Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten."

Transkript

1 Hallo Zukunft. GlobalHome. Die Zukunft kann sich darauf einrichten.

2 GlobalHome. Hallo Zukunft. das Festlegen Loslassen. Die Welt ändert sich schnell, die Welt ändert sich ständig. Selfness, Silver Society, Urbanisierung, Mobilisierung, Globalisierung, Individualisierung. Neue Technologien entstehen, Städte boomen, Arbeitswelten verändern sich. Wo heute gewohnt wird, wird schon morgen ein Büro gebraucht, wo morgen gearbeitet wird, braucht es bald ein Hotel. Immer mehr Trends und äußere Einflüsse halten den Markt in Bewegung. Deshalb war es für Investoren nie wichtiger, schnell und effektiv auf Veränderungen reagieren zu können. Wohnhaus, Bürokomplex oder Hotel? An der Spree oder am Bosporus? Standard oder High class? Wie sieht das ideale Investment aus? Und wie bleibt man zu jeder Zeit flexibel, ohne auf Klasse und Qualität zu verzichten? Wie wäre es, wenn es ein Gebäudesystem gäbe, das Sie nicht mehr festlegt? Wohnhaus und Bürokomplex, Altenwohn heim und Hotel, Standard und High class: Setzen Sie auf ein Modell, das alles ist. Das Festlegen loslassen. Herzlich willkommen zu GlobalHome. 3

3 GlobalHome. Hallo Flexibilität. Die Idee von GlobalHome: Im Mittelpunkt stehen die Menschen und ihre individuellen Bedürfnisse. Das Gebäude system passt sich flexibel wechselnden Lebens- und Marktsituationen an. Hallo Flexibilität. Wie sich der Markt auch entwickelt, wohin sich der Mensch auch bewegt: GlobalHome schenkt Ihnen die volle Flexibilität. Ein System, viele Möglichkeiten. Mit GlobalHome investieren Sie in ein innovatives Gebäudesystem, das jeden Trend erkennt und jede Marktveränderung meistert, denn es kann alles sein, und zwar in kürzester Zeit. Begegnen Sie dem schnellen Wandel mit Komfort und Qualität. Freuen Sie sich auf eine Innovation, die ein stationäres Gebäudeteil mit einem mobilen, einfach austauschbaren Modul in einem Gebäudesystem kombiniert. Das Büro ist eine Praxis ist ein Hotel. Mit dem austauschbaren Nutzungskern wandelt sich das Gebäude im Hand umdrehen, denn der Nutzungskern bringt die jeweilige Nutzung mit sich. Und durch die flexiblen Module bleibt der wert haltige Teil auf Dauer erhalten. So ist die Immobilie flexibel, egal wie sich der Markt verändert, welche Bedürfnisse die Bewohner haben oder wie Einrichtungstrends, technische Interieurs und Budgets auch aussehen. 4 5

4 GlobalHome. Hallo Flexibilität. Die Nachfrage nach Wohnraum steigt. Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt, die Nachfrage nach Wohnraum steigt. Schnell austauschbare Module mit unterschiedlicher Nutzung ermöglichen Flexibilität. Die Infrastruktur ändert sich, das Angebot richtet sich neu aus. Die Schnelllebigkeit der Zeit setzt voraus, auf Veränderungen schnell und effektiv reagieren zu können. Selten waren Städte so attraktiv wie heute. Touristen kommen, Hotels und Unternehmen entdecken den Standort Mit der Stadt wächst die Attraktivität. Touristen kommen, der Standort boomt. Hotels und Unternehmen werden aufmerksam. für sich. Innerhalb kürzester Zeit Ob Gewerbe oder Wohnraum, Gastro entstehen neue Büros. Studenten ziehen nomie oder öffentliche Einrichtungen: ein und aus, die städtische Infrastruktur Musste man sich bei der Immobilie bisher lockt auch die ältere Generation. konkret festlegen, bietet GlobalHome die individuelle Lösung ohne einen Stein zu versetzen. Dabei werden aufwendige Umbaumaßnahmen umgangen und Leerstand wird vermieden. Dienstleistungen erfordern neue Dienstleistungen, auch diese finden ganz schnell ihren Platz. Wie auch das gemütliche Café, die angesagte Bar und der Allgemeinmediziner. Gastronomie und Gewerbeflächen werden rar, GlobalHome schafft neuen Raum. Die Wirtschaft floriert. Neue Dienstleistungen erfordern neue Büroräume. GlobalHome lebt mit der Veränderung. 6 7

