Scharniere. Scharniere. CFA. Seite 794. CFA/SL Seite 797. CFA/F Seite 798. CFA+ERS Seite 799. CFT. Seite 800. CFM. Seite 802. GN 237-ZD Seite 804

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Scharniere. Scharniere. CFA. Seite 794. CFA/SL Seite 797. CFA/F Seite 798. CFA+ERS Seite 799. CFT. Seite 800. CFM. Seite 802. GN 237-ZD Seite 804"

Transkript

1 Norm Werkstoff CFA. Seite 794 CFA/SL Seite 797 CFA/F Seite 798 CFA+ERS Seite 799 CFT. Seite 800 CFM. Seite 802 GN 237-ZD Seite 804 GN 237-NI GN 237-AL Seite 805 Nichtrostender Edelstahl CMM.AL Seite 806 GN 238 Seite 807 CFR. Seite 808 GN 7 Seite 809 CFH. Seite 810 CFD. Seite 811 CMD.AL Seite 814 Schwenkbereich 790

2 Norm Werkstoff CFE. Seite 815 CFF. Seite 818 CFJ. Seite 820 Schwenkbereich CFG. Seite 822 CFI. Seite 824 GN 161 Seite 826 CFB. Seite 828 CFC. Seite 829 CFN. Seite 830 CFO. Seite 832 CFP. Seite 834 CFQ. Seite 836 CFS. Seite 838 GN 8 Seite 841 Stahl GN 9 Seite 842 Stahl, verzinkt 791

3 Richtlinien für den korrekten Einsatz von scharnieren Anhand der folgenden Richtlinien können Sie je nach der über zu befestigenden Tür, die richtige Ausführung und die richtige Anzahl an n wählen. Konstrukteure und Planer sollten die in den Tabellen für die einzelnen scharniere aufgeführten Werte Er, Ea, E90 berücksichtigen. Die maximale (Er, Ea, E90) ist der Wert, bei dem die elastische Verformung funktionstechnisch vernachlässigt werden kann. Zur Sicherheitsprüfung sollte gegebenenfalls die (Rr, Ra, R90) herangezogen werden. Bei Verwendung der CFN. und CFO. bleibt der Wert E90 hinsichtlich der Geometrie und der Struktur der Elemente unberücksichtigt. Die unten aufgeführten Bedingungen, gelten somit in den Fällen, bei denen E90 auftaucht, nicht. 792 Türachse senkrecht Dies sind die drei zu prüfenden Bedingungen: [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei geschlossener Tür (P+P1) / N Ea [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei 90 geöffneter Tür (*) Türachse waagrecht Dies sind die zwei zu prüfenden Bedingungen: (P+P1) / N Er bei geschlossener Tür (P+P1) / N Er bei 90 geöffneter Tür (*) (bei ausgewuchteter, auf die Tür wirkende Zusatzlast) Anbauwand Anbauwand Tür Tür Referenz-Scharnier P = Türgewicht [Newton] P1 = Ggf. zusätzliche Belastung [Newton] N = Anzahl der W = Türbreite D1 = Abstand [Meter] zwischen Türschwerpunkt und Scharnierachse. Unter Normalbedingungen D1 = W/2 D2 = Abstand [Meter] zwischen Scharnierachse und Angriffspunkt der Zusatzlast (z.b. Griff, Schloß etc.) D3 = Summe der Abstände [Meter] aller vom Bezugsscharnier (D3 = d1+d2+...+dn). Bei nur zwei montierten n ist D3 lediglich der Abstand zwischen beiden. VORSCHLÄGE ZUR ANBRINGUNG DER BEFESTIGUNGSBOHRUNGEN Die ordnungsgemäße Anbringung von n mit Gewindebolzen oder Buchsen erfordert Bohrlöcher in der Anbauwand mit einem Durchmesser, der nicht mehr als 0,5 mm größer als der Hauptdurchmessers der Befestigungsschraube ist, um eine hinreichende Auflage des Metalleinsatzes auf der Wand zu gewährleisten. Er = radiale Belastbakeit der [Newton] Ea = axiale Belastbakeit der [Newton] E90 = Belastbakeit bei 90 geöffnetem Türscharnier [Newton] (*) Radiale Axiale 90 HINWEISE Alle in den Tabellen aufgeführten Werte beruhen auf Prüfungen in unseren Labors unter kontrollierter Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit (23 C - 50% r.lf), unter Einsatzbedingungen und innerhalb eines relativ begrenzten Zeitraums. Bei besonders anspruchsvollen Einsatzbedingungen muss ein entsprechender Sicherheitswert berücksichtigt werden. (*) Gilt nicht für die CFN. und CFO.

4 BERECHNUNGSBEISPIEL P = 10 Kg = 98 N (10 9,81) Türgewicht P1 = 5 Kg = 49 N (5 9,81) Gewicht der aufgebrachten Zusatzlast (z.b.: Griff + Schloss + Maschinensteuerpult an der Tür) N = 2 (Eingangsbewertung zwei ) W = 1.6 m Türbreite D1 = W/2 = 1,6/2 = 0,8 m Abstand zwischen Schwerpunkt der Tür und der Scharnierachse D2 = 1.2 m Abstand zwischen Scharnierachse und Angriffspunkt der Zusatzlast D3 = 1.8 m (Beispiel zeigt nur den Abstand zwischen den beiden montierten n) [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei geschlossener Tür [(98 0.8)+(49 1.2)]/1.8 = 76 N Er (P+P1) / N Ea (98+49) /2 = 73.5 N Ea [(P D1)+(P1 D2)] / D3 E90 bei 90 geöffneter Tür [(98 0.8)+(49 1.2)]/1.8 = 76 N E90 (*) (*) Gilt nicht für CFN. und CFO. 793 Wie zum Beispiel bei den n CFD. zu sehen, kann die korrekte Abmessung zum Beispiel aus n mit Er, Ea und E90-Werten gewählt werden, die die berechneten Werte übersteigen; diese sind CFD.40 B-M4, CFD.40 CH-4-B-M4, CFD.40 CH-4-p-M4x18 oder aus CFD.48 und CFD.66. Vor dem Anbau müssen in jedem Fall die Spezifikationen für das maximale Anzugsmoment geprüft werden. Code Artikelnummer, die den drei obigen Bedingungen genügen RADIALE BELASTBARKEIT AXIALE BELASTBARKEIT 90 BELASTBARKEIT Er [N] Rr [N] Ea [N] Ra [N] E90 [N] R90 [N] Anzugsmoment [Nm] SH/CH B p CFD.30 B-M CFD.30 p-m3x CFD.30 p-m3x13-b-m CFD.30 B-M3-p-M3x CFD.30 CH-3-B-M CFD.30 CH-3-p-M3x CFD.40 B-M CFD.40 p-m4x CFD.40 p-m4x18-b-m CFD.40 B-M4-p-M4x CFD.40 CH-4-B-M CFD.40 CH-4-p-M4x CFD.48 B-M > CFD.48 p-m5x CFD.48 p-m5x17-b-m > CFD.48 B-M5-p-M5x > CFD.48 CH-5-B-M CFD.48 CH-5-p-M5x CFD.66 B-M CFD.66 p-m6x > CFD.66 p-m6x16-b-m > CFD.66 B-M6-p-M6x > CFD.66 CH-6-B-M CFD.66 CH-6-p-M6x >5

