Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke"

Transkript

1 Software im Netz Musterlösung für schulische Netzwerke Encarta 2005 / Installationsanleitung

2 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Projekt Support-Netz Rosensteinstraße Stuttgart Autoren Software im Netz (SoN), Projekt Support-Netz, LMZ Endredaktion Ulrike Boscher Weitere Informationen Veröffentlicht: 2006 Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

3 0 Inhaltsverzeichnis 0. Inhaltsverzeichnis 1. Installation in der Linux-Musterlösung 2 2. Installation in der Windows-Musterlösung Überblick Administratives Setup auf den Server Registrydatei für Clientinstallation vorbereiten MST-Datei erstellen Orktools herunterladen und installieren MST-Datei erstellen Zuweisen per GPO Installation in der Novell-Musterlösung Administratives Setup Client Setup per Snapshot NAL Objekt Installation von Encarta Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

4 1 Installation in der Linux-Musterlösung 1. Installation in der Linux-Musterlösung Legen Sie die Programm-DVD ein und brechen Sie das eventuell anlaufende Auto-Setup ab. Öffnen Sie über den Explorer die DVD und rufen Sie admsetup.exe auf. Ändern Sie das Installationsverzeichnis z.b. auf p:\encarta 2 Software im Netz / Encarta 2005 /

5 1 Installation in der Linux-Musterlösung Akzeptieren Sie im folgenden Dialog den Endbenutzer-Lizenzvertrag. Weitere Anpassungen können im nächsten Installationsschritt gemacht werden. Das folgende Fenster bietet die Möglichkeit, Encarta Kids mitzuinstallieren. Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

6 1 Installation in der Linux-Musterlösung Danach wird der Inhalt der DVD in das ausgewählte Verzeichnis kopiert und endet mit dieser Meldung: Rufen Sie danach setup.exe aus dem Verzeichnis p:\encarta auf und starten Sie so das Client-Setup. Auch hier muss der Endbenutzer-Lizenz-Vertrag bestätigt werden. Anschließend kann das Installationsverzeichnis ausgewählt werden. 4 Software im Netz / Encarta 2005 /

7 1 Installation in der Linux-Musterlösung Das Installationsverzeichnis kann auch auf dem Server liegen. Mit Encarta Kids belegt die Installation etwa 493 MB, ohne 182 MB. Im Benutzerdefinierten Setup können Sie auswählen, welche Features installiert werden sollen. Anschließend können Sie die Desktopverknüpfungen auswählen. Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

8 1 Installation in der Linux-Musterlösung Erstellen Sie nun ein Image mit Rembo und verteilen Sie das Image auf die Clients. 6 Software im Netz / Encarta 2005 /

9 2 Installation in der Windows-Musterlösung 2. Installation in der Windows-Musterlösung Bei der vorherigen Version von Encarta (Encarta 2004) war noch ein direkt einsetzbares MSI-Paket auf der CD/DVD vorhanden. In Encarta 2005 liegt ein MSI-Paket vor, das für die Zuweisung per GPO eine Transform-Datei (MST-Datei) benötigt. Demnach liegt der komplette Inhalt der DVD auf dem Server (ca. 2,3 GB) Den Clients wird eine lokale Installation zugewiesen. Diese belegt auf den Clientfestplatten bei vollständiger Installation ca. 465 MB. Die nachfolgende Installationsanleitung von Encarta 2005 wurde unter der Windows-Musterlösung 1.5 (Windows 2003 Server) und XP-SP2-Clients durchgeführt. Unter der Musterlösung, Version 1.1 (Windows 2000 Server) kann diese Anleitung ebenso verwendet werden. Statt der in dieser Anleitung oftmals erwähnten Freigabe PGMpacks$ ist dort die Freigabe PGMPACKS (ohne $) zu verwenden Überblick Die Installation im Netzwerk beinhaltet folgende Installationsschritte: 1. Per administrativem Setup wird der Inhalt der DVD auf dem Server zur Verfügung gestellt siehe 2.2 Administratives Setup auf den Server, Seite Eine vorbereitete Datei mit Registryeinträgen regelt das Verhalten von Encarta auf den Clients siehe 2.3 Registrydatei für die Clientinstallation vorbereiten, Seite Mit dem Custom Installation Wizard aus dem Office XP Resource Kit wird eine individuelle Transform- Datei erstellt - siehe 2.4 MST-Datei erstellen, Seite 11. Per GPO wird die Software den Clients zugewiesen - siehe 0 Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

10 2 Installation in der Windows-Musterlösung 2.2. Administratives Setup auf den Server Melden Sie sich an einem Client als Administrator an. Legen Sie die Programm-DVD ein und brechen Sie das eventuell anlaufende Auto-Setup ab. Öffnen Sie über den Explorer die DVD und rufen Sie admsetup.exe auf. 4. Ändern Sie das Installationsverzeichnis z.b. auf \\servername\pgm$\encarta2005\ 5. Belassen Sie diese Einstellungen und klicken Sie einfach auf Installieren. Diese Optionen werden wir später mit der MST-Datei (ab Seite 11) einstellen. Nun wird der gesamte Inhalt der DVD auf den oben angegebenen Pfad auf dem Server bereitgestellt. 8 Software im Netz / Encarta 2005 /

