Vegetarische Ernährung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vegetarische Ernährung"

Transkript

1 Claus Leitzmann Andreas Hahn Vegetarische Ernährung Unter Mitarbeit von Judith Baumgartner und Rosa Schönhöfer-Rempt 30 Abbildungen 118 Tabellen

2 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Charakteristika vegetarischer Ernährungsund Lebensformen Formen des Vegetarismus Motive für eine vegetarische Lebensweise Vegetarismus und alternative Kostformen 20 2 Historische Entwicklung und heutige Situation des Vegetarismus Antike Religiös geprägter Vegetarismus Lebensreform-Bewegung Der moderne Vegetarismus Verbindung zwischen Naturheilkunde und Vegetarismus Vegetarismus in Europa Gesellschaftliche Stellung und Ansehen von Vegetariern 35 3 Entwicklungsgeschichte der Ernährung des Menschen 38 4 Energie- und Nährstoffversorgung bei vegetarischer Ernährung Vegetarismus als gesundheitsfördernde Ernährungsform? Beurteilung der ernährungsphysiologischen Eignung einer Kostform Ermittlung der Nahrungsaufnahme Auswertung der Ernährungserhebungen Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr Vergleich der ermittelten Nährstoffaufnahme mit den Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr Erfassung des Ernährungszustandes (Ernährungsstatus) Konsequenzen für die ernährungsphysiologische Beurteilung des Vegetarismus 59

3 8 Inhaltsverzeichnis 4.2 Nahrungsenergie Richtwerte für die Nahrungsenergiezufuhr Nahrungsenergieaufnahme von Vegetariern Hauptnährstoffe Kohlenhydrate Einteilung und Vorkommen von Kohlenhydraten in Nahrungsmitteln Stoffwechsel und Funktionen der Kohlenhydrate Mangelnde Kohlenhydratzufuhr und ihre Folgen Folgen überhöhter Kohlenhydratzufuhr Empfehlungen für die Kohlenhydratzufuhr Verzehrserhebungen bei Vegetariern Fette Einteilung und Vorkommen von Fetten in Nahrungsmitteln Stoffwechsel und Funktionen der Fette Mangelnde Fettzufuhr und ihre Folgen Folgen überhöhter Fettzufuhr Empfehlungen für die Fettzufuhr Verzehrserhebungen bei Vegetariern Proteine Aufbau und Vorkommen von Proteinen in Nahrungsmitteln Stoffwechsel und Funktionen der Proteine Mangelnde Proteinzufuhr und ihre Folgen Folgen überhöhter Proteinzufuhr Empfehlungen für die Proteinzufuhr Verzehrserhebungen bei Vegetariern Ballaststoffe Definition Nahrungsquellen und Vorkommen Eigenschaften und Funktionen der Ballaststoffe mangelnde Ballaststoffzufuhr und ihre Folgen Empfehlungen für die Ballaststoffaufnahme Verzehrserhebungen bei Vegetariern Vitamine Einteilung und Vorkommen der Vitamine Einteilung der Vitamine Vitaminquellen Vitaminmangel 127

4 Fettlösliche Vitamine 128 Retinol (Vitamin A) 128 Calciferole (Vitamin D) 136 Tocopherole und Tocotrienole (Vitamin E) 145 Phyllochinon und Menachinon (Vitamin K) 149 Wasserlösliche Vitamine 154 Ascorbinsäure (Vitamin C) 154 Thiamin (Vitamin B,) 159 Riboflavin (Vitamin B 2 ) 164 Pyridoxin (Vitamin B 6 ) 167 Cobalamin (Vitamin B 12 ) 172 Niacin 181 Folsäure 184 Pantothensäure 190 Biotin Mineralstoffe Mengenelemente Natrium (Na) Chlor (Cl) Kalium (K) Calcium(Ca) Phosphor (P) Magnesium (Mg) Spurenelemente Eisen (Fe) Jod(J) Zink(Zn) Fluor (F) Kupfer (Cu) Mangan (Mn) Selen (Se) Andere physiologisch bedeutsame Substanzen in Nahrungsmitteln Taurin Carnitin Gesundheitsfördernde Nahrungsinhaltsstoffe Zusammenfassende Bewertung 251

5 5 Gesundheitsverhalten von Vegetariern Körperliche Aktivität Aufnahme von Genußmitteln Einnahme von Nahrungsergänzungs- und Aufbaumitteln Bevorzugte Therapieformen Gesundheitsstatus und Lebenserwartung von Vegetariern Übergewicht Diabetes mellitus Atherosklerose und Herz-Kreislauferkrankungen Primäre Risikofaktoren Sekundäre Risikofaktoren Krebserkrankungen Pathogenese maligner Tumoren Ernährung und Krebsentstehung Darmkrebs Brustkrebs Zusammenfassung Osteoporose Zahnkaries ' Hypertonie Hyperurikämie und Gicht Lebenserwartung von Vegetariern Vegetarische Ernährung während Schwangerschaft und Stillzeit Ernährung von Schwangeren Entwicklung von Körpergewicht und Nahrungsenergiebedarf während der Schwangerschaft 324 Bedarf an Hauptnährstoffen 325 Bedarf an Vitaminen 326 Bedarf an Mengen- und Spurenelementen 332 Bewertung vegetarischer Ernährung von Schwangeren 337

6 Ernährung von Stillenden 338 Anforderungen an die Ernährung von Stillenden 338 Zusammensetzung der Muttermilch 338 Beeinflussung der Zusammensetzung der Muttermilch durch eine vegetarische Ernährung der Mutter 341 Bedarf an Nährstoffen während der Stillzeit 342 Energiebedarf der Stillenden 342 Bedarf an Hauptnährstoffen 342 Bedarf an Mengen-und Spurenelementen 343 Bedarf an Vitaminen 345 Bewertung vegetarischer Ernährung von Stillenden Vegetarische Ernährung von Kindern Säuglingsalter Bedeutung der Muttermilch für die Ernährung des Säuglings Konventionelle und alternative Konzepte in der Säuglingsernährung Bewertung alternativer Säuglingsmilchen Bewertung alternativer Beikost Ernährungs- und Gesundheitsstatus vegetarisch ernährter Kinder Säuglinge (0-6 Monate) Fortgeschrittenes Säuglingsalter (6-12 Monate) Klein- und Vorschulkinder (1-5 Jahre) Schulkinder (5-11 Jahre) Jugendliche (11-18 Jahre) Bewertung vegetarischer Kostformen für die Ernährung von Kindern Vegetarische Ernährung in der Gemeinschaftsverpflegung Ernährungsphysiologische Anforderungen an die Gemeinschaftsverpflegung Akzeptanz vegetarischer Kostformen bei Verpflegungsteilnehmern und Kantinenpersonal Möglichkeiten und Grenzen der vegetarischen Gemeinschaftsverpflegung 374

