Womit beschäftigt sich Soziologie? (1) Verschiedene Antworten:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Womit beschäftigt sich Soziologie? (1) Verschiedene Antworten:"

Transkript

1 (1) Verschiedene Antworten: Soziale Tatsachen Emile Durkheim Interaktion (soziale Wechselwirkungen Georg Simmel) (soziales) Handeln Max Weber Gruppen Strukturen Soziale Systeme Fazit: Mikro- und Makro-Ebene von Gesellschaften

2 (2) Was unterscheidet die Soziologie von anderen Wissenschaften? Ihr Gegenstand oder ihre Methode? Hat die Soziologie einen eigenen Gegenstand? Das heißt: Ist sie für bestimmte soziale Gegenstände oder Themen zuständig? Oder hat die Soziologie eine eigene Methode, mit der sie alle erdenklichen Gegenstände betrachtet?

3 (3) Daraus folgen zwei Definitionen: (a) Soziologie ist zuständig für soziale Phänomene, d.h. sie erklärt das Soziale (b) Soziologie ist zuständig für alle erdenklichen Phänomene und erklärt sie durch ihre soziale Einbindung, d.h. sie erklärt durch das Soziale

4 Georg Simmel: 3 Auffassungen von Soziologie Soziologie als Methode aller Geistes- und Kulturwissenschaften (41) Soziologie als Wissenschaften von den Formen der Vergesellschaftung bzw. den Formen sozialer Wechselwirkungen ( reine Soziologie ) (47) Soziologie als Erkenntnistheorie der sozialen Sonderwissenschaften (48 f.)

5 Emile Durkheim ( ) Soziologie als Wissenschaft von den sozialen Tatsachen (faits sociaux) Das Soziale als eine Wirklichkeit sui generis Hauptwerke Über soziale Arbeitsteilung, 1893 Die Regeln der soziologischen Methode, 1895 Der Selbstmord, 1897 Die elementaren Formen des religiösen Lebens, 1912

6 Emile Durkheim: soziale Tatsachen (1) [...] Das Zeichensystem, dessen ich mich bediene, um meine Gedanken auszudrücken, das Münzsystem, in dem ich meine Schulden zahle [...] führen ein von dem Gebrauche, den ich von ihnen mache, unabhängiges Leben. Das eben Gesagte kann für jeden einzelnen Aspekt des gesellschaftlichen Lebens wiederholt werden. Wir finden also besondere Arten des Handelns, Denkens, Fühlens, deren wesentliche Eigentümlichkeit darin besteht, daß sie außerhalb des individuellen Bewußtseins existieren. Diese Typen des Verhaltens und des Denkens stehen nicht nur außerhalb des Individuums, sie sind auch mit einer gebieterischen Macht ausgestattet, kraft deren sie sich einem jeden aufdrängen, er mag wollen oder nicht (aus: Die Regeln der soziologischen Methode, 1895, S. 105)

7 Emile Durkheim: soziale Tatsachen (2) Ein soziologischer Tatbestand ist jede mehr oder minder festgelegte Art des Handelns, die die Fähigkeit besitzt, auf den Einzelnen einen äußeren Zwang auszuüben; oder auch, die im Bereiche einer gegebenen Gesellschaft allgemein auftritt, wobei sie ein von ihren individuellen Äußerungen unabhängiges Eigenleben besitzt. (aus: Die Regeln der soziologischen Methode, 1895, S. 114)

8 Beispiele für soziale Tatsachen Sprache, Zeichensystem Moral Familie Recht Sitten, Bräuche Religion Geld, Wertpapiere Berufe Ökonomie (Angebot und Nachfrage usw.)