5 Norm Werkstoff CFA. Seite 794 CFA/SL Seite 797 CFA/F Seite 798 CFA+ERS Seite 799 CFT. Seite 800 CFM. Seite 802 GN 237-ZD Seite 804 GN 237-NI GN 237-AL Seite 805 Nichtrostender Edelstahl CMM.AL Seite 806 GN 238 Seite 807 CFR. Seite 808 GN 7 Seite 809 CFH. Seite 810 CFD. Seite 811 CMD.AL Seite 814 Schwenkbereich 790

6 Norm Werkstoff CFE. Seite 815 CFF. Seite 818 CFJ. Seite 820 Schwenkbereich CFG. Seite 822 CFI. Seite 824 GN 161 Seite 826 CFB. Seite 828 CFC. Seite 829 CFN. Seite 830 CFO. Seite 832 CFP. Seite 834 CFQ. Seite 836 CFS. Seite 838 GN 8 Seite 841 Stahl GN 9 Seite 842 Stahl, verzinkt 791

7 Richtlinien für den korrekten Einsatz von scharnieren Anhand der folgenden Richtlinien können Sie je nach der über zu befestigenden Tür, die richtige Ausführung und die richtige Anzahl an n wählen. Konstrukteure und Planer sollten die in den Tabellen für die einzelnen scharniere aufgeführten Werte Er, Ea, E90 berücksichtigen. Die maximale (Er, Ea, E90) ist der Wert, bei dem die elastische Verformung funktionstechnisch vernachlässigt werden kann. Zur Sicherheitsprüfung sollte gegebenenfalls die (Rr, Ra, R90) herangezogen werden. Bei Verwendung der CFN. und CFO. bleibt der Wert E90 hinsichtlich der Geometrie und der Struktur der Elemente unberücksichtigt. Die unten aufgeführten Bedingungen, gelten somit in den Fällen, bei denen E90 auftaucht, nicht. 792 Türachse senkrecht Dies sind die drei zu prüfenden Bedingungen: [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei geschlossener Tür (P+P1) / N Ea [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei 90 geöffneter Tür (*) Türachse waagrecht Dies sind die zwei zu prüfenden Bedingungen: (P+P1) / N Er bei geschlossener Tür (P+P1) / N Er bei 90 geöffneter Tür (*) (bei ausgewuchteter, auf die Tür wirkende Zusatzlast) Anbauwand Anbauwand Tür Tür Referenz-Scharnier P = Türgewicht [Newton] P1 = Ggf. zusätzliche Belastung [Newton] N = Anzahl der W = Türbreite D1 = Abstand [Meter] zwischen Türschwerpunkt und Scharnierachse. Unter Normalbedingungen D1 = W/2 D2 = Abstand [Meter] zwischen Scharnierachse und Angriffspunkt der Zusatzlast (z.b. Griff, Schloß etc.) D3 = Summe der Abstände [Meter] aller vom Bezugsscharnier (D3 = d1+d2+...+dn). Bei nur zwei montierten n ist D3 lediglich der Abstand zwischen beiden. VORSCHLÄGE ZUR ANBRINGUNG DER BEFESTIGUNGSBOHRUNGEN Die ordnungsgemäße Anbringung von n mit Gewindebolzen oder Buchsen erfordert Bohrlöcher in der Anbauwand mit einem Durchmesser, der nicht mehr als 0,5 mm größer als der Hauptdurchmessers der Befestigungsschraube ist, um eine hinreichende Auflage des Metalleinsatzes auf der Wand zu gewährleisten. Er = radiale Belastbakeit der [Newton] Ea = axiale Belastbakeit der [Newton] E90 = Belastbakeit bei 90 geöffnetem Türscharnier [Newton] (*) Radiale Axiale 90 HINWEISE Alle in den Tabellen aufgeführten Werte beruhen auf Prüfungen in unseren Labors unter kontrollierter Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit (23 C - 50% r.lf), unter Einsatzbedingungen und innerhalb eines relativ begrenzten Zeitraums. Bei besonders anspruchsvollen Einsatzbedingungen muss ein entsprechender Sicherheitswert berücksichtigt werden. (*) Gilt nicht für die CFN. und CFO.

8 BERECHNUNGSBEISPIEL P = 10 Kg = 98 N (10 9,81) Türgewicht P1 = 5 Kg = 49 N (5 9,81) Gewicht der aufgebrachten Zusatzlast (z.b.: Griff + Schloss + Maschinensteuerpult an der Tür) N = 2 (Eingangsbewertung zwei ) W = 1.6 m Türbreite D1 = W/2 = 1,6/2 = 0,8 m Abstand zwischen Schwerpunkt der Tür und der Scharnierachse D2 = 1.2 m Abstand zwischen Scharnierachse und Angriffspunkt der Zusatzlast D3 = 1.8 m (Beispiel zeigt nur den Abstand zwischen den beiden montierten n) [(P D1)+(P1 D2)] / D3 Er bei geschlossener Tür [(98 0.8)+(49 1.2)]/1.8 = 76 N Er (P+P1) / N Ea (98+49) /2 = 73.5 N Ea [(P D1)+(P1 D2)] / D3 E90 bei 90 geöffneter Tür [(98 0.8)+(49 1.2)]/1.8 = 76 N E90 (*) (*) Gilt nicht für CFN. und CFO. 793 Wie zum Beispiel bei den n CFD. zu sehen, kann die korrekte Abmessung zum Beispiel aus n mit Er, Ea und E90-Werten gewählt werden, die die berechneten Werte übersteigen; diese sind CFD.40 B-M4, CFD.40 CH-4-B-M4, CFD.40 CH-4-p-M4x18 oder aus CFD.48 und CFD.66. Vor dem Anbau müssen in jedem Fall die Spezifikationen für das maximale Anzugsmoment geprüft werden. Code Artikelnummer, die den drei obigen Bedingungen genügen RADIALE BELASTBARKEIT AXIALE BELASTBARKEIT 90 BELASTBARKEIT Er [N] Rr [N] Ea [N] Ra [N] E90 [N] R90 [N] Anzugsmoment [Nm] SH/CH B p CFD.30 B-M CFD.30 p-m3x CFD.30 p-m3x13-b-m CFD.30 B-M3-p-M3x CFD.30 CH-3-B-M CFD.30 CH-3-p-M3x CFD.40 B-M CFD.40 p-m4x CFD.40 p-m4x18-b-m CFD.40 B-M4-p-M4x CFD.40 CH-4-B-M CFD.40 CH-4-p-M4x CFD.48 B-M > CFD.48 p-m5x CFD.48 p-m5x17-b-m > CFD.48 B-M5-p-M5x > CFD.48 CH-5-B-M CFD.48 CH-5-p-M5x CFD.66 B-M CFD.66 p-m6x > CFD.66 p-m6x16-b-m > CFD.66 B-M6-p-M6x > CFD.66 CH-6-B-M CFD.66 CH-6-p-M6x >5