11 2 Installation in der Windows-Musterlösung Die Bereitstellung auf dem Server ist abgeschlossen Registrydatei für die Clientinstallation vorbereiten Eine Reihe von Programmfunktionen können per Registryeinträgen auf den Clients eingestellt werden. Hierfür finden sich unter \\servername\pgmpacks$\support vorbereitete Dateien zum Registryimport: AG.txt ss_on.reg ss_off.reg eesndon.reg eesndoff.reg Opt_on.reg Opt_off.reg fb_on.reg fb_off.reg Reg_on.reg Reg_off.reg ad_on.reg ad_off.reg Dhs_on.reg Dhs_off.reg dl_on.reg dl_off.reg vb_on.reg vb_off.reg Web_on.reg Web_off.reg Gibt den Pfad auf dem Server vor, damit keine CDs eingelegt werden müssen. Aktiviert das akustische Startsignal. Deaktiviert das akustische Startsignal. Aktiviert die Klänge beim Auswählen von Menüs und Schaltflächen in Encarta. Deaktiviert die Klänge beim Auswählen von Menüs und Schaltflächen in Encarta. Aktiviert das Optionsmenü in Encarta. Deaktiviert das Optionsmenü in Encarta. Aktiviert das Feedback durch Benutzer. Deaktiviert das Feedback durch Benutzer. Aktiviert die Registrierung von Encarta. Deaktiviert die Registrierung von Encarta. Aktiviert Popup-Erinnerungen für neue Encarta-Produkte. Deaktiviert Popup-Erinnerungen für neue Encarta-Produkte. Aktiviert das Downloaden neuer Inhalte für die Startseite. Deaktiviert das Downloaden neuer Inhalte für die Startseite. Aktiviert monatliche Erinnerungen für die Aktualisierung von Encarta. Deaktiviert monatliche Erinnerungen für die Aktualisierung von Encarta. Aktiviert den Wissenskompass auf der Startseite. Deaktiviert den Wissenskompass auf der Startseite. Aktiviert Webbrowsing über den Standardbrowser. Deaktiviert Webbrowsing über den Standardbrowser. Öffnen Sie die Datei AG.txt mit einem einfachen Texteditor (z.b. Notepad) und speichern Sie sie unter Encarta2005.reg ab. Je nach gewünschten Funktionen aus der obigen Liste fügen Sie nun den Inhalt der jeweiligen Reg-Dateien in die Encarta2005.reg ein (Weitere Hinweise finden Sie in der Datei AG.rtf im Ordner SUPPORT auf der Encarta-DVD). Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

12 2 Installation in der Windows-Musterlösung Im Folgenden sehen Sie ein Beispiel, bei dem das akustische Startsignal ausgeschaltet wird. Das Optionsmenü deaktiviert ist. Das Feedback durch Benutzer deaktiviert ist. Die Registrierung von Encarta deaktiviert ist. Popup-Erinnerungen für Encarta-Produkte deaktiviert sind. Das Downloaden neuer Inhalte für die Startseite deaktiviert ist. Die monatlichen Erinnerungen für die Aktualisierung deaktiviert sind. Die zwei fettgedruckten Pfadangaben müssen Sie Ihrer Serverumgebung anpassen. REGEDIT4 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "CHDPath"="\\\\s1\\pgmpacks$\\Encarta2005\\content\\" "UpdatesPath"="\\\\s1\\pgmpacks$\\Encarta2005\\Updates\\" "NoLocalUpdates"=dword: "NoDownloadReminder"=dword: "RegDialogCounter"=dword:ffffffff [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "NoStartupSound"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\K05DXLRD] "NoStartupSound"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "_DisableOptions"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "NoFeedBack"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "_DisableRegistration"=dword: "RegDialogCounter"=dword:ffffffff [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "AdEnabled"=dword: [HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD\DynHome] "Enabled"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft Reference\L05DXLRD] "NoDownloadReminder"=dword: Software im Netz / Encarta 2005 /