9 Emile Durkheim: soziale Tatsachen (3) Soziale Tatsachen sind kollektiv, nicht bloß allgemein : Es ist ein Zustand, der Gruppe, der sich bei den Einzelnen wiederholt, weil er sich ihnen aufdrängt. Er ist in jedem Teil, weil er im Ganzen ist, und er ist nicht im Ganzen, weil er in den Teilen ist. (aus: Die Regeln der soziologischen Methode, 1895, S. 111, vgl. S. 109)

10 Max Weber ( ) Soziologie als Wissenschaft vom sozialen Handeln Hauptwerke Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus, 1904 Die Objektivität sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis, 1904 Der Sinn der Wertfreiheit der soziologischen und ökonomischen Wissenschaften, 1917 Wirtschaft und Gesellschaft. Grundriß der verstehenden Soziologie, 1921 Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Tübingen

11 Max Weber: soziales Handeln (1) Soziologie (im hier verstandenen Sinn dieses sehr vieldeutig gebrauchten Wortes) soll heißen: eine Wissenschaft, welche soziales Handeln deutend verstehen und dadurch in seinem Ablauf und seinen Wirkungen ursächlich erklären will. (aus: Soziologische Grundbegriffe, in: Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen 1921, S. 1)

12 Max Weber: soziales Handeln (2) Handeln soll dabei ein menschliches Verhalten (einerlei ob äußeres oder innerliches Tun, Unterlassen oder Dulden) heißen, wenn und insofern der oder die Handelnden mit ihm einen subjektiven Sinn verbinden. Soziales Handeln aber soll ein solches Handeln heißen, welches seinem von dem oder den Handelnden gemeinten Sinn nach auf das Verhalten anderer bezogen wird und daran in seinem Ablauf orientiert ist. (aus: Soziologische Grundbegriffe, in: Wirtschaft und Gesellschaft, Tübingen 1921, S. 1)

13 Max Weber: soziales Handeln (3) Verhalten Handeln Soziales Handeln

14 Sinnhaftes Handeln und Verstehen Sinnhaftes Handeln: Was ist der Sinn am Handeln? Unablässiges Verstehen im Alltag als Voraussetzung von sozialem Zusammenleben Zwei Ebenen des Verstehens: aktuelles Verstehen und motivationsmäßiges, erklärendes Verstehen Soziologie als dritte Ebene des Verstehens: Verstehen des Verstehens bzw. des Verstandenen

15 Sinnhaftes Handeln: Beispiele Besuch einer Vorlesung Studienabbruch technische Artefakte Protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus

16 Gibt es eine Gesellschaft? So etwas wie Gesellschaft gibt es nicht. Es gibt Individuen, Frauen und Männer, und es gibt die Familie. (Margaret Thatcher, geb. 1925, erste britische Premierministerin)

Wissenschaft und Entscheidung. Was kann die Wissenschaft für die Gesellschaft leisten?

Wissenschaft und Entscheidung. Was kann die Wissenschaft für die Gesellschaft leisten? Roland Fischer Wissenschaft und Entscheidung. Was kann die Wissenschaft für die Gesellschaft leisten? Gemeinsames Handeln setzt gemeinsames Entscheiden voraus. Gemeinsames Handeln ist heute in vielen Bereichen

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Das gute Leben und das Glück

Das gute Leben und das Glück Das gute Leben und das Glück Die meisten Konzeptionen des guten Lebens kommen darin überein, dass sie das gute Leben mit dem Glück in Verbindung bringen. Was die Unterschiede zwischen ihnen betrifft, so

Mehr

Arbeitspapiere Working papers

Arbeitspapiere Working papers Integration und ethnische Schichtung Arbeitspapiere Working papers Hartmut Esser Arbeitspapiere - Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung Nr. 40, 2001 ISSN 1437-8574 Hartmut Esser Integration

Mehr

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen?

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Vortrag im Islamischen Kulturzentrum am 08.06.2010, 19:00 Uhr Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Imam Mohamed Ibrahim, Wolfsburg 1. Die erste Frage, die sich stellt: Was meinen wir mit Religion?

Mehr

Offenheiten und Konfessionen, bis zu dem Charakter der Beichte, entgegengebracht

Offenheiten und Konfessionen, bis zu dem Charakter der Beichte, entgegengebracht Exkurs über den Fremden Von GEORG SIMMEL Simmel, Georg. 1 1908. Soziologie. Untersuchungen über die Formen der Vergesellschaftung. Berlin : Duncker & Humblot, S. 509-512. Auffällig ist für den Leser der

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

Wie entwickle ich eine Fragestellung?

