Investitionsmanagement mit SAP

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Investitionsmanagement mit SAP"

Transkript

1 Jürgen Jandt Ellen Falk-Kalms Investitionsmanagement mit SAP SAP ERP Central Component anwendungsnah - Mit durchgängigem Fallbeispiel und Customizing - Für Studierende und Praktiker V

2 Inhalt 1 Betriebswirtschaftliches Investitionsmanagement Die Investition als Objekt eines Investitionsmanagement Charakterisierung einer Investition Systematisierung von Investitionen Investitionsanalyse Entscheidungsprozess von Investitionen Strukturen eines Investitionsmanagement Investitionsmanagement als Inhaltskategorie Strategisches Investitionsmanagement Operatives Investitionsmanagement Investitionsrechnungsverfahren zur qualifizierten Beurteilung von Investitionen Differenzierung der Verfahrensgruppen Statische Investitionsrechnungsverfahren Dynamische Investitionsrechnungsverfahren Aussagefähigkeit der Investitionsrechnungsverfahren Nachschau von Investitionen Investitionsfehler Investitionskontrolle Hypothesen zu Erfolgsdeterminanten von Investitionen Investitionsmanagement auf der Grundlage des Einsatzes von SAP ERP Central Component (SAP ECC) SAP ECC und seine integrierte Anwendungskomponente Investitionsmanagement (IM) Inhalt und Aufgliederung der Anwendungskomponente Investitionsmanagement (IM) in SAP ECC Integriertes Fallbeispiel Fajalt GmbH Beschreibung des Fallbeispiels Fajalt GmbH Einbettung des Fallbeispiels Fajalt GmbH in SAP ECC Aufbau eines Workshop in IM Seminarablauf im Workshop Strukturmerkmale des Workshop VI

3 2.5 Bedienungsgrundlagen zu SAP ECC Modul 0: Arbeiten mit dem SAP-System (Bedienungsgrundlagen zu SAP ERP Central Component) 84 Tastenteil M0.1 SAP-System starten und Erstanmeldung durchführen M0.2 Weiteren SAP-Modus (Bildschirm) öffnen M0.3 Im SAP-(Standard-)Menü arbeiten M0.3.1 Untermenüs des SAP-Menüs öffnen M0.3.2 Dokumentation zur markierten Anwendung anzeigen M0.3.3 SAP-Anwendung (Transaktion) starten M0.3.4 Online-Hilfe zur aktuellen Anwendung starten M0.4 Mit dem Einführungsleitfaden (SAP-Referenz-IMG) arbeiten.. 92 M0.4.1 SAP-Referenz-IMG (Einführungsleitfaden) starten M0.4.2 Dokumentation zu Customizing-Funktionen anzeigen.. 93 M0.4.3 Customizing-Transaktion starten M0.5 SAP-Modus (Bildschirm) wechseln M0.6 Abmelden vom SAP-System Einstellungen (Customizing und Stammdatendefinition) für das Fallbeispiel in FI (Finanzwesen), CO (Controlling) und FI-AA (Anlagenbuchhaltung)...99 Grundeinstellungen Unternehmensstruktur Modul 1: Customizing Unternehmensstruktur Organisationsstrukturen im Rechnungswesen Was ist zu tun? Tastenteil M1.1 Buchungskreis anlegen (Finanzwesen) M1.2 Kostenrechnungskreis anlegen (Controlling) M1.3 Buchungskreis dem Kostenrechnungskreis zuordnen (Controlling) Finanzwesen Modul 2: Customizing Finanzbuchhaltung (FI) Steuerung der Belegerfassung Einstellungen für Vorsteuerbuchungen Was ist zu tun? VII

4 Tastenteil M2.1 (Standard-)Belegarten und zugeordnete Nummernkreise ansehen M2.2 Buchungsschlüssel ansehen M2.3 Offene Buchungsperioden ansehen M2.4 Einstellungen für Vorsteuerbuchungen ansehen M2.4.1 Steuerkennzeichen für Deutschland ansehen M2.4.2 Vorsteuerkonto für Kontenplan INT ansehen Modul 3: Customizing Anlagenbuchhaltung (FI-AA) Bewertungsplan Anlagenklassen Was ist zu tun? Tastenteil M3.1 Bewertungsplan definieren und dem Buchungskreis zuordnen M3.2 Nummernkreise für Anlagenummern definieren M3.3 Anlagenklassen und Kontenfindungsregeln ansehen M3.4 Bewertungsbereiche für Anlagenklassen ändern M3.5 Nummernkreise für Abrechnungsbelege pflegen Modul 4: Stammdaten der Finanzbuchhaltung (FI) Stammdaten und Bewegungsdaten (FI) Aufbau von Stammsätzen Integration Haupt- und Nebenbuchhaltungen Was ist zu tun? Tastenteil M4.1 Sachkontenstammsätze des Kontenplans INT ansehen M4.2 Kreditorenstammsätze anlegen M4.3 Anlagenstammsatz anlegen Kostenrechnung Modul 5: Customizing Controlling allgemein (CO) Teilkomponenten und Kontierungsobjekte im Kostenrechnungskreis. 157 Was ist zu tun? Tastenteil M5.1 Kostenrechnungskreis pflegen M5.2 Nummernkreise für Controllingbelege pflegen Modul 6: Stammdaten der Kostenrechnung (CO) Stammdaten und Bewegungsdaten (CO) Kostenartentyp Auftragsart Was ist zu tun? VIII

5 Tastenteil M6.1 Kostenarten definieren M6.2 Kostenarten in Kostenartenhierarchie zusammenfassen M6.3 Kostenstellenstandardhierarchie (Struktur) definieren M6.4 Kostenstellen anlegen M6.5 Leistungsart anlegen M6.6 Abgrenzungsauftrag anlegen Einstellungen (Customizing und Stammdatendefinition) für das Fallbeispiel in IM (Investitionsmanagement) Investitionsprogramm Modul 7: Customizing IM: Steuerungsparameter für das Investitionsprogramm Programmart Was ist zu tun? Tastenteil M7.1 Programmart definieren M7.2 Verantwortliche definieren M7.3 Planprofil für Investitionsprogramm anlegen und der Programmart zuordnen M7.4 Planversion der Programmart zuordnen M7.5 Budgetprofil für Investitionsprogramm anlegen und der Programmart zuordnen M7.6 Festlegungen für die Budgetverteilung auf Investitionsmaßnahmen treffen Modul 8: Definition und Strukturierung des Investitionsprogramms 194 Investitionsprogramm Was ist zu tun? Tastenteil M8.1 Programmdefinition anlegen M8.2 Programmstruktur anlegen Maßnahmenanforderung Modul 9: Customizing IM: Steuerungsparameter für Maßnahmenanforderung Anforderungsart Zinskurven Was ist zu tun? Tastenteil M9.1 Anforderungsart definieren IX