7 Verzeichnisse Ökologische Aspekte des Vegetarismus 376 Umweltverträglichkeit von Lebensmitteln tierischer Herkunft 376 Energieaufwand bei der Produktion tierischer und pflanzlicher Lebensmittel 381 Toxikologische und hygienische Aspekte des Vegetarismus 385 Aufnahme von Fremdstoffen über Nahrungsmittel tierischen Urspungs und Pflanzen 387 Toxikologische Bewertung des Räucherns und Pökeins 393 Bewertung von Nitrat und mikrobiellen Verun reinigungen 395 Bewertung toxikologischer und hygienischer Aspekte 397 Schlußbemerkungen 399 Literaturverzeichnis 402 Verzeichnis der Abbildungen 433 Verzeichnis der Tabellen 434 Sachwortverzeichnis 438

Foto: Kameel4u, shutterstock.de. Foto: Monika Adamczyk - Fotolia.com

Foto: Kameel4u, shutterstock.de. Foto: Monika Adamczyk - Fotolia.com Inhalt Vitamine die natürlichen Fitmacher 5 Mineralstoffe die Bausteine des Körpers 6 Zufuhrempfehlung: Vom Nährstoffbedarf zum Referenzwert 7 Nährstoffaufnahme: Nur ein Teil erreicht den Zielort 9 Nährstoffmangel:

Mehr

Toast "Hawaii" (Zubereitungsart: Nebenkomponente, Haushalt)

Toast Hawaii (Zubereitungsart: Nebenkomponente, Haushalt) Toast "Hawaii" (Zubereitungsart: Nebenkomponente, Haushalt) Graphics-Soft Beispielstr. 123 35444 Biebertal http://www.graphics-soft.de info@graphics-soft.de Tel.: (01234) 56789 Fax.: (03232) 54545 Hauptgruppe:

Mehr

Taschenatlas der Ernährung

Taschenatlas der Ernährung Taschenatlas der Ernährung Hans Konrad Biesalski Peter Grimm Unter Mitarbeit von Susanne Nowitzki-Grimm 2., aktualisierte Auflage 160 Farbtafeln von Melanie Waigand-Brauner und Ursula Biesalski echnische

Mehr

Inhalt. Geleitwort... 14. Vorwort... 16. 1 Einleitung... 22

Inhalt. Geleitwort... 14. Vorwort... 16. 1 Einleitung... 22 Inhalt Geleitwort... 14 Vorwort... 16 TEIL I... 20 1 Einleitung... 22 2 Charakter istika von Ausdauersportarten... 28 2.1 Definitionen... 28 2.2 Differenzierungen... 30 2.3 Effekte eines regelmäßigen Ausdauertrainings...

Mehr

Checkliste Ernährung

Checkliste Ernährung Checkliste Ernährung von M. Suter erweitert, überarbeitet Checkliste Ernährung Suter schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Ernährungsmedizin, Diätetik

Mehr

Checkliste Ernährung. Paolo M. Suter. 3., aktualisierte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell. 95 Einzeldarstellungen 203 Tabellen

Checkliste Ernährung. Paolo M. Suter. 3., aktualisierte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell. 95 Einzeldarstellungen 203 Tabellen Checkliste Ernährung Paolo M. Suter 3., aktualisierte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell 95 Einzeldarstellungen 203 Tabellen Georg Thieme Verlag Stuttgart New York S Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. 1 Allgemeine Grundlagen Zusammensetzung des Körpers Energiehaushalt Nahrungsaufnahme...

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. 1 Allgemeine Grundlagen Zusammensetzung des Körpers Energiehaushalt Nahrungsaufnahme... Grundlagen 1 Allgemeine Grundlagen... 16 Komponenten der Ernährung. 16 Ernährungsempfehlungen in Deutschland... 18 Präventive Ernährung: Steter Wandel... 20 Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr... 22 2

Mehr

Is(s)t Deutschland zu FETT?

Is(s)t Deutschland zu FETT? Is(s)t Deutschland zu FETT? Erste Nationale Verzehrsstudie in den Achtzigern Damals nur alte Bundesländer 11/2003 NVS II Ca. 20000 Teilnehmer in 500 Studienzentren deutschlandweit D-A-CH- Referenzwerte?

Mehr

Ernährung. Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie. Von Andreas Hahn, Hannover Alexander Ströhle, Hannover Maike Wolters, Hannover

Ernährung. Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie. Von Andreas Hahn, Hannover Alexander Ströhle, Hannover Maike Wolters, Hannover Ernährung Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie Von Andreas Hahn, Hannover Alexander Ströhle, Hannover Maike Wolters, Hannover Unter Mitarbeit von Daniela Siekmann, Hannover Tobias Lechler, Hannover

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. 1 Allgemeine Grundlagen. Präventive Ernährung: Steter Wandel Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. 1 Allgemeine Grundlagen. Präventive Ernährung: Steter Wandel Empfehlungen für die Nährstoffzufuhr Grundlagen 1 Allgemeine Grundlagen. Komponenten der Ernährung. 16 Ernährungsempfehlungen in Deutschland 18 Zusammensetzung des Körpers Elementare Körperzusammensetzung 24 Wasserbilanz 26 Kompartimentierung

Mehr

Checkliste Ernährung. Paolo M. Suter. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell

Checkliste Ernährung. Paolo M. Suter. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell Checkliste Ernährung Paolo M. Suter 2., aktualisierte und erweiterte Auflage mit einem Geleitwort von Robert M. Russell 95 Einzeldarstellungen 203 Tabellen Georg Thieme Verlag Ct-iiH-n-^rt-. NoiAr Vnrh

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Physiologische Grundlagen der Ernährung

Inhaltsverzeichnis. Physiologische Grundlagen der Ernährung IX Physiologische Grundlagen der Ernährung 1 Zusammensetzung des Körpers.... 2 2 Nährstoffbedarf und Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr... 4 3 Wasser.... 7 4 Säure-Basen-Haushalt.... 10 5 Nahrungsenergie...