5 GlobalHome. Hallo Flexibilität. Raum für mehr Raum. Wie sich das Umfeld auch verändert, GlobalHome passt sich an. Durch die schnell austauschbaren Module fühlt sich jede Zielgruppe wohl. Wohnen/Apartment/ Kurzzeitwohnen Büro Studentisches Wohnen Lounge/Bar Hallo ZUHAUSe. Einziehen und wohlfühlen. Ganz flexibel mit dem GlobalHome Modul für entspanntes Wohnen. Hotel Zahnarzt/ Medical Center Wohnen im Alter 8 9

6 Hallo KOLLEGEN. Hallo Studentenleben. Heute geplant, morgen eröffnet. Ganz effektiv mit dem GlobalHome Modul für zeitgemäße Büros. Gesucht. Gefunden. Ganz entspannt mit dem GlobalHome Modul für praktisches Studentenwohnen

7 Hallo Feierabend. Hallo Komfort. Und plötzlich war die Bar da. Ganz relaxed mit dem GlobalHome Modul für Gastronomie und Entertainment. Schneller kann ein Zimmer nicht einchecken. Ganz unkompliziert mit dem GlobalHome Modul für komfortable Hotels

8 Hallo Frau Doktor. Hallo Ruhestand. Die Medizin kommt dorthin, wo sie gebraucht wird. Ganz fortschrittlich mit dem GlobalHome Modul für moderne Praxen. Barrierefrei und voller Möglichkeiten. Ganz sicher mit dem GlobalHome Modul für altersgerechtes Wohnen

9 GlobalHome. Eine sichere Investition in die Zukunft. Investieren Sie Sicher in die Zukunft. Kontaktieren Sie uns gerne für ein persönliches Gespräch und lernen Sie unser flexibles Gebäudesystem näher kennen. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Arch. Stefan Lappe T +49 (0) F +49 (0) E I Design: 18

10

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Willkommen zurück Ihr neues Leben mit Hörsystemen Nun, da Sie den ersten Schritt gemacht haben, um Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen, werden Sie merken, dass Feinanpassungen

Mehr

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen

Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben. Hörgeräte erfolgreich nutzen Lassen Sie Ihr Gehör wieder aufleben Hörgeräte erfolgreich nutzen Willkommen zurück in der Welt der Klänge Herzlichen Glückwunsch, Sie haben sich entschieden, Ihr Gehör wieder aufleben zu lassen! Ihr

Mehr

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen.

Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. Dürfen wir vorstellen: XL Catlin Fünf Gründe, warum wir gemeinsam mehr erreichen. XL und Catlin: getrennt waren wir stark. Gemeinsam sind wir noch stärker. Inhalt Lernen Sie XL Catlin kennen Die Menschen

Mehr

Ein Gebäudemanagementsystem, das Geschichte schreibt

Ein Gebäudemanagementsystem, das Geschichte schreibt siemens.com/desigocc Ein Gebäudemanagementsystem, das Geschichte schreibt Building Management starts with Desigo Mit Desigo die Zukunft gestalten Gebäude sind das Zentrum des modernen Lebens. Rund 90 %

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen Bilanz und Zukunft eines Programms

10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen Bilanz und Zukunft eines Programms 10 Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen Bilanz und Zukunft eines Programms Dokumentation des Auszeichnungswettbewerbs und der Veranstaltung am 25./26. September 2014 www.mbwsv.nrw.de Vorwort Das Leben

Mehr

Das Alter hat Zukunft. Forschungsagenda der Bundesregierung für den demografischen Wandel

Das Alter hat Zukunft. Forschungsagenda der Bundesregierung für den demografischen Wandel Das Alter hat Zukunft Forschungsagenda der Bundesregierung für den demografischen Wandel impressum Herausgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Referat Demografischer Wandel; Mensch-Technik-Kooperation