13 2 Installation in der Windows-Musterlösung 2.4. MST-Datei erstellen Der Encarta-DVD liegt ein MSI-Paket bei, das nicht ohne eine Transformdatei (MST) zugewiesen werden kann. Die folgende Anleitung beschreibt, wie Sie eine solche MST-Datei selbst erstellen können: Orktools herunterladen und installieren Für die Erstellung dieser MST-Datei nutzen wir ein kostenloses Tool von Microsoft: Custom Installation Wizard aus dem Resource-Kit von Office XP (orktools.exe, 11,5 MB). Sie können dieses Tool unter dieser URL downloaden: Laden Sie die Datei herunter und installieren Sie das Tool. Ob Sie die Installation auf dem Server durchführen oder auf einem Client, spielt dabei keine Rolle. Es wird lediglich für die Erstellung der MST-Datei benötigt. Wählen Sie bei der Installation die benutzerdefinierte Installation, wenn Sie keine Verwendung für die weiteren Tools haben und lassen Sie nur den Custom Installation Wizard... installieren MST-Datei erstellen Starten Sie den Custom Installation Wizard über Start Programme Microsoft Office Tools Microsoft Office XP Resource Kit Tools. Klicken Sie hier beim ersten Fenster nach dem Start des Tools direkt auf Next. Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

14 2 Installation in der Windows-Musterlösung In Fenster 2 geben Sie den Pfad des MSI- Pakets auf dem Server an. In unserem Fall ist es \\s1\pgmpacks$\encarta2005\l05dxlrd. msi. Diese Meldung dürfen Sie mit Ja ignorieren. Fenster 3 und 4: Wir wählen die Option für eine neu zu erstellende MST-Datei (Create a new MST file) und geben den Namen für die neue Datei vor: \\s1\pgmpacks$\encarta2005\encarta2005. MST. 12 Software im Netz / Encarta 2005 /

15 2 Installation in der Windows-Musterlösung Fenster 5: Hier wird der Installationspfad vorgegeben. Geben Sie den Namen Ihrer Schule ein und klicken Sie auf Next.. Fenster 6 bis 10 können Sie ohne Änderungen immer mit Next übergehen (hier sind nur OfficeXPspezifische Einstellungen möglich). Fenster 11: Hier importieren wir nun die unter 2.3. erstellte Registrydatei. Klicken Sie hierfür auf Import und wählen Sie die Encarta2005.reg, die unter 2.3. erstellt und gespeichert haben. Fenster 12: Entscheiden Sie hier, welche Verknüpfungen auf dem Desktop bzw. Startmenü erscheinen sollen. Die nächsten Fenster sind für die Encarta-Installation nicht mehr relevant. Schließen Sie Einstellungen daher mit Finish ab. Nun wird die MST-Datei erzeugt. Zum Abschluß erscheint ein Kommadobefehl, mit dem eine Silent- Installation gestartet werden könnte. Dieses Kommando wird in unserer Installation nicht benötigt. Schließen Sie dieses Fenster mit Exit. Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

16 2 Installation in der Windows-Musterlösung 2.5. Zuweisen per GPO Nach der Erstellung der MST-Datei kann Encarta 2005 per GPO zugewiesen werden. Wählen Sie eine GPO (oder erstellen Sie eine neue), in der Sie die Software zuweisen möchten: Klicken Sie bei Computerkonfiguration Softwareeinstellungen Softwareinstallation in der rechten Fensterhälfte mit einem rechten Mausklick in die leere Fläche und wählen Sie Neu Paket... Geben Sie danach den Pfad des MSI- Pakets auf dem Server an (UNC-Pfad). In unserem Fall \\s1\pgmpacks$\encarta2005\ L05DXLRD.msi. Wichtiger Hinweis: Wählen Sie hier Erweitert! Markieren Sie im Register Bereitstellung von Software die Option Anwendung deinstallieren, wenn Sie außerhalb des Verwaltungsbereichs liegt. Im Register Änderungen ist die in Punkt erstellte MST- Datei hinzuzufügen. Fertig. Nach dem Neustart der Clients wird Encarta 2005 installiert. 14 Software im Netz / Encarta 2005 /

17 3 Installation in der Novell-Musterlösung 3. Installation in der Novell-Musterlösung Die Installation erfolgt bei der Encarta 2005 in drei Schritten. 1. Administratives Setup 2. Client Setup per Snapshot 3. Erzeugen des NAL Objektes 4. Installation von Encarta 2006 Das gesamte Programm benötigt auf den Server 2,26 GB und auf dem Client je nach Installations Eigenschaften bis 501 MB (mit Encarta Kids 501 MB sonst 186 MB) Administratives Setup Starten Sie von der DVD durch den Aufruf von admsetup.exe das administrative Setup. Legen Sie das Verzeichnis auf das Programmverzeichnis beispielsweise K:\Encarta_Inst Software im Netz / Encarta 2005 / Installationsanleitung /