6 M9.2 Nummernvergabe für Maßnahmenanforderungen festlegen M9.3 Planprofile für die Maßnahmenanforderungsplanung pflegen. 214 M9.3.1 Planprofil für Kostenplanung zur Maßnahmenanforderung pflegen M9.3.2 Planprofil für Ertragsplanung zur Maßnahmenanforderung pflegen M9.4 Einstellungen für die Wirtschaftlichkeitsrechnung M9.4.1 Zinskurven für Kapitalwertermittlung ansehen M9.4.2 Bezugsdatum für Kapitalwertermittlung pflegen Modul 10: Definition der Maßnahmenanforderung Stammdaten der Maßnahmenanforderung Was ist zu tun? Tastenteil M10.1 Maßnahmenanforderung anlegen und dem Investitionsprogramm zuordnen M10.2 Anforderungsvarianten anlegen Investitionsmaßnahmen Modul 11: Customizing IM: Steuerungsparameter für Investitionsmaßnahmen Aufträge oder Projekte als Investitionsmaßnahmen Auftragsart und Projektprofil Was ist zu tun? Tastenteil M11.1 Steuerungsparameter für Innenaufträge M Auftragsart anlegen M Planprofil für Kostenplanung von Innenaufträgen anlegen und der Auftragsart zuordnen M Budgetprofil für Innenaufträge anlegen und der Auftragsart zuordnen M11.2 Steuerungsparameter für Projekte M Projektprofil anlegen M Planprofil für Kostenplanung des Projekts anlegen und dem Projektprofil zuordnen M Budgetprofil für Projekte anlegen und dem Projektprofil zuordnen M11.3 Steuerungsparameter für Anlagen im Bau und Abschreibungsvorschau im Investitionsprofil M Investitionsprofil für Investitionsaufträge und Investitionsprojekte anlegen M Investitionsprofil dem Projektprofil zuordnen X

7 M11.4 Steuerungsparameter für die Abrechnung von Investitionsmaßnahmen M Verrechnungsschema anlegen M Ursprungsschema anlegen M Abrechnungsprofil anlegen M Abrechnungsprofil zu Auftragsart und Projektprofil zuordnen Modul 12: Definition von Investitionsmaßnahmen Stammdaten Investitionsauftrag Stammdaten Investitionsprojekt Was ist zu tun? Tastenteil M12.1 Innenaufträge als Investitionsmaßnahmen anlegen und dem Investitionsprogramm zuordnen M12.2 Projekt mit PSP-Elementen als Investitionsmaßnahmen anlegen M Projektdefinition anlegen M Projektstruktur anlegen M Investitionsprojekt dem Investitionsprogramm zuordnen M Projektstruktur grafisch darstellen M12.3 Investitionsprogramm mit Zuordnungen ansehen Umsetzung des Fallbeispiels in IM sowie in damit verzahnten Anwendungskomponenten (FI, CO, FI-AA) Entscheidungsüberlegungen zu den Investitionsvorhaben Modul 13: Wirtschaftlichkeitsrechnung und Genehmigung der Maßnahmenanforderung Wirtschaftlichkeitsrechnung Was ist zu tun? Tastenteil M13.1 Wirtschaftlichkeitsrechnungen für alternative Anforderungsvarianten durchführen M Kosten- und Ertragsplanung M Wirtschaftlichkeitskennzahlen berechnen M13.2 Anforderungsvariante zur Genehmigung vorschlagen M13.3 Anforderungsvariante der Planversion des Investitionsprogramms zuordnen M13.4 Maßnahmenanforderung genehmigen XI

8 Modul 14: Kostenplanung Inhalt der Kostenplanung Was ist zu tun? Tastenteil M14.1 Kosten der Investitionsaufträge planen M14.2 Projektkosten planen M14.3 Planwerte der Maßnahmen und der Maßnahmenanforderung auf übergeordnete Programmpositionen hochrollen Modul 15: Ersetzen der Maßnahmenanforderung durch einen Investitionsauftrag Systemstatus Was ist zu tun? Tastenteil M15.1 Systemstatus der Maßnahmenanforderung ansehen M15.2 Auftrag zur Maßnahmenanforderung anlegen M15.3 Maßnahmenanforderung ersetzen Modul 16: Abschreibungsvorschau Abschreibungssimulation Was ist zu tun? Tastenteil M16.1 AfA-Simulationsdaten für Investitionsaufträge pflegen M16.2 AfA-Simulationsdaten für Projekt pflegen M16.3 Simulationsreport ausführen Modul 17: Budgetierung Inhalt der Budgetierung Was ist zu tun? Tastenteil M17.1 Investitionsprogramm budgetieren M17.2 Budget an Maßnahmen verteilen M17.3 Budget im Projekt pflegen M17.4 Bericht Plan/Budgetvergleich ausführen Durchführung der Investitionsmaßnahmen Modul 18: Erzeugung von Anlagen im Bau für und Freigabe von Investitionsmaßnahmen Anlagen im Bau für Investitionsmaßnahmen Was ist zu tun? Tastenteil M18.1 Zugehörige Anlagen im Bau für Aufträge erzeugen und Aufträge freigeben M18.2 Statistischen Auftrag freigeben XII

9 M18.3 Zugehörige Anlagen im Bau für PSP-Elemente erzeugen und Projekt freigeben Modul 19: Belastungen auf Investitionsmaßnahmen Istbuchungen auf Investitionsmaßnahmen Sonderhauptbuchvorgang Was ist zu tun? Tastenteil M19.1 Interne Leistungsverrechnung M Verrechnungssatz manuell setzen M Direkte Leistungsverrechnung auf PSP-Element kontieren M19.2 Kreditorenrechnungen M19.3 Geleistete Anzahlung und Schlussrechnung M Abweichendes Abstimmkonto für Anzahlungen ansehen M Defaultkostenart für Anzahlungen definieren M Geleistete Anzahlung buchen M Schlussrechnung zur Anzahlung buchen M Anzahlung mit Schlussrechnung verrechnen M19.4 Aktuelle Werte des Investitionsprogramms ansehen Aktivierung von Investitionsmaßnahmen Modul 20: Periodische Abrechnung der Investitionsmaßnahmen Periodenabrechnung Was ist zu tun? Tastenteil M20.1 Periodische Abrechnungen der Investitionsaufträge M Investitionsauftrag "Galvanisieranlage" periodisch abrechnen M Investitionsauftrag "Pressmaschine" periodisch abrechnen M20.2 Periodische Abrechnung des Investitionsprojekts M Abrechnungsvorschriften hinterlegen M Investitionsprojekt EDV-System periodisch abrechnen M20.3 Ergebnisse der periodischen Abrechnungen ansehen M Auftragssalden anzeigen M Einzelpostenbericht Investitionsprojekt aufrufen M Anlagenwerte der Anlagen im Bau ansehen Modul 21: Gesamtabrechnung der Investitionsmaßnahmen Gesamtabrechnung XIII

