auch die notwendige Zeit. So können Sie sicher sein, dass Sie entsprechend Ihren Anforderungen den richtigen Kurs belegen. Renate Bachmann-Rank, Tel. ( ) bzw , Wenn Sie sich für unsere Kurse interessieren, bewerben Sie sich bitte mit den entsprechend beiliegenden Anmeldeformularen bei der Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe am Universitätsklinikum Erlangen. Wichtig hierbei ist die Angabe der korrekten Kursnummer auf dem Anmeldeformular. ist die Bewilligung der Fortbildung durch Ihre(n) Vorgesetzte(n) mit Angabe der Kostenstelle, damit eine interne Leistungsverrechnung durchgeführt werden kann. Für alle Seminare gilt: Erst die Seminarbestätigung gilt als verbindliche Zusage zu Ihrem Kurs. Wir bitten Sie, das vorliegende EDV-Schulungsprogramm in Ihrer Einrichtung öffentlich zugänglich zu machen. Zusätzlich finden Sie unser jeweils aktuelles Schulungsprogramm im Klinikums-Intranet unter. Über eine rege Inanspruchnahme der angebotenen Kurse im, aber auch kritisches und konstruktives Feedback, freuen wir uns. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei unseren Schulungen. Prof. Dr. Hans-Ulrich Prokosch CIO des Universitätsklinikums Erlangen und Inhaber des Lehrstuhls für Medizinische Informatik Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Renate Bachmann-Rank Medizinisches Zentrum für Informationsund Kommunikationstechnik Schulungsbeauftragte

3 sverzeichnis Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 3 1 Einführung in die Arbeit mit dem PC PC Grundlagen 4 2 Anwendungsprogramme des Microsoft OFFICE 2010 Paketes Einführung in Microsoft WORD 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Workshop Microsoft WORD 2010: Serienbriefe Einführung in Microsoft EXCEL 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen 9 3 Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote 10 4 Einführung in das Content Management System (CMS) TYPO Grundlagen Fortgeschrittenenschulung für das Content Management System (CMS) TYPO Datenpflege-Schulung für das CMS TYPO Erstellung von -Formularen mithilfe von Powermail im CMS TYPO Datenschutz im Klinikum Grundlagen des Datenschutzes Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum 19 6 Medizinprodukte im Klinikum Einführung in das Medizinproduktgesetz Risikomanagement von medizinischen Netzwerken 21 7 EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege Anmeldung Januar bis Mai 2014: EDV-Einführung für neue Mitarbeiter(innen) in der Pflege 25 8 SAP IS-H IS-H Arbeitsplatz für den Arzt auf Station SAP IS-H Grundlagen 27 9 VMobil VMobil-Ärzteschulung VMobil-Pflegeschulung SOARIAN SOARIAN-Schulung für ärztliche Mitarbeiter(innen) SOARIAN-Schulung für den Pflegedienst SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen ANMELDUNG zur SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Funktionsabteilungen (Leistungsstellen) ANMELDUNG zur SOARIAN-Schulung für die Mitarbeiter(innen) der Funktionsabteilungen (Leistungsstellen) 1. Hbj SOARIAN-planung-Schulung (Scheduling) für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen und Leistungsstellen ANMELDUNG zur SOARIAN-planung-Schulung (Scheduling) für die Mitarbeiter(innen) der Hochschul-Ambulanzen und Leistungsstellen Das Data Warehouse des Universitätsklinikums Erlangen Bilddatenmanagementsysteme Apothekensystem (AMONDIS Medical E-Shop) Elektronische Arzneimittelbestellung und dokumentation Materialwirtschaftssystem (GHX-System) Elektronische Verbrauchsmaterialanforderung Einführung in das Medizinische Leistungsanforderungs- und Reportsystem LAURIS Einführung in das Laborinformationssystem Swisslab, dem Daten- und Prozess-Managementsystem im Labor OP-System MCC ( Meierhofer-System ) Lageplan der Schulungsräume in 3D Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse Wunschzettel für eine neue EDV-Schulung: Teilnahme- und Geschäftsbedingungen Anmeldung für eine EDV-Schulung: 54