Mehr

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse

Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse Ernährungs-und Stoffwechsel-Analyse von Maria Muster beyou Abnehm-Club So haben Sie gegessen! Ausgewertet nach ernährungswissenschaftlichen Richtlinien von PEP Food Consulting- Institut für Ernährung,

Mehr

FIT MIT ROH- & NATURKOST

FIT MIT ROH- & NATURKOST FIT MIT ROH- & NATURKOST Keimling Mikroalgen Typische Nährwertanalysen Winfried Holler prüft Bio-Spirulina vor Ort Bio-Spirulina-Farm Spezial-Info Nr. s7000 Stand: 02/2006 Das kleine Nährstofflexikon

Mehr

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4 II-4 II-4 Was sind Vitamine? Vitamine steuern in allen Lebensformen nahezu gleiche Abläufe. Chemisch betrachtet handelt um völlig unterschiedliche Stoffgruppen. Der Begriff Vitamin enthält die Bezeichnung

Mehr

Mineralstoffe Arbeitsblatt

Mineralstoffe Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Sch lesen den Informationstext und recherchieren eigenständig Informationen zu einem Mineralstoff. Sie erstellen einen Steckbrief und ein inkl. Lösung.

Mehr

Getreide-Mineralstoffe

Getreide-Mineralstoffe II-5 II-5 Was sind Mineralstoffe? Mineralstoffe sind für den Organismus unentbehrliche anorganische Stoffe (essentielle Nährstoffe). Einige sind für den Aufbau des Körpers notwendig, andere regulieren

Mehr

Lebensmittel enthalten Energielieferanten Proteine Lipide Kohlenhydrate Lebensmittel enthalten Nährstoffe essentielle Aminosäuren, Fettsäuren

Lebensmittel enthalten Energielieferanten Proteine Lipide Kohlenhydrate Lebensmittel enthalten Nährstoffe essentielle Aminosäuren, Fettsäuren Lebensmittel enthalten Energielieferanten Proteine Lipide Kohlenhydrate Lebensmittel enthalten Nährstoffe essentielle Aminosäuren, Fettsäuren Vitamine Mineralstoffe, Spurenelemente sekundäre Pflanzenstoffe,

Mehr

Inhaltsstoffe. Alexandra Schmid, ALP. 10. Symposium Fleisch in der Ernährung Bern, 16. Januar 2013

Inhaltsstoffe. Alexandra Schmid, ALP. 10. Symposium Fleisch in der Ernährung Bern, 16. Januar 2013 Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP Inhaltsstoffe Alexandra Schmid, ALP Bern, 16. Januar 2013 ALP gehört zur Einheit

Mehr

Ketogene Flaschennahrung Fett : Eiweiß + Kohlenhydrate 3 : 1 für Säuglinge und Kleinkinder

Ketogene Flaschennahrung Fett : Eiweiß + Kohlenhydrate 3 : 1 für Säuglinge und Kleinkinder Ketogene Flaschennahrung Fett : Eiweiß + Kohlenhydrate 3 : 1 für Säuglinge und Kleinkinder GER 80-20670-01/08 Gebrauchsinformation Liebe Eltern! Sie setzen KetoCal Infant für die ketogene Diättherapie

Mehr

Stress-Schutz durch Phytamine. Für Stress-Resistenz. Für körperliche Belastbarkeit Für Stress-Resistenz Für die Säuren/Basen-Balance

Stress-Schutz durch Phytamine. Für Stress-Resistenz. Für körperliche Belastbarkeit Für Stress-Resistenz Für die Säuren/Basen-Balance Stress-Schutz durch Phytamine Für Stress-Resistenz Für körperliche Belastbarkeit Für Stress-Resistenz Für die Säuren/Basen-Balance EIN AUSGEWOGENER SÄUREN/BASEN-HAUSHALT...... ist die Basis für einen normalen

Mehr

Einführungsphase (EF) Unterrichtsvorhaben II: Thema/Kontext: Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate Wie viel Zucker darf es sein?

Einführungsphase (EF) Unterrichtsvorhaben II: Thema/Kontext: Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate Wie viel Zucker darf es sein? Curriculum EL Sek. II: Unterrichtsvorhaben I: Einführungsphase (EF) Unterrichtsvorhaben II: Thema/Kontext: Der Energie- und Nährstoffbedarf von Menschen variiert Wie kann ich meinen individuellen Bedarf

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente Mineralstoff Eigenschaften Natrium (Na) Säuren-Basen-Gleichgewicht, Flüssigkeitshaushalt, Nerven In den meisten Nahrungsmitteln außer in Obst, Speisesalz Muskelkrämpfe, "Denkfaulheit", Appetitlosigkeit

Mehr

Bandl. Ernährung. Ursula Wachtel. 34 Abbildungen, 71 Tabellen

Bandl. Ernährung. Ursula Wachtel. 34 Abbildungen, 71 Tabellen Bandl Ernährung Ursula Wachtel 34 Abbildungen, 71 Tabellen Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 1994 Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte des Kindes Vorwort Inhaltsübersicht von Band II

Mehr

Die xlim Aktiv Mahlzeit enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie hochwertige Molken-, Milch- und Soja-Proteine.