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

Anschlagtür-Klemmbeschläge

Anschlagtür-Klemmbeschläge Das flexible System für alle Einbausituationen. INHALT Technische Hinweise - 5 Werkstoffe und Oberflächen Produktinformation Klemmbeschläge / ohne Falzzarge 7-8 Klemmbeschläge / 4 mm Falztiefe 9 Klemmbeschläge

Mehr

Sicherheitskupplungen Klemmringe Starre Kupplungen Lineartechnik Getriebe. Ausgleichskupplungen Katalog 5. Zielsicher zum passenden Produkt

Sicherheitskupplungen Klemmringe Starre Kupplungen Lineartechnik Getriebe. Ausgleichskupplungen Katalog 5. Zielsicher zum passenden Produkt Katalog 5 CD Wir von Orbit Antriebstechnik kennen die Anforderungen des Marktes und wählen bei der Gestaltung des Angebotsprogras aus dem Spektrum namhafter Partner die unter technischen und wirtschaftlichen

Mehr

ATELIER F/R - Business Line

ATELIER F/R - Business Line Funktionalität und Sicherheit: Die Beschlagserie für stark frequentierte Türen. INHALT Technische Hinweise - 9 Werkstoffe und Oberflächen 80 Produktinformation Schlösser 81-8 Maxi-Schlösser und Panikfunktion

Mehr

UNTERSUCHUNGSBERICHT

UNTERSUCHUNGSBERICHT UNTERSUCHUNGSBERICHT Auftraggeber: Peca Verbundtechnik GmbH Industriestraße 4-8 96332 Pressig Antragsteller: Max Frank GmbH & Co. KG Mitterweg 1 94339 Leiblfing Inhalt des Antrags: Rechnerische Bestimmung

Mehr

Zugversuch. Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch. 1) Theoretische Grundlagen: Seite 1

Zugversuch. Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch. 1) Theoretische Grundlagen: Seite 1 Laborskript für WP-14 WS 13/14 Zugversuch Zugversuch 1) Theoretische Grundlagen: Mit dem Zugversuch werden im Normalfall mechanische Kenngrößen der Werkstoffe unter einachsiger Beanspruchung bestimmt.

Mehr

Montageanleitung KeyRack

Montageanleitung KeyRack Montageanleitung KeyRack 1. Packen Sie vorsichtig das Bedienteil (kleinere Kiste) aus. 2. Vergleichen Sie den Inhalt der Lieferung mit dem Lieferschein. Sollte etwas fehlen, so teilen Sie uns bitte dies

Mehr

E I N B A U S Y S T E M E

E I N B A U S Y S T E M E E I N B A U S Y S T E M E DELTA TECHNIK Filtersysteme GmbH Integrated Hydraulic-Systems Housing C 1000 Housing C 750 Housing C 400 Housing C 150 TECHNISCHES DATENBLATT Produkt: C 1000 ES Einbausystem

Mehr

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN 10327. VA- Bleche (Oberfläche III C) 1.4301 (V2A) DIN 17440

Materialart Güte Norm. Stahlblech verzinkt DX51D + Z275 MA-C DIN 10327. VA- Bleche (Oberfläche III C) 1.4301 (V2A) DIN 17440 ANWENDUNG Die Dachhaube (DH) ist eine einfache Konstruktion eines Dachaufsatzes für die Außenluftansaugung und den Fortluftausblas. Auf Grund ihrer einfachen Ausführung kann die Dachhaube nur für relativ

Mehr

Preisliste Sondergitterroste 2012

Preisliste Sondergitterroste 2012 Preisliste Sondergitterroste 2012 Wichtige Hinweise zur Preisliste 2012 Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen. Sie verstehen sich, wenn nichts anderes angegeben ist, pro m 2. Die jeweils gültige

Mehr

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil

Klima Profil Typ D Einbauhinweise. KlimaProfil Klima Profil Typ D Einbauhinweise KlimaProfil Einbauhinweise Klima Profil Typ D Sehr geehrter Kunde, diese Einbau-Hinweise, die wichtige allgemeine und produktspezifische Informationen enthalten, sind

Mehr

SBS Katalog 2010. Schweißbolzen-Systeme

SBS Katalog 2010. Schweißbolzen-Systeme SBS Katalog 2010 Schweißbolzen-Systeme Willkoen beim Kundenservice Servicetelefon: 0 23 73 / 89-1166 Telefax für Anfragen: 0 23 73 / 89-12 38 Telefax für Aufträge: 0 23 73 / 89-12 38 E-Mail: info@obo-be.de

Mehr

UPP-Leitungen für oberirdische Installationen und Unterwasserinstallationen

UPP-Leitungen für oberirdische Installationen und Unterwasserinstallationen UPP-Leitungen für oberirdische Installationen und Unterwasserinstallationen Franklin Fueling Systems 3760 Marsh Rd. Madison, WI 53718 USA Tel: +1 608 838 8786 800 225 9787 Fax: +1 608 838 6433 www.franklinfueling.com

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

Eintaucharmaturen. Kurzbeschreibung. Einbaumöglichkeiten. Typenreihe 202820. Typenblatt 202820. Seite 1/7. Weitere Armaturen

Eintaucharmaturen. Kurzbeschreibung. Einbaumöglichkeiten. Typenreihe 202820. Typenblatt 202820. Seite 1/7. Weitere Armaturen Seite 1/7 Eintaucharmaturen enreihe 202820 Kurzbeschreibung Eintaucharmaturen dienen der Aufnahme von elektrochemischen Messwertaufnehmern (z. B. ph- und Redoxelektroden, Glas-Leitfähigkeitsmesszellen,

Mehr

BGG 933 (bisher ZH 1/676) Grundsätze für Verfahren zur Prüfung von Schleifkörpern mit Diamant oder Bornitrid

BGG 933 (bisher ZH 1/676) Grundsätze für Verfahren zur Prüfung von Schleifkörpern mit Diamant oder Bornitrid BGG 933 (bisher ZH 1/676) Grundsätze für Verfahren zur Prüfung von Schleifkörpern mit Diamant oder Bornitrid Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften Fachausschuß "Eisen und Metall I" Juli

Mehr

Manueller Antrieb. Handhebel S / SR / SP. Baureihenheft

Manueller Antrieb. Handhebel S / SR / SP. Baureihenheft Manueller Antrieb S / SR / SP Baureihenheft Impressum Baureihenheft S / SR / SP Alle Rechte vorbehalten. Inhalte dürfen ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weder verbreitet, vervielfältigt, bearbeitet

Mehr

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung Winkelgreifer 18 mit Nockenführung 18 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung ø1, ø16, ø2, ø2 Merkmale Leicht und kompakt dank Verwendung einer Nockenführung Zusammenbau Spannen vom Werkstück Technische

Mehr

Die vielseitigen Platzwunder...