4 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 4 1 Einführung in die Arbeit mit dem PC 1.1 PC Grundlagen Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) PC Grundlagen ohne die es wirklich nicht geht Grundlegende Informationen Erklärung der wichtigsten PC-Anschlüsse Begriffserklärung Vorstellung verschiedener Betriebssysteme Desktop, Taskleiste, Ordnerstrukturen Arbeiten mit Maus und Tastatur Arbeiten mit dem Windows-Explorer Benutzung von USB-Sticks Personen, die Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC erwerben bzw. auffrischen wollen und an einem PC mit dem Betriebssystem Win 7 arbeiten. Für diesen Kurs brauchen Sie keinerlei Vorkenntnisse. Anfänger(innen) sowie neue Beschäftigte bzw. Wiedereinsteiger(innen) sind herzlich willkommen. Mitarbeiterin des Medizinischen Zentrums für Informations- und Kommunikationstechnik (MIK): Frau Katrin Schütze (Abteilung Systemtechnik) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 4 Personen. 80,00 e: 3203/14-PCG Mo , 9:00 16:00 Uhr und Fr , 9:00 12:00 Uhr

5 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 5 2 Anwendungsprogramme des Microsoft OFFICE 2010 Paketes 2.1 Einführung in Microsoft WORD 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Kursbeschreibung: Kompaktkurs WORD 2010 Ziel Die Teilnehmer(innen) sind in der Lage, Texte zu erfassen, zu gestalten und zu überarbeiten. Die wichtigsten neuen Funktionen von WORD 2010 Erfassung und Bearbeitung von Dokumenten (Texteingabe, -korrektur, öffnen, speichern und drucken von Dokumenten) Erstellen von Textdateien (Texte eingeben, verändern, speichern, verschieben, markieren, kopieren, ausschneiden, löschen) Tabellen (erstellen, bearbeiten, formatieren, einfügen, Rahmen) Gestaltung und Ausgabe (Zeichen-/Absatz-/Abschnittsformatierung, Rahmen und Schattierung, Nummerierungen und Aufzählungen, Tabulatoren; Kopf- und Fußzeilen, Sonderzeichen, Seitenansicht, Drucken) Zusätzliche Funktionen (Silbentrennung, AutoKorrektur, Rechtschreibeprüfung) Arbeiten im Erscheinungsbild (Corporate Identity) des Uni-Klinikums Erlangen unter Verwendung der jeweils gängigen Dokumentvorlagen (Brief- und Faxvorlagen) der einzelnen Kliniken/Einrichtungen. Kursvorraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die als Ersteinsteiger bzw. Umsteiger von anderen Systemen Word 2010 kennenlernen möchten. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 120,00 e: 3292/14-WOR Do und Di , jeweils Uhr

6 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Workshop Microsoft WORD 2010: Serienbriefe Kursbeschreibung: Ziel Kursvorraussetzung Referent(in) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Workshop MS-WORD 2010: Serienbriefe und fortgeschrittenes Arbeiten mit WORD 2010 Die Teilnehmer(innen) sind in der Lage, die Serienbrieffunktion zu nutzen und damit die tägliche Arbeit zu vereinfachen. Die Seriendruckfunktion kann mehr, als Sie glauben! Entdecken und nutzen Sie die vielfältigen Möglichkeiten. Serienbriefe erstellen (Grundlagen zur Seriendruckfunktion, Verzeichnissen/Listen) Regeln verwenden (unterschiedliche Textpassagen ausgeben, Text in Serienbriefen genau positionieren, Seriendruckfelder korrekt anordnen, verschachtelte Regeln verwenden, Serienbriefe mit Nummerierung versehen) Serienbriefe durch Felder individualisieren (Felder in Serienbriefen verwenden, mit einem Fill-in-Feld individuellen Text eingeben, mit einem Ask-Feld Informationen erfragen, mit einem Ref-Feld Textmarkeninhalt einfügen) Mit Datenquellen arbeiten (bestehende Datenquelle für Serienbriefe nutzbar machen, Hauptdokument in normales Dokument umwandeln, Hauptdokument mit anderer Datenquelle verbinden) Anwendungsbeispiele für Serienbriefe (unterschiedliche Seriendrucke erstellen, Verzeichnisse anfertigen, Bedrucken von Briefumschlägen und Adressetiketten Anwender(innen), welche die Serienbrieffunktion von WORD 2010 nutzen wollen bzw. diese Kenntnisse verbessern möchten. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS sowie WORD-Grundlagen. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 40,00 e: 3293/14-WOR Fr , Uhr