Wie entwickle ich eine Fragestellung? Wie entwickle eine Fragestellung? Wie entwickle ich eine Fragestellung? Was ist eine wissenschaftliche Fragestellung? Am Beginn jeder wissenschaftlichen Arbeit steht eine Fragestellung. Wer fragt, möchte

Mehr

Liebe ist kein Gefühl. Ein Interview mit Marshall B. Rosenberg. Gewaltfreie Kommunikation. von David Luczyn und Serena Rust

Liebe ist kein Gefühl. Ein Interview mit Marshall B. Rosenberg. Gewaltfreie Kommunikation. von David Luczyn und Serena Rust Liebe ist kein Gefühl Ein Interview mit Marshall B. Rosenberg von David Luczyn und Serena Rust Meine erste Frage bezieht sich auf gewaltfreie Kommunikation in Beziehungen, und zwar beginnend mit Ihrer

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Kann Geschichte objektiv sein?

Kann Geschichte objektiv sein? K ANN G ESCHICHTE OBJEKTIV SEIN? 73 Kann Geschichte objektiv sein? 2.3 Die historisch-kritische Methode sorgt für intersubjektive Überprüfbarkeit, Quellen werden kritisch behandelt und kritisch ediert

Mehr

Roland Fischer, Wien und Klagenfurt KEIN REINHEITSGEBOT FÜR DIE WISSENSCHAFT!

Roland Fischer, Wien und Klagenfurt KEIN REINHEITSGEBOT FÜR DIE WISSENSCHAFT! Roland Fischer, Wien und Klagenfurt KEIN REINHEITSGEBOT FÜR DIE WISSENSCHAFT! ((1)) Die angesprochenen Fehlfunktionen von Wissenschaft gibt es, sie sind im Hauptartikel klar beschrieben und stellen ein

Mehr

Wie Wissen entsteht. Versus Zürich. Jacqueline Holzer Jean-Paul Thommen Patricia Wolf

Wie Wissen entsteht. Versus Zürich. Jacqueline Holzer Jean-Paul Thommen Patricia Wolf Jacqueline Holzer Jean-Paul Thommen Patricia Wolf Wie Wissen entsteht Eine Einführung in die Welt der Wissenschaft für Studierende und Führungskräfte Versus Zürich 4 Zur Reihe «VERSUS kompakt» Die Bücher

Mehr

Meine Damen und Herren,

Meine Damen und Herren, Was etwas wert ist. Begriffsbestimmungen und Orientierungsfragen 1 Martin Thomé Meine Damen und Herren, ich bin Theologe und Philosoph, nach 12 Jahren als Referent an der Thomas-Morus-Akademie Bensberg

Mehr

Sein und Zeit. Hilfsgerüst zum Thema: 1. Martin Heidegger. Lieferung 10

Sein und Zeit. Hilfsgerüst zum Thema: 1. Martin Heidegger. Lieferung 10 Lieferung 10 Hilfsgerüst zum Thema: Sein und Zeit 1. Martin Heidegger M. Heidegger, Sein und Zeit (Tübingen 17 1993; 1 1927) Die konkrete Ausarbeitung der Frage nach dem Sinn von Sein ist die Absicht der

Mehr

Was ist Religion? Eine Einführung in unser wissenschaftliches Reden über Religion Joachim Heil

Was ist Religion? Eine Einführung in unser wissenschaftliches Reden über Religion Joachim Heil ISSN: 1869-6880 IZPP Ausgabe 1/2010 Themenschwerpunkt Religion und Religiosität Was ist Religion? Eine Einführung in unser wissenschaftliches Reden über Religion Joachim Heil Zusammenfassung Der Artikel

Mehr

Meditation über das Wort. Gott. Karl Rahner

Meditation über das Wort. Gott. Karl Rahner Das Einfachste und Unausweichliche in der Gottesfrage ist für den Menschen die Tatsache, daß in seinem geistigen Dasein das Wort Gott gegeben ist. Daß es dieses Wort gibt, das allein ist schon des Nachdenkens

Mehr

Was sind und was sollen die Zahlen?