Die vielseitigen Platzwunder... VIESSMANN REGALSYSTEME Die vielseitigen Platzwunder... Durchdacht bis in das kleinste Detail: Der renommierten Viessmann-Qualität werden wir nicht nur in der Entwicklung modernster Kältetechnik, sondern

Mehr

Profilschienenführung. Baureihe WE. www.hiwin.de

Profilschienenführung. Baureihe WE. www.hiwin.de Profilschienenführung Baureihe WE www.hiwin.de HIWIN GmbH Brücklesbünd 2 D-77654 Offenburg Telefon +49 (0) 7 81 9 32 78-0 Telefax +49 (0) 7 81 9 32 78-90 info@hiwin.de www.hiwin.de Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer

TS 90 IMPULSE EN 3/4. Gleitschienen-Türschließer EN 3/4 Gleitschienen-Türschließer HIGH-TECH FÜR DEN GLOBALEN MARKT Der TS 90 Impulse verbindet technische Überlegenheit mit ausgezeichneter Wirtschaftlichkeit und fortschrittliches Design mit komfortabler

Mehr

- - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2 off 3 3.0 4 2.0 5 off 6 1 8 20.0 9 60 C 7 4.0 10 80 C 1 38 C 12 8 k 13 on 14 30.0 15 10 16 - - CodE 11 CodE 0 0 0 0 0 0 0 0 2.o C 1 10.0 C 2

Mehr

T E I L E G U T A C H T E N

T E I L E G U T A C H T E N T E I L E G U T A C H T E N Nr. 102XT0203-01 über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeuges bei bestimmungsgemäßen Ein- oder Anbau von Teilen gemäß Anlage XIX zu 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das Teil / den

Mehr

VPA 2 Stand: August 2005 Moosgummidichtungen und frei geschäumte Dichtungen

VPA 2 Stand: August 2005 Moosgummidichtungen und frei geschäumte Dichtungen Verwendete Normen: DIN 7715-1 vom Febr. 1977 - Guiteile, zulässige Maßabweichungen, Artikel aus Hartgui DIN ISO 3302-1 vom Okt. 1999 Gui-Toleranzen Fertigteile DIN EN ISO 1307 vom Jan. 1996 Gui- und Kunststoffschläuche

Mehr

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE 1. Anwendung Securope ist eine permanent installierte Seil-Absturzsicherung (Life Line) welche an Gebäuden bzw Installationen montiert wird, wo für die Benutzer ein Absturzrisiko besteht Securope besteht

Mehr

Precision meets Motion. Bedienungsanleitung.. Multiform

Precision meets Motion. Bedienungsanleitung.. Multiform 1. Systembeschreibung 2. Durchmesserkorrektur 2.1. Feinverstellung über Exzenterbuchse 2.2. Grob- und Feinverstellung über Schneidenträger 3. Identifikation der Kurvenblöcke 4. Kurvenwechsel 1. Systembeschreibung

Mehr

Stützen für Fördersysteme

Stützen für Fördersysteme Stützen für Fördersysteme Inhalt Führungsprofile, Befestigungswinkel und Füße...317 Stützenvarianten...31 Tragprofile...319 Verbindungswinkel - Auswahlmöglichkeiten...320 Verbindungswinkel für Tropfrinnen...320

Mehr

Bauanleitung PC-21. Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg

Bauanleitung PC-21. Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg Bauanleitung PC-21 1/21 Version 0.2/ 14.12.2006 Bauanleitung PC-21 1 Technische Daten Massstab 1 : 4.8 1:3.7 Länge 2.38m 2.98 m Flügelspannweite 1.85m 2.38 m Gewicht Ab 12kg Ab 19kg Antrieb Turboprop JetCat

Mehr

Das Hebelgesetz zur Lösung technischer Aufgaben

Das Hebelgesetz zur Lösung technischer Aufgaben Es gibt einseitige Hebel, zweiseitige Hebel und Winkelhebel. Mit allen Hebeln kann man die Größe und Richtung von Kräften ändern. In der Regel verwendet man Hebel zur Vergrößerung von Kräften. Das Hebelgesetz

Mehr

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf

mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 Serie RA Serie RB Notablauf Verlegeanleitung mit Klemmflansch aus Edelstahl, für Dachdichtungsbahnen aus Bitumen oder Kunststoff, nach DIN EN 1253 bestehen aus dem Ablaufkörper und dem Siebkorb (bei Freispiegelströmung) oder der

Mehr

HLC A1... HLC B1... HLC F1...

HLC A1... HLC B1... HLC F1... HLC A1... HLC B1... HLC F1... Wägezellen Datenblatt Charakteristische Merkmale -- Hermetisch gekapselt (IP68) -- Nennlasten: 220 kg... 10 t -- Nichtrostende Materialien -- Geringe Bauhöhe -- Erfüllt die

Mehr

Hydraulikmotoren. Seite 04-01 GMM. Seite 04-09 GMP. Seite 04-23 GMR. Abtriebsleistung: www.hydro-cardan.at

Hydraulikmotoren. Seite 04-01 GMM. Seite 04-09 GMP. Seite 04-23 GMR. Abtriebsleistung: www.hydro-cardan.at Hydraulikmotoren Seite 04-01 GMM Verdrängungsvol.: Drehzahlbereich: Drehmoment: Abtriebsleistung: 8,2-50 cm³/u 400-950 U/min 1,1-4,5 danm 1,8-2,4 kw Seite 04-09 GMP Verdrängungsvol.: Drehzahlbereich: Drehmoment:

Mehr

Wegeventile Elektrisch betätigt Serie LS04. Katalogbroschüre

Wegeventile Elektrisch betätigt Serie LS04. Katalogbroschüre Serie LS04 InduParts Pneumatics B.V.B.A. Sint-Jorisstraat 40 B-8800 ROESELARE BELGIUM Tel. +31 (0)51 22 58 88 Fax. +31 (0)51 22 58 98 info@induparts.com www.induparts.com Katalogbroschüre Bosch Rexroth