7 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Einführung in Microsoft EXCEL 2010: Kompaktkurs (2 ganze Tage) Kursbeschreibung: Kompaktkurs EXCEL 2010 Ziel Die Anwender(innen) sind in der Lage, die grundsätzlichen Funktionen zu nutzen und eigene Tabellen zu erstellen und zu verwalten. Erste Schritte mit Excel 2010 (Excel 2010 kennenlernen, Grundlagen der Tabellenbearbeitung, Arbeitsbildschirm) Handhabung des Programmes (Aufbau von Arbeitsmappen, markieren von Zellen und Bereichen, eingeben von Werten, Zellformatierung, öffnen, speichern, umbenennen und drucken von Arbeitsmappen und Tabellenblättern Daten eingeben und verändern - Zellen kopieren und verschieben, Autoausfüllen - Spalten und Zeilen bearbeiten und anpassen - Einfache Berechnungen, Formeln, Autosumme - Relative und absolute Bezüge - Bezüge zwischen Tabellenblättern bzw. Arbeitsmappen Formeln und Bezüge (Umgang mit Operatoren (+, -, usw.), Formeln- und Funktionsaufbau, Berechnungen mit selbsterstellten Formeln, Nachbearbeitung) (Einfache) Funktionen (Summen-, statistische und WENN- Funktionen einsetzen) Formate - Zahlen- und Schriftformate, Rahmen und Muster etc. - Autoformate - Bedingte Formatierung Professionelle Darstellung von Daten und Tabellen (einfache Diagramme erstellen und schnell gestalten, Diagramme bearbeiten, spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen) Tabellen und Arbeitsmappen (Tabellen mit individuellen Einstellungen drucken, Arbeitsmappen effektiv nutzen, Mustervorlagen/Arbeitsmappen verwalten) Datenschutz (Zell-, Schreib- und Leseschutz) Hilfe, Tipps & Tricks Vorraussetzung Referent(in) Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die Tabellen und Zahlenwerke gestalten und bearbeiten wollen. Alle Entscheidungsträger. Teilnahme an dem Kurs Einführung in die Arbeit mit dem PC oder grundlegende Kenntnisse in Betriebssystemen (z. B. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS. Die auf der Selbsteinschätzungs-Checkliste PC-Grundkenntnisse aufgeführten Fragen können alle mit Ja beantwortet werden! Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK)

8 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 8 Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 120,00 e: e 3294/14-EXC Do und Di , jeweils Uhr

9 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen Kursbeschreibung: Workshop Microsoft EXCEL 2010: Fortgeschrittenes Arbeiten mit Formeln & Diagrammen Voraussetzung Referent(in) ASCII-Datensätze importieren Anwendung komplexer und verschachtelter Formeln (mehrfach WENN, SVERWEIS, WVERWEIS, Statistik) Diagramme erstellen und editieren Verbindung von EXCEL-Tabellen, -Diagrammen und WORD (Verknüpfungen mit und ohne Aktualisierungsmöglichkeit) Integration externer Daten, z.b. WEB Alle Beschäftigten des Universitätsklinikums, die Tabellen und Zahlenwerke gestalten und bearbeiten wollen. Alle Entscheidungsträger. Teilnahme an dem Kurs Einführung in Microsoft EXCEL 2010 oder sehr gute EXCEL-Grundkenntnisse und gute und sichere Grundkenntnisse in Betriebssystemen (z.b. WINDOWS XP/7) inkl. des WINDOWS EXPLORERS Mitarbeiter(in) des Medizinischen IK-Zentrums (MIK) Teilnehmerzahl Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Mindestens 5 Personen. 40,00 : 3294/14-FOD Fr , Uhr

10 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 10 3 Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote Einführung in die wissenschaftliche Literaturrecherche in Medline und Literaturverwaltung mit EndNote Die systematische und zielgerichtete Literaturrecherche und deren kompetente Verarbeitung ist ein wesentlicher Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens. Im Rahmen dieses Kurses sollen zunächst Grundzüge der Evidenzbasierten Literaturrecherche dargestellt werden: Einführung in die Grundlagen Evidenzbasierter Medizin Einführung in Medline/PubMed und andere Datenbanken Ausarbeitung und Verfeinern von Suchstrategien Nutzung von besonderen Optionen (MeSH, Limits etc.) Bewertung der Qualität der gefundenen Informationen Tipps und Tricks Sollten Sie eigene Fragestellungen zu einer speziellen Literaturrecherche haben, bringen Sie diese gerne mit. Das Programm EndNote ist ein verbreitetes Literaturverwaltungsprogramm, welches die Literaturrecherche, die Verwaltung der Suchergebnisse sowie deren journalspezifische Aufbereitung für die Publikation hervorragend unterstützt. Die Software wird über einen Campusvertrag der Universitäten Bayerns wissenschaftlichen Einrichtungen kostengünstig zur Verfügung gestellt. Für die Uniklinik Erlangen ist dieses Programm über das RRZE zu beziehen. Im zweiten Teil unseres Workshops wollen wir dann eine Einführung zu diesem Programm geben und Lösungswege zu einer optimierten Nutzung im medizinisch-wissenschaftlichen Umfeld anhand praktischer Übungen demonstrieren. Voraussetzung Referent(in) Kursgebühr pro Teilnehmer(in) Alle wissenschaftlichen Autor(inn)en Grundkenntnisse Internet, Windows, Microsoft WORD Herr PD Dr. Marcel L. Müller, Herr Dr. Dennis Toddenroth Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. 70,00 : 3204/14-MED-END Fr , Uhr

