Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master"

Transkript

1 Version: Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master Sommersemester 2017 M o d u l s i g e l n [ASW-M1] Sprachstrukturkurse: (Jääsalmi-Krüger, Chantisch) (Janurik, Ungarisch) (Janurik, Estnisch) (Rothmaler, Strukturkurs einer afrikanischen Sprache, Kanuri) (Angitso, Strukturkurs einer afrikanischen Sprache, Nigerian Krio) (Mesfin, Praktische Kenntnisse einer afrikanischen Sprache, Tigrinya) (Bhatt, Hindi I: Einführung in das Hindi) (Zimmermann, Sanskrit I: Einführung in das Sanskrit) [ASW-M2] Sprachen der Welt: (Wagner-Nagy, Ringvorlesung Sprachen der Welt) (Mesfin, Praktische Kenntnisse einer afrikanischen Sprache, Tigrinya) (Wagner-Nagy, Grundlagen der Sprachtypologie) (Wagner-Nagy, Die Erforschung der samojedischen Sprachen und Völker) (Kramer, Textbasierte Analyse einer afrikanischen Sprache) (Berg, The Structure of English) (Siemund, The History of English) (Dernova, Systemlinguistische Beschreibung des Russischen) (Lisek, Systemlinguistische Beschreibung des Polnischen) (Krause, Systemlinguistische Beschreibung des Bosnisch-Kroatisch- Serbischen und Tschechischen) (Krause, Historisch-vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen im Licht der Interkomprehension) [ASW-M3] Semantik und Pragmatik: (Siemund, Cross-Cultural Pragmatics) (Lisek, Texte an der Grenze (Russisch, Polnisch, Tschechisch) (Wagner, Einführung in die linguistische Diskursanalyse (Russisch)) (Schweinberger, Survey of Language and Linguistics) [ASW-M4] Grammatik: (Wegener, Morphologische Beschreibung der uralischen Sprachen) (Wagner-Nagy, Die Erforschung der samojedischen Sprachen und Völker) (Kramer, Grammatikalisierung) (Berg, The Structure of English) (Schweinberger, Survey of Language and Linguistics)

2 (Siemund, The History of English) (Gillmann, Konstruktionsgrammatik) (Zinsmeister, Syntaktische Komplexität) (Dernova, Systemlinguistische Beschreibung des Russischen) (Lisek, Systemlinguistische Beschreibung des Polnischen) (Krause, Systemlinguistische Beschreibung des Bosnisch-Kroatisch- Serbischen und Tschechischen) (Krause, Das Verb im Bosnisch-Kroatisch-Serbischen) (Krause, Historisch-vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen im Licht der Interkomprehension) (Crocco, Syntax der romanischen Sprachen) (Crocco, Natürliche Morphologie) (Larranaga, Tempus, Modus und Aspekt im Spanischen) (Bührig, Konnektivität: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) (Bührig, Abtönungspartikeln: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) [ASW-M5] Sprachvergleich: (Wagner-Nagy, Ringvorlesung Sprachen der Welt) (Wagner-Nagy, Grundlagen der Sprachtypologie) (Wagner-Nagy, Die Erforschung der samojedischen Sprachen und Völker) (Kramer, Grammatikalisierung) (Siemund, Cross-Cultural Pragmatics) (Lisek, Texte an der Grenze (Russisch, Polnisch, Tschechisch) (Krause, Historisch-vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen im Licht der Interkomprehension) [ASW-M6] Spracherwerb: (Siemund, Language Acquisition in Multilingual Contexts) (Gillmann, Konstruktionsgrammatik) (Torregrossa, Monolingualer und bilingualer Spracherwerb) (Larranaga, Phonetik und Phonologie im Spracherwerb in der Romania) [ASW-M7] Psycholinguistik: (Gillmann, Konstruktionsgrammatik) (Torregrossa, Monolingualer und bilingualer Spracherwerb) [ASW-M8] Sprache und Wissen: (Wagner-Nagy, Ringvorlesung Sprachen der Welt) (Wagner-Nagy, Methoden der linguistischen Feldforschung) (Schreiber, Methoden der Diskurs- und Textanalyse: Analyse monologischer Texte) (Berg, Symmetry and Asymmetry in Language) (Gillmann, Konstruktionsgrammatik)

3 (Zinsmeister, Einführung in die Sprachphilosophie) (Zinsmeister, Statistik für Linguisten) xx-xxx (Hettler, Sprachwissen und Metasprache) (Bührig, Angewandte Linguistik: Fragen, Traditionen, Praxisfelder) [ASW-M9] Soziolinguistik: (Wagner-Nagy, Methoden der linguistischen Feldforschung) (Berg, Symmetry and Asymmetry in Language) (Androutsopoulos, Medienlinguistik) (Zinsmeister, Syntaktische Komplexität) (Androutsopoulos, Multimodalität) xx-xxx (Hettler, Niederdeutsch in der Öffentlichkeit) (Hinzelin, Dialektologie) (Bührig, Angewandte Linguistik: Fragen, Traditionen, Praxisfelder) (Pappenhagen, Zugänge zur Hochschule einsprachig oder mehrsprachig?) [ASW-M10] Sprachliches Handeln: (Schreiber, Methoden der Diskurs- und Textanalyse: Analyse monologischer Texte) (Schreiber, Mehrsprachige Kommunikation) (Siemund, Cross-Cultural Pragmatics) (Androutsopoulos, Medienlinguistik) (Androutsopoulos, Multimodalität) (Lisek, Texte an der Grenze (Russisch, Polnisch, Tschechisch) (Wagner, Einführung in die linguistische Diskursanalyse (Russisch) (Bührig, Angewandte Linguistik: Fragen, Traditionen, Praxisfelder) [ASW-M11] Individuelle und gesellschaftliche Sprachentwicklung: (Wagner-Nagy, Methoden der linguistischen Feldforschung) (Berg, Symmetry and Asymmetry in Language) (Hinzelin, Dialektologie) (Hinzelin, Minderheitensprachen und Sprachkontakt in der Romania) (Fischer, Typologische Aspekte des kontaktinduzierten Sprachwandels) (Pappenhagen, Zugänge zur Hochschule einsprachig oder mehrsprachig?) [ASW-M12] Mehrsprachige-/interkulturelle Kommunikation: (Wagner-Nagy, Methoden der linguistischen Feldforschung) (Schreiber, Methoden der Diskurs- und Textanalyse: Analyse monologischer Texte) (Schreiber, Mehrsprachige Kommunikation)

4 (Siemund, Language Acquisition in Multilingual Contexts) (Siemund, Cross-Cultural Pragmatics) (Berg, Symmetry and Asymmetry in Language) (Androutsopoulos, Medienlinguistik) (Bührig, Abtönungspartikeln: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) (Bührig, Konnektivität: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) (Pappenhagen, Zugänge zur Hochschule einsprachig oder mehrsprachig?) [ASW-M13] Sprachproduktion und Sprachrezeption: (Torregrossa, Monolingualer und bilingualer Spracherwerb) [ASW-M14] Sprachveränderungen: (Kramer, Grammatikalisierung) (Siemund, The History of English) (Krause, Historisch-vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen im Licht der Interkomprehension) (Hinzelin, Minderheitensprachen und Sprachkontakt in der Romania) (Fischer, Typologische Aspekte des kontaktinduzierten Sprachwandels) (Bührig, Abtönungspartikeln: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) (Bührig, Konnektivität: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen) [ASW-M15] Abschlussmodul: (Wagner-Nagy, Examenskolloquium) (Zinsmeister, Abschlusskolloquium) SPRACHSTRUKTURKURSE Chantisch [ASW-M1] Fr Phil Ungarisch [ASW-M1] Mi Phil Estnisch [ASW-M1] [ASW-w] Mi Phil 564 Paula Jääsalmi-Krüger Boglarka Janurik Boglarka Janurik Strukturkurs einer afrikanischen Sprache, Kanuri [ASW-M1] Rothmaler Strukturkurs einer afrikanischen Sprache, Nigerian Krio [ASW-M1] Michael Angitso

5 Strukturkurs einer afrikanischen Sprache, Tigrinya [ASW-M1] [ASW-M2] Gidena Mesfin Hindi I: Einführung in das Hindi [ASW-M1] 4st. Mo ; Do Sanskrit I: Einführung in das Sanskrit [ASW-M1] 4st. Mo ; Di Ram Prasad Bhatt Michael Zimmermann VORLESUNGEN Ringvorlesung Sprachen der Welt [ASW-M2] [ASW-M5] [ASW-M8] Di Phil E The Structure of English [ASW-M2] [ASW-M4] Do ESA K The History of English [ASW-M2] [ASW-M14] Mi Phil 1250 Thomas Berg Peter Siemund Angewandte Linguistik: Fragen, Traditionen, Praxisfelder [ASW-8] [ASW-M9] [ASW-M10] Mi Phil D Kristin Bührig Survey of Language and Linguistics [ASW-M3] [ASW-M4] Di Phil C Martin Schweinberger Konstruktionsgrammatik [ASW-M4] [ASW-M6] [ASW-M7] [ASW-M8] Fr Phil D Melitta Gillmann Einführung in die Sprachphilosophie [ASW-M8] Mi Phil E Heike Zinsmeister Medienlinguistik [ASW-M9] [ASW-M10] [ASW-M12] Fr Phil B Jannis Androutsopoulos Syntax der romanischen Sprachen [ASW-M4] Dialektologie [ASW-M9] [ASW-M11] passive Kenntnisse einer romanischen Sprache erforderlich Grazia Crocco Marc Hinzelin

6 SEMINARE Grundlage der Sprachtypologie [ASW-M2] [ASW-M5] Di Phil Die Erforschung der samojedischen Sprachen und Völker [ASW-M2] [ASW-M4] [ASW-M5] Mi Phil Textbasierte Analyse einer afrikanischen Sprache [ASW-M2] Raija Kramer Systemlinguistische Beschreibung des Russischen [ASW-M2] [ASW-M4] Di Übung Phil 503 Alexandra Dernova Systemlinguistische Beschreibung des Polnischen [ASW-M2] [ASW-M4] Mo Übung Phil 503 Grzgorz Lisek Systemlinguistische Beschreibung des Bosnisch-Kroatisch-Serbischen und Tschechischen [ASW-M2] [ASW-M4] Do Übung Phil 503 Marion Krause Historisch-vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen im Licht der Interkomprehension [ASW-M2] [ASW-M4] [ASW-M5] [ASW-M14] Di Phil 1101 Grundkenntnisse in einer slavischen Sprache erforderlich Marion Krause Cross-Cultural Pragmatics [ASW-M3] [ASW-M5] [ASW-M10] [ASW-M12] Do Phil 1250 Peter Siemund Abtönungspartikeln: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen [ASW-M4] [ASW-M12] [ASW-M14] 2st. Do Phil 256/58 Kristin Bührig Konnektivität: Deutsch im Vergleich mit anderen Sprachen [ASW-M4] [ASW-M12] [ASW-M14] 2st. Do Phil 256 Kristin Bührig Texte an der Grenze (Russisch, Polnisch, Tschechisch) [ASW-M3] [ASW-M5] [ASW-M10] Di Phil 1101 Grzgorz Lisek

7 Einführung in die linguistische Diskursanalyse (Russisch) [ASW-M3] [ASW-M10] Do Phil 271 Valeria Wagner Morphologische Beschreibung der uralischen Sprachen [ASW-M4] Hannah Wegener Grammatikalisierung [ASW-M4] [ASW-M5] [ASW-M14] Raija Kramer Syntaktische Komplexität [ASW-M4] [ASW-9] Do Phil Das Verb im Bosnisch-Kroatisch-Serbischen [ASW-M4] Di Phil 1320 Kenntnisse in BKS, Niveau A2, erforderlich Natürliche Morphologie [ASW-M4] Tempus, Modus und Aspekt im Spanischen [ASW-M4] Heike Zinsmeister Marion Krause Grazia Crocco Maria Larranaga Language Acquisition in Multilingual Contexts [ASW-M6] [ASW-M12] Di Phil 1219 Peter Siemund Monolingualer und bilingualer Spracherwerb [ASW-M6] [ASW-M7] [ASW-M13] Jacopo Torregrossa Phonetik und Phonologie im Spracherwerb in der Romania [ASW-M6] Maria Larranaga Methoden der linguistischen Feldforschung [ASW-M8] [ASW-M9] [ASW-M11] [ASW-M12] Di Phil Methoden der Diskurs- und Textanalyse: Analyse monologischer Texte [ASW-M8] [ASW-M10] [ASW-M12] Henning Schreiber Symmetry and Asymmetry in Language [ASW-M8] [ASW-M9] [ASW-M11] [ASW-M12] Mo Phil 1250 Thomas Berg Statistik für Linguisten [ASW-M8]

8 Fr Phil 260 Heike Zinsmeister xx-xxx Sprachwissen und Metasprache [ASW-M8] Di Phil 256/58 xx-xxx Niederdeutsch in der Öffentlichkeit [ASW-M9] Di Phil 256/ Multimodalität [ASW-M9] [ASW-M10] Yvonne Hettler Yvonne Hettler Jannis Androutsopoulos Minderheitensprachen und Sprachkontakt in der Romania [ASW-M11] [ASW-M14] Französischkenntnisse erforderlich Marc Hinzelin Mehrsprachige Kommunikation [ASW-M12] [ASW-M10] Henning Schreiber Typologische Aspekte des kontaktinduzierten Sprachwandels [ASW-M11] [ASW-M14] Susann Fischer Zugänge zur Hochschule einsprachig oder mehrsprachig? [ASW-M9] [ASW-M11] [ASW-M12] Di Phil 256/58 Ruth Pappenhagen ABSCHLUSSMODUL Examenskolloquium 14tägl Abschlusskolloquium 1st. Mo (14tg.) Phil 260 Heike Zinsmeister

Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master

Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master Lehrplan für Linguistik / Allgemeine Sprachwissenschaft, Master Sommersemester 2012 Modulsiglen [ASW-M1] Sprachstrukturkurse: 53-970 (Jääsalmi-Krüger, Finnisch I) 53-971 (Fazekas, Ungarisch I) 53-986 (Schötschel-Fleischer,

Mehr

Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule

Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule Als Bündel von freien Wahlfächern werden vom Institut für allen Studierenden folgende Module angeboten, wobei im Studienjahr 2005/2006 die angegebenen angerechnet

Mehr

ASW BA Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/2017

ASW BA Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/2017 Institut für Finnougristik/Uralistik der Universität Hamburg (IFUU) ASW BA Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis Wintersemester 2016/2017 (Stand 30.08.2016) Studienberatung: Die allgemeine Studienberatung

Mehr

Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015

Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015 Institut für fremdsprachliche Philologien Fach Anglistik Vorlesungsverzeichnis für das SS 2015 Änderungen vorbehalten Bachelor of Education Modul 1 Einführung in die Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft

Mehr

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg Version: (Änderungen vorbehalten) Lehrveranstaltungen Sommersemester 2016 Beginn: Montag: 4. April 2016 Ende: Samstag:

Mehr

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.)

Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Vom 25. November 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 104, S. 723 968) in der Fassung vom 21. Dezember 2015 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 46, Nr. 79, S. 489 573) Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule

Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule Fachbereich Linguistik Wahlfachmodule Als Bündel von freien Wahlfächern werden vom Institut für allen Studierenden folgende Module angeboten: Modul 1: Linguistik Modul 2: Historische (Diachronie) Modul

Mehr

Fachspezifische Zugangsvoraussetzungen sind der Abschluss eines Bachelor- oder Magisterstudiengangs Linguistik bzw. Allgemeine Sprachwissenschaft

Fachspezifische Zugangsvoraussetzungen sind der Abschluss eines Bachelor- oder Magisterstudiengangs Linguistik bzw. Allgemeine Sprachwissenschaft 1. STUDIENGANG: M.A. LINGUISTIK 2. ABSCHLUSS: Master of Arts 3. REGELSTUDIENZEIT: 4 Semester STUDIENUMFANG: 3600 Zeitstunden LEISTUNGSPUNKTE: 120 Leistungspunkte STUDIENBEGINN FÜR STUDIENANFÄNGER: Wintersemester

Mehr

Bachelor of Arts Anglistik

Bachelor of Arts Anglistik 04-002-1101 Pflicht Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens jedes Wintersemester Vorlesung

Mehr

8 Fakultät für Philologie

8 Fakultät für Philologie 8 Fakultät für Philologie 8.1 Linguistik 8.1.1 Linguistik, PO 2004 Fach Linguistik (101) Abschluss 2-Fach Bachelor (81) PO-Version 2004 Folgendes ist zurzeit in HISPOS eingerichtet: Modul-Typen: o Nachgewiesene

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2015/16 und SS 2016 Stand: 18.03.16

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2015/16 und SS 2016 Stand: 18.03.16 Schwerpunkt Sprachgeschichte Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Karlheinz Jakob Anglistik Germanistik Romanistik Slavistik S Introduction to Onomastics (Wolf) V & AK Die deutsche Sprache im 16. und 17. Jahrhundert

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Lateinamerika-Studien, Lehre im WS 2015/16 Stand:

Lateinamerika-Studien, Lehre im WS 2015/16 Stand: Lateinamerika-Studien, Lehre im WS 2015/16 Stand: 02.09.2015 Bachelor Einführung [E 01, E1]: 93-001 Einführung in die Lateinamerika-Studien (Vorlesung), Ulrich Mücke, Martina Neuburger, Detlef Nolte, Markus

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis für den Bachelor-Teilstudiengang "Finnisch- Ugrische Philologie" - zu Anlage II.14 der Prüfungs- und Studienordnung für den Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang

Mehr

Zweifach-Bachelor. Säulen Literaturwissenschaft Sprachwissenschaft Sprachpraxis Sprachdidaktik Landeskunde (Kultur, Gesellschaft, Geschichte)

Zweifach-Bachelor. Säulen Literaturwissenschaft Sprachwissenschaft Sprachpraxis Sprachdidaktik Landeskunde (Kultur, Gesellschaft, Geschichte) Zweifach-Bachelor Varianten 30 KP OL außerschulisch 60 KP OL außerschulisch; OL Lehramt; Bremen außerschulisch 90 KP OL außerschulisch 72 KP Bremen Lehramt Säulen Literaturwissenschaft Sprachwissenschaft

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf

Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf Germanistisches Seminar Romanisches Seminar Seminar für Anglistik Herzlich Willkommen! M.A. Angewandte Sprachwissenschaft: Kommunikation und Fremdsprachen im Beruf Sprachsystem Phonologie Morphologie,

Mehr

EINFÜHRUNG IN DEN BACHELORSTUDIENGANG LINGUISTIK

EINFÜHRUNG IN DEN BACHELORSTUDIENGANG LINGUISTIK EINFÜHRUNG IN DEN BACHELORSTUDIENGANG LINGUISTIK Institut für Linguistik Universität Leipzig 06.10.2010 PD Dr. Johannes Dölling Beethovenstr. 15, Raum H1 5.13 Fachbezogene Studienberatung Sprechstunden:

Mehr

Lehrveranstaltungen für alle Semester und Studiengänge

Lehrveranstaltungen für alle Semester und Studiengänge Lehrveranstaltungen für alle Semester und Studiengänge 1 Lehrveranstaltungen für alle Semester und Studiengänge [28301] Kultur (spez. Literatur) in Russland im 19. Jahrhundert Modul: MLKW_3 (Literaturgeschichte

Mehr

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorteilstudiengang Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald Vom 8. September 2015 Aufgrund von 2 Absatz 1 in Verbindung

Mehr

SLAVISTIK Wintersemester 2016/2017

SLAVISTIK Wintersemester 2016/2017 SLAISTIK Wintersemester 2016/2017 ORIENTIERUNGSERANSTALTUNGEN Propädeutikum: Kyrillische Schrift und Grundlagen der russischen Aussprache, Blockveranstaltung : 30.09.-14.10.2016, Mo Fr, 9.30 13.00 Uhr

Mehr

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch 04-ANG-1101 (englisch) Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur Introduction to British Literature and Cultural Studies 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft

Mehr

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, Hamburg

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, Hamburg Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg Version: 01.10.2015 (Änderungen vorbehalten) Lehrveranstaltungen Wintersemester 2015/16 Beginn: Montag: 12. Oktober 2015

Mehr

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden)

Universität Leipzig. Wintersemester 1978/79 Intensivkurs Portugiesisch (10 Wochen zu 20 Stunden) Universität Leipzig August-Leskien-Institut Fachhochschule Köthen Technische Universität Chemnitz Universität Tübingen Universität München Universität Trier Universität Heidelberg Universität Jena Universität

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin Johannes Paul II., Polen Studienpläne (Studienjahr 2010/11) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. habil. Marzena Górecka (Institutsleiter)

Mehr

Grundlagen der Kommunikationswissenschaften

Grundlagen der Kommunikationswissenschaften P1 Grundlagen der Kommunikationswissenschaften Die Studierenden sollen einen Überblick über die Themen, Probleme und Gebiete der Kommunikationswissenschaften gewinnen. Sie sollen dadurch in die Lage versetzt

Mehr

Sprachpraxis Spanisch I

Sprachpraxis Spanisch I Sprachpraxis Spanisch I 507177000 Modulbeauftragter Inmaculada Sánchez Ponce BA Spanisch Lehramt Pflicht 1. oder 2. - Sprachproduktion und Sprachrezeption unter besonderer Berücksichtigung von Wortschatz,

Mehr

Didaktisches Angebot 2015/2016

Didaktisches Angebot 2015/2016 Institut für Germanistik und Angewandte Linguistik Fakultät für Geisteswissenschaften Studienfach Germanistik Didaktisches Angebot 2015/2016 Bachelor-Studium 1. Studienjahr Gemeinsam für das praktische

Mehr

Beschreibung des Masterstudiengangs Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung

Beschreibung des Masterstudiengangs Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung Beschreibung des Masterstudiengangs Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung Der Masterstudiengang Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung ermöglicht Absolventen und Absolventinnen mit einem philologischen

Mehr

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2016/17 Stand: 09.08.16

Master Europäische Sprachen : Lehrangebot WS 2016/17 Stand: 09.08.16 Schwerpunkt Sprachgeschichte Modulverantwortlicher: Prof. Dr. Holger Kuße Anglistik Germanistik Romanistik Slavistik V & AK Key Thinkers in Language and Linguistics (Lange) (für alle Schwerpunkte) V &

Mehr

Vom 7. Juli a) In Abs. 2 Nr. 1 wird das Wort Module durch das Wort Vertiefungsmodule ersetzt.

Vom 7. Juli a) In Abs. 2 Nr. 1 wird das Wort Module durch das Wort Vertiefungsmodule ersetzt. Siebte Satzung zur Änderung der Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Fach Germanistik im Zwei-Fach-Bachelorstudiengang an der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie der Friedrich-Alexander-

Mehr

Wahlfachstudiengang Europäische Sprachen und Kulturen

Wahlfachstudiengang Europäische Sprachen und Kulturen Name: Adresse: Tel.-Nr.: Wahlfachstudiengang Europäische Sprachen und Kulturen Matrikelnummer: Studienkennzahl: Zeugnisse des Wahlfachstudienganges Europäische Sprachen u. Kulturen (Deutsch, Englisch,

Mehr

Sprachpraxis Französisch I

Sprachpraxis Französisch I Sprachpraxis Französisch I 507 170 100 Modulbeauftragter Véronique Barth-Lemoine BA Französisch Lehramt Pflicht 1. oder 2. - Sprachproduktion und Sprachrezeption unter besonderer Berücksichtigung von Wortschatz,

Mehr

Einführung in die germanistische Linguistik

Einführung in die germanistische Linguistik Einführung in die germanistische Linguistik PhDr. Tamara Bučková, PhD. Karlsuniversität in Prag tamara.buckova@volny.cz Problemkreis I Allgemeine Linguistik Thema 4 Ansätze zur Klassifizierung linguistischer

Mehr

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte

Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Anhang I: Lernziele und Kreditpunkte Modul Einführung in die slavische Sprach- und Literaturwissenschaft Veranstaltungen: Einführungsseminar Einführung in die Literaturwissenschaft (2 SWS, 6 ECTS, benotet);

Mehr

Vorlesung. Interkulturelle Germanistik und Deutsch als Fremdsprache: Eine Einführung. Sommersemester 2006

Vorlesung. Interkulturelle Germanistik und Deutsch als Fremdsprache: Eine Einführung. Sommersemester 2006 Vorlesung Interkulturelle Germanistik und Deutsch als Fremdsprache: Sommersemester 2006 Prof. Dr. H. Casper-Hehne Januar 2006 Prof. Casper-Hehne 1 4. Sitzung (07.12.06) Thema: Interkulturelle Sprachwissenschaft

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Vorlesungsverzeichnis Universität Trier Winter 2013/14, gedruckt am: 05. März 2015 Deutsch als Fremdsprache Bachelor Vorlesungen 21500 Grundlagen der Sprachwissenschaft Vorlesung, 2 Std., Di 12:00-14:00,

Mehr

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis

Georg-August-Universität Göttingen. Modulverzeichnis Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis zu der Prüfungs- und Studienordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Slavische Philologie; (Amtliche Mitteilungen I 9/2011 S. 643) Amtliche Mitteilungen

Mehr

Bachelorstudiengang Kultur und Technik mit dem Kernfach Sprache und Kommunikation

Bachelorstudiengang Kultur und Technik mit dem Kernfach Sprache und Kommunikation Bachelorstudiengang Kultur und Technik mit dem Kernfach Sprache und Kommunikation (60 LP) Modulkatalog Technische Universität Berlin Fakultät I: Geisteswissenschaften Titel des Moduls: Grundlagen und Methoden

Mehr

Bachelorstudium Slawistik (650)

Bachelorstudium Slawistik (650) Sommersemester 2012 09.03.2012 Seite 1 Bachelorstudium Slawistik (650) LV-Nr. LV-Titel LV-Leiter Typ Sem. ECTS Anrechenbarkeit Bachelor 2009 weitere Anrechenbarkeit Anmerkungen PFLICHTMODULE A. Kompetenzbereich

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 74 vom 15. November 2013 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang

Mehr

Master Mehrsprachigkeit und Bildung (MOTION)

Master Mehrsprachigkeit und Bildung (MOTION) Master Mehrsprachigkeit und Bildung (MOTION) Ansprechpartner für den Masterstudiengang: Matthias Baus Koordination des Studiengangs "Mehrsprachigkeit und Bildung / Multilingual Educational Linguistics"

Mehr

Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12

Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12 Studiengänge der alten Prüfungsordnung Gültig für Studierende mit Einschreibung bis einschl. WS 11/12 Inhaltsverzeichnis Bachelorstudiengänge...2 Romanistik Kernfach...2 Romanistik Begleitfach... 10 Deutsch-Französische

Mehr

M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand ) WS 2012/13

M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand ) WS 2012/13 M.A. (Master of Arts) Sprache, Kultur, Translation (ein-/zweisprachig) B-/C-Sprache: Chinesisch (Stand 23.10.2012) WS 2012/13 Pflicht- / Wahlpflichtmodule M.A. Pflichtmodul Kulturwissenschaft M.A. Pflichtmodul

Mehr

Modulhandbuch für die B.A.-Studiengänge: Romanistik: Französisch (Hauptfach, 75%) und Französistik (1. und 2. Hauptfach, 50% und Begleitfach, 25%)

Modulhandbuch für die B.A.-Studiengänge: Romanistik: Französisch (Hauptfach, 75%) und Französistik (1. und 2. Hauptfach, 50% und Begleitfach, 25%) Modulhandbuch für die B.A.-Studiengänge: Romanistik: Französisch (Hauptfach, 75%) und Französistik (1. und 2. Hauptfach, 50% und Begleitfach, 25%) Legende: SW = Sprachwissenschaft; LW = Literaturwissenschaft;

Mehr

GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG

GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG Hinweis: Das Inhaltsverzeichnis in jedem pdf-dokument ist mit der jeweiligen Seite zum Thema direkt verknüpft [1] Neufassung der fachspezifischen

Mehr

III. Sprachliche Ebenen

III. Sprachliche Ebenen III. Sprachliche Ebenen 1. Wie viele Ebenen? 2. Modelle der Struktur gesprochener ; 3. Typologie und Universalien. 1. Sprachstratifikation (Wie viele Ebenen gibt es in der?) Das Problem bei der Definition

Mehr

Germanistische Sprachwissenschaft

Germanistische Sprachwissenschaft 5 Gabriele Graefen / Martina Liedke Inhalt Vorwort... 13 Grundlagen... 15 Germanistische Sprachwissenschaft Deutsch als Erst-, Zweit- oder Fremdsprache 2., überarbeitete Auflage Mit CD-ROM 1 Sprache Sprachen

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien

Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien Vom 24. März 2011 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 42, Nr. 7, S. 25 252) in der Fassung vom 23. Juni 2014 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 45, Nr. 56, S. 495 499) Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität

Mehr

Bachelor of Arts Romanische Studien/ Kombination 4: Hispanistik/ Italianistik

Bachelor of Arts Romanische Studien/ Kombination 4: Hispanistik/ Italianistik 04-007-1201 Pflicht Romanistische Sprachwissenschaft I Einführung und sprachspezifische Grundlagen der hispanistischen Sprachwissenschaft Linguistics of Romance Languages I: Introduction and Basics of

Mehr

Sprachwissenschaft (Version 2016)

Sprachwissenschaft (Version 2016) Curriculum für das Bachelorstudium (Version 2016) Stand: Juli 2016 Mitteilungsblatt UG 2002 vom 29.06.2016, 43. Stück, Nummer 284 1 Studienziele und Qualifikationsprofil (1) Das Ziel des Bachelorstudiums

Mehr

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach "English Language and Linguistics" sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben.

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach English Language and Linguistics sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben. Studiengang Master of Arts (M.A.) geko/01.11.2007 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Master of Arts (M.A.) der Philosophischen Fakultäten vom 09.09.2002 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft

Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft Annette Endruschat Jürgen Schmidt-Radefeldt Einführung in die portugiesische Sprachwissenschaft Gunter Narr Verlag Tübingen Inhalt Vorwort 9 Abkürzungen und Abbildungsverzeichnis 12 1 Weltsprache Portugiesisch

Mehr

Slavistik (Schwerpunkt Russistik)

Slavistik (Schwerpunkt Russistik) Modulhandbuch Slavistik (Schwerpunkt Russistik) B. A. Kernfach - 2 - Vorbemerkungen Das Kernfach Slavistik kann wahlweise mit Russisch oder Polnisch als Schwerpunktsprache studiert werden. Als zweite Sprache

Mehr

Russisch (Stand: ) Pflichtmodule

Russisch (Stand: ) Pflichtmodule (Stand: 05.07.2010) Pflichtmodule M.A. Pflichtmodul Kulturwissenschaft 06.139.510 300 h 10 LP 1./2.-3. Semester 2-3 Semester Leistungspkt. a) Kulturwissenschaftl. Seminar b) Kulturwissenschaftl. Vorlesung

Mehr

Dr. LAIA ARNAUS GIL. Wissenschaftlicher Werdegang April 2016

Dr. LAIA ARNAUS GIL. Wissenschaftlicher Werdegang April 2016 Dr. LAIA ARNAUS GIL Wissenschaftlicher Werdegang April 2016 Dienstanschrift Bergische Universität Wuppertal Romanisches Seminar Gaußstraße, 20 D-42119 Wuppertal Tel.: +49 202 439-2157 Büro: O.10.15 Email:

Mehr

Modulhandbuch für das Zertifikat Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache

Modulhandbuch für das Zertifikat Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache UNIVERSITAET DES SAARLANDES Modulhandbuch für das Zertifikat Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache in der Fassung vom Modulübersicht DaZ-P Pädagogische Grundlagen für die Sprachförderung und dem

Mehr

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis 1-Fach-Master of Arts Linguistik. Universität zu Köln. Cologne Center of Language Sciences Institut für Linguistik

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis 1-Fach-Master of Arts Linguistik. Universität zu Köln. Cologne Center of Language Sciences Institut für Linguistik Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis 1-Fach-Master of Arts Linguistik Cologne Center of Language Sciences Institut für Linguistik WS 2015/16 Universität zu Köln 1 Inhalt Allgemeine Informationen... 4 AM

Mehr

Mehrsprachigkeit: Schlüssel zur Integration? thomas fritz lernraum.wien institut für mehrsprachigkeit, integration und bildung

Mehrsprachigkeit: Schlüssel zur Integration? thomas fritz lernraum.wien institut für mehrsprachigkeit, integration und bildung Mehrsprachigkeit: Schlüssel zur Integration? thomas fritz lernraum.wien institut für mehrsprachigkeit, integration und bildung sprachenkenntisse wertschätzen und einschätzen mehrsprachigkeit kennen LANGUAGE

Mehr

IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen.

IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen. IM GROSSEN UND GANZEN FUNKTIONIERT DIE MÜNDLICHE PRÜFUNG BEIM GymPO Staatsexamen so wie bei der alten Studienordnung Staatsexamen. Wichtiger Unterschied: Sie brauchen nicht mehr einen BRITISCHEN und einen

Mehr

Modulschlüssel Anglistik. Bachelor Anglistik. Kurzbezeichnung Modulschlüssel Modultitel

Modulschlüssel Anglistik. Bachelor Anglistik. Kurzbezeichnung Modulschlüssel Modultitel Modulschlüssel Anglistik Bachelor Anglistik Basismodule BM 4 ang049 Grundlagen der Fachdidaktik/Principles of Language Teaching and Learning BM 5 ang080 Consolidated Language Skills BM 6 ang060 Introduction

Mehr

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen:

MSB M 01. b) Sprachkompetenz in einer weiteren Migrantensprache; 4. Qualifikationsziele des Moduls / zu erwerbende Kompetenzen: MSB M 01 1. Name des Moduls: Kompetenz in Migrationssprachen 2. Fachgebiet / Verantwortlich: Prof. Dr. Hansen 3. Inhalte des Moduls: a) Lautliche und grammatische Strukturen von Migrantensprachen in Deutschland

Mehr

Landgerichtsbezirk Wiesbaden Datum Thema Dozent U-Std. Zeit

Landgerichtsbezirk Wiesbaden Datum Thema Dozent U-Std. Zeit Koordinatorin: Mo. 11.01.16 6 Di. 1.01.16 6 Mi. 13.01.16 6 Do. 1.01.16 Der Anwalt im Zivilprozeß RAuN Alexander Hüttenrauch 6 Fr. 15.01.16 Der Anwalt im Zivilprozeß RAuN Alexander Hüttenrauch 6 Mo. 18.01.16

Mehr

Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft 1 von 14

Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft 1 von 14 Beiblatt Bachelor Translationswissenschaft von Betrifft: ab Oktober 0 Anerkennung von Prüfungen für das Bachelorstudium Translationswissenschaft an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der

Mehr

Grundlagen- und Orientierungsprüfung des Instituts für Slavistik:

Grundlagen- und Orientierungsprüfung des Instituts für Slavistik: Grundlagen- und Orientierungsprüfung des Instituts für Slavistik: Für die Fächer Russische Philologie, Polnische Philologie, Tschechische Philologie und Südslavische Philologie im Rahmen des Bachelorstudiengangs

Mehr

Wahlfachmodul Mehrsprachigkeit interdisziplinär

Wahlfachmodul Mehrsprachigkeit interdisziplinär Wahlfachmodul Das Wahlfachmodul besteht aus einer Kombination von Veranstaltungen der Arbeitsgruppe Mehrsprachigkeit (obligatorischer bzw. allgemeiner Teil: Einführung) sowie vertiefenden Veranstaltungen

Mehr

Studienplan Angewandte Linguistik - BA-Studiengang 1. Studienjahr [akad. Jahr 2014/2015]

Studienplan Angewandte Linguistik - BA-Studiengang 1. Studienjahr [akad. Jahr 2014/2015] Studienplan Angewandte Linguistik - BA-Studiengang 1. Studienjahr [akad. Jahr 2014/2015] Wintersemester Basismodul Philosophie VO 1. benotete SL 3 09-FILO-ILS-12 Sport 1. benotete SL 1 32-WF Arbeitsschutz

Mehr

Anglistik/Amerikanistik

Anglistik/Amerikanistik Anglistik/Amerikanistik Einführungsveranstaltungen A. 03.200 Einführung in die Sprachwissenschaft (Englisch) Sek I/II: A 1-5 GHR/GYM/BK: B1 Mi 8-10 O-09.36 Abel A. 03.314 Einführung in die Literaturwissenschaft

Mehr

Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider

Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider Erscheint 2015: Valenz und Satzaufbau. In: Handbuch Sprachliches Wissen, Bd. 4: Satz, Äußerung, Schema, hrsg. von Christa Dürscheid und Jan Georg Schneider Wechselseitigkeit von Valenz und Konstruktion:

Mehr

Arbeitsbuch Der Besuch der alten Dame Handbuch zur deutschen Grammatik Unsere Kurswebsite Language Resource Center Stationen WordChamp

Arbeitsbuch Der Besuch der alten Dame Handbuch zur deutschen Grammatik Unsere Kurswebsite Language Resource Center Stationen WordChamp Homework in bold letters to be handed in. A Besuch H isites LRC S W Arbeitsbuch Der Besuch der alten Dame Handbuch zur deutschen Grammatik Unsere Kurswebsite Language Resource Center Stationen WordChamp

Mehr

M.A Documentation and Analysis of African Languages (MAD)

M.A Documentation and Analysis of African Languages (MAD) + Hausarbeit (5 ) + Hausarbeit (5 ) + Hausarbeit (5 ) + Hausarbeit (5 ) z.b. LVs der MAC- MAES-Module weitere Sprachen Wahlbereich andere Fächer im Umfang von 10 pro Sem. M.A Documentation and Analysis

Mehr

Modulbeschreibung: Master of Education Englisch (ab WS 2011/12)

Modulbeschreibung: Master of Education Englisch (ab WS 2011/12) Modulbeschreibung: Master of Education Englisch (ab WS 2011/12) Modul 8: Linguistische und literarische Studien hinsichtlich der Auswahl im Englischunterricht 2 Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Herzlich Willkommen! B.A. Europäische Wirtschaftskommunikation (Orléans/Siegen)

Herzlich Willkommen! B.A. Europäische Wirtschaftskommunikation (Orléans/Siegen) Herzlich Willkommen! B.A. Europäische Wirtschaftskommunikation (Orléans/Siegen) Schlüsselkompetenzen, insbesondere interkulturelle Kompetenz Fremdsprachen Französisch und Englisch Europäische Wirtschaftskommunikation

Mehr

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, Hamburg

Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, Hamburg Institut für Germanistik I der Universität Hamburg Von-Melle-Park 6, 20146 Hamburg Version: 04.10.2016 (Änderungen vorbehalten) Lehrveranstaltungen Wintersemester 2016/17 Beginn: Montag: 17.Oktober 2016

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Vorlesungsverzeichnis Universität Trier WiSe 2014/15, gedruckt am: 05. März 2015 Deutsch als Fremdsprache Bachelor Vorlesungen 21585 Grundlagen der Sprachwissenschaft Vorlesung, 2 Std., Di 12:00-14:00,

Mehr

PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen. SoSe 2011 Universität Potsdam. WS 2010/2011 Universität Leipzig. SoSe 2010 Universität Leipzig

PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen. SoSe 2011 Universität Potsdam. WS 2010/2011 Universität Leipzig. SoSe 2010 Universität Leipzig PD Dr. Sybille Große - Lehrveranstaltungen SoSe 2011 Universität Potsdam - sprachwissenschaftliche Vorlesung (Bachelor): Grammatik des Französischen - sprachwissenschaftliche Vorlesung (Bachelor): Grammatik

Mehr

Psycholinguistik: Einführung

Psycholinguistik: Einführung Psycholinguistik: Einführung Einführung in die Psycholinguistik 1. Entstehung. 2. Begriff und Definitionen. 3. Fragen und Gegenstände. 4. Ziele und Aufgaben. 5. Methoden. 6. Teilbereiche. 7. Angrenzende

Mehr

Einführung in die Phonetik und Phonologie. Allgemeiner Überblick

Einführung in die Phonetik und Phonologie. Allgemeiner Überblick Einführung in die Phonetik und Phonologie Allgemeiner Überblick Phonetik und Phonologie Die beiden Bezeichnungen Phonetik und Phonologie sind aus dem griechischen Wort ϕωνþ (phōnē) abgeleitet, welches

Mehr

Schulformspezifischer Master Höheres Lehramt Gymnasium Englisch

Schulformspezifischer Master Höheres Lehramt Gymnasium Englisch 04-ANG-2105-A (englisch) Verantwortlich Identitätskonstruktionen auf den Britischen Inseln und in den postkolonialen Kulturen Identity Constructions in the British Isles and in Postcolonial Cultures 1.

Mehr

Ausgabe-Stand: 13. Okt :33 Wintersemester 2011/2012

Ausgabe-Stand: 13. Okt :33 Wintersemester 2011/2012 Ausgabe-Stand: 13. Okt. 2011 13:33 Wintersemester 2011/2012 ALLGEMEINE UND VERGLEICHENDE SPRACHWISSENSCHAFT Studienberatung Dr. Gerd Jendraschek Gebäude PT, Zi. 3.0.39, Tel. 943-3593, Sprechstunde: Di

Mehr

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach

Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modulbeschreibung: B.A. Turkologie, Beifach Modul 1: Sprache und Geschichte 1 ModulKennnummer (JOGUStINe) 300 h 1 Semester 1. Semester 10 LP 1. Lehrveranstaltungen/Lehrformen Kontaktzeit Selbststudium

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik)

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik) Modulhandbuch für den Teilstudiengang Englisch (Anglistik/Amerikanistik) im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Überarbeitete Fassung vom 3.05.09 Studiengang: Modultitel:

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen zur Studienordnung Modulübersicht

Fachspezifische Bestimmungen zur Studienordnung Modulübersicht 3.1.4.1 Fachspezifische Bestimmungen zur Studienordnung Fachspezifische Studienziele (gem. Abs. 5): Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Fachs Allgemeine Sprachwissenschaft sollen die Fähigkeit

Mehr

Einführung in die Syntax und Morphologie. Vorlesung mit Übung WS 2010/2011, Computerlinguistik

Einführung in die Syntax und Morphologie. Vorlesung mit Übung WS 2010/2011, Computerlinguistik Einführung in die Syntax und Morphologie Vorlesung mit Übung WS 2010/2011, Computerlinguistik 02 Bedeutung von Sprache 1. Die menschliche Kommunikationsfähigkeit schlechthin (Satz A). 2. Eine bestimmte

Mehr

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen

Modulverzeichnis. Georg-August-Universität Göttingen Georg-August-Universität Göttingen Modulverzeichnis Bachelor-Teilstudiengang "Ostasienwissenschaft Chinesisch als Fremdsprache" - zu Anlage II.30 der Pruefungs- und Studienordnung fuer den Zwei-Faecher-Bachelor-Studiengang

Mehr

Germanistik 2012/2013

Germanistik 2012/2013 Germanistik 2012/2013 Bachelor-Studiengang (Studienplan) I. Studienjahr, I. Semester Konversatorium (K) Modul 1: Hauptfachsprache I 1. Praktischer Deutschunterricht I Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne

Mehr

SLAVISTIK SOMMERSEMESTER 2016

SLAVISTIK SOMMERSEMESTER 2016 SLAISIK SOMMERSEMESER 2016 ORIENIERUNGSERANSALUNGEN Orientierung im Bachelor-Studium Slavistik (einführende Blockveranstaltung: Donnerstag, 14. April 2016, 14.30 16.30 Uhr -Raum M. Puchta orbesprechungen

Mehr

GERMANISTISCHES SEMINAR WS 2015/16 (Stand: 23.10.2015) BACHELOR

GERMANISTISCHES SEMINAR WS 2015/16 (Stand: 23.10.2015) BACHELOR GERMANISTISCHES SEMINAR WS 2015/16 (Stand: 23.10.2015) BACHELOR 1 B-SPR Vorlesung Einführung in die deutsche Do 10.15-11.45 Elmentaler 1 B-SPR Vorlesung Geschichte der deutschen Sprache Mi 8.15-9.45 Hundt

Mehr

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin, Polen

Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin, Polen Institut für Germanistik Katholische Universität Lublin, Polen Studienpläne (Studienjahr 008/09) für das Erasmus Programm mit -Punkten Mitarbeiter Prof. Dr. habil. Max Stebler (Institutsleiter) Prof. Dr.

Mehr

Einführung in die französische Sprachwissenschaft

Einführung in die französische Sprachwissenschaft Einführung in die französische Sprachwissenschaft Ein Lehr- und Arbeitsbuch von Horst Geckeier und Wolf Dietrich ERICH SCHMIDT VERLAG Vorwort 5 Inhalt 7 Bibliographische Grundinformation 12 I. Realia zur

Mehr

Französische Sprachwissenschaft und angewandte Grammatik. French Linguistics and Applied Grammar

Französische Sprachwissenschaft und angewandte Grammatik. French Linguistics and Applied Grammar Kategorie Untertitel (englisch) Leistungspunkte und Modulverantwortlich Ansprechpartnerinnen/ Ansprechpartner Sprache Zulassungsbeschränkung Modulniveau Zwingende Empfohlene Zuordnung zu Curricula Beziehung

Mehr

Psycholinguistik: Einführung. Daumantas Katinas Universität Vilnius 8. September 2011

Psycholinguistik: Einführung. Daumantas Katinas Universität Vilnius 8. September 2011 Psycholinguistik: Einführung Daumantas Katinas Universität Vilnius 8. September 2011 Überblick 11 Lehrveranstaltungen Teilnahmepflicht an 8 Veranstaltungen Schriftliche Zwischenprüfung (ZP) am 6. Oktober

Mehr

Studiengang "Lehramt an Gymnasien" Spanisch Beifach

Studiengang Lehramt an Gymnasien Spanisch Beifach Studiengang "Lehramt an Gymnasien" geko/01.07.2014 Studien- und Prüfungsordnung der Albert-Ludwigs-Universität für den Studiengang Lehramt an Gymnasien vom 24.03.2011 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Modulhandbuch. für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang B.Ed. Englisch für das Lehramt Grundschule und Berufsbildende Schulen

Modulhandbuch. für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang B.Ed. Englisch für das Lehramt Grundschule und Berufsbildende Schulen Modulhandbuch für den lehramtsbezogenen Bachelorstudiengang B.Ed. Englisch für das Lehramt Grundschule und Berufsbildende Schulen Modulübersicht B.Ed. im Fach Englisch (Koblenz) für das Lehramt Grundschule

Mehr

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache.

II. Empfohlene Vorkenntnisse Ausreichende Kenntnisse im Englischen und einer weiteren Fremdsprache. Anlage II.2 Fachspezifische Bestimmungen Studienfach Allgemeine Sprachwissenschaft I. Fachspezifische Studienziele Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Fachs Allgemeine Sprachwissenschaft sollen

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! 1 Herzlich Willkommen! B.A. Sprache und Kommunikation Prof. Dr. Gabriele Beck-Busse (Fachbereich 10) Prof. Dr. Richard Wiese (Fachbereich 10) Dr. Anna Wolanska-Köller (Fachbereich 09) B.A.-Studiengang

Mehr

Einführung in die Sprachbeschreibung

Einführung in die Sprachbeschreibung 1 Inhalt Diese Einführungsveranstaltung vermittelt Grundkenntnisse in den Kernbereichen der Linguistik Phonologie, Morphologie/Lexikon, Syntax, Semantik, Pragmatik sowie, in Zusammenhang mit der zugehörigen

Mehr