10 Was ist zu tun? Tastenteil M21.1 Gesamtabrechnung des Investitionsprojekts "EDV-System" M Systemstatus der PSP-Elemente ändern M Anlagenstammsätze für Hardware und Software anlegen M Gesamtabrechnung EDV-System durchführen M21.2 Gesamtabrechnung des Investitionsauftrags "Galvanisieranlage" M Status des Auftrags ändern M Anlagenstammsatz für Galvanisieranlage anlegen M Gesamtabrechnung Galvanisieranlage durchführen M21.3 Anlagenwerte der fertigen Anlagen ansehen Anhang Datentabellen Hinweise für den Systemadministrator Online-Service Literaturverzeichnis Stichwortverzeichnis XIV

Kostenstellenrechnung mit SAP R/3

Kostenstellenrechnung mit SAP R/3 Franz Klenger Ellen Falk-Kalms Kostenstellenrechnung mit SAP R/3 Mit Testbeispiel und Customizing für Studenten und Praktiker 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage vieweg (Kurzfassung) Inhalt

Mehr

Projektmanagement. Konzeption und praktischer Einsatz des R/3 Moduls PS ADDISON-WESLEY. An imprint of Addison Wesley Longman, Inc.

Projektmanagement. Konzeption und praktischer Einsatz des R/3 Moduls PS ADDISON-WESLEY. An imprint of Addison Wesley Longman, Inc. Erich Dräger Projektmanagement mit SAP R/3 Konzeption und praktischer Einsatz des R/3 Moduls PS ADDISON-WESLEY An imprint of Addison Wesley Longman, Inc. Bonn Reading, Massachusetts Menlo Park, California

Mehr

3126 SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Kameralistik) 3136 SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Doppik)

3126 SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Kameralistik) 3136 SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Doppik) Finanzmanagement / SAP SAP Kosten- und Leistungsrechnung Aus- und Fortbildungszentrum SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Kameralistik) 3136 SAP Kosten- und Leistungsrechnung (Doppik) Organisation der KLR

Mehr

Investitionsmanagement. Robin Schneider

Investitionsmanagement. Robin Schneider Investitionsmanagement mit SAP Robin Schneider INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Einleitung 5 1 Einführung in das Investitionsmanagement mit SAP 7 1.1 Investitionsmanagement und Investitionscontrolling

Mehr

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt

Vorlesung Enterprise Resource Planning, WS 04/05, Universität Mannheim Übungsblatt Vorlesung Enterprise Resource Planning Übungsblatt mit Antworten Aufgabe 1: Planungsprozesse Erläutern Sie bitte kurz die Aufgaben und Zielsetzungen der folgenden Planungsprozesse: Absatz und Produktionsgrobplanung

Mehr

Investitionsmanagement (IM)

Investitionsmanagement (IM) ADDON.IDESIM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2. SAP FI-AA Inventarisierung... 3. SAP FI-AA Behördenkoordination... 4

SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2. SAP FI-AA Inventarisierung... 3. SAP FI-AA Behördenkoordination... 4 Inhalt SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2 SAP FI-AA Inventarisierung... 3 SAP FI-AA Behördenkoordination... 4 SAP PSM Dezentrale Mittelbewirtschaftung... 5 SAP CO Teil 1 - Stammdaten... 6

Mehr

Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3 an der Universität Basel

Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3 an der Universität Basel Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3 an der Universität Basel Seite 1 ANLAGENBUCHHALTUNG MIT SAP R/3 AN DER UNIVERSITÄT BASEL... 1 1 ZIELVORGABEN... 3 2 SAP-EINSTELLUNGEN UND STRUKTUREN... 3 2.1 BEWERTUNGSPLAN

Mehr

Projektcontrolling mit SAP'

Projektcontrolling mit SAP' Martin Munzel, Renata Munzel Projektcontrolling mit SAP' Galileo Press Bonn Boston 1.1 An wen richtet sich dieses Buch? 11 1.2 Aufbau des Buches 12 1.3 Wie können Sie mit dem Buch arbeiten? 13 1.4 Voraussetzungen

Mehr

SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2. SAP FI-AA Inventarisierung... 3. SAP FI-AA Behördenkoordination... 4

SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2. SAP FI-AA Inventarisierung... 3. SAP FI-AA Behördenkoordination... 4 Inhalt SAP Allgemeine Einführung in die Bedienung... 2 SAP FI-AA Inventarisierung... 3 SAP FI-AA Behördenkoordination... 4 SAP PSM Dezentrale Mittelbewirtschaftung... 5 SAP CO Teil 1 - Stammdaten... 6

Mehr

Glossar Teil 2 - Doppik Vorwort Es werden Begrifflichkeiten aus der Doppik erläutert ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Verbindlichkeit.

Glossar Teil 2 - Doppik Vorwort Es werden Begrifflichkeiten aus der Doppik erläutert ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Verbindlichkeit. Inhalt Anlage 12 - Begriffsbestimmungen Teil 1 - Begriffsbestimmungen HKR Teil 2 Begriffsbestimmungen Doppik*) Teil 3 Begriffsbestimmungen SAP*) *) Teile 2 und 3 haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit

Mehr

'EMEINKOSTENVERRECHNUNGEN

'EMEINKOSTENVERRECHNUNGEN Gemeinkostenverrechnungen dienen dazu, am Periodenende diejenigen Kosten den verantwortlichen Empfängern zuzuordnen, die während der Periode nicht direkt verursachungsgerecht gebucht werden konnten. Wann

Mehr

SAP im Rechnungswesen

SAP im Rechnungswesen SAP im Rechnungswesen Wintersemester 2010/2011 V09: Finanzbuchhaltung in SAP: Überblick Stammdaten und Geschäftsprozesse 10. Januar 2011, 18.00-19.30 Uhr, ITS-Pool nur zugelassene Teilnehmer Wintersemester

Mehr

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel 9. 2008 / 1. Auflage

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel 9. 2008 / 1. Auflage Grundkurs SAP ERP Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel 2008 / 1. Auflage Kapitel 9 Abb. 9.1: SPRO Customizing Buchungskreis pflegen SAP AG Abb. 9.2: SPRO Customizing Gesellschaft