11 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 11 4 Einführung in das Content Management System (CMS) TYPO3 4.1 Grundlagen Kursbeschreibung: Grundlagenschulung für das Content Management System TYPO3 zur Erstellung / Pflege von Homepages des Uni-Klinikums In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) eine Einführung in das CMS TYPO3, welches das ZOPE / CMS ablösen wird. Folgende e werden behandelt: Allgemeine Einführung in CMS und TYPO3 Grundlagen: Formate von Text, Bild und Dokumenten Einführung ins Backend: Anmeldung / Abmeldung vom System; Arbeitsbereiche; Seitentypen und ihre Verwendung Datei- / Medienverwaltung Gestaltung mit dem Rich Text Editor (RTE) Erstellen von Tabellen Diese Schulung qualifiziert zur Änderung und Pflege bestehender e auf der betreffenden Einrichtungs-Homepage. Zur Erlangung des Vollzugriffs ist der Besuch der Fortgeschrittenenschulung notwendig. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit dem Browser Allgemeine PC-Grundkenntnisse Interesse an der Arbeit als Onlineredakteur Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro. Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

12 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 12 e: 3205/14-TYP03-G Mo , 12:00 16:00 Uhr 3206/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3207/14-TYP03-G Do , 09:00 13:00 Uhr 3208/14-TYP03-G Do , 09:00 13:00 Uhr 3209/14-TYP03-G Mo , 12:00 16:00 Uhr 3210/14-TYP03-G Do , 13:00 17:00 Uhr 3211/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3212/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr 3213/14-TYP03-G Di , 09:00 13:00 Uhr

13 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Fortgeschrittenenschulung für das Content Management System (CMS) TYPO3 Kursbeschreibung: Fortgeschrittenenschulung für das CMS TYPO3 In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen tiefgehenden Einblick in das CMS TYPO3. Folgende e werden behandelt: Sprechstunden anlegen/bearbeiten/löschen Pressemeldungen/News anlegen/bearbeiten/löschen Veranstaltungen anlegen/bearbeiten/löschen Visitenkarten anlegen/bearbeiten/löschen Fremdsprachige Seiten anlegen/bearbeiten/löschen Content-Pool-Nutzung Passwortgeschützte Bereiche anlegen -Formulare nutzen (u. a. für Veranstaltungsanmeldungen) Vorgehen bei der Homepagemigration Der Besuch dieser Schulung ist zur Erlangung des Vollredakteur-Zugriffs für die Einrichtungs-Homepage notwendig. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Besuch der Grundlagenschulung TYPO3 Oder: Gute Grundlagenkenntnisse im CMS TYPO3 (prakt. Erfahrung!) Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Teilnahme Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

14 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 14 e: 3215/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3216/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr 3217/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr 3218/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3219/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3220/14-TYP03-F Di , 09:00 13:00 Uhr 3221/14-TYP03-F Do , 09:00 13:00 Uhr

15 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Datenpflege-Schulung für das CMS TYPO3 Kursbeschreibung: Datenpflege-Schulung In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen Einblick in das CMS TYPO3 und lernen, kleinere Änderungen vorzunehmen und Ergänzungen zu bestehenden Homepages hinzuzufügen: Folgende e werden behandelt: Der Rich Text Editor (RTE) Sprechstunden anlegen/bearbeiten/löschen Pressemeldungen/News anlegen/bearbeiten/löschen Veranstaltungen anlegen/bearbeiten/löschen Visitenkarten anlegen/bearbeiten/löschen Der Besuch dieser Schulung ist vor allem für Personen sinnvoll, die lediglich kleinere Änderungen an bestehenden Seiten vornehmen müssen bzw. nur für einen der oben genannten Bereiche (Sprechstunden/Neuigkeiten/ Pressemeldungen/Veranstaltungen/Visitenkarten) zuständig sind. Nach der Schulung können bspw. Neuigkeiten (z. B. eilige Informationen für Patienten/ Studierende etc.) schnell und einfach auf der Homepage eingestellt werden. Für die Datenpflege der online präsentierten Informationen Zuständige (z. B. Sekretariate, Teamassistenzen, Forschungsgruppen-Leiter ) von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Voraussetzung Grundkenntnisse im Umgang mit dem Browser Allgemeine PC-Grundkenntnisse Es muss zusätzlich eine weitere Person als Webmaster benannt sein, die den Grundlagen-- und Fortgeschrittenenkurs absolviert und für die Homepagemigration verantwortlich ist. Referent(in) Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Mitarbeiter(in) der Stabsabteilung Kommunikation: Frau Rebecca Reinlein (Online-Assistentin) Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Herr Andreas Reck M. A. (Webmaster) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt.