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten

Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C. -20 C bis 100 C 1) Nennweiten FRANK GmbH * Starkenburgstraße 1 * D-656 Mörfelden-Walldorf Telefon +9 (0) 65 / 085-0 * Telefax +9 (0) 65 / 085-270 * www.frank-gmbh.de Kugelhahn Typ 21 Gehäusewerkstoff PVC-U PVC-C PP PVDF Kugeldichtung

Mehr

Bild 2 DORMA-Glas 800.52.054.6.32 Stand/Issue 02/03 Seite/Page 1/7

Bild 2 DORMA-Glas 800.52.054.6.32 Stand/Issue 02/03 Seite/Page 1/7 FSW Montageanleitung mit Laufschiene 75 x 72 mm 1. Unterkonstruktion und Montage der Laufschiene (Bild 1): Die Laufschiene muss in ganzer Länge (auch im Parkbereich) mit einer ausgerichteten Stahl- Unterkonstruktion

Mehr

30.11.2011 Amtsblatt der Europäischen Union L 317/17

30.11.2011 Amtsblatt der Europäischen Union L 317/17 30.11.2011 Amtsblatt der Europäischen Union L 317/17 VERORDNUNG (EU) Nr. 1235/2011 DER KOMMISSION vom 29. November 2011 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1222/2009 des Europäischen Parlaments und des

Mehr

Gutachten Nr. 3137/06 vom 07.08.2006. Kennzeichenbefestigungssystem Klappfix Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N

Gutachten Nr. 3137/06 vom 07.08.2006. Kennzeichenbefestigungssystem Klappfix Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines s gemäß 60 StVZO und der Richtlinie 74/483/EWG 1. Allgemeines 1.1. /Hersteller Adolf Würth GmbH & Co. KG, Reinhold-Würth-Str. 12-16, D-74653 Künzelsau

Mehr

Merkmale. einstellbare Bodenführung spielfreie und genaue Führung der Schiebetüre Montagefreundlich elegantes Design

Merkmale. einstellbare Bodenführung spielfreie und genaue Führung der Schiebetüre Montagefreundlich elegantes Design DORMA RS/ GF-line DORMA Agile Das Schiebetürsystem GF-line ST-10 basiert auf einer zerlegbaren Laufschiene, die mit unterschiedlichen, frei kombinierbaren Tragteilen und Tragstangen zur Montage auf Maueröffnungen

Mehr

Elektroöffner 300 Basic

Elektroöffner 300 Basic 06/2010 Montageanleitung Elektroöffner 300 Basic ETERNIT FLACHDACH GMBH Berghäuschensweg 77 41464 Neuss Postfach 10 04 65 41404 Neuss Telefon (02131) 183-333 Telefax (02131) 183-300 www.eternit-flachdach.de

Mehr

Dämpfungstechnik für Brandschutz-Schiebetüren und -tore Radialdämpfer LD. Radialdämpfer LD 50 Grundgerät mit Seilscheibe. Maße LD 50 Grundgerät

Dämpfungstechnik für Brandschutz-Schiebetüren und -tore Radialdämpfer LD. Radialdämpfer LD 50 Grundgerät mit Seilscheibe. Maße LD 50 Grundgerät 50 Grundgerät mit Seilscheibe mit oder ohne Befestigungszubehör Das Grundgerät des Radialdämpfers LD 50 ist für Dämpfung mit Seil ausgelegt. Die Standard-Seilscheibe hat einen Durchmesser von 45 (40) mm.

Mehr

T E I L E GUT AC H T E N

T E I L E GUT AC H T E N D118-8018 Seite 1 von 5 T E I L E GUT AC H T E N Nr.: 13-00172-CP-BWG über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß 19 Abs. 3 Nr. 4 StVZO für das

Mehr

1 Versuchsziel und Anwendung. 2 Grundlagen und Formelzeichen

1 Versuchsziel und Anwendung. 2 Grundlagen und Formelzeichen Versuch: 1 Versuchsziel und Anwendung Zugversuch Beim Zugversuch werden eine oder mehrere Festigkeits- oder Verformungskenngrößen bestimmt. Er dient zur Ermittlung des Werkstoffverhaltens bei einachsiger,

Mehr

Newton TS-20. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO

Newton TS-20. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO ECO Newton TS-20 Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO Newton TS-20 Leistungskriterien Schließkraft Größe nach EN Türbreite nach EN Abmessungen Länge in mm Bautiefe in mm Höhe in mm (abgestuft

Mehr

Gutachten zur Erteilung der ABE-Nr. 49539 nach 22 STVZO RA-000767-A0-104 Anlage-Nr. : Seite : 1 / 7. Technische Daten, Kurzfassung Raddaten 10R5714

Gutachten zur Erteilung der ABE-Nr. 49539 nach 22 STVZO RA-000767-A0-104 Anlage-Nr. : Seite : 1 / 7. Technische Daten, Kurzfassung Raddaten 10R5714 Anlage- Seite : 1 / 7 Technische Daten, Kurzfassung Raddaten Radtyp: Art des Sonderrades: Handelsmarke: einteiliges Leichtmetallsonderrad RONAL Radausführung:.03 Radgröße: Rad-Einpresstiefe: Lochkreisdurchmesser:

Mehr

Hilti AG Schaan BU Installation Systems

Hilti AG Schaan BU Installation Systems Müller-BBM GmbH Robert-Koch-Straße 11 82152 Planegg / München Telefon +49 (89) 85602-0 Telefax +49 (89) 85602-111 www.muellerbbm.de Dr. Manfred Schmidt Telefon +49 (89) 85602-223 Manfred.Schmidt@MuellerBBM.de

Mehr

Gelenkköpfe DIN 648 (DIN ISO 12240-4) in der Maßreihe K und der schmalen Maßreihe E

Gelenkköpfe DIN 648 (DIN ISO 12240-4) in der Maßreihe K und der schmalen Maßreihe E Gelenkköpfe DIN 648 (DIN ISO 1224-4) Tel.: (4) 62 22 94 Fax: (4) 62 23 93 Gelenkköpfe DIN 648 (DIN ISO 1224-4) in der Maßreihe K und der schmalen Maßreihe E Anwendun der Gelenkköpfe mit Innen- (I) oder

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Technische Informationen. Nahtlose und geschweißte Rohre

Technische Informationen. Nahtlose und geschweißte Rohre E D E L S T A H L Technische Informationen Nahtlose und geschweißte Rohre ISO Toleranzen nahtlose und geschweißte Rohre ASTM Toleranzen Ausführungsarten nahtlose Rohre Ausführungsarten geschweißte Rohre