18 3 Installation in der Novell-Musterlösung 3.2. Client Setup per Snapshot Das Client Setup geschieht wie im Basiskurs beschrieben. Starten Sie, nach dem Sie den Snapshot begonnen haben, von dem administrativen Installationspunkt aus. In unserem Beispiel ist das: K:\Encarta_Inst\Setup.exe. Vervollständigen Sie den Snapshot wie gewohnt NAL Objekt Erzeugen Sie wie im Grundkurs beschrieben das Anwendungsobjekt und teilen Sie es den Benutzern zu. 3.4 Installation von Encarta 2006 Die Installation von Encarta 2006 unterscheidet sich von der Installation von Encarta 2005 dadurch, dass die Betriebssystemerweiterung DotNet 1.1 erforderlich ist. Ist DotNet 1.1 nicht bereits bei der Installation vorhanden wird es automatisch vorab eingespielt. Das ist nicht unbedingt ratsam, es kann zu unerwarteten Konflikten kommen. Es daher ratsam, das aktuellste DotNet1.1 Paket von Microsoft Server herunter zu laden und vorab zu installieren. Die restliche Installation geschieht genau wie bei der Encarta 2005 Software. Die Installationsanleitung von DotNet 1.1 finden Sie unter Es empfiehlt sich eine Anwendungsabhängigkeit zu verwenden, wobei beim Start von Encarta 2006 zuerst das DotNet 1.1 installiert wird und erst dann die eigentliche Installation beginnt. Das geschieht in der ConsoleOne unter Aufruf Anwendungsabhängigkeit. 16 Software im Netz / Encarta 2005 /

Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke

Software im Netz. Musterlösung für schulische Netzwerke Software im Netz Musterlösung für schulische Netzwerke TastOffice 6.0 interaktiv / Installationsanleitung / Stand 28.02.2005 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Projekt Support-Netz

Mehr

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Anleitung: 64-Bit für Windows 7 Clients - Ergänzung Stand: 27.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Softwareverteilung. Musterlösung für schulische Netze mit Windows 2000. Windows 2000. Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg

Softwareverteilung. Musterlösung für schulische Netze mit Windows 2000. Windows 2000. Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Musterlösung für schulische Netze mit Windows 2000 Zentrale Planungsgruppe Netze am Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Inhalt der am Beispiel von - Grundlagen der - Voraussetzungen

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke HowTo Desktop via Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) anpassen Stand: 11.11.2011 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument.

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007

Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien 03.01.2007 Softwareverteilung mit Gruppenrichtlinien Mit dieser Dokumentation möchte ich zeigen wie einfach man im ActiveDirectory Software mithilfe von Gruppenrichtlinien verteilen kann. Ich werde es hier am Beispiel

Mehr

LERNWERKSTATT SEKUNDARSTUFE I

LERNWERKSTATT SEKUNDARSTUFE I LERNWERKSTATT SEKUNDARSTUFE I SOFTWAREVERTEILUNG DER LERNWERK- STATT SEKUNDARSTUFE I IM NETZWERK Die Lernwerkstatt Sekundarstufe I (LWS) unterstützt die automatische Software- Installation über den Windows

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 2 für paedml Windows 2.7 Stand: 2.11.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

I. Travel Master CRM Installieren

I. Travel Master CRM Installieren I. Travel Master CRM Installieren Allgemeiner Hinweis: Alle Benutzer müssen auf das Verzeichnis, in das die Anwendung installiert wird, ausreichend Rechte besitzen (Schreibrechte oder Vollzugriff). Öffnen

Mehr

silent2msi Tamer Berber, 21.11.06

silent2msi Tamer Berber, 21.11.06 silent2msi Tamer Berber, 21.11.06 Inhaltsverzeichnis 1. So geht s mit silent2msi... 3 1.1. Was ist silent2msi?... 3 1.1.1. Komponenten im silent2msi... 3 2. Bereitstellen auf dem Server... 4 2.1. Auf den

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

Software-Schutz Server Aktivierung

Software-Schutz Server Aktivierung Software-Schutz Server Aktivierung Anstelle eines Hardlock-Server-Dongles (parallel, USB) kann Ihre moveit@iss+ Netzwerkinstallation nun auch per Software-Schutz Server lizenziert werden. Dabei wird Ihre

Mehr

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test

Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Scripting Framework PowerShell Toolkit Quick-Install a Workplace for Packaging and Test Windows Client Management AG Alte Haslenstrasse 5 CH-9053 Teufen wincm.ch 1 Quick Install - Scripting Framework Workplace...3

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version mit Ausleihfunktion Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die

Mehr

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren

Installation über MSI. CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren Installation über MSI CAS genesisworld mit MSI-Paketen installieren 1 Copyright Die hier enthaltenen Angaben und Daten können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen verwendeten

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006

Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke. paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Windows 2003 Server paedml Windows 2.5 für schulische Netzwerke paedml Firewallrichtlinien-Update ISA 2006 Stand: 07.07.2010 Inhaltsverzeichnis Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

RIS Abbild mit aktuellen Updates

RIS Abbild mit aktuellen Updates Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 RIS Abbild mit aktuellen Updates Stand: 09.01.10 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7

Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke. Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Windows 2003 Server paedml Windows 2.7 für schulische Netzwerke Update-Anleitung: Patch 1 für paedml Windows 2.7 Stand: 24.01.2012 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Impressum

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1

- Technische Beschreibungen MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 Inhalt MIDOSAXML 1.3.2 INSTALLATIONSANLEITUNG... 1 VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 INSTALLATION VON MIDOSAXML... 1 Java Installation... 1 Installation des Microsoft XML Parsers...