Mehr

Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - Regeln für Arbeitgeber & Arbeitnehmer

Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - Regeln für Arbeitgeber & Arbeitnehmer Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - n für Arbeitgeber & Arbeitnehmer Grußwort, Brigitte Hirl-Höfer IT ist dabei die Arbeitswelt zu revolutionieren. BYOD (Bring your own device) und COIT (Consumerization

Mehr

Unser Dorf hat Zukunft. Leitfaden zum Wettbewerb

Unser Dorf hat Zukunft. Leitfaden zum Wettbewerb Unser Dorf hat Zukunft Leitfaden zum Wettbewerb Inhalt Teil A: Allgemeine Informationen 1. Herausforderungen und Chancen 8 2. Unsere Dörfer haben Zukunft 11 3. Prinzipien und Erfahrungen 14 4. Konkrete

Mehr

JOBS, DIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere

JOBS, DIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere JOBS, DIE VIEL BEWEGEN. www.gascade.de/karriere EIN UNTERNEHMEN, DAS BEWEGT. GASCADE befördert Erdgas. Das über 2.300 Kilometer lange Ferngasleitungsnetz des Unternehmens verbindet Lieferanten und Verbraucher.

Mehr

Schulen braucht das Land

Schulen braucht das Land Schulen braucht das Land Märkische Akademie Ländlicher Raum e. V. Arbeitsgemeinschaft der Akademien Ländlicher Raum Arge Ländlicher Raum Dokumentation der Begleitveranstaltung Schulen braucht das Land!

Mehr

Was ist eigentlich MinLand?

Was ist eigentlich MinLand? Was ist eigentlich MinLand? Mindanao Land Foundation (MinLand) ist eine Organisation in Davao City auf der Insel Mindanao, die im Süden der Philippinen liegt. Erick und die anderen Mitarbeiter von MinLand

Mehr

Woran liegt es, dass ich mich hier rundum wohl und sicher fühle?

Woran liegt es, dass ich mich hier rundum wohl und sicher fühle? Woran liegt es, dass ich mich hier rundum wohl und sicher fühle? Total Building Solutions schaffen Mehrwert im Gebäude dank mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz. Answers for infrastructure. Was

Mehr

... dass es mit mir zu tun hat. Meine Arbeitswelt 2025 Jugendliche entwerfen ihr Bild von der Zukunft der Arbeit

... dass es mit mir zu tun hat. Meine Arbeitswelt 2025 Jugendliche entwerfen ihr Bild von der Zukunft der Arbeit Meine Arbeitswelt 2025 Jugendliche entwerfen ihr Bild von der Zukunft der Arbeit Meine Arbeitswelt 2025 Jugendliche entwerfen ihr Bild von der Zukunft der Arbeit Wie denken Angehörige der jungen Generation

Mehr

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression

Wir sind für Sie da. Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir sind für Sie da Unser Gesundheitsangebot: Unterstützung im Umgang mit Ihrer Depression Wir nehmen uns Zeit für Sie und helfen Ihnen Depressionen lassen sich heute meist gut behandeln. Häufig ist es

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI ALL FOR ONE STEEB. ENTDECKEN SIE NEUE PERSPEKTIVEN BEI DER NUMMER EINS!

HERZLICH WILLKOMMEN BEI ALL FOR ONE STEEB. ENTDECKEN SIE NEUE PERSPEKTIVEN BEI DER NUMMER EINS! HERZLICH WILLKOMMEN BEI ALL FOR ONE STEEB. ENTDECKEN SIE NEUE PERSPEKTIVEN BEI DER NUMMER EINS! ALL FOR ONE STEEB IST ANDERS. ABER SIE SIND JA AUCH EINZIGARTIG. HALLO UND HERZLICHEN DANK für Ihr Interesse

Mehr

Für Sie halten wir die besten Ideen fest.

Für Sie halten wir die besten Ideen fest. FAMILIENUNTERNEHMEN Für Sie halten wir die besten Ideen fest. Tradition wahren. Gegenwart genießen. Zukunft gestalten. Governance Assurance Unternehmensnachfolge Wachstumsstrategien Ausstiegsstrategien

Mehr

BRAUCHE ICH PARTNER UND WENN JA, WIE VIELE?