Mehr

Projektabwicklung und SAP PS

Projektabwicklung und SAP PS Projektabwicklung und Steuerung mit SAP PS Inhalt Grundlagen Begriffsdefinition Projekt Instrumente in SAP zur Abwicklung von Projekten Projektstrukturplan Auftrag Kostenplanung und Budgetierung Ressourcenplanung

Mehr

Kostenrechnung und operatives

Kostenrechnung und operatives Kostenrechnung und operatives Controlling Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Anwendung mit SAP ERP von Prof. Dr. Norbert Varnholt, Uwe Lebefromm und Prof. Dr. Peter Hoberg Oldenbourg Verlag München

Mehr

Auf einen Blick Materialwirtschaft, SAP-Systeme und Customizing Projekte Allgemeine Einstellungen Organisationsstruktur Stammdaten

Auf einen Blick Materialwirtschaft, SAP-Systeme und Customizing Projekte Allgemeine Einstellungen Organisationsstruktur Stammdaten Auf einen Blick 1 Materialwirtschaft, SAP-Systeme und Customizing... 19 2 Projekte... 29 3 Allgemeine Einstellungen... 65 4 Organisationsstruktur... 91 5 Stammdaten... 147 6 Einkauf und Beschaffung...

Mehr

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH

(Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH (Hrsg.) Markt&Technik Buch- und Software-Verlag GmbH \/ Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 1 Einführung in R/3 13 1.1 Über das Buch 13 1.2 Grundlagen 15 1.2.1 SAP-Unternehmen und Produkt 15 1.2.2 R/3-Anwendungsbereiche

Mehr

Anwendungen für das Pilotprojekt im Rechenzentrum der TUHH

Anwendungen für das Pilotprojekt im Rechenzentrum der TUHH Teil 2 Anwendungen für das Pilotprojekt im Rechenzentrum der TUHH Einführung der Software SAP R3 (Release: 4.0B) sowie des kaufmännischen Rechnungswesen Durchführung des Projektes von: Christine Weispfennig

Mehr

Inhaltsverzeichnis VIII

Inhaltsverzeichnis VIII Vorwort...V Inhaltsverzeichnis...VII Abbildungsverzeichnis...XIII Tabellenverzeichnis...XXVII Abkürzungsverzeichnis... XXIX 1 Einsatz betriebswirtschaftlicher Standardsoftware... 1 1.1 Betriebswirtschaftliche

Mehr

Liquiditätsrechnung und -planung mit SAP

Liquiditätsrechnung und -planung mit SAP Stephan Kerber, Dirk Warntje Liquiditätsrechnung und -planung mit SAP Bonn Boston Inhaltsverzeichnis Einleitung... 7 1 Betriebswirtschaftlicher Überblick... 11 1.1 Der Begriff Liquiditätsrechnung... 11

Mehr

Investitionsmanagement (IM)

Investitionsmanagement (IM) HELP.IM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form

Mehr

Übungsbeispiel (CO, MM, FI) BAB

Übungsbeispiel (CO, MM, FI) BAB Übungsbeispiel (CO, MM, FI) BAB BAB mit Hilfskostenstellen Die Dipl.Ing. F. Müller GmbH, Erzeugung von Landmaschinen, hat die Kostenstellen Heizung, Fertigungshilfsstelle, EDV Material, Fertigung und VerwaltungVertrieb

Mehr

Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg

Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg 1 2 Konsolidierung der Kostenrechnungskreise bei der Fielmann AG, Hamburg Jörg Leydecker Informationssysteme-Controlling e-mail: j.leydecker@fielmann.com http://www.fielmann.com 3 Agenda 1 Unternehmenspräsentation

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort,V

Inhaltsverzeichnis. Vorwort,V Vorwort,V Inhaltsverzeichnis VII Abbildungsverzeichnis XIII Tabellenverzeichnis XXVII Abkürzungs Verzeichnis XXIX 1 Einsatz betriebswirtschaftlicher Standardsoftware 1 1.1 Betriebswirtschaftliche Standardsoftware

Mehr

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber SAP-Workshop Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Funktionen SAP ERP Financials Financial Accounting (FI) Management Accounting (CO) Financial Supply Chain Management Corporate Governance Financial Analytics

Mehr

1 Einleitung. 2 Stammdaten Finanzbuchhaltung. 3 Stammdaten Kostenrechnung. 4 Planung Gemeinkosten. 5 Ist-Daten Finanzbuchhaltung

1 Einleitung. 2 Stammdaten Finanzbuchhaltung. 3 Stammdaten Kostenrechnung. 4 Planung Gemeinkosten. 5 Ist-Daten Finanzbuchhaltung 1 Einleitung 2 Stammdaten Finanzbuchhaltung 3 Stammdaten Kostenrechnung Einführung Kosten und Erlösartenbearbeitung Übung Leistungsartenbearbeitung Übung Kostenstellenbearbeitung Übung Bearbeitung statistischer

Mehr

Projektmanagement mit SAP Projektsystem

Projektmanagement mit SAP Projektsystem Mario Franz Projektmanagement mit SAP Projektsystem Galileo Press Bonn Boston Inhalt JOOOOOOOOOOOC 2.1 Grundlagen, 20 2.1.1 Übersicht der Projektstrukturen 20 2.1.2 Zugriffskontrolllisten 24 2.2 Projektstrukturplan

Mehr

1.1 Von SAP R/3 zu ERP Die wichtigsten Neuerungen in SAP ERP Financials Financial Accounting und Management Accounting 24

1.1 Von SAP R/3 zu ERP Die wichtigsten Neuerungen in SAP ERP Financials Financial Accounting und Management Accounting 24 Einleitung 13 1 Einführung 1.1 Von SAP R/3 zu ERP 19 1.2 Die wichtigsten Neuerungen in SAP ERP Financials... 23 1.2.1 Financial Accounting und Management Accounting 24 1.2.2 SAP Governance, Risk und Compliance

Mehr

Personal Wirtschaft mit SAP R/3

Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Paul Wenzel (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Personal Wirtschaft mit SAP R/3 Personalstammdaten,

Mehr

S4F17 Anlagenbuchhaltung in SAP S/4HANA

S4F17 Anlagenbuchhaltung in SAP S/4HANA S4F17 Anlagenbuchhaltung in SAP S/4HANA. GLIEDERUNG DES KURSES Version der Schulung: 03 Dauer der Schulung: 5 Tage SAP-Copyright und Markenzeichen 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte

Mehr

Abbildungsverzeichnis

Abbildungsverzeichnis C o n t r o l l i n g 1. Ausgabe / 15.9.2007 Seite 2 Inhalt 1 Stammdaten... 8 1.1 Kostenstellen... 8 1.1.1 Anlegen... 8 1.1.2 Ändern... 11 1.1.3 Anzeigen... 13 1.1.4 Löschen... 15 1.2 Kostenstellen-Standardhierarchie...