Die xlim Aktiv Mahlzeit enthält wichtige Vitamine und Mineralstoffe sowie hochwertige Molken-, Milch- und Soja-Proteine. PZN: 10817334 xlim Aktiv Mahlzeit Riegel Vanille biomo-vital GmbH Josef-Dietzgen-Str. 3 D-53773 Hennef Telefon: +49 (0) 2242-8740 481 Fax: +49 (0) 2242-8740 489 www.xlim.de Mahlzeit für eine gewichtskontrollierende

Mehr

Musteraufgaben. [A] - Restverdauung [B] - Wasserentzug [C] - Kohlenhydratverdauung

Musteraufgaben. [A] - Restverdauung [B] - Wasserentzug [C] - Kohlenhydratverdauung Musteraufgaben Fach: PKA - 34002_PKA-Ernaehrung2 Anzahl Aufgaben: 43 Diese Aufgabensammlung wurde mit KlasseDozent erstellt. Sie haben diese Aufgaben zusätzlich als KlasseDozent-Importdatei (.xml) erhalten,

Mehr

Nationale Verzehrsstudie II (2008)

Nationale Verzehrsstudie II (2008) Nationale Verzehrsstudie II (2008) Die Nationale Verzehrsstudie II (2008) hat untersucht, wie sich die Menschen in Deutschland ernähren und wie sich ihr Ernährungsverhalten auswirkt. Für Deutschland werden

Mehr

Langtitel Änderung Präambel/Promulgationsklausel

Langtitel Änderung Präambel/Promulgationsklausel Langtitel Verordnung des Bundesministers für soziale Sicherheit und Generationen über diätetische Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke [CELEX-Nr.: 399L0021] StF: BGBl. II Nr. 416/2000 Änderung

Mehr

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13

Vorwort... 5. 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 6 Vorwort... 5 Teil 1 Grundlagen 1 Ernährungsphysiologische Grundlagen... 13 1.1 Verdauung... 13 1.2 Resorption... 15 1.3 Energie... 15 1.4 Protein (Eiweiß).... 16 1.5 Fette... 17 1.6 Kohlenhydrate...

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II P. b. b. Verlagspostamt 1030 Wien WoGZ 213U BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2000 Ausgegeben am 29. Dezember 2000 Teil II 416. Verordnung: Diätetische Lebensmittel für besondere medizinische

Mehr

Tabelle1. Analyse der erhaltenen Daten vom zur Ermittlung des Essverhaltens von Anne Coenen.

Tabelle1. Analyse der erhaltenen Daten vom zur Ermittlung des Essverhaltens von Anne Coenen. Donnerstag, 4. April 2013 Analyse der erhaltenen Daten vom 04.04.-10.04. zur Ermittlung des Essverhaltens von Anne Coenen. Brennwert: 446 kcal Aufgenommene Kalorien durch die Nahrung. Energiebedarf (GU):

Mehr

Die Alternativen Ernährungsformen Entwicklungsgeschichte der Ernährung des Menschen... 5

Die Alternativen Ernährungsformen Entwicklungsgeschichte der Ernährung des Menschen... 5 V Vorwort.................................................... XI Einleitung Die Alternativen Ernährungsformen.......................... 1 Entwicklungsgeschichte der Ernährung des Menschen......... 5 Altasiatische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANDBUCH VITAMINE - Für Prophylaxe, Therapie und Beratung

Inhaltsverzeichnis. HANDBUCH VITAMINE - Für Prophylaxe, Therapie und Beratung Inhaltsverzeichnis HANDBUCH VITAMINE - Für Prophylaxe, Therapie und Beratung 1 Vitamine - Grundlagen 1.1 Definition der Vitamine 1.1.1 Der historische Vitaminbegriff 1.1.2 Aktuelle Definition 1.2 Einteilung

Mehr

Inhaltsübersicht. Was Sie bei der Arbeit mit dem Testmenü bedenken sollten.. 37

Inhaltsübersicht. Was Sie bei der Arbeit mit dem Testmenü bedenken sollten.. 37 Inhaltsübersicht Einführung 15 Wie Sie mein Ernährungstestmenü einsetzen können 30 Ein vollständiges Ernährungsprogramm ausarbeiten 31 Die Priorität(en) austesten 32 Die Ernährungsbedürfnisse bei einem

Mehr

Analysen - Trockenfutter - Katze - Princess Fisch

Analysen - Trockenfutter - Katze - Princess Fisch Analysen - Trockenfutter - Katze - Princess Fisch Trockenfutter Katze : Princess Fisch Zutaten: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Fisch (mind.5%) und Fischnebenerzeugnisse, pflanzliche Eiweißextrakte,

Mehr

xlim Aktiv Mahlzeit for men Tomate

xlim Aktiv Mahlzeit for men Tomate PZN: 10984664 xlim Aktiv Mahlzeit for men ToGo Duo Pack biomo-vital GmbH Josef-Dietzgen-Str. 3 D-53773 Hennef Telefon: +49 (0) 2242-8740 481 Fax: +49 (0) 2242-8740 489 www.xlimaktiv.de Diese Produkte enthält

Mehr

dato Denkwerkzeuge A-1060 Wien

dato Denkwerkzeuge A-1060 Wien o dato Denkwerkzeuge A-1060 Wien www.nutritional-software.at +43 1 581 29 70 An Mag. Oskar Test Otterstraße 75/2 A-1230 Wien Österreich Wien, 11.12.2013 Sehr geehrter Herr Mag. Oskar Test, vielen Dank,

Mehr

Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse

Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse Stoffwechsel- Ernährungs-Analyse von Maria Muster Ladyfit in Tegel So haben Sie gegessen! Ausgewertet nach ernährungswissenschaftlichen Richtlinien. PEP Food Consulting - Institut für Ernährung, Gesundheit

Mehr

Vitamine als Nährstoff

Vitamine als Nährstoff Vitamine als Nährstoff Alle Vitamine müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Vitamine sind wichtige Nährstoffe, die mit der Nahrung zugeführt werden müssen, weil der Körper sie nicht selbst herstellen

Mehr

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation

Das Nahrungsmittel Ei Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Die Sch erhalten eine umfassende Betrachtung der Inhaltsstoffe inkl. intensiver Befassung mit der Nahrungsmittelpyramide und der Wichtigkeit des Eis in diesem Zusammenhang.