Mehr

Band 2. English G. Unterrichtssoftware. Information für Schuladministrator/innen. 2008 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Band 2. English G. Unterrichtssoftware. Information für Schuladministrator/innen. 2008 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Band 2 English G 21 Information für Schuladministrator/innen 2008 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Information für Schuladministrator/innen English G 21 Systemvoraussetzungen Die folgenden

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg

Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch der Landeszahnärztekammer Baden-Württemberg LZK BW 12/2009 Bedienungsanleitung GOZ-Handbuch Seite 1 Lieferumfang Zum Lieferumfang gehören: Eine CD-Rom GOZ-Handbuch Diese

Mehr

TechSmith Deployment Tool Dokumentation

TechSmith Deployment Tool Dokumentation TechSmith Deployment Tool Dokumentation Das TechSmith Deployment Tool erleichtert IT-Administratoren in Windows- Netzwerken die unternehmensweite Bereitstellung von Snagit und Camtasia Studio. Über die

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis

Anleitung zur Redisys Installation. Inhaltsverzeichnis Anleitung zur Redisys Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Vorwort... 2 2. Vorbereitung zur Installation... 3 3. Systemvoraussetzungen... 4 4. Installation Redisys Version... 5 5.

Mehr

Schulpaket 2015 / 2016 Installation

Schulpaket 2015 / 2016 Installation Schulpaket 2015 / 2016 Installation 2015 BANKETTprofi GmbH 1. Installation BANKETTprofi Der BANKETTprofi ist mit geringem Aufwand zu installieren. Die Installation kann auch von Nicht-EDV- Fachleuten problemlos

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Step by Step Softwareverteilung unter Novell. von Christian Bartl

Step by Step Softwareverteilung unter Novell. von Christian Bartl Step by Step Softwareverteilung unter Novell von Softwareverteilung unter Novell 1) Starten von einfachen *.EXE-Dateien: Starten sie ConsoleOne Erstellen sie eine eigene Organisationseinheit für ihre Anwendungen

Mehr

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6

Installationsbeschreibung. Version 4.2. Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installationsbeschreibung Version 4.2 Installationsbeschreibung 4.2 - Seite 1 von 6 Installation auf einem Einzelplatz-System Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie die Installation durchführen, wenn die

Mehr

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06

Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg. Windows 2003. Basiskurs Windows-Musterlösung. Version 3. Stand: 19.12.06 Musterlösung für Schulen in Baden-Württemberg Windows 2003 Basiskurs Windows-Musterlösung Version 3 Stand: 19.12.06 Impressum Herausgeber Zentrale Planungsgruppe Netze (ZPN) am Kultusministerium Baden-Württemberg

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+

Anleitung. paedml Novell. Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren. Stand 03.08.2015. Version: 3.34+ Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung Bildschirmsperre und Workstation Manager installieren Stand 03.08.2015 paedml Novell Version:

Mehr

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten

1 Voraussetzungen für Einsatz des FRITZ! LAN Assistenten AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Faxversand mit dem FRITZ! LAN Assistenten Mit dem FRITZ! LAN Assistenten können Sie einen Computer als FRITZ!fax Server einrichten, über den dann Faxe von anderen

Mehr

Addware Urlaubsmanager 3.22 Installations-Guide

Addware Urlaubsmanager 3.22 Installations-Guide Addware Urlaubsmanager 3.22 Installations-Guide Vorwort Vom Urlaubsplaner bis hin zur Personalverwaltung - der Addware UrlaubsManager 3.22 ist sehr vielseitig einsetzbar. Daher ist es oft anfangs unklar

Mehr

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21

2. Der capella Vienna orchestra Player 1.21 Installationsanleitung für capella Vienna orchestra Herzlich willkommen! Sie haben capella Vienna orchestra erworben und möchten es zum ersten Mal installieren? Sie kennen capella Vienna orchestra bereits

Mehr

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Nutzung von Netzwerkressourcen mit privaten Notebooks. PrivateMap - Handreichung für die Nutzung privater Notebooks paedml Windows 2.1 für Windows

Mehr

1. Vorbereitungen - Installation benötigter Software a) Installation Synaptic (optional - zur komfortableren Installation) - Terminal öffnen

1. Vorbereitungen - Installation benötigter Software a) Installation Synaptic (optional - zur komfortableren Installation) - Terminal öffnen Installationsanleitung Database Workbench 5 unter ubuntu Linux 14.04 LTS Desktop 0. Voraussetzungen - installiertes 32- oder 64Bit ubuntu 14.04 LTS Desktop - Internetzugang 1. Vorbereitungen - Installation

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup

Address/CRM 3.0 Axapta Client Setup pj Tiscover Travel Information Systems AG Maria-Theresien-Strasse 55-57, A-6010 Innsbruck, Austria phone +43/512/5351 fax +43/512/5351-600 office@tiscover.com www.tiscover.com Address/CRM 3.0 Axapta Client

Mehr

Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM)

Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM) Safexpert Installation Verteilung als MSI-Paket über das Active Directory (Microsoft SCCM) Stand: 16.10.2013 Safexpert Sales Agency and Solutions-Provider: Switzerland, Fürstentum Lichtenstein, Vorarlberg,

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server

Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server Installationsanleitung Microsoft Dynamics NAV Classic Datenbank-Server Diese Anleitung beschreibt die Installation eines oder mehrerer Microsoft Dynamics NAV 2009 Classic Datenbank-Server im Unterrichtsnetz.