Mehr

Gutachten Nr. 2799/08 vom 11.07.2008. KSB Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N

Gutachten Nr. 2799/08 vom 11.07.2008. KSB Adolf Würth GmbH & Co. KG, D-74653 Künzelsau G U T A C H T E N G U T A C H T E N über die Vorschriftsmäßigkeit eines s gemäß 60 StVZO und der Richtlinie 74/483/EWG 1. Allgemeines 1.1. /Hersteller Adolf Würth GmbH & Co. KG, Reinhold-Würth-Str. 12-16, D-74653 Künzelsau

Mehr

TK-PS / TK-PC Leergehäuse

TK-PS / TK-PC Leergehäuse TK-PS / TK-PC Leergehäuse Industrie Qualität TK-Leergehäuse IP66 Kunststoff: wahlweise Polystyrol oder glasfaserverstärktes Polycarbonat schlagfest temperaturbeständig Individuelle Befestigungswahl 13

Mehr

D = 10 mm δ = 5 mm a = 0, 1 m L = 1, 5 m λ i = 0, 4 W/mK ϑ 0 = 130 C ϑ L = 30 C α W = 20 W/m 2 K ɛ 0 = 0, 8 ɛ W = 0, 2

D = 10 mm δ = 5 mm a = 0, 1 m L = 1, 5 m λ i = 0, 4 W/mK ϑ 0 = 130 C ϑ L = 30 C α W = 20 W/m 2 K ɛ 0 = 0, 8 ɛ W = 0, 2 Seminargruppe WuSt Aufgabe.: Kabelkanal (ehemalige Vordiplom-Aufgabe) In einem horizontalen hohlen Kabelkanal der Länge L mit einem quadratischen Querschnitt der Seitenlänge a verläuft in Längsrichtung

Mehr

TOOLFLEX. Metallbalgkupplung. Technische Beschreibung

TOOLFLEX. Metallbalgkupplung. Technische Beschreibung Technische Beschreibung Bei der handelt es sich um eine ; ein in der Praxis vielfach bewährtes Kupplungssystem. Der Metallbalg sorgt für einen optimalen Ausgleich von Axial-, Radial- und Winkelverlagerungen.

Mehr

Max. Partikelgröße 50 µm. Druck zur Bestimmung der Kolbenkräfte 6,3 bar

Max. Partikelgröße 50 µm. Druck zur Bestimmung der Kolbenkräfte 6,3 bar - mm doppeltwirkend Kugellager ämpfung: hydraulisch, fest eingestellt mit Magnetkolben 1 Umgebungstemperatur min./max. +0 C / +65 C Medium ruckluft Max. Partikelgröße 50 µm Ölgehalt der ruckluft 0 mg/m³

Mehr

DICTATOR Rohrtürschließer RTS

DICTATOR Rohrtürschließer RTS DICTATOR Rohrtürschließer RTS Der "unsichtbare" Türschließer Der DICTATOR Rohrtürschließer RTS wird in die Tür eingebaut und ist damit praktisch unsichtbar. Lediglich das Gelenkteil ist bei geöffneter

Mehr

Bei Schumann ist man gut dran!

Bei Schumann ist man gut dran! Zubehör für Kraftmessung Bei Schumann ist man gut dran! FHa 4-2101-01 Klemme Type THS 205-k (klein) Breite der Spannbacken: 10 mm (glatt) inkl. Kette und Ring (für Verwendung mit Haken); Einstellbare Spannkraft

Mehr

SPX / SPX-R. SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig

SPX / SPX-R. SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig SPX / SPX-R SPX und SPX-R Schmutzwasser- Tauchpumpen robust, laufstark, zuverlässig SPX Schmutzwasser-Tauchpumpen SPX 215 / 315 / 222 / 322 4 3 2 SPX222 SPX 5Hz 29 U/min SPX leistungsstarke, robuste Schmutzwasser-Tauchpumpen

Mehr

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min Bestellschlüssel RE-19 / 08 M Baureihe Stationszahl Anschlussart M-1 = Multipol AS3 = AS-Interface mit B1-1 = Profibus DP Adressierbuchse Bauar t und Funktion Ventil-/Grundplattensystem

Mehr

Der Elastizitätsmodul

Der Elastizitätsmodul Der Elastizitätsmodul Stichwort: Hookesches Gesetz 1 Physikalische Grundlagen Jedes Material verormt sich unter Einwirkung einer Krat. Diese Verormung ist abhängig von der Art der Krat (Scher-, Zug-, Torsionskrat

Mehr

Serie 3000. Einachs-Topfbänder

Serie 3000. Einachs-Topfbänder Serie 000 Einachs-Topfbänder 1 SERIE 000 Einachs-Topfbänder Stabile Konstruktion mit D Komfortverstellung ermöglichen rationelle Befestigung höchsten Stabilitätsanforderungen des amerikanischen ANSI Grade

Mehr

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200

Montageanleitung Mechanisches Schlüsselschloss - LA GARD 2200 DE Montageanleitung 1. Allgemeine Hinweise Der Einbau des Schlosses ist ausschließlich gemäß dieser Anleitung vorzunehmen. Es sind außerdem die Richtlinien der nationalen Zertifizierungsinstitute zu berücksichtigen

Mehr

Hochsicherheitsschlösser Spezialschlösser

Hochsicherheitsschlösser Spezialschlösser Hochsicherheitsschlösser Spezialschlösser Sicherheit ist Vertrauenssache Carl Wittkopp GmbH & Co. KG Postfach 101249, D-Velbert Sternbergstrasse 5, D-42551 Velbert Telefon +49-2051 - 9566 0 Fax +49-2051

Mehr

Zugstangenzylinder, Serie 322/521

Zugstangenzylinder, Serie 322/521 Electric Drives and Controls Hydralics Linear Motion and Assembly Technologies Pneumatics Service Zugstangenzylinder, Serie 322/52 Technical data Zugstangenzylinder, Serie 322/52 doppeltwirkend, mit verstellbarer

Mehr

Sicher fixiert Funktion garantiert

Sicher fixiert Funktion garantiert Sicher fixiert Funktion garantiert Rohrschellen mit System Rohrschellen nach DIN 3015, Teil 1 Die Leichtbauschellen können in den verschiedensten Anwendungen in der Fluidtechnik eingesetzt werden. Sie

Mehr

33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten

33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten Nachweis Wärmedurchgangskoeffizient Prüfbericht 422 37735/2 Auftraggeber Produkt SCHÜCO International KG Karolinenstraße 1-15 33609 Bielefeld Thermisch getrenntes Metallprofil, Profilkombination: Pfosten

Mehr

Berechnungsprogramm Berechnungshilfe zur Erstellung von Produktdatenblättern.xls (Änderungsindex 3) vom 08.04.2011