Mehr

Katzenfutter Emotion Line 2. Katzenfutter Profi 8

Katzenfutter Emotion Line 2. Katzenfutter Profi 8 Katzenfutter Emotion Line 2 Minette 2 Culinesse 3 Catelux 4 SensiCat 5 Léger 6 Carismo 7 Katzenfutter Profi 8 Classic 8 JosiCat 9-1 - Katzenfutter Emotion Line Minette - Auch kleine Kätzchen wollen große

Mehr

Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV

Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV Orthomolekulare Therapie mit Mineralien Messmöglichkeiten mit der EAV Dr. med. dent. Jürgen Pedersen Celler Tagung Februar 2007 Orthomolekulare Therapie Orthomolekulare Medizin = Erhaltung guter Gesundheitszustand

Mehr

Ernährung und körperliche Aktivität. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen

Ernährung und körperliche Aktivität. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen Sport Janine Sabrina Krieger Ernährung und körperliche Aktivität. Besonderheiten bei Kindern und Jugendlichen Examensarbeit ERNÄHRUNG UND KÖRPERLICHE AKTIVITÄT BESONDERHEITEN BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN

Mehr

Bedarfsnormen für Milchvieh

Bedarfsnormen für Milchvieh Bedarfsnormen für Milchvieh Nährstoffe, Mineralstoffe, Vitamine Beratungsstelle Rinderproduktion OÖ. Stand: 2016- Inhaltsverzeichnis Energie (NEL) und nutzbares Rohprotein (nxp)... 2 Erhaltungsbedarf...

Mehr

Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung)

Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung) Informationen über Lebensmittel im Fernabsatz gemäß Artikel 14 Abs. 1 LMIV ( VO (EU) Nr. 1169/2011, sog. Lebensmittelinformationsverordnung) Erläuterungen: 1: GTIN-Code: Global Trade Item Number (EAN-Code)

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Von Mineralstoffen, Vitaminen und Nahrungsergnzungsmitteln

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Von Mineralstoffen, Vitaminen und Nahrungsergnzungsmitteln Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Von Mineralstoffen, Vitaminen und Nahrungsergnzungsmitteln Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de S 1 Verlauf Material

Mehr

Die Bestandteile der Nahrung

Die Bestandteile der Nahrung Die Bestandteile der Nahrung Überblick Stoffwechsel 1. Die Abbildung unten stammt aus ihrem Buch (Compendio Humanbio I) und zeigt schön die wichtigsten Funktionen des Stoffwechsels. Versuchen Sie (ohne

Mehr

Für die schlanke Linie

Für die schlanke Linie Schlank im Schlaf Für die schlanke Linie Für einen aktiven Fettstoffwechsel Für das Gewichtsmanagement Für die Versorgung mit Mikronährstoffen Unsere Ernährung hat sich während der letzten Jahre erstaunlich

Mehr

Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln

Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln Bundesinstitut für Risikobewertung T Herausgegeben von A. Domke, R. Großklaus, B. Niemann, H. Przyrembel, K. Richter, E. Schmidt, A. Weißenborn, B. Wörner, R. Ziegenhagen Verwendung von Vitaminen in Lebensmitteln

Mehr

Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen

Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen Empfehlungen für Genuss und Nährstoffe für ältere Menschen Prof. Dr. Peter Grimm Es verändert sich einiges mit dem Alter. Körperzusammensetzung Fettfreie Masse nimmt ab (Sarkopenie) Körperfettanteil nimmt

Mehr

Für den Säure-Basen-Haushalt

Für den Säure-Basen-Haushalt Für den Säure-Basen-Haushalt Natürliche Balance für den Stoffwechsel Für Balance im Säure-Basen-Haushalt Für eine ausgewogene Mikronährstoffversorgung DIE RICHTIGE ERNÄHRUNG Ein ausgewogener Elektrolyt-

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

STOFFE, DIE DIÄTETISCHEN LEBENSMITTELN ZU BESONDEREN ERNÄHRUNGSZWECKEN ZUGEFÜGT WERDEN DÜRFEN

STOFFE, DIE DIÄTETISCHEN LEBENSMITTELN ZU BESONDEREN ERNÄHRUNGSZWECKEN ZUGEFÜGT WERDEN DÜRFEN 1 von 5 STOFFE, DIE DIÄTETISCHEN LEBENSMITTELN ZU BESONDEREN ERNÄHRUNGSZWECKEN ZUGEFÜGT WERDEN DÜRFEN In dieser Tabelle bedeuten: - "LBMZ": diätetische Lebensmittel, die für besondere medizinische Zwecke

Mehr

Richtwerte für die Energiezufuhr aus Kohlenhydraten und Fett

Richtwerte für die Energiezufuhr aus Kohlenhydraten und Fett DGE-Position Richtwerte für die Energiezufuhr aus Kohlenhydraten und Fett Januar 2011 Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., Bonn Hintergrund Der Energiebedarf des Menschen wird im Wesentlichen

Mehr

Qualität und Geschmack in der Schulverpflegung - passt das zusammen

Qualität und Geschmack in der Schulverpflegung - passt das zusammen Qualität und Geschmack in der Schulverpflegung - passt das zusammen hogatec 2010 12. 15. September in Düsseldorf Dipl. oecotroph. Diana Nienaber Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund Anforderungen

Mehr

TIERLIEBE fängt mit der Nahrung an!