16 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 16 : 3223/14-TYP03-DA Do , 09:00 13:00 Uhr

17 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Erstellung von -Formularen mithilfe von Powermail im CMS TYPO3 Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent Anmeldung Teilnehmerzahl Teilnahme Powermail-Schulung TYPO3 In dieser TYPO3-Schulung erhalten die Teilnehmer(innen) einen Einblick in die Extension Powermail des CMS TYPO3. Powermail ist eine mächtige Erweiterung, mithilfe derer -Formulare für einfache und komplexe Anforderungen z. B. Konferenzanmeldungen erstellt werden können. Die erfassten Daten stehen nicht nur als sondern auch gesammelt als Excel-Liste zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung. Die offiziell benannten Internet-Beauftragten der Kliniken, Selbstständigen Abteilungen und zentralen Einrichtungen sowie von diesen autorisierte Mitarbeiter(innen), die die Webinhalte für ihre Klinik/Einrichtung erstellen und pflegen. Grundlagen- und Fortgeschrittenenschulung in TYPO3 oder: Sehr gute Kenntnisse des CMS TYPO3 Mitarbeiter der Stabsabteilung Kommunikation: Herr Sebastian Müller (Redaktion Neue Medien) Schulungsraum Chirurgie 2. Stock Raum (Beim Haupteingang/ Pforte Chirurgie rechts Richtung Labortrakt, links die erste Treppe hoch in den 2. Stock, links, nach ca. 10 m finden Sie den Schulungsraum 2.272) oder nach Vereinbarung Bitte melden Sie sich in Abstimmung mit der/dem Internetbeauftragten Ihrer Einrichtung bei Hr. Sebastian Müller an: Tel bzw. per und geben Sie hierbei Ihren MEDADS Benutzernamen (Windowsanmeldung an Ihrem PC) sowie Ihre adresse mit an. Maximal 10 Personen pro Die Teilnahme ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni-Klinikums kostenlos! Agenturen und Externe sind nicht zur Teilnahme berechtigt. : 3225/14-TYPO3-PM Do , 09:00 13:00 Uhr

18 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 18 5 Datenschutz im Klinikum 5.1 Grundlagen des Datenschutzes Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Datenschutz im Klinikum I Grundlagen des Datenschutzes Datenschutz im Krankenhaus hat das Ziel, den Patienten davor zu schützen, dass Informationen über seinen Gesundheitszustand ohne Rechtsgrundlage erhoben, verarbeitet oder weitergegeben werden. Das Seminar zeigt die Grundlagen des Datenschutzes und die Maßnahmen am Universitätsklinikum Erlangen zu ihrer Umsetzung. Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes Spezielle Anforderungen des Datenschutzes im Krankenhaus Schweigepflicht, Offenbarungsbefugnisse Technische und organisatorische Maßnahmen Fallbeispiele Alle Interessierten Keine Datenschutzbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dr. Manfred Brunner Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni- Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3226/14-DAG Do , 14:00 15:30 Uhr

19 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Datenschutz im Klinikum II Spezielle Themen des Datenschutzes im Klinikum Es werden aktuelle Probleme des Datenschutzes am Klinikum besprochen. Selbstcheck Kontrollen, Abteilungsbegehungen Verfahrensanmeldungen Private Nutzung von Internet am Arbeitsplatz Themen nach Wunsch Es besteht die Möglichkeit, aktuelle Fragen und praktische Probleme, die in den Abteilungen der Teilnehmer bestehen, zu behandeln. Die Ansprechpartner für den Datenschutz werden über den neuesten Stand des Datenschutzes informiert. Daneben sollen gemeinsame Aktionen im Klinikum geplant werden. Alle Ansprechpartner für den Datenschutz in den Kliniken. alle besonders Interessierten. keine Datenschutzbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dr. Manfred Brunner Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter(innen) des Uni- Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3227/14-DAA Mi , 14:00 15:30 Uhr