BRAUCHE ICH PARTNER UND WENN JA, WIE VIELE? BRAUCHE ICH PARTNER UND WENN JA, WIE VIELE? 1 BENNO HEUSSEN* Dr., Rechtsanwalt, Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover, Of-Counsel der Heussen RechtsanwaltsGmbH, Berlin Stichworte: Einzelanwalt,

Mehr

Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst

Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst 1 2 STANDARD Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst 3 Persönliches Exemplar für: STANDARD Was ist eine Kinderschutzbehörde?

Mehr

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen.

Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Studiert Medizin. Kann aber auch Rasenmähen. Wohnen für Mithilfe. Mehr als nur Mieter. GEMEINSAM LEBEN Wohnen für Mithilfe. Gemeinsam besser leben. Mit dem Projekt Wohnen für Mithilfe gibt das Studentenwerk

Mehr

Was ist eigentlich Inklusion?

Was ist eigentlich Inklusion? Was ist eigentlich Inklusion? 2 3 4 Inklusion alle mittendrin Inklusion Was ist das eigentlich? Viele Menschen haben den Begriff schon gehört. Aber was steckt genau dahinter? Und was bedeutet das für jeden

Mehr

Leitfaden zum 7/7-Arbeitszeitmodell

Leitfaden zum 7/7-Arbeitszeitmodell Leitfaden zum 7/7-Arbeitszeitmodell Ein innovativer Versuch für eine bessere Work-Life-Balance in der stationären Altenpflege Inhalt 3... Vorwort unser Anliegen 4... Management Summary 5... Pflege-Arbeitszeiten

Mehr

Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen

Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen Innovationen für die Produktion, Dienstleistung und Arbeit von morgen Grußwort Unsere Gesellschaft steht vor großen Herausforderungen.

Mehr

Hier werd' ich alt, hier kann ich bleiben!

Hier werd' ich alt, hier kann ich bleiben! Hier werd' ich alt, hier kann ich bleiben! Gesund und aktiv älter werden in ländlichen Lebensräumen. Dokumentation Regionalkonferenz Brandenburg 27. Oktober 2011 Impressum Redaktion Marisa Elle Jana Tempes

Mehr

Umgang mit Vielfalt. wie können Unternehmen davon profitieren? >>>>> Vorteile der Vielfalt

Umgang mit Vielfalt. wie können Unternehmen davon profitieren? >>>>> Vorteile der Vielfalt Eine Initiative der Europäischen Union Umgang mit Vielfalt wie können Unternehmen davon profitieren? Häufig gestellte Fragen Leitfaden für Opfer Erste Schritte Vorteile der Vielfalt Diskriminierungen erkennen

Mehr

Digital wird normal IM BLICKPUNKT. Wie die Digitalisierung die Hochschulbildung verändert. Dr. Jörg Dräger Julius-David Friedrich Ralph Müller-Eiselt

Digital wird normal IM BLICKPUNKT. Wie die Digitalisierung die Hochschulbildung verändert. Dr. Jörg Dräger Julius-David Friedrich Ralph Müller-Eiselt NOVEMBER 2014 IM BLICKPUNKT Digital wird normal Wie die Digitalisierung die Hochschulbildung verändert Dr. Jörg Dräger Julius-David Friedrich Ralph Müller-Eiselt CHE gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude

Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude 1 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Einfach happy so kann s gehen. 04 Einleitung Alles wird anders. Wie wird

Mehr

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache.

In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. In diesem Text erklären wir die Vereinbarung über die Rechte von Menschen mit Behinderung in Leichter Sprache. So soll jeder diese wichtigen Rechte für Menschen mit Behinderung verstehen können. Manchmal

Mehr

Stiftung der Universität Bremen. Gute Motive für Ihr Engagement

Stiftung der Universität Bremen. Gute Motive für Ihr Engagement Stiftung der Universität Bremen Gute Motive für Ihr Engagement Welches Gesicht unsere Zukunft haben wird, liegt auch in Ihren Händen Liebe Leserin, lieber Leser, wie verhindern wir, dass aus Bremen eine

Mehr