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme

Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Anleitung zur Installation von SFirm 3.1 inklusive Datenübernahme Stand: 01.06.2015 SFirm 3.1 wird als separates Programm in eigene Ordner installiert. Ihre Daten können Sie nach der Installation bequem

Mehr

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= lññáåé=iáåé===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Wie kann das LiveUpdate durchgeführt werden? Um das LiveUpdate durchzuführen, müssen alle Anwender die Office Line verlassen. Nur so ist gewährleistet, dass die Office

Mehr

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform

Installationsanleitung UltraVNC v.1.02. für neue und alte Plattform Installationsanleitung UltraVNC v.1.02 für neue und alte Plattform Stand: 31. August 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

TachiFox 2. Detaillierte Installationsanleitung

TachiFox 2. Detaillierte Installationsanleitung TachiFox 2 Detaillierte Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Systemvoraussetzung (32 oder 64 bits)... 3 3. Installation von TachiFox 2... 3 4. Installationsassistent von TachiFox

Mehr

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms

Installation/Einrichtung einer Datenbank für smalldms Einleitung In den folgenden Seiten werden wir uns damit beschäftigen eine lokale Installation einer MySQL- Datenbank vorzunehmen, um auf dieser Datenbank smalldms aktivieren zu können. Wir werden das XAMPP-Paket

Mehr

B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16

B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16 B4 Viper Connector Service Installationsanleitung Stand: 2013-07- 16 Inhalt 1 ALLGEMEINES... 2 2 INSTALLATION DES VIPER CONNECTOR SERVICE... 3 3 EINRICHTUNG DES TEILNEHMERACCOUNTS... 5 4 INSTALLATION DES

Mehr

Anwenden eines Service Packs auf eine Workstation

Anwenden eines Service Packs auf eine Workstation Anwenden eines Service Packs auf EXTRA! 9.2 Stand vom 1. März 2012 Hinweis: Die neuesten Informationen werden zunächst im technischen Hinweis 2263 in englischer Sprache veröffentlicht. Wenn das Datum der

Mehr

Handbuch. SIS-Handball Setup

Handbuch. SIS-Handball Setup Handbuch SIS-Handball Setup GateCom Informationstechnologie GmbH Am Glockenturm 6 26203 Wardenburg Tel. 04407 / 3141430 Fax: 04407 / 3141439 E-Mail: info@gatecom.de Support: www.gatecom.de/wiki I. Installation

Mehr

Softwareverteilung Google Picasa

Softwareverteilung Google Picasa Besuchen Sie uns im Internet unter http://www.vobs.at/rb 2015 Schulmediencenter des Landes Vorarlberg IT-Regionalbetreuer des Landes Vorarlberg Autor: Erich Vonach 6900 Bregenz, Römerstraße 15 Alle Rechte

Mehr

INTERGRAPH. Lizensierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2013 / 2014

INTERGRAPH. Lizensierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2013 / 2014 INTERGRAPH Lizensierung der GeoMedia-Desktop- Produkte 2013 / 2014 Erstellung der Lizenz Um Update-Lizenzen im Rahmen eines Wartungsvertrags für neue Versionen zu erhalten, muss nach wie vor das Anforderungsformular

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.00 Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 3 2. Update 5.00... 4 3. Clientupdate... 19 Seite 2 von 21 1. Voraussetzungen Eine ElsaWin 4.10

Mehr

Band 1. English G. Unterrichtssoftware. Information für Schuladministrator/innen. 2007 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Band 1. English G. Unterrichtssoftware. Information für Schuladministrator/innen. 2007 Cornelsen Verlag, Berlin. Alle Rechte vorbehalten. Band 1 English G Unterrichtssoftware 21 Systemvoraussetzungen Die folgenden Systemvoraussetzungen sind erforderlich, damit Sie die Unterrichtssoftware in einem Schulnetzwerk installieren können. Arbeitsplatz-PCs

Mehr

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients!

Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Herzlich willkommen bei der Installation des IPfonie -Softclients! Sie benötigen diesen Softclient, um mit Ihrem Computer bequem über Ihren Internetanschluss telefonieren zu können. Der Softclient ist

Mehr

2. Es ist nicht möglich, zwei Versionen von ArCon auf Vista-Rechnern zu installieren. Grund hierfür ist die Vista-Benutzerkonten-Steuerung.