TIERLIEBE fängt mit der Nahrung an! TIERLIEBE fängt mit der Nahrung an! Gesundheit, Vitalität und ein langes Hundeleben hängen nicht zuletzt von der richtigen Ernährung ab. Wir von TRISANA haben es uns zur Aufgabe gemacht: So nah wie möglich

Mehr

Mikronährstoffe bei Kinderwunsch, für die Schwangerschaft und Stillzeit Die Schwangerschaft ist eine Phase im Leben einer Frau, die mit einer großen Verantwortung einhergeht, denn das Wachstum und die

Mehr

Verordnung des EDI über den Zusatz essenzieller oder physiologisch nützlicher Stoffe zu Lebensmitteln

Verordnung des EDI über den Zusatz essenzieller oder physiologisch nützlicher Stoffe zu Lebensmitteln ENTWURF Verordnung des EDI über den Zusatz essenzieller oder physiologisch nützlicher Stoffe zu Lebensmitteln Änderung vom... Das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) verordnet: I Die Verordnung

Mehr

Mineralstoffgehalte in Silagen Michael Egert LUFA Nord-West, Institut für Futtermittel, Oldenburg

Mineralstoffgehalte in Silagen Michael Egert LUFA Nord-West, Institut für Futtermittel, Oldenburg Mineralstoffgehalte in Silagen Michael Egert LUFA Nord-West, Institut für Futtermittel, Oldenburg Einleitung Die Grassilage ist neben der Maissilage das wichtigste Grundfutter in der Rindviehhaltung. Aus

Mehr

VSD Dortmund 2014. Vegane Ernährung: Fakten und Mythen

VSD Dortmund 2014. Vegane Ernährung: Fakten und Mythen Vegane Ernährung: Fakten und Mythen VSD Dortmund 2014 Übersicht Nährstoffe Krankheitsprävention und Lebenserwartung Lebensmittelauswahl Nährstoffe Hauptnährstoffe Vitamine Mineralstoffe Sekundäre Pflanzenstoffe

Mehr

k mpass Fernlehrgang Hauswirtschaftliche Fachkraft für Ernährung in sozialen Einrichtungen Inhaltsverzeichnis der vier Lehrhefte

k mpass Fernlehrgang Hauswirtschaftliche Fachkraft für Ernährung in sozialen Einrichtungen Inhaltsverzeichnis der vier Lehrhefte k mpass Präsenz- und Fernlernen Fernlehrgang Hauswirtschaftliche Fachkraft für Ernährung in sozialen Einrichtungen Inhaltsverzeichnis der vier Lehrhefte In Kooperation mit dem kompass Fernlehrgang Hauswirtschaftliche

Mehr

RICHTLINIE 96/8/EG DER KOMMISSION vom 26. Februar 1996 über Lebensmittel für kalorienarme Ernährung zur Gewichtsverringerung

RICHTLINIE 96/8/EG DER KOMMISSION vom 26. Februar 1996 über Lebensmittel für kalorienarme Ernährung zur Gewichtsverringerung 1996L0008 DE 20.06.2007 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B RICHTLINIE 96/8/EG DER KOMMISSION

Mehr

Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter

Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter Diplomica Verlag Lisa Rubner Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter Die rein pflanzliche Ernährung in der Übersicht Rubner, Lisa: Vegane Ernährung im Säuglings- und Kindesalter: Die rein pflanzliche

Mehr

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Gesundheit BAG Direktionsbereich Verbraucherschutz Empfehlungen Datum: Mai 2007 Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Mehr

Ernährung in der Schwangerschaft

Ernährung in der Schwangerschaft Ernährung in der Schwangerschaft Für die Schwangere ein großes Thema weil neu, anders und ungewohnt Das Verhalten ändert sich in Bewusstseinsaktionen. Für die Ernährungswissenschaft ist die Stillenden-Ernährung

Mehr

Naturheilkunde Fachausbildung

Naturheilkunde Fachausbildung Seit 1998 erfolgreich in der Ausbildung zum/zur Heilpraktiker/in Naturheilkunde Fachausbildung Arbeits- und Lernskript Thema: Orthomolekularmedizin 2 Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Orthomolekularmedizin

Mehr

Veggie. Depot. 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Avitale. Vegan, vegetarisch, gut versorgt! Jod B12. Vitamine + Mineralstoffe.

Veggie. Depot. 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Avitale. Vegan, vegetarisch, gut versorgt! Jod B12. Vitamine + Mineralstoffe. Avitale Veggie Depot Ca C 1 x einnehmen. 10-fach versorgt. Fe Zn B2 B6 B1 Jod D2 nur 1x täglich B12 Vitamine + Mineralstoffe Nahrungsergänzung für eine vegane und vegetarische Ernährung Vegan, vegetarisch,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Empfehlungen zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen 15

Inhaltsverzeichnis. 1 Einleitung Empfehlungen zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen 15 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 11 1.1 Problemaufriss 11 1.2 Ziel 12 1.3 Vorgehensweise 12 2 Empfehlungen zur Ernährung von Kindern und Jugendlichen 15 2.1 Gesunde Ernährung von Anfang an 15 2.2 Die Ernährung

Mehr

Lizenzmodelle und Preisliste für den Bundeslebensmittelschlüssel (BLS)

Lizenzmodelle und Preisliste für den Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) Lizenzmodelle und Preisliste für den Bundeslebensmittelschlüssel (BLS) Begriffsklärung: BLS bezeichnet die elektronisch vorliegende Datensammlung. BLS-Lizenz bezeichnet das Recht, den BLS zu nutzen. 1.

Mehr

Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers

Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers Diese Broschüre wurde überreicht durch: Das Zahnfleisch Spiegel unseres Körpers Delta Med Betriebsges. mbh & Co. KG Uhlenhorstweg 29a 45479 Mülheim an der Ruhr Telefon 0208 47 38 32 Telefax 0208 47 38

Mehr

Stillkinder von Müttern mit besonderer Ernährungsform

Stillkinder von Müttern mit besonderer Ernährungsform Stillkinder von Müttern mit besonderer Ernährungsform Stillforum Leipzig 25.November 2009 Cornelia Kastaun IBCLC Kinderkrankenschwester Kursleiterin für Familienbildung und Frauengesundheit Welche Inhaltstoffe

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) L 230/8 DE 25.8.2016 VERORDNUNG (EU) 2016/1413 DER KOMMISSION vom 24. August 2016 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 432/2012 zur Festlegung einer Liste zulässiger anderer gesundheitsbezogener Angaben

Mehr

auszug aus dem Analyseplan Schoko Nuss Vanille Sahne Banane Quark Pfirsich-Aprikose Heidelbeer-Cassis Schoko Kirsch Rote Beeren-Joghurt Kaffee Kakao

auszug aus dem Analyseplan Schoko Nuss Vanille Sahne Banane Quark Pfirsich-Aprikose Heidelbeer-Cassis Schoko Kirsch Rote Beeren-Joghurt Kaffee Kakao auszug aus dem Analyseplan (Freigabe und regelmässige Untersuchungen) Schoko Nuss Vanille Sahne Banane Quark Pfirsich-Aprikose Heidelbeer-Cassis Schoko Kirsch Rote Beeren-Joghurt Kaffee Kakao Schoko Nuss

Mehr

3.4 Fette... 27. 3.5 Proteine... 28. 3.6 Literatur... 29. 4.4 Literatur... 36

3.4 Fette... 27. 3.5 Proteine... 28. 3.6 Literatur... 29. 4.4 Literatur... 36 Teil I: Grundlagen 1 Definition der Sporternährung... 20 1.1 Begriffliche Erläuterung... 20 1.2 Literatur... 20 2 Versorgungslage der Athleten.... 21 2.1 Status quo im Sportleralltag.... 21 2.2 Literatur...