20 Schulungsprogramm für das Universitätsklinikum Erlangen 20 6 Medizinprodukte im Klinikum 6.1 Einführung in das Medizinproduktgesetz Kursbeschreibung: Voraussetzung Referent(in) Teilnahme Einführung in die Medizinproduktgesetzgebung Herstellung, Verkauf, Betrieb und Einsatz von Medizinprodukten ist ein sog. regulierter Bereich. Er wird auf europäischer Ebene durch die sogenannte Medizinproduktrichtlinie (MDD) geregelt und auf nationaler Ebene durch das Medizinproduktgesetz und assoziierte Verordnungen. Die bekannteste hierbei ist die Medizinproduktebetreiberverordnung. Die Schulung führt in die Medizinproduktgesetzgebung ein und behandelt an einem halben Tag die wichtigsten Aspekte. Folgende Themen und Fragestellungen werden behandelt: Einordnung eines Produkts als Medizinprodukt, Klassifizierung Herstellung und Vertrieb Betrieb und Einsatz medizinische Software Medizinproduktbeauftragte der Kliniken, IT-Mitarbeiter, Ärzte, Pfleger Mitarbeiter, die speziell mit dem Lebenszyklus eines Medizinprodukts im Klinikum zu tun haben (Planung, Beschaffung, Betrieb). Keine IT-Sicherheitsbeauftragter des Universitätsklinikums Erlangen: Herr Dipl.-Inf. (Univ.) Jochen Kaiser Wird Ihnen auf Ihrer Anmeldebestätigung/Seminarinformation mitgeteilt. Die Teilnahme an diesem Kurs ist für alle Mitarbeiter des Uni-Klinikums kostenlos! Bitte melden Sie sich rechtzeitig mit beiliegendem Anmeldeformular an. : 3228/14-MED1 Di , 15:00 bis 17:00 Uhr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

E01... und täglich grüßt das KIS

E01... und täglich grüßt das KIS Krankenhausinformationssystem (KIS)... 36 Formulare und Vorlagen........ 39 MS Excel - Grundkurs und Refresher.... 40 MS Excel - Aufbaukurs......... 42 Sicher surfen im Internet........ 43 MS Outlook...........

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

Die Teilnahme ist kostenfrei

Die Teilnahme ist kostenfrei Das Ziel des Kurses besteht im wesentlichen darin, den Mitbürgern denen bisher der Kontakt zu den 'Neuen Medien' verwehrt oder auch aus den unterschiedlichsten Gründen nicht möglich war, die natürliche

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010

Zentrale Services Informationstechnologie. Serienbriefe mit Word 2010 Serienbriefe mit Word 2010 Petra Rücker ruecker@rrzn.uni-hannover.de Seite 2 Themen Was ist ein Serienbrief? Welche Arbeitsschritte sind notwendig? Komponenten des Seriendrucks Briefumschläge und Etiketten

Mehr

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014

Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 Typo3 Handbuch Redaktion: Peter W. Bernecker Tel.: 069 / 92 107 292 pw.bernecker@ev medienhaus.de Stand: 6. Oktober 2014 3. Arbeitsbereich: Wo sind meine Inhalte? Wo kann ich Inhalte einstellen (Rechte)?

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie deshalb unsere Angebote

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein)

Bildungswerk. EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) Bildungswerk EDV-Fortbildungsprogramm (in Roth und Wendelstein) 2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Fortbildung ist in allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine dringende Notwendigkeit. Nutzen sie

Mehr

Kursangebote ab September 2015

Kursangebote ab September 2015 Kursangebote ab September 2015 Wir möchten uns zunächst noch einmal bedanken, dass die bisherigen Kurse so positiv angekommen sind. Wir haben unser Angebot an Kursen erweitert und bieten folgende Kurse

Mehr

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH

Aqua Praxis v1.0. Handbuch PHYSIO - TECH Aqua Praxis v1.0 Handbuch PHYSIO - TECH Vorwort Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Wenn Sie Fragen oder Anregungen für eine praxisgerechte Weiterentwicklung der Software haben,

Mehr

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT

INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT INFORMATIK ANWENDER II SIZ SCHWEIZERISCHES INFORMATIK ZERTIFIKAT Das Berufs- und Weiterbildungzentrum Lyss bietet einen Kurs zur Vorbereitung auf die Prüfung des SIZ an. Er richtet sich an Personen, die

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Weiterverarbeitung Leseranfragen

Weiterverarbeitung Leseranfragen Weiterverarbeitung Leseranfragen Schulungsunterlage Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einführung 2 2. Weiterverarbeitung Vorbereitungen 2 3. Weiterverarbeitung Excel-Datei mit dem Seriendokument verbinden

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015

MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Minimal-invasive perkutane Steintherapie Klinischer Workshop MIP Ad-Hoc-Kurs Programm 2015 Satellitensymposium: CME 4 Punkte Klinikworkshop: CME 10 Punkte der Medizinischen Hochschule Hannover, Deutschland

Mehr

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm

1. So einfach ist der Excel-Bildschirm 1. So einfach ist der Excel-Bildschirm So sieht Excel aus, wenn ich es gestartet habe. Leider ist bei vielen Symbolen in der Menüleiste nicht auf den ersten Blick zu erkennen, welche Funktion sie übernehmen.