Mehr

Systemmenü: System Dienste Reporting (Transaktion SE38) Systemmenü: System Dienste Batch-Input Mappen (Transaktion

Systemmenü: System Dienste Reporting (Transaktion SE38) Systemmenü: System Dienste Batch-Input Mappen (Transaktion B.1 Kapitel 2 Einstieg in SAP ERP B.1.1 ABAP Editor Systemmenü: System Dienste Reporting (Transaktion SE38) B.1.2 Batch-Input Systemmenü: System Dienste Batch-Input Mappen (Transaktion SM35) B.2 Kapitel

Mehr

Intensiv Training eevolution Finanzbuchhaltung

Intensiv Training eevolution Finanzbuchhaltung Intensiv Training eevolution Finanzbuchhaltung 05. 07. Februar 2007 In Hildesheim Zielgruppe: Diese Schulung eignet sich besonders für Neueinsteiger bei Unternehmen, die das Syska SQL Rechnungswesen einsetzen

Mehr

Schnelleinstieg ins SAP Controlling. Martin Munzel Andreas Unkelbach

Schnelleinstieg ins SAP Controlling. Martin Munzel Andreas Unkelbach Schnelleinstieg ins SAP Controlling Martin Munzel Andreas Unkelbach INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Von der Idee zum Buch 5 An wen richtet sich dieses Buch? 6 Aufbau des Buches 6 Danksagung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1. Abkürzungen Dank Vorwort Einleitung 1. Führung und Betriebswirtschaft im KMU 5 XI XII XIII

Inhaltsverzeichnis. Teil 1. Abkürzungen Dank Vorwort Einleitung 1. Führung und Betriebswirtschaft im KMU 5 XI XII XIII Inhaltsverzeichnis V Inhaltsverzeichnis Abkürzungen Dank Vorwort Einleitung 1 Teil 1 Führung und Betriebswirtschaft im KMU 5 1.1 Einleitung zu Teil 1 Alles vereinfachen? Auf was lasse ich mich da ein?

Mehr

Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI. V10: Modul Finanzbuchhaltung (FI)

Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI. V10: Modul Finanzbuchhaltung (FI) Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI V10: Modul Finanzbuchhaltung (FI) Wintersemester 2009/10 Dipl.-Ök. Harald Schömburg schoemburg@iwi.uni-hannover.de Dipl.-Ök. Thorben Sandner & Dipl.-Ök. Harald

Mehr

- Einführung in das Modul Finanzwesen (FI) -

- Einführung in das Modul Finanzwesen (FI) - Vertiefendes Übungsprojekt 1 Unternehmensmodellierung mit Standardardsoftware: SAP R/3 - Einführung in das Modul Finanzwesen (FI) - Stefan Koch und Lale Koch / Wirtschaftsuniversität Wien Bundesrechenzentrum

Mehr

1 Von Luca Pacioli bis BilMoG: Einführung in die Anlagenbuchhaltung Abbildung der Organisationsstruktur Inventar und Inventur...

1 Von Luca Pacioli bis BilMoG: Einführung in die Anlagenbuchhaltung Abbildung der Organisationsstruktur Inventar und Inventur... Auf einen Blick 1 Von Luca Pacioli bis BilMoG: Einführung in die Anlagenbuchhaltung... 19 2 Abbildung der Organisationsstruktur... 45 3 Inventar und Inventur... 95 4 Hierarchie der Anlagenstammsätze...

Mehr

Vergleichen Sie die Organisationseinheiten mit der Dokumentation der geprüften Einheit.

Vergleichen Sie die Organisationseinheiten mit der Dokumentation der geprüften Einheit. PRAXISLEITFADEN ZUR PRÜFUNG DES MODULS CO VON SAP KAPITEL 2 2 Unternehmensstruktur Grundsätzlich sollten die im Customizing hinterlegten Systemeinstellungen mit der aktuellen Organisationsstruktur des

Mehr

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29

1 Überblick über SAP ERP HCM... 19. 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 Auf einen Blick 1 Überblick über SAP ERP HCM... 19 2 Grundlagen des Organisationsmanagements in SAP ERP HCM... 29 3 Objektverknüpfungen im Organisationsmanagement... 97 4 Infotypen im Organisationsmanagement...

Mehr

Ideen, Methoden, Werkzeuge

Ideen, Methoden, Werkzeuge Ideen, Methoden, Werkzeuge das IVM BHG Reform Framework Mag. Norbert Schlager-Weidinger Mag. Christian Mayr Mag. Markus Mitterer IVM Institut für Verwaltungsmanagement GmbH Name Herausforderungen der BHG

Mehr

Kurzfassung. Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3. an der Universität Basel

Kurzfassung. Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3. an der Universität Basel Kurzfassung Anlagenbuchhaltung mit SAP R/3 an der Universität Basel Seite 1/5 1 Zielvorgaben Innerhalb von SAP R/3 dient das Modul Anlagenbuchhaltung (FI-AA) zur Verwaltung und Bewertung des Anlagevermögens.

Mehr

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten

Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Kostenrechnung Basis (Kostenstellen) Stammdaten Baumzuordnungs- Programm Frei gestaltbare Erfassungsmaske beim Anlegen und Ändern der Kostenstellen, Kostenträger und der drei zusätzlichen Kostentypen,

Mehr

Erläuterungen zur CO Integrations-Fallstudie (SAP ERP 6.0)

Erläuterungen zur CO Integrations-Fallstudie (SAP ERP 6.0) SAP UCC 2008 CO Integrations-Fallstudie 1 Erläuterungen zur CO Integrations-Fallstudie (SAP ERP 6.0) Stefan Weidner SAP University Competence Center Magdeburg März 2008 Hintergrund und Inhalt Unternehmen:

Mehr

Controlling (CO) HELP.CO. Release 46C

Controlling (CO) HELP.CO. Release 46C HELP.CO Release 46C SAP AG Copyright Copyright 2000 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Broschüre oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch

Mehr

AC305 Anlagenbuchhaltung

AC305 Anlagenbuchhaltung AC305 Anlagenbuchhaltung. GLIEDERUNG DES KURSES Version der Schulung: 15 Dauer der Schulung: 5 Tage SAP-Copyright und Markenzeichen 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Thaysen Consulting Kontaktdaten