Berechnungsprogramm Berechnungshilfe zur Erstellung von Produktdatenblättern.xls (Änderungsindex 3) vom 08.04.2011 Nr. 11-000303-PR01 (PB-A01-06-de-01) Erstelldatum 25. April 2011 Auftraggeber aluplast GmbH Kunststoffprofile Auf der Breit 2 76227 Karlsruhe Auftrag Überprüfung eines Berechnungsprogramms für Berechnungen

Mehr

Newton TS-50. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO

Newton TS-50. Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO ECO Newton TS50 Produktinformation SYSTEMTECHNIK FÜR DIE TÜR ECO Newton TS50 Leistungskriterien Größe nach EN Türbreite nach EN (stufenlos einstellbar) 1 5 1.250 mm Türbreite nach EN 1.400 mm (gemäß gesonderter

Mehr

0. Hinweise für den Fahrzeughalter

0. Hinweise für den Fahrzeughalter RC25T - 758 Seite 1 von 5 1. N e u f a s s u n g z u m T E I L E GUT AC H T E N Nr.: 13-00223-CP-BWG über die Vorschriftsmäßigkeit eines Fahrzeugs bei bestimmungsgemäßem Ein- oder Anbau von Teilen gemäß

Mehr

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu

iglidur J200 für eloxiertes Aluminium iglidur J200 Telefax (0 22 03) 96 49-334 Telefon (0 22 03) 96 49-145 extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu J200 für eloxiertes Aluminium extreme Lebensdauer auf eloxiertem Alu niedrige Reibwerte niedriger Verschleiß für niedrige bis mittlere Belastungen 28.1 J200 für eloxiertes Aluminium Der Spezialist für

Mehr

Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : für kraftbetätigte

Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : für kraftbetätigte PRÜFBUCH FÜR KRAFTBETÄTIGT DREH- UND SCHIEBETORE Prüfbuch für kraftbetätigte Schiebetore Kunde : PLZ/Ort : Auftragsnummer : Bauvorhaben : PLZ/Ort : Dieses Prüfbuch ist für eine sachgerechte und umfassende

Mehr

Epsirack- Schwerlastregal. Zur Lagerung schwerer palettierter Lasten und anderer Ladungen DIE STÄNDIGE INNOVATION

Epsirack- Schwerlastregal. Zur Lagerung schwerer palettierter Lasten und anderer Ladungen DIE STÄNDIGE INNOVATION Epsirack- Schwerlastregal Zur Lagerung schwerer palettierter Lasten und anderer Ladungen DIE STÄNDIGE INNOVATION Die Vorteile des Epsirack-Regals Erweiterte technische Lösungen für eine weitere Optimierung

Mehr

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3

Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 Datenblatt Wegeventil Typ VDH 60EC 4/3 NG 10 Cetop-Flanschmontage (ISO 4401) und Leitungsmontage Anwendung Wegeventile dienen zum Steuern der Durchflußrichtung des Wassers. Die Ventile sind für reines

Mehr

Allgemeine technische Information zu GURA-Tragrollen

Allgemeine technische Information zu GURA-Tragrollen Allgemeine technische Information zu GURA-Tragrollen Das wichtigste Element einer Rollenbahn ist die Rolle. Die Rolle trägt das Fördergut und übersetzt die Drehbewegung auf das Fördergut in eine Längsbewegung.

Mehr

Top Line 22. Schiebetür-Beschlag 4.1

Top Line 22. Schiebetür-Beschlag 4.1 Top Line Schiebetür-Beschlag. Top Line mit Silent System das leise Extra Der Schiebetür-Beschlag Top Line bietet sich besonders bei schweren Schiebetüren im Schlafbereich an. Top Line mit Silent System

Mehr

Laserschutz. Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen

Laserschutz. Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen Laserschutz Einhausungen Laserschutzvorhang Laserschutzwände Laserschutzzelte Laserschutzbrillen 1 Laserschutz Spetec ist Ihr Partner, wenn es um die Verbindung von Laserschutzmaterialien mit Mechanik

Mehr

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP)

LEISTUNGSERKLÄRUNG. No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) LEISTUNGSERKLÄRUNG No. 9174 012 DOP 2013-06-17 Declaration of Performance (DOP) 1. Eindeutiger Kenncode des Produkttyps: Einwandige Metall-Systemabgasanlage Typ EW-ALBI nach 2. Typen-, Chargen- oder Seriennummer

Mehr

G Ü T E O R D N U N G

G Ü T E O R D N U N G G Ü T E O R D N U N G 1 Pfosten und Streben für Drahtzäune bis 2,50 m Höhe 1.1 Material und Ausführung 1.1.1 Herstellung aus werkneuem Material 1.1.2 Korrosionsschutz: Nach werkstattmäßiger Bearbeitung

Mehr

Stand-WC montieren in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Stand-WC montieren in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Sie wollen ein Stand-WC mit Spülkasten in Ihrem Bad selbst anbauen oder ein altes Stand-WC gegen ein neues austauschen? Kein Problem. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ein Stand-WC

Mehr

Radbefestigung Fahrzeugtyp(en) Beschreibung der Befestigungsteile Zubehör-Kit Anzugsmoment

Radbefestigung Fahrzeugtyp(en) Beschreibung der Befestigungsteile Zubehör-Kit Anzugsmoment Anlage- 5 Seite : 1 / 7 Technische Daten, Kurzfassung Raddaten Radtyp: Art des Rades: Montageposition: Radausführung: Radgröße: Rad-Einpresstiefe: Lochkreisdurchmesser: einteiliges Leichtmetallrad Vorder-und

Mehr

Zubehör für Schiebetüren

Zubehör für Schiebetüren Zubehör für Schiebetüren DICTATOR liefert verschiedenes Zubehör für Aufzugschiebetüren. Hierzu gehören: - Zweiseitige hydraulische Dämpfer ZDH - Schiebetürdämpfer Standard Haushahn - Federseilrollen -

Mehr

Standard Optics Information

Standard Optics Information INFRASIL 301, 302 1. ALLGEMEINE PRODUKTBESCHREIBUNG INFRASIL 301 und 302 sind aus natürlichem, kristallinem Rohstoff elektrisch erschmolzene Quarzgläser. Sie vereinen exzellente physikalische Eigenschaften

Mehr

Gutachten Nr. 8106672087 vom 22.04.2010

Gutachten Nr. 8106672087 vom 22.04.2010 2. Technische Angaben 2.1. Beschreibung Werbeträger zur Anbringung auf Stahlblechdächern von Kraftfahrzeugen, bestehend aus einer farbigen oder transparenten Kunststoffplatte mit vier Magnethalterungen.

Mehr

Dahinter steckt System.