Was sind und was sollen die Zahlen? Was sind und was sollen die Zahlen? Von Richard Dedekind, Professor an der technischen Hochschule in Braunschweig. Nach der vierten unveränderten Auflage, Braunschweig 1918. Diese Transkription enthält

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

SPRACHEN LERNEN UND SPRACHEN ANWENDEN LERNEN

SPRACHEN LERNEN UND SPRACHEN ANWENDEN LERNEN SPRACHEN LERNEN UND SPRACHEN ANWENDEN LERNEN Ione Steinhäusler Monika Kazianka In unseren Händen liegt die Zukunft 2 Einführung in das integrierte Fremdsprachenlernen für Eltern und junge Leute Diese Broschüre

Mehr

Was kann eine Schwangerschaftskonfliktberatung leisten?

Was kann eine Schwangerschaftskonfliktberatung leisten? Was kann eine Schwangerschaftskonfliktberatung leisten? Anders als in Deutschland sind in Österreich, in Liechtenstein und in der Schweiz Beratungen im Schwangerschaftskonflikt freiwillig. Das bedeutet,

Mehr

Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick...

Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick... Was ist Sozialpsychiatrie? Auf den ersten Blick... Sozialpsychiatrie ist ein Fachbegriff für eine bestimmte Art, Menschen bei seelischen Krisen und psychischen Erkrankungen professionell zu helfen. Besonders

Mehr

KÖNNEN GEFÜHLE VERKEHRT SEIN?

KÖNNEN GEFÜHLE VERKEHRT SEIN? e-journal Philosophie der Psychologie KÖNNEN GEFÜHLE VERKEHRT SEIN? von Bei so einer Frage muß zuerst geklärt werden, was die Begriffe "Gefühl" und "verkehrt" bedeuten. Solche Bedeutungsklärungen werden

Mehr

Pragmatische Ästhetik -John Dewey: Kunst als Erfahrung

Pragmatische Ästhetik -John Dewey: Kunst als Erfahrung Gunar Musik Pragmatische Ästhetik -John Dewey: Kunst als Erfahrung John Dewey (1859-1952) wurde vor allem als -pragmatischer Pädagoge und Werttheoretiker bekannt. Mit seinem Buch»Demokratie und Erziehung«(1916)

Mehr

CHARTA DES ZUSAMMENLEBENS IN VIELFALT IN DER STEIERMARK

CHARTA DES ZUSAMMENLEBENS IN VIELFALT IN DER STEIERMARK CHARTA DES ZUSAMMENLEBENS IN VIELFALT IN DER STEIERMARK Der Weg zur Charta des Zusammenlebens in Vielfalt Im Regierungsübereinkommen für die XVI. Gesetzgebungsperiode (2010 bis 2015) des Landtages Steiermark

Mehr

Die Philosophie der Freiheit

Die Philosophie der Freiheit RUDOLF STEINER Die Philosophie der Freiheit Grundzüge einer modernen Weltanschauung Seelische Beobachtungsresultate nach naturwissenschaftlicher Methode 1894 RUDOLF STEINER ONLINE ARCHIV http://anthroposophie.byu.edu

Mehr

einer Person, dass sie aufgrund eigener Fähigkeiten ein bestimmtes Ziel erreichen kann. Wie entsteht Selbstwirksamkeit?

einer Person, dass sie aufgrund eigener Fähigkeiten ein bestimmtes Ziel erreichen kann. Wie entsteht Selbstwirksamkeit? Ich kann das! Selbstwirksamkeit bei Kindern fördern von Eva Müller Meinen Teller hol ich mir selbst. Traue ich mich, die Rutsche hochzuklettern, oder bleibe ich lieber unten? Ob sich ein Kind für stark

Mehr

Das Recht der Freiheit

Das Recht der Freiheit Axel Honneth Das Recht der Freiheit Gerechtigkeitstheorie als Gesellschaftsanalyse Eine der größten Beschränkungen, unter denen die politische Philosophie der Gegenwart leidet, ist ihre Abkoppelung von

Mehr

1. Was ist Gender? vier Dimensionen Repräsentation

1. Was ist Gender? vier Dimensionen Repräsentation 1. Was ist Gender? Gender hat sich als Fachbegriff für Geschlecht auch im deutschsprachigen Raum etabliert. Für die Übernahme des englischen Wortes spricht, dass im Deutschen mit dem Begriff Geschlecht

Mehr