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis

8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis Klinikum rechts der Isar Technische Universität München 8. Hands-on-Intensivkurs für Ingenieure: Chirurgie in der Praxis 10. - 11. Dezember 2015 FORSCHUNGSGRUPPE FÜR MINIMAL-INVASIVE INTERDISZIPLINÄRE

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone")

Microsoft Word Vorlagen (Datei-Schablone) Microsoft Word Vorlagen ("Datei-Schablone") 1. Vorlage erstellen Normales Word-Dokument erstellen mit allen Formatierungen Datei Speichern unter... Dateityp = Dokumentvorlage (dot) Speicherort überprüfen

Mehr

OSZ Recht Stand 01.08.2009

OSZ Recht Stand 01.08.2009 OSZ Recht Stand 01.08.2009 1. Ausbildungsjahr 1. Semester Die Themen des 1. Semesters brauchen nicht nacheinander sondern können parallel betrachtet und behandelt werden. Damit die Tastatur gründlich beherrscht

Mehr

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business

Kämmer Consulting GmbH Nordstraße 11. Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Machen Sie Ihre Auszubildenden fit für den Berufsalltag! Seminarreihe Azubis - Fit fürs Business Viele Betriebe beklagen sich über mangelnde soziale und fachliche Kompetenzen ihrer Auszubildenden. Eine

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche)

Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Grundlagen PC Schein (Klasse 5 - Methodenwoche) Inhalt Kompetenz Fach Klasse Einbindung in den Unterricht Die Schüler/Innen können Computerraumordnung die Computerraumordnung benennen, erklären diese und

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de

Excel Schulungen. Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach. 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Excel Schulungen Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Excel Basiskurs...3 Excel Aufbaukurs...4 Excel Profikurs...5 Excel VBA-Kurs...6

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

Schulungsprogramm 2014

Schulungsprogramm 2014 Schulungsprogramm 2014 Schulungsprogramm 2015 Vorwort Liebe SAmAs User, SAmAs Software für Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit ist für weit über 2000 Ärzte, Assistenten und Sicherheitsfachkräfte in Deutschland

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr

Leitfaden zur Schulung

Leitfaden zur Schulung AWO Ortsverein Sehnde Reiner Luck Straße des Großen Freien 5 awo-sehnde.de PC Verwaltung für Vereine Leitfaden zur Schulung Inhalt Sortieren nach Geburtsdaten... 2 Sortieren nach Ort, Nachname, Vorname...

Mehr

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz

Version 30.07.2007 - Pädagogische Hochschule Freiburg, Peter Huppertz Babysteps Backend - Hauptmenü Neue Seite anlegen Seiteneigenschaften bearbeiten Inhaltselemente erstellen Inhaltselemente bearbeiten Übersicht der Seitenlayouts Bearbeiten von Personen Anzeigen von Personendaten

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

Kursangebot für die ältere Generation

Kursangebot für die ältere Generation Kursangebot für die ältere Generation PS 12.8.20 60+ Digitales Fotografieren 3 Vormittage Samstag, 09.30-11.00 Uhr Hubert Manz CHF 80.00 plus Kursmaterial CHF 30.00 Schwerpunkte des Kurses: Teil 1: Technik,

Mehr

Ludwig-Erk-Schule Langen

Ludwig-Erk-Schule Langen Grundschule des Kreises Offenbach Grundschule mit festen Öffnungszeiten C:\Users\Max Leonhardt\Documents\Konzepte\Schulprogramm\07.5 IT-Konzept der LES c.doc Einsatz von Computern in der Ludwig-Erk-Schule

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Newsletter-Adressen verwalten. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten

Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen. Datei Verzeichnisbaum und Dateien anzeigen und bearbeiten TYPO3-Symbole Web Seite Anzeigen Liste NL Queue Seitenansicht aktivieren Webseite innerhalb der TYPO3-Oberfläche anzeigen Listenansicht aktivieren ansicht aktivieren Newsletter-Adressen verwalten Datei

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Typo3 - Inhalte. 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs. 2. Seitenunterteilung einfügen