Mehr

Ernährungsberatung. Allgemeine Einleitung. Welchen Nutzen haben Sie von diesem Kurs? Was erwarten Menschen, die zu einer Ernährungsberatung gehen?

Ernährungsberatung. Allgemeine Einleitung. Welchen Nutzen haben Sie von diesem Kurs? Was erwarten Menschen, die zu einer Ernährungsberatung gehen? Ernährungsberatung Allgemeine Einleitung Welchen Nutzen haben Sie von diesem Kurs? Was erwarten Menschen, die zu einer Ernährungsberatung gehen? Zunächst einmal muss eine Beraterin/ein Berater Fachkompetenz

Mehr

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG AUFGABEN UNSERER NAHRUNG Welche Aufgaben hat unsere Nahrung? Welche Stoffe benötigt der menschliche Körper? Wie alle Lebewesen braucht der Mensch bestimmte Stoffe, die dienen. Diese Stoffe werden in einer

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

JA NEIN? Kann man Hunde vegetarisch ernähren?

JA NEIN? Kann man Hunde vegetarisch ernähren? Kann man Hunde vegetarisch ernähren? Christine Iben Department für Nutztiere und öffentliches Gesundheitswesen Veterinärmedizinische Universität Kann man Hunde vegetarisch ernähren? JA NEIN? 1 Vegetarisch,

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

Zutaten SQUEEZY ATHLETIC DIETARY FOOD (Banane) Zutaten SQUEEZY ATHLETIC DIETARY FOOD (Schokolade)

Zutaten SQUEEZY ATHLETIC DIETARY FOOD (Banane) Zutaten SQUEEZY ATHLETIC DIETARY FOOD (Schokolade) Zutaten SQUEEZY ATHLETIC DIETARY (Natur) Fermentiertes Weizen-Joghurterzeugnis 50 %, Isomaltulose* 20 %, Magermilchpulver 10 %, Emulgator (Sojalecithine), Molkenteinkonzentrat, Verdickungsmittel (Xanthan,

Mehr

Die tabellarische Übersicht (Seite 19) zeigt Ihnen die wichtigsten Aufgaben der einzelnen Vitamine und welche Lebensmittel uns gut damit versorgen.

Die tabellarische Übersicht (Seite 19) zeigt Ihnen die wichtigsten Aufgaben der einzelnen Vitamine und welche Lebensmittel uns gut damit versorgen. Ñ 18 Gesund essen und trinken Blutfette Seite 175) bei, wenngleich längst nicht so ausgeprägt, wie man noch vor einigen Jahren meinte. Cholesterin findet sich nur in tierischen Lebensmitteln. Pflanzliche

Mehr

21 Tage intensiv Diät für Frauen. Shake Banane. Nährtwertangaben

21 Tage intensiv Diät für Frauen. Shake Banane. Nährtwertangaben 21 Tage intensiv Diät für Frauen Shake Banane Zutaten: Magermilchpulver, Milcheiweiß, Fruktose, modifi zierte Stärke, Weizenfasern, Sojaöl, Verdickungsmittel Guarkernmehl (E412), Kaliumcitrat, Aroma, Kochsalz

Mehr

xlim Aktiv Mahlzeit Vanille:

xlim Aktiv Mahlzeit Vanille: PZN: 10004743 xlim Aktiv Starterpaket Vanille biomo-vital GmbH Josef-Dietzgen-Str. 3 D-53773 Hennef Telefon: +49 (0) 2242-8740 481 Fax: +49 (0) 2242-8740 489 www.xlim.de Diese Produkte enthält das Starterpaket:

Mehr

VitaMeal Püree aus geröstetem Mais & Sojabohnen

VitaMeal Püree aus geröstetem Mais & Sojabohnen VitaMeal Püree aus geröstetem Mais & Sojabohnen Unsere Mission bestand von Anfang an darin, eine positive Kraft auf der Welt zu sein. Mit der Nourish the Children Initiative können wir einen bedeutenden

Mehr

10 Tage intensiv Diät für Männer. Shake Banane. Nährtwertangaben

10 Tage intensiv Diät für Männer. Shake Banane. Nährtwertangaben 10 Tage intensiv Diät für Männer Shake Banane Zutaten: Magermilchpulver, Milcheiweiß, Fruktose, modifi zierte Stärke, Weizenfasern, Sojaöl, Verdickungsmittel Guarkernmehl (E412), Kaliumcitrat, Aroma, Kochsalz

Mehr

Ma-gazin. Das ABC der Powervitamine. für Mütter. Ein Service von:

Ma-gazin. Das ABC der Powervitamine. für Mütter. Ein Service von: Das ABC der Powervitamine Ein Service von: Ma-gazin für Mütter Dem alltäglichen Familienleben, den beruflichen Anforderungen und gleichzeitig den eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist gar nicht so

Mehr

Fresubin protein energy DRINK

Fresubin protein energy DRINK Fresubin protein energy DRINK Produkteigenschaften Hochkalorisch (1,5 kcal/ml) Eiweißreich (10 g/100 ml) Ohne Ballaststoffe (Schokolade: ballaststoffarm) 6 Geschmacksrichtungen Laktosearm Glutenfrei Indikationen

Mehr

Vegetarische Ernährung

Vegetarische Ernährung CO`MED Nr. 4-2004 Fachartikel von Dr. med. Hans-Günter Kugler: Vegetarische Ernährung Prävention ernährungsabhängiger Erkrankungen In Deutschland und anderen Industrienationen tragen ernährungsabhängige

Mehr

AMFORMULA DIET MAHLZEITENERSATZ

AMFORMULA DIET MAHLZEITENERSATZ AMFORMULA DIET MAHLZEITENERSATZ AMFORMULA DIET MAHLZEITENERSATZ Geschmack: Vanille, Schokolade, Erdbeere, Cappuccino Packungsgröße: Darreichungsform: Pulver Mahlzeit für eine gewichtskontrollierende Ernährung.