2. Es ist nicht möglich, zwei Versionen von ArCon auf Vista-Rechnern zu installieren. Grund hierfür ist die Vista-Benutzerkonten-Steuerung. WICHTIGE INSTALLATIONSHINWEISE!!! ArCon ELECO +2009 Sehr geehrte Kunden, vielen Dank, dass Sie sich für ArCon Eleco entschieden haben. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige Informationen zur Installation

Mehr

Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server

Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server Installation von NetBeans inkl. Glassfish Anwendungs-Server Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die Einrichtung der Entwicklungsumgebung NetBeans, angefangen beim Download der benötigten

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz

Installationsanleitung für. SugarCRM Open Source. Windows Einzelplatz Installationsanleitung für SugarCRM Open Source Windows Einzelplatz Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen... 3 WAMP5 Server... 3 Sugar CRM Open Source... 8 SugarCRM Dokumentation... 14 Deutsches Sprachpaket...

Mehr

Weather Professional & WS 550 Treiber Installation unter Windows

Weather Professional & WS 550 Treiber Installation unter Windows Weather Professional & WS 550 Treiber Installation unter Windows Diese Anleitung beschreibt die Vorgehensweise für die Installation der WeatherProfessional- Software / Treiber für die Wetterstationen WS300PC,

Mehr

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke

Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke Windows 2003 Server paedml Windows 2.1 für schulische Netzwerke WebSSL mit ISA 2006 / Installationsanleitung Stand 17.12.2007 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Projekt Support-Netz

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro inkl. Modul Arbeitsplatz+ Thema Netzwerkinstallation Version/Datum 15.00.03.100 Modul Arbeitsplatz+ Zur Nutzung der Netzwerkfähigkeit ist

Mehr

Installationsanleitung für Update SC-Line 2010.3

Installationsanleitung für Update SC-Line 2010.3 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN SC-Line 2010.3 benötigt für den Betrieb Windows 2000, Windows XP, Windows Vista - (32Bit und 64Bit), Windows 7 - (32Bit und 64Bit), Windows Server 2003, Windows Server 2008 - (32Bit

Mehr

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6

Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version kleiner 9.6 auf eine Version größer 9.6 Sommer Informatik GmbH Sepp-Heindl-Str.5 83026 Rosenheim Tel. 08031 / 24881 Fax 08031 / 24882 www.sommer-informatik.de info@sommer-informatik.de Update von Campus-Datenbanken (FireBird) mit einer Version

Mehr

E-Cinema Central. VPN-Client Installation

E-Cinema Central. VPN-Client Installation E-Cinema Central VPN-Client Installation Inhaltsverzeichnis Seite 1 Einleitung... 3 1.1 Über diese Anleitung... 3 1.2 Voraussetzungen... 3 1.3 Hilfeleistung... 3 2 Vorbereitung Installation... 4 3 Installation

Mehr

Avira Professional Security Migration von Avira AntiVir Professional Version 10. Kurzanleitung

Avira Professional Security Migration von Avira AntiVir Professional Version 10. Kurzanleitung Avira Professional Security Migration von Avira AntiVir Professional Version 10 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Migration von Avira Professional Version 10 SP2 zu Avira Professional Security mittels

Mehr

Gruppenrichtlinien und Softwareverteilung

Gruppenrichtlinien und Softwareverteilung Gruppenrichtlinien und Softwareverteilung Ergänzungen zur Musterlösung Bitte lesen Sie zuerst die gesamte Anleitung durch! Vorbemerkung: Die Begriffe OU (Organizational Unit) und Raum werden in der folgenden

Mehr

Installationsanleitung SIP Softclient Zoiper

Installationsanleitung SIP Softclient Zoiper Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Produkte Installationsanleitung SIP Softclient Zoiper Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Bei Vista u. WIN 7 zwingend notwendig Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Benötigte Software: SWX2011 32 bit bzw. 64 bit Version sowie: Microsoft-Office ab Version 2003 (Excel und Access)

Mehr

Rembo/mySHN. Version 2.0 Kurzanleitung. das selbstheilende Netzwerk. Stand: 01.05.2006. my selfhealing network

Rembo/mySHN. Version 2.0 Kurzanleitung. das selbstheilende Netzwerk. Stand: 01.05.2006. my selfhealing network Rembo/mySHN Version 2.0 Kurzanleitung das selbstheilende Netzwerk my selfhealing network Stand: 01.05.2006 Postanschrift: SBE network solutions GmbH Edisonstrasse 21 74076 Heilbronn IV Inhalt Kurzanleitung...i

Mehr

ExpressShipper Registrations- und Installationsanleitung

ExpressShipper Registrations- und Installationsanleitung ExpressShipper Registrations- und Installationsanleitung ExpressShipper Registrations- und Installationsanleitung Seite 1 Registration und Download der ExpressShipper Software 3 2 ExpressShipper - Lokal-

Mehr

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Um zu prüfen welche Version auf dem betroffenen Client enthalten ist, gehen Sie bitte wie folgt vor: Client-Installation ec@ros2 ASP-Server 1. Allgemeine Informationen Für den Einsatz von ec@ros2 ist auf den Clients die Software Java Webstart (enthalten im Java Runtime Environment (JRE)) notwendig. Wir

Mehr

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.20

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.20 Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 5.20 Seite 1 von 17 Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 3 2. Update 5.20... 4 3. Clientupdate... 15 Seite 2 von 17 1. Voraussetzungen Eine ElsaWin 5.10

Mehr

Tutorial. Tutorial. Microsoft Office 2010 Standard Edition verteilen. 2011 DeskCenter Solutions AG

Tutorial. Tutorial. Microsoft Office 2010 Standard Edition verteilen. 2011 DeskCenter Solutions AG Tutorial Microsoft Office 2010 Standard Edition verteilen 2011 DeskCenter Solutions AG Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Office 2010 Ressourcen bereitstellen...3 3. Anpassung der Office Installation...4

Mehr

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01.

Anleitung. paedml Novell. In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren. Stand 26.01. Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml stabil und zuverlässig vernetzen Anleitung In Vibe und Filr nach Migration auf paedml Novell 4.1 deaktivierte Benutzeraccounts reparieren.

Mehr

Sage 50 kann nicht gestartet werden

Sage 50 kann nicht gestartet werden Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Erstellt durch Sage Schweiz AG Daniel Käser, Teamleader

Mehr

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 4.00

Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 4.00 Anleitung zur Updateinstallation von ElsaWin 4.00 Seite 1 von 16 Inhaltsverzeichnis 1. Voraussetzungen... 3 2. Update 4.0... 4 3. Clientupdate... 13 Seite 2 von 16 1. Voraussetzungen Eine ElsaWin 3.9X

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

PHOENIX EDM 3.6 Installationsanleitung Server-Installation Sync-Client-Installation

PHOENIX EDM 3.6 Installationsanleitung Server-Installation Sync-Client-Installation PHOENIX EDM 3.6 Installationsanleitung Server-Installation Sync-Client-Installation Inhaltsverzeichnis 1 Server-Installation (Netzwerk)...3 1.1 Die Daten-Installation auf dem MS-SQL-Server.4 1.2 Client-Installation

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software Unternehmer Suite Professional und Mittelstand / Lohn & Gehalt Professional / Buchhaltung Professional Thema Netzwerkinstallation Version/Datum V 15.0.5107

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Zentrale Installation

Zentrale Installation Einführung STEP 7 wird durch ein Setup-Programm installiert. Eingabeaufforderungen auf dem Bildschirm führen Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Installationsvorgang. Mit der Record-Funktion steht

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016

Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload Actionpack März 2016 2 Installationsablauf ReNoStar Version 12.011.0 für Internetdownload 1. Nachfolgende Punkte sind verbindlich zu beachten, bevor mit der eigentlichen Installation des Actionpacks 12.011.0 begonnen wird:

Mehr

Softwareverteilung mit msi-paketen

Softwareverteilung mit msi-paketen Softwareverteilung mit msi-paketen Softwarerverteilung mit msi-paketen Information Die Gruppenrichtlinien eignen sich zur Verteilung von Software, ohne zu den einzelnen Arbeitsstationen hingehen zu müssen.

Mehr

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates

RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates RIWA NetUpdater Tool für automatische Daten- und Softwareupdates Grundlegendes... 1 Ausführbare Dateien und Betriebsmodi... 2 netupdater.exe... 2 netstart.exe... 2 netconfig.exe... 2 nethash.exe... 2 Verzeichnisse...

Mehr

Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP

Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP Technische Information www.rexrotary.de Technikerforum@rexrotary.de Rex-Rotary 3110 mit OfficeStyler T 10 Hinweise für die Druckerinstallation unter Windows 2000 und XP EINSCHRÄNKUNGEN zum Betrieb der

Mehr

Update-Anleitung für Patch 4

Update-Anleitung für Patch 4 Beratung und Support Technische Plattform Support-Netz-Portal paedml - stabil und zuverlässig vernetzen Update-Anleitung für Patch 4 Stand 06.09.2015 paedml Windows Version: 3.0 Impressum Herausgeber Landesmedienzentrum

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

Jack Plus Update V 1.0

Jack Plus Update V 1.0 Update V 1.0 2 Einleitung Diese Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt durch das Update Ihrer Backoffice Software Jack auf die aktuellee Version Jack Plus X8.01 bereits installierten Sollten Sie Fragen

Mehr

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen:

Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: Seite 1 / 8 Für die Verwendung des Terminal-Gateway-Service gelten folgende Mindestsystemvoraussetzungen: ab Windows XP inklusive Service Pack 3 ab Internet Explorer 7.0 ab Remote Desktop Client 6.1 Vor

Mehr