Dahinter steckt System. Dahinter steckt System. Die Leiterplattenmagazine können sowohl in senkrechter als auch waagrechter Lage bestückt werden. Das System ist absolut variabel in der Breite und kann für alle Leiterplattengrößen

Mehr

T e i l e g u t a c h t e n nach 19/3 StVZO

T e i l e g u t a c h t e n nach 19/3 StVZO RWTÜV Fahrzeug GmbH T e i l e g u t a c h t e n nach 19/3 StVZO Nr. RZ-052933-A0-021 Ein Unternehmen der TÜV Mitte Gruppe Institut für Fahrzeugtechnik Adlerstr. 7 45307 Essen Telefon (0201) 825-0 Telefax

Mehr

Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale

Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale Aufbauanleitung Katschotec Palettenregale Vielen Dank, dass Sie sich für das hochwertige Palettenregal von Katschotec entschieden haben! Bitte beachten Sie die Aufbauhinweise sowie die Aufbauanleitung.

Mehr

1 Allgemein... 2. 2 Sicherheitsbestimmungen... 3. 3 Wartungsplan... 5. 3.1 Kontrollintervall... 5. 3.2 Absturzsicherung... 5

1 Allgemein... 2. 2 Sicherheitsbestimmungen... 3. 3 Wartungsplan... 5. 3.1 Kontrollintervall... 5. 3.2 Absturzsicherung... 5 Instandhaltung von n Inhalt 1 Allgemein... 2 2 Sicherheitsbestimmungen... 3 3 Wartungsplan... 5 3.1 Kontrollintervall... 5 3.2 Absturzsicherung... 5 3.3 Störungsabhilfetabelle... 7 3.3.1 Störungsabhilfetabelle:

Mehr

TECHNISCHES GUTACHTEN

TECHNISCHES GUTACHTEN TÜV AUTOMOTIVE GMBH RTC-Reifen/Räder-Test-Center Ridlerstraße 57 D-80339 München Telefon 089 / 51 90-0 Telefax 089 / 51 90-32 86 TECHNISCHES GUTACHTEN 366-0813-98-MIRD/N1 Antragsteller: Art: ALESSIO SPORT

Mehr

Radtyp: CA 70638 einteiliges Leichtmetallsonderrad

Radtyp: CA 70638 einteiliges Leichtmetallsonderrad Seite : 1 / 6 Technische Daten, Kurzfassung Raddaten Radtyp: CA 70638 Art des Rades: Handelsmarke: einteiliges Leichtmetallsonderrad Borbet Radausführung: Lk 114,3 Radgröße: Rad-Einpresstiefe: Lochkreisdurchmesser:

Mehr

Right of alteration without prior notice reserved

Right of alteration without prior notice reserved DC-Getriebemotor P26-M28x10 Planetengetriebe P26 mit M28x10 DC-Gearmotor P26-M28x10 Planetary Gearhead P26 with motor M28x10 Massbild Dimensions Änderungen vorbehalten Right of alteration without prior

Mehr

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK

Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK IMW - Institutsmitteilung Nr. 35 (2010) 103 Untersuchung der Auswahl der Hauptfreiheitsgrade zum Import eines Modells von ANSYS nach SIMPACK M. Leng; Z. Liang Die Auswahl der Hauptfreiheitsgrade spielt

Mehr

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD

Montage-/Bedienungsanweisung SUPERBUILD 1. Montage der Rahmenfüße Abbildung 2 Die Metallfüße auf die Pfosten aufstecken und mit 2 Inbusschrauben M8 x 20 und 2 Muttern festschrauben (Abb.1). Dabei ist zu beachten, dass der Pfosten eine Oberseite

Mehr

FUTURE E Propan (R290)

FUTURE E Propan (R290) A greener path to lower energy bills FUTURE E Propan (R290) TECHNISCHE DATEN 2011 03 B Technische Daten C 520 E, M 520 E, F 520 E, C 720 E, M 720 E, F 720 E C 520 E M 520 E F 520 E C 720 E M 720 E F 720

Mehr

Technisches Handbuch. 6. Montage von Schraubenverbindungen. 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente

Technisches Handbuch. 6. Montage von Schraubenverbindungen. 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente 6.1. Vorspannkräfte und Anziehdrehmomente 6.1.1. Kräfte und Verformungen bei einer Schraubenverbindung (Schema) 6.1.. Berechnungsgrundlagen Für die Berechnung hochfester wurde die VDI-Richtlinie 30 entworfen.

Mehr

Leiterplatten Pool-Service

Leiterplatten Pool-Service Leiterplatten Pool-Service Sehr geehrte Kunden, bitte prüfen Sie vor Zusendung Ihrer Gerber-und Bohrdaten dass Ihre Daten den Richtlinien der Spezifikation im Pool entsprechen!!! Material und Startkupferstärken

Mehr

2150 130 Nm M12x1,5 2145 140 Nm M14x1,5 WH, JK Radmutter, Kegel 60, Gewinde ½-Zoll 2120 130 Nm

2150 130 Nm M12x1,5 2145 140 Nm M14x1,5 WH, JK Radmutter, Kegel 60, Gewinde ½-Zoll 2120 130 Nm Anlage- 20 Seite : 1 / 5 Technische Daten, Kurzfassung Raddaten Radtyp: Art des Sonrades: einteiliges Leichtmetallsonrad Handelsmarke: Speedline Radausführung:.143 Radgröße: 9Jx21H2 Rad-Einpresstiefe:

Mehr

Datenblatt Hohlkammerplakate

Datenblatt Hohlkammerplakate 1 Datenblatt e Datenblatt e Dieses Datenblatt unterstützt Sie bei der Erstellung Ihrer Druckdatei für e. e eignen sich ideal für den Außenbereich und sind extrem haltbare Werbeträger. Sie lassen sich durch

Mehr

carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme

carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme carina Drehflügeltürantrieb Anleitung zur Montage und Inbetriebnahme c ihr neuer antrieb Inhaltsverzeichnis 1. Stückliste 1.1 Lieferumfang... 2 1.2 zur Montage benötigtes Werkzeug... 2 2. Allgemeine Informationen

Mehr

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend

für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend für stabile Detonationen und Deflagrationen in Durchgangsausführung mit Stoßrohr, beidseitig wirkend Ausführung mit einem oder zwei Temperatursensoren c Ausbaumaß für Wartung (Temperatursensor) Die Standardausführung

Mehr

Temperatur-Modul. 4 Eingänge für Thermoelemente

Temperatur-Modul. 4 Eingänge für Thermoelemente 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation 4 Eingänge, M12 Thermoelemente (TC) M12 Technische Daten Lokalbus-Schnittstelle Benennung Anschlussart Versorgung Modulelektronik Anschlussart

Mehr