Typo3 - Inhalte. 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs. 2. Seitenunterteilung einfügen Typo3 - Inhalte 1. Gestaltung des Inhaltsbereichs Das Layout der neuen TVA Website sieht neben dem grafischen Rahmen und den Navigations-Elementen oben und links einen grossen Inhaltsbereich (graue Fläche)

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation

Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Anleitung zur PH-Online Erstanmeldung Bereich Fort- und Weiterbildung - Registrierung und Immatrikulation Aus Programmgründen wird im Folgenden jeder Anwender des Systems als Studierender bezeichnet, sowohl

Mehr

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11 Vorwort 11 1 Workmanagement 13 1.1 Das Arbeitsmappenkonzept 15 1.2 Aufbau von Excel-Modellen 17 1.3 Handhabung von Arbeitsmappen 21 1.3.1 Tabellenblätter gruppieren und bearbeiten 23 1.3.2 Tabellenblätter

Mehr

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN

INTERNETSTUFF NIEDERANVEN INTERNETSTUFF NIEDERANVEN Centre de Formation Internetstuff Niederanven 128, route de Trèves L-6960 Senningen Tél.: +352 621 22 35 22 E-mail: niederanven@gmail.com Anmeldung und Informationen Centre de

Mehr

Word 2007 Serienbriefe erstellen

Word 2007 Serienbriefe erstellen Word 2007 Serienbriefe erstellen Einladung zu... Hannover, d. 01.12.08 Hannover, d. 01.12.08 Emil Müller An der Leine 4 30159 Hannover, d. 01.12.08

Mehr

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage

mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage mitp für Kids OpenOffice für Kids von Hans-Georg Schumann 1. Auflage OpenOffice für Kids Schumann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Integrierte

Mehr

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen

Einladung zu Lernseminaren. für medizinische PraxisassistentInnen Einladung zu Lernseminaren für medizinische PraxisassistentInnen Gemeinsame Kursveranstaltungen der, Filialen Nord, Ost, West und Zentral Ihr Engagement für noch bessere Kenntnisse Sehr geehrte Damen und

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Bundesweite Online-Akademie der MEDISTAR-Vertriebs- und Servicepartner

Bundesweite Online-Akademie der MEDISTAR-Vertriebs- und Servicepartner Herzlich willkommen bei der Bundesweiten Online-Akademie - Online-Ausbildung zur MEDISTAR-Fachkraft - Mit dem richtigen Werkzeug und dem Wissen, wie man es optimal einsetzt, schafft man sich die beste

Mehr

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603

Impressum. webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim. eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Impressum webalytics GmbH Chemiestrasse 14-15 68623 Lampertheim eingetragen bei: AG Darmstadt HRB 92603 Tel. +49 (6206) 95102-0 Fax +49 (6206) 95102-22 Email: info@webalytics.de Web: www.webalytics.de

Mehr

EKM - Schulungsplan 2008

EKM - Schulungsplan 2008 Firma-Versand:HAIDER SANITÄR Fax-Versand-Nr:089/4392978 Rosenheimer Landstrasse 145 85521 Ottobrunn Telefon: +49 89 629960-0 Telefax: +49 89 629960-99 EKM - Schulungsplan 2008 TopKontor Handicraft GDI

Mehr

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender

Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Kanton St.Gallen Berufs- und Weiterbildungszentrum Wil-Uzwil Weiterbildung SIZ Informatik-Anwender Entdecke die Begabung in dir. Herzlich willkommen bei BZWU Weiterbildung Mit einer gezielten Weiterbildung

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche.

In dieser Lektion lernen Sie, wie Word 2010 gestartet und beendet wird. Sie erhalten auch einen ersten Einblick in die Word-Oberfläche. bitmedia Word 2010 Grundlagen (v1.1) Dieser Kurs vermittelt Ihnen die Grundfunktionalitäten der Textverarbeitungssoftware Word 2010. Sie lernen, wie Sie einfach Texte erstellen und layouten können. Das

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word

6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word 6.3 Serienbriefe über Microsoft Excel und Word Handelt es sich um eine große Anzahl von Kontakten, die an einem Mailing teilnehmen soll, kann es vorteilhaft sein, den Serienbrief über Microsoft Excel und

Mehr

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt!

Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Finanz, Controlling, Treuhand: Ein Excel-Seminar macht sich bezahlt! Effizienz steigern, Zeit gewinnen, Geld sparen. Profitieren Sie von einem Kursangebot, das ganz spezifisch auf die Ansprüche von Buchhaltungs-

Mehr

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu

Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252 Sandweiler Tél./Fax: +352 26 70 17 12 E-mail: istuffsandweiler@pt.lu Anmeldung und Informationen Internetstuff Sandweiler 43, rue Michel Rodange L-5252

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr