Bildung & Gesundheit & Postgraduate Weiterbildung an der Universität Wien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bildung & Gesundheit & Postgraduate 2016. Weiterbildung an der Universität Wien"

Transkript

1 Bildung & SOZIALES Gesundheit & NATURWISSENSCHAFTen Internationales & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Postgraduate 2016 Weiterbildung an der Universität Wien

2 2

3 3 Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf gut zu sein. Maria von Ebner-Eschenbach

4 4 Die Universität Wien Universitätsstadt Wien Die Universität Wien ist eine der ältesten und größten Universitäten Europas und stellt mit rund MitarbeiterInnen (davon rund WissenschafterInnen) einen erheblichen Innovationsfaktor für den Wiener Raum dar. Rund nationale und internationale Studierende regen den intellektuellen und kulturellen Austausch in der Universitätsstadt Wien zusätzlich an. Qualität in Forschung und Lehre Aufgabe der Universität Wien sind Forschung und Lehre in höchster Qualität diese werden als untrennbare Einheit verstanden. Eine hohe Forschungsorientierung und eine Kombination von Grundlagenforschung und anwendungsorientierter Forschung machen die Universität attraktiv für die besten Köpfe. Studieren mit Vielfalt Studieren an der Universität Wien bedeutet auch Vielfalt: Vielfalt im Studienangebot, Vielfalt an Services für Studierende sowie Vielfalt durch Internationalität und Mobilität von Studierenden und Lehrenden. Mit mehr als 180 Studien verfügt die Universität Wien über das umfangreichste Studienangebot in Österreich und deckt damit ein großes Spektrum an Wissenschafts bereichen ab.

5 5 Weiterbildung an der Universität Wien»Lebenslanges Lernen als Vertiefung von Wissen, Erweiterung von Fähigkeiten und Kompetenzen ist ein Grundprinzip der Wissensgesellschaft. Unsere Wissensgesellschaft stellt sich dieser Heraus - forderung, dem Anspruch, lebenslang lernfähig und lernwillig zu bleiben. Europas Universitäten gestalten die Entwicklung zur wissens orientierten Gesellschaft mit, indem sie flexible Lernmodelle anbieten, die es insbesondere berufstätigen Menschen ermöglichen, ihre Kompetenzen zu schärfen. In diesem Sinne will sich die Universität Wien als Universität des lebenslangen Lernens definieren. Die Postgraduate-Angebote sind ein wichtiger Baustein, um diesem Anspruch gerecht zu werden. Zielgruppenorientiert und abgestimmt mit den Anforderungen des Arbeitsmarkts gestaltet sich das Angebot. Mit ihrem bedarfsorientierten Angebot will die Universität Wien einen deutlichen Akzent im österreichischen Weiterbildungsmarkt setzen.«rektor O. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Dr. h.c. Heinz W. Engl»Postgraduale Weiterbildung ist eine zentrale Aufgabe der Uni versität Wien. Ziel ist es, UniversitätsabsolventInnen mit vertiefenden Lehrangeboten lebensbegleitend in ihren individuellen Karrieren zu unterstützen. Postgraduale Weiterbildung richtet sich dabei nicht nur an AbsolventInnen, die nach einem Studium berufsbegleitend weiterführend fachspezifische Ausbildungen suchen, sondern an alle Bildungsinteressierten, die Möglichkeiten zur Berufs-(neu)orientierung oder Persönlichkeitsentwicklung suchen. Ich lade Sie herzlich ein, das Weiterbildungsprogramm der Universität Wien zu nutzen. Unser Ziel ist es, Sie mit unserem Postgraduate-Angebot bei Ihren nächsten Karriere schritten zu unterstützen.«vizerektorin Studierende und Lehre Ao. Univ-Prof. Mag. Dr. Christa Schnabl»Es ist selbstverständlich, dass in einer Zeit, in der sich technologische und wissenschaftliche Entwicklungen in immer schnellerem Tempo vollziehen, postgraduale Weiterbildung und das sogenannte Lebenslange Lernen eine wesentliche Aufgabe der Universität geworden sind. Die Universität Wien versteht sich daher auch zunehmend als eine Universität des lebenslangen Lernens. Die vielfältigen Postgraduate-Angebote sind ein zentraler Bestandteil der Umsetzung dieser Zielsetzung. Damit erbringt die Universität Wien nicht nur eine wichtige Leistung für den Arbeitsmarkt, sondern sie wirkt auch in besonderer Weise in die Gesellschaft hinein und leistet einen bestimmenden Beitrag zum Aufbau einer Wissensgesellschaft.«Vorsitzende des Universitätsrats Dr. Eva Nowotny»Das große ExpertInnenwissen, das die Universität Wien mit ihren umfangreichen Forschungsaktivitäten auf zahlreichen Fachgebieten ständig neu erwirbt, prägt auch ihren Bildungs auftrag für die Gesellschaft. Dazu gehört die Berufsvorbildung, zunehmend aber auch die Weiterbildung von Menschen, die ihr Wissen in verschiedenen Lebensstadien erweitern, spezialisieren oder neu akzentuieren wollen. Der Anstoß dazu kann von den Anforderungen des Berufslebens, dem Wunsch nach beruflicher Neuorientierung, aber auch vom bloßen Interesse für neue Wissensgebiete ausgehen. Weiterbildung nach internationalen wissenschaftlichen Standards, wie die Universität Wien sie anbietet, erhöht Lebenschancen in einem kompetitiven Umfeld und macht Freude, indem sie neue Zugänge eröffnet.«vorsitzende des Senats Univ.-Prof. Dr. Gabriele Kucsko-Stadlmayer

6 6 Weiterbildungsprogramme an der Universität Wien Bildung & soziales 12 Early Care Counselling Frühförderung, Familienbegleitung, Elternberatung 13 Gerontologie und soziale Innovation 15 Integration von Kindern und Jugendlichen mit emotionalen und sozialen Problemen im Kontext von Schule 16 Integrative Outdoor-Aktivitäten 17 Philosophische Praxis 19 Supervision und Coaching Gesundheit & naturwissenschaften 22 Archäologische Denkmalpflege 23 Master of Public Health 24 Pharmazeutisches Qualitätsmanagement 25 Psychomotorik 26 Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie 27 Psychotherapeutisches Propädeutikum 28 Risikoprävention und Katastrophenmanagement 30 Zertifikatskurse am Universitätssportinstitut Wien Internationales & wirtschaft 34 Dynamics of Terrorism 35 Europäische Studien 36 Human Rights 37 Interdisziplinäre Balkanstudien 38 Internationale Studien 39 Interdisziplinäre Lateinamerika-Studien 40 Muslime in Europa 41 Unternehmensumfeld Schwarzmeer-Region

7 7 Kommunikation & Medien 44 Bibliotheken führen 44 Bestandsmanagement in Bibliotheken und Informationseinrichtungen 45 Library and Information Studies 46 Public Communication Recht 48 Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht 49 European and Asian Legal Studies 50 Forum Kunstrecht 51 Informations- und Medienrecht 52 International Legal Studies 53 Kanonisches Recht 54 Steuerrecht und Rechnungswesen Corporate PROGRAMs 61 Kompetenzfeld Auslandslektorat University Extention: Lifelong Learning Projekte 64 University Meets Public 64 University Meets Social Responsibility 65 University Meets Industry 66 Health Diversity 66 LebensErfahren: Abenteuer Pension Gemeinsam neue Wege gehen 66 iyot In Your Own Time 66 Pharmakobotanische Exkursion

8 8 Services für Studierende Service Center Das Service Center des Postgraduate Center ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zu den Weiterbildungsprogrammen der Universität Wien. Neben Erstinformation und Beratung ist das Service Team auch für die Studienzulassung zu postgradualen Programmen inklusive Bereitstellung aller Studienunterlagen (Studienblatt, Studienbestätigung und Studierendenausweis) sowie Administration des formalen postgradualen Studienabschlusses verantwortlich. Alle Studiendaten werden im Service Center digital administriert und können von den Studierenden online über univis eingesehen und verwaltet werden. Universitätsbibliothek Die Universitätsbibliothek Wien ist mit einem Bestand von 6,9 Millionen Büchern, E-Books, E-Journals, Print-Journals und über 1100 Datenbanken die größte Bibliothek Österreichs und das wissenschaftliche Informationszentrum der Universität Wien. TeilnehmerInnen an postgradualen Programmen erhalten einen Bibliotheksausweis, mit dem sie alle Services (Entlehnung, E-Books, Kopierdienste, Freihandbenutzung, etc.) nützen können. Alumni Verband Der Alumniverband ist das Netzwerk der AbsolventInnen der Universität Wien und steht für einen lebendigen Dialog zwischen der Universität und ihren AbsolventInnen. Angeboten werden Fach- und Vernetzungsveranstaltungen, aktuelle Informationen im Alumni-Magazin»univie«und Vergünstigungen für Mitglieder. Die Alumni bringen die Praxisnähe an die Universität und der Kontakt mit Studierenden und dem universitären Umfeld ist für viele Alumni eine wertvolle Bereicherung. Uniport das Karriereservice der Uni Wien UNIPORT bietet persönliches und hochqualitatives Karriereservice für alle Studierenden und AbsolventInnen der Universität Wien an. Als Schnittstelle zwischen Universität und Arbeitsmarkt begleitet UNIPORT Studierende und AbsolventInnen mit topaktuellen Karriere-Infos, persönlicher Beratung und der Vermittlung von Jobs und Praktika. Neben der Organisation von Karrieremessen bietet UNIPORT auch Events, Vorträge und Workshops rund um Berufseinstieg, Neuorientierung und Karriereplanung. Finanzierung und Förderungen In Österreich gibt es verschiedene Förderstellen, die bei der Finanzierung einer Weiterbildung helfen. Auch das Postgraduate Center der Universität Wien vergibt über das Jahr immer wieder Stipendien für herausragende BewerberInnen. Einen Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten und Stipendien finden Sie auf Zentraler Informatikdienst Der Zentrale Informatikdienst (ZID) ist für die EDV-Services an der Universität Wien verantwortlich. Alle Studierenden erhalten bei der Zulassung eine eigene -Adresse sowie einen persönlichen Account und Webspace um eigene Dateien zu speichern sowie Studienunterlagen zu verwalten. An allen Standorten steht den Studierenden außerdem WLAN zur Verfügung. Österreichische HochschülerInnenschaft Die Österreichische HochschülerInnen - schaft (ÖH) ist die Vertretung aller Studierenden in ganz Österreich. Sie vertritt die studentischen Interessen, vor allem gegenüber den Bundesministerien, politischen Parteien, staatlichen Verbänden, sowie der Öffentlichkeit.

9 9 Das Postgraduate Center Die Universität Wien verfügt über ein breites Portfolio an Weiterbildungsprogrammen: Rund 50 postgraduale Universitätslehrgänge und Zertifikatskurse in unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen sind derzeit an der Universität Wien eingerichtet. Jedes Semester besuchen über Personen eines der hochqualitativen, meist berufsbegleitenden Programme. Einige der angebotenen Lehrgänge sind aufgrund ihrer speziellen, interdisziplinären Ausrichtung im deutschsprachigen Raum einzigartig. Die Professionalisierung des Weiterbildungsbereiches wurde an der Universität Wien durch die Einrichtung des Postgraduate Center im Jahr 2008 vorangetrieben. In der Entwicklung und Durchführung von Universitäts lehrgängen und Zertifikatskursen bildet das Postgraduate Center eine wichtige Schnittstelle zwischen den Fakultäten und Zentren auf der einen Seite und vielen PraxispartnerInnen auf der anderen Seite. Die qualitätsvollen, forschungsgeleiteten Weiterbildungsprogramme berücksichtigen maßgeblich die Bedürfnisse der Gesellschaft und der Wirtschaft. Um die Anforderungen der Berufswirklichkeit bestmöglich in die Weiterbildungsangebote zu integrieren, steht das Postgraduate Center in intensivem, andauerndem Dialog mit der Praxis. Die Universität Wien orientiert sich bei der Konzeption und Durchführung von Weiterbildungsprogrammen an internationalen Qualitätsstandards. Dazu zählen vor allem die qualitätsvolle Vermittlung von Lehrinhalten sowie die Entwicklung geeigneter didaktischer Konzepte, die wissenschaftliche Fundiertheit mit Praxisrelevanz verbinden. Im Sinne des Wissens- Das Team des Postgraduate Center transfers wird bei der Entwicklung von Lehr- und Lernmodellen besonders die Integration von formellem und informellem Wissen berücksichtigt. Die Entwicklung geeigneter E-Lear ning-formen gewinnt auch im Hinblick auf die steigende Internationalisierung der Weiterbildungsprogramme an Relevanz. Durch englischsprachige Weiterbildungsprogramme öffnet sich die Universität Wien einer breiteren europäischen und internationalen Zielgruppe. TeilnehmerInnen an interdisziplinären Weiterbildungsprogrammen erwerben ein vertieftes, fachüber greifendes Know-How, das in den meisten Berufsfeldern heute uner lässlich geworden ist. Sowohl für den beruflichen Aufstieg als auch für eine berufliche Neuorientierung ist dieses Wissen und die Fähigkeit, es in der Praxis anzuwenden, von zentraler Bedeutung.

10

11 bildung & soziales 12 Early Care Counselling Frühförderung, Familienbegleitung, Elternberatung 13 Gerontologie und soziale Innovation 15 Integration von Kindern und Jugendlichen mit emotionalen und sozialen Problemen im Kontext von Schule 16 Integrative Outdoor-Aktivitäten 17 Philosophische Praxis 19 Supervision und Coaching Das ist ein Blindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. in wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten. Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen.

12 12 Bildung & soziales Early Care Counselling Frühförderung, Familienbegleitung, ElternberatungNEU MASTER OF ARTS (MA) Inhalte und Ziele Das Masterprogramm wurde auf Basis der Erfahrungen des bestehenden Universitätslehrgangs für Interdisziplinäre Mobile Frühförderung und Familienbegleitung entwickelt. Es vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten, die dazu befähigen, Frühförderung und Familienbegleitung in aufsuchender Form sowie im ambulanten Bereich wissenschaftlich fundiert durchzuführen. Der Universitätslehrgang qualifiziert außerdem dazu, entwicklungsfördernde, begleitende und beratende Tätigkeiten in unterschiedlichen Kontexten des Systems früher Hilfen sowie in frühpädagogischen Einrichtungen (wie Eltern-Kind-Zentren oder Kindergärten) anzubieten. Zielgruppe Der Universitätslehrgang richtet sich primär an AbsolventInnen eines Bakkalaureats-, Bachelor-, Magister-, Master-, Diplom- oder Doktoratsstudiums im Bereich der Erziehungs- und Bildungswissenschaft, Psychologie, Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Medizin, Psychotherapie oder in einem verwandten Gebiet. Angesprochen sind Personen, die praktische Erfahrungen im Bereich der Kleinkindförderung gemacht haben und eine wissenschaftlich fundierte und praxisbezogene Weiterbildung im Bereich Frühförderung, Familienbegleitung und Elternberatung anstreben. Qualifikationsprofil Das neue Masterprogramm befähigt speziell zur Arbeit mit Kindern mit Behinderung im Alter von 0 bis 6 Jahren, mit Kleinkindern, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind sowie mit den Personen und Institutionen, die dem familiären Umfeld dieser Kinder zuzurechnen sind. Teilnahmevoraussetzungen Ein abgeschlossenes, relevantes Studium sowie einschlägige Praxis von zumindest zwei Jahren, insbesondere in der fördernden Arbeit mit Kleinkindern, werden ebenso vorausgesetzt wie ein Mindestalter von 24 Jahren und eine persönliche Eignung. Personen ohne Studienabschluss können im Falle einer entsprechenden Ausbildung und Praxis, die einem BA Studium entsprechen (z.b. BAKIP und mehrjährige, einschlägige Weiterbildung sowie Berufserfahrung) ebenfalls aufgenommen werden. Studienplätze 20 MA Master of Arts 8 Semester (berufsbegleitend) 120 ECTS Kosten , * Start Oktober 2019 *In den Lehrgangskosten sind 125 Stunden praxisfeldbezogene Selbstreflexion (mind. 50 Std. im Einzelsetting) und 14 Monate Infant Observation nicht enthalten. Die dafür anfallenden Kosten belaufen sich auf ca. EUR 5.500,. Wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Wilfried Datler KONTAKT/ANMELDUNG Doris Staudt Program Management Bifef Bildungsinstitut des Interdisziplinären Forums für Entwicklungsförderung und Familienbegleitung Hernalser Hauptstraße 15/Top3/11, 1170 Wien M

13 13 Bildung & soziales Gerontologie und soziale Innovation In Kooperation mit der FH Campus Wien Master of Arts (ma) Inhalte und Ziele Eine Gesellschaft der Langlebigkeit erfordert nachhaltige soziale Innovationen in allen Feldern des sozialen Handelns mit und für alte Menschen. Der Universitätslehrgang bietet hierfür fundiertes Wissen aus relevanten Teilbereichen der Gerontologie, wobei das Alter nicht isoliert, sondern als eine von mehreren Lebensphasen im Lebenslauf betrachtet wird. In erster Linie steht die Vermittlung von Wissen über das Älterwerden und das Phänomen des Altseins, mit den Auswirkungen auf gesellschaftliche Werte und Normen, im Mittelpunkt. Im Rahmen der 6 Module werden interdisziplinäre Ansätze verschiedenster Disziplinen vermittelt. Zielgruppe Primär richtet sich der Lehrgang an Personen, die im Sozialmanagement, im Bereich der Technik, der Informations- und Kommunikationstechnologien (Assistive Technologien/Ambient Assisted Living) sowie in Einrich tungen des Sozial- und Gesundheitswesens tätig sind. Zusätzlich ange sprochen sind Personalverantwortliche in Unternehmen als auch Unternehmens- und Organisationsberater, für die das Thema soziale Gerontologie im Kontext des Arbeitsmarktes zunehmend an Bedeutung gewinnt. Qualifikationsprofil Die AbsolventInnen sind befähigt, sich mit interdisziplinären und international vergleichenden Ansätzen der Gerontologie kritisch auseinanderzusetzen und Praxis- bzw. Forschungsprojekte im Kontext des Alters zu entwickeln. Sie verfügen über die notwendigen Kompetenzen zur Planung und Leitung innovativer Projekte zur Lebens- und Sozialraumgestaltung älterer Menschen sowie zur Entwicklung neuer sozialer Dienstleistungen für diese Zielgruppe. Teilnahmevoraussetzungen Abgeschlossenes Studium (mind. 180 ECTS) oder gleichwertige Ausbildung (z.b. 3-jährige Akademie für Sozialarbeit) und der Nachweis einer einschlägigen mind. 2-jährigen Berufserfahrung. Personen ohne Studienabschluss können aufgenommen werden, wenn sie über mind. fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung in einem für den Universitätslehrgang fachlich relevanten Bereich sowie über die allgemeine Hochschulreife verfügen. Studienplätze 20 MA Master of Arts 4 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten 9.800, Start Oktober 2016 Wissenschaftliche Leitung Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Franz Kolland KONTAKT/ANMELDUNG Mag. Martin Zuccato Program Management Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T

14 14

15 15 Bildung & soziales Integration von Kindern und Jugendlichen mit emotionalen und sozialen Problemen im Kontext von Schule In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Wien und der KPH Wien/Krems MASTER OF ARTS (PSYCHAGOGIK) (MA) Inhalte und Ziele Mit der Einrichtung dieses Universitätslehrganges stellt die Universität Wien ein wissenschaftlich fundiertes, berufsbegleitendes Weiterbildungsangebot für LehrerInnen bereit, in dessen Zentrum die Arbeit im Bereich der schulischen Integration von Kindern und Jugendlichen mit emotio nalen und sozialen Problemen steht. Im Mittelpunkt steht dabei die theoriegeleitete Erfassung und Reflexion schulpädagogischer Erfahrungen sowie die Weiterentwicklung praxisleitender Konzepte. Zielgruppe Die primäre Zielgruppe sind LehrerInnen aus dem Pflichtschul-, AHSund BHS-Bereich, für die in der integrationspädagogischen Arbeit mit SchülerInnen, eine wissenschaftlich fundierte und praxisbezogene Weiterbildung notwendig ist. Bisher waren entsprechende Weiterbildungen im Bereich der Psychagogik nahezu ausschließlich für AbsolventInnen von Pädagogischen Akademien oder Pädagogischen Hochschulen zugänglich. Dieses Weiterbildungsangebot ermöglicht nun auch AbsolventInnen von Lehramtsstudien eine entsprechende, berufsbegleitende und praxis - bezogene Weiterbildung. Qualifikationsprofil Die TeilnehmerInnen werden auf Basis theoriegeleiteter Analysen von entsprechenden Problemsituationen sowie durch die wissenschaftlich fundierte Entwicklung von Praxiskonzepten, für drei Tätigkeitsfelder vorbereitet: Gestaltung des Unterrichts in speziellen Beschulungsformen (wie Klein-, Integrations- oder Förderklassen); Bereitstellung des Ange botes von kontinuierlicher Einzelfallbetreuung für besonders belastete SchülerInnen (inkl. Beratung von LehrerInnen und Eltern) und Bereitstellung von mobiler Beratung und Krisenintervention für schulbezogene Systeme. Teilnahmevoraussetzungen Abgeschlossenes, mind. 3-jähriges Lehramtsstudium für Pflichtschule/ AHS/BHS sowie mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im aktiven Schuldienst. Studienplätze 26 MA Master of Arts (Psychagogik) 6 Semester (berufsbegleitend) 120 ECTS Kosten 4.800, Start Oktober 2017 Wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Wilfried Datler KONTAKT/ANMELDUNG Mag. Alexandra Bisanz Program Management Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T M

16 16 Bildung & soziales Integrative Outdoor-Aktivitäten In Kooperation mit der Initiative Outdoor-Aktivitäten Akademisch geprüfte/r Trainer/In / Berater/In für Integrative Outdoor-Aktivitäten Master of Science (MSc) Inhalte und Ziele Im Rahmen dieses Universitätslehrgangs werden drei Kompetenzbereiche differenziert vermittelt: Gruppenpädagogische und insbesondere gruppenpsychologische Kompetenzen, sport- und bewegungsbezogene Kompetenzen sowie Integrationskompetenz: Die Fähigkeit, Gruppengeschehen, Persönlichkeitsentwicklung sowie Bewegungs- und Erfahrungsangebote situations- und auftragsgerecht zu integrieren. Zielgruppe Der Universitätslehrgang richtet sich an Personen, die mit der Leitung von Gruppen beschäftigt und beauftragt sind und dabei verantwortungsvoll und sicher handlungsorientierte (Outdoor-) Konzepte mit in ihr Handeln einbeziehen wollen. Qualifikationsprofil Die AbsolventInnen sind in der Lage, Trainings- und Beratungskonzepte für ausgewählte Zielgruppen zu entwerfen und durchzuführen. Sie haben Wissen über theoretische Konzepte und Modelle, die dem Ansatz der Integrativen Outdoor-Aktivitäten zugrunde liegen und können diese Theorien an die subjektiven Theorien rückbinden und für deren Weiterentwicklung nutzen, sowie das Konzept in der Arbeit als TrainerIn/ BeraterIn (Analyse, Planung, Intervention) in unterschiedlichen Arbeitsfeldern professionell umsetzen und evaluieren. Die AbsolventInnen des MSc (Master of Science) kennen außerdem Forschungsschwerpunkte und Forschungsmethoden im Bereich des handlungsorientierten Lernens und können diese kritisch bewerten, sind in der Lage Forschungsprojekte, Evaluationsmaßnahmen und Entwicklungsprojekte wissenschaftlich begründet durchzuführen und haben die Kompetenz, die Qualität ihrer Arbeitsweise kontinuierlich und wissenschaftlich begründet weiterzuentwickeln. Teilnahmevoraussetzungen Voraussetzung ist die Reifeprüfung oder eine dem Fachgebiet entsprechende Berufsausbildung sowie 2 Jahre Berufserfahrung, ein Mindestalter von 21 Jahren, 5 Tage gruppenbezogener Selbsterfahrung von anerkannten gruppenpsychologischen bzw. -therapeutischen Personen oder Institutionen sowie Praxis in der Leitung von Gruppen. Studienplätze 20 Studienplätze 20 MSc Master of Science (Outdoor Training and Development) 5 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten 9.500, Start Oktober 2017 Akademisch geprüfter TrainerIn/BeraterIn für Integrative Outdoor-Aktivitäten 4 Semester (berufsbegleitend) 60 ECTS Kosten 7.600, Start Oktober 2017 Wissenschaftliche leitung Univ.-Prof. Mag. Dr. Günter Amesberger KONTAKT/ANMELDUNG Dr. Reinhold Pfingstner Program Management Initiative Outdoor-Aktivitäten Hofmanninger Weg 70, 8962 Gröbming M

17 17 Bildung & soziales Philosophische Praxis In Kooperation mit der Gesellschaft für angewandte Philosophie AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER PRAKTIKER Inhalte und Ziele Der Universitätslehrgang antwortet auf das stetig wachsende Interesse der Öffentlichkeit nach philosophisch fundierter Reflexion menschlichen Lebens und Handelns. Die Qualifikation hierfür wird auf postgradualem Niveau erstmals im deutschsprachigen Raum angeboten. TeilnehmerInnen des Lehrgangs sind qualifiziert, mit Einzelpersonen und Gruppen, in Wirtschaftsunternehmen und in verschiedenen anderen Organisationsformen aktuelle Themen und Fragestellungen philosophisch vertieft wahrzunehmen und unter Rückbindung an die philosophische Tradition so zu kommunizieren, dass dadurch die Kritikfähigkeit erhöht wird, Meta-Reflexion ermöglicht wird und Lösungs- bzw. Veränderungsprozesse eingeleitet werden können. Zielgruppe Angesprochen werden in erster Linie Personen mit einem Studienabschluss in Philosophie, die mit ihren Kenntnissen und Kompetenzen außerhalb der wissenschaftlich-akademischen Arbeitswelt arbeiten möchten sowie Personen in beratenden Berufen, die über grundlegende Philosophie-Kenntnisse verfügen. Qualifikationsprofil In der Philosophischen Praxis engagieren sich weltweit PhilosophInnen, die philosophische Ansätze, Methoden und Kenntnisse in den unterschiedlichsten beruflichen und zwischenmenschlichen Kontexten umsetzen. Philosophische PraktikerInnen können dabei sowohl in öffentlichen Institutionen tätig sein, als auch selbstständig in der eigenen Praxis. Teilnahmevoraussetzungen Abgeschlossenes Philosophie-Studium (mind. Bachelor) oder ein anderes einschlägiges Studium (mind. 90 ECTS Philosophie) oder ein Diplomstudium bzw. Master-Studium im Unterrichtsfach Psychologie und Philosophie. In Einzelfällen können auch Personen mit allgemeiner Hochschulreife, grundlegenden Philosophie-Kenntnissen und einer mind. 5-jährigen Berufserfahrung in einem für den Universitätslehrgang relevanten Bereich aufgenommen werden. Studienplätze 25 AkademischeR philosophischer PraktikerIn 4 Semester (berufsbegleitend) 60 ECTS Kosten 6.800, Start Oktober 2016 alle zwei Jahre startend wissenschaftliche leitung Univ.-Prof. Mag. Dr. Konrad Liessmann KONTAKT/ANMELDUNG Dr. Donata Romizi, MA Wissenschaftliche Koordinatorin Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T F

18 18

19 19 Bildung & soziales Supervision und Coaching Akademische/r Supervisor/In und Coach Master of Science (MSc) Inhalte und Ziele Ziel des Universitätslehrgangs ist es, auf universitärer Ebene theoretische und fachliche Kompetenz im Bereich Supervision und Coaching zu vermitteln. Die Lehrinhalte umfassen neben systemischen und psychoanalytischen Zugängen auch Konfliktmanagement, Lehr- und Lernsupervision, Peergroups und praxisnahe Seminare. Zielgruppe Die Programme richten sich an MitarbeiterInnen von Profit und Non- Profit Unternehmen, der öffentlichen Verwaltung sowie von Trainingsund Beratungsinstitutionen ebenso wie an freiberuflich Tätige und Personen, die im psychosozialen Feld und im Gesundheitswesen beschäftigt sind. Qualifikationsprofil Die AbsolventInnen haben mit den erworbenen Qualifikationen berufliche Aufstiegschancen, speziell in Führungspositionen. Viele AbsolventInnen werden auch selbständige SupervisorInnen und Coaches. Teilnahmevoraussetzungen Voraussetzung ist ein abgeschlossenes human-, sozial-, wirtschafts- oder geisteswissenschaftliches Studium oder eine abgeschlossene Psycho thera pieausbildung. BewerberInnen müssen mind. 27 Jahre alt sein, mindestens 5 Jahre Berufspraxis in einschlägigen Arbeitsfeldern sowie 60 Stunden Selbst- und Supervisionserfahrung vorweisen. Sozial- oder Kindergarten- PädagogInnen, Krankenpflegepersonal und ähnliche Berufe können unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls zugelassen werden. BewerberInnen für den Master müssen darüber hinaus Zusatzausbildungen bzw. Fort bildungsveranstaltungen, die»person-rolle-institution«zum Gegenstand haben, im Ausmaß von 370 Stunden nachweisen. MSc Upgrade Das Upgrade bietet für jene, die bereits eine ÖVS-anerkannte Supervisionsausbildung haben, die Möglichkeit der theoretisch-wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Supervision und Coaching, um einen Masterabschluss zu erlangen. Die Kosten für diesen 2-semestrigen Lehrgang betragen dabei 2.600, *. Studienplätze 20 AkademischeR SupervisorIn und Coach 6 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten 9.300, * Start November 2016 alle zwei Jahre startend Studienplätze 20 MSc Master of Science (Supervision und Coaching) 7 Semester (berufsbegleitend) 120 ECTS Kosten , * Start November 2016 alle zwei Jahre startend * exkl. Kosten für das Aufnahmeverfahren ( 200, ) wissenschaftliche leitung Univ.-Prof. Dr. Wilfried Datler Kontakt Mag. Alexandra Bisanz Program Management Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T M

20 20

21 21 gesundheit & natur wissenschaften 22 Archäologische Denkmalpflege 23 Master of Public Health 24 Pharmazeutisches Qualitätsmanagement 25 Psychomotorik 26 Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie 27 Psychotherapeutisches Propädeutikum 28 Risikoprävention und Katastrophenmanagement 30 Zertifikatskurse am Universitätssportinstitut Wien 30 Dance Instructor for Urban & Classic Dance Styles 30 Gesund- und Vitalcoach 31 Group Fitness Instructor 31 Klassische Massage 31 Klassische Massage (mit medizinischen Vorkenntnissen) 32 Mountainbike-Guide 32 PilatestrainerIn 32 SportkletterlehrerIn

22 22 gesundheit & naturwissenschaften Archäologische Denkmalpflege In Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt NEU ZERTIFIKAT Inhalte und Ziele ArchäologInnen bringen bei Bautätigkeiten nicht nur ihre archäologische und kulturgeschichtliche Expertise ein, sie übernehmen auch Verantwortung im Spannungsfeld zwischen Archäologie, Stadtplanung, Infrastrukturplanungen und Denkmalpflege. So kann der verantwortungsvolle Umgang mit unserem kulturellen Erbe gewährleistet werden. Die TeilnehmerInnen erwerben hohe Kompetenzen in den Bereichen nationaler und internationaler gesetzlicher Grundlagen und Konventionen, fachspezifischer Richtlinien, Projektmanagement für archäologische Maßnahmen und Heritage Management. Sie werden dadurch auf verantwortungsvolle Tätigkeiten im Bereich der Denkmalpflege vorbereitet bzw. in ihrer Ausübung unterstützt. Zielgruppe Der Zertifikatskurs Archäologische Denkmalpflege spricht Personen an, die entweder Archäologie oder verwandte Fächer (Personen in Büros für Raumplanung, Architekturbüros, bzw. Baufirmen oder ähnlichen Fachgebieten) im von mindestens 180 ECTS erfolgreich abgeschlossen haben. In Ausnahmefällen können auch Personen aufgenommen werden, die mindestens Maturaniveau besitzen und eine einschlägige Berufspraxis (5 Jahre) nachweisen können. Qualifikationsprofil Die AbsolventInnen sind in der Lage, auf der Basis des erlernten Wissens fundierte Projektsteuerungen und denkmalpflegerische Aufgaben in Kooperation mit der zuständigen Behörde durchzuführen. Teilnahmevoraussetzungen Abgeschlossene Hoch- oder Fachschulausbildung (archäologische Fächer, BauingenieurInnen, ProjektmanagerInnen, RaumplanerInnen usw. im von 180 ECTS) Matura und eine einschlägige Berufspraxis (5 Jahre) Gute - und Englischkenntnisse Studienplätze 20 Zertifikat der Universität Wien 1 Semester (berufsbegleitend) 15 ECTS Kosten 2.950, Start November 2015 nächstes Jahr Herbst 2016 wissenschaftliche Leitung Univ.- Prof. Dr. Claudia Theune-Vogt Kontakt/Anmeldung Andrea Schwarzová, BA Program Assistant Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T

23 23 gesundheit & naturwissenschaften Master of Public Health Ein Lehrgang der Medizinischen Universität Wien in Kooperation mit der Universität Wien Master of Public Health (MPH) Inhalte und Ziele In den letzten Jahrzehnten stehen eine Vielzahl von epidemiologischen Studien und Metaanalysen zur Verfügung, welche signifikante Zusammenhänge zwischen einzelnen Merkmalen der physischen, psychischen und sozialen Gesundheit und speziellen Lebensstilbedingungen sichergestellt haben. Dieser Universitätslehrgang bietet in Form eines berufsbegleitenden postgradualen Studiums die Möglichkeit, auf dem Gebiet der integrativen Prävention und Lebensstilmedizin die entsprechenden Kompetenzen und Fähigkeiten zu erwerben, um sie zielgruppenorientiert im Sinne der Öffentlichen Gesundheit (Public Health) anwenden und evaluieren zu können. Damit verbunden sind der Erwerb von umfassenden Wissensgrundlagen und fachlichen Qualifikationen für Führungsaufgaben und Leitungsfunktionen im Gesundheitswesen mit Schwerpunkt Prävention. Zielgruppe Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an AkademikerInnen, aber auch an Nicht-AkademikerInnen mit erfolgreicher Studienberechtigung und einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung. Qualifikationsprofil Die TeilnehmerInnen erwerben einerseits interdisziplinäre, integrative Fachkompetenz und Selbstkompetenz unter besonderer Berücksichtigung von Reflexionsfähigkeit, Selbstvertrauen und Bewältigungsfähigkeit, und andererseits strategische Kompetenz zur Problemlösungsfähigkeit, Planungs- und Organisationsfähigkeit im Öffentlichen Gesundheitswesen sowie soziale-ethische Kompetenzen hinsichtlich Kommunikationsfähigkeit, Mediationsfähigkeit und Kritikfähigkeit. Teilnahmevoraussetzungen einer in Österreich anerkannten Ausbildung zum Dr. med. univ., Dr. med. dent., Dr. scient. med., oder eine gleichgestellte ausländische Graduierung beziehungsweise der eines facheinschlägigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung (z.b. Fachhochschule). Personen ohne Studienabschluss müssen mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Public Health, Krankenpflege, medizinisch-technische Berufe, soziale Berufe o.ä. oder mindestens 3 Jahre Praxis in verantwortlicher Führungsposition im Gesundheitsbereich nachweisen. Studienplätze 20 MPH Master of Public Health (Prävention und Gesundheitsförderung) 4 Semester (berufsbegleitend) 120 ECTS Kosten , Start wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Norbert Bachl Kontakt/Anmeldung Mag. Hans-Christian Miko Lehrgangsmanagement jeweils im Oktober Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport Auf der Schmelz 6a, 1150 Wien T F

24 24 gesundheit & naturwissenschaften Pharmazeutisches Qualitätsmanagement zeugnis Master of Science (MSc) Inhalte und Ziele Die beiden Universitätslehrgänge vermitteln das notwendige Wissen zur Ausübung der pharmazeutischen Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung. Bislang stellte nur das Studium der Pharmazie das nötige Basiswissen für die Ausübung der Funktion einer Qualified Person bereit. Mit dem Grundlehrgang gibt es nun auch für AbsolventInnen fachnaher Studien die Möglichkeit, dieses Wissen auf postgradualem Weg zu erwerben. Der Aufbaulehrgang ermöglicht PharmazeutInnen eine Spezialisierung, die den Anforderungen der Pharmaindustrie gerecht wird. Zielgruppe Der Grundlehrgang richtet sich an Personen, die kein abgeschlossenes Pharmaziestudium vorweisen können, aber eine fachnahe universitäre Ausbildung abgeschlossen haben. Der Aufbaulehrgang richtet sich einerseits an PharmazeutInnen und ApothekerInnen, die sich auf dem Gebiet des Pharmazeutischen Qualitätsmanagements spezialisieren möchten sowie andererseits an die AbsolventInnen des Grundlehrgangs. Qualifikationsprofil Die Absolvierung des Grundlehrgangs berechtigt zur Ausübung der Funktion einer»sachkundigen Person«nach der Arzneimittelbetriebsordnung 2009 (AMBO 2009). Auf Antrag wird vom Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen ein Zertifikat ausgestellt, das EU-weit anzuerkennen ist. Der Aufbaulehrgang vermittelt PharmazeutInnen das notwendige Know How um im pharmazeutischen Qualitätsmanagement tätig zu werden. Wenn auch der Apothekenbereich durch eigene Verordnungen abgegrenzt ist (Apothekenbetriebsordnung), so kann zusätzliches Know-How im QA/QM-Bereich auch für die Apothekenpraxis, insbesondere für die Entwicklung und Herstellung von Hausspezialitäten, von Bedeutung sein. Teilnahmevoraussetzungen Für den Grundlehrgang ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Chemie, Biologie, Lebensmittel- und Biotechnologie oder ein als gleichwertig anerkanntes Studium von mindestens vier Jahren erforderlich. Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaulehrgang sind ein abgeschlossenes Pharmaziestudium oder ein abgeschlossener Grundlehrgang. Grundlehrgang zeugnis Studienplätze 20 wissenschaftliche Leitung Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Kratzel 2 Semester (berufsbegleitend) 60 ECTS Kosten 6.400, Start Aufbaulehrgang Studienplätze 20 jeweils im März und September MSc Master of Science 3 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten 5.600, Start Herbst 2017 Kontakt Astrid Pany (Grundlehrgang) Mag. Elisabeth Wurzer-Priester (Aufbaulehrgang) Program Management Pharmaziezentrum Althanstrasse 14, 1090 Wien T F

25 25 gesundheit & naturwissenschaften Psychomotorik Master of Arts (MA) Inhalte und Ziele Psychomotorik ist eine neue wissenschaftliche Disziplin, in der es um den Zusammenhang zwischen Bewegung, Lernen und Persönlichkeitsentwicklung geht. Inhaltlicher Schwerpunkt des ULG Psychomotorik ist effizientes Lernen. In dem viersemestrigen Masterprogramm wird dem hohen Stellenwert, den Bewegung für Lernen bzw. das (Be)greifen von Dingen oder komplexen Inhalten hat, Rechnung getragen. Durch Bewegungs- und Wahrnehmungslernen wird die intrinsische Motivation forciert. Das ist die Motivation von innen heraus, eigene Ideen bzw. Dinge, die der Mensch selbst und autonom entscheidet zu tun, weil er dies gerne tut, Freude daran empfindet, und weil er in diesen Tätigkeiten Sinn erfährt. Voraussetzung dafür ist die Gestaltung einer anregenden und sinnstiftenden Umwelt sowie emotionale Sicherheit, die im Rahmen psychomotorischer Lehr- und Lernmethoden gewährleistet wird. Zielgruppe Der Universitätslehrgang Psychomotorik richtet sich vor allem an LehrerInnen, KindergartenpädagogInnen, GesundheitsexpertInnen, PsychologInnen, PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen sowie LogopädInnen. Qualifikationsprofil Das Masterprogramm Psychomotorik der Universität Wien ist in Österreich die einzige umfassende wissenschaftliche Ausbildung auf diesem Gebiet; sie ist zugleich theoretisch fundiert und praxisorientiert. Tätigkeitsfelder liegen in den Bereichen Bildung, Gesundheit und Forschung. Teilnahmevoraussetzungen Voraussetzung für die Zulassung zum viersemestrigen Lehrgang ist der eines einschlägigen Bakkalaureats-, Magister- oder Diplomstudiums, eines gleichwertigen Studiums oder einer vergleichbaren Qualifikation (LehrerInnen, Psycho-, Physio- und ErgotherapeutInnen, LogopädInnen; hierzu zählen auch KindergartenpädagogInnen mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung und/oder Weiterbildung). Studienplätze 24 MA Master of Arts 4 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten , * Start jeweils im Juli * exkl. Reisekosten für Studienreise, Outdoorcamp (zirka 500, ) wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Mag. Dr. Otmar Weiß Kontakt/ANMELDUNG Mag. Nina Stuppacher Program Management Institut für Sportwissenschaft Auf der Schmelz 6a, 1150 Wien T

26 26 gesundheit & naturwissenschaften Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie In Kooperation mit dem Österreichischen Verein für Individualpsychologie und dem Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie MASTER OF ARTS (PSYCHOTHERAPIE) (MA) Inhalte und Ziele Die Absolvierung des Universitätslehrgangs qualifiziert zur Eintragung in die Psychotherapeutenliste des Bundesministeriums für Gesundheit. Die Eintragung erfolgt mit der Zusatzbezeichnung Individual psychologie (IP) oder Psychoanalyse/Psychoanalytische Psychotherapie (PA) in Abhängigkeit vom Studienzweig, der mit der Aufnahme in den Lehrgang gewählt wird. Studierende erlangen fundierte Kenntnisse über Theorien, Differenzialdiagnosen sowie Behandlungstechniken und werden an das Thema Psychotherapieforschung herangeführt. Neben der theoretischen Ausbildung, kommt auch der praktischen Ausbildung bei den Kooperationspartnern gleichrangige Bedeutung zu. So garantieren Lehranalyse, Praktikum und Praktikumssupervision, eigene psychotherapeutische Arbeit unter Supervision sowie Kontrollanalyse gemeinsam mit den erworbenen theoretischen Kenntnissen eine optimale Ausbildung für die Arbeit als PsychotherapeutIn. Zielgruppe Der Universitätslehrgang richtet sich an Personen, die an psychotherapeutischer Arbeit unter dem Gesichtspunkt psychoanalytischer Methoden (IP, PA) Interesse haben. Qualifikationsprofil PsychotherapeutInnen, die in den psychotherapeutischen Methoden der Individualpsychologie bzw. der Psychoanalyse mit Schwerpunkt Selbstpsychologie ausgebildet wurden, sind in der Lage, Menschen mit psychisch, psychosozial und psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen sowie Leidenszuständen in unterschiedlichen Settings zu behandeln und deren Leiden zu mindern oder zu heilen. Teilnahmevoraussetzungen Es können jene Personen zugelassen werden, die das 24. Lebensjahr vollendet und das Propädeutikum abgeschlossen haben. Darüber hinaus muss (a) ein Quellenberuf oder ein Zulassungsbescheid des Ministeriums und (b) ein abgeschlossenes Studium oder ein vergleichbarer auf Bachelorniveau vorliegen. Die Aufnahme in den Lehrgang erfolgt auf Basis von Vorstellungsgesprächen. Studienplätze 16 MA Master of Arts (Psychotherapie) 8 Semester (berufsbegleitend) 120 ECTS Kosten , * Start Herbst 2016 Bewerbungen sind laufend möglich, da der praktische Ausbildungsteil jederzeit begonnen werden kann. * die Kosten für die praktische Ausbildung bei den fachspezifischen Ausbildungseinrichtungen sind darin nicht inbegriffen. Wissenschaftliche Leitung Ass.-Prof. Mag. Dr. Johannes Gstach, Privatdoz. Kontakt/Anmeldung Mag. Alexandra Bisanz Program Manager Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T M

27 27 gesundheit & naturwissenschaft Psychotherapeutisches Propädeutikum zeugnis Inhalte und Ziele Die theoretischen Inhalte des Universitätslehrgangs umfassen verschiedene Fachgebiete wie verschiedene psychotherapeutische Methoden und Menschenbilder, Psychologische Diagnostik, Forschungs- und Wissenschaftsmethodik, Psychiatrie und Ethik sowie soziale und rechtliche Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychotherapie. Im Rahmen der praktischen Ausbildung wird mit Einzel- und/oder Gruppenselbsterfahrung begonnen. Darauf folgt ein Praktikum im Umgang mit verhaltensgestörten und/oder leidenden Personen in einer im psychosozialen Feld bestehenden Einrichtung des Gesundheits- oder Sozialwesens. Weiters ist von den Studierenden eine praktikumsbegleitende Teilnahme an Einzel- oder Gruppensupervision zu absolvieren. Die universitäre Verankerung des Universitätslehrgangs zeichnet sich durch hohe Qualitätsstandards und die völlige Unabhängigkeit von fachspezifischen Einrichtungen aus. Zielgruppe Der Universitätslehrgang richtet sich u.a. an AbsolventInnen der Sozialoder Pädagogischen Akademie, Ehe- und FamilienberaterInnen, MusiktherapeutInnen, ÄrztInnen, PädagogInnen, PsychologInnen, diplomierte Krankenschwestern/-pfleger und AbsolventInnen des gehobenen medizinisch-technischen Dienstes laut MTD-Gesetz. Qualifikationsprofil Die Ausübung der Psychotherapie ist die erlernte und geplante Behandlung von psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden. Die Tätigkeiten können sowohl freiberuflich als auch in einem Arbeitsverhältnis ausgeübt werden. Seit 1991 ist in Österreich eine zweiphasige Ausbildung zur Psychotherapeutin/zum Psychotherapeuten gesetzlich vorgeschrieben. Die erste Stufe ist das Psychotherapeutische Propädeutikum, darauf aufbauend folgt das Fachspezifikum. Teilnahmevoraussetzungen Für eine Zulassung zum Universitätslehrgang müssen die Bedingungen des Psychotherapiegesetzes (Matura, Studienberechtigungsprüfung oder Diplom des Krankenpflegefachdienstes bzw. des medizinisch-technischen Dienstes) erfüllt sein. Kosten Start zeugnis 1 6 Semester (je nach Anrechnungsmöglichkeit aus abgeschlossener Ausbildung) 87 SSt., davon 51 SSt. Theorie wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Christian Korunka 1. Semester: 220, Inkludiert: Anmeldegebühr und Semesterbeitrag. Jedes weitere Semester: 110, gebühr: 280, Kursgebühren: 95, à 15 UE (gesamt 765 UE) jeweils im März und Oktober ZUSÄTZLICH im Sommersemester 2017 Psychotherapeutisches Propädeutikum intensiv Infos unter: fuer-interessentinnen Kontakt/Anmeldung Mag. Anna Aichinger Mag. Florian Schmidsberger Program Management Universität Wien Postgraduate Center Währingerstraße 63/17, 1090 Wien T F

28 28 gesundheit & naturwissenschaften Risikoprävention und Katastrophenmanagement NEU In Kooperation mit dem Bundesministerium für Inneres (BM.I.) MASTER OF SCIENCE (MSc) Inhalte und Ziele Naturkatastrophen treten weltweit immer stärker in unser Bewusstsein. Die schadenbringenden Ereignisse sowie die Konsequenzen für unsere Gesellschaften verändern sich signifikant. Der Universitätslehrgang vermittelt grundlegendes Wissen zu den Themen Katastrophen- und Risikokreislauf unter Berücksichtigung der direkten Nachsorge mit Bewältigung und Wiederaufbau, sowie Vorsorge mit Vorbeugung und Vorbereitung. Die Teilnehmer erfahren relevantes Hintergrundwissen und lernen verschiedene nationale und internationale Forschungskonzepte kennen. Interaktive Trainings festigen die erlernten Fähigkeiten und schaffen eine grundlegende Anwendungskompetenz. Zielgruppe Primär richtet sich das Masterprogramm an Personen, die im Bereich Bevölkerungsschutz, sowie in der Risikoprävention und dem Katastrophenmanagement tätig sind. Zusätzlich angesprochen sind Mitglieder von Einsatz-, Hilfs- und Rettungsorganisationen inklusive NGOs und Hilfsorganisationen, Polizei, Rettungsdienste und Dienste im Gesundheitswesen, Katastrophenschutzbeauftragte, Feuerwehr, Bundesheer, sowie Stadt- und Raumplanung, Personen in Forschung und Lehre, sowie die interessierte Fachöffentlichkeit. Qualifikationsprofil TeilnehmerInnen erlernen geeignete nationale und internationale Theorien und Konzepte des Risiko- und Katastrophenkreislaufs und -managements (Bewältigung, Wiederherstellung, Vermeidung, Vorsorge), um diese in einem realen Bezug zu bewerten. Nach dem Masterabschluss sind die Interessierten in der Lage, auch komplexe Katastrophensituationen themenübergreifend und gesamtheitlich zu bewerten und entsprechend zu handeln. Teilnahmevoraussetzungen Ein erfolgreich abgeschlossenes Bakkalaureats-, Bachelor-, Magister-, Master-, Diplom- oder Doktoratsstudium. Zusätzlich ist eine mind. dreijährige Erfahrung in einem facheinschlägigen Beruf oder ehrenamtlichen Dienst Voraussetzung. In begründeten Einzelfällen können auch Personen ohne abgeschlossenes Universitätsstudium in den Universitätslehrgang aufgenommen werden. Studienplätze 25 MSc Master of Science 4 Semester (berufsbegleitend) 90 ECTS Kosten 9.800, Start Wissenschaftliche Leitung Univ.-Prof. Dr. Thomas Glade jährlich im Oktober ZUSÄTZLICH ab Winter 2015/16 Zertifikatskurs Grundlagen des Katastrophenmanagements Zertifikatskurs Risikoanalyse Zertifikatskurs Katastrophenrecht Zertifikatskurs International Humanitarian Assistance Kontakt/Anmeldung Doris Bleier, MSc Program Management Universität Wien Postgraduate Center Spitalgasse 2, Hof 1, 1090 Wien (Campus) T

29 29

30 30 gesundheit & naturwissenschaften ZERTIFIKATskurse Dance Instructor for Urban & Classic Dance Styles Gesund- und Vitalcoach Group Fitness Instructor Klassische Massage Klassische Massage (mit medizinischen Vorkenntnissen) Mountainbike-Guide PilatestrainerIn SportkletterlehrerIn Zertifikatskurse am Universitätssportinstitut Wien NEU ZERTIFIKAT Dance Instructor for Urban & Classic Dance Styles Der Fokus dieses Weiterbildungsprogrammes liegt auf der Vermittlung von Fertigkeiten in den Tanzsparten Ballett, Jazztanz und Hip Hop (Urban Dance Styles). Großer Wert wird auf die Weiterentwicklung und Verbesserung der individuell praktischen und methodisch-didaktischen Fähigkeiten der TeilnehmerInnen gelegt. Der Zertifikatskurs integriert tradiertes und aktuelles Wissen aus Theorie und Praxis des Tanzes in ausgewählten Bereichen, das von qualifizierten ReferentInnen, die über Bühnenerfahrung, Technikkompetenzen und praxisbezogene Lehrerfahrung verfügen, vermittelt wird. Gesund- und Vitalcoach Der Zertifikatskurs Gesund- und Vitalcoach wird in drei Modulen, einem Modul Grundlagen, einem Spezialmodul Herz-Kreislauftraining und Kräftigung und einem Spezialmodul Trainingsplanung, Trainingssteuerung und regenerative Maßnahmen durchgeführt. Die Weiterbildung richtet sich an Personen, die ihre Kenntnisse im Bereich Herz- Kreislauftraining, Kräftigung, Trainingsplanung, Trainingssteuerung und regenerative Maßnahmen im Gesundheitsbereich vertiefen, anwenden und vermitteln wollen. Nach positivem besitzen die TeilnehmerInnen die Fähigkeit im Bereich Gesundheitssport, am Universitätssportinstitut und anderen Gesundheitszentren Gruppenoder Einzelunterricht anzuleiten und durchzuführen. Zertifikat der Universität Wien 2 Semester 10 ECTS Kosten 1.200, Start Herbst 2015 Kursnummer 989 Zertifikat der Universität Wien 2 Semester 15 ECTS Kosten 1.600, Start Herbst 2015 Kursnummer 987

31 31 gesundheit & naturwissenschaft Group Fitness Instructor Der Zertifikatskurs gliedert sich in zwei Module Grundlagen und Group Fitness. Der Schwerpunkt der Weiterbildung liegt auf der Vermittlung von Kenntnissen und Kompetenzen im Bereich Aerobic, Step-Aerobic & Bodywork. Die TeilnehmerInnen erwerben Kenntnisse u.a. in Anatomie und Physiologie, allgemeiner Trainingswissenschaft, Methodik und Didaktik, Sport und Ernährung. Das Spezialmodul Group Fitness fokussiert u.a. auf Berufskunde, spezielle Methodik und Trainingswissenschaft. Nach erfolgreichem ist der Group Fitness Instructor befähigt, Kurse in den Bereichen Aerobic High-Low, Step-Aerobic und Bodywork zu leiten. Klassische Massage Die Weiterbildung für Klassische Massage wird in zwei Modulen durchgeführt. Im Vordergrund steht die Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten im biologisch-medizinischen Bereich, im Gesundheitstraining sowie in der Gesundheitsförderung. Die TeilnehmerInnen erwerben gesetzliche Grundlagen der Massage in Österreich, theoretische Kenntnisse in Anatomie, Pathologie, Hygiene, Ethik und Erste Hilfe. Im praktischen Unterricht werden unterschiedliche Grundtechniken der klassischen Massage sowie eine Einführung in die Sportmassage vermittelt. Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Personen, die im Gesundheitsbereich tätig sind oder tätig sein werden und im Bereich der klassischen Massage eine Zusatzqualifikation erwerben wollen. Klassische Massage (mit medizinischen Vorkenntnissen) Der Zertifikatskurs fokussiert auf zwei Schwerpunkte: Pathologie und vertiefende Anatomie theoretische und praktische Grundlagen der klassischen Massage sowie Einführung in die Sportmassage Die TeilnehmerInnen erwerben theoretische Grundkenntnisse und praktische Anwendungskompetenzen (Sicht- und Tastbefund) in der speziellen Anatomie des Bewegungsapparates, in allgemeiner und spezieller Pathologie. ExpertInnen vermitteln Grundtechniken sowie die Anwendung der klassischen Massagegriffe und deren Wirkmechanismen. Zertifikat der Universität Wien 1 Semester 10 ECTS Kosten 950, Start Herbst 2015 Kursnummer 984 Zertifikat der Universität Wien 2 Semester 20 ECTS Kosten 1.950, Start Herbst 2015 Kursnummer 993 Zertifikat der Universität Wien 3 Wochen 10 ECTS Kosten 950, Start Sommersemester 2016 Kursnummer 994

USI-Zertifikatskurse DANCE INSTRUCTOR FOR URBAN & CLASSIC DANCE STYLES GESUND- UND VITALCOACH GROUP FITNESS INSTRUCTOR KLASSISCHE MASSAGE

USI-Zertifikatskurse DANCE INSTRUCTOR FOR URBAN & CLASSIC DANCE STYLES GESUND- UND VITALCOACH GROUP FITNESS INSTRUCTOR KLASSISCHE MASSAGE BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT USI-Zertifikatskurse DANCE INSTRUCTOR FOR URBAN & CLASSIC DANCE STYLES GESUND- UND VITALCOACH

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Gerontologie und soziale Innovation

Gerontologie und soziale Innovation Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Gerontologie und soziale Innovation Master of Arts Universitätslehrgang in Kooperation mit

Mehr

Gerontologie und soziale Innovation

Gerontologie und soziale Innovation BIlduNG & SoZIAleS gesundheit & naturwissenschaften internationales & WirTSCHAfT KoMMUniKATion & MEDiEn recht MASTEr of ArTS Short Facts WISSeNScHAFTlIcHe lehrgangsleitung Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. franz

Mehr

Supervision und Coaching

Supervision und Coaching Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Supervision und Coaching Akademische/R Supervisor/In und Coach Master of Science in Supervision

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Psychotherapeutisches BiLDUnG & soziales GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN internationales & WirtsChaft KoMMUniKation & MEDiEn Psychotherapeutisches UnivErsitÄtsLEhrGanG Short Facts WISSENSCHAFTLICHE LEHRGANGSLEITUNG

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Universitätslehrgang Psychotherapeutisches Propädeutikum

Mehr

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Master of Arts

Mehr

Steuerrecht und Rechnungswesen

Steuerrecht und Rechnungswesen Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Steuerrecht und Rechnungswesen Master of Laws (LL.M.) In Kooperation mit der Akademie der Wirtschaftstreuhänder

Mehr

Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie

Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Die erste fachspezifische Psychotherapieausbildung an der Universität Wien: Individualpsychologie und Selbstpsychologie Beginn: Herbst 2014 Psychotherapeutisches Fachspezifikum: Individualpsychologie und

Mehr

Bildung & Gesundheit & Postgraduate 2015. Weiterbildung an der Universität Wien

Bildung & Gesundheit & Postgraduate 2015. Weiterbildung an der Universität Wien Bildung & SOZIALES Gesundheit & NATURWISSENSCHAFTen Internationales & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Postgraduate 2015 Weiterbildung an der Universität Wien 2 3 Weiterbildung an der Universität

Mehr

Interkulturelles Management Lateinamerika

Interkulturelles Management Lateinamerika Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & und wirtschaft kommunikation & medien Recht Interkulturelles Management Lateinamerika Zertifikatskurs In Kooperation mit dem Österreichischen

Mehr

Pharmazeutisches Qualitätsmanagement

Pharmazeutisches Qualitätsmanagement BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Pharmazeutisches Qualitätsmanagement ABSCHLUSSZEUGNIS MASTER OF SCIENCE (MSC) Pharmazeutisches

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM

BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELORSTUDIUM PSYCHOTHERAPIE- UND BERATUNGSWISSENSCHAFTEN KURZ UND BÜNDIG Studienart: Berufsbegleitendes Studium

Mehr

Bildung & Gesundheit & Postgraduate 2014. Weiterbildung an der Universität Wien

Bildung & Gesundheit & Postgraduate 2014. Weiterbildung an der Universität Wien Bildung & SOZIALES Gesundheit & NATURWISSENSCHAFTen Internationales & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Postgraduate 2014 Weiterbildung an der Universität Wien 2 3 Weiterbildung an der Universität

Mehr

Archäologische Denkmalpflege

Archäologische Denkmalpflege BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Archäologische Denkmalpflege ZERTIFIKATSKURS in Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt Archäologische

Mehr

Unternehmensumfeld Schwarzmeer-Region

Unternehmensumfeld Schwarzmeer-Region BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Schwarzmeer-Region Zertifikatskurs Türkei und Zertifikatskurs Schwarzmeer- Region (ohne Türkei)

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Start 08.04.2006 (SS 2006) Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten

Mehr

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn

Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn PD Curriculum Für die Ausbildung zum/zur Psychodrama- PsychotherapeutIn Curriculum 2008 für das psychotherapeutische Fachspezifikum Psychodrama Erste Fassung: 1992, zweite, überarbeitete Fassung: 1998,

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung

Universitätslehrgang Training und Beratung Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Akademische/r TrainerIn und BeraterIn nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative

Mehr

Pressekonferenz am Dienstag, 23. September 2014 Universität Wien: Trends in der postgradualen Weiterbildung

Pressekonferenz am Dienstag, 23. September 2014 Universität Wien: Trends in der postgradualen Weiterbildung Pressekonferenz am Dienstag, 23. September 2014 Universität Wien: Trends in der postgradualen Weiterbildung Universität Wien in der postgradualen Weiterbildung stark positioniert TeilnehmerInnen Christa

Mehr

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten

Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Universitätslehrgang Training und Beratung nach dem handlungsorientierten Ansatz Integrative Outdoor-Aktivitäten Abschluss Nach 4 Semestern: "akademische/r TrainerIn und Beraterin nach dem handlungsorientierten

Mehr

Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen

Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Klinische PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen Universitätslehrgang Klinische PsychologInnen

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv

Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv BiLDUnG & soziales GesUNDheiT & NaTUrWisseNsChaFTeN internationales & WirtsChaft KoMMUniKation & MEDiEn recht Psychotherapeutisches Propädeutikum Intensiv UnivErsitÄtsLEhrGanG

Mehr

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98.

Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98. Erschienen im Mitteilungsblatt der Universität, Stück I, Nummer 1, am 11.02.1998, im Studienjahr 1997/98. 1. Universitätslehrgang Psychosoziale Supervision und Coaching Das Bundesministerium für Wissenschaft

Mehr

Gerontologie und soziale Innovation

Gerontologie und soziale Innovation BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Gerontologie und soziale Innovation MASTER OF ARTS Universitätslehrgang in Kooperation mit

Mehr

Interkulturelles Management Lateinamerika

Interkulturelles Management Lateinamerika Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & und wirtschaft kommunikation & medien Recht Interkulturelles Management Lateinamerika Zertifikatskurs In Kooperation mit dem Österreichischen

Mehr

Psychotherapeutisches Propädeutikum

Psychotherapeutisches Propädeutikum Psychotherapeutisches BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN Psychotherapeutisches UNIVERSITÄTSLEHRGANG Short Facts WISSENSCHAFTLICHE LEHRGANGSLEITUNG

Mehr

2014/ Nr. 62 vom 5. August 2014

2014/ Nr. 62 vom 5. August 2014 2014/ Nr. 62 vom 5. August 2014 240. Druckfehlerberichtigung: Verordnung der Donau-Universität Krems über das Curriculum des Universitätslehrganges Psychotherapie (Master of Science) (Fakultät für Gesundheit

Mehr

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium.

Kann ich in Österreich im Fach Bibliothekswesen promovieren? Nein, in Österreich gibt es kein bibliothekswissenschaftliches Doktoratsstudium. FAQs Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and Information Studies (Grundlehrgang)? Welche Aufnahmevoraussetzungen gibt es für den Universitätslehrgang Library and

Mehr

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart: Vollzeitstudium

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA)

BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE* * VORBEHALTLICH DER AKKREDITIERUNG DURCH DIE AGENTUR FÜR QUALITÄTSSICHERUNG UND AKKREDITIERUNG AUSTRIA (AQ AUSTRIA) BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE * KURZ UND BÜNDIG Studienart:

Mehr

Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum

Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum Universitätslehrgang für das psychotherapeutische Propädeutikum Psychosoziale Grundausbildung / Weiterbildung Leopold-Franzens Universität Innsbruck Institut für Kommunikation im Berufsleben und Psychotherapie

Mehr

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen.

MITTEILUNGSBLATT. Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. MITTEILUNGSBLATT Studienjahr 2004/2005 - Ausgegeben am 29.10.2004-2. Stück Sämtliche Funktionsbezeichnungen sind geschlechtsneutral zu verstehen. R I C H T L I N I E N, V E R O R D N U N G E N 14. Statuten

Mehr

Responsible Leadership

Responsible Leadership BilDUng UnD soziales gesundheit UnD naturwissenschaft internationales UnD WirTSChafT KoMMUniKAtion UnD MeDien recht Responsible Leadership ZertifiKAtsKUrs UniversitÄtslehrgAng (MA MAster of Arts) in Kooperation

Mehr

Sigmund Freud Privat Universität Wien

Sigmund Freud Privat Universität Wien Sigmund Freud Privat Universität Wien Universitätslehrgang Akademischer Experte/ Akademische Expertin für Coaching und Psychoedukation bei Kindern, Jugendlichen und Eltern Konzept des Universitätslehrgangs

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

Institut für psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Universität Innsbruck

Institut für psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Universität Innsbruck universitätslehrgänge sexualberatung und sexualtherapie akademische ausbildung / Masterstudium Institut für psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung an der Universität Innsbruck Zielsetzung

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Angewandte Betriebswirtschaft

Angewandte Betriebswirtschaft www.aau.at/abw Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Das Firmenkapital sind gut ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte Das Masterstudium der

Mehr

Sozialarbeit. Studiengang im Überblick. Vollzeitstudienform berufsbegleitendes Studium

Sozialarbeit. Studiengang im Überblick. Vollzeitstudienform berufsbegleitendes Studium Sozialarbeit Studiengang im Überblick Vollzeitstudienform berufsbegleitendes Studium Sozialarbeit Im Rahmen des Fachhochschul-Studiengangs Sozialarbeit werden die Studierenden zu professionellen SozialarbeiterInnen

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

gesundheit & naturwissenschaften kommunikation & medien Bildung & soziales Internationales & wirtschaft Psychomotorik Master of Arts (MA)

gesundheit & naturwissenschaften kommunikation & medien Bildung & soziales Internationales & wirtschaft Psychomotorik Master of Arts (MA) Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Psychomotorik Master of Arts (MA) Psychomotorik Master of Arts (MA) Inhalte und Ziele In einer

Mehr

MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM

MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM MASTERSTUDIUM NEUROREHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM MASTERSTUDIUM NEURO- REHABILITATIONSWISSENSCHAFTEN KURZ UND BÜNDIG Studienart: Berufsbegleitendes Studium Dauer: 6 Semester ECTS:

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Der Senat der Wirtschaftsuniversität hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

Berufungsentscheidung

Berufungsentscheidung Außenstelle Wien Senat 9 GZ. RV/2395-W/11 Berufungsentscheidung Der Unabhängige Finanzsenat hat über die Berufung Bw., vom 3. Juni 2011 gegen den Bescheid des Finanzamtes Wien 4/5/10 vom 1. Juni 2011 betreffend

Mehr

Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem

Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem Universitätslehrgang Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem Ein berufsbegleitender postgradualer Universitätslehrgang für Führungskräfte im Gesundheitswesen in Zusammenarbeit der Universität

Mehr

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V.

I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. I N S T I T U T F Ü R P S Y C H O A N A L Y S E U N D P S Y C H O T H E R A P I E G I E S S E N e. V. Ausbildungsordnung für die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie nach dem PTG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schlüsselqualifikationen

Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen Schlüsselqualifikationen sind erwerbbare allgemeine Fähigkeiten, Einstellungen und Wissenselemente, die bei der Lösung von Problemen und beim Erwerb neuer Kompetenzen in möglichst

Mehr

Dolmetschen für Gerichte und Behörden

Dolmetschen für Gerichte und Behörden Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Dolmetschen für Gerichte und Behörden Akademische Behördendolmetscherin oder akademischer Behördendolmetscher

Mehr

Dolmetschen für Gerichte und Behörden

Dolmetschen für Gerichte und Behörden BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFT INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Dolmetschen für Gerichte und Behörden AKADEMISCHE BEHÖRDENDOLMETSCHERIN ODER AKADEMISCHER BEHÖRDENDOLMETSCHER

Mehr

SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE

SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES SYSTEMISCHE FAMILIENTHERAPIE Psychotherapeutisches Fachspezifikum der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für systemische Therapie und systemische Studien (ÖAS) Zielsetzung

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung

Bildungs- und Berufsberatung MA AE Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang, berufsbegleitend Akademische/r Experte/in 3 Semester, 60 ECTS Master of Arts 4 Semester, 90 ECTS www.donau-uni.ac.at/bbb in Kooperation

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster

Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster INTERRELIGIÖSE DIALOGKOMPETENZ Bildungseinrichtungen, Träger Sozialer Arbeit, Seelsorgeanbieter, aber auch Institutionen der öffentlichen

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT

SKZ 992/636. CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT SKZ 992/636 CURRICULUM für den Universitätslehrgang AUFBAUSTUDIUM INNOVATIONS- MANAGEMENT 2_AS_Innovationsmanagement_Curriculum Seite 1 von 7 In-Kraft-Treten: 20.10.2006 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zielsetzung...

Mehr

sozial- und berufspädagogen/in Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 21 ECTS

sozial- und berufspädagogen/in Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 21 ECTS bildung. Freude InKlusive. Diplomausbildung zum/zur sozial- und berufspädagogen/in Akkreditiert im Rahmen der WeiterBildungsAkademie Österreich mit 21 ECTS hier BILDEn sich neue möglichkeiten In dieser

Mehr

Einrichtung eines Universitätslehrgangs. Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrerinnen und Lehrer im Grundschul- und Integrationsbereich

Einrichtung eines Universitätslehrgangs. Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrerinnen und Lehrer im Grundschul- und Integrationsbereich Einrichtung eines Universitätslehrgangs Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrerinnen und Lehrer im Grundschul- und Integrationsbereich Interuniversitären Institut für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung

Mehr

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb

Bildungs- und Berufsberatung. Informelle Kompetenzen und Professionalisierung. Donau-Universität Krems. www.donau-uni.ac.at/bbb Informelle Kompetenzen und Professionalisierung Bildungs- und Berufsberatung Postgradualer Universitätslehrgang Akademische/r Experte/in, 3 Semester, berufsbegleitend Postgradualer Universitätslehrgang

Mehr

Gerontologie und soziale Innovation

Gerontologie und soziale Innovation BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Gerontologie und soziale Innovation MASTER OF ARTS (MA) In Kooperation mit der FH Campus Wien

Mehr

Intensivpädagogik (M.A.)

Intensivpädagogik (M.A.) Intensivpädagogik (M.A.) berufsintegrierend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Intensivpädagogik (M.A.) berufsintegrierend PROFIL Der Begriff der Intensivpädagogik umschreibt aktuell meistens

Mehr

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. in deutscher Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Frühkindliche Bildung, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem

Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaften Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Patientensicherheit und Qualität im Gesundheitssystem Master of Science (MSc) In Kooperation

Mehr

71. Stellenausschreibung Universitätsprofessur für Translation von Biomedizinischen Innovationen (gem. 99 UG 2002)

71. Stellenausschreibung Universitätsprofessur für Translation von Biomedizinischen Innovationen (gem. 99 UG 2002) 2013 / Nr. 30 vom 25. März 2013 71. Stellenausschreibung Universitätsprofessur für Translation von Biomedizinischen Innovationen (gem. 99 UG 2002) 72. Stellenausschreibung Universitätsprofessur für Ethik

Mehr

Pflegepädagogik (B.A.)

Pflegepädagogik (B.A.) Pflegepädagogik (B.A.) berufsbegleitend Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Pflegepädagogik (B.A.) berufsbegleitend PROFIL Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Pflegepädagogik bietet ausgebildeten

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich. Miluše Krouželová

Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich. Miluše Krouželová Postsekundäre und tertiäre Bildung in Österreich Miluše Krouželová Zugang zum Studium Abschluss einer allgemein bildender höherer Schulen (AHS) mit Reifeprüfung Abschluss einer berufsbildende höhere Schule

Mehr

LEHRGANG SUPVERVISION

LEHRGANG SUPVERVISION LEHRGANG SUPVERVISION WAS IST SUPERVISION? Supervision ist eine professionelle Beratungsmethode für alle beruflichen Herausforderungen von Einzelpersonen, Teams bzw. Gruppen und Organisationen. Die Supervisorin/der

Mehr

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit the health & life sciences university Informatik im Dienste der Biomedizin Eine moderne Biologie, Medizin und ein effizientes und leistungsfähiges Gesundheitswesen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Lebenslanges Lernen:

Lebenslanges Lernen: Lebenslanges Lernen: Weiterbildungsstudium Communication Center Management an der Hochschule Bremerhaven Förderverein der Hochschule Bremerhaven Prof. Dr. Heike Simmet 16.7.2007 1 Lebenslanges Lernen:

Mehr

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück

BUSINESS COACH. IHK zertifiziert. Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach. Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück BUSINESS COACH IHK zertifiziert Entwickeln Sie Ihre Kompetenzen als Führungskraft und Coach Start Oktober 2015 Bad Iburg bei Osnabrück Coaching Coaching ist eine spezielle Form der professionellen ressourcen-

Mehr

Reform der Psychotherapeutenausbildung

Reform der Psychotherapeutenausbildung Reform der Psychotherapeutenausbildung Dr. phil. Helene Timmermann Mitgliederversammlung, VAKJP, 20.09.2015 Vereinigung Analytischer Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten in Deutschland e.v. gegr.

Mehr

1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 4) Von wem wurde der EBC*L initiiert und von wem wird er betrieben?

1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 4) Von wem wurde der EBC*L initiiert und von wem wird er betrieben? FAQs zum EBC*L - Allgemein 1) Was sind die Ziele des Europäischen Wirtschaftsführerscheins, EBC*L? 2) Wer gehört zur Zielgruppe des EBC*L? 3) Welchen Nutzen haben EBC*L AbsolventInnen? 4) Von wem wurde

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

ProzessmanagerIn. Berufliche Rehabilitation. Zertifizierte/r. Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen

ProzessmanagerIn. Berufliche Rehabilitation. Zertifizierte/r. Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen Zertifizierte/r ProzessmanagerIn Grundlagenlehrgang Kernmodul: Berufliches Rehabilitationswissen Spezialisierungslehrgang CaseManagement Leistungsdiagnostik und REHA-Planung Innovative Lehr- und Lernmethoden

Mehr

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele

Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Leitziele der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg Inhalt: Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg Geschichte und Profil der Hochschule Leitziele Stand: 15.09.2009 2 Die Evangelische Fachhochschule Nürnberg

Mehr

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman

Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman Weiterbildungs-Diplomlehrgang DAS Eingliederungsmanagement (DAS EM) Spezifikation II: Curriculum 1. Lehrgangsorganisation Leitung: Koordination: Prof. Dr. Thomas Geisen Ursina Amman 2. Inhalt Das Konzept

Mehr

aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK

aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK aufzaq zertifizierter Lehrgang Berufsbegleitende Zusatzqualifikation Outdoortrainer/in Outdoorpädagoge/in OUTDOORPÄDAGOGIK Zielsetzung Outdoortrainings, outdoor- und erlebnispädagogische Projekte sind

Mehr

Management und Leadership für Frauen

Management und Leadership für Frauen K 992/617 Curriculum für das Aufbaustudium Management und Leadership für Frauen 1_AS_Management und Leadership für Frauen_Curriculum Seite 1 von 6 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Rahmencurriculum für eine Weiterbildung zum/zur Kunst- bzw. GestaltungstherapeutIn

Rahmencurriculum für eine Weiterbildung zum/zur Kunst- bzw. GestaltungstherapeutIn Rahmencurriculum Rahmencurriculum für eine Weiterbildung zum/zur Kunst- bzw. GestaltungstherapeutIn Zu diesem Curriculum Das hier vorliegende Curriculum soll formal und inhaltlich die Qualität eines kunst-

Mehr

Ausbildung Lehramt für Primarstufe

Ausbildung Lehramt für Primarstufe Ausbildung Lehramt für Primarstufe ph-linz.at LEHRERIN, LEHRER FÜR PRIMARSTUFE WERDEN EIN STUDIUM MIT (NEUEN) PERSPEKTIVEN Unsere Gesellschaft mitgestalten Der Lehrberuf ist eine attraktive, vielseitige

Mehr

Interdisziplinäre Balkanstudien

Interdisziplinäre Balkanstudien Bildung & soziales gesundheit & naturwissenschaft Internationales & wirtschaft kommunikation & medien Recht Interdisziplinäre Balkanstudien MA Master of Arts In Kooperation mit dem Institut für den Donauraum

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Curriculum Universitätslehrgang Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Health Care Management an der Wirtschaftsuniversität

Mehr

V o l l s t u d i u m Psychologie

V o l l s t u d i u m Psychologie V o l l s t u d i u m Das studium ist eine universitäre Berufs- und Lebensausbildung. In einer Zeit permanenten Wandels schärft das Studium der den Blick auf das Wesentliche und ermöglicht einen individuellen

Mehr

Ausbildung zum IntegrationsCoach

Ausbildung zum IntegrationsCoach L!!! IGINA DAS OR Ausbildung zum IntegrationsCoach Abschluss mit international anerkanntem Zertifikat: Coach IASC (International Association for Supervision and Coaching) ISCA GmbH Institut für Supervisionund

Mehr

Weiterbildungsgänge:

Weiterbildungsgänge: Aufbau Inhalt und Ausbildungsrichtlinien der Weiterbildungsgänge: Systemische BeraterIn SozialtherapeutIn Supervision und Beratung in Organisationen DG3S e.v. Rühlstraße 11c 63450 Hanau Kontakt: info@dg3s.de

Mehr

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w)

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w) IB Medizinische Akademie Tübingen Logopäde (m/w) In aller Munde! Sprache und Kommunikation stehen im Mittelpunkt Logopädie ist ein interessanter Beruf mit einer vielseitigen Ausbildung. Logopäden und Logopädinnen

Mehr

Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.)

Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Vollzeit Innovative Studiengänge Beste Berufschancen Bildung und Erziehung in der Kindheit (B.A.) Vollzeit PROFIL Der Studiengang Bildung und Erziehung in der

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Geographie und Regionalforschung

Geographie und Regionalforschung geo.aau.at Masterstudium Geographie und Regionalforschung Masterstudium Geographie und Regionalforschung Analytische raumbezogene Kompetenz (Zusammenhänge und Abhängigkeiten in Raumentwicklungsprozessen

Mehr

Pflegewissenschaft 2in1-Modell (Bayern)

Pflegewissenschaft 2in1-Modell (Bayern) Bachelorstudium & Ausbildung Pflegewissenschaft 2in1-Modell (Bayern) Paracelsus Medizinische Privatuniversität Strubergasse 21, 5020 Salzburg www.pmu.ac.at Das Studium im Überblick Studienbeginn Studiendauer

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1998 Ausgegeben am 10. Juli 1998 Teil II 221. Verordnung: Lebens- und SozialberaterInnen-Befähigungsnachweisverordnung

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Bachelor Öffentliche Verwaltung

Bachelor Öffentliche Verwaltung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Öffentliche Verwaltung Hochschule für

Mehr