Mehr

Wasserstoff. Helium. Bor. Kohlenstoff. Standort: Name: Ordnungszahl: Standort: Name: Ordnungszahl: 18. Gruppe. Standort: Ordnungszahl: Name:

Wasserstoff. Helium. Bor. Kohlenstoff. Standort: Name: Ordnungszahl: Standort: Name: Ordnungszahl: 18. Gruppe. Standort: Ordnungszahl: Name: H Wasserstoff 1 1. Gruppe 1. Periode He Helium 2 18. Gruppe 1. Periode B Bor 5 13. Gruppe C Kohlenstoff 6 14. Gruppe N Stickstoff 7 15. Gruppe O Sauerstoff 8 16. Gruppe Ne Neon 10 18. Gruppe Na Natrium

Mehr

Was bedeutet Malabsorption und Maldigestion?

Was bedeutet Malabsorption und Maldigestion? Was bedeutet Malabsorption und Maldigestion? Maldigestion bedeutet schlechte Verdauung der Nahrung, Malabsorption schlechte Aufsaugung von Nahrungsbestandteilen durch die Schleimhautzellen des Dünndarms.

Mehr

ÜR RISIKOBEWERTUNG. Kinderlebensmittel welchen Beitrag leisten sie zur Nährstoffversorgung von Kindern? UNDESINSTITUT.

ÜR RISIKOBEWERTUNG. Kinderlebensmittel welchen Beitrag leisten sie zur Nährstoffversorgung von Kindern? UNDESINSTITUT. UNDESINSTITUT ÜR RISIKOBEWERTUNG Kinderlebensmittel welchen Beitrag leisten sie zur Nährstoffversorgung von Kindern? Anke Weißenborn Überblick 1. Begriffsdefinitionen 2. Ernährungsempfehlungen für Säuglinge

Mehr

Für den Mann! Energie für Tag und Nacht. Für ein starkes Herz Für einen starken Tag Für eine starke Nacht

Für den Mann! Energie für Tag und Nacht. Für ein starkes Herz Für einen starken Tag Für eine starke Nacht Für den Mann! Energie für Tag und Nacht Für ein starkes Herz Für einen starken Tag Für eine starke Nacht Die Leistungsfähigkeit in unserem Organismus ist in großem Maße abhängig von der Ausstattung unseres

Mehr

WomanVital Skin FÜR STRAFFE HAUT. Sofort- und Dauer-Hyaluron für elastische Haut. - Für straffe Haut - Für schöne Haut - Für Schutz und Regeneration

WomanVital Skin FÜR STRAFFE HAUT. Sofort- und Dauer-Hyaluron für elastische Haut. - Für straffe Haut - Für schöne Haut - Für Schutz und Regeneration WomanVital Skin Sofort- und Dauer-Hyaluron für elastische Haut FÜR STRAFFE HAUT - Für straffe Haut - Für schöne Haut - Für Schutz und Regeneration GESUNDE HAUTZELLEN BRAUCHEN HOCHWERTIGES BAUMATERIAL Der

Mehr

ESSENTIAL. mit Mangostan, Acai & Aloe Vera 900ml

ESSENTIAL. mit Mangostan, Acai & Aloe Vera 900ml ESSENTIAL mit Mangostan, Acai & Aloe Vera 900ml 2/16 3/16 01 MANCHE MENSCHEN BLEIBEN GESÜNDER; LEBEN LÄNGER UND ALTERN LANGSAMER; DA SIE IN IHRER ERNÄHRUNG NÄHRSTOFFMÄNGEL VERMEIDEN: EQ Essential ist die

Mehr

Vorwort Einführung Ernährung...17

Vorwort Einführung Ernährung...17 Inhalt Vorwort..........................9 1 Einführung........................12 2 Ernährung........................17 2.1 Welche Nährstoffe braucht mein Körper jetzt besonders?...........18 2.2 Welche

Mehr

Mehr Energie bei der Krebstherapie

Mehr Energie bei der Krebstherapie Mehr Energie bei der Krebstherapie Ein Ernährungsratgeber für Krebspatienten und ihre Angehörigen Welche Rolle spielt eine ausreichende Ernährung bei der Krebstherapie? Unsere Nahrung, die wir täglich

Mehr

Claus Leitzmann Vegetarismus Grundlagen, Vorteile, Risiken

Claus Leitzmann Vegetarismus Grundlagen, Vorteile, Risiken Unverkäufliche Leseprobe Claus Leitzmann Vegetarismus Grundlagen, Vorteile, Risiken 125 Seiten, Paperback ISBN: 978-3-406-44776-1 Verlag C.H.Beck ohg, München VII. Ernährungsphysiologische Bewertung des

Mehr

Vitamin D 27.10.2011. Vitamin D (Calciferol) Struktur und Dosierungsformen. Dosierungsformen 1µg Vitamin D = 1µg Cholecalciferol (Vitamin D 3

Vitamin D 27.10.2011. Vitamin D (Calciferol) Struktur und Dosierungsformen. Dosierungsformen 1µg Vitamin D = 1µg Cholecalciferol (Vitamin D 3 Vitamin D 427 Vitamin D (Calciferol) Struktur und Dosierungsformen H Vitamin D 3 = Cholecalciferol Vitamin D 2 = Ergocalciferol 1,25 Dihydroxycholecalciferol Aktive Form H H H H Dosierungsformen 1µg Vitamin

Mehr