Thaysen Consulting Kontaktdaten Projektprofil Anja Thaysen Diplom-Betriebswirtin (FH) Kontaktdaten Adresse Thaysen Consulting Kaiserswerther Str. 198 40474 Düsseldorf Mobile 0172 / 299 70 20 Email mail@thaysen-consulting.de Seite 1 von

Mehr

Auf einen Blick. 1 Was Sie zum Arbeiten mit SAP unbedingt wissen sollten Debitorenstammsatz 41

Auf einen Blick. 1 Was Sie zum Arbeiten mit SAP unbedingt wissen sollten Debitorenstammsatz 41 Auf einen Blick 1 Was Sie zum Arbeiten mit SAP unbedingt wissen sollten 17 2 Debitorenstammsatz 41 3 Tägliche Aufgaben in der Debitorenbuchhaltung 59 4 Kreditorenstammsatz 101 5 Tägliche Aufgaben in der

Mehr

Inhalt. München, 28.2.2015 GBI -Kurs Train the Trainer FI - Kreditoren 1/19

Inhalt. München, 28.2.2015 GBI -Kurs Train the Trainer FI - Kreditoren 1/19 München, 28.2.2015 GBI -Kurs Train the Trainer FI - Kreditoren 1/19 Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Unser Unternehmen... 3 3. FI Finanzwesen (Financial Accounting )... 4 3.1. Kreditoren... 4 3.1.1. Kreditorenstamm

Mehr

Finanzwesen allgemein (FI)

Finanzwesen allgemein (FI) HELP.FITX Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form

Mehr

Dokumentation C.v.C - Finanzen 3.0

Dokumentation C.v.C - Finanzen 3.0 Dokumentation - Finanzen 3.0 www. Telefon : 040 / 1602 97 97 - Mobil : 0174 / 33 19 305 1. Übersicht...4 2. Funktionen...5 2.1. Eingabe...5 2.1.1. Manuelle Buchung...5 2.1.2. Dauerbuchungen...5 2.1.3.

Mehr

Inhaltsverzeichnis VIII

Inhaltsverzeichnis VIII 1 Microsoft Dynamics AX ein Überblick... 1 1.1 Axapta und die Entwicklung von Dynamics AX... 1 1.2 Technologie und Systemarchitektur... 2 1.3 Funktionale Komponenten...4 2 Grundlagen Microsoft Dynamics

Mehr

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP

Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Liegenschaften effizient verwalten und betreuen mit SAP Archive an verschiedenen Orten, Excel-Listen mit unterschiedlich gepflegten Datenständen, hoher manueller Aufwand für das Berichtswesen so oder ähnlich

Mehr

17.12.2015. System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: SAP -Workshop. Produktionsplanung (PP)

17.12.2015. System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: SAP -Workshop. Produktionsplanung (PP) Produktionsplanung SAP -Workshop Produktionsplanung (PP) System zur mengen- termin- und kapazitätsgerechten Planung der Produktion. Ziele: kurze Durchlaufzeit hohe Termintreue geringe Kapitalbindung hohe

Mehr

Stammdatenaufbau / Nummernsystematik. der Stadt

Stammdatenaufbau / Nummernsystematik. der Stadt Stammdatenaufbau / Nummernsystematik der Stadt Stand: 21. August 2014 Änderungsdokumentation Datum Autor Beschreibung Dezember 2011 Kerstin Blaich Erstellung der Erstfassung 21. August 2013 Kerstin Wolfer

Mehr

SAP -Controlling Customizing

SAP -Controlling Customizing Martin Munzel, Renata Munzel SAP -Controlling Customizing Bonn Boston Auf einen Blick 1 Einleitung... 15 2 Unternehmensstruktur und Grundeinstellungen... 23 3 Kostenartenrechnung... 55 4 Kostenstellenrechnung...

Mehr

Das Einführungskapitel behandelt die Zielsetzung dieses Buches und gibt Ihnen einen Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel.

Das Einführungskapitel behandelt die Zielsetzung dieses Buches und gibt Ihnen einen Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel. Das Einführungskapitel behandelt die Zielsetzung dieses Buches und gibt Ihnen einen Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel. 1 Einführung Aufgrund der Anforderung, Vorhaben in immer kürzer werdenden

Mehr

Glossar für die Kosten- und Leistungsrechnung (CO)

Glossar für die Kosten- und Leistungsrechnung (CO) Landeshauptstadt München Stadtkämmerei Glossar für die Kosten- und Leistungsrechnung (CO) Abgrenzung, kalkulatorische Mit der kalkulatorischen Abgrenzung werden in der Kosten- und Leistungsrechnung, z.

Mehr

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber

SAP-Workshop. Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Prof. Dr. Martin Schreiber SAP-Workshop Finanzwesen (FI) und Controlling (CO) Funktionen SAP ERP Financials Financial Accounting (FI) Management Accounting (CO) Financial Supply Chain Management Corporate Governance Financial Analytics

Mehr

3132 SAP-Kreditorenbuchhaltung

3132 SAP-Kreditorenbuchhaltung Finanzmanagement / SAP SAP Kreditorenbuchhaltung Aus- und Fortbildungszentrum SAP-Kreditorenbuchhaltung Bremer Kontenrahmen Belege im SAP-System Kreditorenstammdaten Rechnungen Gutschriften Stornierungen

Mehr

Integrations-Fallstudie CO

Integrations-Fallstudie CO Integrations-Fallstudie CO (SAP ERP 6.0) SAP UCC, Stefan Weidner April 2008 Seite 1 / 18 Inhaltsverzeichnis AUFGABENSTELLUNG UND SZENARIO... 3 VORBEREITUNG DER STAMMDATEN... 4 ANLEGEN DER KOSTENSTELLEN...

Mehr

Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI. V6: Modul Finanzbuchhaltung (FI)

Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI. V6: Modul Finanzbuchhaltung (FI) Aufbaukurs SAP ERP: Module PP, CO und FI V6: Modul Finanzbuchhaltung (FI) Wintersemester 2010/11 Dipl.-Ök. Lubov Lechtchinskaia Dipl.-Ök. Thorben Sandner Dipl.-Wirt.-Inf. Markus Neumann lechtchinskaia@iwi.uni-hannover.de

Mehr

S4F10 Geschäftsprozesse in der Finanzbuchhaltung in SAP S/4HANA

S4F10 Geschäftsprozesse in der Finanzbuchhaltung in SAP S/4HANA S4F10 Geschäftsprozesse in der Finanzbuchhaltung in SAP S/4HANA. GLIEDERUNG DES KURSES Version der Schulung: 03 Dauer der Schulung: 5 Tage SAP-Copyright und Markenzeichen 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Controlling SMH-Kosten/iS SMH-Report/iS Version V5.0 Kurzinformation

Mehr

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component EP Enterprise Portal SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2005 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Logistik- Controlling

Logistik- Controlling Jürgen Weber Logistik- Controlling C.E. Poeschel Verlag Stuttgart Inhaltsverzeichnis Kapitel 1 Einführung 1 /./ Vorwort 3 1.2 Zusammenfassung 4 Kapitel 2 Logistik-Controlling: Überblick 7 2.1 Aufgaben

Mehr

myfactory.projektbuchhaltung

myfactory.projektbuchhaltung EDV-Service Olaf Börner myfactory.projektbuchhaltung Inhaltsverzeichnis Zweck des Zusatzmoduls... 1 Grundeinstellungen... 2 Erfassung von Mitarbeiterzeiten... 3 Kostenbuchung von Einkaufsbelegen... 6 Auswertung

Mehr

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning)

Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) Einsatz der Software SAP ERP (SAP = Systeme, Anwendungen, Produkte; ERP = Enterprise Resource Planning) EBP = Enterprise Buyer Professional; SRM = Supplier Relationship Management) Folgende Module (Modul

Mehr

Kostenrechnung. Kostenartenrechnung und Ergebnisrechnung. Kostenstellenrechnung

Kostenrechnung. Kostenartenrechnung und Ergebnisrechnung. Kostenstellenrechnung Kostenrechnung Mit dem Data Warehouse ist eine einheitliche Datenbasis, sowohl zur Datenanalyse, wie auch für Kostenrechnungsfunktionen geschaffen, um klare Aussagen über Wirtschaftlichkeit der einzelnen

Mehr

... Danksagung... 17 TEIL I... Grundlagen und Prozesse... 19. 1... Kapazitive Projektplanung... 21. 2... Integratives Projektplanungsszenario...

... Danksagung... 17 TEIL I... Grundlagen und Prozesse... 19. 1... Kapazitive Projektplanung... 21. 2... Integratives Projektplanungsszenario... ... Danksagung... 17 TEIL I... Grundlagen und Prozesse... 19 1... Kapazitive Projektplanung... 21 1.1... Betriebswirtschaftlicher Kontext von Projekten... 21 1.2... Projektbeispiel... 22 1.2.1... Unternehmensszenario...

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Stefan Holland-Letz Controlling im Mittelstand Entwicklung eines Controllingkonzeptes für den Mittelstand, Diskussion der Umsetzung mit betriebswirtschaftlicher Software und Vergleich mit einer empirischen

Mehr

Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0)

Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0) SAP UCC 2009 Integrations-Fallstudie 1 Erläuterungen zur Integrations-Fallstudie Projekt- und Dienstleistungsabwicklung (SAP ERP 6.0) Stefan Weidner - Heino Schrader SAP University Competence Center Magdeburg

Mehr

Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin -

Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin - Prozess- und Systemverständnis - Erfahrungen mit ERP-Programmen im Oberstufenzentrum Bürowirtschaft und Dientsleistungen in Berlin - Geschäftsprozesse Arbeitsprozesse Module Downsizing/Upsizing 1 SAP,

Mehr

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Neuerungen in der Anlagenbuchhaltung - FIAA. Jan Kirschner 28.10.2015

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Neuerungen in der Anlagenbuchhaltung - FIAA. Jan Kirschner 28.10.2015 SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Neuerungen in der Anlagenbuchhaltung - FIAA EhP 0 bis EhP 7 Jan Kirschner 28.10.2015 Agenda DIE NEUE ABSCHREIBUNGS- RECHNUNG Release 600 PROFITCENTER UND SEGMENTE

Mehr

Anlagenbuchhaltung mit SAP

Anlagenbuchhaltung mit SAP Dieter Schlagenhauf, Jörg Siebert Anlagenbuchhaltung mit SAP Einrichten, anwenden, optimieren Bonn Boston Auf einen Blick 1 Von Luca Pacioli bis BilMoG: Einführung in die Anlagenbuchhaltung... 19 2 Abbildung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 7

Inhaltsverzeichnis. Vorwort 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 1 Die Grundlagen des Controllings in SAP ERP 9 1.1 Modulaufbau von SAP ERP 9 1.2 Unternehmensmodell 13 1.3 Struktur des Buches 18 1.4 Navigation in SAP ERP 19 2 Wie das Berichtswesen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Inhaltsübersicht «VII. Abkürzungsverzeichnis. Abbüdungsverzeichnis. 1. Handlungsrahmen für das IT-Controlling 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort. Inhaltsübersicht «VII. Abkürzungsverzeichnis. Abbüdungsverzeichnis. 1. Handlungsrahmen für das IT-Controlling 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort V Inhaltsübersicht «VII Abkürzungsverzeichnis Abbüdungsverzeichnis XIII XVII 1. Handlungsrahmen für das IT-Controlling 1 1.1 Problemstellung: Aktuelle Herausforderungen im IT-Controlling

Mehr

PRAXISLEITFADEN ZUR BERECHTIGUNGSPRÜFUNG

PRAXISLEITFADEN ZUR BERECHTIGUNGSPRÜFUNG PRAXISLEITFADEN ZUR BERECHTIGUNGSPRÜFUNG DES MODULS CO VON SAP I. Vorbereitung 2 II. Die Berechtigungsobjekte des Controlling 4 III. Kritische Berechtigungen 73 IV. Transaktionen 96 V. Transaktionen zu

Mehr

4 Kostenstellenrechnung

4 Kostenstellenrechnung Mit der strukturieren Sie das Unternehmen in Verantwortungsbereiche. Die Kostenstellen erlauben es Ihnen, Gemeinkosten zu planen, zu erfassen und zu verrechnen. 4 In diesem Kapitel geben wir Ihnen zunächst

Mehr

SA P R/3 4.6C Finanzwesen 1 - FI-A P

SA P R/3 4.6C Finanzwesen 1 - FI-A P SA P R/3 4.6C Finanzwesen 1 - FI-A P Kreditorenbuchhaltung S46CFI1 08-0-13-64-01 Autoren:Gesellschaft für Inform ationstechnologieund Qualifizierung 1.Auflage:Oktober 2001 (061101) by HERDT-Verlag, Nackenheim

Mehr

Kosten- / Leistungsrechnung mit

Kosten- / Leistungsrechnung mit Kosten- / Leistungsrechnung mit - Controlling der Baustellen - der Hilfskostenstellen - der Gemeinkostenstellen - Umlagenrechnung - Interne Leistungsverrechnung - Deckungsbeitragsrechnung - Cheflisten

Mehr

Controlling mit SAP R/3

Controlling mit SAP R/3 UM- Günther Friedl Christian Hilz Burkhard Pedell Controlling mit SAP R/3 Eine praxisorientierte Einführung mit umfassender Fallstudie und beispielhaften C ontrolling-anwendungen vieweg Inhaltsverzeichnis

Mehr

Hinweise zur Vorlesung: Einsatz IT-gestützter Methoden im Accounting und Controlling

Hinweise zur Vorlesung: Einsatz IT-gestützter Methoden im Accounting und Controlling Dr. Alp Kor Universität Hamburg Institut für Revisions- und Treuhandwesen Wintersemester 2012 / 2013 Hinweise zur Vorlesung: Einsatz IT-gestützter Methoden im Accounting und Controlling Ziel der Lehrveranstaltung

Mehr

Projektsteuerung im SAP R/3

Projektsteuerung im SAP R/3 R/3- Projektsystem Das SAP R/3-Projektsystem-(PS) ist ein mächtiges Werkzeug für das Management mit Projekten und von Projekten. Mit diesem integrierten Werkzeug können Sie den gesamten Lebenslauf Ihrer

Mehr

S4F22. Kostenstelle und Innenauftragsabrechnung in SAP S/4HANA GLIEDERUNG DES KURSES. Version der Schulung: 05 Dauer der Schulung: 5 Tage

S4F22. Kostenstelle und Innenauftragsabrechnung in SAP S/4HANA GLIEDERUNG DES KURSES. Version der Schulung: 05 Dauer der Schulung: 5 Tage S4F22 Kostenstelle und Innenauftragsabrechnung in SAP S/4HANA. GLIEDERUNG DES KURSES Version der Schulung: 05 Dauer der Schulung: 5 Tage SAP-Copyright und Markenzeichen 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen.

Mehr

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel / 1. Auflage

Grundkurs SAP ERP. Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel. Kapitel / 1. Auflage Grundkurs SAP ERP Geschäftsprozessorientierte Einführung mit durchgehendem Fallbeispiel 2008 / 1. Auflage Kapitel 4 Abb. 1.1 Prozessmodell Primärprozesse Hardware Einkauf Lager Fertigung Vertrieb Versand

Mehr

Grundkurs Microsoft Dynamics AX

Grundkurs Microsoft Dynamics AX Andreas Luszczak Grundkurs Microsoft Dynamics AX Die Business-Lösung von Microsoft in Version AX 2009 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Mit 177 Abbildungen PRAXIS VIEWEG+ TEUBNER 1 Microsoft Dynamics

Mehr

Stefan Röger Niko Dragoudakis Frank Morelli. Projekt- und Investitionscontrolling

Stefan Röger Niko Dragoudakis Frank Morelli. Projekt- und Investitionscontrolling Stefan Röger Niko Dragoudakis Frank Morelli Projekt- und Investitionscontrolling mit SAP R/3- Aus dem Bereich IT erfolgreich nutzen Kostensteilenrechnung mit SAP R/3- von Franz Klenger und Ellen Falk-Kalms

Mehr

AC605 Ergebnis- und Marktsegmentrechnung

AC605 Ergebnis- und Marktsegmentrechnung AC605 Ergebnis- und Marktsegmentrechnung. GLIEDERUNG DES KURSES Version der Schulung: 15 Dauer der Schulung: 5 Tage SAP-Copyright und Markenzeichen 2016 SAP SE oder ein SAP-Konzernunternehmen. Alle Rechte

Mehr

Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr

Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr Andre Maassen Markus Schoenen Ina Werr Grundkurs SAP R/3 Lern- und Arbeitsbuch mit durchgehendem Fallbeispiel - Konzepte, Vorgehensweisen und Zusammenhänge mit Geschäftsprozessen Mit 256 Abbildungen und

Mehr

Kosten- und Leistungsrechnung für Kommunen mit SAP Tag der Kommune

Kosten- und Leistungsrechnung für Kommunen mit SAP Tag der Kommune Kosten- und Leistungsrechnung für Kommunen mit SAP Tag der Kommune Idstein, 23. September 2010 Gerhard Lentz Seite 1 Integrationsproblematik Inkonsistente (nicht integrierte) Sicht Frontansicht Abbildung

Mehr

Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1:

Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1: Klausur ERP-Software am 27. August 2007 (B_Inf1.0 v360, B_WInf1.0 v361 Dauer: 90 Minuten) Aufgabe 1: Stelle den Zusammenhang zwischen den SAP R/3 Organisationseinheiten Buchungskreis, Einkaufsorganisation,

Mehr

... Vorwort zur 4. Auflage... 15. ... Einleitung... 17. 1... Managementsysteme mit SAP realisieren... 23

... Vorwort zur 4. Auflage... 15. ... Einleitung... 17. 1... Managementsysteme mit SAP realisieren... 23 ... Vorwort zur 4. Auflage... 15... Einleitung... 17 1... Managementsysteme mit SAP realisieren... 23 1.1... Grundlagen... 24 1.2... Qualitätselemente... 27 1.3... Dokumentation des Managementsystems...

Mehr

CONTROLLING - Konzept und Fälle. Erstes Buch

CONTROLLING - Konzept und Fälle. Erstes Buch Lukovic, T. & Lebefromm, U. CONTROLLING - Konzept und Fälle Erstes Buch Erste Auflage Mit 100 Abbildungen und 37 Tabellen Universität Dubrovnik 2010 Engelsdorfer Verlag Leipzig 2010 Alle in diesem Buch

Mehr

Kommunale Kosten- und Wirtschaftlichkeitsrechnung

Kommunale Kosten- und Wirtschaftlichkeitsrechnung ÖFFENTLICHE BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Kommunale Kosten- und Wirtschaftlichkeitsrechnung Fachbuch mit Beispielen und praktischen Übungen und Lösungen 17. vollständig überarbeitete Auflage von Bernd Klümper

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Neues Buchungsjahr anlegen

PC-Kaufmann 2014 Neues Buchungsjahr anlegen PC-Kaufmann 2014 Neues Buchungsjahr anlegen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit

Mehr

Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\

Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\ Stefan Bomann, Torsten Hellberg Rechnungsprüfung mit SAP* N\N\ Galileo Press Bonn Boston Inhalt 2.1 Definition von Organisationsebenen 20 2.2 Zuordnung der Organisationsebenen 22 2.2.1 Die Beziehungen

Mehr

Projektsystem (PS) HELP.PS. Release 4.6C

Projektsystem (PS) HELP.PS. Release 4.6C HELP.PS Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form

Mehr